'Deutsche sind Hunde'Ein Iraner hat am Samstag Mittag in der Göttinger Innenstadt ein Plakat mit der Aufschrift „Deutsche sind Hunde“ hochgehalten und damit sämtliche Passanten provoziert. Als er von einem Fußgänger darauf angesprochen wurde, zog er ein Messer und ging damit auf ihn los. Es entwickelte sich daraus eine Rangelei, bei der der arbeitslose Iraner ohne Grund auf zwei Helfer einstach und eine Frau ebenfalls verletzte.

Das Göttinger Tagblatt berichtet über die „Messerstecherei“:

Göttingen. Messerstecherei mitten in der Fußgängerzone: Zwei Menschen sind am Sonnabend Mittag in der Weender Straße schwer verletzt worden, zwei trugen leichte Verletzungen davon. Ein 39-Jähriger Mann wurde festgenommen. Er hatte mit einem Schild („Deutsche sind Hunde“) und Sprüchen Passanten provoziert.

Rettungswagen, Polizeiautos, Polizisten, Passanten und ein abgesperrtes Modehaus: „Was ist denn da los?“, fragen sich die Menschen, die vorbei gehen und bei H&M einkaufen wollen. Was genau dort gegen 13.15 Uhr zuvor geschehen ist, wissen auch die Einsatzkräfte noch nicht. Polizisten befragen Zeugen, Sanitäter kümmern sich um die Verletzten. Eine junge Frau steht zitternd und völlig verheult am Absperrband. Auf dem Pflaster Blutlachen.

Wie die Polizei herausfindet, hatten Passanten den 39-jährigen Deutschen iranischer Abstammung zuvor mehrfach aufgefordert, seine Provokationen gegen Deutsche zu unterlassen. Als ein 38 Jahre alter Mann aus Herzberg den Mann darauf ansprach, schlug er den Herzberger zu Boden. Laut Polizei holte er dann ein großes Haushaltmesser aus der Tasche. Noch bevor er zustechen konnte griffen ein 50-Jähriger aus Plön und ein 26-Jähriger aus Dassel ein. In der folgenden Auseinandersetzung verletzte der Göttinger die beiden Helfer schwer mit dem Messer. Erst als weitere Passanten zur Hilfe kamen, wurde der Randalierer überwältigt. Die Verletzten wurden vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht, Lebensgefahr bestand gestern nicht.

„Wir haben den mutmaßlichen Täter noch vor Ort festgenommen“, sagt Polizeisprecherin Jasmin Kaatz. Der arbeitslose Täter sei bereits polizeibekannt. Zu seiner Tat äußerte er sich nicht, er lässt sich von einem Anwalt vertreten. Gestern wurde er auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vorgeführt. Der erließ einen Untersuchungshaftbefehl wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung in zwei Fällen.

Update: Die Kommentarfunktion wurde deaktiviert, fh.

Da hat unser Iraner wohl Sure 7, Vers 176 zu wörtlich genommen (Übersetzung von R. Paret):

Wenn wir gewollt hätten, hätten wir ihn durch unsere Zeichen emporgehoben. Aber er war der Erde zugewandt und folgte seinen persönlichen Neigungen. Er ist einem Hund zu vergleichen. Der hängt die Zunge heraus, du magst auf ihn losgehen oder ihn in Ruhe lassen. So ist es bei den Leuten, die unsere Zeichen für Lüge erklären. Aber berichte nun, was es zu berichten gibt! Vielleicht werden sie nachdenken.

(Spürnase: Lesshuhn)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

224 KOMMENTARE

  1. ot: „Maximal 1,5 Prozent verweigern Integration“

    http://www.migazin.de/2011/01/17/integration-doppelte-staatsburgerschaft-kommunales-wahlrecht-migranten-auslander/

    Dem Vorwurf der Bundesregierung, es gebe zehn bis 15 Prozent Integrationsverweigerer erteilte die SPD bereits in ihrem „Entwurf für ein SPD-Fortschrittsprogramm“ im Vorfeld der Klausurtagung eine Absage. „Das Migrationsbundesamt und eine Umfrage unter den Bundesländern hat die Mär vom integrationsunwilligen Ausländer widerlegt. Die Zahl der Integrationsverweigerer liegt nicht bei 10 bis 15 Prozent, wie vom Bundesinnenminister behauptet, sondern bei höchstens einem bis eineinhalb Prozent, in manchen Regionen liegt sie sogar im Promillebereich“, heißt es in dem Papier.

    Wie man auf die 1-1,5% Integrationsverweigerer kommt, ist dem „Entwurf für ein SPD-Fortschrittsprogramm“ natürlich nirgendwo zu entnehmen, wir können uns diese Umfrage™ aber unschwer vorstelllen, die Frage dürfte wohl gelautet haben:

    „Halten Sie sich für einen Integrationsverweigerer?“

    Die Antwort von ca. 50% der Befragten „isch_nix_verstehn“ bzw. Achselzucken oder Kopf(tuch)schütteln wurde dabei selbstverständlich als ein klares NEIN gewertet…

  2. Inkonsequent – immerhin geben die deutschen „Hunde“ ihm und seinen „Glaubensbrüdern“ jeden Monat fleißig von ihrem „Fressi“ ab, damit er nicht arbeiten muß. Wenn es hierzulande so unerträglich ist, warum haut er dann nicht in sein Scheißland ab?

  3. Geisteskrank? Nein, Mohammedaner halt;-). Übrigens, Deutsche s i n d nicht Hund, sondern h a b e n Hunde, nämlich Rottweiler, Dobermänner, Schäferhunde und weitere bissfreudige Vierbeiner, die gerne mal einen Musel in den Hintern beissen würden.

    Schönen Tag allerseits, auch wenn die erste Meldung anfangs Woche Würgen verursacht.

  4. Man kann es gar nicht oft genug betonen:

    „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle.“

    Maria Böhmer, CDU, Beauftragte der Bundesregierung für Integration

    „Das müssen wir aushalten!“

    MarieLuise Beck, Grüne, zur Ausländerkriminalität in Deutschland

  5. Ist ja schon ein großes Ereignis, dass man zugibt, woher der Bereicherer stammt!
    Wir hier in Berlin aind da anderes gewohnt!
    Unsere GutmenschInnen in Berlin hätten die Meldung so formuliert:
    „Der unauffällige und nette junge Mann aus dem Iran wurde von mehreren Rassisten provoziert. Die Rassisten haben den Mann mit einem Messer bedroht und als dieser sich verteidigte, haben sich die Rassisten selbst verletzt. Gegen die Provokateure muss umgehend Strafanzeige gestellt werden!“
    Minuten später würde zu „Protesten gegen rechts“ aufgerufen werden.

  6. Außerdem bekommt der jetzt eine Anzeige wegen
    Beleidigung, Volksverhetzung, Verleumdung und übler Nachrede. Oder etwa nicht ?

  7. Arbeitslos, polizeibekannt, wahrscheinlich Hartz IV Empfänger, profitiert bestens vom der deutschen Infrastruktur, hat bei der Antifa dieses Schild bekommen, um die Deutschen zu provozieren, denn deutsche lesen und schreiben kann er vermutlich nicht, ist aber dennoch eine enorme Bereicherung für uns. (Lange nichts mehr von Frau Böhmer gehört.) Wieder einer der gefühlten Milliarden Einzelfälle. Die Partei „FREIHEIT“ sollte sich umbenennen in „Der eiserne Besen“, das wäre klarer, und den brauchen wir.

  8. Noch mehr Interessantes aus Niedersachsen gefällig? Bitte sehr:

    Lehrerin schwärzt Schüler als Extremisten an

    Eine Ethik-Lehrerin aus Niedersachsen warf einem Schüler Kontakt zu einer „extremistisch-islamischen Gruppe“ vor – in einem anonymen Brief an die Polizei.
    […]
    Im Frühling 2008 schreibt Yasin C. eine Klausur zum Thema „Das Weltethos“. Es geht darum, welche Werte alle Weltreligionen gemein haben. Etwas umständlich formuliert er, das Weltethos sei „zu spät“ bei den Menschen angekommen. Und: Christen sei nicht beizubringen, islamische Werte anzuerkennen.

    Diese Worte alarmieren seine Ethik-Lehrerin. Sie spricht ihn an, will wissen, was er meint. Über ihren Verdacht, der Junge könnte Kontakt zu Extremisten haben, spricht sie nach Angaben des Schülers allerdings nicht – nicht mit ihm, nicht mit ihren Kollegen, nicht mit der Schulleitung.

    Yasin C. ist kein guter Schüler, er rechnet damals schon nicht mehr damit, versetzt zu werden. Er kommt nur selten zur Schule. Die Lehrerin sieht auch das als Hinweis. Im September schickt sie die anonymen Zeilen an die Polizei. Aus dem Schreiben spricht kein Zweifel: „Yasin C. (…) hat Kontakt zu einer extremistisch-islamischen Gruppe.“ Und einen pädagogischen Rat gibt sie den Beamten auch: „Wenn ihm Verständnis und Wertschätzung entgegengebracht wird, würde er vielleicht reden.“

    Yasins Klausur bewertet die Lehrerin mit „mangelhaft“, einer Fünf.
    […]
    Der Schüler will, dass seine Lehrerin bestraft wird für ihre Verdächtigung. „Mit Terrorismus ist nicht zu spaßen“, sagt er. Seine schulische Motivation habe nach dem Vorfall noch mehr gelitten, auch deshalb habe er schließlich, im Dezember 2008, die Schule abgebrochen.
    […]

    http://www.spiegel.de/schulspiegel/wissen/0,1518,739495,00.html

  9. Ein mögliches Motiv für dieses kriminelle asoziale Verhalten könnte hier Sozialneid gepaart mit dem Gefühl der religiösen Überlegenheit sein.

  10. Meine Hochachtung an die tapferen Männer die sich der Beleidigung unseres Volkes entgegengestellt haben. Sie tragen Ihre Narben auch für mich!

  11. „Rangelei“, … hört sich wie
    Ringelrein für Erwachsene an.
    Kein Wunder das es dabei zu nur
    „leichten Verletzungen“ kommt.
    Kampf oder Ringkampf würde es vom
    Gefahrenpotentíal her sicher besser treffen.

  12. Wir wissen es zwar alle und es wurde hier auch schon gesagt, doch die Wahrheit kann man nicht oft genug einhämmern.

    Aber das Geld der Hunde und dreckigen Ungläubigen nehmen sie dann doch liebend gern; ebenso wie sie das funktionierende Gesundheitswesen, die Infraskruktur, das sinnvolle Schulwesen, die rational organisierte öffentliche Verwaltung und überhaupt alles an Ungläubigen- und Hundeinstitutionen ausgiebigst nutzen.

    Was würde dieses Gesindel abk***, wenn es in seinen angestammten reinislamischen Drecklöchern leben müßte.

    Schlimmer noch als diese Inzuchtschäden, sind jedoch die einheimischen Kräfte, die solche Hirnis scharenweise hierher holen, üppig alimentieren und rundum pampern – egal wie es sich aufführt.

  13. @ #14 AntiCR (17. Jan 2011 09:42)

    Es gibt plötzlich sooo viele Deutsche:

    Deutsche mit iranischer Abstammung
    Deutsche mit türkischer Abstammung
    Deutsche mit libanesischer Abstammung
    Deutsche mit arabischer Abstammung

    aber wo sind denn die Deutschen mit germanischer Abstammung?

  14. Man kann es gar nicht fassen! Da steht ein durchgeknallter Iraner am hellichten Tag mit besagtem Plakat in einer Fußgängerzone und sticht auf Menschen ein, die ihn darauf ansprechen. Man stelle sich mal vor, ein Deutscher hätte mit einem Plakat „Kriminelle Ausländer raus“ dort gestanden und gutmenschliche Passanten, die ihn mit Sicherheit angesprochen hätten, mit einem Messer attackiert, die Bilder wären um die Welt gegangen! So aber ist es lediglich eine „Messerstecherei“ im Göttinger Tagesblatt. Weit ist es gekommen in diesem Land.

  15. Es muss heißen:

    Als er von einem Fußgänger darauf angesprochen wurde, zog er ein Messer in welches der Fußgänger prompt und ohne ersichtlichen Grund hineinlief. Es entwickelte sich daraus eine Rangelei, bei der auch noch zwei Helfer und eine Frau auch ohne Grund in das Messer des Iraners liefen.

    Es ist davon auszugehen, dass der Fußgänger, die Frau und die Helfer allesamt rechtsradikal und ausländerfeindlich sind und ihre gerechte Strafe erhalten werden….

  16. Von einem Exil-Iraner? Die, die ich kenne sind alle Paradebeispiele gelungener Integration. Lediglich bemerkenswert, dass Sie hier als Exil Iraner leben, weil Sie in Ihrer Heimat verfolgt werden und dennoch regelmässig im Land in dem sie verfolgt werden Urlaub machen.

    Und ja. Geistig verwirrt (TM) hat nichts mit dem kulturellen Hintergrund und schon gar nichts mit dem Islam zu tun. Ich fordere mehr Geld für geistig Verwirrte(TM) mit Migrationshintergrund. Je höher das Hartz IV für diese, desto weniger Verwirrte! Isch schwör!

  17. ot: „Deutsche ohne deutschen Pass“

    Diesem dubiosen „Entwurf für ein SPD-Fortschrittsprogramm“ …

    http://www.spd.de/linkableblob/8088/data/2011_entwurf_fortschrittsprogramm.pdf

    …habe ich ich eine bemerkenswerte pc-Neuumschreibung für „Ausländer“ o.ä. gefunden:

    …Derzeit sind in Deutschland fast 3 Millionen Langzeitarbeitslose gemeldet, davon sind fast 500.000 Ausländer bzw. Deutsche ohne deutschen Pass…

    also Jeder der sich in D aufhält ist demnach Deutscher! …nur halt entweder mit oder ohne deutschen Pass… oder hab ich was falsch verstanden? oder sollte es etwa gleich gar für die ganze Welt gelten, also von ca. 6,9 Milliarden Mensch_INNEN wären dann gut 6,8 Mill. Deutsch_INNEN ohne deutschen Pass…

  18. #11 Denker (17. Jan 2011 09:38)

    Was Yasin da formuliert hat, klingt nicht so unvernünftig. Vermutlich wird das der gutmenschlichen Lehrerin nicht gepasst haben.

