Amir Hassan CheheltanIn der heutigen Printausgabe der FAZ erschien ein ins Deutsche übersetzter Artikel des iranischen Schriftstellers Amir Hassan Cheheltan (Foto), in dem es um das Interesse vieler Iraner am Christentum geht. Das jedoch gestaltet sich schwierig in einem Land, in dem der Abfall vom Islam mit dem Tode bestraft wird.

(Von Frank Furter)

In der politischen Sphäre Irans herrscht nach wie vor die Gewalt. Für manche derjenigen, die um ihres Seelenfriedens willen moralischer Grundsätze bedürfen, sind christliche Lehren, die Selbstbeherrschung, Toleranz und Friedfertigkeit bekräftigen, außerordentlich ansprechend. Im islamischen Strafrecht steht auf Apostasie, das heißt Abfall vom Islam, die Todesstrafe. Insofern ist das Christentum für Muslime ein verbotenes Thema.

Allerdings gibt es in Iran für jede verbotene Angelegenheit geheime Orte. Verbotene Bücher findet man in den Hinterzimmern der Buchhandlungen, und Satellitenschüsseln werden in abgelegenen Abstellräumen außerhalb der Stadt gelagert. Für Alkoholika kann jeder abgedeckte Bereich als Versteck dienen, seien es die Kofferräume der Autos oder die großen Kühlschränke der Restaurants. Allerdings gibt es auch hier eine Ausnahme: Prostituierte kann man tatsächlich an jeder Straßenecke finden. Nur enthüllen sie ihre wahre Identität einzig ihren Kunden. Im Zuge dieser Entwicklung haben wir mittlerweile Untergrund-Diskos, Untergrund-Musik und sogar Untergrund-Kirchen in Iran!

Tatsächlich haben iranische Regimeangehörige in den vergangenen Monaten von einem Netzwerk von Untergrundkirchen berichtet. In Iran entgeht nichts dem wachsamen Auge der Obrigkeit, jede unabhängige Aktivität ist verdächtig, sogar die Anbetung Gottes.

Seit Weihnachten hat es in der Islamischen Republik eine Welle der Verhaftungen von Christen gegeben. Berichten zufolge sind das Hauptziel dieser Verhaftungen evangelikale Christen, die nach Angaben der Behörden ihre Aktivitäten neuerdings verstärkt haben. Die Verantwortlichen haben betont, dass die Umtriebe dieser Evangelikalen auch in anderen Ländern des Nahen Ostens Probleme heraufbeschworen haben. In amtlichen Verlautbarungen bezeichnen sie diese als „zionistische Christen“ und als korrupte Bewegung, die von den Vereinigten Staaten und Großbritannien unterstützt werde, weswegen sie als leuchtendes Beispiel für die „kulturelle Invasion des Feindes“ gilt. Die Festgenommenen sind meist konvertierte Muslime oder Christen, die versucht haben, Muslime zur Konversion zu ermutigen.

Ein iranischer Pastor, der außerhalb Irans lebt, reagierte auf diese Festnahmen folgendermaßen: „Die Menschen suchen uns auf und erklären, dass sie an kirchlichen Zeremonien teilnehmen oder sich sogar taufen lassen wollen, um zum Christentum überzutreten.“ Ein anderer Pfarrer sagte: „Es ist unsere Pflicht, die Heilige Schrift allen zu verkünden.“

Um die Menschenrechtsorganisationen zu entwaffnen, die berichten, in Iran gebe es keine Gesinnungsfreiheit, haben die staatlichen Propagandaorgane jene, die in der Stadt Hamadan im Westen Irans verhaftet wurden, als „Glaubensdiebe“ verleumdet.

Iranische Christen berichten, sie hätten kein Recht auf Besitz und Mitnahme der Bibel – ein Buch, das es nirgendwo im Land zu kaufen gibt. Einige von ihnen haben nach der Freilassung ausgesagt, dass sie während ihrer Inhaftierung versprechen mussten, an keiner kirchlichen Zeremonie mehr teilzunehmen. Außerdem mussten sich manche Kirchenvorsteher verpflichten, Muslimen den Zutritt zur Kirche zu verweigern.

Der Vergleich mag alt sein, doch er zwängt sich immer wieder auf, und verliert auch nach Jahren nichts von seiner Brisanz, im Gegenteil: Einerseits die Art und Weise, wie andere Religionen in muslimischen Ländern unterdrückt werden, und andererseits die Art und Weise, wie hiesige Moslem-Vertreter eine Extrawurst nach der anderen fordern, und sie meist auch bekommen – das erzeugt einen moralischen Kontrast, der extremer kaum sein könnte. Freilich ist es so, dass wir hierzulande in einer Demokratie leben, während der Iran eine Diktatur ist. Und selbstverständlich will niemand vergleichbare Zustände der Intoleranz auf deutschem Boden. Doch ändert dies nichts an der frappierenden Ungerechtigkeit, die ein jeder aufgeklärter und logisch denkender Mensch angesichts der Tatsache empfinden muss, wie Christen dort behandelt werden – und wie Muslime sich hierzulande aufführen.

Dabei wäre es schon ein Schritt in die richtige Richtung, wenn Islamverbände nur etwas kleinlauter wären, und nicht ständig nach Sonderbehandlung für ihre Klientel schreien würden. Doch das Gegenteil ist der Fall, und man fühlt sich an die griechische Hydra erinnert: mit jedem Zugeständnis in einer Sache geht die Forderung nach zwei neuen einher. Die Verbände der Muslime haben unlängst eine öffentliche Penetranz entwickelt, die man als Einheimischer wohl nur mit einem gehörig denaturierten, politischen Selbstverständnis ertragen oder gar befürworten kann.

Die Lage der Christen in Ländern wie dem Iran ist hingegen von einer ganz anderen Gestalt. Von Extrawürstchen ist man dort weit entfernt, im Gegenteil: dass es Christen im Iran überhaupt noch gestattet ist, Christen zu sein, muss schon als freundliches Entgegenkommen des Herrscherregimes gewertet werden. Anders jedoch verhält es sich, wenn Muslime mit den Lehren Jesu sympathisieren. Man stelle sich vor, hierzulande wäre der Abfall vom Christentum eine Straftat, dazu noch mit dem Tode bestraft. In der islamischen Welt jedoch ist das nichts außergewöhnliches, im Gegenteil. Doch selbst die archaischste aller Strafen schreckt manche Muslime nicht davon ab, sich für das Christentum zu interessieren, da seine Lehren „die Selbstbeherrschung, Toleranz und Friedfertigkeit bekräftigen“. Indirekt deutet Amir Hassan Cheheltan damit an, dass man moralische Werte wie diese im Islam – der selbsternannten Friedensreligion – offensichtlich vergeblich sucht.

Zwar tauchen im Koran durchaus die ein oder anderen gutgemeinten Verse auf. Diese begrenzen sich jedoch auf die älteren mekkanischen Suren, von denen die meisten im Zweifel von späteren medinensischen Suren negiert werden. Und Zweifel an jedweder Friedfertigkeit der koranischen Lehre ist spätestens bei der Sure des Schwertes angebracht – in vielen Fällen aber auch schon eher. Noch aussichtsloser gestaltet sich die Suche nach zählbar „Gutem“ in den Hadithen. Diese nämlich handeln vom Leben des Propheten, und dessen Werk zeichnet sich in erster Linie durch Feldzüge, Massenmord und Vielweiberei aus.

Darüber hinaus ist das realpolitische Gesicht des Islam und der Mehrzahl seiner Anhänger nicht von Frieden und Toleranz geprägt – sondern eher von dem genauen Gegenteil. So scheinen manche Muslime im Iran instinktiv genau das zu tun, was man den Menschen hierzulande seit Jahrzehnten schon abzugewöhnen versucht: den Islam anhand seiner wahren Gestalt und der Taten seiner Anhänger zu bewerten, was folgerichtig zu keinem allzu positiven Ergebnis führt.

Fromme Muslime sind überzeugt, wenn die Botschaft ihres Glaubens nach Überwindung der Hindernisse, die die Feinde Gottes errichten, an die Ohren der nach Wahrheit dürstenden Menschen gelangt, so würden diese in Scharen ihre eigene Religion aufgeben und sich dem Islam zuwenden. Tatsächlich gibt es für die islamische Obrigkeit Irans keine größere Niederlage als jene, dass die Bevölkerung sich in ihrem unumschränkten Herrschaftsgebiet einer anderen Religion zuwendet.

In Iran haben Hauskirchen Konjunktur. Diese Entwicklung resultiert aus der Verwirrung der Jugendlichen, die die Wahrheit des Islams mit der Wahrheit der Herrschenden gleichsetzen und sich deshalb entschließen, anderen Glaubensrichtungen beizutreten. Liberale Muslime, die sich nach reformierten Prinzipien definieren, beschuldigen die herrschenden Dogmatiker, dass ihre Vorgehensweise zur massenhaften Abwendung der Bevölkerung, insbesondere der Jugend,von der Religion geführt hat.

So findet sich zum Ende des Textes noch ein gravierender Denkfehler des Herrn Cheheltan, der fälschlicherweise von einer Verwirrung der Jugendlichen schreibt, da diese „die Wahrheit des Islams mit der Wahrheit der Herrschenden gleichsetzen“ würden. Tatsächlich scheint aber genau das die offenkundigste Wahrheit über den Islam zu sein; dass er nämlich vor allem ein Instrument zum Herrschen ist.

Islam bedeutet nicht Frieden, sondern – wörtlich – Unterwerfung. In der Theorie mag damit die Unterwerfung unter einen Gott gemeint sein, in der Praxis jedoch ist es die Unterwerfung unter einen Diktator, einen Stammesführer, einen obersten Religionsgelehrten, einen Vater, einen Lehrer, einen Bruder, oder was auch immer. Die jugendlichen Iraner irren nicht – im Gegenteil, sie sind der Wahrheit näher als Amir Hassan Cheheltan. Denn um seine gewalttätige Herrschaftsstruktur beraubt bliebe vom Islam nicht allzuviel übrig. Wer also aufrichtig nach Frieden und Toleranz strebt, ist zwangsläufig im Christentum weit besser aufgehoben.

