SchneiderDer bisher für ausgeprägte Dhimmitude und Kuschen vor dem Islam bekannte EKD-Vorsitzende Nikolaus Schneider (PI berichtete) dreht sein Fähnchen hin zum islamkritischen Wind: Unter dem Motto „Gleiche Rechte, gleiche Pflichten“ fordert er von Migranten neu ein verstärktes Bekenntnis zur Integration. „Wer in Politik und Gesellschaft Verantwortung trägt, hat stets die Gebote seines Glaubens mit den Erfordernissen der Realität abzugleichen“.

Presseportal.de berichtet:

„Das ist alltägliche, persönliche Religionskritik – und eine Errungenschaft der aufgeklärten Moderne. Dass sie wichtig ist und notwendig bleibt, gilt für die Muslime in Deutschland wie für alle anderen.“

Damit hat der politisch linksgelagerte Kirchenmann die EKD bereits rechts überholt.

(Mit Dank an alle Spürnasen)

image_pdfimage_print

 

175 KOMMENTARE

  1. Der Herr Schneider ist evtl. mit Frau Kässmann um die Häuser gezogen. Die Wende ist schon erreicht?

  2. was wir alles sarrazin zu verantworten haben
    wir können ihm nicht genug danken
    Ich tue es trotzdem nochmal
    Danke herr sarrazin

  3. “Wer in Politik und Gesellschaft Verantwortung trägt, hat stets die Gebote seines Glaubens mit den Erfordernissen der Realität abzugleichen”.

    Ja, Herr Schneider. Das Ihre Kirche die Gebote seines Glaubens mit den Erfordernissen der [politischen] Realität „abgleicht“, wissen wir spätestens seit dem 3. Reich.
    Hat der Wind sich schon derart gedreht, daß Sie ihr Fähnchen nach dem islamkritischen Wind hängen?
    Schön wär’s!

  4. In der oben verlinkten Rheinische Post heißt es über diesen Eierkopf: „Nikolaus Schneider als L-I-N-K-E-R in der Gastarbeiter-Hochburg Duisburg aufgewachsener Kirchenmann…“

    Linke Pöttler kommen zu spät, etwa wie Margot und Erich Honecker.

  5. OT, aber interessant, ein Kommentar bei kreuz.net:

    „Ein Mubarak bspw. müßte laut Scharia seine Kopten als Dhimmis schützen. Stattdessen sind sie für ihn Mittel zum Zweck: Werden welche gemeuchelt, kann er wieder einen Haufen Muslimbrüder verhaften, foltern und abmurksen oder einsperren, schließlich sind 2011 Präsidentschaftswahlen, da muß er die islamistische Opposition vorher aus dem Verkehr ziehen“

    Was ist davon zu halten ?

  6. Nicht zu früh freuen.
    Morgen wird er widerrufen, Abbitte leisten und das Gegenteil behaupten.
    Ich traue solchen Wendehälsen jedenfalls nicht.

  7. 3 Anmerkungen dazu, wobei die dritte die wichtigste ist:

    A1)
    Nikolaus Schneider fordert von den Muslimen hierzulande ein verstärktes Bekenntnis zur Integration.
    Fordern hingegen müßte man kein Bekenntnis sondern schlichtweg ‚Integriert Euch, und zwar binnen genau 1 Jahr ab heute, wenn nicht, werde ich, Nikolaus Schneider, EKD-Ratsvorsitzender, dem Innenministerium den folgenden Sanktionskalaog vorlegen: …‘

    A2)
    Nikolaus Schneider weiß, heißt es im Artikel: ‚Wer in Politik und Gesellschaft Verantwortung trägt, hat stets die Gebote seines Glaubens mit den Erfordernissen der Realität abzugleichen. Das ist (…)eine Errungenschaft der aufgeklärten Moderne.‘

    Und als intelligenter Mensch weiß Nikolaus Schneider aber auch: Erstens trägt das Heer der talentierten Bereicherer nicht die mindeste Verantwortung in Politik und Gesellschaft, – sind also gar nicht angesprochen -, und zweitens weiß Herr Schneider, daß der M*os*lem nicht seinen Glauben der gesellschaftlichen Realität anpaßt sondern, genau umgekehrt, die noch nicht schariakonforme Realität sich Stück für Stück dem Glauben anzupassen habe.

    A3)
    Und weil Herr Nikolaus Schneider als intelligenter Mensch und EKD-Ratsvortsitzender das alles weiß, fragt man sich, wieso er solchen Unsinn von sich gibt!?

    Antwort: Vom Thema ‚Integration‘ einschließlich muslimische Migranten lebt in Deutschland indirekt und direkt eine gigantische Industrie (einschl. Kirchen mit Organisationen wie Caritas etc. pp.).

    Gigantisch heißt: Nach vorsichtiger Schätzung (privat) sprechen wir hier von 800.000 bis 1 Million Arbeitnehmern.
    Die Front der Gutmenschen ist deshalb so geschlossen und häßlich, weil sie um ihre Existenz bangt, die sich einzig und allein auf unproduktives Gutmenschlichsein stützt. Deshalb ist auch jedes Argumentieren sinnlos. Ein gutes Argument gegen den Islam ist, in deren Augen, ein Frontalangriff auf ihre Existenz samt (ziemlich leistungslosem) Einkommen.

    Eine Lösung habe ich noch nicht, aber schlecht ist es ja nicht, wenn man weiß, wie groß der Gegner ist, wie und warum er so agiert, was er zu verteidigen, zu verlieren hat.

  8. Das sind offene Worte,die wir anerkennen sollten. Schließlich kann Herr Schneider nicht so lospoltern wie wir.
    Ich bin mir sicher, viele merken allmählich, dass es nicht ausreicht,wenn man sich immer schön brav,nett und zuvorkommend zu anderen verhält und einem dabei Hass und Intoleranz von den Schutzbefohlenen entgegen schlägt. Der Islam kennt einfach nicht die Werte der Aufklärung. Viel mehr stellt sich die Frage,gegen wen Mohammed eigentlich nicht gehetzt und wem gegenüber er sich nicht intolerant verhalten hat. Juden, Christen, Atheisten und andere Ungläubige sowie Frauen Mohammed scheiden schon einmal aus. Gegen die einen hat er brutale Hetze bis hin zum Mordaufruf betrieben bzw selbst Hand angelegt, die anderen sah er als halb so viel wert an und unterdrückte sie. Gegenüber wem war Mohammed also tolerant?Man stelle sich vor, ein Mensch würde heutzutage kommen und mitteilen, Gott spreche jeden Tag zu ihm und das schon seit 25 Jahren!

  9. #11 marie (10. Jan 2011 23:38)

    Austreten aus jeglichem “Paradies”-Verein. Alles Lügner und Betrüger. Widerstand zeigen!

    Sehr richtig! Natürlich nicht ohne ein entsprechend geharnischtes Schreiben mit den Beweggründen.

  10. er ist doch letztendlich auch nur ein bsp. dafür
    das in diesen land opportunismus grenzenlos ist.
    ich bin atheist aus überzeugung.
    aber ich kann es nur immer wieder sagen.
    die evangelischen intressenverbände waren von anfang an pro islam.fakt

  11. Ja, der Wind dreht sich sehr nachhaltig.

    Hatte in den letzten paar Jahren mit Australiern, Amerikanern, Kanadiern, Neuseelaendern, Briten, Iren, und Leute aus gesamt Osteuropa ueber laengere Zeit beruflich zu tun..und allesamt hassen sie diese Menschengattung.
    Und sie waren alle durchaus liberal.

  12. Blödsinn. Pfaffen werde auf der Flucht mit ihren eigenen Kreuzen erschlagen. Das wussten schon die Wikinger. Ihr glaubt doch nicht, dass auch nur einer von denen dabei mithilft das Moslemproblem zu lösen?

  13. #12 scabo
    Natürlich. Und immer ganz oben anfangen, damit man eine Antwort von ganz unten bekommt. Mit Sicherheit wurde das dann von vielen gelesen.

  14. #13 Guybrush T. (10. Jan 2011 23:45)

    er ist doch letztendlich auch nur ein bsp. dafür, daß in diesen land opportunismus grenzenlos ist.

    Das ist nur die Hälfte der Wahrheit. Es geht nicht nur um Opportunismus sondern ganz handfest um Milliarden von Euros, hunderttausende von Arbeitsplätzen, Existenzen.

    Sozial-/Gutmenschen-/Integrationsindustrie.

    Da werden bis aufs Messer Pfründe verteidigt. Jeder Islam-Kritiker ist da Pfründe-gefährdend. Da sind alle Mittel recht, da wird mit harten Bandagen gekämpft. Und da geht es nicht um bessere Argumente.

  15. Auch wenn das jetzt übertrieben klingen mag, jeder von uns muss zu einem Soldaten werden.

    Soldaten in einem Krieg, den niemand von uns anstrebt (so wie ich auch nicht), aber die Erhaltung oder Herstellung von Frieden verlangt es leider manchmal den kriegerischen Weg zu wählen, leider Gottes hat der Koran uns (Nichtmuslimen) den Krieg erklärt, und das bereits seit 1400 Jahren.

    Es wird Zeit Stellung zu beziehen, Soldat!

  16. #17 scabo (10. Jan 2011 23:51)

    ——–

    Mein Vorschlag zur Problemlösung:

    Wir könnten doch mit den 800.000 bis 1 Millionen Arbeitnehmern der Integrationsindustrie ein Ausschaffungskommando bilden. Ob die Müslis jeweils eine/n Sozialpädagogen/in an ihrer Seite haben oder bei Ausschaffung eine/n persönliche/n Reisebegleiter/in spielt doch keine Geige 🙂

  17. #24 Guybrush T. (10. Jan 2011 23:59)

    #21 i hab auf spon meine 1. hassmail erhalten

    ———
    .
    .
    Oooch, zeig mal!

  18. #26
    einen großteil der Sozialpädagogen/innen gleich permanent individualpädogik betreiben lassen,bis lebensende ca,da weltfremd.

  19. #23 RamboJambo (10. Jan 2011 23:58)

    Auch wenn das jetzt übertrieben klingen mag, jeder von uns muss zu einem Soldaten werden.

    Das überfordert die Masse, den einzelnen im Denken, gleichwohl die Forderung völlig richtig ist.

    Man schliddert ja irgendwie langsam in solch Gedankenwelten hinein. Ich z.B. habe mir eines Tages mal überlegt, was müßte ich vorbereitend jetzt tun, um zusammen mit den Nachbarn oder dem Stadtviertel diesen oder jenen Straßenzug verteidigen zu können? Was muß ich an legal erwerbbaren Mitteln kaufen (z.B. an der Tankstelle), um wenigstens etwas gerüstet zu sein.

  20. OT aus türkei:

    „Schüler vergewaltigen und ertränken Dreijährige“…

    …“Erst in der vergangenen Woche hatte eine andere Tat aus der Provinz Siirt Schlagzeilen gemacht. Mehr als 100 Männer, darunter ein stellvertretender Schulleiter, sollen jahrelang zwei heute 14 und 16 Jahre alte Schwestern missbraucht haben. Sie sollen den Kindern dafür Schokolade und kleine Geldbeträge gegeben haben.“

    http://www.welt.de/vermischtes/article7345963/Schueler-vergewaltigen-und-ertraenken-Dreijaehrige.html

  21. #21 swinging iron (10. Jan 2011 23:57)

    PI = Hass + div. -losigkeiten <- ANGST!

