Buntespräsident WulffPräsident Paul von Hindenburg gründete die „Braune Republik Deutschland“, Präsident Wilhelm Pieck erklärte die von Stalin besetzten Gebiete zur „Roten Republik Deutschland“ – beide Farbvarianten endeten für die Deutschen bekanntlich in Katastrophen. In seiner berüchtigten Rede zum Nationalfeiertag 2010 rief Präsident Christian Wulff nun die „Bunte Republik Deutschland“ aus.

(Von Kai Radek)

Wir sollten die Zeichen an der Wand erkennen: Ab jetzt wird der dritte totalitäre Staat auf deutschem Boden errichtet, zum dritten Mal werden die Deutschen mit Schönfärbereien und verführerischen Parolen in den Abgrund geleitet. Die Antwort kann nur sein: Aktives politisches Engagement nicht nur in der virtuellen, sondern auch in der realen Welt wird ab jetzt für jedermann zur Pflicht.

Die Deutschen haben die dauerhafte Ansiedlung der Gastarbeiter nie gewollt. Die ethnische Umgestaltung unseres Landes war von Anfang an das Experiment einer kleinen Minderheit multikulturalistischer Extremisten an der Staatsspitze. Diese Leute sind nicht dumm: Genau wie wir sehen sie natürlich auch, dass ihr selbstherrliches Experiment längst gescheitert ist. Aber wie seinerzeit das Politbüro der SED sitzen auch unsere heutigen Herrscher in der Falle ihres eigenen Systems: Einer wie der andere mitschuldig und zutiefst in das bizarre gemeinsame Werk verstrickt, werden auch unsere Staats- und Parteiführer eher das ganze Land in die Katastrophe führen als eigene Fehler zugeben. Wir sollten uns daher keine Illusionen machen: Eine kleine Ideologenclique auf verlorenem Posten, deren größenwahnsinnige Vision leicht durch einen einfachen Blick auf die Realität zu entlarven ist, kann sich auf Dauer nur durch Unterdrückung an der Macht halten, wie das Beispiel des Stalinismus zeigt. Ein Staat also, der sich seit Christian Wulffs Rede öffentlich dazu entschieden hat, trotzig an einer wirren Utopie festzuhalten, an die kaum jemand mehr glaubt, muss eines Tages zwangsläufig zu einem totalitären System werden.

Die Zukunft sieht somit düster aus: Wie in allen totalitären Staaten wird die amtliche Obrigkeit auch uns in zunehmendem Maße mit einer Mischung aus aufgezwungener Jubelpropaganda und gnadenloser Repression begegnen. Die Meinungsfreiheit wird massiv eingeschränkt werden. In wenigen Jahren wird jede Kritik an der staatlichen Einwanderungspolitik gesetzlich verboten sein. Tausende von kleinen Sarrazins, die es dann noch wagen werden, die Errungenschaften des real existierenden Multikulturalismus öffentlich anzuzweifeln, werden ihren Arbeitsplatz verlieren und vor Gericht gezerrt werden. Politically Incorrect wird es nicht mehr geben. Jede Hoffnung auf Schutz durch unsere Verfassungsrechte ist naiv: Unsere Staats- und Parteiführer, seit jeher in Wort und Tat zur offenen Verfassungsfeindlichkeit neigend („Wahlen und Abstimmungen“, „Nutzen des deutschen Volkes mehren“ etc.) und jederzeit zum Rechtsbruch bereit („Euro-Lüge“), werden auch weiterhin jede Menge juristischer Taschenspielertricks erfinden, um das Grundgesetz geschickt auszuhebeln.

Parallel zur wachsenden Repression wird sich ein totalitärer multikulturalistischer Staat der Zukunft dem Machtausbau seiner langfristig einzigen Verbündeten widmen: Der Einfluss radikaler Islamisten und türkischer Nationalisten, beide schon heute mit Staatsgeldern intensiv gefördert und eng mit Ämtern und Behörden verzahnt, wird deutlich zunehmen. Wie in Frankreich längst üblich, wird man auch bei uns Stellen in Behörden unter fadenscheinigen Vorwänden bevorzugt mit Gastarbeitern besetzen, Deutsche werden Schritt für Schritt aus allen wichtigen Positionen im Staatsdienst, aus Lehramt und Justiz, Polizei und Bundeswehr gedrängt werden. Den politischen Einfluss der Deutschen wird man durch Schaffung eines „Wahlrechts“ für ausländische Staatsangehörige und noch leichtere Einbürgerungen unter Verletzung jeglicher staatlicher Schutz- und Sorgfaltspflichten immer weiter beschränken. Neue radikal-islamische und nationalistisch-türkische Parteien werden in die Parlamente drängen und in Koalitionsregierungen mit SPD, Grünen und SED („Die Linke“) Justiz-, Innen- und Bildungsminister stellen. Der Rechtsstaat wird endgültig zur Farce werden: Die in England mittlerweile flächendeckend etablierte Anwendung der Scharia ist auch in Deutschland nur noch eine Frage der Zeit. Wir wissen spätestens seit Kirsten Heisig, dass verängstigte Richter bereits heute vielerorts nur noch das „Recht“ sprechen, das man ihnen per Morddrohung am Telefon diktiert.

Infolge der staatlich betriebenen Ansiedlung anderer Nationen wird natürlich auch der Einfluss ausländischer Mächte steigen. Insbesondere die Türkei, das Land mit der viertgrößten Armee der Welt, wird den Ausbau ihrer indirekten Verwaltungsstrukturen in Deutschland beschleunigen: Neben einer steten Erweiterung ihres Moscheennetzes wird sie vor allem die Errichtung eines parallelstaatlichen türkischen Schulwesens vorantreiben, um durch eigene Indoktrination die Loyalität der in Deutschland lebenden Türken zu einem ausländischen Staat zu zementieren. Der berüchtigte türkische Geheimdienst wird der Versuchung, zentrale Schlüsselpositionen im deutschen Verwaltungswesen mit eigenen Gefolgsleuten zu besetzen, kaum widerstehen können. Türkisch wird in jedem Fall zweite Amtssprache werden: in allen öffentlichen Gebäuden, vor Gericht, in Schulen, im Bundestag. Wie heute schon in Frankreich werden sicher eines Tages auch in Deutschland Autonomieforderungen erhoben werden. Bereits in 15 oder 20 Jahren werden bestimmte Gebiete Deutschlands so weit türkisch und arabisch geprägt sein, dass ein Verbleib dieser Territorien innerhalb des deutschen Staatsgebiets politisch kaum noch zu rechtfertigen sein wird. Thilo Sarrazins warnender Verweis auf die Entwicklung des Kosovo wird sich bewahrheiten: Der Hochverrat der heutigen politischen Klasse wird seinen konsequenten Abschluss in der territorialen Aufspaltung unseres Landes finden.

Bis es soweit ist, wird unser Leben zunehmend von Angst geprägt sein. Wie in Holland, Belgien, England und Frankreich wird sich das in Deutschland heute noch verborgene ethnische Konfliktpotenzial eines Tages gewalttätig entladen. Bombentote und der Anblick brennender Moscheen oder brennender Kirchen werden den Alltag unserer Kinder bestimmen. Das Ende der „Bunten Republik Jugoslawien“ sollte uns allen ein warnendes Beispiel sein: Mord, Totschlag, unvorstellbares Grauen. Genau das ist die Zukunft, in die uns ein Christian Wulff mit seinen Schönredereien und Verharmlosungen zu verführen droht. Genau das ist die Zukunft, in die wir uns nicht verführen lassen dürfen.

Die Deutschen sind oft genug belogen worden. Der Staat hat uns damals erzählt, diese Leute seien „Gastarbeiter“. Diese ganz offensichtliche Lüge ist vermutlich die größte Lüge der deutschen Geschichte. Wir haben uns das ganze Theater jetzt über 40 Jahre lang geduldig angeschaut. Die Verhältnisse sind stets schlimmer geworden, kein einziges Versprechen unserer Politiker hat sich jemals als wahr erwiesen: all die schönen Worte erscheinen im Rückblick nur als Hinhaltetaktiken, einzig und allein dazu bestimmt, Zeit zu gewinnen und vollendete Tatsachen zu schaffen. Wir sollten diesen Typen an der Staatsspitze kein Wort mehr glauben. Nach den Schrecken der „Braunen“ und „Roten“ Republik wollen wir die Schrecken einer „Bunten“ Republik gar nicht erst erleben. Wir legen keinen Wert mehr auf den nächsten totalitären Staat.