Das Interesse der iranischen Jugendlichen am Christentum zeugt also vom Streben nach der Moral des „guten“. Das macht Mut, so wie der Aufstand in Tunesien Mut macht – zumindest so lange er nicht den Islamisten in die Karten spielt.

Die muslimische Welt ist also längst nicht so rückständig, wie man es angesichts ihrer Herrscher meinen könnte – oder angesichts der Mehrheit von denen, die es in unser Land gezogen hat. Das Bürgertum im Iran beispielsweise hat eine lange, intellektuelle Tradition. Viele würden ihren Obersten Rechtsgelehrten mitsamt Regime und Religionspolizei lieber heute als morgen aus dem Lande jagen. Da wundert es nicht, dass mit der Frustration über die herrschenden Zustände unterschwellig auch das Interesse am „verbotenen Glauben“ wächst. Denn in islamischen Ländern ist die Tendenz offensichtlich, dass sich selbst in vielschichtigen Gesellschaften die Radikalen und Orthodoxen nur allzuoft durchsetzen, selbst wenn sie nicht für die Mehrheit der Menschen sprechen.

Auch das scheint eine Wahrheit über den Islam zu sein, die sich selbst mit hiesiger Erfahrung deckt: einen gemässigten, gar liberalen Muslimverband konnte zumindest der Frank Furter bisher noch nirgends ausmachen. Also liegt es wohl in der Natur der Sache: je stärker die religiöse Verblendung, umso größer das Bestreben, der Gesellschaft die archaischen Regeln des Koran aufzuzwängen. Und wenn die erstmal gelten, ist es umso schwieriger, sie endlich wieder loszuwerden.

Update (Artikel jetzt auch online):

» FAZ: Christen in Iran – Die Glaubensdiebe

(Spürnase: Stefan E.)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

123 KOMMENTARE

  1. Man kann ja jedem Moslem, der sich beschwert, anbieten in eines der islamischen Länder zu gehen. Ganz schnell werden dann die Beschwerden wohl zurückgenommen werden,

  2. Ja, die Mullahs haben Spass im Iran. Die an sich durch Jahrtausende hindurch hochkultivierten Iraner haben schon längst Besseres verdient, aber wohl (wie die Proteste gegen die manipulierten Wahlen gezeigt haben) noch nicht die Kraft, es sich selbst zu verschaffen.
    Die Situation der Hauskirchen ist leider vom Iran bis Nordkorea die gleiche: jederzeit kann ein Geheimdienstler/Polizist im Gottesdienst erscheinen und unbehindert einen Pastor vermöbeln und als „Staatsfeind“ festnehmen. Wie sähe das wohl in D(himmi)-Land aus, wenn wir unsere Sicherheitsbehörden dafür missbrauchen würden, Moscheen zu stürmen ? Man mag es sich besser nicht vorstellen, denn, wie so richtig bemerkt, sind wir eine plurale, freiheitliche Demokratie. Nur eben eine, die sich unter freundlicher Mithilfe der hierzulande residierenden Muslime, selbst abschafft.
    Wie auch immer. Mehr zu Verfolgungen und Untergrundkirchen weltweit unter:
    http://gebetskreis.wordpress.com
    Gute Nacht, Dhimmi-Land. Gibt es die Schutzgelder an Muslime (Djizzija ?) eigentlich als Zusatz zur Mehrwertsteuer oder wird diese bald umbenannt werden ?

  3. Zitatteil von Frank Furter:
    „Für manche derjenigen, die um ihres Seelenfriedens willen moralischer Grundsätze bedürfen, sind christliche Lehren, die Selbstbeherrschung, Toleranz und Friedfertigkeit bekräftigen, außerordentlich ansprechend.“
    Zitatteil Ende

    Ohne moralischer – so nennst du das – Grundsätze ist Friede MIT DEN Mitbewohnern des Planeten nicht möglich.

    Wirklicher Friede hat die DU-Ausrichtung !

    Die ICH-Ausrichtung hat der „Friede“ in der Umma und in solchen anderen Gruppen, wohin dies führt dürfte bekannt sein.

    Dass die DU-Ausrichtung in allen „christlichen“ Communities schwächelt bis grob unterentwickelt ist sind Fakten.

    Vieles daran liegt am Boden vor der noch nicht überwundenen Hürde des Matthäusevangeliums, welches ein Egoistenschriftwerk ist und vielen wegen ihres Egoismus nur schwierig durchschaubar ist.

    Ist aber auch schwierigen „Fällen“ zumutbar und machbar…..

  4. Es lebe die Freiheit!

    Weder Kommunismus, Sozialismus, Nationalismus, Globalismus, Liberalismus, Islamismus wird es je beschränken können!

    Der Mensch ist Frei! In seinen Gedanken nur weltlich beschränkt!

    Eine ganz alte Geschichte!

    Metropolis Rescore 01 – Opening Titles
    http://tinyurl.com/27qnn5k

    Im Westen nichts Neues!

    Hat Jemand einen Link zum 1930er Film?

  5. Zitatteil vom Vorspann:“Seit Weihnachten hat es in der Islamischen Republik eine Welle der Verhaftungen von Christen gegeben.“
    Zitatteil Ende

    ……. dieser Satz beinhaltet eine seltsame Doppelbödigkeit. Nur wer in dieser Angelegenheit insgeheime Abneigung gegen Christen spürt sucht die Doppelbödigkeit.

  6. #5 Cherub Ahaoel (20. Jan 2011 22:08)

    Sorry, Frank Furter, dies ist kein Zitatteil von dir !

  7. Historisch gesehen, denke ich , ist die völlige Entwurzelung der jüdischen Kultur aus unseren Kulturkreis, im Vergleich mit der heutigen hier etablierten islamischen Kultur, eher keine Bereicherung und das meine ich jetzt nicht sarkastisch, kein guter Tausch gewesen.
    Armes Deutschland

  8. Die Evangelikalen sind aber auch besonders agressiv in ihrem Sendungsbewüßtsein. Das haben wir hier schon zur Genüge geseht.
    Missionsverbot gibt es nicht nur in arabisch- islamischen Ländern. In Israel ist Judenmission auch ein Straftatbestand. Dort werden die Evangelikalen zwar nicht gleich hingerichtet. aber die Strafen sind schon rigeros. Ausländische Missionare, die versuchen Juden zum Christentum zu bewegen, werden ausgewiesen. Sogenannte messianische Juden, meist aus USA, läßt man gar nicht erst ins Land.

  9. Zitatteil: „Einerseits die Art und Weise, wie andere Religionen in muslimischen Ländern unterdrückt werden, und andererseits…“
    Zittateilt Ende

    Der Islam ist keine Religion.

    Kriterien für Religion: 1) Überirdisches. Wunder. Und zumindest ein weiterer Zeuge neben dem der Überirdisches vollbringt, der glaubwürdig dies bestätigt.

    Muhammad vollbrachte keine Wunder…. oder ist Morden neuerdings eine Wunder ?

    2)Zuwendung in Gesprächen als die elementarste Mittlung der Inhalte.

    Wie weit Muhammads vielerwähnter „Pfad Allah`s“ davon entfernt ist braucht auf PI wohl keiner der Stammleser und Stammleserinnen erklärt.

    3) Keine „für alle Zeiten“ festgeschriebene Pauschaldiffamierung. Wer Chancenlosigkeit als sein Programm verbreitet soll verboten werden ……

    Siehe dazu Mohammads Positionen in Bezug auf Juden und Christen.

    4) Unaufhebbare Widersprüche.

    …..der Exempel sind viele im Koran und Hadith.

    5)Keine Diskriminierung von Frauen, durch eine Pflicht zum Schlagen, durch eine Bagatellisierung von Vergewaltigung (Straffreiheit), durch Entrechtung von Eltern beim Vererben an ihre Tochter/Töchter, durch eine automatische Halbierung des Aussagewerts vor Gericht, etc….

    ……wo ist sowas alles zu finden ?

    …….. ich könnte diese Liste noch länger fortführen, doch jeder EINZELNE THEMENBEREICH DIESER LISTE sollte genügen einer Gruppierung den Status von Religion abzuerkennen.

    Religion – re – ligere bedeutet: Wiederanknüpfen, Emporbinden …….. wir sollten stets darauf achten woran wir anknüpfen, woran unsere Kinder anknüpfen und woran in unserer Nachbarschaft angeknüpft wird ….. und „Nachbarschaft“ ist in einer entwickelten Solidargemeinschaft ein dehnbarer Begriff !

  10. #12 Cherub Ahaoel (20. Jan 2011 22:33)

    Ich werde an diesem Text noch feilen ….. und ihn komplettieren. Freu mich jedoch, wenn zwischenzeitlich auch von euch Ideen kommen …..

    Meiner Meinung ist dies einer der ZENTRALSTEN ANSATZPUNKTE im Ringen um veröffentlichte zutreffende Meinung: Der Islam ist nie eine Religion gewesen und er KANN auf Grund seiner Dogmatik auch niemals eine werden !

    Das heutzutage wieder Gerichte wieder den Irrsinn propagieren wird als eine neuerliche Schande in die Geschichte eingehen ……

    Offensichtlich sind nicht weit genug entwickelte Demokratien zu träge um massiven Angriffen durch Lügner frühzeitig genug ernstlich Widerstand entgegenzubringen.
    …… wir müssen weg von diesem: „Erst durch Leidensdruck werden wir aktiviert“ – Programm.

    Sonst versinkt Europa weiter den Europäern, während etwa arabische Nationen die Freiheit zu erstreiten beginnen, die wir derzeit Zug um Zug noch verlieren ……

  11. Berichten zufolge sind das Hauptziel dieser Verhaftungen evangelikale Christen, die nach Angaben der Behörden ihre Aktivitäten neuerdings verstärkt haben. Die Verantwortlichen haben betont, dass die Umtriebe dieser Evangelikalen auch in anderen Ländern des Nahen Ostens Probleme heraufbeschworen haben.

