Bekkay Harrach, l., und die Brüder Mounir und Yassin ChoukaWas viele längst ahnten, bestätigt heute der Bonner Generalanzeiger in seiner Wochenendausgabe: Nicht mehr Ulm oder Hamburg gelten mittlerweile als Hauptzentren für in Deutschland agierende Dschihadisten, sondern die einst so beschauliche Bundeshauptstadt und Geburtsstadt von Ludwig van Beethoven – Bonn am Rhein.

Der Generalanzeiger schreibt:

Bonn ist eine Hochburg für Islamisten. In der Stadt leben nicht nur radikale Muslime und Hassprediger, von hier aus reisen auch Dschihadisten in Länder wie Afghanistan, Pakistan und Jemen, um dort andere muslimische Extremisten und Terroristen im Kampf gegen die NATO und ihre Verbündeten zu unterstützen.

Das geht aus einem Geheimpapier des Landeskriminalamtes (LKA) hervor, das der GA einsehen konnte. Für Bonn hat das LKA 175 Personen ausgemacht, die als „mögliche Angehörige des islamistisch-terroristischen Personenpotentials“ bezeichnet werden. Darunter finden sich so bekannte Namen wie der Al-Kaida-Propagandist Bekkay Harrach und die Brüder Chouka, die sich als Dschihadisten im afghanisch-pakistanischen Grenzgebiet aufhalten sollen.

Wie der Focus im November berichtet hatte, sind vor einigen Jahren auch Fanatiker aus Ulm und Hamburg an den Rhein gezogen. Und das Bonner Netzwerk, zu dem auch Moscheen gehören, soll weitere Islamisten anziehen.

Wenn das der alte Adenauer noch gewusst hätte…

» Kölner Stadt-Anzeiger: Islamistischer „Terror-Kern“ am Rhein?

(Foto oben: „Bonner Jungs“ – Bekkay Harrach, l., und die Brüder Mounir und Yassin Chouka)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

85 KOMMENTARE

  1. Es wird mir immer ein Rätsel bleiben, wieso man bekannte Gegner Deutschlands, die Gewalt verbreiten wollen, nicht aus diesem Land ausweisen kann. Wer gibt denen eine Aufenthaltserlaubnis? Wer verlängert diese ?

  2. Ich war Anfang der 90er Jahre öfters in Bonn. Da war die Welt zumindest teilweise noch in Ordnung.
    Wenn ich jetzt in Bonn bin oder – noch schlimmer – in Godesberg, gruselt es mich. Ich scheine in Arabien gelandet zu sein. Finster dreinblickende Gestalten mit langen Bärten in Kaftanen, vollverschleierte Frauen, in arabisch beschriftete Schaufenster. Die Stadt geht vor die Hunde.
    Mich erinnert dies an den Untergang des römischen Reiches, als nach Abzug der römischen Hochkultur die Barbaren in die Römerstädte strömten und die römischen Bauwerke abrissen oder einfach verfallen ließen.

  3. Für Bonn hat das LKA 175 Personen ausgemacht, die als “mögliche Angehörige des islamistisch-terroristischen Personenpotentials” bezeichnet werden.

    Und wieso laufen diese noch frei rum und kassieren Sozialleistungen?
    In was für einem Saustall leben wir hier eigentlich?

    Andreas

  4. @Andreas:
    Du weißt doch, wie das hier in Deutschland geht: Da wird „ausgemacht“, „beobachtet“, „berichtet“ und eine Menge Papier verbraucht. Es scheitert aber letzten Endes am politischen Willen zum Handeln. Alles, was wir hier bei PI diskutieren ist längst in den Verwaltungsebenen bekannt. Sarrazins Fakten stammen vom Statistischen Bundesamt. Den LKAs, dem BKA und den Nachrichtendiensten liegen seit den frühen 90er Jahren eindeutige Berichte über die Moslems in Deutschland vor. Getan wird von Seiten der Politiker nichts. Dieses Stillhalten ist ja – noch – von den Moslems honoriert worden, indem sie in Deutschland noch keinen Massenmord im Namen Allahs verübt haben.

  5. Ist schon besser, die gehen nach Afghanistan. Die örtliche Bevölkerung ist sehr geschickt darin, diese westlichen Dschihadisten auszunehmen (Die zahlen Ausbildung, Unterkunft, Verpflegung, Mun, einfach alles ^^) und bekommen dafür bestenfalls eine militärische Grundausbildung – und wenn sie dann gegen die NATO verheizt werden auch noch ein Ticket zu ihrem geliebten Allah.
    Da können sie dann in aller Ruhe ihre 72-jährige Jungfrau beschlafen.

  6. Bonn ging den Weg von Beethoven zu Gebetshöfen, ein Symbol für den Abstieg der okzidentalen Hochkultur in den orientalen Wüstenkult.

    Deutschland schafft sich ab!

    Das Geophysikalische Institut der Universität Bonn misst schon seit Jahren starke seismische Aktivität im Bereich des nahegelegenen Rhöndörfer Friedhofs, was könnte die Ursache sein?

  7. Aber, aber … laut Markus Lanz vom ZDF sind doch 99,999% – ja, die dritte Nachkommastelle ist wichtig zur Anbiederung – friedliebende Mitbürger?? Oder meinte er Frieden im Sinne des Islam? Der geht ja leider oft mit Knalleffekten einher.

    Ob Sarrazin in Bonn auch „umstritten“ ist??

  8. Es ist jedesmal wieder ein Kulturschock, wenn ich von Bayern nach Godesberg fahre. Und was war das früher mal schön. Heute ist der Theaterplatz übersäht mit verhängten Frauen.

  9. Wir sind Terrorismus !

    Anstatt das Gesindel einfach über Afwahnsinnstan abzuwerfen ?!

  10. Ja, hier ist es ja auch viel angenehmer als in den islamischen Paradiesen.

    Für diese Vögel erfüllt sich der Koran geradezu in prophetischer Weise.

    Sie können Ungläubige terrorisieren, zusammentreten vergewaltigen und gnadenlso ausnehmen, ohne, dass sich irgendjemand wirklich gegen die neuen Herrenmenschen wehren würde.

    Die Herrenmenschen lassen arbeiten und sich quasi einen Beamtenstatus auf Lebenszeit per Anweseheit geben, schließlich sind sie ja die Herrenmenschen.

    Und sie werden, von den hiesigen Polit-Eliten geliebt, als Schätze tituliert, sogar als „unsere Zukunft“ bezeichnet, während sich die Untermenschen freiwillig selbst abschaffen.

    Für den Geburtenjihad haben die Untermenschen, die ihre eigenen Kinder abschlachten, ebenfalls großes Verständnis. Außerdem wird der Islam nun in Kindergärten, Schulen und Hochschulen offiziell den Untermenschen beigebracht. Und auch hier schließt sich der Kreis, die Untermenschen zahlen diesen Wahnsinn auch noch – voll geil alda!

    Dieser Allah ist wirklich groß…

  11. Also ich muß als Pundeskanzler dieses unseres Landes wirklich einmal sagen, ich finde das unglaublich! Ich finde es unglaublich, wie so eine beschauliche Stadt in unserem schönen Land so verkommen kann… Was? Ach so. Ich bin ja nicht mehr der Pundeskanzler. Ach ja. Das ist ja jetzt diese FDJ-Funktionärin… Wer hat die denn bloß dahin gebracht? Oh! Ich geh dann mal jetzt… Da ist noch Saumagen… 😉

    Im Ernst: in den 80er Jahren war ich ein paar Mal in unserer Hauptstadt Bonn. Ich fand es immer spannend langsam durch das Regierungsviertel zu fahren, zu schauen nach Promis oder schwer bewaffneten Polizisten…
    Ich wollte, daß Bonn Hauptstadt bleibt. Hier in NRW. Berlin ist doch eh schon verloren!

    Damals war die Welt noch in Ordnung. Im Ernst.

  12. #1 Neugieriger

    Man kann nur Ausländer heimschicken. Jetzt sind diese Leute aber sicher schon Söhne von Eingebürgerten und somit Deutsche. Wohin willste die schicken? Staatsbürgerschaft abnehmen geht nicht, denn irgendwo gehört man halt offiziell hin obs einem passt oder nicht. Kriminell sind sie ja auch noch nicht solang nur ein verdacht besteht, man ihnen aber nix nachweisen kann.
    Du kannst auch keinen zum kriminellen erklären nur weil du weist dass er nix als Quatsch im Kopf hat. Es wird dir also nichts nützen. Du wirst damit leben lernen müssen dass es solche Freaks gibt oder selber kriminell werden müssen – was aber nicht geht weil du ja gegen Kriminalität bist hoffe ich.

  13. #17 Charles B.

