EU-Schülerkalender ohne christliche FeiertageDie EU-Kommission hat fünf Millionen Euro für Schülerkalender ausgegeben, die kostenlos für die 9 – 11 Schulstufe angeboten werden. Diese Kalender gibt es schon seit Jahren, doch in den Exemplaren zum neuen Schuljahr fehlen sämtliche christliche Feiertage. Nicht einmal Weihnachten ist in der Agenda geblieben, obwohl die Mehrheit der europäischen Schüler bislang noch christlich ist. Verzeichnet sind dafür die Feiertage anderer Religionen wie des Islam.

Herausgegeben wird der Schülerkalender und das Lehrer-Begleitheft durch die „Generation Europe Foundation“ mit Unterstützung des Vereins für Konsumenteninformation, VKI.

Der Schülerkalender mit den Feiertagen aller Religionen mit Ausnahme der christlichen soll jungen Menschen helfen:

* kritisch zu denken
* verantwortungsvoll zu handeln, indem sie die sozialen, wirtschaftlichen und ökologischen Folgen ihres Handelns bedenken
* fundierte Entscheidungen zu treffen
* sich aktiv als Bürger einzubringen.

Die BILD berichtet über den Kalender-Skandal:

Die EU-Kommission hat fünf Millionen Euro für Kalender ausgegeben, in denen weder Weihnachten noch irgendein anderer christlicher Feiertag verzeichnet ist!

Irrsinn Nummer zwei: Die Feiertage anderer großer Religionen sind im Kalender jedoch aufgeführt.

„Es handelt sich um einen ziemlich groben Fehler“, sagte ein Sprecher der Kommission am Mittwoch in Brüssel.

Der Kalender war in einer Auflage von 3,2 Millionen erschienen und an 21 000 Schulen in der EU an 12- bis 16-Jährige verteilt worden.

In dem Kalender befinden sich Artikel über die Politik der EU, unter anderem im Bildungs- und Umweltbereich.

Eine Erklärung dafür, warum die christlichen Feiertage in dem aus Steuermitteln finanzierten Kalender fehlen, gab es nicht.

EU-Kommissar John DalliAngeblich handelt es sich beim Fehlen ausgerechnet der christlichen Feiertage um ein bedauerliches Versehen, für das sich der zuständige EU-Kommissar John Dalli (Foto l.) bereits schriftlich entschuldigt hat. Die EU-Bischofskommission COMECE hält seine Vergesslichkeit dennoch für „merkwürdig“ und hat für künftige Kalender ihre Mithilfe angeboten.

Noch besser wäre, Dalli würde mit dieser verantwortungsvollen Aufgabe gar nicht mehr betreut. Ihre Zuschriften erreichen ihn unter:

» john.dalli@ec.europa.eu

(Danke allen Spürnasen)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

135 KOMMENTARE

  1. Das soll wohl ein Scherz sein, versehentlich die christlichen Feiertage vergessen. Ich glaube denen kein einziges Wort.

  2. Die Islamisierung schreitet voran, auch mithilfe der sog. christlichen Parteien in Europa.

  3. Dann wissen wir ja jetzt wo der Zug hinfährt 😉

    Wobei den meisten (hier) eh bekannt !

    Überhaupt in Zeiten knapper KAssen 5 Mio. für Kalendar zu verballern. Ich als Kleinunternehmer bin hier am rationieren bis zum geht nicht mehr und die schleudern die Kohle raus wie nichts.

    O.K ist ja nichts, man kann ja neues drucken :mrgreen:

  4. #1 Geschichtsverdreher (12. Jan 2011 21:48)

    ORWELL läßt grüßen !

    Die Lüge ist so offensichtlich und dreisst, dass stört die garnicht mehr 😉

  5. 5.000.000 Euro…

    Warum müssen die Bonzen das Geld immer zum Fenster rausschmeißen, obwohl sie Keins haben?
    Langsam wirds an der Zeit, daß der Straftatbestand der ‚Amtsuntreue‘ eingeführt wird, wie ihn der ‚Bund der Steuerzahler‘ schon lange für Deutschland fordert.

  6. EU-Kommissar John Dalli ist ein konservativer Politiker. Wie links und multikulti sind dann erst die Kommissare, die sich offen zum Linksspektrum bekennen?

  7. „Es handelt sich um einen ziemlich groben Fehler“, sagte ein Sprecher der Kommission am Mittwoch in Brüssel.

    Da könnte ich sowas von kotzen!

    Man stelle sich vor man hätte alle musliischen Feiertage „vergessen“. Das Nazigebrülle kann ich mir richtig vorstellen. Aber so waren es christliche Feiertage, da sagt man sorry und keiner hats gemerkt.

    Es ist ja schon richtig frech die Menschen für so blöd zu halten. Hier brüllt keiner wegen der Diskriminierung der Christen in einem christlichen Land!

  8. Das ist der Kalender der Zukunft!

    Das müssen wir hinnehmen! Christliche Feiertage gehören der Vergangenheit an!

    Ein Kalender für die neue Generation!
    Danke liebe EU-Kommission, jetzt wissen wir, was uns blüht!
    👿

  9. Also das ist unter der Gürtellinie, was für einen Eindruck hat das den auf die Christlichen Kinder? Sollen die Glauben ihre Religion ist nicht mal soviel Wert um auf nen doofen Kalender abgebildet zu werden? Wärend der Islam selbst bei Grundschülern als überagende Relligion dargestellt wird.
    Nur ne Mail an den Typen finde ich unzureichend, solche Leute sollten jegliche verantwortungsvolle Position verlieren.

    Manchmal wünsch ich mir wirklich eine christlich-deutsche Terrorgruppe die sich solche Vögel vornimmt und dafür sorgt das der „Nachfolger“ sich dreimal überlegt solche rassistischen Ideen einzubringen.
    Diese Idoten bezahlen wir dafür das sie unsere Kinder manipulieren, sie direkt zum Islam führen.
    Man stell sich doch nur mal vor der hätte die islamischen Feiertage vergessen, dann wäre wieder Baukran’ing angesagt, deswegen hat er es auch nicht vergessen.
    Die Christen müssen echt wieder Primitiv werden, sonnst werden sie Vernichtet.

  10. Soll ich ernsthaft glauben, dass unter den Menschen, die den Kalender zusammengefügt haben und denen, die ihn kontrolliert haben, kein einziger Christ war, dem bei der Qualitätskontrolle aufgefallen ist, dass Weihnachten, Ostern nicht auftauchen?

    Und das alle Feiertage der anderen Religionen vertreten sind, war einfach nur Glück?

  11. Nicht, dass ich religiös wäre, aber Weihnachten „aus Versehen“ weggelassen zu haben, ist wohl die dümmste Ausrede überhaupt.

    Hauptsache, die islamischen Feiertage sind drin. So lernen dann unsere Schüler mit dem Islam vertraut zu werden – vom Feinsten!

    Wenn wir irgendwas nicht brauchen, dann sind’s Islam-Kalender, die 5 Mio. Euro gekostet haben.

  12. #13 kt (12. Jan 2011 22:13)

    „Soll ich ernsthaft glauben, dass unter den Menschen, die den Kalender zusammengefügt haben und denen, die ihn kontrolliert haben, kein einziger Christ war, dem bei der Qualitätskontrolle aufgefallen ist, dass Weihnachten, Ostern nicht auftauchen?“

    Das wäre sogar mir aufgefallen!

  13. #18 Heimchen am Herd (12. Jan 2011 22:18)

    #15 Rechtspopulist (12. Jan 2011 22:14)

    „Ach was?“

    Vermutlich dominante Christengene.

  14. Wieso die Aufregung?

    Aus der Begleitinformation zum Kalender:

    Der Kalenderinhalt wird jedes Jahr unter Berücksichtigung jüngster Entwicklungen und des Feedbacks von Lehrkräften und Schülern überarbeitet.

  15. #15 Rechtspopulist (12. Jan 2011 22:14)

    Nicht nur Ihnen. Das wäre selbst MIR aufgefallen!

    Das ist eine der bodenlostesten Lügen die ich jemals gehört habe! Wenn darauf die Christlichen Parteien der verschiedenen Staaten nicht reagieren dann ist klar wo sie stehen. NICHT auf der Seite der Christen!
    Der einzige Deutsche, der mir derzeit einfällt auf Seiten der Christen, ist der PAPST!