    Bei aller Kritik, die ich verschiedenen evangelikalen Gruppierungen gegenüber empfinde, hat die Vorrangstellung dieser Christen in der Verfolgung auch etwas zu tun damit, daß sich in ihren Reihen eine große Schar derer befindet, die bezüglich dieser Rubrik (unter den Christen) „Durchblick“ haben, während in der (vorrangig evangelischen Amts-) Kirche sich wohl die meisten Kulturrelativisten befinden dürften, und zwar deshalb, weil unter ihnen die Liberalisten das Sagen haben und der Glaube daher nur noch in mehr oder weniger „homöopathischen Dosen“ vorhanden ist, wobei die Ausnahmen die Regel bestätigen.

    Daß aus diesen Reihen natürlich auch die meisten christlichen Israel-Unterstützer kommen, scheint aus diesem Grunde nur folgerichtig zu sein.

    Auch der (fälschlich) so genannte „Zentralrat der Muslime“ und sonstige Moslemvereine, neben ihren linksgrünen Förderern und Fürsprechern, haben in ihnen ihre speziellen „Haßgegner“ ausgemacht und sie mit allen „Keulen“ bedacht, derer sie nur habhaft werden können, Nazikeule eingeschlossen. Da sie zuviel und vor allem „das Falsche“ sagen und das verschiedensten Lobbygruppen nicht paßt, müssen sie mundtot gemacht werden. Geschieht das in islam-dominierten Ländern durch Strafen, Tod und Verwüstung, so geschieht das hier (noch) durch Hetze, Rufmord und Diffamierung, aber auch schon durch körperliche Übergriffe.

    Ähnliche Entwicklungen wie die oben genannte dürften wohl auch im katholischen Bereich stattfinden, wo die Heuchler eher hofiert, die Aufrechten, die am überlieferten Glauben festhalten, aber eher diffamiert und angegriffen werden. Ich meine wohl, darin Ansätze einer Christenverfolgung zu erkennen.

  12. #10 WahrerSozialDemokrat (20. Jan 2011 22:18)

    Wegen dir werden dies nun einige wirklich wissen wollen.

    Danke !

  13. #11 BenDavid (20. Jan 2011 22:20)

    Ich missioniere dich nicht.

    Das mußt du schon selbst tun.

    Ich biete an !

    Wer einsperren will, welche anbieten wird einst selbst eingesperrt werden und nicht nur das …. sondern es wird noch hinzugefügt werden.

    DEINE WORTE SIND so als ob viele die Jeschua immer noch hassen wollen in Israel noch die Machtpositionen innehaben …..

    Wenn die „Angst“ in Wirklichkeit mangelndes Reuebewußtsein ist, wenn das mangelnde Reuebewußtsein von tönernem Stolz gehalten wird, dann betet ihr zum falschen Gott …..

    So einfach ist das.

    Und ich warne:

    Der Ewige wird keine Barmherzigkeit walten lassen mit solche die seinen Ihm liebsten Sohn missachten.

    Wenn in Israel die WAHLFREIHEIT weiter so unterjocht wird wird das nicht gut enden …….

    Und: Wo ist das Problem solcher — Angst im freien Austausch der Gedanken gegen die besseren Argumente zu unterliegen ?

    Genau so …….

  14. In allen heutigen anerkannten Geisteswissenschaften ist es eine unumstrittene Tatsache, dass sich sowohl Gesellschaften als auch Individuen sich über ganz klar bestimmbare Stufen entwickeln.
    Dabei unterscheidet man grob in Vormoderne, Moderne und Postmoderne.
    Einer der großen Verdienste der Moderne ist die sogenannte Differenzierung der GROSSEN DREI–das WAHRE–repräsentiert durch die Wissenschaft– das GUTE (Moral)–repräsentiert durch eine freie unabhängige Justiz und –das SCHÖNE–repräsentiert durch die Freiheit der Kunst, die sich fortan unabhängig frei voneinander entfalten konnten.
    In der sogenannten Vormoderne(wie sie in den meisten islamisch geprägten Ländern noch heute vorherrscht) oblagen diese GROSSEN DREI den religiösen Lehren und ihren Vertretern ,die sich anmaßten darüber zu befinden, was WAHR, GUT und SCHÖN ist und darüber urteil(t)en und rich(te)ten.
    Wer dagegen anging landete auf dem Scheiterhaufen oder wurde( wird )gesteinigt.
    Alle Errungenschaften der Wissenschaften-Evolutionstheorie, Relativitätstheorie, techn. Entwicklungen usw., der Moral-die Abschaffung der Sklaverei, Bürgerrechte, Gleichberechtigung der Frau bis hin zur Entwicklung heutiger moderner Verfassungen, sind das große Verdienst der Moderne und das hat es so vorher nicht gegeben.
    Wenn jetzt beispielsweise ein heutiger Autor auf die Tatsache aufmerksam macht, dass die meisten vom Islam geprägten Gesellschaften und der Islam selbst, diese Entwicklung noch gar nicht vollzogen haben, so ist das in den Augen vieler postmoderner Flachland-Kulturrelativisten bereits eine Herabwürdigung. Sie können einfach nicht akzeptieren, dass es entwicklungsgeschichtlich und auch individualentwicklungsmäßig bedingte Wertehierachien gibt.
    Das Grundgesetz ist Ausdruck dieser geistigen und kulturellen Entwicklung von der Moderne ausgehend, die Scharia ist ordnungspolitisch und gesetzlich in einer archaischen Stammeskultur zu verorten und das Opfern von Menschen entwicklungsgeschichtlich noch viel früher.
    Ist das Verurteilen( Herabwürdigen) von Bräuchen, wie der des rituellen Verzehrs von Menschenfleisch, vielleicht auch ein Straftatbestand nach dem Grundgesetz?
    Was ist uns also wichtig. Die Bewahrung und die Bewehrung unserer Werte, wie sie vom Grundgesetz repräsentiert werden? Ja?
    Und dazu fehlt uns der Schneid, diesem Ansturm der ,,gegenwärtigen Vormoderne“ adäquat entgegenzutreten. In der Auseinandersetzung mit den kommunistischen Sowjets hatten wir ihn noch, selbst um den Preis des eigenen Verreckens, haben wir an unseren fundamentalen Werten festgehalten und diesbezüglich kein Boden preisgegeben. Warum ist das heute anders? Wie kann es sein, dass das Eintreten gegen eine Geisteshaltung, die sich zum Ziel setzt, das Grundgesetz abzuschaffen, um dieses beispielsweise durch die Scharia zu ersetzen, heute, wegen Herabwürdigung dieser Geisteshaltung ,auch noch strafrechtlich verfolgt wird?

  15. Man stelle sich vor, hierzulande wäre der Abfall vom Christentum eine Straftat, dazu noch mit dem Tode bestraft.

    Wir würden die Kirchen in die Luft jagen und die Popen aus dem Land prügeln!

  16. #19 Cherub Ahaoel (20. Jan 2011 22:52)

    Und kriechen sie schon aus den Löchern, die Zitatsentsteller und -zerstückler, die „professionellen“ Missverstehenwoller ?

  17. Ich hoffe, die jungen Iraner lernen von Tunesien.

    Aber wenn ein westlicher evangelikaler Dösköppel im Iran einen Kopf kürzer gemacht wird, ist mir das ehrlich gesagt Wurscht.

  18. Cherub Ahaoel
    Komm ich in die Hölle, wenn ich mich weigere, Gipsengel mit Altöl einzuschmieren?
    Ich kann mich noch gut an einen Spruch von Dir erinnern.
    “ Dies Alles werden ihr an mir abbüßen „

  19. #26 Irish_boy_with_german_Father
    Richtig gute Filme gibt es gelegendlich beim Institut für politische Bildung zum Free Download ( Nichtkomerzielle Versionen)

  20. Kennt jemand den Film Persepolis? Eine junge Iranerin westlicher Prägung erzählt ihr Leben. Ist ein Trickfilm. Must see!

  21. #23 Serapio (20. Jan 2011 22:55)

    …wenns gegen YAHistisch-christliche Missionare geht sind dir Muslime als Mörder billig.

    Wenn du ihnen zürntest weil du ihre Matthäusevangeliumslügen nicht länger hören willst würdest du sie befreien wollen, doch weil du diesen morden willst, willst du das was diese an Wahrheit aus ihren Herzen hervorbringen nicht hören.

    Du bist die Art Lügner die Europa an den Abgrund gebracht haben.
    Exakt welchen solcher die mit Bösen zu bündeln bereit sind wenn sie für sich einen persönlichen Vorteil zu erkennen meinen ist Europa da wo`s ist.

  22. #27 BenDavid (20. Jan 2011 23:06)

    Wahrheit hat eben einen tiefen Erinnerungswert, BenDavid.

  23. #25 BernhardGoetz (20. Jan 2011 23:01)

    Du verweist auf Metropolis! Hab ich doch selber gesetzt! 😉 Und auf meinen Kanal!

    #26 Irish_boy_with_german_Father (20. Jan 2011 23:03)

    Du stellst mich vor Rätsel! Alles was ich anklicke führt zu Fragen… 🙁

    Evtl. bin ich zu blöd? Würde aber gerne einen direkten Link zu: „Im Westen nichts neues“ haben!

    Und besonderen Dank für eure Müh!

  24. #32 BenDavid (20. Jan 2011 23:21)

    Kommt noch eine Lüge ?

    Ich hab nämlich noch was anderes vor.

  25. Wunder von Marxloh I

    Raubüberfall nach „Streit um eine Zigarette“ und Warnstich

    Duisburg-Rheinhausen, 20.01.2011, 00.45 Uhr
    Drei oder vier jüngere Männer versuchten einen Mann zu berauben und verletzen ihn

    Duisburg – 20.01.2011 – 11:39 – Ein 34-Jähriger führte am 20.01.2011, gegen 00.45 Uhr, auf der Maiblumenstraße/Lindenallee in Rheinhausen seinen Hund aus, als er von drei oder vier unbekannten Tätern zur Herausgabe von Bargeld und Zigaretten aufgefordert wurde. Als er dem nicht nachkam gingen ihn die Täter körperlich an. Nach einer kurzen Rangelei konnte der Geschädigte flüchten, verspürte aber hierbei Schmerzen im linken Bein. Die wurden von einer Stichverletzung hervorgerufen, die ihm ein Täter offenbar zugefügt hatte. Er wurde in einem Krankenhaus ambulant versorgt. Die Täter flüchteten ohne Beute in Richtung Lindenallee.
    Täterbeschreibung: Eine Täterbeschreibung konnte nicht angegeben werden. Alle Tatverdächtigen sprachen mit starkem ausländischem Akzent.
    Hinweise auf diese Tätergruppe erbittet das KK 13 unter der Rufnummer 2800.