    Der Saumagenfresser hat doch deine jetzige Kanzlerin erst gefördert. Ausserdem was willst du – sie ist nach geltendem Wahlverfahren in Deutschland gewählt worden. Bist halt selber schuld wenn du das Kreuz falsch gemacht hast. Das Thema Berlin oder Bonn ist durch da gibts nix mehr dran zu ändern. Das musste einfach vergessen auch wenns früher alles schöner war. Früher war aber auch alles anders und wenn du noch weiter zurückdenkst wie du in Stalingrad im Schnee fast verreckt wärst… Och war das alles so schön früher.

  14. #18 Pirat (15. Jan 2011 10:21)
    Man kann nur Ausländer heimschicken.

    Jooo! Ausländer raus! Wählt NPD! Boooh!
    Was hat das mit „Ausländern“ zu tun? Es geht um radikale Muslime, die meisten aus dem Orient. Aber auch deutsche Konvertiten, wie Eric Breininger z.B., Gott habe ihn selig. Äh, jetzt Allah 😉

    Auch vernünftige Ausländer haben Extremisten und asoziales Pack satt. Also bitte nicht so sehr verallgemeinern!

  15. Stimme @ Neugieriger zu. Nicht nur, dass man diese Leute und ihre Absichten kennt und sie gewähren lässt, man berichtet auch noch öffentlich darüber und keinen scheint es zu stören. Und als wäre das nicht schlimm genug, werden Menschen, die eben diese unhaltbaren Zustände kritisieren, als islamophob bezeichnet und dem linken Mob zum Fraße vorgeworfen, und auch das regt kaum jemanden sonderlich auf! Offensichtlich bedarf es tatsächlich erst eines Blutbades, wie es in zahlreichen islamischen Ländern an der Tagesordnung ist, um die faktenresistente Bevölkerung aus ihrer Lethargie zu wecken.

  16. #21 Charles B.

    Wo hat man dich denn rausgelassen? Schreibst du nur solch unvernünftigen Humbug weil dir das Wissen fehlt oder bist du nur der PI-Troll?

    „Radikaler Muslim“ ist in Deutschland kein Straftatbestand. Und wenns so wäre wie willst du das einsortieren? Wenn du die Leute dann doch mal nach irgendeiner Methode einsortiert hast warum soll Arabien die Leute nehmen, wo sie doch „deutsch“ im Paß stehen haben?

    Ein Gesetz gilt für alle also auch für alle Ausländer. Wenn hier jemand sagt kriminelle Ausländer müssen raus – dann gilt das für alle Ausländer egal welcher Herkunft und welcher Religion. Dass sowas zum Teil gemacht wird ist doch schon normal. Wenn jemand erstmal eingebürgert wurde ist er aber eben kein Ausländer mehr sondern ist Deutscher mit allen Rechten und Pflichten. Nur weil einer dann asiatisch, afrikanisch oder meinetwegen indianisch aussieht hat das also noch nix zu sagen ob es ein Ausländer ist oder nicht. Vielleicht kapiert es jetzt dein Hirn.

  17. #23 Pirat (15. Jan 2011 10:49)
    Wo hat man dich denn rausgelassen? Schreibst du nur solch unvernünftigen Humbug weil dir das Wissen fehlt oder bist du nur der PI-Troll?

    Ja, so ähnlich. Ich bin vom Auslandgeheimdienst des Planeten Xenturion III aus der Galaxie Mokslu.

    Wenn hier jemand sagt kriminelle Ausländer müssen raus – dann gilt das für alle Ausländer egal welcher Herkunft und welcher Religion.

    Sie schrieben vorher“Man kann nur Ausländer heimschicken.“. Von KRIMINELLEN Ausländern schrieben Sie nichts. Sonst hätte ich Ihnen zugestimmt. Oder meinen Sie, daß ALLE Ausländer kriminell sind?

  18. #9 Eurabier (15. Jan 2011 09:55)

    Das Geophysikalische Institut der Universität Bonn misst schon seit Jahren starke seismische Aktivität im Bereich des nahegelegenen Rhöndörfer Friedhofs, was könnte die Ursache sein?


    💡 Rotationsprozesse in der äusseren Kruste ? 🙄

  19. „#18 Pirat (15. Jan 2011 10:21)
    #1 Neugieriger

    Man kann nur Ausländer heimschicken. Jetzt sind diese Leute aber sicher schon Söhne von Eingebürgerten und somit Deutsche. Wohin willste die schicken? “

    Wieso machst du dir Gedanken wohin mit den
    eingedeutschten Moslems ?
    Wo ein Wille, da ein Weg.
    Pass abnehmen, Konten sperren und erst dann
    wieder Konten freigeben wenn sie irgendwo in der Welt eine neue Bleibe gefunden haben.
    Solange sie hier leben keine Unterstützung.
    Ich denke mir eine neue (rechte, evtl Freiheit) kommt um solche Gesetze nicht herum.
    Nur der Erfolg zählt.

  20. Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus. Die Gutmenschen werden sich bald wundern, welche Macht das Volk noch hat und wahrscheinlich wird sich das Volk selber wundern. Jedenfalls wird das Problem langsam als solches erkannt und das sollte irgendwann zur Lösung des Problems führen. Wer raus geht und genau hinschaut, kann bereits erste kleine Anzeichen erkennen.

  21. Es ist zum heulen mit Bonn!

    In den 50er – 70er Jahren wurden viele Siedlungen für Bundesbeamte gebaut. Dort wohnten dann die kleinen Bundesbeamten- und Angestellte. Diese Siedlungen waren einfach, aber sauber und gepflegt. Kein Müll, die Grünanlagen weitestgehend in Ordnung, usw.

    Die Beamten sind weg oder in Pension und in diese Siedlungen sind herbeigeströmte Moslems eingezogen. Deren Mieten bezahlt ja meistens die Stadt. Und nun verkommen diese Siedlungen immer mehr: Müll liegt rum, geklaute Einkaufswagen, Fassaden verdrecken, die Grünanlagen ungepflegt.

    Schon haben erste Gutmenschen aufgeheult und von Ghettos gesprochen. Ja, bitteschön, für unsere Bundesbeamten waren diese Siedlungen gut genug und jetzt sind das „Ghettos“???

    Die Stadt Bonn ist überschuldet und die Stadtoberen diskutieren, wo sie noch sparen können. Schwimmbäder und Büchereien schließen, Kulturetat zusammenstreichen, etc. Auf der anderen Seite steigen die Sozialausgaben immer weiter und das hauptsächlich durch nicht arbeitende Einwanderer. Die Statistiken zeigen 30% Arbeitslose bei den Türken auf. Über die Araber habe ich noch keine gelesen, aber ich schätze, bei denen dürfte die Arbeitslosigkeit mindestens doppelt so hoch sein.

    Wir finanzieren also noch den Terrorismus!

  22. #26 Leseratte
    Keiner bringt solch ein dämliches Gesetz durch. Das erste was passiert nach solch einem Gesetz ist, dass sich Denunzianten finden die generell jeden der nach Südländer aussieht als radikalen Moslem bezichtigen.
    Das bringt dann die Polizei und die Staatsanwaltschaft zum Kollaps. Daher geht sowas nicht egal wer am Ruder ist. Klar wenn du wieder irgendeinen Typ an die Macht bringst der bestimmt wer „Jude“ äh sorry, „radikaler Muslim“ ist und wer nicht, dann geht das. Aber wenns soweit ist dann will hier auch kein normaldenkender Deutscher mehr leben müssen.

  23. #25 wolaufensie (15. Jan 2011 11:06)

    Bodennahe Rotationsprozesse in der äusseren Kruste! 🙂

    Gruß,

    Eurabier

  24. Die ganzen Vereine, wie DITIB etc. verbieten. Moschen schliessen. Beten können die auch zuhause oder in der ausklapbaren Pappmoschee für 100 Euro), linke Intergrations-Industrie beenden (die sollen ihr Geld ehrlich verdienen), Zuwanderung aus islamischen Ländern stoppen (Religionstest), eine griechische Insel kaufen (die gibt jetzt als Schnäppchen) und kriminelle Ausländer (Clans usw.) nach New German Alcatraz verfrachten. Mal sehen wie schnell die spuren.

  25. #24 Charles B.

    Ich gehe davon aus dass es um Kriminelle geht. Andere Außländer sind ja nicht Stein des anstoßes oder etwa doch nur weil sie zu einige von ihnen zu Allah beten?
    Wie schon gesagt kann man nur Ausländer heimschicken, denn die Inländer sind ja schon daheim – das ist alles.

  26. Im Herbst waren Vertreter aus Ulm in Bonn und besuchten die Moscheen in Bonn -Bonner Str. und die König Fadth Moschee. Übel aussehende Typen. Die Bonner Polizei war erstaunlich schnell auf dem Theaterplatz in Bad-Godesberg. Was die da nur suchten?
    Vermutlich wird am Montag im Bonner GA zu lesen sein, das die hellseherischen Fähigkeiten der politischen Steigbügelhalter zum Ergebnis kamen das Islam gleich Frieden bedeutet.