Christian Wullfs Rede sollte uns ein Fingerzeig sein: Der Staat handelt ab nun nicht mehr nur grob fahrlässig, er handelt ab jetzt mit Vorsatz. Für uns alle sollte dies bedeuten: aktives politisches Engagement gegen die staatliche Islamisierungs- und Orientalisierungspolitik, aktives Engagement für eine Rückführung der Gastarbeiter in ihre Herkunftsländer. Kontakte knüpfen, eigene Gruppen aufbauen, Aktionen durchführen, mit anderen für die Freiheit und gegen multikulturalistischen Totalitarismus eintreten. Es ist ziemlich egal, wo, wie und mit wem man anfängt: Jeder wird gebraucht, jeder kann einen Beitrag leisten, jeder noch so kleine Schritt einer persönlichen politischen Vernetzung bringt uns einen Schritt weiter, und nur gemeinsam sind wir stark. Die Zeit, in der es noch ausreichte, sich seinen Zorn im Internet von der Seele zu schreiben, ist vorbei. Seit Christian Wulffs Rede ist aktives politisches Engagement in der realen Welt für uns alle eine Pflicht.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

126 KOMMENTARE

  1. …beide Farbvarianten endeten für die Deutschen bekanntlich in Katastrophen. In seiner berüchtigten Rede zum Nationalfeiertag 2010 rief Präsident Christian Wulff nun die „Bunte Republik Deutschland“ aus.

    Auf in die nächste Katastrophe, eigentlich sind wir schon Mittendrin.

  2. #2 marooned84 (24. Jan 2011 23:19)

    Stimmt, aber leider ist er nicht der einzige. 🙁

    „Europa fährt mit Vollgas gegen die Wand und geht gegen jene vor, die sagen, daß es auch eine Bremse gibt.“

  3. #5 La ola (24. Jan 2011 23:29)

    Sorry, aber dieser Hysterie-Text geht mir zu weit.

    Die entscheidende Konklusion:

    Christian Wullfs Rede sollte uns ein Fingerzeig sein: Der Staat handelt ab nun nicht mehr nur grob fahrlässig, er handelt ab jetzt mit Vorsatz.

    teile ich aber.

    Wie auch immer, ich benötige etwas Unterstützung im „Gott“-Thread – im Moment verteidige ich gerade PI gegen die versammelten QQ-Boote. Viel Feind, viel Ehr, aber im Moment wäre ich mit weniger Ehre auch zufrieden.

  4. Eben Wulff wurde nur Bundespräsident weil er ne super Marjonette abgibt, ohne Rückrat und noch weniger Verstand. Wobei ich ja der Meinung bin das Bildung eher weniger mit Inteligenz zu tun hat, wie unsere Politiker ja tagtäglich zeigen.

    Aber dieser Bericht könnte aus meinen Alpträumen entsprungen sein denn genau so etwas erwarte ich für unsere Zukunft. Erschreckend das ich in der Hinsicht nicht der einzige bin. Man erwischt sich ja beinahe täglich dabei darüber nach zu denken, ob diese Ahnungen vielleicht doch nur Endzeitfantasien sind. Aber es wirkt auch alles so Offensichtlich, alles was ich mitbekomme deutet genau auf das beschriebene hin.
    Hoffen wir das wir noch über genug Reserven verfügen um uns dieser Gefahr entgegen zu stellen.

  5. Die rote republik!

    In dieser ist es möglich, dass ein hochrangiger beamter, und das ist sarrazin immer noch bis ans lebensende, nicht auftreten kann, weil die sed-linken-schläger der antifa dieses verhindern konnten.
    Der staat fügte sich!

    Wegen „Sicherheitsbedenken“ kriecht die rot-rote berlinmeschpoke vor den banden auf dem bauch, anstatt den gebührenden schutz durchzusetzen.

    Sarrazin-Auftritt an TU Berlin abgesagt
    vom 22.01.2011
    http://www.rbb-online.de/nachrichten/politik/2011_01/sarrazin_auftritt.listall.on.printView.on.html

    „Ein für Montag geplanter Auftritt des Ex-Bundesbankvorstands Thilo Sarrazin (SPD) an der Technischen Universität Berlin ist aus Sicherheitsgründen abgesagt worden.

    Die Wirtschaftsfakultät teilte am Samstag mit, es sei eine Entscheidung der Universität gewesen. Linke Gruppen hatten zuvor Proteste gegen die Veranstaltung mit dem ehemaligen Berliner Finanzsenator angekündigt.

    Sarrazin war wegen der Thesen seines Buches „Deutschland schafft sich ab“ kritisiert worden. Er sollte in einer Lehrveranstaltung über Zuwanderung und Integration vor Studenten sprechen.“

    KEine rede von staatsschutz, passt nicht in die politische landschaft – schade, konnte man nicht der npd in die schuhe schieben.

    Und das alles, da in berlin kein tat ohne terror abläuft: Brandanschläge, morddrohungen, aufzüge….

  6. La ola

    Immerhin um Längen besser als die selbstmitleidigen, depressiven Jammerlappen-Kommentare, die man hier sonst stellenweise lesen muss, von Leuten, die offenbar jegliche Hoffnung abgeschrieben haben und meinen, jeden mit ihren Depressionen anstecken und in den Abgrund ziehen zu müssen.

    Der Autor hat absolut recht: wenn man nichts unternimmt, muss man auch nicht jammern.

  7. Ähnlichkeiten sind rein zufällig:

    MEIN PRÄSIDENTCHEN ©
    Für ein fiktives, zentral-europäisches Staatsoberhaupt,
    den Ritter von der nutzlosen Gestalt.

    Ach, wie schmerzlich, lässt du Don Quichote vermissen,
    dessen Gestalt nur traurig war, anstelle von be…, belanglos.

    Zum höchsten Ritter mehr getreten, als geschlagen,
    betrachtest du, mit fadem, geistesarmen Grinsen,
    Deutschlands Niedergang. Trottel kennen kein Unbehagen.
    Geht auch indessen uns´re Zukunft in die Binsen.

    Für Staatsfeinde und Halbmond bist du wohlgeraten.
    Sie applaudieren deinem Auftritt, kleiner Amtsträger.
    Doch vor schaffenden Bürgern, den wahren Demokraten,
    zeigst du dich ohne Hose, mein strahlender Handfeger.

    Geschmeidig wie ein Darmzäpfchen, findest du stets den passenden Lauf.
    Schreite lieber zum Wasser, tauch´ dreimal unter und nur zweimal wieder auf.

    Wird freie Meinung verfemt, als rassistisch und rechts,
    verteidigst du sie nicht, serviles Präsidenten-Kind;
    denn als zahmer Vertreter des eierlosen Geschlechts,
    quakst du nur mit Kröten, die geistig am krepieren sind.

    Du flennst, ob deiner bösen Untertanen-Schar,
    die dich missachtet, und mit frevelhaftem Spott bedenkt.
    Aber auch du, mein ranghöchstes Mangelexemplar,
    musst Achtung dir verdienen. Sie gehört dir nicht geschenkt?

    Doch verzage nicht, Präsidentchen! Empfiehl´ dich, und deiner Tränen Lauf,
    der Heilkraft des Wassers; tauch´ dreimal unter und nur zweimal wieder auf.

    Würdest du eingeschläfert, nach deiner Amtszeit Dauer,
    ach, wie dankbar versenkten wir deine kostbare Asche;
    doch bevor du einst vergehst, dick bekleistert mit Trauer,
    stiehlt deine Apanage uns noch viel Geld aus der Tasche.

    Welche Lösung mag dieses verhindern? Wir nehmen sie gerne in Kauf.
    Drum begib dich zum Wasser, tauch´ dreimal unter und nur zweimal wieder auf.

    Grüße vom Gutartigen Geschwulst

  8. Und mit der Macht des Internets und der Netzdemokratie werden wir genau DAS verhindern. Der Politik-betrieb wird sich in den nächsten 10 Jahren total wandeln. Die einzigen, die das noch nicht kapiert haben sind die (derzeitigen) politischen „Eliten“. Auf der Höhe der Zeit, wie damals die SED-Führungskader… („Radiergummi fürs Internet“, lol) Für die meisten von denen ist gefühlt so ca. 1983. Die halten das Netz für so ne Art BTX 🙂 Aber: ES WIRD DAFÜR SORGEN DAS DIESES PACK FÜR IMMER WEGGESPÜLT WIR! Demo war gestern! Heute kommen die Mehrheiten übers Netz! DER MASSIVER WANDEL HAT MIT SARRAZIN GRADE ERST ANGEFANGEN!