  16. „Es handelt sich um einen ziemlich groben Fehler“

    Und die Auflistung von Islamischen „Feiertage“ (Mördertage) wohl nicht???

    Entweder alle oder keine! Von mir aus am besten mit einer 5% Quote, sonst wird es unübersichtlich! Dann aber auch Atheistische Feiertage, wie Tag der Arbeit oder was weiß ich! Ist der wenigstens drin???

    In diesem Fall, kann es aber nicht an Mohammedaner gelegen haben!!! Sonst würden halt andere Religionen auch nicht erwähnt werden!

    Wer hat den größten Christenhass in Europa???

    So etwas wird unendlich Korrektur gelesen und bestimmt vielen (fragt sich nur wem) vor Druckreife vorgelegt…

    Nein! Nein! Nein! Es gibt keine Christenverfolgung in Europa, das ist bestenfalls Diskriminierung und eigentlich nur Ausversehen! Stellt euch nicht so an!

    Da lacht der Atheist! Und schlitzt sich in den Arm!

  17. Die EU-Kommission will wohl die Jugend schon auf die islamische Zukunft vorbereiten.

  18. Naja, solange er sich entschuldigt hat… Vielleicht hätte sich die Kassiererin, die wegen des Pfandbons ihren langjährigen Job verloren hat auch entschuldigen sollen…

    Ich hoffe inständig, dass es in der EU bald kracht, und dass all die korrupten Polit-Figuren dann endlich unsere Laternen verzieren!

  19. #3 Jens T.T (12. Jan 2011 21:51)

    Die Vernichtung des Christentums ist nunmal auch ein wille der linken Elite.

    Wie kommen Sie denn darauf?

    http://www.volkerbeck.de/cms/index.php?option=com_content&task=view&id=2238&Itemid=1

    10.01.2011
    Papst treibt Schindluder mit Religionsfreiheit

    Volker Beck widerspricht Papst Benedikt XVI., der Aufklärungskurse als „Angriff“ auf Religionsfreiheit bezeichnet:

    „Der Papst treibt Schindluder mit dem hohen menschenrechtlichen Gut der Religionsfreiheit, wenn er Aufklärung und offenen Umgang mit Homosexualität, Scheidung und Informationen über Empfängnisverhütung und Abtreibung als Anschlag auf die Familie und Relionsfreiheit geisselt. Angesichts der ernsthaften religiösen Verfolgung, gerade auch vieler Christen, ist diese Polemik in meinen Augen geradezu unanständig. Homosexualität, Scheidung, Empfaengnisverhütung und HIV-Prävention gehören zur Lebensrealität junger Menschen, die sich von einem mittelalterlichen Menschenbild und einer sexualfeindlichen Moral emanzipiert haben. Informationen sind Grundlage für die freie Entscheidungsfindung. Nur in dieser Freiheit können Menschen ihre Religion auch frei ausüben und sich genauso gut dazu entscheiden, diese nicht zu leben. Das ist tatsächliche Religionsfreiheit.“

    Ob Umvolker Jeck auch mit homophoben ImamInnen so hart ins Gericht gehen würde?

  20. Auf der HP der LiksgrünInnen gratulieren Claudia Fatima Roth und Cem Özdemir-Hunziger jedes Jahr zum Ramadan und zum SchächtopferInnenfest aber nie zu Ostern oder Weihnachten!

    Honecker soit, qui mal y pense!

  21. Das ist nur eine Provokation für alle Christen und Islamkritischen, mit Absicht! So doof kann keiner sein! Die wollen das wir uns wehren, glaubt mir das, öffentlich können die das nicht sagen, also muss es so geschehen. Wenn keiner was unternimmt werden diese Provokationen noch heftiger ausfallen!

  22. #3 Jens T.T hat recht:

    „Die Vernichtung des Christentums ist nunmal auch ein wille der linken Elite.“

    Es ist ein system, das uns menschen so wertelos machen soll, dass wir eines tages froh sind, überhaupt noch leben zu dürfen.
    Jewgenij Samjatin schrieb schon 1920 den Roman WIR. Darin beschreibt er die vorstellungen der kommunisten über die zukunft ihres staates, eines totalitären Einheitsstaates.

    Die menschen tragen nummern statt namen und wer sich nicht einordnet, dem wird durch hirn-op die seele wegoperiert.
    Sie leben in gläsernen häusern und führen ein streng reglementiertes leben.
    Ihr staatschef nennt sich „Wohltäter“.

    Heute haben wir millionen regeln und werden zunehmend mehr überwacht.

    Die kommunisten kamen mit dem fünfzackigen roten stern, jetzt himmelt man den fünfzackigen weissen stern an, von dem angeblich das heil der welt kommt.

    Dass mir das nicht eher aufgefallen ist.

    Da ist es jedenfalls kein wunder, dass die eu-bonzen trotz aller proteste den gottesbezug aus der eu-verfassung gestrichen haben. Die verfassung für das christliche abendland – ist den christenfeinden längst zum frass vorgeworfen worden.

  23. Ein Ferienhäuschen an der Türkischen Riviera wird schon daran hängen geblieben sein.
    Was sitzen doch in den EUkommissionen für armselige Typen. Pfui Teufel!

  24. Ich bin grad mal sprachlos.

    Unglaublich.
    Und vermutlich wirklich System dahinter. Entweder eine Aussicht auf unsere Zukunft oder ein versteckter Hilferuf, wie erkanmallekken schrieb (übrigens: das ist ein interessanter Denkanstoß).

  25. #27 erkanmallekken (12. Jan 2011 22:30)

    Dein Name ist eine nette Variation! 😉

    Dein Gedanke eine Provokation, denn es würde unterstellen, die haben sich was dabei gedacht und die Verfasser wären Christen…

    Abgehoben aber es könnte mich hoffnungsvoll zum Schweigen bringen, was wiederum…

  26. Kein Wunder. Wie man bei BILD sieht, zeigt die Rückseite des Kalender die EU.
    Die Türkei ist halb hervorgehoben, so als gehörte sie bereits fast dazu.
    Auch in meinem neuen dicken Atlas ist die Türkei Teil des geographischen Europa.

    Das hatte ich mal anders gelernt: Europa endet am Bosporus. Basta.

  27. Wahrscheinlich werden auch die Schulbücher demnächst aus Versehen von rechts nach links geschrieben erscheinen…

  28. Glaubt man Rechtspopolist und xratio hier, ist der Papst nichts anderes, als eine linke Socke.

    Also, was solls …

  29. Hoffentlich macht Herr Erdowahn so weiter, dann ist das Thema EU-Beitritt jedenfalls schnell durch.

  30. @ #12 extrem-mike (12. Jan 2011 22:12)
    … Die Christen müssen echt wieder Primitiv werden, sonnst werden sie Vernichtet …

    Nicht primitiv, sondern konsequent zurückschlagen und zwar gründlich.

    Seit wann ist Selbstverteidigung primitiv?

    Weiterhin sollten Christen die „Linke Backe – Rechte Backe – Praxis“ ad acta legen.
    Wer mir in die Suppe spuckt, den stelle ich doch nicht die 2 Schüssel zur Verfügung, sondern knalle ihm sofort die E*er ab!

    Nach dem Motto: Bestrafe einen, erziehe 100.

    Die Passivität der Christen ist der wahre Grund für diese prekäre Lage.

    „Nur mit roher Gewalt kann man sich in dieser Welt Respekt verschaffen!“

    Vladimir Putin russischer Präsident und lupenreiner Demokrat.

    Die Fakten unterstützen die Richtigkeit dieser Aussage.

    Russland hat mit Gewalt Tschetschenien niedergemacht und was machte der Westen?

    Russland hat mit Gewalt Georgien niedergemacht und was machte der Westen?

    Russland hat mit Gewalt Opposition und jeglicher Freiheiten niedergemacht und was macht der Westen?

    Der Westen schließt mit Russland die strategische Partnerschaft ab und stellt Putin die besten Zeugnisse aus.

    Diese Vorgehensweise macht in der Welt Karriere, da die Gewalttätigen ganz genau wissen, welche Schlappschwänze im Westen an der Macht sitzen.

  31. „Der Schülerkalender mit den Feiertagen aller Religionen mit Ausnahme der christlichen soll jungen Menschen helfen:

    * kritisch zu denken
    * verantwortungsvoll zu handeln, indem sie die sozialen, wirtschaftlichen und ökologischen Folgen ihres Handelns bedenken
    * fundierte Entscheidungen zu treffen
    * sich aktiv als Bürger einzubringen.“

    Claudia und Freunde lassen grüßen.

