Erst kürzlich haben wir darüber berichtet, dass Bremens CDU-Chef Röwekamp den 33-jährigen Oguzhan Yazici (Foto) nach nur eintägiger Mitgliedschaft (!) auf den ausichtsreichen Listenplatz 17 zur im Mai anstehenden Bürgerschaftswahl gehievt hat. Jetzt hat der Erfinder des Wortes 2010 „Wutbürger„, taz-Redakteur Benno Schirrmeister, den Polit-Karrieristen zum Interview gebeten.

Die taz schreibt:

Der gewalttätige Macho ist weitgehend ein Konstrukt – auch der Medien, sagt Ouzhan Yazici. Für die Bremer CDU tritt der Jurist bei den Bürgerschaftswahlen an, doch als Alibi-Türke sieht er sich nicht. Ein Gespräch über den Pluralismus der Union, ein besseres Jugendstrafrecht und den Rechtsradikalismus der Mitte.

taz: Herr Yazici, Sie sind seit fünf Wochen in der Bremer CDU…

Ouzhan Yazici: …das kommt hin

… und sind ihr im Zuge der Listenaufstellung beigetreten. Wie zerstreuen Sie den Verdacht, der Alibi-Türke zu sein?

Durch gute Arbeit und meine Grundüberzeugung.

Ihren Listenplatz schreiben trotzdem viele Ihrem Migrationshintergrund zu. Stört Sie das nicht?

Nein, mich spornt das eher an, wenn sich die Leute fragen: Was befindet sich wohl in diesem Überraschungspaket? Ich will diejenigen, die mich auf meine Herkunft reduzieren, durch sachorientierte Arbeit überzeugen.

Als Migrationspolitiker?

Darauf lasse ich mich nicht beschränken. Ich interessiere mich für eine Reihe von Politikfeldern – vor allem Jugendrecht und Jugendpolitik …

(…) Und woher kommt das Interesse am Jugendrecht?

Ich habe in den letzten Jahren viel in diesem Bereich praktisch gearbeitet. Und ich habe über Jugendkriminalität promoviert. Ich habe mich kritisch mit der Macho-These des Kriminologen Christian Pfeiffer auseinander gesetzt …

… die migrantische Gewalt auf eine Macho-Kultur zurückführt.

Ich argumentiere dagegen, dass es oft zur gesellschaftlichen Konstruktion von gewalttätigen Menschen kommt – und es deshalb darum gehen müsste, diese zu dekonstruieren.

Das heißt?

Der gewalttätige Macho ist weitgehend ein Konstrukt, auch der Medien. Dabei wird aber gerne die Täter-Opfer-Ambivalenz übersehen, also, dass die meisten Täter auch die meiste Gewalt zu spüren bekommen.

Das stand aber doch in der Pfeiffer-Studie drin?

Die Frage ist bloß, welche Schlüsse man daraus zieht. Pfeiffer behauptet, familiäre Gewalterfahrungen wären entscheidend. Ich meine, er entlässt damit nur den Staat aus der Verantwortung.

Wo könnte der denn sinnvoll eingreifen?

Mit Sicherheit nicht durch eine Verschärfung des Strafrechts oder sogenannte Boot-Camps, wie ja gelegentlich gefordert wird. Nein, es gilt immer noch das, was Franz von Liszt bereits vor mehr als hundert Jahren gesagt hat: dass die beste Kriminalpolitik eine gute Sozialpolitik ist. (…)

Bei Interesse bitte hier weiterlesen…

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

144 KOMMENTARE

  1. Bei Interesse bitte hier weiterlesen…

    Würg ….. nicht vor dem Frühstück

    Doch bezeichnend …wie diese Verbrecher-Presse immer wieder ausländischen Kolonialisten ihre Platformen anbieten , um Göbbels-Taqiya-mässig ihre Botschaften subtil zu verbreiten …

    Schuld ist wie immer der Deutsche

  2. Na, wie über der Bio-Deutsche ist am Unglück der Migros schuld.

    Wir fördern sie nicht. Wir verstehen sie nicht. Wir haben uns ihnen noch nicht unterworfen.

  3. Na, da hat sich die CDU-Nomenklatura ja ein feines Quotenfrüchtchen aus dem faulig-linksdrehenden Migrationstümpel geangelt.

    Hoffentlich lesen das viele CDU-Wähler und stimmen dann endlich für Bürger in Wut / Jan Timke!

  4. Eine gewalttätige Ideologie trägt den Kern der Gewalt selbstverständlich in sich.
    Dieser Kerl versucht mit Verdummung die Wähler zu verunsichern.

  5. Wieso habe ich mir das nun schon um 7:07 angetan zu Lesen Grauenhaft, er merkt nichtmal an das seine Landsleute dabei die Größte ROlle Spielen und schiebt dabei alles Auf Biludnspolitik, Sozialstatt usw ab…
    Zum Glück kann die CDU eh niemer mit meiner Stimme rechnen seit Oktober.

  6. Ich meine, er entlässt damit nur den Staat aus der Verantwortung.

    Merken Sie sich Herr Quotentürke : Für Erziehung ist immer noch das Elternhaus verantwortlich … aber der Apfel fällt nicht weit vom Stamm … speziell in Cousinen-Ehen !!!

    Mit Sicherheit nicht durch eine Verschärfung des Strafrechts oder sogenannte Boot-Camps, wie ja gelegentlich gefordert wird. Nein, es gilt immer noch das, was Franz von Liszt bereits vor mehr als hundert Jahren gesagt hat: dass die beste Kriminalpolitik eine gute Sozialpolitik ist. (…)

    Der Quotentürke fordert Milde , Rücksicht und meht Geld für seine Herrenmenschen-Verbrecher-Besetzer
    Schuld sind quasi die Opfer
    Wenn man in ein Land geht, das nicht das eigene ist, und von den Einwohnern verlangt, Gesetze, Gepflogenheiten, Sprache zu ändern, ihnen eine Terror-„Religion“ durch Botschaften vom Turm aufzwängt, sich selbstverständlich rundherum versorgen lässt , sie auf übelste Weise „bereichert“ , —> dann ist man kein Migrant, sondern ein übler Besetzer-Kolonialist.
    Kreuzkruzitürken nochmal 😉

  7. Eigentlich könnte er allein schon von deinen Mandaten für die ca 1000 Miri.Klienten ganz gut leben, aber der besondere Kick ist es, als Moslem in der CDU an deren Abschaffung an vorderster Front mitzuwirken.

  8. Was ist die CDU tief gesunken! Dieser Schleimbeutel wird sie noch mehr Wähler kosten. Hoffentlich bringen die unverschämten Lügen dieser unappetitlichen Person noch mehr Bürger in Wut.

  9. In Bremen hat es der Wahlbürger doch ganz einfach. Er muss nicht auf eine Alternative warten. Er hat sie mit den Bürgern in Wut.

    Einfach mal das Kreuz dahinsetzen.

    Es tut nicht weh.Und es kann nur besser werden.

  10. Na mit einem erzwungenen Sprung dieser merkwürdigen Figur in die Position gesetzgebender Politik hat die C*DU dieser Gesellschaft und Deutschland einen echten globalen Sprung verschafft.

  11. Das ist er erneut, wie weiland Zebulon aus der Kiste, der vermeintlich interlektuell geprägte Quotenmigrant türkischer Herkunft, der justament einen Listenplatz in der CDU-Landesliste bekam, ohne langjährig die Tretmühlen einer CDU angetrieben zu haben. Zufälligerweise bedient er auch noch das Klischee des sach- und fachverständigen rechtsverdrehenden Wissenschaftlers, der dem Pfeifer’schen SPD Hort der Migrationskriminalitätstheorie Paroli bieten darf, nicht ohne die allgegegenwärtige staatliche Verpflichtung anzumahnen.
    Diese Quotensau, die wieder durch die CDU getrieben wird, bedeutet der Umwelt mit ihren geistigen Flatulenzen, ihr, die Gegengesellschaft der moslemisch-turknationalen Interessen in Deutschland werdet wider die deutschen Interessen weiterhin verarscht….

