Sarrazin in MainzNachdem wir erst kurzfristig von der Demo der Linken, Grünen, DGB-Jugend und einer Reihe von kleinen Organisationen erfahren hatten, beeilten wir uns, mit so vielen Mitstreitern wie möglich diese obskure Demo nicht nur unter die Lupe zu nehmen, sondern auch Gesicht zu zeigen für Thilo Sarrazin und öffentlich seine Thesen zu verteidigen.

(Bericht von der PI-Gruppe Mainz)

Wir waren zwar etwas verstreut über das Gelände vor dem Kurfürstlichen Schloss und konnten so einen umfassenden Erlebnisbericht von dem Geschehen vor Ort verfassen. Nach einem freundlichen Empfang durch das Personal – auch Befürworter von Sarrazin – konnten wir in die unmittelbare Nähe des Geschehens kommen. So konnten wir in Erfahrung bringen, mit welchem Fahrzeug Dr. Thilo Sarrazin anreist. Nach längerem Warten vor dem Haupteingang des Kurfürstlichen Schlosses kam schließlich der unauffällige Bus von Sarrazin, den wir dank eines Hinweises am Nummernschild erkannten. So konnten wir auch ein Autogramm von Deutschlands erfolgreichsten Sachbuchautor ergattern.

Auch das anschließende Interview von Sarrazin für das ZDF-Heute Journal konnten wir aus unmittelbarer Nähe verfolgen.

Da sonst niemand in der Nähe war, wurden auch wir vom ZDF-Reporter kurz interviewt (im Video ab 0:51 min):

Es war schön, Thilo Sarazzin ganz aus der Nähe zu erleben, er hat sich auch freundlich von uns verabschiedet als wir ihm ein gutes neues Jahr wünschten.

Wir konnten das alles hautnah erleben, da Demos unmittelbar am Haupteingang verboten waren. Diese fanden an den beiden Seiteneingängen statt, wo wir auf ca. 200 linke Gegendemonstranten stießen.

Immerhin gab es auch zwei aufrechte junge Männer, die für Thilo Sarrazin demonstrierten. Zunächst versuchten wir es mit einigen Diskussionen mit den Antifa-Leuten, es wurde jedoch schnell klar, dass außer Beleidigungen von Seiten der Demonstranten nichts zu erwarten war, schon gar kein sachlicher Dialog.

Fortan haben wir aus der Distanz einige Fotos gemacht. Es war bedrückend zu erleben, wie viele Linke ihr „Gutmenschentum“ wie eine Monstranz vor sich hertragen und sich allen Ernstes für die besseren Menschen und wahren Demokraten halten. Unsereiner, der mit seinen Steuergeldern das Nichtstun vieler dieser Gutmenschen finanziert, muss sich dagegen beschimpfen lassen.

Alles in allem war unsere Präsenz auch bei der Gegendemo wichtig, so konnten wir die wenigen Demonstranten, die für Sarrazin und die Meinungsfreiheit eintraten, unterstützen und ermutigen. Besonders erfreulich, dass das ZDF unsere Interviews wenigstens ausschnittweise zeigte. Ein Zeichen dafür, dass selbst die etablierten Medien trotz geradezu verzweifelter Eindämmungsversuche die Wahrheit nicht gänzlich verschweigen können.

Dazu passt auch hervorragend die Rede Johannes Gersters, dem Generalfeldmarschall der Mainzer Ranzengarde, CDU-Politikers und ehemaligen Präsidenten der Deutsch-Israelischen Gesellschaft. In seiner Rede wies er auf die Wurzeln der Ranzengarde hin, die als „Mutter aller Mainzer Garden“ 1837 gegen den unfreiheitlichen Geist und das Spießertum der Biedermeierzeit gegründet wurde. Gerster sagte: „Sie versteht sich bis heute als Garant der Narrenfreiheit, der freien Rede und Meinungsäußerung. Wir lehnen jede Art von Zensur ab. Wer Thilo Sarrazin zum Rassisten abstempelt, hat ihn nicht verstanden.“ Und wer glaube, die Garde erteile Redeverbot, habe die Idee der Fastnacht nicht begriffen und wer gegen die Veranstaltung protestiere, den Geist der Freiheit nicht verstanden. Gerster weiter: „Ihnen sei gesagt: Gefahr für die Demokratie ging immer von denen aus, die Meinungen verbieten wollten und nicht von denjenigen, die Meinungen offen aussprachen.“

Hier noch ein Video zur Demonstration der Linken gegen Sarrazin:

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

107 KOMMENTARE

  1. sorry für das frühe OT, ist aber wirklich wichtig und in unserem Sinne.
    Bitte alle mitzeichnen und weiter bekanntmachen:

    https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=15588

    Der Deutsche Bundestag möge den § 4 des Grundgesetzes zur Glaubens und Gewissensfreiheit dahingehend ergänzen, dass bei der Ausübung davon abgeleiteter weltanschaulicher, religiöser, kultureller oder ritueller Handlungen die Gesetze der Bundesrepublik Deutschland nicht verletzt werden dürfen.

  2. hey pi könntet ihr vielleicht ma einen interview leitfaden rausbringen!!!
    wäre sehr ratsam denke ich wenn man sich die interviews von pilern so anschaut!!!

  3. Die ganze Schaumschlägerei nützt gar nichts, wenn’s nicht einmal mit einer simplen Petition was wird!

    Es müssen 50.000 Stimmen sein.

    Lächerliche 9000 sind’s – in ganz Deutschland.

    „Thilo“ ist wohl eher als Entertainment zu verstehen.

  4. Danke für den Bericht.
    Aber habt Ihr ernsthaft versucht, mit den Hardcore-Politsektierern von Antifa & Company zu diskutieren? 🙂 Denen gegenüber ist selbst Aiman Mazyek ein charmanter und selbstkritischer Gesprächspartner.
    Am 13. Januar ist Dr. Sarrazin in Dresden.

  5. Blutiges Fest für verfolgte Christen
    Dutzende Tote in Nigeria, Mindestens 21 Opfer in Ägypten, elf Verletzte auf den Philippinen – das ist die traurige Bilanz des vergangenen Weihnachtsfestes. Auf der ganzen Welt wurden gezielt Anschläge auf Christen verübt. Deutsche Politiker haben die Verfolgung nun aufs Schärfste verurteilt. Experten meinen: Die Christenverfolgung weltweit nimmt spürbar zu.

    http://www.pro-medienmagazin.de/nachrichten.html?&news%5Baction%5D=detail&news%5Bid%5D=3526

  6. Nicht mit Sarrazins Buch unterm Arm wird etwas angerichtet, sondern mit dem Koran, tagtäglich. Aber das schnallen die Linken pfeifen eben nicht.

