Ibrahim S. (r.)Ein 26-Jähriger hat in einer Bar im Hamburger Stadtteil Billstedt ein Blutbad angerichtet. Um 2.16 Uhr betrat Ibrahim S. (Foto r.) zusammen mit drei weiteren Männern die „Side-Bar“ und schoss ohne Vorwarnung auf zwei Gäste. Der Grund: die beiden lebensgefährlich verletzten Männer sollen den Vater von Ibrahim S. „gekränkt“ haben – da darf man ruhig mal durchdrehen.

Die Hamburger Morgenpost berichtet:

Während seine drei mutmaßlichen Komplizen später von der Polizei gefasst werden konnten, gelang dem Schützen die Flucht. Kurz darauf stellte sich Ibrahim S. jedoch freiwillig der Polizei – und gab zu, die Schüsse abgegeben zu haben. Offenbar hatte er seinen gekränkten Vater verteidigen wollen.

Sonnabend, 2.16 Uhr: Vier Männer betreten die an diesem Abend gut besuchte „Side“-Bar an der Billstedter Hauptstraße. Es wird nicht lange gefackelt. Einer der Männer zieht eine Pistole, zielt auf zwei Bar-Gäste (40 und 42) – und drückt ab. Mehrere Schüsse fallen. Der 42-Jährige wird von zwei Kugeln am Oberschenkel und am Knie getroffen. Der 40-Jährige erleidet einen Bauchdurchschuss – Lebensgefahr! Er muss notoperiert werden.

Nach der Tat rennen die vier Verdächtigen aus der Bar, springen in einen schwarzen 3er BMW mit Hamburger Kennzeichen und rasen davon. Die Polizei macht sich mit 52 (!) Streifenwagen auf die Suche nach den Tätern. An der Maxstraße (Eilbek) halten die Beamten den BMW an. Die drei Insassen (25, 30 und 31) werden festgenommen. Auch der vierte Verdächtige ist schnell gefunden: Ibrahim S. stellt sich auf der Wache 46 (Harburg). Der 26-Jährige aus Billstedt gibt an, er sei derjenige, der geschossen habe. Mehr wolle er aber nicht sagen.

Am Abend konnte die Polizei erste Angaben über das mögliche Motiv machen: Die beiden späteren Opfer hatten den Vater von Ibrahim S. in der „Side“-Bar beleidigt. Der gekränkte Mann rief daraufhin seinen Sohn zu Hilfe.

Die MOPO zeigt sich im letzten Satz ihres Artikels verständnisvoll:

Dieser wusste sich offenbar nicht anders zu helfen als auf die beiden Männer zu schießen.

Tja, so is das eben, wat willste machen…

(Spürnase: skeptiker)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

99 KOMMENTARE

  1. bald ist es mit dem verständnis vorbei! wenn es dann soweit ist, dann möchte ich aber auch diesmal die mitverantwortlichen medien auf der anklagebank sehen!
    ich kann sie aber jetzt schon hören „wir haben das so nicht gewusst“, aber das ist mir nicht gut genug, dieses mal müssen alle die bei diesem mist mitgemacht haben die konzequenzen tragen!
    ich hab die schnauze voll von dem scheiß!

  2. Aus welchem Grund sucht man die mit 52 Streifenwagen, wenn Ibrahim S. und Komplizen später doch nicht zur Rechenschaft gezogen werden.

  3. Und, was fällt uns noch auf, außer daß man als „Migrant“ einer bestimmten Provenienz schon mal beleidigt sein kann: jawohl – sie haben zahlreich ein Schießeisen. Bestimmt legal wegen Waidmann und so: das Wild hegen und erlegen. Ja, ja… Oder vielleicht doch schon mal den Bürgerkrieg vorbereiten während uns unsere „Eliten“ mit Friede, Freude (woran eigentlich?!) und Multikultigedusel entwaffnen?! Die Schießeisen unserer Gäste mit Migrationshintergrund werden bisher oft versehentlich in den MSM nicht zensiert.

  4. dieser moslemische ehrbegriff ist eine tickende zeitbombe.
    Bei nichtigen anlässen wird gleich der killerknopf gedrückt.
    Rot grüne deeskalations und bewährungsstrafenstrategie passt dazu wie das faust aufs auge, natürlich gewalttäter nicht abschieben, damit der horrortrip weitergehen kann

  5. Ups..was ist denn da im Hamburg los?

    Eine Schiesserei mit nur einem Bewaffneten und keinem einzigen Deutschen?
    Dazu nur Verdächtige und kein Täter?
    Keine genauere Einlassung über das Publikum Side-Bar, welche sich zwar seitlich an einer Strasse befindet aber vielmehr nach einer Stadt in der Türkei benannt sein dürfte?

    😆

    Also, bei deutschen Tätern, welche vor einer schrecklichen Bluttat in einem einschlägigen Szenetreff gesoffen und Parolen gegröhlt haben, kann die MoPo das besser.

  6. Angesichts der sich häufenden Nachrichten dieser Art komme ich zu der Vermutung, dass nahezu alle Moslems aufgrund ihrer Dauerbeleidigheit wg. allem und jedem „tickende Zeitbomben“ sind!
    Diese sollte man einbuchten, oder besser noch nach Hause schicken, so dass sie auf ein verständigeres Publikum treffen.
    Hier & wir haben KEIN Verständnis für solche Taten!

  7. Wenn’s nach mir ginge=

    30 Jahre ohne Bewaehrung wegen versuchten Mordes, Hausfriedensbruch und Gefaehrdung Unbeteiligter, danach Abschiebung in’s Heimatland.
    Alle!
    Familienangehoerigen samt gekraenktem Vater werden nach der Urteilsverkuendung umgehend ihrem Heimatland uebergeben.

  8. Andererseits: Billstedt ist so ein verkommenes Drecksloch (ich musste da mal übernachten, neben dem Hotel eine Moschee), dass man fast froh sein könnte, dass sich unsere Sorgenkinder gegenseitig entsorgen. Hihi!

  9. ..ach so und das Wichtigste=

    Da der dreckige Ibrahim ja 30 Jahre sitzen wird, werden die Gefaengniskosten hochgerechnet und bei der Familie vor der Abschiebung so weit es geht durch Pfaendung eingetrieben.

    …man wird doch noch mal traeumen duerfen:)

  10. Zitatsauszug aus der MOPO „….dem Schützen…..“

    Gemeint ist der Verursacher gravierender bis lebensgefährlicher Wunden.