  32. #27 erkanmallekken (12. Jan 2011 22:30)

    Meine Herrschaften.
    Ich denke ihr interpretiert hier ein wenig zuviel rein.
    Traut ihr einem Politiker wirklich derart subtiles Verhalten zu??

  33. In diesem „Versehen“ steckt etwas Positives drin. Vielleicht werden die christlichen Feiertage mittelfristig (spätestens in 1ß Jahren) abgeschafft und durch ganz normale Arbeitstage ersetzt? Ich wäre dafür.

    Die Europäer sollten mindestens 330 Tage im Jahr zur Arbeit eilen, damit noch mehr Schmarotzer aus den MS-Ländern unterstütz werden könnten! Und wenn das nicht ausreichen sollte, dann 365 Tage Arbeit wäre die richtige Anpassung an die sich ständig verändernde Wirklichkeit.

  34. Bitte überlesen!!!

    Sorry, den kann ich mir jetzt nicht verkneifen:

    WSD-Film: Frau aller Völker
    http://tinyurl.com/37hn762

    Kann man Glauben, muss man aber nicht! Darum geht es aber auch nicht:
    Deutschland sei gewarnt!….

    „Am Fest Maria Verkündigung, dem 25. März 1945, erschien die Gottesmutter einer einfachen Frau, Ida Peerdeman (+1996), die mit ihren Schwestern in Amsterdam lebte. Es war die erste von 56 Erscheinungen, die zwischen 1945 und 1959 stattfanden. Der übernatürliche Ursprung der Botschaften der Frau aller Völker wurde am 31. Mai 2002 vom Diözesanbischof festgestellt.

    Die Gottesmutter erscheint unter jenem neuen Titel, unter dem sie in dieser Zeit von allen Menschen gekannt und geliebt werden will: die Frau aller Völker oder die Mutter aller Völker. In prophetischer Schau zeigt sie eindrücklich die Situation von Kirche und Welt während der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Nach und nach offenbart Maria in den Botschaften den Plan, mit dem Gott durch die Mutter die Welt retten will. Dazu schenkt sie den Völkern und Nationen ein Bild und ein Gebet.“

    Jetzt erkläre ich mich auf PI zum Abschuss, im Sinne der EU, als Vogelfrei!

    Und betone, das alle Atheisten auf PI, nichts mit dem EU-Kalender zu tun haben!!! Die wollen nur gegen Christen stänkern und hätten lieber keinen „religiösen Kalender“ haben wollen! 😉

    Steht der Weltklima-Tag drin???

    😆

  35. Das ist wohl so eine Art Probelauf, was Bürger und Medien sich so gefallen lassen.
    Wie weit man die eigene Kultur verleugnen oder gar vernichten kann.
    Eventuell wird das Medienecho analysiert.
    Wenn es keinen kümmert, kann man weiter die Islamisierung und Umvölkung voran treiben.

  36. #21 Ilkay (12. Jan 2011 22:24)

    „Der einzige Deutsche, der mir derzeit einfällt auf Seiten der Christen, ist der PAPST!“</i<

    Dann wäre der Ratzinger ja der einzige Christ in Deutschland?!?

  37. #40 WahrerSozialDemokrat

    Ich sehe mich als Atheist an, und habe dennoch diesem EU futzi geschrieben. Vor allem weil konsequenterweise garkein religiöser Feiertag hätte aufgeführt werden können.
    Ausserdem muss man nicht gläubig sein um sich als Christ zu identifizieren. Es sind doch vielmehr die Regeln unsere Zusammenlebens die auf den Christlich Jüdischen Wurzeln basieren, die ein weitestgehend friedliches miteinander garantieren. Diese gilt es auch als Atheist zu waren. Das heisst aber noch lange nicht, das ich auf Knien rutsche und in die Kirche renne.
    Nichtsdestotrotz sollten Atheisten und Christen gemeinsam gegen den Islam agieren anstatt sich selbst zu zerfleischen….es ist ein offenes Geheimnis das es bei einem dominantem Islam weder Christen noch Atheisten geben wird….

  38. #21 Ilkay (12. Jan 2011 22:24)

    “Der einzige Deutsche, der mir derzeit einfällt auf Seiten der Christen, ist der PAPST!”</i<

    Dann wäre der Ratzinger ja der einzige Christ in Deutschland?!?

    ,

    Ich denke, Ilkay wollte sagen: „Der einzige prominente Deutsche, der mir einfällt, der offen und deutlich auf Seiten der Christen steht, ist der Papst!“

  39. #48 PI-Blogger (12. Jan 2011 23:04)

    Welche „jüdisch-christliche Wurzeln“ meinst du? Nenn bitte mal welche.

  40. Es ist doch ganz einfach: Wenn kein Feiertag verzeichnet ist, dann kann ich als Steuerzahler *verlangen*, daß auch Unterricht stattfindet. Sollen die ganzen linken Gutmenschinnen doch am Ostermontag in der Schule erscheinen und Unterricht erteilen. Einmal und so ein „Versehen“ passiert ihnen nie wieder – spätestens bei den eigenen Rechten und der eigenen Freizeit hört bei denen jede Toleranz und alles Multikulti schlagartig auf.

  41. #44 Rechtspopulist (12. Jan 2011 23:00)

    Dann wäre der Ratzinger ja der einzige Christ in Deutschland?!?

    Ungern 😆

    #21 Ilkay (12. Jan 2011 22:24)

    “Der einzige Deutsche, der mir derzeit einfällt auf Seiten der Christen, ist der PAPST!”

    Es gibt aber Alternativen 😉 :

    „Entchristlichung durch EU schreitet fort“ Freitag, 24. Dezember 2010 zu diesem Thema:

    http://www.piusbruderschaft.de/component/content/article/895-untergang-des-abendlandes/4845-entchristlichung-durch-eu-schreitet-fort

    Lange vor Bild oder PI!!! 😉

  42. #50 Rechtspopulist (12. Jan 2011 23:08)

    Hast Du schon Bekanntschaft mit Sevenday gemacht? Er ist im Erdogan Thread!

    😉

  43. Im sommer 2009 kam auf rbb ein interview mit Petra ERLER, Kabinettschefin von Verheugen.

    Sie stand vor einer pinnwand, auf der zweimal eine abbildung von Scheckewarah angeheftet war.

    Eine spd-bedienstete mit kommunistenidol an der wand. Ein kommunistischer massenmörder wird also nicht nur vom schwarzvermummten und gut organisierten mob auf der straße, sondern sogar von den uns vertretenen politikern bzw. ihren mitarbeitern fast göttlich verehrt, anstatt ihn zu verurteilen, wie man es mit jedem anderen politikverbrecher seiner art tut. Erler, deren verhältnis mit verheugen alle medien beschäftigte, arbeitet wieder für die brandenburgische sed-spd-landesregierung.

    Wie schön, dass uns die kommunisten wieder fest im griff haben.

  44. #54 Heimchen am Herd (12. Jan 2011 23:15)

    Ist das nicht dieser Idiot, der hier als Moslem herumturnt?
    Scheint ein Student der Sozialpädagogik zu sein, der gerade eine Seminararbeit über Islamophobie schreibt… 😉

  45. „Wenn der Euro fällt, dann fällt Europa!“ – Wer sagte das so oder ähnlich? – Der Euro wird fallen und dieses Horrorgebilde Europa mit all seinen macht- und geldgierigen Polithalunken wegfegen.

  46. #56 Rechtspopulist (12. Jan 2011 23:17)

    Genau, kannst ihm ja mal zeigen, was Du drauf hast!

    😉

  47. #50 Rechtspopulist (12. Jan 2011 23:08)

    #48 PI-Blogger (12. Jan 2011 23:04)

    Welche “jüdisch-christliche Wurzeln” meinst du? Nenn bitte mal welche.

    Für deine dir angenehme Antwort lese doch einfach nochmal:

    http://www.pi-news.net/2010/12/christlich-abendlaendische-kultur-existiert-nicht/

    Dann bist du glücklich!!!

