René Stadtkewitz (l.) und Dirk StegemannNachdem René Stadtkewitz bei der kurzfristigen Absage des Landesparteitages der FREIHEIT in Berlin die Linken als „die Faschisten von heute“ bezeichnet hatte, hat das Bündnis „Rechtspopulismus stoppen“ Strafanzeige gegen Stadtkewitz wegen „Beleidigung, Volksverhetzung, Verleumdung und übler Nachrede“ eingereicht. Dies teilte der Sprecher der linksextremen Gruppe, Dirk Stegemann (Foto r.), heute mit.

t-online.de berichtet:

Stegemann sagte, es sei nicht hinnehmbar, dass Menschen, die für gleiche Rechte für alle eintreten und sich gegen rassistische Diskriminierung engagieren, öffentlich als Faschisten „diffamiert und kriminalisiert“ würden. Parallel prüfe das Bündnis eine Klage gegen die Polizei, weil diese den Demonstranten mit „Zwangsmaßnahmen“ gedroht habe. Dabei sei die Gegendemonstration bereits Stunden zuvor regulär angemeldet worden, sagte Stegemann. Stadtkewitz hatte betont, dass seine Partei demokratisch sei, war aber von den Demonstranten als „Nazi“ beschimpft worden.

Rund 40 Mitglieder der Freiheit waren anschließend in das Pankower „Wirtshaus an der Panke“ ausgewichen. In seiner Rede dort mutmaßte Stadtkewitz, dass die Schule von Linksextremisten bedroht worden sei und die Partei deshalb ausgesperrt habe. Zum Umgang mit linken Extremisten sagte Stadtkewitz weiter: „Lasst die ihren Sieg feiern. Aber eines sage ich euch: Wenn wir einmal an der politischen Macht sind, trocknen wir diesen linken Sumpf aus.“

Die Linken, die sich selbst für antirassistisch halten, mögen es nicht, wenn ihr wahres faschistisches Gesicht gezeigt wird. Sie erheben sich selbst zur moralischen Instanz, die entscheidet, was gerecht ist, was als rechtsextrem zu gelten hat und wie sich die Polizei verhalten soll. Was für eine Enttäuschung, dass sich das „Wirtshaus an der Panke“ nicht einschüchtern ließ, sondern die FREIHEIT als Gäste akzeptierte.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

227 KOMMENTARE

  1. Statdkewitz hätte dasselbe vorher machen können, aber das ist eben der Unterschied zwischen denen und uns. Und auf diesen Unterschied bin ich nicht stolz.

  2. Ein wenig Angst habe ich jetzt aber um das Wirtshaus! Ich denke wir sollten alle schon mal ein paar Euro für neue Scheiben zurücklegen!

    Jeder so mindestens 10 € und wenn dann noch viel übrig bleibt, freut sich der Wirt über so zahlungskräftige Kunden! 😉

  3. Hat man da etwa einen Nerv getroffen oder wieso geht diese Aktion der roten SA so unverhältnismäßig gegen den Strich?!

    2013 wird Freiheit gewählt!

  4. Wie soll man diese Rotfaschisten denn sonst nennen?
    Leute die Menschen, die eine andere Meinung haben, einfach mit Gewalt drohen und niederbrüllen, nennt man Faschisten.
    Was willst Du Stegemann? Du nix deutsch?

  5. Den Linksfaschisten hängt bereits der Sprühstuhl in der Hose.
    So ein Aufwand wegen nem kleinen lokalen Parteitag. LOL 🙂

  6. Den Linksfaschisten geht es im Kern darum, proisraelisch eingestellte Gruppen zu bekämpfen, um ihren Antisemitismus auf diese Weise versteckt ausüben zu können. Da Stadtkewitz bei der IDF zu Gast war mit dem Israelfreund Wilders verbündet ist, dreht die linke SA besonders durch.

  7. Die antisemtischen Linksfaschisten in Berlin sollten sich mal im Spiegel betrachten, dann wissen sie, dass es ihnen nicht gut geht. Ihre totalitären und antisemitischen Hassgedanken resultieren in der Regel aus psychischen Problemen, die sie erfolglos mit ihrem Hass versuchen zu therapieren.

  8. Gott, dieser debilde entgeisterte und vor allen Dingen (selbst)hasserfüllte Blick dieses Lnkszombies kombiniert mit seinem dämlichen T-Shirt (steht da etwa auch Pat Condell druff? Ich sehs leider so schlecht) lässt mich zwischen Wut und spott schwanken.

    Im Hintergrund so ein 68er Knacker ala Kretschmann, das Fußvolk besteht aus irgendwelchen Minderjährigen. Was für eine Plage Mensch Meier, der linke Sumpf gehört ausgetrocknet, da hat Stadtkewitz absolut recht! Diese Gestalten haben allefalls im Museum ihren Platz verdient, neben ihren Idolen Mao, Stalin, Pol Pott, Erisch Honegger und wie sie noch alle heissen mögen (Adolf H. nicht zu vergessen, die tiefenpsychologisch klammheimliche Bewunderung für dieses A**** in den Reihen der Antifanten wird durch ihr Auftreten, ihre Methoden, ihren krankhaften Naziwahn, ihr Demokratieverständnis und last but not least ihren offenen Judenhass ans Licht gelegt)

    Rechtspopulismus stoppen, S21 stoppen, Atomkraft stoppen, Dies stoppen, das stoppen, meine Güte was bin ich dankbar kein Lünker/Grüner zu sein, überrall nur Dinge die gegen mich sind und gegen die ich sein muss, dass muss ein schlimmes, unerträglich schreckliches Leben sein, das meiner Meinung nach nur noch durch wegschliessen in die Geschlossene und ne tägliche Beruhingsspritze durch die Männer in Weiss einigermaßen erträglich wird. (Rassist_Innen, heilige Sche*ße, hab das zwar schon oft gesehen aber dass ist immer wieder DER BRÜLLER! sowas grenzdebiles, ROFLMAO.)

  9. Nur geeint wird das bürgerlich-konservative Lager den Karren aus dem Dreck ziehen können. Derzeit gefällt sich die „Freiheit“ in Abgrenzerei gegen REP und Pro und schwafelt irgendwas von „Demokraten“. Selbst die Kommunisten sind Demokraten, denn die verstanden es meisterhaft, die Mehrheit des Volkes an den Enteignungen partizipieren zu lassen.

    Ich bin kein Demokrat, sondern Republikaner. Und dies bin ich, weil ich für eine konstitutionelle Republik einstehe – und nicht für eine Demokratie.

    Nur die konstitutionelle Republik setzt dem Mehrheitswillen bei den Rechten des Einzelnen eine Grenze. Nur die konstitutionelle Republik sichert die Freiheit des Einzelnen. Und ja, die Bundesrepublik war ursprünglich eine konstitutionelle Republik. Mittlerweile ist sie eine Demokratie – was uns eine Abgabenquote von 60% und mehr beschert hat. Zu verführerisch ist doch das Versprechen der Demokraten (und auch der Sozialisten – das sind im Grunde auch Demokraten, selbst Stalin hat bei seinen Reden eingeräumt, daß er man immer darauf achten muß, daß die Mehrheit des Volkes der eigenen Politik zustimmt), daß jeder auf Kosten der anderen leben könnte.

  10. Mit den Methoden der SA versuchen die Linksfaschisten in Berlin zu hetzen. Dies wird die Berliner Bevölkerung zur Kenntnis nehmen und der Partei Die Freiheit am Wahlabend ihre Stimme geben.

    Die Methoden der linken SA sind die beste Werbung für Stadtkewitz. Denn Subkulturen sind zwar sehr geltungssüchtig und erzeugen damit Öffentlichkeit, aber sie sind eine Minderheit die nicht von der Breite der demokratischen gesinnten Bevölkerung akzeptiert wird. Niemand hat die linksterroristischen Anschläge auf die Polizei im letzten Jahr vergessen.

  11. Kurt Schumacher, 1930:
    „Der Weg der leider ziemlich zahlreichen proletarischen Hakenkreuzler geht über die Kommunisten, die in Wirklichkeit nur rotlackierte Doppelausgaben der Nationalsozialisten sind. Beiden ist gemeinsam der Hass gegen die Demokratie und die Vorliebe für Gewalt.“

  12. In Israel hat man die Bündnisse der Berliner Linksfaschisten mit den Islamisten nicht vergessen. Die antisemtischen und volksverhetzenden Parolen dieser Linksfaschisten und Islamisten, die auf diversen antiisraelischen Demonstrationen gebrüllt wurden, sind in Israel aufmerksam verfolgt worden. Man sieht sich immer zweimal im Leben.

  13. So ist es aber, das sind Fakten: Die Braunen, NPD und Konsorten, spielen kaum eine Rolle. Faschisten sind heute (strenggläubige und nach Mohammeds Vorgaben handelnde) Muslime und vor allem Linke und Links-Grüne.
    Im übrigen sollte man immer betonen, dass sowohl der Linkssozialismus, als auch der Nationalsozialismus zwei Spielarten derselben Sache sind.

  14. Am Anfang war die Vibration in der Stimme von Stadtkewitz selbst in meinem Bauch zu spüren! Unmut, Unverständnis, Ärger und Groll…

    Am Ende kam die berechtigte Zuversicht!

    Die Freiheit ist es!

    Nur zwei oder drei bundesweit unverbrannte Bekannte und das Ganze wird ein Selbstläufer!

    Ob es gefällt oder nicht, für den Erfolg einer eher sozial-konservativen Partei sind noch zwei Gruppen wichtig!

    Die Jugend und Kapitalgeber!

  15. #19 Michael Westen
    hast du #cherub ahaoel irgendwo gesehen?
    wir haben uns heute köstlich mit seinen kommentaren amüsiert. der ist zum kaputlachen.
    ich mache mir sorgen um ihn, nicht das er sich vor lauter ärger am heiligenschein aufgehängt hat.
    der bursche ist sowas von klasse, dem kannst du eine fernsehsendung geben. das ist die lichtgestalt des unfreiwilligen humors.
    gegen den isr otto ein seriöser dokumental filmer. 😉

  16. Generell gibt es keinen wirklichen Unterschied zwischen „rechts“ und „links“. Solange ich auch suche, ich kann ihn nicht finden.

    Für diejenigen, die sich auf die Sitzanordnung diverser Parlamente beziehen, die NSDAP saß ganz links neben der KPD. Nur wegen derer ewigen Handgreiflichkeiten gegeneinander (Muß so Usus unter Sozialisten sein) wurden sie damals auseinander gesetzt. Die NSDAP „landete“ rechts und möglichst weit weg von der KPD.

    Was aber passiert jetzt? Mal abgesehen vom medialen Aspekt.

    […] hat das Bündnis “Rechtspopulismus stoppen” Strafanzeige gegen Stadtkewitz wegen “Beleidigung, Volksverhetzung, Verleumdung und übler Nachrede” eingereicht.

    Jetzt geht es also ab auf hohe See. Bei unserer Justiz ist ja nun alles möglich, oder?

  17. Stegemann sagte, es sei nicht hinnehmbar, dass Menschen, die für gleiche Rechte für alle eintreten und sich gegen rassistische Diskriminierung engagieren, öffentlich als Faschisten “diffamiert und kriminalisiert” würden.

    Ja, Herr Stegemann, gleiche Rechte für alle einfordern, aber selbst andere daran hindern, ihre demokratischen Rechte wahrzunehmen. Und was demokratisch hinnehmbar ist, bestimmt Herr Stegemann. Ja, Herr Stegemann, das ist Demokratie!
    Mit Verlaub, Herr Stegemann, diesmal muss ich wirklich dem Ausspruch eines Grünen beipflichten.

  18. Ich bin Berliner, ich wohne sogar nur 5 Gehminuten von dieser Sprachschule.
    Und manchmal habe ich Sorge um meinen „zivilen“ Wagen der hier auf der Strasse parkt …
    Aber heute freue ich mich schon auf den Wahltag, auf die dann betroffenen linken Gesichter,
    denn meine Stimme hat er !
    Respekt, Rene, ich finde die Situation souverän gelöst !

  19. Nehmen wir ea mal ganz gelassen und lassen die Suppe aufkochen. Wenn es in die Medien kommt, wird es die FREIHEIT nur bekannter machen.

  20. Das Problem ist doch eigentlich, daß dieser Stegemann, zumindest in den unteren Instanzen, durchaus einen Genossen-Richter/Staatsanwalt finden könnte, der eine Strafverfolgung aus Gesinnungsgründen vorantreibt.

    Der Marsch durch die Institutionen war erfolgreich, das muß man leider zur Kenntnis nehmen.

  21. Genau so wie sie es von ihren Moslemidolen her kennen: Krawall schlagen und angreifen, bei Widerstand dann beschweren und prozessieren.

  22. Parallel prüfe das Bündnis eine Klage gegen die Polizei, weil diese den Demonstranten mit “Zwangsmaßnahmen” gedroht habe. Dabei sei die Gegendemonstration bereits Stunden zuvor regulär angemeldet worden, sagte Stegemann.

    Gott, sind die linken Deppen hohl. Die Polizei droht mit „Zwangsmaßnahmen“, weil die Demo angemeldet war? Wer soll diesen völlig unlogischen Quatsch denn fressen? Ein paar derer dauerbesoffener Punk-Zombies?
    Der Demo-Organisator ist nunmal der Verantwortliche, wenn ein paar hirn- und arbeitslose Rotfaschisten versuchen, Stadtkewitz u. Co. körperlich anzugreifen.

    Aber schon irgendwie niedlich, wenn die Sozialschma… äh Sozialarbeiter vom „Bündnis Rechtspopulismus stoppen” bei Papa Staat zu Kreuze kriechen um sich über die Demokratie zu beschweren…

  23. #28 beaniberni (15. Jan 2011 00:39) Rotfaschisten raus! Rotfaschisten raus! Rotfaschisten raus! Rotfaschisten raus!
    …..
    ja aber wohin? die will keiner, die taugen nicht mal zum düngen, bei der körperhygiene.