  7. @#7 Guybrush T.

    Das war ja wohl kein „interview“..das war eine Frage mit einer knappen Antwort. Und dafür war diese tausend mal besser und friedlicher, als der Sarrazin Gegner mit seiner faschistischen Notkeule Sarrazin sei rassistisch. Bis heute hat noch nirgendwo irgendjemand ein Kapitel in Sarrazins Buch mit Quellenangabe Rassimus nachgewiesen. Ganz einfach weil es nicht rassistisch ist. So widerspricht sich die Kritik an Sarrazin sich bereits selbst.

    @#6 Columbin
    Die Pointe auf dem Bild ist das Banner „Wir sind das Volk“….lächerlicher geht es ja wohl nicht mehr! Das Volk (in der DDR, mit dem Trademark „Wir sind das Volk“) wollte die Wiedervereinigung und hätte wohl auch einer „Unterwerfung“ unter die BRD zugestimmt, um an Marlboro, Bananen und Golf GTI zu kommen und vor allem SED-Frei und Freiheit zu kommen.

  8. @#11 DK24

    Nicht mit Sarrazins Buch unterm Arm wird etwas angerichtet, sondern mit dem Karan, tagtäglich. aber das schnallen die Linken pfeifen eben nicht.

    Da wäre ich am liebsten auch aufgestanden (wenn ich dabei gewesen wäre) und hätte gebrüllt „DER HAT ES ABER DANN WOHL NICHT GELESEN!!“…und folgt nur dem Freiheits- und Menschenbild einer Merkel

  9. #12 und selbst simple fragen zu beantworten im tv oder runkfunk bedarf einer gewissen medienkompetenz.
    die ich vermisse!

  10. #7 Guybrush T. (03. Jan 2011 21:12)

    hey pi könntet ihr vielleicht ma einen interview leitfaden rausbringen!!!
    wäre sehr ratsam denke ich wenn man sich die interviews von pilern so anschaut!!!

    Ich kann zwar keine Leitfäden hierfür geben, aber ich meine, das haben die Mainzer sehr gut gemacht. Vor allem waren sie eins: authentisch! Und auch inhaltlich war es gut.
    Hat mir sehr gut gefallen, wie die Mainzer PI-ler da aufgetreten sind.

  11. Mir ist aufgefallen dass immer viel Frauen anwesend sind wenn ich im TV oder anderswo Bilder von Pro-Sarrazin Menschen sehe. Da fragt man sich zwangsläufig wo all die starken Männer sind und die Frauen unterstützen. Aber vielleicht sind sie ja auf der Arbeit und haben keine Zeit zu denonstrieren wie die linken Sozialhilfegelderbezüger. Dann ists natürlich entschuldigt. Sonst nicht!!!!

  12. Hier ein Bericht aus der Mainzer Allgemeinen Zeitung zu dieser obskuren Demo und einige Leserbriefe, die übrigens mehrheitlich von PI-Lesern stammen könnten. Außerdem gibt es dort noch ein kurzes Video, wo einige der Teilnehmer ihre verquaste Meinung äußern dürfen. Spaßig: Alle diese Leute sagen, sie hätten das Buch nicht oder nur teilweise gelesen. Einer sagt sogar: “Ich habe das Buch nicht gelesen, und ich werde es auch nicht lesen. Ich finde, man muss nicht jedes Wort gelesen haben, um an einer Diskussion teilzunehmen”. Dem ist nichts mehr hinzuzufügen …

  13. leute mal ernsthaft das anliegen der leute in allen ehren.
    aber wenn ihr erfolg wollt holt euch einen pr manager mit an bord.
    sonst werdet ihr keinen gutmenschen überzeugen.

    immer die selben argumetationslosen „den find ich gut“ statements. das wars!!!!

    man hätte der frau auch die frage zum aktuellen reichskanzler stellen können und die antwort wäre die selbe.

  14. Bis heute hat noch nirgendwo irgendjemand ein Kapitel in Sarrazins Buch mit Quellenangabe Rassimus nachgewiesen.

    Für Linke ist aber nicht allein Rassismus, den Wert eines Menschen aufgrund seiner Rasse zu bestimmen. Für Linke ist Rassismus, wenn man eine andere Meinung als sie vertritt.

  15. Danke für die gute Dokumentation!
    Leider wohne ich in Berlin und bin somit als Deutscher der Rechtlosigkeit preisgegeben.
    Kann man den Links-Faschisten denn nicht eine so vernünftige Dokumentation zuspielen?
    Diese Vereinigung der Mauer-Mörder-Partei LINKE können doch nicht nur völlig blinde und taube Menschen angehören?!

  16. #7 Guybrush T. (03. Jan 2011 21:12)

    hey pi könntet ihr vielleicht ma einen interview leitfaden rausbringen!!!
    wäre sehr ratsam denke ich wenn man sich die interviews von pilern so anschaut!!!

    Ich versteh den Gedanken wohl und schaden kann es auch nicht!

    Doch anderseits soll jeder sagen was er zu sagen hat und so gut wie er oder sie es kann! Pointiert oder gebildet! Wer meint es besser zu können stellt sich bitte selber vor die Kamera!

    Doch bedenke, du kannst 30 Minuten reden! Und 29 Minuten sind genial, sie werden die eine Minute gegen dich verwenden!

    Bei solchen Kurz-Interviews können maximal 3 Sätze untergebracht werden! Die sollte man dann passend als Kernaussage zur jeweiligen Demo parat haben und ggf. auswendig lernen und zwar mit den eigenen Worten und Wertigkeiten! Und immer freundlich bleiben und Ruhe ausstrahlen! Siehe auch „Danke-Thilo-Man“.

    Ansonsten herzlichen Dank an die gelungene Aktion von PI-Mainz!

  17. Guter Beitrag. Leider trauen sich noch zu Wenige der Mehrheit der Deutschen Sarrazin öffentlich zu unterstützen.

    Falls hier jemand, wie ich, am 13.01.11 bei Sarrazins Lesung in Dresden ist, bitte melden. 🙂

  18. … Demonstranten, die für Sarrazin und die Meinungsfreiheit eintraten, …

    … bedeutet im Umkehrschluss, dass die linken Gegendemonstranten gegen die Meinungsfreiheit sind.

