Print Friendly, PDF & Email

Im türkisch besetzten Teil der Mittelmeerinsel wurden seit Heiligabend mindestens sieben orthodoxe Kirchen vom türkischen Militär betreten. Die Soldaten haben die Gottesdienste abgebrochen und die Gläubigen (hier sind die Christen gemeint) hinausgeworfen. In mindestens einem Fall wurde ein Priester zum Ablegen seiner liturgischen Gewänder gezwungen.

(Von Florian Euring „La Valette“)

Die Regierung Zyperns hat gegen diese gesetzwidrigen Akte der separatistischen Regierung des türkisch besetzten Nordens bei UN und EU protestiert. Stefanos Stefanou (Foto oben r.), zyprischer Regierungssprecher, bezeichnete die Handlungsweise als vollkommen inakzeptabel und verurteilenswert. Sie stellt eine Verletzung des Grundrechts auf freie Religionsausübung dar.

Außerdem bezeichnete er das Vorgehen als Anzeichen für den repressiven Charakter des Okkupationsregimes. Es wird befürchtet, dass das türkische Regime Nordzyperns eine vollkommene „Dehellenisierung“ und damit Entchristianisierung des besetzten Teils der Insel anstrebt.

Dieses Verhalten nährt weiter die Zweifel an der EU-Tauglichkeit der Türkei. Es sei denn, man wünscht sich eine Entchristianisierung und Islamisierung der EU.

(Foto oben l.: Orthodoxe Kirche in Dipkarpaz, Riso Karpaso im türkisch besetzten Nordzypern. Im Hintergrund eine Moschee)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

88 KOMMENTARE

  1. Die Frechheiten und offenen Kriegserklärungen nehmen kein Ende- Wir sollten endlich annehmen!!!!!!!!!
    ISLAM RAUS AUS EUROPA, SONST GESCHIEHT EIN GROSSES GROSSES UNGLÜCK!

  2. Das Jahr fängt wahrlich gut an…
    Wer jetzt noch linke Parteien (Linke, Grüne, FDP, SPD, CDU/CSU) wählt, wird sich irgentwann furchtbar schuldig fühlen…

  3. Ja Leute, was glaubt ihr. Dieser Fehlglauben der Christen muss abgeschafft und durch die wahre Religion ersetzt werden. Da gibt es viele Wege. Militär ist nur einer.

    PS: Geht wieder mal auf Akte Islam
    http://www.akte-islam.de/3.html

    Französischer Erzbischof: Frankreich wird in 20 bis 30 Jahren weitgehend islamisch sein!

  4. Solche Aktionen finde ich gut. Je mehr solcher Vorgänge bekannt werden, um so eher werden die Leute aufwachen.
    Ich möchte nicht unter einer islamischen „Gesetzgebung“ leben.
    Ihr etwa?

  5. Es muss doch richtig geübt werden, denn nur Übung macht den Meister. In Ägypten ist der Islam schon viel weiter. Aber das kommt auch zu uns, wenn nicht endlich Schluss gemacht wird. Sind denn die Politiker alle blind. Oder werden diese Damen und Herren vom Islam noch hofiert ?

  6. ist das schon der anfang von ethnischen säuberungen seitens der türken? ja, was machen wir denn mit „unseren türken?“ einfach rausschmeissen kann man die ja nicht, kleben ja wie …an den schuhen.

  7. Es muß alles schlimmer werden, ehe es besser wird. Für alle, die es immer noch nicht kennen:
    Jihad Bells! Sich nur ärgern verursacht bloß Magengeschwüre.

  8. Wer hier glaubt, noch etwas reißen zu können, der irrt; die eigenen Leue fallen uns einmal mehr in den Rücken!

    Auch der Vorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Bernhard Witthaut, sprach sich für neue Wege bei der Integration von Migranten aus. So sollte künftig in Großstädten wie Berlin zum Beispiel auch Türkisch-Unterricht im Kindergarten für deutsche Kinder angeboten werden, sagte Witthaut. Auf diese Weise könnten Vorurteile abgebaut werden.

    Witthaut fügte hinzu: „Denn dann weiß Fritz, was Mohammed gerade über ihn erzählt.“

    ganzer Artikel:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article11920477/Tuerkische-Gemeinde-will-Einwanderungsministerium.html

  9. #3 ProstetnikV (01. Jan 2011 14:35)

    Solche Aktionen finde ich gut. Je mehr solcher Vorgänge bekannt werden, um so eher werden die Leute aufwachen.