  24. @ #27 mike hammer

    Meinst du Altölengel mit der Grimmschen Geschichte der Reinkarnation?
    Hab es ein bisschen mitbekommen.Vielleicht übt er ja schon für Morgen (ReReinkarnation);)

  25. Die Partei die Freiheit bekommt noch ihre Chance. Dagegen werden diese benebelten Schreihälse nichts ausrichten können und am Ende werden diese Schreihälse als die „Täter“ dastehen, wie sie es immer allen anderen anheften wollen. Die möchten nicht als Faschisten bezeichnet werden? Dann sollen die sich nicht wie Faschisten verhalten. Bei der ganzen extremen links, rechts, oben und unten Debatte in Deutschland ist mir wieder etwas bewusst geworden, was ich damals über Buddha gelesen habe. Die goldene Mitte ist die Wahrheit. 😉

  26. Herr Stegemann warum so dünnhäutig?, wer austeilen will muß auch einstecken können.

    Inzwischen verbreiten die linken Zwangsparanoiden, dass Stadtkewitz von Mossad gesponsert wird. 🙂

  27. Bei der Senatswahl 2006 gab es in Gesamtberlin eine Wahlbeteiligung von gerade mal 58%

    http://www.statistik-berlin.de/wahlen/aghbvvwahl-2006/ergebnis/ueberblick/ah2-waehler.asp

    Die CDU hat erklärt, dass sie den Grünen aus inhatlichen(!!!) Gründen den Vorzug ggü. der SPD gibt. SPD will mit der SED-Linke Truppe weitermachen und die FDP liegt bei guten 4%.

    Das schreit nach einem gewissen Wechsel. Insbesondere die sozialdemokratisch-wählende Mutter, deren Kind bisher als Kartoffel diskriminiert wurde od. mit der Messerstecherkultur Erfahrungen machte.

    @#35 smartshooter (15. Jan 2011 00:43)
    Das Oberverwaltungsgericht Berlin hat der NPD das Recht eingeräumt, ihre Wahleröffnung in einer öffentlichen Schule zu feiern.

  28. Negativwerbung ist gut! Diese linken Faschisten werden uns nicht stoppen. Wir werden bekannt. Wählt „Die FREIHEIT“

  29. #27 mike hammer (15. Jan 2011 00:38)

    Ich lese seit eniger Zeit keinen seiner Kommentare mehr, überscrolle sie.
    Ich finde ihn nicht amüsant sondern hochgradig penetrant.
    Ich habe nicht einen einzigen Mini-Gedanken, geschweige denn größeren bei ihm gelesen, der mich zum Denken angeregt hätte.

    Davon abgesehen ist es perfide, wenn er Christentum gegen Islam setzt. Islam ist eine polit-ökonomische Ideologie. Je vehementer Cherub sein schrabbeliges Christentum dagegensetzt, desto eher entsteht der Eindruck, als handele es sich um zwei gleichsam konkurrierende Religionen. Das ist aber mitnichten der Fall!!!

    „Insofern Cherub: O.K., gut, why not, go to TV and blame.“

  30. Die Linken wollten schon immer die Freiheit stoppen und haben es auch schon oft geschafft: DDR, UDSSR, China, Nordkorea, Kuba…

    Linke bezeichnen jeden, dessen Nase ihnen nicht paßt, als „Nazi“, „Rassist“, etc. und nun jammern sie, wenn es ihnen gleich geschieht! Da sind man – unabhängig von der politischen Richtung – den wahren Charakter!

    Ich weiß, es ist nur Wortspielerei, aber man sagt doch z.B.

    „Der ist link.“ (negativ)
    Aber:
    „RECHTSchaffender Bürger“ (positiv)
    „ein rechter Freund“ (i.S.v. aufrichtig)

    Es gilt sogar:
    „Rechts vor links“ Warum wohl? Könnte doch auch umgekehrt sein.
    Und die meisten Menschen sind RECHTShänder!
    Mit RECHTS begrüßt man sich!
    In der U-Bahn sagt die Ansage meistens „Ausstieg rechts“ (Ausstieg? aus der EU? aus dem Multikulturismus? aus der PC?)

    Egal – Hauptsache nicht LINKS!

  31. #39 Michael Westen (15. Jan 2011 00:44)
    ja genau den ALTÖLENGEL 😀 zuerst dachte ich das sich da ein gelangweilter blogger mit uns nen juks erlaubt.
    aber nein der ist
    echt. zu verbissen für nen witzbold und zu erhaben. der ist klasse. ich glaube den muß ich mir öfter reinziehen. zu komisch. die schweden sollen im 30 jährigen krieg menschen totgekitzelt haben (daher der ausdruck totgelacht), also ich war nahe drann.
    der könnte eine sendung wie das wort zu sonntag zum kwotenprimus machen, unfreiwillig zwar aber zuverlässig.

  32. Was ich diese linken Gutmenschen hasse.
    Ich habe mir mal ein paar Versammlungen der Linkspartei angeschaut, hier in meinem Kiez. Was da abgeht, spottet jeder Beschreibung. Ihre „Plakatkleber“ sind Menschen aus einfachsten Verhältnissen, weniger Sozialhilfeadel, aber naiv und gutgläubig . Diskussionen mit Linken? Schlicht umöglich. Die sind absolut verbohrt, extremistisch und lügen, dass sich die Balken biegen. Am widerlichsten aber war eben die Tatsache, dass sie sich der Menschen aus o.g.Verhältnissen bedienten, obwohl die ja unter noch mieserer Bildung und noch mehr Unterschichtenimport am meisten von dieser linksradikalen Politik zu leiden haben. Gegen Linke ist Ekel Maschmeyer ein richtiger Sympathieträger

  33. Ich denke, diese Anzeige ist ein Glücksfall!

    Wenn die Einordnung von Skinheads und NPD’lern als „Nazis“ vom Recht auf Meinungsfreiheit gedeckt ist, dann kann ich mir nicht vorstellen, daß das bei Stadtkewitz‘ Einordnung der Faschisten von heute als “Faschisten von heute” nicht ebenso wäre.

    Ich erwarte daher, daß Stegemanns Anzeige dazu führen wird, daß die Staatsanwaltschaft Stadtkewitz und Doll bestätigen wird, daß man das so sehen kann und folglich auch öffentlich darüber reden darf!

    Dirk Stegemann bekommt dann quasi schriftlich, daß er und seine Krawall-Truppe zu den Faschisten von heute gehören 😀

  34. die freiheit kommt
    durch diese anzeige bekommen wir noch mehr aufmerksamkeit
    Diese linksfaschisten spinner

  35. Stadtkewitz müsste sofort zurückklagen, wegen der Beschimpfungen als „Nazi“ durch die rote Brut.

  36. #45 scabo (15. Jan 2011 00:53)
    du musst zu den worten so eine in stoffe gewickelte gestalt in die judäische wüste setzen und an monty-payton oder mel brooks denken.
    als nicht christ
    sehe ich zwar das er das christentum diskreditiert, aber ich nehme ihn nicht für voll. wenn du ihn auf dich wirken lässt ist er komik pur. so wie der besoffene butler bei „DINNER FOR ONE“. nur das der butler das üben mußte, cherub kann das so. ich muß mal schauen wass man aus ihm herauskitzeln kann wenn man ihm zustimmt. SCHLAPLACH!

  37. @ #48 mike hammer

    Na mal gut das ich keine Ahnung von dem Kirchen gedöhns habe.Gläubigen Leuten geht der bestimmt auf den xxx.Vielleicht kann er sich ja mit dem UFO Spinner unterhalten dann hätten sich zwei gefunden.

  38. #55 Michael Westen (15. Jan 2011 01:10)
    waaaaaas wir haben einen UFO-logen echt, he hier geht es zu wie bei mir in den lokalen. 🙄
    nur das meine pappenheimer dazu bier brauchen.

  39. Einmal mehr stellt sich die rote SA ein Armutszeugnis aus.

    Seit 1989 steht die Linke ohne tragfähiges Gesellschaftsmodell quasi wie in des Kaisers neue Kleider geistig entblößt dar und schwankt zwischen Anpassung an den Kapitalismus (SPD), Fundamentalopposition (Grüne) oder rückwärtsgerichteten Träumereien (Linke).

    Diese Substanzlosigkeit versuchen ihre Protagonisten mit billigsten rhetorischen Mätzchen zu überspielen, zu deren ärgerlichstes Erscheinungen der inflationäre Gebrauch des Wortes „Faschist“ gehört. Ausgerechnet von dieser Seite kommt jetzt wegen des gleichen, aber ungleich passenderen Wortgebrauchs eine Strafanzeige.

    Damit kriminalisieren sich diese Clowns einzig und allein selbst – mal abgesehen davon, dass das Ganze juristisch einmal mehr die übliche Nullnummer ist, mit der diese verhinderten Blockwarte und Stasi-Zuträger regelmäßig versuchen, diejenigen mundtot zu machen, die sie nicht einfach physisch niederschreien und einschüchtern können; Antidemokraten reinsten Wassers, Faschisten eben, die im Gewande des Antifaschismus.

    Ich kann diese Menschen nicht mal richtig hassen – für so viel Dummheit und Verkommenheit habe ich nur kalte Verachtung übrig.

  40. #50 Civis (15. Jan 2011 00:58)

    Wenn wieder Wahl ist, geht zu ihren Ständen in euren Städten, Dörfern, Gemeinden. Ich mache das immer wieder, ich gehe zu den Grünen und sage ihnen, um ein Basis für ein Gespräch mit den WAHREN Bürgern zu bekommen sollten sie das heucheln sein lassen und die Plastikluftballons und die Plastikkugelschreiber und die Baum zerstörenden Flugblätter von ihren Ständen entfernen und es aus Umwelt technischen Gründen und als Vorbildfunktion in Zukunft auch sein lassen. … etwas später sitzen sie in der Höhle ohne Kleidung oder Felle und trauen sich aus Klimatischer Hysterie kein Feuer anzufachen, um ihre Kinder zu wärmen, die sie vermutlich dann auch nicht hätten. Das ist doch mal eine Basis, auf der man aufbauen kann. 😉

  41. #54 mike hammer (15. Jan 2011 01:08)

    ich muß mal schauen wass man aus ihm herauskitzeln kann

    Das beobachte ich jetzt sehr genau. Ich werde mich köstlich amüsieren.

    Das Bild ca. ‚dürftige wehende Leinentücher‘ paßt exakt, es hilft mir. 🙂

  42. #55 Michael Westen (15. Jan 2011 01:10)
    was würde eigentlich passieren wenn stadtkewitz sich für seine „emotionale entgleisung“ bei den linksfaschisten entschuldigt? DAS WÄRE EINE RIESEN SCHLAGZEILE! nicht in der sache aber nazis, linke und faschisten sind zwar das selbe
    aber nicht das gleiche.
    ist nur so ein gedankenspiel, was wäre wenn.
    🙄
    ich wede wohl ALT, schreibe so nen mist!

  43. Tja, eine „Kultur“ hat sich zumindest schon als Vergangenheit gezeigt. Sich mit dem politischen „Gegner“ verbal und konstruktiv auseinandersetzen.

    Ich kann mich wirklich noch an Zeiten erinnern, wo es „ganz normal“ war, sich unter „links und rechts“ zu unterhalten. … Für mich war das damals ein Zeichen von „Freiheit“. Rechts und Links, gab es nur im „politischem Denken“. Für Bürger von der Straße, gab es diese Schublade nicht, da war jeder Ansatz erlaubt.

    Jetzt sind wir paar Jahre weiter, jede Meinungsverschiedenheit wird sofort zum Politikum erklärt. Politik war für mich früher etwas, was mich nur teilweise gestriffen hat … heute ist sogar jeder Satz, den ich spreche poltisch.

    Ich bin heute zum ersten mal in meinem Leben einer Partei beigetreten, diese Partei heißt : Die Freiheit.

    Warum ich nie Mitglied der CDU wurde, … was ist aus meinem Land geworden und was hat die CDU dagegen getan? Ich will klare Ansage an alle, die hier Gäste (auch Dauergäste) sind. Die Spielregeln bestimmt der Gastgeber, daran führt kein Weg vorbei. Alles andere endet im Streit, darüber muß sich der Gastgeber und der Gast im klaren sein.

  44. @ #62 mike hammer

    Soll sie doch beide in eine Talkshow gehen.Mal sehen was dabei raus kommt.Aber ich denke der Linke Vogel traut sich das nicht den ohne Argumente sieht der gegen Stadtkewitz alt aus.(und das weiß er auch)

  45. verdi liefert die krawallmusik und die roten lässen sich vollaufen und gröhlen.
    Habe auch einige veranstaltungen und demos mit meinen ehemaligen rot grünen freunden gehabt, damals als sie noch für demokratie und menschenrechte waren und dem braunen islamrost noch nicht verfallen waren, doch so plumb und kulturlos, einfach undenkbar

  46. Die Parallelen zwischen den linken Faschisten und dem Islam sind unverkennbar:

    nicht nur der Wunsch, die Menschen mit einer totalitären Ideologie zu unterjochen, der sprießende Antisemitismus oder die Verfolgung Andersdenkender/Ungläubiger, sondern nun auch noch das sofortige Beleidigtsein.

    Und dann rennt der Nazi Stegemann zu dem Staat, den er eigentlich abschaffen will. So ein Loser.

  47. War es klug, in der Öffentlichkeit Begriffe wie „Sumpf“ und „austrocknen“ zu benutzen?
    (Auch, wenn man bedenkt, dass bestimmt eine Menge Emotionen mit im Spiel waren.)

    Wie lange dauert es durchschnittlich, bis so eine Klage auf irgendeinen Tisch kommt?

  48. #60 scabo (15. Jan 2011 01:25)
    du könntest das einfach so sehen, es gibt viele spinner auf der welt aber der ist unser spinner.
    ich hänge übrigrns nicht dem monospinnismus nach. das bedeutet ich kann noch andere spinner neben ihn ertragen.
    dazu müsstest du wissen das ich in die gastronomie hineingerutscht bin, lokaale spielhallen…..
    ich habe immer spinner um mich und solange sie zahlen, sich nicht schlagen und den laden nicht zerstören, ist alles roger.

