Schwuler Türke bei KallwassWas macht ein guter Moslem, wenn er schwul ist? Er verbirgt seine Gefühle und heiratet eine Frau. Diese Problematik wurde am Dienstag in der Sat.1-Pseudo-Reality-Show „Zwei bei Kallwass“ thematisiert: Ein strenggläubig erzogener, schwuler Türke verliebt sich in einen Deutschen, will aber eine türkische Frau heiraten, um die Familienehre nicht zu beschmutzen.

Im Laufe der Diskussion kommt das Problemfeld Islam und Homosexualität zur Sprache, jedoch auch arrangierte Hochzeiten, und muslimische Vorstellungen von Familienehre. Entweder man ist schwul oder man ist Türke – beides gleichzeitig kann man nicht sein. Wenn ein Türke schwul ist, „muss er geheilt werden“. Auch wenn der Fall von Schauspielern nachgespielt wird, basiert er auf einer realistischen Geschichte. Ganz schön inkorrekt für Sat.1.

Die Sendung hier in voller Länge:

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

139 KOMMENTARE

  1. Nicht euer ernst ?

    Hab meinen TV ausm Haushalt verband damit ich in sowas nicht ständig reinzappen muss.

  2. Wenn ein Türke schwul ist, “muss er geheilt werden”.

    Wie will man eine angeborene Veranlagung, die in allen Ländern und Völkern angeblich ca. 10 % der Bevölkerung betrifft und die es auch bei anderen Säugetieren gibt, „heilen“ ?

    Ob man einen „Hetero“ auch zum „Homo“ „umerziehen“ könnte, darf ernstlich bezweifelt werden.

    Eckhardt Kiwitt, heterosexuell

  3. #2 A Prisn (13. Jan 2011 21:10)
    Wie will man eine angeborene Veranlagung, die in allen Ländern und Völkern angeblich ca. 10 % der Bevölkerung betrifft und die es auch bei anderen Säugetieren gibt, “heilen” ?

    Man kann jedenfalls zu Enthaltsamkeit erziehen …

  4. 😆

    „Isch figg deutschen Schlamper„, oder wie soll das dann auf Deukisch heissen…
    😆

    Nein, Scherz beiseite, etwas ungewöhnlich ist das für SAT 1 wirklich.

    Aber Unkorrekt wäre gewesen, den im Koran angedachten Umgang mit Schwulen zu thematisieren und auch darzustellen, dass sich Schandmorde nicht nur auf Mädels beschränken.

  5. .. und wie sieht es bei dem mit animaler Neigung aus? Moslem und Homo???

    …nicht andersartig sondern abartig!

  6. #2 A Prisn (13. Jan 2011 21:10)

    …,die in allen Ländern und Völkern angeblich ca. 10 % der Bevölkerung betrifft …

    Wo ist denn diese „Traumquote“ her? Mehr Homos als Islamkritiker? 😆

  7. Im Koran steht doch daß vor dem Samenerguß Aluah Dingsbums gerufen werden muß und alles ist o.k.

  8. BTW:

    Ich hab mal gelesen das im Islam nur der Arschgefickte(sorry) als Schwul gilt, der andere nur gerade nichts anderes zur Hand hatte.

    Ist ja auch bekannt das Tiere mal herhalten müssen, in der Türkei gibs z.b eine Hunde-Plage, Tierschützer die die Tiere vorfanden, hatten erhebliche Verletzungen im Analbereich.

    Zudem gibs in Istanbul doch einer der größten Homo-Szenen ?!

  9. @#13 Irish_boy_with_german_Father

    In der Materie kenne ich mich überhaupt nicht aus. Wechseln die nicht ab?

  10. Vielleicht ist der Islam gegen Homosexualität, weil es bei freier Homosexualität bei den Moslems keinen Nachwuchs mehr geben würde.

  11. #14 H_Trismegistos (13. Jan 2011 21:25)

    Keine Ahnung, fragt mal morgen in der Moschee deines Vetrauens nach :mrgreen:

  12. #13 Irish_boy_with_german_Father (13. Jan 2011 21:23)

    Ich hab mal gelesen das im Islam nur der Arschgefickte(sorry) als Schwul gilt, der andere nur gerade nichts anderes zur Hand hatte.

    Auch das ist richtig…

  13. Es gibt viele Schwule Moslems…
    Das Massenbücken inner Moschee ist doch eigentlich auch eine Massen Gay Orgie 😉
    Und der Imam trägt rote Strapsen !!

  14. Kann man diese Sendung spezifisch als islamkritisch und aufklärend betrachten?

    Eher nicht. In anderen Kulturen gibt es auch noch genug Feindseligkeiten gegen Homosexuelle.

    + + + + + + + + + + + + + + + + + + +

    #2 A Prisn (13. Jan 2011 21:10)

    Wenn ein Türke schwul ist, “muss er geheilt werden”.

    Wie will man eine angeborene Veranlagung, die in allen Ländern und Völkern angeblich ca. 10 % der Bevölkerung betrifft und die es auch bei anderen Säugetieren gibt, “heilen” ?

    Ob man einen “Hetero” auch zum “Homo” “umerziehen” könnte, darf ernstlich bezweifelt werden.

    In diesem Fall ist wohl eher die „Behandlung“ mit einem Messer oder einem stumpfen Gegenstand gemeint.

  15. #12 H_Trismegistos (13. Jan 2011 21:22)

    Die Sure und den Vers müsst ich jetzt suchen, aber soweit ich mich erinnere, heisst es in „Mein Koran“, dass gleichgeschlechtliche Liebe oder Sex schariamässig mit den üblichen Körperstrafen bestraft werden muss.
    Na ja, wie sollen Koranstrafen auch sonst aussehen, wenn nicht mit Prügel oder mit Steinen.

  16. WSD hat das schon beantwortet wenn das stimmt.
    Aber ungerecht scheint mir das schon.

    Ich weiß nicht ob die Moschee meines Vertrauens der richtige Ansprechpartner ist.
    Vielleicht bringt eine Anfrage bei Schwesterwelle oder Wowi Licht in das dunkel 🙂

  17. #13 Irish_boy_with_german_Father (13. Jan 2011 21:23)

    BTW:

    […]
    Ist ja auch bekannt das Tiere mal herhalten müssen, in der Türkei gibs z.b eine Hunde-Plage, Tierschützer die die Tiere vorfanden, hatten erhebliche Verletzungen im Analbereich.
    […]

    Die Tierschützer? 🙂

  18. #18 WahrerSozialDemokrat (13. Jan 2011 21:31)

    #13 Irish_boy_with_german_Father (13. Jan 2011 21:23)

    Ich hab mal gelesen das im Islam nur der Arschgefickte(sorry) als Schwul gilt, der andere nur gerade nichts anderes zur Hand hatte.

    Auch das ist richtig…

    Mal wieder typisch islamische Logik 🙂

    Sofern alles freiwillig.

  19. „Es kann nicht sein, was nicht sein darf!“

    Man, riecht das hier nach Testosteron!

    😉

  20. #20 Andre69 (13. Jan 2011 21:31)

    Pssssst….Etwas mehr Kultursensibilität bitte, Du beleidigst gerade deren Riten und Ährä…..aber interessanter Ansatz, warum Mohammed wohl ausgerechnet diese Gebetshaltung einführte?

    😆

  21. #15 FreeSpeech (13. Jan 2011 21:26)

    Vielleicht ist der Islam gegen Homosexualität, weil es bei freier Homosexualität bei den Moslems keinen Nachwuchs mehr geben würde.

    Aha! Wenn es erlaubt ist, klappt es auch bei den Männern mit dem Nachwuchs?
    Da habe ich in Biologie irgendwie nicht richtig aufgepasst. 😉

  22. Das ist einfah Disziplin, da macht nicht jeder, was er will, sondern was sich in der Geminschaft gehört, deswegen gehen wir ja unter mit unserem liberalen „jeder darf alles“!

    #13 Irish_boy_with_german_Father (13. Jan 2011 21:23)

    Ist ja auch bekannt das Tiere mal herhalten müssen, in der Türkei gibs z.b eine Hunde-Plage, Tierschützer die die Tiere vorfanden, hatten erhebliche Verletzungen im Analbereich.

    Wieso hatten die Tierschützer Verletzungen im Hintern?? 😀

  23. @ #9 WahrerSozialDemokrat (13. Jan 2011 21:21)

    Wo ist denn diese “Traumquote” her?

    War vor geraumer Zeit im SPIEGEL zu lesen. Deshalb schreibe ich auch „angeblich ca. 10 % der Bevölkerung …“.