  12. Dabei wird aber gerne die Täter-Opfer-Ambivalenz übersehen, also, dass die meisten Täter auch die meiste Gewalt zu spüren bekommen.

    Ich habe diese hohlen Phrasen so satt.
    Nach dieser „Logik“ müssten alle KZ-Opfer Serienmörder sein.

    Dieser hirnlose Yazici passt zur C*DU wie die Faust aufs Auge.

  13. Auch in Deutschland werden nun Christen von islamischen Menschen die unter uns leben mit dem Tode bedroht. Selbst der verlogene NDRInfo kann die Meldungen nicht verschweigen. Der Islam zeigt sein wahres Gesicht auch den unbedarftesten Mitbürgern. Mit jedem Tag steigt die Wut der Deutschen und muss mit den absurdesten Theorien besänftigt werden. Dabei besitzen diese Leute die Frechheit, ihre Lügen in Kopftüchern und Lumpengewändern über europäische Straßen zu treiben.

  14. Man muss nicht religiös sein, um sich an diesen Werten festzuhalten, und auch kein Christ, um in dieser Partei mitzuarbeiten.

    ein Rechter könnte auch in einer Links Partei mitzuarbeiten, oder einer hat Islamphobie könnte auch in einer ProIslam Partei mit zuarbeiten…

    oder man stelle sich vor, ein Christ will in einer islamische Partei mitzuarbeiten und auf den ausichtsreichen Listenplatz 17 zur im Mai anstehenden Bürgerschaftswahl…

  15. Der gewalttätige Macho ist weitgehend ein Konstrukt, auch der Medien.

    Der gewalttätige Macho ist weitgehend die Realität für viele Bürger! Um zur dieser Erkenntnis zu gelangen muss man sich aber als erstes in die Realität begeben.

    Ja ja, die rassistischen Müttern mit Kindern an den deutschen Ampeln. Ich habe fertig!

  16. das passt in die politische landschaft wie die arsch auch eimer:

    Der gewalttätige Macho ist weitgehend ein Konstrukt, auch der Medien. Dabei wird aber gerne die Täter-Opfer-Ambivalenz übersehen, also, dass die meisten Täter auch die meiste Gewalt zu spüren bekommen.

    die leugnung der realität oder so schnell läßt sich politische karriere machen.

    nun, die c*dü hat sich abgeschafft. noch nicht einmal geistig verwirrt, realitätsvereigerer, die bester in sich treu bleibenden bolschewistischen vereinen aufgehoben wären, ein forum bietetn und gleichzeitig eine handvoll türken/arabaer stimmen abgreifen, hut ab.
    da wir alle wissen, in einer kleptokratie zählen am ende nur ein paar % zur machtergreifung, alle achtung tante erika!

    meine verachtung können sich die parteien gewiss sein.

  17. Aufs Miseste hat die CDU ihre Wähler belogen und betrogen, jetzt machst sie sich selber lächerlich und versucht mit derartigen „Spitzenkandidaten“ die linksgrüne Idiotie zu überholen. Was für ein verdreckter Sumpf.

  18. OT, kam gerade per Mail rein

    „G’Day,

    I am writing to you since you were kind enough to sign the ‚Letter of Support for Israel‘
    petition for the Israel Embassy in Canberra, Australia in June 2010.

    I hope my asking for your renewed support in a matter concerning
    Australian/Israeli relations will again be looked upon favourable for adding
    your name to this petition here:

    http://www.gopetition.com/petition/41650.html

    Background:

    Ten local councillors from the suburb of Marrickville, New South Wales, Australia,
    in their official role as elected representatives of approximately 75,000 residents,
    have put forward an official resolution in mid December 2010 to:

    „…boycott all goods made in Israel and any sporting, institutional, academic,
    government or institutional cultural exchanges…“.

    denn man tau zur globalen petition

    schön tag @all

  19. @#1 Der Islam ist DAS Problem

    Schuld ist wie immer der Deutsche

    Oguzhan Yazici greift gleich zwei politische Konstrukte des gegenwärtigen Populismus auf, nämlich den rassistischen Biodeutschen und insbesondere den neoliberalen Anschlag auf die Sozialpolitik. Gerade letzteres ist was FDJ Merkel und die Strategen der von ihr sozialdemokratisierten CDU gerne hören wollen. Oguzhan Yazici steht eine grosse Karriere bevor und den Steuerzahlern die grosse Ausbeutung.

  20. Der Islam ist der Kern allen Übels.
    Erst behauptet diese Figur, Machotum sei eine Erfindung der „Presse“. Damit meint er die Idioten, die Meinung in Deutschland machen sollen.
    Sollten ihm das aber nicht alle abnehmen, so findet er die Ursache für Machotum in den islamischen Familien. Wenn also der Vatter mal wieder die Mamma verprügelt vor den Augen der Kindlein und vor allem als anschauendes Beispiel, wie Sohnemann es zu lernen hat, dann kann auch Machotum entstehen. Unterschwellig ist das dann ein Vorwurf an die deutsche Gesellschaft, die das nicht verhindert hat.
    Der Kerl ist krank im Gehirn.

  21. #1 Der Islam ist DAS Problem

    „Schuld ist wie immer der Deutsche“

    Genau, das trifft den Nagel auf den Kopf!!
    Leider ist es so. Weil der Deutsche einfach zu dämlich ist und alles mit sich machen läßt. Wenn er dann einmal die Möglichkeit hat, gegenzusteuern, versagt er auf ganzer Linie: siehe Petition gegen Krankenkassenvergütung in der Türkei!! Diese paar Stimmen ist ein Trauerspiel 1. Güte!

    Das ist Deutschland pur!!!
    Das ist die deutsche Bevölkerung oder was man daraus gemacht hat.
    Mehr ist anscheinend nicht drin!!

    Es ist (leider) so, wie es ist!!!!!

    Deutschland ist verloren und kann -da selbst zu feige und vollgefressen- nur durch andere europäische Länder gerettet werden!!
    Wenn überhaupt………..

    Das ist Fakt!!!!

  22. Der gehört mitsamt Röwekamp in eine unbemannte Drohne Richtung Teheran in den Urlaub geschickt.

  23. Oguzhan Yazici entlässt Generationen von schuldigen muslimisch motivierten Merhfach-Gewohnheits-Gewalttätern aus ihrer moralischen Selbstverantwortung, überträgt die Schuld auf die Gemeinschaft und fordert als Lösung mehr Geld für die Täter, weil ja zu wenig Geld die Ursache sei. Das heißt, der Staat soll zahlen, weil er schuldig ist, dass Muslime Merhfach-Gewohnheits-Gewalttäter sind.

    Lösungsvorschlag: Dr.-Titel aberkennen, Ausweisen, nie mehr reinlassen.

    Damit ist die „Konstruktion“ einer falschen Realität in der Praxis gelöst.

  24. In Ägypten morden Moslem friedliche Christen! Bundespolitkasper Wulff meint dazu:

    Der Islam gehört jetzt zu Deutschland. Damit gehören jetzt auch moslemischer Terror, Burkas, Frauensteinigungen und Kopftücher zu Deutschland.

    Mit dem Zünden von Autobomben und Sprengstoffgürteln wollen die Moslems nur ihre Friedfertigkeit und ihre Toleranz gegenüber anderen Religionen zeigen.

    Und ich bin der Bundespräsident aller moslemischen Mitbürger in Deutschland und habe die Schirmherrschaft über den Islam übernommen.