    Herr Oberbürgermeister von Bonn, sie werden einen heißen Sommer in Bonn erleben!

  27. #24 Charles B.

    Ich gehe davon aus dass es um Kriminelle geht. Andere Ausländer sind ja nicht Stein des anstoßes oder etwa doch nur weil einige von ihnen zu Allah beten?
    Wie schon gesagt kann man nur Ausländer heimschicken, denn die Inländer sind ja schon daheim – das ist alles.

    Edit: Rechtschreibung

  28. Die Grünen wollen das so. Es ist multikulturell und bereichernd. Außerdem wird so der deutsche Bevölkerungsanteil ein für allemal drastisch gesenkt.

  29. #9 Eurabier
    zitat
    Das Geophysikalische Institut der Universität Bonn misst schon seit Jahren starke seismische Aktivität im Bereich des nahegelegenen Rhöndörfer Friedhofs, was könnte die Ursache sein?
    zitatende
    wer weiß, wie adenauer sich heute zum islam stellen würde. auch schmidt-schnauze hatte damals nur selbige (mir kommt kein türke..)geschehen ist nichts.

  30. Europa hat kein Problem mit Migranten!
    Europa hat ein Problem mit der rassistischen Ideologie des Islam. Dieser Dreck hat hier nichts zu suchen. Die Zahl der Mohamedaner muß auf 5% reduziert werden.

  31. #37 PI – Bonn

    Gut wie willst du vorgehen, erklär mal bitte auf Grundlage von Menschenrecht und und allen geltenden Gesetzen und Regeln die hier gelten?
    Komm mir jetzt nicht mit einem neuen Gesetz gegen kriminelle Muslime, denn das geht schon nicht weils sonst eine Religionsgemeinschaft betrifft und Religionen kann ich wechseln wie meine Unterhose.

  32. #38 DK24

    „BlablablubEuroblaSchuldenblakriseblabla“

    Quelle: Vertraulicher Schweizer Brief vom 30.12.2010

    Da hat also in der Schweiz einer einen Brief geschrieben und den Absender vergessen…
    Bundeswehr im innern, zum Schutz der Banken… soso…
    ja.. nee.. ist schon klar…

  33. #36 noreli (15. Jan 2011 11:32)

    wer weiß, wie adenauer sich heute zum islam stellen würde.

    Immer da, wo seine eigenen, privaten Geldtaschen am besten gefüllt würden.

  34. #33 S verom u Boga Sloboda ili Smrt (15. Jan 2011 11:30)

    Bonn ist das neue Sarajevo!

    Du krankes Hirn.

  35. In Aserbaidschan wurden Gestern zahlreiche Islamisten verhaftet weil sie die „Demokratie“ gefährden.
    Was die Deutschen „Demokraten“ wie Merkel, Roth und Co. nicht schaffen ist in Aserbaidschan selbstverständlich 🙂

    OT.
    Ein neuer netter „Sager“ von Erdowahn.
    „Eine Frau ohne Türban ist wie ein Haus ohne Vorhänge. Sie ist entweder zu kaufen oder zu mieten.“

  36. man bedenke immer:

    nur die kleinste spitze wird aktiv radikal, nur ein teil ist offen erkennbar.

    der „nährboden“ ist leider durch den geburtendjihad viel extremer und der Nachschub wäre SOFORT da, wenn man -fiktiv-alle terrorverdächtigen sofort verhaften würde.

    ich wohne etwa 45 autominuten von Bonn weg und kenne die Stadt auch noch von vor-89-zeiten recht gut
    (beruflich/verwandschaftlich häufiger dort)

    leider kann auch ich nur bestätigen, was andere schon schrieben, nämlich den sichtbaren und fühlbaren „Abstieg“ der ehemaligen bundeshauptstadt.

    erkennbar an der über diese jahre zunehmenden „versiffung“ des Stadtbildes/infrastruktur und des geschäftsbildes(1-euro-shops,döner+handy-kaschemmen usw.)
    kennt man leider von fast allen städten.

    dazu dann noch eine extrem hohe migrationsdichte aus südland.

    starker Kopftuchfaktor ohnehin.
    und die trefferquote auf Burka u.co ist in Bonn durch die bekannte Kaderschmiede aus saudiland so hoch wie sonst fast nirgends im land.

    #18 Pirat (15. Jan 2011 10:21)

    Staatsbürgerschaft abnehmen geht nicht, denn irgendwo gehört man halt offiziell hin obs einem passt oder nicht. Kriminell sind sie ja auch noch nicht solang nur ein verdacht besteht, man ihnen aber nix nachweisen kann.

    GEHEN würde das schon, wenn der WILLE da wäre!!!

    Staatsbürgerschaften wieder aberkennen ist sogar heute schon möglich und auch gutmenschendeutschland setzt das in -sehr wenigen- ausnahmefällen sogar mal um.

    wer die staatsbürgerschaft sich mit falschen angaben erschlichen hat usw.

    im obigen fall den Islam als feindliche ideologie festsetzen und wer dieser anhängt, kann nicht gleichzeitig diesem staat/gesellschaft anhängen.
    also entweder abschwören oder pass abgeben.

    gesetze dafür sind schnell gemacht, aber wie gesagt: der politische wille ist (noch?)dafür nicht vorhanden.

  37. #36 noreli (15. Jan 2011 11:32)

    „wer weiß, wie adenauer sich heute zum islam stellen würde.“

    Das ist einfach zu beantworten.
    Buchtipp: „A Mosque in Munich“.
    Dort wird das Verhältnis Adenauers zur Muslimischen Bruderschaft abgebildet.

  38. #43 Pirat (15. Jan 2011 12:03)
    #33 S verom u Boga Sloboda ili Smrt (15. Jan 2011 11:30)
    Bonn ist das neue Sarajevo!
    Du krankes Hirn.

    Hast wohl dein Piratenkopftuch zu eng geschnürt, was?
    Mach mal locker, dann strömt auch wieder Blut ins Hirn. 🙂

  39. Mein Piratenkopftuch sitzt gut, nur dass auf meiner Piratenflagge nicht „S verom u Boga Sloboda ili Smrt“ steht. 😉

  40. #43 Pirat (15. Jan 2011 12:03)

    #33 S verom u Boga Sloboda ili Smrt (15. Jan 2011 11:30)

    Bonn ist das neue Sarajevo!

    Du krankes Hirn.

    Krank ist nur der, der die Tatsachen leugnet!
    Als PI-ler nehme ich an, daß Sie die Tatsachen kennen.

    Rechnen Sie doch einfach Mal hoch – es ist bei der bekannten Lebenserwartung der Eingeborenen eine einfache mathematische Rechnung. Bonn hat etwa 20% Ausländeranteil. Man kann davon ausgehen, daß etwa die Hälfte Mohammedaner sind. Das sind grob geschätzt also etwa 32.000 Personen. Ihre Zahl verdoppelt sich mindestens alle 10 Jahre. Deren Altersdurchschnitt ist deutlich unter dem der Autochtonen, die ab etwa 2030 mit großer Geschwindigkeit wegsterben bzw. nicht mehr rüstig genug sind, um Widerstand zu leisten.
    Gleichzeitig wird sich der Anteil der Mohammedaner bis dahin verdreifacht haben.
    Das ist dann genau das Szenario, in dem diese Leute nach der Macht greifen, da sie ihnen dann auch in den Schoß fallen wird.
    Ob Bonn wirklich das erste Sarajevo in Deutschland sein wird, kann man nicht sagen, aber es wird eines werden. Mit allem was dazugehört. Die Geschichte das Balkan wird sich mitten in Europa wiederholen.
    Auch die vielgeschmähten Serben haben für das Gemusel in „sozialistischer Bruderschaft“ alles getan, bis ihnen die Musels den Schluck abgedreht haben! Auch dort wurden die Warner vor dem Kommenden verteufelt. Bis die staatliche Ordnung zusammenbrach und die Serben um ihr eigenes Land kämpfen mussten.
    Dann fragten sich alle: Wie konnte das kommen?
    Genau so: Durch Leugnen der Fakten!

  41. Besser das auf deinem Kopftuch „S verom u Boga Sloboda ili Smrt“ steht anstatt das da ein Halbmond, Lilije oder ein „=U=“ draufgedruckt ist.

  42. Die nationalistische Serbenscheisse hat da genausowenig verloren wie der Halbmond – basta. Macht euren Krieg dort unten aus schleppt ihn aber nicht mit hierher. Hast ja gesehn wie eine Armee wie die Serben umgehen – Zivilisten töten und verscharren und die Fresse groß aufreißen mehr können solche Feiglinge nicht.

  43. Ich halte mich lieber erstmal daran, was
    http://www.GUDRUN EUSSNER als
    konsequnete ISLAMISIER-Gegnerin und französisch sprechende Frankreichkennerin zu sagen und zu schreiben hat !
    – KEINE „sozial“faschistischen Experimente mit antiislamischer Werbung !

