fuck_youWährend sich die ganze Welt darüber empört, dass in der Schweiz kriminelle Ausländer künftig ausgeschafft werden sollen, scheint niemanden zu kümmern, dass anderswo viel strengere Gesetze gelten. In Dubai reicht das bloße Gefühl des Beleidigt-Seins für einen Landesverweis vollkommen aus. So wurde kürzlich ein Pakistaner abgeschoben, weil er einem Dubaier angeblich den Stinkefinger gezeigt hatte.

20 Minuten berichtet:

Ausländer dürfen nach einer Entscheidung des höchsten Gerichts in den Vereinigten Arabischen Emiraten abgeschoben werden, wenn sie mit unsittlichen Gesten gegen die lokale Gesetzgebung verstoßen. …

Vor allem Ausländer müssen sich deshalb oft wegen des Vorwurfs verantworten, sie hätten die Würde eines Dubaier verletzt.

Ob der Übeltäter den bösen Finker tatsächlich gezeigt hat oder nur eine ungeschickte Handbewegung machte, ist nicht bekannt. Die Würde des Dubaiers ist unantatsbar, bei tatsächlichen wie auch bei imaginären Beleidigungen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

56 KOMMENTARE

  1. Tja, der Muslim hat noch eine große Ehre, Kultur und Tradition. Da muss der verweichlichte Westler zurückstecken oder zumindestens die Anbiederung versuchen.

  2. Nehmt Dubai in die EU auf und übernehmt deren Gesetze für alle! Zahlen können die auch gut.

  3. Wenn man hier jeden ausweisen würde, der schon mal mit „isch f*cke deine Mutte/Schwester“ gedroht hat, wären schwups 80% verschwunden. Ische schewöre, bummshallah.

  4. Ich befürworte die Ausweisung, vorausgesetzt, das die auch in Deutschland durchgeführt werden kann.
    Wäre doch super, beim ersten >ich ficke deine Mutter< zurück ins Land der Väter(…)

  5. @ #6 www-einzelfaelle-net (09. Jan 2011 20:46)

    Wetten? Am Ende schieben die Mörder wieder den 14 jährigen Bruder vor und der kriegt dann 2 Jahre Segelurlaub auf Bewährung.

  6. Sollte man in Deutschland auch so praktizieren – dann wäre das Land binnen kürzester Zeit talentfrei.

  7. Mitleid mit dem entrechteten pakistanischen Staatsangehörigen?
    Ein kulturelles Missverständnis zwischen einem Pakistani und einem Dubaier kann meinetwegen auch mit einer Kalaschnikow erledigt werden.

  8. SENDEHINWEIS:

    Sonntag, 09.01.2011, 23:30 – 00:30 (01:00)
    Phoenix

    Turban und Hakenkreuz
    Der Großmufti und die Nazis (Nachrichten/Aktuelles)

    Muhammad Amin al-Husaini, der Mufti von Jerusalem ist eine der schillerndsten Figuren des 20. Jahrhunderts. Vor allem ist er einer der Wichtigsten für die Araber.

  9. Affenzirkus mit Heiligenschein und selbstmoerderischem Ausgang.

    Und den zieht sich unsere „Obergscheiden-Elite“ bei uns rein, fuettert ihn hoch, mit allen unaussprechlichen Konsequenzen.

  10. und soeben hat schwesterwelle im namen des steuerviehvolkes deutschland , dem käsigen karsei ein paar milliönchen (13)schulden erlassen . arbeit macht frei . prost .

  11. Irgendwie erinnern mich auch Minarette an Stinkefinger, zumal wenn die Musel da auch noch Lautsprecher aufhängen, aus denen sie laute Beleidigungen schreien.

    Aber im Europa der politischen Berufsverräter hat man selbst für 20 Meter hohe Stinkefinger Verständnis.

  12. Ich will kein Rassist sein aber Araber und Wahhabiten ticken nicht ganz richtig.

  13. Man mag davon halten was man will. Aber die Dubaier sind halt noch die Herren im eigenen Haus. Was man von einigen Einheimischen in europäischen Länder nicht behaupten kann.

  14. #20 zombie1969 (09. Jan 2011 21:31)

    Man mag davon halten was man will. Aber die Dubaier sind halt noch die Herren im eigenen Haus.

    Nee, Dubai steht das Wasser finanziell bis zum Hals. Die haben sich komplett verspekuliert (s. #18 sapsusi). Die haben ganz einfach kein Geld mehr.

  15. #21 Bio-Koelner (09. Jan 2011 21:37)

    Vielen Dank für den Hinweis/link.