    Der Wortstamm von „Schütze“ ist Schutz.

    Und natürlich ist das Wort „Schütze“ in einer intakten Gesellschaft positiv wertbesetzt.

    Wer hingegen der Bosheit willfährig ist sucht aus dem Verwunder den „Schützen/r“ zu machen.

    …und ohne den Zwischenteil zu analysieren …. hier der Sprung an den Schluß des Texts, wo dieses Anfangsthema wieder aufgegriffen worden ist und dieser „Schutz“ in folgenden Worten noch eine „Begründung“ nachgereicht bekommt.

    Zitatsauszug MOPO: „Die beiden späteren Opfer hatten den Vater von Ibrahim S. in der „Side“-Bar beleidigt. Der gekränkte Mann rief daraufhin seinen Sohn zu Hilfe.“

    Hier wurde im Dienst der Lüge jegliches kritische, nachfragende Denken unterbunden. WER löste den Streit aus ? War die Streitauslösung überhaupt eine ernstgemeinte Aggression oder nur ein Missverständnis welches nur ein zum missverstehen Bereiter als Streitansage auffassen will ? Wer suchte zu deeskalieren, wer suchte zu eskalieren ? ….. nun die letzte Frage ist durch das Verbrechen zu beantworten.
    Das Schütze-Schutz Reflexionsgefüge wird durch die Formulierung des „Hilfesuchenden“ noch gestützt.

  11. Leute, mäßigt Euch!

    Zeigt ein bischen mehr interkulturelle Kompetenz!
    Das ist eben islamische bzw. türkische Tradition und Kultur, gewöhnt Euch dran!

    Multikulti jaa!! Toleranz jaa!!
    Also beschwert Euch nicht!

    Denn „diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle!“

    Kapiert?!

  12. Zu „52 (!) Streifenwagen“:

    Was das wohl wieder gekostet hat… Und wer muss es wieder mal bezahlen…

    Mir wäre es lieber, wenn Straftäter (gleich welcher Herkunft) diese Kosten, die eben ohne sie und ihre Taten nicht angefallen wären, übernähmen!!!

    OT: Oh Mann: Hier in Hamburg hat man das Wahlrecht so dermaßen geändert, dass keiner mehr durchblickt! Macht man ein Kreuz zuviel, gilt: Ungültig! Und dabei sind das vier(!) Bögen, auf denen man jeweils bis zu fünf Stimmen abgeben kann…
    Ich dachte Kiffer leben nur in Holland. Wer macht so einen Scheiss, bei dem man studiert haben muss, um ihn zu begreifen…

  13. #5 B. Sham (23. Jan 2011 23:28)

    „Und, was fällt uns noch auf, außer daß man als “Migrant” einer bestimmten Provenienz schon mal beleidigt sein kann: jawohl – sie haben zahlreich ein Schießeisen. Bestimmt legal wegen Waidmann und so: das Wild hegen und erlegen. Ja, ja… Oder vielleicht doch schon mal den Bürgerkrieg vorbereiten während uns unsere “Eliten” mit Friede, Freude (woran eigentlich?!) und Multikultigedusel entwaffnen?! Die Schießeisen unserer Gäste mit Migrationshintergrund werden bisher oft versehentlich in den MSM nicht zensiert.“

    Genau das ist es. Bei jedem „Amoklauf“ (Einzeltäter) wird versucht dem Michel die restlichen Knarren abzunehmen um so das Volk kampfunfähig zu machen. Dagegen sind unsere Bereicherungsschätze bis an die Zähne…. 🙁

    #6 WahrerSozialDemokrat (23. Jan 2011 23:29)

    „Jetzt gibt es fünf Jahre Vollversorgung auf unsere Kosten mit Koranstudium, ach quatsch nach 2/3 ist er draußen und kauft sich von der angesparten Stütze auch nen 3er BMW…“

    Weder noch: http://www.welt.de/wams_print/article2054685/Der_Koma_Schlaeger_ist_frei.html und http://www.bild.de/BILD/regional/bremen/aktuell/2011/01/22/miri-schlaeger-beschmipft-richterin/neun-minuten-lang.html

    „Rechtsprechung“ 2011 in Deutschland. 🙁

  14. Fassen wir die Stichworte zusammen:
    Ein Ghetto (Billstedt), Pistole, (gekränkte) Ehre, Schüsse, Stolz, 3er-BMW (sic!), Türken und andere Moslems…

    ja, alle Klischees sind vertreten. Außer die Messerstecherei, aber das war gestern. Ab jetzt wird gleich geballert.

  15. #16 MartinP (23. Jan 2011 23:48)

    „OT: Oh Mann: Hier in Hamburg hat man das Wahlrecht so dermaßen geändert, dass keiner mehr durchblickt! Macht man ein Kreuz zuviel, gilt: Ungültig! Und dabei sind das vier(!) Bögen, auf denen man jeweils bis zu fünf Stimmen abgeben kann…
    Ich dachte Kiffer leben nur in Holland. Wer macht so einen Scheiss, bei dem man studiert haben muss, um ihn zu begreifen…“

    Das hat doch System, so kommen die an die Macht, die man will. Neue Parteien haben keine Chance, weil Stimmzettel ungültig ;-(

  16. Zu #15 (Proxima Centauri):

    „… Kapiert?!“

    Ja, ja! Nur ich habe die nicht zu unserer Feier eingeladen! Und das tirfft auch für nahezu alle hier zu!
    Eingeladen haben sie die grün-linken (inkl. SPD). Die können ja dann mal aus ihrer Parteikasse für ihre Gäste aufkommen!
    Das wollen die aber nicht – deswegen hassen sie unsere Site so sehr!

  17. Jeden Tag der gleiche Mist und bei der naechsten Wahl bekommen die etablierten Parteien wieder 90% der Stimmen.
    Was ist eigentlich mit uns los? Ich meine Weltverbesserer und Multikultifreund hin oder her, aber man kann doch nicht so blind oder doof sein um weiterhin mehr Einwanderung zu fordern. Wieviele Stadtteile gibt es mittlerweile die „No GO“ Areas fuer Deutsche sind? Wo ist die Presse, wo die Lichterketten? Wo ist die konservative (hust) CSU?
    Das ist doch alles nur noch ein Witz!
    Bitte ich will aufwachen!
    Als ich zur Grundschule ging 1984 – 1989, hatten wir 1!! Auslaender in der Klasse, dies war ein DDR Fluechtlingskind.
    Bei meiner juengsten Schwester 1997 – 2001 waren es schon 1/3 der Klasse (meistens Araber und Tuerken).
    Wohin soll das noch fuehren?