    ———

    Wie meinst Du das, schwingendes Bügeleisen?

  22. Proislamischer Faktenverdreher, nett?

    Und was bist Du? Naziversteher, wie im aktuellen Uni-Potsdam Thread gesehen? PI-Leser, der vom dortigen Abschaum hierher geschickt wird, um islamfeindlichen Schwachsinn zu posten? Oder einfach nur ein rechter Vollidiot mir zuviel Zeit?

    http://forum.spiegel.de/showthread.php?t=27064

    um den threat ging es

  23. Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer…
    Das „Kampf gegen Rechts(TM)“- Konsortium wird den Herrn Bischof schon bald wieder auf Kurs bringen. 🙂

  24. #31 the truth (11. Jan 2011 00:07)

    Das ist schon eine ganze Weile her. Siirt.. Kurden.. disgusting place!
    Schlimmste daran. AKP hat es versucht zu vertuschen. Erst nachdem Hürriyet davon Wind bekam und einen Artikel abdruckte haben diese pädophilen Islamistensch…. um AKP reagiert. Sie konnten nicht mehr anders!

  25. @Scabo

    Alles auf der Welt hat seinen Prozess. Bei manchen dauerts eben länger als bei anderen, man darf die Hoffnung nicht aufgeben. Irgendwann verstehen sie die Zusammenhänge.

    Gruß

  26. #8 Schlegelinchen

    Danke für den Tipp! 🙂

    Ich habe mir das denkwürdige Pamphlet ausgedruckt und werde es in meinem Bekanntenkreis verteilen.
    Die sollen auch was zu lachen haben! 🙂

    Eine Meinung dazu hätt ich schon, die ist aber nicht druckreif . 😉

  27. #37 johnj. verstehen schon,aber das ist noch zu radikal.

    und somit schädlich für die sache.

    würden in d wieder züge bereitgestellt werden(soweit ist es noch lange nicht)wäre mein traumberuf schaffner.

  28. #37 RamboJambo (11. Jan 2011 00:13)

    Viele werden da demnächst ein ganz böses Erwachen haben.
    Ich bin aber trotzdem zuversichtlich. Die biologischen Kräfte des Selbsterhaltes sind so mächtig, daß sich die dünne Schicht aus zivilisiertem Umgang sehr schnell unter entsprechenden Anforderungen verflüchtigt.

    Ich gehe mal davon aus, daß der ein oder andere Jäger, Privatbesitzer, Offizier, Polizist den ein oder anderen Waffenschrank für die Allgemeinheit öffnen wird.

  29. #38 Ilkay

    aso wusst ich nicht. war aber nur der letzte abschnitt des artikels den ich kopiert hab.
    das mit der 3 jährigen ist neu.
    einfach ekelhaft sowas.

  30. Och, nun meckert doch nicht alle über ihn. Da hat jemand erkannt, dass er jahrelang falsch gelegen hat, und nun vom Saulus zum Paulus wird.
    Diese Selbsterkenntnis muss man doch anerkennen!
    Aber wir sollten (und ich tue das) genau hinschauen, wie er sich verhält, wenn das erste böse Wort von Göring-Eckart und Anderen kommt. Hat er Rückgrat oder nicht?

  31. PS: @Guybrush

    Sollten Sie kein U-Boot sein, unterlassen Sie bitte irgendwelche Andeutungen, welche unmenschliche Ideologien wie den NS mit der „Lehre“ von Pi in Zusammenhang bringen könnten. Dafür wäre ich Ihnen aufrichtig dankbar.

    Gruß

  32. #43 die frage habe ich mir bei dir auch schon gestellt(genau wie bei xratio)
    wahrscheinlich halb so alt wie du.

    28, aber gehts darum nein, denn was ich hier auf pi so lesen darf kommt hier ganz deutschland zusammen.

    egal ob cdu,fdp,linksp.spd,npd wahrscheinich auch der ein oder andre exgrüne.

    und warum weil die leute die schnauze voll haben egal ob in ost oder west im norden oder süden.

    und ja schaffner ist ein ehrbarer beruf sowie die züge dank besserer wetterlage auch wieder fahren;)

  33. Auch wenn das hier vermutlich nix zu suchen hat, Guybrush, verfügen Sie über ICQ, MSN, etc.?

  34. #45 MartinP (11. Jan 2011 00:28)

    Da hat jemand erkannt, dass er jahrelang falsch gelegen hat, und nun vom Saulus zum Paulus wird.
    Diese Selbsterkenntnis muss man doch anerkennen!

    Das kann so sein, die Wahrscheinlich dafür, schätze ich, liegt aber nahe an Null.

    Und wenn es tatsächlich so wäre (Saulus zum Paulus), dann hat er sich als intelligenter Mensch in gesellschaftlich verantwortungsvollen Positionen jahrelang schuldig gemacht, Leid über Menschen gegossen.

    Auch dieser Mann, da bin ich mir sehr sicher, wird vom marodierenden Mob aufgeknüpft werden.

  35. kannst ruhig du sagen.

    aber ne icq etc halt i mich fern.

    das ganze hier läuft auch bei mir nur per vpn.

    rein iptechnisch bin i amerikaner.
    aber ich versteh schon;)

  36. #41 Guybrush T.
    „Satire on“
    Die Regierung hat doch den Bahnchef Grube ermahnt, zusätzliche Züge zu kaufen. Vieleicht geht da schon der Hintergedanke durch den Hosenanzug? Und auf die 500 Mio.€ Dividende will die Regierung auch nicht verzichten, vieleicht um die Transportkosten zu decken? „Satire off“

  37. #49 RamboJambo (11. Jan 2011 00:35)
    #47 Guybrush T. (11. Jan 2011 00:32)

    ———-

    Nicht, dass ich was merke :o)

  38. #53

    schlimmer als der pi chef oder was auch immer
    berufsschullehrer bin ich auch nicht;)

    ps i kenn den von youtube.

  39. @Guybrush

    Nun, ich bleibe lieber beim Sie, denn hier auf PI geht es schließlich nicht um irgendwas Banalas. Dementsprechend sollte meiner Meinung auch der Schreibstil sein.

    Aber Sie können mir gerne eine anderweitige Kontaktmöglichkeit zu kommen lassen. Darüber wäre ich erfreut.

  40. #55

    wenn ich dir das du anbiete is das ok.da i der ältere bin.
    abgesehen davon sind hier nur gleichgesinnte um nochmal auf posting 47 zurückzukommen.

    daher ist du in ordnung liebe genossen und genossinnen;)

  41. #20 Nordlaender03 (10. Jan 2011 23:54)

    Die Worte hör’ ich wohl, nur allein der Glaube fehlt mir…

    Herrjeh, ewig diese schlampigen Falschzitate. Nicht mal der Faust ist noch halbwegs bekannt. Tut ja richtig weh! 🙁

    Merken:
    Die Botschaft hör‘ ich wohl, allein mir fehlt der Glaube.

    Argutus rerum existimator – zu Hiiiilfe!!

  42. da müsste ich jetzt mein mail hier posten.

    und abgesehen davon sollte jeder auf spon sein.

    biste im studivz?

  43. #43 RamboJambo (11. Jan 2011 00:26)

    @Guybrush

    Sorry, ich will nicht indiskret werden, aber was ist eigentlich Ihr Alter?

    Der Typ ist geisteskrank. Mein Ernst! Nicht fütttern!

  44. http://newstime.co.nz/graphic-photo-car-bomb-blast-in-alexandria-egypt-new-year-2011.html
    Herr Nikolaus Schneieder wird nie „Eier in der Hose“ habe, um Klartext über den gefährlichen Islam zu reden.

    Er wird wohl immer ein Dhimmi (9:29) bleiben,
    genaus wie die noch schlimmere Vorgängerin Frau Käßmann, die einen gefährlich „politisch korrekten“ BULLSHIT abläst:

    http://www.derwesten.de/nachrichten/Fuer-Kaessmann-ist-Multikulti-nicht-gescheitert-id4145419.html
    Für Käßmann ist „Multikulti“ nicht gescheitert

  45. #66 BernhardGoetz (11. Jan 2011 00:56)

    Fußgängerzone Bielefeld. Die verkaufen da Geschirrspülhandtücher OHNE Gewerbeschein! 🙂

  46. Eine hochinteressante Wende dieses Mannes.

    Werde morgen früh mehr dazu schreiben.

    Gute nacht.

    simon

  47. @xRatio

    Selbst wenn.. Irgendwer muss ihn ja heilen. Ich werde mein bestes geben. Versprochen. 😉

  48. #xratio nicht geisteskrank nur offen für andere meinungen, und ja ich kann auch mit einem moslem diskutieren.

    und wer sich hier als interlektueller tiefflieger geoutet hat,war ja wohl nicht ich;)

  49. #64 scabo (11. Jan 2011 00:55)

    ——

    Danke für den link, hab ihn schon weitergeleitet. Ich habe immer schon mit der Euroeinführung gehadert, aber damals haben mich alle für verrückt erklärt. Sollte man noch immer Gold kaufen? Oder in Seltene Erden investieren? Phosphor wird auch knapp. Das dauert auch noch 10 Jahre, bis neue Förderanlagen fertig sind, wenn überhaupt.

    Mit „merke“ meinte ich das sich anbahnende Verhältnis zwischen Rambo und Guy :o) Sollte ein joke sein.

  50. @RamboJambo

    Wenn Sie tatsächlich 24 Jahre alt sind, ziehe ich einen metaphorischen Hut. Sprache, Schreiben, Gedanken klar und geordnet. 🙂

  51. @scabo

    Tatsächlich ist das mein Alter. Vielen Dank für ihr Kompliment. 😉

    PS: Ohne PI wäre ich zumindest was Islam angeht noch nicht so weit. Daher gilt mein Dank den Pi-Machern und natürlich Herrn Herre.

    Je früher wir erwachsen werden, desto besser ist es für uns alle!

    Gruß

  52. #77 sapsusi (11. Jan 2011 01:10)

    Auf KEINEN Fall seltene Erden (eigentlich ja Metalle). Das ist der größte Nepp, den es gibt. Erstens setzt der Wert eine geordnete Industrie voraus (wird man im Katastrophenfall nicht haben), zweitens sind die nur auf Spezialmärkten handelbar. Diese Spezialmärkte werden für dich und mich aber dann nicht mehr zugänglich sein.

    Keine Experimente (Phosphor oder Baumwolle oder ähnliches). Wer sehr viel Geld hat, kann zu Gold, und Silber noch Platin dazunehmen. Ansonsten ganz konservativ Gold und Silber. Und das nicht vornehmlich als Investment sondern zunächst einmal als Inflationsschutz bzw. Schutz beim Währungscrash. Ganz wichtig: Wer Schulden hat, sollte diese umgehend zu tilgen versuchen.

  53. @Guybrush
    Ich befürchte, dass für viele die Nazikeule eine solche Drohwirkung entwickelt, dass sie sich nur in besoffenem Zustand getrauen, ihre Meinung kundzutun.
    Macht nix. Heute Morgen sind Sie wieder nüchtern und Claudia Roth ist immer noch dick.

