Bei einem Besuch in der türkischen Stadt Kars fand Ministerpräsident Erdogan wenig Gefallen am „Monument der Menschlichkeit“ (Foto l.) des Künstlers Mehmet Aksoy und ordnete kurzerhand an, dieses abreißen zu lassen – aus ästhetischen Gründen.

(Von Kassandra Komplex)

Das etwas klobige und nie fertig gestellte Bauwerk zeigt eine Gestalt, die der Länge nach geteilt ist und nach der vorherrschenden Auffassung an den Völkermord an den Armeniern erinnern soll. Der Künstler Aksoy versucht das widerum etwas zu relativieren: „Die Leere zwischen den beiden Hälften soll die Mauer von Vorurteilen darstellen. Es ist ein Monument gegen alle Kriege, man kann es nicht nur auf Armenier und Türken beziehen. Aber es ist noch nicht fertig. Sie schauen auf eine halb vollendete Statue und geben ihre Kommentare ab.“

Erdogan bezeichnete das von Armenien aus sichtbare Denkmal als monströs hässlich und „unislamisch“. Bei seinem nächsten Besuch in Kars hoffe er anstelle der Statue einen „wunderschönen Park“ vorzufinden. Angesichts der Dreistigkeit dieses Vorgehens stellte die Kolumnistin Mely Kiyak in der Frankfurter Rundschau die berechtigte Frage:

„Kann ein Denkmal, das an monströse Verbrechen erinnern soll, hässlicher sein als die Tat selbst? Und ist es, politisch betrachtet, besonders ästhetisch, wenn man so argumentiert?“

Man stelle sich einmal den Aufschrei vor, wenn ein deutscher Minister anordnen würde, das Berliner Holocaust-Denkmal aus ästhetischen Gründen abzureißen. Während in Deutschland völlig zurecht die Leugnung des Holocausts strafbar ist, ist es in der Türkei die öffentliche Erwähnung des historisch verbürgten Genozids an den Armeniern. Andere Länder, andere Rechtsvorstellungen.

Aber auch sonst spielen sich in der Türkei seltsame Dinge ab: Unter Berufung auf den Jugendschutz wurden der Alkoholverkauf an Autobahnraststätten drastisch eingeschränkt. Wobei Jugend in diesem Zusammenhang bis zum 24. Lebensjahr definiert wird. Selbst der Basketballclub „Efes Pilsen Spor Kulübü“ muss sich einen neuen Vereinsnamen einfallen lassen, weil dieser als Werbung für Alkohol aufgefasst werden könnte. Ein Lehrer, der in Ankara seinen Schülern Darwins Evolutionstheorie nahe brachte, bekam einen offiziellen Verweis der Schulbehörde. Und auch gegen missliebige Äußerungen in der Presse wird verschärft vorgegangen. So wurde etwa der Chefredakteur der liberalen Tageszeitung Taraf, Ahmet Altan, von Erdogan zu einer Schadenersatzzahlung von umgerechnet 25.000 Euro verklagt, weil er sich durch einen Leitartikel verunglimpft sah, in dem ihm Opportunismus und das Schielen auf das rechte religiös-nationale Lager vorgeworfen wurde.

Das gleiche Schicksal ereilte eine studentische Theatergruppe. Diese wurde verklagt, weil sie einen Blues mit kritischem Text gesungen hatten, der auf Erdogan abzielte.

Ende letzten Jahres wurden über Wikileaks peinliche Depeschen veröffentlicht, in denen US-Politiker Bedenken über eine schleichende Islamisierung der Türkei zum Ausdruck brachten, die prompt von Erdogans öffentlich geäußerten Vision einer arabisch-türkischen Weltmacht bestätigt wurden. Angesichts der Entwicklungen der jüngeren Vergangenheit stellt sich die Frage, ob da wirklich noch von schleichend die Rede sein kann.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

139 KOMMENTARE

  1. Also, das mit Efes Pilsen ist, das größte Eigentor was Erdogan schiessen kann!!!

    Efes Pilsen ist der einzigste tr. Basketballverein der einen Europäischen Titel in holte und außerdem auch Rückrat im tr. Basketball.

    Naja vor lauter Fanatismus wird der Mensch blind,….

  2. Nichts Neues unter der Sonne. Von diesem Herrn werden wir noch viel hören. Er sieht sich ja schon als Führer einer grossen geeinten Islammacht, Er übersieht zweierlei!
    Erstens waren die Türken als Besatzer arab. Staaten, deren Reich bis Marokko reichte – niemals bei den Arabern beliebt. Und nicht nur wegen Atatürks Injurien gegen Mohammed!
    Und zweitens sind diese Religionsanhänger derart streitsüchtig, dass man die nächsten Querelen in Ruhe erwarten kann. Einig sinds sie nur, wenn es mit dem Djihad gegen die Ungläubigen geht. Uneins sind sie dann wieder, bei der Beuteverteilung.
    Noch hat der Westen das Waffenprimat, auch wenn die Politallianz in Europa dem Islam unverständlich in die Hände spielt. Aber da ist ja noch Indien, und besonders China, und nicht zu vergessen die USA – ohne den Muslim Obama dann hoffentlich, die Europa – wieder einmal aus seiner Blödheit retten werden müssen.
    Die Ästhetik dieses Herrn, Erdowahn, wird dann kaum mehr eine Rolle spielen!

  3. Psst redet nicht über den Völkermord an den Armeniern…. das ist Beleidigung am Türkentum

  4. Jetzt aber mal Hand aufs Herz.
    Das Holocaust-Denkmal in Berlin ist wirklich hässlich!

    Es ist nichtssagend, es ist unästhetisch und ich bin mir ziemlich sicher, der Künstler hat sich dabei nichts gedacht.
    Es wurde sicherlich von einem dieser „modernen“ Künstler entworfen, die sich wahrscheinlich heimlich ins Fäustchen lachen, dass Intellektuelle jeden Mist, den sie fabrizieren, zu Kunst deklarieren und Millionen dafür ausgeben.

    Warum hat man nicht einfach eine Synagoge oder ein Denkmal in Form einer Synagoge gebaut, wenn man schon einen Bezug zu den Juden herstellen wurde?

    Ich warte immer noch auf den ersten Intellektuellen (die Normalos haben es schon längst), der mit dem Finger auf die Kaiser der Kunstszene zeigt und laut sagt, was jeder weiß:
    Der Kaiser ist nackt. Die Kunst ist Mist.

  5. #1 GreekFreedom:

    Efes Pilsen ist der einzigste tr. Basketballverein der einen Europäischen Titel in holte und außerdem auch Rückrat im tr. Basketball

    Autsch!! 😉

  6. jetzt mal kurz zu ägypten, es sieht so aus als ob El-Baradeis wahrscheinlcih neuer ägyptischer president wird, es zwar nichts entschieden, aber er hat sehr gute chancen.
    Falls das passiert, dann gibt es mächtige probleme, der typ ist anti-jüdisch bis zum geht nicht mehr und ist zudem auch noch für das iranische atomprogramm, das wird noch sehr interesant im nahen osten, ich denke es wird bald krieg geben, wahrscheinlich sogar WW3!

  7. Was soll´s? Wir wissen doch alle, daß der Typ nen Dachschaden hat.

    Die Frage müßte doch eher sein, warum ihm unsere Politkasper immer nur Zucker in den Allerwertesten blasen!

  8. #5 HaGannah:

    Du solltest lieber dort posten wo es auch Zahal tut. da wird es dann auch gelesen 😉

  9. #13 greekfreedom

    so sieht es aus.

    ich denke am ende wird es ein neues kaliphat geben, ein türke oder syrier wird der 12. imam (mahdi), ost-jerusalem wird unter UN mandat gestellt, dann gibt es ein paar jahre frieden und dann wird Israel vom kaliphat angegriffen und wir befinden uns im 3. weltkrieg.

    PS. iran wird saudiarabien ein paar „nukes“ „schicken“, dann brennt mekka und alles nimmt seinen lauf.

  10. #14 r2d2:

    Das rechte Wort zur rechten Zeit

    schafft Ruhe und Gemütlichkeit.

    Bei falschen geht es aber schon einmal in die Hose 🙂

  11. @#2 janeaustin

    Noch hat der Westen das Waffenprimat, auch wenn die Politallianz in Europa dem Islam unverständlich in die Hände spielt. Aber da ist ja noch Indien, und besonders China, und nicht zu vergessen die USA – ohne den Muslim Obama dann hoffentlich, die Europa – wieder einmal aus seiner Blödheit retten werden müssen.

    Nur ist sich der dekadente Westen seines Waffenprimates nicht bewusst. Sonst würde selbst das inzuchterweichte Hirn eines „Führers“ Erdowahn kapieren, daß er sich sein „islamisches Großreich“ dorthin schieben kann, wo die Sonne nicht hinscheint, weil er an dem Tag, wo er dieses ausruft ausgebrannt wird.
    So aber wird er frecher und frecher.

  12. Tja, im Islam gilt Kunst, die nicht islamisch ist (oder zumindest den Machthabern nicht gefällt) gar nichts – wie die Taliban vor 10 Jahren mit den Buddha-Figuren, immerhin Weltkulturerbe, eindrucksvoll gezeigt haben. Damit stehen sie in einer Linie mit einem Regime, das ebenfalls nicht genehme Kunst als entartet deklariert und vernichtet hat …

  13. #15 TheTruthAboutIslam:

    Und Sie haben natürlich wieder unschlagbare (DNA-)Belege für Ihre Phantastereien!

    Das Kalifat (nicht: Kaliphat) lässt wohl noch auf sich warten 🙂

  14. #17 vlad

    ich gebe dir vollkommen recht, aber man darf nicht vergessen das die türkei die 2. stärkste armee in der nato ist.
    Der einzige schwachpunkt der türkischen armee ist die flotte, aber bei allen anderen sachen sind die top, also ganz so leicht wird ein krieg mit der türkei nicht werden, obwohl am ende werden die ganz sicher verlieren, aber ein spaziergang wird das nicht werden.

  15. #15 TheTruthAboutIslam:

    Der „Khalifa“ ist im Übrigen Synonym zu dem, was die Christen als „Papst“ bezeichen, mithin Stellvertreter Gottes.