  18. #16 MartinP (23. Jan 2011 23:48)

    Schau Dir mal das deutsche Wahlrecht und die dazugehörigen Bedingungen an.

    Dann wird schnell klar, warum „man“ Wert darauf legt, dass sich damit kein Schwein mehr ohne gezielte Selbstinfo auskennt.

    Das ist wie mit Behörden- oder Justizdeutsch.
    Je weniger Bürger einen Plan davon haben, desto besser kann man sie bescheissen.
    😉

  19. #17
    Genau deswegen werden die USA auch das einzige zivilisierte Land sein, dass sich dem einwandernden Moslempack zur Wehr setzen kann.

    Bei uns wird es nur durch staatlich angeordnete Massenrueckfuehrungen bzw. Erschiessungen zu bewerkstelligen sein. Wenn ueberhaupt.

  20. Zu #19 lorbas (23. Jan 2011 23:53)

    „Das hat doch System, so kommen die an die Macht, die man will. Neue Parteien haben keine Chance, weil Stimmzettel ungültig ;-(“

    Ach daher weht der Wind. Noch ein Grund für alle, abends bei den Wahlauszählungen dabei zu sein! Kostest nichts, ist öffentlich, und verhindert, dass andere Wahlergebnisse als das VOLK gewollt hat, gemeldet werden!
    Dieses Jahr ist Superwahljahr! Verhindern wir alle, dass falsch gezählt wird!!!

  21. Ich fordere einen Vertrag mit einem anderen Staat der uns eine Insel wie Guantanamo zur Verfügung stellt.

    Da kann man sich dann am besten um das Pack kümmern und muss sich keine Sorgen machen wohin man die abschiebt , rückkehr natürlich nicht inklusive.

  22. @21) Ich habe auch erst 1988 das erste mal einen Ausländer in der Klasse gehabt und ich bin im Westen zur Schule gegangen (nähe Köln). Ich glaube den ersten Schwarzen habe ich erst 1992 oder so gesehen.

  23. Die islamische Fachkraft für Linderung von Ehrkränkungen wird doch nicht etwa eine illegale Faustfeuerwaffe besäßen haben? Wäre ja ein Ding, wenn der Staat den Besitz von Schusswaffen für gesetzestreue Bürger immer weiter einschränken würde, während Kriminelle sich ihre Waffen einfach illegal beschaffen! Aber das kann ja nicht sein.

  24. Bin selbst oft in Hamburg, auch noch ausgerechnet in Billstedt. Hamburg ist wie jede andere deutsche Stadt ein moslemisch-kriminelles Drecksloch, jede Woche Tote oder Schwerverletze, Überfälle und Angriffe auf Schüler und Passanten

  25. Zu #21 (Heinrich-Harrer):

    Du hast es kapiert, ich habe es kapiert, und nahezu alle hier (außer die U-Boote) haben es auch kapiert.

    Ich frage mich auch, und zweifle an dem Geisteszustand unserer Mitbürger! Wie doof kann man sein? Und: Was muss erst noch passieren, damit sie aufwachen?

    Ich habe Antworten auf die Fragen: Deutschen muss jemand von oben befehlen, was sie tun sollen! Deutsche sind nicht in der Lage und nicht willens, mit eigenem Kopf zu denken und zu entscheiden! Was sollen denn die Nachbarn denken???
    Keiner von den Deutschen würde jemals gegen die Obrigkeit handeln bzw. die Obrigkeit in frage stellen.
    Argumentiert man im Freundes- und Kollegenkreis als normaler Mensch gegen die Dekrete der Obrigkeit, wird man von anderen niedergemacht. Ein Beispiel: Versuche mal, bei McDonalds Dein Tablett auf dem Tisch liegen zu lassen, anstelle es zu entsorgen. Was da für Kommentare kommen, man wird als das allerletzte bezeichnet.
    Andererseits: In den Medien wird den Deutschen stets vorgegeben, was sie zu denken haben! Sogenannte „Abweichler“ sind fast schon Volksverräter.

  26. Der gekränkte Mann rief daraufhin seinen Sohn zu Hilfe.
    Dieser wusste sich offenbar nicht anders zu helfen als auf die beiden Männer zu schießen.

    Ein gekränkter Mann ruft in höchster Not seinen Sohn zu Hilfe. Dieser weiß sich nicht anders zu helfen als auf die beiden Männer zu schießen.

    Welch ein Drama. High Noon in Hamburg.
    Reif für eine Hollywoodinszenierung.
    Oskarnominierung vorprogrammiert.
    Solche Helden braucht Deutschland.

  27. #25
    Gute Idee. Raus mit dem Gesocks! Vielleicht kann man sich mit Russland einig werden. Sie werden eh unsere nahen Verbuendeten im naechsten (Islam)Krieg sein.

  28. Heinrich Harrer (23.Jan 2011 23:56)

    Dein Mitschüler aus der DDR war entgegen deiner Auffassung kein Ausländer, sondern Deutscher.

  29. # 3

    Da wusste die Polizei noch nicht, dass das Bereicherer sind, die sie suchen. Hätten sie Bereicherer gesucht, wäre nur 1/2 Streifenwagen ausgerückt…..

  30. Diese Steinzeitmenschen aus der Türkei bereichern uns mit ihrer Steinzeitkultur. Gekränkt sein berechtigt in dieser türkischen Steinzeitkultur natürlich sofortigen barbarischen Mord aus niedrigsten Beweggründen.

    Und ihr Vor-Steinzeit-Glauben der nur so von Blut, Gewalt und Terror strotzt ist für diese Steinzeitmenschen wie zugeschnitten. Heute kein Vollmond am Himmel und der Türke ist gekränkt und das rechtfertigt den sofortigen Einsatz von Messer und Pistolen mit Mord und Totschlag. Hauptsache es fließt Blut.

    Können diese Steinzeitmenschen nicht wieder in ihr Steinzeitland Türkei zurückgehen und dort nach Herzenslust ihre türkische Landsleute abstechen und niederschießen?