  19. #11 Denker

    Aus dieser Lehrerin soll mal jemand schlau werden. Einerseits schwärzt sie ihn an, andererseits sagt sie, man müsse ihm mehr Verständnis und Wertschätzung entgegen bringen. Bezeichnend ist aber folgende Aussage „Yasin C. ist kein guter Schüler, er rechnet damals schon nicht mehr damit, versetzt zu werden. Er kommt nur selten zur Schule „. Ja klar, wenn jemand nur selten zur Schule kommt, dann kann man wohl kaum erwarten, dass er dennoch versetzt wird. Obwohl, z.B. in Bremen könnte ich mir das dennoch vorstellen.

  20. Hunde sind intelligente, leistungsbereite und treue Tiere. Moslems sind eher wie die Viecher, die sie in ihre Döner stopfen: Schafe – also relativ blöde, die ganze Zeit am blöken und die meisten stehen nutzlos auf den Wiesen rum und fressen.

  21. Immer diese rassistischen Hetzereien!
    Könnt ihr nicht lesen es war ein Deutscher,der in seiner v.Grundgesetz festgelegten Meinunungsfreiheit behindert wurde

  22. Der Typ hat anscheinend noch nicht von Labinot gehört…
    Die Passanten hätten die CHANCE NUTZEN müssen und sobald er das Messer gezogen hatte und angriff ihn (durch Notwehr) in die Ewigen Jagdgründe schicken sollen..

  23. Die Gründung der islamkritischen Partei DIE FREIHEIT ist ja schön und gut, aber man muss die Sache realistisch sehen und den Wählern auch von Anfang an reinen Wein einschenken:

    Alle Muslime werden wir nicht mehr los!

    Was man erreichen könnte, ist ein Zuwanderungsstop aus muslimischen Ländern und die Ausweisung von Kriminellen und Transferleistungsempfängern. Und das wäre schon eine riesige Leistung.

    Die Chancen stehen gut, dass man damit die unangenehmsten Fälle auch los ist und überwiegend säkulare oder säkularisierbare Muslime übrigbleiben.

    Danach kann man die Gefahr weiter eindämmen, indem dafür gesorgt wird, dass Muslime hier nie die Bevölkerungsmehrheit stellen.

    Also Ausdünnung einerseits und Stimulation der Fertilität der einheimischen Bevölkerung andererseits.

    Man kann also mit verschiednen Stellschrauben aus dem Verdünnungsprozess der Grünen wieder einen Konzentrationsprozess machen.

  24. Lösung:
    1. Ausbürgerung
    2. Abschiebung binnen einer Woche
    3. Lebenslanges Wiedereinreiseverbot.

  25. Im umgekehrten Fall hieße der Antinazi-Neusprech:
    „Er hat die GEFÜHLE der Migranten/Türken/Moslems etc. verletzt“

  26. P.S.

    Vor diesem Hintergrund wäre es interessant zu erfahren:

    1. Wieviele „ausländische“ Straftäter bereits die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen.

    2. Dito für die Transferleistungsempfänger.

    3. Auf welchem Weg diese erlangt wurde.

    4. Wieviele „staatenlose“ sich bei uns aufhalten.

  27. @schmibrn

    “Geisteskrank“

    Nein, nicht geistestkrank, nur ein Muslim, ein folger von Mohammed….

  28. #22 unrein (17. Jan 2011 09:50)

    Nein.

    Ich bin zwar sehr oft und gerne beruflich oder auch privat in Deutschland, aber ich bin und bleibe trotzdem mit Entzücken und Freude(felix) Austrianer. Sogar mit amtlichem Eintrag.

    Keine Angst. Nicht alle wollen unbedingt deutsche Staatsbürger werden :mrgreen:

  29. Im umgekehrten Fall hieße der Antinazi-Neusprech:
    „Aufstachelung zum Rassenhass“

  30. Wieder einmal hat sich die Deutsche Kartoffel völlig falsch verhalten.
    Einen Musel damit zu überfordern, indem man verbal auf seine Provokation reagiert – dümmer geht es nicht.
    Ist doch klar, dass der gute Mann dadurch völlig überrascht wurde und sich in seiner Not nur noch durch das Verteilen von Warnstichen zu helfen wusste.

    Hätte der Deutsche so reagiert, wie es in der Kultur der Schilderhochhalters üblich ist, im Vorbeigehen Messer in die Rippen oder Glasflasche auf den Kopf schlagen, es wäre nichts weiter passiert.

    Aber so musste die Situation ja eskalieren.
    Beim nächsten Mal bitte mehr interkulturelle Kompetenz!

  31. Das Plakat drückt ja nur aus wie man in weiten muslimischen Kreisen denkt über die Gastgeber. Da dieser Iraner arbeitslos ist, dürfte es nun noch Sozialgeld geben da eine Arbeitsaufnahme wegen Agressivität nicht mehr in Frage kommt. Von den Behandlungskosten gar nicht zu sprechen.

  32. Sorry OT:

    Ich sehe eben Nachrichten und glaube langsam die Welt tickt komplett aus. Jetzt sollen die Raiting Agenturen die Länder bestimmen die, die Schulden zurückzahlen…. Alle mit +++ müssen Zahlen und die mit ++ oder weniger können sich zurücklehnen.
    Die Agenturen die mitverantwortlich sind für dieses gegen die Länder wetten System. Super vorallem weil dadurch ja jedes Land motiviert wird Finanziel schlechter da zu stehen als die Anderen denn dann bekommen sie Geld und müssen nichts Zahlen.
    Mal nebenbei glaube ich das in der EU nur Deutschland n +++ bekommt. Eine sehr positive Entwicklung wird das nehmen, finanzieller Ruin und die Chance auf nen Neustart ohne diese Idoten in der Politik.

  33. Als Präsident einer C-Partei könne er nicht mehr schweigen. Darbellay fordert den Protest muslimischer Organisationen in der Schweiz. «Sonst demons­trieren sie ja sehr schnell, wenn es zum Beispiel um das Burkaverbot in Frankreich geht. Wenn aber Christen von islamistischen Terroristen getötet werden, hört man nichts.» ….
    …:) o, im Schweiz anschauen die Leute der Situation realistisch !!! 🙂

  34. was für ein assozialer mensch, der so etwas tut. frage mich, ob er das gleiche im iran machen könnte ohne gelyncht zu werden.

  35. #41 Systemkritik (17. Jan 2011 10:28)

    Natürlich nicht. Darauf steht im Iran die Todesstrafe.

  36. #30 Traian

    Ausbürgern? Wie?
    Abschieben? Wohin?
    Lebenslanges Einreiseverbot? Stadtverbot für Göttingen?

  37. Grundsätzlich: Wenn einer mit dem Messer auf euch losgeht, Schlag gegen den Kehlkopf. Der macht dann keinen „Stich“ mehr.

  38. Das zeigt doch wie gefährlich diese Menschen sind, und dank unserer gut funktionierenden Demokratie, lässt er sich von einem Anwalt vertreten, den die „Hunde“ für ihn bezahlen.
    Danke an die mutigen Bürger, aber in so einem Fall sollte niemand alleine die Initiative ergreifen. Das Resultat wird, wie in diesem Fall auch, blutig sein. Diesen Typen brauchen wir in Deutschland nicht, wir sollten ein Exempel statuieren und den Typen ohne Wenn und Aber mit seiner ganzen Sippschaft aus unserem Land entfernen.

  39. #42 Bonusmalus

    ich denke bevor er für die todesstrafe verurteilt worden wäre, hätte man ihn gelyncht. solche aktionen von menschen kann ich bei weitem nicht verstehen.

  40. #41 Systemkritik (17. Jan 2011 10:28)

    Natürlich kann er im Iran mit einem Schild

    „DEUTSCHE SIND HUNDE“

    auf die Straße. Dafür würde er noch bejubelt werden.

  41. #48 lily (17. Jan 2011 10:42)

    Bei dieser Variante auf jeden Fall. Und vielleicht noch mit einer Fußnote: „*Amerikaner auch“ :mrgreen:

  42. „Messerstecherei“

    Purer Euphemimus – es wird assoziiert, dass ein Duell mit Messern statt fand. Statt dessen stach ein Moslem auf unbewaffnete Passanten ein und verletzte sie schwer, er nahm deren Tod billigend in Kauf.

  43. kleines OT bezüglich Tunesien:

    Islamist kündigt Rückkehr aus Exil an

    Nach dem Sturz des langjährigen Staatschefs Zine El Abidine Ben Ali will der Chef der größten islamistischen Partei Tunesiens nun aus dem Londoner Exil zurückkehren.
    Die politischen Parteien müssten nun die Diktatur durch eine Demokratie ersetzen, dazu sei er bereit, teilte Rached Ghannouchi von der verbotenen Partei Ennahdha am Samstag telefonisch der Nachrichtenagentur AFP mit. „Ich bereite meine Rückkehr vor“, sagte der 69-Jährige weiter, ohne jedoch einen konkreten Termin zu nennen.

    Er stehe bereits in Kontakt mit anderen Oppositionsführern und sei bereit, sich an einer von Übergangspräsident Foued Mebazaa vorgeschlagenen Regierung der nationalen Einheit zu beteiligen, sagte Ghannouchi weiter. Er betonte, seine Partei stelle keine „militante Bedrohung“ dar, sie sei von ihrer Ausrichtung eher mit der türkischen Regierungspartei AKP zu vergleichen.

    http://www.focus.de/politik/ausland/tunesien-islamist-kuendigt-rueckkehr-aus-exil-an_aid_590580.html

  44. #41 Systemkritik (17. Jan 2011 10:28)

    was für ein assozialer mensch, der so etwas tut. frage mich, ob er das gleiche im iran machen könnte ohne gelyncht zu werden.

    ————————————–

    Ein Mohammedaner. Er handelt im Auftrag seines „Propheten“ sic.
    Alles Koranisch verbrieft. Wird unter „Religionsfreiheit“ verbucht.

    In Zukunft müssen Rechtsparteien Bündnisse eingehen und Gesetzesänderungen beschliessen. Zersplitterungen und Distanzierungsrituale nützen keinem mehr. Vor allem nicht dem deutschen Volk. Tempus fugit !!
    Anders ist dem Mohammedanerproblem nicht mehr beizukommen. Verbrechern dieser Sorte muß die Staatsangehörigkeit aberkannt werden. Solcher Abschaum muß abgeschoben werden und zwar schnell. Und wenn das jeweilige Südland ihre verlorenen Schäfchen nicht mehr zurück haben will, dann muß ihm sofort die „Entwicklungshilfe“ gestrichen werden. Das wirkt Wunder. Und nur wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg.
    Raus mit dem Pack. Aber dalli !! :mrgreen: 😈 😈 :mrgreen:

  45. War sicherlich ein liberaler Perser, der kurz die Beherrschung verloren hat.

    Die M’usels lassen langsam alle Masken fallen, jetzt, da sie merken, dass ihnen der Wind immer heftiger ins Gesicht bläst.

  46. Moin, Jan Fleischhauer liest übrigens heute in der Uni Göttingen (ZHG008) aus seinem Buch „Unter Linken“. Veranstalter ist der RCDS. Los geht’s um 18 Uhr. Der Eintritt ist frei, der Platz jedoch begrenzt. Also erscheint rechtzeitig.

  47. #52 Amos

    Betrachtet man das Wort „Messerstecherei“ ganz wörtlich, dann ist es richtig gewählt, denn der Täter hat mit dem Messer zugestochen. Allerdings bedeutet „Messerstecherei“ im Sprachgebrauch eher sowas wie einen mehr oder weniger fairen Kampf wobei alle Beteiligten bewaffnet sind. Analog dazu ist die „Schießerei“. Wegen der Einseitigkeit, trifft das für mein Verständnis aber nicht zu und man muss tatsächlich von Euphemimus sprechen.

    Allerdings seht das Wikipedia ein bisschen anders:

    Als Messerstecherei bezeichnet man umgangssprachlich eine körperliche Auseinandersetzung unter Einsatz von Messern oder Dolchen. Ausreichend ist dafür, dass nur ein Kontrahent solche einsetzt.

    Dieser Meinung schließe ich mich aber nicht an.

  48. #1 schmibrn (17. Jan 2011 09:24)
    „Geisteskrank!“

    Stimmt! Ebenso wie das „Göttinger Tageblatt“.

  49. #48 lily

    sie können mir schon folgen, dass ich analog dazu meinte, dass er im iran über das iranische volk herzieht?

  50. Ja, es wird langsam immer ungemütlicher in unserer Heimat. Wenn der Anteil der „Fachkräfte“
    so weiter steigt, wird man sich an diese ruhigen Zeiten noch gerne zurückerinnern.

    Die Frau finde ich sehr gut:
    http://www.bild.de/BILD/politik/2011/01/16/marine-le-pen/rechtsextreme-politikerin-will-2012-die-macht-in-fankreich-erobern.html

    Irgendwann geht es irgendwo los in Europa. Mit dem Kofferpacken des Mobs.

    Zitat: Jeder Staat hat die Herrschaft über sein Territorium und darf bestimmen, wer rein darf und wer nicht, wer sich dauerhaft niederlassen darf. Das ist der Kernbestand von Staatlichkeit. (Thilo Sarrazin)
    Heute noch „rassistisch“ morgen selbstverständlich.

  51. In unserem Land läuft etwas total aus dem Ruder.

    Deutschhassern wird ohne Probleme die deutsche Staatbürgerschaft nachgeschmissen. Bis vor ein paar Monate war nicht mal das Beherrschen der deutschen Sprache Vorraussetzung für einen deutschen Pass. Jetzt ist das Verstehen von höchstens 300 Wörter gefordert. Das entspricht einen Wortschatz eines eineinhalbjährigen deutschen Kindes.

    Und sich zu unseren Werten und zu unserer Kultur zu bekennen Wird auch heute noch nicht gefordert.

