Herr MehirigGestern Abend lief in der WDR-Sendung „Mein Gutes Recht“ ein Beitrag mit dem Titel „Ein Moslem spült nicht ab“. PI berichtete schon Ende September 2010 über den Fall und es verwundert, dass der WDR solche alten Geschichten vier Monate später nochmals „aufwärmt“ – die Themen scheinen auszugehen. Kurz zur Story: Ein Algerier names Mehirig (Foto) hatte einen Fahrradunfall mit einem Auto und benötigt nun angeblich eine Haushaltshilfe, weil er früher natürlich sämtliche dort anfallenden Arbeiten erledigt hat und es jetzt niemand mehr aus seiner Familie übernehmen kann (klar, seine Frau und seine Töchter bezeugen das natürlich…).

Die Sachbearbeiterin der gegnerischen Versicherung kannte sich aber aus und hat zunächst mal die Forderung der Familie nach besagter Haushaltshilfe (oder ersatzweise auch gerne in Geld) mit Verweis auf den Koran abgelehnt, wonach in muslimischen Ehen der männliche Teil sich üblicherweise um die niedere Haushaltsarbeit einen feuchten Kericht schere.

Der informierte PI-Leser ahnt, was nun kommt: Nachdem der Anwalt die Presse eingeschaltet hatte, kam dann natürlich schnell der Rückzieher der Versicherung mitsamt Ausdruck des tiefsten Bedauerns.

Bezeichnend noch der Schlusskommentar des Moderators Marc Bator: Der WDR hat sich demnach dieses Falles einmal angenommen, damit die Versicherungen zukünftig „…etwas mehr Lebenswirklichkeit“ in die Entscheidungen einfließen lassen würden und wörtlich „…damit so etwas nicht wieder vorkommt!!!“

Bleiben unterm Strich zwei Fragen: Ob die jetzt wohl wirklich jemand für den Haushalt eingestellt haben? Und schließlich: Wie lebensnah ist eigentlich die Berichterstattung des Westdeutschen Rundfunks?

Hier die Sendung:

Kontakt:

Westdeutscher Rundfunk
Redaktion „Mein gutes Recht“
Fernsehen
50667 Köln
Tel.: 0221-56789999
E-Mail: meingutesrecht@wdr.de

(Text: Stefan E.)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

94 KOMMENTARE

  1. Manchmal wünscht´ ich mir, ich wär´ ein Ausländer – um von diesem System hier auch mal profitieren zu können.
    Die Hürden für eine Haushaltshilfe sind nicht gerade niedrig. Da muss man im Normalfall nachweisen können, dass keine anderen Mitglieder des Haushaltes für Hilfe zur Verfügung stehen. Aber vielleicht ist die werte Gattin ja noch minderjährig und Kinderarbeit ist schließlich verboten…

  2. Nun ja, die Versicherung hat das Recht, die Notwendigkeit durch einen Gutachter prüfen zu lassen und die Kosten für die Haushaltshilfe nur gegen Vorlage einer gültigen Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer zu erstatten.

    Wenn man fies ist, könnte man den Rechnungsersteller anschliessend durch das Finanzamt auf die korrekte Steuerabfuhr überprüfen lassen… 😉

  3. Ne, also konnte mir diesen Sendung-mit-Maus-Propagandadrecksbeitrag nicht laenger als 3 Minuten antun.

    80.0000 Euro…du meine Fresse. Da kommt einem vor Wut die Kotze hoch!

  4. “…etwas mehr Lebenswirklichkeit” in die Entscheidungen einfließen lassen würden und wörtlich “…damit so etwas nicht wieder vorkommt!!!”
    @ Genau das würde ich mir auch wünschen. 😉

  5. Locker bleiben, er hatte ein Unfall und ist halbseitig gelemt !!!!!!!!!!!!!!!

    Da es sich um eine Versicherung handelt und er monatlich Prämien abgedrückt hat ist es ja sein gutes Recht es zivilrechtlich einzuklagen.

    Tochter zieht irgendwann aus und die Frau wird auch nicht jünger !

  6. Diese Geschichte wurde auf Aggromigrant auch als Skandal schlechthin präsentiert. Als Danmark oder Kartoffel habe ich das humorvoll kommentiert. Der Muslim hilft im Haushalt. Bruhhaha. Komischer kann es nicht sein.
    Sowas albernes.