    Klar dass Araber in der FN sind, – die haben sich ja auch immer bestens antiamerikanisch/ „israelkritisch“ darum bemüht, – wie einst uns HAIDER bei SAddam SuSSein.
    ~~~~~~~

    Ein bloßes Propagieren von „nationaler Identität“ ohne klar zu sagen was dies sein soll und was nicht, ist besonders HEUTE in Deutschland im negativen WECHSELSPIEL mit den pro-islamisierenden LINKisten saugefährlich, weil es den Beschränkesten und Ideologen unter ihnen genau das Futter geben, was sie brauchen um zu verdängen, das wir es mit einer NEUEN PRO-FASCHISTISCH/islamisierenden HERAUSFORDERUNG zu tun haben, an der die deutsche ELITE und DEUTSCHE FINANZORLIGARCHIE ZUSAMMEN MIT DER FRANZÖSISCHEN zumindest teilweise beteiligt ist !

    # indianer jones :
    „V e r n i c h t e t Linke wo ihr sie seht – Zwinker“ ??

    Da gibts nichts zu zwinkern, – das ist genau dieselbe (links-)faschistische Einstellung, nur speigelbildlich verkehrt.

    WENN es also wirklich LINKE Unterdrücker mit faschistischer Jäger-Qualität gibt, die hier so bejammert wird, dann gibst Du den schlimmsten unter ihnen genau das Futter, was sie für ihre SELBSTLIZENSIERUNG BRAUCHEN.
    Warum, – bist Du so doof oder hast selbst faschistische Mentalität.
    Oder bist ein demokratiefeindlicher Provokateur, der sich hinter berechtigter Islamkritik versteckt !
    Lass diese faschistische „Spielerei“ hier oder verpiss dich einfach !

    Wenn ich also in D-Land im Bewußtsein um die Grundlage der jüdisch-christlichen Tradition Deutscher und Gegen-Islamisierer bin, dann vor allem wegen der ethischen Wert(maßstäb)e und so letztlich auch hinsichtlich der Gesetze, so wäre ich das in GB oder Dänemark „genauso“ nicht-republikanisch im Rahmen der parlamentarisch-demokratischen Monarchie. – Denn
    AUF DAS BEWUSSTSEIN KOMMT ES AN !

    Gerade mit Bezug zur F. A. Z. ( siehe Pi-Artikel über die „Guten Fundamentalisten“ unten) habt Ihr anscheinend noch immer nicht verstanden, daß die
    PRO-ISLAMISIERUNG k e i n spezifisch LINKES Projekt ist, auch wenn Linke oft, aber längst nicht immer – siehe die bekannte Reihe gegen-islamischer Autoren ! — aus verschiedenen Gründen die besseren Werbeträger ( und antifaschistisch Selbstverarschten) der Islamisierung sind !

    Wie sollte sonst eine F A Z, die eben weder zur Liste der SPD-eigenen Zeitungen gehört, aber von Linken in den 70ern
    mit Recht „das s t r a t e g i s c h e denkende Hofblatt des Großkapitals“ genannt wurde, – und daher mit im klassischen Sinne „rechts“stehend ist – eine solche pro-islamishe Verwirrung betreiben ?!

    Andererseits erschienen doch über die Jahre auch gut-islamkritische Artikel in der FAZ. So von Althistoriker Prof. FLAIG, der unter einer ähnl. Überschrift(en) wie „Das Ziel des islamischen Djihad bleibt die Unterwerfung unter die weltweite Scharia und Versklavung“ in allen Einzelheiten und Deut(sch)lichkeit.

    Glaubt Ihr nicht, daß der Hintergrund der Versuch ist, weiter „billig“ und „sicher“ auf Basis der alten Industrie-Energietechnologie an Erdöl- und Gas zu kommen , – Richtung Kaspisches Meer und IRAN !
    Bat Ye’or hat für die Islamkritiker dazu u.a. den „… euro-arabische Dialog und die Geburt Eurabias “ dokumentiert.
    – WARUM DISKUTIERT IHR DAS NICHT HIER ??

    Da die FAZ bisher kein zeit(ent)geistig(t)es Kulturszeneblatt war, bleibt mit dem zwei-schneidig-verwirrenden Auftreten der FAZ für mich die naheliegende Vermutung, dass sich die herrschende Klasse ( noch) nicht einig ist oder war über den strategischen KURS, den sie einschlagen will,
    – oder evtl noch ausprobiert,
    wie es zB. auch an der doppelbödigen Haltung zu ISRAEL oder zur bzw. gegen die U.S.A.zum Ausdruck kommt, wenn diese wie in Sachen Saddam-regime-change Eindeutigkeit verlangt(e) — wie es für s i e am besten geht !

  44. .. .. .. ..
    Man – die sich nicht erklärenden OBerdeutschen – möchten einerseits die Vorteile aus gelegentlich aggressiver Stärke der USA einstreichen und gleichzeitg den aus ihrer Schwäche, die sich aus ihrer vor allem energietechnologie-sprit-abhängigen und Irak-Kriegsfolgen SCHWÄCHE & Verschuldung ergibt, welche vor allem IRAN und Russland energie-machtpolitisch kombiniert militärpolitisch ausnutzen; China, das vorläufig eine gemischte Rolle aus US-Stabilisierung und Rivale spielt, hier bitte ausgenommen.

    Von daher auch die ( „Ideen“-)Konkurrenz zwischen den Projekten der deutsch-europäischen Energiemonopole hier Gazprom-Ostsee, dort Balkan-Türkei-NABUCCO-kaspisches Meer mit der Anschluss-Variante Iran (!), denen deutscherseits jeweils SCHRÖDER und Fischer als Sprecher vorstehen !

    Es kann aber auch sein, daß hier, in der deutschen Finanzoligarchie ( = der Verschmelzung von monopolistischer Industrie- und Bankkapital) – schon halbwegs ein schlechter „östlich-südöstlich/“türkischer“ Kompromiss gefunden wurde – aber auf Basis der chronisch schulden-steigernden veralteten Verbrennungs-Energie-Gewinnung ! — vor dessen Hintergrund, nicht aus Versorgungsknappheit oder wegen „CO-2“, ebenfalls mit aller Macht eine ATOMKRAFT )*-Verlängerung durchgesetzt wurde :

    D a n n hätte die doppeldeutige FAZ-Verwirrung die ebenfalls strategische Aufgabe, dies dem wohlständigen und konservativeren und wirtschaftliberalen Publikum einsichtig und beruhigend zu verklickern – also der prokapitalistischen Massenbasis einer Politik der deutsch(-französisch) dominierten/ „europäischen“ Finanzoligarchie.
    Denn dieser „Kompromiss“ hieße doch weiterhin, der türkisch-arabischen Islamisierungsforderung speziell der Erdogan’schen Drohpolitik mehr oder weniger nachzukommen, wenn doch die deutsche Finanzoligarchie mit ihrer Pipeline ans Ziel kommen wollen und gleichfalls zB. für die Maschinenbau- und Straßenbauindustrie an den angeblich ( s. CDU-Polenz‘ Vortrag in Warendorf, nachzusehen bei ww.Xtranews !) zahlungskraft ver-dreifachten türkischen Markt !

    Eine Debatte (hier) die dies im Sinne der Gegenislamisierung nicht berücksichtigen will, hat strategisch s c h o n jetzt verloren und wird nur eine „kritisch“-volk-loristische Verzierung der EUrabia-Islamisierung geben können !

    Beide Wege, die sich aus der Haltung der FAZ wiederspiegeln, können mittelfristig nur zum Schaden und wachsener Destabilisierung führen, auch schon ohne aggressive Islamisierung, da mit dieser Energie( Technologie- und Außen-)Politik weiter eine gesamtgesellschaftliche „Grundlage“ für chronische Verschuldungs-Steigerung gegeben ist. – Undzwar
    physikalisch bedingt nach dem Gesetz der ENTROPIE ( 2. thermodynamisches Gesetz), wonach bei der bestehenden Hochtemperaturtechnologie das
    VERHÄLTNIS von Energieaufwand bzw. Kosten zur BEREITSTELLUNG einer Energieleistung ZUNEHMEND UNGÜNSTIG wird ! ( s. Jeremy Rifkin „Entropie – …“, USA, 1980)

    WIR können dem eine eigene positive Strategie entgegenstellen, die gleichzeitig uns stärkt und den Gegner schwächt !)

    Bitte, geht endlich mal auf grundsätzliche Dinge hier ein, – sonst vergesst’s und besucht einen TeKwonDo- oder Kickbox-kurs inkl. Messerabwehrtraining !
    dubax@ich.ms

    **( feinverteilte Radioaktivität, auch durch die Gas- und Ölindustrie (!), in der Athmosphäre sorgt für Ausbreitung des Wüstenklimas; die Erkenntnisse aus diesem Zusammenhang positiv angewendet ergeben das Gegenteil,

    – hier -> http://www.desert-greening.com !

