Jugendliche ParisIn nachfolgendem Video versuchen Pariser Polizeibeamte, in einer No-Go-Area eine Vergewaltigung zu untersuchen. Dabei werden sie selbst Opfer des muslimischen Vorstadt-Terrors. Die Auseinandersetzung beginnt mit der mehrfach wiederholten Frage an die Beamten: „Hey, wollt ihr? Was habt ihr hier zu suchen? Haut ab!“

Daraufhin werden die Polizisten aufgehalten, beschimpft, mit Tränengas besprüht, anschließend mit einem Steinhagel beworfen und mit Baseballschlägern bedroht. Im Reich der Banlieues hat die westliche Justiz nichts zu suchen, hier gelten andere Gesetze, die von den jugendlichen Hütern der dortigen „Ordnung“ schonungslos umgesetzt werden. Ihnen gelingt es, die Beamten zu vertreiben.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

158 KOMMENTARE

  1. Wenn die Polizei keinen Auftrag mehr hat gegen den gewalttätigen Moslemabschaum vorzugehen dann muss sich der Herr Zarkozy schnell was überlegen. So wird er dann nur mehr mit der Armee vorgehen können. Die Moslems haben den Krieg schon eröffnet!

  2. Ein paar Tage die Banlieues abriegeln und die Fremdenlegion reinschicken. Schon ist das Problem gelöst.

  3. 2011 wird ein schreckliches Jahr werden.

    Für alle die gerne mal einen kleinen Vorgeschmack unserer „Bunten Repuplik“ in ein paar Jahren erhaschen möchten empfehle ich den Film „City of God“ – Gedreht in einer der gefährlichsten Gegenden der Welt – Dank des Menschen – den Fawelas in Rio. Dort wird man wegen einem falschen Blick (wie bereits heuer in Schland) erschossen und die Leiche vergammelt oder wird von Hunden / Ratten angefressen wärend der Geldadel in Millionenvillen residiert.

    Das ist alles so schön bunt, will ich auch!! Und langweilig wird’s dort sicher nie.

  4. #1 Rag:

    Kleiner Tipp: klicken Sie auf das Dreieck – und schon klappt’s 😉

    Ich hasse Untertitel! Nicht nur in Filmen. Das liegt am Umfeld. Ich träume hier bereits auf Französisch (mit arabischen Untertiteln).

  5. Man hält es für Zustände aus irgeneiner fremden, fernen Welt – und doch bin ich mir sicher, dass es auch hierzulande in absehbarer Zeit so zugehen wird, wenn die derzeitige Entwicklung ungebremst weitergeht. Aber solche rechtsanwendungsfreien Räume wollten ja die linksgrünen Gutmenschen – quasi „Multikulti at it’s best“. Als ausgleichende Gerechtigkeit wäre ich dann dafür, alle die, die die linksgrünen Parteien wählen, zwangsweise zum Wohnen in solchen Vierteln zu verpflichten – damit sie sehen, was sie angerichtet haben!

  6. O.T.
    Noch immer sind die in der Türkei -nicht in Deutschland !- lebenden Familienangehörigen (also auch z.B. seine Eltern) eines in Deutschland lebenden und hier pflichtversicherten Türken kostenlos in der deutschen Krankenkasse mitversichert.

    Mit dieser Privilegierung der Türken gegenüber Deutschen muß endlich Schluß sein !

    Bitte die Petition an den Deutschen Bundestag mitunterzeichnen.

    Es fehlen noch Unterzeichner. Frist nur noch bis übermorgen.

    http://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=14686

  7. OT: Mir sind gerade wieder einmal die hohen Umfragewerte der GrünInnen sauer aufgestoßen und in HH stehen ja die Neuwahlen an. In einem Fernsehbericht musste ich indes erfahren, dass die grünen HochverräterInnen sich wieder ganz öko geben und hierin liegt meiner Meinung nach das Hauptproblem.

    Die Menschen stimmen Thilo Sarrazin mehrheitlich zu, erkennen jedoch nicht, dass grüne Politik für das Deseaster mitverantwortlich ist, sie sehen nur die ökologische Fassade, hinter der das gesamte deutschenfeindliche Potential verborgen ist.

    Nun mein Anliegen: Ist es Hamburger PIlern möglich, den Wahlkampf der Grünen gezielt zu sabotieren? Man könnte beispielsweise Plakate/Poster mit einschlägig deutschenfeindlichen Zitaten inklusive Verfasser aushängen („Einengen und einhegen des deuschen Volkes“ usw.), damit den Menschen einmal die Augen geöffnet werden, was sie da eigentlich für Verräter wählen wollen. Aufkleber, Flugblätter wären auch eine Möglichkeit. Ich wohne leider nicht in Hamburg, aber diese Idee kam uns gerade spontan, so dass ich sie hier mal einwerfe.

  8. Einfach Esel zentral in Banlieues zur Triebabfuhr stationieren.

    Zaum drum, abschließen, Schlüssel wegwerfen.

    Das einzige was da noch hilft.

    Bloggy

  9. 17 sacklhans

    Typisch Kopp! Die vertreiben Bücher über 9/11, dass sich einem die Fußnägel aufrollen. Außerdem sind sie israelfeindlich. Dieser Verlag nervt!

    (Nicht alle Bücher sind ätzend, Ulfkotte les ich gern.)

  10. Ja, wo die normale Polizei versagt, müssen halt Sarko’s Spezialeinheiten oder das Militär durchgreifen. Alle Banlieus flächendeckend bombardieren und/oder sprengen, dann sind auch die hässlichen Bauten aus den 60er und 70er eliminiert. Vielleicht sponsern die Amis ein paar neue Testwaffen.

  11. @ #4 kaffee?

    Ein paar Tage die Banlieues abriegeln und die Fremdenlegion reinschicken. Schon ist das Problem gelöst.

    Eine Woche gar nichts mehr reinschicken ginge vielleicht auch?

    Ja, Kaffee, bitte.

  12. @#5 Linkenseuche (05. Jan 2011 17:30)

    Ganz sicher haben die Flic“s all jenes

    Die Bullen haben sie Gewehre, Pistolen…

    nur keine Berechtigung von der Politik auch Gebrauch davon zu machen.

    Um so härter werden jene agieren wenn sie denn von der Politik den Auftrag bekommen.

    Es ist nicht die Frage ob sondern wann.

    Und dann heißt es: Le jeu est en place.

    Bloggy

  13. Das ist Alltag in Duisburg und anderen Migrantenhochburgen. Wie oft schon habe ich erlebt, dass die deutsche Polizei panikartig vor dem islamischen Mob flüchtet. Erbärmlich.
    Bei den deutschen Bürgern dagegen spieen sie sich zeitweise auf wie Rambo, aber vor den widerlichen feigen hinterhältigen feigen Türken und Arabern gehen sie rennen. Vor einer solchen Polizei kann ich keinen Respekt haben.

  14. #20 The_Nothing (05. Jan 2011 17:54)

    Ist es Hamburger PIlern möglich, den Wahlkampf der Grünen gezielt zu sabotieren? Man könnte beispielsweise Plakate/Poster mit einschlägig deutschenfeindlichen Zitaten inklusive Verfasser aushängen (“Einengen und einhegen des deuschen Volkes” usw.), damit den Menschen einmal die Augen geöffnet werden, was sie da eigentlich für Verräter wählen wollen. Aufkleber, Flugblätter wären auch eine Möglichkeit.