    Das sollten Sie als ausgewiesenes Sprachgenie durchaus wissen 😉

  16. #15 TheTruthAboutIslam:

    Da Sie ja auch ausgewiesener Ägypten-Experte sind (darauf lassen Ihre gehaltvollen Anmerkungen zu Al-Azhar jedenfalls schliessen), dürfte es Sie im Zusammenhang mit der Kalifen-Papst-Frage interessieren, dass „Mubarak“ (übrigens hebräisch „Baruch“) latinisiert und ins Deutsche übertragen „Benedikt“ ergibt.

    Damit schliesst sich Ihr logischer Kreis. Der neue Messias ist bereits gefunden: er sitzt seit dreissig Jahren unerkannt von allen Gläubigen in Kairo und bibbert derzeit um seine politische (vielleicht auch körperliche) Existenz.

  17. #18 Margarete:

    ja die hab ich:

    einfach mal die politik im nahen osten verfolgen, mal daruf hören was der iranische president so alles verlauten lässt,was syrien dazu meint etc etc.

    Aber was post ich hier, die letzten eindeutigen beweise haben sie ja gar nicht beachtet, ihnen geht es überhaupt nicht um die wahrheit, sondern nur ums moppen, sie sind ein invalidator, suchen sie das wort ruhig bei google (kleiner tip es ist englisch), das sollte sie etwas beschäftigen!

    was das kaliphat betrifft, ist es mir egal wie sie es schreiben wollen, schließlich kann man auch Photo schreiben, was sie aber nicht kümmert, sie werden nur wieder persönlich, ist typisch für jemanden dem die argumente ausgehen, zur not kann man immer noch die orthografiekeule (kann man auch „orthographie“ schreiben, beides ist korrekt)rausholen, sie erbärmliches ding!

  18. #20 Margarete

    sie schreiben:

    „#15 TheTruthAboutIslam:

    Der “Khalifa” ist im Übrigen Synonym zu dem, was die Christen als “Papst” bezeichen, mithin Stellvertreter Gottes.

    Das sollten Sie als ausgewiesenes Sprachgenie durchaus wissen ;-)“

    das ist schon wieder falsch, das kaliphat untersteht dem kaliph und der ist NICHT der vertreter von Gott, sondern der vertreter von Mohammad, so wie der papst der vikar von Christus ist, der unterschied: christus ist Gott, mohammad wäre es gerne.

  19. #22 TheTruthAboutIslam:

    ihnen geht es überhaupt nicht um die wahrheit, sondern nur ums moppen

    Tja, in Köln würde man sagen, dat ick ne fiese Möpp bin 🙂

  20. #20 Margarete

    bevor ich’s vergesse „kalipha“ ist das kaliphat nicht der kaliph!

  21. #20 Margarete:

    „Tja, in Köln würde man sagen, dat ick ne fiese Möpp bin :-)“

    jetzt wirds aber spitzfindig, wow, da kann ich gar nicht mehr contern.

  22. Darf ich auch auf diese Seite hier noch verweisen?

    http://www.turkishpress.de/2011/01/28/tuerkische-f-16-zerbombt-armenisch-tuerkisches-denkmal/id3013

    Die türkischen Nationalisten der Grauen Wölfe kritisieren Mely Kiyak für ihren aufklärenden Beitrag. Liest euch mal den Artikel durch und schaut wie armselig die in ihrer Argumentationen werden, wenn sie nicht weiter wissen, dann werden die schnell persönlich.

    Ne Frage an die Redaktion:

    Pi ist doch seit längerem nicht mehr als Verleger bei Google-News unterwegs. Wie kommt es, dass diese Vollpfosten von Grauen Wölfen sich als Verleger tun dürfen? Ach ja, im Artikel leugnen die auch den Genozid an die Armenier.

  23. #24 TheTruthAboutIslam:

    Nachdem ich also inzwischen über Ihre umfänglichen Sprachkenntnisse im Deutschen, Englischen und Arabischen informiert bin, würde mich (und vielleicht auch andere) noch interessieren, ob es im Französischen, Spanischen, Italienischen und Russischen ähnlich gut aussieht.

    Nach dem Lateinischen und Griechischen frage ich natürlich nicht, das setze ich bei Ihnen als bedeutendem Kulturphilosophen selbstverständlich voraus.

  24. Die Kommentarfunktion zum FR-Artikel ist deaktiviert, und diesmal nicht wegen der deutschen Horden ausländerfeindlicher Rechtspopulisten:

    Hinweis der Redaktion: Die Kommentarfunktion zu diesem Artikel wurde wegen massiven Verstoßes gegen die Nutzungsbedingungen deaktiviert (Leugnung des Völkermordes). Die bereits veröffentlichten Kommentare sind dadurch nicht sichtbar.

  25. Und so einen Armleuchter will Fatima Roth und die anderen depperten Politiker nebst unseren Bundespräser in die EudSSR holen?

    Na danke!

    Mal sehen was dann noch unislamisch ist!

    MfG Thiallar

  26. #28 Kurthuber

    der artikel ist ja echt der hammer, das wird nicht der letzte dieser art gewesen sein.

    ich hab denen von „truthahnpress“ eine saftige email geschrieben, vielleicht bekommen die noch mehr negativ feedback via email auf ihren faschistischen artikel.

  27. Zur Erinneurung:

    Die Koranschüler = Taliban sprengten in Afghanistan die brühmten Buddha-Statuen, der Westen konnte es nicht verhindern.
    Während in Afghanistan angeblich die deutschen Soldaten für die Freiheit ihr Leben opfern, nach dem Gesetz müssen Frauen dort „nur“ noch ein Kopftuch tragen, werden hier bald die Burkas hoffähig.

    Und die Damen unsere Dressureliten im Westen ziehen freiwillig Kopftücher auf. Die Zweitfrau des im 3. Wahlgang gekürten Buntenpräsidenten, Hilary Clinton, selbst Englands Königin in der Moschee und die GrünInnen sowieso.

  28. Das erinnert mich an die Buddha-Figuren in Afghanistan.

    Die wurden auch von Mosleme in die Luft gesprengt.

    Moslems haben halt keine Achtung vor Kunst und vor Kultur. Und dieser große Führer und geistigen Steinzeit-Bewohner aus der Türkei sollte für zivilisierte Staaten ein Einreiseverbot erhalten.

  29. Was ist der Unterschied zwischen dem selbsternannten Wiedererrichter des großen Osmanischen Reiches und einem Haufen dampfender Scheiße?

    Fällt euch etwas dazu ein? Mir nicht!

  30. @Rachel

    Ich weiss nicht was du hast? Das ist kultureller Austausch ich verstehe diesen Samuel Huntington sowieso nicht es gibt keinen Kampf der Kulturen!

    Die Kulturen vermischen sich miteinander, abgesehen davon die Leute im Rheinland können sich freuen ab heute ist jeder Tag Karneval!!!!

    Imker und Ninjakostüme sind der letzte Schrei!! Ich komme als Zorro jeden Tag in meiner Arbeit

    VIVA LA MEXICO

  31. Doch jetzt ist mir etwas eingefallen:

    Scheiße hat einen natürlichen IQ von 30.

    Und das ist doppelt so viel wie dieser selbsternannte neuosmanischer Führer hat, der die Welt unter türkischer Vorherrschaft bringen und nach eigenen Aussagen das Osmanische Reich wiedererstehen lassen will.

    Inklusiv Völkermord, ethnische Vertreibungen, Religions-Apartheid, Krieg, Mord und Totschlag.

  32. #36 Redschift (30. Jan 2011 01:57)
    ja, und das war kurz vor dem 11. 09. 2001. Da gab es allerdings damals wenig Aufregung in Deutschland, und auch sonst hielt sich das in Grenzen.

  33. Die Türkei unter Erdolf marschiert stramm auf einen diktatorischen Nationalmohammedanismus zu.

    Straftatsbestand der Beleidigung der Türkischen Rassedes Türkentums.
    Der Herrenmensch ertägt das nicht, es wäre ja schlimm, wenn auf der weissen Weste die Blutflecken der Armenier zu sehen wären.

    Anpassungsverbot für Auslandstürken.
    Schliesslich soll man ja als stolzer Ewigkeitstürke mal wieder heim ins Reich können, gell?

    Fundamentalmohammedanismus.
    Alles, was nicht mohammedanisch ist, ist schlecht.
    Ausserdem muss alles weg, was an die vorislamische Zeit erinnert.
    In flache Köpfe erzeugt die Erkenntnis, dass der Islam die jüngste der „Religionen“ ist, Krämpfe.
    Also, weg mit Mor Gabriel, welches nachweislich älter als der ganze Islam-Mist ist, aber seltsamerweise auf den Ruinen einer Moschee stehen soll.
    😆

    Woher kennt man solche Vorgehensweisen denn gleich nochmal?

    Überall in der sogenannten „islamischen Welt“ findet eine starke Fundi-Reislamisierung statt.
    Das kracht zwangsläufig, die interessante Frage ist nicht mehr „wann“ sondern „wo“.
    Kracht es im falschen Land zuerst, sind wir mittendrin statt nur dabei.

  34. Margarete>/i>/rich alias WissenistMacht

    Sie schreiben hier nur noch (absichtlichen?) Blödinn.

    Stand Ihnen ja schon immer mit einiger Skepsis, aber doch Respekt gegenüber.
    Habe mich sogar gegen Ihre Sperre eingesetzt, die ich zwar verstanden, aber nicht gebilligt habe.

    Aber allmählich nerven Sie nicht nur in diesem Strang mit unterirdischer Primitivität und Destruktivität.

  35. Margarete/rich alias WissenistMacht

    Sie schreiben hier nur noch (absichtlichen?) Blödsinn.

    Stand Ihnen ja schon immer mit einiger Skepsis, aber doch Respekt gegenüber.
    Habe mich sogar gegen Ihre Sperre eingesetzt, die ich zwar verstanden, aber nicht gebilligt habe.

    Aber allmählich nerven Sie nicht nur in diesem Strang mit unterirdischer Primitivität.

  36. @TheTruthAboutIslam

    Hi,

    ich denke, man sollte dieser Seite die Mittel zur ihrer Existenz nehmen. Google-News nimmt faschistoide Webseiten und Blogs aus ihrem Register heraus. Gerade Webseiten, die einen Genozid an die Armenier negieren, sind zu Meldung bei Google erwünscht.