  9. Meine Großmutter sagte immer, jeder ist zu etwas nütze und sei es nur als abschreckendes Beispiel. :mrgreen:

    Das dürfte wohl bei Wulff durchaus zutreffen,er verkörpert das latent versteckt Böse und merkt es nicht mal. 😉

    Gruß

  10. „Von Zeit zu Zeit muss der Baum der Freiheit mit dem Blut von Patrioten und Tyrannen getränkt werden.“

    Thomas Jefferson

    —————

    Wir sollten alles daransetzen, dass das unvermeidliche Blutopfer erstens so gering wie möglich ausfällt und zweites, dass es sich dabei hauptsächlich um das Blut der Tyrannen handelt.
    😉

  11. Ich hab mal vor einiger Zeit(ca.2-3Jahre) eine Sendung auf 3sat gesehen mit Gerald Celente, in der er meinte, dass Deutschland seine Wirtschaftskraft fast komplett verlieren wird bis ungefähr 2050. Dann soll angeblich auf Drängen der Türkei gemeinsam ein Krieg gegen die USA geführt werden, welcher gnadenlos verloren werden wird, in dessen Folge dann wiederum Deutschland
    für alle Zeiten ruiniert, zerstört und unwichtig für die Welt werden wird……

    Kein Plan ob es sich so zutragen wird.
    (Ich hab die Sendungsaufzeichnung schon mehrere Male versucht im Internet ausfindig zu machen, allerdings leider ohne Erfolg)

  12. Ein bisschen Geschichtswissen wäre nicht schlecht…
    Hindenburg war konservativ – JA! Hindenburg war in seinem tiefsten Inneren Monarchist – JA!

    Aber:
    Hindenburg war auch ein Mann der Prinzipien. Sosehr er auch die Republik verachtete – er hat sein Amt streng auf Grundlage der Weimarer Verfassung ausgeübt. Die Ernennung Hitlers zum Kanzler war einerseits der Kamarilla um ihn und andererseits der Hoffnung, man könnte Hitler ruhigstellen, geschuldet. Hätte er ’34 nicht die Hufe hochgezogen, dann hätte der kleine Österreicher noch lange an seinem „Dritten Reich“ basteln können.

    Der Historiker hat gesprochen. 😉

  13. #7 Stefan Cel Mare
    Diese Altherren Labertaschen-Plüschsofa-Bande schaffst du auch ohne Unterstützung. 😆 Margarete und Argutus sind Abziehbilder von WiM.

  14. Ach, was soll´s?! Wir leben in einer Demokratie. Die absolute Mehrheit der Leute ist doch offenbar glücklich und zufrieden mit den hier herrschenden Zuständen. Erst haben Sie unsere Währung abgeschafft, dann unsere (Schein-)Souveränität aufgegeben und währenddessen immer mehr Zivilokkupanten ins Land gelassen, die dann auch noch auf unser aller Kosten finanziert und „integriert“ worden sind. Gab´s dagegen irgendwelche Proteste?? Keine Nennenswerten jedenfalls. Wobei?! Das stimmt jetzt so nicht ganz. Nennenswert waren diese Demos gegen, beispielsweise, die Islamisierung unserer Heimat schon, allerdings immer nur dann, wenn sich TAUSENDE „aufrechte und zivilcouragierte“ Bürger haben auftreiben lassen, die dann gegen die paar Dutzend Islamkritiker die „Bunte Republik“ zu verteidigen wussten. Soll ich mich also wirklich darüber ärgern, dass diesen „Alltagshelden“ in absehbarer Zukunft die Hölle ins Haus steht? Soll ich mich darüber ärgern, dass die Rotweingürtel unserer Städte auch nicht ewigen Schutz vor allzuviel multikultureller Bereicherung bieten werden? Ich lass das alles ganz entspannt auf mich zukommen. Ändern können wir hier doch schon längst nichts mehr. Wie der Autor richtig erkannt hat, das Spielchen läuft hier schon seit vielen Jahrzehnten, und zwar mit System. Und genau wie damals 45 oder aber 89 wird das Spiel bis zum bitteren Ende fortgesetzt werden, bis Deutschland schließlich vollständig islamisiert, arabisiert und türkisiert sein wird. KEINE Chance, daran noch etwas zu ändern, nicht die geringste…

  15. Multi-Kulti ist in Deutschland zur Religion erhoben worden und die einheimische Bevölkerung wird von der Politik seit 40 Jahren zwangskonvertiert. Ungläubige wie Sarrazin werden öffentlich auf dem Altar der hörigen Medien geopfert, um subversive Gedanken unter den Abtrünnigen im Keim zu ersticken. Und das Ganze funktioniert bislang auch einwandfrei. Die Politik macht was sie will und beachtet in keiner Weise die Interessen der Bevölkerung. Es wird ausschließlich Klientelpolitik betrieben, die den im Hintergrund herrschenden Lobbygruppierungen sowie der Finanzelite dienlich ist. Und das Volk ist so eingeschüchtert und lethargisch das es widerstandslos alles mit sich machen lässt. Demokratie ist in Deutschland längst abgeschafft.

  16. Im deutschen Bundesland Hessen gab es vor einigen Jahrzehnten mal einen Abgeordneten (Joschka Fischer), der dem seinerzeitigen hessischen Ministerpräsidenten Holger Börner in einer Parlamentsdebatte fast wörtlich gesagt hat :

    Mit Verlaub, Sie sind ein …

  17. Ach ja, lieber Stefan Cel Mare, tut mir leid, dass der auf QQ-hyperventilierende Simbo dir den „eineiigen Zwilling Argutus von Wim“ unterschieben wollte.
    Trottel-Simbo hat uns verwechselt. Ich war`s. 🙂

  18. Was hat unser Politclown Christian Wulff und Adolf Hitler gemeinsam?

    Adolf hat und Wulff wird zerstörte deutsche Städte hinterlassen.

    Wulff ist eine Gefahr für unser Land. Er hat den Islamisten einen Freibrief zur Eroberung unserer Heimat gegeben. Entweder ist er bodenlos naiv oder ein heimlicher Anhänger dieser Welteroberungs-Religion!

  19. Wir haben hier in Deutschland hunderttausende von Islamisten, die in einer Parallelgesellschaft unter uns leben. Und diese radikalen Moslems lehnen unseren Staat, unsere Verfassung und unsere Grundgesetzt ganz offen ab. Wie haben hier auch tausende von moslemischen Hassprediger die jeden Freitag Hunderttausende von Anhängern des Islams gegen uns einpeitschen.

    Das wollen die naiven Gutmenschen nicht wahrhaben. Ihr weltfremdes Weltbild könnte gestört werden. Die Gutmenschen argumentieren damit, dass doch bisher alle friedlich waren, mit nur wenigen Ausnahmen.

    Ich aber frage die Gutmenschen, wie lange noch werden sich die Islamisten noch ruhig verhalten?

  20. Dieser Bundespräsident der Burkaträgerinnen ist ein Politkasper, aber niemals der Bundespräsident der Deutschen.

    Wulff wird als schlechtestes Bundespräsdident in der Geschichte der Bundesrepublik eingehen. Dieser Politclown vertritt die Interessen einer fremden. faschistischen, untoleranten, frauenfeindlichen und gewaltberetien Minderheitsreligion, die nicht die Werte einer freien Demokratie vertritt.

    Es ist unglaublich wie dieser Polithampelmann die eigenen Bevölkerung an den Islam verkauft.

  21. Wir müssen aufstehen wie das Volk in der ehemaligen DDR und diesem Politclown Wulff laut sagen:

    Wir wollen das nicht. Wir wollen nicht noch mehr Steinzeit-Scharia in Deutschland. Wir wollen keine Burkas oder Kopftücher auf unseren Straßen, in unseren Schulen, oder in unseren Talk-Shows sehen. Wir wollen nicht noch weiter hochkriminelle Türken ihr Leben lang von unseren Steuergelder durchfüttern. Wir wollen keine moslemsichen Hassprediger hier in Deutschland, die uns als minderwertige Ungläubige bezeichnen, die man töten muss.

    Wir wollen das einfach nicht mehr, lieber Herr Wulff!

  22. Guter Plot, da könnte man einen Mad Max Film draus machen. Schade, dass Charles Bronson schon tot ist.

  23. Unser Bundesdeppenkasperclownpräsident Wulff hat gesagen, dass der Islam zu Deutschland gehört.

    Ich aber meine dass Burkas, Kopftücher, Frauensteinigungen, Handabhacken, Schwuleaufhängen, Christenabschlachten, Intoleranz, Religions-un-Freiheit, Gewalt gegen Minderheiten, Frauendiskriminierung, der Schrei des Muezzins, Unfreiheit, usw. niemals zur deutschen Kultur gehören werden.

    Niemals Herr Wulff!

  24. @ #31 Hellgate (25. Jan 2011 00:19)

    Zu spät Hellgate, die fahrende Moschee mit 3000 Watt (3er BMW) gehört schon zu Deutschland.

  25. Der Islam strebt danach, die Welt zu beherrschen. Der Koran befiehlt den Muslimen den Jihad zu führen. Der Islam befiehlt den Muslimen die Scharia einzuführen. Der Koran befiehlt den Muslimen den Islam der gesamten Welt aufzuzwingen.