  49. Nach dem 11.09.2001 hat Georg W. Bush von einem „Kreuzzug“ geredet … „menschliche Emotionen“ halt.

    … Falsch ist sowas (aus meiner Sicht“ jedenfalls nicht.

  50. #64 Michael Westen (15. Jan 2011 01:33) Soll sie doch beide in eine Talkshow gehen.Mal sehen was dabei raus kommt.Aber ich denke der Linke Vogel traut sich das nicht den ohne Argumente sieht der gegen Stadtkewitz alt aus.(und das weiß er auch)
    …..
    du weisst wie solche talkschows aufgebaut sind,
    dann sitzt rene gegen ne schleiereule, nem linksmödrator, einem ex-perten und kommt nicht zu wort.

  51. @ #72 mike hammer

    Leider ist das so in der Deutschen Demokratischen Republik.Ich halte es da mit Clausewitz: Der Krieg ist eine bloße Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln.

    Die würden den dann erzählen wie die Engel mit UFOs zur Erde kamen.

  52. Der dünnhäutige „Anti“ Faschist_In Stegemann ruft also nun nach dem Rechtsstaat, den er sonst regelmässig ablehnt und in einen sozialistischen Unrechtsstaat umzuwandeln versucht.

    Wie ist das eigentlich?
    Hat die „anti“ faschistische Demo um Stegemann eigentlich mit der Genehmigung der Gegendemo gleichzeitig das Recht auf Ruhestörung erkauft?

    Oder hat sich VER.DI bei der Gegendemo rechtskonform verhalten, indem der durch Gewerkschaftsbeiträge finanzierte Lautsprecherwagen für gewerkschaftsfremde Aktivitäten zweckentfremdet wurde?

    Was sagt die GEMA eigentlich zur musikalischen Unterhaltung der „Anti“ Faschisten um Stegemann, nachdem die GEMA auch schon von Kindergärten ein Entgelt für das Singen von Kinderlieder einfordert?

    Fragen über Fragen…

  53. #74 Michael Westen
    DIESER SATZ VON CLAUSEWITZ IST GENAUSO WAHR WIE UMSTRITTEN: JEH MEHR MAN ES BESTREITET DESTO MEHR FÜHRT MANN KRIEG!
    oh schxxse großschrift.

  54. Hallo ihr am Thema wohlgefällig vorbei Diskutierenden und Christen und Juden als Spinner bezeichnenden und ohne irgendeine Aussage von dem euch Zitierten und „Verhassten“ beizupflichten!

    # mike hammer
    # Michael Westen
    # scabo

    Ihr Missbraucht mal wieder ein Thema was mit Christentum bzw. eurem Anti-Wahn nichts zu tun hat! Evtl. wollt ihr euch auch nur hervorheben, so wie ein „Gutmensch“? Wohlmöglich seit ihr auch der Überzeugung, das nur ihr Recht habt? Könnt auch sein, das es für euch nur lustig ist? Könnt auch sein das ich mich irre? Auch könnte es sein, das ihr immer wieder einfach euer Einthemenkomplex betont! Ich weiß es nicht!

    Ansonsten, leidet ihr wie alle Säkularisten unter einem expliziten Verfolgungswahn, obwohl die gewünschte Säkularisation gegeben ist und die Wehrlosigkeit gegenüber äußeren und inneren Feinde belegt, bedient ihr die alten Klischees weiter, ohne zu Erkennen, das ihr die Schwachheit selbst seit, die ihr beklagt!

  55. @#75 nicht die mama

    Tja, auch so ein Irrglaube der „ich bin gegen alles Fraktion“. Gegensätze ziehen sich an, wenn man alles gleichschaltet, bleibt alles stehen. Vielleicht ist es genau das, was die „Rote Armee Fraktion“ (upps) anstrebt.

    Dumm geboren, nichts dazugelernt und davon noch die Hälfte vergessen. … Wenn so ein Staat zu machen ist …

  56. @ #76 mike hammer

    Mir gefällt das besser weil es in die Aktuelle Zeit passt.

    Die Gewalt rüstet sich mit den Erfindungen der Künste und Wissenschaften aus, um der Gewalt zu begegnen.

  57. #77 WahrerSozialDemokrat
    wo habe ich christen als spinner bezeichnet?
    ich habe einen der sich christ nennt als spinner bezeichnet. juden als spinner zu bezeichnen fällt mir als juden nicht so
    richtig schwer.
    sollte ich dich genervt haben sag mir wo, sonst weiss ich nicht wen oder was du meinst…..
    moment ist #Cerub AHaoel dein zweitnick?
    hast du uns nasegeführt die ganze zeit?

  58. @ #77 WSD

    Welche Christen hab ich den Beleidigt dich?

    Gläubigen Leuten geht der bestimmt auf den xxx.

    Warst nicht du mit gemeint.

    Und dann auch noch Juden?
    @ Mike hab ich dich beleidigt?

  59. #75 nicht die mama

    Interessante Fragen! Die sollten vor Gericht gestellt werden, sofern es zu einem Prozess kommt.

  60. @ #83 mike hammer

    Ich hab Gestern das Gesetz der Rache mal wieder geschaut.Ich vergess immer das dass ein Film und kein Lehrfilm ist;)

  61. @ #84 mike hammer

    hätte mich auch sehr gewundert bist der einzigst Jude den ich kenne/schreibe.

  62. In der unruhigen Zeit der Weimarer Republik gab es eine Selbstschutzorganisation der SPD, die sich vor allem gegen die Attacken von Nazis und Kommunisten zur Wehr setzte. Sie hieß „Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold“ und setzte zum Teil aus ehemaligen Frontsoldaten zusammen.
    Wenn die FREIHEIT sich in zukünftigen Wahlkämpfen gegen den roten und politisch-korrekten mob wehren will, braucht sie auch etwas ähnliches. Keiner sollte glauben, dass es die rotlackierten Faschisten bei solchen Veranstaltungsblockaden belassen würden. Je erfolgreicher Stadtkewitz wird, desto brutaler werden die Gegner vorgehen, dabei gedeckt von politisch-korrekter Öffentlichkeit und gleichgeschalteten Medien.

  63. #85 Michael Westen (15. Jan 2011 02:18)
    ja. bei manchen filmen ist das so.
    mir macht #WSD sorgen der zählt bei mir überhaupt nicht zu den spinnern.

  64. @johannwi: ich glaube nicht, dass es gut wäre, wenn sich Anhänger der FREIHEIT mit den linken Nazis prügeln. Das gibt kein gutes Bild ab.

  65. @ #88 mike hammer

    was ist er,ein Spion?Nein schlimmer

    Hat zwar ein PC ende aber sonst ein must see

    PS: haste dir die Doku angeschaut?
    —————-
    Bei mir auch nicht,vielleicht hat er was in den falschen Hals bekommen oder fand es nicht so lustig wie wir.

  66. #86 Michael Westen
    oh du wirst dich wundern es gibt hier einige.
    zahal, a. tell, epistemology (obwohl sie sich rar macht im moment, was schade ist),
    udosefiroth…. und die üblichen 60% anonymen

  67. Wirtshaus an der Panke
    Ich könnt da stundenlang über Hugenotten und Geschichte reden. Oder auch was Leckeres Essen.
    Für die Berliner. Spaziergang macht Ihr.

    Was hält Euch davon ab, beim Sonntagsspaziergang diesen freundlichen Ort zu besuchen?

  68. @ #90 mike hammer

    Zahal weiß ich ja er hält uns/mich ja immer auf dem Laufendem über Israel und die anderen sehen ich ja daran wen ihr euch schreibt.

  69. #87 johannwi (15. Jan 2011 02:20)
    In der unruhigen Zeit der Weimarer Republik gab es eine Selbstschutzorganisation […]
    Wenn die FREIHEIT sich in zukünftigen Wahlkämpfen gegen den roten und politisch-korrekten mob wehren will, braucht sie auch etwas ähnliches. […] Je erfolgreicher Stadtkewitz wird, desto brutaler werden die Gegner vorgehen […]

    Wie wäre es mit Michael Kuhr, der arbeitet in Berlin:

    http://www.youtube.com/watch?v=mNtrGv5DY00
    („Du mußt doch jetzt nicht unbedingt meinen Bruder anrufen.“)

  70. #87 johannwi (15. Jan 2011 02:20)


    Wenn die FREIHEIT sich in zukünftigen Wahlkämpfen gegen den roten und politisch-korrekten mob wehren will, braucht sie auch etwas ähnliches.

    Straßen- und Saalschlachten wie in den 1920/30er Jahren?
    Nicht besonders erstrebenswert. Gewalt kann immer sehr schnell um sich greifen und ungeahnte Folgen nach sich ziehen.

  71. #89 Michael Westen (15. Jan 2011 02:30)
    ja habe es gesehen. ist komisch was heute mit zwei klicks auf den bildschirm kommt.
    DANKE war sehr gut.
    meine herzensdame macht stress muß ab durch die hecke. kennst du den unterschied zwischen einer jüdischen mutter und einem pitbull?
    .
    .
    .
    .
    ein pitbull lässt irgend wann loß.
    meine frau ist mehrfache mutter!!!
    😉
    gute nacht.

  72. @ #97 mike hammer

    Was ist der unterschied zwischen einer Frau die ihr Tage hat und einem Terroristen?
    —Der Terrorist lässt mit sich verhandeln—

    Gute Nacht

  73. Ich würde glatt eine Gegenklage Einreichen.

    Heer Stadkewitz kann die Linksextremen anklagen wegen : “ Verleumdung, Beleidigung und übler Nachrede“.

    Ich meine, die behaupten ja auch einfach mal so, Herr Stadkewitz sei ein Nazi. Warum darf dann Heer Stadtkewitz auch nicht sagen, dass sie Nazis sind?

    Jaja, die Linken dürfens. Aber alle anderen nicht. Ansonsten hagelt es Strafanzeigen!

    Mein Gott, wann kapieren die Menschen endlich, dass man den Faschismus von heute bekämpfen muss!

    Neonazis und Nazis waren mal! Die Bedrohung wurde auch erfolgreich abgewehrt im “Kampf gegen Rechts“.

    Heute muss die Priorität auf die Linksextremisten fallen. Ansonsten verbreitet sich deren Faschismus genau so Schlagartig aus, wie damals 1933. Und das muss unter allem Umständen verhindert werden.

    Wann darf man hierzulande mal ein “Kampf gegen Links!“ erwarten?

  74. #81 Michael Westen (15. Jan 2011 02:14)

    @ #77 WSD

    Welche Christen hab ich den Beleidigt dich?

    Der Kommentar der mein Auslöser war, ist nicht mehr vorhanden! Ich weiß auch nicht mehr wer ihn schrieb! Und es war auch nicht Ihnen gegenüber persönlich gemeint.

    Deswegen entschuldige ich mich für den pauschalen Vorwurf, der nur im Zusammenhang mit dem Kommentar zu verstehen war! Nichts desto trotz halte ich meine Kritik aufrecht!

  75. #77 WahrerSozialDemokrat (15. Jan 2011 02:04)
    So, jetzt klinke ich mich doch noch mal ein.

    lieber WSD, diese deine Welt kommt in der pragmatischen Welt, da, wo mit Anstand Geld verdient wird, nicht vor.

    Mein Ratschlag an dich: Stelle dich vor die Leute in diesem Land, sage ihnen, daß ihre Bankkonten, Sparguthaben, Lebensversicherungs-, Bausparverträge, Rentenansprüche NICHTS mehr wert sind.
    Sage ihnen, daß ihr angespartes Geld Papiergeld ist. Sage ihnen, daß ihre Euros verfrühstückt wurden. Sage ihnen, daß auf ihre abbezahlten Häuser demnächst eine Zwangshypothek erhoben wird. Sage ihnen, daß ihr Papiergeldguthaben mit 1:10 umgetauscht wird, ihre Schulden hingehen mit 1:1.

    Sage ihnen, daß dieses Geld bereits weg ist. In spanischen und irischen Immobilien verbaut. An griechische Rentner ausbezahlt, an portugiesische Fluglotsen bezahlt.

    Und dann, leiber WSD, sage den Leuten, daß sie ihr Leben lang mühsam geschuftet haben, für ihre Kinder, Neffen, Nichten, Enkel, Großenkel, und aber jetzt leider nichts mehr da ist, – und aber ein höheres Wesen helfen wird.

    Ich habe ein anderes Menschenbild.

  76. #88 mike hammer (15. Jan 2011 02:24)

    #85 Michael Westen (15. Jan 2011 02:18)
    ja. bei manchen filmen ist das so.
    mir macht #WSD sorgen der zählt bei mir überhaupt nicht zu den spinnern.

    Na dann, bin ich doch nicht mehr alleine! Bzgl. Sorge! 🙂 (Ach und da war ja … egal) 😆

    Im Zweifel, lasst uns als Spinner eine schöne Welt ersinnen… 😉

  77. Je mehr TamTam die machen, umso besser. Das gibt dann wieder kostenlose Wahlwerbung. Wer uns als Nazis beschimpft, sollte nicht so empfindlich sein. Das geht am Ende sowieso nach hinten los. Wer Sarrazin in die rechte Ecke stellt, stellt damit ca. 65% der Deutschen in die rechte Ecke und das ist nicht nur weltfremd, sondern wird vom Wähler quittiert werden.

  78. Die Linken sollen nur schön weiter so Werbung für DIE FREIHEIT machen, so ist es richtig.

    Wer angemeldete Versammlungen verhindert, ist ein Faschist.

    Und dann auch noch dreist behaupten, man trete für die gleichen Rechte aller ein.
    Da lachen ja die Hühner.

    Jede Meinung, die nicht der Kommunisten und der Antifanten-SA entspricht wird von diesen Halbglatzen und Iroksenschnitten mit aller Brutalität unterdrückt.

    Es wird Zeit, dass man diesem Faschistenpack mal zeigt, was FREIHEIT bedeutet.