    Da muss man halt auch ein paar tote Ungläubige hinnehmen. Die Terroristen wollen doch nur ihre Religion ausleben und das gehört zur freien Religionsausübung.

    Der Islam gehört zu Deutschland wie Weißwürste und Weißbier. Islam ist Frieden!

  25. Hier steht die ganze Bande :
    http://bit.ly/fpgBel

    Wer noch schreibt es geht vorwärts und der Wind dreht sich , alles blabla …

    Türkisch in Kindergärten , Quoten Türken in der CDU dazu unser Bundes-Wolf ….

  26. #29 Wintersonne (03. Jan 2011 08:48)

    Der Artikel in der Welt ist von 2003 was bisher passiert ist …. Genau nix !

    Und ich habe unterzeichnet !

  27. Ich hab schon bei dem Wortgebilde „Rechtsradikalismus der Mitte“ derart lachen müssen, dass mir der Kaffe aus der Nase gelaufen ist…

  28. @ abuhampelmann

    Sorry, das ältere Datum habe ich wohl in meiner Begeisterung überlesen, mein Fehler! Habe nur das aktuelle Datum oben im Artikel gesehen, schade. Umsonst gefreut, na ja.

  29. Jetzt hab ich auch den Rest gelesen und meine, der Quotenmigrantenhintergrund- CDU-ler wäre noch besser bei den verträumten Grünen aufgehoben. Aber da hätte er gegen Bonusmeilen Özdemir wohl nur wenig auszurichten.
    Aber weil man mit einer solchen These einen Dr.-Grad erreichen kann, bin ich frohen Mutes, dass ich mal Prof. Prof. Dr. Dr. Dr. Dr. h.c. werde.

  30. Die CDU ist tief, ganz tief gefallen.

    Vergleicht doch einmal die heutige CDU mit der Ära Adenauer!

    UND die CDU wird dieses Jahr noch ganz tief fallen. Die roten und grünen Kommunisten sind leider keine Lösung, aber mangels echter Alternativen wird das hirngewaschene Volk nicht anders handeln – Sarrazin hin oder her.

    Gute Nacht, Deutschland.

    Diese ganzen Türken gehen mir mehr und mehr auf den Keks. Haut ab und geht in die Türkei und laßt uns in Ruhe. Ihr wollt uns eh an die Gurgel und heuchelt nur herum.

  31. @ abuhampelmann… Für´s aussehen kann er nix. Siehe Kommentar von Weihnachten über Sachargumente…

  32. Was hat der eigentlich für ein lustiges Badehäubchen auf.Meine Mutter hatte sowas früher auch benutzt wenn die dauergewellten Haare nicht nass werden sollten

  33. Hab jetzt mal 2Wochen nicht hier vorbei geschaut um meine Gesudheit zu schonen.

    Da liest man den ersten Artikel und der Blutdruck schießt wieder in ungeahnte Dimensionen.

    Ich habe mir nicht das ganze Interview angetan, die Auzüge reichen schon um zu sagen….An der Front nichts neues.

    1Tag Mitglied und einen wunderbaren Listenplatz erhalten.
    Sorry, aber wer da sagt es ist kein Alibi-Türke ist entweder total verblödet oder Politiker. Leider treffen sich mittlerweile beide genannten Dinge.
    Heraus kommt der gemeine deutsche Gutmensch-Politiker.

    Ansonsten ist zu dem Interview nichts zu sagen. Das typische gefasel von den immer schuldigen Deutschen.

    Ich kann es einfach nicht mehr hören, es kotz mich nur noch an, es macht mich wütend.
    Ich denke es geht mittlerweile vielen in Deutschland so.
    Irgendwann explodiert das Pulverfass das sich unsere ach so tollen Volksverräter in ‚mühevoller Arbeit‘ aufgebaut haben.

    Ich kann nur hoffen es passiert früher als wir denken.

    In diesem Sinne
    Leopold

  34. #37 Hükki

    Habe ich sein Aussehen bemängelt ? Ich habe nur gesagt das er mich an Jonah Hill erinnert ob nun im positiven oder negativen Sinne das sei mal dahingestellt.

  35. Natürlich kann man etwas für sein Aussehen.Er hat wohl allgemein ein Realitätswahrnehmungsproblem:-)

  36. Wieder das übliche Gewäsch, dass die Gesellschaft oder der Staat Schuld ist. Selbstverständlich nicht der Einzelne. Schon gar nicht, wenn er Türke ist.

    Ganz nebenbei: Wie spicht man eigentlich „Boot-Camps“ aus? Vielleicht rein deutsch, also wie „Boot Kamps“? Oder ganz englisch, also ungefähr „Buut Kämps“. Dummerweise bedeutet das englische Wort „boot“ aber Stiefel. Oder soll das ausdrücken, dass man die Teilnehmer dort mit Stiefeln treten soll? 😉

  37. „dekonstruieren“ – wie denen immer wieder geniale neue Wörter einfallen ist faszinierend.

  38. Nein, es gilt immer noch das, was Franz von Liszt bereits vor mehr als hundert Jahren gesagt hat: dass die beste Kriminalpolitik eine gute Sozialpolitik ist.

    Und es gilt immer noch das, was der „Prophet Mohammed“ vor mehr als 1000 Jahren gesagt hat: dass Ungläubige was auf die F*esse bekommen sollen.

  39. #39 Leopold I. (03. Jan 2011 09:03
    Irgendwann explodiert das Pulverfass das sich unsere ach so tollen Volksverräter in ‘mühevoller Arbeit’ aufgebaut haben.

    Ich kann nur hoffen es passiert früher als wir denken. Zitat Ende.

    Wenn Niedersachsen in diesem Jahr eine Netto-neuverschuldung von 2,3 Milliarden plant und die Zinslast auf Altschulden ebenfalls 2.3 Milliarden betraegt dann ist der sog. point of no return erreicht, dann muss auch dieser PudelBoxsack schon bald zur Feldarbeit, nur aus dem totalen Chaos wird eine neue Ordnung entstehen, die Chance fuer eine sanfte Veraenderung haben wir verpasst.

  40. Ich finde Inhalt und Form passen bei dem.
    Wer wie ein Seppel aussieht und wie ein Seppel redet, der ist ein Seppel!

  41. Nein, es gilt immer noch das, was Franz von Liszt bereits vor mehr als hundert Jahren gesagt hat: dass die beste Kriminalpolitik eine gute Sozialpolitik ist.

    Das gilt leider nicht mehr, denn zu Franz von Liszts Zeiten gab es keine Moslems im Land; bei denen zieht das mit der Sozialpolitik nicht so, wie von Liszt sich das vorstellte. Das Gegenteil ist der Fall: Je mehr diese Leute gepudert werden, desto unverschämter und brutaler werden sie…..

  42. Hier noch einmal meine Handlungsempfehlung für Wahlkampfveranstaltungen mit QuotenmohammedanerInnen der Eskandhari-Generation:

    Sprecht Sie vor größerer Menschenmenge niemals auf MohammedanerInnenthemen an sondern mit gezielten Fragen zur Sachpolitik, wie z.B. Erhöhung der Abgaben für Entwässerung, Neubeschilderung der Nebenstraßen, Ausschreibungen für Gewerbegebiete, etc…

    Davon verstehen die Jungs und KopftücherInnen in der Regel überhaupot nichts und man kann sie als das Entlarven, was sie sind: QuotenmohammedanerInnen, von den Blockparteien aufgestellt, um MohammedanerInnenstimmen abzugreifen!

    Rede nie mit Murat über Murat, rede stets mit Murat über Gewerbesteuer und Ampelsteuerung im Rotweingürtel!

  43. Wenn man ständig gebeten wird, doch bitte mal die Pelzmütze abzusetzen sollte man den Friseur wechseln.

  44. An jedem Tag gebe ich mich der naiven Vorstellung hin, es könnte nicht mehr schlimmer werden – und jeden verdammten Tag werde ich eines Besseren belehrt – es wird immer schlimmer.