  24. #29 H_Trismegistos (13. Jan 2011 21:41)

    Fahrradfahrende Ökos auch, bei so einer Betveranstaltung gibts jede Menge Fahrradständer.
    :mrgreen:

  25. Paedophilia ‚culturally accepted in south Afghanistan‘

    British forces were advised by a military study that paedophilia is widespread and culturally accepted in southern Afghanistan.

    British officers requested the study to help them understand the sexual behaviour of locals and Afghan comrades

    Older, powerful men boosted their social status by keeping boys as sexual playthings and the practice was celebrated in song and dance, a military study claimed.
    British officers in Helmand requested the study to help them understand the sexual behaviour of locals and Afghan comrades after young soldiers became uneasy they were being propositioned.
    American social scientists employed to help troops understand the local culture reported that homosexual sex was widespread among the Pashtun ethnic group in southern Afghanistan.
    Strict separation of men and women, coupled with poverty and the significant expense of getting married, contributed to young men turning to each other for sexual companionship.
    „To dismiss the existence of this dynamic out of desire to avoid western discomfort is to risk failing to comprehend an essential social force underlying Pashtun culture,“ the report said.

    The study, called ‚Pashtun Sexuality‘, said that as well as willing sex between young men, „boys are appreciated for physical beauty and apprenticed to older men for their sexual initiation“.
    The practice of ‚bache bazi‘ or boy play, is known throughout Afghanistan, but is particularly renowned in the city of Kandahar next to Helmand, where prepubescent boys are widely admired.
    Western soldiers often report feeling unease at the attentions of their Afghan comrades, who are affectionate with each other and sometimes wear make-up.
    British troops have also talked of their disgust at police or militias keeping young boys as hangers on.
    Anna Maria Cardinalli, author of the report, said British officers requested the research in the summer of 2009 when she worked with them in Lashkar Gah.
    She said: „They were having young men who were beginning to feel uncomfortable because they felt they were being approached.“ She said the study gave no advice about what action troops should take if they confronted paedophilia.
    A spokesman for the Ministry of Defence said: “Afghanistan is a sovereign nation with its own law under which the sexual abuse of children is illegal.
    “British forces working as part the wider [coalition] force continue to work with and assist the Afghan National Security Forces, including the Afghan National Army and Afghan Police, to ensure that the rule of law in Afghanistan is adhered to and upheld.”

  26. Und wenn ein Mann bei einem Manne liegt, wie man bei einem Weibe liegt, so haben beide einen Greuel verübt; sie sollen gewißlich getötet werden, ihr Blut ist auf ihnen.

    OH Entschuldigung falsches Buch.

  27. #35 RealEuropean (13. Jan 2011 21:46)

    British forces were advised by a military study that paedophilia is widespread and culturally accepted in southern Afghanistan.

    Und Gutmensch_Innen denken das wird da unten was mit Demokratie, Menschenrechten und und und….

    Die ticken im Kopf noch vor der Steinzeit,
    was meint ihr was da los ist wenn wir wieder weg sind.

  28. Für viele Schwule aus muslimischen/islamischen „Kultur“kreis ist das nicht eine Frage von „schiefen Blicken“, sondern es ist eine Frage von Leben oder Tod – und Islamisten propagieren auch in Europa Mord gegen Schwule:

    Islam-Schulen in Großbritanien:
    Mord an Schwulen und Hass gegen Juden auf dem Lehrplan

    http://www.haolam.de/?site=artikeldetail&id=3661

  29. #36 myotis (13. Jan 2011 21:50)

    Und wenn ein Mann bei einem Manne liegt, wie man bei einem Weibe liegt, so haben beide einen Greuel verübt; sie sollen gewißlich getötet werden, ihr Blut ist auf ihnen.

    OH Entschuldigung falsches Buch.

    Da kann sogar ich – als gebürtiger Atheist – behaupten, dass solche Aufforderungen aus der Bibel in der Regel heutzutage nicht mehr befolgt werden.

  30. Die Sendung hier in voller Länge:

    Habt ihr eigentlich noch alle Tassen im Schrank? Einen Zusammenschnitt dieser Unterschichten-TV-Scheiße von max. 1:30 min. wäre das Äusserste was ich mir antun würde, aber auch wirklich das Allah_äusserste! 😉

  31. #32 A Prisn (13. Jan 2011 21:43)

    Ich denke die 10% beruhen auf:

    „So schätzten sich etwa in einer repräsentativen Emnid-Umfrage aus dem Jahr 2000 nur 1,3 bzw. 0,6 Prozent der in Deutschland lebenden Befragten als schwul bzw. lesbisch sowie 2,8 bzw. 2,5 Prozent als bisexuell ein. Gleichzeitig gaben aber 9,4 Prozent der Männer und 19,5 Prozent der Frauen an, sich vom eigenen Geschlecht erotisch angezogen zu fühlen.“

    Vgl. TNS Emnid, Presseunterlagen Eurogay-Studie „Schwules Leben in Deutschland“ (Hamburg 2001).

    Leider wurden ab ca. 2001 alle repräsentativen Umfragen zu diesem Thema eingestellt…

    Es gibt in Deutschland mehr Mohammedaner als Schwule!

    Von homoerotische und islamerotische Anziehungen mal abgesehen!

  32. #3 Columbin (13. Jan 2011 21:14)
    Man kann jedenfalls zu Enthaltsamkeit erziehen

    Verbale Enthaltsamkeit täte Dir bei solchen Äußerungen gut!

  33. Wann versteht endlich der naivste und dümmste Gutmensch, dass Untoleranz, Gewalt und Terror zentraler Bestandteil dieser (Steinzeit-)Religion ist? Es lang ein Blick in ein x-beliebiges Land wo Moslems das Sagen haben und die heile weltfremde Welt unserer Gutmenschen zerbröselt ins Nirwana.

    Aber Gutmenschen haben gar nicht die Zeit die Realität anzuerkennen. Die naiven Gutmenschen sind viel zu viel damit beschäftig ihr Weltbild wieder schön zu reden. Arme Gutmenschen. Der Aufschlag in der Wirklichkeit wird für euch sehr schmerzhaft werden.

  34. als nachgewiesener homosexueller Türke bleibt mann immerhin wegen psychischer Krankheit von der Wehrpflicht verschont

  35. Und linksgrüne Schwule die sich für den Islam stark machen sollten sich schon mal einen schönen Baukran raussuchen.

    Denn wenn unsere Steinzeitgotteskrieger das Sagen hier in Deutschland haben dann ist es aus mit Toleranz.

    Dann zählt nur noch islamische Untoleranz. Das werden die meisten schwule Grüne nicht mehr erleben, da die Scharia Schwule zu „unwerten Leben“ erklärt!

  36. #43 WahrerSozialDemokrat (13. Jan 2011 22:02)

    P.S. Und die 1,3 (Homo) + 2,8 (Bi) = 4,1 % sind diese 4% Homosexuelle die auch gerne immer wieder zitiert werden…

    Mehr Sachlichkeit tut uns allen gut!

    Besonders mir! 😉

  37. @#46 Kaffeeschluerfer
    … aber nur wenn man Hochglanzfotos des vollzogenen Aktes vorlegt die zur Erheiterung und Vervollständigung der privaten Pornosammlung verhilft

  38. Die Geschichte hat es gezeigt waren die größten Schwulenhasser immer selbst schwul.

    Ihr Hass kam davon, dass sie voller Neid auf Schwule blickten, die ihre Veranlagungen frei auslebten. Deshalb liesen die Schwulenhasser die Schwulen ermorden, einsperren oder in Konzentrationslager stecken.

    Und da Mohammed die Schwulen so hasst ist es nicht ausgeschlossen, dass der große Prophet heimich ein Homosexueller war!

  39. http://www.youtube.com/watch?v=j0BOKGDSo7o

    Brandrede über Kadri Ecvet Tezcan von Mag. Ewald Stadler – So leidenschaftlich und engagiert sollte jede Rede sein, die sich um die Themen Islamisierung, muslimische Gewalt und Einmischung der Türkei in innere Angelegenheiten anderer Länder dreht.

    einfach geil 😉

  40. #5 A Prisn (13. Jan 2011 21:16)

    Gendefekt ist das passende Wort.

    Homosexualität ist alles, aber nicht natürlich.

  41. Ich hab mal gelesen das im Islam nur der Arschgefickte(sorry) als Schwul gilt, der andere nur gerade nichts anderes zur Hand hatte.

