Türke schlägt RentnerDer 32-jährige Türke Attila Y. prügelte im Januar 2008 am Basler Bahnhof einen 76-jährigen Rentner wegen einer Zigarette halb tot. Gestern wurde der Basler Bahnhofschläger aus der Haft entlassen und direkt nach Istanbul ausgeschafft. Er darf auf unbestimmte Zeit nicht mehr in die Schweiz einreisen.

Blick berichtet:

Heinz P.* (76) wollte nur, dass der Mann seine Zigarette ausmacht. Doch der Türke der kurz vor 23 Uhr mit drei junge Frauen im Regionalzug saß rastete aus: Attila Y.* (32) wird wütend. Er beschimpft den Rentner: „Scheiß-Schweizer!“ Bei Aussteigen im Bahnhof Basel kommts dann zur Attacke: Er verprügelt den Rentner brutal. Heinz P. muss mit Schädelbruch ins Spital eingeliefert werden, lag mehrere Tage auf der Intensivstation, verlor seinen Geruchssinn für immer.

Die Attacke war am 26. Januar 2008. Heute, genau drei Jahre später, wurde der Prügeltürke aus der Haft entlassen – und auf die Reise geschickt: Er wurde von der Polizei in der Strafanstalt Bostadel abgeholt, an den Flughafen Zürich gebracht und in ein Flugzeug mit Destination Istanbul gesetzt.

Das ihm auferlegte Einreiseverbot gilt auf unbestimmte Zeit. Der Türke, der als Vierjähriger in die Schweiz gekommen war, hatte sich vergeblich bis vors Bundesverwaltungsgericht gegen den Entscheid der Migrationsbehörde gewehrt.

Das Urteil des Schweizer Bundesgerichtes, das in diesem Fall entschied, fiel übrigens bereits am 9. November 2010 – noch vor der Abstimmung zur Ausschaffungsinitiative. Das Bundesgericht stellt sich damit gegen die Praxis des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte, welcher in solchen Fällen anders entscheidet.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

120 KOMMENTARE

  1. Nein wie brutal!!!
    Typisch für rassistische Justiz. Dagegen muss man sofort vor dem Europäischen Menschenrechtsgerichtshof klagen.
    Wieso hat die dumme Rösti-Kartoffel auch keine Zigarette gegeben? Das kommt von so viel Hartherzigkeit.

  2. Herrlich! So eine Nachricht möchte ich jeden Tag lesen.
    Ach was: Am besten täglich eine ganze Seite in der lokalen Tageszeitung mit der tabellarischen Auflistung der „Ausgeschafften“ aus dem Vertriebsgebiet der Zeitung. Schön klein gedruckt 😉

  3. Wir sollten für die Zukunft eine eigene Fluglinie einrichten: die NCBA Never Come Back Airlines.

  4. Immer noch besser, als wenn er seine verdiente Strafe bekommen hätte. So eine feige Ratte, auf alte Männer einzuschlagen. Wenn mal ein richtiger Gegner da ist, dann siehst du sie rennen und ihre Verwandten anrufen. Dieses abartige Pack vergreift sich doch nur an wehrlosen.

  5. Er darf nicht mehr in die SCHWEIZ einreisen, richtig?

    Naja, irgend ein toleranter Sozialstaat wird ihn schon aufnehmen.

  6. Jetzt hab ich so richtig gute laune!

    Das ganze ist auch eine sehr deutliche ansage an andere migranten mit dem bedürfnis das gesetz zu brechen.

    Das ist außerdem auch genau die sprache die muslime verstehen, hart aber fair und KEIN appeasment.

    Hoffentlich kommt das low mind jetzt nicht nach D.

  7. #10 zombiemoe
    .. und ich weiss auch schon wer. Schließlich können wir auf keine Talent verzichten.

  8. Eigentlich sollte schon die Beleidigung „Scheiss-Schweizer“ Grund genug sein, um Ausländer dauerhaft des Landes zu verweisen!

  9. Das Problem ist, dass die Politiker in D. die direkte Demokratie nach den Erfahrungen mit der Schweiz nicht mehr zulassen werden.

    Sonst hätte man sowas auch in D. einführen können.
    Aber nicht das Volk entscheidet in einer Demokratie (irgendwie Paradox?), es ist das abgeschottete Parteiensystem.