  79. #101 scabo (15. Jan 2011 03:20)

    Mach ich doch! Und die Filmchen sind dabei unbedeutend!!! 😉

    WSD-Film: Silvio Gesell – Das Freigeld
    http://tinyurl.com/35cyukc

    Und wenn auch absolut unpassend, aber das „Humankapital“ gehört dazu!

    WSD-Film: 5.000.000 Abtreibungen in Deutschland
    http://tinyurl.com/38frtoe

    Ich müsste mich nur langsam mal von dieser Endlosschleife hier auf PI verabschieden, um Neues zu schaffen…

    (Nur noch alter „Käse“ hier von mir! 🙁 )

  80. Der MDR hat heute in der Sendung „Sachsenspiegel“ Werbung für PI gemacht. Im Beitrag über einen Vortrag von Sarrazin zeigte der MDR am Schluss des Beitrags ein Danke-Thilo-Schild mit dem Hinweis auf http://www.pi-news.net

    Danke!

    Erst die Linksfaschisten in Berlin, dann auch noch der MDR. Es wird immer mehr Werbung für PI und für die Freiheit! Danke!

  81. Wenn die Linksfaschisten mit ihr roten SA noch mehr gegen Stadtkewitz hetzen, dann bekommt Stadtkewitz mehr als 20%.

  82. Ihr Antifanten seid mit den Islamisten die neuen Antisemiten. Wenn ihr euch mit der NPD und der Hamas verbündet, dann habt ihr mehr Kraft. Antifanten, NPD und Islamisten gehören zusammen, weil sie Verwandte im Geiste sind.

  83. #107 WahrerSozialDemokrat (15. Jan 2011 03:32)

    Silvio Gesells Freigeld sind ebenso alte wie unbrauchbare Hüte. Wir leben in einer anderen Welt.

    Raffen Sie sich noch einmal auf, sortieren Sie Ihre Gedanken und erobern Sie das Hier und Jetzt. Ich habe in meinem Leben vielfach komplett unterschiedliche Dinge gemacht. Teils aus Neugier, teils aus Notwendigkeit.
    Ich kann Ihnen sagen – es geht. Und es macht Spaß.

  84. #112 scabo (15. Jan 2011 03:47)

    Alte Hüte machen auch Spaß! Oder wo war jetzt das Argument?

    Es geht mir aber auch nicht um Eins zu Eins! Sondern wie Sie es sagen um „vielfach komplett unterschiedliche Dinge“ die zu integrieren sind! 😉

    Das war jetzt ein Witz!

    Und S.G. ist für Sie ein alter Hut! 😆

    Weil alt oder wiederlegt?

    Na dann weiter mit dem vorhandenen, allen 80 Jahren erneuertes Zinssystem oder nem Chip im Perso und dann im Arm, links oder rechts? Oder auf die Stirn?

    Oder reden wir mal wieder total aneinander vorbei???

    Scheint uns öfters zu passieren??? 🙁

  85. soso…die Linksfaschisten haben also „Strafanzeige“ gestellt!
    Na sieh einer an…Da ist das „SchweineSystem“ dann gut genug, was? Wenn es darum geht, andere an ihrem Recht auf freie Meinungsäußerung zu behindern macht man dann ganz einen auf Spießer. Aber das kennen wir ja von den Rotlackierten.
    Stegmann und Konsorten gehört mal gehörig der Marsch geblasen, ohne Zweifel!

    Die Anzeige gegen Stadkewitz wird fallengelassen werden… da bin ich mir ziemlich sicher…da seine Äußerungen eindeutig von der Meinungsfreiheit gedeckt sind.
    Stadkewitz hingegen sollte prüfen, inwieweit er Strafanzeige gegen die Linksfaschisten stellt! Strafrelevante Punkte gibt es ja genug.
    Wichtig ist jetzt, daß die FREIHEIT in die OFFENSIVE geht!

  86. #114 der Wolf (15. Jan 2011 04:20)
    Klasse Kommentar.
    Vorallem die ersten vier Sätze.
    Die faschistischen Systembekämpfer bitten das System um Hilfe, wenn man sie als Faschisten outet.
    Das erinnert mich an den Film von Jan Fleischhauer, in dem ein Linksradikaler erst einem CDUler ein Getränk ins Gesicht schüttet und dann zur Polizei rennt, weil Fleischhauer ihn zur Rede stellt.
    Der Polizist ist erstmal total verdattert und sackt dem Antifanten dann durch die Blume er solle sich zum Teufel scheren.
    :mrgreen:

  87. Bis demnächst in diesen Theater……vernichtet Linke und Grüne wo ihr sie nur seht. 😀

    Gruß

    Angenehme Nacht. 🙂

  88. # 14 Fieberglas
    Warum muss den alles falsch sein, was Linke vertreten ? Dann wären sie nie stark geworden !
    So ist es im Übrigen ist es glatter Wahnsinn auch noch deshalb FÜR ATOMKRAFT zu sein: Atomkraft-Kritik und -Ablehnung haben Linke NICHT erfunden, sonder kritische Forscher und Nuklearwissenschaftler !
    Linke uns Konservative haben das zu ihrer Sache gemacht, und ein Teil hat daraus nach 6 oder 8 Jahren Aktion die Grüne Partei gegründet;
    Kommunisten haben untereinander und gegen den SOWJETISCHEN / DKP-Einfluss um die zutreffenden Ansichten gekämpft und sich mehrheitlich VOR Tschernobyl gegen die industrielle Anwendung der Atomtechnologie gestellt; bei Konservativen/ Naturliebende war es ähnlich !
    Und
    Übrigens : Islamisierung ist KEIN originär LINKes Projekt ! Ideologische und naive LinkGrüne und Pseudokommunisten sind höchsten die „besten“ Werbeträger dafür. Wahre Antifaschisten kämpfen mehr als doppelt so lange, wie „Pil-er“ und gemobbte CDUler gegen Islammacht-Verdummung in Deutschland !

  89. # 16 thomasV , – was soll das unsinnige Wortspiel ?!
    Deutschland ist seit 1949 wieder eine republikanische Demokratie, – die parlamentarische Demokatie ist die Hauptmethode der Republik.

    Doch Problem ist, dass das deutsche Bürgertum kaum je wirklich Republikaner waren, so daß sie je nach Lage für den jeweiligen atheistische oder christenfeindlichen Extremismus von Links oder Rechts ORIENTiert „offen“ waren ; oder,
    wie aktuell nach FDP-Lindner, der das Republikanische leicht pro-islamisierend gegen das Wissen und die Idee von der jüdisch-christlichen Grundlage und Leitkultur eines abendländischen Deutschlands kehrt !

    Wenn ich also in D-Land im Bewußtsein um die Grundlage der jüdisch-christlichen Tradition vor allem wegen der ethischen Wert(maßstäb)e bin und so letztlich auch hinsichtlich der Gesetze, so wäre ich das in GB oder Dänemark „genauso“ nicht-republikanisch im Rahmen der parlamentarisch-demokratischen Monarchie. – So

    AUF DAS BEWUSSTSEIN KOMMT ES AN !
    – Frage ? -dubax@ich.ms

  90. @ #117 Indianer Jones (15. Jan 2011 05:02)
    Bis demnächst in diesen Theater……vernichtet Linke und Grüne wo ihr sie nur seht.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Das schaffen die auch ganz alleine. Siehe Die Linke, die verabschieden sich gerade von einem Drittel ihrer Wähler, den Protestwählern. Dass die demnächst nicht CDU,SPD,FDP,Grüne wählen dürfte gut für Die Freiheit sein.

  91. # 117 , indianer jones :
    „V e r n i c h t e t Linke wo ihr sie seht – Zwinker“ ??

    Da gibts nichts zu zwinkern, – das ist genau dieselbe (links-)faschistische Einstellung, nur speigelbildlich verkehrt.

    WENN es also wirklich LINKE Unterdrücker mit faschistischer Jäger-Qualität gibt, die hier so bejammert wird, dann gibst Du den schlimmsten unter ihnen genau das Futter, was sie für ihre SELBSTLIZENSIERUNG BRAUCHEN.
    Warum, – bist Du so doof oder hast selbst faschistische Mentalität.
    Oder bist ein demokratiefeindlicher Provokateur, der sich hinter berechtigter Islamkritik versteckt !

    Lass diese faschistische „Spielerei“ hier oder verpiss dich einfach !

  92. #117 Indianer Jones (15. Jan 2011 05:02)

    […] vernichtet Linke und Grüne wo ihr sie nur seht. 😀

    Wenn ich sie sehe, dann sehe ich sie persönlich. Und wenn ich sie dann „vernichten“ soll, dann kann ich das auch nur persönlich verstehen: Also ist das ein Aufruf zu Gewalt, genauer gesagt: Mord!

    Nein!!! Keine SA! Keine rote , keine braune! Gewalt nur als Notwehr! Für Grundgesetz und Menschenrechte!

  93. #8 WahrerSozialDemokrat

    Davon mal abgesehen, den Linken geht der Arsch so richtig auf Grundeis!

    Keine Argumente vorhanden, nur noch Angstmacherei und Hetze und wogegen? Gegen die freie Meinungsäußerung!

    Genau das ist das Dillema der Linken.
    Aber das Volk hat diese Taktik der Linksfaschisten zum glück durchschaut und 2013 wird abgerechnet.

    Ich wähle Die Freiheit !!!

  94. #117 Indianer Jones (15. Jan 2011 05:02)
    Bis demnächst in diesen Theater……vernichtet Linke und Grüne wo ihr sie nur seht.

    Wenn Schwachköpfchen den Mund halten würde, könnte er sogar was richtig Gutes tun.

  95. Die Links-Faschisten und ihre Verbindungsleute bei den „christlichen“ Parteien werden nicht zögern, bis zu den nächsten Wahlen ihr Wählerreservoir und die Unterstützerszene durch großzügige Paßvergabe und weitere Einreiseerleichterungen für Fachkräfte nochmals aufzustocken.

    Unzählige Fachkräfte sind bereits seit Jahren erfolgreich tätig, um unser Land noch bunter zu machen. Man darf nun hoffen, daß frisches „Humankapital“ aus Nordafrika und aus Kleinasien dem deutschen Fachkräftemarkt nochmals auf die Sprünge helfen wird.

    Hier einige Schnappschüsse von Fachkräften, teilweise bei der Arbeit….

    http://www.einzelfaelle.net/navigation/fachkraefte.php?seite=1

    http://www.einzelfaelle.net/navigation/fachkraefte.php?seite=8

  96. Endlich wurde die Antifa aus ihrer Anonymität herausgeholt und öffentlich Namen genannt, die bisher nur Insidern bekannt waren.

  97. Ich hoffe nur, dass schon bald eine passende Räumlichkeit gefunden werden kann, damit dieser so wichtige Landesparteitag zügig durchgeführt werden kann.

    Ob man diesen vor dem faschistischen Mob geheimhalten kann läßt allerdings Zweifel aufkommen.

    Unsere Partei – Die Freiheit – wird sich durchsetzen, keine Frage.

    Natürlich brauchen wir dafür viele Mitstreiter um dieses Ziel zu erreichen. Man muß halt auch schon mal die Werbetrommel dafür rühren.

  98. Wir erleben gerade das Deja-vu der Weimarer Republik – eine wachsende kommunistische Linke prügelt mit ihrer roten SA jede andere Meinung von der Straße.

    Die bürgerlichen Parteien sind unterwandert und zersetzt, sie sind der hilflose Spielball vor den Stahlkappen der roten SA, was muss noch geschehen um die Linke zu verbieten?

    SED-Opfer werden ins Krankenhaus geprügelt, mit dem Mauer-Mörder-Spiel 1378km verhöhnt und erhalten seit der Wiedervereinigung Morddrohungen als Entschädigung.

    Wie wäre die Geschichte verlaufen, wenn 33 die Kommunisten die Wahl gewonnen hätten und gemeinsam mit Stalin die Macht in Europa übernommen hätten?

    Der Kommunismus der Sowjetunion brachte 20 Mio. Russen den Tod, wie viele Tote hätte es gegeben wenn man Stalins Friedhöfe auf Europa und Amerika hochrechnet?

    Die Invasion der Sowjetunion brachte 1,5 Mio. Afghanen den Tod, wie viele Tote hätte es gegeben wenn die Kommunisten der USA um Hilfe gerufen hätten?

    In kommunistischen Diktaturen gibt es traditionell keinen Adel, kein Bürgertum, keinen Mittelstand, wenig Christen, sehr wenig Juden, kein Privateigentum und keine Freiheit.

  99. #11 mike hammer (15. Jan 2011 00:15)
    die feiheit in ihrem lauf hält weder islam noch sozialismus auf.

    ==============================
    Wer den Funken einmal in sich trägt, der ist nicht mehr aufzuhalten. 🙂

  100. Die übliche Vorgehensweise dieser linken Leutchen. Eine Strafanzeige wegen „Beleidigung, Volksverhetzung, Verleumdung und übler Nachrede“ stellen diese Typen immer gerne und immer sehr schnell. Aus eigener Erfahrung weiß ich: Alles nur heiße Luft!

  101. Was sind das den für Gestalten ? Erst Terror machen und dann die Wahrheit nicht vertragen können ? Diese Vögel können so integeren Leuten, wie Stadtkewitz, nicht das Wasser reichen. Was für ein erbärmlicher Haufen.

  102. #67 TheNormalbuerger

    zitat
    War es klug, in der Öffentlichkeit Begriffe wie “Sumpf” und “austrocknen” zu benutzen?

    zitatende

    der satz ist mir auch etwas sauer aufgestoßen, erinnert mich an frühere cdu politiker wie diepgen und lorenz “ schaut euch diese typen an“. auf jeden fall hat so ein satz etwas gewalttätiges in sich. trotzdem, die äusserung ist verzeilich, auch stadtkewitz ist nur ein mensch.

  103. Ach was Stadtkewitz,
    du hast keine Ahnung!

    Wir brauchen in diesem Land den Auspeitschungskult!
    … die Wutanleitung des pädophilen Kinderliebhabers Mohamed. Der Mann wusste wo es lang zu gehen hat: Man(n) nimmt sich was man(n) kriegen kann und wer nicht spurt wird zu Tode gefoltert.

