DönermesserEin leitender Diplomat der deutschen Botschaft in der Türkei ist in Ankara von drei Angreifern mit Dönermessern niedergestochen und schwer verletzt worden. Dank schneller medizinischer Hilfe ist das Opfer noch am Leben und soll sich nach Angaben der Botschaft in einem stabilen Zustand befinden. Angeblich war der Auslöser des versuchten Mordes des kulturell bedingten Missverständnisses ein „Verkehrsstreit“. Die drei Täter wurden gefasst und sitzen wegen des „Verdachts auf schwere Körperverletzung“ in Untersuchungshaft.

Die Welt berichtet:

Der Diplomat war am Abend des 27. Dezember zusammen mit seiner Frau in einem Wagen mit diplomatischen Kennzeichen in Ankara auf dem Weg nach Hause. Laut Pressemeldungen warnte er den Fahrer eines anderen Autos nach einem gefährlichen Manöver mit der Lichthupe. Darauf verfolgte der Wagen das Auto des Deutschen und schnitt ihm an einer Tankstelle den Weg ab. Wie ein Tankstellenmitarbeiter berichtete, stieg der Diplomat aus und rief um Hilfe. Darauf wurde er von den drei Männern aus dem anderen Wagen mit den Dönermessern äußerst brutal attackiert und am Bauch sowie am rechten Bein verletzt. Der Deutsche wurde ins Krankenhaus gebracht.

Die Zeitung „Hürriyet“ zitierte den behandelnden Arzt mit den Worten, das Opfer des Überfalls könne wieder ohne Probleme gehen und sei guter Dinge. Der Diplomat habe ihm versichert, er mache nicht die Türken insgesamt für den Vorfall verantwortlich. Vertreter des türkischen Außenamts sowie der Vizepräsident des türkischen Verfassungsgerichts, Osman Paksüt, besuchten den Diplomaten im Krankenhaus.

Ansonsten hätte auch jemand auf die abwegige Idee kommen können, das Ganze hätte etwas mit der Türkei oder der islamischen Kultur zu tun. Eine Lichthupe ist, wie jeder Mitarbeiter der deutschen Botschaft wissen müsste, keine Hilfestellung, sondern ein extrem aggressives Zeichen, das gar nicht anders als eine Aufforderung zum Döner-Messer-Kampf gedeutet werden kann. Die Täter sind daher „unschuldig“ und das Opfer selbst verantwortlich für das „Missverständnis“. Deutsche Autofahrer sollten sich die entsprechenden neuen Verkehrsregeln besser schon merken, für die Zeit, in der diese hierzulande „integriert“ werden.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

93 KOMMENTARE

  1. Ankara ? Das passiert fast tägliich in Deutschland. Das Opfer sagte mit Sicherheit auch…Türken und der Islam bedeutet Frieden.

    ————

    Klickt mal mein Nickname an.

  2. Mit Messern können sie umgehen, ansonsten aber hat die gesamte islamische Welt noch nichts von Bedeutung hervorgebracht. Na ja, Ok, vor tausend Jahren war es mal eine Hochkultur. Aber was schert mich, was vor tausend Jahren war? Im Hier und Heute nichts von denen. Kein Nobelpreisträger, keine innovativen Erfindungen, keine herausragenden Intellektuellen – nichts. Nur messern, morden, terrorisieren und beleidigt sein, das ist die „Kultur“ des Islam.

  3. Darauf wurde er von den drei Männern aus dem anderen Wagen mit den Dönermessern äußerst brutal attackiert und am Bauch sowie am rechten Bein verletzt.

    Das ist doch nicht tragisch. Wäre es ein Lebkuchenmesser gewesen, sähe die Sache vollkommen anders aus. Aber so … ?

  4. Was ist eigentlich ein Dönermesser? Ist das speziell geschliffen oder wie muß man sich das vorstellen?

  5. Die Türken haben die Redewendung missverstanden, dass man sich von den Deutschen eine Scheibe abschneiden kann.

  6. Vermutlich wurden nur die -Messer des Friedens- dargereicht, in welche der Unglücksrabe halt bedauerlicherweise reingestolpert ist.

  7. Ja, der Diplomat verzeit den Tätern und entschuldigt sich für die Unanehmlichkeiten, die er ihnen bereitet hat. Vermutlich bekommen die Täter noch Schmerzensgeld.

  8. @ #2 Kaliske

    Mit Messern können sie umgehen, ansonsten aber hat die gesamte islamische Welt noch nichts von Bedeutung hervorgebracht. Na ja, Ok, vor tausend Jahren war es mal eine Hochkultur.

    Schreib das bitte nicht mehr. Die Kulturen, die der „Islam“ überrannt, ausgeplündert, vergewaltigt und ausgeblutet hat, waren Hochkulturen. Danach waren sie es nicht mehr. Frag die Perser.

  9. Zum Glück waren es diesmal ausnahmsweise keine Fachkräfte, sonst hätten sie neben den Dönermessern auch noch den Dönerspieß mitgebracht.