    Würde man also diese Seite aus Google-NEWS entfernen, dann hätte das „Artikelschreiben“ für diese Seite keinen Sinn mehr, wenn die Werbung über Google nicht mehr steht.

    Bitte zeigt die Webseite bei Google an. So, dass sie diese aus dem Register entfernen. Ich hab es versucht, aber habe nicht die entsprechende Stellen (Webseite/Email) gefunden, um auf diese Schande aufmerksam machen zu können.

    Gruß,

    Kurt

  37. Um einmal ein abgewandeltes Zitat unserer Fußballer-Poeten zu verwenden…

    Alle islamischen Diktatoren um’s Mittelmeer haben im Moment die Hosen voll – nur bei Erdogan läuft’s noch flüssig!

  38. Eins noch – „Sinn für Ästhetik“ – hat der Wahnsinnige aus Ankara mal seine Olle genauer unter dem gemusterten Schandlumpen betrachtet…da wäre „Abriß“ nur der Anfang…

  39. Bei Steinhöfel gefunden:

    Kennedy: „Ich bin ein Berliner“

    Wulff: „Wir sind alle Mohammedaner“

  40. Ein doch soooo fleissiges Volk .. Türkinnen stehen stundenlang an den Sozialkassen und an der Tafel

    http://redegefahr.com/?p=314

    die höchste Faulheitsquote besitzen die Türken … auch in Österreich !!!

    Die österreichischen Staatsbürger hielten diesen Schnitt mit 72,8% den Schnitt hoch, während sämtliche Nicht-Österreicher insgesamt auf 63,0% kamen. Dieser Schnitt wurde nur erreicht, weil die in Österreich lebenden EU-Bürger zu 69,9% arbeiteten, während Leute aus dem ehemaligen Jugoslawien nur zu 62,8% einer Arbeit nachgingen. Leider werden in dieser Statistik keine Ergebnisse nach Religionszugehörigkeit ausgewiesen, aber es gibt ein zu 99% islamisches Land, das vertreten ist: Die Türkei. Ihre in Österreich lebenden Bürger bringen es nur auf eine Quote von 48,5%!!!! Sogar der Rest der Welt, wo alle anderen zusammengefaßt sind, bringt es auf 58,6%!!

  41. #51 jetzt versteh ich warum das böhmische Knödel von Bereicherung spricht .. Diese Truppe ist wirklich eine Klasse für sich in der Sparte persönliche Bereicherung … auf Kosten Anderer

  42. @ Kassandra Komplex

    Während in Deutschland völlig zurecht die Leugnung des Holocausts strafbar ist …

    dieser satz zeigt, wie erbärmlich es um die meinungsfreiheit in D bestellt ist. und sie finden das auch noch in ordnung.

    dann frage ich mich aber, warum sie eigentlich ein problem damit haben, dass der herr dr. sarrazin für seine äusserungen bestraft wurde.

    und warum regen sie sich über den türkenlümmel auf, wenn er in seinem land eine andere vorstellung von meinungsfreiheit hat als sie.

    haben sie richtigere moralische bzw. ethische werte oder sind sie gar im besitz der absoluten wahrheit ?

    denken sie mal darüber nach: es muss erlaubt sein, alles zu sagen, ausser aufrufen zu gewalttaten, nur das ist wahre meinungsfreiheit.

    und dann lesen sie in ruhe J.S. Mill: über die freiheit. gibt es als dünnes reclam-heftchen. sehr lohnenswert.

  43. Mustafa Kemal Atatürk;

    „Der Islam, diese absurde Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen, ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet.“

    Kleiner Tipp an Adolf R. Erdogan:
    Nicht so weit die Klappe aufreißen, lieber aus der Geschichte lernen was Dein Vorgänger angerichtet hat.

    Auf der anderen Seite begrüße ich jedoch das Handeln dieser Nazi-AKP, führt es hoffentlich schnell dazu, die Zuwendungen in Milliardenhöhe und andere Hilfeleistungen seitens der EU endlich zu stoppen.
    Dann wird die Türkei sicher ganz schnell eine Weltmacht – bestimmt!
    Mit der Wahl solcher Nazis ins Parlament Ankaras zeigt das Türkenvolk hier inbesondere ihr wahres Erbe; Das Gesicht osmanischer Barbaren!

  44. Die osmanischen „Teufel“ aus Zeiten der Belagerung Wiens haben sich von Generation zu Generation, insbesondere wohl auch durch die gängige Praxis der Inzucht, bis in die heutige Gegenwart erhalten und fortgepflanzt!

    Anmerkung:
    Strafanzeigen wegen Beleidigung des Türkentums richten Sie bitte direkt an mich:
    Wolfgang Klusmann, Berlin
    Bei evtl. geplanten Angriffen und Übergriffen welche sich gegen meine Person und/oder gegen meinen Privatbesitz richten, teile ich bereits vorab mit, das ich nicht für die Unversehrtheit der/des angreifenden garantieren kann. Daher bitte ich ausdrücklich, dies rechtzeitig zu bedenken.
    Gute Nacht, Osmanien

  45. Dem Khan aller Khane und allseits geliebten Föhrer Erdokhan, schweben wohl eher Denkmähler in Form von Baukrähnen vor.

    —–

    #34 Rachel (30. Jan 2011 01:50)
    Zur Erinneurung:

    Die Koranschüler = Taliban sprengten in Afghanistan die brühmten Buddha-Statuen, der Westen konnte es nicht verhindern.

    ******************

    Ähnliche „Aktionen“ werden wir wohl in der nächsten Zeit in Ägyptistan live im Fernsehen bewundern dürfen, wenn die Brüüda die Pharaostatuen von Abu Simbel und die Sphinx wegsprengen und die Pyramiden werden dann von Brülltürmen flankiert.
    Alles was westliche Staaten mit ihren Archeologenteams im letzten Jahrhundert mit Milliardenaufwand aufgebaut haben wird im Sekundentakt pulverisiert werden.

    Wie gewonnen so zerronnen…. 🙁

  46. Erdokahn, du großer Föhrer der Törken, lass mich deinen mächtigen mohammedanischen Schw*nz lutschen!

  47. Das der Islam politisch, religiös, wissenschaftlich und kulturell rückständig ist wissen wir alle.
    Die Türkei, die als fortschritlichste islamische Zivilisation gilt, ist immerhin im Deutschland der 30er Jahre angekommen.

    Während andere islamisch geprägte Länder noch im Jahr 1500 christlicher Zeitrechnung verharren, ist die Türkei im 20. Jahrhundert angekommen.

    Inhaltlich unterscheiden sich beide nicht, aber die Türkei hat ausser rumschreien und rummorden gelernt, sich auch anders zu äussern.

    Schade, dass der Erdogan immer faschistischer wird. Denn ich gehe immer gerne jede Woche zum Kurden mein Kebab essen, der ist ein freundlicher Mensch, der auch Humor hat und den das ganze hier nicht interessiert. Er kümmert sich um sich selber in unserer Gesellschaft und möchte hier einfach arbeiten, um zu leben. Finde ich super!

    Den anderen Abschaum, der sich auf unsere Kosten bereichern will ohne etwas dafür zu tun, verachte ich nach wie vor. Diese Leute gehören an den Bosporus zurückgeworfen!

  48. http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/die_neue_diktatur_in_sterreich/

    Kommunisten sind Unterdrückungs-Spezialisten.

    Und wenn s mal keine gibt, dann erfinden sie schnell neue, sonst werden die nämlich ganz schnell arbeitslos, so ganz ohne Unterdückte und Diskriminierte.

    Die Frau von Heute ist also der unterdrückte Proletarier von Gestern, der vom bösen Kapitalisten niedergehalten wurde, wobei jetzt der Mann die Rolle des Kapitalisten zu übernehmen hat.

    Es sind die klassischen Proletarier den Kommunisten von der Fahne gegangen, weil sie dort auch nur beschissen wurden, wie es bei Vorspiegelung hoher ideale nur zu oft geschieht, also müssen neue Unterdrückte her, die Frauen und sonst noch alle, von denen man meint, sie müssten sich doch irgendwie unterdrückt fühlen.

    Die Kommunisten wollen sich so eine neue Kundschaft heranziehen, die ihren Schwachsinn abkauft.

    Bei all dem Blödsinn kann man den Ösis nur wünschen, daß sie nicht zu sehr durch ihren eigenen Schwachsinn unterdrückt werden.

  49. @ unverified__5m69km02

    der artikel bei achgut ist ausgezeichnet, aber man sollte den zugrundeliegenden leitfaden für diskriminierungsfreie … des ministeriums lesen, da wird einem so einiges klar, z.b. warum die zeitungen keine herkunft der täter schreiben (dürfen).

    o-ton der broschüre:

    Die Nennung der Herkunft ist dann rassistisch motiviert, wenn sie für ein Verbrechen nicht relevant ist, denn es wird davon ausgegangen, dass die Herkunft für die Straftat doch eine Rolle spielt. Mit der Erwähnung der ethnischen Herkunft wird vor allem in der Negativ-Berichterstattung gearbeitet.

    https://broschuerenservice.bmask.gv.at/PubAttachments/leitfaden_diskrim_2010_web01.pdf

  50. Neue Unterdrückungs-Szenarien müssen her !

    Denn wenn du dich nicht unterdrückt fühlst, stimmt etwas mit dir nicht.

    Und das aller Schlimmste dabei ist, daß du als ein sich nicht UNTERDRÜCKT Fühlender, du dann eben keine Helfer brauchst und gute, selbstlose Kommunisten arbeitslos werden.

    Diese wahren Altruisten wollen dir ja immer nur helfen, dich beschützen.
    Allerdings nur dann, wenn du ihnen auch das dafür notwendige Schutzgeld zahlst.

    Von irgendetwas müssen ja auch die Altruisten leben.
    Die Rechnung ist also einfach:Mehr Unterdrückte und Diskriminierte- mehr Gewinn.

    Da darf man nicht zu phantasielos sein mit der Erfindung neuer Unterdrückungs-Szenarien.

  51. #24 TheTruthAboutIslam (30. Jan 2011 01:16)

    … christus ist Gott, …

    Das wird immer wieder behauptet. Mich interessiert jetzt wirklich mal: Wie kommt man eigentlich zu dieser Schlußfolgerung?