  7. …….seine Frau und seine Töchter bezeugen das natürlich…).
    ———————————————-
    Die bezeugen ALLES, restlos ALLES!!!
    Und wenn sie nicht alles bezeugen können, dann TÜRKEN sie was das Zeug hält, damit sie anschließend wieder all das GETÜRKTE bezeugen können!

    Wie krank muss eine Gesellschaft sein, die sich dermaßen dreist und unverschämt auf der Nase herumtanzen lässt?

  8. Der hatte einen gewissenslosen Anwalt und konnnte bestimmt selbst sein Glück nicht fassen ! Läuft ja alles über Prozeßkostenbeihilfe vom Staat. Manchmal wünschte ich mir auch, ich würde in das soziale Netz fallen. Mit wem ich mich da alles kostenfrei anlegen könnte, durch alle Instanzen. Aber ich muß das alles selbstbezahlen.Laß ich also stecken.Wieviel H4 Klagen giebt es ? 50000! Kosch ja nix!

  9. #9 Pragmatiker (11. Jan 2011 19:32)

    Gut das fragte ich mich auch, ist wirklich untypisch.

    Gartenarbeit könnte ich mir noch vorstellen.

    Auch ist es ja „ach so typisch“ das in einer islamischen Familie die Mitgleider über alles gehen 😉

    Aber wie ich oben schon schrieb, wenn die Tochter weg ist und die Frau zu alt ist, dann gehts auch nicht mehr.

    Und ich glaube Fordderungen muss man ja sofort einreichen wegen FRisten etc.pp

  10. #12 Irish_boy_with_german_Father (11. Jan 2011 19:40)

    #9 Pragmatiker (11. Jan 2011 19:32)

    Aber wie ich oben schon schrieb, wenn die Tochter weg ist und die Frau zu alt ist, dann gehts auch nicht mehr.
    ——————————————–
    WENN die Tochter weg ist …. ?
    Ja, und WENN Katzen Pferde wären, könnte man mit ihnen auf Bäumen reiten! 🙂

  11. Die lachen sich in Anatolien und sonstwo schon lange krank über deutsche Dämlichkeit. Naja, macht ja nichts, wir zahlen dann auch noch die Krankenkosten.

  12. #13 sarina (11. Jan 2011 19:44)

    Irgendwann wird sie heiraten,

    oder meinst nicht 😉

  13. #15 Irish_boy_with_german_Father (11. Jan 2011 19:48)

    Korrektur:
    Irgendwann wird sie verheiratet werden,
    oder meinst nicht

  14. Mit ihren Rechten kennen die sich immer erstaunlich gut aus – bei den Pflichten hapert es aber ganz gewaltig!

  15. #12 Irish_boy_with_german_Father
    So schnell verjährt das nicht.Frag mal deutsche Querschnittsgelähmte oder Blinde wie die Versicherungsgesellschaften sich wehren. Oder deutsche Rentner. Da ist sowas normal.
    Aber so ein algerischer Schafetreiber, der braucht natürlich eine Haushaltshilfe.Sonst würde er sein Gesicht als Muslim nicht wahren können!Kann er ja mal in Algerien versuchen. Aber wie gesagt, Schuld ist vor allem der geldgierige Anwalt und die deutsche Prozeßkostenbeihilfe.

  16. Wie war das doch noch in Ludwigshafen (Stromklau)?
    Wurde da von der Versicherung etwas zurück gefordert?
    Hat die Stadt die Spendengelder wieder an die Spender zurückgegeben?
    Hat die Staatsanwaltschaft wegen Anstiftung zur Vortäuschung einer Straftat ermittelt?

    Fragen über Fragen….

  17. Mal sehen, wann Deutsche abgestellt werden, um die armen, überforderten Moslems bei der Hausarbeit zu unterstützen.

    Wenn dies gut klappt, kann man ja Hartz-4-Empfänger nach Anatolien zum Ziegenmelken schicken. Das korrigiert auch gleich wieder die Arbeitslosenstatistik.

    Hoffentlich übernimmt unsere Bundesarbeitsministerin diesen Vorschlag jetzt nicht. Das könnte böse für mich enden.

  18. #22 McMurphy
    Sicher nicht. Das ist deren Kultur und die verstehen wir eben nicht. Wir verstehen sie schon, aber das Urteil würde vernichtend ausfallen. Das wollen wir alle doch nicht!