    Wunder von Marxloh II

    Duisburg-Mündelheim, 18.01.2011, 21.55 Uhr
    Zwei jüngere Räuber gesucht….

    Duisburg – 19.01.2011 – 14:44 – Zwei bislang unbekannte Täter forderten am 18.01.2011, gegen 21.55 Uhr, auf der Straße Im Bonnefeld zwei 17- und 18-jährige junge Männer auf ihre Geldbörsen und Handys herauszugeben. Nach einem Schlag auf den Rücken gab der 17-Jährige sein Mobiltelefon heraus. Mit dieser Beute flüchteten die beiden Täter. Der 17-Jährige wurde leicht verletzt.
    Täterbeschreibung: beide Täter ca. 20 Jahre alt, sprachen entweder im türkischen oder russischen Akzent und sind ca. 170-180 cm groß. Einer trug einen weißen Kapuzenpulli oder eine Strickjacke. Der zweite hatte einen schwarzen Vollbart.
    Hinweise erbittet das KK 13 unter der Rufnummer 0203/280-0.

  26. Zitatteil vom Vorspann: „Zwar tauchen im Koran durchaus die ein oder anderen gutgemeinten Verse auf. Diese begrenzen sich jedoch auf die älteren mekkanischen Suren, von denen die meisten …..“
    Ende Zitat

    Wenn Spins noch klein sind, doch bereits in die lügnerische Richtung drehen sind solche keine „gutgemeinten Verse“.

  27. Selbstverständlich ist es schlimm und verurteilenswert, wenn Menschen wegen ihres Glaubens verfolgt oder gar getötet werden. Ich würde es auch für schlimm halten, wenn Muslime, nur ihres Glaubens willens attakiert werden.
    Ich kann es nur absolut nicht ab, wenn mit erhobenen Zeigefinger und mit Aussicht auf die ewige Verdammnis, mir jemand seinen Glauben aufdrücken will.
    Da nehmen sich Cherub Ahaoel und die Muslime nicht viel.

  28. off topic:

    Vor knapp einem Monat hat PI berichtet, dass die Pläne für die Errichtung des “Zentrums für Islam in Europa München” (ZIEM) schon wesentlich weiter fortgeschritten sind, als man der Öffentlichkeit mitgeteilt hat. Heute steht im “Münchner Merkur”, dass die Stadt München schon 5 mögliche Standorte für das “ZIEM” ausgesucht hat und unter diesen die Herzog-Wilhelm-Straße favorisiert.

    Die Errichtung des “ZIEM” in der Herzog-Wilhelm-Straße, die in unmittelbarer Nähe der Fußgängerzone liegt, würde auf eine Islamisierung des Münchner Stadtzentrums hinaus laufen. Und sie würde auch auf eine teilweise Finanzierung des “ZIEM” durch den Steuerzahler hinauslaufen. Denn das vorgesehene Grundstück an der Herzog-Wilhelm-Straße befindet sich im Besitz der Stadt München und man kann davon ausgehen, dass es die Muslime zu einem Preis bekommen würden, der weit unter dem regulären Marktwert liegt.

    Der “Münchner Merkur” berichtet über die Pläne für die Realisierung des “ZIEM” online lange nicht so ausführlich wie in der heutigen Druckausgabe und hat auch noch -was besonders ärgerlich ist – die Kommentarfunktion deaktiviert.

    Neue Pläne für Islam-Zentrum

    München – Die Pläne für das Islam-Zentrum „Ziem“ werden konkret. Als wahrscheinlichster Standort gilt nach Merkur-Informationen die Herzog-Wilhelm- Straße – nahe dem Stachus. Bei der Finanzierung sehe es gut aus, betont die Stadtspitze.
    (. . . . . .)
    Nach Auskunft des Kommunalreferats ist die Stadt Eigentümer des Grundstücks und hat schon länger vor, die Abfahrt in die Tiefgarage zu überbauen – nun womöglich mit dem „Ziem“. Bestätigen will Monatzeder dies nicht. Welches Areal in Frage komme, hänge ja auch davon ab, wieviel Geld Idriz aufbringen könne, erklärt er.
    (. . . . . .)
    Allerdings liegt die Matthäus- Kirche am Sendlinger-Tor-Platz nur ein paar Meter außerhalb des Rings. Für die Stadt böte dies die Chance, ein Zeichen für das Miteinander der Religionen zu setzen. Mit der katholischen Frauenkirche, der jüdischen Synagoge am Jakobsplatz und der Moschee nahe dem Stachus entstünde quasi ein multireligiöses Viereck in der Altstadt.
    (. . . . . .)

  29. Vielleicht sollte man erst mal bei den dicken freunden anfangen wie:

    Türkei
    Saudi-arabien
    Ägypten
    und den befreiten Irak!

    Da haben sie alle rechte, die christen, aber nicht mal im traum!

  30. #28 BenDavid (20. Jan 2011 23:10)

    Danke für den Hinweis


    #34 WahrerSozialDemokrat (20. Jan 2011 23:24)

    Ich lade ihn für dich hoch,

    Stay tuned on this Tread !

    Oder Du lädst ihn selbst,
    ich hoffe du benutzt den Firefox.

    Dann lade dir den Dowloader Helper.

    https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/video-downloadhelper/

    Er nistet sich oben links in der Leiste ein.

    Wenn ein eingebettetes Video auf einer Seite ist wird er aktiv(bunt und animiert), dort aufm kleinen Pfeil drücken und du kannst das Video speichern.

    Hier der Film als Online-stream !

    http://www.duckload.com/play/E55672F894B85121

  31. #19 Cherub Ahaoel (20. Jan 2011 22:52)

    „Und ich warne:

    Der Ewige wird keine Barmherzigkeit walten lassen mit solche die seinen Ihm liebsten Sohn missachten.

    Wenn in Israel die WAHLFREIHEIT weiter so unterjocht wird wird das nicht gut enden …….“

    Na, mal wieder ganz der sektiererische Antisemit?
    Jetzt gibt’s sogar schon Warnungen an die Israelis vor deinem Gott …der „Liebe“.

    Immerhin bist du als Antisemit wenigstens ein konsequenter Fanatiker.

  32. #30 Cherub Ahaoel (20. Jan 2011 23:16)

    …wenns gegen YAHistisch-christliche Missionare geht sind dir Muslime als Mörder billig.

    Sagen wir mal, nützliche Idioten.

    Wenn du ihnen zürntest weil du ihre Matthäusevangeliumslügen nicht länger hören willst würdest du sie befreien wollen, doch weil du diesen morden willst, willst du das was diese an Wahrheit aus ihren Herzen hervorbringen nicht hören.

    Wovon sprichst du?

    Du bist die Art Lügner die Europa an den Abgrund gebracht haben.

    Oder ein Wahrheitserzähler, wie die, die Europa von den allmächtigen Pfaffen befreit haben?

    Exakt welchen solcher die mit Bösen zu bündeln bereit sind wenn sie für sich einen persönlichen Vorteil zu erkennen meinen ist Europa da wo`s ist.

    Böse ist, welcher das Denken auf ein einziges Buch reduziert.

  33. #17 xRatio (20. Jan 2011 22:43)

    „Wurde PI von den Pfaffen gekapert?

    Zum Kotzen diese ewigen Bibelstunden!!“

    Du Ungläubiger! Zur Strafe wird der EWIGE dich in der Hölle 30 Liegestützen machen lassen.

  34. #48 WahrerSozialDemokrat (20. Jan 2011 23:58)

    Musst Du dich bis morgen gedulden oder in 3 Std. hiernochmal vorbei schauen.

    Ich lade ihn für dich runter und lade ihn wieder für dich aufm Filehoster hoch.

    (1 Std und 30 Min braucht er noch)

    Spätestens morgen haste ihn-

    bin ich nicht nett :mrgreen:

    Den Video Download Helper solltest Du dennoch installieren.

    Super praktisch !

  35. #30 Cherub Ahaoel
    he du altöl messias gib mal ruhe sonst verkündige ich dir was.
    …..ein bisschen spass muss sein….
    😈

  36. #48 Rechtspopulist (20. Jan 2011 23:55)

    #17 xRatio (20. Jan 2011 22:43)

    “Wurde PI von den Pfaffen gekapert?

    Zum Kotzen diese ewigen Bibelstunden!!”

    Du Ungläubiger! Zur Strafe wird der EWIGE dich in der Hölle 30 Liegestützen machen lassen.

    welchen der ca. 5.500 „Ewigen“ meinst Du denn? 😉

  37. #50 Irish_boy_with_german_Father (21. Jan 2011 00:02)

    Danke mein Freund!

    Ich dachte ein Link würde reichen!

    Du beschämst mich mit deiner Müh!

    Aber verzichten will ich darauf nicht!

    Danke!

    Hast ein Kölsch gut… 😉

  38. #WahrerSozialDemokrat

    Jetzt hab ich es auch gesehen,das ich dir den falschen Link zum falschen Film gezeigt hatte

    Asche auf mein Haupt…

    Da du ja von einem Fan diesen Film bald bekommst
    Hier gibst ihn auch:
    http://alturl.com/dxj2m

    Ich finde die Sychronisation ziemlich merkwürdig…Ich hab die irgendwie etwas anders in Erinnerung.Ist aber schon ein paar Jahre her das ich diesen Klassiker gesehen habe…

  39. #41 BenDavid (20. Jan 2011 23:33)

    Irgendwie hast du das ähnliche Problem wie viele Priester: Die können – oder wollen einfach nicht auseinanderhalten – was muhammadinscher Druck zur Lüge ist ODER wenn NACH VERGEBLICHEM ZIEHEN und MAHNEN, schliesslich die Warnung kommen muß, denn das Leben ist kein Theater…. – doch ist diese Warnung zur Wahrung deiner Seele.