    Der Islam ist nicht nur eine Religion, er ist hauptsächlich eine totalitäre Ideologie. Der Islam möchte alle Aspekte des Lebens kontrollieren, von der Wiege bis zur Bahre. Die Scharia ist ein Gesetz, das jedes Detail des Lebens in einer islamischen Gesellschaft regelt. Vom Zivil- und Familienrecht, bis hin zum Strafrecht. Sie legt fest, wie jemand essen soll, sich anziehen und sogar wie man die Toilette benutzen soll. Die Unterdrückung der Frau ist gut, Alkohol trinken ist schlecht.

    Ich glaube, dass der Islam nicht mit unserem westlichen Lebensstil vereinbar ist. Der Islam ist eine Bedrohung der westlichen Werte.
    Islam und Freiheit, Islam und Demokratie sind nicht miteinander vereinbar.

  26. Präsident Paul von Hindenburg gründete die „Braune Republik Deutschland“,

    So würde ich das nicht ausdrücken.
    ‚Formaljuristisch‘ vielleicht, vereinfacht gesagt, schon. Aber genauer betrachtet hat es sich dennoch etwas anders abgespielt.

  27. Wulff ist nur ein kleines Lichtlein in einer langen Reihe kleiner Lichtlein und Marionetten.
    Meiner Ansicht nach wurde nach dem 2. Weltkrieg von den Siegermächten entschieden, dass Deutschland nie mehr erstarken darf. Das sollte auf dreierlei Art erreicht werden:
    1. Umerziehung: Dem Deutschen musste klargemacht werde, das er nichts wert ist und für das Unglück der ganzen Welt verantwortlich. Die Krönung dieser Umerziehung war dann die 68er Bewegung und der Aufstieg der Linken/Grünen in der BRD. Am besten zeigt sich die Wirkung dieser Aktion in typisch linken Parolen wie „Nie wieder Deutschland“, „Deutschland verrecke“ und „Do it again Bomber Harris“. Auf die weise wurde die neue deutsche Identitätsfindung von Anfang an zu Grabe getragen.
    2.Militärische Entmachtung: Das Problem hatte sich vonselbst erledigt indem Deutschland erstens besetzt und zweitens in die Nato integriert wurde. Die Bundeswehr ohne Beistand der Nato wäre für kein Land der Welt jemals eine Gefahr.
    3. Politische und wirtschaftliche Kastration: Deutschland sollte auch nie wieder ernsthafte wirtschaftliche Konkurrenz darstellen. Da es Deutschland aber immer wieder gelungen ist sich selbst aufzurichten, wurde eben durch phänomenal schlechte Politik dafür gesorgt, dass unendliche Kosten entstehen. Durch unkontrollierte Zuwanderung, durch schlechten haushalt und nicht zuletzt durch die Gründung der EU-Währungsunion. Wie würde Deutschland heute dastehen, ohne Euro, ohne unkontrollierte Zuwanderung, ohne den Instanzendurchmarsch der Linken?

    All das ist gesteuert! Doch scheinbar hat dieser Plan eine Eigendynamik entwickelt, denn inzwischen wird nicht mehr nur Deutschland zugrundegerichtet, sondern der gesamte europäische Kontinent, und früher oder später springt dieses Problem sicherlich auch über den großen Teich.

  28. Aber Wulffi der (Huren)Schwiegersohn, hat noch nie und wird auch nie zu Deutschland gehören.

  29. Iwo. Wenn man keine Ahnung hat, hält man heute nicht mehr die Fresse. Man nennt es heute auch nicht mehr lernen, sondern diskutieren, bis einer Recht hat. Lehrer verkommen zu Statisten die Kultur sensibel die ersten zwei Unterrichtstunden brauchen um die Schüler anzusprechen und zum Auffassen des Lehrstoffes zu bringen, wenn überhaupt. Bloß keinen wehtun. Wisst ihr eigentlich wie Gott mit euch herum springt? „Es“ würde euch 10 Zentimeter vor Nahrungsmittel und Wasser verrecken lassen, weil ihr es so wolltet. So ist das Mysterium. Lieber Gott, LACH!!!!

  30. Es liest sich ja gut, das von der „braunen“ Republik, die Hindenburg begründet haben soll, allein, es ist die Geschichtsdarstellung von Klein-Lieschen, bar jeder historischen Kenntnis. Nicht Hindenburg hat Hitler an die Macht gebracht, ganz allein der deutsche Wähler war es, der die Hitlerpartei zur stärksten machte. Nach üblichen parlamentarischen Spielregeln und den Artikeln der Weimarer Verfassung hätte der Führer der Mehrheit im Reichstag den Regierungsauftrag längst erhalten müssen -, aber Hindenburg sträubte sich, lange und zäh gegen den „böhmischen Gefreiten“. Hindenburg wich in seiner Amtszeit nicht ein Jota von der Verfassung und seinem Eid ab. Hätte ihn die SPD 1932 sonst zu ihrem Kandidaten erkoren? Nun, im Januar 1933 hat er Hitler zum Kanzler ernannt. Die Alternative wäre Verfassungsbruch oder Staatsstreich gewesen, da sich keinerlei andere Regierung auf eine parlamentarische Mehrheit hatte stützen können. Also, was sollte Hindenburg anderes tun? Schlaumeier von heute wissen alles besser.

  31. #36 Rettet_Europa (25. Jan 2011 00:27)

    Ganz richtig erkannt ! Vollumfänglich.

    Und -Ironie der Geschichte- Deutschland wird wiederum als ein Gewinner aus dieser Krise hervorgehen.

  32. „Der Wirt: Von Stadtkewitz’ Partei habe er bisher gar nichts gewusst. Unter dem Druck der BVV werde er sie jedoch ab sofort nicht mehr bewirten.“

    Der Satz hat richtig Pfeffer. Alle Achtung. 🙂

  33. …dass Deutschland nie mehr erstarken darf.

    Das ganze Programm :

    Ausdünnen und Einhegen !

    Die Massenabtreibung dünnt euch aus, die EU hegt euch ein.

    Läuft alles nach Plan.

  34. (Tut mir leid – aber das muss nochmal raus)

    SCHLAGZEILE Politically Incorrect:

    taz-Gründer Willier ein Kinderschänder

    Und weil die Drecksau Willier -wie Cohn-Bendit-
    KEIN katholischer Priester ist,
    haben die Grünen Empörungs-Durchlauferhitzer
    wie C.Roth und C.Özdemir („..tötet Möllemann !..“)
    ‚fei nix zum soagn‘

    Und warum funktioniert das alles?

    Es funktioniert deshalb, weil der SPD-MEDIEN-MOGUL mit seinem milliardenschweren Meinungs-Imperium DIESE KINDERFICKER schützt.

    Kinder-Kraller Cohn-Bendit und Willier – DAUMEN RUNTER !

    Und SÄMTLICHE Medien von Flensburg bis Garmisch, von Frankfurt/Oder bis Freiburg/Breisgau SCHWEIGEN.

    Die von uns Zwangsgebühren-Zahlern mit Milliarden (pro Monat) geschmierten öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten, die komplett von dem Medien-Mogul SPD UNTERWANDERT UND BEHERRSCHT sind, sowieso.

    =UND=NOCHMAL:=

    Bei sexueller Gewalt gegen wehrlose Kinder –
    DA HABEN LINKE GUTMENSCHEN NICHTS AUF DER LIPPE
    (höchstens Schaum in der Hose)

  35. Man kann nicht gegen den Islam sein, aber Muslime nicht missionieren wollen. Die Aufklärung wurde gegen viele Widerstände erkämpft, der Islam hat das Projekt Aufklärung noch vor sich. Es gibt einfach zu wenig geschulte Personen, die nicht nur polemisch, sondern mit dem notwendigen Einfühlungsvermögen Muslime zum hiesigen Glauben begleiten.

  36. @ #6 Winrich (24. Jan 2011 23:36)

    Ich kann dem Artikel nur zustimmen. Es muß was passieren!
    Terry Jones hat z.Bsp. einen richtig guten Ansatz der Mio. von Menschen wichtige Informationen über die Horrorideolgie Islam liefern kann:
    http://www.welt.de/politik/ausland/article12326126/Pastor-Jones-will-den-Koran-vor-Gericht-stellen.html
    Eine “Ideenschmiede” muß her.

    Die von den Staatsbesitzern kontrollierten volksverräterischen Medien werden in Deutschland nach Kräften bemüht sein, die Aufmerksamkeit, die Terry Jones trotz des Krypto-Moslems an der Spitze mit Sicherheit in Amerika haben wird, nach Kräften einzudämmen, und werden versuchen, sowohl die Meinungsbildung der Deutschen durch Schwingen der üblichen Keulen zu manipulieren als auch die ihnen trotzdem immer noch nicht passende Meinung der Deutschen niederzufälschen.

    Auf dieser Ebene der Niederfälschung bewegt sich jetzt schon die Abänderung der Kommentarfunktion bei WELT-ONLINE, die wie bei dem oben verlinkten Artikel zu Terry Jones jüngst eingeführt wurde.