    Für die Öffentlichkeit ist es aber nur Randthema zwischen DSDS und Werbung!

    Mach mal Übermorgen eine repräsentative Umfrage auf einer Einkaufsstrasse! 80% weiß davon nichts oder sagt: „Ja da war irgendwas, aber ich muss gerade einkaufen!“

  10. Das Christentum und der Islam könnten doch so gute Freunde sein – so wie Löwe und Eisbär – die haben doch auch keine Konflikte miteinander …

    Was mich an dem Vorfall noch besonders nervt, dass diese Primaten deutsche Waffen benutzen – wie z.B. die ausgemusterten HK Sturmgewehre G3 der Bundeswehr, bezahlt vom deutschen Steuerzahler, wandern in die Türkei … jaja, die Türken sind doch wichtige Nato Partner – drauf gesch…

    Die ganzen Musels wären kein Problem, wenn wie se nicht mit Waffen versorgen würden; würden wir den Technologiehahn zudrehen ständen die ganz schnell wieder auf dem Boden der Tatsachen

    Deus Vult

  11. Sehe ich genauso. Ein Verbot der Verbreitung des Koran, Abriss sämtlicher Moscheen und Ausweisung aller Moslems ist ein guter Vorsatz für 2011.

  12. Claudia Fatima Roth 2004:

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,333077,00.html

    Roth: Sicherheitsgewinn für Europa

    Die Grünen-Vorsitzende Claudia Roth sprach sich nachdrücklich für die Aufnahme von Beitrittsverhandlungen mit der Türkei aus. Dieser Prozess führe zu einer weiteren Stärkung des demokratischen Reformkurses in der Türkei und wirke sich auch positiv auf die Integration der türkischen Migranten in Deutschland aus, sagte Roth der Tageszeitung „Die Welt“.

    Ein Nein der EU zu den Beitrittsverhandlungen oder eine privilegierte Partnerschaft wäre „für Millionen Migranten in Deutschland ein Signal, dass sie nicht kompatibel sind mit unser bundesrepublikanischen Kultur. Das wäre verheerend“, sagte Roth weiter.

    Die Beitrittsgespräche seien zudem ein enormer Sicherheitszugewinn für Europa. Allerdings werde der Beitrittsprozess nicht einfach: „Es werden viele Zumutungen auf die Türkei und auch auf die EU zukommen.“ Der Integrationsprozess stärke jedoch die Dynamik der Reformen und die Geltung der Menschenrechte in der Türkei. Diese Entwicklung dürfe jetzt nicht unterbrochen werden. Es gebe weiter Defizite, gerade bei den religiösen Minderheiten. Insgesamt seien aber bei Menschenrechten und Demokratie bereits substanzielle Verbesserungen erreicht worden.

  13. Der Islamo-Faschist Adolf II Erdogan wird die totale Entchristianisierung wohl angeordnet haben. Für ihn gilt Entchristianisierung der Türkei und ihrer Vasallen und ich setze mich für die totale Entmoslemisierung der noch zivilisierten Welt ein.

  14. #14 Wachsames Auge (01. Jan 2011 14:49)

    und ich setze mich für die totale Entmoslemisierung der noch zivilisierten Welt ein.

    Nur ist wohl leider Dein Einfluss weit geringer als der von Erdogan.
    Das Problem dürften wir alle als Einzelne haben:

    Keine Lobby.

  15. Hatte gestern Abend das Vergnügen, mit Freunden beim Chinesen zu speisen. Haben keinen Mohammed und keine Aysche dort gesehen. Das zum Thema Integrationswille. Der Moslem mag kein Multikulti: Er steht auf Monokulti.

  16. schaut doch mal was die türken zur zeit auf den balkan abziehen (kosovo).
    überall wuchern gebetsraketen aus der erde…glaubensbeitritt wird erkauft….die ersten rein türkischen gemeinden (mamusha) gibts auch schon.
    der gürtel des islam wird immer enger….lernt schon einmal arabisch… denn unsere regierung wird denen noch mehr den hof machen.
    erdogan ist noch schlimmer als hitler und stalin zusammen.
    ach ja …frohes neues jahr noch…ab 2016 wird eh weihnachten abgeschafft (könnte ja die talente beleidigen 😉

  17. Ab wann läuft Frau Roth mit Kopftuch rum u. empfiehlt unseren Frauen zum Wohle der hier lebenden Muslime auch mit Kopftuch rumzulaufen?