    Das nimmt jetzt alles richtig Fahrt auf. Mal kucken, was passiert, wenn die schmarotzenden Antifanten irgendeines nicht allzufernen Tages kein Geld mehr überwiesen bekommen, weil einfach keines mehr da ist.

  16. Dieses Gesetz ist schon überfällig das muss sofort her. Die Tschuschen und Moslem beleidigen die Inländer dauernd. Schon allein der Islam und Koran beleidigen mich als Frau. Deshalb muss ein Verbot dieses Schundromans her und der Islam muss verboten werden. Sofort! Freche Moslems ausschaffen. Sofort!

  17. Sch… auf Dubai, die sind doch schon so gut wie pleite! So viele doofe Touristen kann es gar nicht geben, und irgendwann sitzen die wieder in staubigen Zelten und kochen ihren Tee auf Feuern mit Kamelmist.

  18. #20 Zombie: Nee, Dubai steht das wasser nicht bis zum Hals. Es sind verschiedene Explorationsgesellschaften u. Fonds, denen das Wasser bis zum Hals steht. Auch in Dubai, wie fast überall auf der Weld, siehe Spanien, Amerika haben überhöhte immobilienpreise die Preise zum einstürzen gebracht. Wer einmal in Dubai urlaubte oder auch im Oman, kann diese Lände nun wirklich nicht mit der Türkei, Lybien, Tunesien, Ägypten Pakistan oder anderen vergleichen. Allerdings herrschen auch hier Gesetze bei denen die Meßlatte so hoch liegt, daß man Straßenmüll, verschmierte Häuserwände u. Kriminalität vergebens sucht.

  19. Zum Glück wurde die Tatbestandsliste der Ausschaffungsinitiative noch nicht ausgearbeitet, so kann doch ein entsprechender Tatbestand noch eingebracht werden.
    Wer (ohne Schweizer Bürgerrecht) eine Person beleidigt muss ausgeschafft werden.

  20. Naja das ist doch die kulturelle Besonderheit, Moselms dürfen alles weil sie seid 1400 Jahren das Kreuz Christi tragen und die böse westliche Welt an allem Schuld ist. Aber Moslem schiebt Moslem ab, das ist schon sehr ungewöhnlich.
    Egal wie man es dreht und wendet, die Linken/Grünen sind Stolz auf die Saudis, das sie ihre Mentalität, Kultur und Sitten auch nach so langer Leidenszeit beibehalten.
    Ja aber wir bösen müssen sie unsere Werte ja aufgeben, deutsch darf nie wieder Stark werden.
    Die müssen doch Alpträume haben die wir uns nur schwer Vorstellen können. Auf der einen Seite Hassen sie sich selbst (und alle anderen Deutschen) für die 60 Jahre zurückliegende Rassismus ihn ihrer eigenen Rasse, bejubeln aber Feucht-fröhlich den Rassimus anderer Rassen, natürlich nur wenn sie nicht Europäisch oder allgemein Weiß sind.
    Das ist genau der Menschenschlag der vor 200 Jahren sich selbst Geiselnd durch die Strasse gezogen wären.

  21. #34 Aaliyah (09. Jan 2011 22:00)

    ———-

    Das Bild könnte ich mir gut als PI-Aufkleber vorstellen 🙂

  22. Die Ausweisung von manchen Subjekten wäre tatsächlich eine Bereicherung für unser Land.

    Dieser Friedensprediger, der seine drei Frauen nach Strich und Faden vermöbelt, daß eine im Krankenhaus behandelt werden musste, bekommt im Januar Kind Nr. 11 und 12!
    Er sitzt ja momentan im Knast.
    War nicht die Schnarrenberg so begeistert von ihm? 🙂
    Wovon lebt dieser Mensch eigentlich samt seiner drei Weiber und der ständig wachsenden Kinderschar????

    http://www.pi-news.net/2010/11/muenchen-moderater-imam-ein-knochenbrecher/

  23. #19 Turkiye Cumhuriyeti (09. Jan 2011 21:31)

    Ich will kein Rassist sein aber Araber und Wahhabiten ticken nicht ganz richtig.

    Wahabiten sind keine richtigen Mohammedaner, gell?

    :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

  24. Ist doch klasse – hoffentlich noch öfter.

    Vielleicht werden dann auch die pseudoeliten wach, wenn man sie auf heimreise schickt.

  25. #11 La ola; Also wenn schon, dann bitte mit 2. Wir wollen doch keinen diskriminieren.
    Das könnte dann sogar zu ner Win-Win Situation führen.