  31. Auf den Spuren der Bosheit:

    MOPO Zitatsauszug:

    „Die beiden späteren Opfer hatten den Vater von Ibrahim S. in der „Side“-Bar beleidigt. Der gekränkte Mann rief daraufhin seinen Sohn zu Hilfe.“

    Über die Lügenstrategie zur Verhüllung des Faktums, dass entweder eine oder mehrere missverstandene Bemerkung/en als Aggresionsansage aufgefasst sein wollte/n oder eine oder mehrere wirkliche Provokation/en oder eine oder mehrere wirkliche Beleidigung/en, immer also ein Kommunikationsgebrauch oder und Kommunikationsmissbrauch MIT WORTEN, völlig unverhältnismässig zu einem Schusswaffenmissbrauch führte kann nur aus dem tieferen Verständnis des Islams begründet werden, welche Islame als die „einzig wahren Gläubigen“, „die Rechtgläubigen“, etc etc tituliert.

    Der obig zitierte Satz, der an dieser völligen Unverhältnissmässigkeit vorbeizieht, der mehr als dies den Gebrauch der Waffe gar als Hilfsaktion darstellt, der sogar jedwegen Gedanken als völlig wahnhaft darzustellen sucht, dass die Ansage, Ansagen der beiden Männer in dieser Bar VIELLEICHT VÖLLIG ZU RECHT ERFOLGT SIND …… dieser oben zitierte Satz enthält noch eine unterschwellige Strategie die Bosheitsmacher anwenden.

    Verunsicherung.
    Gemeint ist das Wort „Opfer“.
    Deutsch ist in Bezug auf Worte dieses Themenbereichs eine arme oder verarmte Sprache.
    Opfer hat viele Bedeutungen.
    Das Unfall-Opfer: Gemeint ist eine Person, die durch einen Unfall zu Leid kommt.
    Das Dank-Opfer: Gemeint ist eine Dankbarkeitsbezeugung primär an Überweltiche.
    Dazu anknüpfend: Das Sühne-Opfer (der „“Sündenbock““) eine Wiedergutmachung durch eine Gabe welche frühere Schuld vergessen und vergeben machen soll.
    Das Opfer: …als eine aufopfernde Tätigkeit für Mit“menschen“ — etwa Muslime zum richtigen Sinnen zu bringen.
    Und noch einiges mehr …..

    Entkonkretisierung, Verunsicherung bei vielen Lesern durch die Wortwahl eines mehrfach-deutbaren Worts, wie Opfer, wird mit der Absicht eingebrungen, dass Leser in ihrer Verunsicherung dazu neigen schliesslich der Meinung des Schreibers zu folgen, die da besagt „selbst schuld, dass das alles so gekommen ist“.
    Der Schreiber WILL, dass von dien vielen Optionen der Deutung des Worts „Opfer“ die Bedeutung SÜHNE gewählt wird.
    Der Schussnärrische (und nicht der Schütze) hätte also Sühne vollstreckt und dieser unterbewußt gewollten „Gefühlsdiktion“ wegen „korrekt gehandelt“.

    Solches führt zu einer Sogwirkung auf weitere so „Suchende“ (Muslime und ähnliche) und der Schreiber „sucht“ so mit dieser Schreibe bereits Anlassreize für das nächste solche Delikt zu schaffen ………

    Diese Mentalität hat unterbewußt zum Gebrauch des Worts „Journaille“ geführt, einer Kombi der Worte „Journalist“ und „Kanaille“ …… und wieso diese unterbewußte Kombination entstanden ist ist nach obigem analytisch nachvollziehbar.

    In der Sicht des Journaillisten: Die Verunsicherung durch das mehrfachdeutbare Wort ist eigentlich nur SEINE /IHRE Vorgaukelung, dass der Leser eine Wahlfreiheit bekommen habe — sowas nehmen dann solche „Journaillien“ zur inneren „Ausrede“, dass sie gar nicht gewollt hatten, dass dies Wort „Opfer“ einzig so gedacht werden solle, wie dies jedoch schlüssig in ihre Gesamtdarstellung „passt“…… eben nämlich als SÜHNE und nicht als Ergebnis einer komplett unverhältnismässigen und teils in mörderischer Absicht geschehenen Bluttat.

    Die Lösung: Wortzusammensetzungen, Wortschöpfungen, etwa Anleihen aus anderen Sprachen um hier eine Deutungsklarheit in die Sprache zu bringen, die solche Journaillien auch vor die simple INNERE FRAGE zwingt: Wieso nimmst du nicht dieses Wort, dass die Realität sehr viel korrekter oder sogar exakt trifft ?

  32. Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle!

    (Maria Böhmer, CDU-Integrationsbeaufragte)

  33. #21 Heinrich-Harrer (23. Jan 2011 23:56)

    „Jeden Tag der gleiche Mist und bei der naechsten Wahl bekommen die etablierten Parteien wieder 90% der Stimmen.“

    Das stimmt so nicht, bei über 40% Nichtwählern.

    „Bei meiner juengsten Schwester 1997 – 2001 waren es schon 1/3 der Klasse (meistens Araber und Tuerken).
    Wohin soll das noch fuehren?“

    Dahin: „In Pforzheim von unter 3-jährigen haben über 70% Migrationshintergrund. Erschreckende Zahlen. Wie man dem nur tatenlos zuschauen kann bleibt mir ein Rätsel.“ http://www.politikforen.net/showthread.php?t=89605

    #24 MartinP (23. Jan 2011 23:59)

    Zu #19 lorbas (23. Jan 2011 23:53)

    „“Das hat doch System, so kommen die an die Macht, die man will. Neue Parteien haben keine Chance, weil Stimmzettel ungültig ;-(”

    Ach daher weht der Wind. Noch ein Grund für alle, abends bei den Wahlauszählungen dabei zu sein! Kostest nichts, ist öffentlich, und verhindert, dass andere Wahlergebnisse als das VOLK gewollt hat, gemeldet werden!
    Dieses Jahr ist Superwahljahr! Verhindern wir alle, dass falsch gezählt wird!!!“

    Bei der Stimmauszählung dabei zu sein ist erste Bürgerpflicht!