    So ist es! Ein schwuler Freund von mir machte regelmäßig Urlaub in der Türkei, in Tunesien und Marokko. „Wenn die Männer dort einen blonden Mann oder weißen Arsch sehen, dann können die sich nicht mehr zurückhalten [vor Freude und Geilheit]“, erzählte er mir oft. Aber die Freunde oder die Familie dürfe so etwas natürlich nie erfahren. Bei denen gebe man sich sozial erwünscht. Eine extreme Doppelmoral herrsche dort.

    Es gibt auch nicht wenige junge muslimische Männer – dort oder auch hier in Deutschland – die sich mit gewissen Diensten ihr Einkommen ein bischen aufbessern, und sie haben Spaß dabei, das kann man nicht übersehen.

    Die Stricherszene im Ruhrgebiet ist auch eher in orientalischer oder südosteuropäischer Hand. Das sah vor 5 bis 10 Jahren noch anders aus.

  42. Jede Gruppe die betroffen ist und das sind ja wohl alle ausser männliche Moslime, sind Opfer dieser Irrwitzigen Terror Ideologie.
    Deshalb haben auch alle ein Interesse daran, diesen Irrsinn nicht zu zulassen. Christen, Frauen, Homos, Atheisten, Buddhisten usw. genau deshalb muss jede Gruppe an sich angesprochen werden und wenn Homos 10%! ausmachen, sind sie alleine schon wegen ihres zusammen halt als (lach) Homogene Gruppe für uns Islamkritiker wichtig!!!!! Auch wenn der eine oder andere, wie ich selber, ne Homophobie hat, meine Islamophobie ist 1.000.000 mal schlimmer, Gott sei dank!!!!!

    😉

  43. Sorry für OT aber :
    Jetzt kommt Maybrit Illner mit dem Thema Kommunismus…. mit dabei Gesine Lötzsch !!!
    Und danach bei Markus Lanz Kaya Yanar der sein „Buch als antwort auf Sarrazin“ vorstellt…..

  44. #54 Erzengel

    Natürlich. Starkes Indiz für Widernatürlichkeit ist ja immer das Vorkommen in der Natur.
    Leute gibt’s…

  45. #2 A Prisn (13. Jan 2011 21:10)

    Ob man einen “Hetero” auch zum “Homo” “umerziehen” könnte, darf ernstlich bezweifelt werden.

    Warum sollte man den auch „umerziehen“? Er ist doch völlig normal und macht den Religionen, da er ja (überwiegend) für Nachwuchs sorgt, keine Probleme.

  46. Deutsche Schwule stehen nach wie vor vor ähnlichen Problemen. – Wie? Nein, ich bin nicht schwul! Ich kenne nur den einen oder anderen Schwulen sehr gut.
    Übrigens hat Oliver Kalkofe pseudo-dokumentarischen Talk-Trash mit gestörten Laienschauspielern a la „Kallwass“ super persifliert – und unabsichtlich den Islam mit einem an sich sehr ernsten Thema gleich mit: http://www.youtube.com/watch?v=gkKEqVxteA8 😉

  47. #50 H_Trismegistos (13. Jan 2011 22:10)

    lach – dafür hat das türkische Militär die größte schwule Pornosammlung der Nation.

    Ich sage mal so. Es gibt zahlreich ältere „Südländer“ in Berlin, die sich an den bekannten Cruising-Orten rumtreiben.
    Genügend Schwule wissen, wie es in Kreuzkölln aussieht – die „Einzelfälle“ werden eisern geleugnet.

    OT zum Linksextremismus
    http://www.bz-berlin.de/bezirk/friedrichshain/die-neue-linke-gewalt-in-berlin-article1087669.html

    http://www.bz-berlin.de/bezirk/friedrichshain/koerting-liebig-projekt-wird-geraeumt-article1088433.html

    „Der Rechtsstaat wird sich durch Linksterroristen nicht erpressen lassen“, so Körting am Donnerstag im Abgeordnetenhaus. Er verurteilte den Anschlag und die Drohungen gegen den Friedrichshain-Kreuzberger Bezirksbürgermeister Franz Schulz (Grüne). „Eine echte Gefährdung des politischen Klimas in der Stadt ist zu befürchten“, sagte Körting.

    Zu dem Brandanschlag in der Nacht zu Dienstag hatte sich eine „Autonome Gruppe“ bekannt.

    Die Räumung von Liebig14 wird eine interessante Nagelprobe für den rot-roten Senat

  48. #47 Hellgate (13. Jan 2011 22:09)
    Und linksgrüne Schwule die sich für den Islam stark machen sollten sich schon mal einen schönen Baukran raussuchen.

    Dies ist das Paradoxe. Auf jedem „Schwul-lesbischen Straßenfest“ hier, gibt es auch Podiumsdiskussionen mit lokalen Politikern. Jedes mal wird u.a. über Rechtsextremismus und Toleranz „diskutiert“ (Es sind sich ja alle einig!). Es ist ein Lobgesang auf Multikulti! Das Thema „Islam, Gewalt und Homosexualität“ existiert dort nicht. Das ist als wären Juden in den 30er Jahren mit Hitlergruß, das Horst-Wessel-Lied singend, durch die Straßen gelaufen! Und das aus Überzeugung! Ich kann das nicht begreifen!!!

  49. Passt nicht ganz hier her aber, wenn ich an die „gekündigten“ Räume für die Freiheit denke frage ich mich, warum machen wirs nicht AUCH so

    Die Mohamedaner tarnen sich als normale Bürger, mittels Taquia um uns zu unterwandern. Warum hebeln wir die Gutmenschen nicht genauso aus und machen einen auf antiNazi und deklarieren dann den Islam ebenfalls als faschistisch. So kommt man über die erste Runde und kann sich etablieren, ohne dass die Antifa auf einen los geht.

    😉

  50. Nachtrag

    Das funktioniert bestimmt bei den Grünen Sozialisten/ Kommunisten mit ihrer Öko Tarnjacke hast ja auch funktioniert.

    😉

  51. Abgesehen, dass diese Kallwas-Sendung wirklich für die voyeuristische Unterschicht gedacht ist ( Angeblich wahre Fälle! Aber wer glaubt das schon?!Das ist genauso zusammenkonstruiert wie all die anderen Quotensendungen!), finde ich das auch unter therapeutischem Gesichtspunkt völlig indiskutabel. Ich dachte, die Frau sei Psychotherapeutin. Dass die sich für so etwas hergibt! Na ja, es bringt halt Kohle.
    Diese „psychotherapeutische“ Beratung ist extrem moralisierend, d.h. die Kallwas moralsiert ständig, sagt den Klienten, was zu tun ist, was kriminell, verboten, unsnständig ist…
    Wenn die auch in Wirklichkeit so arbeitet, verliert sie ihre Klienten / Patienten, denn wer braucht schon eine so moralisierende, wertende Therapeutin? Und das gerade bei der Arbeit mit Familiensystemen! Sie schreibt den Klienten Dinge vor, an denen sie ja bereits gescheitert sind, das wäre so, als würde ein Therapeut einem Säufer sagen, er solle aufhören zu saufen oder einem Fixer, er solle aufhören zu fixen, einer Magersüchtigen, sie solle mehr essen. Einfach lächerlich!
    Sat1 hat übrigens auch auf politische Korrektheit / Gendermainstream geachtet, denn die gute Dame hat einen Assistenten, keine Assistentin.

    Aber auch die Tendenz, die sich hier wieder abzeichnet, der starke Geburtenrückgang Deutscher gehe auf eine Zunahme der Homosexualität zurück, ist einfach nur dumm und verkennt schlichtweg die Vielschichtigkeit des Problems. Eine einfache Antwort auf hochkomplexe Zusammenhänge ist vielen ja wichtig, um nur nicht denken zu müssen ( falls überhaupt möglich ).

  52. #57 mr.scotty (13. Jan 2011 22:17)

    Sorry für OT aber :
    Jetzt kommt Maybrit Illner mit dem Thema Kommunismus…. mit dabei Gesine Lötzsch !!!
    ——————————–

    Wie ekelhaft dieser Salonbolschewik und Achmachmirdenjihadgroopie Peyman doch ist. Der Man ist eiskalt. Ein Realitätsverweigerer, der auch über Leichen gehen würde, hätte er die Macht dazu. So aber wirkt er „nur“, „kulturerzieherisch.
    Wiederlicher Zeitgenosse… 😈 :mrgreen:

  53. zu 52:

    Diese Theorie ( Abwehrmechanismen/ Ungeschehenmachen, Verkehrung ins Gegenteil, projektive Identifikation, Rationalsierung, Sublimation, Intellektualiseirung…)
    müsste sich ja auch auf die Homophoben hier bei PI problemlos anwenden lassen.