    Unsere Politiker katzbuckeln vor dem Islam genau so wie die Politiker aller Welt damals vor Adolf Hitler.

  18. Die EU sollte sofort alle Verhandlungen mit den Türken stoppen, und den okkupierten Teil Zyperns zurückerobern.

    Alles andere bringt nichts und macht die Türken nur noch frecher.

  19. Tja, da beginnt in der Türkei schon mal die „religiöse Säuberung“. Überrascht das irgendjemanden ? Ähnliche Säuberungen kennen wir ja schon (noch ohne Militär) aus Duisburg-Marxloh oder Berlin-Neukölln. Es geht eben nicht mehr um Ethnien (Rassen), sondern nur noch um Muslim (notfalls auch nur Dhimmi) oder nicht Muslim (bzw. Dhimmi). Ein Messer an der Kehle der zivilisierten Welt, das langsam tiefer in die Haut schneidet.
    Christen, bitte unterstützt auch die Blogs:
    http://koptisch.wordpress.com
    http://gebetskreis.wordpress.com
    Es ist an der Zeit, aufzuwachen und Stellung zu beziehen.
    Bitte

  20. Im Zuge der Entchristianisierung verkauft man noch schnell schwarz die Organe der Opfer (Kosovo). Geschäftstüchtigkeit kann man dem Moslem ja nicht absprechen. Demnächst werden die Messeropfer nicht mehr liegengelassen, sondern zur Verwertung mitgenommen. Dann landen auch die Vergewaltigungsopfer nicht mehr auf dem Dönerspieß wie in England, sondern auf dem Hinterhof-Seziertisch.

  21. Jetzt wird es aber Zeit das sich die Christen endlich wehren! Die Moslems wollen es nicht anders sie provozieren ungeniert. Moslems dürfen ungehindert Kirchen zerstören und Christen schächten. Würden Christen Moscheen abbrennen wäre das Nazimäßig und alle würden erschossen werden. Wo ist die Gerechtigkeit warum steht nix davon in den Tageszeitungen?

  22. #23 Foxy Lady

    Wir haben Religionsfreiheit. Und im Koran ist das Töten von Christen niedergeschrieben!

    Also ein Menschenrecht für alle Mohammedaner!

  23. @#23 Foxy Lady (01. Jan 2011 15:19)

    Weißt Du nicht wie Christen sich wehren? Die halten die andere Wange hin, bescheuert wie sie sind.

  24. #3 Jochen10 (01. Jan 2011 14:33)
    Ja Leute, was glaubt ihr. Dieser Fehlglauben der Christen muss abgeschafft und durch die wahre Religion ersetzt werden. Da gibt es viele Wege. Militär ist nur einer.
    ==============================
    Verzeihen Sie mir meinen Einwand. 😡
    Auch wenn Sie mich der Humorlosigkeit bezichtigen werden, möchte ich Sie darauf hinweisen, dass Sie sich statt so zweideutig besser etwas präziser auszudrücken mögen.
    Da ich weiß, dass hier eine Gruppe von Menschen am liebsten gleich ALLE Religionen abschaffen möchten, also nicht nur den Islam, sondern die Christen gleich mit, erregt Ihr Kommentar bei mir einen gewissen Brexxreiz.
    😯 😳

  25. Jetzt wird sich aber Claudia Roth gegen diese Aktion prostituieren 😉 Im Ernst: Mal angenommen Christen würden auf Zypern Moslems aus ihren Moscheen vertreiben, dann würde sich die gesamte Führungsriege von Grünen und Linkspartei nebst einigen Politikerdarstellern der anderen Parteien dagegen entrüsten und mit Sanktionen drohen. Aber im umgekehrten Falle kommen bestenfalls Worte nach Art „Das macht uns betroffen und ein Stück weit traurig, aber wir dürfen uns nicht in andere Kulturen einmischen“.

  26. #26 Rag

    …aber Christen sind nicht bescheuert, sondern glauben an die Liebe Gottes zu allen Menschen im gegensatz zu den Mohammedanern mit ihrem Götzenkult und ihren unsäglichen Glauben an die Gewalt.

  27. @ #29 justice70 (01. Jan 2011 15:26)

    Dann würde ich mein Geld aber nicht auf Jesus setzen, sonder eher auf Leo II.