  10. Als Vergeltungsmaßnahme hat Merkel die Lebkuchenmessereinheiten der Mannichl-Division in Marsch gesetzt!

    Egal, ob in Ankara oder in Marxloh, die Türkei gewinnt bei Verkehrsunfällen immer:

    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/Unfallverursacher-verpruegeln-20-Jaehrigen-nach-Auffahrunfall-in-Duisburg-id4126137.html

    Duisburg. Ein Auffahrunfall in Duisburg endete am Montagsabend in einer Prügelei. Zum Schluss flüchteten die Verursacher zu Fuß vom Unfallort. Die Kennzeichen des Wagens nahmen sie auch noch mit.

    Ein gewöhnlicher Verkehrsunfall im Duisburger Stadtteil Wanheim entwickelte sich am Montagsabend zu einer Straftat wegen gefährlicher Körperverletzung. Auf der Angertaler Straße war der Fahrer einer älteren dunkelblauen Mercedes E-Klasse auf den Wagen eines 20-Jährigen aufgefahren. Als der 20-Jährige mit dem Mercedes-Fahrer sprechen wollte, stiegen vier bis sechs junge Männer südländischer Abstammung aus der E-Klasse aus und prügelten auf den jungen Fahrer ein. Hierbei wurde dieser leicht an einer Hand und am Kopf verletzt.

    Während dieser Attacke montierten die etwa 18 bis 20 Jahre Täter das Autokennzeichen ihres Wagens ab und flüchteten damit. Am Wagen des 20-Jährigen entstand ein geringer Sachschaden. Die Polizei beschreibt den Mercedes-Fahrer folgendermaßen: etwa 1,90 Meter groß, hagere Gestalt und kahlgeschorener Kopf. Einer der Mittäter trug einen auffälligen, ca. 10 zentimeter langen, dunklen Vollbart. Die Polizei sucht Zeugen, die das Geschehen auf der Angertaler Straße beobachtet haben oder Hinweise auf die Verdächtigen geben können. Informationen an das VK 22 unter der Rufnummer 0203/280(0).

  11. .

    Am liebsten würde ich unsere Botschaften dort schließen und unser gesamtes Personal dort abziehen.

    Da Gutmenschitis das zur Zeit noch verhindert, schlage ich vor, unser Personal mit Produkten der Fa. Heckler&Koch aus zu staffieren.

    .

  12. Jetzt warten wir auf eine Erklärung der Bundeskanzlerin: Auch die Türken sind Opfer dieses Terroraktes.

    Und eine Erklärung von Cem Özdemir: Wir befürchten, dass die Türken in Deutschland jetzt diskriminiert werden.

  13. Der Diplomat hätte diese agressiven Lichthupenzeichen ja auch etwas diplomatischer geben können.

  14. Ermitteln schon Spezialisten des BKA vor Ort? Ich denke doch mal das deutsche Polizisten selbstverständlich eingeflogen werden um zu schauen, ob bei den Ermittlungen alles mit rechten Dingen zu geht!?

    Anders herum ist es ja schließlich auch üblich, dass hier orientalische „Ermittler“ (deren Niveau wahrscheinlich von jedem deutschen Polizeischüler im 1. Ausbildungsjahr übertroffen wird) einfallen um unsere Polizeiarbeit zu überwachen.

  15. @ #16 scrualla

    Am liebsten würde ich unsere Botschaften dort schließen und unser gesamtes Personal dort abziehen.

    Nein, nein, lass die da, als Zeugen.

  16. Er hat nicht gewarnt, sondern die Einheimischen mit seiner Lichtkanone bedroht.

    Sie haben in Notwehr gegen den Angriff ihre Ehre gerettet.

    Als Diplomat hätte er die Stammes-Rituale der Eingeborenen kennen müssen.

  17. Nein, nein, nein! Ihr habt das alles missverstanden. Die wollten dem Diplomaten doch nur beibringen, wie man Döner anständig mit Messer (und Gabel?) isst.

    Macht doch nicht immer gleich ein Drama aus allem! 🙂

  18. @ #17 Kybeline

    Jetzt warten wir auf eine Erklärung der Bundeskanzlerin: Auch die Türken sind Opfer dieses Terroraktes.

    Und eine Erklärung von Cem Özdemir: Wir befürchten, dass die Türken in Deutschland jetzt diskriminiert werden.

    Du klingst ja wie eine Pressesprecherin. Gib’s zu!

    Á propos: Wie ist eigentlich Claudia Roth mit der halben Sonnenfinsternis zurecht gekommen?

  19. @ #6 johannwi (04. Jan 2011 21:16)

    Hast du noch nie ein Dönermesser gesehen? Wie weltfremd ist das denn. Ein Dönermesser ist vor allem eins – lang, sehr lang.

  20. Westerwelle sollte zurücktreten, weil das „Amt“ seine Diplomaten nicht kultursensibel ausbildet.

    Als NachfolgerIn schlage ich Aygün Özkan vor!