  26. #42 sapsusi (09. Jan 2011 22:21)

    Ja, das ist ganz erstaunlich. Üblicherweise wird der Kern solcher Auseinandersetzungen totgeschwiegen.

    Im Grunde genommen sind ja in fast jedem aktuellen Konflikt M.sls beteiligt. Dies wird allerdings sehr oft einfach nicht so benannt. Die Schlaf-Schaafe / Leute sitzen dann vorm TV und denken, da kloppen sich eben ein paar Neger.

  27. #44 uli12us
    Ja, du hast Recht. Sie sollen sich meinetwegen gegenseitig mit ihren Stammes-Ritualen umlegen.
    Aber uns gefälligst nicht mit ihrer Rückständigkeit nerven. So schaue man sich mal die Google-Ergebnisse für „Dubai und Mohnbrötchen“ an. Die spinnen, die Dubais. 😆

  28. Anderes Beispiel:

    Im Vergleich zu den Knästen im Iran ist Guantanamo ein Freizeitpark mit Wellnessbereich!

  29. Wenn wir über das“gegenseitige“ Beleidigt- und Empört-Sein hinwegkommen wollen, hin zu De-islamifizierungs-Arbeit mit Erfolgsaussicht, dann müsse wird und qualitativ ändern :
    Denn die schönste Lächerlichmachung und beste Islam-Aufklärung alleine nutzt auf Dauer nicht viel :

    (# moralist, # normalbüger # froschy, # scabo, # Renitez 1.10, #80 nicht-die-mama ursprüngl. bei „live-to-die-for-virgin“ )
    @Nicht_die_mama:
    – Richtig, aber sowas wie KORAN-Verbot kann erst in einer fortgeschrittenen Phase erfolgen oder auch nur als Forderung politisch sinnvoll sein, nach einer wichtigen Niederlage für den Islam, wenn einem großen Anteil klar geworden ist, welche Unterdrückungs- und Bosheitsquelle seine Lehre / Doktrin ist und nicht
    das WIR die Unterdrücker einer Freiheit sind!

    Ich finde auch Deinen Hinweis richtig, daß
    WO NOCH n i c h t gekämpft wurde – ich würde sagen, noch nur ansatzweise und zaghaft, ohne Orientierung – WIR AUCH NOCH NICHT VERLIEREN KONNTEN !
    – Das stimmt auch, zur einen Seite.

    Andererseits ist aber die strategische Frage, wie haben wir die Zeit genutzt, was haben wir an Fähigkeit gewonnen, seitdem wir uns im engeren Sinne islamkritisch austauschen ( mit ein paar Kontakten, sogar Aktiönchen und viel Schreibereien am Internet, also überwiegend isoliert , sind das bei mir 3 – 4 Jahre, meinetwegen können wir als Zeitmarke auch den Start des PI-news nehmen oder die Gründung von BpaxEuropa)
    Wir müßten eigentlich auch SYSTEMATISCH auswerte, wie hat sich die Lage nach Erscheinen von Sarrazins Buch verändert, warum mit den vielen guten Büchern vorher angeblich nicht und
    wie können wir diese Lage, ob wesentlich verändert oder nicht
    SYSTEMATISCH NUTZEN.

    Kaum etwas davon geschieht, jedenfalls hier nicht sichtbar. – Natürlich ist abwarten und überlegen, wesentlich besser, als hektisch gefährlichen Unsinnmachen. Aber wenn diese Zeit der
    Ruhe n i c h t entsprechend genutzt wird, bzw. nur von einer handvoll Profi- oder Daueraktivisten, während viele andere auf deren tat oder den großen Knall warten, dann
    b e r e i t e t diese lange Zeit des Abwartens und des mehr oder weniger reinen, wenn auch für die Neueren immer wieder notwendigen Informationsaustausch über islamische Zusammenhänge und Ziele statt auch über unsere Strategie und Taktiken, eher notwendig eine größere NIEDERLAGE vor. Ist
    Euch daas KLAR ?

    Es scheint den meisten hier auch noch immer nicht klar zu sein daß egal wie sich die CSU, die SPD oder sogar Organisations-NEUGRÜNDUNGEN entwickelt, es wesentlich AN UNS LIEGT, ob mit
    E r f o l g s a u s s i c h t gekämpft wird, und vielleicht ob überhaupt !