    Da bleibt nur noch ausbürgern! Und dieses Dreckpack an Gutmenschen, die das erst möglich gemacht hat gleich mit rauswerfen!

  52. aber wie ich sehe, wird gleich auf der herkunft eines menschen herumgehackt. mit keinem wort steht, dass dieser mensch (??) diese tat aus islamischen hintergrund getan hat. aber ich sagte ja bereits, selbst an den fallenden reissäcken in china ist der islam schuld. nichts neues hier bei den kommentatoren von pi.

  53. Wahrscheinlich ist der Iraner jetzt schon wieder draußen, weil keine Haftgründe vorliegen. Er hat ja nur Einheimische angestochen. Und er wurde bestimmt in seiner Jugend im Iran von einem deutschen Schäferhund angebellt.

  54. „Claudia ich Rotz mich an“ fordert jetzt erst Recht mehr Geld im Kampf gegen Rechts und dieser Iraner hat doch heldenhaft gegen das deutsche Nazitum gekämpft im dem er Deutsche grundlos absticht. Das gefällt Claudia, wenn deutsches Blut fließt genau so wie Sonne, Mond und Sterne in der Türkei und kiffen und saufen.

  55. #64 Systemkritik

    Auf dem Schild stand deutsche sind Hunde. Für welchem Kulturkreis sind „wir“ denn Hunde.
    Wer soll es denn sein !? ein Zeuge Jehovas,
    Mutter Theresa oder was …

  56. #29 Pro Deutschland (17. Jan 2011 09:55)

    Sehr gut durchdacht. Aber nicht nur reden, sondern sich aktiv beteiligen, dann funktioniert es.

  57. Deutsche sind alles Hunde?

    Nein! Deutsche sind alles Idioten. Wenn sie so ein Dreckpack durchfüttern, vollversorgen und es diesen Steinzeitmenschen auch noch ein Leben ohne Arbeit oder körperlicher Anstrengung ermöglichen und dann der Moslems zum Dank einfach Menschen absticht.

    Und die Gutmenschen finden das bestimmt noch gut. Der Iraner wird einen naiven Gutmenschen-Richter finden der ihm bestimmt zu der unglaublich harten Strafe von drei Monaten auf Bewährung und einen mündlichen Rüffel verurteilen wird, dass er zukünftig nicht mehr so hart auf Deutsche einstechen darf.

    Der Moslem wird grinsend aus dem Gerichtssaal laufen und die faschistische Antifa wird wahrscheinlich noch jubeln, weil der Moslem Menschen deutscher Herkunft abgestochen hat.

    Deutsche sind keine Hunde. Deutsche sind absolute Schwachmaten weil sie diese verrückten Zustände nicht sofort ändern!

  58. #58 Dichter (17. Jan 2011 10:58)
    „Liegt überhaupt ein Haftgrund vor?“

    Etwas überarbeitet:
    Lügt überhaupt kein Haftgrund vor!

  59. Schade, dass ich nicht dabei war. Ich hätte dieses Wesen unverzüglich abgestraft. Normalerweise hätte man diese Kreatur an den nächsten Laternenmast aufhängen sollen. Sozusagen als Abschreckung. Für mich jedenfalls ein weiterer Grund, solche Elemente nicht näher als 5 Meter an mich rankommen zu lassen. Bei einer Unterschreitung dieses Wertes werde ich sofort in Notwehr handeln. Und ich garantiere dafür, dass dieses Element dann die gerechte Strafe erhalten wird. Aber immerhin haben überhaupt einige Deutsche versucht, einzugreifen. Das läßt mich hoffen. Man hätte diesem Wesen ja auch so ganz unabsichtlich sein eigenes Messer spüren lassen können bei dem Versuch, es ihm zu entwenden. Tatsache ist jedenfalls, dass diese Kreatur viel zu billig wegkommen wird. Wie immer.

  60. Wo bleibt so ein A….. wie Müntefering? Wieso legt dieses A….. keine rote Rosen am Ort der feigen Tat ab?

    Ach, weil es nur Deutsche sind, die von einem Moslems angestochen wurden.

    Man stelle sich mal den umgekehrten Fall vor. In einer Fußgängerzone sticht eine Deutscher einen Moslem an.

    Dann würde Müntefering onanierend mit weißen Anzug durch die Fußgängerzone rennen und diese mit roten Rosen bepflastern.

    Ich kann gar nicht so viel essen wie ich kotzen könnte!

  61. #69 Hellgate

    Ich gebe Dir Recht. An erster Stelle stehen für mich die Politiker, welche sich in unglaublicher Feigheit vor dem Islam wegducken.
    Wiederlich ist das !
    Leider spielen dazu die Medien mit. In der Folge ist vielen die Situation nicht in der Klarheit bekannt wie uns hier…
    Das muß sich ändern, dann klappt es auch mit dem durchsetzen unserer Werte.

  62. 300 Worte braucht man nur noch Deutsch zu können um einen deutschen Pass zu bekommen? Viele Hunde können mehr als 200 Worte verstehen und sogar umsetzen!

  63. #5 Schmierwurst

    „Warum haut er dann nicht in sein Scheißland
    ab ?“ (…)

    Weil ihm dort nicht der Arsch geküsst wird, wie in der abgrundtief verkommenen Irrenanstalt Deutschland…

  64. Der Moslem ist absolut unschuldig. Er hat nur das gemacht was das heilige Buch seiner Steinzeitreligion ihn vorschreibt.

    Und wenn der Koran das Abstechen von ungläubigen Untermenschen zwingend vorschreibt, dann gehört das Abstechen von ungläubigen deutschen Schweinefresser zur freien Religionsausübung und ist somit nicht strafbar!

    Was Sie glauben mir nicht? Dann fragen Sie mal Claudia Rotz. Die sieht es genau so!

  65. Ich nehme an, der Aufschrei wird nicht so groß sein wie bei dem Anschlag in Amerika:

    Schließlich sind die Opfer nicht links und man kann leider, leider nicht das Bild eines weißen Mannes in die Kamera halten.
    Statt dass das zu einem internationalen Politikum wird, wird es wohl ein Nebensatz in einer Lokalzeitung wert sein.

  66. Also immerzu lese ich dieses Wort „Rangelei“, vornehmlich in Zusammenhang mit schwersten Straftaten wie versuchter Mord (=Messerangriff), Totschlag, Raub etc.

    einfach zu drollig unsere Gutmenschen-Presse.

  67. #52 Amos

    Das ist mir auch aufgefallen als ich die Überschrift lies. Göttinger Tageblatt ist linksgerichtet und Antifafreundlich.

  68. #5 Schmierwurst (17. Jan 2011 09:29)

    Wenn es hierzulande so unerträglich ist, warum haut er dann nicht in sein Scheißland ab?

    Weil er in fast jeden anderen Land der Welt für seinen Lebensunterhalt arbeiten müsste und er dort auch keine Narrenfreiheit hätte einheimische Bewohner aus einer Laune heraus abzustechen.

  69. @ #32 Pro Deutschland (17. Jan 2011 09:58)

    Ich habe hier ein paar Zahlen. Man muss aber berücksichtigen, dass Einwanderer mit dt. Pass als Deutsche gelten.

    Libanon: (1) 36.960 – (2) 33.424 – (3) 90%
    Irak: (1) 79.413 – (2) 51.712 – (3) 65%
    Afghanistan: (1) 48.752 – (2) 25.853 – (3) 53%
    Pakistan: (1) 28.578 – (2) 13.813 – (3) 48%
    Ghana: (1) 20.893 9.180 – (3) 44%
    Syrien: (1) 28.921 – (2) 12.209 42%
    Iran: (1) 52.132 – (2) 21.327 – (3) 41%
    Sri Lanka: (1) 27.505 – (2) 11.209 – (3) 41%
    Algerien: (1) 13.219 – (2) 5.055 – (3) 38%
    Marokko: (1) 64.842 – (2) 22.205 – (3) 34%
    Nigeria: (1) 17.903 – (2) 6.074 – (3) 34%
    Kasachstan: (1) 52.583 – (2) 17.189 – (3) 33%
    Ukraine: (1) 125.617 – (2) 40.352 – (3) 32%
    Russland: (1) 189.326 – (2) 58.142 – (3) 31%
    Tunesien: (1) 22.921 – (2) 6.758 – (3) 29%
    Vietnam: (1) 84.437 – (2) 23.442 – (3) 28%
    Türkei: (1) 1.658.083 – (2) 437.099 – (3) 26%
    Mazedonien: (1) 62.888 – (2) 13.707 – (3) 22%
    Serbien: (1) 164.942 – (2) 25.857 – (3) 16%
    Bosnien und Herzigowina: (1) 154.565 – (2) 21.721 – (3) 14%
    Indien: (1) 45.638 – (2) 5.841 – (3) 13%
    Kosovo: (1) 84.043 – (2) 10.044 – (3) 12%
    Thailand: (1) 55.324 – (2) 5.971 – (3) 11%
    Kroatien: 221.222 – (2) 17.234 – (3) 8%
    Serbien und Montenegro: (1) 122.897 – (2) 9.371 – (3) 8%
    Gesamt: (1) 6.694.776 – (2) 1.246.806 – (3) 18,6%
    zum Vergleich:
    Deutsche: (1) 74.671.338 – (2) 5.629.878 – (3) 7,5%

    Legende:
    (1) Gesamtzahl
    (2) Anzahl Hartz IV-Empfänger
    (3) % Hartz IV-Empfänger

  70. Kempten (PI Kempten) | 16.01.2011 11:45 Uhr
    Massenschlägerei im Kemptener Stadtpark
    Körperverletzung und Beleidigung
    In der Nacht zum 15.01.2011 kam es nach Beleidigungen zu wechselseitigen Körperverletzungen zwischen vier Personen. Im Verlauf dieser Auseinandersetzung entwickelte sich im Bereich des Stadtparks ein Tumult von ca. 200 Personen, der das Zusammenziehen aller kurzfristig verfügbaren Polizeistreifen erforderte.

    Die zwölf Streifenbesatzungen konnten durch kurzfristige Gewahrsam nahmen und diversen Platzverweisen die Ruhe wieder herstellen. Im Verlauf dieses Tumults wurde ein 28jähriger Mann in Gewahrsam genommen, nachdem dieser mit der Faust die Motorhaube eines Polizei-Pkw beschädigt hatte.

    An der Motorhaube entstand eine Delle, Schaden ca. 500 Euro. Außerdem beleidigte der Mann die drei Beamten noch mit derben Ausdrücken.

  71. Deutsche sind Hunde sagt dieser Mann und hat selber einen Deutschen Paß – was wollte er uns wirklich sagen?
    Dass er hundemüde von der Arbeit kommt? Ach nee, Arbeitsloser ist er ja.
    Dass er Hunde liebt und er mit dem Vergleich seine Freude zum Ausdruck bringen möchte, hier auf unsere Kosten leben zu dürfen? Ach ja, darum hat er auch das Messer mit dabei gehabt…
    Hat wohl doch eher etwas mit Wahnsinn zu tun, der in diesem Falle eine islamische Prägung hat – ein weiteres Beispiel von unzähligen aber der Kommentarfunktion wird in der Tageszaeitung gesperrt…
    Armes Deutschland!

  72. Das Schlimmste daran ist nicht dass jetzt Moslems auf die Straße gehen können und fast ungestraft Deutsche abstechen dürfen.

    Nein, das Schlimmste ist das unsere gleichgeschaltete Systemmedien diesen Vorgang nicht über den Lokalen Teil hinaus bekannt machen werden.

    Gott sei Dank gibt es PI. Auch die Menschen in der ehemaligen DDR müssten Westfernsehen schauen um sich zu informieren.

    Und heutzutage müssen die Bürger dieses Landes ins Internet um an Informationen zu kommen, die die Systemmedien der Bevölkerung verschweigen.

    Danke PI! Wenn es euch nicht gebe müsste man euch neu erfinden!

  73. Ich bin Iraner und weiß, dass die meisten von uns sich für solche kaputte Leute in Grund und Boden schämen. und auch im Iran selbst!! Er hätte eine ordentliche Portion auf die Fres… verdient, das bringt ihn schon zur Einsicht.

    Leider hat das 30 Jahre islamistische, faschistische Terrorismus-Regime viele von uns zu psychischen Wracks gemacht… Und der deutsche Sozialstaat lockt nun den Abschaum aus „unseren“ Ländern hierher. Das sehen auch viele Iraner, Türken, Afghanen … so . Aber die gelten dann als Selbsthasser (Bassam Tibi) oder Aufklärungsfundamentalist (Necla Kelek und co.) oder Islamophoben (Abdul Samad, Mina Ahadai) und bekommen kein Forum.

    Übrigens, eine neue, schlecht getarnte, vom Iran gesteuerte Propagandaseite, um Einfluss auf die deutsche Geselslchaft zu nehmen, die unbedingt PI-Leser-Kommentare gebrauchen kann: irananders.de

  74. #64 Systemkritik (17. Jan 2011 11:02)

    Es geht hier um den Rassismus gegen Deutsche der als solcher nicht annerkannt wird. Egal ob er Moslem oder Hindu ist, fakt ist er ist ein Rassist und da sie ihn so wehement Verteidigen … naja man Schütz gern die Leute die ähnlich denken nicht wahr.

    Ja wie Hitler damals den Moslems die Hand schütteln, das können die Linken Nazis. Aber wehe ein Deutscher sagt hier stimmt was nicht dann sind die Linken wieder ganz schnell auf Kreuzzug gegen die angebliche Unmenschlichkeit. Dieses Linke Pack wird sich noch früh genug gewaltig umsehen.

  75. #57 StaderGeest

    Und das soll „gut gehen“ ?

    Göttingen und natürlich die Uni dort sind als
    absolute Linksextremen – Hochburg bundesweit bekannt, dass gibt doch garantiert Randale…

  76. auffallend wieder das schweigen der üblichen medien….

    wer PI nicht liest oder zufällig in Göttingen wohnt und die lokalzeitung GANZ liest(die schreiben das sicher nicht auf die titelseite…)
    , hätte wieder von alldem kaum je erfahren…

    GANZ anders wenn wie erwähnt wurde ein einheimischer ein etwas anderes schild gehalten+ gutmenschen/migranten angegriffen hätte.