  19. #15 Irish_boy_with_german_Father (11. Jan 2011 19:48)

    #13 sarina (11. Jan 2011 19:44)

    Irgendwann wird sie heiraten,

    oder meinst nicht 😉

    Wieso soll das ein Problem sein? Der Cousin kann doch mit einziehen. Gross genug sah die schicke von uns finanzierte Wohnung ja aus.

  20. OT
    Komme gerade von dem ausgefallenem Parteitag der FREIHEIT hier in Berlin.
    Es war mal wieder ein rotes Schmierentheater wie es wohl nur in dieser Republik möglich ist. Der Verantstaltungsort die GLS Sprachschule in der Kastanienallee 82, hat den Mietvertrag kurz vor beginn des Parteitages widerrechtlich gekündigt.
    Auf der Straße wieder der dumpfe Mob der Antifa und natürlich glänzte auch VER.DI wieder mit einem Lautsprecherwagen. Vielleicht sollten die Mitglieder dieser Gewerkschaft mal hinterfragen welchen Geisteskind die Gewerkschaftsfunktionäre sind.
    Es wurde wieder “ Nie wieder Deutschland“ skandiert und ich frage mich immer, warum nehmen die dann das Harz IV? Das bekommen sie nämlich von Deutschland, jedenfalls von der arbeitenden Bevölkerung. Na wie Ihr Euch denken könnt durften die Nazisprüche auch nicht fehlen und ich dachte so bei mir Herr laß es Hirn regnen, aber lesen scheint in der Szene nicht so angesagt zu sein, oder Frau Sarrazin hat recht mit ihrer Feststellung, das ein heutiger Hauptschüler in der 8. Klasse nicht das Niveau eines Schülers erreicht der 1955 in der 4. Klasse war.
    Wie auch immer René Stadtkewitz hat versucht ins Gespräch zu kommen mit den Demonstranten was natürlich nicht funktioniert hat, Hauptschüler halt. Die Polizei hat in gewohnter Weise für Ordnung gesucht und hat so einige Fachkräfte aus dem Verkehr gezogen.
    Die Presse war mit einem großen Aufgebot vertreten z.B. der Deutschlandfunk und man kann gespannt sein auf die Berichterstattung. Schon nach der Wildersveranstaltung wurden Dinge geschrieben an die ich mich nicht erinnern kann, aber wie heißt es so schön? Dichtung und Wahrheit.
    Eine Schmunzette noch zum Schluß, als wir dann den Veranstaltungsort Richtung Straßenbahn verließen rief mir so eine Zecke zu wo den mein Führer wäre, daruf ich zur Antwort: gehe Dienen oder Arbeiten!
    Das dumme Gesicht hat sicher schwer überlegt was ich meine, ich denke er kennt weder Arbeit noch Wehrdienst.
    Es ist höchste Zeit diese rotgrüne SA und ihre Schergen zu stoppen, sonst ist unser Land bald am Boden und kann nicht mehr aufstehen.
    Aber ich halte mich immer an einem Gedanken fest: Wir werden Siegen!!

  21. #18 JJPershing (11. Jan 2011 19:52)

    #26 Deutscher in Irland (11. Jan 2011 20:02)

    Lol, habt ihr Augenzwickern wohl nicht richtig interpritiert.

    Das freut mich das Du in meinen Vaterland (also das andere) bist, wo genau wenn ich fragen darf ?

  22. #13 sarina (11. Jan 2011 19:44)
    Muslimische Frauen können nur für Versicherungsgesellschaften zu alt werden!

  23. #26 Deutscher in Irland (11. Jan 2011 20:02)

    Wieso von uns finanziere Wohnung ?

    Die Frau arbeitet doch ?

  24. #28 paraschuter (11. Jan 2011 20:05)
    Also, ich kann mir nicht helfen. Eigentlich finde ich die Partei gut. Aber es hat immer so ein etwas pfadfinderhaftes Auftreten, daß keinen breiten Erfolg verspricht.

  25. gehört der WDR nicht auch zu der Presse die
    man üblicherweise zur „Lizenzpresse“ zählt.?
    Von den Siegermächten zum Lügen bestellt.
    Und sie halten sich daran, auch 60 Jahre
    ohne die Sieger im Rücken.
    Mittlerweile glauben sie alles was man ihnen
    beigebracht hat.