  45. Die ach so multikulturellen GewerkschaftInnen und deren militärischer Arm, die Antifa, sind stets für zügellose Zuwanderung von MohammedanerInnen in das Hartz IV-Paradies, aber wenn es um die eigenen Arbeitsplätze geht, sind sie plötzlich rassistisch-faschistisch, Toleranz wächst mit der Entfernung zum Problem:

    http://www.welt.de/wirtschaft/article11942540/Gewerkschaft-schuert-die-Angst-vor-dem-Osten.html

    Gewerkschaft schürt die Angst vor dem Osten

    2011 öffnet sich der Arbeitsmarkt nach Osten: Gewerkschafter rechnen mit Lohndumping,

  46. #47 Fluchbegleiter (03. Jan 2011 09:17)
    @@

    Richtig,da gab es noch keine Moslems im Land, was heißt, sie gehören wiederum nicht hier her.

    Zumindest nicht alle, sondern nur ein Teil, aber das haben eh schon alle Verantwortlichen gemerkt, sie sagen es nur noch nicht, doch bald müssen sie es. 😯

    Gruß

  47. Was mich immer gewundert hat, wie kann ein Moslem in der Christlich Demokratischen Union sein? Allgemein, wenn man die jetzige Politik der CDU sich anschaut, dann merkt man, dass es schon längst an der Zeit ist, den Parteinamen zu ändern. Wenn nicht ganz, dann zumindest in die Muslimisch-Christliche Demokratische Union, man sollte ja die muslimischen Bürger nicht benachteiligen. 🙂

  48. Rechtsradikalismus der Mitte

    Das kommt nicht zufällig. Aus dem „Kampf gegen Rechtsradikalismus“ ist schleichend ein „Kampf gegen Rechts“ geworden.

    Und „Rechts“, liebe Leute, sind heute alle, die gegen weiteren Zuzug von Ausländern, gegen die EU, gegen den €uro und gegen das Machtkartell der Altparteien ist !

    Der gute Spitzenpolitiker hat einfach nur unüberlegt seine Waffe gegen politisch Andersdenkende gezückt.

  49. Aus dem weiteren Interview: Die Union setzt sich beispielsweise für ein beschleunigtes Jugendstrafverfahren ein – damit die Sanktionen zeitnah den Taten folgen. Die Diskussion im Jugendstrafrecht verschiebt sich auf gefährliche Weise weg von der Resozialisierung hin zur inneren Sicherheit. Da müssen wir gegensteuern, und den Jugendlichen durch eine gute Bildung berufliche Perspektiven bieten.

    Warum ist der nicht bei den Grünen?

  50. @ Pragmatiker

    „Warum ist der nicht bei den Grünen?“

    Die Linie bei den Grünen ist schon lange klar, bei den Christdemokraten hingegen gibt es noch so manchens umzukrempeln und in die richtige Richtung zu lenken. Keine besonders intelligente Unterwanderung, da offensichtlich, dafür aber umso effektiver.

  51. OT:

    Petition „Stoppt kostenlose Türkenmitgliedschaft in Krankenkassen“

    Seid ihr alle nicht mehr normal???
    Es fehlen weniger als 3000 Stimmen für die Petition, und ihr bekommt das nicht zusammen??? Es sind nur noch wenige Tage!
    Nicht nur Deutschland schläft, sondern auch PI !!! Die Stimmabgabe dauert weniger als 5 Minuten!
    Vielen Dank!

  52. „gefährliche Weise weg von der Resozialisierung hin zur inneren Sicherheit“

    Der Mann ist gemeingefährlich!

  53. #25 Abzocke (03. Jan 2011 08:26)
    #1 Der Islam ist DAS Problem
    “Schuld ist wie immer der Deutsche”

    Genau, das trifft den Nagel auf den Kopf!!
    Leider ist es so. Weil der Deutsche einfach zu dämlich ist und alles mit sich machen läßt. Wenn er dann einmal die Möglichkeit hat, gegenzusteuern, versagt er auf ganzer Linie: siehe Petition gegen Krankenkassenvergütung in der Türkei!! Diese paar Stimmen ist ein Trauerspiel 1. Güte!

    Das ist Deutschland pur!!!
    Das ist die deutsche Bevölkerung oder was man daraus gemacht hat.
    Mehr ist anscheinend nicht drin!!

    Es ist (leider) so, wie es ist!!!!!

    Deutschland ist verloren und kann -da selbst zu feige und vollgefressen- nur durch andere europäische Länder gerettet werden!!
    Wenn überhaupt………..

    Das ist Fakt!!!!
    ===================================
    Es tut mir leid, aber mit Ihrer katastrophal schlechten Meinung über die Deutschen haben Sie m. E. hier eigentlich keine Berechtigung mehr zu kommentieren.
    Machen Sie sich doch hier ab vom Acker, wenn Sie die Deutschen beschimpfen und anscheinend regelrecht hassen, nur weil sie die Petition nicht unterschreiben.
    Im übrigen habe ich längst unterschrieben, und wenn andere das nicht tun, ist es doch die Sache jeden einzelnen. FREIHEIT!

  54. Die Cihad Dhimmi Umma (C*DÜ) ist unrettbar linksversifft! Mal abgesehen von dem »Migranten«-Gequatsche ist auch die Leier von der pööhsen Gesellschaft erzlinker Scheißdreck! Wer diesen Verein noch wählt, hat HIER nichts verloren! Auch wem an der FREIHEIT dies oder das nicht passt – alleine dafür, dass Stadtkewitz diese CDU-Deppen ärgert, verdient er jede Stimme!

  55. Das wird noch besser: Auf dem Weg hierher stand ich an einer Ampel, neben mir eine Mutter mit ihrer kleinen Tochter. Zwei Leute, offenbar Ausländer, gehen bei Rot. Da sagt die Mutter zu ihrem Kind: „Das sind Ausländer. Die kennen die rote Ampel nicht.“

    Und Sie?

    Ich war erst fassungslos. Dann habe ich sie angesprochen und ihr die Meinung gesagt. Sie hat ja recht, ihrem Kind beizubringen, nicht über Rot zu gehen …

    … bloß: zusammen mit einer Xenophobie-Lektion!

    Als gäbe es ein Gen, durch das Ausländer eher über Rot gehen als Deutsche! So ein Unsinn! Das Schlimme ist: Sie hat das wohl nicht mal bewusst gemacht. Diese unbewussten Strukturen haben sich so weit verfestigt, dass jemand als Tabubrecher gefeiert wird, wenn er sie als Buch veröffentlicht. Aber das ist kein Tabubruch. Das ist einfach rechtsradikales Gedankengut.

    Der ist schlichtweg und einfach doof!

  56. Ojeh, Gewaltkriminalität kann man nur mit Sozialpolitik bekämpfen, und Integration funktioniert nur über die Parlamente. Frohes Neues Jahr! 🙁

  57. bremer-cdu-quotentuerke-yazici-laesst-tief-blicken
    ================================
    Die Überschrift sagt es schon.
    Nach Lektüre des Artikels muss ich diesen cleveren Türken ebenfalls für einen höchst gefährlichen Mann halten.
    Angesichts der Tatsache, dass er nur 1 Tag Mitglied der CDU war und dann so einen erfolgreichen Listenplatz bekam, also ja von der Bevölkerung eigentlich gar nicht gewählt wurde, das zeigt mir mal wieder, wie in Deutschland und hier speziell in der CDU die Fäden von ganz anderen Leuten gezogen werden.