    Ein ähnliches Projekt werde ich demnächst in Berlin beginnen. Bin derzeit noch auf der Suche nach unanfechtbaren Faktenmaterial einschließlich Quellenangaben.

  15. Je schlimmer desto besser – wird zwar dann hier so abgehen, da ist Palestina ein Sankt-Martinszug gegen. Aber egal. Gewinnen werden wir und dann gilt es diesen Affen endgültig den gar auszumachen.

  16. @ #4 kaffee……
    wäre auch mein vorschlag. die jungs der legion hatten eh schon lange nix mehr zu tun !

  17. #28 TheNormalbuerger

    Bei der Suche mach ich gerne mit, sollte nicht allzu schwer zu finden sein. Seriöse Quellen dürfte da das schwierigste sein.

  18. @#23 Hellgate (05. Jan 2011 17:56)

    Danke für den Link.

    Das Video gibt wieder was in Frankreich schon Realität ist.

    Die Rollenverteilung ist klar und entspricht dem was der Staat den Opfern noch zubilligt.

    Sich fügen.

    Nur ist mit der Einstellung kein Land zu gewinnen.

    Opfer haben noch nie gesiegt.

    Dassehalb werden nur Täter eine Chance haben.

    „Im Kampf mit der Dummheit werden die billigsten und sanftesten Menschen zuletzt brutal.“
    Friedrich Nietzsche

  19. #23 AtticusFinch:

    Beifall! Ausserdem haben die dieser Inkarnation des Blondinenwitzes das Gnadenbrot gegeben 😉

  20. Ich empfehle das Buch „Migrantengewalt“ von Stefan Hug. Im ersten Teil schildert er die Formen von Migrantengewalt, im zweiten Teil analysiert er die Implikationen. Dieser zweite Teil hat es in sich!

  21. Warum wird der front national immer stärker.
    Es wird Zeit aufzuräumen nicht nur bei Zigeunern

  22. #19 Conny008 (05. Jan 2011 17:53)

    Bitte die Petition an den Deutschen Bundestag mitunterzeichnen.

    Es fehlen noch Unterzeichner. Frist nur noch bis übermorgen.

    http://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=14686

    Ich denke mal, es klappt!

    Die Petition wird zwar abgeschmettert werden, aber immerhin werden etliche Leute zum Nachdenken angeregt.

    Viele sind jetzt bei „epetitionen.bundestag.de angemeldet“. Wenn bei der nächsten wichtigen Petition rechtzeitig Werbung gemacht wird und sie eventuell außerhalb der hektischen Weihnachtszeit läuft, kommen noch mehr Stimmen zusammen.

  23. #37 ruhrgebiet

    es dauert nicht mehr lange dann brennt es da

    nicht ganz richtig, da brennt es schon.
    nicht mehr lange, dann brennt es <b<hier

  24. @#33 plapperstorch (05. Jan 2011 18:14)

    Warum wundert mich das nicht.

    Ich wiederum kenne bessere aus Osteuropa.

    Ungarn ist da in der letzten Zeit immer mal wieder eine Reise wert.

    Polen fällt mir da spontan ein und das nicht nur in Bezug auf Freizeitspass derart 3.Halbzeit.

    Und Russland soll ja was ich nicht aus eigener Erfahrung bestätigen kann RECHT sicher sein für Weiße.

    Könnte mal eine Reise wert sein.

    Aber erstmal freue ich mich auf die EM in Polen und der Ukraine und hoffe viele französiche Fans wie jene in den einschägigen Videos zu treffen.

    Das wird ein Fest.
    Ich freue mich darauf.

    Als kleiner Vorgeschmack sei den Jungs dieses Video ans Herz gelegt.

    🙂

    Bloggy

  25. je schlimmer es wird, desto eher kommt der Bürgerkrieg,
    und je eher er kommt, desto höher sind unsere Siegeschancen, denn täglich werden wir weniger und die Moslems mehr.

  26. #40 r2d2

    noch besser:

    die brauchen türkische Polizisten,
    wie ja hierzulande schon gefordert

    wer Ironie findet darf sie behalten…

  27. wir brauchen aber mehr als die 10000 Unterzeichner,
    denn es haben auch einige Türken mitgezeichnet, und denen traue ich es zu, das die ihre Stimme in letzter Minute zurückziehen…

  28. #26 Fensterzu

    Naja, machen wir 3 Wochen gar nichts reinschicken draus um sicher zu gehen. 😉

  29. Ja aber es gibt doch auch bestimmt hier ein riesiges Beschäftigungspotenzial für „muslimische Bodyguards“, wie es in dem Artikel „Der Fuchs bewacht das Hühnerhaus“ erwähnt wurde. Erst neulich wurde von einem ähnlichen Ereignis aus Berlin berichtet (Berlin: Polizisten bei Rettungseinsatz attackiert). An wen muss ich bei solchen Anlässen denken? Richtig! An Aylin Selcuk (DeuKische Bertelsmann-Stiftung, PI vom 29.12.10), die der

    Film „Wut“ geärgert hatte, der „undifferenziert die Türken als die Bösen hinstellt, Vorurteile schürt und Angst macht“.

  30. @ 28 The Normalbürger

    da kann ich ihnen helfen. Die folgenden Zitate, die Sie vermutlich meinen, finden Sie hier

    http://marc-doll.de/index.php?option=com_content&view=article&id=51:negative-zitate&catid=41:buchtipp-zitate&Itemid=61

    Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr, und das finde ich einfach großartig.”
    „Noch nie habe ich die deutsche Nationalhymne mitgesunden und ich werde es als Minister auch nicht tun.“
    Jürgen Trittin, Bündnis90/Die Grünen in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung vom 02.01.2005
    Sinngemäß: „Wir wollen, dass Deutschland islamisch wird“
    Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen auf Behauptung von Susanne Zeller-Hirzel (letzte Überlebende der Weißen Rose; Widerstandsgruppe im 3.Reich) Link zum Video mit der Aussage
    „Das Problem ist nicht Sarrazin selbst als Person sondern der gleich gesinnte Bevölkerungsanteil in Deutschland“
    Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen, Quelle (Sarrazin hat bis zu 90% Zustimmung in der Bevölkerung)
    „Der deutsche Nachwuchs heißt jetzt Mustafa, Giovanni und Ali!“
    Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen auf dem Parteitag der Grünen 1998 in Bonn-Bad Godesberg

    Ich kann natürlich nicht bürgen, dass die Quellen stimmen, aber es sieht sehr seriös aus

  31. Koestlich mit anzusehen, wie der franzoesische Staat sich durchsetzt (fast so schlimm wie in D). Da lob ich mir doch die USA. Da waeren mindestens 20 Polizisten aufgeschlagen, und der junge Herr mit dem Baseballschlaeger waere im schlimmsten Fall getasert, im besten Fall im Rollstuhl gelandet. Und danach in den Hochsicherheitstrakt. I love America!