    Bei den zahlreichen islamthematischen Artikeln, islamanbiedernden wie islamkritischen, gab es bisher für den Leser eines Kommentars die Alternative von Zustimmung – Daumen nach oben – oder Ablehnung – Daumen nach unten. Bei allen diesen Abstimmungen ergab sich ein so gewaltiges Übergewicht von Zustimmung der Leser (des Volkes) zu islamkritischen Kommentaren und ein ebenso gewaltiges Übergewicht von Ablehnung der Leser (des Volkes) von islampreisenden Kommentaren, dass die Aufpasser zum Schluss zu massiver Wahlfälschung übergingen, um etwa bei Sarrazin wenigstens eine Tendenzumkehr der Volkszustimmung zu suggerieren.

    Konnte früher durch den augenfälligen Kontrast von Zustimmung und Ablehnung sofort die Lesermeinung statistisch erfasst werden, was immer auf eine totale Niederlage der an den Deutschen versuchten islamofaschistischen Gehirnwäsche hinausgelaufen ist, hat der Leser jetzt nur noch die Möglichkeit, seine Zustimmung zu bekunden, was z.B. das Ausmaß der Ablehnung eines islamofaschistischen Kommentars völlig im Dunkeln lässt.

    Erstaunlicherweise hat noch niemand zu dem mit der neuen Kommentarfunktion ausgestatteten Artikel „Wie es ist, wenn Muslime einen töten wollen“ von Henryk M. Broder vom 8.1.2011 einen Kommentar bei WELT-ONLINE geschrieben.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article12047231/Wie-es-ist-wenn-Muslime-einen-toeten-wollen.html

  37. Ausgezeichneter Beitrag. Die Schilderung ist real und die Szenarien werden auch eintreffen.

    Alle Anzeichen, beginnend mit dem vorhandenen PC-Korsett, basierend auf Verträge, Gesetze, Völkergerichtshöfe, Schubladenplänen und im Besonderen zeigt uns
    der Aktionismus der linken Blockparteien nach Sarrazin, den direkten Weg in den Dritten Dreißigjährigen Krieg.
    Und das gewollt und daher unausweichlich

    Epochen, Zyklen und Perioden wiederholen sich, so wie totale Imperien kommen und gehen.
    Diesmal wird das auf uns zu Kommende eine Supernova.
    Es gibt eben noch Schlimmeres als nur Millionen Atomtote.Ein Abbild dessen sind etwa die Monate nach WK2 in de..
    —————————————–
    Was uns der Beitrag nicht sagt, ist die alles beherrschende Alphapartei der Schaltkreis Medien.
    Ein Aufbrechen dessen ist so unmöglich wie eine Reformpartei oder gar eine Neue zu etablieren.
    Dem steht dasBestandsdenken des gesamten Systems gegenüber.
    Erst wenn man sich dessen bewusst wird, ist man von Illusionen befreit.

    Der Appell von Kai Radek ist gut gemeint und sinnvoll, geht aber aus genannten Gründen ins Leere.
    —————————————–
    Ein Wettbewerber im TV der MSM ist der einzige Schlüssel um der Lüge zu begegnen.
    un rayo de esperanza

    http://www.myvideo.de/watch/356397/Children_of_Men_Trailer
    Empfehlenswert um sich einmal die Zukunft vorzustellen.Lief vor Weihnachten
    ____________________________________________

  38. Schaut euch mal die Kommentare zu dem Fernsehbericht über den Goldraub des kurdischen „Gangsta-Rappers“ Xatar an:

    http://tinyurl.com/47jsvtq

    Widerlich.

    Kriminelle gibt es in allen Religionen, aber dass Kriminelle ganz offen als „Helden“ gefeiert werden, das gibt es nur bei Moslems!

    Aber wie sagte Bundespräsident Wulff so schön?

    „Der Islam gehört zu Deutschland.“

  39. @Autor
    @20 Neusser

    100% ACK. Danke fuer eure Beitraege. Ich lese viel (taeglich) auf PI-News, aber nicht um dann mit meinem tollen Wissen die Welt (oder zumindest die BRD) zu retten, sondern um die Welt zu verstehen – und fuer mein Leben die richtigen Schluesse zu ziehen.
    Meiner Meinung nach schlafen 90% der Bundesbuerger immer noch – trotz Sarrazin etc. So what?

  40. ……“bunt“ ist auch nur eine Lüge Wulffs gewesen.

    Sein Herzensbekenntnis zu „Grün“ als der Symbol- Farbe der Muslime begann öffentlich zu werden wie er die muslimische Ministerin einsetzte.

    Und so ist die Logik dazu: Koran insgesamt und Hadithe zum Teil enthalten die laut musmlimischer Meinung zeitlosen, immer gültigen Aussagen eines Allah und diese sind Zwang zum Glaubensverrat, Unterdrückung, Steuererpressung bis hin zu Mordaufrufen gegen die gesamte Christenheit.

    Wer für KORAN UND HADITHE ist steht GEGEN DIE YAH-CHRISTLICHE ÜBERLIEFERUNG !

    Und da Wulff so dumm nicht sein kann der Taquia aufzureiten ist er zuerst insgeheim, später auch offen auf die andere Seite gewechselt. Wer in seiner Zuständigkeit eine muslimische Ministerin einsetzt ist nicht mehr Christbekenner !

    Dass Wulff „bunt“ sagte und „grün“ meinte ist somit erwiesen.

    …..mich graust beinah vor mir selbst, solche POLITKASTENSÄTZE zu schreiben !

    Grün ist das Gras ……

    Anmerkung für die schlimmen „Fans“: Welches ich nicht rauche !

  41. Es ist der Phönix der seinen Weg nicht fand,
    was war es doch ein schönes Land.
    Dochzehren viele an den Gebeinen,
    den Moloch stört es nicht das Weinen.
    Noch ist der Neugeborene heute,
    für ihn die lohnenswerte Beute.
    NichtHunger kann es sein allein der Gier,
    nein, es sind die Scheine aus Papier
    Zu spät ist’s nicht, wenn Phönix einen Adler sich wandelt,
    und die Unseren wie einst verbandelt.
    _______________________________________
    fett senkrecht lesen

  42. #11 Gutartiges Geschwulst (24. Jan 2011 23:44)

    Johannes der Täufer würde ihn auch das dritte Mal auftauchen lassen, doch würde er ihn vorher so beuteln und ihm die Luft als kostbares Gut so deutlich machen, dass Wulff mit seiner Umkehr begänne — weil er dann Luft nicht länger zum Atmen fürs LÜgen missbrauchen will und der Blick des Täufers ihn völlig zur Reue zwänge.

    Jetzt hoff ich mal was…

  43. #20 Neusser (25. Jan 2011 00:05)

    Der alte Mann in Rom könnte mit seinem Medienleuten einen riessigen Stein ins Getriebe der Bösen schleudern …….. und er weiß durch mich auch sehr genau wie dies ginge !

  44. Sehr guter Text und nicht mal sonderlich übertrieben. Wer 1 und 1 zusammenzählen kann, der weiß, dass uns in wenigen Jahren solche Zustände drohen. Die Anfänge erleben wir täglich auf unseren Straßen.

    Man kann nur hoffen, dass es die Freiheit oder BIW eines schönen tages zu Volksparteien schaffen. Hoffnung besteht durchaus, immerhin haben die Grünen auch mit einer handvoll Leute angefangen. Man darf natürlich keine Erdrutschsiege erwarten in nächster Zeit … aber so Stück für Stück könnten ihr mehr Wähler das Vertrauen aussprechen.

    Allerdings sehe ich ein anderes Szenario viel eher in Erscheinung treten. Bevor wir so richtig „bunt“ sind, geht uns vorher das Geld aus und dann gnade uns Gott. Erst kommt das Fressen und dann die Moral.

    Schönen Tag noch 🙂

  45. Johann Georg Elser (Geb.1903 Hermaringen/Wuerttemberg – 09.04.1945, ermordet im KZ Dachau), ein frueher, deutscher Widerstandskaempfer gegen den Faschismus. Er wollte groesstes Unheil von Deuschland abwenden.

    Damals ‚Staatsverbrecher‘, heute gefeiert als ‚Held‘.

    Wie nennt man eigentlich jetzt Menschen, die so klar denken koennen, wie der heutige ‚Held‘ J.G.Elser seinerzeit?

    Und, was u. wie wuerde der gelernte Bau-&Moebeltischler J.G.Elser wohl heute denken u. handeln?
    Letztlich haben ihn seinerzeit „territoriale Forderungen“, wie auch „Verschlechterungen der Lebensbedingungen“ und, final, „Kriegsvorbereitungen“ und das Dulden u. Unterlassen „der Westmaechte“ zu seinem -verzweifelten, aber hoechstrespektablen- Tun gebracht.