  19. Gut gemacht, aber ein Besenstiel mit großem Transparent wirkt besser als ein DIN A4 Blatt.
    Man merkt sofort, dass die Sarrazin-Freunde nicht gerade die Demo-Profis sind.

    Bastelanleitung:

    Besenstiel, Rolle durchsichtiges Klebeband, große feste Pappe (min. 1m x 70cm), 1 Rolle weiße Papiertischdecke, dicker Edding.

    Die Pappe mit der weißen Papiertischdecke umkleiden, mit Edding beschriften und mit Klebeband am Besenstiel befestigen.

    Das kann ein Busfahrer noch aus 200m lesen.
    Keine Angst, die sind feige, die Mo…s.

  20. #6 Columbin (03. Jan 2011 21:09)

    Leider OT:

    Aber: Dieses Foto von Claudia Roth MUSS man gesehen haben!

    Da sieht man ja schon einen restdeutschen Teil der Verwaltung der zukünftigen türkischen Besatzungszone. Der deutsche Michel lernt fleissig türkisch und fügt sich den Türken. Das überwacht die antideutsche und bekennende Türkeipolitikerin Fatima Roth genau. Alles Deutsche samt Sprache wird aus Selbsthass plattgemacht.

  21. #18 KDL (03. Jan 2011 21:31)

    Einer sagt sogar: “Ich habe das Buch nicht gelesen, und ich werde es auch nicht lesen. Ich finde, man muss nicht jedes Wort gelesen haben, um an einer Diskussion teilzunehmen”.

    Genau genommen hat der unsympathische junge Mann Folgendes gesagt:

    „Ich hab’s Buch nicht gelesen und werd’s auch nicht lesen. Ich finde aber, man muss nicht alle Bücher lesen, um an einer Diskussion teilzunehmen.“

    Rhetorisch geschickt. Kann man nicht anders sagen.

  22. #28

    die haben anscheinend schonma was von pr gehört,
    gut die haben auch 43 jahre demo erfahrung.

  23. Ein Michael Stürzenberger hätte in DREI knappen Sätzen alles erklärt im Heute Journal.

    Trotzdem gute Aktion der Mainzer.

  24. #5 proud to be a kraut (03. Jan 2011 21:09)

    Stoppt die Türken-KV!!! Für eine bessere Gesundheitsvorsorge.
    https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;petition=14686;sa=sign

    Frage an die PI-Experten:
    Es war doch einst die Rede davon, dass für diese Petition 10.000 Unterschriften bis zum 7.Januar nötig seien. Ich habe mal auf der Petitiosseite gesucht, konnte aber keinen Hinweis finden, der diese Zahl bestätigen würde. Weiß jemand mehr? Vielen Dank für eine Antwort.

  25. Eine Arbeitskollegin von mir, Mitglied in der Partei „Die Grünen“, hat gemeint, Sarrazins Buch sei — wg. der Erwähnug der Gene — teils „rassistisch“, hat sich dann aber schnell „korrigiert“ und gemeint, es sei teils „biologistisch“.

    Nun ist es aber so, dass die Natur uns mit Genen ausgestattet hat — vielleicht, weils nicht anders geht.

    Ist die Natur deshalb auch „rassistisch“ oder „biologistisch“ ?

  26. #25 A Prisn (03. Jan 2011 21:37)

    … Demonstranten, die für Sarrazin und die Meinungsfreiheit eintraten, …

    … bedeutet im Umkehrschluss, dass die linken Gegendemonstranten gegen die Meinungsfreiheit sind.

    Einige von ihnen geben dies – ob aus Mangel an rhetorischen Fähigkeiten oder Chuzpe sei dahingestellt – sogar unumwunden zu. Habe für dieses Gebaren ein gutes Beispiel in einem anderen Video der Kundgebung gefunden. Ihr findet es, wenn ihr hier nach “Sarrazin” sucht und dann die Sequenz “Mainz: Proteste gegen Sarrazin” auswählt. Darin erklärt uns dann ein “Grüne-Jugend”-Fräulein namens Klara Spretke (ist die linke Plakatträgerin vom Aufmacherfoto des anderen Artikels):

    “Also ich nehme teil, weil ich Sarrazin keine, also, weil ich gegen Sarrazin bin und ihm nicht keine öffentliche Fläche geben möchte, wo er seine Sachen sagen darf.”

    Wen erinnert eine derartige totalitäre Verachtung von Meinungsfreiheit und Demokratie noch an die SA?

  27. #31 es geht nicht um perfektion sondern umkompetentz.
    das ganze hier wird nur erfolg haben,
    wenn man sich über bildzeitungsniveau erhebt.
    denn leute die mit dem begriff bilateral schon überfordet sind sollten vielleicht aktiv flyer verteilen. aber keine statements zu hochbrisanten themen im tv geben, das schadet nur dem anliegen der sache.

  28. Ach, ich lese gerade in einem anderen Thread, dass 50.000 Unterschriften benötigt werden. Schade, dann können wir das wieder mal knicken….

  29. @ #33 A Prisn (03. Jan 2011 21:51)

    Türken haben einen 3% höheren Körperfettanteil als Europäer. Aufgrund jahrtausendelangen Lebens in den dürren asiatischen Steppen mit häufigen Hungersnöten, ist dies das Resultat der Evolution. Oder hat sich noch keiner gefragt warum die im Sport nix reißen und warum die unterm Kopftuch gerne in die Breite gehen?

  30. #37 Rag (03. Jan 2011 21:58)

    „Türken haben einen 3% höheren Körperfettanteil als Europäer. … Oder hat sich noch keiner gefragt warum die im Sport nix reißen und warum die unterm Kopftuch gerne in die Breite gehen?“

    Ich kenne genug Türken, die sind mehr als nur sportlich. Zudem auch genug Türkinnen, die geradezu dürre sind…

  31. #36 Fluchbegleiter (03. Jan 2011 21:57) „Ach, ich lese gerade in einem anderen Thread, dass 50.000 Unterschriften benötigt werden. Schade, dann können wir das wieder mal knicken….“

    So sieht’s leider aus.

  32. He, mal halblang bitte, ja?! Wer die Mainzer hier disst, soll’s doch erstmal besser machen.
    Schönes Foto oben – zum »Danke, Thilo«-Mann jetzt auch die »Respekt, Thilo«-Frau 😉 Prima!

  33. Wo bleiben die empörten Kommentare der Muslimenverbände über die Gräueltaten des islamistischen Mobs gegen die Christen in arabischen Ländern? Wo sind die fetten Leitartilkel bei SPON oder TAZ? Wenn man islamkritische Kommentare posten möchte, wird man z.B. bei Spiegel oder sogar FOCUS wegzensiert! Sind das nicht die Verfechter einer freien Meinungsäusserung?