  45. #51 Pirat (15. Jan 2011 12:59)

    Nationalistische Serbenscheisse? Zivilistenmörder? Auf die Fresse gekriegt?
    Mit dieser Aussage zeigen Sie uns hier das sie weiterhin an der Sinnlosen Propaganda die die USA damals Fabriziert hat glauben, nur noch Unterbelichtete Primaten wie sie es sind.

    Die Serbische Armee bestand weder aus Mördern noch aus wie Sie es nennen „Feiglinge“ es waren normale Männer wie Sie und ich, wie wir alle, die für ihre Freiheit gekämpft haben aber von den USA als „Monster“ Eingestempelt wurden!

    Wir wollen jetzt hier nicht mit Jasenovac oder Operation „Sturm“ anfangen.

    Wer hat diese Operation geleitet und wer hat ein ganzes Volk damit vertrieben und deren Zuhause zerstört? Waren das etwa Serben? Zeigen Sie mir Bilder dieser angeblichen „Greultaten“ der Serben aber das gibt es nicht weil es nämlich keine gibt! Aber dafür kann ich Ihnen sehr viele Bilder von der Kroatischen Muslimischen und Albanischen Seite zeigen falls es Sie interessiert, aber Sie gehören warscheinlich auch zu diesen Linken Primaten die sich alles schön reden und die Wahrheit nicht akzeptieren können.

  46. Kann die Berichte hier über den Zustand von Bonn nur bestätigen. Das Stadtbild verändert sich rasant zum negativen, überall Müll und Dreck. Leider wohne ich in einem Viertel, daß schon so gut wie in türkischer Hand ist, und mein Eindruck ist, daß die Häuser, in denen ein hoher oder der komplette Anteil der Mieter moslemisch ist, die sind, die am verkommensten sind, sowohl die Fassade als auch die Innenhöfe, auf die man im Vorbeigehen schon mal einen Blick erhaschen kann. Der Auslöser für mich, mich mit dem Problem der Islamisierung und zunehmenden Radikalisierung von Moslems zu beschäftigen, war die Erkenntnis, daß ich hier als allein wohnende Frau kaum aus dem Haus gehen kann, ohne von Männern des betreffenden Kulturkreises z.T. übelst angemacht/belästigt zu werden. Jedenfalls beobachte ich, was um ich herum geschieht, und daß es hier immer mehr Salafisten gibt, die man an ihrer sehr traditionellen Kleidung erkennt, ist unbestreitbar(kann man sich deutlicher von westlichen Werten und unserer Kultur abgrenzen als in dieser vormittelalterlichen Wüsten-Tracht??). Allerdings wird man von denen als Frau bestenfalls ignoriert, oder man erntet abschätzige Blicke. Und obwohl es allein hier im Viertel schon drei Moscheen gibt, soll eine neue gebaut werden.(Apropos: weiß jemand etwas über den aktuellen Stand der Dinge diesbezüglich??)
    Ich frage mich, wann unsere Stadtoberen endlich aufhören, von angeblicher Integration und gutem Miteinander zu fabulieren und der Wahrheit ins Gesicht sehen, daß diese ganzen offensichtlich fanatisch-islamischen Talente nicht hier sind, um sich der deutschen Gesellschaft anzuschließen, sondern ihre ganz eigenen Ziele verfolgen, wie zumindest wir wissen.Es macht keinen Spaß mehr, hier zu wohnen, die Lebensqualität sinkt im gleichen Maße wie Anzahl der Call Shops, Dönerbuden, 1€-Läden steigt.

  47. Das Geophysikalische Institut der Universität Bonn misst schon seit Jahren starke seismische Aktivität im Bereich des nahegelegenen Rhöndörfer Friedhofs, was könnte die Ursache sein?

    @ # 9 Eurabier:

    Ich vermute mal stark, das ist Konrad Adenauer, der in seinem Grab beim rotieren höchste Drehzahlen erreicht, wenn er auf sein Deutschland 2011 blickt!

    🙂

    MfG Thiallar

  48. #52 AvAntiManipulanti (15. Jan 2011 13:04)

    Hören Sie bitte endlich auf mit Ihren Endlos-Spams und Trollereien. Ist ja unerträglich.

  49. #23 Pirat (15. Jan 2011 10:49)

    “Radikaler Muslim” ist in Deutschland kein Straftatbestand.

    Falsch, Sie Anfänger.

    Jeder Moslem ist schon aufgrund schlichter Mitgliedschaft in der „umma“ ein Straftäter (§§ 129 f. StGB u.a.)

  50. http://de.wikipedia.org/wiki/Vojska_Republike_Srpske

    http://de.wikipedia.org/wiki/Sarajevo

    Krieg in Bosnien [Bearbeiten]
    Während der Belagerung zerstörte Straßenzüge in Sarajevo

    Hauptartikel: Belagerung von Sarajevo

    Während des Bosnienkrieges war Sarajevo in einen von der Regierung Bosnien und Herzegowina kontrollierten bosniakisch-kroatischen und einen von der Republika Srpska kontrollierten serbischen Teil geteilt, die sich gegenseitig beschossen. Der von den Regierungstruppen kontrollierte Teil, zu dem unter anderem das Stadtzentrum und die Altstadt gehörten, wurde genau 1425 Tage lang von den Truppen der damaligen bosnisch-serbischen Armee belagert.

    Die Belagerung von Sarajevo begann am 5. April 1992 und ist die längste Belagerung in der Geschichte der Stadt. Der Stadtkern von Sarajevo war vollständig umzingelt. Der Belagerung und den Kämpfen fielen nach Angaben der Regierung Bosnien-Herzegowinas 10.615 Menschen aller Volksgruppen zum Opfer, unter ihnen 1.601 Kinder. Durch Granaten, Minen oder Scharfschützen wurden rund 50.000 Menschen verletzt, teilweise schwer.

    Das langt für den Anfang. Kannst ja selber weiterrecherchieren.

  51. StGB

    § 129 Bildung krimineller Vereinigungen

    (1) Wer eine Vereinigung gründet, deren Zwecke oder deren Tätigkeit darauf gerichtet sind, Straftaten zu begehen, oder wer sich an einer solchen Vereinigung als Mitglied beteiligt, für sie um Mitglieder oder Unterstützer wirbt oder sie unterstützt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
    (2) Absatz 1 ist nicht anzuwenden,
    1.
    wenn die Vereinigung eine politische Partei ist, die das Bundesverfassungsgericht nicht für verfassungswidrig erklärt hat,
    2.
    wenn die Begehung von Straftaten nur ein Zweck oder eine Tätigkeit von untergeordneter Bedeutung ist oder
    3.
    soweit die Zwecke oder die Tätigkeit der Vereinigung Straftaten nach den §§ 84 bis 87 betreffen.
    (3) Der Versuch, eine in Absatz 1 bezeichnete Vereinigung zu gründen, ist strafbar.
    (4) Gehört der Täter zu den Rädelsführern oder Hintermännern oder liegt sonst ein besonders schwerer Fall vor, so ist auf Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren zu erkennen; auf Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren ist zu erkennen, wenn der Zweck oder die Tätigkeit der kriminellen Vereinigung darauf gerichtet ist, in § 100c Abs. 2 Nr. 1 Buchstabe a, c, d, e und g mit Ausnahme von Straftaten nach § 239a oder § 239b, Buchstabe h bis m, Nr. 2 bis 5 und 7 der Strafprozessordnung genannte Straftaten zu begehen.
    (5) Das Gericht kann bei Beteiligten, deren Schuld gering und deren Mitwirkung von untergeordneter Bedeutung ist, von einer Bestrafung nach den Absätzen 1 und 3 absehen.
    (6) Das Gericht kann die Strafe nach seinem Ermessen mildern (§ 49 Abs. 2) oder von einer Bestrafung nach diesen Vorschriften absehen, wenn der Täter
    1.
    sich freiwillig und ernsthaft bemüht, das Fortbestehen der Vereinigung oder die Begehung einer ihren Zielen entsprechenden Straftat zu verhindern, oder
    2.
    freiwillig sein Wissen so rechtzeitig einer Dienststelle offenbart, daß Straftaten, deren Planung er kennt, noch verhindert werden können;
    erreicht der Täter sein Ziel, das Fortbestehen der Vereinigung zu verhindern, oder wird es ohne sein Bemühen erreicht, so wird er nicht bestraft.
    Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