  21. Grosse Aufregung da es einen Diplomaten erwischt hat. Die Opfer tagtäglicher Gewalt von hier anwesenden Straftatenmigranten wären auch froh wenn man sie derart wahrnemen würde. In der Regel lässt man sie alleine mit den Nachwirkungen und vorallem mit den Kosten. Währenddessen sich die zumeist mulimischen Täter im Resozialisierungsabenteuerurlaub vergnügen, oder höchstens eine kleine Strafe im Fünfgangmenuknast bei TV und Computer geniessen.

  22. #1 Terpentin

    Ankara ? Das passiert fast tägliich in Deutschland.

    In der Türkei werden die richtig, richtig hart einen auf den Sack bekommen!

  23. In Europa fordern wir jemand mit einem Handschuhschlag zum Duell auf, in der Türkei halt mit der Lichthupe.

  24. @ #21 La ola

    Er hat nicht gewarnt, sondern die Einheimischen mit seiner Lichtkanone bedroht.

    Richtig – woher sollen die Einwohner des Tigerstaates, der bald in die EU aufgenommen werden will, wissen, dass das „schreckliche Licht“ nicht weh tut?

  25. #23 Fensterzu (04. Jan 2011 21:37)

    @ #17 Kybeline

    Jetzt warten wir auf eine Erklärung der Bundeskanzlerin: Auch die Türken sind Opfer dieses Terroraktes.

    Und eine Erklärung von Cem Özdemir: Wir befürchten, dass die Türken in Deutschland jetzt diskriminiert werden.

    Du klingst ja wie eine Pressesprecherin. Gib’s zu!

    Á propos: Wie ist eigentlich Claudia Roth mit der halben Sonnenfinsternis zurecht gekommen?

    Eine halbe Sonnenfinsternis ist ungefaehr das gleiche wie zwei Halbmonde oder so. Jedenfalls wenn man schon Sterne sieht, gell Claudi 😆

  26. @ #28 Jochen10

    In der Türkei werden die richtig, richtig hart einen auf den Sack bekommen!

    Genau – vor den Kameras und Mikrofonen. Die Justizangestellten werden sie ständig schmerzvoll in die Rippen stoßen und gehässig flüstern: „Gut gemacht!“ In einem halben Jahr, wenn alles vergessen ist, wird man sie still und leise in die Freiheit entlassen, wo sie als Kämpfer gegen seisse Almanya gefeiert werden.

  27. Endlich hat es mal einen Verantwortlichen getroffen. Immer weiter so. Wir haben genügend von dieser Sorte Politiker, die Türkei und alles was von dort kommt gut finden.
    Vielleicht war es sogar ein Einzelfall, aber die Mosis lernen schnell neue Umgangsformen, insbesondere wenn diese den besseren Umgang mit Christen oder zivilisierten Menschen betreffen.

  28. #29hagene von tronege
    Falsch,ein Duell ist ein fairer Kampf zwischen zwei Ehrenmännern.
    Dazu sind die Türken nicht in der Lage.
    Die verteidigen ihre „Ehre“ immer nur in Überzahl,oder wenn Du ihnen den Rücken zudrehst.

  29. Offiziell soll der Begriff

    Wutbürger

    Personen des bürgerlichen Milieus bezeichnen, die Wut und Empörung gegen als Willkür empfundene politischen Entscheidungen aufgrund fehlender Möglichkeiten einer Partizipation oder fehlender Bürgerbeteiligung einsetzen und sich daher durch einen wachsenden Protestwillen auszeichnen würden. (Wikipedia)

    Auf die oben geschilderten Döner-Messerträgzer trifft das Wort allerdings viel besser zu:

    Wutbürger sind

    Südländer, die Wut und Rachsucht gegen als ehrverletzend empfundene Lebensäußerungen anderer aufgrund traditioneller kultureller und religiöser Prägung einsetzen und sich daher durch ein wachsendes Gewaltpotenzial auszeichnen.

    Letztere Definition trifft unsere real-existierenden Zombies doch sehr viel eher.

  30. Einige Kommentare hier sind wirklich daneben und zeugen von wenig Ahnung. Wer in den diplomatischen Dienst eintritt, wird alle paar Jahre in ein anderes Land versetzt. In der Regel hat er keinen Einfluß darauf, wohin die Reise geht. Daß es sich bei dem Diplomaten also um einen, äh, „Gutmenschen“ handeln soll, ist ein Witz. Anstatt sich darüber aufzuregen, daß hier ein deutscher Diplomat niedergestochen wurde, kommen nur infantile Witze.

  31. @ #31 Atalanta

    Eine halbe Sonnenfinsternis ist ungefaehr das gleiche wie zwei Halbmonde oder so.

    Nein, Entschuldigung, aber ich erklär das noch mal: Eine halbe Sonnenfinsternis ist zwei Böreks und ein Halbmond. Eine totale Mondfinsternis ist ein Börek und zwei halbe Sonnenfinsternisse. Und ein Kichererbsenpüree sind 20 Jahre Türkeipolitik, aber ohne Konflikte.