  10. OK: nur 2,5 Jahre (wie lange hat es von Tat bis Urteil gedauert) ist was wenig. Aber egal er ist raus (!) und liegt den Schweizern auch nicht mehr durch seinen Knastaufenthalt auf der Tasche

  11. Haben sich Claudia Kot, BöhmerIn, Ali Wullff und unser anderes Politikergewürm schon bereit erklärt, den armen Menschen nach Deutschlandistan aufzunehmen?

  12. Hopp, Schwyz!!

    wer hat`s erfunden??

    Wieso benutzt man zum heimtransport solcher Geschwüre nicht großräumige militärtransporter, das käme doch billiger.

  13. Meine Freude hält sich in Grenzen: Da ihm wohl der Weg in die Schweiz versperrt wird, ist damit zu rechnen, dass er in Kürze Deutschland, das Land, das auf keines dieser Talente verzichten kann, mit seiner Anwesenheit bereichern wird.

  14. Gegen ein kleines Bakschisch gibt’s in der Türkei einen neuen Pass mit neuer Identität.
    Gegen ein größeres Bakschisch gibt*s wahrscheinlich sogar einen deutschen Pass. Bekanntlich hat der türkische Geheimdienst in Berlin bei einem Einbruch eine große Menge Blanko-Pässe erbeutet. 😈

  15. Heinz P. ist jetzt fast 80 und wird sicher noch immer an den Folgen des brutalen Angriffs leiden (vom fehlenden Geruchssinn ganz abgesehen). Mit Blick darauf kann nur wütend sein über solche brutalos.
    Da es viel viel mehr von ähnlichen Fällen gibt, wo die Täter aber hämisch grinsend ohne oder mit lächerlichen Auflagen das Gericht verlassen, muß sich noch einiges ändern.

  16. Januar 2008 (Tat) —> Januar 2011 (Ausschaffung)

    Ich finde, da fehlt etwas. Und zwar mindestens 1 Jahrzehnt, die dieser Auswurf in Haft hätte verbringen müssen.

  17. Geht doch,aber leider nur in der Schweiz. Wir deutschen müssen weiter zuschauen wie die Justiz zum Affen gemacht wird,von soclhen Leuten.

  18. ZUR HÖLLE !

    woher weiss ich, dass dieser Schläger

    demnächst bei uns in Deutschland

    anzutreffen ist !?

    SELBSTVERSTÄNDLICH ARTIG BEGRÜSST
    MIT HARTZ IV PRIVILEGIEN UND KOSTENLOSE KRANKENKASSE FÜR 23 VERWANDTE IN DER FERNEN HEIMAT

  19. Dann kommt er eben nach Deutschland, wirft seinen Pass weg und sagt, er sei Libanese. 🙂

  20. ENDLICH werden Nägel mit Köpfen gemacht….. 😀
    Solche Individuen brauchen wir hier nicht.
    Die schaden nur den anständigen Ausländern, die es hier zur Genüge gibt.
    Leider können wir die linken Chaoten nicht ausschaffen :mrgreen:

  21. Das bedauernswerte „Opfer“ der unmenschlichen Schweizer Gerichte hat ja noch die Möglichkeit sich an den Europäischen Gerichtshof
    zu wenden.

    Kann ja nicht sein, dass er wegen dem Verprügeln eines ollen Opas keine Sozialhilfe mehr in der Schweiz abzocken kann.

    Vor einigen Jahren entschied der Europäische Gerichtshof ja schon einmal gegen die Schweizer Bevölkerung und für einen Algerischen Intensivtäter.

  22. #23 Tariernix

    Ich kann Sie beruhigen, der war im Knast…
    Die Polizei hat ihn dort abgeholt und haben ihn direkt in ein Flugzeug gesetzt !
    Istanbul einfach 😀

  23. Die Schweizer machen es wie immer richtig.

    Grosses Kino ! Grossartiges Volk!

    Bella gerant alii, tu felix Austria nube! Kriege mögen andere führen, du glückliches Österreich heirate.

    Diese Lobeshymne ist im Jahr 2011 obsolet und wird daher geändert.