    Wie da von oben die Fäden gezogen werden, konnte man ja auch bei Sarrazin wunderbar erkennen, als die Türk-Kanzlerin nervös vorpreschte und das Buch, das sie nicht gelesen hatte, schon mal vorneweg als „nicht hilfreich“ titulierte. Weiter wurden die Strickenzieher deutlich, als Mohammed Wülf der Bundesbank schon mal deutlich vorgab, etwas gegen Sarrazin unternehmen zu können.
    Wir müssten unbedingt raus bekommen, von wem Merkel und Wülf gesteuert werden und diese Leute, die sich sehr bedeckt halten, bekämpfen.
    Ich glaube, einer von denen fängt mit dem Buchstaben A an.

  58. #68 Jim Panse
    Ach, mit der Petition funktioniert das so, daß man nur 10000 Stimmen zusammenkriegen muß, dann ist das Gesetz automatisch gekippt?
    Ihr kriegt ein Standartformular mit Ablehnung der Petition zurück. Ohne jede Begründung!
    Die wischen sich den A…. damit ab!
    Und nun hört mal auf zu stänkern, Ihr Träumer

  59. #66 wassyx (03. Jan 2011 09:56)

    Das ist schon ein Ding.

    Aber mal was anderes, warum muss man sich mit einer Petition anbiedern um gegen Missbrauch und Veruntreuung von Steuergeldern vorzugehen? Gibt es denn keine andere Instanz für den kleinen Steuerzahler Bürger die ihm noch wirksam zur Seite steht?

  60. Sein Interesse gilt dem Reisen, na dann, einmal Türkei einfach, bitte, oops natürlich muss es heißen, sieben mal Türkei einfach, bitte. Wir wollen ja die Familie nicht trennen und außerdem werden die mit den Frisuren nur gehänselt und dadurch von der Gesellschaft zu Gewalttätern gemacht.

  61. #72 b.leon
    Das geht ganz einfach. Du mußt nur bis zum Bundes – Verfassungsgericht durchklagen. Das können sich aber nur H4 Empfänger mit Prozeßkostenbeihilfe erlauben!

  62. Wenn er promoviert hat müßte er einen Doktortitel haben, den er bestimmt benutzen würde !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  63. Irgendwo hier bei PI in einem Thread hat in den letzten Tagen mal einer gepostet: „Der Intellekt ist ein scharfes Schwert.“
    Bitte dieses scharfe Schwert jetzt schon mal schärfen und dem CDU-Türken an den Hals halten. Es scheint dringend nötig zu sein, bevor dieser Mensch weiteres Unheil anrichtet.
    Ich bedaure, dass wir hier immer nur unseren Frust los lassen und meist doch nicht viel erreichen. Aber da gibt es ja noch das Prinzip Hoffnung, das man nie aufgeben darf.

  64. #78 menschenfreund 10:

    Der Intellekt ist ein scharfes Schwert

    Wenn schon Zitat, dann bitte auch mit korrekter Quellenangabe 😉

  65. Zum wiederholten Male fordere ich:

    Wenn ein Oguzhan auf Listenplatz 17 sitzt, muss sich auf Platz 18 mindestens ein Oguz-Huhn befinden.

    😉

  66. #79 WissenistMacht (03. Jan 2011 10:24)
    Da wir uns gestern abend noch bis spät bei Goethe gekäbbelt haben, wollte ich Sie jetzt nicht schon wieder bemühen.
    Ja, das posting war von Ihnen, und es war gut! Jetzt habe ich natürlich große Erwartungen… 🙂

  67. Das sich sogar die CDU schon solche Eier legt, belegt ja wohl deutlich wohin die Reise geht. Wir müssen nun nicht mehr einzelne Parteien kritisieren, sondern können gleich mal alle mit mehr als 5% Marktanteil in einen Topf werfen. Ich habe zwar gezeichnet, aber da helfen auch keine Petitionen mehr, sondern nur noch grundlegende Änderungen.

  68. Die Aufnahme von Moslems in die Vatikan-Partei CDU dokumentiert doch nur, was in Rom längst vorgedacht wurde. Herr Ratzinger („Liebe Muslime“!) schliesst im Namen seiner Theokratie Abkommen mit der anderen Theokratie auf dieser Welt. Gemeinsames Ziel: Bekämpfung des grassierenden Säkularismus, denn der ist das grösste Übel unserer Zeit – nicht etwa der Islam. Der hat ja schliesslich auch irgendwelche Gottesvorstellungen. Schlimm ist für die Herren in den lustigen Gewändern doch nur, wenn man an diese nicht glaubt 😉

    Wundert sich da noch jemand??

  69. #85 WissenistMacht (03. Jan 2011 10:35)
    Dann wären auch die Grünen im Grunde eine Vatikan-Partei, weil sie ja auch wie die CDU die Moslems gewähren lassen.
    Der Widerspruch liegt aber auch in der FREIHEIT, wenn die widerum den Juden Vorschub leisten, und das Judentum ist auch eine Religion. Als Christ spüre ich auch schon Ihr scharfes Schwert. 😳

  70. #81 Menschenfreund 10:

    OK, hier einige intiale Massnahmen zur Schärfung des Schwerts:

    1) Man wählt keine Partei, in der moslemische Kandidaten aufgestellt werden (gilt für alle im Parlament).

    2) Mitglieder von EKD-Gemeinden haben jede Menge an Freikirchen als Alternative zur Auswahl (Freundin und Pfarrersfrau @AtticusFinch gibt hier sicher gerne Auskunft).

    3) Katholiken bleibt nur der Weg zu den Altkatholiken, denn die kennen keine „Unfehlbarkeit“ ex cathedra beim „Heiligen“ Stuhl.

    Wenn den angesprochenen Institutionen durch das Wegbrechen ihrer Kundschaft klar wird, dass sie einen Fehler machen, kann man nach dem „Prinzip Hoffnung“ auf eine Umkehr warten.

    Das wäre zumindest ein Anfang.

    Humanisten haben da eh kein Problem 🙂

  71. Hach ja, die Täter sind die wahren Opfer und alle anderen sind schuld, nur die Täter selber natürlich nicht. Über so eine Dummschwätzrei mit Migrationshintergrund kann man promovieren? Wer braucht diesen Türken mit Klobürstenfrisur eigentlich in Deutschland?!

  72. #90 menschenfreund 10 (03. Jan 2011 10:46)
    Bitte ein paarmal das „auch“ streichen. Hörts ich nämlich blöd an.

  73. #86 Pragmatiker
    ?
    Intellekt (zu lat. intellectus: Innewerden, Wahrnehmung, Erkenntnis) bezeichnet die Fähigkeit, unter Einsatz des Denkens Erkenntnisse und Einsichten zu erlangen; Denk-, Erkenntnisvermögen. Der Begriff steht in engem Bezug zu dem der Vernunft und des Verstandes.

  74. #90 menschenfreund 10:

    Habe ich irgendwo das Messer gegen Gläubige gewetzt?

    Ich glaube kaum. Ich nenne im Gegenteil Alternativen, denn Atheist kann man nur aus Überzeugung sein. Merke: nicht jeder Ausgetretene ist Atheist. Sonst wären die entsprechenden Organisation wie IBKA oder HVD voll mit Mitgliedern 😉

  75. #95 Tolkewitzer
    Ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil.:-(
    “ intiale Massnahmen “ gibt es nun wirklich nicht sondern initiale

  76. @#90 menschenfreund 10 (03. Jan 2011 10:46)

    Im Gegensatz zu Christen und Moslems missionieren die Juden nicht. Vor diesem „Schwert“ muss man sich also nicht so sehr fürchten. Merkwürdig, dass man den religiösen Fiffis immer noch die Religionen erklären muss.

  77. #95 Tolkewitzer:

    Danke!