  52. #15 TheTruthAboutIslam (30. Jan 2011 00:53)

    Die Saudis haben mind 12 Atomsprengköpfe von den Chinesen gekauft. Über da Know How verfügen sie auch.

    Der nächste Weltkrieg hat keine Gewinner.
    Also wünschen wir uns ihn nicht herbei…

  53. #63 Oleander (30. Jan 2011 08:19)

    Lies die Bibel, fang mit Johannes an, dann erkennst Du es wie man darauf kommt…

  54. Hat Fuehrer Erdogan eigentlich schon befohlen, was wir in der Bundesrepublik „abzureissen“ haben?

    Ich meine, ausser unserer voellig obsoleten, nichtnutzigen (schei**kartoffel) Demokratie- und Freiheitsrechte, u.dergleichen.
    Das hatte er ja bereits mehrfach deutlich angemahnt, diesen Quatsch abzureissen.

  55. #65 antonio (30. Jan 2011 08:36)

    #63 Oleander (30. Jan 2011 08:19)

    Lies die Bibel, fang mit Johannes an, dann erkennst Du es wie man darauf kommt…

    Welcher bzw. was von „Johannes“? Das Evangelium, die Briefe oder die Offenbarung?

  56. Während Deutschland gegen Rechts kämpft,
    wird die „Weltmacht“ Türkei immer faschistischer und man träumt weiter von einem EU Beitritt.
    Adolf ging vor wie es sich langer Zeit bei Erdowahn abzeichnet.
    Doch unsere Knalltüten und degenerierten Politiker schütteln die Hände!

  57. #53 agentjoerg

    Sie sollten sofort gesperrt werden, denn was sie hier ablassen ist kriminell.
    Die Leugnung des Holocuast ist zu recht strafbar, weil die leugnung des Holocaust das leugnen von fakten ist!!!
    Wäre es erlaubt den Holocaust zu leugnen wäre das eine nachträgliche relativierung der Nazigreulaten an Juden, Christen, Roma etc!!!
    Es muss verstanden werden, das nur durch das Eingestehen von Fehlern eine positive Änderung möglich ist, das ist ja auch das problem im Islam, gläubige Muslims sind ja auch NICHT selbstkritisch, der Islam und dessen 1400 jahre lange blutrünstige geschichte wird ja von Muslimen immer als 100% positiv beschrieben, immer haben die anderen Schuld, nur nicht die Muslime und die tasache das die verleugnung des Holocaust verboten ist, ehrt Deutschland und hat mit NICHTS mit einschränkung der Redefreiheit zu tun.
    Bleibt nur die Frage warum sie es falsch finden das es in deutschland verboten ist FAKTEN zu leugnen, sprich zu lügen?

    Das können die leser hier sicher alle für sich selbst beantworten …

  58. Das Quadratische Schnauzerle steht dem Herrn Erdogan gut, Sein Freund der Wulff kann sich auch gleich eins wachsen lassen.

  59. #63 Oleander

    das steht in der Bibel, sogar mehrfach, das ganze wir auch als trinität bezeichnet, man lese die ersten 3 verse am anfang der Bibel:

    (1. Buch Mose)
    1. vers Gott der Vater,
    2. Vers Gottes Geist,
    3. Vers Gottes Sohn (Licht der welt, einer von vielen Titels von Jeshua und Gott sprach, das steht für das Wort Gottes, auch ein Titel von Jesus)

    1 Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde. 2 Und die Erde war wüst und leer, und es war finster auf der Tiefe; und der Geist Gottes schwebete auf dem Wasser. 3 Und Gott sprach: Es werde Licht! Und es ward Licht.“

    Ich als Christ glaube, das sich Gott in den ersten 3 versen der Bible vorstellt, es gibt natürlich massenweise weite verse und auch titel, zum beispiel wird Jesus auch „Emanuel“ genannt, das heißt „Gott mit uns“ sprich Gott als mensch auf der Erde, oder „Jeshua“ das bedeutet „jehova rettet“ etc

    .. dem nach ist Jesus Gott.

  60. Das Wörter in jeder Sprache noch eine Zweit– und Drittbedeutung haben, das ist bekannt. Kies, Schütte, Kohle, wer denkt da nicht an die Zweitbedeutung, an Geld?

    Nun wollen wir uns doch mal an einigen Bespielen ansehen, was unsere kleinen und großen, unsere deutschen Erdogane alles so an Denkmälern abreißen, welche Wörter im Namen ihres Glaubens sie verbieten wollen, als da wären, nur einige von inzwischen vielen Wörtern:
    Autobahn, geht nicht. Pogrom, geht auch nicht. Zigeuner, geht ebenfalls nicht und alle Ableitungen von Zigeunern wie Zigeunerschnitzel, die gehen ebenso wenig. Negerküssen sind gar absolut verwerflich. Alle diese Wörter werden zweifellos immer noch in der Alltagssprache verwendet, warum auch nicht? Aber in offiziellen Kreisen, den Medien, selbst bei Betriebsausflügen, im Schriftverkehr, wie Bewerbungen, in der Behördensprache, in den Betrieben, da sind solche Wörter unerwünscht, fallen auf, fallen zurück auf den der sie geschrieben und gesprochen hat. Da passen unsere kleinen, deutschen, informellen Erdogane um uns herum höllisch auf und zeigen den Ungläubigen an.

    Und wie ist es mit den Denkmälern? Es muss ja nicht immer eines aus Stein gemeißelt sein. Wie verhalten sich da unsere deutschen Erdogane in den Zeitungen und die bekannten Politiker, insbesondere die bei den Grünen, die Schweine auf der Farm der Tiere, die die Macht ergriffen haben?

    Da steht ein Denkmal wie das Buch vom Sarrazin und da steht sein Künstler, die Person Sarrazin und schaut in die antideutschen Bezirke der Städte von Deutschland. In der Hauptsache beschreibt er die Zustände dort nur. Sarrazin hält sich mit der Interpretation dieser Zustände sehr zurück. Er beschreibt diese Zustände mit Zahlen und mit den Kosten dieser Antigruppen.

    Und wie reagieren unsere deutschen Erdogane auf dieses Denkmal? Anders als der türkische Erdogan? Die Journalisten in den großen deutschen Zeitungen? Sind die wirklich verschieden von dem Original Erdogan, das in der Türkei? Schreien die nicht auch ständig danach dieses Denkmal, das Buch von Sarrazin abzureißen, den Autor zu verfolgen, solange bis er emigrieren wird? Wollen die nicht auch statt des Denkmals, über dessen Trümmer einen grünen Park der gefährlichen Scheintoleranz errichten? Fragt

    h2so4

  61. #64 antonio

    ich sehe das positiver, es wird uns nicht erwischen, sondern nur Saudiarabien, der Iran wird denen nukes schicken, mekka wird brennen, das ist nun einmal so, wir können nur eins tun und zwar vor unserer haustür sauber machen und das ist unser kampf für die erhaltung der meinungsfreiheit und gegen die islamisierug des westens, lassen wir die musels ihre dinge dort unten selber klären.

  62. Es ist mir ist unbegreiflich, daß hier immer noch gelobt wird, daß Holocaustleugnung einen Straftatbestand darstellt. Hat die Autorin noch nicht begriffen, daß dieses Gesetz der Wegbereiter war für die Maulkörbe, die heute gegen die Islamkritik verteilt werden? Und sicher lassen sich unsere „Politiker“ in Zukunft noch so einige Straftatbestände einfalle, die auf Meinungsäußerungen beruhen.
    Lass doch die Leute sagen, was sie wollen, und sei es noch so bescheuert! Solange nicht tatsächlich zu Straftaten aufgerufen wird wie: Schlagt alle (hier Personengruppe deiner Wahl einsetzen) tot!“ oder: „Zündet alle …häuser an!“ oder „Errichtet eine islamische Republik!“ sollte der Staat die Verrücktheiten der Menschen dulden. Müssen wir uns nicht auch täglich die Widerwärtigkeiten und Dummheiten der bundesdeutschen Politclique anhören?! Dürfen die dafür auch einsperren? Wenn das die Konsequenz wäre, wäre ich bei einer Strafverfolgung von „Leugnen von Tatsachen jedweder Art“ sofort dabei!

  63. #11 smartshooter (30. Jan 2011 00:28)

    Was soll´s? Wir wissen doch alle, daß der Typ nen Dachschaden hat.

    Die Frage müßte doch eher sein, warum ihm unsere Politkasper immer nur Zucker in den Allerwertesten blasen!
    ——————————————–
    Er bekommt deswegen „Zucker“ in den Allerwertesten geblasen, weil es die diplomatischen und außenpolitischen Gepflogenheiten erfordern. Man hält ihm eine Rübe (EU-Beitritt) vor die Nase und lässt ihn galoppieren, wohin auch immer 🙂

    Die Türkei, das weiß in D jeder Politiker – und ausländische ebenso! – wird in diesem katastrophalen Zustand niemals in die EU aufgenommen. Deshalb redet man ja auch von „ergebnisoffenen Verhandlungen“ und nicht -wie in anderen Fällen- von „Beitrittsverhandlungen“! 🙂

  64. #75 markwillihans

    Die Holocaustleugng ist leugnung von fakten!!!

    Die Islamkritik ist es NICHT, daher hat das eine mit dem anderen nichts zu tun!

    Ich finde es eigenartig das ich seit dem ich mich für das Verbot der Holocaustleugnung ausgesprochen bzw das Verbot „gelobt“ habe auf einmal unter moderation stehe!!!

  65. #61 ruhrgebiet (30. Jan 2011 07:33)

    erdogan hat die maske fallen gelassen.
    Das finde ich gut
    —————————————-
    Erdogan, dieser muslimische Armleuchter, hat die Maske schon vor langer Zeit fallengelassen. Spätestens bei seiner staatsfeindlichen Rede in Köln an seine inzuchtgeschädigten Auslandstürken, muss jedem in Europa ein Licht aufgegangen sein!