  34. #36 Fluchbegleiter (03. Jan 2011 21:57)
    Ich sehe das etwas anders.

    Ja, man braucht 50.000 Unterzeichner, damit der Ausschuß sich offiziell damit befasst.
    Wenn es um die Erfolgsaussichten ginge, dann brauchte man bei so einer Zahl erst gar nicht mit solchen Aktionen anzufangen.
    Es geht aber um etwas anderes. Dieser skandalöse Umstand bei der KV muß erst mal etwas bekannter werden, es geht um Publizität.
    Die Medien verschweigen dieses Thema aus vorauseilender politischer Korrektheit und Angst vor der Türkei.
    Viel wichtiger als 50.000 Unterschriften wären sowieso 10.000 Bürger und mehr, die in ihrem Umfeld, bei den Abgeordneten (soweit überhaupt ansprechbar) und sonstwo Druck machen, Fragen stellen und ähnliches.

    Momentan sind die Kosten für die Umsonst-Mitversicherung noch überschaubar. Man braucht sich aber nur die demographische Entwicklung und den weiteren Familiennachzug vorzustellen (egal ob mit oder ohne Türkeibeitritt), um sich gigantische Sonderbelastungen für die hochzurechnen.

    Und wieso nicht in ein paar Monaten wieder eine petition, dann mit noch mehr Anlauf….

    Denn fast keiner hier hat doch vor kurzem von dieser KV-Regelung für die Türkei gewußt.

  35. #40 Rechtspopulist (03. Jan 2011 22:03)

    #36 Fluchbegleiter (03. Jan 2011 21:57) “Ach, ich lese gerade in einem anderen Thread, dass 50.000 Unterschriften benötigt werden. Schade, dann können wir das wieder mal knicken….”

    So sieht’s leider aus.

    Ja, sehr ärgerlich, zumal ich neben meiner eigenen noch 5 weitere Unterschriften beigesteuert habe. Sogar meine Eltern habe ich zur Unterschrift genötigt – und jetzt dieses Fiasko!

  36. Gibts nicht irgentwo eine Terminliste für die Veranstalltungen von Thilo Sarrazin?

    Ach ja … sehr gut gemacht,die Mainzer

  37. genau das meine ich!!! es geht mir nicht darum zu dissen oder jemanden zu verletzen herabzuwürdigen etc.
    es geht mir um die verpackung von pi bzw wie pi öffentlich wahrgenommen wird!!!!!!!!!!!!!!

    ich findes es super das die leute sich endlich engagieren!!! in menem bundesland gibt ja nichteimal eine pi ortsgruppe.

    pi hat mir bewiesen das es für westdeutschland noch hoffnung gibt.

    zumal ich fest davon überzeugt war das es im wessiland nur weichgespülte gehirnzombies rumrennen.

    aber dann entdeckte ich pi dank spiegel online.

    danke spiegel.de

  38. @ #42 johannwi (03. Jan 2011 22:06)

    Danke für diesen Beitrag. Es gibt also doch noch Hoffnung.

  39. #39 Rechtspopulist (03. Jan 2011 22:02)

    #37 Rag (03. Jan 2011 21:58)

    “Türken haben einen 3% höheren Körperfettanteil als Europäer. … Oder hat sich noch keiner gefragt warum die im Sport nix reißen und warum die unterm Kopftuch gerne in die Breite gehen?”

    Ich kenne genug Türken, die sind mehr als nur sportlich. Zudem auch genug Türkinnen, die geradezu dürre sind…

    Von dem Körperfettanteil bei Türken weiß nichts. Aber Sportmediziner behaupten ja schliesslich dunkelhäutige Menschen hätten einen größeren Muskelanteil als andere Menschen. Insofern…

  40. #43 Fluchbegleiter (03. Jan 2011 22:09)
    Dafür wissen aber neben dir jetzt noch 5 andere von dieser absurden, ungerechten und kostspieligen KV-Regelung. Und wenn diese 6 Bürger das z. B. bei der nächsten Wahl in ihre Entscheidung einfließen lassen, dann wäre das ein schöner Erfolg.

  41. Noch mal OT:

    Linke dürfen alles. Schaut euch mal bitte die ganzen eingestellten Verfahren in dieser Strafakte an! Und die Dame stellt das Zeug sogar stolz selbst ins Netz und fühlt sich diskriminiert … Unglaublich.

  42. @ #6 Columbin

    Claudia Roth 1990: NIE WIEDER DEUTSCHLAND!

    Tja, sie haben es deutlich gesagt, sie haben es aufgeschrieben, aber wie immer bei solchen Irrsinnigen hat es keiner geglaubt. Jetzt arbeitet die Claudia mit Cem und den anderen schon ein paar Stufen höher – woran? An „Deutschland schafft sich ab“!

  43. Klasse Aktion von euch in Mainz übrigens!
    Ich finde das im Gegensatz zu einigen Anmerkungen hier im blog super gelungen! Die interviewten Sarrazin-Sympathisanten kamen total natürlich herüber, Bürger im Wortsinn und eben keine notorischen Demonstranten gegen das Gemeinwohl.

    Im Grunde müßte jeder Sarrazin-Autritt so unterstützt werden.

  44. #50
    die dame hat wohl mehr eier als die meisten hier zusammen!!!!
    und die anti gentec und baumrettungsaktione sehe ich als sehr löblich an.
    denn sie tut wenigstens etwas gegen die dinge die sie stören

  45. @ #6 Columbin

    Claudia Roth 1990: NIE WIEDER DEUTSCHLAND!

    Tja, sie haben es deutlich gesagt, sie haben es aufgeschrieben, aber wie immer bei solchen Irrsinnigen hat es keiner geglaubt. Jetzt arbeitet die Claudia mit Cem und den anderen schon ein paar Stufen höher – woran? An “Deutschland schafft sich ab”!

    Das ist das erklärte Ziel der Linken – Deutschland abschaffen! Die deutsche Kultur und Sprache soll zerstört werden. Da gibt es heute unzählige xenophile Helfer, Blockwarte und anderer Unrat in hohen Positionen. Das Foto ist ein Mahnmal für alle. Was die Nazis mit den Juden wollten, das wollen die „Gut“-Menschen heute mit den Deutschen. Da steigt mein Blutdruck wieder gewaltig an.