  32. #10 Prof.Kantholz (04. Jan 2011 21:24)
    vielen Dank für den Hinweis….

    Ich habe gesehen, dass du mit der FREIHEIT verlinkt bist. Im Spiegel steht, dass es in NRW schon eine Art Schwerpunkt für die Gründungsphase geben würde. Weißt du näheres?

  33. Der Diplomat habe ihm versichert, er mache nicht die Türken insgesamt für den Vorfall verantwortlich.

    Sehr diplomatisch.

  34. #37 Fensterzu (04. Jan 2011 22:03)

    @ #31 Atalanta

    Eine halbe Sonnenfinsternis ist ungefaehr das gleiche wie zwei Halbmonde oder so.

    Nein, Entschuldigung, aber ich erklär das noch mal: Eine halbe Sonnenfinsternis ist zwei Böreks und ein Halbmond. Eine totale Mondfinsternis ist ein Börek und zwei halbe Sonnenfinsternisse. Und ein Kichererbsenpüree sind 20 Jahre Türkeipolitik, aber ohne Konflikte.

    Man sieht ja die Hand nicht mehr vor Augen vor lauter Sonnenfinsternissen 🙂
    Tuerkeipolitik ohne Konflikte…der war gut! Meinst du die deutsche Politik im Umgang mit der Tuerkei oder was die dort zur Zeit politisch treiben? Egal, recht hast du in jedem Fall. 😀 leider…

  35. #15 Eurabier (04. Jan 2011 21:27)
    Mich würde interessieren, wieviel dieser „kulturellen Besonderheiten“ im Straßenverkehr und drumherum auf die bekannte Personengruppe zurückzuführen ist. Sciher gibt es da keine Statistik zu, denn vermutlich wäre die zu offensichtlich.
    Allgemein sollte man bei diesen „Verkehrsteilnehmern“ besonders vorsichtig sein. Überlegenswert wäre m. E. bei Fahrschulen einen zusätzlichen Übungsteil „Umgang mit südländischen KFZ-Insassen“ einzuführen. Dort sollten die besonderen interkulturellen Kompetenzen für das Zusammentreffen mit diesen Leuten vermittelt werden.

  36. Mir ist auch schon mal so was ähnliches passiert, aber hier in Deutschland.
    Gewisse Nationaliäten rasten gerade beim Autofahren schon wegen Kleinigkeiten total aus. Und die Polizei interessiert das sowieso nicht. Es lohnt gar nicht die zu rufen. Traurig, aber wahr.

  37. Ist eben auch kein Zuckerschlecken, so ein Diplomatenjob. Genauso wie ein Wärter im Zoo, der muß auch immer damit rechnen von einem wilden Affen gebissen zu werden.

  38. Wenn wir endlich in das Kalifat Westtürkei integriert sind, müssen wir dann auch immer ganz lange Dönermesser bei uns tragen? In Anatolien scheint das ja Standart zu sein.

  39. Da kann einer gegenüber dem Islam noch so argumentieren mit dem „Intellekt als einem scharfen Schwert“. Was ist das für ein Argument gegen solch ein Dönermesser!
    Für heute reicht es mir mit Messergeschichten. Mir steht das alles wirklich bis zum Hals.
    Wie lange soll das denn noch so weiter gehen, bis die europäischen Regierungen etwas Wirksames gegen den Islam unternehmen?! Es ist doch wirklich aller-, aller-, allerhöchste Zeit!!!
    Es ist einfach nicht mehr zu ertragen! 😥

  40. nun ja wenigstens U-Haft immer noch besser als bei uns.und wenn man hört,dass die Knäste in der Türkei dies im Wahrsten sinne des Wortes sind dann ist es ja schon mal ne Strafe.Der Botschafter muss unbedingt Angie berichten wie man sowas hierzulande lösen sollte.

  41. @ #36 Restaurantteste

    Daß es sich bei dem Diplomaten also um einen, äh, “Gutmenschen” handeln soll, ist ein Witz.

    Ich fürchte, hier hast du den Humor in den meisten Kommentaren nicht wahrgenommen. Ehrlich.

    Anstatt sich darüber aufzuregen, daß hier ein deutscher Diplomat niedergestochen wurde, kommen nur infantile Witze.

    Was sollen wir tun? Wählen? Eine neue Partei gründen …? Wenn wir das täten, was unsere moslemischen Freunde tun, wären einige Leute mehr und viel länger in Haft und hätten das Stigma des, äh „Rechtsradikalen“ ihr Leben lang am Hals, ohne Bewährung, ohne strafmildernde Gründe, ohne Segeltörn zur Umerziehungshilfe, ohne evangelische und katholische Gemeinden, welche die schreiende Ungerechtigkeit anprangerten, ohne Abwägung der Motive und der prägenden Umstände der Herkunft.