    Irgentwie ist hier, wie heute hier oben meist garnicht die Rede von ORGANISATION, von Taktiken oder einer sinnvollen Strategie ( Ausnahme: Petitionen und Protestbrief(mög-lichkeiten) ). Oder wenn, wie hier oben immerhin (!) von KÄMPFEN, dann
    m.M. nach völlig irreal, indem
    – wieder abwartend – die pure Hoffnung (!) auf eine große K R I S E geschoben wird und einem aus dieser großen Defensive & Unerfahrenheit irgendwie mächtigen Zuschlagen „Kampf um Leben und Tod“ usw..

    Selbst wenn solcherart VERZWEIFLUNGs- und Racheakte MÄCHTIG sein sollten und natürlich auch die allgemeine ((!)Vertrauens-) Krisen-entwicklung ein wesentliches Element ist, so würden auch aus dem dabei notwendig entstandenen Chaos die gut vorbereiteten-organisierten Kräfte den Hauptvorteil ziehen können,- und
    das wäre nicht zuletzt der Feind ( m.M. nach bei einer starken Energie-, Wirtschaft- und Finanzkrise – das ist gewissermaßen eine Einheit – unter den schlechten Voraussetzungen, die heute die demokratischen und islamkritischen Kräfte „mitbringen“, sowieso nicht für uns vorteilhaft, sondern für die islamische Ummah mit ihre internationalen und Clan-Strukturen, die dann neben ihren Aufgaben-Übernahmeangeboten an den durch Verschuldung allmählich gelähmten Staat, evtl. noch mit Essen und Benzin Nichtmoslems zusätzlich anlocken ! – Soetwas müsst Ihr Euch doch – bitte – einmal in Ruhe durchdenken . . . Wenn so wie
    hier bspw. auch führend in ISRAEL , aber auch in der SPD oder der CDU gedacht würde, dann würden die sehr wahrscheinlich nicht mehr existieren !

    Natürlich werde ich mich auch bei den jetztigen Neugründungen umsehen; aber auch
    m i t diesen bleibt das von mir Gesagte generell gültig, denn
    1., k ö n n e n diese, meiner Erfahrung nach schon garnicht die älteren Organisationen wie BPE, bei der vorliegenden großen Herausvorderung die notwendigen Kraftanstrengungen und den letztlich für die Republik als ganzes notwendigen Klärungs- (,(?)Reformations-) und Festigungsprozess,
    n i c h t uns ( hier) die Arbeit abnehmen, schon garnicht im Sinne eines weit verbreitetn Wahlverein-Bewußtseins, – wohl Vorarbeit geleistet haben,
    2. müßten auch die „lockeren“ Pi-Gruppen, erstrecht wenn sie sich an landesweiten Organisationen oder Neugründungen nicht beteiligen (wollen), ein QUALITATIVE Veränderung in der von mir hier nur anzudeutenden Richtung machen ( wodurch sie dann wiederum SINNVOLL wachsen könnten, statt nur aus Angst oder Wut Zulauf zu haben ) und
    3. gilt für beide, ob zu 1 oder 2 Organisierten, daß auch eine organisations-politische und programmatische Fehl-Orientierung weitere Niederlagen produzieren m u s s, selbst wenn es immer wieder kleine Aktions- oder Bucherfolge gibt bzw. geben sollte.

    Vergesst auch die reine AntiLINKstümelei, denn vor den naiven und besserdeutschen multi-kulturalistischen Linken haben ganz andere die Grundlagen für Deutschlands ORIENT(alis)IERUNG, oft „Rechte“ geschaffen ( 1882, 1914, 1935/36, in Ost und in München in den 50ern, 1973 ff.. s. bei Arabist http://www.WolfgangG.Schwanitz od. w.TellTheChildrenThetruth.com), – es gibt genug Leute aus a l l e n Richtungen, denen die Pro-Islamisierung gram und feind ist !

    V e r g e s s t die Orientierung auf den großen Knall, große Krise oder geniale Parteivorturner (- deren Rede- oder Organisationsfähigkeiten im konkreten Fall sicher nützlich sein könnten, w e n n die Strategie stimmt; nichts dagegen im einzelnen von den NL oder Swiss zu lernen) — wenn Ihr nicht immer der „Hase“ sein wollt, der den Ereignissen bzw ihren Machern hinterherläuft !

    – Es gibt soetwas wie politische Wissenschaft und Psychologie, gesammelte Erfahrungen aus Jahrhunderten: LASST sie uns an-wenden, damit sich die Gesamtlage wendet !
    Hast Du Ideen ?? – Ich schon ! freeEnergie@web.de

  30. #47 AvAntiManipulanti
    Es ist vorbildlich, daß sie sich wirklich Gedanken darüber machen, wie man systematisch vorgehen könnte.
    Aber Sarrazin war nur ein öffentlicher „Unfall“, denn an ihm sollte ja schauprozessartig das berühmte Exempel vorgeführt werden. Nur hatten unsere GEZ/MSM-Propagandisten halt nicht erwartet, daß es diesmal nicht funktionieren würde, da Sarrazin jenseits aller „Nazi“Tümelei steht und als höchst integre öffentliche Persönlichkeit gilt – auch wenn sie dies jetzt weiterhin vergeblich anzugreifen versuchen.