    Ich danke PI für die Erkenntnis, dass gesunder Menschenverstand auch in Deutschland noch gelebt wird.

    Ausserdem auch dafür, dass ich mich dadurch wieder mal genauer mit meinen jüdisch christlichen Wurzeln auseinandergesetzt habe und nun sicher weiss, dassich es verabscheue, als Sklave gesehen oder behandelt zu werden.

    Die Auseinandersetzung darum, ob die Moslems selber arbeiten müssen, oder Arbeitssklaven auch aus Europa bekommen, wird kommen. Noch zu meiner Zeit.

  54. Die neue EKD-Bibel nach Käßmann:
    Bibel in „gerechter Sprache“

    Die Stelle: Lk 15, 18-20, heißt im lateinischen Original: „Pater, peccavi in coelum et coram te“,

    und „sollte“ so übersetzt werden:

    „Vater, ich habe gesündigt gegen das Klima und vor dir.“

    Das lat. Wort: Coelum heißt nicht nur Himmel, sondern auch Klima. Hier sieht man wieder, wie zeitlos doch die Bibel ist! 😆

    (Rubrik: Humor! 😉 )

  55. Noch ein Versuch aufgrund von Mod (Privatchat mit guybrush):

    Rapid: du musst verstehen, ich habe nichts gegen dich, warum auch, nur auf PI, musst du schon versuchen dich etwas zielführender auszudrücken, und das schließt auch mit ein, auf die Sprache zu achten, mehr will ich dir eigentlich gar nicht sagen

    Guybrush: sry aber wenn ich immer höre die roten und die kommunisten,cdu spd grüne sollte es heissen

    Guybrush: abgeseh davon tummeln sich auf pi soviele tiefflieger da muss ich einfach provozieren. gröhlen alle meinungsfreiheit und wenn ein echter musel sich mal hinwagt,wird er von xratio gleich fertig gemacht.deshalb bin i der kranke

    Guybrush: xratio hatte mir samstag schon nicht entgegen zu setzen.aber was solls.den spass gönn ich mir

  56. #36 Belfast 1969 (11. Jan 2011 00:12)
    Vielleicht hat er Sarrazin gelesen.

    Vielleicht hat Ratsvorsitzender Schneider aber auch den Brief von Dr. Schneider, Beitrag # 14 bei http://www.tacheles.tv/mitreden/islam-und-terror/ gelesen, an dem dort allerdings herumgeschnippelt wurde und den ich daher unkastriert aus dem Zitat meines dortigen Beitrags # 32 wiedergebe. Auf # 32 bin ich dort in # 34 nochmals zurückgekommen, um – wie hier bei PI schon wiederholt – den Kopf der Umma, die OIC, anzuprangern als die nachweislich nicht nur hinter dem islamischen Schlachthausterrorismus steckende Kraft. Nicht eine einzige Krokodilsträne lässt der Kopf der Umma kullern, während ihm gleichzeitig der von Drohungen überquellende Schaum wegen des Schweizer Minarettverbots vor dem Munde steht. Um das zu verdeutlichen, lasse ich den Worten Dr. Kretzschmars noch meinen erweiterten Verriss des jihadistischen Kopftuchs folgen.

    SPIEGEL 46/15.11.10 S.32
    Peter Wensierski interviewt den neuen EKD-Ratsvorsitzenden Nikolaus Schneider:
    „WIR SIND TIEF ERSCHROCKEN“
    Wir, die wir noch alle Minarette an der Moschee haben, auch. Vor allem über Ihre Antwort auf die Frage:
    „Der Staat zahlt 1,2 Milliarden für katholische und evangelische Theologen und Religionslehrer. Sollte er das nicht auch den Muslimen im Land anbieten?“
    „Und der Religionsunterricht dient der Gesellschaft insgesamt. Darum bin ich auch der Meinung, dass wir einen akademisch gelehrten Islam in unserem Land brauchen, der sprachfähig ist an unseren Universitäten, damit wir auch in der Integrationsfrage weiterkommen.“
    Der geneigte Leser traut seinen Augen nicht, reibt sie, zwackt sich ins Dickbein, nimmt Wechselduschen und fleht händeringend um Elektroschocks. Wie jetzt?! Neben der Frauenversteher-Religion des Friedens und der Toleranz ISLAM, dem bösen Unterhosen-Bomber-ISLAMISMUS nun der AKADEMISCH GELEHRTE ISLAM, sprachfähig, jedenfalls an Unis, gar?!
    Ob das dem türkischen Ministerpräsident Erdogan in den fundamentalistischen Kram passt? Konstatierte der doch am 21. August 2007 im DTV-Kanal zum „moderaten“ Islam: „Diese Bezeichnungen sind sehr hässlich, anstößig und eine Beleidigung unserer Religion. Es gibt keinen moderaten oder nicht-moderaten Islam. Islam ist Islam und damit hat es sich.“ Es ist derselbe Erdogan, der ein Jahr später, in der Köln-Arena, Assimilation zum Verbrechen erklärte und 20 000 entfesselten Migrations-Hintergründlern und Passdeutschen zurief: „Aber ihr seid Türken und ICH bin euer Ministerpräsident.“
    Schade, dass Sie, Käßmann II., da noch nicht das Ass des elitären Uni-Islam aus dem Ornatsärmel zaubern konnten. Das hätte bei dem intellektuellen Erdogan sicher gestochen und ihm wären die Worte: „Das türkische Volk ist ein Volk der Freundschaft und der Toleranz. Wo es hingeht, bringt es nur Liebe und Freude mit“ noch überzeugender von der koscheren Zunge geschlüpft.
    Er hätte Ihnen auch einige Islam-Profs empfehlen können. Zum Koranvers 4:34 zum Bespiel. Wie man fachgerecht Frauen schlägt. Ohne Knochenbruch und Dauerentstellung. Oder zur Sure 2:224 „Die Weiber sind euer Acker, geht auf euren Acker wie und wann ihr wollt“, die göttliche Vergewaltigungsrechtfertigung. Püh. Warum auch nicht? Steht doch geschrieben: “Es verderben das Gebet eines Muslims: der Hund, das Schwein, der Jude und die Frau.“
    Besonders Augenmerk aber muss der Besetzung des Lehrstuhls für Theoretische und Angewandte Steinigung (TAS) gelten. Was für ein Kuddelmuddel! Eingraben und mit Tüchern abdecken oder, wie in Afghanistan und Pakistan, eben gerade nicht? Schwangere Frauen gleich nach der Geburt des Babys oder erst nach dem Abstillen totschmeißen? Welche Steingröße garantiert langes Leiden und späten Tod durch Zertrümmern des Gesichtsschädels? Überlebende erschießen oder mit Schaufel erschlagen?
    Bloß gut, dass hier seit dem 30. Juli 1991 wenigstens in der Islamischen Republik Iran Rechtssicherheit herrscht. In deren Strafgesetz, Zweites Buch, hadd-Strafen, ist im Einzelnen geregelt, wo´s langgeht. Von der Urteilsverkündung „Im Namen Allahs, des Barmherzigen“, über, wie tief eigegraben werden muss: Männer bis zur Hüfte, Frauen bis unter die Brust, bis hin zum ersten Wurf und der Finalsteinigung ausbüchsender Selbst-Ausbuddler.
    Kein Wunder, dass es Ihnen, Nikáo Loás, Sieger des Volkes, bei DER Verantwortung für den sprechfähigen Campus-Islam, dem Edel-Islam für Fortgeschrittene, der – was denn sonst? – locker die Integrationsfrage löst, schon mal in der Rats-Rübe rumpelt. Doch gemach! Lassen Sie sich von Ihrer Amtsvorgängerin Margot gesagt sein: Alkohol ist keine Lösung! Zumal Sie seiner beim Bekenntnis zur Friedensreligion, vom Konvertieren kann bei Ihnen keine Rede sein, sowieso entsagen müssen.
    Dass in Ihrem Interview der GOTT der Christen mit keinem lausigen Wort Erwähnung findet, liegt für kalte Bürokraten wie Sie auf der Hand. Selbst auf die Steilvorlage „warum von Ihrer Kirche zu den großen gesellschaftlichen Themen – Hartz IV und Integration – zuletzt so wenig zu hören war“ fällt Ihnen nicht im Traum ein, dass es vor allem die Frohe Botschaft JESUS CHRISTUS zu verkünden und zu feiern gilt. So wird man auch Vorsitzender eines Karnickelzüchter-Vereins.
    Und deshalb nimmt es nicht Wunder, dass Sie, untapferes Schneiderlein, bei der Münchner Mahnwache anlässlich der Ermordung Ihrer irakischen Glaubensbrüder in der Bagdader Herrin-der-Erlösung-Kirche vom 31. Oktober durch ostentative Abwesenheit glänzten. 50 im Namen Allahs abgeknallte Aramäer? Kaum der Rede wert und: hatten eh keine „interkulturelle Kompetenz“, die Demo-Fuzzies.
    „Nur die allerdümmsten Kälber wählen ihre Metzger selber?“ In Ihrem Fall trifft das auf den Hirten zu.
    Dr. Frank Kretzschmar
    Hans-Driesch-Straße 20
    04179 Leipzig

    Kopftuch 3
    =================
    Der Kopf der Umma
    =================

    Das Kopftuch ist

    1.) die Standarte des Geburten-Jihads, mit dem Ghaddafi und Konsorten erklärtermassen Europa islamisieren wollen, (Zitat : „Durch die Leiber unserer Weiber …“), die Standarte, hinter welcher die Moslems sich nach dem Auftrage Mohammeds versammeln mit dem Anspruch auf das Land, das ganz gewiss nicht den „Ungläubigen“, den Kuffar, gehört, sondern ihnen, den Rechtgläubigen Allahs, hat Allah sie doch ausgesandt, um jeden falschen Glauben von der Erde zu tilgen, und

    2.) das Mittel zur mentalen Dhimmisierung der „Ungläubigen“, die ihre vorgeführte „Ungläubigkeit“ gedemütigt ertragen sollen, weil sie mit ihrer lächerlichen Toleranz, die umgekehrt für einen korantreuen Moslem total ausgeschlossen ist, nur beweisen, wie minderwertig ihre Religion ist, wenn sie denn überhaupt eine haben und nicht einfach Tiere sind, und

    3.) das Mittel zur Erzeugung eines Pawlowschen Reflexes der Gewöhnung bei den immer jünger nachrückenden Mitgliedern der Gesellschaft an die Normalität einer Ideologie, über deren vielschichtig auf Eroberung angelegte Strategie sie sich in totaler Unkenntnis befinden.

    Unter diesen Gesichtspunkten ist es völlig unannehmbar, mit dem Symbol des Kopftuchs einer Ideologie, welche auf die Abschaffung der Meinungsfreiheit gerichtet ist, Vorschub zu leisten, indem man, um dem Vorwurf der Intoleranz gegenüber den „religiös entrechteten“ Moslems vorzubeugen, die Provokation der Geburten-Jihadistinnen zähneknirschend hinnimmt.[Anm.: Dieser Absatz wurde ursprünglich zur diskutierten Zulassung von Kopftuchträgerinnen zur Moderatin Schweizer Fernsehsendungen geschrieben.]