    DAS wäre bis in die 20.00-nachrichten gekommen!!!

    und hätte wie so oft in der bevölkerung ein zerrbild weiter zementiert, daß der islamisch-linke störfaktor irrelevant gegenüber dem krampf gegen rechts ist…

    #43 theShowmustgoon (17. Jan 2011 10:33)

    #30 Traian

    Ausbürgern? Wie?
    Abschieben? Wohin?
    Lebenslanges Einreiseverbot? Stadtverbot für Göttingen?

    a: das ist der knackpunt, aber man muß auch fragen WER solche leute immer einbürgert und DENEN stärkere kontrollen auferlegen.

    DA muß viel strikter entschieden werden.

    und ob dieses „polizeibekannt+arbeitslos“ schon länger besteht.

    mag sein, daß seine eltern schon eingebürgert worden und er 2e generation ist= pass per geburt.

    wie üblich jedenfalls bräuchten wir uns mit dem ganzen Mist quer von islam „gehört zu deutschland-gesülze-sonderwürstchen“, diverse kriminelle bereicherung, transferleistungskatastrophe, geburtendjihad, terrorgefahr, bis hin zu ehrenmorden und den ganzen mitimporten GARNICHT belasten, wenn man in den 60er-80ern KOSEQUENT gewesen wäre und schon DAS gemacht hätte was viele damals forderten:

    -zuwanderung stoppen(auch die der familien+ kreissaal)
    -rückführung im großen maß
    -den rest voll eingliedern

    wir hätten dann heute nicht 3-5 mio. fordernde moslems mit all den oben genannten facetten sondern allerhöchstens 250.000 säkulare gut integrierte südländer ohne größeren stressfaktor.

    das plakat von ihm sagt ja klar aus, daß er deutsche-und damit sich selbst- nicht (länger) mag.
    also komme man seinem wunsch doch nach und „entdeutsche“ihn!

    b: nach iran, wo offenbar seine wurzeln sind und es auch faktisch keine deutschen gibt.

    c:im falle der wiedereinreise (ja, sofern man ihn schnappt) 50.000 euro strafe+ abschiebung.

    da er das geld sicher nicht hat= arbeitslager bis die schuld beglichen ist/verwandschaft zahlt.

  77. @ #86 Kafir-Migrant (17. Jan 2011 11:28)

    Und der deutsche Sozialstaat lockt nun den Abschaum aus “unseren” Ländern hierher. Das sehen auch viele Iraner, Türken, Afghanen … so .

    Geld ist nunmal ein Machtmittel!

    Wenn man Geld verteilt, ohne dafür Leistung einzufordern, dann kommen eben Leute, die Geld wollen, ohne dafür Leistung zu erbringen.

    Wenn man aber Geld verteilt und dafür harte Leistung einfordert, dann werden Leute kommen, die Geld wollen und dafür harte Leistung erbringen!

    Prinzipiell gilt immer:
    Die Zielgruppe, der man Geld zusteckt, vergrößert sich!

  78. Friedhofsruhe

    Auf dem Friedhof der Massenabtreibungen Europas wird der Islam seinen Frieden errichten, wenn die Europäer nicht umkehren zu einer Kultur der unvoreingenommenen Lebensbejahung.

    Das ist ihre letzte Chance.

    Die Deutschen sollten nicht nur Klatschen zu Sarrazins deprimierenden Zahlenwerk, sondern endlich die richtigen und für sie selbst notwendigen Konsequenzen ziehen, sollen ihre Kinder noch in einem überwiegend deutsch geprägten Land aufwachsen.

    Dazu ist es aber v.a auch nötig, die politische Landschaft erst einmal umzupflügen und für mehr Nachwuchs zu sorgen.

  79. Die Berichterstattung ist mitschuld an der Entwicklung im Land, durch manipulative Berichterstattung soll das Märchen von der Kulturbereicherung aufrecht erhalten werden.

    *“Messerstecherei“
    Dieser gewählte Begriff vermitteil, dass alle Beteiligten Messer hatten und aufeinander losgingen.
    In Wahrheit hatte nur einer ein Messer, mit dem er Passanten angriff und vorsätzlich verletze.
    Vorsätzlich deshalb, weil kein normaler Mensch zufällig ein Küchenmesser mit sich herumschleppt.
    Wozu auch?
    *Richtig ist „Messerangriff“

    *“provoziert“
    Dieser gewählte Begriff verschleiert die rassistisch und menschenverachtend zu nennende Motivaton des Täters.
    *Richtig ist: „Beleidigung“ oder „rassistische Beleidigung“, „Deutschenfeindliche Beleidigung“

    *“Auseinandersetzung“
    Diese Wortwahl vermittelt, dass zwei oder mehrere Parteien lediglich in verbalen Streit gerieten.
    *Richtig ist hier wieder: „Messerangriff“

    *“Randalierer“
    Wieder eine Verharmlosung.
    Ein Randalierer ist in der üblichen Begrifflichkeit jemand, der (betrunken) gegen Gegenstände tritt oder schlägt.
    *Richtig ist: „Messerstecher“

    Tja, die deutsche Sprache ist ausgefeilt genug, um jeden Umstand oder Tat fein und unmissverständlich zu beschreiben und zu benennen.
    Man muss es nur wollen.

  80. #71 evitan (17. Jan 2011 11:13)

    Schade, dass ich nicht dabei war.

    Ich hatte den gleichen Gedanke. Und wenn ein Moslem vor meinen Augen anfängt ohne Grund auf Passanten einzustechen wie es ihm sein steinzeitlicher Glaube befiehlt, dann würde er wahrscheinlich in den nächsten Moment vor seinem dreckbeschissenen Blutgott stehen. Dann wäre er höchstwahrscheinlich in sein eigenes Messer gefallen!

    Eine typische Win-Win-Situation. Der Moslem ist bei seinen Jungfrauen und wir haben ein kleines Problem weniger auf unseren Straßen!

    Und der Staat spart so ca. eine Million Euro was sonst der Moslem den deutschen Steuerzahler in Laufe seines Lebens kosten würde. Und dabei ist nicht mal die Krankenhauskosten oder Waisenrentenzahlungen an seine Opfer mit eingerechnet!

  81. @ #89 saustall-d (17. Jan 2011 11:31)

    Und das soll “gut gehen” ?

    Göttingen und natürlich die Uni dort sind als
    absolute Linksextremen – Hochburg bundesweit bekannt, dass gibt doch garantiert Randale…

    Naja – passt doch zum Titel seines Buches:
    „Unter Linken“

  82. Wenn ein Staat kein Rückgrat mehr besitzt … leidet das Volk

    Andere Länder Malaysien Singapur Thailand z B
    würden solche Hochkriminellen erst mal richtig versohlen , Knast und dann OHNE Rücksicht auf die Situation im Heimatland sdes Verbrechers ABCHIEBEN

  83. #58 Dichter (17. Jan 2011 10:58)

    > Liegt überhaupt ein Haftgrund vor?

    Nein. Der Richter hat den Migrationshintergrund zu wenig gewürdigt. Man sollte diesem Iraner eine Fünfzimmerwohnung an bester Lage anbieten, dann würde er sicher schnell lernen, dass die Deutschen keine Hunde sind, sondern ganz nette Menschen. Das wäre dann ein weiterer Fall von gelungener Integration!
    🙂

  84. # 11

    Dieser Dumm-Dödel Yasin hätte mal mit uns in die Schule gehen müssen…. Dieser Dumm-Dödel wäre schon nach 1 Tag nicht mehr gekommen!!!

    Bei uns hats für jedes Vergehen Prügel gegeben, aber wie! Mit dem Rohrstock auf die Hand und auf den Hintern und mit dem Vierkant-Meterstock.

    Aber wir hatten das ja verdient und keiner hat sich beschwert, auch keine Eltern. Weder Elter 1 noch Elter 2!!! Denn hätten wir das zu Hause erzählt, hätte es nochmals was auf die Hose gegeben…

    18000 Terroranschläge sprechen eine deutliche Sprache. Das in Göttingen war ja auch ein Terroranschlag, ein Terroranschlag auf deutsche Steuerzahler, die diese moslemische Dumm-Dödel auch noch dafür bezahlen müssen, dass sie geprügelt und gemessert werden!!!!

  85. #94 FreeSpeech (17. Jan 2011 11:42)

    Das war ein Spinner. Zufällig ein moslemischer. Völlig unnötig, das zu thematisieren.

    Natürlich haben sie Recht! Das hat absolut nichts mit dem Islam zu tun. Reiner Zufall dass da im Koran über hundert mal drinsteht, dass Moslems Ungläubige abstechen müssen. Und dass Ungläubige Untermenschen sind und man diese Menschen als Moslem als Untermenschen behandeln muss.

    Und natürlich ist es wieder mal ein typischer Einzelfall. Das passiert zwar ein dutzend mal in der Woche aber jeder Fall ist ein Einzelfall.

    Und natürlich ist Islam Frieden. Wir leben doch auf einer Scheibe, Schweine können fliegen und Scheiße schmeckt gut.

    Man muss nur fest daran glauben!

    Gell?

  86. #88 extrem-mike

    unterstelle sie mir nichts, was ich nicht getan habe, sonst machen sie sich lächerlich.

    ich habe meinen unmut über die tat geäußert und im nachgang lediglich erwähnt, dass mit keiner zeile in dieser nachricht der islam erwähnt wurde.

  87. #4 unrein (17. Jan 2011 09:28)
    zur „Integrationsumfrage“:
    Da muß ich immer sofort an irgendeine Spiegel-TV-Sendung der letzten Zeit denken. Dort fragte der Journalist schon lange in Neukölln lebende Türken, ob sie sich „integriert“ fühlten (allerdings mit einem leichten fränkischen (?) rrr). Ein älterer Türke fragte dann irritiert zurück „Krrieg?“…

  88. „Messerstecherei“ ist deutscher Qualitätsjournalismus. Schließlich war der Täter ja alleine gegen viele.

    Und Anschläge in TelAviv oder auf koptische Kirchen sind dann vermutlich eine „Autobomberei“.

    Schon Extraklasse unsere 68er…

  89. @ #100 Systemkritik (17. Jan 2011 12:02)

    ich habe meinen unmut über die tat geäußert und im nachgang lediglich erwähnt, dass mit keiner zeile in dieser nachricht der islam erwähnt wurde.

    Du wirst in KEINER Verbrechensmeldung auch nur den leisesten Hinweis auf den Islam finden!

    Wenn die Beweislage zu sehr drückt, dann findet sich der Begriff „Islamismus“
    Aber niemals der Begriff „Islam“
    Komisch, oder?

    Wenn der Verbrecher allerdings KEIN Moslem war, dann würde der Täterhintergrund haarklein in der Verbrechensmeldung aufgeschlüsselt werden.

  90. Ein weiterer Einzelnbeweis für Minderwertigkeit und Verbrecherkomplex des Islams.
    Nur im Töten, Unterdrücken und Versklaven sowie Rückständigkeit sind die Moslems die Weltmeister.
    Siehe als aktuelles Beispiel Handball WM 2011 in der deutschen Gruppe sind 3 Islam Handbäller Manschaften. Alle drei wurden von den Nichtmoslem Manschaften deklassiert. Lauter Nullen in allen Bereichen – außer Unmenschlichkeit.

  91. #92 nicht die mama (17. Jan 2011 11:40)

    Genau so ist es. Und wenn man bewusst die Medien liest, fällt das in nahezu jedem Artikel auf. Eine ganz bewusste Rhetorik der sogenannten Journalisten.

    So wird auch ständig von „Streit“ oder „Konflikten“ zwischen Christen und Mohammedanern berichtet. Kein Wort darüber, dass die Christen in Wirklichkeit verfolgt und abgeschlachtet werden. Das selbe wäre, wenn man seinerzeit von „Streit“ zwischen Nazis und Juden gesprochen hätte.

    Schweinerei!

  92. #92 nicht die mama

    Messerscharf beobachtet und super kommentiert. Genau diese verdreherei der Tatsachen läßt ein ganzes Volk in das Schlachtbeil der wohl gefährlichsten Polit-Ideologie laufen die es z.Zt. auf der Welt gibt.
    Mich kotzt es sowas von an, dass ich kein Wort finde, um es auch nur annähernd realistisch beschreiben zu können was in mir vorgeht wenn ich so etwas lese.

    Und noch was: ich habe einen Bekannten der in Afganistan bei einem BW-Einsatz verletzt worden ist. In seinem Umfeld gab es tote deutsche Soldaten. Die Auseinandersetzung wird mit Wahabiten und Salafisten ausgetragen. Dort ist also ein Krieg mit diesen Leuten. So, – und wenn jetzt in Mönchengladbach gegen genau diese „Jünger der reinen Lehre“ mit Lärm demonstriert wird, bekommt die Bürger hier Anzeigen von unserem
    Saustaat nur weil sie Lärm machen. In Afganistan sterben deutsche und hier wird den Salafisten Tür und Tor geöffnet.
    Das ist nur noch Krank, – diese Politiker gehören für mich schlicht und ergreifend erschossen.

  93. Hier bei uns käme man nicht im Traum auf die Idee, solchen zivisilatorischen Sonermüll zu ali-mentieren. Aber hätte er gleiches mit den Thais gemacht, er wäre vor Ort sozialverträglich entsorgt worden. Möglicherweise sogar mit Hilfe der Polizei.