    Im Namen Özdemir:
    „Ich denke, dass die Christlich-abendländische Kultur als solche nicht existiert. Vielmehr wird sie konstruiert, um andere Gruppen von ihr auszuschliessen.“

  48. #50 Rechtspopulist (12. Jan 2011 23:08)

    “jüdisch-christliche Wurzeln”

    darunter verstehe ich vor allem die theologische Ethik die beiden Religionen auf die gemeinschaft projezieren, dies spiegelt sich in der Individualethik wieder, sowie auch in der Sozialethik. Fundamental für diese Ethik ist zum Beispiel ein reines Gewissen, oder Gesellschaftsformen, die sich in Gerechtigkeit Vorurteilfreiem Handeln etc. wiederspiegelt.

  49. #59 WahrerSozialDemokrat (12. Jan 2011 23:20)

    Ich hatte mich überhaupt nicht an dich gewendet, also lass mich doch bitte in Ruhe mit deinem Kram – danke!

  50. Diese EU-Kriminellen gehören doch mit ihren eigenen Gesetzbüchern zusammengeprügelt. Sowas unfassbar dämliches.

  51. Welch ein Irrsinn. Ich fürchte nur, davon bekommt außerhalb PI kaum einer was mit, denn in den anderen Medien wird darüber sicher nichts berichtet.

  52. #61 Rechtspopulist

    Wo bleibt Dein Einwand? Ich warte noch ein bisschen und Diskutier dich dann vollends unter den Tisch.

  53. #60 PI-Blogger (12. Jan 2011 23:22)

    „darunter verstehe ich vor allem die theologische Ethik die beiden Religionen auf die gemeinschaft projezieren, dies spiegelt sich in der Individualethik wieder, sowie auch in der Sozialethik.“

    Ich bin offen gesagt froh, dass wir eine theologisch begründete Ethik hinter uns gelassen haben und von daher Fragen der Moral – deren Theorie die Ethik ist – auch frei vom „Willen Gottes“ erörten können.

    Ich halte die theologische Ethik für völlig korrupt und vor allem bar jeglicher Vernunft.
    Abgesehen davon gab und gibt es Moral auch außerhalb des Monotheismus, wobei dieser ohnehin nicht ausreicht, um mit den Antworten von vor 2000 Jahren die Fragen der Gegenwart und Zukunft adäquat beantworten zu können.

    So gesehen ist es m.E. fragwürdig, zwei monotheistische Religionen in einem Atemzug zu nennen und in diesem Kontext von unseren „Wurzeln“ zu reden.

  54. Der Alte und die gesamte EU – Flotte sind zwar gleichermaßen überflüssig, überfordert und grenzdebil, aber hier steckt System dahinter – die Bilderberger-Sippe…

    Und vorneweg ein Hosenanzug…

    wird höchste Zeit, daß sich was ändert!

  55. Vielleicht gehört ja diese Kalender-Geschichte in diese Kiste?:

    „Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, ob was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter, bis es kein Zurück mehr gibt.“

    Jean-Claude Juncker (EU-Parasit)

    Hm, nun haben wir ein bisschen geschrien und es gibt eine lapidare Entschuldigung von wegen „Versehen“.

  56. Ein „Versehen“, das 3,2 Millionen Mal gedruckt und an 21 000 Schulen verteilt worden ist.

    🙁

    Hat er sie noch alle?
    Für so dumm werden die Europäer von den Verrätern Europas gehalten.

  57. #60 PI-Blogger (12. Jan 2011 23:22)

    „Fundamental für diese Ethik ist zum Beispiel ein reines Gewissen, oder Gesellschaftsformen, die sich in Gerechtigkeit Vorurteilfreiem Handeln etc. wiederspiegelt.“

    Da kann ich mit leben. Das hat genau NULL mit irgendeinem Gott, irgendeinem Christentum oder sonst irgendeiner Wüstenreligion zu tun.

    Ein „reines Gewissen“ kann ich bei Handlungen haben, die dir aufgrund deiner eigenen Soziaslisation ernste Gewissensbisse bereiten würden und auch umgekehrt.

    Über Gerechtigkeit haben sich schon die alten Griechen den Kopf zerbrochen, lnge bevor Europa christianisiert wurde.

    Vorurteilsfrei ist das Judentum ebensowenig wie das Christentum.

    Und „etc.“ kann alles mögliche bedeuten…

    Ich sehe da keine „jüdisch-christlichen Wurzeln“.

  58. #27 erkanmallekken (12. Jan 2011 22:30)

    Das ist nur eine Provokation für alle Christen und Islamkritischen, mit Absicht! So doof kann keiner sein! Die wollen das wir uns wehren, glaubt mir das, öffentlich können die das nicht sagen, also muss es so geschehen. Wenn keiner was unternimmt werden diese Provokationen noch heftiger ausfallen!

    Wirklich, das hab ich mir schon so oft gedacht!
    Nur, was beabsichtigen die, gegen wen wir uns wehren sollen? Doch nicht gegen sie! Aber da können sie doch nicht sicher sein. Was ist, wenn sich die Wut eben nicht zuerst gegen die M*os*lems, sondern gegen sie selbst und dann erst gegen die M*os*lems wendet?
    Haben sie das nicht einkalkuliert? Kann nicht sein.

  59. #69 die-zeit-ist-reif (12. Jan 2011 23:38)

    Absolut erfasst!!!

    Die Kirchen könnten jetzt…

    Aber der Maulkorb wirkt! Auch dank derer, die sich distanzieren und gleichzeitig den Maulkorb permanent umhängen!

    Das geht aber über Religion hinaus…

  60. obwohl die Mehrheit der europäischen Schüler bislang noch christlich ist.

    in wenigen Jahren sieht es anders aus.

  61. Auch als Nichtgläubiger erlaube ich mir an dieser Stelle zu erwähnen, daß das Verzeichnen christlicher Feiertage in einem Kalender, in welchem längst durch die Realität widerlegte Propagandalügen wie

    Die ‘Maastricht-Kriterien’
    Dabei handelt es sich um Bedingungen (‘Konvergenzkriterien’ genannt), die im
    Maastricht-Vertrag von 1 992 vereinbart wurden. Nur wenn diese wirtschaftlichen
    Bedingungen erfüllt sind, kann ein Land den Euro übernehmen.
    Auf diese Weise wird
    die Stabilität des Euros geschützt.

    EU-Kalender, S. 20.

    verbreitet werden, doch einen wahren Affront gegenüber dem Christentum und eine gezielte Beleidigung dieser Religion bedeuten würde.

    Und um der Wahrheit die Ehre zu gebieten: Passen islamische und EU-Taqiyya in einem gemeinsamen Kalender nicht geradezu ideal zueinander?

    PS: Während man über die zitierte Website an den Textteil des EU-Kalenders sowie an die Lehrerbroschüre und die Beschreibung problemlos herankommt, scheint der Tabellenabschnitt nicht zum Herunterladen bereitzustehen … Was das wohl zu bedeuten hat?

  62. Kurzer Nachtrag zum Thema Kalender: Schade, daß der PI-Kalender 2011 noch immer nicht verfügbar ist.
    Die PI-Kalender von 2009 und 2010 hatten bei mir stets einen Ehrenplatz. Ist diesbezüglich noch etwas in Planung bzw. Vorbereitung?

  63. #75 Teron Gorefiend (12. Jan 2011 23:55)

    obwohl die Mehrheit der europäischen Schüler bislang noch christlich ist.

    in wenigen Jahren sieht es anders aus.

    Nein, das ist Gegenwart!!!

    Mit dieser Tatsache sollte man Real werden!

    Und es ist nichts Neues!!!

    In Wirklichkeit war es nie anders, es war immer nur eine Macht- und keine Glaubensfrage in politischer Hinsicht!

    Und da ist mir Christus (mal einfach politisch) als Moralinstanz lieber, als Affenmoral in jeder Hinsicht!

  64. #48 PI-Blogger (12. Jan 2011 23:04)
    ——————————————-
    Genauso denk ich auch!!!

  65. #73 die-zeit-ist-reif (12. Jan 2011 23:47)

    #27 erkanmallekken (12. Jan 2011 22:30)

    ————

    Das nennt sich „Autoimmunerkrankung“.

  66. 11.000€ Rentenanspruch / MONAT aber zu dumm um als Toiletten-Reiniger zu arbeiten
    In der freien Wirtschaft würden solche Lapsuse mit einem Tritt ins Freie belohnt

    was für Totalversager und Vollidioten doch in Brüssel „anwesend sind“ ( von arbeiten kann man nicht sprechen

  67. Ich glaube nicht an ein Versehen. Aber wenigsten wird sich dieser „Fehler“ nicht wiederholen, da diese Dhimmis jetzt wissen, daß sie mit Protest rechnen müssen.