    😉

  28. Die Türken wollen in die EU????????????????
    Das soll je wohl ein Witz sein!!!!!!

    Es werden immer die GRÜNEN angeführt.
    Die „Partei“ kann und soll man nicht ernst nehmen. Diese „Partei“ ist das Allerletzte
    und wird für ihre Pro-Islamische Politik
    zur Verantwortung gezogen. Es ist nur eine Frage der Zeit.

    Der Gau wird nicht von Deutschland ausgehen. Dazu ist unser Volk derzeit noch viel zu feige (siehe Petition!!!!!!).
    Aber wenn in Deutschland einmal die Sache ins Rollen kommt, dann gibt es kein Zurück mehr…………

  29. Dieses Land „Türkei“ besteht eh nur aus teilen geklauter Länder und ethnischen säuberungen! Und sie versuchens immer weiter sich zu verbreiten, wann wachen unsere Geldgierigen Politiker endlich auf und machenw as gegen diese Nazis der Neuzeit?!

  30. @ #33 S verom u Boga Sloboda ili Smrt (01. Jan 2011 15:35)

    Solange der Petro-Dollar winkt, machen unsere Politiker gar nichts, davon kannste getrost ausgehen.

  31. Die Araber bauen vor, für die Zeit nach dem Öl. Wenn kein Öl mehr da ist, werden die wohl kaum in ihrer versch***nen Wüste hocken bleiben. Dann geht`s ab nach Eurabien und die Infrastruktur steht dann schon.

  32. Türken in Deutschland, dem Land der StreitschlicherInnen:

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,737344,00.html

    Silvester in Hamburg

    Jugendliche treten Streitschlichter auf S-Bahnhof nieder

    Er wollte helfen und wurde selber zum Opfer: In Hamburg ist in der Silvesternacht ein 43-Jähriger von Jugendlichen bewusstlos getreten worden, nachdem er offenbar einem älteren Mann schützen wollte. Die Täter schubsten den Mann aus der S-Bahn, traten ihn zusammen und flüchteten.

    Hamburg – An der S-Bahn-Station Veddel im Süden von Hamburg stießen drei oder vier Jugendliche den Mann aus der S-Bahn. Anschließend traten sie auf den am Boden liegenden Mann ein, gegen Kopf und Unterleib. Der 43-Jährige sei bei Eintreffen der Polizei bewusstlos gewesen und mit einem Schädel-Hirn-Trauma und einem Bauchtrauma in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Die Täter flüchteten.

  33. @ #36 Eurabier (01. Jan 2011 15:42)

    Das ist mir persönlich auch schon passiert, aber es waren nur zwei und ich konnte denen auch ein paar einschenken. Zufällig kam die Polizei, da haben die beiden mich dann angezeigt. Sehr mutig und immer ehrlich diese Moslems. 😉

  34. #3 Jochen10

    Frankreich in 30 Jahren islamisiert“

    da brauch man nur 1+1 zusammenzählen um das zu erkenenen. In Deutschland wird Frankreich immer von den Politikern gelobt wegen der hohen Geburten, angeblich liegt das am tollen sozialistischen Aufbewahrungssystem (Kitas), in Wahrheit aber bekommen die Französinnen so wenige Kinder wie die deutschen Frauen. Die hohe Geburtenrate in Frankreich ist ausschließlich der Islamisierung zu verdanken.

  35. #23 Foxy Lady (01. Jan 2011 15:19)

    Jetzt wird es aber Zeit das sich die Christen endlich wehren!

    Selbst wenn die Christen es wollten oder könnten, beides muss derzeit als reine Hypothese angenommen werden, dann würde selbst wenn nur einem Moslem auch nur ein Haar gekrümmt würde, die öffentliche Presse und alles was nur im Entferntestens mit Linke und 68er-Ideologie zu tun hat, mit wildem Schaum vor dem Mund das Werk der Moslems perfide, zum Wohle des „Weltfriedens“ in vollkommener Überzeugung vorauseilend umsetzen!