  94. 100 Peitschenhiebe und dann mit dem ganzen A.hang, der bestimmt auch vom deutschen Staat lebt, ab nach hause zu seinen Gleichgesinnten!(…)

  95. Jetzt müssen wir nur noch einen Passanten findet, der den jungen Mann wegen Volksverhetzung anzeigt.

    § 130
    Volksverhetzung

    (1) Wer in einer Weise, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören,

    2. die Menschenwürde anderer dadurch angreift, daß er Teile der Bevölkerung beschimpft, böswillig verächtlich macht oder verleumdet,

  96. Der ‚freundliche‘ Herr wollte uns sicher nur auf die Mißstände in unserem Land hinweisen!
    Hunde haben die schöne Eigenschaft der Treue. Leider ist diese Eigenschaft so übersteigert, daß sie ihrem Herrchen noch die Hände schlecken, wenn dieser sie ständig tritt, oder anderweitig mißhandelt. Verständlich wäre, solch ein mißhandelter Hund würde sein Herrchen beißen. Tut der aber nicht!
    Nun zurück zum Artikel:

    Welche Gruppe fühlt sich als ‚Herrenmenschen‘, beantragt überdurchschnittlich Sozialtransfers, und ‚bereichert‘ überdurchschnittlich die Gesellschaft?
    – Die Muslime

    Wer hofiert trotzdem die selbsternannten ‚Herrchen‘, leugnet Tatsachen und baut sogar Haßtempel?
    – Die Deutschen *

    Der Mann hat folglich nur die Wahrheit demonstriert. Aber genau das macht mich so wütend!

    * Hier könnte fast jedes westeuropäische Volk eingesetzt werden.

  97. #86 Kafir-Migrant (17. Jan 2011 11:28)

    >irananders.de

    Wenn ich mir die Kommentare so anschaue, hat der Begriff „Jubelperser“ nichts an seiner wortwörtlichen Gültigkeit verloren.

  98. #112 Dr_Kurt (17. Jan 2011 12:24)

    Das ist Aufgabe der Staatsanwaltschaft und nicht eine von Passanten.

    Ich wette, dass dieser Punkt nicht auf der Anklageliste stehen wird.

  99. #100 Systemkritik (17. Jan 2011 12:02)

    Das waren Andeutungen nicht mehr und nicht weniger, im Gegensatz dazu haben sie hier allen Unterstellt das wir für alles den Islam verantwortlich machen.
    Selbst wenn der Islam damit nichts zu tun hat, ist es absolut egal da es nur um die Tat an sich geht und es auch kein Einzelfall ist.
    Ich bin gegen jede Form von Rassimus egal von wem gegen wen, allerdings fällt bei rassistischen Straftaten wohl auf das der Islam eine große Rolle spielt oder zumindest damit begründet wird.
    Wenn das hier nicht der Fall ist, okay kann ich mit leben, gutheissen kann ich es trotzdem nicht.

  100. # 101

    Das war sogar ein „Wächter“ der Moschee, der nicht mal „Integration“ verstand. Der verstand „Krieg“ und das ist das Einzige, was die verstehen….

  101. Diese Moslemstaaten schicken uns doch nur den „Sondermüll“… !!!!!!!!!!!!!! Entweder verrückt oder arbeitsscheu….

  102. Da hat mal wieder einer völlig unnötig den Helden gespielt und dadurch zwei Nothelfer ins Krankenhaus gebracht.

  103. Aber,aber,wer wird denn gleich in die Luft gehen ?

    Dieser Neubürger mit islamischen Migrahigru hat doch nur von seinem Demonstrationsrecht Gebrauch gemacht und seine Meinungsfreiheit vertreten.Diese neuen Privilegien waren ihm bisher fremd.Würde er stattdessen in seiner Heimat auf offener Strasse in Teheran öffentlich Kritik an den Zuständen üben,dann würde ihn die erste Polizeikugel nach nicht mal 5 Minuten treffen.
    In der globalisierten Welt des 21. Jhd. hat man die anderen Kulturen zu tolerieren !

    So, ich muß jetzt zur Schicht, um meinen Teil in die Arbeitslosenversicherung einzubuttern, damit solche nutzlosen Sozialschmarotzer uns weiter beleidigen können………………………………….ein Hund, der bellt und bald zubeißt….

  104. #107 Bonusmalus (17. Jan 2011 12:18)

    Ja, bei den mohammedanischen Bombenanschlägen gegen die Kopten fiel das besonders auf.

    „Christliche Kopten übten Vergeltung an Moschee“

    „Christen griffen Moslems an“

    Aber:
    „Terroristen sprengten Kirche“
    fertig.

    In den Massenmedien war nirgendswo die Rede von Moslems, welche unter Allahu-kAkbar-Rufen die Kopten angriffen und sprengten.

    Unwillkürlich hab ich mir vorgestellt, wie die Meldung über den messerstechenden Deutschenhasser in Göttigen ausgesehen hätte, wenn der Täter ein Schild mit der Aufschrift: „Iraker sind Hunde“ getragen hätte, eine deutsche Neonaziglatze der Täter und die Opfer „Migranten“ gewesen wären.

    Uiuiuiui, das Vierte Reich hätten sie in den Medien ausgerufen… :mrgreen:

  105. #61 Systemkritik (17. Jan 2011 10:59)

    Tja nur müßte in diesem Fall ein Deutscher mit einem „Iraner sind Hunde“-Schild in einer iranischen Stadt stehen, und das wäre dann auch das letze, das dieser Mensch getan hätte.

    … zudem ist es mal anzunehmen, daß er Moslem ist, kein Christ, beleidigt andere Menschen auf so eine Art und Weise.

  106. Ich frage mich nebenbei auch, wieviele Opfer es gegeben hätte, wenn das deutsche Waffenrecht es uns Deutschen nicht verbieten würde, Selbstverteidigungswaffen zu tragen.

    .22 mit Ungezieferlaborierung würde ja reichen.

  107. @ 92 nicht die mama

    Ich achte schon lange auf solche Feinheiten. Das ZDF zum Beispiel benutzt bei tätlichen Angriffen von Anhängern der Friedensreligion gegen Bio-Deutsche gerne das verharmlosende Wort „Rangelei“ in ihren Berichterstattungen.

    Laut Wiktionary bedeutet Rangelei ein kleiner, harmloser Kampf, der nicht zum Ziel hat zu töten oder zu verletzen.

    Das stimmt natürlich nicht, denn der Messerstecher hat schon die Absicht zu verletzten und zu töten. Faktisch werden wir täglich schon durch die beschönigende Auswahl der Worte in den Meldungen der Medien komplett verarscht.

  108. Man wird jetzt festlegen, dass der ja nur ein armer Irrer ist und ihn in die Klapse stecken. Das kostet uns dann ca. schlappe 12.000 €/Monat, 144.000 €/Jahr, 1,44 mio. € in 10 Jahren. Danach kommt er wieder raus und alles geht von vorne los. Ich hab den Eindruck, ich bin nur noch von Bekloppten umgeben und Sarrazin ist der einzige Deutsche der rechnen kann.

  109. … Es entwickelte sich daraus eine Rangelei …

    Hier bedient PI sich unbedacht einer Mainstream-Verharmlosung von schweren Übergriffen migrantischer Gewalttäter gegeneinander oder gegen Einheimische.

  110. Gibt es noch Leute aus der Region die Interesse haben am Tatort Handzettel zu verteilen (z.B. nä Samstag) und eine Versammlung abzuhalten?
    Kontakt über userxxx at yahoo.com

  111. @#86 Kafir-Migrant:

    Gerade hier finde ich, trennt sich in den Kommentaren die Spreu vom Weizen.

    Der Iran ist eine islamische Diktatur. Das ist eine Tatsache.

    Aber dass jetzt von einigen dennoch so auf den Iranern und dem Iran rumgehackt wird finde ich NICHT Ok. Denn ausgerechnet dort, wo es auf den ersten Blick am unwahrscheinlichsten erscheint, gibt es massenhaft Counterjihadisten und „Islamophobe“, die unsere Sache unterstützen. Ich bin eifriger Leser von tangsir und einigen seiner verlinkten iranischen Blogs, und bin mir absolut bewust dass sie unserer Sache zu 100% folgen. Ich schätze derzeit dass 50% aller Iraner (vielleicht sogar mehr) vom Islam die Schnauze voll haben und sehr wohl wissen worum es in dieser Ideologie geht und sie ablehnen; eine ganz schön große Leistung wie ich finde, wenn man bedenkt dass der Islam den Persern von türkisch- arabischen Invasoren über Jahrhunderte aufgezwungen und eingeprügelt wurde.

    Die Deutschen wären schon nach Jahrzehnten brave Soldaten der Ummah geworden, aber in eurem Land gibt es nach so langer Zeit immer noch Menschen- und sie werden immer mehr- die sich patriotisch und stolz auf die glorreiche Zeit vor dem Islam besinnen und dafür kämpfen, die Fremdherrscher aus dem Land zu jagen.

    Man darf nicht vergessen, ich weiss die genauen Zahlen nicht und müsste eventuell in einem der Blogs nachfragen, aber der Iran besteht bevölkerungsmäßig ja nicht nur aus Iranern, sondern eben auch zu einem recht großen Teil aus den Nachkommen der turkoarabischen Invasoren- torktazi genannt-, und dass die dem Islam verfallen sind ist ja kein Geheimnis. Und so einer ist der Typ mit dem Hundeschild eben bestimmt auch.

    Ein Beispiel für die, die es nicht verstehen:

    Ein Türke mit deutschem Pass gilt ja juristisch mittlerweile auch als Deutscher, auch wenn er mit dem Land nix zu tun (haben will). Und der Typ gilt eben als Iraner (und jetzt auch als Deutscher, verwirrend) weil seine Vorfahren vor hunderten Jahren unrechtsmäßig den Iran unterworfen und sich dort breitgemacht haben.

    Und selbst wenn´s ein „echter“ Iraner gewesen sein sollte: Der Islam vernebelt jedem das Hirn, sei er Perser, Eskimo, Indianer, Ami oder Japaner. Sobal der Islam sich im Oberstübchen breit gemacht hat, ist es aus.

    Es gibt gerade unter den Iranern soviele, die uns unterstützen wie aus keinem anderen (augenscheinlich) islamischen Land. Ich jedenfalls hab bis jetzt im Netz und im realen Leben mit Exiliranern nur possitive Erfahrungen gemacht. Deshalb vorsichtig sein was man sagt, wenn man keine Ahnung hat (nein, ich bin jetzt nicht auf dem PC- Trip, aber man sollte sich schon über das Thema informieren, gerade wir, denn erst so bin ich überhaupt islamkritisch geworden)

  112. #86 Kafir-Migrant

    DIE FREIHEIT braucht Migranten wie Sie. Haben Sie und gleichgesinnte Iraner schon einmal überlegt, sich dort zu engagieren?

    Letztlich ist unser Ziel doch identisch – die bestmöglichen Lebensbedingugen in diesem Land für uns alle zu erreichen.

    Die Wahrnehmung von Migranten wird durch die Unfähigkeit der Politik stark negativ beeinträchtigt.

    Je mehr integrierte und junge Migranten sich hinter unsere Werte stellen und mitmachen, desto besser!

    Sie alle wollen die Asis doch auch nicht.

  113. #120 Bonusmalus (17. Jan 2011 12:26)

    Und genau darum, weil es NICHT auf der Anklageliste stehen wird sollte man es im Zuge einer Anzeige noch nachliefern. Dann MUSS sich die staatsanwaltschaft damit befassen. Das ist doch auch die Gangart der Linke, die alles und jeden verklagt, bis einmal eine Klage durch geht, siehe Stadtkewitz.

  114. #132 bertony (17. Jan 2011 12:47)

    Natürlich wird dieses Verharmlosen bewusst angewendet, um das Volk nicht über die wahren Ausmasse des jeweiligen Themas aufklären zu müssen.

    Das zieht sich durch alle Themen, die die Politik betreffen.

    Zum Beispiel bei den Castor-Transporten: Da sind es plötzlich „Aktivisten“ und keine Schachbeschädiger, die den öffentlichen Kassen Schäden in Millionenhöhe durch „Entschottern“ (auch so ein Wortkonstrukt) bescheren.

    Oder bei der „Randale“ zum Ersten Mai.
    „Randalierer“ schmeissen keine Mollys und zünden keine Autos und Mülltonnen an, „Randalierer“ liefern sich keine Strassenschlachten mit der Polizei, das tun Linksextremisten.

    Oder was #113 Winrich (17. Jan 2011 12:21)
    angesprochen hat und mich auch ankotzt, die Regierung selbst pflegt dieses Verharmlosen selbst.
    In Afghanistan sterben deutsche Soldaten, die auf Wunsch unserer Regierung gegen „Aufständische“ und „Taliban“ kämpfen und sterben müssen.
    Aber unsere Politik weigert sich standhaft, diesen Krieg auch als Krieg zu bezeichnen.
    Da heisst es dann „humanitärer Auslandseinsatz“, „Wiederaufbau“ und so weiter.
    Es wird jeder Begriff verwendet, nur nicht Krieg.
    Und die „Aufständischen“ sind natürlich Aufständische und nicht die afghanische Bevölkerung, aus der sich die Taliban ja zusammensetzt.

    Und jetzt sag mir noch einer, dass Orwell ein Fantast war, als er das Neusprech erfand.
    :mrgreen:

  115. Über die Herkunft der Täter kann man nur spekulieren …

    Rüsselsheim – Fünf Verletzte bei Unfall
    Fünf Menschen sind am Samstag bei einem Verkehrsunfall in Rüsselsheim schwer verletzt worden.
    Ein 31-Jähriger hatte als Teilnehmer einer Hochzeitskolonne an einer Kreuzung die Vorfahrt missachtet und war mit dem Wagen einer 39-Jährigen zusammengestoßen. Laut Polizei wurden die vier Insassen im Wagen des Mannes ebenso schwer verletzt wie die 39-Jährige.

    Der Schaden beträgt rund 90.000 Euro. Weil zahlreiche Hochzeitsteilnehmer nach dem Unfall die Kreuzung blockierten, konnte die Unfallstelle erst nach rund eineinhalb Stunden geräumt werden.

    Quelle: hr-text

    FRANKFURT: Eine 20 Jahre Kellnerin ist
    am frühen Sonntagmorgen von vier Unbe-
    kannten überfallen und ausgeraubt wor-
    den. Die Männer bedrohten die junge
    Frau nach Kneipenschluss direkt vor der
    Gaststätte im Stadtteil Bockenheim. Sie
    erbeuteten 200 Euro, einen Laptop und
    ein Smartphone. Danach flohen die Täter
    zu Fuß.

  116. #138 Dr_Kurt (17. Jan 2011 13:07

    Stimme Ihnen zu.