    Grrr! Aber mein Adrenalin ist nur duch das Lesen der ersten Zeilen noch immer hoch. Ich muß mich jetzt erst wieder abregen. Ich weiß nicht, wie lange meine Gesundheit das noch mit macht. Ich muß nicht warten bis Moslems mich köpfen. Nein, vorher werde ich durch Lesen von PI einen Herzinfarkt kriegen! Hhhhh! Grrr!

  68. Pure Absicht, man versucht wie weit man gehen kann mit den europäischen Dhimmis und Sklaven.
    Der islamistische Imperialismus in Europa schreitet vorran.
    Was sind das für Zustände in Europa und wie ist soetwas ungestraft möglich???
    Die Linken, Bösen Gutmenschen und Politverbrecher klatschen Beifall..

  69. Also ich seh die fehlenden christlichen Feiertage POSITIV :
    Jetzt haben die Lehrer einen guten Grund, dies regelmäßig zum Klassenthema zu machen und die Kinder das Fehlende eintragen lassen !

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    Erdogan klingt wahnsinnig; klang Hitler auch so manchem.
    Aber vielleicht kennt der sich besser über die veränderten Kräfteverhältnisse aus und treibt die Schwächen des Westens und Russland ausnutzend – auch psychologisch testend – und den Islamisierung-Aufschwung, um gewissermaßen immer tiefere Buchten in die europäische poitische und geistige Abwehr zu schlagen !

    Eine aktuell WICHTIGE FORDERUNG FÜR DIE ISLAMGEGNER :
    TÜRKEI RAUS AUS DER N A T O !

  70. Im Wesentlichen möchte ich den Offenen Brief der Partei der FREIHEIT „an die politische Linke“ unterstützen, u.a. da auch ich als ( ? Ex-)Linker eine faschistoid-unterdrückerische Entwicklung sehe.
    Trotzdem ärgert mich der etwas weinerlich-ausholende, kaum offensive Charakter des Briefes ( es sei denn, er wendet sich eigentlich an andere), so daß er sich zB. kaum als PROTESTbrief mit AUFFORDERUNFS-CHARAKTER eignet; – dazu kommen einige Fehler :

    Allein daß Teile der CDU und FDP, wie die SPD – also die Hauptträger der bürgerlich-parlamentarischen Republik —
    seit langem an dieser Volksverdummung und Unterdrückung mitmachen oder sogar den eigentlich
    international-politischen Hintergund dazu liefern – „sicheres“ Öl und Gas gegen Freiheit/ Islamisierung und
    israelfeindliche Politik ( s. Bat Ye’or Dokumentationen „Eurabia …“ !) — zeigt, daß man nicht von „den Linken“ reden kann, was den Affekt eines Teils dieser noch unnötig verstärkt. – Aber obwohl die Mehrzahl der islamkritischen Autoren und Publizisten gerade aus linken und grünen Reihen kommen – wie Broder, Krauss, Schwarzer, Sarrazin, Stolz, Grigat, Tarach, Küntzel, Schmidt-Salomon, Blees, Kelek, Ahadi, Prof. Gess … — herrscht, wie es auch bei
    Pi-news und ähnlichen Foren immer wieder deutlich wird, anscheinend ein mächtiges Bedürfnis vor zu einem reduziert-vereinfachten und statischen WELTBILD, das den dominierenden Dummlinken gewissermaßen spiegelbildlich entspricht.

    Ein solches aber kann einer neuen demokratischen Politik im Sinne der Freiheit und so eines in der Tat wirklichen
    Antifaschismus, sowie der Manövrierfähigkeit und Klarheit neuer Aktiver nur s c h a d e n.
    Auch von eher marxistischen, sich heute oft lieber nicht mehr „links“ nennenden, ANTIFASCHISTEN sind ein seit Mitte der 90er Jahre gehöriger Teil als A u f k l ä r e r bekannt, als Freunde ISRAELs und g e g e n einen von ( mit) links inspirierten „Faschismus“ im Sinne und Zusammenhang einer sich abzeichnenden aktiven Tolerierung und Integration von ISLAMMACHT, – so
    wie es gegen Ende des 19. Jhdts, allerdings eher AUßENPOLITISCH, aber schon vor und in der islamischen SS r e a l i s i e r t wurde aus einer klassisch deutsch-rechten, kulturalistisch rechtfertigenden oder verharmlosenden Betrachtung der Islammacht bzw. des Kalifats bei aktiver Förderung des
    Djihads durch Deutschland ( siehe wikipedia.NACHRICHTENSTELLE für den ORIENT“ od. genauer bei Arabist http://www.WolfgangG.Schwanitz, „Djihad made in Germany“ ! ;
    Und nach 1949 wuchs der Internationalen
    MOSLEMBRUDERSCHAFT im Westen nicht durch Einwanderung die entscheidende Macht zu, sondern vom Münchener Moscheeverein aus in antikommunistischer Kooperation mit den Geheimdiensten und der alten
    islam-osteuropäischen Naziseilschaft, die sich hauptsächlich dort nach 45 angesiedelt hatte; > “ A Mosque in Munich,…“, zB. über
    w.open-speech.com/threads/540586-Wie-die-Muslimbruderschaft-eine-M%C3%BCnchner-Moschee-als-Br%C3%BCckenkopf-f%C3%BCr-ihre-radikale-Ideologie-aufbaute-FOCUS )

    Der Begriff „Faschis-MUS“ bedeutet eigentlich schon ein solches, fertiges System. – So rechtfertigt allein daß Veranstaltungen verhindert werden, so bitter das ist, noch die Nutzung dieses Begriffes ; zB. war es in den 70er/80ern immer wieder mal üblich, daß CDU- oder SPD- befohlene oder beeinflusste Kräfte, Veranstaltungen von missliebigen oder konkurrierenden Linken behinderten, auflößten, auseinanderprügelten – z.T. unter Missbrauch des Anti-Terrorismus und davon abgeleiteter Hetze.

    Der aktuelle Brief v e r f e h l t stattdessen leider, vielleicht aus Eile oder Wut, den KERN-VORWURF, mit dem eine interessierte und informelle islamophile oder „interkulturelle“ Koalition arbeitsteilig gegen die neuen Konservativen, linke wie rechte Islamgegner und auch marxistischen Freunde ISRAELs vorgeht, wobei sie diese zu „Rechten“ stempeln, tendenziell zu Neofaschisten : Den RASSISMUS-Vorwurf !
    Das heißt doch, genau jene geschichtliche Lehre, mit der hier und heute die FREIHEITS-Partei für ihre Ziele und gegen ihre Unterdrücker argumentiert, ist diesen „Demokratieschützern“ d a s Argument f ü r ihre Unterdrücker- und Diffamierungstätigkeit, wobei dies auch noch von einem beträchtlichen Anteil geglaubt wird !
    – Ein schwieriges Problem, aus dem man sich kaum oder nur mit dieser doch den meisten Linken und bürgerlichen, christlichen Kreise vertrauten Rhetorik samt geschichtlichen Rückgriff, zu lösen vermag !

    Beides aber – deren spiegelbildlich „antifaschistische“ Selbstbespiegelung und Gewalt-Lizensierung mit dem Schlüsselwort Rassismus, das verschärfte Bedürfnis zur Diffamierung auch in Medien wie DIE ZEIT oder SZ, Angriffe auf die berufliche Existenz auf Prof. Gess, Prof. Tibi oder U. Ulfkotte, Angriffe auf islamkritische Antifaschisten ist schon seit 2009/Anfang 2010 verstärkt bekannt, genau wie die antidemokratischen Manöver gegen Rene Stadtkewitz, – erstrecht seit man Veranstaltungen mit Thilo Sarrazin versuchte gewalttätig zu verhindern.
    Wie also kann – vorgewarnt – eine solch wichtige Versammlung oder ihre Vorbereitung dermaßen danebengehen ?