    Tu felix Helvetiae

  24. Wie ist das mit der „Ausschaffung“, darf der in der Türkei den Rest der Strafe absitzen ? Oder ist er dort frei ?

  25. Eine wirklich gute Nachricht. Hat dieser Bereicherer es wieder in seine „Heimat“ geschafft, und er kann zurück unter den Stein kriechen, wo er herkam. Genauso muss es in Deutschland laufen, macht das Musel-Pack Stress, direkte Abschiebung in gelobtes Allah Land. Und wenn der Musel-Klan meckert; gleich den hinterher. Raus und gut. Die Schweizer machen es richtig, kurzen Prozess. Hier in Deutschland bekommt so ein Talent erst noch einen 3 wöchigen Karibik Segel Törn zur Selbstfindung. Tja, Attila Yilmaz oder wie-auch-immer, jetzt kannst Du in Deinem anatolischen Heimatdorf die Ziegen beglücken.
    Dem Herrn Heinz P. alles Gute und Gesundheit für die Zukunft

  26. Da kann man in Deutscheland nur träumen. Dort hätte „Attila“ a) schon längst einen deutschen Pass und würde b) vermutlich Bewährung erhalten haben, weil er im Verbotsirrtum handelte und von dem faschistischen Rentner in diskriminierender Weise angesprochen wurde…

  27. Bei uns hätte er einen Segeltörn in die Karibik bekommen.
    Grund: Der Rentner hatte diesen „Schutzbefohlenen“ beleidigt sowie sein sensibeles Naturell beschädigt. Das wiegt schwer und ist eigentlich nicht wieder gutzumachen.
    Daher: Rentenkürzung auf Lebenszeit

  28. Glückwunsch Schweiz! Es geht schon mal in die richtige Richtung.

    Aber wer glaubt, der Typ bleibt jetzt für immer in der Türkei, irrt sich. Er ist als 4-jähriger in die Schweiz gekommen, spricht wahrscheinlich perfekt Deutsch, wenn’s seine Eltern nicht völlig versaut haben. Selbstverständlich wird er einen Weg zurück nach Europa suchen.

  29. Wunderbare Nachricht! Dies lässt mich hoffen, dass es doch noch zumindest eine zivilisierte Gesellschaft gibt, die sich solcher Elemente zu erwehren weis!

    Diese Nachricht motiviert mich Französisch und Italienisch zu lernen um endliche diesem Deutschland entfliehen zu können!

    Good Bye liebe Sozis und Gutmenschen!

  30. Wolln wir mal wetten, daß der Typ schon hier ist und sich an H4 bereichert??

    Diese Menschen mit ihrer Herzlichkeit, Aufgeschlossenheit u. vielfältigen Kultur sind eine Bereicherung für uns! Oder doch nicht Frau Prof. Böhmer???

  31. Klar bekommt der in Deutschland Asyl. Schliesslich wird er in der Schweiz verfolgt…

  32. veni vidi schwitzi!

    Genau so macht man das.
    Jetzt kann der türkische Held sich beim Ziegenhirten nützlich machen.

  33. Die Schweiz war schon immer eines meiner lieblings Reiseziele wegen der Berge und dem Schnee, dass ich aber mal mehr Neid an den Gesetzen zeig als an der Natur hätte ich nie gedacht.

  34. Und so läuft es in Deutschland:
    Intensivtäter erhält endlich(!) mal eine Haftstrafe und der Kuschelrichter setzt sie sofort aus und wandelt sie in einen nächtlichen Hausarrest um:
    http://www.general-anzeiger-bonn.de/index.php?k=loka&itemid=10001&detailid=841394