  54. #60 TheNormalbuerger (13. Jan 2011 22:18)

    #43 WahrerSozialDemokrat (13. Jan 2011 22:02)
    „Es gibt in Deutschland mehr Mohammedaner als Schwule!“

    Wieder ein Beispiel für falsche Einwanderungspolitik! Oder? 😉

    Wenn ich wählen müsste, dann laufe ich lieber im rosa Kleidchen rum, als meine Frau unter eine Burka zu zwingen!

    Aber lieber möchte ich beides nicht! 😉

    Weder es tun, noch für gut halten!

    Aber hier mal zwei Schwule mit der Burka in Paris:

    WSD-Film: Kölsch-Niqabitch 2011
    http://tinyurl.com/248dafl

    Würde mich freuen, wenn meine homoerotischen Freunde es im Kölner Karneval aufgreifen…

    P.S. Die Aktion in Paris war eine Pro-Islam-Aktion! 🙁

  55. @ #71,72 Antivirus

    Aber nicht in einem PI-Beitrag oder hab ich den verpasst?
    Das mit dem YT Channel kann mir egal sein ist nicht meiner und solange er es anbietet.

  56. #21 WahrerSozialDemokrat
    Ansonsten ist das Thema für den Arsch!
    Und das war ernst gemeint! Mit Homo-Solidarität oder Homo-Feindschaft werden wir nix gewinnen.

    Ich zitiere aus den Leitlinien von PI:

    „Wir hingegen sehen es als unsere staatsbürgerliche Pflicht an, mit den von diesen religiösen Wahnideen Unterdrückten, Diskriminierten und Verfolgten solidarisch zu sein. Wir wollen laut sein, wenn die politische Korrektheit Schweigen einfordert, wir wollen hinsehen, wo Wegsehen als „Vermeidung von Vorurteilen“ gilt. Wir reichen allen freundschaftlich die Hand, die gemäß dem Grundgesetz und den Menschenrechten in unserem Land leben wollen.“

    Dem ist nichts hinzu zu fügen.

    „Wahrer Sozialdemokrat“! Ich hatte Sie mal als Schwulenhasser bezeichnet, was Sie sehr geärgert hatte. Dafür entschuldige ich mich. Ich glaube nicht, daß Sie Schwule (und Lesben hmm?) hassen oder deren expliziter Feind sind. Daher zitiere ich auch Sie, da Sie – im Gegensatz zu *hassern – die Fähigkeit haben, sich differenziert äußern zu können. Benachteiligen wollen Sie Schwule jedoch schon! Wenn Schwule (vom Islam) diskriminiert werden, sollen wir wegschauen, soll PI schweigen. Denn Ihrer Meinung nach soll PI für vom Islam unterdrückte Frauen, Christen, Islamkritiker, politisch anders Denkende und alle sonstigen vom Islam verfolgte Solidarität zeigen. Nur bitte nicht für Schwule! Ich zitiere Sie noch einmal: „Mit Homo-Solidarität oder Homo-Feindschaft werden wir nix gewinnen.“

  57. Was sagt denn unser Aus Minister dazu ? Sollt doch ein Grund sein jegliche diplomat . Beziehungen einzustellen ?

  58. Das ist nicht Euer Ernst, dass Ihr hier eine der grottenschlechten Sendungen des Unterschichtenfernsehens thematisiert?!

  59. #76 Charles B.

    „Wenn Schwule diskriminiert werden, sollen wir wegschauen, soll PI schweigen.“

    Was soll dieser Unsinn denn jetzt? Wer soll wann diesen Nonsens gesagt haben, Mr. Charles B. ?

    Gerade auf PI wird häufig auf die diskriminierende Verfolgung Homosexueller aufmerksam gemacht.

  60. @#79 myotis (13. Jan 2011 23:01)

    Naja, aus dem gleichen Land heißt es nun

    NEW YORK – Eine ‚respektierte Prophetin‘ aus den USA behauptet, den Grund für das massive Tiersterben der letzten Wochen gefunden zu haben: Homosexualität.

    Gott tötete die Vögel aus Rache für die Schwulengesetzgebung der USA. Schließlich könnten offene homosexuelle Beziehungen zu Eheschließungen führen und diese seien laut Bibel nun einmal verboten.

    http://www.dnews.de/nachrichten/verrucktes/409770/schwule-sind-tiersterben-verantwortlich.html

    Scheinbar wirken sich schwul/lesbische Soldaten in Israel nicht negativ aus

  61. #76 Charles B. (13. Jan 2011 22:53)

    Ich hatte Sie mal als Schwulenhasser bezeichnet, was Sie sehr geärgert hatte. Dafür entschuldige ich mich.

    Dafür bedanke ich mich und nehme die Entschuldigung gerne an, nicht weil ich noch genau weiß worum es damals ging, sondern weil ich mich darüber wieder ärgern würde. 😉
    Respekt vor Ihnen es zu sagen!!!

    Benachteiligen wollen Sie Schwule jedoch schon!

    Ganz klar: Nein! Aber tatsächlich gestehe ich der Ungleichheit nicht die Gleichheit zu! Ich habe kein Problem mit Unterschieden, sondern nur ein Problem unterschiedliche Extreme zum allgemeinen Selbstverständlichen zu machen!

    Denn Ihrer Meinung nach soll PI für vom Islam unterdrückte Frauen, Christen, Islamkritiker, politisch anders Denkende und alle sonstigen vom Islam verfolgte Solidarität zeigen. Nur bitte nicht für Schwule!

    Nein! Das ist bezüglich Ihrer Schlussfolgerung nicht meine Meinung! Ganz im Gegenteil! Schade, das Sie den folgenden Satz von mir missverstanden haben:

    Ich zitiere Sie noch einmal: “Mit Homo-Solidarität oder Homo-Feindschaft werden wir nix gewinnen.”

    Damit meinte ich uns! Uns über Homosexualität zu streiten ist quatsch! Der eine mag es, der andere nicht, dem nächsten ist es egal! Auch wenn Homosexualität übergebührende Betonung erhält, so ist diese vollkommen unbedeutend bezüglich Islamkritik!

    Und ich weigere mich schlicht gegen eine Überbetonung von Minderheiten! Aber Sie haben Recht! Man muss es Betonen!

    Gruß WSD

  62. Sorry aber, da bin ich besseres von PI gewöhnt. Dieser Bericht über das täglichlaufende „Asi-TV“ is unnötig. Prinzipiell so Niveaulos wie Muslimisches Gedankengut.

  63. @ #86 Antivirus

    Fand die Sendung nicht schlecht war zwar PC aber doch sehr offen und mit den üblichen verdächtigen.

  64. @Wahrer Sozialdemokrat

    Ich zitiere:

    „Und ich weigere mich schlicht gegen eine Überbetonung von Minderheiten!“

    Würden Sie sagen, das Islamkritiker in Deutschland derzeit der Mehrheit angehören? Ich würde mir eine größere Präsenz dieser MINDERHEIT in der öffentlichen Meinungsbildung wünschen. Sie nicht?

    In irgendwas sind wir alle Minderheiten….

    Mensch, diese Homos müssen ja Supermenschen sein, wenn viele davor soviel Angst haben und die missionieren oder bomben nicht mal…..

  65. #67 froschy (13. Jan 2011 22:27)

    Sagen wir mal so: es wäre durchaus „hilfreich“, wenn es eine explizit linke islamkritische Bewegung gäbe.

    Aber aus den Ecken Schwarzer und Giordano kommt ja auch nichts mehr.

  66. #91 WahrerSozialDemokrat (14. Jan 2011 00:53)

    Political Correctness 1v3
    http://tinyurl.com/28u8pfc

    Ich behaupte mal, dass „Political Correctness“ genauso alt wie die Menschheit selbst ist. Natürlich nicht unter diesen Namen.
    Im Mittelalter hätte es wohl „Religious Correctness“ geheißen.

    „Political Correctness“ ist nichts weiter als eine marxistische Ideologie.

    Was haben die Irrtümer von Marx mit PC zu tun?
    Helfen Sie mir bitte auf die Sprünge!

  67. Wahrer Sozialdemokrat:
    Aber tatsächlich gestehe ich der Ungleichheit nicht die Gleichheit zu!

    Den Satz verstehe ich nicht. Wem gestehen Sie was nicht zu? Ungleichheit ist das Gegenteil von Gleichheit. Alle Menschen sind auf eine Art gleich auf andere Art sehr ungleich.

    Ich habe kein Problem mit Unterschieden, sondern nur ein Problem unterschiedliche Extreme zum allgemeinen Selbstverständlichen zu machen!