  46. Im ORF2 (3SAT) kam gerade ein Bericht über die immer stärker werdenden Proteste der Christen in Ägypten. Man geht davon aus, dass es dort demnächst zu einem Bürgerkrieg wie im Balkan kommen kann, wenn das Regime Mubarrak nichts gegen die Unterdrückung der Christen unternimmt.

    In Anbetracht der Tatsache, dass in Europa der Widerstand gegen die Islamisierung (und damit die Abschaffung unserer Freiheit) stark zunimmt, kann man m.E. davon ausgehen, dass wir zur Zeit den Vorabend des nächsten großen Krieges erleben.

  47. Das Schlusswort des Beitrags des ZDF:

    „Narren unter sich.“

    Man macht sich zum Narren, wenn man sich über die Narrenfreiheit auch noch lustig machen möchte.
    Es tut weh aber der Spott der Karnevalisten geht auch an die Adresse des ZDF. 😉
    Die peinlichen Pappnasen stehen eben oft auch hinter der Kamera.
    Der Kabarettist verkündete seine Meinung, dass Sarrazins Tacheles Menschen zu Verbrechen anleiten könnten.
    Dann doch lieber weiter die Schnauze halten, Herr Kabarettist?
    Warum habt ihr Kabarettisten eigentlich die Schnauze zu politisch nicht korrekten Themen gehalten? Zu feige wart ihr!

  48. Meine Fresse, diese linksgrünen Ohrfeigengesichter sind so hohl, dass es kracht. Keiner hat das Buch gelesen, aber alle haben sich von der SED und der taz ihre Meinung zusammenkopieren lassen.
    „Nur die wichtigsten Zitate“ gelesen. Oder „man muss ein Buch nicht gelesen haben, um an der Diskussion teilzunehmen.“
    Da fällt mir nix mehr ein.
    Wundert es noch jemanden, dass solche Pfeifen außer demonstrieren nichts können!?

  49. #47 The Clash (03. Jan 2011 22:12)
    #39 Rechtspopulist (03. Jan 2011 22:02)
    #37 Rag (03. Jan 2011 21:58)

    Das Dumme an solchen Aussagen ist, dass die Türkei nunmal ein Vielvölkerstaat ist, der locker 20 Ethnien umfasst, wovon 18 weitgehend assimiliert wurden und die Kurden – in der Türkei als Bergtürken bezeichnet – kurz davorstanden.

    Kennst du einen Türken näher und unterhältst dich mit ihm über einen anderen Türken, kommt nach spätestens 5 Minuten der Satz: „Das ist aber kein richtiger Türke!“

  50. Thilo ist ein Held. Er hat das erste Dominosteinchen zum kippen gebracht. Jetzt werden die anderen auch fallen.

    Sein bestes Argument ist die Wahrheit. Und die Wahrheit hat noch nie geschadet.

    Weiter Thilo. Das Gutmenschen-Fantasie-Weltbild wankt. Dieses Jahr werden wir es zum Einsturz bringen!

  51. Sarrazin in Mainz – Ein Erlebnisbericht

    Gut gemacht, Leute 🙂 Die sozialistische Gesinnungsdiktatur geht ihrem Ende entgegen 😀 Trotz jahrzehntelangem Straßenterror, Bedrohung und Einschüchterung haben es die Antifa-Milizen und deren politische Handlanger nicht geschafft, den Überlebenswillen des Volkes zu zerstören. 1,2 Millionen Bürger haben Sarrazins Buch gekauft und damit ihre Solidarität bekundet. Wir stehen kurz vor dem endgültigen Durchbruch, die demokratische Alternative zum abgewirtschafteten und bürgerfeindlichen Altparteienklüngel steht bereit, „Die FREIHEIT“ tritt bald zu den Wahlen an.

    Wir werden die Islamisierung Deutschlands und Europas stoppen!

    Für die Freiheit!

    ———————————————

    Hammergeiles Interview mit Sarrazin:

    http://www.morgenpost.de/berlin/article1498173/Thilo-Sarrazin-Berlin-wird-schlecht-regiert.html

    Zitat:

    Man soll sich nicht der Illusion hingeben, die Probleme würden allein dadurch gelöst, dass das Bildungsniveau muslimischer Einwanderer steigt. Ich hatte kürzlich eine Diskussion mit einer Gruppe von Gymnasiasten mit türkischem und arabischem Migrationshintergrund, die Mädchen alle mit Kopftuch. Höfliche, nette junge Leute. Eine fragte mich, ab wann sie in Deutschland als integriert gelte. Ich habe gesagt „Wenn Sie Ihr Kopftuch abnehmen, weiß niemand, ob Sie aus der Türkei kommen oder aus Spanien. Sie sind sprachlich und optisch integriert. Aber solange Sie das Kopftuch tragen, zeigen Sie, dass Sie sich von der Mehrheitsgesellschaft abgrenzen wollen.“ Sie sagte, das müsse sie tragen aus religiösen Gründen. Ich sagte, es gebe im Islam keinen Zwang, Kopftuch zu tragen. Doch, eine gute Muslima müsse das tun. Alle stimmten zu, auch die Jungen. Aber ich kenne viele Muslimas, die tragen kein Kopftuch, antwortete ich. Ja, das seien keine guten Muslime. Dann habe ich gesagt, im Koran stehe doch auch, dass ein Mann mehrere Frauen heiraten könne. Ob sie das auch okay fänden. Ja natürlich, sagte ein Mädchen, wenn er sie denn alle gut behandle. Das sind Abiturienten. Das heißt, an unseren öffentlichen Schulen wächst auch unter den gebildeten Muslimen eine ideologisierte, einem fundamentalen Islam anhängende Schicht heran.

  52. #5 proud to be a kraut

    Deutsch-türkische Abkommen zur Sozialen Sicherheit vom 30.04.1964

    Wie hoch sind die jährlichen Kosten, die wg. diesem Abkommen mit der Türkei pro Jahr anfallen?

  53. Die Menschen lernen nicht vom Krawallen Mob, das tun die niedersten. Die sanftmütigen Bürger die nie im Fernsehen gezeigt werden haben Akzeptanz und stellen die schweigende Mehrheit dar. Es werden Krawallhorden nach Stuttgart 21 „geführt“ und die überwiegende Masse der Befürworter des Projekts werden von Politik und Medien ausgeblendet und gefälschte Briefe mit Lügen werden in Umlauf gebracht. Haltet die Menschen nicht für blöd, die wissen schon was abgeht. Aber was können die noch wählen? Dies Krawallhorden befinden sich auf dem absteigenden Ast oder klettern gerne auf die falschen Bäume, im Gegensatz zu den Affen.