  32. #48 Deutscher in Irland (05. Jan 2011 18:59)

    Da lob ich mir doch die USA. Da waeren mindestens 20 Polizisten aufgeschlagen, und der junge Herr mit dem Baseballschlaeger waere im schlimmsten Fall getasert, im besten Fall im Rollstuhl gelandet.

    Da könnte man wirklich „neidisch“ werden.
    Seit Jahrzehnten schwappt fast jede Sitte bzw. Unsitte aus den Staaten zu uns herüber.

    Diese Vorgehensweise leider nicht.

  33. Wie vorausgesagt. Mit den Romas hatte man einfaches Spiel. Hier wird sich zeigen wie stark die Regierung wirklich ist. Da wird man noch einiges erleben denn diese muslimischen Banden sind perfekt organisiert und bestens bewaffnet. Hier geht die Straftatenahndung nicht derart glatt über die Bühne wie das Austellen von Parkbussen bei arbeitenden, steuerzahlenden Bürger.

  34. @ #49 TheNormalbuerger (05. Jan 2011 19:00)

    Gerne geschehen, ich habe auch vor Flyer zu basteln, ähnlich dieser hier

    http://s1209.photobucket.com/home/froschy/index

    mit genau diesen Argumenten, die diesen Öko Anstrich ad absurdum führen.

    Wir sollten uns alle hier vernetzten und dafür sorgen dass alles möglichst einheitlich aussieht, so wirkt alles viel breiter und sieht nach mehr Menge aus, als wenn jeder seine eigene Gestaltung baut.

    Sollte ihnen die Gestaltung des oben verlinkten Flyers gefallen, können Sie diese gerne übernehmen.

    🙂

  35. Es wird immer schlimmer…… Mit diesen MUS..Pack.
    Europa hat sich abgeschafft oder ist auf dem besten Weg dorthin..

    P 14686

  36. Hinsichtlich der Vergewaltigung, die von den Flics untersucht werden sollte, könnte man den Täter u.U. bereits anhand des obigen Videomaterials ermitteln.

    Vielleicht mal der betreffenden Dame ein paar Screenshots vorlegen? Falls sie noch lebt. Und wieder ansprechbar ist…

    Und wieder denke ich daran, neben Stahlkappen, Quarzsandhandschuhen und CS-/Pfefferspray auf größere Kaliber umzusteigen. Erwischen lassen kostet allerdings den Job.

    Gedanken, die sich viele Bereicherer nicht machen müssen.

  37. @
    #53 froschy (05. Jan 2011 19:05)

    Deine Flyer sind wirklich gut. Allerdings sind auch ne ganze Menge Komma- und Rechtschreibfehler drin.

    Versteh das bitte nicht falsch; es soll nur konstruktive Kritik sein. Ich persönlich nehme nämlich meist einen Flyer weniger positiv wahr, wenn er solche Fehler hat. Vermutlich geht es einer ganzen Reihe Menschen so.

    Wenn Du die Komma- und Rechtschreibfehler korrigierst, wären die Teile perfekt und ein super Anreiz, mal auf PI vorbei zu schauen.
    🙂

  38. Ich verstehe den französischen Poizisten nicht. Der Drecksislamist mit dem Basballschläger hätte er doch locker mit einem Kopfschuß ausschalten können.

    Ok, er hätte vorher einen Warnschuß in die Luft abgeben können. Aber dann den Fangschuß setzen. Einen Anhänger der Hassreligion aus der Steinzeit weniger.

    Dann hätten wieder mal Autos gebrannt. Aber diese Affen zünden ihre eigenen Autos ihres Viertels an. Alleine daran sieht man doch dass diese moslemischen Steinzeitmenschen einen IQ unter 20 haben.

    Knäckebrot hat ja schon einen IQ von 30!

  39. Die Vergewaltigung wurde sicher schon vom Schariagericht in der 14. Etage des Hochhauses untersucht und das Verfahren eingestellt, weil sich keine vier rechtgläubige, männliche Augenzeugen finden liessen.
    Wenn Frankreich in den Banlieues das Recht durchsetzen wollte, müsste die ganze Armee mobilisiert werden. Nur schon die Verhaftung des Pfeffersprayers und des „Jugendlichen“ mit dem Baseballschläger hätte für die kommenden Tage nächtliche Randale in allen Banlieues bedeuten können. Darum die Deeskalationsstrategie: Die Polizei klingelt mal an der Haustüre und macht sich aus dem Staub, sobald Steine zu fliegen kommen.

  40. #52 TheNormalbuerger
    habe schon einige geeignete Petitionen mitgezeichnet. Macht spass und die Kommentarseiten sind auch gut.
    Weiter so
    Jeder kann was tun.
    Kein € cent für das Mus**Pack

    14686
    15550
    usw

  41. #57 Prof. Kantholz:

    Da ich hier ohnehin als Sprach-Klugscheisser verschrien bin, biete ich froschy an, seine Texte (honorarfrei 😉 ) zu überarbeiten, falls er das möchte.

  42. Die Franzosen sollen es doch so machen wie die Polizisten in Nordirland.

    Die gehen nur noch mit zwei schwer bewaffnetten Soldanten in die Problmviertel.

    Auf jeden Fall nimmt Frankreich den Zustand kultureller Kulturbereicherung durch moslemische Affenmenschen, den wir bald in Deutschland haben werden, vorweg.

    Aber unsere grüne Gutmenschen wollen das nicht wahrhaben.

  43. Na ja, was soll man bei Muslimen erwarten?

    Frau Aygül Özkan (CDU) brachte es fertig, deutsche Richter in Deutschland als fremde Autoritäten zu bezeichnen.
    Warum?
    Nichtmuslime sollen über Muslime keine Autorität ausüben. Der Hauptgrund, weshalb Polizisten nicht ernst genommen werden.

  44. Es gibt nur noch eine Möglichkeit, diesem Verhalten entgegenzuwirken. Nämlich gleich zu schießen. Ein derartiges Gesetz würde den Staat zwar an den Rand des Totalitarismus bringen, aber wenn es so weiter geht, wird viel Staat nicht mehr übrig bleiben. Lange wird es nicht mehr dauern. Zuerst wird Belgien in 2 Teile zerfallen, dann Frankreich im Bürgerkrieg enden und danach das gleiche Schicksal Deutschland widerfahren. Wer kann, sollte sich aus Europa retten, denn das linksfaschistische Gutmenschentum würde sich von ihrer linken Multikultipolitik nicht mal abwenden, wenn sich der Bürgerkrieg bereits vor der Türe befindet. Somit besteht für Europa keine Hoffnung, denn die Gutmenschen in allen Ländern wählen ja weiterhin linke Parteien.

  45. Wenn der Anteil an moslemischen Affenmenschen fünf Prozent der Bevölkerung übersteigt haben wir wieder die Steinzeit in Deutschland.

    Wer es nicht glaubt der sehe sich das Video hier an!

  46. #61 WissenistMacht (05. Jan 2011 19:25)

    Jetzt hatte ich gerade eine längere Antwort geschrieben und abgeschickt. Tscha, leider hat sies aber nichtmal in die Moderation geschafft 🙂

    Daher einfach: Danke, das wäre m.E. echt gut.

  47. #63 marooned84 (05. Jan 2011 19:28)

    Frau Aygül Özkan (CDU) brachte es fertig, deutsche Richter in Deutschland (für Türken)als fremde Autoritäten zu bezeichnen.