    § 129a Bildung terroristischer Vereinigungen

    (1) Wer eine Vereinigung gründet, deren Zwecke oder deren Tätigkeit darauf gerichtet sind,
    1.
    Mord (§ 211) oder Totschlag (§ 212) oder Völkermord (§ 6 des Völkerstrafgesetzbuches) oder Verbrechen gegen die Menschlichkeit (§ 7 des Völkerstrafgesetzbuches) oder Kriegsverbrechen (§§ 8, 9, 10, 11 oder § 12 des Völkerstrafgesetzbuches) oder
    2.
    Straftaten gegen die persönliche Freiheit in den Fällen des § 239a oder des § 239b
    3.
    (weggefallen)
    zu begehen, oder wer sich an einer solchen Vereinigung als Mitglied beteiligt, wird mit Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren bestraft.
    (2) Ebenso wird bestraft, wer eine Vereinigung gründet, deren Zwecke oder deren Tätigkeit darauf gerichtet sind,
    1.
    einem anderen Menschen schwere körperliche oder seelische Schäden, insbesondere der in § 226 bezeichneten Art, zuzufügen,
    2.
    Straftaten nach den §§ 303b, 305, 305a oder gemeingefährliche Straftaten in den Fällen der §§ 306 bis 306c oder 307 Abs. 1 bis 3, des § 308 Abs. 1 bis 4, des § 309 Abs. 1 bis 5, der §§ 313, 314 oder 315 Abs. 1, 3 oder 4, des § 316b Abs. 1 oder 3 oder des § 316c Abs. 1 bis 3 oder des § 317 Abs. 1,
    3.
    Straftaten gegen die Umwelt in den Fällen des § 330a Abs. 1 bis 3,
    4.
    Straftaten nach § 19 Abs. 1 bis 3, § 20 Abs. 1 oder 2, § 20a Abs. 1 bis 3, § 19 Abs. 2 Nr. 2 oder Abs. 3 Nr. 2, § 20 Abs. 1 oder 2 oder § 20a Abs. 1 bis 3, jeweils auch in Verbindung mit § 21, oder nach § 22a Abs. 1 bis 3 des Gesetzes über die Kontrolle von Kriegswaffen oder
    5.
    Straftaten nach § 51 Abs. 1 bis 3 des Waffengesetzes
    zu begehen, oder wer sich an einer solchen Vereinigung als Mitglied beteiligt, wenn eine der in den Nummern 1 bis 5 bezeichneten Taten bestimmt ist, die Bevölkerung auf erhebliche Weise einzuschüchtern, eine Behörde oder eine internationale Organisation rechtswidrig mit Gewalt oder durch Drohung mit Gewalt zu nötigen oder die politischen, verfassungsrechtlichen, wirtschaftlichen oder sozialen Grundstrukturen eines Staates oder einer internationalen Organisation zu beseitigen oder erheblich zu beeinträchtigen, und durch die Art ihrer Begehung oder ihre Auswirkungen einen Staat oder eine internationale Organisation erheblich schädigen kann.
    (3) Sind die Zwecke oder die Tätigkeit der Vereinigung darauf gerichtet, eine der in Absatz 1 und 2 bezeichneten Straftaten anzudrohen, ist auf Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren zu erkennen.
    (4) Gehört der Täter zu den Rädelsführern oder Hintermännern, so ist in den Fällen der Absätze 1 und 2 auf Freiheitsstrafe nicht unter drei Jahren, in den Fällen des Absatzes 3 auf Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren zu erkennen.
    (5) Wer eine in Absatz 1, 2 oder Absatz 3 bezeichnete Vereinigung unterstützt, wird in den Fällen der Absätze 1 und 2 mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren, in den Fällen des Absatzes 3 mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft. Wer für eine in Absatz 1 oder Absatz 2 bezeichnete Vereinigung um Mitglieder oder Unterstützer wirbt, wird mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.
    (6) Das Gericht kann bei Beteiligten, deren Schuld gering und deren Mitwirkung von untergeordneter Bedeutung ist, in den Fällen der Absätze 1, 2, 3 und 5 die Strafe nach seinem Ermessen (§ 49 Abs. 2) mildern.
    (7) § 129 Abs. 6 gilt entsprechend.
    (8) Neben einer Freiheitsstrafe von mindestens sechs Monaten kann das Gericht die Fähigkeit, öffentliche Ämter zu bekleiden, und die Fähigkeit, Rechte aus öffentlichen Wahlen zu erlangen, aberkennen (§ 45 Abs. 2).
    (9) In den Fällen der Absätze 1, 2 und 4 kann das Gericht Führungsaufsicht anordnen (§ 68 Abs. 1).
    Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

    § 129b Kriminelle und terroristische Vereinigungen im Ausland; Erweiterter Verfall und Einziehung

    (1) Die §§ 129 und 129a gelten auch für Vereinigungen im Ausland. Bezieht sich die Tat auf eine Vereinigung außerhalb der Mitgliedstaaten der Europäischen Union, so gilt dies nur, wenn sie durch eine im räumlichen Geltungsbereich dieses Gesetzes ausgeübte Tätigkeit begangen wird oder wenn der Täter oder das Opfer Deutscher ist oder sich im Inland befindet. In den Fällen des Satzes 2 wird die Tat nur mit Ermächtigung des Bundesministeriums der Justiz verfolgt. Die Ermächtigung kann für den Einzelfall oder allgemein auch für die Verfolgung künftiger Taten erteilt werden, die sich auf eine bestimmte Vereinigung beziehen. Bei der Entscheidung über die Ermächtigung zieht das Ministerium in Betracht, ob die Bestrebungen der Vereinigung gegen die Grundwerte einer die Würde des Menschen achtenden staatlichen Ordnung oder gegen das friedliche Zusammenleben der Völker gerichtet sind und bei Abwägung aller Umstände als verwerflich erscheinen.
    (2) In den Fällen der §§ 129 und 129a, jeweils auch in Verbindung mit Absatz 1, sind die §§ 73d und 74a anzuwenden.
    Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

    http://www.gesetze-im-internet.de/stgb/BJNR001270871.html

  52. #23 Pirat (15. Jan 2011 10:49)

    Wenn jemand erstmal eingebürgert wurde ist er aber eben kein Ausländer mehr sondern ist Deutscher mit allen Rechten und Pflichten.

    Riskieren wir doch mal einen spekulativen Blick in die Kristallkugel…

    Wenn die Einbürgerung unter falschen Angaben des Eingebürgerten zustande gekommen ist, muss man die Staatsbürgerschaft aufgrund der falschen Angaben auch wieder aberkennen können. Verträge, die durch falsche Angaben zustande gekommen sind, sind ja auch rechtswidrig und damit nichtig.
    Bei der Einbürgerung verpflichtet man sich, sich zum Deutschen Staat und seiner Rechtsordnung zu bekennen und nichts zu tun, was den Staat und die Gesellschaft schädigt.
    In diesem speziellen Fall der Mohammedaner würde ein Bekenntnis oder auch bereits eine bejahende Einstellung zur Scharia oder die Ansicht, dass Allahgesetze über weltlichen Gesetzen stehen, ausreichen.
    Staatsbürgerschaft aberkannt, basta.

    Man kann zwar laut Gesetz keine Staatenlosen abschieben aber man kann Sozialleistungen wie das Kindergeld und die Sozialhilfe sowie eventuell auch eine Arbeitserlaubnis an der Staatsbürgerschaft festmachen.

    Der betreffende kann es nun also aussuchen, was er noch hier in Deutschland will.

    Ein paar juristische Winkelzüge und das Problem ist gelöst.
    Viele Staaten halten das mit den Sozialleistungen und der Staatsbürgerschaft so, gegen überregionales Völker- und Menschenrecht kanns also nicht verstossen.
    Abgesehen davon sind Gesetze schon wegen Geringerem geändert worden.
    Man kann diese importierten Probleme schon rechtsstaatlich lösen.
    Wenn die Politik das erstmal will.

    Klar ist das unschön, aber wenns nötig ist, müssen deutsche Interessen innerhalb Deutschlands eben wieder über die Interessen von Ausland gestellt werden.

  53. #59 Pirat (15. Jan 2011 13:42)

    Soll das alles sein? Wikipedia? Und wo sind bitte Bilder von den angeblichen „Opfern“? Wollen Sie mich mit ihrer Inkompetenz beleidigen? Melden Sie sich wenn sie klare Beweise haben, ansonsten verschwenden Sie nicht meine kostbare Zeit mit Ihrer dummen Göbbelsähnlichen Propaganda.

  54. Ich möchte einmal die Gelegenheit wahrnehmen, den Inhalt der Kommentatoren zu diesem Beitrag zu analysieren.

    Die geforderte Abschiebung von Islamisten und potentiellen Attentätern in Deutschland ist seit langem DAS Thema der NPD!

    Ich höre schon den Aufschrei… man kann doch nicht die Forderungen der NPD mit den eigenen vergleichen…

    Ich will und werde hier keine Werbung für irgendeine andere Partei außer der „Freiheit“ machen, aber ich möchte einen kleinen Anlaß zum Nachdenken geben wenn sich Parteien rechts der CDU das nächste mal gegeneinander „abgrenzen“…

  55. #60 xRatio (15. Jan 2011 13:46)

    Dazu noch das deutsche Aufenthaltsgesetz konsequent angewendet und eine Vielzahl der Probleme ist faktisch schon jetzt draussen.