    Bevor hier nicht ein gesamtgesellschaftliches Umdenken und damit meine ich keine Christianisierung stattfindet, sondern lediglich nur den Islam als das zu erkennen was es ist, der Untergang der Menschlichkeit, braucht keiner nach Christen erhebt euch zu rufen, weil die eigenen Landsleute eher einem Christ oder Juden in den Rücken stechen, als einem Moslem auch nur die Stirn zu bieten…

    Die Mehrheitsverhältnisse sind derzeit einfach nicht dafür gegeben und die Kirche ist zudem selber von Kommunisten, Linken und 68er im Geiste unterwandert! Das elende Häuflein wehrhafter Christen hat auch dort keine Unterstützung zu erwarten, bevor keine Rückbesinnung auf den wahren Christ-Glauben stattfindet, doch diese Diskussion steht noch ganz am Anfang…

    Leider nichts neues an der Front! Außer Rückschläge…

  36. OT:
    Ein gutes neues Jahr an alle.
    Die Feiertage habe ich genutzt um die Petition zu zeichnen mitsamt Schwiegereltern die am Rechner nicht so fix sind.
    Mit meiner Frau und Freunden sind das schon 8 Stimmen.
    Weitere Freunde werden noch zeichnen.

  37. #31 Rag (01. Jan 2011 15:32)

    @ #29 justice70 (01. Jan 2011 15:26)

    „“““Dann würde ich mein Geld aber nicht auf Jesus setzen, sonder eher auf Leo II.““““““““

    Genau – der arbeitet seit fast 2000 Jahren nicht mehr für unsere Interessen und hat sich auch bislang nicht zurückgemeldet bzw. angekündigt – also lieber auf Praktiker setzen wie verschiedene LEON’s:

    http://img.cineclub.com/images/1995/01/leon-der-profi-6.jpg

  38. Unglaublich, welche narrenfreiheit dieses unzivilisierte pack hat.

    Die frechheiten werden immer dreister.
    Heute am ersten tag in neuen jahr bei WON die unfrohe botschaft gelesen:

    Türkische Gemeinde fordert Einwanderungsministerium

    Der Vorsitzende der Türkischen Gemeinde in Deutschland, Kenan Kolat, forderte am Samstag ein „effizientes Querschnittsministerium für Teilhabe und Einwanderung“. Der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, Gerd Landsberg, regte einen „Integrationspakt“ zwischen Bund, Ländern und Kommunen an.

    Auch der Vorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Bernhard Witthaut, sprach sich für neue Wege bei der Integration von Migranten aus. So sollte künftig in Großstädten wie Berlin zum Beispiel auch Türkisch-Unterricht im Kindergarten für deutsche Kinder angeboten werden.

    Der Unmut bei den Migranten sei so weit gestiegen, dass deren Leistungsträger „laut über ein Verlassen der Bundesrepublik Deutschland nachdenken“.

    Ach , das wäre zu schön um wahr zu sein…..

    Türkische Gemeinde will „Wir-Gefühl“ entwickeln
    Kolat verwies darauf, dass 1961 das Abkommen zwischen der Bundesrepublik und der Türkei zur Anwerbung türkischer Arbeitskräfte für den deutschen Arbeitsmarkt geschlossen wurde.

    Landsberg sagte, im Rahmen eines Integrationspaktes zwischen Bund, Ländern und Kommunen könne zum Beispiel eine gezieltere Sprachförderung vereinbart werden. Denkbar sei auch ein gemeinsames Programm der drei staatlichen Ebenen, um den Anteil von Migranten im öffentlichen Dienst deutlich zu erhöhen.

    …gebe es viele gute Beispiele, die allerdings Geld kosteten.

    Und nun aus dem ländchen, in dem die uhren anders gehen:

    Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) kündigte an, der Freistaat werde auch 2011 „eine integrationsfreundliche Städtebauplanung fördern, die Abschottungen in Parallelgesellschaften und separierten Wohnvierteln entgegenwirkt“.

    Was hier abgeht, ist dasselbe, was die einwanderer mit den idianern machten: Sie nahmen ihnen ihren besitz, ihr land, ihre kultur – kleidung, sitten und sprache, was hier schon lange im gange ist. Überall das inselarabische geplärre und das kauderwelsch in politik und medien. Bis der letzte es schick findet, nicht mehr deutsche sprechen zu müssen – singen können sie ohnehin nicht mehr.

  39. Bin bei Sarazzin grad bei den beiden Zukunftszenarien:
    Alptraumvariante: A.D. 2100 – In der Uckermark und im Bayerischen Wald gibt es noch 50% deutschsprachige Erstklässler; der Bundesschnitt liegt bei 20%. Der Rest wird auf Türksich und Arabisch unterrichtet.