    Ich halte Homosexualität nicht für extrem, denn Sie lieben und streiten sich genau wie Heterosexuelle. Selbst ihre sexuellen Praktiken sind die gleichen (bis auf Vaginalvekehr)! Auch Heteros machen Analverkehr, Oralverkehr oder Petting. Und manche Schwule finden Analvekehr für sich sogar ekelig. Die meisten Schwulen laufen auch nicht in Frauenkleidern rum. Und kein Schwuler versucht einen Mann zu vergewaltigen, wenn dieser sich nach einem Stück Seife bückt. Schwul zu sein heißt auch nicht mit JEDEM Mann Sex haben zu wollen. Auch Schwule haben Geschmack! Gerade die heterosexuellen Männer, die sich am meisten davor fürchten von Schwulen angemacht zu werden, müßten eigentlich am wenigsten Angst davor haben! Selbst wenn sie den Wunsch danach hätten, müßten sie wahrscheinlich lange suchen!

    Homosexualität ist auch nicht selbstverständlich. Homosexuelle, und damit auch ich, sind nun mal eine Minderheit.

    Uns über Homosexualität zu streiten ist quatsch! Der eine mag es, der andere nicht, dem nächsten ist es egal!

    Angesichts der Tatsache, daß einige Kommentatoren das Thema Homosexualität hier am liebsten ganz verbannen würden, ist es sehr wohl sinnvoll darüber zu streiten. Es wird hier über alles mögliche gestritten, nur beim diesem Thema soll es „Quatsch“ sein. Es gibt auch schwule und lesbische Konservative, welche häufig von den restlichen Konservativen ausgegrenzt werden, wenn ein Homosexueller sich überhaupt traut sich in konservativen Kreisen zu outen. Übrigens nicht um irgendetwas zur Schau zu stellen, sondern um nicht ständig lügen zu müssen. „Ähm, meine Frau hat heute Abend leider keine Zeit…“ Daher halte ich es gerade für konservative Schwule und Lesben für NOTWENDIG sich in konservativen Kreisen, zu denen sie ja auch gehören, selbstbewußt wie jeder andere auch aufzutreten, sich nicht verstecken und lügen zu müssen, für ihre Rechte zu streiten, wie jeder andere auch (!), und über Vorurteile (rosa Röckchen) aufzuklären, verdammt noch mal! Es ist anmaßend, von uns zu verlangen uns zu verstecken! Die das verlangen, können auch gleich zum Islam konvertieren!

    Auch wenn Homosexualität übergebührende Betonung erhält, so ist diese vollkommen unbedeutend bezüglich Islamkritik! Und ich weigere mich schlicht gegen eine Überbetonung von Minderheiten!

    (siehe oben)
    Wieso meinen Sie, daß das Thema bei PI „übergebührend“ Betonung erhält? Ist das Thema Homosexualität bei PI etwa öfter vertreten als andere? Dies kann ich nicht so sehen. Haben Sie da eine extrem selektive Warnehnmung? Wenn man etwas nicht mag, vergeht die Zeit sehr langsam, und vielleicht kommt einem dann auch 5 mal wie 50 mal vor.

    Viele Leute sagen: „Ich hab‘ nichts gegen Schwule, ABER…“. Bei so einer Aussage ist schon alles klar. Oder „Schwule sind mir egal.“ Das kann man auf verschiedene Weise verstehen. Sie sind mir egal wie ein Stück Holz im Wald, also ist es mir auch egal, wenn sie tot geschlagen werden.

    Wer wirklich Schwule und Lesben so akzeptiert, wie sie sind, redet anders: „Du bist schwul? Das ist ok.“ oder „Für mich ist die Sexualität eines Menschen nicht wichtig für seine Beurteilung.“

  68. #93 WahrerSozialDemokrat (14. Jan 2011 01:42)

    Bei der Behauptung aus dem Video:

    “Political Correctness” ist nichts weiter als eine marxistische Ideologie.“

    Wie gesagt, ich bin der Meinung, PC gibt es schon sehr viel länger.

    (Muss aber nicht mehr heute sein. Es ist schon spät.)

  69. #94 Charles B. (14. Jan 2011 01:45)

    Ich bin sehr traurig!!!

    Ich weiß nicht wie, aber ich habe Sie verletzt!!! Dafür entschuldige ich mich!

    Aus vollem Herzen! Das war nicht meine Absicht!

    Ich kann gar nicht auf alles eingehen! Da war soviel wichtiges! Ich nehme es einfach auf, auch wenn ich das Gefühl habe, das Sie mich, besser meine Einstellung gegenüber Homosexualität absolut Missverstehen! Ich befürchte es zumindest!

    Mein Großproblem (vereinfacht) ist Genderismus und auch da ist Homosexualität nur die Sau die durch das Dorf getrieben wird!

    Mein „Aber“ hat nichts mit Homosexualität zu tun, sondern mit unserer Gesellschaft!

  70. So nun schalten wir mal das Privatfernsehen ab und wenden uns dem gemütlichen Teil zu . 🙂

    Wie macht man aus einen Einzeller einen Multizeller?…: Man lässt weitere Einzeller zuwandern und nennt das dann „faktisches Einwanderungsland“…..Orginalton vor knapp 20 Jahren von Linken und Grünen. 😈

    Gruß

  71. #91 WahrerSozialDemokrat
    #89 Hinterfrager (14. Jan 2011 00:26)
    Die Frage ist halt nur, welche Minderheit betont wird um gleichzeitig dadurch der Mehrheit einen Maulkorb umzuhängen…

    Wahrer Sozialdemokrat! Sie reagieren mit o.g. Äußerung auf den Kommentar von „Hinterfrager“: Würden Sie sagen, das Islamkritiker in Deutschland derzeit der Mehrheit angehören? Ich würde mir eine größere Präsenz dieser MINDERHEIT in der öffentlichen Meinungsbildung wünschen. Sie nicht?.

    Es geht immer noch um das Thema „Homosexualität in Beiträgen auf PI“. Sie haben mehrfach behauptet das Thema Homosexualität werde hier auf PI „ÜBERbetont“ (was auch immer Sie damit meinen).

    Sie sind also wirklich der Meinung, daß Ihnen und der Mehrheit der Leser hier bei PI wegen einem Beitrag über Homosexualität bei Muslimen „ein Maulkorb umgehängt“ wird?!

    Dafür müßten SIE Beweise nennen. Ich kann mich da nur an die „Einzig sichere Gegenregel“ von Arthur Schopenhauer halten:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Kunstgriffe
    Punkt 2.39 ganz unten

  72. #95 TheNormalbuerger (14. Jan 2011 01:50)

    (Muss aber nicht mehr heute sein. Es ist schon spät.)

    Danke! Und ich muss über Charles B. nachdenken! Bzw. über mich, warum ich nicht zu verstehen bin. 🙁

    Schlaf ist die beste Heilung!

  73. #99 WahrerSozialDemokrat (14. Jan 2011 02:11)

    Danke! Und ich muss über Charles B. nachdenken! Bzw. über mich, warum ich nicht zu verstehen bin.

    Sie haben mit

    Ansonsten ist das Thema für den Arsch!

    Und das war ernst gemeint! Mit Homo-Solidarität oder Homo-Feindschaft werden wir nix gewinnen….

    eigentlich bloß auf die fehlende Relevanz des Beitrages über die SAT1-Sendung hinweisen wollen. Und peau a peau vergalopptierte sich das Thema.

  74. “Die multikulturelle Gesellschaft wird hart, schnell und grausam sein” (Cohn-Bendit)

    66-jähriger Frau EC-Karte geraubt und anschließend Geld abgehoben. Wer kennt diese Kopftuchträgerin? (ausdrucksstarkes “erwischt!”-Foto)
    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/42900/1747956/polizeipraesidium_recklinghausen

    Südländer attackiert zwei junge Frauen in der S-Bahn

    13.01.2011 | 14:30 Uhr
    BPOLD STA: Unbekannter Täter geht zwei junge Frauen in S-Bahn an
    Düsseldorf (ots) – Heute Morgen, um 04.40 Uhr, war die Welt der zwei Bahnfahrerinnen (19, 24) noch in Ordnung. Angeregt unterhielten sich die beiden jungen Frauen auf der Fahrt vom Düsseldorfer Hauptbahnhof in Richtung Düsseldorf Reisholz.

    Plötzlich wurde das Gespräch jedoch abrupt beendet. Ein junger Mann, vermutlich türkischer Herkunft, stieß wilde Beleidigungen gegen die 19-jährige Frau aus und trat dieser im Anschluss zweimal gegen den Kopf. Die zur Hilfe kommende Freundin (24) wurde ebenfalls angegangen und kurze Hand in eine Sitzgruppe geschleudert.