    Wenn ich es nicht selber gehört hätte würde ich behaupten das sei eine böse Unterstellung von Islamkritiker.

    Aber so weit ist es schon in Deutschland gekommen. Moslemische Ministerinnen fordern moslemische Richter für moslemische Herrenmenschen.

    Ich habe den Aufschrei der Bevölkerung vermisst. Und solange die Bevölkerung bei so etwas nicht aufschreit haben die Moslems hier Narrenfreiheit!

  48. Preisfrage:

    was geschah mit dem Neanderthaler als er auf den Homo Sapiens traf ?

    Evolution setzt sich durch, auch wenn’s dauert

  49. #19 Conny008

    Koppverlag nehme ich schon lange nicht mehr ernst. Da erscheint ein Blödsinn nach dem Anderen. Zuletzt habe ich dort im Sommer die wirtschaftlichen Untergangsszenarien gelesen, die im November, spätestens bis Februar diesen Jahres eintreten sollen. Alles ziemlich wirr und nicht zu Ende gedacht mit volkswirtschaftlichem Halbwissen. Aber schaun wer mal. Bis Februar ist ja noch etwas Zeit. Für Verschwörungstheorien gibt es einen Markt und den bedient Kopp.

  50. Dänemark: Moslem-Gruppen erklären Polizei, Feuerwehr und Notärzten den Krieg

    In der dänischen Hauptstadt Kopenhagen dürfen Polizei, Feuerwehr und Notärzte schon lange nicht mehr ohne Genehmigung von Muslimen in den islamischen Stadtteil Ishøj. Denn die zugewanderten Mohammedaner beanspruchen den Stadtteil für sich und dulden dort keine dänische Autorität mehr. Man kennt das ja inzwischen auch aus islamischen Stadtvierteln in Schweden und den Niederlanden.

    http://www.akte-islam.de/50.html Archiv 08/10

  51. Die hätten die mit der Dienstwaffe erledigen sollen. Wie in den USA. Der Staat macht sich zum Affen. In Frankreich wie in Holland wie in Deutschland. Und dann wundert man sich über mangelnde Akzeptanz unserer Regeln. Wer nicht bereit ist, seine Regeln durchzusetzen, der hält die Klappe.

    Und wem haben wir es zu verdanken, dass wir in Europa ein härteres Vorgehen brauchen? Wem haben wir es zu verdanken, dass wir in ein paar Jahren mit der Schnauze im Dreck landen, obwohl wir den Schutzmann nur mal nach dem Weg fragen wollten?

    Oh Herr, gib mir meine tägliche Bereicherung heute…

  52. #64 Kritischer Betrachter (05. Jan 2011 19:29)

    Wer kann, sollte sich aus Europa retten …

    Ich habe zu DDR-Zeiten meine Heimat nicht verlassen und werde mich jetzt auch nicht aus Deutschland vertreiben lassen.
    Da ich nicht mehr der Jüngste bin, würde es sich ohnehin kaum noch lohnen.

    Sollte hier in den nächsten Jahren wirklich der Kessel platzen, bin ich hoffentlich noch fit genug, um ein paar von denen mit ins Jenseits zu nehmen. Und damit meine ich nicht nur Allahs Jünger.

  53. #28 TheNormalbuerger (05. Jan 2011 18:11)

    hier noch ein paar Zitate von „unseren“ bekifften Schätzchen:

    „Ich wollte, daß Frankreich bis zur Elbe reicht und Polen direkt an Frankreich grenzt.“
    Sieglinde Frieß, Bündnis90/Die Grünen vor dem Parlament im Bundestag, Quelle: FAZ vom 6.9.1989
    MdB von Bündnis 90 / Die Grünen und Verdi-Fachbereichsleiterin sagte:

    Am Nationalfeiertag der Deutschen ertrinken die Straßen in einem Meer aus roten Türkenflaggen und ein paar schwarzrotgoldenen Fahnen.
    Claudia Roth, Bündnis90/Die Grünen, Wunschvision zum Tag der Deutschen Einheit, Artikel in der Welt am Sonntag vom 6.Februar 2005

    “Deutsche sind Nichtmigranten, mehr nicht!”
    Claudia Roth, Bündnis90/Die Grünen

    „Die Türken haben Deutschland nach dem Krieg wieder aufgebaut.“
    Claudia Fatima Killerwarze Roth ( Thema der „Münchner Runde“ am 5.10.2004: Angst vor der Türkei? Moderation: Sigmund Gottlieb
    Claudia Roth, Grünen-Chefin , Kemal ªahin, Unternehmer , Dr. Peter Scholl-Latour, Fernsehjournalist und Islamexperte , Dr. Markus Söder, CSU-Generalsekretär.
    http://www.br-online.de/bayern-heute/sendungen/muenchner-runde/index.xml )

    Sinngemäß: „Wir wollen, dass Deutschland islamisch wird“
    Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen auf Behauptung von Susanne Zeller-Hirzel (letzte Überlebende der Weißen Rose; Widerstandsgruppe im 3.Reich) Link zum Video mit der Aussage
    http://www.pi-news.net/2010/09/video-interview-mit-susanne-zeller-hirzel/

    „Migration ist in Frankfurt eine Tatsache. Wenn Ihnen das nicht passt, müssen Sie woanders hinziehen.“ (Antwort auf die Beschwerde zu Integrationsproblemen von 50 Anwohnern)
    Nargess Eskandari-Grünberg, Bündnis90/Die Grünen, in der Frankfurter Rundschau vom 13. November 2007. Augenzeugen sagen, es hieß wörtlich „…dann wandern Sie aus!“

    Cohn-Bandit versteht Einwanderung so:
    „Die Migranten sind nicht hierher gekommen, um uns Spaß zu machen, es sind nicht unsere Vergnügungssklaven, sondern es sind Menschen, die hier aus verschiedenen Gründen angekommen sind und unsere Heimat verändern. Sie verändern das, was wir Deutschland oder Frankreich oder England oder Belgien oder Holland nennen, und dies zu akzeptieren ist das Wesentliche.“

    Fehlt noch das widerwärtigste aller Zitate:
    “Selbst wenn das letzte bißchen Deutschtum getilgt ist, ist unsere historische Schuld noch nicht beglichen. Das genetische Erbe der Deutschen muss getilgt werden, um uns von der Schuld reinzuwaschen.”
    Quizfrage: Wer war´s? Recherchiert mal schön. Als Hilfestellung gebe ich: Bündnis90/Die Grünen.
    Aus der Antifa-Postille “Der rechte Rand” Ausgabe aus 2005 (Ausg. 93-99). Zitat wurde angeblich im Mai 2009 wiederholt. Dafür fehlt allerdings noch Quelle, wird aber recherchiert.

  54. #75 AtticusFinch:

    Böser, böser WiM, die arme Eva!

    Ich fand die Frau immer ganz gut – bis sie sich den Klops mit dem Karnevalsumzug (oder so) in Duisburg geleistet hat.