    Wer sollte diesen friedlichen Wesen, die nur streng nach Koran und Scharia misshandelt werden dürfen, schon mit Gewalt den Fetzen der Kampfansage vom Kopfe reissen wollen ? Da könnten ihre von Gram zerfressenen Glaubensgenossen doch glatt in den Wahnsinn getrieben werden und sich mit einer Bombenladung in die Luft sprengen, während sie im Schlachthaustheater der Moslems, mitten im Zuschauerraum der Umma, ehrfurchtsergriffen einem Weihnachtskonzert lauschen, das Al Kaida zu Ehren Allahs auf der Bühne aufführt.

    Mit ihren Beschlüssen vom 11.9.2006 (11*9=99 wie die 99 Namen Allahs) haben die 57 islamischen Staaten der Organization of the Islamic Conference (OIC) den weltweiten konzertierten Jihad auf die Meinungs-, Rede- und Pressefreiheit erklärt, nachdem sie den ersten grandiosen konzertierten Jihad zu Ehren der 99 Namen Allahs am 11.9.2001 mit dem Einsturz des „elenden Hauses des Westens“ so eindrucksvoll über die Bûhne des Schlachthaustheaters der Moslems gebracht hatten. Die Moslems wissen schon lange, wo sie ansetzen müssen, um die Demokratie zu Fall zu bringen. Mit der Meinungsfreiheit steht und fällt die Demokratie. Das war der wichtigste Gedanke, den Voltaire jemals gedacht hat.

    Bisher scheint mir die Freie Welt auf den Leim der Moslems gegangen zu sein, dass deren in Wahrheit zentral gesteuerter Partisanenkrieg zur Eroberung der Welt nur aus einzelnen, von einander unabhängigen Terroranschlägen besteht – und dass eine Darbietung von süßlicher Trauer triefender Entrüstung der lokalen islami(st)ischen Staatsmacht und eventuell einiger weiterer islami(st)ischer „Intellektueller“ anderswo zur Ablenkung vom wahren Sachverhalt genügt.

    In der Tat würden ja die einzelstaatlich höchstens leicht abweichend interpretierbaren Anweisungen des menschenrechtsverbrecherischen Korans und der menschenrechtsverbrecherischen Scharia jeden zu Menschenrechtsverbrechen aufgelegten Moslem überall auf der Welt dazu ermächtigen, ein Allah wohlgefälliges Werk zu vollbringen. Sollte dieses auch nach den gesetzlichen Bestimmungen irgendeines Staates der Ungläubigen strafbar sein, vor der Umma steht der Täter als „Gotteskrieger“ da, dessen Lohn im Paradies umso größer ist, je schlächterischer der Arschhochbeter sich bei der Bestrafung von Ungläubigen oder Tieren, die nur so aussehen wie Menschen, aufgeführt hat. Wer dieses System Islam, das seine Glaubenssklaven bei Austritt mit dem Tode bedroht, dieses System Islam, das restlos nicht nur von diesem Planeten, sondern aus dem gesamten Universum, getilgt gehört, nicht entschieden ablehnt und nach Kräften bekämpft, begeht ein Verbrechen gegen die Menschheit.

    Indessen ist die Unabhängigkeit aller jihadistischen Anstrengungen und insbesondere aller jihadistischen Terroranschläge voneinander nur eine Illusion, mit welchem der zu den ausgeführten Schlächtereien schweigende Kopf der Umma die Welt zu täuschen trachtet. Weg mit dem Tarnkopftuch der Umma !!! Weg mit dem Schweigen der OIC, der Organization of the Islamic Conference, der Zusammenrottung der 57 islamischen Staaten zur Diktatur über die Einzelstaaten und zur Beherrschung der UNO-Beschlüsse, z.B. der „Schwulentötungsresolution“ !!!

    Denn er kann durchaus reden, dieser Kopf der Umma, dem seit dem Schweizer Minarettverbot der Schaum vor dem Mund steht, und der seinen Mitgliedstaaten am 31.1.2010 Weisung erteilt hat, international von „sämtlichen verfügbaren Optionen“ („all available options“) gegenüber den „politischen und religiösen Eliten“ Europas Gebrauch zu machen, um das Minarettverbot umzukehren. Nun, das ist es, was der Kopf der Umma mit dem ständigen Sitz in Dschidda, unter weiteren ausdrücklichen Drohungen die Welt hat am 31.1.2010 hat wissen lassen wollen, und gewiss gibt es auch Anweisungen des Kopfes der Umma an seine Glieder, die nicht im Internet stehen, Anweisungen der Umma aus dem Redeschlitz der schwarzen Burka.

    Der Grundgedanke, der im Kopf der Umma steckt, steht allerdings auch im Internet. Es ist die den Moslems von Allah eingegebene Erkenntnis, dass die Ausübung der Meinungsfreiheit in der Freien Welt unter dem Namen „Islamophobie“
    – ( http://www.youtube.com/watch?v=DWddn81Rfc0 ) etwa 3:20 –
    der schlimmste Terroranschlag ist, den man sich überhaupt vorstellen kann. Mit welchen Mitteln diesem schlimmsten aller Terroranschläge zu begegnen ist, sollte danach eigentlich klar sein. Selbstverständlich handelt es sich um die friedlichsten Mittel, die man sich vorstellen kann.

    Am besten also doch, wenn das Tarnkopftuch weg ist, weg mit dem Kopf der Umma, weg mit der OIC ! Weg mit dem Islam, weg mit den islamischen Verbänden, weg mit den „Moscheen“ genannten Zentren islamischer Indoktrination und Aggression, weg mit der Zusammenrottung von Moslems in Vereinen und auf den Straßen !

    [ Zu den Verlautbarungen der OIC :
    http://forum.express.de/showthread.php?t=16223
    Beiträge #8, #14 und #15 von kostelic ]

  57. #81 scabo (11. Jan 2011 01:17)

    Ganz wichtig: Wer Schulden hat, sollte diese umgehend zu tilgen versuchen.

    Falsch! Exakt die gegenteilige Empfehlung wäre angebracht!!

    So sehr ich Sie ja sonst schätze, aber ökonomisch blicken Sie wie ich auch sonst sehe, definitiv nicht durch.

    Ich habe meine Euro-Millionen 😉 übrigens nicht in Gold, sondern in Form von Schweizer Franken in Sicherheit gebracht und eine Traumrendite von aufs Jahr umgerechnet über 100% eingefahren. 🙂

    Ist allerdings nur eine Art Inflationskompensation.

    Der Präsident der Schweizer Notenbank (SNB), der Trottel Philipp Hildebrand, hat durch „Euro-Rettungskäufe“ gegen mich spekuliert, mir damit das Geschäft zwar ein wenig versalzen, aber selbst weit über 21 Milliarden Franken in den Sand gesetzt (siehe WELTWOCHE). 😉

  58. #81 scabo (11. Jan 2011 01:17)
    #77 sapsusi (11. Jan 2011 01:10)

    Oder ganz banal: Kaffee.

  59. Noch ein Versuch aufgrund von Mod (Privatchat mit guybrush):

    Rapid: du musst verstehen, ich habe nichts gegen dich, warum auch, nur auf PI, musst du schon versuchen dich etwas zielführender auszudrücken, und das schließt auch mit ein, auf die Sprache zu achten, mehr will ich dir eigentlich gar nicht sagen

    Guybrush: sry aber wenn ich immer höre die roten und die kommunisten,cdu spd grüne sollte es heissen

    Guybrush: abgeseh davon tummeln sich auf pi soviele tiefflieger da muss ich einfach provozieren. gröhlen alle meinungsfreiheit und wenn ein echter m*usel sich mal hinwagt,wird er von xratio gleich fertig gemacht.deshalb bin i der kranke

    Guybrush: xratio hatte mir samstag schon nicht entgegen zu setzen.aber was solls.den spass gönn ich mir

    @PI, bitte meine unter Mod stehenden Beiträge löschen, danke

  60. ach leutchen gebt dem gutmensch eine changse!
    er will doch nur die WELLE besteigen und surfen.
    der hofft das alle pi-ler ihm jezt die bude einrennen!!!! bei der SED hats doch geklapt, warum nicht bei der EKD, FDP oder SPD?
    lol 😉

  61. #71 BernhardGoetz (11. Jan 2011 01:02)
    Leider noch ein OT:
    http://www.bild.de/BILD/regional/frankfurt/aktuell/2011/01/11/7-ueberfaelle-in-sieben-wochen/yasin-a-17-lacht-deutsche-justiz-aus.html

    War das nicht der Fall , wo Vater und Bruder auch verhaftet wurden , weil sie die Verhaftung des hoch-kriminellen Früchtchen verhindern wollten ?

    DER IRRSINN von verfl. Gutmenschen -Furien als RICHTERINNEN

    Ich betrachte solche Irrsinns-Weiber als MITTÄTER

    wie der Stehler , so der Hehler

    Dann geschieht etwas, was Kripo und Opfer fassungslos macht: Haftrichterin Ulrike W. (33, bearbeitet sonst als Halbtagskraft Zivilfälle) lässt den Serienräuber ohne Auflagen laufen!

  62. @ #62 xRatio (11. Jan 2011 00:53)
    Ich habe nicht zitiert, es war meine eigene Empfindung bei der Sachlage! 😉
    Desweiteren ist es in der Aussage identisch!
    Herr Schlauschlau^^

  63. #85 xRatio (11. Jan 2011 02:02)

    Genau das tun die Notenbanken.
    Daher würde ich nicht auf eine einzige Alternativwährung setzen, zumal das gerade auf den Franken viele tun.

    Eine gewisse Diversifizierung kann nicht schaden. Was Commodities einschliesst.

  64. #85 xRatio (11. Jan 2011 02:02)
    #81 scabo (11. Jan 2011 01:17)

    Kommt auf die jeweils gemachten Annahmen an.
    Ich würde aber auch zu xRatios Position tendieren. Wenn man „im Katastrophenfall“ schon – vermutlich richtigerweise – keine „geordnete Industrie“ mehr unterstellt, gilt das für das Banken- und Schuldeintreiberwesen ganz genauso.

  65. #94 @all aber in gold(edelmetalle) zu investieren is das dümmste was du gerade machen kannst.

  66. @alle

    Niveau schaut nur von unten wie Arroganz aus.

    … und U-Boote treffen von oben die Wasserbomben…:-)

  67. #95 Guybrush T. (11. Jan 2011 02:33)

    Stimmt, weil das gerade gedeckelt werden soll.
    Deswegen sage ich ja Diversifikation.

    Und ist dir scgon mal aufgefallen, dass die Kaffeepreise sich im Supermarkt in den letzten 3 Monaten fast verdoppelt haben? Und dann guckst du mal auf die Coffee-Futures.

  68. darum lebensmittel an die börse,
    und die goldfüllungen von der oma gleich mit;)
    quark is auch teurer geworden u.a.

  69. „Wende“ zur Islamkritk???