  46. Falls der Grüssaugust den Islam so liebt, dann soll er auswandern. Vielleicht nimmt er seinen AWD Kumpel auch noch mit.

  47. „… Auch CDU-Außenexperte Ruprecht Polenz gesteht ein, die Angst vor Islamisten habe zu einer falschen Politik geführt. …“

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,741338,00.html

    Na, Herr Aussenexperte Polenz, dann mal her mit den richtigen politischen Ansaetzen zum Thema „Islamisten“.
    Also, wir sind ganz Ohr!

    Aber, andere, hier EU-Aussenpol.-Expertin Annegret Bendiek (d.Stiftung Wissenschaft Politik in Berlin):

    „… Die EU gilt als Kraft des Guten, aber was sie betreibt, ist knallharte Interessenspolitik. Die EU müsse sich fragen, ob sie mit Staaten kooperien will, wo die Menschenrechte mit Füßen getreten werden. Wichtig sei es, konsequent zu sein: „Durchwurschteln wie bisher führt nicht zu effektiver Politik.“ …“

    Aber klar doch! „Effektive Politik“, was sonst?

    Dazu sagt Expertin Bendiek, „.. die Beachtung von Menschenrechtsstandards …“ sei dabei „sehr wichtig“.
    Jo, klar! Und, was folgt nun daraus?

    Aber, die Expertenrunden in Bruessel u.d. EU-Mitgliedslaendern, da werden wir staunen, werden das schon experten-schaukeln. Auf „Menschenrechtsstandarts“ verstehen die sich aus dem ‚ff‘. Die Fortschrittstempi der ‚Experten‘, die nun wirbeln und „standardisieren“, werden uns Buerger verblueffen.

  48. Müsst ihr mir so früh amm orgen schon die debile Grinsefratze dieses Schülersprechers antun? Ich werd so aggresiv wie ein Rottweiler im Schlachthof wenn ich diese Fingerpuppe sehe.

  49. Sorry aber das ein deutscher Politiker seine Macht wird sichern können auf Grund der Unterstützung von „Islamisten und türkischer Nationalisten“ das ist schlicht und einfach realitätsfremd. Wie heißt es doch so schön. „Jeder liebt den Verrat aber niemand den Verräter“. Und Politiker, die ihr Volk derartig in den Abgrund geritten haben, die werden von Islamisten und Nationalisten noch schlimmer behandelt wie die Atheisten und schon die haben wegen der Scharia kein Lebensrecht. Also das sich irgend einer aus unserer heutigen politischen Kaste einen Ruhestand sichern kann in einem islamischen Land, das vergesst. Redet nie wieder davon und denkt nie wieder drüber nach. Das wird nämlich niemals passieren. Wenn ihr das glaubt, dann habt ihr den Islam oder den Islamismus noch nicht wirklich verstanden.

  50. Den politischen Einfluss der Deutschen wird man durch Schaffung eines „Wahlrechts“ für ausländische Staatsangehörige und noch leichtere Einbürgerungen unter Verletzung jeglicher staatlicher Schutz- und Sorgfaltspflichten immer weiter beschränken.

    Ersteres wird nicht geschehen, der Rechtsbruch wäre zu offensichtlich. Wie oft soll ich hier noch schreiben, daß Karlsruhe ein solches Gesetz, wonach nichteuropäische Ausländer wählen dürfen, bereits knickte.

    Staatsangehörigkeit ja, obwohl auch hier ein offener Bruch des Grundgesetzes.

    Der Staat handelt ab nun nicht mehr nur grob fahrlässig, er handelt ab jetzt mit Vorsatz.

    Die Obrigkeit hat noch nie fahrlässig gehandelt, sondern stets final, also mit Absicht: Ein vom Wissen und Wollen getragenes Tun oder Unterlassen. Wann wird das endlich kapiert?

    Erste Grundsteine dazu wurden mit dem Grundgesetz gelegt, siehe etwa Art. 11 II. Auf diesen gestützt hat man ein Gesetz erlassen, das es ermöglichte, insbesondere Deutsche aus den Ostgebieten, selbst wenn sie politisch verfolgt waren, außer Landes zu halten. Und dann wurde uns das Märchen mit den Gastarbeitern aufgetischt.

    1964 umgaing man dann für die Gastarbeiter das neue Ausländerecht. Die sog. Innenminister (Schund und Schänder) schufen die Möglichkeit, daß Gastarbeiter bleiben dürfen.

    Wir erinnern uns: Schon 1973 schrieb der Spargel („Rette sich wer kann – die Türken kommen“) was tatsächlich los ist in der Bunten Republik. Und 1982 schrieb ein hannoverscher SPD-Mann ein Buch in dem er dringend anmahnte, selbst Asyl nur noch Europäern zu gewähren.

    In Kürze mit Würze ein kleiner Abriß.

    Alles in allem hat der Verfasser jedenfalls verstanden, wohin die Reise geht. Endlich die ersten Lichter, die angehen.

  51. Die Marionette Wulff soll nun im Verfassungsgericht noch durch die Marionette Müller ergänzt werden. So geht die Besetzung der Schaltstellen der Macht mit genehmen Führern immer weiter.

  52. #7 Stefan Cel Mare

    Wieso diesen Leuten auch noch nachfolgen. Wer sich so lächerlich macht, auf einer anderen Plattform kindisch-beleidigt über PI herzuziehen und dann sogar noch zurückzukommen, weil das Original natürlich immer attraktiver ist als der Ersatz, für den lohnt sich doch dieser Aufwand nicht. Ich bin neu hier und fand die Diskussionen außerhalb der Sache total abstoßend, ein Gelaber unter männlichen Waschweibern respektive Gockeln, die sich für zu wichtig halten.

    Den Beitrag von Kai Radek unterschreibe ich, genau so wird es kommen. Er ist zwar drastisch formuliert, aber wer das Heute einmal mit seiner Zukunftsvision Punkt für Punkt vergleicht, kommt zu dem Schluss, dass das meiste bereits auf den Weg gebracht ist. Ich bezweifle einzig, ist dass die „Eliten“ intelligent genug sind, um die Fehlentwicklung zu sehen. Vor vielen Jahren begleitete ein (sogar linker) Journalist Politiker über mehrere Monate und machte einen Film daraus. Seine beiden zentralen Feststellungen: Politiker sind überraschend unintelligent und Helmut Kohl war der Klügste von allen.

  53. Wie war das nochmal mit den VW-Gesetzen?
    Wessen Villa hat er mit seiner Frau bewohnt?
    Welche Medien-Vertreter waren mit anwesend?
    Warum kommt er mit der Islam-Aussage?
    Warum eine Türk-Ministerin in Niedersachsen und Einführung des Islam-Unterrichts?
    Alles gesteuert und gekauft, da kommt viel Kohle aus dem nahen Osten und der Türkei, die hier angelegt werden soll, aber nicht ohne politische Zugeständnisse und Einwanderung. Die Kohle, die wir vorher als Entwicklungshilfe und Spritpreis und in Urlauberzentren bezahlt haben…?! Er ist das Aushängeschild einer Gruppe mit bestimmten Interessen – das ist doch offensichtlich.
    Diese Zusammenhänge müssen aufgedeckt werden, schnellstmöglich.

  54. Verlieren ihren Job??
    Ist schon alles gut durchgespielt worden.
    Seit 2000 wird eine andere Musik gespielt.
    Nur der Betroffene merkt etwas, der Nachbar schon nicht mehr.

  55. #5 La ola (24. Jan 2011 23:29)

    Sorry, aber dieser Hysterie-Text geht mir zu weit. 🙁

    Dann schlaf mal schön weiter. Nur das Aufwachen wird grausam.

  56. #8 extrem-mike (24. Jan 2011 23:38)
    ja, das hab ich auch gedacht.

    Einer der besten Artikel in letzter Zeit. Leider ziemlich wahr.

  57. @ #68 Fieberglas (25. Jan 2011 07:25)

    Müsst ihr mir so früh amm orgen schon die debile Grinsefratze dieses Schülersprechers antun? Ich werd so aggresiv wie ein Rottweiler im Schlachthof wenn ich diese Fingerpuppe sehe.

    Es geht noch schlimmer! Warte mal, bis sich die Oberlehrerin Claudia Roth wieder meldet!

    Zur Zeit ist es sehr sehr still geworden um Claudia Roth – was heckt diese Trulla denn schon wieder für eine Schweinerei aus ???

  58. „Präsident Paul von Hindenburg gründete die „Braune Republik Deutschland““

    Sorry, aber derart geschichtsvergessenen Quatsch habe ich hier lange nicht gelesen…

  59. #79 Denker (25. Jan 2011 08:18)

    Zur Zeit ist es sehr sehr still geworden um Claudia Roth

    In der Tat, das ist auffällig. Hat man sie – nach Sarrazin – zurückgepfiffen? Man will ja schliesslich Wahlen gewinnen in diesem Jahr.