  26. #35 ruhrgebiet (11. Jan 2011 20:16) rundfunk gebühren abschaffen

    Ja wie? Und da soll jeder denken was er will?
    Ich bütte Dich. Das ist ja Anarchie!

  27. In der DDR gab es auch den Witz: früher ging es uns schlecht, heute geht es uns besser,lass es uns lieber wieder schlechter gehen!
    Das passt inzwischen auch zu unserer Situation!
    Was nicht ist, wird herbeigeredet!

  28. #36 Pragmatiker (11. Jan 2011 20:18)

    Vielleicht bin ich nicht mehr auf dem neusten Stand:

    Aber ich habe gelesen das sie abgeschafft wird, auf Grund der Zahlungsmoral (Können ja schlecht Knochenbrecher vorbei schicken 😉

    Aber nicht zu früh freuen !

    Sie soll demnächst direkt vom Lohn abgezogen werden – Mediensteuer nennen sie das !

    Komisch, ist so alt wie das Staatfernsehen.

    Das Staatsfernsehen wurde von den NAZIS erfunden, und die NAZIS haben es auch über eine Sondersteuer finanziert.

  29. Die arbeitet? Gut, hab ich der werten Dame dann wohl Unrecht getan. Wunder soll es auch noch geben.

    Ich befinde mich in Co. Kildare, 20 Minuten von Dublin. Bin hier seit ein paar Jahren.

  30. #38 Irish_boy_with_german_Father
    Ja die DDR 2.0 ist im kommen. wobei die wenigstens noch Westfernsehen hatten.Das gibt es ja auch nicht mehr!

  31. Cill Dara 🙂

    Ich hoffe in ARbeit oder nicht zu lasten des irischen Volkes :mrgreen:

    Bist ein anstendiger 😉

    Ich selbst bzw mein Clan kommt aus Cork nähe Munster.

  32. #39 Deutscher in Irland
    Was willst Du denn da, die ham ja nun völlig abgewirtschaftet. Geh lieber nach Norwegen. Ich hab Freunde da. Die sagen, es ist wie deutsche Wirtschaftswunderzeiten.Da enthält man uns hier natürlich dezent vor.

  33. #43 Pragmatiker (11. Jan 2011 20:38)

    Vielleicht hat er kein bock das halbe Jahr im dunkeln zu verbringen.

  34. #46 Pragmatiker (11. Jan 2011 20:41)

    Ach, lebe seit mein 12. Lebensjahr in Hamburg, ist wie in der Heimat – ausser dem Schnee und Frost natürlich 🙂

    Hier regnet es weit aus heftiger, der Regen in IRL ist mehr wie ein herrliches prickeln, wobei es natürlich drauf ankommt in welcher Grafschaft du bist.

  35. Pragmatiker

    Genau das mit Norwegen meint meine polnische Freundin auch schon seit Monaten. Nur ich habe beruflich viel mit dem Golfsport zu tun, und ich weiss nicht, wie das mit dem Klima da oben zu vereinbaren ist.

    Und recht hast du leider. Der deutsche Kuchen in Irland wurde schnell und gierig verschlungen. Nu isser weg:(

  36. #52 Deutscher in Irland (11. Jan 2011 20:49)

    Ist ja interessant, meine Verlobte ist auch Polin 🙂

    Schon erstaunlich das Multi-Kulti tatsächlich funktionieren kann :mrgreen:

  37. #51 Irish_boy_with_german_Father
    Ich wohne dicht bei Hamburg.Als Kind erlebt man alles immer positiver.Sei froh, daß Du hier bist. Hier kostet Alkohol fast nix!:-)

  38. #51

    Mit Regen war in letzter Zeit nicht viel.
    Vor 2 Wochen hatten wir hier gute 20cm Schnee und nachts minus 16 Grad.
    Die ganzen kleinen Neuseelandpalmen sind letztes Jahr schon alle eingegangen.

    Aber den Rest der Woche soll es wieder „prickeln“. Wenigstens ist der Regen nicht so arschkalt wie in Deutschland.

  39. Das mit der Gleichberechtigung von Mann und Frau (ein wichtiges Ziel der kommunistischen Bewegung) hat bei diesem Herren wohl nicht gefruchtet. 🙁 So ein patriachalisches Chovinistenschwein! Scheiss Macho!