    Übrigens: Auch wenn es Gutmenschen in der Redaktion wieder nicht geschrieben haben. Natürlich handelt es sich bei den Meckenheimer Intensivtätern um „Südländer“
    Das erfährt man hier: http://www.express.de/regional/bonn/turnhallen-zuendler-rammte-polizeiwagen/-/2860/7126566/-/index.html
    Aber nicht, daß die Ratte wieder quasi frei rumläuft.
    Ob zwischen dieser Einbrecherbande aus Meckenheim…
    http://www.general-anzeiger-bonn.de/index.php?k=loka&itemid=10490&detailid=841257
    …und obengenannten Verbrechern ein familiärer Zusammenhang besteht werden wir auch nie erfahren. Aber wer Meckenheim kennt, weiß das es sehr wahrscheinlich ist.
    Ach und hier läßt ein kleiner Nebensatz am Schluß vermuten, daß der Täter auch ausländischer Herkunft ist:
    http://www.general-anzeiger-bonn.dehttp://www.general-anzeiger-bonn.de/index.php?k=loka&itemid=10001&detailid=841388
    „Die Verteidigerin aber beantragt eine Bewährungsstrafe für den Bonner, der mit zwölf Jahren entwurzelt worden sei und hier nie Fuß habe fassen können“

  35. Ich kann da auch nur Bravo rufen. Der europäische Gerichtshof ist in den meisten Fällen menschenfeindlich und entscheidet oft zu Gunsten der Schwerverbrecher, z.B. finanzielle Entschädigungen und die Opfer leiden ein Leben lang, siehe BILD v.13.01.2011 13:22 | News und 15.01.2011 00:22 | News und was tut die Bundesregierung unter Kanzlerin Alternativlos?

  36. Deutschland brauchzt direngend ebenfalls so eine Ausschaffungsinitiative und vor allem Richter, die Wiederholungstäter mit Migrationshintergrund nach dem ersten Urteil ohne Bewährung aus dem Land schmeissen. Außerdem darf unsere Staatsbürgerschaft nur noch für 30-35 Jahre auf Probe erteilt werden – mit der Option des Entzugs nach krimninellen Handlungen zwecks Abschiebung.

    Schluß mit der multikriminellen Bereicherung!!!

  37. Höchste Zeit das hier in Deutschland auch solche (Ausschaffungs) Abschiebungsgesetze gemacht werden.
    Von der Schweiz lernen heisst siegen lernen.

  38. Der Türke, der als Vierjähriger in die Schweiz gekommen war, hatte sich vergeblich bis vors Bundesverwaltungsgericht gegen den Entscheid der Migrationsbehörde gewehrt.

    Ach so.

    Erst das Gastrecht mit Füßen treten – und den unbescholtenen Bürger des Gastlandes auch.

    Und dann wenn’s ernst wird anfangen zu heulen.

  39. Ein bisschen neidisch bin ich schon auf die Demokratie in der Schweiz.

    Beste Grüße an die Eidgenossen!

  40. Hallo, Hallo

    Es ist doch wolh allen klar das dieser Bereicherer unser nächster Gast in Deutschland sein wird!

  41. Die beste Strafe nach der Strafe! Die Schweizer kennen sich aus! Nun ist er in der Heimat, die er so liebt und die ihm jede Freiheit erlaubt!
    Oder eher nicht! Das wissen um „eher nicht“ ist es, was sie unbedingt vermeiden wollen und DITIB ihnen in diesem Land durch notfalls Mammutprozesse ermöglicht!
    Vorbild Schweiz! Wann endlich kommt es in Deutschland an?

  42. Das kann ja noch Eiter werden. Für reichlich Nachschub ist (und wird) jedenfalls gesorgt:

    Zahl der Muslime wächst rasant – besonders in Pakistan

    Bis 2030 erhöht sich der Anteil der Muslime an der Weltbevölkerung laut einer Studie auf mehr als ein Viertel. Indonesien wird als größter muslimischer Staat abgelöst.

  43. #54 Gilgenbach (27. Jan 2011 13:50)

    Die beste Strafe nach der Strafe!

    Bestraft werden dar wegen einer Tat nur einmal. Deswegen nennt man solche Maßnahmen Maßregel, und zwar handelt es sich um eine Maßregel zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit.

  44. Gut für die Schweiz, schlecht für Deutschland!
    Denke eine unserer Regierungsfurien wird in schon eingeladen haben, Hartz4, Wohnung, 3er BMW, Messer, deutsche Unterschichtenschlampe und Goldkettchen stehen/liegen schon bereit!!!
    Und wer hat´s bezahlt?????
    DIE DEUTSCHE STEUERKARTOFFEL!!!

  45. Der Türke, der als Vierjähriger in die Schweiz gekommen war, hatte sich vergeblich bis vors Bundesverwaltungsgericht gegen den Entscheid der Migrationsbehörde gewehrt.