  60. Präsident Paul von Hindenburg gründete die „Braune Republik Deutschland“,

    Inzwischen haben viele PI-Schreiberlinge wohl den Schuss auch nicht mehr gehört.
    Solche bizarre Gedankengänge sind nicht weniger gestört, als die der revisionistischen Moslems.

  61. OT

    Zum Anschlag in Moskau

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,741403,00.html

    Am Anschlagsort wurde der Kopf des mutmaßlichen Attentäters gefunden. Es handle sich um einen Mann zwischen 30 und 35 Jahren mit südländischem Aussehen, berichtete Interfax unter Berufung auf Polizeikreise.

    http://ksta.de/html/artikel/1295855879791.shtml

    Es handle sich um einen Mann zwischen 30 und 35 Jahren mit „arabischem Aussehen“, berichtete Interfax unter Berufung auf Polizeikreise.

  62. Präsident Paul von Hindenburg gründete die „Braune Republik Deutschland“

    Nun, gegründet hat er sie nicht- aber er hat sie eben auch nicht verhindert.

    Er hiess eben nicht Stauffenberg, er hat da auch nichts versucht, oder versuchen lassen.

    Der Königsmörder ist aber immer sehr nahe dran, am König.
    Es war doch ersichtlich, daß dieser Hitler nicht ganz dicht war und es massiven Ärger geben würde.Hitler hatte doch sehr früh ganz öffentlich klar gemacht, daß er töten würde.

    Insofern ist es deutsche Tragik, daß sich schon damals Keiner fand aus dem politischen Umfeld oder dem Militär, dem Führer frühzeitig das Lebenslicht auszublasen, bevor der richtig loslegen konnte.

    Dieses Versagen hatte aber verheerende Konsequenzen.

  63. #5 La ola (24. Jan 2011 23:29)
    Sorry, aber dieser Hysterie-Text geht mir zu weit.

    Vor 5 Jahren habe ich das auch noch für eine Verschwörungstheorie gehalten, jetzt scheint es wirklichkeit zu werden.

    Mylordbiker

  64. Ja Freunde, jetzt wirds bald Zeit um etwas zu unternehmen aber ich glaub noch nicht daß unsere Spassgesellschaft so weit ist. Stellt euch vor, die Müllers,Meiers, Hubers und und können nicht für 150 € all inklusiv nach Antalya, Malle, Dubai reisen? Es muss noch etwas Wasser die Donau runter fliesen. Zeigt mal erst Ungehorsam, Flugblätter auslegen, macht es wie die „Weisse Rose“. Ich leg die z.B.
    öffters mal im Rathaus aus oder häng öfters welche ans schwarze Brett von Supermärkten. Was sehr gut klappt, legt welche in Illustrierte dann beobachtet die Leute wie sehr interessiert die lesen. Seid einfach erfinderisch aber aufpassen denkt an V.I.S.d.P.G. (kann sehr teuer werden.)

  65. Die Deutschen sind oft genug belogen worden. Der Staat hat uns damals erzählt, diese Leute seien „Gastarbeiter“. Diese ganz offensichtliche Lüge

    So schauts aus.

    Ihr seid da von der politischen Klasse belogen worden.

    Verraten und verkauft.

    Mit dem wieder relativ schnell erreichten Wohlstand seid ihr geblendet worden, dem sogenannten Wirtschaftswunder.

    Aber es ist euch verheimlicht worden, daß ihr dadurch euer Land Stück für Stück verlieren werdet an kulturfremde, raumfremde, uneuropäische Mächte, die für eure eigene Identität aber nichts übrig haben.

    Allerdings macht ihr es ihnen auch sehr leicht, denn zu viele scheinen gar nicht mehr zu wissen, was sie verteidigen.

    Das werden sie dann aber erst merken, wenn sie es endgültig verloren haben.

    Dann aber ist es zu spät und das Deutschland, das sie kannten abgeschafft.

  66. Im letzten Jahr, während bzw. nach der Sarrazin-Debatte, räumte unsere Kanzlerin Angela Merkel öffentlich ein, dass Multikulti gescheitert ist.

    Das sagte nicht irgend ein Hinterbänkler, sondern „die Chefin“.

    Gibt es daraus irgendwelche Konsequenzen? Nein! Wenn ich nichts verpasst habe, wird der Kurs in die Katastrophe unbeirrt beibehalten.
    Wir werden in einigen Jahren hier Verhältnisse wie auf dem Balkan haben und was mich in Wut versetzt ist die Tatsache, dass sich die Verantwortlichen aus CDUCSUFDPGRÜNELINKE, wenn es soweit ist, ins Ausland absetzen werden. Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche, dass von denen keiner irgend eine Verantwortung übernimmt und diese Schreibtischtäter mit ihren Familien Europa verlassen werden, wenn hier die Städte brennen.
    „Ausdünner und Einheger“ Joschka Fischer hat es ja schon vor gemacht.

    Nicht wenige unserer Parlamentarier gehören schon bei nüchterner Betrachtung nicht in ein Parlament, sondern vor Gericht.

  67. Dieser Mensch erzeugt bei vielen Bürgern Deutschlands nur Brechreiz.
    Er ist nichts anderes als der ZK-Vorsitzende der zur DDR II verkommenen BRD.
    Es ist sicher, dass er mit allen Mitteln die Islamisierung Europas vorantreibt.

  68. @#79 Denker: alleine für die vielen Bilder dieses widerlichen Detritushaufens die PI hier schon gepostet hat kann ich mir bald ne Augenlaserung leisten, dieses Ding verätzt meine Netzhaut!

    Neulich bin ich beim zappen auf Künast gestoßen, war auch nicht sehr angenehm, die Fressen dieser Gutmenschen sind traumatisch. Will gar nicht wissen wie Rotfront Didi und Nazi-fareus aussehen. Aber immerhin können Fettima Roth, Künast und co. mit dem Gesicht verhüten und Nachkommen dieser Mutationen bleiben uns erspart!

  69. Die letzte Bundespräsidentenwahl hat mir so richtig mein Vertrauen in diese Demokratie erschüttert.

    80 Prozent der Menschen wollen Gauck.
    Wer wird´s ?

    Richtig, der Wulff(im Schafspelz ).

    Ist ja auch ganz logisch, denn einer wie Gauck hätte auch nicht so einen Stuß gelabert.

  70. Ausschließlich wahre Worte!
    Nur hat die Sache zwei Haken:
    Erstens ist der Text (die Wortwahl) im Vergleich zu den tasächlichen Zuständen hier in Absurdistan viel viel viel zu freundlich formuliert und zweitens liest niemand unserer Volkszertreter diese Worte!
    Schließlich ist ihnen das alles bekannt und sie haben wenig Interesse daran, ihre monatlichen Einkünfte zu riskieren!

  71. Herr Bundespräsident, ich halte sie mit Ihrer Blauäugigkeit u. Ihrer Ignoranz schlichtwg für eine Gafahr für unser Land.

  72. Hätten wir Volksentscheide, wäre diesem ganzen Spuk wahrscheinlich schon ein Ende bereitet worden.

  73. Abgesehen von historischen Ungenauigkeiten in der Schlussfolgerung grundsätzliche Zustimmung!

    Aber was mich nervt ist dieser immer wiederkehrende Fingerzeig auf Rot-Rot-Grün. Sicher, die LRG-Scheiße ist autodestrukiv bis zur finalen Selbstaufgabe, das ist so, und damit muss schluss sein.

    Aber WER HAT VON 1982-1998 REGIERT? WER STELLT SEIT 2005 DEN REGIERUNGSCHEF? WER REGIERT SEIT 2009?

    Wer hat uns verraten? AUCH „LIBERALE“ UND CHRISTDEMOKRATEN!

    „Mir kommt kein Türke mehr über die Grenze.“ ist von wem? Ein Tipp: Sarrazins gehören derselben Partei an.

    Der Gegner, die Feinde Deutschlands sitzen überal!

  74. #108 Traian (25. Jan 2011 12:26)

    Helmut Schmidt, der hat Rückrat UND Hirn,
    das ist der Unterschied zum Rest unserer
    „Volxvertreter“, die momentan die Schippe
    am Grab Deutschlands schwingen.