  40. #52 Deutscher in Irland (11. Jan 2011 20:49)

    Übrigens habe ich schon öfters gelesen das Polen in Norwegen nicht besonders beliebt sein sollen.

    Was meint ihr ?

  41. #52 Deutscher in Irland
    Vertrau auf Deine polnische Freundin. Die sind praktisch veranlagt.Norweger spielen auch Golf aber haben richtig Kohle in der Tasche!

  42. #53 Ja, mit den Polen liegt man wenigstens auf der gleichen Wellenlaenge. Moslems und Koernerfresser moegen die nicht so, und Kommunisten erst recht nicht.

    Sie und ihre Bekannten koennen es gar nicht fassen, was Deutschland da mit sich machen laesst. Es ist ja auch unfassbar.

    Und ich komme urspruenglich auch ganz aus der Naehe von Hamburg:)

  43. #15 Irish_boy_with_german_Father (11. Jan 2011 19:48)

    #13 sarina (11. Jan 2011 19:44)

    Irgendwann wird sie heiraten,

    oder meinst nicht 😉
    ———————————————-
    NEIN, wird sie nicht!
    Sie WIRD verheiratet – damit das Brautgeld schön fett ausfällt.

    Aber seine Al…, äh seine Frau/en bleiben sicher bei ihm bis zum Ende seiner Tage. Und von ihr -oder ihnen- wird er sich von hinten bis vorne bedienen lassen, wie es sich für einen seiner Sorte gehört. 🙁

  44. #54 Pragmatiker (11. Jan 2011 20:52)

    #51 Irish_boy_with_german_Father
    Ich wohne dicht bei Hamburg.Als Kind erlebt man alles immer positiver.Sei froh, daß Du hier bist. Hier kostet Alkohol fast nix!:-)

    Scherzkeks :mrgreen:

    Ja, hier in Hamburg hat es mal wieder richtig geschneit, als ich herkam gabs das, dann gabs immer nur diesen dreckigen matsch.

    Damals konnte man auch nich auf die Teiche, heute würde ich mich nicht drauf trauen.

    Komische Wetterperiode, hab neulich gelesen das die Sonne wieder aktivier geworden ist.

    Glaube P.M Online, wenn ihr die Zeitschrift P.M kennen solltent ?

  45. dann,können ja die Versicherungen im umgekehrten Falle,wenn eine Moslem-Frau verunglückt darauf pochen,dass der Mann den Haushalt schmeisst

  46. #62 Irish_boy_with_german_Father
    Auch ein Halbire wird immer nur rumnörgeln!
    Besauf Dich doch zuhause wenn Du es Dir leisten kannst 🙂

  47. #64 Pragmatiker (11. Jan 2011 21:04)

    Ja dieses GEN steckt wohl in mir, oder ich habe einfach nur das Deutschland-Syndrom.

    In Irland ist wirklich alles einfacher, sind ja nur ein einfaches Bauernvolk und leben bescheiden 😉

  48. An #51 (Irish_boy_with_german_Father):

    Wo hast’n Du vorher gewohnt? Vielleicht in einem sonnigeren und wärmeren Bundesland wie BW oder Bayern?

  49. #59 ich mach mich mal ein wenig ueber Norwegen schlau…das mit der Kohle klingt gut;)

    #57 Kann sein. Aber in Irland sind sie auch nicht gerade beliebt. Es kamen einfach zu viele auf einmal. Und dann arbeiten die Polen auch noch doppelt so schnell wie die Iren. Damit macht man sich hier keine Freunde.

  50. #60 Deutscher in Irland
    Ich denke, daß der Zuzug aus Osteuropa, der in Kürze zu erwarten sein wird, uns mehr Fachkräfte und Europäer bringen wird. Das wird ein unerhoffter Segen sein. Ich arbeite schon lange mit Polen und weiß ihren Fleiß und ihr Improvisationsvermögen 100 % zu schätzen.Da können die Muslime einpacken.

  51. #68 Pragmatiker (11. Jan 2011 21:12)

    #60 Deutscher in Irland

    Ich denke, daß der Zuzug aus Osteuropa, der in Kürze zu erwarten sein wird, uns mehr Fachkräfte und Europäer bringen wird. Das wird ein unerhoffter Segen sein. Ich arbeite schon lange mit Polen und weiß ihren Fleiß und ihr Improvisationsvermögen 100 % zu schätzen.Da können die Muslime einpacken.