  66. Erdogan ist ein hässlicher Politiker und personifizierter Antimensch. Es ist typisch für alle islamischen Politiker und andere Islamzombies, darüber zu bestimmen, was islamisch und was unislamisch ist. Ist analog mit – was arisch und nicht arisch ist. Der islamische Einwanderungsimperialismus ist der Pendant zur Arisierung.
    Für mich ist tragend, alles was unislamisch oder antiislamisch ist, ist richtig und menschlich. Der Islam ist antiindividualistisch und wie eine perfide Sekte, untersagt Hinterfragung und Anzweiflung. Der Islam hat nichts anzubieten.

  67. Oh Toll, Mahnmale. Wenn sich im Bewußtsein etwas tut, braucht es keine Mahnmale. Unabhängig davon, was ich von Erdogan halte, lieber einen Park als eine Betonwüste voller Schuldgefühle. Mahnmale dienen traurigerweise der Politik und Schuldgefühle haben ihren Preis.

  68. #72 kaffee?
    OT: Sarrazin lobt Chinesen
    Was Bildung angeht, könnte Deutschland viel von China lernen, findet Thilo Sarrazin.
    —————

    Herr Sarrazin schreibt und sagt so viel richtiges aus lokaler Anschauung. Das versteht er.
    Aber, vergleiche von Kartoffeln mit Reiskoernern ….
    War er ueberhaupt schon mal im total-kapitalistischen China?

    Aber wenn schon China-„Vergleiche“, warum nicht mal schauen, wie China mit Scharia-, Landesuebernahme-u. Hass-Bewunderern umgeht.
    Da legen die Realisten eine Praktikabilitaet an den Tag, die man sich in D&EU durchaus mal anschauen sollte.
    Koennte hilfreich sein, wenngleich, im Detail, nicht alternativlos.

  69. #63 Oleander (30. Jan 2011 08:19)
    Auf die Gefahr hin, dass ich jetzt durch die Beantwortung Ihrer Frage wieder als christlicher Fanatiker beschimpft werde, will ich Ihnen mitteilen, was ich teils bei Wikipedia gefunden habe, aber auch teils aus eigenem Wissensbestand beitragen kann.

    Jesus Christus (von griechisch  Jesus, der Gesalbte) ist nach dem Neuen Testament (NT) der von Gott zur Erlösung aller Menschen gesandte Messias und Sohn Gottes. Mit seinem Namen drückten die Urchristen ihr Glaubensbekenntnis aus und bezogen die Heilsverheißungen der Hebräischen Bibel (Altes Testament) auf Jesus von Nazaret.
    Jesus nannte sich nie in Eigenaussagen Christus oder Sohn Gottes. Die Messiaserwartung wurde von außen an Jesus herangetragen.
    Die Paulusbriefe (z. B. Röm 1,3) und das Markusevangelium (z. B. Mk 15,39) verwenden vorzugsweise den Sohn-Gottes-Titel, um die Besonderheit dieses Messias gegenüber dem Judentum hervorzuheben. Die Adoptionsaussage Gottes im Zusammenhang der Taufe Jesu Du bist mein geliebter Sohn (Mk 1,11 par.) zitiert indirekt Ps 2 (Mein Sohn bist du), der auf ein Krönungsritual für israelitische Könige bezogen wird.[6]
    Jesus selbst nennt sich im NT nie so, sondern nannte Gott zum einen „Abba“ (lieber Vater, Papa), seine Jünger und Mitjuden zum anderen „Kinder Gottes“: Er brachte ihnen Gottes liebevolle Fürsorge nahe (Mt 6,25–33).

  70. #82 Kueltuervertriebener

    Ja, er hat ja auch in seinem Buch zweimal sein Gespräch mit einem Chinesen über die Unterschiede in der Bildung zwischen China und D niedergeschrieben.
    Ihm geht es wohl auch nicht um die Lebensumständer der Chinesen unter der Knute einer totalitären Ideologie. Er sagt ja lediglich, dass wir von den Chinesen einiges lernen können. Alternativ hilft auch ein Blick in die Deutsche Vergangenheit im Hinblick auf die Bildungspolitik früher und heute und die jeweils damit verbundenen Erfolge und Mißerfolge.

  71. Solche Kapriolen gegen die Kunst und gegen die Künstler kenne ich doch noch von vor 70 Jahren. Geschichte wiederholt sich immer wieder.

    Wie war das mit der Türkei und der EU?

  72. Irgendwie erinnert mich der Kerl mit seinen Blick und seinem Schnäuzer an jemanden ???

  73. #82 Oleander

    gern geschehen.

    … übrigens was Johannas betrifft haben sie recht, da muss man schon etwas genauer sein, ich glaube aber zu wissen was „#65 antonio“ gemeint hat und zwar sicher das:

    Johannes 1-5:

    „1 Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und Gott war das Wort. 2 Dasselbige war im Anfang bei Gott. 3 Alle Dinge sind durch dasselbige gemacht, und ohne dasselbige ist nichts gemacht, was gemacht ist. 4 In ihm war das Leben, und das Leben war das Licht der Menschen. 5 Und das Licht scheinet in der Finsternis, und die Finsternis hat’s nicht begriffen.“

    das korrespondiert mit den ersten 3 versen aus dem 1. buch mose.

    In der bibel gibt es extrem viele querverbindungen, manche offensichtlich wie das beispiel, andere eher subtil, wenn man sich aber mit der bibel beschäftig wird man bemerken das die bibel eine art puzzle ist, ich meine damit nicht irgend einen code, sondern die bibel ist wie eine art polylux-folie, welche erst beim übereinanderlegen den tieferen sinn erkennen lässt.
    In der bibel findet man duale botschaften, man hat den offensichtlichen context, aber in dem context gibt es botschaften, welche mit anderen botschaften korrespondieren ohne dem offensichtlichen context zu schaden.
    Die tasache das die bibel über eine so lange zeit geschrieben wurde, macht es um so erstaunlicher wie alles zusammenpasst, denn um so etwas wie die bibel hinzubekommen, müsste man das ganze von vornherein planen und dann in einem stück durchschreiben …

  74. Wie sagte die fette Qualle CFR einst:

    „Ich mache seit 20 Jahren Politik für die Türkei.“

    Die Grünen unterstützen den Irrsinn und den Terror wo sie können – nur braun darf er nicht sein.

  75. Die Tuerkei ist bereits ‚gegangen‘. Wer das heute noch nicht begriffen hat, der will es nicht begreifen weil er entweder selbst Dreck am Stecken dass es zum Himmel stinkt, oder er lebt auf Wolke 7.

    Eine Variante schlimmer als die andere. Wie sagt man auch so schoen:
    „Unwissen schuetzt nicht vor den Folgen.“

    Wenn unsere PolitikerHerrschaften heute nicht radikal kehrt machen und UNMISSVERSTAENDLICH FARBE BEKENNEN, ist Europa als naechstes gegangen. Doch der Himmel halt da ein Wortchen mitzureden. 5VOR12 !

  76. Nun, wo der „Toerkenfoehrer“ schon das Thema „bauliche Aesthetik“ angeschnitten hat ….

    Auch in der Bundesrepublik empfinden viele Buerger/-innen im wachsenden Masse viele neue Gebaeude, insb. wenn sich diese auf die Grundrechtsausfluesse der sog. Kunst-u./o. Religionsfreiheit berufen, als -gelinde gesagt- „unaesthetisch“ und/oder „undeutsch“.

    Insb. dann, wenn solchen Bauerektilen auch noch „Praedikate“ f. sog. „moderne/ ausgezeichnete Baukunst“, zuteil wurde.
    Da habe ich dann auch innerlich ganz starke Gefuehle dahingehend, diese Abscheulichkeiten, und besser heute als morgen, „rueckbauen“ zu lassen.

  77. #91 Ogmios

    stimmt zu hundert prozent.

    ich hätte da eine bibelstelle dazu anzbieten:

    Offenbarung 2:12:

    „Und dem Engel der Gemeinde zu Pergamus schreibe: Das saget, der da hat das scharfe, zweischneidige Schwert: 13 Ich weiß, was du tust, und wo du wohnest, da des Satans Stuhl ist, und hältst an meinem Namen und hast meinen Glauben nicht verleugnet, auch in den Tagen, in welchen Antipas, mein treuer Zeuge, bei euch getötet ist, da der Satan wohnet. “

    pergamus ist in der türkei!

    Der Antichrist wird in der bibel auch als:

    der asurer (damailges asyrien = heutige türkei, syrien, kurdistan, irak)bezeichnet…

  78. Bei einem Besuch in der türkischen Stadt Kars fand Ministerpräsident Erdogan wenig Gefallen am “Monument der Menschlichkeit” (Foto l.) des Künstlers Mehmet Aksoy und ordnete kurzerhand an, dieses abreißen zu lassen – aus ästhetischen Gründen.

    Danach folgen die Bücherverbrennungen.
    Wie weiland unter Adolf.
    Wir müssen anschließend wieder die türkischen Flüchtlinge durchfüttern.

  79. #85 kaffee? (30. Jan 2011 10:24)
    #82 Kueltuervertriebener

    „Ihm geht es wohl auch nicht um die Lebensumständer der Chinesen unter der Knute einer totalitären Ideologie.“
    Kv: Davon ist auszugehen. – Nur, die Frage, wer von den beiden Laendern den anderen in Sachen „totalitaerer Ideologie“ dereinst unterbieten wird …
    Meine Unsicherheiten bei den Bewertungen, muss ich Ihnen ganz ehrlich sagen, wachsen zunehmend.

    „Er sagt ja lediglich, dass wir von den Chinesen einiges lernen können.“
    Kv: Oh, ganz bestimmt sogar!
    Vor allem die Wertschaetzung von „Lernen“, sowie auch der Wille der Familie, Zeit&Geld i.d. Bildung d. Nachwuchses zu investieren!

    „Alternativ hilft auch ein Blick in die Deutsche Vergangenheit im Hinblick auf die Bildungspolitik früher und heute und die jeweils damit verbundenen Erfolge und Mißerfolge.“
    Kv: DAS ist der springende Punkt!
    Warum denn in die Ferne schweifen, wenn des Glueckes Loesung liegt doch so nah.
    Stchw.: „Bildungsbuegertum“.

    Aber wie soll das gehen? Den „Buerger“ schafft sich die Politik nach allen Kraeften ab, zugunsten von „Hoerigen“, und „Bildung“ …
    Definieren Sie, oder besser formuliert, versuchen Sie sich mal -heutzutage- an dem Begriff „Bildung“. Im „68’er Bildungsschatten“, im Brandzeichen von „Kultusministerkonferenzen“.