    — Wir hatten AUCH Ende der 1980er, Anfang der 90er eine ÜBERPARTEILICHE Mobilisierung zur de facto -Abschaffung des ASYLRECHTES unter Einkalkulierung der Mobilisierung von ausländerfeindlichen und neofaschistischen Banden, Vereinen und Parteien, was „nebenbei“ auch zur wohl ungewollten Brandschatzung von mit Arbeitsimmigranten bewohnten, speziell auch türkisch Häusern führte und dazu parallel auch bei Straßenangriffen mit vielen Verletzten und Toten . . . – N u r
    dem nicht unbeträchtlichten UNTERSCHIED, daß damals n e u e s bürgerschaftliches, außer- und innerparteiliches Engagement samt der kompletten Linken dies zurückschlagen konnte; z.T auch dadurch, indem die sozialpsychologischen Argumente, mit der heute islamische Gewaltäter beschützt werden, widerlegt wurden !
    HEUTE aber
    – – und daraus entspringt m.M. nach tatsächlich die ( Gefahr einer) schleichenden FASCHISIERUNG des öffentlichen Lebens – – ist nicht nur die politische Linke über die machtpolitische Hauptherausforderung teils konfus paralysiert, teils auf der demokratiefeindlichen Seite, sondern auch wichtige Teile des an sich demokratischen, aber kulturalistisch- a-republikanischen Bürgertums, – plus derer, die an sich ausländerfeindlich eingestellt sind, aber insbesondere als Neonazis den Islam wegen seiner antiwestlichen und antijüdischen Kraft anbeten.

    HINZU aber kommt das interessierte islamische Ausland PLUS der – von den Linken- und Islamkritikern immer wieder vergessenen — Kreise aus dem nicht nur deutschen oder französischen ENERGIE-Monopolkapital, das wohl am weitgehendsten synergetisch mit der Islammacht verbandelt ist, und einem entsprechenden Teil der herangezogenen
    Elite, die über „Brüssel“ entsprechend ihr politisches und strategisch ökonomisches Geschäft abwickeln wollen, –
    nach den Veröffentlichungen von BAT YE’OR schon seit 1973 ff. ( s. „Der euro-arabische Dialog und die Geburt von Eurabia“ ; auf diese in mehrfacher Hinsicht zerstörerische und die allgemeine Verschuldung hochtreibende Synergie von Islamkapitalisten und „Sozial“-Pro-Islamisten muss ebfls. eine besondere Antwort entwickelt werden, die
    nebenbei sehr ökologisch sein könnte ! )

    Mal abgesehen von evtl. taktischen Missgeschicken, wie sie immer mal wieder zu Niederlagen wie jetzt in Berlin führen können, wäre es hingegen f a t a l, wenn ( weiter) diese STRATEGISCHEN Faktoren in Debatte und Programm außeracht gelassen würden. Und es hat sich jetzt
    sie dringende Notwendigkeit gezeigt – quasi als Einheit von Weg und Ziel – die
    Entwicklung eines Kampfes zur Verteidigung und Erweiterung unserer bürgerlich-demokratischen Rechte und Freiheiten bewußt zu entwickeln.
    – Die ist nicht zu leisten mit einer üblichen Wahlvereinsarbeit, einem Stellvertreterdenken, das auf die
    Erleuchtung von Oben wartet oder Mitglieder von einem systematischen, demokratischen Planungsprozess ausschließt – wie ich’s schon woanders erlebte — oder gar mit einer Haupt-ORIENTIERUNG auf Wahlprozente und -Posten.
    Dazu müssen wir gemeinsam lernen und uns verändern.

    Das jetztige undemokratische ( fast) All-Parteien-Bündnis als Ausdruck einer verschärften Lage konnte ich ähnlich in
    den vergangenen über 10 Jahren oft schon zuvor am zunehmend ( schlechten) Verhältnis zu ISRAEL ablesen : Denn was die Massenmedien und interessierte Kräfte gegen das kleine Land einübten – die Vertuschung und Umkehrung der Gründe für den (islam-antisemitischen) Terror, die verleumderische Benutzung des Rassismus- oder gar
    Faschismus-Begriffes, Konspiration und ideologische Komplizenschaft mit einem realen Feind, und dies teilweise auch auf die USA übertragend — das wurde nicht lange nach der BuPräs. Köhler’schen Verleihung von Medaillen an ISRAEL-Feinde und Antisemiten im Sommer sichtbar im Bundestag, — nach der „christlich“-islamisch-rechts+linken
    Blockadebrecher-Provokation vor Gaza mit der Allparteien-Resolution zur bedingungslosen Aufhebung der Hamasblockade !-
    — Steht nicht irgendwo in der Bibel, daß ( deshalb) Gott das Volk ISRAEL erwählte, um den übrigen Völkern ein lehrhaftes Beispiel zu geben ?
    In diesem Sinne,
    – mit antifaschistischen und christlich-republikanischen Grüßen !

  71. Der Pro-Islam-Anti-Christen Kurs ist in anderen multinationalen Organisationen längst durchgesetzt und abgehakt. Weihnachten 2009 war ein Geschäftspartner sehr stolz darauf, auf Geschenke zu verzichten und dafür der UNICEF eine Spende zukommen zu lassen. Seiner Mitteilung beigefügt eine Unicef-Karte mit „Seasons Greetings“ ein vielen Sprachen. Auf dem Weihnachtsmarkt 2010 fragte ich die Gutmenschen-Tusse am Unicef – Stand, was sie denn hier wolle – wo doch diese Organisation Weihnachten abgeschafft habe. Nur unsere Kohle nehmen sie gerne

  72. Es ist schlimm genug, daß Landes- und Bundesregierung unser Steuergeld zum Fenster rausschmeißen. Jetzt haben wir zusätzlich noch die EU, die unser Geld zum Fenster rausschmeißt. Mir wird schlecht, wenn ich daran denke, daß diese Kreaturen sich dafür ganz selbstverständlich auch noch ihre ohnehin viel zu fetten Diäten erhöhen.
    Dreister geht es nicht.

  73. @ rechtspopulist

    DER KERN DER jüdisch-christlichen Ethik ist
    – nach dem mosaischen Gesetz –
    ( das Gebot der)
    die L e b e n s h e i l i g k e i t und
    das
    L i e b e s g e b o t

    Die Vernichtung dessen mit der Ausrottung des Judentums und der schon angelaufenen Arisierung des Christentum mit
    der Austreibung des Gewissens und Grausamkeitserziehung sollte den germanisch-arischen Völkern die herrenrasse- und übermenschen-mäßige absolute Überlegenheit geben.

    Die intellektuell führenden Nazis hatten voll erkannt, was jüdisch-christliche Kultur und Ehtik ist und warum sie sie vernichten wollten, – die Nachfahren leider meist nicht.

  74. # Potato, – wir müssen ein eigenes
    K a m p f p r o g r a m m entwickeln.
    Wie sieht es denn bei den Organisationen damit aus ? Ich hatte kaum Zeit mich darum zu kümmern, außer bei BPE .

    Eine aktuell WICHTIGE FORDERUNG FÜR DIE GEGEN-ISLAM-VERTEIDIGER :

    TÜRKEI RAUS AUS DER N A T O !

  75. Wen wundert so etwas?
    Vielleicht geht er in einen mosl.Puff?
    Diese Pfeiffe gehört sofort seines Amtes enthoben. Sein Rückfahrticket in die Heimat bitte nicht auf Steuerzahlerkosten!

    Viel schlimmer, wenn schon ganze Regierungen mithelfen:

    OT: Die spanische Regierung hat offenbar einen Werbespot im palästinensischen Fernsehen mitfinanziert, in dem zum Boykott israelischer Produkte aufgerufen wird.

    http://tinyurl.com/5s5wmem (palwatch. org)

  76. Vielleicht ist es nichts weiter als pure Schlamperei. Ich könnte mir aber auch einen Versuchsballon vorstellen.

    Gibt es große Aufregung (wie es tatsächlich geschehen ist), dann entschuldigt man sich und stellt es als Versehen dar.

    Ist die Aufregung gering, dann wird es in Zukunft genauso gehalten und man kann sagen: „Das haben wir früher auch schon so gemacht. Die christlichen Feiertage sind ohnedies bekannt, die islamischen jedoch viel weniger, weshalb man sie positiv diskriminieren muß“.

    Für so einen Versuchsballon ist es eigentlich noch zu früh. In zehn Jahren würde das Sinn machen. Aber egal, ob es einer war oder nicht – gestümpert hat die EU in jedem Fall.

  77. Jawoll:
    Randale in den Straßen, EU-Flaggen anzünden also alles so machen wie unsere „Schätze“.
    „Tod der EU“ Schilder hochhalten und.