    Die Heimreise ins geliebte Reich scheint für Türkmachos ja ein richtiger Horror zu sein, wenn man sich dagegen so massiv wehrt. Dabei preisen uns die hier lebenden Türken ihr Heimatland doch immer in den höchsten Tönen.

    Na ja, solange man schön abgesichert mit Sozialgeldern in Germanistan sitzt, lässt es sich wohl leicht reden, wenn’s aber mal ernst wird, scheint es gar nicht mehr so rosig zu sein im Türkenland.

  46. Abstimmung in NRW:
    Wir Bürger in Nord-Rhein-Westfahlen wollen der Schweiz territorial beitreten.

  47. Jetzt wird das widerliche rot/grüne Multikulti-Gesindel hier aber maßlos empört sein und eifrig darauf hinweisen, dass es in Deutschland so etwas ungerechtes nie geben würde!

  48. „Ausschaffen“ ist ein geiles Wort. Ich hoffe ich höre es in Zukunft öfter. Deutschland sollte diesen Begriff auch einführen.

  49. Schweiz? Da lässt sich´s leben!

    EUDSSR Apparatschiks aller Länder:

    Schaut auf dieses Land, die älteste Demokratie Europas, SO macht man das!

  50. O.K., wenn der Türkische Totschläger auf unbestimmte Zeit nicht mehr in die Schweiz einreise darf, dann kommt er eben nach Deutschland. Hier wird er von unserm sozialen Netz sicherlich sanft und sicher aufgegefangen. Irgendwie wird er das schon mit Hilfe seiner Landsleute hinbekommen, die sicherlich wissen, wie man an einen Deutschen Pass kommt. Hier darf er dann weiter totschlagen.

  51. Selbst mit 4 klappt es nicht mit der Integration. Was soll man noch dazu sagen. Das Ausschaffungsgesetz ist der einzige Ausweg für ganz Europa.

  52. Bravo!! Warum geht das SO nicht in Deutschland?? Abschieben ist das einzige was bei diesen kriminellen hilft!

  53. = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = =
    #30 Altenburg (27. Jan 2011 11:43)

    An alle Kommentarschreiber: Achtung die Meinungsgesetze wurden in Deutschland verschärft, das lese ich gerade bei dem Auftritt
    http://www.runder-tisch-niederbayern.de .

    = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = =

    Hallo ‚Altenburg‘ – RICHTIG GEROCHEN !!!

    By the Way :
    In der blutigen kommunistischen Diktatur DDR hiess das Anti-Freie-Meinungs-Gesetz Boykott-Hetze

  54. Wenn die Schweizer im noch die Testtestoronproduktion für immer gedrosselt hätten, damit er in Zukunft „sanfter“ ist, hätten sie meine 100%ige Anerkennung

  55. Ein Knastaufendhalt in Europa wäre viel zu teuer.
    Ich wäre dafür riesige Landflächen in einem außereuropäischen Land anzupachten.
    Es gibt da ein Wunderbares Land auf unserem Nachbarkontinent Namens Algerien.
    Dieses Land ist bekannt für seine weit ausladenden Geröllwüsten. Und das ist sehr, sehr Interresant.
    Es gibt Geroll und Felsbrocken in verschiedenen Farben und Größen.
    Es gibt dunkles, weiches, hartes, bräunliches, ocker, gelbliches, rötliches und sogar schwarzes Geröll.
    Aus diesen natürlichen und kostenlosen Materialien lassen sich ausgezeichnete Knäste bauen.
    Und was braucht man als erstes außer Geröll zum Knastbau noch? Ganz richtig! Sand!

    Man glaubt gar nicht wie entspannt und zufrieden man sich nach 14 Stunden harter Arbeit bei ca. 60 Grad im Schatten mit Amboss und Fäustel fühlt.

    Um die Kosten für die Anpachtung in diesen Ländern wieder auszugleichen, würde ich anregen diesen exklusiv handgeschlagenen Sand in Europa in Baumärkten zu verkaufen.

  56. Man müsste ihn vor seiner Ausschaffung körperlich nochmal richtig bestrafen, damit er nich auf die Idee kommt, wieder illegal einzureisen, oder son Sch…ß nochmal zu machen.