    Falls Sie, kaffee, da Ideen haben, dann mal her damit.

  80. Gewalt gegen Kunst ist Gewalt gegen den Geist.

    Wie sagte es Führer Erdogan klar: Es gibt nur einen Islam.
    Und wo er die Macht hat, zeigt er ungeniert sein wahres Antlitz:

    Eine menschenfeindliche, mordgierige, intolerante Fratze!

    Islam ist Religionsfaschismus!

  81. „Da gibt es ganz viele Überschneidungen zwischen Christen, Juden und Muslimen.“

    Sagt der braunschweigische evangelische Landesbischof Friedrich Weber.
    Aus: http://www.newsclick.de/index.jsp/menuid/10195179/artid/13613738/compact/title/Ticker/true

    Mayzek forderte in der Sendung unter anderem, die Muslime in den Kampf gegen den Terrorismus miteinzubeziehen. „Die Muslime sind nicht das Problem, sondern Teil der Lösung“, sagte er. „Lasst uns gemeinsam mit den Muslimen gegen den Terror vorgehen.“

    Aber klar doch, Mayzecke!

    Die einstündige Debatte wird an diesem Sonntag, 30. Januar, um 17 Uhr sowie am darauffolgenden Sonntag, 6. Februar, um 13 und 22.30 Uhr auf Phoenix ausgestrahlt. Braunschweigs Landesbischof Friedrich Weber diskutiert nach der ersten Ausstrahlung mit Zuschauern im Chat.

    Der frühere israelische Botschafter in Deutschland, Avi Primor, findet:
    „Wenn alle reichen Länder nur ein Prozent ihres Bruttosozialproduktes für die Dritte Welt (= „islam. Laender“, die er damit meinte) geben würden, hätten die Menschen dort neue Hoffnung.“

    Gegenfrage an kluge PI’ler: Wieviel % unseres BIP druecken wir bereits sinn- u. ergebnislos u. seit Jahrzehnten in „islam. Laender“ hinein?
    D.h., „ergebnislos“ ist das ja nicht!
    Nur, die „Ergebnisse“ sind … aber soll ich an solcher Stelle auch immer dasselbe schreiben.

  82. #96 Kueltuervertriebener (30. Jan 2011 11:28)

    Hier sehen Sie, wie „klar“ sich Muslime gegen den Terror positionieren.

    http://www.muslime-gegen-terror.de/

    Seit dem 24.08.2004 haben sich in Deutschland gerade mal 1536 gefunden.
    Richtig gelesen: Eintausendfünfhundertsechsunddreißig!!!!

    Noch Fragen?

    Was erwartet man auch von einer Ideologie, die Terror gegen Anderdenkende predigt!!!

  83. #97 Apophis Akbar (30. Jan 2011 11:35)
    #96 Kueltuervertriebener (30. Jan 2011 11:28)

    „Wir rufen daher alle Muslime in Deutschland dazu auf, eine persönliche Erklärung abzugeben, in der sie sich von Extremisten, die den Islam missbrauchen, deutlich distanzieren.“

    Die geringe Zahl (seit 24.08.2004) erklaert sich, aus den ideologiebegruendenen Schriften heraus, ja von selbst.
    Denn, „Extremisten“ missbrauchen den „Islam“ nicht, sie folgen der Ideologie ja nur auf Punkt und Komma genau.
    Wer da „unterschreibt“, ist klar. Nur Leute, die den „Islam“ inhaltlich missachten.
    Aber dann sind es auch keine Anhaenger der Ideologie.
    Richtig?

  84. „Während in Deutschland völlig zurecht die Leugnung des Holocausts strafbar ist“

    Dazu kann man geteilter Meinung sein.
    PI tut das, was es den Gegnern sonst immer vorwirft: rein moralisch zu argumentieren. Eine differenzierteres Bild kann man auf wikipedia bekommen:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Volksverhetzung#Absatz_3

    P.S. Das Mahnmal ist wirklich häßlich.
    Was aber nichts an Erdogans mieser Type ändert.

  85. http://www.tagesspiegel.de/zeitung/sie-brauchen-weder-einen-pharao-noch-einen-propheten/3785604.html

    Von der „Islamversteherin“ Andrea Nuesse.
    Bei ihr befindet sich die Muslimbruderschaft aegyptens nun bereits im Reich der lupenreinen Demokraten und Freiheitsapologeten angekommen.

    Schaut man auf die Bilder der Demonstranten, sieht man drei Vertreterinnen des weiblichen Geschlechts. Ansonsten ist findet eine ‚Maennerevolution‘ statt.
    Sicher alles nur zum Schutz der Frauen, die aber natuerlich spaeter dann, aber voll und ganz, in den Genuss der neuen -freiheitlich-demokratischen- Staatsislam in Aegypten kommen werden, unter den -sodann sicher- fuehrenden „Muslimbruder-& Schwesternschaften“. 😉

  86. #69 TheTruthAboutIslam (30. Jan 2011 08:52)

    Sie plappern Blödsinn nach, ohne mal nachzudenken. In #53 agentjoerg wird mit keinem Wort der Holocaust geleugnet. In #74 markwillihans wird alles wesentliche zu dem Thema gesagt. Eine Geschichtslüge, eine falsche Meinung zu einem Thema unter Strafe zu stellen, ist finsterstes Mittelalter. Es ist undemokratisch, lächerlich (dürfen Historiker noch kontrovers Details diskutieren, oder kommt dann auch der Staatsanwalt?) und ein Rieseneinfallstor, um weitere, unliebsame Mindermeinungen unter Strafe zu stellen. Diese Tendenzen sind eindeutig vorhanden, die Verlockung für die Mächtigen einfach per Strafe unliebsame Meinungen und damit Diskussionen zu unterbinden, ist offenbar übermächtig. Aus der Ecke kommen zB die Strafanzeigen gegen Sarrazin.

    Über 60 Jahre nach Kriegsende sollten wir endlich in der Lage sein, Nazis und Holocaustleugner mit politischen Argumenten bekämpfen und in Schach halten können. Durch Strafen für Meinungen und Geschichtslügen setzt sich eine freie, demokratische Gesellschaft selber ins Unrecht. Eine überzeugende Begründung für diese Strafen gibt es nicht, die besseren Gründe sprechen für die Abschaffung.

    PS: Nein, ich bin kein klammheimlicher Nazisympathisant, um diesen Punkt auch noch angesprochen zu haben.

  87. #15 r2d2

    Dein Beitrag #14 ist genau wie mein Beitrag #19 am PI-Wortfilter hängen geblieben (und wurde eben erst freigegeben). Wenn du die beiden Postings vergleichst, dann fällt dir sofort auf, welches Wort man besser vermeiden sollte 😉

  88. #109 Grant

    ich plapper gar nicht nach, das ist meine meinung!
    Weiterhin; der Holocaust ist ein FAKT, da gibt es keine meinung, oder haben sie auch eine meinung zu 1+1=2, vielleicht ja: 1+1=88 ???

  89. Schau, schau, der GröFaZ der Türken hat jetzt auch die entartete Kunst entdeckt. Ergogan ist ein schönes zeitgenössisches Beispiel dafür, wie kongruent die Ideologien des Nationalsozialismus und des Islam sind.

    Völkischer Größenwahn, Ausgrenzung Andersdenkender, Refertigung von Völkermorden, rassische Überlegenheitsgefühle und einen Führer, der das alles in sich verkörpert.

    Kein Wunder, dass dieser muslimische Kretin bei anderen, die ebenfalls totalitäre Grundzüge aufweisen, Begeisterung hervorruft.

    Unsere Politschwachmaten -angefangen von Schwesterwelle über unsere Neomarxisten von SPD und LINKE bis hin zur FDJ-Bezirkssekretärin Merkül-können es kaum erwarten, diesen Sendboten der Demokratie in der bereits vorbereiteten EUdSR als großen Zampano zu begrüßen.

    Die Lappen in Brüssel können -was das Einführen von Diktaturen anbetrifft- von dem Osmanen-Kretin sicherlich noch viel lernen.

  90. Hätte man vom l. Tag der Einwanderung von Muslimen (musste das überhaupt sein?), den Islam als Religion verboten – hätte man eine ganz andere Zuwandererschaft bekommen. nämlich Muslime – die VOR dem Islam geflohen wären. Und der Hass- und Gewaltcanon des Korans hätte das Religionsverbot dringend erfordert.
    Was man am Erstaunlichsten finden muss, ist die schlossene Einheit der EU-Politkaste FÜR den Islam und seine Ausbreitung, die täglich mehr einer Okkupation gleicht.
    Nicht ein einziger wagt eine eigene Meinung mehr. Das Herumgedruckse von Bürgermeister Buschkowski (der einst Tacheles redete) ist nicht mehr auszuhalten. Dass der eitle Wowereit sich die Schmeicheleien der dankbaren Türken und Arber Berlins gerne gefallen lässt – ist verständlich. So ein Ego braucht sowas! Und mit Milliarden Unterstützung für unsere bereichernden Muslime
    – kostet schmeicheln als Dank ja nicht alzuviel.
    Da die islam. Jugend in den arab. Staaten nicht für die Demokratie – und gegen den Islam – auf die Strassen gegangen ist, wird sich gar nichts ändern, ausser einem neuen Despotengesicht. Ein voraussehbares Szenario:
    Die Saudis und der Ölplebs schicken Milliarden$, zuerst verteilt dann die Muslimbrüderschaft, Brot, Öl und Reis (wie vor der l. Wahl Erdogans in der Türkei, als die verschwundenen Millionen düpierter Muslime inder BRD dem Ympass-Skandal anheimfielen, und ihr Geld verloren!)Und wenn dann das tumbe Volk glaubt, jetzt ändern sich die Zeiten- kommt die Gewaltkeule-und man wird sich noch an die Mubarakzeit – als an die gute alte Zeit erinnern!)
    Da nicht die Demokratie angestrebt wird (genau so wenig wie bei „unseren“ Muslimen) stehen die Zeichen auf Sturm, wenn nicht Orkan – da unten!