    Oh, wie schrecklich kann das deutsche Rechtswesen sein! Wenn man keinen passenden Migrationshintergrund hat, der Telefone klingeln, Staatsanwälte den persönlichen Referenten von Politikern zuhören und dieselben dann mit den Verteidigern in den Gerichtssälen leise flüstern lässt. Deutsche Justiz, ich fürchte dich! Weil ich Deutscher bin.

  42. @Hayek

    Mir ist auch schon mal so was ähnliches passiert, aber hier in Deutschland.

    Mir auch.

    als ich es wagte vor 20 Jahren auf einer 2spurigen Abfahrt (na ja ich war etwas zu schnell) wurde ich von einem „Herrenmenschen“ aus dem fahrenden Auto neben mir mit einer Nagelpistole beschossen. es wurde zum Glück nur der Wagen getroffen.

    ich liebe diese Typen.

    Wer weiterhin die vereinten Linksparteien in Deutschlandistan wählt ist indirekt ein Volksverräter.

    Es lebe die Freiheit!!

  43. @ Mercedes, BMW und Westerwelle

    Verbesserungvorschlag für die Sicherheit der Diplomaten:
    die Diplomatenfahrzeuge für die Türkei und andere islamische Länder nicht nur mit Panzerglas ausstatteten, sondern auch ohne Lichthupe.

  44. @Hayek

    Mir ist auch schon mal so was ähnliches passiert, aber hier in Deutschland.

    Mir auch.

    als ich es wagte vor 20 Jahren auf einer 2spurigen Abfahrt (na ja ich war etwas zu schnell) einen Wagen zu überholen wurde ich von einem “Herrenmenschen” aus dem fahrenden Auto neben mir mit einer Nagelpistole beschossen. es wurde zum Glück nur der Wagen getroffen.

    ich liebe diese Typen.

    Wer weiterhin die vereinten Linksparteien in Deutschlandistan wählt ist indirekt ein Volksverräter.

    Es lebe die Freiheit!!

  45. #43 johannwi (04. Jan 2011 22:13)

    Meine KFZ-Haftpflicht steigt seit Jahren bei konstantem Auto, woran das wohl liegen könnte?

  46. Ich frag mich wieso man uns diese Nachricht vorenthalten hat…..Der „Anschlag“ war vom 27……zum Glück hat mich meine türkische Mutter darauf aufmerksam gemacht….

  47. Der Diplomat hätte sich vielleicht vor seinem Einsatz bei Christian-Mohammed Wulff erkundigen sollen. Der hätte ihm gesagt:

    Der Islam gehört zur Türkei!

  48. Wie kann man solchen künftigen Konflikten aus dem Wege gehen ?

    Ganz einfach :
    Linke Überholspur nur für Muslems ohne Geschwindigkeitsbegrenzung
    Rechte Kriechspur für die Ungläubigen, max. Tempo 30(Forderung von Frau Künast für die Zeit nach der Wahl in Berlin im September,kein Witz !)

  49. #56 eigentlich bin ich nicht so einer
    aber für die aussage hätte i gern eine quellenangaben

    ansonsten setzen 6 wie es im sponforum immer so schön heisst

  50. @45 oldie

    Nur das bei den Affen nicht der Bundespräsident sagt, dass sie zu Deutschland gehören.

  51. zitiert aus (obig) BILD:

    Laut Pressemeldungen warnte er den Fahrer eines anderen Autos nach einem gefährlichen Manöver mit der Lichthupe.

    Seit einer Stunde frage ich mich jetzt:

    WIE, WOMIT, AUF WELCHE ART UND WEISE hat der Diplomat eigentlich den Türkenfahrer gewarnt, nachdem dieser sein gefährliches Licht-Hupenmanöver beendet hatte? Und vor allem – lassen Türken da vor dem Scheinwerfer stehend die Hose runter oder nicht oder wie geht so ein tollkühnes Lichthupenabenteuer genau?

    Wer hat hier Spezialkenntnisse?

  52. @ #42 Atalanta

    Tuerkeipolitik ohne Konflikte…der war gut! Meinst du die deutsche Politik im Umgang mit der Tuerkei oder was die dort zur Zeit politisch treiben? Egal, recht hast du in jedem Fall. leider…

    Westliche Diplomatie ist für mich tatsächlich ein sehr gutes Mittel gegen das „leider“. Nicht gleich draufschlagen und dann alle gegen sich haben. Zuhören, daheim rückfragen, möglichst ohne wikileaks, antworten, aber nichts sagen, und im richtigen Augenblick die richtige „Taqiyya“ anwenden. Warum nicht vom Feind lernen? Sich verstellen konnten die Europäer auch schon lange vor den Mohammedanern. Es ist nicht gut, weil man ganz bestimmt bald in den Sog gerät, es immer zu tun.

    Und es ist besser, wenn ich jetzt Gute Nacht sage!