  54. .

    Gibt es irgendwo ein Video von

    SARRAZIN`S BÜTTENREDE/LAUDATIO ?

    Würde mich interessieren was er sagte !

    (Ein Mensch (auch dieser) besteht halt nicht nur aus Gesellschaft`s-/Islam-/Asozialen-und Sozialstaatsparasiten-kritik !)

    -.

  55. #61 Mastro Cecco (03. Jan 2011 23:00)
    Hammergeiles Interview mit Sarrazin:

    Dieser Mann ist ein Leuchtturm im Sturm für indoktrinierte Menschen. Und seine Art gefällt mir sehr gut, sehr sanftmütig und einfühlsam ber direkt. Auf der anderen Seite stehen „seine“ (es sind unsere) nüchterne „Statistiken“, wofür er gedemütigt werden soll. Wer diesem Mann Rassismus oder Fremdenfeindlichkeit vorwirft ist eine Wirrkopf ganz böser Art. Frei jedem Denkens! Aber das wissen diese Krakeeler und Schreier selbst zu gut. Sonnst würden sie sich nicht unter aller Würde so entblößen und selbst das widerlichste Menschenbild an den Tag legen was man sich vorstellen kann. Alles im Namen des Guten. Da werden junge Menschen missbraucht und deren Zukunft geopfert. Was für Lebenserfahrung haben die denn? Und so kommt es das aus 200 verqueren Heranwachsenden die „Mainzer“ gemacht werden. Was ist die Presse doch widerlich und Bildungszerstörend und Gleichgültig geworden.

  56. Zu #42 (johannwi):

    Hat sich in dieser Sache schon mal jemand an die gesetzlichen, betrieblichen und Ersatz-Krankenkassen gewendet???

    Ich meine, da müssten auch Stimmen zu holen sein, weil die ein großes Interesse daran haben dürten, dass ihre Ausgaben so gering wie möglich sind.

  57. @ #36 Fluchbegleiter: …Denn fast keiner hier hat doch vor kurzem von dieser KV-Regelung für die Türkei gewußt.

    Das ist leider das Problem. Aber es gibt eine Lösung: „WEITERSAGEN!“
    Vielen denen ich das erzählte, machten sehr große Augen.

  58. #28 Columbin

    Du hast natürlich Recht: Ich wollte auch „jedes Buch“ schreiben, dann ist wohl in Folge eines Blackouts 😉 „jedes Wort“ draus geworden. „Jedes Wort“ macht auch gar keinen Sinn. Aber wie auch immer: Warum soll man sich seine vorgefertigte oder von anderen übernommene Meinung durch Lesen von qualifizierten Sachbüchern kaputt machen …

  59. Zu #53 (Guybrush T.):

    Aus Frankreich hört man, dass die Le-Pen-Bewegung es nur noch bis zur nächsten Präsidentenwahl bei rein demokratischen Mitteln belassen möchte. Wenn sich dann in Bezug auf die zugelassene, schleichende Islamisierung nichts ändert, wollen sie zur Selbsthilfe (mit allen Mitteln) greifen.

    Wir hatten das schon mal, dass Frankreich in solchen Dingen der Vorreiter (jedenfalls vor Deutschland) war. Erfolgreich zudem!

  60. Zu #55 (kaffee?):

    Das ist doch wohl zwangsläufig.

    Freiwillig werden die Mohammedaner nicht gehen, und von der schwachen, weichen deutschen Politik ist keine Hilfe zu erwarten. Die denken nur an ihre eigenen Pründe (die wir natürlich erarbeiten sollen) und den eigenen Machterhalt.
    Die EU ist auch schon auf Links eingenordet. Die lassen im Zweifel lieber mehr als weniger Immigranten ‚rein. Deutschland wird’s schon bezahlen.
    Ich bin Pazifist. Ich mag kein Krieg. Aber entweder wir übergeben unser Land kampflos an irgendjemanden, oder wir stehen zu unseren Werten und verteidigen sie auch. Und so wird’s kommen! Aber das wird vom Volk ausgehen, nicht von den kommunistischen linksgrünen Verrätern.

  61. Nachtrag zu #70 (Ich):

    Wenn man sich die Geschichte – seit der Erfindung der Demokratie in Griechenland – ansieht, war es bislang immer so, dass auf Demokratie erst Anarchie und dann eine Diktatur folgen.
    Aber: Wiederholt sich Geschichte? 😉

  62. Schön das wenigstens ein paar Sarrazin Befürworter da waren.
    Diese sogenannten Gutmenschen sind böse Menschen die gegen die Meinungfreiheit sind und Menschenrechtsverletzungen der Islamisten unterstützen, und wenn sie Stark genug mit den faschistischen Islamisten die Diktatur wie zu DDR Zeiten in Deutschland schaffen.
    So viele geisteskranke auf einen haufen die passen zu den geisteskranken, imperialistischen Islamisten.

    #72 Mose
    Danke vielleicht werden es doch noch über 10000 Mitunterzeichner. Bleibe weiter aktiv…
    Mitunterzeichner werben und gewinnen..

  63. #25 A Prisn (03. Jan 2011 21:37)

    „…bedeutet im Umkehrschluss, dass die linken Gegendemonstranten gegen die Meinungsfreiheit sind.)

    ist das vielleicht ‚was Neues?

  64. @ #39 Rechtspopulist (03. Jan 2011 22:02)

    Das habe ich mir nicht ausgedacht, das ist wissenschaftlich belegt. Im Falle von häufigen Hungersnöten, sorgt die Evolution dafür, dass Lebenspartner nach der Fähigkeit Fett zu speichern ausgewählt werden, um bei Hungersnöten besser überleben zu können. Ähnliches ist auch in Afrika zu beobachten. In Gegenden mit gleichbleibend geringer Nahrungsversorgung sind die Menschen im Schnitt durch natürliche Selektion eher klein im Vergleich zu anderen (z.B. Asien, auf abgelegenen Inseln). Leuchtet ja auch ein.

  65. #66 MartinP (03. Jan 2011 23:57)
    Meines Wissens nicht, wäre aber mal interessant zu erfahren.
    Diese Sache ist seit einigen Jahren „insidern“ bekannt und schon mehrfach Inhalt einer Anfrage an diverse MdBs gewesen. Im Netz lassen sich die entsprechenden hilflosen oder ignoranten Antworten der Befragten leicht herausfinden.