  40. #8 Civis (01. Jan 2011 14:39)
    Selbst wenn „Fritz“ durch seine fiktiven Türkichkenntnisse wüßte, was Mohammed in der Schule über erzählt (kann man sich ja auch so denken…), was hätte er davon?
    Erwiesenermaßen würde das „gerechte“ Zurückschlagen bei Beleidigungen und Übergriffen aller Art immer zu Lasten von „Fritz“ ausgelegt. Fast möchte man sagen „gut, dass man oft nicht weiß, WAS die über einen sagen“….

    Die Absurdität von Äußerungen dieser Politfunktionäre ist jedenfalls immer wieder unübertroffen.

  41. Das wird sich sicherlich nicht nur auf Nordzypern beschränken.
    Bald dürfte auch der Süden dran sein, ein Auge hat Erdowahn schon drauf und die Pläne sind bestimmt auch schon geschmiedet.

  42. #41 WahrerSozialDemokrat (01. Jan 2011 15:56)

    Leider stimmt in deinem Beitrag jedes Wort – das ist die bittere Realität, wie auch bei EURABIER nachzulesen ist, wir stehen verdammt beschissen da, erst wenn auch die Nasenlöcher das eisige Meerwasser spüren, werden die Massen sich Gedanken über einen Rettungsweg machen.

    Mir tun die Kinder Leid, alle Kinder dieser Welt – sie wurden/werden im Stich gelassen von hirntoten Eltern !

  43. # 8

    warum nicht auch Chinesisch oder Mandarin??? Und die chinesische Schrift mit 3000 Schriftzeichen???

  44. Im Zuge der Gegenseitigkeit sollten wir das hier in Deutschland/Europa ebenfalls tun und alle Moscheen räumen lassen.

  45. #8 Civis

    man sollte dem bullengewerkschafter…äh polizisten.. empfehlen türkisch zu lernen. dann erfährt er, was unsere schätzchen von ihm halten 🙂 oder sollen ihm das demnächst deutsche kinder übersetzen?

  46. an Claudia Fatima:

    wer unbedingt die Türken will, kann ja in die Türkei gehen. Wir wollen sie nicht hier haben!!!!

    Keiner wird aufgehalten, wir sind ein freies Land, jeder kann dahin gehen wohin er will!!!

    Liebe Claudia Fatima, gehen sie, gehen sie mit Gott, aber gehen sie!!!!

  47. Betrachtet man das Verhalten der Muslime bei solchen Aktionen, wird jedem der deutlich. Die stille (schon gar nicht mehr heimliche) Unterstützung der muslimischen Mehrheit ist nicht zu übersehen.
    Man stelle sich vor: in Polen Russland oder hier wäre so etwas in einer Moschee geschehen.
    Die Proteste würden schäumen. Die Lichterketten würden genügen um Nachts die Zeitung zu lesen.
    Es gibt keinen muslimischen Protest weil die Zustimmung überwiegt.
    Überall wo sie die Mehrheit bilden (spätestens) wollen sie kein Miteinander, sondern die totale Macht.

    @ 8 Civis
    es reicht schon arabische und türkische Schimpfworte und Beleidigungen zu können.
    So manch ein Gutmensch wäre völlig überrascht wie er in diesen netten exotischen bereichernden friedlichen Sprachen bezeichnet wird.
    Bin mir sicher das würde mache aufwachen lassen.
    So hat es jedenfalls bei mir begonnen.
    Bildung bildet und verändert die Einsichten 😉
    PS: die lächeln dich dabei auch noch total freundlich an.

  48. Für den Fall der Fälle, also Bürgerkrieg im eigenen Lande, muss die Bundeswehr auch im Inland eingesetzt werden können, wie es jüngst ein Verfassungsrichter vorgeschlagen hat.

    Der Vorsitzende der NRW-Polizeigewerkschaft hat ja erst kürzlich zu verstehen gegeben, dass sich unsere Polizei in manche besonders kulturell geprägte Viertel z.B. in Duisburg oder Köln nicht mehr hinein traut.

    Allerdings war sein Vorschlag katastrophal und dhimmilike: er will in diesen Vierteln türkische Polizei in türkischen Uniformen – direkt importiert – einsetzen! (So ein Mann ist sofort und ohne Pensionsansprüche zu entlassen!)