  53. Der Dolch hat einen sehr hohen Stellenwert in der osmanischen bzw. türkischen Kultur. Die ganzen Jahrhunderte hindurch haben sich in den Sultanaten Widersacher besonders gern mit dem Dolch gegenseitig ausgeschaltet, selbst unter den Sultanen. Selbst Erdogan trägt einen Dolch am Mann, was er mal bei einer zeremoniellen Banddurchschneidung bewiesen hat. Daher man bei den Türken durchaus von einer „Dolchkultur“ reden kann.

    Eine „Kultur“, die wir außer Döner, Börek, feiges, niederträchtige Machogehabe (fünf treten einen zusammen), Inzest und anderen kulturellen Schönheiten aus der Türkei importiert haben!

    Danke, ihr Grünen und Linken Gutmenschen…

  54. #59

    also im südland weltweit gelten folgende regeln
    a)niemals an die deutsche stvo halten ist lebensgefährlich , da gefährlich für den restvekehr

    B) wer das grössere auto hat bzw neuere hat auch vorfahrt

    c)mit handzeichen und warnlicht wird dort nur gearbeitet!!! zum teil da früher viele autos kein signalgeber hatten bzw haben oder kaputt sind.

    d)nicht mit spezialkennzeichen(auslandisch,diplomat,tourist) unterwegs sein. das schürrt nur sozialneid.
    zumal davon ausgegangen wird das jemand der 1000 euro im mon verdient millionär sein muss.

    das sind meine erfahrungsberichte im strassenvekehr ausm südland und ihabe 6 mon dort gelebt und zählte nach 3 wochen schon als einheimischer dank der adaption von verhaltensweise

  55. #57 Guybrush T.

    tempo 30 flächendeckend für berlin hat die künast tatsächlich gefordert. ist aber erstmal vom tisch, gab wohl sogar gegenwind von den eigenen parteigenossen. das sich musels daran nicht halten würden, ist ja wohl auch klar, oder?
    quelle für diese beobachtung wäre da ich mit meinen langjährigen verkehrserfahrungen im raum berlin 🙂

  56. Na ja auch hier wird der Mordversuch mit einem Dönermesser verharmlost. Anscheinend auch noch von der Zeitung „Hürriyet“ Sie zitierte den behandelnden Arzt mit den Worten, das Opfer des Überfalls könne wieder ohne Probleme gehen und sei guter Dinge. Der Diplomat habe ihm versichert, er mache nicht die Türken insgesamt für den Vorfall verantwortlich. Vertreter des türkischen Außenamts sowie der Vizepräsident des türkischen Verfassungsgerichts, Osman Paksüt, besuchten den Diplomaten im Krankenhaus.
    „“Das Opfer kann wieder laufen und ist guter dinge, na so was!!?? Wie Blöd sind die alle..?
    Handelt das Öpfer auf Anweisungen von islamisten Wuff und IM Merkel??? Als Dhimmi

    Petition 14686 Mitunterzeichnen und Mitunterzeichner gewinnen und suchen.
    Mann / Frau darf die Hoffnung nicht aufgeben.

  57. Der Diplomat hätte doch den Rat der Zypris befolgen und „einfach den Wagen wechseln“ können

  58. Auch deutsche Diplomaten sind schon unterworfen!!!

    #46 menschenfreund 10 (04. Jan 2011 22:21)
    traurig aber wahr……..

    bitte die P E T I T I O N E N mitunterzeichen und Mitunterzeichner werben,gewinnen, suchen
    Es sind nur noch 3 Tage ( drei ) bis zum 07.01.2011 und erst ca. 9500 Mitzeichner.
    Siehe oben links auf der Seite. Deutscher Bundestag. Auch die Kommentarseite ist sehr Interessant.

  59. War das der fehlgeschlagene Versuch den deutschen Diplomaten zu Schächten ?????
    Wo bleibt die Gutmenschen Empörung.
    Verbitet den Muselmanen das Messern und Schächten.

    P14686

  60. War das der fehlgeschlagene Versuch den deutschen Diplomaten zu Schächten ?????
    Wo bleibt die Gutmenschen Empörung.
    Verbitet den islamisten das Messern und Schächten.

    P14686

    Noch ein versuch Yciam.!!!
    Mal so

  61. @ #62 Guybrush T.

    c)mit handzeichen und warnlicht wird dort nur gearbeitet!!! zum teil da früher viele autos kein signalgeber hatten bzw haben oder kaputt sind.

    Ich gerate da jetzt ein wenig ins Nachdenken: Von uns wird ungefähr jedes Vierteljahr gefordert, uns an die neuen Gegebenheiten, an die Globalisierung, die IT-Revolution anzupassen, uns werden die Mohammeds und Kemals als unvermeidliche Ersetzung unserer lächerlichen Arbeitskraft angedroht, aber die Mohammeds und Kemals sind in ihrem eigenen Heimatland nicht einmal fähig, sich nach 30 Jahren „importierten“ westlichen Autos daran zu gewöhnen, dass die einen Blinker haben?

    „Java, C, PHP, du verstehen, Kemal?“

    „Ja, ich machen Bombe, klar!“

  62. Beim essen können diese Dumm-Dödel scheinbar nicht mit Messern umgehen. Da essen sie mit den Händen. Aber nur mit der rechten Hand, denn mit der Linken wischen sie sich den Ar*** ab nach dem Kacken!!!