    Was glaubst du Stadtkewitz, wie schnell hier im Land wieder Ordnung herrscht wenn wir uns endlich dazu aufraffen Menschen wieder zu Tode foltern zu lassen. Die Weiber wissen wieder wo sie hingehören. Wer nichts hat soll das gefälligst mit dem Allah klären. Hat er dann immer noch nichts und beklagt sich weiter bekommt derart eine verbraten, dass der sich gut überlegen wird sich noch mal zu beklagen.
    Mal sehen wie schnell dann endlich wieder Ruhe im Land herrscht! 🙂

  104. Warum stellen die nicht auch gleich eine Strafanzeige gegen sich selbst … so viel Dummheit muss einfach strafbar sein.

  105. Das war zu erwarten. Herr Stadtkewitz hat die Contenance verloren. Solche Sätze wie „Aber eines sage ich euch: Wenn wir einmal an der politischen Macht sind, trocknen wir diesen linken Sumpf aus.”sind menschlich natürlich verständlich, geben dem politischen Gegner aber wieder Stoff. So nach dem Motto „also doch radikal“.Er sollte lieber kleine Kinder küssen,die Demokratie hochloben und sich nicht von diesen linksfaschistischen Feinden des deutschen Volkes provozieren lassen. Wer viel sagt, macht viele Fehler. Wer wenig sagt, wirkt oft überlegen. Ich werde die Freiheit wählen, und ich respektiere Herrn Stadtkewitz für seine politischen Ziele, die allesamt auch die meinigen sind. Er sollte es aber wie die Moslems halten. Linke belügen nach Strich und Faden. Wenn wir erst einmal mitreden können, oder vielleicht irgendwann sogar an der Macht sind, dann sieht so vieles anders aus….

  106. Heut in der Zeitung ein Bericht über einen stolzen Landkreis, der so erfolgreich das Bewußtsein gegen Rechtsextremismus bildet, gefördert mit Geldern des BMfF.

  107. Nachtrag: Ich hatte ausnahmsweise gehofft, dass mein letzter Beitrag wegen des Youtube Linkes in die Moderation kommt und ggf nicht veröffentlicht wird. Eigentlich sollte der nur PI auf was aufmerksam machen.

  108. Mit Sprüchen wie, Wählt DIE FREIHEIT, ist es nicht getan. Mal überlegen in wie vielen Ländern die sogenannten Linken in den Regierungen schon das sagen haben, um diesen Sumpf auszutrocknen, bedarf es mehr als Sprüche und einer Demo. Jeder der für Demokratie und Freiheit steht, wird doch von den sogenannten Linken sofort in die rechte Ecke gestellt, nur mit der sogenannten Linken darf man das nicht machen, da rufen die gleich nach ihren Staatsanwalt, aber da fängt doch der ganze Betrug schon an. Welcher Staat? In einen nicht handlungsfähigen Staat, da macht der Mopp was er will. Erst einen handlungsfähigen Staat errichten, den Hohlchen Putsch beenden und dann DIE FREIHEIT Wählen und nicht anders herum. Staat-deutschland.de

  109. Da wir bei „Anzeigen“ sind … solch intensiver Lärm aus den übersteuerten Verdi-Lautsprechern, wie im Video zu sehen, hinterlässt doch bestimmt Gehörschäden. Wie wäre es mit einer Anzeige wegen Körperverletzung ?

  110. by Charles B. on Jan 15, 2011 at 02:35

    Kuhr hat m.E. nach ein bisschen zu gute Kontakte zu den Arabern, für nen politischen Auftrag dieser Art ist das eher abtraeglich.
    Stadtkewitz arbeitet bereits mit einer guten Firma zusammen, daher sehe ich hier eher keinen Bedarf.
    In Fachkreisen wird Kühe eher belächelt wegen der Auftritte im TV, von diesen Beiträgen sind diverse Fake.

  111. Ich bin bereits Fördermitglied, nur mal so, um hier noch andere zu motivieren. Ordentliche Mitgliedschaft geht erst, wenn ein Landesverband im jeweiligen Bundesland existiert!
    Also, trauen!

  112. Die Frisur und das Gehabe dieses Linksfaschisten passen ja schon mal.
    Und seine hochorganisierten Gewerkschaftsfreunde, die auch seit jeher von irgendjemanden bezahlt werden, sind mit ihren kommunistischen Lautsprecherwagen ebenfalls alles andere als glaubwürdig. Das sind Anhänger der guten alten Propaganda-Zeit.

    Was heute allerdings anders ist, ist die Tatsache, dass die Menschen nicht mehr nur durch die herangekarrte und gebriefte Massenmedien oder antiquierte Megaphone über solche faschistischen Methoden einseitig informiert werden, sondern sich selbst im Internetzeitalter Informationen proaktiv besorgen können.

  113. #141 Cedrick Winkleburger
    Kuhr hat m.E. nach ein bisschen zu gute Kontakte zu den Arabern, für nen politischen Auftrag dieser Art ist das eher abtraeglich.
    Stadtkewitz arbeitet bereits mit einer guten Firma zusammen, daher sehe ich hier eher keinen Bedarf.

    Ist ok. Es gibt ja mehrere gute Sicherheitsunternehmen. Mit den Arabern, das mag vielleicht sein.

    In Fachkreisen wird Kuhr eher belächelt wegen der Auftritte im TV, von diesen Beiträgen sind diverse Fake.

    Ich habe eine längere Reportage über Michael Kuhr und sein Unternehmen gesehen. Die Mitarbeiter haben eine fundierte, überdurchschnittliche Ausbildung und werden sehr gut bezahlt. Sie sind freundlich und besonnen, aber bestimmt. Und wenn es drauf ankommt, sind sie auch in der Lage effektiv zu reagieren. Ich würde Kuhr Security vertrauen.

  114. PI verfällt immer wieder in den Gebrauch linksextremistischer Terminologie.

    Die Benutzung von „faschistisch“ für den politischen Gegner wurde von Stalin eingesetzt und bezog auch die SPD mit ein, die als rotlackierte Faschisten bezeichnet wurden. Der Nationalsozialismus war kein Faschismus, welcher eine Staatsidee mit ständestaatlichem Ansatz war und zumindest zu Anfang keinen expliziten Antisemitismus inne hatte – einen der Hauptpfeiler des Nationalsozialismus.

    Warum nennt Ihr die linken „Menschenrechtler“ nicht einfach Kommunisten? Dem „Schwarzbuch des Kommunismus“ zur Folge Gold- und Silbermedaillengewinner (Mao und Stalin) bei den Massenmorden des 20. Jahrhunderts?

    Mussolini war sicherlich auch ein Massenmörder, aber im Vergleich zu den beiden oben genannten und dem Bronzemedaillengewinner Hitler ein Waisenknabe.

  115. @ 75 nicht die mama:

    Das sind genau die Fragen, die ich mir auch stelle. Und natürlich sollte die Finanzierung dieses komischen „Bündnisses“ mal hinerfragt werden…

    Wer „Nie wieder Deutschland“ brüllt, dem sollten alle staatlichen Mittel entzogen werden.

  116. Das Bild das die Linken abgeben spricht für sich. Das Programm der FREIHEIT und die Partei an sich wird das durchstehen. Die Wahrheit kann man nicht langfristig unterdrücken.

  117. Der einzige, der diffamiert ist doch dieser Stegemann. Er kann anzeigen was er will, seine Anschuldigungen sind haltlos und die Angzeige wird eingestellt. Diese Meute kommt mir vor wie eine Horde Brüllaffen, einer fängt an alle machen mit, keiner weiß warum. Wenn ich das Klienetel sehe, wundert es mich nicht, mit der Bierflasche in der Hand ist es denen egal,für oder gegen was gegrölt wird. Hauptsache Suff und Randale.
    Ich finde Rene Stadtkewitz hat die Situation suverön gelöst. Hatte manchmal Zweifel, ob DIE FREIHEIT reell gesehen eine Chance hat, aber mittlerweile glaube ich fest daran.
    Go, René go!!!!!

  118. @ #5 WahrerSozialDemokrat (15. Jan 2011 00:08)

    … Jeder so mindestens 10 € und wenn dann noch viel übrig bleibt, freut sich der Wirt über so zahlungskräftige Kunden! …

    Sehr gute Idee. Ich lege noch einen Zehner drauf und wenn das nicht ausreicht, dann gehe ich putzen. 😉

  119. Wird Zeit, dass wir U-Boote rekrutieren für dieses asozialen linken Mob (einschl. VERDI), der von unseren herrschenden Politweicheiern auch noch gedeckt wird!

  120. @Pete: Weil jeder versteht, was mit Faschismus gemeint ist: etwas, das man nicht mehr haben will und weil es so perfekt auf die Linke von heute passt.

  121. Man sieht dass ihnen das garnicht gefällt! Immer mit der Nazi/Faschismuskeule zurückschlagen wenn die damit kommen!

    Man sollte dann direkt die Linksextremen anzeigen, weil sie die Freiheit als Nazis bezeichnet haben.

  122. #@ WahrerSozialDemokrat
    .
    du hattest ja recht, wir haben am thema vorbei gespamt. was soll man da auch schreiben?
    eine klage….ärger…..???
    es lohnt sich ein blick nach frankreich.
    da sagt ein journalist “ DIE MEISTEN DROGENDEALER SIND SCHWARZE ODER ARABER“
    und steht schwups, vor gericht.
    .
    http://www.welt.de/politik/ausland/article12160262/Drogenhaendler-sind-meist-Schwarze-oder-Araber.html
    .
    was ist jezt? bist du #Cherub Aoael?
    ich möchte so gern das der echt ist, habe aber so meine zweifel. irgend einer könnte uns hier so richtig verarschen. 😀
    ich habe nichts gegen christen, wie könnte ich sonst hier leben?
    ich mag es nicht missioniert zu werden.
    ich mag es nicht von unbeteiligten erzählt zu bekommen wer jude ist und wie juden zu sein haben usw. wenn das zufällig ein christ macht,
    oder einer der vorgibt christ zu sein, greife ich ihn, aber nie die christen, an.
    es sind 2,4 milliarden und sie sind zu 99.999%
    alles ganz anständige leute.
    😉

  123. Stegemann sagte, es sei nicht hinnehmbar, dass Menschen, die für gleiche Rechte für alle eintreten und sich gegen rassistische Diskriminierung engagieren, öffentlich als Faschisten “diffamiert und kriminalisiert” würden.

    Nun gehört gerade diese Form der Diffamierung und Kriminalisierung zum ganz selbstverständlichen Terrain der Linken. Es ist daher völlig rechtens, wenn ihnen dies nun auch entsprechend entgegengebracht wird. Stadtkewitz hat also durchaus recht, wenn er diese gewaltaffinen Hetzer mit ihren braunen Pendants in den 1920er – 30er Jahren vergleicht. Schon geschichtlich ist nachgewiesen, daß die „Braunen“ aus den „Roten“ hervorgegangen sind, und zwar nicht als „Einzelfälle“, sondern generell und in hellen Scharen. Nachgewiesen ist auch deren faschistoide, demnach also totalitäre Gesinnung, die erst verbal, dann auch mit Gewalt alles niederknüppelt, was nicht ihrer Ideologie entspricht.

    Rot geht über tiefrot immer in Braun über. Nazis sind lediglich Sozialisten mit einer „nationalistischen“ Komponente, die den „Klassenkampf“ der Roten (damals Spartakisten, RFB etc. pp.) mit der Bekämpfung des vorgeblich „jüdischen Bolschewismus“ ersetzt haben. Rot und Braun unterscheiden sich im Grunde nur noch von ihren Haßgegnern her, die es aus ihrer Sicht mundtot zu machen und am Ende, so sie an die Macht gelangt sind, existenziell zu liquidieren gilt. Rassistisch sind – von der Wurzel her, man lese dazu Karl Marx! – beide.

    Es ist also völlig egal, ob diese „SA“ rot oder braun sich gibt. Wie es keinen demokratischen islamischen Staat gibt, so gab es auch noch nie einen demokratischen kommunistischen. Diese Dinge sind wie Feuer und Wasser und schließen sich daher gegenseitig aus. Wer zudem mit RAF-Terroristen sich versammelt, während (in einem anderen Fall) draußen vor der Tür eben solche niedergetreten werden, die (als ehemalige Stasi-Opfer!) das von Stegemann eingeforderte „gleiche Recht für alle“ tatsächlich auch in Anspruch nehmen, um gegen die Verharmlosung kommunistischer Diktaturen zu demonstrieren, der darf nicht erwarten, daß man dem beipflichten müsse. Die von gerade solchen Leuten gegenüber der Polizei vorgebrachte Kritik ist auch aus dieser Sicht ebenso unverschämt wie lächerlich.

    Diese Leute haben jegliche Sympathie verspielt; ihr vorgeblicher „Einsatz für die Schwachen und Entrechteten“ ist eine verlogene Farce, die lediglich zur Macht verhelfen soll. Sarrazin hatte recht, als er in Dresden davon sprach, daß an in Deutschland die richtigen Themen nicht den falschen Leuten überlassen darf. An solcher Bauernfängerei, die regelmäßig „die Giftmischer“ jeglicher Couleur zu „Ärzten“ erklärt, die ihre eigenen Opfer mit eben demselben krankmachenden Gift „heilen“ sollen, krankt diese ganze Republik.

  124. Zitat:
    Stegemann sagte, es sei nicht hinnehmbar, dass Menschen, die für gleiche Rechte für alle eintreten und sich gegen rassistische Diskriminierung engagieren, öffentlich als Faschisten “diffamiert und kriminalisiert” würden.

    Den Teil des Satzes mit „gleiche Rechte für alle“ muss man sich auf der Zunge zergehen lassen.

  125. Stegemann sagte, es sei nicht hinnehmbar, dass Menschen, die für gleiche Rechte für alle eintreten und sich gegen rassistische Diskriminierung engagieren, öffentlich als Faschisten “diffamiert und kriminalisiert” würden.

    Tja, da sollte der Stegemann mal die Gesinnung seiner eigenen Leute überprüfen oder ist er dazu intellektuell nicht in der Lage?