    ……und nicht zur Fallgrube.

  40. Cherub primitiv als „Altöl“ zu mobben, hat sich die „Intelligenz-Clique“ der Quotenkönigin nach Schulkinderart ausgemacht.

    Jetzt sind mir seine zugegebenermaßen schwierigen Aussagen sympathisch. 🙂

  41. #52 WahrerSozialDemokrat (21. Jan 2011 00:17)

    Finde ich spontan nur die Nachverfilmung von 1979.

    Das meiste läuft über Torrent (Filesharing) oder veraltete Hoster wie Rapidshare und dort kannst Du nur 100mb Datein hochladen.

    Die später dann wieder zusammen gefügt werden und die Downloadgeschwindigkeit ist auch ziemlich niedrig und und und.

    Bis dahin hab ich ihn längst auf My Way 😉

  42. In dem nächsten Gysi-thread stimmt leider etwas nicht mit der Kommentar-Funktion. Hat die Linke uns lahmgelegt?

  43. #58 WahrerSozialDemokrat

    Nichts gegen den Film,aber mir klingt die Synchro überhaupt nicht angemessen und macht viel von dem Film kaputt,besonders die Schüler klingen unterirdisch und viel zu „cool“.

    Vielleicht ist die Tonspur auch kaputt gewesen,von daher die „“achsynchronisierung“.

    Ist bei Nosferatu auch gemacht worden,da hat man die Musik neu eingespielt….

  44. #53 BernhardGoetz (21. Jan 2011 00:19)

    Hab ich auch anders in Erinnerung.

    Aber von den Film gibs ja dutzende Fassungen.

  45. #46 Rechtspopulist (20. Jan 2011 23:51)

    DER ANTISEMIT BIST DU !

    DER ANTISEMIT BIST DU MIT DEINER GIGANTISCH ABGEDREHTEN LÜGE VON KRISHNA SEI DER EWIGE und JESCHUA WÄRE KRISHNA UND SICH SELBST VATER UND SOHN ZUGLEICH UND ICH SOLLE ZU KRISHNA BETEN.

    Ich glaube nicht, dass sich der Ewige viel in Indien aufhielt —- er blieb bei den Kindern und Kindeskindern Abrahams und ich glaube dir nicht, dass Krishna der Ewige ist.

    Du schriebst als ob dir die Bhagavad Gita Dreh- und Angelpunkt deines Seins ist …… diese handelt jedoch von Indern, deren Göttern und deren Schicksalen.
    Wäre Krishna der Ewige, dann wäre der Ewige ein Gott der seine eigenen Verwandten zu Gunsten der Nachkommenschaft eines Fremden zurücksetzte.

    Du willst mir Krishna einreden und dich als Freund des Gotts Abraham aufspielen und nennst mir einen Namen den ich anbeten soll, der nicht in den Schriften steht.

    Ist sowas Israelitenfreundlich oder Israelitenfeindlich ?

    Du willst mir indirekt einreden, dass Abraham, Jizhaak und Jaakoov und ihre Kinder den Ewigen ständig mit einem falschen Namen angebetet hätten
    …….

    Ist sowas Israelitenfreundlich oder hieltst du sie alle für so unvollkommen den wahren Namen zu wissen …….. Inder aber durften ihn freilich schon wissen ?

    Wer ist hier Anti gegen Israeliten und ihren dazugehörigen Stamm Juda ?

    Ich betrachte Juden und die von den Stämmen, die geliebt sind als besonders GESEGNETE.
    Von besonders Gesegneten erhoffe ich viel.
    Segen bedeutet in gewisser Hinsicht auch Pflicht und dazu zählt sicherlich nicht eine Wahnvorstellung von Pflicht sich vor Kritik drücken zu wollen und andere als die Träger der eigenen Ansichten wegschliessen zu wollen oder nicht einreisen zu lassen.

    Und du Rechtspopulist bist ein überführter eiskalter Betrüger, Täuscher und Provokateur !

  46. #47 Serapio (20. Jan 2011 23:53)

    Es sind seltene Ausnahmen, doch bei manchen hab ich so ein Gefühl, dass sie im Vollrausch menschlich denken können …..

  47. #67 Cherub Ahaoel
    Stimmt!
    Rechtspopulist ist seinen Sondermüll bei der Quotenkönigin nicht losgeworden und kommt hier wieder angeschleimt.
    Nö, bitte nicht.

  48. #51 mike hammer (21. Jan 2011 00:07)

    Strebst du einen Eintrag im Guiness Book of Records als der größte Lügner aller Zeiten an, dann mach deine Scherze woanders nicht aber in einem Themenstrang über Verfolgte welche YAH und den Messias im Iran bekennen.

  49. #51 mike hammer (21. Jan 2011 00:07)

    Mir käme nicht in den Sinn blöde herumzumaulen in einem Bericht über Raketenbeschuss auf Sderot.

  50. @PI:

    Haben die Linken den PI-Server gehackt?

    Oder warum ist beim Akte-Gysi-Beitrag der Kommentarbereich jetzt schon geschlossen?

  51. PI-NEWS.NET
    für eure lügen und hass im internet kann ich euch den hier zeigen.

    . . . . .. . . . . /’¯/). . . .
    . . . . . . . . . /¯ ./. . . .
    . . . . . . . . /. . / . . . . .
    . . . . . /’¯`/’. .’/’¯¯`?. . .
    . . . . ./’/. /. . /. . /¨. /¯\.
    . . . . (‘(. . ‘. . ‘. ..¯’/’. .’).
    . . . . .\. . . . . . . . .’. ./.
    . . . . ..’\’. . . . . . . . ./. .
    . . . . . . \. . . . . . . (. . .
    . . . . . . . \. . . . . . .\ . .

  52. #74 emil3333
    Nehme bitte die Medikamente in deiner Schachtel, sonst bist du morgen wieder in der Psychiatrie.

  53. #74 emil3333

    ????????
    ???? /?/
    ????/?/
    ??? /?/?????
    ?????|????
    ??????-??? ? PEACE
    ???????????
    ??????????
    ????????

    Nein, mal ganz im ernst… FU!!