    ARMEN !!!!

  52. #67 Deutscher in Irland
    Da müssen Sie sich natürlich ein bißchen in die Landesgeflogenheiten einfinden.Schnell sind Norweger auch nicht! Es ist ein bißchen wie Kommunismus:-)

  53. #70 Irish_boy_with_german_Father
    Amen dann bitte! 🙂
    Du kannst auch mal deutsch lernen 🙂
    Not only german Beer to speak the lenguage!
    🙂

  54. #72 Pragmatiker (11. Jan 2011 21:28)

    Wenn man den halben Tag korrespondenz auf english führt passiert das schon mal.

    Zumal meine konzentrationsspanne nachlässt, bin ja schon seit 3:00 morgens am arbeiten.

    Und natürlich sind wir nicht die ARMEN 😉

  55. #72 Pragmatiker (11. Jan 2011 21:28)

    Deinen absichtlich eingebauten Fehler hab ich erkannt 😉

  56. #73 Irish_boy_with_german_Father
    Auch auf Englisch heißt das amen.Ich glaub Irland haben wir nicht besiedelt!

  57. Deutschland , das land wo milch und honig fliesst.piep piep , wir haben euch alle sooooo lieb .

  58. Ja, hoffentlich koennen sie dann einpacken, und zwar ihr Hab und Gut.
    Ich glaube, dass den Osteuropaern noch eine Schluesselrolle im Kampf gegen den Islam zukommen wird. Denn der Gutmenschenanteil tendiert gen Null! Und auf der Nase rumtanzenlassen wurde denen auch nicht von klein an eingetrichtert.

    OK lads, time for a few pints. Good night

  59. #47 Ilkay (11. Jan 2011 20:41):

    Danke, dieser Artikel stammt von PI.

    Michael Stürzenberger hat hier vor ca. 2 Wochen (?) einen Bericht verfasst.

  60. Tja, vor dem gesetz sind alle gleich – aber manche sind gleicher als gleich!

    Jedes volk hat die regierung, die es verdient!

  61. Da lügen doch schon die kleinen Moslem-Kinder, dass sich die Balken biegen…!!

  62. Paraschuter 20.05 Die bezahlten H4 Dauerdemonstranten haben sich wieder ein paar Cente dazuverdienen können und haben der „Freiheit“einen grossen Dienst bewiesen. Für die Presse ein guter Aufhänger und eine unbezahlbare Reklame für die „Freiheit“!!!
    Hetze und Feindschaft werden der „Freiheit“zum Sieg verhelfen.
    So hat es bei der PVV von Geert Wilders auch begonnen. Die Vollidioten von Links und Antifa und wie sie alle heissen, ich hoffe, dass sie jeden Tag auf die Strasse gehen und gegen die „Freiheit“demonstrieren.
    Gerade darum wird Stadtkewitz immer stärker werden. Lass‘ die Idioten kommen, lass’sie schreien,je mehr desto besser!! An ihren Taten sollst du sie erkennen.Wer“nie wieder Deutschland“ schreit muss seinen Deutschen Pass abgeben und als Persona non grata ausgewiesen werden.

  63. Man kann nur für den Wdr Ard Zdf und wie die überbezahlten staatlichen Anstalten alle heissen hoffen das wieder welche gegen einen Bahnhof oder Postamt demonstrieren und natürlich daneben unbehelligt massenweise Moscheen gebaut werden …es reicht nicht das die umlagenfinanzierte Rente zum Tabuthema wird auch die Islamisierung darf unter keinen Umständen den verblödeten Zuschauern erklärt werden -Themen wie moderner Holocaust zb Dafur schon mal gar nicht …der ganze öffentlich rechte Verein sollte im Internet Zeitalter sofort privatisiert oder aufgelöst werden -wenn er weiter so linkslastig berichtet-