  63. #36 Restauranttester (04. Jan 2011 22:02)

    Einige Kommentare hier sind wirklich daneben und zeugen von wenig Ahnung. Wer in den diplomatischen Dienst eintritt, wird alle paar Jahre in ein anderes Land versetzt. In der Regel hat er keinen Einfluß darauf, wohin die Reise geht. Daß es sich bei dem Diplomaten also um einen, äh, “Gutmenschen” handeln soll, ist ein Witz. Anstatt sich darüber aufzuregen, daß hier ein deutscher Diplomat niedergestochen wurde, kommen nur infantile Witze.
    —————————–

    Es gibt auch dort – in allen Laufbahnen – solche und solche, wobei sich die „Spitzendiplomaten“ in vielen Fällen aus Karrieregründen eher durch ein sehr biegsames Rückgrat auszeichnen.

  64. #24 Turkiye Cumhuriyeti (04. Jan 2011 21:37)

    Die Tat ist vor 8 Tagen passiert und PI schreibt es erst Heute????
    ——————————-

    Darüber wurde erst gestern in den deutschen d Medien berichtet – in den türkischen Medien dagegen bereits am 28.12.
    Wurde sicher übersehen……

  65. Das ist mir hier in Duisburg auch vor 4 Jahren passiert. Ein Mercedes nahm mir die Vorfahrt, woraufhin ich hupte. Plötzlich überholte mich der Wagen und drängte mich auf den Seitenstreifen ab. Als ich stehenblieb, stiegen 4 Türken aus und schrien auf türkisch auf mich ein. Daraufhin nahm ich eine Waffe, die ich im Handschuhfach verstaucht hatte, öffnete die Autotür und ging wortlos mit der Waffe in der Hand auf sie zu. Daraufhin schrien sie noch lauter, setzten sich schnell in ihr Auto und fuhren davon. Wenn ich unbewaffnet gewesen wäre, hätte ich garantiert auch ein Messer im Bauch gehabt. Wir müssen uns selbst wehren. Niemand hilft uns. Die Polizei rennt hier in Duisburg vor den Türken davon. Und Hilfe von deutschen Mitbürgern ist schon gar nicht zu erwarten. Da verlasse ich mich lieber auf mich selbst.

  66. @ #57 Guybrush T. (04. Jan 2011 22:43)

    Tempo 30 für ganz Berlin, das fordern die Grünen. Ich hab´s in der BZ gelesen, glaub´ ich.

  67. Fatima Roth und ihr Spiessgeselle der Cem Özdimir würden sagen:

    „Wir als Grüne haben Verständnis für die Reaktion der türkischen Staatsbürger. Der Diplomat hätte wissen müssen, dass das Lichthupen eine unmittelbare Gewaltandrohung für die Einheimischen bedeutet. Die türkischen Staatsbürger fühlten sich vom Diplomatenkennzeichen bedroht und in ihrer Ehre verletzt , und haben lediglich ihr Leben verteidigt. Wir fordern den Rücktritt des Botschafters um ein klares Zeichen der Toleranz zu setzen, gleichzeitig laden wir zur Lichterkette in Berlin-Kreuzberg ein, um unser Mitgefühl für die 3 Döner-Männer zu demonstireren“

  68. #81 Carpenter

    Fatima Roth und ihr Spiessgeselle der Cem Özdimir würden sagen:

    “gleichzeitig laden wir zur Lichterkette in Berlin-Kreuzberg ein, um unser Mitgefühl für die 3 Döner-Männer zu demonstireren”

    Und für die Döner-Frauen!

  69. #51 Fensterzu (04. Jan 2011 22:24)
    Ich unterschreibe Ihre Kommentare, weil ich genauso entsetzt bin wie Sie und die Witze darüber auch nicht mehr ertrage.

  70. PS. #83 menschenfreund 10 (05. Jan 2011 08:33)
    #51 Fensterzu (04. Jan 2011 22:24)
    Habe mich eben im Adresse geirrt. Ich meinte:
    #38 Restauranttester (04. Jan 2011 22:02)
    Der Anblick des Messers macht mich schon wieder ganz irre im Kopf. Ich halt das bald nicht mehr aus. Im Ernst.

  71. Ich habe neulich einen BMW-Fahrer mit dickem Auspuff, der mir auf gefährliche Weise die Vorfahrt an einer Autobahnauffahrt genommen hat mit der Lichthupe darauf hingewiesen. Darauf hielt er in der Autobahnauffahrt an und entstieg wild gestikulierdend mit Trainingshose und Kapuzenjacke seinem Wagen.
    Nach kurzer Show stieg er wieder ein (hat wohl sein Dönermesser vergessen) und fuhr mit rauchenden Hinterreifen wieder los.
    Merke: Lichthupeneinsatz = ehrkränkende Beleidigung!