    Mein Satz wäre so korrekt gewesen:

    In einem ordentlichen Rechtsstaat, sollte es die Aufgabe (und Plicht) der Staatsanwaltschaft sein und nicht eine von Passanten.

  117. @ wien1529

    Sorry, hatte eben gesehen, dass noch ein Nachtrag wegen Galilei offen war.
    Was genau war damit gemeint?

  118. Mir hängt der Islam und alles, was damit zusammenhängt total zum Hals raus.
    Unser Leben ist dadurch so negativ beeinflußt worden.
    Mich koxxt das nur noch an.
    Ich bin nicht mehr bereit, über den Islam friedlich zu diskutieren.
    Ich will nur noch, daß diese „Sch…religion“
    aus unserem Land verschwindet.
    Und ich weiß, daß viele so denken!

    Da es nicht möglich ist, hier friedliche und radikale M…..ms zu trennen, ist ja auch nicht meine Aufgabe, bin ich für die strikte Ausweisung. Ich habe fertig damit!
    Wenn ich sehe, wie eine Sorte Zuwanderer uns ausnutzen, wird mir regelrecht schlecht!
    Ich habe das täglich vor Augen!

  119. An dieser Stelle möchte ich noch eine kleine Anekdote preisgeben, bezüglich der Personen die dieses widerliche, messerstechende Element mit seinen eigenen Waffen hätten niederstrecken wollen.

    In der Göttinger Innenstadt, würde dies in einem sozialen sowie menschlichen Totalschaden enden. In Göttingen laufen die Uhren links herum.

    Einige Jahre zuvor, vor dem Caré, wurde ich Zeuge eines Übergriffs von vier arabischen Jugendlichen auf einen geistig behinderten (Downsyndrom) Jungen. Ich sah noch wie der kleine Knilch zu Boden ging, Tritte kassierte und die Worte „Du scheiß Deutscher bist behindert weil du deutsch bist!!“ mit. Der Satz war kaum beendet, da konfrontierte ich die (Verzeihung) Esel beglückenden Ölaugen, mit der ungünstigen Position nahe des Erdbodens. Im Klartext, ich hab sie verdroschen bis kein Auge mehr Normalfarbe hatte.

    Ende vom Lied ist, das ich bis letztes Jahr eine stattliche Summe zahlte und ich es auf Grund diverser Einträge nun nicht mehr mit einer Bewerbung bei der Polizei versuchen brauche (War zum Glück auch nicht geplant).

    Ich wurde von Passanten beleidigt, angebrüllt und beschimpft. Natürlich nur aus sicherer Distanz. Es fanden sich unglaublich viele Zeugen die gegen den Nazi aussagten, doch leider wollte niemand FÜR den prügelnden „Rechtsextremisten“ aussagen. Der geistig behinderte Junge bedankte sich weinend bei mir, winkte mir lange nach als er ging, doch war danach auch per Zeigungsannonce nicht ausfindig zu machen, um mich bei dem Verfahren zu unterstützen.

    Aber man zahlt ja gerne, für diese Fachkräfte.
    Eine Investition in die Zukunft, so sollte ich das sehen.

  120. #139 nicht die mama (17. Jan 2011 13:11)

    Stimmt nicht ganz.

    Es wurde doch schon offiziell und ganz deutlich betont, dass es sich in Afghanistan um „kriegsähnliche“ Zustände handelt.

    *kotz* (sorry, konnte es nicht zurückhalten)

    Kriegsähnliche Zustände könnte man vielleicht die aktuellen Unruhren in Tunesien nennen oder den Zustand der verwilderten Gärten in so mancher Nachbarschaft, aber Afghanistan ist definitiv Krieg. Oder sind wir in Europa einfach nur zu „verwöhnt“ was den Ausdruck Krieg betrifft ? Spricht man von Krieg nur, wenn man die Bilder des 2 Wk, wie das zerbombte Dresden, Konzentrationslager oder Hiroshima vor sich hat ?

    Wie immer, die Welt besteht aus Heuchlern.

  121. Erinnert mich an den Film „Stirb Langsam 3“!

    Wo Bruce Willis genötigt wurde, sich in Harlem mit einen Schild hinzustellen:

    „I Hate Nigers“.

    Ich wette es wird auf „pyschische Störung“, „geistig verwirrt“ etc. pp. hinauslaufen.

    Aber stell Du dich mal mit einen Schild irgendwo hin, wo drauf steht „Moslems sind Schweine“ !

    Das dauert keine 5 Minuten dann schwebt der Hubschrauber der Bundesgeneralstaatsanwaltschaft über dir 😉

    Und berühmt bist Du auch, dass wäre dann genau der Aufmacher den die Gutmensch_Innen gerade jetzt brauchen.
    Wenn Du dann auch noch Mitglied der Freiheit bist: BINGO !

    Ja, aber so ?!

    Das interessiert doch kein Schwein !

  122. #145 Bonusmalus (17. Jan 2011 13:23)
    😆

    Na, als „kriegsähnliche Zustände“ würde ich die Zustände beim Castor-„Protest“ oder am Ersten Mai bezeichnen.

    Aber ich bin ja weder Politiker noch deren Medienschlampe. 😉

  123. Warum haben sich nicht ein paar kräftige kerle gefunden, um diesem passdeutschen abschaum mores zu lehren, d. h. die fresse zu polieren?

  124. Wann gibt es endlich „hala – reines“
    Puderzückerchen das wir denen in den
    Arsch blasen wollen?
    Ich kann es kaum erwarten.

  125. #149 Elisa38 (17. Jan 2011 13:31) :

    Sorry, ich wohne leider zuweit weg. Sonst wäre ich Ihrer Bitte schon freiwillig nachgekommen 😉

  126. #144 Amstaff_Batista (17. Jan 2011 13:22)

    Ich will Sie nicht mit Einzelheiten langweilen, aber ähnliches ist mir auch passiert.

  127. #152 Michael Emmrich

    Glaube ich Ihnen gerne.

    Allerdings hält mich das auch in Zukunft nicht ab, erneut derartig einzugreifen.

    Der Ruf in Göttingen ist ohnehin lädiert und die Straßenseite wird gewechselt. Viel mehr hat man dann eben nicht zu verlieren, das vergessen unsere LRG-Richter nur allzu gern.

  128. # pro deutschland
    Kernforderungen aus unserem Grundsatzprogramm
    DIE FREIHEIT KÄMPFT:
    1. für eine direkte Demokratie nach dem Schweizer Modell
    2. für eine neue Verfassung für Deutschland – vom Volk direkt beschlossen
    3. für ein erhöhtes Mitspracherecht durch Volksentscheide
    4. für die Wahl des Bundespräsidenten durch das Volk
    5. gegen die politische Einflussnahme der Parteien durch Medien
    6. für Sanktionierung bei Steuerverschwendungen durch Politiker
    7. für den Schutz des ungeborenen Lebens
    8. für ein Erziehungsgehalt bei Elternteilen, die sich zu Hause um die Kinder kümmern
    9. für einen kinderabhängigen Rentenzuschlag für Eltern
    10. für ein flexibles, von der Gesundheit und der beruflichen Leistung abhängiges Renteneintrittsalter
    11. für ein bundeseinheitliches Schulsystem und bundeseinheitliche Bildungsstandards
    12. für die Unterstützung der Lehrer durch so genannte Co-Lehrer
    13. für ein leistungsgerechtes Arbeitslosengeld, bei dem die gesamte Beitragszeit ausschlaggebend Anspruchsdauer und Höhe des Arbeitslosengeldes ist
    14. für die Einführung und Umsetzung des „Workfare-Konzepts“– Gemeinnützige Arbeiten statt Transfergelder ohne Gegenleistung
    15. für die Abschaffung der Gewerbesteuer mit einer umfassenden Reform der Kommunalfinanzen
    16. für die Abschaffung der Kfz-Steuer und für die Einrichtung einer Pkw-Maut
    17. für die unantastbare Würde des Tieres – keine Quälerei und Tötung aus religiösen oder traditionellen Gründen
    18. für die Gleichstellung alternativer Behandlungsmethoden in der Medizin – von den Krankenkassen anerkannt
    19. für eine Ampelkennzeichnung bei Lebensmitteln, die es dem Verbraucher erleichtert, die Inhaltsstoffe zu erkennen
    BÜRGERRECHTSPARTEI FÜR MEHR FREIHEIT UND DEMOKRATIE
    20. für eine Modernisierung des Krankenversicherungsystem hin zu einer Pflichtversicherung für alle Bürger mit Wahlfreiheit
    21. für die Durchsetzung des Kirsten-Heisig-Modells in allen Bundesländern
    22. für eine bessere Ausstattung unserer Ordnungshüter und gegen den personellen Abbau bei der Polizei
    23. für eine Null-Toleranz-Strategie gegenüber islamistischen Tendenzen, keine schleichende Einführung der Scharia
    24. für einen sofortigen Zuwanderungsstopp mindestens bis zur Lösung der Integrationsprobleme
    25. für neue Richtlinien beim Familiennachzug
    26. für eine konsequente Beteiligung der Bürger bei Moscheenbauvorhaben
    27. für eine Aberkennung der Deutschen Staatsbürgerschaft bei terroristischen Aktivitäten und schwerer Kriminalität
    28. für Europa als Vertragsgemeinschaft unabhängiger Partner, gegen eine EU-Diktatur aus Brüssel

  129. Haha! Der iranische Vollpfosten hatte wohl gedacht, die deutschen Schafe seien besser zu provozieren, daher hatte er ja vorsorglich ein Messer eingepackt. Nun ging der schöne Plan schief – er wurde ja nur angesprochen. Aber das Messer wollte er nicht umsonst eingepackt haben.

  130. Mich erinnert das stark an die Anfangsszene von „Stirb langsam, jetzt erst recht“ in der Bruce Willis halbnackt mit einem Poster „I hate niggers“ von einem Erpressen mitten in Harlem auf eine Kreuzung gestellt wird.
    Wozu machte der Iraner das?
    Entweder er war gezwungen oder er war nicht ganz dicht. Andere mögliche Motive kann ich nicht sehen.

  131. #62 KDL

    Das Wort „Messerstecherei“ kann man nicht genau im Wortsinn deuten da plural und singular beides Messer ist.

    Damit wird aber wie ihr beide schon erwähnt hattet, im Allgemeinen immer davon ausgegangen, dass mindestens zwei ein Messer haben, ansonsten spricht man vom Messerangriff.
    Die Tat entspricht eigentlich eher schon fast einem geplanten Amoklauf und von den Zeitungen wird daraus eine „Messerstecherei“ gemacht.
    Das Schmierblatt sollte man anzeigen dafür!Das ist vorsätzliche Vertuschung.

    Zum Haushaltsmesser lässt sich nur sagen das man sowas nicht zufällig dabei hat und deutet auf eine Absicht hin also von Tat im affekt „todschlag“ kann hier eigentlich nicht die Rede sein. Wenn es so ein großes Küchenmesser war ist die Klinge auch bestimmt nicht unter 12cm, was allein schon eine Ordnungswidrigkeit nach dem WffG wäre.

  132. was haben moslis und spermien gemeinsam???

    Antwort: einer von 200 millionen macht eine gute arbeit

    😉

  133. Der kriegt eh nur eine lächerliche Strafe, und bei Straftaten, welche zu Bewährung ausgesetzt werden können (bis zwei Jahre), gibt es Bewährung – egal, ob der Muslim einschlägig vorbestraft ist oder nicht. Er ist Muslim und wird mit Handschuhen angefasst. Mit Samthandschuhen. Das ist ein Gesetz in der BRD.

  134. #160 marooned84:

    „Der kriegt eh nur eine lächerliche Strafe, und bei Straftaten, welche zu Bewährung ausgesetzt werden können (bis zwei Jahre), gibt es Bewährung – egal, ob der Muslim einschlägig vorbestraft ist oder nicht. Er ist Muslim und wird mit Handschuhen angefasst. Mit Samthandschuhen.“

    Oder er kommt in die klapse, da wird er therapiert für unsere kohle.
    Die opfer haben eben pech gehabt, die kriegen weder therapie noch schadensersatz.

    So sieht ein staat aus, in dem die politiker solche meineide schwören, dass sie alles zum wohle des dt. volkes tun werden.

  135. #100 Denker

    Naja – passt doch zum Titel seines Buches:
    „Unter Linken“

    So gesehen, haben Sie völlig recht…

  136. ARD, ZDF und die anderen überregionalen Medien verschweigen das natürlich wieder! Oder hat von euch einer was gesehen?

  137. Göttingen zählt zweifelsfrei zum „Rotweingürtel“ der überwiegend von den besten Gutmenschen bewohnt wird, die die Welt zu bieten hat: Antifa und Linksextremisten mitsamt allen Facetten an Homonazis beherrschen die Stadt.
    Wir erinnern uns an einen Café-Rauswurf einer Sozialamts?/Agentur für Abeit-Mitarbeiterin?!

    Es ist genau im richtigen Ort passiert!

    Mein Mitgefühl und die besten Genesungswünsche an die un-Neudeutschen Nicht-Göttinger, die sich aus reinem Missverständnis noch nicht an die neuen Spielregeln der Herrenmenschen gehalten haben.

    Das wird schon noch!
    😉

  138. #94 Moggy 73

    Ja, hätte man vor Jahrzehnten anders gehandelt. Hat man aber nicht. Deshalb müssen wir jetzt damit leben, wie es ist.
    Die Staasangehörigkeit entziehen. Schau ins Grundgesetz, wie es sich damit verhält.
    Der Iran wird einen Teufel tun und einen Deutschen, der ehemals die iranische Staatsangehörigkeit hatte, zurückzunehmen.
    Damit entfällt auch der dritte Punkt der Wiedereinreise.
    Ich sehe nur die Möglichkeit, ihn nach unserem Recht zu bestrafen.
    Die Strafandrohungen sind nicht schlecht und damit es sich nicht wiederholt vielleicht über Sicherheitsverwahrung nachdenken.
    Der deutsche Staat hat durchaus die Mittel mit solchen Leuten fertig zu werden, wir sollten sie nutzen.