  64. #91 lambert (12. Jan 2011 07:35) Meine Frau und ich sind in der Gastronomie selbstständig tätig und arbeiten täglich 14 Stunden.
    Meine Frau wurde an der rechten Hand operiert.
    Im Bereich des Handgelenkes verlaufen Nervenstränge zusammen mit neun Beugesehnen unterhalb des straffen Mittelbandes, das quer über die Unterseite des Handgelenkes zieht. Eine Einengung in diesem Bereich kann zu Schmerzen und Gefühlsstörungen führen – man spricht von Karpaltunnelsyndrom.
    Dazu mussten wir 3 Wochen das Lokal schließen.
    Die Heilung dauert aber 6 bis 8 Wochen.
    Eine Aushilfe wurde von der Versicherung die über die Berufsgenossenschaft läuft abgelehnt.
    Begründung.
    Diese Erkrankung kann jeder Mensch bekommen. Wer viel arbeitet bekommt die Beschwerden aber früher und schneller.

    ********************************************************************************************
    Tja, da haste Pech gehabt. Bist wohl kein Moslem?

    😯

  65. Diesen Artikel in bei PI aufzunehmen halte ich für Unsinn!!
    Das ist sein gutes Recht!! Ob er es braucht oder nicht sei mal dahingestellt, aber versuchen würden es 80% der Unfallgeschädigten…egal welcher Herkunft!!!

  66. Der Rotfunk muss doch seine Klientel zufrieden stellen.
    Objektive Reportagen stören da nur.

    Siehe AKS jeden Abend, das ist Betroffenheitsjournalismus pur, mit ständigen Attacken auf die Regierung und Lobhuddelei für die Kraft und Ihr Chaosorchester.

  67. Der Balaba hatte ja sozusagen zuhause die Kittelschürze an, und hat den Haushalt geschmissen, waschen, putzen, bügeln, tagein tagaus.

    Wer`s glaubt wird selig. Bummshallah.

  68. Der Westdeutsche Rotfunk (WDR) ist seit je her als Maschinerie des Tarnens, Täuschens und der Desinformation des Gebührenzahlers bekannt.
    Hier herrschen eigene Gesetze die auch jeder Gebührenzahler mit der anstehenden Reform des Rundfunkgebührenstaatsvertrages einmal mehr zu spüren bekommen wird. Leider wird es dann zu spät sein, weil der massive Widerstand des durch staatliche Indoktrinierung des WDR-tüdeligen TV/Radio-Konsumenten ausbleibt.
    Die merken nämlich schon seit jahrzehnten nichts mehr. „Geht ins Ohr und bleibt im Kopf“ heißt doch in Werbeslogan der größten medialen Geldvernichtungsinstituts der ö.r. Medien, der keine Gelegenheit auslässt die Fakten auf den Kopf zu stellen und im übrigen beharrlich Hetze gegen anders Denkende zu betreiben. Dabei ist die persönliche Meinungsäußerung von sogenannten Moderatoren/innen eines angeblich unabhängigen Mediums nicht legitim. So gibt es z.B. keine Möglichkeit des sog. Bürgerfunks, zu deren Einrichtung lt. Landesmediengestz auch der WDR verpflichtet wäre damit Bürger ein Forum geboten wird ihre Meinung öffentlich zu machen.

    Dem Sender ist offenbar jedes(!) Mittel recht, das die Öffentlichkeit über die wahren Fakten sucht hinwegzutäuschen oder wenn es gar nicht anders geht diese zu vernebeln.

    Ich kann der bedauerlichen Situation des Mannes und seiner Familie außer Mitleid wenig abgewinnen. Wer bei schneebedeckter Fahrbahn oder Eisglätte meint radeln zu müssen, weil das viele andere auch tun, der muss sich in erster Linie über die Folgen, die das letztlich haben kann im klaren sein. Das Opfer trifft für mein Rechtsempfinden deshalb eine erhebliche Mitschuld an seinem heutigen Zustand. Wenn sich ein Versicherungsvorstand vom WDR auch noch erpressen lässt, nur weil es sich da um „korantreue Friedensförderer“ handelt, dann sollte man versuchen am besten nicht selbst einmal Opfer dieser Versicherung zu werden. Denn bei unsereins hätte dieselbe Versicherung die o. erwähnte TEILSCHULD als Argument der Ablehnung angeführt.

    Aber diese Frage, wie hätte sich die Versicherung im Falle eines angestammten deutschen Opfers verhalten, wollte den Moderazzis wohl nicht einfallen.

    Weiter so Deutschland. Abwärts!

Comments are closed.