  91. Noch ein Beweisstück dafür, dass für die Türkei kein Platz in einem europäischen Staatenbündnis ist!

    @ Zuständige Beamte in Brüssel:
    Sofortiger Stopp aller Beitrittsverhandlungen mit der Türkei betreffs EU(EUdSSR)!!!

  92. @ TheTruthAboutIslam

    1. Wer entscheidet was ein Fakt ist? und kann jedem Menschen zugemutet werden, dass er alle Fakten kennt und die Beweise verstanden hat?
    (Im übrigen stimmt die Gleichung 1+1=88 für der Körper F2.)

    2. Können Menschen die an etwas falsches Glauben gute Mitglieder der Gemeinschaft sein? oder muss jeder abgelehnt und bestraft werden, der einen Fakt nicht anerkennt? Und gibt es möglicherweise dringendere Probleme um die sich der überlastete Justizapparat kümmern sollte?

    3. Wie kann man Menschen überzeugen, die nicht antworten dürfen?

    4. Siehst Du wenigstens das Strafmaß für „Holocaustleugnung“ überzogen an?

  93. Waren aus der Türkei haben striktes Hausverbot bei mir zu Hause und auf Arbeit!

    @ Alle Shopping-Freunde:
    Bei Waren mit dem EAN-Code 869 sofort die Jalousie von euren Einkaufskörben runterlassen, um den betreffenden Waren den Zutritt zu verweigern!!!
    Der EAN-Code 869 steht für die Türkei als Herkunftsland dieser Waren.

  94. Zum Thema:
    Mein Sinn für Ästhetik sagt mir, dass ich Erdogan nicht mehr in der Türkei sehen will, wenn ich das nächste Mal da vorbeikomme.

  95. #111 TheTruthAboutIslam (30. Jan 2011 13:00)

    Sklaverei gab es nicht, die Hugenotten sind aus Blödheit aus Frankreich geflüchtet, die Kreuzzüge waren Akte unprovozierter Gewalt.

    Verbieten oder nicht?

  96. „““Erdogan bezeichnete das von Armenien aus sichtbare Denkmal als monströs hässlich und “unislamisch”.“““

    „Unislamisch“?

    Soweit zum Thema Religionsfreiheit!

  97. Also, zur Leugnung des Holocaust möchte ich doch mal folgendes sagen;

    Der Holocaust durch die deutschen Nazis ist eine Tatsache – richtig! Dass weiß jeder.
    Der Genozid an den amerikanischen Ureinwohnern ( Indianern ) ist auch eine Tatsache- richtig! Das weiß jeder.
    Der Genozid an den südamerikanischen Ureinwohnern durch die Spanier ist eine Tatsache – richtig. Das weiß jeder.
    …und aus der neueren Geschichte ist der Genozid in Ruanda ( 800.000 mit Macheten und Knüppeln Getötete, übrigens von der UN als Genozid nicht anerkannt – Ab wie viel Getöteten ist es denn nach Meinung der UN ein Genozid? ) ist auch eine Tatsache – richtig. Das weiß jeder.
    Die Erde und die umliegenden Planeten sind sozusagen rund, auf keinen Fall aber flach wie eine Scheibe – richtig. Das weiß jeder.
    Wenn nun jemand diese Tatsachen bestreitet und etwas anderes behauptet, dann gibt sich ein solcher wohl der größten Lächerlichkeit preis. Ein solcher wird doch in keiner Weise ernst genommen.
    In Bezug auf den Holocaust, welcher von den deutschen Nazis begangen wurde, steht eine Leugnung der Tatsachen jedoch unter Strafe, unter höchster Strafe!

    Und genau in diesem Bezug begreife ich nicht die Rechtsauffassung in Deutschland und weiteren europäischen Ländern. Wer z.B. in der Türkei behauptet, die Türken hätten einen Genozid an den Armeniern begangen, steht auch unter Strafverfolgung. Ist es nach einer Anerkennung eines Genozids an den Armeniern durch die Türken dann anschließend umgekehrt, also steht das das Leugnen unter Strafe?

    Ob nun der Holocaust der deutschen Nazis singulär oder nicht – eine Tatsache ist eine unabänderbare Tatsache – welcher diese bestreitet, allenfalls ein Spinner, preisgegeben der Lächerlichkeit ob seiner Behauptung.

    Ich denke dass durch eine Strafverfolgung solche Spinner erst aus Ihren Löchern gelockt werden und diese die damit verbundene Strafverfolgung als Argument nutzen um ihre Sicht ihrer „angeblichen Wahrheit“ zu untermauern.
    Zudem steht die Leugnung des Holocaust in den meisten Ländern der Welt nicht unter Strafe, somit ist der Effekt einer Strafverfolgung in nur wenigen Ländern auch irgendwie Lächerlich.
    Das Leugnen von Tatsachen wird immer einen Weg finden, egal welche Repressalien auferlegt werden!

    Ich gehe bitte davon aus, dass ich hier nicht von einigen Lesern falsch verstanden werde und nicht gleich hysterisch von einer angeblichen Relativierung „gekreischt“ wird – Das ist nicht die Absicht und der Sinn meines Kommentars, die genannten Beispiele sind ein Denkanstoß, nicht ein Vergleich!!!

  98. #83 TheTruthAboutIslam (30. Jan 2011 09:25)

    Die Holocaustleugng ist leugnung von fakten! Die Islamkritik ist es NICHT, daher hat das eine mit dem anderen nichts zu tun!

    sagen sie mal, muss ich sie wirklich erst auf den widerspruch in dieser aussage aufmerksam machen. das eine ist für sie ein FAKTUM, das andere nicht. ah ja, ich könnte ihnen das jetzt glauben, oder aber auch nicht. und wer ist dann der unparteiische schiedsrichter, um das zu entscheiden ?

    also, wer definiert denn überhaupt, was ein FAKTUM ist ? ein bisschen stöbern in der geschichte sollte ihnen schnell klarmachen, dass geistliche oder weltliche authoritäten mit solcherlei denkverboten, wie sie ihnen vorschweben, ihre macht zu stützen pflegten.

    Ich finde es eigenartig das ich seit dem ich mich für das Verbot der Holocaustleugnung ausgesprochen bzw das Verbot “gelobt” habe auf einmal unter moderation stehe!

    eigentlich finde ich das moderations- und löschgebaren von PI nicht so prickelnd, aber in ihrem falle kann ich mich doch einer gewissen schadenfreude nicht erwehren.

    ja, mein lieber, so fühlt es sich an, wenn eine unliebsame meinung moderiert (zensiert oder gar unter strafe gestellt wird).

    na, sind sie jetzt immer noch der meinung, dass sich die meinungsfreiheit an FAKTEN orientieren muss.

  99. Erdogan bezeichnete das von Armenien aus sichtbare Denkmal als monströs hässlich und “unislamisch”. Bei seinem nächsten Besuch in Kars hoffe er anstelle der Statue einen “wunderschönen Park” vorzufinden.

    Erstes ist eine Frage des Geschmacks, wobei die Frage im Raum steht, ob ein Denkmal, das an eine Häßlichkeit sonder gleichen erinnern soll, hier an den Völkermord an den Armeniern, in dem Sinne „schön“ sein muß. Ich persönlich finde das Denkmal, soweit aus der Abbildung erkennbar, nicht einmal unbedingt als häßlich, zumal es nicht fertiggestellt worden ist.

    Mit der zweiten Aussage, die Figuren seien „unislamisch“, hat Erdogan sogar recht, und damit ist er entlarvt. Es ist in der Tat „unislamisch“, die Menschenrechte in der Wertigkeit vor der Scharia stehend anzusiedeln und ihnen auch noch ein besonderes „Denkmal“ zu setzen, zumal hier auch die „Armenierfrage“ im Raum steht, deren Ermordung zu der Zeit so unübertroffen, so umfassend und in ihrer Bestialität so erschütternd war, daß man diesen Völkermord zuerst als einen „Holocaust“ (Ganzopfer) bezeichnet hat.

    Bat Ye’Or hat überdies in ihrem Werk „Der Niedergang des orientalischen Christentums unter dem Islam. Vom Dschihad zum Schutzvertrag“, Resch, Gräfelfing 2002, nachgewiesen, daß dieser Genozid, Atatürk zum Trotz, undenkbar gewesen wäre ohne das Konzept des Djihad. Es kommt nicht ganz von ungefähr, daß dieser Holocaust dem von den Nazis an den Juden begangenen (u. a.) quasi als „Blaupause“ diente.

  100. >>Während in Deutschland völlig zurecht die Leugnung des Holocausts strafbar ist […]

    Ein Holocaust-Leugner ist entweder ein Idiot oder ein Nazi, aber dennoch kann ein Meinungsverbot nie rechtens sein (Es muss einem ja keiner glauben).

  101. #115 kt

    „1. Wer entscheidet was ein Fakt ist? und kann jedem Menschen zugemutet werden, dass er alle Fakten kennt und die Beweise verstanden hat?
    (Im übrigen stimmt die Gleichung 1+1=88 für der Körper F2.)

    2. Können Menschen die an etwas falsches Glauben gute Mitglieder der Gemeinschaft sein? oder muss jeder abgelehnt und bestraft werden, der einen Fakt nicht anerkennt? Und gibt es möglicherweise dringendere Probleme um die sich der überlastete Justizapparat kümmern sollte?

    3. Wie kann man Menschen überzeugen, die nicht antworten dürfen?

    4. Siehst Du wenigstens das Strafmaß für “Holocaustleugnung” überzogen an?“

    zu 4. nein, eher als zu milde, denn es sollte jedem klar sein was sich hinter der leugnung des holocaust’s verbirgt, der judenhass!

    zum rest (1.-3.):
    Der Holocaust Nazideutschland’s ist nicht debatierbar, man kann nicht 6 millinen totet weg-diskutieren, außerdem frage ich mich warum das jemand möchte!

    Welche intentionen den Holocaust zu leugnen könnte es geben, doch nur eine und zwar das leiden der opfer zu relativieren, sich dadurch von der schuld freizusprechen und den weg für neue greultaten zu bereiten!

    Mich würde doch mal sehr interesieren welchen grund sie sehen das es in deutschland straffrei sein soll den holocaust zu leugnen, was solle denn dabei herauskommen?

    falls man die lüge, das der holcaust nicht stattgefunden hat, straffrei in deutschland verbreiten darf, dann wird diese lüge am ende noch nur zur „wahrheit“!