  34. Und eine allgemeine Betrachtung: Diese Überlegungen über BOSHEIT sind uralt —— und führen schliesslich bei allen die intensiv dazu denken zu einer simplen Frage. Wer ist der Inventor, der Erfinder, wer hat solches entwickelt und solch Strategien in ihrer Schlagkräftigkeit und Verführung „perfektioniert“ ……. und dies Denken kulminierte in vielen Kulturen zum Ergebnis, dass ein ultimativ böses Geschöpf existiert, dessen Geistseele- bzw UNGEISTSEELE nach wie vor wirkt und ködert welche geneigt sind einer persönlichen seelischen Schräglage zufolge solch Lügen aufzusaugen …..
    …….
    Doch sind da eine Vielzahl mehr solcher Geschöpfe ….. interessant ist etwa, dass die biblischen Inhalte nicht …. bzw schwerlich bzw nur ausserbiblisch mit dem Wort „Teufel“ zu kombinieren sind.

    Satan ist nicht der Teufel.
    Satan ist ein Test-Engel gewesen. Ein Engel der Seelen erprobte, der aus dem ursprünglichen Interesse des Ewigen Seelen in ihrer Hinwendung zu testen schliesslich zu einem gefallenen seiner persönlichen Interessen wurde……. und nicht länger das Interesse hatte, dass Seelen auch harte Prüfungen bestehen …… sondern in ihnen scheitern…….
    Dies wiederum wird einem Urbösen aufgefallen sein und der Satan dieser Tücke erlegen sein …..

    So weit mir meine persönlichen Eingaben zu erkennen geben ist diese Trennung von Satan und Teufel bereits sehr weit fortgeschritten.
    Und der Satan macht sich daran den Teufel zur Besinnung zu bringen…… und in Einzelfällen auch dessen Teufelssöhne.

    Soweit ein Zwischenstand in Angelegenheiten die viele auf Grund ihrer Herkunft nicht hinreichend genug bewerten können …….

    Doch wirkliches Reifwerden in Menschlichkeit bedeutet eben auch die Verwirrung am Beginn der Bibel nicht glauben zu wollen, dass der wahrliche Ewige bestrafen wolle, wer Böses vom Guten zu scheiden bereitwillig lernen will.

  35. # 38

    Nürnberg ist im Gegensatz zu Pforzheim eine Großstadt:

    – Über 66% der unter 6-jährigen mit Immigrationshintergrund

    – Über 40% der gesamten Bewohner von über 500.000 mit Immigrationshintergrund

    – Über 72% der Realschüler mit Immigrationshintergrund

    – 165 verschiedene Sprachen werden gesprochen in Nürnberg, aber wenig Deutsch…

  36. Dies wiederum wird einem Urbösen aufgefallen sein und der Satan dieser Tücke erlegen sein …..

    Korrektur: Selbst „gestolpert“ ! Das soll klar heissen: …….dessen Tücke erlegen sein…

  37. #41 hundertsechzigmilliarden (24. Jan 2011 00:59)

    Bei uns ist man Stolz (der OB) das in unserer Stadt 80.000 Einwohner, 142 verschiedene Nationalitäten ansässig sind.

  38. #41 hundertsechzigmilliarden (24. Jan 2011 00:59)

    …….so sieht das Versagen von undemokratischen Regierungen aus.

  39. Was hat ein Moslem in einer Bar zu suchen? Der Vater muss ja auch da gewesen sein. Da gibt es doch soviel Alkohol, das ist haram und die Frauen erst, alle so freizügig angezogen. Da haben die Rechtsgläubigen aber eine große Sünde begangen. Mussten das jetzt andere für sie büssen?

  40. dieses pack! die können zwei dinge, und die können sie perfekt: beleidigt sein und fordern. ich rede von den – zumindest halbwegs – gemäßigten.

    daneben gibt es den wirklichen abschaum. der kann zudem perfekt abziehen und abstechen.

    und die überreligiösen: die bauen ganz friedlich ihre bomben. bis sie fertig sind. dann machen sie schlagzeilen, die nicht einmal die systempresse ignorieren kann.

    es tut mir leid, bei aller fairness, und es gibt sicher sehr, sehr viele, die ganz normal sind. aber in westeuropa ist ein typus neuer mensch erblüht, der einfach da nicht hingehört.

  41. #16 MartinP (23. Jan 2011 23:48)

    OT: Oh Mann: Hier in Hamburg hat man das Wahlrecht so dermaßen geändert, dass keiner mehr durchblickt! Macht man ein Kreuz zuviel, gilt: Ungültig! Und dabei sind das vier(!) Bögen, auf denen man jeweils bis zu fünf Stimmen abgeben kann…

    Äääh – prinzipiell finde ich nichts daran falsch, auf diese Art nur Menschen mit einem Mindest-IQ an der Wahl teilnehmen zu lassen. 😉

  42. Bei einem Polizisten wäre das Geschehene unter Unverhältnismäßigkeit der Mittel gesehen worden mit erheblichen Konsequenzen.

    Aber hier: Älterer Mos*lem fühlt sich in einer Bar beleidigt (schnüff), ganz alleine gegen zwei. Da ruft der gekränkte schon mal Verstärkung mit Schusswaffe.

    Oder: Deutscher Waffennarr fühlt sich von Fachkräften islamophob bedroht und ruft seine Rechtsradikalen Freunde um ein Exempel zu statuieren.
    Die Folge kennt ihr ja, Lichterketten.

  43. #5 B. Sham:
    …jawohl – sie haben zahlreich ein Schießeisen. Bestimmt legal wegen Waidmann und so: das Wild hegen und erlegen. Ja, ja… Oder vielleicht doch schon mal den Bürgerkrieg vorbereiten während uns unsere “Eliten” mit Friede, Freude (woran eigentlich?!) und Multikultigedusel entwaffnen?! Die Schießeisen unserer Gäste mit Migrationshintergrund werden bisher oft versehentlich in den MSM nicht zensiert.