    Da rollten sich sogar den katholischen Bischöfen die Zehennägel auf (um in Deiner Diktion zu bleiben) 😉

  55. #9 WissenistMacht (05. Jan 2011 17:33)

    Ich hasse Untertitel! Nicht nur in Filmen. Das liegt am Umfeld. Ich träume hier bereits auf Französisch (mit arabischen Untertiteln).

    lol! 🙂

    Noch schlimmer aber sind aus irgendeinem Off reingelaberte Übersetzungen, am besten noch zwei gleichlaute Tonspuren; könnt ich jedesmal reinschlagen in den Fernseher.

  56. Ehrlich gesagt finde ich es schon ziemlich dämlich von den Polizisten, sich in so einen Hexenkessel ohne Verstärkung zu begeben. Die hätten doch wissen müssen, dass das nicht klappt. Eine Hundertschaft im Hintergrund hätte da schon für richtige Verhältnisse gesorgt…

  57. @ 17 sacklhans:

    Wer noch bei KOPP liest, dem ist sowieso nicht mehr zu helfen.

    Der glaubt tatsächlich, dass hinter allem die jüdischen Nazi-Neger-Kommunisten aus dem Weltall stecken.

    Sorry, KOPP ist einfach nur noch peinlich.

  58. Ja, die „Geister – die man rief“ – wird man nie mehr los. Mit 25 Mill. (tiefgestapelte Lüge= 15 Mill) hat sih der islam in Europa schon eingemauert!
    Meine Zukunftsprognose ist leider sehr düster.

    Entweder es kommt ein „Religionsverbot“ (denn auf Grund der Hasssuren gegen Christen und Juden hätte der Islam NIEMALS als Religion zugelassen werden dürfen.
    Oder es kommt der Djihad!

    Muslime können nicht anders. Der Koran schreibt für jeden Gläubigen die Hakimija vor, mit dem Glaubenskrieg die ganze Welt für Allah- zu erobern. Erst dann – kommt der „islamische Friede“ für alle!
    Schöne Aussichten

  59. Die Polizei braucht mehr Befugnisse. Eine gewisse „Lizenz“. Anders wird man sich vor solchen „Jugendlichen“ mit Respekt verschaffen können.

  60. Man sollte sich nichts vormachen: Das sind die Zustände unter den herrschenden ’normalen‘ Bedingungen, daß eben jeden Monat auf den Konten dieser Talente Geld / Transferleistung der abgezockten Lohnsklaven eingeht.

    Diese ’normalen‘ Bedingungen werden sich alsbald (in jetzt 2011) ändern.

    Die entscheidende Frage ist: Was passiert eigentlich dann?

    Meine Prognose: Noch sind die demographischen Verhältnisse so, daß es unter Einsatz des Lebens beherrschbar ist.
    Die mittelalterlichen Großmäuler werden vom authochthonen Mob rausgeprügelt und/oder kurzerhand erschlagen werden.

    Auch wenn es mich ängstigt – im grunde genommen bin ich sehr froh, daß wir genau jetzt in 2011 eine grundstürzende Wirtschafts- / Finanz- /Geldsystemkrise haben.

    Und ich baue darauf, daß ich den ein oder anderen aus diesem Blog Schulter an Schulter auf der Straße wiedertreffe. Einen Flachmann mit Rum und eine geschmierte Stulle werde ich in der Tasche dabeihaben!

  61. #40 r2d2
    Deine Kommentare finde ich ansonsten total witzig und treffend, aber heute hast du ausnahmsweise mal daneben gegriffen. Die Mehrheit der Moslems in Frankreich sind Araber aus dem Maghreb in Nordafrika, daher würde Türkisch die Polizei auch nicht viel weiterbringen. Ausserdem sprechen die CPF („Chance für Frankreich“) normalerweise Französisch, die frechsten sind ja die mit dem französischen Pass durch Geburt. An mangelnden Sprachkenntnissen liegt es in Frankreich nicht, es mangelt an Respekt – gegenüber den FDS genannten Biofranzosen.

  62. #79 scabo
    Lol, ich dachte, das geht nur mir so, wenn in die O-Tonspur reingelabert wird!

  63. #57 Prof.Kantholz (05. Jan 2011 19:20)

    Deine [#53froschy] Flyer sind wirklich gut. Allerdings sind auch ne ganze Menge Komma- und Rechtschreibfehler drin.

    Wenn Du die Komma- und Rechtschreibfehler korrigierst, wären die Teile perfekt und ein super Anreiz, mal auf PI vorbei zu schauen.

    Jetzt mal ehrlich, lieber Prof. Kantholz: Warum um alles in der Welt korrigieren Sie denn nicht rasch die Fehler und stellen die Korrekturliste @froschy zur Verfügung????

    Also bitte, Hand angelegt, Liste zusammengestellt und fertig!!!!

  64. Fatwa zu der Frage: Wie müssen Muslime mit Christen umgehen?

    Auf Wegen müssen sie [Juden und Christen] abgedrängt werden [nach Muhammads Vorschriften müssen Muslime auf Wegen so gehen, dass für Juden und Christen kaum einen Durchgang gelassen wird], weil Muslime das Vorrecht [d.h. mehr Recht auf die Benutzung von Straßen] auf Straßen haben.

    http://www.islaminstitut.de/Anzeigen-von-Fatawa.43+M59084b1f6f5.0.html

    Das verhalten der pariser migrantenjugend spiegelt genau diese anweisung des islams wider, sie sagen ja gleich am anfang, das ist unser revier, was habt ihr hier zu suchen

  65. #85 Wirtswechsel (05. Jan 2011 20:28)

    Das [Übersetzung/Tonspur] macht mich ungeheuer aggressiv. Es doch nun wirklich in diesem Land jedem zuzumuten, sich etwas Tagespolitisches auf Englisch anzuhören. Und wer nicht einmal so viel Englisch (resp. Französisch, Spanisch) kann, daß er nicht das Wesentliche versteht (inkl. Zulernmöglichkeit), für den sind ja auch die tagespolitischen Nachrichten nicht interessant, weil er deren Bedeutung ohnehin nicht erfassen kann.

  66. #83 scabo (05. Jan 2011 20:25)

    Mein lieber Ritter scabo,

    was tun Sie eigentlich für die Demographie?
    Gibt es da vielleicht einen kleinen scabo?
    Oder haben Sie vor lauter Kampfansagen keine Zeit, für Nachwuchs zusorgen, wir wollen ja schließlich nicht aussterben!
    Ich habe meinen Beitrag schon geleistet(zwei Söhne)
    Also, Ritter scabo nur zu!!!

    😉

  67. Die Inlandsgeheimdienste müssten es am besten wissen. Die Vorboten eines Bürgerkrieges, eines europäischen Flächenbrandes sind an den winzigen Fünkchen – wie oben – bereits klar erkennbar.
    Die Politik muss handeln! Sonst können die Millionäre auch bald nirgendwo mehr hin.
    Nur fürchte ich, die Politik hat sich bereits für die falsche Seite entschieden.

  68. #86 scabo (05. Jan 2011 20:32)

    Weil das ohne zu fragen unhöflich wäre und ich die Fehlerliste wohl lieber nicht hier öffentlich einstellen möchte. Keine Ahnung, ob Froschy das vielleicht unangenehm ist.