    Umgangssprachlich werden Umkehrpunkte und Wendepunkte gerne im selben Sinn gebraucht. Mathematisch ist der Umkehrpunkt ein Extremwert, bis dahin geht es abwärts und ab dann aufwärts – oder eben umgekehrt. Der Wendepunkt, von dem Politiker gerne reden, beschreibt das Krümmungsverhalten und damit eine Tendenzumkehr. Vor dem Wendepunkt geht es beispielsweise ständig stärker abwärts, danach weniger stark, aber eben immer noch abwärts.

    http://www.frustfrei-lernen.de/images/mathematik/wendepunkt.jpg

    (Die Graphik erklärt es positiv!) 😉

  70. So ist schöner: 😉

    „Wende“ zur Islamkritk???

    Umgangssprachlich werden Umkehrpunkte und Wendepunkte gerne im selben Sinn gebraucht. Mathematisch ist der Umkehrpunkt ein Extremwert, bis dahin geht es abwärts und ab dann aufwärts – oder eben umgekehrt. Der Wendepunkt, von dem Politiker gerne reden, beschreibt das Krümmungsverhalten und damit eine Tendenzumkehr. Vor dem Wendepunkt geht es beispielsweise ständig stärker abwärts, danach weniger stark, aber eben immer noch abwärts.

    http://www.frustfrei-lernen.de/images/mathematik/wendepunkt.jpg

    (Die Graphik erklärt es positiv!) 😉

  71. #66 BernhardGoetz (11. Jan 2011 00:56)

    47 “Fachkräfte” und einer bestimmt auch bald in unserer Nähe…..

    ———————————

    Also wenn man denen das Geschirrspültuch und den Bandwurm vom Kopp nimmt, könnte man fast annehmen den einen oder anderen um die örtliche Mooschee schleichen gesehen zu haben. Ischschwör… 🙂

  72. OT Das schlägt dem Fass den Boden aus!

    Bild berichtet über den 17-jährigen deutsch-TÜRKEN,
    der 7 Überfälle in 7 Wochen begang.

    33-jährige Richterin lässt ihn ohne Auflagen laufen !!!
    keine Wiederholungsgefahr, da er noch bei den Eltern wohnt

    Quo vadis Deutschland ?

    http://tinyurl.com/4tlyskp

  73. “Wer in Politik und Gesellschaft Verantwortung trägt, hat stets die Gebote seines Glaubens mit den Erfordernissen der Realität abzugleichen”.

    Das gilt auch für die realen Hintergründe des Glaubens. Wir konnten am 11.9.2001 beobachten, wie drei(!) Wolkenkratzer durch nur zwei Flugzeuge zum Einsturz gebracht wurden. Der Einsturz erfolgte exakt in der Weise, wie sonst nur Gebäude einstürzen, deren Stahlträger mit Thermit zerstört wurden.

    Die Terroristen, die das Verbrechen begangen haben, waren muslimischen Glaubens. Daß sie mit Flugzeugen solche Einstürze verursachen konnten, findet seine Erklärung darin, daß ihr Gott die Naturgesetze außer Kraft gesetzt hat. So muß der EKD-Vorsitzende Nikolaus Schneider nun zur Kenntnis nehmen, daß Allah der mächtigere Gott ist. Allah vermag heute noch, Naturgesetze außer Kraft zu setzen, Christus konnte das allenfalls mal vor 2000 Jahren, für uns Heutige macht er es nicht mehr.

  74. Diese ganze Diskussion um „Kirchen“, „Glauben“ in Bezug auf Islam bringt uns nicht weiter.

    Deutschland muß vollständig saekularisiert werden!

    Sämtliche Glaubensgemeinschaften müssen ihre Vorrechte verlieren. Ihr Status darf maximal dem eines eingetragenen Vereins sein. Keinerlei Einzug von Mitgliedsbeiträgen durch den Staat wie es bei der Kirchensteuer der Fall ist!

    Religion ist Privatsache und muß auch so behandelt werden. Auch wenn hier hundertmal gesagt wird, Europa basiert auf christlich jüdischen Wurzeln.

    Damit das Christentum hier Fuß fassen konnte, mussten die damaligen Kleriker die vorhandenen Religionen erst einmal besiegen. Wo es an Einsicht fehlte, erledigte das Schwert die Überzeugungsarbeit. Meist durch Ausrotten ganzer Stämme. Siehe Karl der Große. Sicher wurde in diesem Fall das Wort Jesu Christi missbraucht, aber diejenigen die es taten sind heute noch in der kath. Kirche an der Macht.

    Das Christentum nahm von Europa Besitz wie heute der Islam. Zuerst klein und tolerant, geduldet von den herrschenden Fürsten, da diese was Religion anbelangte, tolerant waren. Als es mächtiger wurde, wurden die die sich widersetzten von der kath. Kirche getötet (ich betone kath. Kirche, nicht Christen. Für mich vetritt die kath. Kirche nicht das Christentum).

    Deutschland muss also vollständig saekularisiert werden. Keine Religion darf in der Politik mitmischen!

  75. EKD-Vorsitzende Nikolaus Schneider klingt so, als habe er Buecher gelesen, die derzeit auf den Bestssellerlisten der Buerger im Lande stehen.
    Mglw. hat Hr.Schneider auch tatsaechlich mal zugehoert, was ihm denn seine frustrierten Gemeindemitglieder zum Thema ‚Islam‘ ins Gebet gegeben hatten, worauf er nun seine Weltsicht ein wenig nach-nivelliert.
    Vielleicht versteht er nun auch tatsaechlich besser, dass seine „Glaubenskollegen“ der „Friedensreligion“ weder „Kollegen“ sind, noch „Frieden“ im Sinn haben.
    Insb. nach den Christenabschlachtungen in Aegypten zum Jahresauftakt, oder die Situation v. Christen in islam. Laendern weltweit.

    Nun ja, zu viele „vielleicht“.
    Gut, warten wir, was der Mann in Zukunft so von sich geben wird zum Thema. Denn, ein Schwaelbchen macht noch keinen Sommer, und man hat auch schon Pappeln und Palmen im Hochgebirge gesehen.
    Das zarte Pflaenzchen ‚Hoffnung‘ mag ich, trotz regelmaessiger Tiefschlaege dazu, auch bei den Kirchenfuersten nicht -gaenzlich- drangeben. Denn, auch diesen Menschen muss zugestanden werden, dass diese, voellig anders als bei d.ueberzeugten Anhaenger d.Islamideologie, doch noch lernfaehig u. nicht voellig realitaetsresistent sind.

  76. @ #107 20.Juli 1944 „Damit das Christentum hier Fuß fassen konnte, mussten die damaligen Kleriker die vorhandenen Religionen erst einmal besiegen. Wo es an Einsicht fehlte, erledigte das Schwert die Überzeugungsarbeit. Meist durch Ausrotten ganzer Stämme. Siehe Karl der Große. Sicher wurde in diesem Fall das Wort Jesu Christi missbraucht, aber diejenigen die es taten sind heute noch in der kath. Kirche an der Macht.“

    Das ist eine interessante Argumentationsweise. Ich dachte bisher, die lebten gar nicht mehr, die es damals taten. Sie meinen aber wohl nicht die Leute sondern die Struktur der Machtausübung, die es in der Kirche heute noch immer gibt.

    Nun haben wir nach Gestapo und Staatsschutz heute den Verfassungsschutz. Auch hier haben wir also noch die gleiche Struktur der Machtausübung. Vielleicht mit gutem Grunde, nämlich, weil es gar nicht anders geht.

  77. #286 TheNormalbuerger (10. Jan 2011 21:59)

    #285 paxi (10. Jan 2011 21:45)

    Was ist aus den Petitionen geworden??
    Keine Berichterstattung keine Nacharbeitung

    PI ist doch nicht laufend in der Bringschuld von Beiträgen. Versuche es doch mal selbst mit Recherchieren.
    Was bedeutet Nachbeabeitung?

    In der Liste der “Abgeschlossenen Petitionen” taucht die der Türken-Krankenkassen nicht auf. Was dies genau zu bedeuten hat, weiß ich nicht.

    Warum weist du eigentlich nicht auf die noch laufende Petition “Deutsch als Landessprache ins Grundgesetz hin?

    https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=15500

    War mal wieder zu spät dran.

    Mit der Berichterstattung war ja nicht nur PI gemeint !! Trotzdem sollte auch bei PI noch mal ein Beitrag dazu veröffentlicht werden.
    Habe ständig auf die Petitionen P. 14686 und 15500 hingewiesen, und will den PI lesen ja nicht weiter auf den Wecker gehen. Das Interesse an den Petitionen schein nicht sehr groß zu sein. Habe überall mitgezeichnet und ein paar Mitzeichner gefunden. Werde nun mal weiter Recherchieren was so anliegt und die schönen Dinge des Lebens genißen.
    Trotzdem hätten alle PI Beteiligten und Mitunterzeichner etwas besseres verdient.
    Die 10972 Mitunterzeichner der Petition 14686 haben den Petitionsausschuß wohl nicht so sehr beeindruckt, dass sie darüber nun debatieren wollen. Bei nur ca. 11000 mitunterzeichner darf man sich darüber nicht wundern. Bei 100000 Mitunterzeichnern währe das wohl anders gelaufen.
    Nachbearbeitung solte heissen Resümee!!!!
    Alles klar.
    Der deutsche ausgebeutete Steuermichel will wohl weiter an die MUS++els zahlen dann sollen sie das machen. In den MSM ist über die Petition auch nicht berichtet worden.

    Abendland=Nachtland=Schlafland

    Für Demokratie und Freiheit.
    Gegen islamisch faschistischen Imperialismus, Ausbeutung und Unterwerfung Deutschlands, Europas und der Welt.
    ADE

  78. In den Zeitungen der Zeitungsgruppe Südostbayern mit den Blättern
    „Berchtesgadener Anzeiger“,
    „Reichenhaller Tagblatt“,
    „Freilassinger Anzeiger“,
    „Traunsteiner Tagblatt“
    erschien heute ein Kommentar von Georg Spranger zu Papst- und Schneideräußerungen:

    Wohlmeinende Stimmen in der westlichen Welt erklären die islamische Intoleranz noch immer als Ergebnisder Koran-Interpretation durch religiöse Hardliner. Dabei liegt die Ursache in dem Buch selber, das mehrfach dazu auffordert, Ungläubige zu töten. Erst wenn Mord auch Mord bleibt, kann es Frieden zwischen den Religionen geben. Deshalb darf das Thema nach der Phase der Empörung nicht wieder in der Versennkung verschwinden.

    Sarrazin sei Dank! Solche Aussage hätten es vor einem Jahr nicht in Lokalzeitungen geschafft.

  79. @ #107 20.Juli 1944 (11. Jan 2011 06:54)

    Dir sind da ein paar Fehler unterlaufen;

    Erstens:
    zu der Zeit, auf die du dich beziehst, gabs noch keine katholische Kirche!
    die kath. Kirche entstand erst zur Zeit der Reformation, also zwischen 1517 und 1648.

    Zweitens:
    Den Fehler in deiner Aussage hier wirst du wohl selber sehen, oder?:

    Sicher wurde in diesem Fall das Wort Jesu Christi missbraucht, aber diejenigen die es taten sind heute noch in der kath. Kirche an der Macht.

    Menschen, die um 800 n.Chr. etwas angestellt haben, sind laaaange schon tot!

    und drittens:
    das Christentum war so erfolgreich, weil es eine „Sozialreligion“ für die kleinen Leute war und wurde zusätzlich als römische Soldatenreligion verbreitet!
    Und was machen Soldaten in ihrem Beruf?