    Ich wollte nicht schon wieder den (manchmal unvermeidlichen) Klugscheisser spielen 🙂

  78. #96 WissenistMacht (03. Jan 2011 10:54)
    Da sich die Kommentare wieder kreuzten, hatte ich Ihre Alternativen erst später auf dem Bildschirm.
    Bei IBKA und HVD habe ich kurz gegoogelt und denke, dass ich da noch einiges Interessante lesen kann, was Sie als Argumentationsbasis benutzen.
    Ich bin dann mal weg…
    und schaue mal auf den o.a. Internetseiten nach, ob ich weiteren Wissenszuwachs erhaschen kann… räusper…räusper… 😆

  79. #99 Rag:

    Dank auch an Sie. Weshalb es in der FREIHEIT ja ohne Probleme Juden, nicht missionierende Christen, Ex-Muslime und Humanisten friedlich Seite an Seite geben kann.

    @Pragmatiker: ich übe mal „initial, initial, initial“. Besser so?

  80. #102 WissenistMacht (03. Jan 2011 11:11)
    Nur noch mal ganz kurz:
    Was sagt denn jetzt Ihr Schwert zu dem CDU-Türken speziell?

  81. #102 WissenistMacht
    so ein Name mit so einem scharfen Schwert verpflichtet natürlich auch!

  82. #103 menschenfreund 10:

    Ganz einfach und wie bereits gesagt. Die CDU hat natürlich das Recht, aufzustellen wen sie will.

    Doch allein schon aus diesem Grunde entfällt sie als wählbare Alternative (von anderen Gründen völlig abgesehen). Man muss es den CDUlern nur klarmachen.

  83. #105 WissenistMacht (03. Jan 2011 11:16)
    Danke, es klingt logisch.
    Aber jetzt bin ich wirklich mal weg…

  84. Der Mann hat eine glänzende Zukunft vor sich:
    – Mit seinen Ansichten kann er in JEDER etablierten Partei Karriere machen
    – Der Migrantenbonus ist ihm in jeder etablierten Partei sicher

    Eine leere Hülle, die man jederzeit mit neuem Inhalt füllen kann … wie alle erfolgreichen Politiker!

  85. ist doch alles ganz einfach, macht euer Kreuz nie wieder bei der CDU.Die CDU schafft sich selbst ab, bei solcher Personalpolitik!!!

  86. „Dabei wird aber gerne die Täter-Opfer-Ambivalenz übersehen, also, dass die meisten Täter auch die meiste Gewalt zu spüren bekommen.“

    Der Mann hat RECHT!!! Denn Gewalt ist in muslimischen Familien an der Tagesordnung. Gewalt gegen die eigene Frau genauso wie Gewalt gegen die eigenen Kinder. Wenn der Quoten Türke also behauptet, daß der vom Vater „gewalterfahrene“ Türke diese auf der Straße an BIO-Kartoffeln weitergibt… dann hat er Recht!!!

  87. „Ich argumentiere dagegen, dass es oft zur gesellschaftlichen Konstruktion von gewalttätigen Menschen kommt – und es deshalb darum gehen müsste, diese zu dekonstruieren.“

    Aus dieser Ansicht sprechen ja wohl eindeutig die gleichen Beweggründe wie bei Aylin Selcuk (DeuKische Bertelsmann-Stiftung, PI vom 29.12.10), die der

    Film „Wut“ geärgert hatte, der „undifferenziert die Türken als die Bösen hinstellt, Vorurteile schürt und Angst macht“.

    Die CDU bringt mit Oguzhan Yazici schon wieder einen von der Sorte der im Namen aller Türken sich beleidigt fühlenden ins politische Gedöns. Der Mann gibt in der taz sogar offen zu, dass er sein Mandat dazu gebrauchen will, Erdogans Ansichten zu verbreiten, der uns Türken-Machos so vorstellt:

    Die türkische Gemeinschaft in Deutschland demonstriert heute wieder einmal der ganzen Welt den mit Liebe, Freundschaft, Zuneigung durchdrungenen Charakter unseres Volkes. Die türkische Gemeinschaft ist eine Gemeinschaft der Liebe, des Friedens, die türkische Gemeinschaft ist eine Gemeinschaft, die die Brüderlichkeit hochhält. Die türkische Gemeinschaft und der türkische Mensch, wohin sie auch immer gehen mögen, bringen nur Liebe, Freundschaft, Ruhe und Geborgenheit mit sich. Hass und Feindschaft können niemals unsere Sache sein. Wir haben mit Streit und Auseinandersetzung nichts zu schaffen.

    Merke: türkisch Mann und Kopftuch-Frau nur Liebe.

    Wie kann Christian Pfeiffer also nur auf diese vollkommen falschen empirisch belegten Ergebnisse kommen, dass sich „vor allem Jungs aus muslimischen Zuwandererfamilien als besonders gewalttätig“ geben? Solche Wissenschaft muss ab sofort politisch bekämpft werden! Am Besten durch die CDU! Mit ihrem nagelneuen Quoten-Türken! Aber wenn Pfeiffer sagt, dass „die Türken-Machos und rechtsextreme deutsche Jugendliche … Zwillinge im Geiste“ sind, muss man ab sofort nicht für rechtsextreme deutsche Jugendliche ebenso fordern,

    auch rechtsextreme Jugendliche seien „weitgehend ein Konstrukt, auch der Medien. Dabei wird aber gerne die Täter-Opfer-Ambivalenz übersehen, also, dass die meisten Täter auch die meiste Gewalt zu spüren bekommen.“

    Und wie sehen das dann taz, Frankfurter Rundschau und Süddeutsche?

    Übrigens hat Sarrazin in seinem WELT-Interview mit Claus-Christian Malzahn vom 2.1..11 sehr schön erklärt, woher diese türkische Rhetorik des ewigen Beleidigtsein kommt:

    Necla Kelek sagte mir kürzlich, es sei eine orientalisch-muslimische Masche, alles aufs Persönliche zu ziehen.

    Ja. Und der Grund dafür liegt wiederum darin, dass im Koran die Anweisung steht:

    Doch wenn sie euch angreifen, dann kämpft wider sie; das ist die Vergeltung für die Ungläubigen. … Und bekämpfet sie, bis die Verfolgung aufgehört hat.

    In diesen „heiligen“ Sätzen liegt nicht nur die unbewusst-kulturelle Begründung für die Strafanzeigen-Kampagne von Aylin Selcuk gegen Thilo Sarrazin oder das Aufbegehren von Oguzhan Yazici gegen die Realität, sondern die Begründung all der statistisch signifikanten Gewaltbereitschaft der jungen Türken-Machos und kleinen Paschas selbst:

    man stellt sich durch Beleidigtsein der eigenen Ehre Rechtfertigungsgründe für Gewalttätigkeit selbst aus.

    Am laufenden Band! Wer so viel Ehre mit sich nach Deutschland importiert, der kann sich nur noch ständig durch die „Hurensöhne“ beleidigt fühlen. Politisches Engagement von Türken in der deutschen Politik ist fast nur noch Verleugnen der gesellschaftlichen Zustände, die hier durch sie hergestellt wurden. Und mehr hat Bremen von Oguzhan Yazici auch schon nicht zu erwarten.

    Aber: „Das müssen wir aushalten“, um es nochmal mit den Worten der Frau Marie-Luise Beck zu sagen.

  88. Aber gerne!

    Auf dem Weg hierher stand ich an einer Ampel, neben mir eine Mutter mit ihrer kleinen Tochter. Zwei Leute, offenbar Ausländer, gehen bei Rot. Da sagt die Mutter zu ihrem Kind: „Das sind Ausländer. Die kennen die rote Ampel nicht.“

    Und Sie?

    Ich war erst fassungslos. Dann habe ich sie angesprochen und ihr die Meinung gesagt. Sie hat ja recht, ihrem Kind beizubringen, nicht über Rot zu gehen …

    … bloß: zusammen mit einer Xenophobie-Lektion!