    Habe einen Bekannten, der 2 Gewehre und eine KK Pistole von seinem Vater, der Förster war geerbt hatte. Die Bewahrt er seit Jahren Im Waffen Tresor.
    Als nach dem Amoklauf in Winnenden die „Waffenrückgabe Aktion“ startete, in dessen Verlauf bis Dezember 2009 angeblich über 200 000 Waffen im Bundesgebiet abgegeben wurden (Weiß hier Jemand genaueres?), wollte mein Bekannter diese auch abgeben. Gott sei dank konnte ich ihn davon überzeugen, dies nicht zu tun,
    – denn wer weiß schon, ob man diese leider doch noch brauchen wird in der Zukunft.
    – Und wer weiß schon, ob die zurück gegebenen Knarren auch in dieser Zahl tatsächlich verschlossen oder zerstört werden. Schließlich kommen unsere Bereicherer immer all das, was sie so benötigen im Alltag:
    „Mein Onkel Ahmed isch Hausemeister in so komisches Lager, wo Polizei hat viele so Knarren und so“ Den Grünlinken sei dank…

    @ #14 Toranaga

    Ja und wer soll das denn alles bezahlen? Tausende deutsche Stadtteile, Bezirke, Gemeinden und massig viele kleine Ortschaften ein zumauern?
    Da würde nicht mal der alte DDR Grenzzaun, inkl. Mauer ausreichen, hätte man den aufgehoben… 😉

  44. Na so ein 3er BMW, mit lauter HiFi-Anlage im Volksmund auch „fahrende Moschee“ genannt, fährt doch auch locker bis Anna Tolien. Ich würde sagen, wenn man sich nicht mehr anders zu helfen weiß, wäre das genau die richtige Richtung. Aufgeweckte Fachkräfte mit Sprachkenntnissen werden schließlich auch in der Türkei gebraucht. Da muss man auch mal „loslassen“ können.

  45. Ich wünsche mir wieder kilometerlange Lichterketten in Deutschland! – für jeden toten Asi-Gewalt-Mosel ein Kerzchen.

  46. Ich hab‘ keinen Bock, für den Abschaum auch noch den Knastaufenthalt zu zahlen – will ich nur für einheimische Kriminelle, reicht zehnmal.
    Und 52 Streifenwagen! Die Polizisten wussten, in wessen Reich sie da mussten, so als fremde Autorität.

  47. Aha, verstehe. Wenn mich jemand krankt, und ich weiss mir anders nicht zu helfen, dann wird damit der Gebrauch einer Dchusswaffe erklärlich

  48. @Cherub Ahaoel
    Versuchs mal ohne, gibt interessante Erkenntnisse, vor allem in der Realität.

  49. Gefährliche Körperverletzung in einem minder schweren Fall. Die schlimmen Beleidigungen haben die Täter zum Zorn gereizt. Bei diesem Kulturkreis wird das ganz bestimmt sehr strafmildernd gewürdigt.
    Höchstens 2 Jahre für den Haupttäter und 6 Monate für die Mittäter. Natürlich wird alles zur Bewährung ausgesetzt.
    Somit also keine wirksame Bestrafung für die Täter, sondern eher eine Verbesserung des persönliches Rufs dieser Asozialen in Billstedt.

    Ein gibt nur eins was wirklich helfen würde: Eine „Ausschaffungsinitiative“ wie in der Schweiz. (Ein geniales Wort!) Kommt aber leider nicht und würde von den Schwachmaten des BVerG sofort kassiert.
    Es passiert erst was, wenn wir bürgerkriegsähnliche Zustände in Deutschland haben. Es bleibt nur noch die Wette, wo das zuerst eintritt. In der engeren Wahl hätte ich Bremen, Hamburg und Berlin.

  50. @ #55 Germanier (24. Jan 2011 03:14)

    LöööL mit „Cherub Altöl“ musst Du vorsichtig sein, sonst liest der Dir noch das Johannes-Evangelium vor.

  51. Ich tippe mal auf zwei Jahre Bewährung.

    Immerhin fühlte sich der Vater in seiner „Ehre“ verletzt und der Schütze stellte sich selbst. Also wenn der Richter diese Fakten nicht anerkennt, das schreit ja gerade zu nach Migrantenbonus.

  52. #59 Michael Emmrich (24. Jan 2011 05:32)

    @ #55 Germanier (24. Jan 2011 03:14)

    LöööL mit “Cherub Altöl” musst Du vorsichtig sein, sonst liest der Dir noch das Johannes-Evangelium vor.

    Oh ja, dort steht, daß das Tier, welches aus dem Abgrund heraufsteigt, ins Verderben gehen wird, und daß die Gutmenschen entsetzt sein („staunen“) werden, wenn sie verstehen bzw. sehen, was hier wirklich los ist („beim Anblick des Tieres“). Offb 17,8 :mrgreen:

  53. Man ist fast geneigt für diese Primaten die Scharia zu fordern, statt immer diese lächerlichen Bewährungsstrafen. Was anderes scheint bei denen wirklich keinen Eindruck zu machen.

  54. @ #61 Oleander (24. Jan 2011 07:29)

    Na hoffentlich kommt das „Tier“ bald, ist ja nicht mehr auszuhalten. 😉

  55. @ #63 Michael Emmrich (24. Jan 2011 07:35)

    Erst, wenn sich „ihre (wer immer das auch ist?) Sünden bis zum Himmel aufgetürmt haben“. Ein bisschen Geduld müssen wir da wohl noch haben. 😉

  56. Tja diese Muslime und ihre Familienehre, sie ist der letzte Strohhalm an den sie sich festkrallen.

    Die Erkenntnis einer bodenlos rückständigen Kultur anzuhängen, muß eine sehr schmerzhafte sein.

    Nur, was läßt diese Leute glauben dass wir ihre Armseligkeiten ausbaden?

  57. Na Dummheit durch Inzucht. Ein bisschen frisches Blut hätte diesen Steinzeitfiffis bestimmt mal ganz gut getan, aber nee, lieber die Cousine mit Damenbart im Bett, als das Sahneschnittchen und Stress mit dem Oberanalphabeten.

  58. Mir ist es egal ob ich eine oder 500 Nationalitäten bei mir im Ort habe, solange bestimmte Nationalitäten nicht darunter vertreten sind

  59. Also schlagt mich tot, wenn ich mich irre, aber für mich hat es den Anschein, dass der Schreiberling des Artikels ein Diskriminierer_innen ist. Nach ihm ist Ibrahim S. wohl geistig zurückgeblieben, wenn er sich nicht anders auf die Kränkungen seines Vaters zu helfen wusste, als die zwei Typen abzuknallen.

    Eine Frechheit, so über eine solche Fachkraft zu schreiben! 😉

  60. #65 Steinhauer (24. Jan 2011 07:58)

    Nur, was läßt diese Leute glauben dass wir ihre Armseligkeiten ausbaden?