  80. #110 paxi (11. Jan 2011 07:54)
    #286 TheNormalbuerger (10. Jan 2011 21:59)
    #285 paxi (10. Jan 2011 21:45)

    Auch die Petitionen 15433, 15405
    15475 Sicherheits- und Verteidigungspolitik – Einsatz der Bundeswehr im Innern zur Terrorabwehr Dillikrath, Günter 19.01.2011 313 Mitzeichner
    usw sind interessant…..

  81. Ein Linksgerichteter Pfarrer? Das ist ja so wie als wäre ein Rabbi Rechtsgerichtet. 😀

  82. @ #114 S verom u Boga Sloboda ili Smrt (11. Jan 2011 08:17)

    Du hast Dir aber einen tollen Nick zugelegt. 😉

    Wo kommst DU genau her?

    P.S. Ich verstehe Deine Sprache!

  83. @ #114 S verom u Boga Sloboda ili Smrt

    Im Deutschen reimt sich das sogar schön:

    „Mit Glauben an Gott Freiheit oder Tod“

    Klasse! 🙂

  84. Nikolaus Schneider sagt:

    “Das ist alltägliche, persönliche Religionskritik – und eine Errungenschaft der aufgeklärten Moderne. Dass sie wichtig ist und notwendig bleibt, gilt für die Muslime in Deutschland wie für alle anderen.”

    Leider ist das nichts als Wunschdenken von Seiten des EKD- Mannes und zeigt wieder einmal wie Naiv der Umgang mit dem Islam in Europa ist. ( Aus Unwissenheit oder einfacher Dhimmitude)

    Im Gegenteil, der Islam wird als Problemursache immer noch nicht beim Namen genannt.

    Betrachte man den Islam im historischen Kontext, sieht man sofort welche eklatanten defizite der Islam aufweist..

    die Imkompatibilität mit der Modernen sieht man allgegenwertig überall in Europa, Australien und anderen westlichen Sphären.

    Seine Unfähigkeit sich der Modernen zu öffnen.

    Alle Versuche der Reformen, die gescheitert sind ( jüngstens Atatürk in der Türkei)

    Wo der Islam gefährlich ist, wird er immer noch verharmlost. Wo der Islam Forderungen stellt, wird immer noch nachgegeben.

    Aber irgendwie kann man es ja diesen Leuten nicht verübeln sich vorsichtiog auszudrücken, wenn die Gegenposition unserer modernen Wertevorstellung- die Inhumanität des Islam in Lehre und Auswirkung in den öffentlichen Medien ignoriert wird , und islamischen Forderungen kriecherisch nachgegeben wird.

  85. #105 Niketas von Byzanz
    „OT Das schlägt dem Fass den Boden aus!
    Bild berichtet über den 17-jährigen deutsch-TÜRKEN, der 7 Überfälle in 7 Wochen begang.
    33-jährige Richterin lässt ihn ohne Auflagen laufen, da keine Wiederholungsgefahr …“

    Als junge, realitaetsferne Praedikatsexamen-Richterin, die normalerweise Zivilsachen bearbeitet, hat diese sich vmtl. wg. des freundlich-aufdringlichen Auftretens d. Intensivjungtaeters (u.dessen Familie) so beeindruckt gezeigt, insb. als ihr hoeflich, hohn-grinsend ansagt wurde, „du Schlampe, isch weiss wo Dein Haus wohnt, isch fick disch Alle!“
    Solchermassen liebevoll angesprochen, wurde ihr generoeses Juristenherz erwaermt, und entliess den Bub in die fuersorglichen Arme seiner herzensguten Familienaufsicht.
    Soweit, so kueltuersensibel.

    Und, was sagte der Amtsgerichtsdirektor Volker Horn dazu? „Die Kollegin sah keine Haftgründe wie Flucht- oder Wiederholungsgefahr. Diese Sache hätte man sicher auch anders entscheiden können …”
    Also, Herr Horn, wenn das mal keine unzulaessige Richterkollegenschelte ist!
    Richter sind schliesslich -aber so etwas von- frei in ihrer Beurteilung, und an keine Weisungen gebunden.

    Na ja, es sei denn, sie werden nett u.freundlich angesprochen, erbarmen sich armer, schwer schicksals-gepruefter Intensivtaeter…, aehm, gesellschaftsvernachlaessigter Kinder, insb. bei durchgehend unvermeidbaren Verbotsirrtuemern wg. „kueltuerellem Muessverstuendnuesses“.

    Und, es waren ja auch mal gerade sieben klitzekleine Ueberfaellchen, und dies in ganzen sieben, langen Wochen! Also, Niketas von Byzanz, und wg. solcher Lappalien machen sie’n Aufstand, in „diesem unserem PC-Laendle“ hier?

    Voellig anders saehe das natuerlich aus, wenn Sie oder ich d. Obrigkeit auch nur ein paar Euronen Zwangsumverteilungsabgaben schuldeten. Da hiesse es -ganz klar- ‚Flucht-& extreme Wiederholungsgefahr‘. Und, weg in die U-Haft mit dem Volksgenossenverraeterpack.
    Oder, wenn auch nur der leiseste Anfangsverdacht bestuende, wir wuerden unterdrueckte Schaetzchen auch nur schael angaffen. Da wuerde uns die ganze Haerte des Rechtsstaates voellig zu (Straf-& Prozess-)Recht treffen. Nicht wahr.
    Oder gar, noch schlimmer, bei Rot ueber die Ampel … Ho! Poehser Poebel!

    Aber so hat d. 33J.Richterin, im Einklang mit der herrschenden Volkshirnpraxis i.d. Buntesrep., voellig adaequat entschieden.
    Im uebrigen, dass muessen die Buerger im AG-Bezirk Langen, im Einklang mit dem herrschenden „Sozialdarwinismus“, ertragen koennen!

    Daher, mein Rat an die Buergerim AG-Bezirk Langen!
    Intensiviert den Kampf gegen Rechts!
    Lichterketten fuer den armen, benachteiligten Bub!

  86. #85 xRatio (11. Jan 2011 02:02)

    So sehr ich Sie ja sonst schätze, aber ökonomisch blicken Sie wie ich auch sonst sehe, definitiv nicht durch.

    Sie vergessen, daß es hier um Planspiele für den Fall eines crashs geht. NIEMAND kann durch die Nebelwand, die ein solcher totaler crash verursacht, durchblicken. Was man kann, ist, sich historisch ähnliche Ereignisse anschauen, ein wenig Mathematik zuhilfe nehmen, ein wenig wissen, wie der Mensch im allgemeinen so tickt.

    Zu Ökonomischem im allgemeinen und unter jetzigen ’normalen‘ Bedingungen: Ich lebe ganz gut. 🙂

    Und ich bleibe dabei: Schulden (als Normalbürger ohne Investmentrenditen) jetzt zurückzahlen. Die Schere zwischen Wert der Einkünfte und Höhe der Verbindlichkeit geht immer weiter auseinander.

    Bitte bedenken Sie, @xRatio, wir sprechen hier nicht über Großinvestoren sondern betrachten ganz normale Leute.

  87. #115 potato (11. Jan 2011 08:41)
    OT, Kuscheljustiz für kriminellen Türken
    http://www.bild.de/BILD/regional/frankfurt/aktuell/2011/01/11/7-ueberfaelle-in-sieben-wochen/yasin-a-17-lacht-deutsche-justiz-aus.html

    Es ist die deutsche Politik, die von Richtern so etwas fordert!

    Ansonsten wäre dieser Migrantenbonus nicht überall!

    Der „unabhängige Richter“ ist ein Mythos genau wie der unabhängige Staatsanwalt.

    Und hier die neue Tat einer Fachkraft:
    Man beachte: Mit 25 Jahren Frührentner im österreichischen Sozialparadies. Aber Kleinkinder kann er noch umbringen.
    http://nachrichten.t-online.de/oesterreich-mann-schlaegt-dreijaehriges-kind-tot/id_43978580/index

    Das sind die Folgen deutsche-östreichischer Politidiotie!

  88. OT: Kommunismus-Skandal

    Lötzsch ließ Passagen in Kommunismus-Text tilgen
    Linken-Chefin Gesine Lötzsch gerät wegen ihres umstrittenen Kommunismus-Beitrags immer stärker in die Kritik. Nach Informationen von SPIEGEL ONLINE lieferte der linke Philosoph Michael Brie der Vorsitzenden Textentwürfe – davon wurden jedoch wichtige Passagen gestrichen.
    […]
    Er gilt als einer, der sich in seinen Worten und Schriften klar von den Verbrechen im Kommunismus distanziert. Seine Haltung findet sich in vielen Aufsätzen wieder.
    […]
    Auch für Lötzsch formulierte Brie nach SPIEGEL-Informationen deutliche Worte. Vom Terror war die Rede, von jenem „Terror der Bolschewiki“, von dem sich Rosa Luxemburg distanziert hatte. Kein Wort stand in Bries Entwurf hingegen vom Kommunismus.
    […]
    Doch zwischen Bries Abgabe und der Veröffentlichung geschah Seltsames, der Hinweis auf den Terror wurde getilgt. Stattdessen wurde der Brie-Entwurf verwässert und mit eben jenem Vorspann zum Kommunismus versehen, der nun so heftige Debatten auslöst.
    […]
    Lötzsch will nichts zurücknehmen
    […]
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,738750,00.html

  89. Ich habe die letzten zehn Tage die europäische Presse bestaunt. Da ist eine Wende eingetreten. Es wird Zeit brauche, die zu etablieren, aber sie ist da.

  90. Na klar.Man hängt sein Mäntelchen nach dem Wind,damit ist man vor dem bald losbrechenden Orkan sicher.Beide Kirchen arbeiten kräftig daran,sich bald auf dem Niveau der Urkirche einzufinden.Da kann man dann die Gottesdienste wieder in Häusern halten.Traurig,traurig.Als ehemalider Angestellter einer der Kirchen weis ich wovon ich spreche!

  91. #62 xRatio (11. Jan 2011 00:53)

    Argutus rerum existimator – zu Hiiiilfe!!

    Ich gebe dir natürlich Recht. Schlampiges Zitieren ist eine Unsitte, umso mehr, als heute ja keine Bibliothek mehr nötig ist um ein geläufiges Goethe-Zitat vor dem Abschicken zu überprüfen. Das läßt sich mit dem Internet problemlos machen.

    Es gibt Menschen, die Genauigkeit und Korrektheit für Pedanterie halten. Dieser Meinung schließe ich mich nicht an. Alles, was wert ist, daß man es überhaupt macht, ist auch wert, daß man es ordentlich macht. Das gilt insbesondere für Zusätze wie Zitate oder lateinische Sätze, die ja nicht unbedingt notwendig sind – umso peinlicher, wenn sie dann Fehler enthalten.

  92. #110 paxi

    In der Liste der “Abgeschlossenen Petitionen” taucht die der Türken-Krankenkassen nicht auf. Was dies genau zu bedeuten hat, weiß ich nicht.

    Kann ja auch nicht sein. Liegt im Ordner
    Petitionen in der Prüfung!