    Als der Zug in Düsseldorf Reisholz Halt machte, floh der unbekannte Schläger. Eine sofort eingeleitete Suche durch Beamte der Schutz- und Bundespolizei brachte keinen Erfolg.

    Die beiden Frauen trugen einen Schock und leichte Verletzungen davon.

    Die Bundespolizei hat im vorliegenden Fall die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise von möglichen Zeugen oder Mitwissenden werden unter der kostenlosen Servicenummer 0800 6 888 000 entgegengenommen.

  75. Wahrer Sozialdemokrat
    Und ich muss über Charles B. nachdenken! Bzw. über mich, warum ich nicht zu verstehen bin.

    Sie äußern sich explizit über „Homo-Solidarität“ schreiben dann aber

    Mein „Aber“ hat nichts mit Homosexualität zu tun, sondern mit unserer Gesellschaft!

    Sie werden immer allgemeiner nach dem Motto „Ich habe irgendwie so etwas wie sozusagen quasi die Gesellschaft oder so, aber eigentlich auch nicht, sondern das Transzendente sozusagen an sich quasi gemeint…“

    Wer soll da noch verstehen was Sie meinen, wenn Sie nicht ganz konkret auf Gegenargumente eingehen.

    #101 TheNormalbuerger(14. Jan 2011 02:27)
    Sie haben mit „Ansonsten ist das Thema für den Arsch! […]“ eigentlich bloß auf die fehlende Relevanz des Beitrages über die SAT1-Sendung hinweisen wollen. Und peau a peau vergalopptierte sich das Thema.

    Nein! Es geht im nach EIGENER Aussage um Homo-Solidarität! Nicht um diese SAT1-Sendung im besonderen. IMMER wenn ein Beitrag zum Thema „Homosexualität im Islam“ auf PI erscheint – und das ist ja im Vergleich zu anderen Themen eher selten – kritisiert WSD das und meint Homosexualität würde dadurch „überbetont“. Das ist nicht das erste mal. Und WSD ist auch nicht der einzige. Bei anderen Themen wird nie etwas überbetont. Selbst bei über 300 Kommentaren nicht.

  76. ISLAMPHILIE und HOMOPHOBIE sind beides Auswuechse von DUMMHEIT und IGNORANZ!

    Es ist erschreckend, wie viele Leute in diesem Thread offenbar kein Deut aufgeklaerter sind, als das geistig verstrahlte islamische Pack, dem wird uns entgegenstellen.

    Ihr solltet euch schaemen!

  77. Sexuelle Erregung bei Betrachtung von Videos mit homosexuellen Handlungen

    Gruppe Erregung (Tumeszenz)
    kaum mäßig eindeutig
    homophobe Männer 20 % 26 % 54 %
    nicht homophobe Männer 66 % 10 % 24 %

    http://de.wikipedia.org/wiki/Homophobie#Wissenschaftliche_Untersuchungen

    ? a b Wissenschaftliche Untersuchung: Zeitungsbericht von Peter Tatchell („The Sunday Sun“, 5. Feb 2006). Siehe auch Pressemitteilung der „American Psychological Association (APA)“ (1996)

  78. @#81 kawe (13. Jan 2011 23:15)
    Schön, dass ich Deinen Beitrag sehe. Letztens hab ich mir schon Sorgen gemacht, nachdem ich in einem alten Beitrag von Dir gelesen hab, dass ein Ägypter (?) Dich einmal „ganz ruhig“ mit dem Tode bedroht hatte und mir Dein Nick in letzter Zeit nicht mehr aufgefallen ist.

  79. na ja. als schwuler tuerke hat er nur in seinem „kultur“kreis probleme. hier in schland kann er angesichts der minderheitenprivilegien noch ganz gross rauskommen. diese chance hat ein normalo ( gesunder arbeitswilliger steuerzahlender hetero ) hier schon lange nicht mehr. zumindest nicht, wenn er nicht in partei und/oder gewerkschaft oder einem anderen korrupten karrierebooster ist.

  80. Arme Frau Kallwass. Nun wird sie sich rechtfertigen müssen. Diese Sendung könnte ja bei „Unterschichten“ Denkprozesse aktivieren.

    Es wird auch deutlich der Koran genannt.

    Mir ist es egal ob einer schwul oder nichtschwul ist. Aber das unser Außenminister als homosexueller den Islam so hoffiert macht mir sorgen. Die ganzen Oberbürgermeister der Moslemstädte in Deutschland sind auch blind. Oder etwa gekauft?

    Wenn nun bei solchen Sendungen schon „Islamkritik“ unterschwellig geübt wird, was kommt dann auf die Anhänger des Propheten im laufe des Jahres noch auf sie zu? Eine Spiegel TV Sendung mit Broder, Sarrazin, Stadtkewitz, Kelleg und Ahadi?

    Ein Traum. Aber nach ein paar solcher Sendungen gingen in den Moscheen schnell die Lichter aus.

  81. @ #3 Columbin

    Man kann jedenfalls zu Enthaltsamkeit erziehen …

    Was muss bei dir bloß schief gelaufen sein?
    Vielleicht ist ja dein Problem heilbar …

  82. #### An mehrere Andere hier :
    Habt Ihrs noch immer nicht begriffen, daß die Unterdrückung der ISLAM-KRITIK beileibe kein originär LINKES Projekt ist, – ursprünglich nicht und von den aktuellen Vorgängen auch nicht ?!!
    Wenn ichs mir so einfach machen würde, wie viele hier, könnte ich auch sagen, der Kampf für die Freiheit, für die Verteidigung und Erweiterung bürgerlich-demokratischer Rechte und Freiheiten war immer schon LINKS !
    Demnach wäre die FREIHEITSpartei zunächst mal n i c h t rechts, es sei denn in bestimmten Punkten wertkonservativ .

    ++ + ++
    . . . und hört doch endlich auf, die kapitalistisch-deutsch-kleinbürgerliche Borniertheit und meinetwegen linksideologische Idiotie ständig
    VERHARMLOSEND mit Kommunismus zu identifizieren !
    Massenmedien unter kommunistischer Leitung sind bzw waren entweder viel schlechter, – oder manchmal auch deutlich besser !

  83. @ #104 Kafir4Life

    Besonders die christlichen Taliban lauern hier immer nur auf das Thema.

    Sobald sie etwas mit zum Thema „schwul“ entdecken, kriechen sie aus ihren Höhlen, um ihrer geistigen Diarrhoe freien Lauf zu lassen.

    Sich über solche Figuren hier aufzuregen, ist verschwendete Energie.

    Und ja – sie unterscheiden sich kaum von dem, was sie eigentlich bekämpfen, dem Islam.
    Das ist wie mit den Antifas und den Nazis.

    Es geht nur um die Farbe der Fahne – nicht um die Inhalte. Alles arme Existenzen.

  84. @#104
    @#109

    Sobald sie etwas mit zum Thema “schwul” entdecken, kriechen sie aus ihren Höhlen, um ihrer geistigen Diarrhoe freien Lauf zu lassen.

    …Logorhoe! Klingt besser!

    Die Lächerlichkeit der Sendung besteht nicht darin, dass „hier irgendjemand schwul ist“.

    Die SAT1-Macher bringen jetzt bereits im Unterschichtenfernsehen (wer guckt 15 Uhr Kalwass?) das brisante Thema der Unvereinbarkeit von westlichen Wertvorstellungen mit Steinzeitkultur.

    Schade nur, dass die Rezipienten das nicht verstehen können!

    Neulich bei Kalkofe ging es bei „Frau Doktor Verena Breitenbach“ um den Konflikt: Zurückjungferung einer deutschen Frau „aus Liebe“.

    Leider politisch zu korrekt, da die Zurückjungferung (Vernähen des bereits deflorierten Hymen als Liebesbeweis für einen türkischen Lover) nur deshalb nicht erfolgte, weil „herauskam“, dass die eigene Schwester! ebenfalls vom Musl. beschlafen wurde. (Kalkofe erweiterte dann noch auf die gesamte Sippe nebst Ziege…geil)

    Mit solchen Botschaften können die Massenmedien aber nur punkten, wenn die subtilen Informationen auch erkannt werden.
    Früher hieß das: Zwischen den Zeilen lesen.
    Diese Fähigkeit scheint vielen abhanden gekommen zu sein!

  85. Zum heiraten braucht es in der Regel zwei, normalerweise zwei die sich innig lieben, in diesem Fall mindestens eine Dumme.