    Das is wie, wenn man Kindern mit nem Povoll droht — dann is meist Ruhe. Und wenn nich, werden sie schon merken, was sie von haben. — Das wirde wirken, könnt ihr glauben.

  57. Aber was alles erst passieren muss und wie lange und schwer es ist die raus zu schaffen… und dann kann er wieder kommen.

    Und am selben Tag an dem der raus fliegt, kommen fünf andere rein.

    Ok, ich will jetzt nicht den Pessimist spielen. Gute Aktion!

  58. Sehr schön.

    Allerdings sollte sich der Schweizer Staat die Kosten für die Landung und den erneuten Start in Istanbul sparen und den Affen eben über Istanbul „aussteigen lassen“.
    Wenn er es im Schweizer Luxusknast versäumt hat, sich aus einem Bettlaken einen fallschirm zu basteln, hat er halt Pech gehabt.

  59. Jeder aggressive Teppichanbeter, der aus Europa Richtung Qu’ran Area verfrachtet wird, ist eine zivilisatorische Stärkung im europäeischen Kulturraum.
    Konstatinopel muss befreit werden!

  60. @verratenesLand: Man kann auch ein Joint-Venture mit dem Lupenreinen Demokraten udn Schröder-Freund Putin vereinbaren und den deutschen Strafvollzug nach Sibirien „offshoren“.
    Nicht nur das das Lohnniveau für die Aufseher niedrig ist, es gibt sogar welche die bereits ausgebildet sind. Die mußt Du gar nicht anlernen. Und es gibt sogar noch die Infrastruktur vor Ort. Vielleicht etwas renovierungsbedürftig, aber das können die ersten Gefangenen ja sogar selber erledigen 😀 😀 😀

  61. BRAVO! Es ist eine Freude zu lesen, dass dieses gewaltbereite Gesinde abgeschafft wurde.

    Zwei Dinge behagen mir jedoch nicht:
    1) Warum geht ein gefaehrlicher Gewaltverbrecher fuer nur drei Jahre in’s komfortable Schweizer Gefaengnis? Bei so schlimmen Taten waeren zehn Jahre unter widrigen Bedingungen schon eher angebracht.
    Und fast genauso schlimm 2) In die Schweiz hat er zwar Einreiseverbot, aber bald duerfen wir ihn wahrscheinlich in Oesterreich oder Deutschland begrueszen. Der sollte gleich einen EU-Bann bekommen, nicht nur einen Schweiz-Bann!!!

  62. Na also, geht doch…
    Bleibt die Frage, was wir tun können, damit das auch in Deutschland geht.
    „DIE FREIHEIT“ wählen? Wann wie wo kann man die den wählen, und schaffen die es, stark genug zu werden?
    Und selbst wenn, die „Ausschaffung“ wird hier aus Verfassungs- und sonstigen blabla-Gründen nicht gehen, da haben die linksgrünen Gutmenschen schon genügend Hürden errichtet.

    Was also in Deutschland?

  63. Das nenne ich eine positive Nachricht! Gibt es noch mehr solche? Für die GutmenschenrechtsverTRETER ist wohl die Rückschiebung eines solch respektlosen Schlägers in Erdogans Islami-Türkei nicht zumutbar. Ist ja alles so schön bunt in der Türkei….

    Wenn dann die Türkei einmal EU Mitglied wird, kann man wohl die Einreisesperre nicht mehr aufrechterhalten oder?

  64. Die positiven Reaktionen zu dieser Ausschaffung, sind mir ein Rätsel. Diesen Totschläger haben wir doch binnen Stunden in Deutschland, samt in den Arsch geschobener Deutschen Staatsbürgerschaft, lebenslangem Hartz4 und Tolerierung von jedweden Straftaten.

    ( Und nehmt mich endlich aus der Moderation. Immer, wenn ich Papst und Kirche – für mich ein krimineller Sauhaufen – kritisiere, lande ich für Wochen und Monate in Moderation. Wer auf den Islam scheißt, kommt nich umhin, auf Papst und Kirche zu scheißen. Die Kirche hat nichts, gar nichts, mit dem großen Menschen Jesus zu tun.)