    Als gäbe es ein Gen, durch das Ausländer eher über Rot gehen als Deutsche! So ein Unsinn! Das Schlimme ist: Sie hat das wohl nicht mal bewusst gemacht. Diese unbewussten Strukturen haben sich so weit verfestigt, dass jemand als Tabubrecher gefeiert wird, wenn er sie als Buch veröffentlicht. Aber das ist kein Tabubruch. Das ist einfach rechtsradikales Gedankengut.

    (Aus dem Artikel)

    Ich bin ja schon viel in Deutschland rumgekommen, mehr als dieser Jurist, der eigentlich keiner ist, aber einen solchen Satz oder auch einen ähnlichen habe ich bislang noch nicht, genauer nie gehört.

    Nun stelle man sich mal vor, ein „Ungläubiger“, ein Deutscher würde in der Türkei eine solche Lüge über die Türken, stellvertretend mit der Lüge über eine türkische Mutter verbreiten. Man überlege sich einen kurzen Moment, was passieren würde … und zwar vor und nach Hürriyet.

  89. „Der gewalttätige Macho ist weitgehend ein Konstrukt, auch der Medien.“

    WIIIEEEE BITTE ?
    EIN „KONSTRUKT“ ???

    Warum erzaehlt dieser billige Scharlatan das nicht den ueberfallenen, ausgeraubten, geschlagenen, gemesserten, vergewaltigten und ins Gesicht getretenen ?!

  90. #83 Pragmatiker (03. Jan 2011 10:33) Interlekt

    In Bezug auf diesen türkischen Juristen, der eigentlich keiner ist, bitte „Interlekt“ mit ck:

    Interleckt!

    … und immer wieder!

  91. @ Ogmios

    Dem Konstrukt folgt das subjektive Empfinden!

    Man muß nicht nur die Frage erörtern, woher die Gewalt kommt (genauer: Wer sie veranlaßt hat), sondern wann Gewalt Gewalt ist und als solche empfunden wird!

  92. Nach der Nominierung der die Pressefreiheit bekämpfenden Aygül Özkanin in Niedersachsen durch Wulff setzt die CDU mit Oguzhan Yazici also ihren nächsten Vollpfosten in die politische Landschaft: neben der Pressefreiheit muss auch die Wissenschaft zum Wohle des Türkentums und Deukischentums kontrolliert werden!

  93. Wobei er ja mit seiner „klugen Sozialpolitik“ nicht einmal Unrecht hat. Eine „kluge Sozialpolitik“ denkt vorher über ihre Wohltaten nach.
    Sie zahlt z.B. nicht einfach „dumm“ für jeden , ob er für dieses Land schon etwas geleistet hat, wenn er könnte, oder nicht.

    Einer „klugen Sozialpolitik“ liegen kluge Entscheidungen zugrunde. Nicht das heutige Chaos!
    „Kluge Sozialpolitiker“ wüßten, das Deutschland nicht die ganze Welt alimentieren kann.
    Die Folgen dieser Dummheiten sind doch schon unübersehbar!

  94. Zitat aus dem Interview:
    „Die Frage ist bloß, welche Schlüsse man daraus zieht. Pfeiffer behauptet, familiäre Gewalterfahrungen wären entscheidend. Ich meine, er entlässt damit nur den Staat aus der Verantwortung.“
    ———–
    Recht hat er, der Staat sollte mehr Verantwortung zeigen – und hart durchgreifen. Nicht nur einzelnen Personen, sondern ganze Familien sollten bei Verbrechen ihrer Angehörigen ausgewiesen werden. Das entspricht doch eher dem familiären Naturell der Moslems. Ein guter Anfang wäre der Miri Clan. Und wenn wirklich ein weißes Schaf darunter sein sollte, kann es sich bei seinen Brüdern bedanken. Eier muss eben Pech haben, und warum soll es immer der deutsche sein, der Opfer eines Verbrechens wird?

  95. Es ist atemberaubend, wie schnell sich die CDU (hier in Bremen) dekonstruiert.

    @ #71 Pragmatiker (03. Jan 2011 10:10)
    Der „Erfolg“ der Petition kann so oder so gesehen werden. Tatsächlich MUSS die Petition erst bei 50 000 Unterzeichnern vom Bundestag behandelt werden. Und selbst das würde wohl nur die altbekannten Antworten, etwa wie auf ähnlich lautende Anfragen bisher, bringen.
    Was zählt, ist doch etwas ganz anderes:
    Dieser skandalöse Umstand mit der KV wird erstmals einer größeren Zahl Bürgern bekannt. Die meisten Unterzeichner hatten doch bisher nicht mal die leiseste Ahnung von dieser absurden Regelung.
    Verbunden mit weiter steigenden Belasungen in der KV wird diese Sache aber weiter kochen. Es muß offizielle Forderung in der Politik werden, die Regelung abzuschaffen. Im Moment sehe allerdings nur Stadtkewitz, der das aufnehmen kann.

  96. Linke hat 2500 Mitglieder verloren

    Berlin (dpa) – Die zerstrittene Linke hat im Jahr 2010 bundesweit rund 2500 Mitglieder verloren – vor allem im Osten. Ende 2009 hatte die Partei etwa 78 000 Mitglieder. Nun sind es noch rund 75 500, sagte Bundesgeschäftsführer Werner Dreibus der dpa. Er bezog sich auf vorläufige Zahlen mit Stand Mitte Dezember. Vor allem in Ost- Landesverbänden gebe es Rückgänge durch Sterbefälle, sagte er. Zudem seien nach der Karteileichenaffäre im Sommer vor allem in den westdeutschen Landesverbänden zahlreiche Mitglieder gestrichen worden, die keine Beiträge mehr gezahlt hätten.

    http://www.n-tv.de/ticker/Bundesgeschaeftsfuehrer-Linke-hat-2500-Mitglieder-verloren-article2265786.html

  97. Ist doch schön- da weiß doch gleich noch mal, welche Partei man unter keinen Umständen wählen darf. Wer auf solch raffinierte, mit anatolischer Bauernschläue gesegneten Rechtsverdreher angewiesen ist, um den linken Rand des rot-grün gärenden blasenwerfenden Sumpfes abzufischen, der hat es als Partei ein wiederholtes Mal verspielt, sich als Sachwalter der deutschen Bevölkerung zu bewähren. Da kann man auch gleich das grüne Original mit seinem alles Deutsche hassenden Spitzenpersonal und dem verqueren Mitläufervolk aus der verbeamteten Mittelschicht wählen. Pfui!

  98. Dieser Türke ist ein typisches U-Boot wie es viele gibt, die als Akademiker für die Islamisierung arbeiten, sei als als „Integrationsbeauftragte“, „Migrationsbeauftragte“, Multukultilehrer o.ä.

  99. #124 Knautschke:

    Zum Glück haben solche U-Boote ja immer sehr sprechende – um nicht zu sagen: verräterische – Namen.

    Ich habe dann nur das Problem, dass ich meiner Frau erklären muss, dass das rein gar nichts mit dem wunderbaren Tastsiki zu tun hat, das wir neulich beim Griechen genossen haben, natürlich mit dem obligatorischen Ouzo 😉

  100. Deutscheland, das Land der völlig unbegrenzten, ja grenzenlosen Unmöglichkeiten. Man braucht nur einen Migrantenbonus und ein bisschen Hirnschmalz und schon steht einer glänzenden Karriere in Politik und Gesellschaft nichts mehr im weg — Dumm irgendwie nur, dass es beide Komponenten nur bei einem sehr kleinen Teil der Bevölkerung vereint geben zu sein scheinen. Wohl deshalb werden auch so dringend immer neue „Fachkräfte“ aus dem Ausland benötigt.Schön langsam versteh ich die Logik !(Aber auch erst nach durchzechter Silvesternacht)

  101. @ doktor

    Und wenn man keinen Hirnschmalz hat, braucht man einen Fürsprecher. Den findet man meistens unter den etwas älteren Damen evangelischen Glaubens. Die sind immer so entzückt, wenn sie ein reizende Kindchen präsentiert bekommen, für die sie etwas machen können. Und die Eltern sind doch sooo nett! Endlich werden sie gebraucht!