    👿 😆

  78. Aber richtig schlimm finde ich das hier:
    „In dem Kalender befinden sich Artikel über die Politik der EU, …“
    EU-Propaganda für Kinder, zum kotzen!

  79. Die Schulen sollten den Kalender zurückschicken und neue, korrekte fordern.

    Hoffentlich ist die EU in der heutigen Form bald Geschichte. Es ist fast nicht mehr zu ertragen, was dieses Dreckspack den Europäern zumutet und an Schaden zufügt!!!!!!!!!!!!!

  80. Das ist der Beginn einer totalen Unterwerfung gegenüber dem Islam. Mehr und mehr entspricht man ihren Forderungen und die Politik knickt wie immer, fürchterlich ein. Deutschland läßt es einfach geschehen.

  81. Dalli ließ sich schon das Studium bezahlen, schloss es über Fernkurs ab, arbeitete für eine Werbeagentur.
    Dieser inkompetente EU-Trottel hat doch in Malta schon alle Ministerien aufgrund des Unfähigkeits-Prinzips durchlaufen.

    Wenn man sich fragt, wer denn in der EU-Kommission sitzt, sind es ausnahmslos Versager der nationalen Politik!

    DANKE EUROPA, ich liebe seine Bürger, aber hasse Dich!

  82. falls ich selber eines solchen kalenders teilhaftig werden sollte, landet er bei mir auf dem klo wie alles was mit „europa“ zu tun hat. aus ganz sicher teuerem hochwertigem papier leistet dieses machwerk doch elitaere wischdienste. merke: man kann jeden vdreck noch fuer irgend was gebrauchen, wenn man sich nur gedanken darueber macht.

  83. Die sollen den Dreck einstampfen und nochmal einen revidierten Kalender nachdrucken den sie aus Ihrer eigenen Tasche bezahlen müssen.

    Wenn man zu blöd ist und bei der Endkontrolle gerade so einen wichtigen Teil „übersieht“ sollte man sich einen anderen Beruf suchen.

  84. @ 107 4justice (13. Jan 2011 08:40)

    … Wie kann man so etwas unter “Zufall” verbuchen? …

    Doch, das geht und zwar prima.

    „Zufall“ ist der Name des Atheistengottes.

    Alles geschah und geschieht durch Zufall!
    Die Entstehung des Lebens auf der Erde geschah durch?
    Die Entstehung der Fehler im EU-Kalender geschah durch?

    Wenn ein Atheist keine vernünftige Erklärung findet, dann hat er immer eine Antwort parat:

    „Alles ist und bleibt Zufalls-Wille! Da können wir nichts machen nur nächstes Mal werden wir besser aufpassen (Euch für dumm verkaufen)“.

    Leuchte ein? 😉

  85. #108 auyan (13. Jan 2011 08:46)

    falls ich selber eines solchen kalenders teilhaftig werden sollte, landet er bei mir auf dem klo

    Bei mir nicht. Ich würde ihn für meine Enkel und Urenkel aufheben. Eines Tages werden Relikte aus der finsteren EU-Zeit gesuchte Raritäten sein.

    aus ganz sicher teuerem hochwertigem papier leistet dieses machwerk doch elitaere wischdienste.

    Nein, je hochwertiger das Papier ist, desto schlechter ist es für diesen Zweck geeignet.

  86. Ob das Fehlen der christlichen Feiertage ein Fehler ist oder eingeplant war, spielt keine Rolle. Solange Politiker oder solche, die sich dafür halten mit Steuergeldern um sich werfen wie mit Konfetti, wird sich nichts ändern. Ich finde, dass für solch grobe Patzer eine persönliche Haftung unausweichlich ist. Es erübrigt sich die Diskussion, ob oder dass die christlichen Feiertage sowieso bekannt sind. Weihnachten z. B. ist immer am selben Datum, aber Ostern und Pfingsten, sind variabel. Und ich möchte mal meine rechte Hand verwetten, dass die Schulen an Ostermontag nicht geöffnet sind. Nach wie vor ist Europa christlich geprägt, … und das ist gut so. Hat jemand diese Kalender vorliegen? … und vor allem würde mich das Begleitheft für Lehrer interessieren, diese scheint mir die Manipulations- und Gehirnwaschvorlage zu sein. Ich frage mich, wie bescheuert sind Schulen, Lehrer, und letztendlich auch die Eltern, die sich so einen Kalender andrehen lassen und ihn in letzter Konsequenz auch noch benutzen. Das einzige für was das Ding taugt ist, Altpapier!
    Hat jemand diesen Kalender und/ oder das Begleithelft vorliegen?

  87. Ich bin Atheist. Ich kann mit dem Christentum nix anfangen. Aber ich feier dennoch Weihnachten, Ostern und andere Feiertage mit FREUDE und das nicht nur wegen der Vollfreserei oder den Geschenken, sondern weil diese Feiertage einfach unsere Kultur in Europa definieren. DAS IST EUROPA. Wer so etwas leugnet begeht Fahnenflucht, Verrat an der Zivilisation, bei sowas fängts an und schlimmere Sauereien folgen.

    Hab deshalb den Hanseln gleich mal nen wütenden Brief geschrieben.

    Die korrupte EUDSSR ist neben den LinkInnen der Hauptverantwortliche für den Untergang Europas!

  88. Den Kalender haben die Moslems gemacht, die schon in der EU sitzen!!!! Auch die EU ist schon moslemisch unterwandert…

    Die Mähr, dass das keiner in der EU gemerkt hat ist ja lachhaft…

    Das Erste was ich im Kalender nachsehe sind die Feiertage…., Ostern, Pfingsten, Weihnachten!!!!

  89. Europa wird nicht untergehen, aber die EUDSSR mit Sicherheit. Es wird genauso wie mit dem Niedergang der UdSSR und des Kommunismus geschehen.

    Die geistigen Impulse werden wieder aus Vatikan kommen. Die Wahl des Polen Karol Wojtyla zum Papst Johannes Paul II hat das Ende des Kommunismus eingeläutet. Davon sind übrigens selbst die ehemaligen kommunistischen Politiker überzeugt. Der deutsche Papst ist aus Altersgründen dazu nicht fähig, aber der, der nach ihm kommt, der macht das. Dafür wird schon der „Heilige Geist“ sorgen.

    Wir werden noch viel Freude daran haben – ich auf jeden Fall und das zum zweiten Mal. Der Arbeit des Heiligen Geistes aus der nächsten Nähe zuzusehen ist für mich eine sehr interessante Erfahrung gewesen. Dabei geschah alles ohne Blutvergießen – nur durch geistige Erneuerung der Gesellschaften

    Was zählt sind nur die Endergebnisse.

  90. Was sich dieser Dalli da geleistet hat ist kein Versehen. Es war Absicht! Das Weglassen der christlichen Feiertage erfolgte vielleicht sogar auf Weisung Libyens bzw. Gaddafis. Dieser Dalli ist auf jeden Fall Dhimmi, wenn nicht Mohammedaner.

    „Die Beziehungen zu Libyen und anderen nordafrikanischen Ländern sind für Malta wichtig und werden auf politischer Ebene kontinuierlich gepflegt.“

    http://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:C-F3PjiTrRAJ:www.auswaertiges-amt.de/DE/Aussenpolitik/Laender/Laenderinfos/Malta/Aussenpolitik_node.html+malta+libyen+beziehungen&cd=2&hl=de&ct=

  91. Der EU-Kommission wird empfohlen, am 25. Dezember zu arbeiten, wenn dies ein normaler Tag ist.
    Der zuständige EU-Kommissar John Dalli entschuldigte sich bereits schriftlich.

    Ne, ne, ne! Die Pappnasen konnten einfach Ostern nicht berechnen! Und aufgrund ihrer politischen Korrektheit wurde dann Weihnachten auch nicht erwähnt, um die Gefühle der Christen nicht zu verletzen…

    P.S.Das Osterdatum ist das Datum für den Ostersonntag im christlichen Jahreskreis. Auf Grund neutestamentlicher Überlieferung wurde der Ostertermin festgelegt als der erste Sonntag nach dem Frühlingsvollmond. Vereinbartes Datum für den frühesten Frühlingsvollmond ist der 21. März, so dass der früheste Ostersonntag auf den 22. März fällt. Spätestes Osterdatum ist der 25. April. http://de.wikipedia.org/wiki/Osterdatum

    Das war bestimmt zu schwierig gewesen 😉

  92. Und welcher von den verantwortlichen Politfachkräften bekommt die fünf Millionen nun vom Gehalt abgezogen?
    😉
    (X) Austritt jetzt.