  75. #53 Wasserbock (25. Jan 2011 02:12)

    Erstaunlicherweise hat noch niemand zu dem mit der neuen Kommentarfunktion ausgestatteten Artikel “Wie es ist, wenn Muslime einen töten wollen” von Henryk M. Broder vom 8.1.2011 einen Kommentar bei WELT-ONLINE geschrieben.
    http://www.welt.de/politik/ausland/article12047231/Wie-es-ist-wenn-Muslime-einen-toeten-wollen.html

    Trotz offener Kommentarfunktion steht dort immer noch kein Kommentar. Ich habe jetzt, wollen wir doch mal sehen, ob’s noch geht, den folgenden Kommentar eingereicht :

    „Wie es ist, wenn Muslime einen töten wollen ?“
    Das ist die Überschrift.
    Warum denn dann im Text der „Islamist“ ?
    „Vor einem Jahr, am 1.Januar 2010, wurde Westergaard in seinem Haus von einem somalischen Islamisten heimgesucht, der ihn mit Hilfe einer Axt belehren wollte, dass man den Propheten Mohammed nicht ungestraft karikieren darf.“
    Aha, ich weiss es ! Ein Islamist ist ein Muslim, der weiss, was Koran und Islam von ihm verlangen, während der unqualifizierte Muslim dieses Wissens entbehrt und wähnen kann, er sei Anhänger einer „Religion des Friedens“ !

    WELT-Mitteilung :
    Ihr Kommentar wird zunächst geprüft.Ihr Kommentar muss zuerst von einem Moderator freigegeben werden, bevor er hier erscheint.

  76. #110 Wasserbock (25. Jan 2011 12:54)

    Bei dem von der Seite des Broder-Artikels anklickbaren anonymen Artikel über die Öztürk vom 17.01.2011 sind alle Kommentare der nach Zustimmung und Ablehnung differenzierenden alten Kommentarfunktion gelöscht worden. Die neue, auf Primitivität heruntergezogene Folge von zugelassenen Kommentaren, bis jetzt 2, wird angeführt von einem gewissen „joschka“, der angeblich vor 20 Stunden gepostet hat.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article12210638/Gruene-Oeztuerk-fordert-Abschaffung-der-Integration.html?wtmc=plista

    Viele andere Artikel der WELT-ONLINE sind der Kommentarsäuberung bereits in der gleichen Weise zum Opfer gefallen. Zur Zeit noch zugänglich sind die alten Kommentare mit differenzierter Abstimmung von :
    http://www.welt.de/debatte/henryk-m-broder/article12084319/Eine-Kumpanei-mit-den-Taetern-auf-Kosten-der-Opfer.html .

    BEI WELT-ONLINE IST DER NOTSTAND EINGETRETEN.
    DIE WELT IST IM NOTSTAND.

  77. Neues aus Wulffs absurder „Bunten Republik“

    Aufenthaltsrecht für Afrikaner mit falschem Namen

    http://www.newsclick.de/index.jsp/menuid/2162/artid/13592511

    Das ist mal wieder ein Hammer. Aufgrund eines Tipps gab er im Asylverfahren immer den falschen Namen an, um sich so das Aufenthaltsrecht zu erschleichen, diese Lüge flog jetzt auf. Jetzt gab er vor Gericht den reumütigen Sünder (war sich auch ein Tipp, diesmal wahrscheinlich vom Anwalt), und bekam prompt Strafmilderung. Und anstatt Abschiebung, darf er bleiben, er hat ja jetzt seit 4 Monaten als Abschiebeschutz ein deutsches Kind, war wahrscheinlich auch so ein Tipp, diesmal von irgendeiner gutmeschlichen Schleuserorganisation die aus den Mitteln „Kampf gegen Rechts“ finanziert wird.

    Als Strafe gabs dann übrigens 700 Euro, ein Witz! Die bisherige Gesamtschadenssumme für das gesamte erschlichene Asylverfahren liegt sicher schon weit über 100000 Euro. Aber das zahlt ja der dumme deutsche Michel gerne.

    Und wenn durch ein Frost-Schlagloch fahrt und die Achsaufhängung im Arsch ist, selber Schuld!! Die „Bunte Republik“ hat halt für sowas kein Geld mehr übrig.

  78. http://www.bpb.de/publikationen/EZLPWP,7,0,Zerst%F6rung_der_Demokratie_19301933.html

    http://de.wikipedia.org/wiki/Reichstagswahl_1933

    Kurz, nachdem das Versprechen von Papen kam, er und seine Partner würden Hitler an der langen Leine führen können, ernannte Hindenburg wohlgemerkt sehr widerstrebend zum Reichskanzler.
    Die neuliche Wahl 5 Wochen nach der Ernennung brachte aber nur 43,9 % für die NSDAP was die gewünschte 2/3 Mehrheit bei weiten verfehlte, nochdazu wo doch schon einige Sozialisten der Roten Seite verhaftet wurden, im Endeffekt wählten sie nicht mehr,
    als im November 1932.

    Gruß

  79. Ich habe einen Aufkleber gemacht, ganz simpel in der Aussage:

    SARRAZIN HAT RECHT.

    Den klebe ich bei allen Gelegenheiten an gut sichtbare Stellen.

    Kleines Ding, aber mit großer Wirkung!

  80. Obwohl Hindenburg die Republik innerlich ablehnte, war seine Amtsführung in den ersten Jahren äußerst korrekt.
    Dass er Hitler den Weg ebnete, ist wohl auf die Einflüsterungen des Franz von Papen zurückzuführen.
    Franz von Papen und seine Freunde, die sogenannten Herrenreiter, waren der festen Überzeugung man könnte die braunen Proleten einmauern und Hitler in der Gewalt halten „bis er quietscht.“

  81. bunt? = genau, wie die Kotze

    Angesichts der Tatsache, daß schwerstkriminelle „Südländer“ hier grundsätzlich, „auf Anordnung von oben“ gedeckt werden, ist dieser Artikel durchaus nicht hysterisch. Es fehlt ja nur noch der beschriebene Schritt, daß die Südländerkriminellen nicht mehr „von Oben“ gedeckt werden, sondern endlich selber Oben sind.

  82. #111 Wasserbock (25. Jan 2011 14:04)

    Höchst erstaunlich :

    WELT-ONLINE hat – vorübergehend ? aus Versehen ? Broders wegen ? – zur alten Kommentarfunktion mit Daumen nach oben und Daumen nach unten zurückgefunden.

    http://www.welt.de/debatte/henryk-m-broder/article12335474/Frau-Merkel-gibt-es-auch-mutige-Anschlaege.html

    Die Sache mit der Feigheit hat aber Tradition, Herr Broder.

    Nach 9/11, dessen Zusammenhang mit den 9*11=99 Namen Allahs man in den USA offenbar noch nicht kennt, hat Präsident Bush die Attentäter hilflos als Feiglinge („cowards“) bezeichnet, anstatt ihnen die von ihrer sogenannten Religion systematisch hervorgebrachte entmenschlichende Geisteskrankheit zu bescheinigen.

  83. PI, nehmt das Foto raus, es ist eine Zumutung. Diesen Kerl kann man weder noch sehen noch kann man ihn ertragen. Ich bekomme schon das kalte Grausen, wenn ich nur seinen Namen höre.
    Was hatte der nochmal gesagt: Ach ja, „Der Islam gehört zu Deutschland“. Für wen hat der eigentlich gesprochen?

  84. Wulff soll das Wort vom Islam wieder zurück nehmen!

    Woher nimmt er die Frechheit, einfach eine persönliche Behauptung als „dogmatisches“ Faktum zu positionieren? (Autor ?)

  85. #120 guenni
    “Der Islam gehört zu Deutschland”. ‚Was für ein Wichser, unser Herr Präsident.

  86. Das ist keine Hysterie. Wulfi ist nur die dämliche Visage dieser Machenschaften. Jeden Tag werden es mehr Leute, die sich offen gegen die Politik der Islamisierung wenden. Man braucht nicht mal dieser Ideologie richtig nahe gekommen zu sein, um zu wissen, was bezweckt wird. Wir sehen den Dreck auf unseren Straßen, es ist der gleiche Dreck wie in den Gehirnen. Wir müssen uns wehren.

  87. #83 Denker (25. Jan 2011 08:18)

    „Zur Zeit ist es sehr sehr still geworden um Claudia Roth – was heckt diese Trulla denn schon wieder für eine Schweinerei aus ???“

    Hoffentlich Brustkrebs.

  88. Deutscher Kreuzritter (25. Jan 2011 15:46)

    Ich habe einen Aufkleber gemacht, ganz simpel in der Aussage:

    SARRAZIN HAT RECHT.

    Quäle mich bitte nicht unnötig.
    Wo gibt es diesen Aufkleber?

  89. Herr Wulff hat die „Bunte Republik Deutschland“ ausgerufen ,eine Verballhornung des offiziellen Namens Bundesrepublik Deutschland.

    Wenn ich beispielsweise unsere Nationalhymne in „Einigkeit und Recht und Frechheit“ satirisch umdichte,bekomme ich zu Recht eine Strafanzeige.

    M.E. hat sich Herr Wulff strafbar gemacht.
    Liege ich mit dieser Einschätzung verkehrt ?

  90. Auf § 90 StGB wird hiermit hingewiesen, sollte
    jemand (2) für sich in Anspruch nehmen, verweise
    ich auf § 188 StGB.

Comments are closed.