    Sehr aufschlussreich, das Video auf Spiegel TV.

    Man achte einmal auf die strafrelevanten Aussprüche der Demonstranten dieses Büdnisses, die jetzt beleidigt eine Strafanzeige gestellt haben.

    „Verpisst Euch, ….Du Drecksack, Verpiss Dich, Du alte Sau, Nazis raus, Stadtkewitz, Du Ziegenfi…er, Du Kackvo..e, Nie wieder Deutschland“ u.v.m.

    Das ist also der Sprachgebrauch dieses angeblichen demokratischen Bündnisses… Ansonsten das übliche Verhalten, durch Niederbrüllen, Trillerpfeifkonzerte, üblen persönlichen Beleidigungen und viel Lärm aus den Lautsprechern des Verdi- Fahrzeuges einfach andere Meinungen nicht zulassen wollen.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/linkes-buendnis-zeigt-stadtkewitz-an/3704294.html?pageNumber=3#kommentare

  126. Right is right – and left is wrong

    „Alle Totalitarismen, alle Kollektivismen, alle Gleichschaltungen und Materialismen, mögen diese ökonomischer, biologischer oder soziologischer Natur sein, gehören der Linken an. Sie sind wahrhaft unmenschlich, denn der Mensch ist das universalste, komplizierteste, vielschichtigste und vielseitigste aller Lebewesen… Die Linke träumt den bösen Traum einer Nation (oder auch der ganzen Welt)mit nur einer Ideologie oder Weltanschauung, einer Partei, einem Führer, einer Sprache, einer Rasse, einer Klasse, einer Einkommensebene, einem Schultyp, einer Sitte, einer Verwaltung und so weiter. .. Gleichheit der Chancen könnte man nicht einmal in einer totalitären Gesellschaft erzielen… Nicht jedem das Gleiche, sondern ’suum cuique‘ jedem das Seine, bedeute Gerechtigkeit.“
    Erik von Kuehnelt-Leddihn in: „Narrenschiff auf Linkskurs“, Die Tagespost vom 31.12.2009, S.21

  127. Absolut typisch für die Linksfaschisten, einen demokratischen Politiker zu bedrohen, als Nazi zu beschimpfen und an der Ausübung seiner demokratischen Rechte zu hindern – und dann denselben Politiker dafür strafrechtlich belangen zu wollen, weil er sie als Faschisten bezeichnete, und der Polizei als Leder zu wollen, weil sie Stadtkewitz vor ihren gewalttätigen Übergriffen schützte.

    t-online.de berichtet:

    (…) Zum Umgang mit linken Extremisten sagte Stadtkewitz weiter: “Lasst die ihren Sieg feiern. Aber eines sage ich euch: Wenn wir einmal an der politischen Macht sind, trocknen wir diesen linken Sumpf aus.”

    Hat t-online.de sich dieses Stadtkewitz-Zitat diffamierend aus den Fingern gesogen? Es klingt nämlich – leider – wirklich wie aus der Nazi-Ecke. Wenn wir einmal an der Macht sind … Obwohl es in der ersten Wut und Erregung über die faschistischen Linkskriminellen noch psychologisch verständlich wäre.

  128. Für mich ist es unbegreiflich, wie ein Mensch zu so einem linken Arschloch wie diesen Stegemann degenerieren kann. Wenn er für gleiche Rechte für alle Menschen kämpft, dann muss er erst einmal gegen den Islam kämpfen. Wenn das in sein Spatzenhirn nicht hineingeht, gehört er gleich in seinen kommunistischen Traumstaat Nordkorea deportiert. Dort kann er dann weiterspinnen.

  129. Wir wählen die Freiheit. Nieder mit der Unfreiheit auf der ganzen Welt. Nieder mit dem Internationalen-Sozialsismus. Nieder mit dem National-Sozialismus. Nieder mit dem Links-Faschismus. Hochachtung was der Stadtkewitz da durchzieht. Ist ein guter Gedanke ist mal ausgesprochen, dann ist er nicht mehr zu stoppen. Die Zeit ist reif. Schluss mit dem Selbsthass. Für ein Europa mit europäischen Freiheits-Werten.

  130. #135 menschenfreund 10 (15. Jan 2011 08:03)
    ich vermisse honeker!
    jezt wo er tot ist kann man ihn nicht hinrichten.
    😉

  131. Ich habe soeben meine Mitgliedschaft bei der „Freiheit“ beantragt. Hands on Leute! Lasst uns unsere Energien auf ein klares Ziel fokussieren. Für mehr Freiheit in unserem Land. Überlassen wir Deutschland, Europa und unsere Welt nicht den rot-lackierten Nazis.

  132. 3 erkanmallekken (15. Jan 2011 00:05)
    „Ich glaub an Herrn Stadtkewitz! Wir müssten alle der Freiheit beitreten!“

    Das will die Freiheit aber nicht.

    Es kann durchaus einen Erkenntnisgewinn bringen für Stadtkewiitz und Co., wenn die Freiheit ebenso diffamiert wird wie anderen Islamkritiker.

    Wer andere ausgrenzt,weil sie mal von den Medien diffamiert wurden, muss sich nicht wundern, das sie jetzt auch so behandelt werden.

    Wer anderen Islamkritikern die Solidarität nicht nur verweigert, sondern den medialen Rufmord durch Ausgrenzung unterstützt, hat selbst nichts anderes „verdient“.

    Meine Betroffenheit hält sich in Grenzen.

  133. OT

    Spiegel Online schreibt heute :

    Lehrerin schwärzt Schüler als Extremisten(Islamist/KOrantreu/Moslem) an

    http://tinyurl.com/6y9can3

    Eine Ethik-Lehrerin aus Niedersachsen warf einem Schüler Kontakt zu einer „extremistisch-islamischen Gruppe“ vor – in einem anonymen Brief an die Polizei. Mit dem falschen Verdacht löste die Pädagogin eine Hysterie aus, die jetzt sogar den Landtag beschäftigt.

    ,

  134. #48 Charles B. (15. Jan 2011 00:56)
    Ich weiß, es ist nur Wortspielerei, aber man sagt doch z.B.
    “Der ist link.” (negativ)

    Es gibt noch eine eindeutige Aufforderung – an der Rolltreppe:
    „Rechts stehen. Links gehen!“ 🙂

    PS: mike hammer – ich habe verstanden…

  135. Wer wie die Freiheit bereits ehemaligen Pro – Mitgliedern die Aufnahme verweigert, aus Angst als rechts diffamiert zu werden, der hat keine Zukunft.

    Opportunismus und Feigheit haben noch nie zum Erfolg geführt.

  136. @178 Altsachse

    Es sollte aber um die Sache gehen, nicht um Eitelkeiten und Rivalitäten. Jeder sollte aufgrund der Wichtigkeit der Sache diekenige Partei mit den größten Erfolgsaussichten wählen.

    Es scheiden aus:

    -CDU/CSU und FDP wegen fehlender Inhalte
    -Linksparteien logisch indiskutabel
    -REP, NPD, DVU, Pro wegen fehlender Erfolgsaussichten (aus meiner Sicht sprechen auch noch andere Dinge dagegen)

    Es bleibt DIE FREIHEIT (Wenn nach einer Hetzkampagne – die beispiellos sein wird – noch etwas übrigbleibt.)

    Vor dem Hintergrund der aktuellen Stimmungslage haben alle etablierten Partein und ihre Medienhuren sehr viel zu verlieren. Ensprechend wird die Auseinandersetzung geführt werden.

  137. #15 Terpentin (15. Jan 2011 00:20)

    Ich finde wir sollten die Grün- und Rotfaschisten stoppen!

    Super Idee! Bei „drei“ geht’s los – Eins, zwei, …

  138. Was mach einer wie der Stegemann eigentlich beruflich? Arbeitsloser Arbeitsloser? Teilzeitalkoholiker?

  139. Die Grünen machen kräftig mit.
    Übelst faschistische Methoden.

    Nach meinem Offenen Brief an die Geschäftsführerin des Restaurants “Meineke X” hat mir diese nun zugesichert, der Partei “Die Freiheit” künftig keine Räumlichkeiten mehr zur Verfügung zu stellen. Diesen Entschluss begrüße ich ausdrücklich.

    http://www.danielgollasch.de/?p=767

  140. Und noch der offene Brief von diesem Früchtchen.

    Offener Brief:
    Vermietung Ihres Restaurants an die rechtspopulistische Partei „Die Freiheit“
    Sehr geehrte Claudia Al-Habash,
    mit Sorge und Verwunderung habe ich zur Kenntnis nehmen müssen, dass sich der
    Kreisverband Charlottenburg-Wilmersdorf der rechtspopulistischen Partei „Die Freiheit“ in
    Ihren Räumlichkeiten versammelt.
    Gerne nehme ich die Gelegenheit wahr, Sie über den Charakter dieser Gruppierung in
    Kenntnis zu setzen. Die Partei „Die Freiheit“ betreibt einen antiislamischen Rassismus,
    indem „der Islam“ als alleinige Ursache von Kriminalität, unzureichenden Integrationserfolgen
    und Problembezirken diffamiert wird. Mit einer Hetzkampagne gegen Musliminnen und
    Muslime, die als Sündenböcke für gesamtgesellschaftliche Fehlentwicklungen missbraucht
    werden, will die Partei in das Berliner Abgeordnetenhaus einziehen. Dabei arbeiten sie
    europaweit mit rassistischen Parteien zusammen.
    Diese rassistische und antiislamische Hetzkampagne hat sicherlich einen Anteil daran, dass
    in den letzten sechs Monaten eine Serie von Brandanschlägen auf Berliner Moscheen verübt
    wurde. Zuletzt in der Nacht auf den 8. Januar auf die Moschee der Ahmadiyya-Gemeinde in
    Berlin-Wilmersdorf.
    Vor diesem Hintergrund bitte ich Sie freundlich, Ihre geschäftlichen Kontakte mit der Partei
    „Die Freiheit“ zu beenden und ihnen keine Räumlichkeiten zur Vorbereitung weiterer Hetze
    zur Verfügung zu stellen.
    Mit freundlichen Grüßen

  141. Nazis, Freiheit, CDU, den Rassisten keine Ruh.

    Das haben sie gebrüllt. In deren verschwurbeltem Weltbild ist ab SPD wohl alles rechtsradikal und rassistisch. Sie tragen ihre Weltfremdheit offen vor sich her und machen sich lächerlich. Wenn man sich die erbärmlichen Figuren so ansieht, können die froh sein, sich hinter der Polizei verstecken zu können. Als wir zu zweit vom Veranstaltungsort weggingen, war „böse gucken“ das Äußerste was sie sich getraut haben.

    Die haben auch nur sehr geringen Kontakt zu den Moslems, weil diese meistens eher Rechtsfaschisten/Nationalisten sind und mit den Linken nichts am Hut haben.

  142. Ich halte mich lieber erstmal daran, was
    http://www.GUDRUN EUSSNER als
    konsequnete ISLAMISIER-Gegnerin und französisch sprechende Frankreichkennerin zu sagen und zu schreiben hat !
    – KEINE „sozial“faschistischen Experimente mit antiislamischer Werbung !

    Klar dass Araber in der FN sind, – die haben sich ja auch immer bestens antiamerikanisch/ „israelkritisch“ darum bemüht, – wie einst uns HAIDER bei SAddam SuSSein.
    ~~~~~~~

    Ein bloßes Propagieren von „nationaler Identität“ ohne klar zu sagen was dies sein soll und was nicht, ist besonders HEUTE in Deutschland im negativen WECHSELSPIEL mit den pro-islamisierenden LINKisten saugefährlich, weil es den Beschränkesten und Ideologen unter ihnen genau das Futter geben, was sie brauchen um zu verdängen, das wir es mit einer NEUEN PRO-FASCHISTISCH/islamisierenden HERAUSFORDERUNG zu tun haben, an der die deutsche ELITE und DEUTSCHE FINANZORLIGARCHIE ZUSAMMEN MIT DER FRANZÖSISCHEN zumindest teilweise beteiligt ist !

    # indianer jones :
    „V e r n i c h t e t Linke wo ihr sie seht – Zwinker“ ??

    Da gibts nichts zu zwinkern, – das ist genau dieselbe (links-)faschistische Einstellung, nur speigelbildlich verkehrt.

    WENN es also wirklich LINKE Unterdrücker mit faschistischer Jäger-Qualität gibt, die hier so bejammert wird, dann gibst Du den schlimmsten unter ihnen genau das Futter, was sie für ihre SELBSTLIZENSIERUNG BRAUCHEN.
    Warum, – bist Du so doof oder hast selbst faschistische Mentalität.
    Oder bist ein demokratiefeindlicher Provokateur, der sich hinter berechtigter Islamkritik versteckt !
    Lass diese faschistische „Spielerei“ hier oder verpiss dich einfach !

    Und
    Übrigens : Islamisierung ist KEIN originär LINKes Projekt ! Ideologische und naive LinkGrüne und Pseudokommunisten sind höchsten die „besten“ Werbeträger dafür; denn Menschen neigen leider zu an-konditioniertem, zwei-poligem Denken-Verhalten, und „müssen“ dann die Islamisatoren als arme unterdrückte „Minderheit“ verteidigen, wie sie es früher zurecht in Sachen Ausländer, Behinderte oder Homos usw. gegen Neonazimörder gelernt haben.
    Und das sowohl eine fatale Eigendynamik entfaltet oder wird bewußt von wenigen führende Ideologen ausgenutzt, welche ebenfalls eher ganz „Oben“ als „links“ sitzen ( Stichworte Erdöl und NABUCCO-Pipelineprojekt). Leute, Polit-Berater wie Claus Leggewie und Energiemonopolisten haben da sicher mehr zu sagen, als früher deutschlinksfeindlich Überdrehte, die von Ausdünnung des deutschen Volkes faselten . . .
    Gibt es nicht in England, Schweden oder Frankreich ohne Antifrasisten eine ganz ähnliche, ja schlimmere Entwicklung ?!