    Ist doch noch keine abgeschlossene Geschichte! 😉

  93. Vielleicht staut sich an der Basis bei den Gläubigen und bei Pfarrern Wut, dass sowohl solche Zustände sehenden Auges geleugnet werden, als auch dass man über die Migrantenindustrie es mitverursacht hat.
    Da die Zustände nicht mehr leugbar sind, läufts wie nun von Grüne bis CSU. Man wirft Beschwichtigungsformeln „Multikulti ist gescheitert“ (Merkel) bis zu Lippenbekenntnissen vom Gabriel (IllnerAuftritt bzgl. Sarrazins Buch) aufs Volk.

    Wenn man heute nicht die Staatstrennung fortführt, sitzen morgen offiziell Imane und ähnliche in den Rundfunkräten und öffentlichen Bedürfnisanstalten…

  94. #128 Schlecht_Mensch

    Für mich sieht ein Kameltreiber aus, wie der andere.

    Das muß wohl an den Kamelen liegen! Die sehn ja auch alle gleich aus.
    Wie der Herr, so`s Gescherr – oder so ähnlich! 🙂

  95. So langsam raffen es wohl diese Pfaffen, daß sie unter einer Herrschaft des Islam nicht mit Steuern und Abwertung zum Untermenschen davonkommen. Ihnen werden allen die Köpfe abgeschnitten.

  96. EKD – mich erinnert diese Bezeichnung irgendwie an „DDR“…

    Das hat sowas irgendwie Komunistisches an sich: „Das Zentralkomitee der EKD der BRD“… 🙂

    Dieser Pfaffe ist ein typischer Theologe und damit einer der üblichen Unsinn-Schwärtzer unserer Zeit.

  97. @ #133 freitag

    Und als würde das nicht langen, tragen sie noch alle das gleich Geschirrtuch auf ihren entkernten Birnen.

  98. Religion ist Opium fürs Volk.

    Und so glaube ich auch diesmal, dass die sogenannten Würdenträger nur die Order von „oben“ bekommen haben, ihren Schäfchen Sand in die Augen zu streuen und sie zu beruhigen.
    In der Hoffnung, massenhaft Kirchenaustritte zu verhindern, wirft man dem Pöbel ein paar Knöchelchen hin, während der große Schweinebraten dampfend auf dem Tisch steht.

    Traut diesem verlogenen Pack nicht über den Weg.
    Sowohl in Monarchien als auch im Dritten Reich hatten Pfaffen die Aufgabe, deeskalierend auf die Wut im Volke zu wirken, um den Machterhalt der Regierenden zu sichern.

  99. #140 Schlecht_Mensch (11. Jan 2011 11:08)
    Religion ist Opium fürs Volk.
    ===============================
    Da quatschen Sie auch nur so etwas nach, weil Sie das irgendwo bei Marx gelesen haben. Das stimmt aber nicht mehr. Bitte nehmen Sie die Fakten der neueren Geschichte zur Kenntnis:
    Religion ist nicht Opium für das Volk.
    Beim Umsturz der Mauer 1989 hatte die Revolution in der Kirche angefangen.
    Nochmal: In der Kirche.

  100. Wer hier Religion als Opium für das Volk bezeichnet, kann für mich nur ein Kommunist sein.

  101. #140 schlecht_mensch:

    Sowohl in Monarchien als auch im Dritten Reich hatten Pfaffen die Aufgabe, deeskalierend auf die Wut im Volke zu wirken, um den Machterhalt der Regierenden zu sichern.

    Wie sagte der König zum Bischof:

    „Halt Du sie dumm
    ich halt‘ sie arm“

    Hat sich wohl nichts geändert in der Staat-Kirche-Relation 🙂

  102. #141 menschenfreund 10

    Jaja, ich quatsche nach, bin Marxist und du hast die Gerechtigkeit auf deiner Seite.

    Schön, wie man jeden, der nicht in den „Wir haben alle ganz doll lieb und Gott wird schon alles richten“-Verein namens Kirche will, als Unwissenden oder gar als „linkes U-Boot“ brandmarkt.

    Die Revolution hat NICHT in der Kirche angefangen. Die Kirche wurde nur von der Opposition genutzt, da sie dort einen gewissen Schutz fand.

    Die Opposition in der DDR bestand fast zu 80 % aus Atheisten. Wenn deine Geschichtskenntnisse so lückenhaft sind, solltest du dich bei diesem Thema rauslassen.

  103. @ #143 WissenistMacht

    Klar, man braucht auch wohl kein „Kommunist“ sein, wie dieser intellektuell entkernte „menschenfreund 10“ behauptet, um die Fakten zu sehen:

    Die Kirchen opfern ihre Gläubigen auf dem Altar der Nächstenliebe.

    So viel Anbiederung an diese ganzen Taqyyia-Vereine mit ihren Paten Mazyek und Kolat und wie dieses ganze Dreckspack heißt, kann doch schon kein Zufall mehr sein.

    Der interreligiöse Dialog wird über unsere Gesetze und unsere Freiheiten gestellt.
    Siehe z. B. Käßmann, wie sie mit der Rassismus-Keule auf Sarrazin eindrosch.

  104. #142 menschenfreundin:

    Wer hier Religion als Opium für das Volk bezeichnet, kann für mich nur ein Kommunist sein.

    Das Originalzitat lautet übrigens: „Religion ist Opium des Volkes“

    Marx war kein Kommunist, ja, nicht einmal Marxist, genauso wenig wie Christus Christ war.

    Marx sah die Religion (aus seiner Sicht verständlich) als Konkurrenz zu seiner eigenen „Religion“.

    Man kann ihn also durchaus zitieren, ohne Marxist oder Kommunist zu sein.

  105. Präses Schneider regt mit allem was er von sich gibt zum Ekel an. Gleichgültig ob man seine seitherige Haltung oder jetzt die „revolutionären neuen Thesen“ bewertet. – Fast schon wieder geschickt forumuliert, damit sie ja von möglichst wenigen Muslimen verstanden werden.
    Schneider ist kein Kirchenmann, bestenfalls ein schlechtes Aushängschild der kirchlichen Politikerkaste. – Er schadet, nicht meiner Kirche, aber meiner Glaubensrichtung.

  106. @menschenfreund

    Das von ihnen bemängelte Zitat ist halt eines der Standardzitate eines Atheisten. (Was aber nicht bedeutet, dass derjenige Atheist auch ein Kommunist sei)

    Letztendlich bleibt es wie immer dabei: Religion ist Privatsache. D.H. als Beispiel die Kirchen in Deutschland müssen komplett säkularisiert werden.

    Gruß

  107. Was sich heutzutage alles so „Forscher“ nennt in D’s Journalie.

    „Forscherteam widerlegt Thilo Sarrazins Thesen – Integration: Berliner Forscherteam: Sarrazins Thesen sind empirisch nicht haltbar und sorgen nur für Anstieg der Islamophobie.“

    Aus: http://www.echo-online.de/nachrichten/hintergruende/sarrazin110110./Forscherteam-widerlegt-Thilo-Sarrazins-Thesen;art2638,1499088

    Nun gut, gemeint ist mit d.“Forschungs“-Ankuendigung (des journalistisch sehr fragwuerdigen ‚Medienhauses Suedhessen‘) d.Kontrabemuehungen einiger berliner „Sozialwissenschaftler“.

    Explizit: Das sog. „Team“ um die (uns bekannt-beliebte) Sozialwissenschaftlerin und „Analyseexpertin“ Naika Foroutan & Co..

    Und, was heisst schon ‚Empirie‘? Lt. René Descartes nur eine „grundlegende Fehlbarkeit der Sinne“.

  108. @ #151 RamboJambo

    Richtig. Ich wollte mit dieser Aussage auch keinem Gläubigen das Recht absprechen, einer Religion nachzugehen.

    Ich wollte damit nur darauf hinweisen, dass schon viel zu oft die Kirchen (braucht man die wirklich als Christ?) mit den Herrschenden paktiert haben und zur körperlichen Unterdrückung durch den Staat den passenden Balsam für die Seele geliefert haben.

    Dieses Spiel „Guter Bulle – böser Bulle“ beherrsch(t)en Staat und Kirche schon immer gut.

  109. Es gibt doch den weisen Spruch:

    „Bist du Gottes Sohn (Tochter hat nichts zu melden) dann hilf dir selbst!“

    Ich verlasse mich ganz auf mich, dann kann auch nichts schiefgehen!
    😉

  110. Hier werden ja tatsächlich solch scharfe Schwerter des Intellekts geschwungen, dass mir bald nichts anderes übrig bleibt, als mich hier wieder zu verziehen. Wie konnte ich in meiner Naivität auch nur den Hauptsatz des Marxismus kritisieren. Bin wirklich doof! Habe hier noch immer nicht gelernt, mich in den PI-Strom einzuordnen. Muss sowieso gleich wieder weg zum privaten Maltreff – Moslems mit Messer an der Hand malen… 😆
    Möchte nur noch sagen:
    Der Islam ist aus der Sicht der obersten Religioten sicher auch Opium der Moslems. An dieser Pseudo-Religion kann man doch sehen, dass von diesem Opium große Macht ausgeht. Das Opium darf man nicht unterbewerten.

    @WiM: Meinte gestern abend natürlich nicht Türkei, sondern Tunesien. So blöd bin ich jetzt auch wieder nicht.

  111. Mir ist übrigens aufgefallen, dass im größten deutschsprachigen Christenforum http://www.jesus.de keine Links zu PI-News gesetzt werden können. Sie werden automatisch gelöscht unter Hinweis auf die Nutzungsbedingungen, die da lauten:

    Sie dürfen im Rahmen der Nutzung der Dienste nicht:
    Daten, Texte, Bilder, Dateien, Links, Software oder sonstige Inhalte veröffentlichen, die nach Einschätzung von Jesus.de rechtswidrig, schädigend, bedrohend, mißbräuchlich, belästigend, verleumderisch, vulgär, obszön, haßerregend, rassistisch, gotteslästerlich oder in sonstiger Weise zu beanstanden sind;

    Nur damit Ihr Bescheid wisst.

  112. #156 menschenfreundin:

    Meinte gestern abend natürlich nicht Türkei, sondern Tunesien. So blöd bin ich jetzt auch wieder nicht.

    Ich hatte Sie schon richtig verstanden.

    Man kann übrigens durchaus unterschiedlicher Meinung sein (z.B. zu Marx, dessen Theorien ich ablehne) und trotzdem in vernünftigem Ton darüber streiten 😉

  113. #124 scabo (11. Jan 2011 09:18)

    Da ist durchaus was dran. Wir sollten uns bei Gelegenheit aber mal genauer über Geldtheorie unterhalten.
    Dieser Thread ist dafür natürlich nicht geeignet.