    Stellen wir uns mal vor, wir kommen in ein fremdes Land. Dort dürfen wir tun und lassen, was wir wollen. Selbst wenn wir gegen deren Gesetzte verstoßen – wir werden niemals bestraft (jedenfalls nicht ernsthaft). Gesetze mit wirklich harten Strafen sind quasi nur für die dort eingeborenen da.

    Wie lange wird es dauern bis wir glauben, daß wir der Nabel der Welt sind und die anderen nur Abschaum? Unser Gott hat uns ins Paradies geführt! Wann werden wir endgültig der Selbstherrlichkeit und dem Größenwahn verfallen sein?

  61. Lieber Ibrahim.
    Wenn du das nächste mal auf deine Landsleute schießt,dann ziele bitte besser auf lebenswichtige Organe.
    Bitte!!!!

  62. Ein Mitglied meines Schützenvereins hat momentan Streß mit der Waffenbehörde, weil er zwei Pistolen im selben Kaliber besitzt und das Amt der Meinung ist, dass eine reichen würde.
    Um es kurz zu machen: Er hat jetzt eine davon abgegeben weil er als Selbständiger, im Gegensatz zum Ordnungsamt, weder Zeit noch Geld für ein längerers juristisches Hickhack hat. EIN SPORTSCHÜTZE MUSS EINE SEINER WAFFEN ABGEBEN – DEUTSCHLAND IST WIEDER EIN STÜCK SICHERER GEWORDEN.

    (Mal rein hypothetisch: Mich würden zwei Dinge in diesem Land brennend interessieren: Die wirkliche Zahl der bereits hier lebenden Musels und deren Bewaffnungsgrad)

  63. Ich bin froh hat er nicht gleich alle Gäste dieser Bar abgeknallt. Bei so einem Durchdreher wäre das ja durchaus möglich gewesen. Ibrahimchen war ja nicht mehr bei Sinnen, so schlimm muss der Papa gekränkt gewesen sein.

    Armer Ibrahim Papa, brauchst noch en Seelsorger um mit dem gekränkt sein fertig zu werden?

  64. #17 MartinP (23. Jan 2011 23:48)

    Ich bin bereit alles zu zahlen, um diesen Mob hinter Gitter und dann zur Ausschaffung zu bringen.

  65. @ skeptiker:

    Mein Deutsch ist nicht ganz perfekt (ich lebe in der Diaspora). Aber trotzdem hier der lieb gemeinte Hinweis:

    Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod! Das schreibe ich Ihnen wegen des Vaters…

  66. Wenn ich alle Moslems, die mich in den letzten Jahren gekränkt haben abgeknallt hätte, würde ich als Massenmörderin in die Kriminalgeschichte eingehen.

  67. … und wir blöden Deutschen lassen uns Vorschriften über Waffenschränke und sonstigen Scheiß aufhalsen und halten uns auch noch daran.
    Ein paar klärende Worte hättens vermutlich auch getan, zumal mir nie einfallen würde, die Ehre meines Vaters oder meiner Mutter zu verteidigen. In der Gesellschaft in der ich verkehre kommt es zudem nie zu irgendwelchen Ehrverletztungen, und wenn, wären sie selbst in der Lage dazu.
    Einen Vorwurf kann ich den Musels gar nicht machen. Der geht direkt an unsere Länder- und Bundesregierung, über die lasche Handhabe unserer Gesetzte. Sie schaffen Deutschland ab!

  68. „Schwarzer 3er BMW“ genügt für die Nationalitätskennzeichnung mittlerweile völlig – Damit umgehen wir jeden „Presse-Erlass“ !

  69. mich wundert es immer wieder, dass anscheinend Waffen en Masse vorhanden sind bei unseren „lieben“ Gästen, währenddessen darf ein Deutscher noch nicht mal eine Wasserpistole ohne Waffenschein benutzen!!

  70. Diese Tat verdient einen Förderpreis (natürlich aus deutschen Kulturknetemitteln): Denn zum ersten Mal haben „Migranten“ ein herausragendes Werk der deutschen Literatur ins wahre Leben übersetzt:

    „Früher begann der Tag mit einer Schusswunde“ von Wolf Wondratschek ( http://de.wikipedia.org/wiki/Wolf_Wondratschek ) !!!

  71. #72 Pfui, Sie pöhse Rassistin – Das darf der Biodeutsche nicht einmal denken! Hören Sie schon den Hubschrauber aus Karlsruhe?

  72. Das Ende der Geduld

    Konsequent gegen jugendliche Gewalttäter

    Das war die Einsicht einer Richterin nach jahrelangem engagierten Bemühen.
    Andere „Justitztätige“ sehen das vielleicht ähnlich, handeln aber nicht danach und sagen es auch nicht.

    Es kommt hoffentlich bald die Zeit, in der sich viele ihres Handels schämen werden.

    Analog: Frank Fasel ehemaliger Richter am LG Stuttgart, Sueddeutsche Zeitung, 2. April 2008:
    Ich habe unzaehlige Richterinnen und Richter, Staatsanwaeltinnen und Staatsanwaelte erleben muessen, die man schlicht kriminell nennen kann. Ich habe ebenso unglaubliche wie unzaehlige, vom System organisierte Rechtsbrueche und Rechtsbeugungen erlebt, gegen die nicht anzukommen war/ist, weil sie systemkonform sind. Wenn ich an meinen Beruf zurueckdenke (ich bin im Ruhestand), dann ueberkommt mich ein tiefer Ekel vor ‘meinesgleichen’.

  73. Muslime fordern: Wenn die schweinefressenden Ungläubigen einen ehrhaften Rechtgläubigen beleidigen, kann es solange keine Integration geben, solange die Vergeltung für die Beleidigung mitsamt Widerherstellung der Ehre nicht straffrei ist.

  74. #76 Nassauer

    Noch keine Hubschrauber, aber bei manchen Gesprächen knackt es bereits im Telefon. 😉

  75. #83 drei_komma_einsvier (24. Jan 2011 11:11)
    #76 Nassauer

    Habe neulich einen GPS+GSM-Sender in meinem Hackbraten gefunden. ;.)

  76. Während man hierzulande der Sportschützen-Kartoffel mit dem KK oder dem Luftgewehr alle nur erdenklich möglichen Knüppel zwischen die Beine schmeißt und jeder Amoklauf eines Durchgeknallten zu schärferen Kontrollen in diesem Bereich führt, scheint der Besitz großkalibriger Zimmerartillerie durch die Kültürbereicher hierzulande ein Tabuthema zu sein.