    Sarrazin war ein Unfall, ein – wirklicher – Einzelfall. Aber er hat nur zu weiterer Taqqiya und noch größeren „Integrationsbemühungen“ geführt.
    Die Ms (inkl. Multikultis) haben aber natürlich auch aus Sarrazin gelernt, d.h. es darf jetzt auch schon ‚mal ein Islamkritiker mehr in einer der öden Edelquatschbuden sitzen. Und Nichtigkeiten wie S21 oder Castor werden breitgetreten, Ablenkung, Ermüdung etc..

  31. #19 Turkiye Cumhuriyeti (09. Jan 2011 21:31) Ich will kein Rassist sein aber Araber und Wahhabiten ticken nicht ganz richtig.

    Wenn Sie keine rassistische Aussage tätigen möchten könnten Sie es ja zum Beispiel so formulieren:

    Islamisch geprägte Araber ticken nicht ganz richtig.

    Gruß

  32. ff.
    Die Ms haben Recht, wenn sie sagen, daß sie uns mit Hilfe unserer eigenen Gesetze besiegen werden: Und deshalb gibt es keine gesetzliche Lösung für die herrschenden irrwitzigen Verhältnisse. 99% der sog. Vertreter des Gesetzes arbeiten aktiv für die Aufrechterhaltung und Verstärkung derselben: 99% in der Politik, Ämtern, Verwaltungen, Justiz, Polizei, bis zur Bundeswehr. Das „stählerne Gehäuse“ (Max Weber) ist und bleibt hübsch stabil.

    Ein „produktiver“ Vorschlag, der zugleich höchst fragwürdig und gefährlich ist: Wir brauchen „undichte“ Stellen bei Polizei, Justiz, Sozialaämtern, so daß man (nachprüfbare?!) Daten über all die Intensivtäter, die jahrelang systematisch vorgehenden Systembescheißer usw. veröffentlichen kann, am besten inkl. amtlichen Schriftstücken. Ich würde mit solchen Leuten gerne (Einbahn-)Brieffreundschaften eingehen. Wie gesagt: Höchst fragwürdig und gefährlich. Wirkliche Täter sollten v.a.D. den Pranger fürchten. Ach ja, zu den verständlicherweise allzeit edlen Bedenkenträgern kann ich nur sagen: Siehe oben!

    Übrigens sind auch aktuell Infos zu No-go-Areas u.a. immer höchst willkommen. Da freuen sich die Bürgermeistergrinseköppe.

  33. #38 scabo und vor allem alles auf Sand gebaut. Die ersten Absenkungen auf der Palme sind Realität. Aber ansonsten ist Dubai ein Stadtstaat, indem man getrost einen herrlichen Urlaub verbringen kann.

  34. 😆 😆 😆

    Wisst Ihr auch, dass der Pakistani nach
    Doitschland abgeschoben wurde?
    Tja, da guckt Ihr blöd ❗ 😯

    😆 😆 😆

  35. @#53 Querschuss (10. Jan 2011 09:15)

    Aber ansonsten ist Dubai ein Stadtstaat, indem man getrost einen herrlichen Urlaub verbringen kann.

    Was soll diese Aussage hier?!?!?! Sie ist voll daneben, weil Dubai&Co ein Ali-Baba-Land ist, somit dort keinen Urlaub macht!!! Ich reise nicht dorthin, ebenso nicht in die anderen islamischen Länder!
    Wer nach Dubai&Co reist, unterstützt faule Säcke, die sich Ölscheichs nennen. Denn die Herren Ölscheichs haben das Arbeiten nicht gerade erfunden. Faule Säcke darf man nicht unterstützen!!!
    Viele Grüße von einer Arbeitnehmerin, die anständig zu ihrem Arbeitgeber ist, somit ordnungsgemäß zu ihrem Dienst erscheint.

  36. Sollte irgendwann mal jemand mit einer Spendenbüchse für das finanziell abgesoffene Dubai&Co aufkreuzen, verscheuche ich diesen Spendensammler. Denn von mir gibt es kein einziges Mäuschen für Dubai&Co!

Comments are closed.