    Deswegen 🙂

    Das „Sie“ ist übrigens unnötig. Sind doch unter uns hier 😉

  69. #88 scabo
    Ich schalte auch immer rasch ab, wenn in zwei Sprachen gleichzeitig und gleich laut geredet wird. Man hört weder den einen noch den anderen Text deutlich und wenn man doch einmal Original UND Übersetzung mitbekommt, stellt man fest, dass mal wieder wörtlich und somit sinnentstellend übersetzt wurde.
    Das nervt schon so lange. Gerade habe ich übrigens auf YouTube versucht, das obige Video ohne englische Untertitel zu finden, da ich lieber die französische Original-Texte lesen möchte. Ich konnte es leider nicht entdecken. Vielleicht hast du ja einen Rat?

  70. # F-R-O-S-C-H-Y

    Ja froschy, besonders den „Wussten Sie
    schon…“ ist gut gestaltet. Macht neugierig und laedt zum Lesen ein. Meine konstruktiven „Verbesserungs“vorschlaege=

    Kein Komma hinter „weltweit“ und „Muslimen“

    Kein Komma hinter „erster“, Doppelpunkt vor
    Zitaten. IST vergleichbar mit Hitlers „Mein Kampf“…grosses M und Anfuehrungsstriche“…weil Buchtitel. Auch im vierten Absatz.

    Kein Komma hinter „damit“.
    Drei Punkte zwischen „ist“ und
    „ueber“ (um bei dem Weglassen der Fragezeichen zu bleiben…Fra
    gezeichen auf diesem Flyer wuerden
    in der Tat zu belehrend wirken).
    Komma hinter „SELBST“.

    Kein Komma hinter „Anschlaege“
    Komma vor und nach „und davor“.
    Kein Komma hinter „Befehle“

    Komma vor „Affen“

    Kein Komma hinter „Wort“ und „uebersetzt“, Islam in Anfuehrungsstrichen.

    Keine Gewaehr fuer (vollkommene) Richtigkeit. Vielleicht haben wir ja ein paar Deutschlehrer in unseren Reihen….
    Wie gesagt, sehr guter Flyer. Ist mir schon vor einigen Tagen aufgefallen, jedoch erst der Beitrag oben hat mich auf die Kommasetzung aufmerksam gemacht.
    Schade, dass ich nicht in Deutschland wohne, sonst wuerden die Flyer daumenkinodick an etlichen Bushaltestellen meiner Heimatstadt ausliegen! Bravo

  71. @ #66 cleo @#63 marooned84

    ist das das Ernst???

    Ja, die Forderung dieser Türkenministerin in Niedersachsen wurde auch auf PI ausführlich dargestellt.

    Und diese Aussage von marooned84 wird wohl auch vollkommen zutreffen:

    Nichtmuslime sollen über Muslime keine Autorität ausüben. Der Hauptgrund, weshalb Polizisten nicht ernst genommen werden.

    Das gleiche wird noch für Türken gegenüber allen anderen gelten, weil sie immer noch träumen, das Osmanische Reich würde ihnen gehören. Mich wundert immer, dass ihre früheren moslemischen Sklaven dazu so wenig zu sagen haben.

  72. #89 Heimchen am Herd (05. Jan 2011 20:49)

    Liebes @Heimchen am Herd,
    recht haben Sie, daß ich bis jetzt selbst nichts für Nachwuchs getan habe. Stattdessen habe ich gelesen, studiert, in unterschiedlichsten Feldern Geld verdient, ordentlich Steuern bezahlt und sehr tatkräftig – die Kinder meiner Schwester, meiner Cousins und Cousinen unterstützt. Und das nicht nur mit ordentlich Geld sondern mit viel Zeit, um z.B. am Strand zu laufen und dem Leben der Einsiedlerkrebste auf die Spur zu kommen. Oder gemeinsam zu berechnen, welche Wirkung polycyclische aromatische Kohlenwasserstoffe (hier z.B. Benzo[a]pyren) im menschl. Körper entfalten können.

    Anders gesagt: Ich kann, wenn ich will, problemlos binnen Stunden dieses Land verlassen, um an anderer Stelle sehr auskömmlich zu leben. WILL ICH ABER NICHT !!!

    Ich baue darauf, daß Sie mir in der Etappe eine Stulle schmieren!

  73. #19 Conny008 (05. Jan 2011 17:53)

    Ist doch erstaunlich, dass über 12.000 Leute für Herrn Sarrazin gevotet haben, was ja grundsätzlich nicht falsch ist, und das innerhalb von ein paar Tagen, aber innerhalb von zehn Wochen nicht 10.000 Leute für die Petition gezeichnet haben.

  74. #96 scabo (05. Jan 2011 21:13)

    Lieber scabo,

    Sie sind mir geschickt ausgewichen!

    Aber all diese Annehmlichkeiten kann man auch mit Kindern haben. Kinder sind die beste Motivation sich für eine Sache voll einzusetzen!
    Ich werde für meine Kinder kämpfen!
    😉

  75. #99 Heimchen am Herd (05. Jan 2011 21:23)

    Geben Sie sich keiner Illusion hin. Sie allein werden es nicht schaffen.

    Es geht auch – aber eben nicht nur um je ‚die eigenen Kinder‘.
    Es geht um einen (abdenländisch-europ.) Kulturraum als Bedingung für eine nächstliegende, freiheitliche, gesunde Entwicklung.
    Ihre Kinder wären so ca. nichts, wenn sie stattdessen in der Elfenbeinküste, in Verdun, oder im Dreißigjährigen Krieg wären.

    Ich bin Ihnen nicht ausgewichen. Nehmen Sie bitte zur Kenntnis, daß es es nicht nur EInEN Weg gibt (…Kinder kriegen…), tief empfundenes Lebensglück, weit jenseits hedonistischer Egozentrik, zu finden.

    Wenn Sie nur einen einzigen Weg sehen/kennen, dann sind Sie mir unheimlich.

  76. #44 Iskembe (05. Jan 2011 18:38)

    wir brauchen aber mehr als die 10000 Unterzeichner,
    denn es haben auch einige Türken mitgezeichnet, und denen traue ich es zu, das die ihre Stimme in letzter Minute zurückziehen…

    —-

    Guter Tip, danke!

  77. #105 ThePit (05. Jan 2011 21:17) #19 Conny008 (05. Jan 2011 17:53)

    Ist doch erstaunlich, dass über 12.000 Leute für Herrn Sarrazin gevotet haben, was ja grundsätzlich nicht falsch ist, und das innerhalb von ein paar Tagen, aber innerhalb von zehn Wochen nicht 10.000 Leute für die Petition gezeichnet haben.

    —-
    Der momentane Stand ist

    10053 !

  78. #108 scabo (05. Jan 2011 21:42)

    Lieber scabo,

    ich bin doch nicht unheimlich, also ehrlich!

    Dann einigen wir uns auf , „Jedem das Seine“!

    Ist jetzt wieder alles gut?
    😉

  79. #111 Heimchen am Herd:

    @Argutus hätte gesagt: „Suum cuique“.

    Übrigens erstaunlich, dass hier im Blog die grössten Reproduzenten nicht die Katholiken sind, sondern diese ach so hedonistischen Humanisten 😉

    Scabo ist da eher die Ausnahme.

  80. #111 Heimchen am Herd (05. Jan 2011 22:08)

    Dann einigen wir uns auf , “Jedem das Seine”!