    Was die Polizei, gehemmt durch tausend gesetzlicher Einschränkungen unserer links-grünen PolitikerInnen, nicht schafft, muss dann eben die Bundeswehr durchziehen. Die USA sind auch hier ein demokratisches Beispiel.

  49. Wenn wir die Moslems nicht rausschmeissen, werden sie es mit uns tun – Sobald sie können.

  50. wer kann es den „tüggen“ verdenken ?
    solange die GRICHISCH-ORTODOXEN sich mit sowas beschäftigen haben sie für den kampf gegen den islam keine zeit!

    seine heilgkeit „SERPHIM“ ERZBISCHOF von Piräus, behauptet, Juden seien schuld an der griechischen Krise. Die orthodoxe Kirche schweigt zu diesen Hasstiraden. Warum leidet Griechenland unter hohem Haushaltsdefizit und erdrückenden Staatsschulden? Seraphim, der orthodoxe Bischof von Piräus, nennt als Antwort: Nicht verschwenderische Politiker und Bürger, die über ihre Verhältnisse gelebt haben, seien die Schuldigen sondern eine „weltweite zionistische Verschwörung“. Das gab der Geistliche im Fernsehsender Mega TV zum Besten. Die angeblich von den Juden inszenierte Finanzkrise sei Teil eines Plans zur „Versklavung Griechenlands und der orthodoxen Christen“, glaubt Seraphim. Adolf Hitler, phantasierte der Bischof, sei „ein Instrument des Zionismus“ gewesen: Die Familie Rothschild habe Hitler finanziert, um die Juden dazu zu bringen, Europa zu verlassen und in Israel „ihr neues Imperium zu errichten“.
    🙁

  51. „Türkische Gemeinde fordert Einwanderungsministerium“

    Was wir brauchen ist ein Rückbeförderungs-Ministerium!

  52. An den Autor des Beitrags: Vielen Dank.

    Aber:
    „Dieses Verhalten nährt weiter die Zweifel an der EU-Tauglichkeit der Türkei. Es sei denn, man wünscht sich eine Entchristianisierung und Islamisierung der EU.“

    Sehr geehrter Herr Euring,

    das Ziel der EU Europa zu islamisieren und zu zerstören ist offenkundig.

  53. das ist doch wieder ein ganz deutliches Zeichen dafür, dass die Türkei noch lange nicht reif ist um in die EU aufgenommen zu werden.

  54. Diese Berichte machen Angst. Und es wird noch schlimmer werden.
    Aber noch schlimmer ist das Verhalten unserer westlichen Völker.
    Die ,die sich mit der momentan herrschenden Situation auseinander setzten, ob pro ob contra, vertreten den kleineren Teil unserer Gesellschaft.
    Ich schätze den Bevölkerungsteil der Unwissenden, der Uninteressierten und der Gleichgültigen auf über 60%:
    Wobei man die drei genannten Begriffe auch mit dem Wort Dummheit ersetzten kann.
    Ein Teil der Befürworter der Islamisierung Europas machen dies ohne Zweifel aus Gewinnstrebung.
    Die Rechnung aber wird immer zum Schluss präsentiert.
    Da werden sich noch einige sehr sehr wundern.

  55. #44 WahrerSozialDemokrat (01. Jan 2011 15:56)

    #23 Foxy Lady (01. Jan 2011 15:19)
    Jetzt wird es aber Zeit das sich die Christen endlich wehren!
    ———————————————

    Die Misere gut beschrieben! – Einmal rufen sie nach den Christen, dann sind sie wieder zu blöd und schließlich sollen sie wieder die „Klappe“ halten und „verteufelt“ sie.

    „… weil die eigenen Landsleute eher einem Christ oder Juden in den Rücken stechen, als einem Moslem auch nur die Stirn zu bieten…“

    Was soll ich denn nun als durchaus wehrbereiter Christ tun. – Keinem kann ich’s recht machen!! – Teufel noch ‚mal.
    (Etwas Ironie am Rande)

  56. Wer hat denn vor, dieses Jahr in der Türkei Urlaub zu machen? Auch das okkupierte Nordzypern steht neuestens in den Urlaubskatalogen.Alles äußerst billig. Es sollte niemand dort Urlaub machen.

  57. zu #75 derprediger

    Entschuldigung hab keine Sprachschwierigkeiten von wegen Silvester, nur Schreibschwierigkeiten, auch nicht von….
    Berichtigung:

    …und schließlich sollen sie wieder die „Klappe“ halten und werden „verteufelt“.