  54. #74 emil3333

    8888OOOOOO8888888888888888888888888888
    ____________88OOOOOOOO888OOO8888888888888888888888888
    __________88888888OOOO8OOOOOOOOOOO88888888888888888888
    ________888 8OO888888OOOOOOOOOOOOOOOOOO88888888888___888
    ___________88OOOO88888888OOOOmOOOOOOOOOO88888888888____8
    _________888888888888888888OMOOOOOOOOOOO8888888888888
    ________88888888888888888888OOOOOOOOOOOOM88888888888888
    ________8888888888888888888888OOOOOOOOOM8888888888888888
    _________8888888888888888888888OOOOOOOM888888888888888888
    ________8888888888888888OO88888OOOOOOM88888888888888888888
    ______88888888888888888OOO88888OOOOOM888888888888888___8888
    _____88888888888888888OOO88888OOOOMOO;o*M*o;888888888____88
    ____88888888888888888OOO8888OOOOOMOOOOOOOOOOO88888888____8
    ___88888888888888888OOOO88OOOOOOMO;OOOOOOOOOOO888888888
    __8888888888888888888OOO8OOOOOOMOOaAaOOOOOOOOM8888888888_______8
    __88___8888888888OO88OOOO8OOOOMOOOOOOOOOOOOO888888888888888_8888
    _88__88888888888OOO8OOOOOOOOOMOOOOOOOOOO;OO88O88888888888888888
    _8__8888888888888OOOOOOOOOOOMOO“@@@@@@@“OOOO8w8888888888888888
    __88888888888O888OOOOOOOOOOMOOOOO“@a@“OOOOOM8i888888888888888
    _8888888888OOOO88OOOOOOOOOM88OOOOOOOOOOOOOM88z88888888888888888
    8888888888OOOOO8OOOOOOOOOM88888OOOOOOOOOMM888!888888888888888888
    888888888OOOOO8OOOOOOOOOM8888888MAmmmAMVMM888*88888888___88888888
    888888_MOOOOOOOOOOOOOOOM888888888OOOOOOOMM88888888888888___8888888
    8888___MOOOOOOOOOOOOOOM88888888888OOOOOOMM888888888888888____88888
    _888___MOOOOOOOOOOOOOM8888888888888MOOOOOmM888888888888888____8888
    __888__MOOOOOOOOOOOOM8888O888888888888OOOOmOOMm88888 888888___8888
    ___88__MOOOOOOOOOOOO8888O88888888888888888OOOOOOMm8 88888___888
    ___88__MOOOOOOOOOO8888MOO88888OO888888888888OOOOOOOMm88888____88
    ___8___MMOOOOOOOO8888MOOO8888OOOOO888888888888OOOOOOOOMm8_____4
    _______8MOOOOOOO8888MOOOOO888OOOOOOO88OOO8888888OOOOOOOOMm____2
    ______88MMOOOOO8888MOOOOOOO88OOOOOOOO8OOOOO888888OOOMOOOOOM
    _____8888MOOOOO888MMOOOOOOOO8OOOOOOOOOOOMOOOO8888OOOOMOOOOM
    ____88888MOOOOO88OMOOOOOOOOOO8OOOOOOOOOOOMOOO8888OOOOOOMOOM
    ___88_888MMOOO888OMOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOMO8888OOOOOOOOOMO
    ___8_88888MOOO88OOMOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOMMO88OOOOOOOOOOOOM
    _____88888MOOO88OOMOOOOOOOOOO*88*OOOOOOOOOOMO88OOOOOOOOOOOOOOM
    ____888888MOOO88OOMOOOOOOOOO88@@88OOOOOOOOOMOO88OOOOOOOOOOOOOOM
    ____888888MMOO88OOMMOOOOOOOO88@@88OOOOOOOOOMOOO8OOOOOOOOOOOOOO*8
    ____88888__MOOO8OOMMOOOOOOOOO*88*OOOOOOOOOOMOOOOOOOOOOOOOOOOO88@@
    ____8888___MMOOOOOOMMOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOMMOOOOOOOOOOOOOOOOO88@
    _____888____MOOOOOOOMMOOOOOOOOOOOOOOOOOOOMMOOMOOOOOOOOOOOOOOOO*8
    _____888____MMOOOOOOOMMMOOOOOOOOOOOOOOOOMMOOOMMOOOOOOOOOOOOOOOM
    ______88_____MOOOOOOOOMMMMOOOOOOOOOOOMMMMOOOOOMMOOOOOOOOOOOOMM
    ______88____MMOOOOOOOOOMMMMMMMMMMMMMMMOOOOOOOOMMMOOOOOOOOMMM
    ________88____MMOOOOOOOOOOOOMMMMMMMOOOOOOOOOOOOOOMMMMMMMMMM
    _________88___8MMOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOMMMMMM
    __________8___88MMOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOMOOOMOOOOOOOOMM
    ______________888MMOOOOOOOOOOOOOOOOOOMMOOOOOOMMOOOOOOMM
    _____________88888MMOOOOOOOOOOOOOOOMMMOOOOOOOmMOOOOOMM
    _____________888888MMOOOOOOOOOOOOOMMMOOOOOOOOOMMMOOOM
    ____________88888888MMOOOOOOOOOOOMMMOOOOOOOOOOOMMOOOM
    ___________88_8888888MOOOOOOOOOMMMOOOOOOOOOOOOOOMOOOM
    ___________8__888888_MOOOOOOOMMOOOOOOOOOOOOOOOOOMOOOMO
    ______________888888_MOOOOOOMOOOOOOOOOOOOOOOOOOOMOOOMM
    _____________888888__MOOOOOMOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOMOM
    _____________888888__MOOOOOMOOOOOOOOO@OOOOOOOOOOOOOOMOOM
    _____________88888___MOOOOOOOOOOOOOO@@OOOOOOOOOOOOOOOMOOM
    ____________88888___MOOOOOOOOOOOOOO@@@OOOOOOOOOOOOOOOOMOOM
    ___________88888___MOOOOOOOOOOOOOOO@@OOOOOOOOOOOOOOOOOOMOOM
    __________88888___MOOOOOmOOOOOOOOOO@OOOOOOOOOOMmOOOOOOOMOOOM
    __________8888___MOOOOOMOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOMMOOOOOOOMOOOM
    _________8888___MOOOOOMOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOMMMOOOOOOOOMOOOM
    ________888____MOOOOOMOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOMMMOOOOOOOOOMOOOOM
    ______8888____MMOOOOMmOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOMMMMOOOOOOOOOmOOmOOOM
    ____888______MOOOOOMOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOMMMOOOOOOOOOOOOMOOmmOOOM
    __8888_______MMOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOMMOOOOOOOOOOOOOmMOOMMOOOMO
    _____________MOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOMOOOOOOOOOOOOOOOmMOOMMOOOMm
    ____________MMOOOOOOmOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOMOOMMOOOMM
    ____________MOOOOOOOOMOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOMOOMOOOMM
    ___________MMOOOOOOOOOMOOOOOOOOOOOOOMOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOMOMOOOMM
    ___________MOOOOOOOOOOOM88OOOOOOOOOMOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOMMOOMMM
    ___________MOOOOOOOOOOOO8888888888MOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOMMOOMMMMM
    ___________MOOOOOOOOOOOOO88888888MOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOMOOMMMMM
    ___________MOOOOOOOOOOOOOO888888MOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOMOOMMMMM
    ___________MOOOOOOOOOOOOOOO88888MOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOMOMMMMM
    ___________MOOOOOOOOOOOOOOOOO88MOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOMMMMM
    ___________MOOOOOOOOOOOOOOOOOOOMOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOMMM
    ___________MMOOOOOOOOOOOOOOOOOMOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOMMM
    ____________MOOOOOOOOOOOOOOOOOMOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOMMM
    ____________MMOOOOOOOOOOOOOOOMOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOMMM
    _____________MOOOOOOOOOOOOOOOMOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOMMM
    _____________MMOOOOOOOOOOOOOMOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOMMM
    ______________MOOOOOOOOOOOOOMOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOMMM
    ______________MMOOOOOOOOOOOMOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOMMM
    _______________MOOOOOOOOOOOMOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOMMM
    _______________MMOOOOOOOOOMOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOMMM
    ________________MOOOOOOOOOMOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOMMM
    ________________MMOOOOOOOMOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOMMM
    _________________MMOOOOOOMOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOMMM
    _________________MMOOOOOMOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOMMM
    __________________MMOOOOMOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOMMM
    __________________MMOOOMOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOMMM
    ___________________MMOOMOOOOOOOOOOOOOOOOOOOMMM
    ___________________MMOMOOOOOOOOOOOOOOOOOOOMMM
    ___________________MMMOOOOOOOOOOOOOOOOOOMMM
    ____________________MMOOOOOOOOOOOOOOOOOOMMM
    _____________________MOOOOOOOOOOOOOOOOOMMM
    ____________________MMOOOOOOOOOOOOOOOOMMM
    ____________________MMOOOOOOOOOOOOOOOMMM
    ____________________MMOOOOMOOOOOOOOOMMMO
    ____________________mMMOOOOMMOOOOOOOMMMM
    _____________________MMMOOOOOOOOOOOMMMOM
    _____________________mMMOOOMOOOOOOOMOMOM
    ______________________MMOOMMMMOOOOOOOMOM
    ______________________MMOOMMMOOOOOOOOMOM
    ______________________mMMOOMMOOOOOOOOMOM
    _______________________MMOOMMOOOOOOOOOMOM
    _______________________MMOOMMOOOOOOOOOOMOm
    _______________________MMOOOMOOOOOOOOOOOMM
    _______________________MMMOOOOOOOOOOOOOOOMO
    _______________________MMMOOOOOOOOOOOOOOOMO
    _______________________MMMOOOOOOOOOOOOOOOOM
    _______________________MMMOOOOOOOOOOOOOOOOM
    _______________________MMMOOOOOOOOOOOOOOOOMm
    ________________________MMOOOOOOOOOOOOOOOOMM
    ________________________MMMOOOOOOOOOOOOOOOMM
    ________________________MMMOOOOOOOOOOOOOOOMM
    ________________________MMMOOOOOOOOOOOOOOOMM
    ________________________MMMOOOOOOOOOOOOOOOMM
    _________________________MMOOOOOOOOOOOOOOMMM
    _________________________MMMOOOOOOOOOOOOOMM
    _________________________MMMOOOOOOOOOOOOOMM
    _________________________MMMOOOOOOOOOOOOMM
    __________________________MMOOOOOOOOOOOOMM
    __________________________MMOOOOOOOOOOOOMM
    __________________________MMOOOOOOOOOOOMM
    __________________________MMMOOOOOOOOOOMM
    __________________________MMMOOOOOOOOOOMM
    ___________________________MMOOOOOOOOOMM
    ___________________________MMMOOOOOOOOMM
    ___________________________MMMOOOOOOOOMM
    ____________________________MMOOOOOOOOMM
    ____________________________MMMOOOOOOMM
    ____________________________MMMOOOOOOMM
    _____________________________MMOOOOOOMM
    _____________________________MMOOOOOOMM
    ______________________________MMOOOOOMM
    ______________________________MMOOOOOMMO
    ______________________________MMOOOOOMOM
    ______________________________MMOOOOOMOM
    ______________________________OMOOOOOOMO
    _____________________________MOMOOOOOOOM
    ____________________________MOOOMOOOOOOM
    ___________________________MOOOOMOOOOOOM
    __________________________MOOOOOMOOOOOOOM
    _________________________MOOOOOOMMOOOOOOOM
    _________________________MOOOOOOOMOOOOOOOOM

    Please don´t feed the troll!!

  55. @ Alex DeLarge

    du schwuchtel denkst hast mich jetzt beeindruckt, nicht wahr? Ich kann dir versichern dem ist nicht so, zeig mir dein gesicht und ich sag dir wer du bist.

  56. Meine Güte, über solchen Unfug haben wir vor 15 Jahren im IRC gelacht. Wer einen Chan damit gefloodet hat flog raus. Werden die Leute wirklich nur alt, aber nicht erwachsen?

  57. So sindse die Linksfaschos, dumme Sprüche, dumme Bildchen, null Argumente. Ob die irgendwann merken, dass Links/Rechts/Moslem-Faschos schon lange nicht mehr sexy sind?

  58. #59 La ola (21. Jan 2011 00:30)

    In dem nächsten Gysi-thread stimmt leider etwas nicht mit der Kommentar-Funktion. Hat die Linke uns lahmgelegt?

    In der Tat. Und ich glaube nicht an Zufälle.

  59. OT: ein experte liefert stichhaltige argumente, warum D weitere zuwanderung benötigt

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,740172,00.html

    Arbeitsagentur-Chef prophezeit Schrumpflöhne

    Wir werden in der Industrie die Wirtschaftsleistung steigern, aber nicht die Zahl der Arbeitsplätze.

    Es gibt eine klare Tendenz von der Vollzeit- zur Teilzeitstelle, auch die Zahl der Mini-Jobs nimmt zu. Das Arbeitsvolumen wird also auf mehr Menschen verteilt. Dieser Trend wird sich in diesem und in den kommenden Jahren festigen. Er geht einher mit der Zunahme der Zeitarbeit und einem Rückgang unbefristeter Stellen./blockquote>

    Tendenziell dürften die Löhne niedriger ausfallen.

    ob der DIW-fuzzi prof. zimmermann diese entwicklungen auch schon mitbekommen hat, ist aber fraglich.

  60. Ich kann leider nicht im Beitrag

    tv-tipp-die-akte-gysi/

    kommentieren, daher hier:

    Sofern die Recherchen korrekt sind, wovon ich ausgehe, warum ermittelt nicht die Staatsanwaltschaft?
    Es wird wieder nichts passieren, die Masse bekommt das gar nicht mit und alles geht seinen gewohnten Gang.