    Ist jetzt wieder alles gut?

    Im Prinzip schon. 🙂

    Nur – es geht mitlerweile nicht mehr um ein ‚Jedem-das-Seine‘.

    Es geht in diesen Zeiten um die Aufrechterhaltung bzw. vielmehr neuerliche Grundlegung der Bedingungen, damit jeder sagen kann ‚jedem das seine‘.

    Ich bin, auch mir selbst gegenüber, schonungsloser Realist. Die Wahrscheinlichkeit, daß bald Abermillionen von Menschen in Europa im Müll nach Eßbarem suchen werden, ist sehr, ziemlich, enorm, ist ziemlich nah an 99,9%.

    Ungeachtet dessen: 🙂 🙂

  81. #112 WissenistMacht (05. Jan 2011 22:24)

    Ich bin ihm unheimlich, nur weil ich für Kinder bin.

    Vielleicht liegt es an meiner neuen Sturmfrisur!

    😆

  82. #112 WissenistMacht (05. Jan 2011 22:24)

    Scabo ist da eher die Ausnahme.

    Ich hab‘ dieses statement schlicht und ergreifend einfach nicht verstanden!? Ich – Ausnahme wovon? Confusion.

  83. Wenn ich sowas sehe, geht mir der Hut hoch…

    Einfach mal die Väter dieser „Jugendlichen“ von der Geheimpolizei auspeitschen lassen – das wirkt Wunder. Sofort danach sind diese „Jugendlichen“ lammfromm und helfen der Oma von gegenüber brav über die Straße…

  84. „Muchabarat“ heißt das auf Arabisch.

    Und ich Depp habe natürlich wieder4 ’nen HTML-Tag vergessen…

  85. #115 scabo:

    Die Humanisten haben hier offensichtlich die meisten Kinder – zumindest verglichen mit den Katholiken. Vielleicht verhüten die auch nur besser?? 😉

    Da bist Du halt die Ausnahme.

    @Heimchen:

    Gibt es eigentlich das „Drei-Wetter-Taft“ noch? Ich meine wegen des Sturmbatallions.

  86. Schade, noch vor 20,30 Jahren hätten sich französiche Ordnungskräfte nicht so jämmerlich vorführen lassen.

    Wenn die jetzt auch schon so weich und wirkungslos sind wie ihre deutschen Kollegen gibt es für Mitteleuropa wohl nicht mehr viel Hoffnung.

  87. #118 WissenistMacht (05. Jan 2011 22:57)

    Ich benutze kein Haarspay, ich trage mein Haar locker und nicht verklebt!
    „Drei-Wetter-Taft“ gibt es noch, aber leider kein Brisk für den Herrn!
    😉

  88. #118 WissenistMacht (05. Jan 2011 22:57)

    Ahh!

    Ich hatte alles irgenwie nicht auf Nachwuchs sondern auf ‚katholisch-sein‘ bezogen.

    Ja. Ich habe keine Kinder. Und das nicht aus Prinzip – sondern aus Verlegenheit.
    In unwesentlich jüngeren Jahren war ich den (jedem, jedem Vergleich standhalten könnenden) Mädchen und Frauen (- im übrigen aus aller Herren Länder, außer den bekannten mittelalterlichen natürlich) irgendwie ein wenig suspekt. Hätten sie ein paar Jahre länger gewartet, hätten sie jetzt ein außerordentlich angenehmes Leben.

    So hingegen habe ich ein außerordentlich angenehmes Leben und die Energie und Kraft, mich für das einzusetzen, was Grundlage für eine freiheitliche Gesellschaftordnung ist.

  89. #120 Heimchen am Herd:

    “Drei-Wetter-Taft” gibt es noch, aber leider kein Brisk für den Herrn!

    Brisk, Brisk… blaube Tube oder so?? Meine Güte ist das lange her! Das verhalf dem 15jährigen (Mini-)WiM zur eleganten Elvis-Tolle. 🙂 Habe sogar noch Fotos!

    #121 scabo:

    Wir brauchen ja auch jeden Kämpfer. Für Heimchen und mich hast Du ja leider nur Nebenrollen ausgesucht: Stullen von Heimchen und Schwerterschleifen von WiM 😉

  90. #77 ueu (05. Jan 2011 19:44)

    Preisfrage:

    was geschah mit dem Neanderthaler als er auf den Homo Sapiens traf ?

    Tjaa – normalerweise hätte der Neanderthaler den frechen Eindringlingen einfach den Schädel eingeschlagen.

    Aber es begab sich, dass einige Gut-NeanderthalerInnen ihm genau das ausredeten. Das seien doch arme Flüchtlinge, sagten sie, aus einem fremden Kontinent, die alles verloren hätten. Während es im Neanderthal doch immer genug zu essen und zu trinken für alle gegeben hätte. Und irgendwann könnte sogar die Integration dieser Fremdlinge klappen. Vielleicht sollte man gegenseitige Hochzeiten fördern?

    Der Neanderthaler hörte auf den Rat der Gut-NeanderthalerInnen, wollte er doch um keinen Preis als Schlecht-Neanderthaler dastehen. Der Rest ist Geschichte.

    Hätte der Neamderthaler etwas mehr gesunde Xenophobie an den Tag gelegt, würden wir heute nicht an den Tastaturen sitzen. Oder wir sähen zumindest etwas anders aus…

  91. #122 WissenistMacht (05. Jan 2011 23:22)

    ———
    .
    Nabend, na, was geht denn hier wieder ab? 🙂

    Ich mach dann schon mal den Kartoffelsalat!!!! Grööööööööööl

  92. #122 WissenistMacht (05. Jan 2011 23:22)

    Ich werde eben unterschätzt, muß an meinem harmlosen Nicknamen liegen!
    Den habe ich absichtlich gewählt, um die Leute in Sicherheit zu wiegen!
    😉

  93. #124 sapsusi (05. Jan 2011 23:37)

    Hallo sapsusi,

    wenn ich eine Bitte äußern darf – Kartoffelsalat bitte OHNE Majonäse (oder wie schriebt man das jetzt nach Reform?).

  94. #124 sapsusi:

    Ich mach dann schon mal den Kartoffelsalat!!!!

    @scabo schwebte wohl eher ein Endkampf vor – kein gemütliches Picknick. Mein Elektrogrill kann in dem Augenblick ja wohl nicht mehr zum Einsatz kommen – mangels Strom. Na, irgendwie kriegen wir die Würstchen schon heiss!

    Die moslemischen Würstchen sowieso 😉

  95. #126 scabo (05. Jan 2011 23:42)

    Magst Du Sylter Salatsoße? Ist auch Gluten- und laktosefrei.

  96. #126 scabo:

    Majo ist ja völlig out – zwengs der Linie. Was machen wir nur mit fetten Kämpfern?? 😉

  97. Irgendwie scheint mir der Polizist schon cool zu sein! War bestimmt nicht seine erste Bereicherung!

    Ansonsten muss man sich fragen, wo bleibt der nächste Kehraus! Wie lange will man denn noch zur fremden Musik tanzen?

  98. #130 sapsusi:

    „Reibungshitze“ ist ein gutes Stichwort!

    Mutti ruft schon – und ich Blödmann hab noch nicht einmal den Prosecco ausgetrunken 😉

    Guts Nächtle allerseits!