    Mich würde interessieren, in wievielen M-Haushalten sich in diesem Land mindestens eine scharfe Schußwaffe befindet. An Silvester reicht es in meiner Gegend jedenfalls aus, die Augen oder auch nur die Ohren aufzumachen, um praktisch im Minutentakt das entsprechende Klientel mit einer Knarre hantieren zu sehen.

    Daß die Polizei natürlich nicht eingreift, versteht sich am Rande.

  77. Tja, wenn der Staat einfach eingreifen wuerde, aber nein immer diese Kuschelpolitik. Irgendwie werde ich aber das Gefuehl nicht los, dass es immer mehr Straftaten werden, also scheint diese Methode ja nicht zu funktionieren.

  78. Jetzt stellt euch mal vor, Ibrahim selbst wäre „gekränkt“ was dann erst passieren würde…

    Vermutlich wäre das ganze Lokal mit Mann und Maus in die Luft geflogen….

  79. #10 Deutscher in Irland (23. Jan 2011 23:38)

    Dafür ist es zu spät die Länder wollen doch ihren Dreck nicht wieder haben, ausserdem sind das ja schon alle Deutsche und bei solchen Strafen würden hier nach kurzer Zeit alle Deutsche (Abschiebung unmöglich). Tja ich Sag euch was die würden schon Deutsche sein bevor sie in Deutschland um Asyl betteln.
    Da fragt man sich allerdings warum die Grünen nicht für solche Strafen sind, danach hätten sie keine mangelnde Bereitschaft (bei Muslimen) mehr, die deutsche Staatsbürgerschaft anzunehmen. Und sollte es mal zum Bürgerkrieg kommen können sie dann in den ausländischen Medien behaupten da kämpfen Deutsche gegen Deutsche, ebenso könnten sie sich Rechtfertigen warum die Polizei/BW nur auf seiten der unterdrückten Deutschen (Moslems) steht.
    Wenn man die Klammern weg lässt kommt man doch nie darauf das hier Besetzer gegen autochone Bevölkerung kämpft. Vorallem nicht im Ausland!

  80. #56 Germanier (24. Jan 2011 03:14)
    #59 Michael Emmrich (24. Jan 2011 05:32)
    #61 Oleander (24. Jan 2011 07:29)

    Manchmal gelingts schwierige Sachverhalte sehr einfach darzustellen ……

    ……..daran stößt sich meist nur, wer entweder wünscht selbst eine dieser Sonderbehandlungsanalysen seiner Texte zu bekommen ….. oder wer meint durch das- Aufmerksamkeit-auf-sich-Ziehen und dann ein bisschen Druck machen könnte eben dies verhindert werden. Doch meistens trifft das erstgenannte zu.

    Mal sehen…..

    Gruß

    PS 1: Sind die deutschen Truppen bereits auf dem Weg den Heimateinsatz zu beginnen ?
    PS 2: Und sind die Blauhelme schon dabei die Grenze des Südsudans zu sichern ?
    PS 3: Und wer weiß welche und wieviele wirklich reife Demokraten in Tunesien, Algerien und im Libanon zu finden sind ? Die werden nämlich gebraucht… …… und wieso sind die UN Truppen nicht auch dort vor Ort ? Zumindest militärische Berater !

  81. Dachte es herrscht Waffenverbot in D ausser für Sportschützen etc. Gilt offenbar nur für den Normalbürger. Eigentlich bedenklich wenn man regelmässig liesst wie die Bereicherer sich hier benehmen, nein, meine beschiessen. Nur gut das man dem Normalbürger täglich Parkbussen verteilen kann ansonsten das Selbswertgefühl des Staates, aufgrund der Machtlosigkeit gegenüber kriminellen Migranten, doch arg leiden würde.

  82. Breaking-News-Breaking-News-Breaking-News-

    n-tv meldet gerade Explosion im Moskauer Flughafen. Mindestens 10 Tote!

    Es dürfen Wetten abgeschlossen werden welche Anhänger welcher Friedensreligion mal wieder zeigen mussten wie friedlich und tolerant ihre Friedensreligion ist.

    Na, welche Anhänger welcher (Affen-)Religion waren das wohl?

    Breaking-News-Breaking-News-Breaking-News-

  83. N24 meldet dass es sich um einen Selbstmordattentat am Moskauer Flughafen gehandelt hat. Damit dürfte ja alles klar sein!

  84. Da die linken Deutschenhasser den Besitz illegaler Waffen in den Händen primitiver, ausländischer Gewalttäter dulden, müssen einen solche Ausbrüche der Lebensfreude und Kültür nicht wundern. Das müssen wir eben aushalten, bei unser Ausrottung.

  85. Die Zeitungen und News sind derzeit voll vom „legendären“ Waffen- und Sprengstofffund bei einem Rentner, aufgeblasen und dramatisiert bis zum Anschlag. Der Typ hat keinem etwas getan und die Waffen schießen ja nicht von alleine (wie Renate Künast ja behauptet – „DIE WAFFEN SIND DAS PROBLEM!“), war im Grunde halt nur ein schräger Typ mit einer Leidenschaft, die man hierzulande halt aus gutmenschlichen Gründen per se ablehnt.

    Von dieser kulturbereichernden Aktion hingegen war wie üblich hier in der Gegend nix zu sehen/hören. Und: Wenn es ein Bio-DEUTSCHER Ballerspielfreak gewesen wäre, hätte man das WaffG. wahrscheinlich gleich drei Mal verschärft. Es wird schön mit zweierlei Maß gemessen und wir sind Bürger 3. Klasse.

  86. Was wollt Ihr alle denn immer mit „Abschiebung“?
    Durch die Masseneinbürgerung aus rot-grüner Regierungszeit, fortgesetzt durch rot-schwarz und schwarz-gelb können solche Bereicherer i.d.R. nicht mehr abgeschoben werden …
    Bitte bei der nächsten Wahl daran denken 😉

  87. Die „Südländer“ erfüllen immer ihre eigene Klischees: schnell beleidigt, kriminell, und 3er BMW.

  88. Muss mal in alte Zeiten zurückdenken:Wenn zwei Männer Streit hatten,dann gabs eine aus Ma.. und danach ist man zusammen an den Tresen und hat gemeinsam ein Bier getrunken und alles war wieder gut!
    Man,das waren noch Zeiten!

Comments are closed.