    Und hier OT ein Prozeß gegen die „Jugendlichen“ Muhammet, Younes und Özgür Jemandem auflauern und ihn totzutreten heißt in Neusprech übrigens „Körperverletzung mit Todesfolge“:

    http://www.express.de/regional/koeln/benjamin–18–wegen-handy-totgepruegelt/-/2856/6546846/-/index.html

  61. OT:

    Mann geht auf Baggerfahrer los

    Weil ein Bagger die Straße versperrte, ist ein BMW-Fahrer in Kalk völlig ausgerastet. Erst schlug er dem Baggerfahrer ins Gesicht und attackierte ihn mit einer Schippe. Dann rief er seine Freunde, die mit Eisenstangen und Kabeln aufkreuzten.

    Köln – Ein ungeduldiger BMW-Fahrer und seine Freunde haben am Mittwoch in Humboldt-Gremberg einen Trupp Bauarbeiter verprügelt. Die Männer in den Warnwesten waren gegen 10.30 Uhr damit beschäftigt, Löcher auf der Poll-Vingster Straße zu stopfen. Der Autofahrer musste anhalten, weil ein Bagger die Fahrbahn blockierte. Wild gestikulierend habe der Mann sich über das Hindernis aufgeregt, berichtete Polizeisprecher Lutz Flaßnöcker.
    […]
    Kurz darauf kehrte der BMW-Fahrer allerdings schon wieder zurück. Er öffnete den Kofferraum, zog einen Schneeschieber heraus, ging auf einen 33-jährigen Bauarbeiter zu und drosch dem Mann mit der Schippe mehrfach gegen den Oberkörper, berichtete Flaßnöcker. Als dessen Kollegen das mitbekamen und dem Opfer zur Hilfe eilten, zog der Autofahrer sich zurück – aber nicht, um zu kapitulieren. „Er griff zu seinem Handy und telefonierte Verstärkung herbei“, sagte Flaßnöcker.

    Wenige Minuten später erschienen vier oder fünf Männer mit Eisenstangen und Kabeln in der Hand auf der Baustelle. Nach kurzer Einweisung durch den BMW-Fahrer, so der Polizeisprecher, gingen sie auf den 33-jährigen Arbeiter los. „Sie schlugen mit den Gegenständen und Fäusten auf ihn ein, auch noch, als er schon zu Boden gegangen war.“

    http://www.ksta.de/html/artikel/1295433641558.shtml

  62. @ #90 Denker (21. Jan 2011 08:17)

    Ich habe mal an der Kreuzung gehupt weil der vor mir nicht losfuhr als es grün wurde, da kamen auch ratz fatz ca. 20 von denen schreiend auf mich zugerannt. Zum Glück war ich mit dem Motorrad schnell weg, sonst hätten die mich gelyncht.

  63. @ #91 Michael Emmrich (21. Jan 2011 08:40)

    Die sind wie Zombies:

    hirnlos und abgedreht – aber wehe, man macht sie aufmerksam: dann zerfleischen sie alles

    Der Islam macht aus Menschen echte Zombies – lebende Tote; und ein Imam ist der Voodoo-Priester, der die Zombies kontrolliert.

  64. #48 Rechtspopulist (20. Jan 2011 23:55)

    #17 xRatio (20. Jan 2011 22:43)

    “Wurde PI von den Pfaffen gekapert?

    Zum Kotzen diese ewigen Bibelstunden!!”

    Du Ungläubiger! Zur Strafe wird der EWIGE dich in der Hölle 30 Liegestützen machen lassen.

    Was nur zu seinem besten ist, denn Sport ist gesund…
    Wenn xRatio die Bibelstunden nerven, warum liest er sie dann? Wenn mich bei PI ein Thema nicht interessiert, dann lass‘ ich es aus.
    Aber manche maulen halt lieber rum…

  65. #14 Cherub Ahaoel (20. Jan 2011 22:40)

    Ich würde Ihnen gerne zustimmen, dass der Islam keine Religion ist,behaupte das auch immer, aber ich habe jetzt mal bei Wikipedia die Definition von Religion nachgeschaut. Gucke hier:
    Religionsdefinitionen dienen in der Religionswissenschaft und anderen Kultur- oder Sozialwissenschaften dazu, den Gegenstand „Religion“ zu definieren, das heißt genau zu bestimmen und gegen andere Phänomene abzugrenzen. Es gibt mittlerweile über hundert Religionsdefinitionen, aber bisher hat sich keine als allgemein anerkannt durchsetzen können.

    Der Versuch gilt als problematisch, sofern mit der Definition alles, was gemeinhin unter Religion verstanden wird, abgedeckt werden soll. Das stellt sich als schwierig dar, weil die Komplexität und Unterschiedlichkeit der Religionen kaum eine einheitliche Definition zulässt. Die Bandbreite des Religionsverständnisses geht über die monotheistischen Religionen, wie das Judentum, Christentum oder den Islam, die einen personalen allmächtigen Gott (JHWH, Allah) kennen, über henotheistische Religionen, wie den Hinduismus, der viele, teilweise konkurrierende Gottheiten kennt, bis hin zu Religionen, die keinen bzw. keinen personalen Gott kennen, wie der Buddhismus, der als Religion völlig ohne Gott auskommt. Eingrenzungen des Gegenstandsgebietes können jedoch ebenfalls problematisch sein, insofern diese einer bestimmten kulturellen, zum Beispiel eurozentristischen, Perspektive oder dem Geltungsanspruch einer bestimmten, als idealtypisch gesetzten Religion Vorschub leisten können.

    Innerhalb der Vielzahl von Religionsdefinitionen unterscheidet die Religionswissenschaft zwei Kategorien, die substanzialistische Religionsdefinition und die funktionalistische Religionsdefinition. Hinzu kommen schließlich noch kulturwissenschaftliche Ansätze.

  66. Exil Perser ,ganz im Gegensatz zum hier hausendem türkischen Präkäriats,oder iranischen Ziegenhirten die Achmachdiemadeplatt bzw. Erdowahn wählen,zeichnen sich durch ein hohes Maß an Bildung ,bereitschaft zur Integration und Kontaktfreude aus.
    Immer wieder mache ich die Erfahrung das ein höheres Maß an Intelligenz die Menschen sich vom Islam abkehren läßt und sich dem Christentum zuwenden.
    Die Begründung dazu ist nicht selten die Freiheit in Jesus Christus

  67. yearrrrrr alder du bischt voll der checker,
    tzz, du kleiner straßenkötter.————-
    Tya ,so sieht Bildungsferne aus

  68. #96 fundichrist (21. Jan 2011 09:45)
    Was Sie hier schreiben, hört sich hoffnungsvoll an.
    Kannte auch mal einen persischen Arzt, ein ganz feiner Mann.

  69. #96 fundichrist:

    Immer wieder mache ich die Erfahrung das ein höheres Maß an Intelligenz die Menschen sich vom Islam abkehren läßt und sich dem Christentum zuwenden.

    Bis auf den Teil nach dem „und“ ist der Satz korrekt. Lt. fowid verliert der Islam in D erheblich mehr Anhänger, als er durch Konvertiten hinzugewinnt. Die grosse Mehrheit allerdings wird zum Agnostiker oder Atheisten. Warum sollte man auch den einen Gott gegen einen anderen eintauschen?

    In Ausnahmefällen mag das der Fall sein, die Regel ist es nicht.

  70. @ #56 La ola (21. Jan 2011 00:24)

    …. Cherub primitiv als “Altöl” zu mobben, hat sich die “Intelligenz-Clique” der Quotenkönigin nach Schulkinderart ausgemacht.

    Jetzt sind mir seine zugegebenermaßen schwierigen Aussagen sympathisch …

    Volle Zustimmung. Der Intelligenz-Abstand zwischen einem Genie und einem Idiot ist tatsächlich sehr gering. In der Vergangenheit wurden viele Idioten zum Genie erklärt und umgekehrt auch.

    Der Gedankenaustausch zwischen den verschiedenen PI-Kommentatoren gefällt mir sehr und lustig sind diese Zeitgenossen auf jeden Fall! 🙂

  71. Respekt vor diesen Menschen, die ihre Überzeugung trotz Lebensgefahr leben.
    Iraner sind eben keine Araber, und noch weniger Türken, sondern ein (oder vielleicht DAS) uraltes Kulturvolk, welchem der Islam mit viel Blut aufgezwungen wurde.
    Wer sich näher informieren möchte :
    http://tangsir2569.wordpress.com/

    Zur Mission :
    Der Glaube ist diesbezüglich wie die Liebe einer Frau. Wird sie erzwungen, ist sie nichts wert.
    Am Deutlichsten sieht man es am Beispiel Südamerikas. Mehr als 500 Jahre Zwangschristianisierung hat praktisch alle Ureinwohner zu Katholiken bekehrt. Dennoch suchen die Indios im Krankheitsfall den heidnischen Schamanen auf.
    Wer jedoch eine ergebnisoffene, wahrheitsgemäße Beschreibung einer Religion als Mission ächtet, ist ein Ignorant.

    #13 Cherub Ahaoel (20. Jan 2011 22:33)

    Religion – re – ligere bedeutet: Wiederanknüpfen, Emporbinden

    Dann muß ich mich geirrt haben, und Islam ist doch eine Religion. Emporbinden, salopp auch ‚aufknüpfen‘ genannt. Woran erinnert mich das blos…?

  72. @ #100 pinetop (21. Jan 2011 10:37)

    “Die Grünen fordern mehr Multi Kulti im Iran.”

    Da bin ich mal gespannt wie die das umsetzen wollen.
    Und vor allem:
    Welche „Kulti“ soll denn den Iran zum Multikulti machen? ethnische Massenzuzug von Schwarzafrikanern?

  73. @ #102 attempto (21. Jan 2011 10:52)

    Die Iraner sind Perser – und liegen seit 1000 Jahren im Dauerstreit mit den Arabern. Wenn sich die Perser auf ihre ECHTEN Wurzeln besinnen würden, dann würde der importierte Islam dort ganz schnell rausfliegen!

  74. Hallo pi,
    die Kommentarfunktion zum Gysi-Beitrag ist wohl immer noch deaktiviert! 🙁
    LG., Hammer01.

    Hinweis: Die Kommentarfunktion zu diesem Beitrag war aus Versehen über Nacht deaktiviert – wir bitten um Entschuldigung.