  139. Die Frechheit, mit der sioch gewisse EuDSSR-Institutionen herausnehmen, nach eigenem, Gutdünken zu definieren, WAS überhaupt Rasismus IST… zum Kotzen… und damit das ganze dann nicht so offensichtlich wird.. schön verstecken das Ganze, in Bergen von Papier bzw. Dateienn natürlich nicht, ohne dennoch totalen Geltungsanspruch!

    WOLLT IHR DIE TOTALE EU?? 😉

    schaut mal rein:

    icerd_state_report_germany_16-18_2006_parallel_de.pdf

  140. und auch nett hierzu:

    http://www.migration-info.de/mub_artikel.php?Id=070503

    (…)keine offiziellen Daten bzw. Statistiken vorliegen.

    Das gilt auch für die die Zahl der muslimischen Gebetsstätten bundesweit. Sie soll bei ca. 2.600 liegen, wovon etwa 150 klassische Moscheen mit Kuppel und Minarett sind. Die Bundesregierung geht von momentan mehr als 100 geplanten Moscheeneubauten bundesweit aus (vgl. MuB 5/07).

    Auf die Frage, aus welchen Quellen der Moscheebau in Deutschland finanziert werde, antwortete die Regierung, dass „keine gesicherten Kenntnisse über die Finanzierungsquellen“ vorlägen.

    Über jeden Mülltonnenunterstand den hier jmd. vors Haus stellen möchte, existieren selbtverständlich genaueste Zahlenangaben, incl. statistischer Baugutachten, die zu erbringen sind 😉

    Ein Trauerspiel, da gesteht die Bundesregierung doch tatsächlich ein, dass sie im Tal der Ahnungslosen leben.. unfreiwillig komisch diese Offenheit.

  141. Das ist ein klarer Fall von Rassismus. RASSISMUS GEGEN DEUTSCHE! Die oft zitierte Deutschenfeindlichkeit gibt es wirklich, Leute wacht endlich auf.

    Ausländer können auch in Deutschland genausogut Rassisten gegen Deutsche sein wie umgekehrt!

    Natürlich kommen diese aggressiven Würstchen „zufällig“ aus der muslimischen Ecke. Genauso wie „zufällig“ bei deutschen WM-Spielen Türken auftauchen und Deutsche angreifen (habe das selbst miterlebt).

    Wir haben es mit einer agressiven Minderheit zu tun, die die Mehrheitsgesellschaft ablehnt. Mitgefühl kann ich da nicht mehr aufbringen.

  142. Ich würde lieber meine Steuern für 10 aus Spanien gerettete Hunde verwendet wissen wollen als auch nur einen solcher „Kulturbereicherer“ davon am Leben zu erhalten. Hunde haben wenigstens nicht so große Integrationsprobleme wie muslimische Esel und Schafe aus Anatolien…

  143. #96 joghurt

    Deutschland kann schrumpfen und muß nicht alle, die ihre Hand hoch heben aufnehmen. Weniger Einwohner pro km² hat auch Vorteile z.B. Grund wird günstiger Es müssen nicht 80 Mio. Menschen auf einem Fleck wie die Hühner auf einer Hühnerfarm leben. Ich wohne nicht weit weg von einem Altenhaus. Die meisten Altenheimbewohner sind physisch und psychisch fit. Die älteren haben mal früher die Kinder betreut. jetzt hängen sie in einem Wohnheim rum. Deutschland muss umdenken und sich wieder auf konservative Werte besinnen. das Familenbild in Deutschland (Mann+Frau+Hund)macht mir Angst. Wenn Spielplätze abgeschfft werden und in einem Wohnhaus mit über 60 Wohnungen eine Familie mit Kind lebt dann kann hier etwas nicht stimmen. Übrigens, das Kind darf nicht draußen vor dem haus spielen, weil die Hunde jeden Tag alle Grünflächen lückenlos zuscheißen.

  144. Schade, dass nicht gerade zufällig eine angetrunkene Truppe von 15 Glatzen da vorbeikam …

    …(nicht dass ich die toll finde, aber bei der nächsten Performance dieser Art hätte er dann hoffentlich im Rollstuhl anreisen müssen).

  145. Sicherlich hatte er eine schwere Kindheit – wurde sonstwie missbraucht und gedemütigt, vom allen Affen, Schweinen und Hunden die ihn kannten gebissen. Und jetzt geht er in die große Welt!!!

    Da muss natürlich Weihnachten, Schinken, und alles andere verboten werden!

    Oder aber die Feinde Gottes und Jesus Christus ziehen sich einfach wieder in ihre Höhlen zurück! Damit wäre der Welt am meisten gedient.

    Denjenigen die es nicht begriffen haben sei gesagt: — jaaa– katholische und evangelische >Würdenträger scheinen sich derzeit daran zu erfreuen, dass sich die Mohammedaner auf eine gemeinsame Geschichte berufen. Sie freuen sich zur Zeit darob,dass ihnen Mohammedaner erzählen ihr Vorfahre wäre Abraham.

    Wie schön!!!!!!!!!!

    Und damit wird die dreifaltigkeit Gottes, der Leidensweg Jeshuas -der heilige Geist und die Vaterschaft bestritten, ja verleugnet !

    Und das wird uns jetzt ständig von den offiziellen Kirchen als Gemeinsamkeit des Christentums und des Islamismus angepriesen.Wer war dann Jesus?

    Es gibt ca. 2 Mio.in D die Jesus noch kennen.

    Andere Christen sollen sogar schon Gemeinsamkeiten mit dem IslAM gEFUNDEN HABEN:

    Was ist mit den anderen? Geben die auf?

  146. da werde ich mal schnell noch ein paar Überstunden machne, damit es der Bereicherung und seiner Sippschaft auch ja an nichts fehlt ..

  147. @ Martin Schmitt

    „Deutschland muss umdenken und sich wieder auf konservative Werte besinnen. das Familenbild in Deutschland (Mann+Frau+Hund)macht mir Angst.“

    Wo und von wem wurde denn dieses angebliche Familienbild proklamiert? Ich sehe viele Familien mit Kindern und Hund, letzterer wird oftmals gerade wegen der Kinder bzw. auf deren Wunsch angeschafft. Was mir auffällt, ist die steigende Anzahl sogenannter Patchworkfamilien bzw. Kinder alleinerziehender Mütter. Was zu meiner Schulzeit noch die Ausnahme war, war später bei unseren Kindern schon fast die Regel.

  148. Aber das war doch nur ein Hilferuf.Schließlich sind wir bösen Ungläubigen doch selbst schuld.

    Er hat doch nur das wiedergegeben was die Koranschule ihn lehrte.
    Er wollte doch nur auf seine freundliche, lebensfrohe art uns dies mitteilen.

    Und wenn es dann ein Ungaübiger wagt ihn darauf anzusprechen.Hat er doch völlig richtig gehandelt.Die deutschen Aggressoren gehören mit der vollen Härte des Gesetzes bestraft und dem Herrenmenschen muss natürlich eine angemessene Entschädigung anteil werden.Versteht sich doch von selbst, gell Fr. Roth?

    DAS ist Deutschland *heul*

  149. Deutsche sind Hunde?
    Mag schon sein, denn jeder Deutsche Schäferhund und jeder Bernhardiner verfügt über mehr Intellekt, Charakter und Lebenstüchtigkeit, als diese widerlichen mohammedanischen Kotzbrocken!

  150. Und solch einen menschlichen Schrott muß der deutsche Bürger ertragen, ja in Kauf nehmen, wenn man die Politiker dazu befragen würde.

    Es wird allerhöchste Zeit, das unsere neue Partei „DIE FREIHEIT“ sich schnellstens und überall in Deutschland etabliert, damit dieser unsägliche und unerträgliche Raubbau an unsere Wertegesellschaft ein Ende findet.

    DIE FREIHEIT ist unsere Rettung. Allerdings braucht sie dafür, um das Ziel zu erreichen, viel Unterstützer und auch neue Mitglieder. Worauf wartet ihr also, ihr Unentschlossenen??

  151. Wird er nur für die Messerstecherei zur Rechenschaft gezogen, oder auch aufgrund seiner rassistischen Äußerung?

  152. Ein weiterer hinterhältiger Mordanschlag auf uns Deutsche. Ein islamischer Wicht sticht mal eben wahllos in einer deutschen Fussgängerzone auf deutsche Mitbürger ein und beleidigt sie. Was wäre, wenn er Frauen und Kinder erstochen hätte? Oder die traumatisierten deutschen Zuschauer, die dies alles sich ansehen mussten?
    Und das ist erst der Anfang. Demnächst stehen sie in Horden in unseren Innenstädten und machen Jagd auf unsere Frauen und Kinder. Die Antwort auf diesen barbarischen Akt kann nur eine sein. Dies wäre eine Gelegenheit gewesen, ein Exempel zu statuiren. Göttingen hat schöne Strassenlaternen. Wie lange wollen wir noch zusehen, wie unsere Landsleute von diesen ekelerregenden heimtückischen Elementen bedroht, erschlagen und ermordet werden? Es hätten sich viel mehr Deutsche auf dieses Wesen stürzen müssen. Und durch Zufall hätte er eben im Gerangel sein eigenes Mordwerkzeug spüren müssen. Aber die Zeit wird kommen, in der auch die gutmütigsten deutschen Schäflein begreifen werden, dass man diesen Elementen nur mit extremer Gewalt beikommen kann. Mit der gleichen Gewalt, die sie uns androhen oder gegen uns ausüben.

  153. Na, ist doch alles halb so wild.

    So ein bisschen Action an einem tristen deutschen Januartag, das kann doch nicht schlecht sein.

    Da kommt was rüber! Adrenalin, richtiges Blut, dramatische Szenen, die einem an die Nieren gehen.

    Und man hat noch wochenlang was zum Diskutieren über die möglichen Hintergründe und Ursachen dieses Vorfalls.

    Ist doch viel besser als jeder Tatort-Krimi, oder?

    Ironie beiseite: Richtig schlecht wird mir erst, wenn ich die 2 von 4 weiteren Links auf der Webseite des Göttinger Tagesblatts betrachte.

    Weitere Themen, die sie noch interessieren könnten:

    Vor 20 Jahren: Nazis brachten Alex um

    Starke Antifa hält Rechte in Schach

    Deutlicher kann man den Realitätsverlust und die Verarschung seitens der deutschen Medienlandschaft nicht beschreiben.

  154. überall tauchen sogenannte passdeutsche auf, alle gewalttätig mit moslemischer ausrichtung:
    -in pakistan. u afghan. terrorcamps
    – in tunesien sind 4 bewaffnete deutsche ausländer festgenommen worden, die im strassenmob aktiv waren
    -beim anschlag auf die usa 9 /11
    – in deutschland tauchen plötzlich „deutsche“ vergewaltiger auf, die in wahrheit moslems sind

    Was soll das solche terrorist. teufelseier einzubürgern, das ist doch selbstmord, was haben die politiker für weltfremde integrationswünsche ? Kein land möchte solche menschen in seiner mitte haben

  155. @ #168 Renitenz 1.10

    Auf die Frage, aus welchen Quellen der Moscheebau in Deutschland finanziert werde, antwortete die Regierung, dass „keine gesicherten Kenntnisse über die Finanzierungsquellen“ vorlägen.

    Über jeden Mülltonnenunterstand den hier jmd. vors Haus stellen möchte, existieren selbtverständlich genaueste Zahlenangaben, incl. statistischer Baugutachten, die zu erbringen sind

    Schöne Beschreibung: Deutschland im Jahr 2011.

  156. „Deutscher iranischer Abstammung“? Was soll das denn heißen? Vielleicht Iraner mit deutscher Staatsangehörigkeit?

    Ich weiß ja selber nicht, wie ich darauf komme, aber:

    Was ändert sich an einem Schwein, wenn man es zu edlen Rennpferden in einen Stall sperrt?

    Antwort:

    Nichts.
    Ein Schwein bleibt ein Schwein.

  157. Unfassbare Tat.

    Erfreulich aber, dass keiner dabei ums Leben gekommen ist und dass Menschen einen Funken „Zivilcourage“ bewiesen haben.

    Ich habe Respekt vor Leuten, die dabei wirklich einschreiten und ihr Leben aufs Spiel setzen. Weniger Respekt habe ich vor den Wenn-Ich-Da-Dabei-Gewesen-Wäre- Maulhelden. =P

    Ich habe meinen Rucksack nun seit einiger Zeit entsprechend dauerbestückt. Anscheinend ist das heutzutage leider notwendig.

    Bestünde denn eigentlich die Gefahr, bei Intervention mit scharfen Metallgegenständen strafrechtlich belangt zu werden? Schließt Notwehr nicht die Verteidigung von Mitmenschen mit ein?

    Verrückte Welt, in der Liebe keinen Platz zu haben scheint

  158. Umsturz in Tunesien – Springt der Funke der Unruhen von Nordafrika auf Europa über?

    Nach dem Umsturz in Tunesien gilt die einzige Sorge unserer Politiker und Medien offenkundig den Tunesien-Urlaubern. Man blendet dabei völlig aus, dass es zeitgleich auch in Algerien schwere Unruhen gibt. Und auch in Ägypten ist die Lage äußerst angespannt. Europäische Sicherheitsbehörden sind alarmiert. Denn die Unruhe kann jederzeit auf die junge arbeitslose islamische Bevölkerung in Europa übergreifen.
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/udo-ulfkotte/buergerkrieg-in-tunesien-springt-der-funke-der-unruhen-von-nordafrika-auf-europa-ueber-.html;jsessionid=D88BAEFB2746279622207082959A1480

  159. Es kann sein, dass ich jetzt etwas sehr Hässliches sage aber doch bitte ich darum es mir nicht übel zu nehmen.
    Nach dem Untergang des 3. Reiches wurde Deutschland in 4 Besatzugszonen aufgeteilt. Die Besatzer haben sich teilweise zurückgezogen aber niemand hat mit Deutschland einen Friedensvertrag gemacht! Also darf in Deutschland jeder Ausländer sagen und machen was er will. Jeder Ausländer, der die Deutsche Geschichte kennt benimmt sich danach und wenn er ein Imam ist weiss er, was er seinen Schäfchen erzählen muss.
    Warum hat Deutschland noch keinen Friedensvertrag????
    Ist Deutschland darum ein gern gesehener Knecht? Sorry,aber ohne Aufklärung kommt Deutschland aus dieser Sch..sse nicht raus.