    Wahre Antifaschisten kämpfen mehr als doppelt so lange, wie „Pi-ler“ und gemobbte CDUler gegen Islammacht-Verdummung in Deutschland, insb. Broder, Schwarzer, antideutsche Antifa !

    Gerade mit Bezug zur F. A. Z. ( siehe Pi-Artikel über die „Guten Fundamentalisten“ unten) habt Ihr anscheinend noch immer nicht verstanden, daß die
    PRO-ISLAMISIERUNG k e i n spezifisch LINKES Projekt ist, auch wenn Linke oft, aber längst nicht immer – siehe die bekannte Reihe gegen-islamischer Autoren ! — aus verschiedenen Gründen die besseren Werbeträger ( und antifaschistisch Selbstverarschten) der Islamisierung sind !

    Wie sollte sonst eine F A Z, die eben weder zur Liste der SPD-eigenen Zeitungen gehört, aber von Linken in den 70ern
    mit Recht „das s t r a t e g i s c h e denkende Hofblatt des Großkapitals“ genannt wurde, – und daher mit im klassischen Sinne „rechts“stehend ist – eine solche pro-islamishe Verwirrung betreiben ?!

  143. @ #178 Altsachse (15. Jan 2011 12:19)

    Stadtkewitz macht das schon richtig und wenn Du ein wenig Brägen unterm unterm Pony hättest, dann würdest Du das auch einsehen. Jede Partei die braunes Gesockse reinlässt stellt sich mit den Heimatparteien der Antifaschos auf eine Stufe und diskreditiert sich selbst. Sobald bei der Freiheit die Hohlbirnen auftauchen, können die den Laden wieder dichtmachen. Aber tröste Dich, wählen darfst auch Du sie.

  144. Die Linksfaschisten differenzieren nicht zwischen „Die Freiheit“ und „pro Deutschland“.
    Ich verstehe nicht, warum diese nicht gemeinsam agieren. Rouhs war dazu bereit. Wenn beide getrennt zur Wahl antreten, schwächen sie sich gegenseitig.
    Und kommt mir jetzt nicht mit Molau. Es ist noch gar nicht so lange her, dass wir mit PI-Bannern bei pro-Köln-Demonstrationen dabei waren!

  145. #187 Michael Emmrich (15. Jan 2011 13:05)
    gott sei dank hab ich dazu nichts geschrieben.
    du hast besser formuliert. 😉

  146. @ #188 Chorleiter (15. Jan 2011 13:07)

    Für Linksfaschisten sind auch SPD Leute Rechtsradikale. Hier geht es um Glaubwürdigkeit beim Wähler und genau die Fehler nicht zu machen, die andere gemacht haben. Wie gesagt, wählen darf die Freiheit jeder, aber nicht jeder darf seine hohle Birne in die Kamera halten und irgendwelchen Stuss von sich geben.

  147. Seit Jahren versucht der linke Dreck etwas gegen Stadtkewitz in die Hand zu bekommen und das ist jetzt das Beste was sie vorbringen können.

    Was soll’s?
    Selbst im EU-Parlament beschimpft man sich bekanntlich gegenseitig als „Faschisten“!
    Ist es denn strafbar sich an seinen Abgeordneten ein Vorbild zu nehmen?

  148. Es rufen hier so viele zu den Methoden auf, die wir bei den Linksextremisten kritisieren.

    Nach dem Lesen dieses Threads habe ich das Gefühl, es ist 1923 und ich sitze im Münchener Bürgerbräukeller.

    Hilfreich und gut ist das nicht. Nicht für die Sache, nicht für die Demokratie, nicht für DIE FREIHEIT und nicht für PI.

    Siehe auch:
    #99 TheNormalbuerger (15. Jan 2011 02:37)

  149. #180 Pro Deutschland (15. Jan 2011 12:31)

    Es geht nicht um Eitelkeiten und Rivalitäten, sondern um politischen Anstand, Mut und Solidarität mit denjenigen die bereits diffamiert wurden, an denen Rufmord verübt wurde.
    Das ist das Mindeste was eine Partei, die sich Freiheit nennt, auf ihre Fahnen schreiben sollte.

    Völlig richtig, es soll um die Sache gehen, aber die „Sache“ wir durch politisch Engagierte getragen und da fängt das Problem bei der Freiheit an. Nur politisch „Saubere“, also nicht von den Medien als Rechtsxtreme diffamierte, dürfen die „Sache“ vertreten bei der Freiheit.

    „REP, NPD, DVU, Pro wegen fehlender Erfolgsaussichten (aus meiner Sicht sprechen auch noch andere Dinge dagegen)“

    Diese Parteien in einen „rechtsextremen“ Topf zu werfen ist falsch, damit begibt man sich auf das „Argumentations“- Niveau der s.g. „Linksfaschisten“ und deren Medien, die überall rechte Netzwerke „aufdecken“ und diese personellen Verbindungen, zu Ausgrenzungs- und Hetzkampangen einsetzen. Wo hört das auf, wenn die Freiheit sich aus Angst, in falsche Licht gerückt zu werden, die Ehemaligen ausgrenzt?

    Es geht hier nicht um diese Organisationen, mit denen sich aus inhaltlichen Differenzen bzw. politischen Inhalten eine Zusammenarbeit/Zusammenschluss verbietet, es geht um die vielen engagierten MENSCHEN, die diesen Parteien den Rücken gekehrt haben.

    Wer wie die Freiheit derartig ängstlich ist, und nicht einmal ehemalige Pro-Mitglieder aufnimmt, wir nicht erfolgreich sein. Diese Partei ist zu jeder Zeit erpressbar.

    Noch schlimmer, durch die Ausgrenzung vollenden sie die Rufmord – Kampagnen der Medien und Linksextremisten.

    Nun sind sie, wie erwartet, selbst betroffen.

    Es ist für die Freiheit wichtiger sich abzugrenzen und Menschen auszugrenzen, als gemeinsam mit allen Mutigen den Niedergang Deutschlands und die Islamisierung zu stoppen.

    So wir das nichts.

  150. —Zum Umgang mit linken Extremisten sagte Stadtkewitz weiter: “Lasst die ihren Sieg feiern. Aber eines sage ich euch: Wenn wir einmal an der politischen Macht sind, trocknen wir diesen linken Sumpf aus.”—

    In Wut und Enttäuschung gesagt… dafür habe ich Verständnis!

    Aber welchen „linken Sumpf“ muss man meinen, wenn man ANTIFA & Co. anspricht? Dahinter stehen ideologisch SPD + Grüne + Linke! Eine Trennung der linken Gewalttäter von diesen Parteien und ihrer direkten und indirekten Unterstützung ist NICHT möglich!

  151. #187 Michael Emmrich (15. Jan 2011 13:05)
    @ #178 Altsachse (15. Jan 2011 12:19)

    „Stadtkewitz macht das schon richtig und wenn Du ein wenig Brägen unterm unterm Pony hättest, dann würdest Du das auch einsehen. Jede Partei die braunes Gesockse reinlässt stellt sich mit den Heimatparteien der Antifaschos auf eine Stufe und diskreditiert sich selbst. Sobald bei der Freiheit die Hohlbirnen auftauchen, können die den Laden wieder dichtmachen. Aber tröste Dich, wählen darfst auch Du sie.“

    Beleidigungen anstatt Argumente.

    Wo unterscheiden Sie sich in Ihrer Wortwahl und Einstellung von den „Linksfaschisten“?

    Durch nichts!

    Sie bezeichnen alle ehemaligen Mitglieder von Pro als Hohlbirnen, braunes Gesockse.

    Da muss man ja selbst die Freiheit in Schutz nehmen, das solche linksfaschistischen Einstellungen dort keinen Einfluss erhalten.

    Sie merken nicht einmal, das Sie der linken Propaganda aufgesessen sind.

  152. @ #193 Altsachse (15. Jan 2011 13:30)

    Doch, genau so wird das was. So wie sich ein Geschäft am Kunden orientieren muss und nicht am Personal, so muss sich eine Partei am Wähler orientieren und nicht mit der Einsammlung möglichst vieler Gescheiterter beschäftigen.

    Aber wie gesagt, wählen darf jeder.

  153. #192 TheNormalbuerger (15. Jan 2011 13:25)
    Es rufen hier so viele zu den Methoden auf, die wir bei den Linksextremisten kritisieren.“

    Sehr richtig!

    Dazu gehört auch die Ausgrenzungpraxis der Freiheit, der Vollzug der sozialen Vernichtung von Andersdenkenden, die die linken Medien in ihren Rufmordkampagnen fordern.

  154. einfach !
    #126 Charles B. (15. Jan 2011 05:56)
    #117 Indianer Jones (15. Jan 2011 05:02)

    […] vernichtet Linke und Grüne wo ihr sie nur seht.

    Wenn ich sie sehe, dann sehe ich sie persönlich. Und wenn ich sie dann “vernichten” soll, dann kann ich das auch nur persönlich verstehen: Also ist das ein Aufruf zu Gewalt, genauer gesagt: Mord!

    Nein!!! Keine SA! Keine rote , keine braune! Gewalt nur als Notwehr! Für Grundgesetz und Menschenrechte
    @@
    Damit war aber der Humus gemeint, aus dem diese Pflänzchen emporragen.
    Es nützt nichts wenn da ein paar Leutchen nicht mehr da sind, der ganze Sumpf gehört bearbeitet.
    Da gibt es aber viel zu tun,macht aber nichts, frisch ans Werk. 😀

    Gruß

  155. @ #195 Altsachse (15. Jan 2011 13:39)

    Sie müssen schon genau lesen, dann erkennen auch Sie, dass ich das so nicht behauptet habe, wenn sich jemand dennoch angesprochen fühlt, kann ich nichts dafür. Was ich sehr wohl behaupte, ohne damit Pro-Mitglieder etc. anzusprechen, ist, dass es genau richtig ist, dem braunen Gesockse in der Freiheit keine Plattform zu bieten. Es kann ja sein, dass Sie mit dem Gesockse kein Problem haben, aber glauben Sie mir, da sind Sie schwer in der Minderheit und gehören zu allerhöchstens 2% der Deutschen. Ich und viele andere, siehe auch #190, wollen mit diesen Leuten nicht in einem Atemzug genannt werden.

  156. #196 Michael Emmrich (15. Jan 2011 13:41)

    Bald gehören Sie auch zu den Gescheiterten. Wer so vehement auf Andere drein schlägt, hat schon versagt, ist schon gescheitert, er weiß es nur noch nicht.

    Wer scheitert legen die linken Medien fest.

    Sie irren sich, Politik ist kein Geschäft, wer diese Einstellung hat, findet genügt „Produkte“ bei den etablierten Parteien.

    Die Wähler erwarten Mut, mit Diffamierungen kommt man nicht weit, es sei denn man betreibt das „Geschäft“ der Etablierten und Linksfaschisten.

    Eine Beleidigung fällt schnell auf einen selbst zurück.

  157. Da bin ich aber mal gespannt:
    Faschismus .
    Was ist Faschismus?
    Das Kunstwort Faschismus wurde von den LinkenInnerInnen erschaffen, um einen Antifaschismus aus der Taufe heben zu können. Somit waren alle Antifaschisten gegen Faschisten vereint. (Kommunistische Internationale)

    Das Wort Faschismus selber ist überhaupt nicht definierbar.

    Die Wortherkunft wird nach öffentlicher Meinung auf die Fasci italiani di combattimento (wörtlich: „Italienischer Kampfverband“) zurückgeführt.

    Mir sind bekannt:

    – Ökofaschismus (Ökologie um jeden Preis)
    – Linksfaschismus
    – Deutscher Faschismus (Nationalsozialismus)

    Das dem Wort fascis eine negative oder auch positive Bedeutung zugesprochen wird, liegt m.E. an der Interpretationsfreude des Einzelnen.

    Ein „Viel Vergnügen“ an die deutschen Gerichte, die sich jetzt damit beschäftigen dürfen, was ist eigentlich Faschismus.

    Wer erinnert noch den Slatko (nach ein paar Wochen im Big Brotherhaus und dann schon auf der Spiegeltitelseite)?

    Der hat mal bei Big Brother auf die Aussage: „Wir sind hier ein homogene Truppe.“ geantwortet: „Ey, Alter…isch bin nisch schwul weisu…“

    Dahinaus wirds wohl auch laufen…

  158. @ #200 Altsachse (15. Jan 2011 13:55)

    Art 5 GG Meinungsfreiheit

    Sie haben Ihre, ich habe meine.

    Über Dinge zu reden, die man durch reden nicht ändern kann, sollte man sich abgewöhnen. (B. Brecht)

    In diesem Sinne, schönes Wochenende.

  159. #199 Michael Emmrich (15. Jan 2011 13:54)

    Sie werden aber in einem Atemzug genannt, da können Sie noch so viel von braunem Gesockse reden.

    Ich habe keine Probleme Sozialisten als Sozialisten zu bezeichnen, ob braun oder rot, und inhaltlich eine klare Gegenposition einzunehmen, dazu brauche ich keine Begriffe wie Gesockse.

    Braunes Gesockse ist die Sprache der Linksfaschisten.

    Und die Medien werden Ihnen genauso keine Plattform geben, mit diesen Totschlag-Argument wurden schon so manche Islamkritiker, Konservative etc. vor den Redaktionstüren der etablierten Medien abgewiesen.

    Sind Sie nun der Meinung, dass ehemalige Pro-Mitglieder braunes Gesockse sind und ausgegrenzt gehören oder nicht?

  160. Für mich sind Wörter nicht automatisch verboten, nur weil Linke sie benutzen. Für mich ist Politik auch kein „Geschäft“ wie Sie glauben aus meinem Text heraus gelesen zu haben. Das war lediglich ein Beispiel, ein Vergleich. Wenn sorgfältiges lesen und solche Kleinigkeiten ihren Intellekt schon überfordern und Sie mich mit Ihrem „beleidigt sein“ schon ein wenig an den Erdogan erinnern, dann kann ich Ihnen auch nicht helfen. Ich kenne keine Pro-Mitglieder und will die auch nicht verunglimpfen. Aber ich kenne „braunes Gesockse“ und bin wie viele andere der Meinung, die braucht kein Mensch und die Freiheit schon mal gar nicht.