    Ein Ausländer muss mit einer Ausweisung durch die Ausländerbehörde rechnen, wenn er bestimmte Straftaten begangen hat. Eine Ausweisung ist auch möglich, wenn keine Straftat begangen wurde, allerdings sind diese Fälle abschließend im Aufenthaltsgesetz geregelt (§ 54 Nr. 3 bis Nr. 7 Aufenthaltsgesetz sowie § 55 Abs. 2 Aufenthaltsgesetz). Praktische Bedeutung hat dabei insbesondere die Ausweisung im Fall des Bezuges von Sozialhilfe (§ 55 Abs. 2 Nr. 6 Aufenthaltsgesetz).

    Die Ausweisung ist ein ausländerrechtlicher Verwaltungsakt, also ein Schreiben der Ausländerbehörde, in welchem steht, dass der betroffene Ausländer „ausgewiesen“ wird. Folge einer Ausweisung ist zunächst, dass ein bestehender Aufenthaltstitel erlischt (§ 51 Abs. 1 Nr. 5 Aufenthaltsgesetz) und der Ausländer somit ausreisepflichtig wird (§ 50 Abs. 1 Aufenthaltsgesetz). Ein ausgewiesener Ausländer darf nicht erneut in die Bundesrepublik einreisen (§ 11 Abs. 1 Satz 1 Aufenthaltsgesetz). Darüber hinaus darf die Ausländerbehörde einem ausgewiesenen Ausländer grundsätzlich auch keine neue Aufenthaltserlaubnis oder die Botschaft ein Visum erteilen (§ 11 Abs. 1 Satz 2 Aufenthaltsgesetz).

    Die Ausweisung ist nicht mit einer Abschiebung zu verwechseln, auch wenn beide Begriffe im allgemeinen Sprachgebrauch und nicht selten auch von den Medien als Synonyme verwendet werden. Eine Ausweisung ist das Schreiben der Ausländerbehörde, in dem steht, dass der Ausländer ausgewiesen wird. Mehr nicht. Eine Abschiebung ist der Vollzug einer bestehenden Ausreisepflicht durch die Ausländerbehörde. Eine Ausweisung hat immer zur Folge, dass ein bestehender Aufenthaltstitel erlischt und der Ausländer ausreisepflichtig wird, also die Bundesrepublik Deutschland verlassen muss. Ein ausgewiesener Ausländer erhält grundsätzlich die Möglichkeit, Deutschland freiwillig zu verlassen. Nur wenn er dies nicht tut, kann er abgeschoben werden.
    Zwingende Ausweisung

    In bestimmten Fällen von schweren Straftaten sieht das Aufenthaltsgesetz vor, dass der Ausländer zwingend ausgewiesen wird (§ 53 Aufenthaltsgesetz). Ein solcher zwingender Ausweisungsgrund liegt insbesondere vor, wenn der Ausländer wegen einer oder mehrerer vorsätzlicher Straftaten rechtskräftig zu einer Freiheitsstrafe oder einer Jugendstrafe von mindestens drei Jahren verurteilt wurde (§ 53 Nr. 1 Aufenthaltsgesetz) oder er wegen einer vorsätzlichen Straftat nach dem Betäubungsmittelgesetz rechtskräftig zu einer Jugendstrafe von mindestens zwei Jahren oder zu einer (beliebig hohen) Freiheitsstrafe verurteilt worden ist und die Vollstreckung der Jugendstrafe oder der Freiheitsstrafe nicht zur Bewährung ausgesetzt wurde ( § 53 Nr. 2 Aufenthaltsgesetz).
    Regelausweisung

    Eine Ausweisung im Regelfall erfolgt insbesondere, wenn ein Ausländer wegen einer oder mehrerer vorsätzlicher Straftaten rechtskräftig zu einer Jugendstrafe von mindestens zwei Jahren oder einer (beliebig hohen) Freiheitsstrafe verurteilt worden ist, wenn die Jugendstrafe oder die Freiheitsstrafe nicht zur Bewährung ausgesetzt worden ist (§ 54 Nr. 1 Aufenthaltsgesetz). Auch jeder Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz führt zu einer Ausweisung im Regelfall, und zwar unabhängig von der Strafhöhe; eine Verurteilung zu einer Geldstrafe von zum Beispiel 30 Tagessätzen reicht dafür schon aus (§ 54 Nr. 3 Aufenthaltsgesetz).

  56. #64 Moralist (15. Jan 2011 14:06)

    Nur weils die NPD fordert, muss es nicht automatisch verwerflich sein.

    Hat sich die NPD denn ausdrücklich gegen die rechtsstaatliche Verurteilung und Inhaftierung von Straftätern ausgesprochen?
    Nein?

    Damit befürwortet die NPD den Rechtsstaat und der Rechtsstaat ist damit automatisch „Nazi“.
    😆

    Tolle Logik 😉

  57. #65 nicht die mama (15. Jan 2011 14:12)

    Stimmt genau. Die Rechtslage ist völlig eindeutig.

    Bloß sehe ich nicht, daß das geltende Recht auch angewendet wird.

    Überall dasselbe:

    Rechtsbruch, Verfassungsbruch wohin man nur blickt!

  58. Was gebt ihr euch mit dem Piraten U-Boot ab?
    Konstruktives ist nicht gekommen, nur zersetzendes und der allgemeine MS.
    Was will er also?
    Rischtisch!
    Trollen, nix weiter!

  59. So, jetzt schreibe ich das noch hier, dann muss ich gehen.

    @alle

    Falls ihr auch auf einen Kommentar von

    WissenistMacht

    wartet: es scheint dass er auf pi gesperrt worden ist :mrgreen:

    So nun hoffe ich, dass es nur so „hagelt“ von Protesten.

    Ich verstehe das einfach nicht. Anstatt dass ihm die Pi-Redaktion danken würde für die Berichterstattung wird er hier gesperrt.
    Verkehrte, ganz verkehrte Welt

  60. Bonn Hauptstadt der islamischen Bewegung!

    Bei dieser trotteligen, naiv-radikalislamophilen politischen „Demokraten-Elite“ in Bonn wundert mich das überhaupt nicht.

  61. # 28 Aufgewachter

    Bad Godesberg ist verloren, wenn es nicht endlich aufwacht und handelt!

    Kategorie 1: Gutmenschen (in der Regel Beamten-Pensionäre): Interessiert mich nicht, mich hat noch nie einer belästigt, ich kaufe woanders (in Jordanien, Türkei oder sonstwo) ein und lebe nach den Gesetzen des Hedonismus. Bonner Straße? Kenne ich nicht, gehe nie da hin. Und: Es gibt doch in jeder Stadt ein Ausländerviertel. Hier ist das eben Bad Godesberg. Vollverschleierte stören mich nicht. Wir haben Religionsfreiheit.

    Kategorie 2: Berufstätige. Haben so viel Stress und Mobbing im Job (so sie noch einen haben), wollen sich abends nur noch erholen und sich nicht mit unangenehmen Themen auseinandersetzen. Haben auch je nachdem Angst, sich öffentlich zu machen.

    Kategorie 3: Sozialhilfeempfänger (aller Nationalitäten)und sonstige Abnicker. Denen geht es gut (besser als ggf. im Heimatland). Die interessiert das Thema auch nicht, außer, wenn sie eins über die Rübe kriegen. Großes Geschrei, Polizei tut nix(hier gibts keine Ausländerkriminalität, sind ja alles Deutsche). Polizei sagt z.B. auch: Anzeige lohnt nicht, passiert sowieso nichts, außerdem müssen Sie ggf. mit Repressalien rechnen. Führen Sie Ihren Hund doch woanders aus, lassen Sie Ihre Kinder einen anderen Schulweg nehmen (Wann kommt die Ausgangssperre für Deutsche?)

    Kategorie 4: Geschäftsleute. Die einen jammern über nicht enden wollende Einbrüche und bewaffneten Überfälle auch in Banken, Poststellen, Spielhallen usw. und Rückgang der Umsätze. Andere (Parfümerien, Juweliere) freuen sich über finanzkräftige Vollverschleierte aus dem Orient. Bringen viel Knete. Godesberg wird zu Allahbad? Egal. Hauptsache uns gehts gut.

    Kategorie 5: Nörgeler und Meckerer. Tun wollen sie nichts (z.B. eine Bürgerinitiative gründen). Zu anstrengend, zu gefährlich, lass das mal die anderen machen. Die Politik wird’s schon richten. Na klar, so wie bisher. Immer schön weiter die Deutschland-Vernichtungsparteien wählen.

    Ja dann, liebe PI-, Pax- und Stadtkewitz-Leute, wo seid ihr, wenn es darum geht, nicht nur zu schreiben, sondern konkret etwas zu tun? Wo seid ihr, wennn ich euch zu Werbeveranstaltungen des Islams (zum Beispiel ins Paradies haha) einlade?

    N i e m a n d k o m m t! Pfui Teufel!