  65. wurde nicht hier vor Kurzem berichtet, dass die SPD-Regierung in Rheinland-Pfalz für die Einbürgerung wirbt unter anderem mit der Begründung, „Sie sind fortan vor Abschiebung geschützt“ ?

    Weiß jemand das ?

  66. Der europäische Gerichtshof für Straftäterrechte hätte also anders entschieden.

    Viva Schweiz !

  67. Wenn so die Zukunft auch für Deutschland aussieht, bekommt man etwas Hoffnung.

    Ein totales Europa-Verbot für solchen Abschaum ergebe einen Sinn. Aber dies werde ich wohl nicht mehr erleben. … Oder doch?

  68. Ich habe einen Beweis für die kulturelle Bereicherung gefunden!

    Ein „herzergreifender“ Kommentar von einem jungen „Freiheitskämpfer“ ohne Schulbildung namens „MrKurdischerGangster“ auf meinem YT-Kanal. (http://tinyurl.com/2c6nuwa)

    scheiß nazi jarak ich fick eure vätter und eure mütter ihr bastade was für heil hitler ich steck dein arm in dein arsch du bastadt

    südländer 4 ever weißbrot

    Man beachte das Profil dieser Vollpfeife!

  69. Keinen Erziehungsurlaub in den Anden, von Sozialhelfern auf Staatskosten organisiert???

    Fiese Schweizer….

  70. @#92 TheNormalbuerger (27. Jan 2011 18:03)
    Die Reportage hab ich letztes Jahr, auch verlinkt, allerdings direkt unter YT-Adresse, weswegen es erst unter Mod kam und darauf gelöscht wurde. Bald danach war mein Profil hier gesperrt und seither wird jeder Beitrag erst geprüft.

  71. Ausschaffen? Ist das schweizerisch? Eigentlich sollte man diese Kreaturen doch besser abschaffen, oder?

    Aber Spass beiseite:
    Die Schweizer sind ihn los und nun? Der ist doch in den nächsten Flieger nach Deutschland gestiegen und hat hier Asyl beantragt, mit der Begründung, er werde in seiner Heimat (Schweiz) religiös verfolgt. Trotzdem Gratulation an die Schweizer!!!

  72. Rational eine Selbstverständlichkeit dass so entschieden wird. Erst recht wenn man bedenkt welch massive Probleme kriminelle und integrationsresistente Moslems der Gesellschaft machen. Schade dass man sich über so eine Selbstverständlichkeit freuen muss. Die antideutschen Linken werden hierzulande erbittert dagegen kämpfen dass auch bei uns solche Vernunft einzieht 🙁 Trotz allem geben solche Meldungen Hoffnung auf Besserung 😉

  73. ein moslemisch-rassistisch-krimineller weniger
    = eine chanche mehr für einen anderen, aber anständigen migranten in der schweiz.

    wenn man immer so gehandelt hätte, wäre die integration nie so gegen die wand gefahren worden

  74. Wohin schickt man denn nun die libanesischen Kurden aus der Türkei ohne Pass?

    Ahh… natürlich nach Migrantien. Ich frag mich sowieso schon lange, wo das genau liegt.

  75. Zitat…#99 Pazifaust (27. Jan 2011 18:57) Wohin schickt man denn nun die libanesischen Kurden aus der Türkei ohne Pass?

    Ahh… natürlich nach Migrantien. Ich frag mich sowieso schon lange, wo das genau liegt.

    ____________________________________________

    Tse, Tse… na östlich von Südlandien.

  76. Hallo,
    ihr solltet nicht so laut Jubeln über die Ausschaffung.Der Türke ist unter anderer Identität schneller wieder da als ihr glaubt.

  77. Die gute Nachricht: Es gibt noch Richter mit einem gewissen Gerechtigkeitssinn.

    Die schlechte: Sie sind selten geworden, besonders in Deutschland.

  78. Vor ein paar Tagen sah ich einen Bericht im TV über einen Türken der aus der Schweiz ausgewiesen wurde. Laut seiner Aussage wegen ein paar Prügeleien. Der Vogel sitzt jetzt in der Nähe von Stuttgart, hat am europäischen Gerichtshof für Menschenrechte geklagt und auch gewonnen. Die Schweiz lässt ihn trotzdem nicht rein und das ist auch gut so so. Weniger gut finde ich, dass wir den Typen jetzt an der Backe haben und das wird auch nicht der einzige bleiben.