  161. #145 klein1062 (

    Sehe ich auch so.. es ist wohl leider nicht damit getan, die FREIHEIT zu wählen… bei dem was uns von EuDSSR-Seite her noch droht. Das was das die Polit-Diktatoren aller etablierten (Block-)Parteien dort in den letzten 20 Jahren verbockt haben, wie unser land dort auf dem Altar der gleichmacherei vehökert wurde… wie die Menschen der europ. Länder dort zum wirtschaftlichen Abschuss freigegeben wurden.. all das wird man dann Stadtkewitz und Co. vor die Füsse werfen und behaupten… er und seinesgleichen sei dafür verantwortlich… und wo solche Vorwürfe den links-grünen fschisten nicht weiterhelfen… wird dieses Pack keine Gelegenheit auslassen… Lösungen zu sabotieren und torpedieren. So schlicht im Gemüt wie viele unserer Landsleute auch leider sind…werden die den Dreck auch noch schlucken. Wir brauchen Strategien der Re-Regionalisierung um diese Bilderberger-Allmachts-fetisch-Fantasien zu entlarven und ihnen entgegen zu arbeiten.

  162. # 145 klein 1062

    Sehe ich auch so… es ist wohl leider nicht damit getan, die Freiheit zu wählen… bei dem, was uns von EuDSSR-Seite her noch droht. Das, was die Polit-Mafia aller etablierten (Block-)Parteien dort in den letzten 20 Jahren verbockt hat, wie unser Land auf dem Altar der Gleichmacherei geopfert wurde.. wie die Menschen der wirtschaftlichen Ausplünderung ausgeliefert wurden.. all das wird man dann Stadtkewitz und Co. vor die Füsse werfen und behaupten, er und seinesgleichen sei dafür verantwortlich… und wo solche Vorwürfe nicht weiterhelfen…. wird dieses pack keine Gelegenheit auslassen, Lösungen zu sabotieren und zu torpedieren. Viele unserer gutgläubigen Landsleute werden das vermutlich sogar noch gutheissen und schlucken! Wir brauchen Strategien der Re-Regionalisierung um diese Bliderberger-Allmachts-Fetisch-Fantasien zu entlarven und ihnen entgegen zu arbeiten.

  163. Wer wie die Freiheit bereits ehemaligen Pro – Mitgliedern die Aufnahme verweigert, aus Angst als rechts diffamiert zu werden, der hat keine Zukunft.

    Das hat einzig und allein damit was zu tun, dass PRO vom Verfassungsschutz beobachtet wird.

    Mit anderen islamkritischen und wertkonservativen Parteien arbeitet die FREIHEIT selbstverständlich zusammen: BIW, Wilders Partei, WIR, Schwedendemokraten, Vlaams Belang, FPÖ… viele von diesen genannten Parteien werden als rechts diffamiert und das interessiert die FREIHEIT nicht im Geringsten.

    Du siehst also, es geht nicht um Feigheit. Es geht im Inhalte und Verhaltensweisen. PRO hat nicht nur Molau, sondern auch eine Menge anderer eh. NPD-Leute in ihren Reihen. DAS ist der Grund.

    Außerdem ist die Hetze gegen DIE FREIHEIT von seiten PRO unerträglich. Auf ihrem Blog wird täglich auf unterstem Niveau Gift und Galle gespeit. Auf der Homepage der FREIHEIT dagegen nicht eine negative Erwähnung von PRO.

    Wer mit PRO kooperiert, ist politisch tot.

  164. Aber welchen “linken Sumpf” muss man meinen, wenn man ANTIFA & Co. anspricht? Dahinter stehen ideologisch SPD + Grüne + Linke! Eine Trennung der linken Gewalttäter von diesen Parteien und ihrer direkten und indirekten Unterstützung ist NICHT möglich!

    by Moralist on Jan 15, 2011 at 13:35

    Das Zitat hat S. während seiner Rede im Wirtshaus gesagt und hat sich direkt auf dieses Pack um Stegemann bezogen. Nicht mehr und nicht weniger.
    So ist das mit aus dem Zusammenhang gerissenen Zitaten 🙂

  165. Ich habe gehört, die Antifanazis halten sich vorwiegend in Abwasserkanälen auf, damit sie vom Sonnenlicht nicht braun werden und leichter erkannt werden könnten … 😆

  166. #205 Michael Emmrich (15. Jan 2011 14:18)

    Sie gehen nicht auf meine Argumente ein, sondern reden drum herum.

    Versuchen mit dem Begriff „beleidigt sein“ einer sachlichen Argumentation aus dem Wege zu gehen.

    Ich bin nicht beleidigt, aber Sie beleidigen, wenn Sie verstehen.

    „Wörter sind nicht verboten.“

    Ich denke doch, Beleidigung ist ein Straftatbestand und mir fallen da einige ein, die zu Recht verboten sind.

    Automatisch nicht, sondern wegen des Aufforderungscharakter andere Menschen zu vernichten, auszugrenzen oder die zum Hass aufrufen. Da gibt es genügend Beispiele aus der roten und brauen Vergangenheit.

    Wie wäre es mit braunem Gesocks, lässt sich immer anwenden und findet begeisterte Zustimmung von Linksfaschisten, oder noch besser, wie wäre es mit braunem Dreck, den man im Klo wegspülen muss oder auch mit rotem Dreck?

    Zumindest hat bei der Rede vom brauen Dreck, reden etwas geändert, das s.g. braune Gesocks wurde mit Steinen beworfen.

    An der Sprache sollt ihr sie erkennen. Danach folgen andere Maßnahmen, wenn reden nichts ändert.

    Aber jeder kann sich selbst darstellen oder entlarven so gut er kann.

    Das gilt auch für das Zitat B.Brecht, das Sie anführen. Wenn Reden nicht ein wesentliches Instrument der politischen Überzeugung ist, sollten Sie keiner politischen Partei angehören.
    Reden ändert immer etwas, aber nicht immer im Sinne von Ideologen, wie Brecht einer war und es verstanden hat: Wenn reden nichts ändert,sollte man es sein lassen, dann muss man eben die proletarische Gewalt sprechen lassen.

    Auch die Zitat – Auswahl eines Schriftstellers der eine Diktatur befürwortet hat, man erinnere sich nur an seine menschenverachtende Untersützung des stalinistischen Regimes, sagt einiges aus.

  167. #208 Nerathule (15. Jan 2011 14:33)

    Ich stimmen Ihnen im Wesentlichen zu.

    Aber Sie haben übersehen, dass es nicht um eine Kooperation mit Pro geht, sondern um die Aufnahme ehemaliger Pro-Mitglieder.

    Eine Kooperation mit Pro lehne ich ab, da bin ich bei Ihnen. Ein anderes Thema zudem ich viel zu sagen hätte , aber nicht in dem von mir dargestellten Zusammenahng.

    Wenn ehemalige Pro-Mitglieder, auch wenn sie nur kurzfristig dieser Gruppe angehört haben und diffamiert wurden, ihnen aber nicht im Geringsten irgend eine belastende Aussage oder Einstellung nachzuweisen ist, von der Freiheit ausgegrenzt werden, ist das ein großer Fehler, hat mit Freiheit und politischer Offenheit nichts zu tun, sondern ist allein dem Irrglauben geschuldet, durch Ausgrenzung und Entlarvung von „braunem Gesocks“ ein Wohlwollen bei den Medien zu erreichen.

    Wie wir gesehen haben, hat es nicht funktioniert.

    „Das hat einzig und allein damit was zu tun, dass PRO vom Verfassungsschutz beobachtet wird.“

    Das allein ist kein Argument, denn die Rep., WIR und BIW werden mit Sicherheit auch von Verfassungsschutz überwacht. Ich denke die Freiheit auch.

    Es geht darum, das die Freiheit nicht genau dieselben Argumente und Methoden benutzt wie die etablierten Medien und Parteien.

  168. @ 202 Skua

    Der Begriff Faschisten als Bezeichnung für die Rot-SA wurde zutreffend angewendet.

    Siehe Wiki: Linksfaschismus

    Die heutige Verwendung geht auf Jürgen Habermas zurück. Dieser warnte 1967 vor einem linken Faschismus der damaligen antiautoritären APO, der eine Gewalteskalation rechtfertigen könne.

    Seitdem dient der Begriff in der Bundesrepublik Deutschland meist zur Polemik gegen politisch linksgerichtete Gruppen und Parteien. Er enthält den Vorwurf, die von ihnen angestrebte Gesellschaftsordnung und ihre Politik auf dem Weg dorthin weise ihrerseits faschistische, anti-liberale und totalitäre Elemente auf. Dadurch fühlen sich viele linksgerichteter Gruppen als Antifaschisten verletzt, da sie darin eine Gleichsetzung mit dem von ihnen offiziell abgelehntent Faschismus sehen.

  169. #208 Nerathule (15. Jan 2011 14:33)

    “ Wer wie die Freiheit bereits ehemaligen Pro – Mitgliedern die Aufnahme verweigert, aus Angst als rechts diffamiert zu werden, der hat keine Zukunft.

    Das hat einzig und allein damit was zu tun, dass PRO vom Verfassungsschutz beobachtet wird.“
    ————
    Nur mal so:
    pro Deutschland nicht rechtsextrem
    Hamburger Verfassungsschutzbericht mußte geschwärzt werden

    Die Bürgerbewegung pro Deutschland ist nicht rechtsextrem. Sie bekennt sich zu den Werten der freiheitlich-demokratischen Grundordnung des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland. Das ist durch ein Hamburger Gerichtsurteil bestätigt worden. Denn die Innenbehörde der Hansestadt hatte pro Deutschland in ihrem Verfassungsschutzbericht als rechtsextrem bewertet. Das daraufhin von der Bürgerbewegung angerufene Verwaltungsgericht Hamburg urteilte am 5. Februar 2008:
    http://www.pro-deutschland.net/index.php?option=com_content&view=article&id=130&Itemid=100004

  170. Eigentlich bin ich nur überrascht über so viel Blauäugigkeit in der politischen Realität. Selbstverständlich ist Stadtkewitz ein konservativer Demokrat und seine Bemühungen sind anerkennenswert. Jedoch fährt er in der gleichen Spur wie die Pros und Reps -was gut ist -).
    Wenn einige Träumer meinen, die Freiheit könne von der Beobachtung durch den Berliner und bundesweiten Verfassungsschutz durch kompatibles, politisch korektes Verhalten im Sinne der CDU/ SPD verschont bleiben….,- dann schlaft weiter. Die linke Medien- und Meinungshoheit hat Stadtkewitz bereits als rechtspopulistischen Radikalen zum Abschuss freigegeben. Herr Stadtkewitz sollte nun scharf trennen, wen er als Feind betrachtet: das linke gewaltbereite Proletariat oder gleichgesinnte Kämpfer für unser Grundgesetz wie Pro und Rep. Der Feind meines Feindes kann mein Freund sein,- es sei denn ich bin beratungsresistent und kämpfe an zwei Fronten: mit der Bereitschaft zum Untergang!!

  171. Wie sieht die Fahne der Antifa aus ?

    Schwarz – Weiss – Rot

    Fehlt nur noch das Hakenkreuz in der Mitten …

  172. @#214 Pro Deutschland:

    Danke für den Verweis auf wiki.

    Dann stimmen Sie mir zu, wenn ich das Zitat nenne: Priester Don Luigi Sturzo 1926:

    „Insgesamt kann man zwischen Rußland und Italien nur einen einzigen Unterschied feststellen, daß nämlich der Bolschewismus eine kommunistische Diktatur oder ein Linksfaschismus ist und der Faschismus eine konservative Diktatur oder ein Rechtsbolschewismus ist.“

  173. Wenn wir einmal an der politischen Macht sind, trocknen wir diesen linken Sumpf aus.

    Das ist ein dummer Satz. Linke dürfen denken und sagen was sie wollen. Aber sie müssen sich an die rechtstaatlichen Methoden halten.

    Dass sie Versammlungen von Ansersdenkenden verhindern, das muss allerdings gestoppt werden. Denn das ist tatsächlich Faschismus.

  174. In diesem Zusammenhang ist es gut, dass Sarrazin die Antifa explizit in einem Interview im Dresden als „Linksfaschisten“ bezeichnet hat.

  175. “ Wenn wir einmal an der politischen Macht sind, trocknen wir diesen linken Sumpf aus.“

    Das muss Stadtkewitz noch lernen, dass man solche Knaller nicht bringt, wenn die Qualitätsjounallie mit am Tisch sitzt..

  176. Also, wenn die Kollektivbeleidigung „Soldaten sind Mörder“ von dem Grundrecht aus Art. 5 Abs. 1 S. 1 GG auf Meinungsfreiheit gedeckt sein soll (so jedenfalls das BVerfG), dann muss das doch erst recht für die zutreffende Tatsachenfeststellung gelten, dass die Linken als “die Faschisten von heute” sind.

  177. Beim guten Herrn Stegemann mit seinen recht kurzen Haaren hätte ich als eingesetzter Polizist aber auch meine Schwierigkeiten, ob er zur Gruppe der „friedlich“ demonstrierenden Autonomen oder zu deren bösen Widersachern gehört 😉

  178. Ich konnte heute Rene Stadtkewitz persönlich kennenlernen. Er war ruhig, unaufgeregt, sachlich, überzeugend und ermutigend. Der Mann hat eine klare Linie. Ich habe für mich beschlossen, diesen Mann und DieFreiheit wenigstens in der Aufbauphase zu unterstützen. Nach meiner Meinung kann diese politische Gruppierung gerade in der großen Gruppe der politisch interessierten Nichtwähler viele wieder an die Wahlurne holen. Was mir auch sehr gefallen hat, war sein Plädoyer für die direkte Demokratie à la Schweiz. Also nicht mehr alle vier Jahre ein Kreuzlein machen und dann den Zettel – nicht nur symbolisch – in einen Mülleimer werfen, sondern über Sachfragen, z.B. Türkeibeitritt zur EU, die Menschen entscheiden lassen.

Comments are closed.