  102. Auch wenn es vielleicht einige nervt!?
    Versuche es mit der P E T I T I O N noch bis zum 07.01.2011
    Rotfaschisten, Grünfaschisten ergibt
    BRAUNFASCHISTEN.
    WACHT AUF VEDAMMTE DIESER ERDE !!!!!!!

    P E T I T I T I O N mitunterzeichnen und Mitunterzeichner werben- gewinnen !!!!!!!

    14686 Gesetzliche Krankenversicherung – Leistungen – – Änderung von bilateralen Abkommen zur sozialen Sicherheit Weber, Arndt 07.01.2011 8959 Mitzeichner

  103. Finden wir in diesem Interview die Frankfurter Schule wieder?

    … die migrantische Gewalt auf eine Macho-Kultur zurückführt.

    Ich argumentiere dagegen, dass es oft zur gesellschaftlichen
    Konstruktion von gewalttätigen Menschen kommt – und es deshalb darum gehen müsste, diese zu dekonstruieren.

  104. #129 paxi

    Man kann den aktuellen Stand anklicken, es sind schon über 9100 Unterzeichner. Es müsste für pi-user eigentlich ein klacks sein, die restlichen 900 Unterzeichner zu mobilisieren. Ist es aber offensichtlich nicht. Freunde, ran an die Tasten, es sind maximal 5 Minuten bis zur Unterzeichnung, wo ist das Problem???

  105. Hoffentlich lacht dieser Zaziki, perdon Yasizi, oder wie er heisst, tot ueber die dummen cduler, die ihn in die fordersten Reihen plazieren um viel effektiver an deren Abschaffung mitzuwirken.

  106. „Der gewalttätige Macho ist weitgehend ein Konstrukt, auch der Medien“

    ziemlich widerlich diese propaganda. Familienministerin schröder hat die verbindung zwischen gewalt und männl. moslems unzweifelhaft per studie bestätigt und hat spd pfeiffer ziemlich alt aussehen lassen, jetzt kommt eine eintagsfliegenexperte daher und stellt alles in frage. CDU wohin, absturz vorprogrammiert

  107. Der letzte Satz ist gut.
    …. eine gute Sozialpolitik. Mensch Junge
    sag es doch gleich. Du willst das alles in
    einen Topf kommt. Auch noch so ein Heini von
    wegen “ Soziale ….. “ Kotzen kl´önnt ich
    schon wieder.
    Woher kommt den das Geld für das Soziale?
    Von den betrügerischen Döner – Buden?
    Schwarzarbeit in Reinigungen?
    Autohandel?
    Rauschgifthandel?
    Ihr Türken kotzt mich nur noch an. Und dann
    noch frech daherlabern.

  108. Aha, Personen mit solchen Ansichten gibt die CDU nach eintägiger Mitgliedschaft gleich einen Listenplatz für den Stadtstaat Bremen. Was der mann in diesem Interview loslässt ist die Sprache eines typischen Schreibtischtäters! Die CDU ist wirklich zu einer Partei von willigen Landesverrätern verkommen.

  109. Wie sehr sich die „CDU“ dort von der Demokratie verabschiedet hat ist nun nicht mehr zu übersehen. Ganz üble Vetternwirtschaft ist das. Postenschieberei! Aber ist ja Hamburg. Fast so ein Dreckloch wie Berlin.

  110. etwas OT, aber wichtig:
    Bitte alle mitzeichnen und weiter bekanntmachen:

    https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=15588

    Der Deutsche Bundestag möge den § 4 des Grundgesetzes zur Glaubens und Gewissensfreiheit dahingehend ergänzen, dass bei der Ausübung davon abgeleiteter weltanschaulicher, religiöser, kultureller oder ritueller Handlungen die Gesetze der Bundesrepublik Deutschland nicht verletzt werden dürfen.
    Begründung

    In der Bundesrepublik Deutschland gilt das Prinzip der Trennung von Staat und Kirche. Die Funktionalität des Staates und das Zusammenleben der Bürger des Staates beruht auf den geltenden Gesetzen. Jeder, der sich auf dem Boden der Bundesrepublik Deutschland befindet – unabhängig von Geschlecht, Rasse, Weltanschauung, Religion oder Abstammung – muss folglich diese Gesetze einhalten.

    Durch religiös begründete Ausnahmeregelungen zu den bestehenden Gesetzen und tolerierte Verletzungen von Straftatsbeständen wird das friedliche Zusammenleben der Bürger vermehrt belastet. Ausnahmeregelungen und falsche Toleranz widersprechen den Grundprinzipien, die für alle gelten müssten und stellen letztlich den Rechtsstaat in Frage.

    Beispiele: Das Schächten von Tieren (die brutalste und widerwärtigste Art zu töten überhaupt) wurde unter bestimmten Auflagen, die nicht überwacht werden können, zugelassen. Vielehen werden bei Angehörigen bestimmter Glaubensrichtungen toleriert und nicht strafrechtlich verfolgt.

    Ohne Ergänzung des § 4GG wäre es denkbar, dass auch Rituale, wie das Opfern von Menschen und Tieren, das Steinigen von Sündern, das Zwangsverheiraten minderjähriger Mädchen, das Morden der Ehre wegen und das Verstümmeln von Lebewesen – um nur einige zu nennen – religiös begründet werden können und somit straffrei bleiben. Eine klare Grenzlinie fehlt. Das haben die Väter des GG zum damaligen Zeitpunkt vermutlich nicht bedacht.

  111. #141 sevenofnine:

    Dieser Beitrag ist zu wichtig, als dass man ihn am Ende eines zu Ende gehenden Threads posten sollte.

    Bitte in den nächsten Tagen noch mehrmals (vielleicht in verkürzter Fassung) posten. Meine Unterstützung haben Sie dabei in vollem Umfang.

    Verbrechen unter dem Deckmantel der „Religionsfreiheit“ müssen gestoppt werden!

  112. Der Typ sagt 1:1 das gleiche, wie die Grünen.

    Die CDU ist tot.

    Nie mehr wieder gebe ich denen meine Stimme, weil sie das geringere Übel sind. Meine Stimme geht nur noch an die REP oder an DIE FREIHEIT, sollte sie irgendwann zur Wahl antreten.

  113. #75 Pragmatiker (03. Jan 2011 10:18)
    Das geht ganz einfach. Du mußt nur bis zum Bundes – Verfassungsgericht durchklagen. Das können sich aber nur H4 Empfänger mit Prozeßkostenbeihilfe erlauben!

    Glaubst du ernsthaft ein Pflichtverteidiger würde das durchziehen? Pflichtverteidiger sind von „Aufträgen“ des Staates abhängig. Sie sind mehr Pflichtverteidiger dem Staat, als dem kleinen Bürger gegenüber. Der kleine Bürger ist der einzige der noch bürgt. Alles andere bereichert sich.

  114. Hallo,
    das die CDU-Merkelpartei aus dem letztem Loch rÖchelt kann jeder sehehen. Die Jagd nach ein wenig guter Stimmungslage ist beängstigend. Endzeitstimmung ist angesagt bei der CDU/CSU,
    die nächste Wahl wird kommen und dann muss Butter bei die Fische. Da geht man dann auch in die tiefsten Niederungen der Grsellschaft und holt sich einen QUOTENTÜRKEN,EINFACH ZUM KOTZEN!

Comments are closed.