  160. Ich bin lieber ein Hund als ein Moslem!

    Moslems als „Hunde“ zu bezeichnen wäre eine Beleidigung für die Vierbeiner.

  161. #195 Rojas

    Der Witz ist, wegen des Plakates brauch der Iraner Heute und in Zukunft keine Angst haben eine höhere Strafe zu erhalten als gefährliche Körperverletzung od. versuchten Totschlag. Umgekehrt aber, würde ein Deutscher ein Plakat hochhalten „…. sind Hunde“, und der Deutsche würde 3 …. abstechen bekäme er in Zukunft eine Strafverschärfung wegen Haßverbrechens (die Gesetzesplanungen laufen schon).

    Mal ganz davon abgesehen, wenn es ein Deutscher gewesen wäre, wären BP Wulff, Merkel, das gesamte Politbüro von SED-SPD-Grünen, Kirchenvertreter, „Antirassismus“komitees und sonstige Heuchler längst vor Ort gewesen, und hätten ihre Solidaität mit allen Ausländern bekundet, und natürlich den weiteren massiven Ausbau der Bunten MultiKulti-Republik beschworen hätten. Und natürlich hätten sie vor der Gefahr eines 4 Reiches gewarnt, und gefordert das so eine abscheuliche ausländerfeindliche Tat nie mehr geschehen dürfe. Und natürlich müßte sich ganz Deutschland schämen.

    Aber es waren ja nur Deutsche die abgestochen wurden, das interessiert die Heuchler nicht.

  162. Warum wird so einer nicht sofort wegen Volksverhetzung angeklagt? Im umgekehrten Fall wäre das doch auch der Fall, gerade jetzt nach der Gesetzesverschärfung…

  163. Fassungslos nehme ich diese Information zur Kenntnis.

    Vollzug der sofortigen Ausreisepflicht binnen 24h!

  164. Dann ist also die Aussage: „Ausländer arabischer Herkunft sind Schweine!“, eine gesetzlich unbedenkliche Aussage? Gut zu wissen…

  165. Göttingen, die ruhige Provinzstadt der eierlosen Linken… die Einschläge kommen näher…

    Ich frage mich nur:

    Was sagt IM Meineid dazu???

    (Internal joke, die Betroffenen werden’s kapieren..)

  166. #67 Systemkritik (17. Jan 2011 11:02)

    aber wie ich sehe, wird gleich auf der herkunft eines menschen herumgehackt. mit keinem wort steht, dass dieser mensch (??) diese tat aus islamischen hintergrund getan hat. aber ich sagte ja bereits, selbst an den fallenden reissäcken in china ist der islam schuld. nichts neues hier bei den kommentatoren von pi.

    Nein, er hat es getan, weil die Deutschen „HUNDE“ sind.
    Das geht natürlich völlig in Ordnung, obwohl er von uns durchgefüttert wird! Und ihn dann zu bitten, das zu unterlassen, gibt ihm selbstverständlich das Recht, die Leute abzustechen!“
    Ich fass es nicht, was Sie da schreiben. Ob Sie wohl auch so urteilen würden, wenn Sie das Messer erwischt hätte?
    Ihr Kommentar ist eine Beleidigung!
    Pfui!!!

  167. #67 Systemkritik

    Krititk wird auf verschiedenen Ebenen geübt. Der eine etwas eloquenter, sachlicher, intelligenter, der andere anders.

    Natürlich bringen Einzelfallmeldungen weniger als die zusammengefügte Statistik. Aber sie veranschaulichen auch sehr schön.

    Und ich bitte Sie, was man aus etablierten Kreisen zu diesem Thema hört – Politk, Medien, Bürokratien – darüber kann man doch nur noch lachen.

    Die letzte gefälschte Bilanz kam heute aus Düsseldorf. Und selbst die ist mies.

  168. Wenn ich das schon wieder lese platzt mir bald der Kragen. Kommen hierher, schnorren sich durch und dann sind wir Hunde. WAS WOLLEN DIESE LEUTE HIER??

    Bei dieser Deutsch-Diskriminierenden Politik wissen die doch ganz genau das die praktisch straffrei bleiben.

  169. @ moeke

    „Nach dem Untergang des 3. Reiches wurde Deutschland in 4 Besatzugszonen aufgeteilt. Die Besatzer haben sich teilweise zurückgezogen aber niemand hat mit Deutschland einen Friedensvertrag gemacht! Also darf in Deutschland jeder Ausländer sagen und machen was er will. Jeder Ausländer, der die Deutsche Geschichte kennt benimmt sich danach und wenn er ein Imam ist weiss er, was er seinen Schäfchen erzählen muss.“

    Wer hat dir denn diesen Blödsinn erzählt, Horst Mahler oder die Reichsbürger? Die hier einreisenden und auf Bleiberecht spekulierenden „Ausländer“ interessiert die deutsche Geschichte knapp die Hälfte, das sind in der Regel Wirtschaftsflüchtlinge, die irgendwo mal aufgeschnappt haben, dass in Deutschland und anderen westlichen Ländern, wenn man es einmal dorthin geschafft hat, mehr als angenehme Lebensbedingungen herrschen, keiner von denen hat auch nur die leiseste Ahnung davon, ob es hier mal einen Friedensvertrag gab oder nicht. Es sei einmal dahingestellt, was ein Imam seinen „Schäfchen“ erzählt, aber von solchen Dingen hat er genauso viel Ahnung wie ein Schwein von der Quantenrechnung!

  170. Liebe deinen Nächsten wie dich selbst!

    Auch wenn er ein Irrer ist.

    Liebet eure Feinde!

    Auch wenn sie menschenverachtende Anhänger des nicht weniger unmenschlichen Mohammeds sind!

    Herr vergib ihm, denn er weiss nicht was er tut!

    Auch wenn er durch die hasserfüllten Suren des Korans zu einem kriminellen Subjekt verkommen ist, und sich seinen satanischen Trieben hingegeben hat.

    Und vergesst nicht: Der Islam ist ein religiöser Faschismus.
    Er ist ausgeprägt menschenrechts- und freiheitsfeindlich. Daher muss dieses Apartheidssystem konsequent politisch und wenn es sein muss militärisch abgewehrt werden!

    Wehret den Anfängen der Islamisierung, aber liebt die Moslems. Denn derjenige der liebt, muss klare Grenzen setzen und gegebenenfalls hart durchgreifen!
    Die Moslems müssen ihre Grenzen klar sehen. Nur so hat die Freiheit eine Überlebenschance!

  171. Ich stelle mir gerade vor, wenn der Typ da mit diesem Plakat rumgestanden hätte und keiner hätte ihn beachtet. Denn

    Beleidigungen schmerzen nur da, wo sie treffen.

  172. „Deutschen iranischer Abstammung“
    Wie schafft man es solch ein Wortungetüm in einem Artikel über so eine Tat unterzubringen? Ist diese Formulierung vielleicht ironisch zu verstehen?

  173. @alle

    Wir haben längst und wie wir wissen nicht nur in Göttingen solche Zustände.

    Der Artikel 20, absatz 4 GG ist längst gegeben…

    Ich persönlich denke, die Vorschriften des Waffengesetzes sollten von autochtonen NICHT mehr beachtet werden; eine, nur eine Waffe in den Einsatz gebracht hätte nicht nur das Problem gelöst sondern auch Folgekosten vermieden– und es ist die einzige Sprache die sie verstehen!!!

  174. Wie man sich sowas zu sagen nur trauen kann!
    Jede vernünftige Mutter würde ihm bei solch einer Aktion gleich mal in den Hintern tretten!

  175. #190 BePe

    glaube nicht, dass die arbeitslosigkeit junge türken hier ernsthaft kratzt. hier gibt es hartz 4 und gut ist. allerdings wärenh sie mit dieser grundeinstellung in tunesien..ägypten etc. nicht so gut dran.

  176. Wenn ich manchmal sehe, wie die Deutschen ohne jeglichen Stolz und unterwürfig auf dem Boden blicken, wenn ein „Kulturbereicher“ vorbei geht, dann ist es für mich nachvollziehbar, dass so manche Migranten uns nicht respektieren, ja uns sogar verachten.

    Es sind die Gutmenschen, die uns diesen normalen gesunden Stolz eines Menschen nehmen: Denn jeder Deutscher, der irgendeine Art von Stolz zeigt – sei es für sich, als Person, oder für sein Land –, der ist für diese Gutmenschen ein Nazi!!!

    Übrigens: lasst die Iraner hier in Deutschland aus dem Spiel: sie sind wunderbare Menschen und größtenteils sehr gut integriert. Der Typ da oben ist nur eine große Ausnahme..

  177. #212 brunobaer

    im gegensatz zu den meisten jungen türken/arabern haben die deutschen in der regel keine messer dabei. und wie locker das messer bei den orientalen sitzt, kann man nicht nur bei PI nachlesen. es scheint so zu sein, dass wir leider aufrüsten müssen. doch zuerst müssen wir unsere justiz zum teufel jagen, die jungen verbrecher mit „du..du“ jetzt bin ich aber ein stück weit traurig“ davonkommen lässt.

  178. Die Männer, die den Perser überwältigt haben und womöglich ihr Leben riskiert haben, verdienen ganz viel Respekt, denn sowas darf man nicht tolerieren. Ich bin mir sicher, dass bevor der Perser von einer Person angesprochen wurde, 100 weitere Passanten vorbei gingen und nichts gesagt haben. Gleichgültigkeit führt immer in die Sklaverei, jede Diktatur kam durch die Gleichgültigkeit und Unentschlossenheit einfacher Menschen zustande. Etwas muss man tun, sonst wiederholt sich die Geschichte, die Menschen wollen nichts aus ihren Fehlern lernen…

  179. Deutsche sind Hunde!
    Der gute Mann irrt sich!
    Hat er etwa den Koarn nicht gelesen?
    Laut Koran sind wir doch Schweine!
    Weiß der Islamgläubige nicht,das jeder der versucht den Koran zu verändern, mit dem Tode bestraft wird ?
    Und ehrlich gesagt:
    Mir ist egal ob ich in den Augen eines Moslems ein Hund oder ein Schwein bin.(Sind doch alles liebe Tiere)
    Hauptsache ich bin kein Moslem!!!

  180. Kein Problem gestern hatte sich jemand bei mir hier beschwert sein Name ist „ROTGOLD“
    sagt rotgold bescheid er lösst das Problem mit Flyern 🙂

    Wenn er seine Flyer verteilt laufen die Zombies alle nach Hause 🙂

  181. #212 brunobaer

    Übrigens: lasst die Iraner hier in Deutschland aus dem Spiel: sie sind wunderbare Menschen und größtenteils sehr gut integriert. Der Typ da oben ist nur eine große Ausnahme..

    Und ganz bestimmt auch eine Ausnahme… 😉
    http://tinyurl.com/5vx3j33

  182. Ok… wieder ein bischen beruhigt.
    Nun mir waren Hunde schon immer lieber als die meisten Menschen. Mit Hunden bin ich aufgewachsen, und sie waren immer die besseren Freunde.

    Die Opfer des Messerangriffs tun mir Leid… Am besten niemals demonstrierende Mohammedaner ansprechen. Und vor allem nie, nie, nie unbewaffnet von Gesicht zu Gesicht kritisieren oder auch nur den Anschein erwecken.

    Ein alter Bauer, den ich kannte, pflegte einen fremden Eindringling nicht erst zu fragen, was er dort tue. Nein, er stach erst mit der Mistgabel zu. Dann erst fragte er… Das ist wahr.

  183. Gesundheitszustand der beiden Opfer stabil [Update]
    Der Gesundheitszustand der beiden Männer, die am Sonnabend bei einer Messerstecherei verletzt worden sind, ist stabil. Jasmin Kaatz von der Polizei: „Die couragierten Helfer aus dem Kreis Plön und dem Raum Dassel hatten großes Glück.“ Die beiden Männer wurden gestern von der Intensivstation auf andere Stationen verlegt.

    http://www.goettinger-tageblatt.de/Nachrichten/Goettingen/Uebersicht/Gesundheitszustand-der-beiden-Opfer-stabil-Update

    Brandsatz verfehlt Polizeigebäude
    Unbekannte haben am Freitagabend, 14. Januar, gegen 21.05 Uhr versucht, vom Leineufer aus einen Brandsatz gegen die Fassade des Polizeidienstgebäudes in der Groner Landstraße zu werfen, berichtet die Polizei.

    http://www.goettinger-tageblatt.de/Nachrichten/Goettingen/Uebersicht/Brandsatz-verfehlt-Polizeigebaeude

    Beide Artikel dürfen noch kommentiert werden! 🙂

  184. @#221 freitag: Lese dir doch mal aufmerksam dieses Blog durch tangsir2569.wordpress.com/
    Ist wie ein „Aha“- Effekt.

    Dort werden diese irre Zahlenverdreherin Foroutan und anderes asoziales islamo- Gesindel von patriotischen antiislamischen Persern feinsäuberlich zerlegt, widerlegt, entlarvt und bekommen schliesslich ihre Abrechnung.

    Schaut euch den Iran an und nehmt euch ein Beispiel am Widerstand dort- die wehren sich immer noch obwohl sie offiziell schon vollständig islamisiert sind. Die deutschen Schlappschwänze hätten sich längst der Ummah verschrieben, mann in solchen Situationen schäm ich mich Deutscher zu sein, im Iran riskieren Demonstranten ihr Leben wenn sie auf die Straße gehen, und hier wird gegen Bahnhöfe, imaginäre Nazis und anderen Quatsch demonstriert, während das Land in aller Ruhe immer mehr islamisiert wird. Hauptsache der Deutsche an sich hat seine Ruhe und gerät nicht in den Verdacht, Nazi zu sein. Angesichts dessen wundert es mich und ich bin possitiv überascht, dass sich dem bekloppten Hundeschildtypen überhaupt einer entgegengestellt hat.

Comments are closed.