  58. Außerdem bezeichnete er das Vorgehen als Anzeichen für den repressiven Charakter des Okkupationsregimes. Es wird befürchtet, dass das türkische Regime Nordzyperns eine vollkommene „Dehellenisierung“ und damit Entchristianisierung des besetzten Teils der Insel anstrebt.

    —–
    Dann sollen sie mal schön weiter befürchten. Solange bis a l l e Kirchen in Zypern ausgeraubt, angezündet, zu Viehställen umfunktioniert oder abgerissen sind.

    Das neue Jahr fängt ja gut an. Der Kolat fordert auch schon wieder – ein Wunder, wenn’s anders wär .

  59. #73 Krusau59 (01. Jan 2011 19:30)

    das ist doch wieder ein ganz deutliches Zeichen dafür, dass die Türkei noch lange nicht reif ist um in die EU aufgenommen zu werden.
    —-

    Dafür braucht es keine Zeichen mehr. Dieses Land wird nie reif sein für die EU.

    Die Türkei ist Orient und die Türkei wird unter Erdogan gerade re-islamisiert.
    Wir müssen die Besatzungstruppen wieder loswerden, statt Nachschub hereinzulassen.

  60. Die Frage ist, ob die islamofilen MSM Europas wieder beginnen werden die Menschen ueber diese Ungeheuerlichkeiten ueberhaupt zu informieren oder ob sie auch weiterhin islamische Zensur betreiben und alles was dieser Faschistendoktrin schaden koennte systematisch unterschlagen.

    DAS ist hier die Frage.

  61. Das ist alles nur ein Vorgeschmack.

    Sollte die Türkei irgendwann in die EU gelangen,
    werden sie sämtliche Islamkritiker per EUHB durch
    die örtliche Exekutive in den jeweiligen EU Ländern
    festnehmen lassen, da Islamkritik in der Türkei ja untersagt ist. Selbstverständlich werden dann die
    Festgenommenen unverzüglich an die Türkei übergeben.
    Den Rest überlasse ich Eurer Phantasie.

  62. Die EU hat bereits Geld für 2 Moscheen in Griechenland für illegale Einwanderer zur Verfügung gestellt! Und Griechenland wird die Moscheen auch bauen! Ja, wie haben wir es denn in diesem geldgeilen Europa?? Wir sind verschuldet bis über beide Ohren und leben scheinbar nur noch von Petrodollars Gnaden?
    Dann wird es höchste Zeit den Euro abzuschaffen und alles Islameigentum in Europa zu konfiszieren!! Alle Moslems RAUS!! Wir müssen Moslems nur so behandelen, wie die es mit uns tun!! Das wäre Gerechtigkeit!!!!!

  63. Super, wie die öffentl.Rechtl.Zwangsanstalten über wirklich wichtige Dinge berichten : gar nicht

    Die Türkei sollte endlich aus der Nato rausgeworfen werden und Kurdistan ein eigener Staat werden –

  64. #81 esszetthi (01. Jan 2011 21:35)

    Es scheint die liebe Pastorin ist schon zum Islam konvertiert ? Wenn die ehemalige Ns Staatskirche den antisemitischen Islam verehrt wundert es natürlich nicht unbedingt jeden …aber die Möglichkeit zum Katholizismus zu konvertieren besteht .

  65. @#76 Davi55 (01. Jan 2011 19:47)
    Von unsereins, die für unsere Werte, Kultur einstehen, NIEMAND! Auch ich reise nicht in die Türkei, nicht nach Nordzypern!
    Im Mai reise ich wieder nach Israel. Schalom.

  66. Hier kommt das nächste Beweisstück dafür, dass für die Türkei kein Platz in einem europäischen Staatenbündnis ist!

    Will niemenden beleidigen…, aber alle Herrschaften, die die Türkei in die EU(EUdSSR) aufnehmen wollen, haben nur Sch**** im Kopp!

  67. #54 S verom u Boga Sloboda ili Smrt
    kriegsverbrechen der nato truppen????
    die serben sollten auch mal an gorazde, foca und srebrenice denken.
    bischen pro serbisch diese seite.
    verbrechen gab es auf beiden seiten!!
    ich mag auch keine musels…aber verbrechen an kindern und alten leuten sind das allerletzte…und da haben die serben sich auch nicht mit ruhm bekleckert.

Comments are closed.