    Göbbels sagte: „Man muss die Lügen oft genug wiederholen, dann glaubt am Ende jeder dran.“

    … und genau das würde passieren wenn man den holocaust offen in deutschland leugnen könnte und das kann doch dann wirklich kein normaler mensch wollen, oder?

  102. Zu Mely Kiyak sollte man mal die Suche hier auf PI bemühen, die kann man wirklich nicht als Verbündete sehen.

  103. #118 Grant

    was hat das mit dem holocaust zu tun?

    lassen sie die vernebelungsversuche, danke.

  104. #121 agentjoerg

    noch mal, warum würde sie es denn freuen wenn es in deutschland legal wäre den holocaust zu leugnen???

    Sie können den holocaust und den islam ja gut finden, oder eben auch nicht, das steht ihnen frei, aber tatsachen verleugnen, ob nun beim islam oder beim holocaust führt zu nichts gutem!

    nehmen wir mal den islam, wenn muslime die sura 9:29 gegenüber nichtmuslimen verleugnen bzw. bewusst falsch auslegen, dann führt das doch auch eher zur islamsierung, als wenn alle muslime ganz klar bekennen würden, ja wir sind dazu aufgefordert euch zu bekämpfen bis ihr muslime werdet, oder tot seid(mit der ausnahme das juden und christen die „schutzgeldsteuer“ zahlen dürfen und nicht muslime werden müssen)!

    also noch mal, was soll dabei herauskommen das Holocaustleugenen in D. zu legalisieren???

  105. #123 Kritischer Betrachter:

    „Ein Holocaust-Leugner ist entweder ein Idiot oder ein Nazi, aber dennoch kann ein Meinungsverbot nie rechtens sein (Es muss einem ja keiner glauben).“

    das leugnen des holocaust hat genau so viel mit einer meinung zu tun wie eine falschaussage vor gericht mit einer meinung zu tun hat, nämlich nichts, beides ist strafbar!!!

    ich möchte sie mal erleben wenn jemand eines ihrer familienmitglieder umgebracht hat und ein wichtiger belastungszeuge eine falschausage macht, durch die die tat dann ungesühnt bleibt und er täter ein weiteres ihrer familienmitglieder unbringt, oder gar sie selbst!!!

    Holocaustleugner in den knast, PUNKT!

  106. #124 TheTruthAboutIslam (30. Jan 2011 15:52)

    „zum rest (1.-3.): …“

    Mit viel wohlwollen kann ich da eine Teilantwort zu 1 und ein Ausweichen zu 3 hineinlesen. Zu 2 nicht mal die Illusion einer Antwort.

    „außerdem frage ich mich warum das jemand möchte!“

    Die Frage müsstest Du jemanden stellen, der es anders sieht. Aber in Deutschland wüsste der gar nicht, ob er dir antworten könnte, ohne Jahre ins Gefängnis zu kommen (was dir noch zu wenig wäre).

    Nun zu deiner Frage:
    „Mich würde doch mal sehr interesieren welchen grund sie sehen das es in deutschland straffrei sein soll den holocaust zu leugnen, was solle denn dabei herauskommen?“

    Ließ mal Punkt 2 und Punkt 3 und im Gesamtkontext des Redeverbots auch Punkt 1.

    Aber solltest Du dir die Frage nicht stellen, bevor Du eine Verschärfung des Strafrechts forderst?

  107. #128 TheTruthAboutIslam (30. Jan 2011 16:19)
    ich möchte sie mal erleben wenn jemand eines ihrer familienmitglieder umgebracht hat und ein wichtiger belastungszeuge eine falschausage macht, durch die die tat dann ungesühnt bleibt und er täter ein weiteres ihrer familienmitglieder unbringt, oder gar sie selbst!!!

    Ach da liegt der Hase begraben. Du meinst der Holocaust wäre ungesühnt geblieben und dass alle heutigen und zukünftigen Deutschen dauerhaft unter Anklage stehen würden und nur darauf warten einen neuen an den gleichen Opfern zu begehen?

    Ich finde es toll, dass wir da so offen drüber sprechen können. Auch wenn ich deine Einstellung für unter aller Sau halte.

  108. Eher werden die Araber evangelisch bevor die
    eine politische Union mit den Türken eingehen.
    Die wissen noch ganz genau wie es war als das
    Osmansiche Reich sie unterdrückt hat.

  109. #126 TheTruthAboutIslam (30. Jan 2011 15:54)

    Wenn ich mir überlege, was heute noch die meisten Menschen mit dem Namen Herodes verbinden, bin ich mir sicher, daß der Holocaust in den nächsten 1000 Jahren nicht vergessen wird und das selbst dann, wenn seine Leugnung in Deutschland nicht mehr strafbar sein sollte. In einer freien Gesellschaft sollte das Strafrecht Ultima Ratio sein. Ein Gesinnungsstrafrecht ist einer freien Gesellschaft unwürdig. Eine freie, demokratische Gesellschaft sollte durch ihre Erfolge überzeugen, nicht durch Strafen.

  110. Was soll dieses dämliche Geschwurbel über den real existierenden Holocaust?!?
    Hier geht es nicht um den Holocaust, sondern um einen der größten politischen Gefahrenherde der Weltgeschichte, nämlich um diesen perfiden, widerlichen und größenwahnsinnigen Erdogan!

  111. @ #134 sarina (30. Jan 2011 18:10)

    Hast Recht!

    Zumindest sollte es das, aber im Artikel selbst hat sich „Kassandra Komplex“ unglücklicherweise einen Seitenhieb auf die Meinungsfreiheit erlaubt und das TheTruthAboutIslam so extreme Ansichten hat, hatte ich beim Nachfragen nicht erwartet.

    Jetzt wo ich drüber nachdenke kommt mir der Nickname bekannt vor. Einer von den JDL-Extremisten, oder?

  112. Nach dem Grundgesetz darf eine Meinungsäußerung allein wegen ihres Inhalts überhaupt nicht verboten werden.

    „Holocaustleugnung“ ist nach geltendem Recht auch keineswegs strafbar. – Überraschung!!??

    Nach § 130 StGB strafbar ist zwecks Aushebelung des GG (lächerlicherweise) auch gar nicht diese Meinungsäußerung, sondern die

    „Eignung(!?) zur Störung des öffentlichen Friedens(???)“

    durch gewisse Meinungen, etwa über den Holocaust oder unsere herzallerliebsten Müslis.

    Das mit dem „öffentlichen Frieden“ ist natürlich nur ein fauler Trick, um mißliebige Meinungen zu unterbinden – scheinbar ohne dabei Art. 5 GG auszuhebeln.

    Mit solchen Tricks läßt sich bei entsprechend willigen Richtercliquen nicht nur JEDE Meinung, sondern ALLES unterbinden, was der Politmafia aus Totalitaristen und Gesinnungsterrorist_innen nicht in den Kram paßt.

    Diese Meinung, jene Meinung, die ganze freie Marktwirtschaft ist „geeignet, den öffentlichen Frieden zu stören!!“ – Wer will das bestreiten?? Also weg damit!!

    § 130 StGB ist zur Gänze verfassungswidrig und nichtig, ebenso wie eine ganze Reihe weiterer „Meinungsdelikte“, z.B. § 166 StGB.

    Daß § 130 StGB als überaus dreister, plumper und durchsichtiger Versuch zur Umgehung und Verletzung von Art 5 GG nicht längst für nichtig erklärt wurde, ist ein Skandal erster Güte, der fatale Rückschlüsse auf den korrupten Zustand unseres „Rechtsstaats“ zuläßt.

    http://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__130.html

  113. Art 5 GG

    (1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

    (2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.

    (3) Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei. Die Freiheit der Lehre entbindet nicht von der Treue zur Verfassung.

    http://bundesrecht.juris.de/gg/art_5.html

  114. Erdogan hat Recht, wenn er die Statue „unislamisch“ nennt.
    Denn Bildung, Kunst, Musik, Sport und Kultur sind unislamisch…..Genauso wie Demokratie, Wissenschaft und Toleranz.

  115. Kann jetzt leider nicht ganz nachvollziehen, warum sich hier einige wegen der Holocaustleugnung so aufregen. Holocaustleugnung ist nicht das Thema des Artikels, sondern es sollte lediglich die in der Türkei vorhandene verquere Rechtsvorstellung hinsichtlich des Völkermords an den Armeniern aufzeigen, die unserer Rechtsvorstellung diametral entgegen gesetzt ist. Es ist in der türkischen Kultur einfach nicht üblich, sich mit den Fehlern der Vergangenheit auseinanderzusetzen. Da hat man ganz schnell eine Anzeige wegen Beleidigung des Türkentums am Hals.
    Ich kann nur jedem den Film „Aghet – Ein Völkermord“ ans Herz legen, in dem der Genozid an den Armeniern als „Blaupause“ für den Holocaust an den Juden bezeichnet wird und Hitler mit dem Satz „Wer redet denn heute noch von den Armeniern?“ klar macht, dass er erwartet hat, wenn die Türken damit durchkommen, dann würde den Deutschen das auch gelingen. Wie wir heute wissen, ein historischer Irrtum.
    Ich halte also nichts davon, Holocaustleugnung im Namen der Pressefreiheit zu legitimieren. Es wäre vielmehr nur konsequent, die Leugnung des Armeniergenozids hierzulande ebenfalls unter Strafe zu stellen. Aber dazu hat hier leider kein Politiker den Mumm, weil die Türkei dies als Provokation auffassen würde und einen Bündnispartner darf man nicht vergraulen.
    2007 wurde die Türkei dazu aufgefordert, den Genozid wenigstens als historische Tatsache anzuerkennen ohne irgendwelche sonstigen Konsequenzen. Dennoch haben sie sich beharrlich geweigert. Meines Erachtens spielt Erdogan auf Zeit. Denn wenn Europa erst einmal islamisiert ist, und davon ist er überzeugt, wird man die Geschichte schon umschreiben, wie man das in der Vergangenheit schon erfolgreich getan hat.
    Man kann Deutschland eines sicherlich nicht vorwerfen, nämlich dass wir uns mit unserer Vergangenheit nicht auseinander gesetzt haben. Nun wäre es an der Zeit, wenn andere auch mal damit anfangen.

Comments are closed.