  99. #122 WissenistMacht (05. Jan 2011 23:22)

    Ich bin nicht der Feldherr sondern habe nur bescheiden eingeschätzt.

    Bei @Heimchen-am-Herd vermute ich, daß sie besser Stullen und Tee machen kann als als Amazone den Gegenritt.

    Von dir weiß ich, daß du fernab wohnst und also übers Mittelmeer mit Megaphon zur Sache gehst. 🙂

  100. #131 WSD:

    Gut, dass Du gerade auftauchst. Für Dich habe ich noch einen (kommt von gestern):

    „Selbst wenn wir bezüglich Herrn Ratzinger und seiner/Deiner Kirche gelegentlich unterschiedlicher Meinung sein sollten, versichere ich Dir:
    Beim Kampf gegen die Islamisierung gehe ich mit Dir durch Dick und Dünn!
    Das gilt sebst dann, wenn die Dicke erheblich weniger dünn sein sollte als wir gemeinhin annehmen. Dann dauert es nur weniger kurz“ 🙂

  101. sapsusi, Heimchen am Herd und WissenistMacht:

    Ich wiege bei einer Größe von 1,74 m seit meinem 16 Lebensjahr +/- 5% 64 Kg.

    Und da brauche ich mich genau grad‘ überhaupt nicht zu disziplinieren, sondern esse, trinke, saufe soviel wie ich Lust habe. Das ist, im Vergleich, sehr komfortabel.

    sapsusi: Kartoffelsalat mit irgendwie Joghurtsoße. 🙂

  102. #136 scabo (06. Jan 2011 00:05)

    ——–

    .
    .
    Dann können wir uns genau in die Augen sehen. Ich wiege aber 20 kg mehr 🙂 -bin ja auch älter. Die guten ostpreußischen Gene, harte Winter, ich werde nie verhungern!!!!!!!!! Ich halte durch!!!!!! Meine Mutter hat das im 2. WK gerettet, aber dafür hat die Arme kleinere Rationen bekommen 🙁

  103. Wann wird man wohl erstmals “in Erwägung ziehen”, islamische Sturmabteilung zum Schutz oder zum Ersatz der Polizei abzustellen?
    Ansätze sind schon Realität:

    Der Priester der koptischen Gemeinde in Amsterdam hat per E-Mail das Angebot von drei islamischen Verbänden erhalten und geantwortet, man würde das Angebot ernsthaft in Erwägung ziehen.

    Ich habe schon mit eigenen Augen deutsche Polizei vor wilden Türken fliehen sehen („Deeskalation“). Solche Fluchten sind nicht ungewöhnlich und jede macht „die Sieger“ im Kopf immer stärker.
    Wird es der hilfloser werdenden Polizei bald auch in diesem „Schland“ nicht mehr reichen, bevorzugt Türken – oder Neusprech: „Deukische“ – einzustellen, um der BereicherungTM aus den islamischen Gegengesellschaften zu begegnen?

  104. Unglaublich, wie sehr sich Polizisten und das Volk von dieser Brut demütigen lassen müssen.

  105. #2 Columbin (05. Jan 2011 17:23) Siehe auch dort! Das war in Londonistan …

    Habs mir angeschaut, unglaubliche Zustände da in UK.

    Aber Youtube das Video bzw. den Kontoinhaber gerade gesperrt… :/ ist das vielleicht auch auf Truthtube zu finden?

  106. #138 Selberdenker (06. Jan 2011 01:51)
    Was ist aus den Mordversuch an dem Hamburger Polizisten geworde. ????
    Wie immer hört und list man wenig darüber.
    Überall die gleichen dekadenten Zustände in Europa mit den gewalttätigen Islamisten…

    P E T I T I O N E N

  107. Die Jugendlichen mit ihren Steinen, Tränengas, Messern und Baseballschlägern sind genauso friedlich wie ihre Religion.

  108. Ein Typ verfolgt einen Polizisten mit einem Baseballschläger! Da kann es doch nur eine Reaktion geben: Waffe ziehen, gezielten Schuss abgeben und mal schauen, ob das Projektil auch einen Oberschenkel durchschlägt.

  109. #11 Proxima Centauri (05. Jan 2011 17:34)

    Wo ist Sarkozy mit seinem Karcher?
    Dieser Maulheld!

    Darauf warte ich auch schon die ganze Zeit…

  110. #144 potato (06. Jan 2011 08:51)

    Die Jugendlichen mit ihren Steinen, Tränengas, Messern und Baseballschlägern sind genauso friedlich wie ihre Religion.

    Unsere naiven Gutmenschen würden jetzt sagen, dass die Moslems in ihrer Jugend von bösen französichen Christen diskriminiert wurden, weil das Sozialamt keinen neuen BMW aus Steuergelder bezahlt hat und deshalb die Moslems ein Recht haben Franzosen tot zu machen.

  111. Die Bullen sind eben überall gleich: Kettenhunde und Büttel des jeweiligen Systems.
    Das Gute daran ist, daß sie aber nach jeder Seite einzusetzen sind. Heute sind sie stark gegen die Einheimischen, handzahm zum fremden Mob. Die selben Polizisten können aber ganz anders, wenn man ihnen die Peitsche zu kosten gibt und sie umdressiert. das funktioniert immer. Nach den nazis dienten die selben Bullen bei der Stasi oder der BRD-Polizei. Nach der „Wende“ wurden die Bullen, die eben noch für die höhere Ehre des Bolschewismus gekämpft hatten plötzlich Freunde und Helfer demokratischer Bürger.
    Moral davon: Der Köter bleibt immer gleich, nur der Herr wechselt.
    aber das ist gut so, denn es muss auch Willfährige Büttel geben. Irgendwer muss ja die Arbeit machen…

  112. Die Bullen müssten doch eigentlich wissen, in was für eine Gegend die gehn!
    Braucht man sich net wundern wenn man so angegangen wird.
    Am besten mit nem Panzer einrollen und zurück nach Schwarz Afrika mit dem Gesindel!!!

  113. Wie man sehen kann, ist eine geladene Schusswaffe die einzige Sprache, die sie verstehen.
    Man muss nur mal mit ihnen reden.

  114. Dies Video löst in mir nur noch Hass aus. Vor allem die Selbstverständlichkeit, mit der die Polizei angegangen wird.
    Man wünscht sich tatsächlich, dass die Polizisten, die ja ständig nahe daran sind attackiert oder sogar massakriert zu werden endlich mal die Waffe ziehen und schießen. Hier hat sich längst eine Gegengesellschaft etabliert, die der französischen Normgesellschaft mit offenem Hass begegnet.

  115. Jaja, ich bin ein Rassist und eine Schande für PI-news.

    Aber es ist sicherlich nicht nur mir aufgefallen, das dunkelhäutige Orte weltweit von Kriminalität und Problemen beherrscht werden.

    Die Menschen werden sich wohl kaum die Augen verbieten lassen und die Augen zeigen ein ganz deutliches Bild:
    Wo immer Afrikaner in größerer Zahl auftreten, ist die Kriminalitätsrate extrem hoch.

    Und das rund um den Globus von Nord nach Süd, von Ost nach West.

Comments are closed.