    Es fehlt bisher an einem DRÄNGENDEN Nachfragen von Bürgern, um der Sache genügend Druck zu verleihen. Dazu muß aber erst mal diese Skandal-Regelung bekannter werden (petitionen sind also ganz nützlich…).

    ist das nicht ein krasser Gegensatz: bei Dioxin-Eiern gibt es sofort Sondersendungen (NDR…), aber viel wichtigeren Dingen wie der Türkei-Versicherung herrscht offizielll SChweigen.

  66. #60 froschy (03. Jan 2011 22:48)
    in diesem Sinne.
    Du bist ja ein besonders aktiver Bürger und kennst daher die Mühen.
    Wenn so eine petition demnächst wieder auf den Weg gebracht wird, sollte in den passenden foren ein bißchen Koordination erfolgen.
    Der jetzige Petent scheint ein „Einzelkämpfer“ zu sein, umso mehr Respekt habe ich für ihn.

    Man sollte bei diesen Sachen auch immer mal an Georg Elser denken (weit hergeholt, aber trotzdem)…….

  67. Die Islamisierung in Deutschland hat eine weitere Steigerung erfahren:
    Zum ersten Mal seit der NS-Zeit kann eine christliche Gruppierung nur unter Gefahr von Leib und Leben ihr Weihnachtsfest abhalten. Die Kopten in Deutschland können nur mit Polizeischutz Weihnachten feiern.
    http://www.fr-online.de/frankfurt/frankfurter-kopten-unter-polizeischutz/-/1472798/5059570/-/index.html
    Zur gleichen Zeit hat der ehemalige niederländische EU-Kommissar Frits Bolkestein den Juden in Holland geraten, das Land wegen Anfeindungen muslimischer “Zuwanderer” zu verlassen…..
    Europa 2011

  68. Seien wir ehrlich – 2011 wird das Jahr der Entscheidung.

    Islamisierung Europas ist überdreht, Finanzmarkt ist überdreht, Bevölkerungsveralberei ist überdreht, Abkassiererei ist überdreht, Behandlung der Polizisten im Einsatz bei Bereicherern ist überdreht, Behandlund der Bio-Deutschen durch Bereicherer ist überdreht – an irgendeiner der Schnittstellen wird es krachen und dann gibt es einen gewaltigen Dominoeffekt.

    Zum Glück – anders würde es keine Veränderung geben.

  69. @ scabo

    You’ve hit the nail on his head.

    Wir brauchen nur noch zu rätseln wann es soweit ist und nicht mehr ob. Ich sehe diese ganze Entwicklung auch von der genüsslichen Seite. Irgendwann kann es einfach keine Steigerungsform mehr geben und dann MUSS sich was ändern.

  70. Klasse Aktion !
    Schön das dieses linksverdrehte Pack Widerstand erlebt, ich wünsche mir mehr solche Aktionen gegen LINKE und Gesocks.

  71. Dieser Idiot, der sich am Schluss seiner Rede nicht entbloedete, zu sagen, „Herr Sarrazin“ … „es koennte jemand mit Ihrem Buch unterm Arm etwas anrichten“, hat damit bewiesen, dass er nichts, aber auch gar nichts aus der gesamten Diskussion verstanden hat, aehnlich wie Kleinfritzchen, dem man ausfuehrlich das Prinzip der Sanduhr erklaert, bis er schliesslich sagt: „Okay, alles verstanden, nur – wie zieht man sie auf?“

  72. #95 B.Reichert (04. Jan 2011 08:32)

    Schau mal oben am Seitenanfang im Kopf unter PI-Gruppen

  73. Hallo, kann mir jemand konkret Auskunft über die Petion (KV-Abkommen)geben. Habe die ganze Zeit über die Info gehabt, bis 07.01.11 werden 10.000 Mitzeichner benötigt. Jezt hab ich gelesen, daß 50.000 Unterschriften nötig sind. Auf der Petionsseite hab ich schon gesucht, aber keine Info gefunden. Wer kennt die Fakten?

  74. #28 Rag (03. Jan 2011 21:38)

    Gut gemacht, aber ein Besenstiel mit großem Transparent wirkt besser als ein DIN A4 Blatt.

    Ich würde eher eine Dachlatte nehmen. Die ist massiver und hilft ggf. auch bei der „Diskussion“ mit den rotlackierten Faschisten.
    😉

    Ich frage mich sowieso: Wenn es nur 200 „Gutmenschen“ waren, aber Sarrazin 80% Zustimmung vom Volk erhält, warum sammeln sich dann nicht mal eben 2000 Sarrazin-Befürworter und verpassen den vaterlandslosen Gesellen eine Lektion mit der Dachlatte? (frei nach Holger Börner)

  75. Artikel von PI Mainz:

    Alles in allem war unsere Präsenz auch bei der Gegendemo wichtig, so konnten wir die wenigen Demonstranten, die für Sarrazin und die Meinungsfreiheit eintraten, unterstützen und ermutigen. Besonders erfreulich, dass das ZDF unsere Interviews wenigstens ausschnittweise zeigte.

    Einen ganz dicken und fetten „Rähschpekt“ an PI Mainz!!

    ———–

    Und an all die Nörgler hier im Forum, das sind ganz normale und um Deutschland besorgte Bürger. Wie berichtet wurden von den längeren Stelungnahmen der Mainzer Bürger nur Interviewschnipsel verwendet.
    Ausserdem möchte ich mal hier die Großmäuler sehen, die in 30 Sekunden vor einer TV Kamera eine perfekte Kritik an der Islamisierung Deutschlands ‚runterspulen können. Politiker bekommen sehr teure und regelmässige „Trainings“ in denen PR-Profis Politiker auf ihre Wirkung in der Öffentlichkeit „bimsen“.
    Mir ist eine ehrliche Bürgermeinung lieber. Selbst ein Thilo Sarrazin ist ein besserer Schreiber als Redner, sagt er auch von sich selbst.

  76. Geisterbahn und Menschenmüllparade hoch 10.

    Ich weiss das gibt jetzt Ärger, aber es ist ja nicht ganz ernst gemeint: Für einen Tag ein Wasserwerferfahrzeug mieten und einmal voll draufhalten, direkt in die dumme Fre*sse dieser flaggenschwingenden (komisch? woher kenn ich das nur?) Gutmenschen- Evolutionsfehler. Die sind der beste Beweis dafür DASS Dummheit vererbbar ist.

    Es ist doch immer diesselbe Brut die hier aufkreuzt, ihre blutroten SED-Flaggen schwingende Linksfaschisten, versiffte Assifanten, beleidigte Herrenmenschen, dumme grüne Minderjährige wie diese „Klara Sophie“ im Video, wir hatten dass Thema ja neulich erst, was für eine Mistbrut, entweder lassen sich solche Weiber tagein tagaus von Mohammeds befummeln oder die sind einfach von Natur aus so saublöde.