  79. Schess Schweizer, scheiss Deutsche, scheiss Juden, scheiss Schlampen, scheiss Kartoffelfresser… aber sag mal einer „scheiss Türken“ – schon ist die Empörung gross!

    Ich bin begeistert von den Schweizern!

  80. Oh je oh je….jetzt kommt der doch als nächstes nach Deutschland….Typen wie der haben uns noch gefehlt…..

  81. “Scheiß-Schweizer!”

    „Scheiß-Deutscher“ hört sich besser an, irgendwie überzeugender.

  82. Naja, der Bereicherer wird schon längst in D seine „Rechte“ eingefordert haben.

    Die Schweizer sind aber auch solche Drecksäcke!
    Ihn nach Straftat einfach so „auszuschaffen“ ist ja auch wirklich ungezogen. Das gehört sich nicht!
    Frau Bundeshosenanzug, schreiben sie der pööösen Schweiz eine Rechnung für die Kosten!

  83. Wenn die Türkei die Aufnahme verweigert hätte, wäre der Südpol als neue Heimat gut genug gewesen.

  84. Wahrscheinlich hat dieser Prügeltürke den Istanbuler Airport noch nicht mal verlassen, sondern ist gleich umgestiegen in Sun Express nach Frankfurt, München oder Stuttgart.

    Wäre mal interessant zu erfahren, wie die Einreise-Kontrollen so gehandhabt werden, wenn Ali und Aishe mit 5 Kindern und der Oma aus dem „Urlaub“ zurückkommen ins Dschizya-Land.
    Wieviele Cousins und Cousinen samt Tanten und Onkels dank gefälschter Ausweise ganz unauffällig da mit rein- bzw. hinterherschwimmen.

  85. #94 AlfonsVIII (27. Jan 2011 18:15)

    Auch hier wurden wir wieder bereichert:

    http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article12361833/Massengentest-ueberfuehrt-17-jaehrigen-Vergewaltiger.html

    Passdeutscher in der Türkei geboren…mal wieder!

    —-
    Stimmt doch gar nicht, steht doch da – das war ein Dörpener!

    Und nachdem die dann alle Dörpener ab 18 per Massengenest untersucht hatten, sind sie draufgekommen, dass man bei Bereicherern dank kultureller Unterschiede schon bei Alter 16 damit anfangen sollte.

    Auch in der Kriminalistik wird Deutschland also dank Zuwanderung aus TR enorm bereichert.

  86. Wieso um alles in der Welt macht sich der Gerichtshof für MENSCHENRECHTE für Schläger, Mörder und Vergewaltiger stark ??? Was läuft da schief in den Köpfen dieser Idioten ?

  87. Der Idiot wird sich schon sehr schnell über Griechenland wieder in Europa einfinden jetzt wo er weiss das die Griechen sich nicht mehr
    um ihre Grenzen kümmern müssen ,laut Eu wird er nicht mal in ein Grichisches Muslim Kamp zurück geschickt sondern darf im jeweiliegen Hartz4 Land bleiben bis er hier oder dort durch die Fristen eine Aufenthaltsgenehmigung erhält .
    Es wird rein gar nichts getan um die Islamisierung aufzuhalten ganz im Gegenteil man freut sich durch die Muslimische Gebärfreudigkeit länger im Sattel zu bleiben was die 68iger Rentenlüge angeht -wenn die Rente kommen soll ist Deutschland schon islamisch jugendlich mehrheitlich (demokratisch) ….?

  88. #117 alec567

    Da läuft aus deren Sicht nichts schief.
    Die 68ger linksgrüne Gutmenschenkuschelgemeinde hat doch erreicht was sie will, Mültikülti und Endbereicherung sind das nächste Ziel!
    Mittlerweile haben die ja auch den EGH für „Menschen“rechte unterminiert.
    Mann, ich sollte mir auch das Hirn wegkiffen, wie diese Wassermelonen, dann würde ich die Endbereicherung vll. sogar auch gut finden!

Comments are closed.