  72. Weshalb hat der „Diplomat“ keinen Namen?
    Und sollte die Geschichte stimmen, dann hat er sich mit seinem Spruch „er mache nicht die Türken insgesamt verantwortlich“ auch schon wieder diskreditiert.

    @Big Bart

    Ich glaube sowas haben wir alle schon erlebt; wurde vor 14 Jahren in einem Altstadtviertel von der Sonne geblendet und kam erst kurz vor der Mitte der Kreuzung zum stehen (rechts hatte Vorfahrt). Dort hielt ein Mercedes, war aber nichts passiert, wir hielten nur einen Augenblick, ich winkte kurz entschuldigend mit der Hand und fuhr weiter.

    Das Armloch in menschenähnlicher Gestalt verfolgte mich bis zu meinem Parkplatz (ein Türke, was sonst) und bedrohte mich, weshalb ich denn so geguckt hätte?!
    Die müssen echt einen genetischen Webfehler haben, die sind doch alle so häßlich, daß man froh ist, wenn man keinen zu Gesicht bekommt und dann bilden die sich was drauf ein, daß man sie anguckt…
    Als ich ihm erklärte, daß ich ihn wegen der Sonne gar nicht hatte sehen können und mich ja auch entschuldigt hätte, war er wohl zu blöd , das zu verstehen und raunzte immer wieder rum.
    Daraufhin sagte ich, daß es wohl zwecklos mit ihm sei, wenn er sich schlagen oder sein Messer rausholen wolle, dann solle er es endlich tun.
    Daraufhin noch ein blöder Blick, dann zog der Edelminusmensch ab, hat wohl sein Messer nicht gefunden.

  73. 30000000 Betroffene 10000 Mitunterzeichner
    Das sagt alles.!!??!!
    Bitte P E T I T I O N E N mitunterzeichen nur noch 2 Tage.
    Miunterzeichner gewinnen, suchen, finden…..

    Tolle Leistung!!! 🙁 in 10 Wochen !!
    14686
    Weber, Arndt 07.01.2011 in der Mitzeichnung 9631 Mitzeichner
    Petition mitzeichnen
    Mitunterzeichner finden, gewinnen, suchen usw.

    Oben links auf der Seite

  74. #2 Kaliske (04. Jan 2011 21:12)

    Kein Nobelpreisträger, keine innovativen Erfindungen, keine herausragenden Intellektuellen – nichts.

    Deswegen sind sie ja wohl über ihre eigene Dummheit und auf alles westliche so sauer… 🙂

  75. Sind eigentlich 10.000 oder 50.000 Mitzeichner notwendig, um diesen Wahnsinn von einem Petitionsausschuss öffentlich beraten zu lassen?
    Laut wikipedia müssten es 50.000 sein!
    Ich bin nur noch dabei, Mitunterzeichner zu gewinnen.
    Eigentlich müsste diese Sauerei via Presse im ganzen Land publik gemacht werden. Aber welche Zeitung macht da mit?
    Ich werde mal einige mails verschicken.

  76. #8 Dichter (04. Jan 2011 21:21) Die Türken haben die Redewendung missverstanden, dass man sich von den Deutschen eine Scheibe abschneiden kann.

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    😆 😆 😆 😆 😆 😆 😆 😆

  77. #79 evitan (05. Jan 2011 06:47)

    Daraufhin nahm ich eine Waffe, die ich im Handschuhfach verstaucht hatte,

    verstauthatte!

    Oder hast Du Dir etwa die Hand beim verstauen der Waffe verstaucht? 🙂

    Ich lese gute Kommentare immer gerne und genau.
    Deshalb ist mir dieses Wort sofort aufgefallen.
    Also, nichts für ungut und weiterhin gute Kommentare von Dir.

  78. Sind doch ganz normale Zustände. Wie in Schland auch. Wehe wehe eine ungläubige Dreckssau nimmt einem bei Rot abbiegendem Herrenmenschen seine von Allah gegebene Vorfahrt. Da kann man schon mal sehen wie Tattergreise aus dem Auto gezerrt und zusammen getreten werden. Frauen werden als dreckige „Deutschfotz“ beschimpft (selber so erlebt). Mein Vater hatte diesem Saupack damals in ihrer eigene Sprache geantwortet. Er gegen Drei! Ende vom Lied: Anzeige der Herrenmenschen obwohl es genau andersrum war. Naja kennt man ja nicht anders.

    DIESE MEEEEENSCHEN !!!

  79. O.T.
    Noch immer sind die in der Türkei -nicht in Deutschland !- lebenden Familienangehörigen (also auch z.B. seine Eltern) eines in Deutschland lebenden und hier pflichtversicherten Türken kostenlos in der deutschen Krankenkasse mitversichert.

    Mit dieser Privilegierung der Türken gegenüber Deutschen muß endlich Schluß sein !

    Bitte die Petition an den Deutschen Bundestag mitunterzeichnen.

    Es fehlen noch Unterzeichner. Frist nur noch bis übermorgen.

    http://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=14686

Comments are closed.