    Als Denkzettel sollten verantwortungsvolle Eltern den Qualitätskalender einsammeln, in ein Kuvert stecken und ohne regulären Absender!! ans Zentralkomitee des Grosseuropäischen Reiches nach Brüssel schicken.
    Sollen die ihren Müll wenigstens selbst entsorgen.

    Ps: Sowas geht auch mit ausgebrannten Energiesparlampen zur fachgerechten Sondermüllentsorgung…. 😆

  93. Eine Frechheit ist das. Und die islamischen Feiertage sind drin !? Also zu soviel blödsinnige Irrsinn und Geldverschwendung, kann man nur sagen: Den ist nicht zu helfen. Wir leben hier in Europa, der christliche Glaube hat zumindest noch die meisten Anhänger. Auch Atheisten feiern Weihnachten und Ostern. Gerade diese „kleinen“ Angelegenheiten ( Selbstverleugnung, Dhimmitum) summieren sich doch. Es ist nicht mehr normal.

  94. Ergänzung: Dabei haben wir gar keinen „Tag des Schweines“ oder einen „Tag des Alkohols“

  95. #117 Skua (13. Jan 2011 10:23)

    Die Pappnasen konnten einfach Ostern nicht berechnen! … Das war bestimmt zu schwierig gewesen

    Die Osterberechnung ist in der Tat schwierig. Der gregorianische Osterzyklus ist so kompliziert, daß er sich nur alle 5.700.000 Jahre streng wiederholt.

    Allerdings sind die Berechnungen für die nächsten Jahrhunderte bereits längst durchgeführt. Man braucht nur noch in Tabellen nachzusehen.

  96. #113, @Fieberglas: genau richtig. So wie dir , wird es vielen gehen. Ich bin evangelisch, für mich sind diese Feiertage (Weihnachten, Ostern) besonders wichtig. Aber sie gehören auch zu unserer Kultur, fernab von Kirchenzugehörigkeit. Werte und Ethik sind nicht aus heiterem Himmel gekommen, sie sind auf das Christentum begründet. Das was diese EU- Bürokraten da in Brüssel ausgeheckt haben, ist eine Unverschämtheit. Genau das brauchen wir nicht.

  97. Regt euch wieder ab
    Man musste auf die rel. Gefühle der Moslems Rücksicht nehmen.
    Mehr Verständnis bitte

  98. #14 kt (12. Jan 2011 22:13)

    Soll ich ernsthaft glauben, dass unter den Menschen, die den Kalender zusammengefügt haben und denen, die ihn kontrolliert haben, kein einziger Christ war, dem bei der Qualitätskontrolle aufgefallen ist, dass Weihnachten, Ostern nicht auftauchen?

    es klingt zwar tatsächlich äußerst unglaubwürdig,man hätte die „vergessen“ aber man muß bedenken:

    1: Brüssels häufigster name bei neugeborenen war ja unlängst MOHAMMED.
    Daraus lassen sich auch rückschlüsse ziehen auf die Bevölkerung.

    2: grade in der Kommission sitzen die ganzen abgehalfterten multikulti-fanatiker/alt-kommunisten , der ganze polit“müll“ aus allen möglichen EU-Ländern, die mit christentum grad mal NICHTS zu tun haben sondern vom „euroislam“ und ihren eigenen pfründen im sozial+gesellschaftsexperiment träumen.

    3: ich war unlängst selbst mal wieder touristisch dort und mußte mit erschrecken feststellen, daß die „bereicherungs+kopfwindel-kaftanquote“ wieder deutlich größer geworden ist.
    man kommt nicht umhin , das zu bemerken, wenn man außer deutlich erkennbaren Touristen ansonsten faktisch nur auf „einheimische/angestellte“ trifft, bei denen die überdeutliche mehrheit den MIGRU ins gesicht geschrieben hat.

    von daher wäre es nicht soooo verwunderlich, daß bei den am werk beteiligten grafikern /Druckern /Kontrollinstanzen usw tatsächlich nur eine kleine minderheit christen /säkulare Leute dabei waren, die dummerweise gepennt haben oder „nicht provozieren wollten“.

  99. dieser Klapskopp ist ja uch von niemanden Gewählt eine weiteres Zeichen für die sowjetischen Zustände in der EUdSSR

  100. Christliche und muslimische Feiertage in einem Kalender? Das geht doch beim besten Willen nicht.
    Endlich hat die EU-Verwaltung mal konsequent durchgegriffen.
    Jetzt müssen die muslimischen Feiertage in Europa nur noch offiziell als arbeitsfreie Tage anerkannt werden.
    Was will man mehr?

  101. Nachtrag:
    Jetzt müssen die muslimischen Feiertage in Europa nur noch offiziell als arbeitsfreie Tage anerkannt werden.

    …natürlich zusätzlich neben den christlichen Feiertagen!

  102. #127
    An den Schulen ist das doch schon längst Alltag:
    Beim sog. „Zuckerfest“ der Musels haben diese Schüler schulfrei – mit Billigung aus dem Schulministerium.

    Zum EU-Schülerkalender kurzes Szenario: Man stelle sich vor, die muslimischen Feiertage hätten gefehlt – und das in Deutschland- Einfach unvorstellbar….

  103. Ein echter Dhimmi, dieser Euroabgeordnete. Der sieht die Christen schon ausgestorben. Raus mit diesem Sack, aber Dalli Dalli! 😉

  104. Ich bin Atheist. Trotzdem lebe ich gerne in einem Kulturraum, der christlich geprägt ist. Mit dem Islam will ich nichts zu tun haben.
    Herr Dalli, werfen Sie Ihren Kalender auf den Müll, da wo er hin gehört.
    Sie sollten zurücktreten (oder eventuell nach Saudi-Arabien auswandern).

  105. Ich bin ein Heidenkind, also weder Christ, noch Moslem oder Jude. Und meiner Meinung nach sollte ein solcher Kalender entweder alle Feiertage aller abrahamischen Religionen enthalten, oder gar keine. Auch die Option, ausschließlich die christlichen Feiertage aufzuzeigen, wäre für mich im christlich geprägten Europa akzeptabel.

    In der vorliegenden Form ist der Kalender jedenfalls eine Schande und die Ausrede der Behörden halte ich für eine glatte Lüge.

  106. @ #21 johannwi

    Wieso die Aufregung?

    Aus der Begleitinformation zum Kalender:

    Der Kalenderinhalt wird jedes Jahr unter Berücksichtigung jüngster Entwicklungen und des Feedbacks von Lehrkräften und Schülern überarbeitet.

    Eine perfekte Antwort!

    Vielleicht waren die Mohammedaner bei Lehrkräften und Schülern, Verlag und Druckerei aber wieder einmal ein wenig zu voreilig und haben ihren vermeintlichen Sieg über Europa ein paar Jahre zu früh öffentich gemacht?

  107. @ #72 die-zeit-ist-reif

    “Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, ob was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter, bis es kein Zurück mehr gibt.”

    Jean-Claude Juncker (EU-Parasit)

    Das könnte wörtlich von einer leitenden Person asu der Partei gesagt worden sein, die Deutschland von 1933 bis 1945 regiert hat!

  108. Kalender ohne Weihnachten: EU sagt sorry Brüssel – Die EU-Kommission hat sich bei der katholischen Kirche für die Herausgabe eines Kalenders entschuldigt, in dem Weihnachten und andere christliche Feste fehlen. „Wir bedauern das”, sagte der Sprecher von Verbraucherkommissar John Dalli. Nach seinen Angaben bringt die Kommission dieses Bedauern auch in einem Schreiben an die katholischen Bischofskonferenzen innerhalb der EU zum Ausdruck. Auch die französische Regierung erhalte solch einen Brief, da sie sich über den Kalender beschwert hatte. Der Kalender war an mehr als drei Millionen europäische Schüler verteilt worden. Er verzeichnet unter anderem Festtage verschiedener religiöser Bekenntnisse, nicht aber beispielsweise Ostern und Weihnachten.
    13.1.2001
    http://www.bild.de/BILD/news/telegramm/news-ticker.html

Comments are closed.