  77. Klasse Aktion!
    An die Nörgler: Das muss man ersteinmal besser machen.
    Ich finde es ist schon viel erreicht. Beim ersten Auftritt von Thilo Sarrazin gab es einen einzelnen Sympathisanten, den Danke Thilo Mann.
    Jetzt ist es schon eine kleine Gruppe, möglicherweise vom Danke Thilo Mann beeinflusst?

    @Zombie1969
    Meine Erklärung dafür warum so viele Frauen bei heiklen Themen demonstrieren.
    Als Hausfrau braucht man keine Angst um den Job haben. Ich z.B. arbeite in einer kleinen Firma wobei mein Chef ein Gutmensch wie aus dem Bilderbuch ist. Möchte nicht wissen was passiert wenn der mich im Fernsehen sieht.
    Oder aber Frauen sind einfach mutiger 😉

  78. Im zweiten Video erfährt der geneigte Zuschauer, dass die befragten, gegen Thilo Sarrazin demonstrierenden Gutmenschen ohne Ausnahme sein Buch nicht (vollständig) gelesen haben. Was machen diese Leute also? Sie kultivieren ihre vermeintliche Opferrolle. Intellektuell jedenfalls hat keine Auseinandersetzung mit Sarrazin stattgefunden – schon von daher ist das ganze Rassismus-Geschwafel nichts als heiße Luft. Die rennen nur den linken Rattenfängern hinterher – vom vielgepriesenen mündigen Bürger keine Spur!

  79. Jede durchgeführte auch noch so kleine Aktiom verdient unsere Hochachtung! Ich selbst klebe lieber Sticker und Plakate und habe einen großen Respekt vor denen die sich bereits heute dem links-günen Mob entgegen stellen.
    Kann vielleicht mal einer ein paar Sticker zum Krankenversicherungsskandal entwerfen?
    „froschy“ hatte doch mal ganz gute Sachen entworfen!
    In jeder Stadt 20 Plakate und wir haben wieder einige tausend Menschen aufgeklärt…

  80. Wie sieht denn der seitenticker aus?

    Besucher gesamt: 1
    Besucher heute: 1
    Besucher gestern: 0
    Max. Besucher pro Tag: 1
    gerade online: 578
    max. online: 788
    Seitenaufrufe gesamt: 2
    Seitenaufrufe diese Seite: 0
    Statistiken

  81. Zum Thema Türken-KV:

    3 Eine öffentliche Petition einschließlich ihrer Begründung wird nicht zugelassen, wenn
    sie

    c) sie geeignet erscheint, den sozialen Frieden, die internationalen Beziehungen oder den
    interkulturellen Dialog zu belasten;

    Ein lange Liste von Gummi-Auschlußparagrafen, mit denen man praktisch jede Petition abweisen kann. Aber hier der Punkt „c)“ sicher schon genügen…

  82. @#101 Wueterich (04. Jan 2011 11:53)

    Zu Euren Überlegungen, warum es Frauen sind, die demonstrieren:
    wenn ich Ihre Begründung höre, gerate ich in wut. Haben wir nicht alle Arbeitgeber, die uns möglicherweise schief anschauen, weil wir politisch anderer Meinung sind als sie. Wenn dies schon reicht, um voller Angst seine Meinung zu verschweigen, na dann, gute Nacht Deutschland.
    Die Leute in der Ex-DDR redeten genau so. Ich kann dies und das nicht machen, es könnte ja den Oberen nicht genehm sein. Und so wurden die Daumenschrauben immer mehr angesetzt und dieser voraus eilende Gehorsam ausgenutzt.
    Ich kann diese Angst absolut NICHT nachvollziehen. Hier geht es um gar nichts, außer vielleicht nicht mehr der Liebling des Chefs zu sein. In der DDR haben die Leute ihre Existenz und ihr Leben auf’s Spiel gesetzt. Also, denkt mal darüber nach, ehe Ihr in Angst versinkt. Hier geht es schließlich um unsere Zukunft. Wenn wir jetzt nicht aufbegehren, können wir es in Zukunft wirklich nicht mehr.

  83. #106 ProstetnikV (04. Jan 2011 13:26)

    Zum Thema Türken-KV:

    3 Eine öffentliche Petition einschließlich ihrer Begründung wird nicht zugelassen, wenn
    sie

    c) sie geeignet erscheint, den sozialen Frieden, die internationalen Beziehungen oder den
    interkulturellen Dialog zu belasten;

    Ein lange Liste von Gummi-Auschlußparagrafen, mit denen man praktisch jede Petition abweisen kann. Aber hier der Punkt “c)” sicher schon genügen…

    Dafür bekommt dieser Schweinestaat aber die Liste seiner „Staatsfeinde“ gleich frei Haus geliefert und kann ggf. gleich die Fahrkarten fürs „Umerziehungslager gegen Rechts“ ausdrucken.

  84. Wir hatten glücklicherweise Polizeischutz gegen die teils sehr offensiven Linken/Linksradikalen

    Gruß
    Tobias (der mit dem großen Schild)

    PS: Gehöre nicht zur Mainzer PI-Gruppe, habe aber gerne mit den „Danke Thilo!“-Schildern als Demokrat ausgeholfen

  85. Wie viele Reingläubige warend denn anwesend? Die, auf die sich Herr Sarrazin ja bezieht.

    Interessier mich jetzt wirklich. Darf ich mal schätzen. Niente nada nothing!

    Und diese Linken Deppen – ich kann sie nicht mer seheh. Überall da wo Randala und Remmi Demmi zu erwarten ist sind diese vertrottelten Idioten vorne weg.

  86. #109 anani-sikeyim Türken -KV
    diese Petition ist zugelassen worden, sonst stünde sie nicht zur Unterzeichnung, also, was soll der Quatsch.
    Haben Sie Angst, dass Ihre Verwandschaft nicht mehr kostenlos behandelt wird, dass Sie so einen Quatsch daherschreiben?
    Die Unterzeichnung einer legalen Petition birgt keinerleit Risiken. Auch wieder so ein vorauseilender Gehorsam: Es könnte ja eventuell, vielleicht, möglicherweise zu irgendeiner unbekannten Unannehmlichkeit kommen, Und so trauen sich viele Leute nicht, eine kleine Petition zu unterschreiben. Wie erbärmlich!!

Comments are closed.