  75. Jesus liebt alle Iraner.
    So viel ist mal klar.

    Hoffentlich lassen sich viele mit Gott versöhnen, indem sie an Jesus glauben.

  76. @ Denker

    Politiker können immer fordern, unabhängig von der Durchsetzungswahrscheinlichkeit.

    Zuerst könnte man daran denken, dass die Hälfte der Moslems zu den Bahai, den Parsen oder den Sikhs konvertiert.

  77. #102 attempto (21. Jan 2011 10:52)

    #13 Cherub Ahaoel (20. Jan 2011 22:33)
    Religion – re – ligere bedeutet: Wiederanknüpfen, Emporbinden

    Dann muß ich mich geirrt haben, und Islam ist doch eine Religion. Emporbinden, salopp auch ‘aufknüpfen’ genannt. Woran erinnert mich das blos…?

    ======================
    Ja, ja, das könnte missverständlich sein.
    Re-ligere soll aber auch heißen: rückbinden
    Religion = Rückbindung

    Will heißen: Da ist ein überirdisches Wesen, das DEN ERSTEN SCHRITT tut, mich anzu“sprechen“ , wie auch immer,
    ein Wesen, das auf mich zukommt, und an das ich mich rückbinden kann, rückbinden möchte oder nicht. Der Mensch tut also den zweiten Schritt in dieser sogenannten „Beziehung“ zwischen Gott und Mensch.

    Das Gegenteil wäre, wenn der Mensch sozusagen den ersten Schritt auf Gott hin tut und sich diesen Gott nach seinem eigenen Bild zurecht legt, wie es bei Mohammed der Fall war. Mohammed hat seinem Gott das Korangebilde mit den Tötungsbefehlen in den Mund gelegt bzw. zugeschrieben. Aber in Wirklichkeit wollte Mohammed damit seine sexuellen und machtpolitischen Beweggründe rechtfertigen. So sehe ich das.

  78. #102 attempto (21. Jan 2011 10:52)
    noch mal: Religion ist Rückbindung an ein höheres Wesen,
    wobei dieses höhere Wesen im Laufe der Religionsgeschichte verschiedene Namen und damit auch verschiedene Bedeutungen bekommen hat.
    Punkt. 🙂

  79. @ Beweggründe rechtfertigen. So sehe ich das.
    #109 menschenfreund 10 (21. Jan 2011 11:20)

    noch mal: Religion ist Rückbindung an ein höheres Wesen,
    wobei dieses höhere Wesen im Laufe der Religionsgeschichte verschiedene Namen und damit auch verschiedene Bedeutungen bekommen hat.

    Stimmt!
    Und heute heißt dieses höhere Wesen:
    „Toleranz-Demokratie“

  80. #111 Denker (21. Jan 2011 11:32)
    Oder heißt dieses höhere Wesen nicht doch
    ============================================

    Atheistischer Liberalismus = Jeder macht, was er will, und sei es noch so bekloppt.

    ============================================

  81. @ Dr_Kurt

    da sieht man, was von unseren vorausdenkenden eliten zu halten ist:

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,740172,00.html

    Arbeitsagentur-Chef prophezeit Schrumpflöhne

    Weise: Wir werden in der Industrie die Wirtschaftsleistung steigern, aber nicht die Zahl der Arbeitsplätze.

    und dann andererseits:

    http://www.welt.de/wirtschaft/article12273210/Frauen-und-Zuwanderer-sollen-Deutschland-retten.html

    … sollen bis 2025 mehrere Millionen zusätzliche Arbeitskräfte gewonnen werden,

    wieso schrumpfen die löhne, wenn wir einen fachkräftemangel haben ? und warum brauchen wir zusätzliche arbeitskräfte, wenn die Industrie die Wirtschaftsleistung ohne zusätzliche arbeitsplätze steigern kann ?

  82. @ #112 menschenfreund 10 (21. Jan 2011 11:37)

    Früher wurde die Religion auf die politische Ebene ausgeweitet – (der Papast hatte z.B. seine eigene Armee)

    Und ich vermute stark, daß es heute umgekehrt läuft: das rein politische Konzept der Demokratie wird heutzutage schon klerikal vergöttert und hat damit einen Religionsanspruch / Glaubensanspruch.
    Dies ist genauso gefährlich wie die frühere Variante.

  83. #113 agentjoerg
    http://www.welt.de/wirtschaft/article12273210/Frauen-und-Zuwanderer-sollen-Deutschland-retten.html

    Wieso muß Deutschland gerettet werden?
    Wenn, dann nicht in punkto Arbeit, sondern vor dem Islam.
    Diese Überschrift ist sowas von bescheuert.
    Es wird damit ein Notstand suggeriert, den es nicht gibt.
    Die Industrie soll die Leute hier ausbilden, so wie es früher der Fall war.
    Wir haben keinen Fachkräftemangel, sondern die Industrie will ihren Gewinn steigern.
    Und das auf Kosten des gesamten deutschen Volkes.
    Darin sind sich Politik und Wirtschaft einig!

    Statt Abschiebung wird hier die Zuwanderung forciert!
    Die Einwanderung von 50 Millionen Schwarzafrikanern nach Europa ist bereits beschlossene Sache.
    Und das ist auch nur ein Teil der Wahrheit.
    Stichwort: Türkei in die EU!

    Es ist langsam nur noch zum koxxen!

  84. Hallo,

    wenn man bedenkt, dass die Grundsätze des Christentums sowie die Jesusgeschichte komplett der billige, geklaute Abklatsch von iranischen Erlöserkulten sind, dann ist ein natürliches Interesse für die „Ideale“ des Christentums für jeden Iraner kein Ausdruck für eine Hinwendung zum Christentum.

  85. @ #116 aspavar (21. Jan 2011 13:35)

    Und wer hat es geklaut?

    Narürlich die Schweizer und zwar die von Ricola! 🙂

  86. Die Christenverfolgung im Islam ist Ausdruck einer tiefen Unsicherheit und Angst um den eigenen Glauben. Wenn er der beste wäre – warum lässt man den Leuten nicht die Wahl?

    Ach ja, noch was: Wer möchte dass mehr von den verbotenen Büchern (Bibeln) in den Irak kommen:

    http://www.opendoors-de.org/

  87. #118 merciful (21. Jan 2011 15:34)

    Die Christenverfolgung im Islam ist Ausdruck einer tiefen Unsicherheit und Angst um den eigenen Glauben.

    Die Christenverfolgung im Islam hat eben ähnliche Gründe wie die Christenverfolgung im alten Rom. Das bringt mich zu nächsten Punkt:

    #18 xRatio (20. Jan 2011 22:43)

    Wurde PI von den Pfaffen gekapert?
    Zum Kotzen diese ewigen Bibelstunden!!

    Was Du zum Kotzen findest, finden andere möglicherweise hochinteressant. Und ich bin kein „Fundichrist“, wie es Deinem Weltbild vermutlich entspräche. Freiheit setzt eben auch Kenntnis um die Alternativen voraus, und dazu gehört unter anderem auch Wissen um Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des christlichen Glaubens. Dass Deine reflexhafte Abneigung etwa Ausdruck einer tiefen Unsicherheit und Angst um den eigenen (Un-)glauben sein könnte, nehme ich jetzt mal nicht an. 😉

  88. #114 Denker (21. Jan 2011 12:13)

    Der Mensch (und keineswegs bloß der Theist!) neigt dazu, in allem das Absolute zu suchen und auch zu finden, um seine Überzeugungen für alle Zeiten in Stein meißeln zu können und gar nicht erst in die Verlegenheit kommen zu können, einen Irrtum zugeben zu müssen. Das ist nicht nur äußerst bequem und erspart das Nachdenken, sondern ist zugleich auch Ausdruck menschlicher Schwäche und Eitelkeit. Der Zweifel nagt insgeheim dennoch an jedem von uns, umso mehr, je absurder und vor allem unmenschlicher die „Wahrheit“ (des Glaubens oder im wissenschafltichen Sinne) ist, an die wir uns klammern und die uns eigentlich Halt und Orientierung geben soll. Die Erkenntnis „Ich weiß, dass ich nichts weiß“ ist für manche ein wenig zu ernüchternd.

  89. #114 Denker (21. Jan 2011 12:13)

    „Früher wurde die Religion auf die politische Ebene ausgeweitet – (der Papast hatte z.B. seine eigene Armee)

    Und ich vermute stark, daß es heute umgekehrt läuft: das rein politische Konzept der Demokratie wird heutzutage schon klerikal vergöttert und hat damit einen Religionsanspruch / Glaubensanspruch.
    Dies ist genauso gefährlich wie die frühere Variante.“

    —–

    Ja, die Wissenschaft. Geknechtet und gequält durch die Kirchen, war sie über Jahrhunderte ein tödlich wundes Haupt. Deine (Denker) Ausführungen findet man auch in der Offenbarung. Lediglich bei der dortigen Zeitangabe handelt es sich wohl um einen Mond eines anderen Systems. 😉

    Offbg. 13. Kapitel

    3. Und ich sah seiner Häupter eines, als wäre es tödlich wund; und seine tödliche Wunde ward heil. Und der ganze Erdboden verwunderte sich des Tieres.

    4. Und beteten den Drachen an, der dem Tier die Macht gab, und beteten das Tier an und sprachen: Wer ist dem Tier gleich? und wer kann mit ihm kriegen?

    5. Und es ward ihm gegeben ein Mund, zu reden große Dinge und Lästerung; und ward ihm gegeben, daß es mit ihm währete zweiundvierzig Monden lang.

    6. Und es tat seinen Mund auf zur Lästerung gegen Gott, zu lästern seinen Namen und seine Hütte, und die im Himmel wohnen.

    7. Und ward ihm gegeben, zu streiten mit den Heiligen und sie zu überwinden. Und ihm ward gegeben Macht über alle Geschlechter und Sprachen und Heiden.

    8. Und alle, die auf Erden wohnen, beten es an, deren Namen nicht geschrieben sind in dem lebendigen Buch des Lammes, das erwürget ist von Anfang der Welt.

Comments are closed.