  86. ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Wie ich mich gestern einmal mehr über den WDR-Rundfunk ärgerte :

    Sendung 14.1., Do./Fr. 19.05/0.05uhr,
    Tunis, Maghreb und das Vermeinungsmagazin (“Mehr als Tourismus, Terrorismus & billige Ressourcen”)

    Liebe Frau Billerbeck u. KollegInnen Blaschke und Josten!
    Was machen Sie uns , sich mit Ihrem Kollegen …. hochmoralisierend aufblasend, denn für ein schlechtes Gewissen betreffs den Unruhen( ?? – Demonstrationen, Proteste !) im Maghreb und dass sich unsere Regierenden nicht genüg darum kümmern oder so ähnlich …
    Aber das ist es ja wieder, zwar fällt auf, daß Sie wieder vor allem Sarkozy wenn nicht Berlusconi a n g r e i f e n ( statt zu kritisieren, – was auf Dauer und in der meist immer wieder arroganten Weise Chauvinismus ausmacht )
    Sind Sie zufrieden, wenn sich diese genauso aufblasen, wie Sie und dabei für gute Stimmung sorgen, wie beim WDR Kabarett ? – Oder für Illusionen bei den Protestierenden ? Soll Sarkozy oder Merkel an die die Polizeiwachen anzünden Feuerlöscher liefern oder den Warenexport kappen, oder selbst nichts mehr annehmen ?!
    Oder wie stellen Sie sich eine ÖFFNUNG der sogenannten FESTEUNG EUROPA vor, über deren Schicksalhaftigkeit Sie geradezu Tränen verlieren, aber dabei vergessen, auch nur mal den Namen der dazu quasi-militärischen Organsiation FORTEX dessen Hauptförderer und Forderer Ghaddafi zu nennen !

    Hören Sie doch auf !
    Wenn das jemand ernsthaft getan hat, zu intervenieren, – bzw. in Verbindung mit Ultimaten auch nur ankündigte, wie
    George Dubble-U B u s h, dann waren Sie,
    – ja S i e in der WDR-Redaktion oder nebenan, manchmal auch No 2, die den Mund noch voller als jetzt nahmen und vor keiner unfairen Polemik, entstellten Zitaten oder mit anderen Kollegen arbeitsteilig samt Goebbelsvergleichen oder Kriegstreiber-Rufen scheuten und dabei begrifflich nur etwa eine Stufe unter dem was KGB-geleitet üblich war,- betrachtet über Monate und Jahre !

    Und wenn ausgerechnet SIE Bemerkungen -oder war’s wieder Häme ?- über den in Nordafrika/ Arabien verankerten islamischen TERRORISMUS einfließen lassen, – w e r , welche Kraft ist denn die Alternative, außer die moralüberlegenen Wortführer im WDR, DLF, – ach ja – oder die doch sonst Ihre erste Adresse, die LINKpd ?!
    – Wo ist diiie denn mit einer FREE-Gaza… achnee, Tunis-Flotte ?! Hier keinen alternative Kanonen… nee Friedens-Hilfs-Propaganda-Einsatz ??

    Obwohl, – ich hab Sie immer falsch verstanden: Das wär doch mal ganz lustig, wenn diese grün-rosa-paxchristi-türkischen Friedensbringer zusammen mit Ihnen den gaanz realen Praxistest lancieren würden und den kulturbeminderten Amis zeigen, am besten zusammen mit Rupert Neudeck, die ganzen CheGehWahrer-Anhängern mit auf’s Schiff . . . Jetzt ist die Stunde der bewährung, – kulturbetreuter Regime-change !

    Oder haben Sie bedenken, daß Sie da nicht von differenzierenden Paintball-Schützen empfangen werden ?
    Stimmt, da, in den Hoheitsgewässern der Scharia legen Sie sich ja auch nicht mit zionistischen “Rassisten”, “Okkupanten”, “Völkerrechtsverletzern” und Siedlungsbauern an, bei denen Sie ja immer, zumindest seit Scharons Besuch auf dem Tempelberg 2000 ganz genau wissen was zu tun ist; aber mit der Arabischen Liga, mit deren Spritrohstoffen Sie ja meist zur volksaufklärerischen Arbeit fahren !

    Blieben da noch – wo bleibt Ihre Kreativität ?-die sogenannten moderaten Islamterroristen, – die mit der fehlenden Perspektive, bei besserungswilliger Tendenz manchmal auch die ModeraToren genannt, und die ja Sie und wie im Kollektiv gebrüllt viele Kollegen sonst so oft aus dem Köcher ziehen ?
    Mit diesen könnten Sie doch zus. mit den anderen kreativen NGOu-, IHH- und anderen “Grünhelm-” Terrorverstehern beraten, ein KULTURabkommen schließen und mit ansonsten dem zuwerfen, was sich noch verschmäht vor den Toren der Hamas stapelt. –
    Oder zusammen mit dem Goetheinstitut die tunesische und algerische – warum sparen Sie eigentlich LYBIEN aus ? – die Szene mit Rappern aus dem deutschen Kiz-Fundus bereichern; für die ist auf Dauer nur Gaza und Neukölln doch auch langweilig !
    – O.k., das entspricht vielleicht nicht ganz dem islamische Reinheitsgebot, aber wer soll denn die Alternative zum ach so autoritären Regimeangebot ( be-) liefern ?
    Wer, wenn nicht Deutschmultikultur ?!

    Sicher, das muss ja nicht direkt zu blühenden Mohnfeldern, wie in Afghanistan führen,- aber vielleicht, dank Nähe auch regelmäßig ohne BW-Unterstützung belieferbar, könnte dies zusammen mit einem WDR-DLF-Kulturprogramm und ein paar von Mallorca umgeleiteten Touris und ein paar Tanks Halal-Sangria oder landestypischen Light-Drogen dermaßen bedröhnend wirken, daß sich unter dem deutsch-kölln’schen Kulturleuchtturmprojekt bald alle in den Armen und der Oberautoritäre sich selbst die Kugel gibt, die sie ja so oft ganz menschenrechtlich dem G. W. Bush gegönnt haben.

    Den Restproblemen nimmt sich dann dank technisch guter Ausstattung Ghaddafi an, die Raffinerien oder andere produktive Einrichtungen liefern die Chinesen und über die Wüstenbegrünung, wie sie in Algerien von wirklichen alternativ-technologischen Pionieren läuft, können Sie weiterhin andere ( nicht) berichten lassen.

    Und in die Sache mit dem schlechten Gewissen ? – Da haben Sie doch in Köln reichlich und besonders gut ausgebildetes Fachpersonal, auch weitab vom Dom und ansonsten wenden Sie sich doch praktischerweise damit an die Verantwortlichen für FORTEX.

    So, und jetzt können Sie nochmals überlegen, wer und was die Alternative zum autoritären Regime in Tunesien und im Maghreb ist, wenn Sie nicht wieder zum deutsch-”kulturellen” sprich künstlerische Rahmenprogram der Internationalen Moslembruderschaft gehören wollen ;
    – eine Alternative auch zu Ihrem hochnot überlegenheits-moralischen Gedingsbums !

    Kulturheil !

  87. @ #110 Skua

    Ich befürchte sogar, dass einige der „Rezipienten“ durchaus in der Lage wären, das zu kapieren – aber es ist ihnen scheißegal.

    Was außerhalb der verrauchten, nach Bierfurzen riechenden Sozialwohnung passiert, interessiert Menschen, die solche Sendungen sehen nicht.

  88. Interessant, was hier alles in Zusammenhang mit Homosexualität gebracht wird – „gendefekt“, „abartig“ „zu Enthaltsamkeit erziehen“ – und das waren nur die ersten Beiträge. Welches Problem habt ihr mit Homosexuellen, die ihre Neigung ausleben? Es braucht euch nicht zu interessieren, Punkt! Das muss nichts umerzogen werden, ihr tickt wohl nicht mehr ganz sauber, das zeigt einmal mehr, dass jede Religion einen Dachschaden hat, was soll nach diesem Kommentaren am Christentum besser sein als am Islam? Nein Danke, solche mittelalterlichen Vorstellungen braucht keiner – sagt ein Hetero.

    Den Islam kritisieren und dann selber so einen Mist ablassen, danke für die Angriffsfläche werden die Gegner sagen.

  89. Ich fand den Kallwass Beitrag sehr mutig und aufschlussreich, glaube aber, dass die Original Version nicht ganz so ‚zivilisiert‘ statt fand. Fazit- Es wird sehr klar, dass uns Religionen (besonders der Islam)und andere Ideologien (links/rechts) verblenden und eigene, logische Entscheidungen blockieren. Peinlich finde ich dagegen die schon eher „braunen“ Zuschriften (von der sich PI besser distanziert), die den Linken grosszuegig Munition gratis liefert. Gays und Lesben machen 10%+ der Waehlerschaft aus und gerade die gehoeren zu den Islamkritikern. Die Linken/Gruenen sind nicht unbedingt homo-freundlich, bedienen sich aber gerne der 10%+ und trommeln bei jeder schwulen Veranstaltung mit, wenn Wahlen nahen. Hoffentlich lernen wir mehr von Geert Wilders.