    Nehmt Kontakt zu PI-Bonn auf, zeigt (die deutsche)Flagge, ich warte dringend auf euch!

    Reden ist Silber, Handeln ist Gold!

  62. #40 Pirat

    Wie wäre es mit.. Anspruch auf H4 erst nachdem der ANTRAGSTELLER MIND. 5 Jahre in die entsprechenden Sozialkassen EINGEZAHLT HAT!? Und von allen Geldern, die die Länder des nahen und mittleren ostens hierher für Moschee-Bauten überweisen werden GRUNDSÄTZLICH MIND. 30% in die Entlastung der Sozialkassen umgeleitet… Man muss diesen eiterbeulen am A**** dieser Gesellschaft die Gelder streichen… dann wird es auch unattraktiver als Vollzeit-Schmarotzer sich hier zu tummeln.. 😉

  63. Bonn war irgendwie immer, ob in den 80ern,90ern oder auch jetzt so supertoooolerant, dass es mich selbst als Rheinländer schon angekotzt hat. Wundert mich nicht,was da so läuft, da nur folgerichtig.

  64. Tja, Bad Godesberg ist der Mülleimer der Nation geworden. Wen wundert es, bei Politikern wie
    Schwolen-Flümann u.a.. Verwunderlich, daß die
    Macher des GA dies überhaupt erkannt haben, bzw. sogar darüber berichten!
    Es ist schade um diese schöne Stadt.
    Was hätte man hieraus, im Sinne von „Bad“ alles machen können!
    Milli Gyros (#71) hat Recht!
    Wir sollten endlich was unternehmen!

  65. Bin des öfteren in Bonn. Zentrum der dortigen Muslime sind der Stadtteil Tannenbusch und Bad Godesberg, wobei das weniger bekannte Tannenbusch deutlich dominiert. Man sieht in diesem Stadtteil wirklich Tausende von Muslimen mit Kaftan, Muslimkäppi, Nachthemd, bei den Damen Kopfwindel und Burkas. Ich war bei meinem Besuch dieses Stadtteils (Trödelmarkt Tannenbusch) absolut schockiert. Das langsame Abgleiten der Stadt in ökonomischer Hinsicht ist wirklich sichtbar, zunehmender Leerstand von Läden, Fassaden werden nicht mehr richtig saniert etc. Ein Ausblick in die Zukunft. Auch in Bad Godesberg sieht man viele Burkaträgerinnen. Sollte man durchaus mal hinfahren, damit man Deutschlands Zukunft kennenlernt!!!!

  66. #63 S verom u Boga Sloboda ili Smrt

    Glaub doch was du willst, ich hab jedenfalls kein Bock wegen einem Serben oder Cetnik oder was auch immer du bist jetzt die Suchmaschinen zu malträtieren hab dafür keinen Platz in meinem Leben. Das Thema ist Geschichte und entweder man lernt draus oder lässts halt bleiben. Klar wird die Geschichte zum Großteil vom Sieger geschrieben und es gab sicher verwerfliches auf Nato-Seite und verwerfliches bei den Slovenen, Kroaten und der moslemischen Bevölkerung dort. Aber die Scheiße vom Balkan haben die Serben vom Zaun gebrochen nicht die Moslems. Ohne Affen wie Milosevic und Karadcic und wie sie alle heißen wäre der ganze Spuk nicht passiert, bzw. wäre sicher nicht so turbulent verlaufen mit soviel Opfern und den Landesverlusten auf serbischer Seite. Kannste ja deinen ehemaligen serbischen Landesfürsten Dankbar sein dass ihr jetzt euer eigenes Land habt und dort schalten und walten könnt wie ihr wollt.
    Im übrigen finde ich Serbien nicht schlecht und es gibt auch sehr viele coole Leute dort war dort schn durchgefahren und es war mir kein unsymphatisches Land aber mit Leuten wie dir kann man sicherlich keinen Staat machen.

  67. kriminelle Vereinigungen

    http://de.wikipedia.org/wiki/Kriminelle_Vereinigung

    Wen juckt das bitteschön? Zahnlose Tiger mangels klarer Richtlinie was eine kriminelle Vereinigung überhaupt ist und wer dabei mitwirkt. Bin ich kriminell weil ich jemandem in einer kriminellen Vereinigung Vorfahrt gewähre oder über die Straße helfe bin ich dann schon Mittäter?

    Was für ein Käse. Je nach Politik, gesellschaftlicher Lust und Laune ist man dabei oder nicht. Solche Gesetze sind doch nur für Diktatoren praktisch um politische Gegner ins Zuchthaus zu bringen für sonstwas taugt das doch nicht.

  68. Ich wohne in Bonn seit 12 Jahre und von Anfang habe ich schon mitgekriegt wie Behörde von Wohn und Soziales bonner Stadthaus gewusst und geplannt zwei Gettos in Bonn eingerichten haben. Tannenbusch und später Bad-Godesberg.

  69. #80 Pirat (15. Jan 2011 20:45)
    kriminelle Vereinigungen

    Bin ich kriminell weil ich jemandem in einer kriminellen Vereinigung Vorfahrt gewähre oder über die Straße helfe bin ich dann schon Mittäter?

    Der Vorsatz muß sich natürlich auf die Ziele des Vereins beziehen.

    Also schreiben Sie nicht immer wieder dummes Zeugs.

  70. #79 Pirat (15. Jan 2011 20:40)

    Sie haben warscheinlich jetzt 1 Tag lang nach irgendwelche Bilder gesucht und wie ich erwartet habe haben Sie nichts gefunden, wissen sie auch warum? Weil es keine sogennanten Zivilen Bosnjakischen Albanischen oder Kroatischen „Opfer“ gibt! Sie können weiter Lügen über die Serben oder Cetniks verbreiten (Womöglich wissen Sie nicht mal was Cetniks sind, Sie würden sie warscheinlich mit „Nazis“ vergleichen, aber wundert mich das? Nicht im geringsten! Weil sie verbneldet sind von der Propaganda Maschinerie sind die ihre Ustasenführer verbreitet haben).
    Die Serben haben angefangen? Das würde ich nicht sagen! Wieder einer Ihrer Propaganda! Die Kroaten wollten sich von Jugoslawien Trennen weil die EU ihnen versprochen hat das sie sofort Mitglieder werden wenn sie sich loslösen.

    Und wo steht Kroatien jetzt? In der EU? Sie sind eine Lachnummer! Mich wundert das auch nicht von einem Kroatischen Faschisten wie ihnen.

    http://www.youtube.com/watch?v=jxQxdiXtIt4&feature=player_embedded

    Hassreden der Kroatischen Faschisten und dafür zu suchen brauchte ich nicht so lange wie Sie.

    http://real-srebrenica-genocide.blogspot.com/

    Der Wahre Hintergrund am Srebrenica Massaker, die Muslime haben Serben am Orthodoxen Weihnachten gefeiert kurz vor dem angeblichen „Massaker“ an den Bosnjaken.

    http://www.kosovoliberationarmy.com/

    Verbrechen der UCK der Faschistischen =U=stasen und der Bosnjakischen „armen Opfer“ Muslimen

    http://www.youtube.com/watch?v=RKO-hyJIx_0

    Einer unseren Jüdischen Freunde der über den Balkan redet über die Muslimisch- Kroatischen Faschisten und darüber das man die Serben übers Ohr gehauen hat.

    Sehen sie? Und dafür musste ich nicht mal lange suchen! Sie wollen mir was erzählen geben mir Wikipedia und rede was über Kradzic und Milosevic obwohl, wie ich sehe, sie nicht die geringste Ahnung haben, weder vom Balkan noch vom Krieg vor 20Jahren noch von irgendwas anderem.

    Mit ihren Argumenten können sie vielleicht Kleinkinder, Vollidioten oder Islamisten überzeugen.

    Aber Leute die ihr Gehirn benutzen und nicht durch eine Rosarotenbrille schauen, werden sie höchstens auslachen sonst nichts. Ich hoffe Sie haben nachdem ich ihnen versuche die Rosarote Brille abzunehmen erkannt wie die Wahrheit aussieht, aber wie ich vermute werden sie lieber in ihrer Traumwelt bleiben wollen wo die Serben ja sooooo Böse sind und die Kroaten keine Faschisten sind und die Muslime eine friedliche Religion ist. In übrigen sollten Sie gute Englischkenntnisse haben um diese Seiten zu verstehen die ich verlinkt habe.

    Und diese Seiten sind nicht nur für unseren werten Pirat der, wie ich sehe, etwas unterbelichtet ist. Diese Seiten sollten sie sich alle ansehen damit sie wissen was Passiert von den Seiten der Amerikanern wenn sich jemand gegen den Islam auflehnt und sein Land nur verteidigen will.

  71. Ludwig van Beethoven würde sich im Grab umdrehen, wenn er erführe, was in seiner Geburtsstadt heutzutage angesagt ist…

    Bonn wird eine Steinzeitsiedlung 🙁

Comments are closed.