  114. #155 Heimchen am Herd (11. Jan 2011 12:06)
    Leider habe ich in meinem eigenen Leben und auch im Leben der anderen immer wieder festgestellt, dass irgend etwas schief geht. Und wir sehen es an der Politik, dass es alles überhaupt nicht klappt.
    Natürlich gebe auch ich und gibt sicher auch jeder sein Bestes. Und trotzdem steht man/frau oft am Ende vor einem Scherbenhaufen. So ist das Leben eben. Was heute noch gut ist, kann morgen ganz anders aussehen.
    Was ich sagen will. Ich möchte mich nicht allein auf die Kraft des Menschen verlassen. Dann bin ich ich bald vielleicht wirklich ganz verlassen.
    Was habe ich von den Schwätzern hier, die JETZT, wo es höchste Zeit ist, noch die FREIHEIT mit Dreck bewerfen.
    Was soll ich von denne nur halten?
    😎

  115. #131 Argutus rerum existimator (11. Jan 2011 10:09)

    Danke! Habe Sie schon vermißt. Ihre stets klugen Beiträge heben das Niveau beträchtlich!

  116. #150 derprediger (11. Jan 2011 11:51)
    Stellt sich (mir) die Frage nach dem „WARUM“!

    Meine These: die christliche Kirche ist in der linken Terminologie der 68er gefangen…bis heute und findet wegen der starren inneren Strukturen keinen Ausweg!

  117. #153 Kueltuervertriebener

    Explizit: Das sog. “Team” um die (uns bekannt-beliebte) Sozialwissenschaftlerin und “Analyseexpertin” Naika Foroutan & Co..

    Lassen wir doch einfach nochmal diese Pippi Langstrumpf – Zahlenjongleurin Revue passieren:

    http://tinyurl.com/64sq2bj

    Frau Naika Foroutan, ich hätte da einen Vorschlag für Ihre nächste Studie:
    Thema: “ Warum meine Studie getürkt ist“!

    Für diese Studie sollten Sie aber das deutsche Volk befragen, und evtl. vorher noch nen Mathekurs bei der VHS belegen! 😉

  118. #159 xRatio (11. Jan 2011 12:16)

    Da bin ich immer mit dabei. Geldtheorie ist ein außerordentlich spannendes Thema.

    (nebenbei: Ihr Blog ist ziemlich gut, auch wenn ich die Ausführungen Popper – Plato gänzlich nicht teilen kann.)

  119. #161 xRatio (11. Jan 2011 12:19)

    Habe Sie schon vermißt.

    Danke für die Blumen! Leider habe ich zusätzlich zum Lesen und Posten auf PI im Leben auch noch andere Dinge zu tun, mal mehr, mal weniger.

    Naja, dieses Problem kennt wohl jeder hier …

  120. Dann kann es ja nicht mehr lange dauern bis der abgesägt und durch einen Islamkuschler ersetzt wird. So wie es die deutschenhassende Politkaste will.

  121. Der interreligiöse, abrahamitische Dialog scheint ein Ereignis der Vergangenheit zu sein. Wird auch Zeit, dass dieser Unsinn beendet wird.

  122. #133 freitag (11. Jan 2011 10:28)
    ach soooo,
    war auch mehr die Frage von #286 TheNormalbuerger (10. Jan 2011 21:59).

    #119 potato (11. Jan 2011 08:41)
    OT, Kuscheljustiz für kriminellen Türken
    http://www.bild.de/BILD/regional/frankfurt/aktuell/2011/01/11/7-ueberfaelle-in-sieben-wochen/yasin-a-17-lacht-deutsche-justiz-aus.html
    Deutschland wird wahrhaftig bereichert!!???
    Dazu die Perverse deutsche Justiz man sollte sie abschaffen.
    Kann Mann/FRau nicht rechtlich gegen die Richter/in vorgehen??????

    Hoffe das nun endlich auch die Kirchenleute begreifen das auch sie von den faschistisch,fanatischen Islamisten geschächtet und abgewickelt werden.
    Islamisten Raus aus Europa!!!!!!!!!!!

  123. #169 sapsusi (11. Jan 2011 18:07)
    Raus mit diesem islamisten Pack
    aus Europa.
    Habe schon vor 40 Jahren gesehen das, dass mit der faschistisch, islamistischen Coquistation( Besetzung) Europas nicht gut gehen kann!!!!
    Warum haben das die ´gutbezahlten, verantworlichen Politiker nicht erkannt.
    Oder wollten das nicht erkennen.!!??
    Bis heute, dass sind verbrecher dieses Politiverbrecher.
    Politikerpack gesellt sich zum Islamistenpack!!!!!!!!!!
    ADE

  124. Eine Schwalbe macht zwar noch keinen Sommer, dennoch bin ich erfreut über die neuen Töne Herrn Schneiders.

    Vielleicht bringen eMails doch etwas, zumindest bei jenen, bei denen noch nicht Hopfen und Malz verloren ist.

    Zwar erhielt ich keine Antwort auf die Mail, die ich ihm im Anschluß an sein „heute-journal Interview“ sandte, jedoch hoffe ich er hat sie gelesen und eventuell mehrere dieser Art bekommen.

    Hut ab vor jedem, der bereit ist seinen Standpunkt nochmal zu überdenken.

    Hier die eMail im Wortlaut:

    Sehr geehrter Herr Schneider!

    Es ist mehr als traurig, wie sehr sich die Volkskirche dem Zeitgeist
    angepaßt hat und die Menschen von dieser durch ihre „Hirten“ in die Irre
    geführt werden. Über leere Kirchen brauchen Sie sich nicht zu wundern.

    Sie reden wie der sogenannte „Gutmensch“.
    Was Sie heute im ZDF um 22:15 in der Sendung heute-journal zu den
    Christenverfolgungen in islamischen Ländern gesagt haben, zeugt entweder
    von absoluter Unwissenheit über den Islam oder von der Hofierung des
    Islam, welcher von der Kirche und ihren Führern betrieben wird. Statt
    den irregeführten Moslems die Frohe Botschaft der Rettung durch Jesu
    Sühnetod zu bringen, gehen die Kirchenfürsten in die Moscheen und beten
    mit ihnen zu Allah, der KEINEN Sohn hat.

    Wenn Sie zum Thema Islam und Christentum Stellung nehmen wollen, so
    sollten Sie zuerst den Koran lesen, bevor Sie plappern wie ein großer
    Teil unserer Politiker.

    Gott segne Sie

  125. Der Islam trete „von Aufklärung und Religionskritik kaum irritiert in unserer Gesellschaft auf“, hatte Schneider gesagt. „Niemandem steht es zu, eine Religion zu kritisieren und zu bewerten, ob sie eine Aufklärung nötig hat oder nicht“, so ZMD-Generalsekretärin Nurhan Soykan.

    Der Kreis ist rund – aber es darf „niemand“ laut sagen, oder?

    SAPERE AUDE

  126. #172 Der Christ (11. Jan 2011 20:19)

    Kompliment für diese Mail. – Sie trifft den Nagel auf den Kopf!
    Allerdings, auch ich habe Herrn Schneider schon Ähnliches vorher geschrieben und auch Frau Göring-Bumsdings! – Ich war beiden aber noch nie eine Antwort wert. Es sind halt leblose Vertreter einer weltlich, politischen Institiution Namens Kirche.

  127. “Wer in Politik und Gesellschaft Verantwortung trägt, hat stets die Gebote seines Glaubens mit den Erfordernissen der Realität abzugleichen”.

    Das sehen „ehrliche“ Moslems wie Pierre Vogel und Mohammed genauso. Solange die Ungläubigen, die Feinde Allahs, auf einem Territorium, das grundsätzlich nicht ihnen, sondern den Gläubigen Allahs gehört, die Oberhand haben, ist es angebracht, auf die Durchsetzung des Glaubensgebots der Behandlung von Juden und Christen als Untermenschen und der übrigen Anzugträger als Schlachtvieh zu verzichten.

    #86 Wasserbock (11. Jan 2011 01:54)

    #36 Belfast 1969 (11. Jan 2011 00:12)

    Vielleicht hat er Sarrazin gelesen.
    Vielleicht hat Ratsvorsitzender Schneider aber auch den Brief von Dr. Schneider, Beitrag # 14 bei http://www.tacheles.tv/mitreden/islam-und-terror/ gelesen …

    Natürlich nicht Dr. Schneider, sondern Dr. Kretzschmar!

    #24 RamboJambo (10. Jan 2011 23:58)
    Auch wenn das jetzt übertrieben klingen mag, jeder von uns muss zu einem Soldaten werden.
    Soldaten in einem Krieg, den niemand von uns anstrebt (so wie ich auch nicht), aber die Erhaltung oder Herstellung von Frieden verlangt es leider manchmal den kriegerischen Weg zu wählen, leider Gottes hat der Koran uns (Nichtmuslimen) den Krieg erklärt, und das bereits seit 1400 Jahren.
    Es wird Zeit Stellung zu beziehen, Soldat!

    ==========================================

    #31 scabo (11. Jan 2011 00:06)
    #23 RamboJambo (10. Jan 2011 23:58)
    Auch wenn das jetzt übertrieben klingen mag, jeder von uns muss zu einem Soldaten werden.
    Das überfordert die Masse, den einzelnen im Denken, gleichwohl die Forderung völlig richtig ist.
    Man schliddert ja irgendwie langsam in solch Gedankenwelten hinein. Ich z.B. habe mir eines Tages mal überlegt, was müßte ich vorbereitend jetzt tun, um zusammen mit den Nachbarn oder dem Stadtviertel diesen oder jenen Straßenzug verteidigen zu können? Was muß ich an legal erwerbbaren Mitteln kaufen (z.B. an der Tankstelle), um wenigstens etwas gerüstet zu sein.

    ============================================

    #38 RamboJambo (11. Jan 2011 00:13)
    @Scabo
    Wenigstens einer der mich versteht.

    ============================================

    #40 RamboJambo (11. Jan 2011 00:15)
    @Scabo
    Alles auf der Welt hat seinen Prozess. Bei manchen dauerts eben länger als bei anderen, man darf die Hoffnung nicht aufgeben. Irgendwann verstehen sie die Zusammenhänge.
    Gruß

    ============================================
    #43 scabo (11. Jan 2011 00:18)
    #37 RamboJambo (11. Jan 2011 00:13)
    Viele werden da demnächst ein ganz böses Erwachen haben.
    Ich bin aber trotzdem zuversichtlich. Die biologischen Kräfte des Selbsterhaltes sind so mächtig, daß sich die dünne Schicht aus zivilisiertem Umgang sehr schnell unter entsprechenden Anforderungen verflüchtigt.
    Ich gehe mal davon aus, daß der ein oder andere Jäger, Privatbesitzer, Offizier, Polizist den ein oder anderen Waffenschrank für die Allgemeinheit öffnen wird.

    Vielleicht sollten die überall präsenten Staatskirchen einmal ihren christlichen Einfluss auf den Bundestag in der Weise geltend machen, dass dieser die Deutschen endlich aus der Bevormundung entlässt und ihnen gnädigst das demokratische Recht des Volksbegehrens gewährt, um die zum Verbot von Koran, moslemischen Verbänden, Vereinen und Bauwerken erforderliche Grundgesetzverbesserung herbeizuführen und so den sich abzeichnenden Partisanenkrieg der Moslems auf deutschem Boden zu vermeiden.

  128. #175 Wasserbock (11. Jan 2011 21:36

    Natürlich kann nur das nicht erpressbare Deutsche Volk sich den Angriffen durch den Kopf der Umma, die OIC, widersetzen, nicht die eng begrenzte Gruppe von Volksvertretern, welche die OIC mit ihren Beschlüssen vom 31.1.2010 ins Visier genommen hat.

Comments are closed.