  90. @ #115 Schlecht_Mensch

    Genauso schauts aus, leider. Das andere Thema ist Kallwass, ob man Unterschichten-TV wirklich als Referenz für einen Artikel hier nehmen sollte, ich weiß nicht…

  91. @ #117 The_Nothing

    Ja, dieses Hartz-IV-TV ist nicht gerade ein leuchtendes Beispiel für intelligente Gesellschaftskritik, aber heutzutage muss man ja über alles froh sein, was auch nur halbwegs in unsere Kerbe schlägt.

    In einem Land voller islamophiler BunterPräsidenten und Scheich-Enddarm-Besuchs-Kanzler_innen ist das wohl schon ein Strohhalm, an den man sich klammern kann.

  92. ## Was hat den Geert Wilders dazu zu sagen ??

    Ich hab mit Homos normalerweise kein Pronblem, außer sie sind rücksichtslos, wie viele an dere Nichthomos auch.

    Was mich sauer macht, ist wenn diese quasi geheiligt werden ( sollen), ausgerechnet auch noch in Kirchen oder als „Ehe“ mit gleichen Rechten Kindern gegenüber.
    Lt. Bibel ist homosexuelles AUSLEBEN SÜNDE.

    Wie man bzw. die Betreffenden damit umgehen, ist etwas anders, insb. innerhalb christlicher Gemeinden. Dazu kam vorgestern auf WDR5 ( oder evtl DLF ? glaub ich, nochmal nachgucken) ein wunderbarer Beitrag von einem Christen; und er fand eine Lösung innerhalb seines Glaubens.

    – Nichtdiskriminierung heißt nicht in allem Gleichberechtigung; ein Problem ist, das die Schwulenlobby zusammen mit Ideologen begonne hat, andere, speziell Christen und Kirchenrecht zu diskriminieren.

  93. Das bei einem Sender der seinen Sitz in Köln hat Schwulenthemen verarbeitet werden finde ich wenig Verwunderlich. Was mich allerdings wundert ist, wie naiv an das Thema herangegangen wird.

    Schwul und Moslem geht nicht! Wer an die Leeren (Absicht) von Big MO glaubt begeht hier eine DER Todsünden, und muß sich konsequenter Weise von dieser sexuellen Spielart fernhalten. Kann er das nicht muß er konsequent einen anderen Lebensstil annehmen. Das ist in Deutschland möglich daher braucht hier keiner rumheulen.

    Das Familie, Kumpels und Moschee das nicht gutheissen: Damit muss er klarkommen.

    Aber darum geht es nicht. Es ist politisch gewollte Volkserziehung, Unesco, EUDSSR und die Schwulenlobby wollen auf diese subtile Niedrigstniveauart erreichen das das arme Migrantenkind in seinem sozialen Hintergrund genau so „toleriert“ wird wie es der heimischen Bevölkerung aufgezwungen wurde.

    Amüsiert stelle ich mir gerade vor wie er beim „Arabischen Bruder BussiBussi“ überrascht in das funkelnde Auge eines bisher als absolut Hetero geltenden Araberhengstes blickt…..

  94. #13 Irish Boy
    Ist ja auch bekannt das Tiere mal herhalten müssen, in der Türkei gibs z.b eine Hunde-Plage, Tierschützer die die Tiere vorfanden, hatten erhebliche Verletzungen im Analbereich.

    Bist du sicher, dass die Grammatik stimmt? 😀

  95. #109 Schlecht_Mensch (14. Jan 2011 10:03)

    @ #104 Kafir4Life

    Besonders die christlichen Taliban lauern hier immer nur auf das Thema.

    Sobald sie etwas mit zum Thema “schwul” entdecken, kriechen sie aus ihren Höhlen, um ihrer geistigen Diarrhoe freien Lauf zu lassen.

    So sieht’s – leider! – aus. Dieser geistige Duennpfiff ist unausstehlich, ob nun religioes motiviert oder nicht.

  96. @ #125 cruzader

    Ja, vermutlich wurden die Tierschützer für die unerlaubte Einmischung anal bestraft! 😉

  97. Nach dem offiziellen Dogma unserer Bundesregierung, dem wunderbaren und famosen Gender-Mainstreaming-Konzept, gibt es keine Geschlechter, ist geschlechterspezifisches Verhalten alles nur Einbildung und falsche Erziehung. Nach dem Gender-Dogma ist da nix angeboren. Wenn aber das geschlechtliche Verhalten grundsätzlich nicht angeboren, sondern nur anerzogen ist, warum sollte dann ausgerechnet Homosexualität angeboren sein?

    Die gute Nachricht für den homosexuellen Türken – aber auch für Westerwelle, Wowereit, Beust, Beck, Schavan und wie sie alle noch heißen – lautet daher: Ja, Homosexualität ist heilbar!

    Oder sollte an dem Gender-Mainstreaming-Ding was nicht stimmen?

  98. vielleicht ist Homosexualität nach Gender-Mainstreaming ja der Beweis dafür. In dem die Eltern erfolgreich (unbewusst) zur Homosexualität erzogen/geprägt haben!

  99. Die Beitraege von PI fand ich soweit sehr zutreffend. Leider sind viele Zuschriften zu unsachlich, spiessig und primitiv. Als ich vor 30 jahren Deutschland verliess, nahmen viele Gastarbeiter eine Pauschalzahlung zur Rueckkehr in ihre Heimat an. Warum wurde diese Loesung nicht fortgesetzt. Unterschiedliche Rassen sind kein Problem, aber die Ausbreitund des rueckstaendingen Islam ist alamierend. Bei meinem letzten Besuch ist mir das Heimweh nach Doenerland entgueltig vergangen. Schade.

  100. #5 A Prisn (13. Jan 2011 21:16) … angeborene Veranlagung …

    Muss natürlich “genetische Veranlagung” heißen.

    ————————-

    schwule forscher haben angestrengt nach dem schwulengen geforscht und weinen noch immer, es ist nicht auffindbar 😉

  101. #9 WahrerSozialDemokrat (13. Jan 2011 21:21) #2 A Prisn (13. Jan 2011 21:10)

    …,die in allen Ländern und Völkern angeblich ca. 10 % der Bevölkerung betrifft …

    Wo ist denn diese “Traumquote” her? Mehr Homos als Islamkritiker?

    ——————-

    das ist eine quote, die von us-schwulen erfunden worden ist. in wahrheit sind es ca 5 %.

  102. OT

    Entschuldigt, gehört eigentlich nicht hierher, aber ich muss jetzt noch darüber lachen:

    „Rauchen ist krebserregend“

    – „Ist mir doch egal von was Krebse geil werden!“

  103. Wo ist der Link der hier neulich noch auf PI war?: 4 Türken haben Esel vergewaltigt, 3 von ihnen wurden verhaftet.. aber das war wohl doch zu viel für SAT 1 😉

  104. #13 Irish_boy_with_german_Father(13. Jan 2011 21:23), #16 Irish_boy_with_german_Father, #56 Charles B.(13. Jan 2011 22:16) etc.
    Falls die Moschee Eures Vertrauens einmal geschlossen haben sollte:

    Schon klar, daß sich da so mancher Homo selber in die Tasche lügt, laut Isl. Recht ist es allerdings so, daß wegen „zinâ‘“ also Unzucht (sofern die 4 msl. Männer als Zeugen zur Verfügung stehen) bestraft wird, wer außerehel. sexuelle Handlungen vornimmt oder in der Ehe (oder mit eig. Sklavin) selbst an sich Hand anlegt (auch dafür ist die Ehefrau/Sklavin zuständig! s. fatwâ des syr. Theologen Ramadan Sayyid al-Buti vom 15.1.2005 in: http://www.bouti.com/bouti_fatawa_c129.htm). Also: richtig #123 Peter Blum (14.Jan 2011 11:48).
    Allerdings ist „cohabitatio erronea“ erlaubt (d.h. man meint, man habe es mit der Ehefrau/Sklavin zu tun, sie ist es aber nicht!!! Man hat sich diesbzgl. also geirrt). Vgl. Sachau, Muhammedanisches Recht …, 1897, S.816f.

  105. #135 9 n.u.Z. (14. Jan 2011 17:35)

    Und dann gibt es doch mW noch diese ungemein praktischen Ehen auf Zeit, zB für eine Stunde.

Comments are closed.