Al und Peggy BundyWer kennt nicht die grenzenlose Abneigung von Al Bundy, seinen ehelichen Pflichten gegenüber seiner monströsen, rothaarigen Frau Peggy nachzukommen und die üblen Tricks, mit denen Peggy ihn doch immer wieder dazu überrumpelte? Ein Türke aus dem schwäbischen Rems-Murr-Kreis hat nun die Polizei eingeschaltet, weil er ebenfalls unter seiner Frau leidet und zum Beischlaf genötigt wurde.

Die BILD berichtet:

Ein türkischer Mann aus dem Rems-Murr-Kreis hat die Polizei am Dienstagmorgen gebeten, ihm zu helfen, seinen «ehelichen Pflichten» zu entgehen. Der seit mehr als 18 Jahren verheiratete Mann und Vater zweier Kinder fühlte sich nach Angaben der Polizei seit Jahren von seiner Ehefrau beherrscht und gedemütigt. Obwohl er bereits vor vier Jahren mit seinem Bett ins Wohnzimmer gezogen sei und seiner Frau schon angekündigt hatte, sich scheiden zu lassen, sei sie immer wieder nachts zu ihm gekommen und habe den Beischlaf eingefordert. Nun sollte die Polizei «ihn bei der Durchsetzung seiner Nachtruhe unterstützen».

Von Maria Böhmer war bislang noch keine Stellungnahme zu erhalten.

(Schalk Golodkowski)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

79 KOMMENTARE

  1. nun warte ich nur noch auf den ersten, bestimmt heiß diskutierten, artikel zum thema:

    „türke pinkelt daneben: versehen oder absicht?“

    also wirklich…

  2. Türkenali zu verkaufen!

    Seit Ali hier in Deutschland ist hat er sicherlich keinen Raubüberfall begangen. Er hat niemanden bedroht, verletzt oder gar fahrlässig getötet. Er spricht sogar fließend deutsch und hat auch keine Strafakte bei der Staatsanwaltschaft. Ali ist wirklich in Ordnung und tickt nicht gleich aus, nur weil man ihn mal schief ansieht. Auch hätte ich nicht das geringste Problem damit mit Ali zusammen in einer der berüchtigten Berliner oder Hamburger S-Bahnen zu fahren. Im Gegenteil, ich würde mich sogar besser fühlen wenn er dabei wäre denn er würde bestimmt die wehrlosen beschützen und die ehrlosen vertreiben. Leider darf Ali nicht in Öffis mitfahren…

    Bitte hier weiterlesen:

    http://tinyurl.com/5sbc2mx

    🙂

  3. Ich sehe vor meinem geistigen Auge folgende Meldung:
    Eine türkische Frau aus Duisburg-Marxloh hat die Polizei am Dienstagmorgen gebeten, ihr zu helfen, ihren «ehelichen Pflichten» zu entgehen. Die seit mehr als 18 Jahren verheiratete Frau und Mutter von 6 Kindern fühlte sich nach Angaben der Polizei seit Jahren von ihrem Ehemann beherrscht und gedemütigt. Sie kündigte an aus dem Schlafzimmer auszuziehen und die Scheidung einreichen zu wollen. Die Polizei kam leider zu spät und fand nur noch ihre Leiche. Der Ehemann hatte das Messer noch in der Hand und erklärte dass sie seine Ehre verletzt habe. Nach Aufnahme seiner Personalien ging die Polizei wieder. Der Mann bleibt ohne Anklage und somit auf freiem Fuss, da die Frau sein Eigentum sei und der Koran die Bestrafung erlaube.

  4. So ein Türke ist mir alle Male lieber als die mit Adrenalin vollgepumpten Killertypen aus der Berlin U-Bahn. Wenn etwas mehr von den Türken so drauf wären, hätten wir deutlich weniger Probleme, und sehr viel weniger Leute hätten ein Problem mit denen.

  5. Habt ihr schon gelesen?

    Der Pro-Köln- und Pro-NRW-Vorsitzende Markus Beisicht begrüßt die erfreuliche Klarstellung des FPÖ-Vorsitzenden HC Strache, was die Zusammenarbeit der patriotischen und islamkritischen Parteien Europas betrifft. Richtschnur möglicher Partnerschaften müsse immer die authentische Interessenwahrnehmung für die eigene Bevölkerung sein. Wer Islamkritik nur als einseitige außenpolitische Lobbyarbeit verstehe, könne laut Beisicht nicht glaubwürdig für die einheimische Bevölkerung sprechen.

    Strache hatte zuvor in einem Interview mit der FPÖ-nahen österreichischen Wochenzeitung Zur Zeit klar gestellt, dass er den “Selbstdarsteller und Ein-Mann-Partei Wilders” für ein Strohfeuer halte, das womöglich bald verlöschen könnte. Wer derart einseitig im Nahostkonflikt Partei ergreife wie Wilders, könne kein Partner für die FPÖ sein und schade der berechtigten Kritik an der Islamisierung Europas.

    Ausdrücklich wurden in der FPÖ-nahen Zeitung auch das Internetforum “politically incorrect” (PI) und der ehemalige CDU-Abgeordnete Stadtkewitz heftig kritisiert. Strache distanzierte sich ausdrücklich von der “eigenartigen und unrichtigen Darstellung” der Israelreise von FPÖ und Vlaams Belang durch PI. Desweiteren wurden Stadtkewitz und dem PI-Internetblog in der aktuellen Zur Zeit Ausgabe “absolut kritikloser Lobbyismus” attestiert und kritisch angemerkt, dass “deren Anti-Islamismus bekanntlich bereits bizarre Blüten treibt”. Abschließend hob Strache persönlich in einem Interview noch einmal hervor, dass nur die Pro-Bewegung der Partner der FPÖ in Deutschland sei.

    “Diese deutliche Klarstellung von Seiten der FPÖ hat manche Fragen in den letzten Wochen geklärt”, freut sich Markus Beisicht. “Wir sind uns mit unseren wichtigsten europäischen Partnern FPÖ und Vlaams Belang zu 100 % einig, wie die Auseinandersetzung mit der schleichenden Islamisierung Europas zu führen ist. Wir verteidigen unser christlich-abendländisches Wertesystem und unsere Freiheit gegenüber der gefährlichen islamistischen Herausausforderung.”

    Einen ausführlichen Hintergrundbericht zur dieser Entwicklung gibt es auch auf dem Internetblog freiheitlich.org

    Quelle: http://www.pro-nrw.net/?p=3809

  6. „Nein Schatz! Ich ruf´ die Polizei! Nein! Schatz…also…jetzt …reichts….aber……….NEIN!“

    ….. 110 ….. *tuuuuuuuuuuut*

    „Pollizeipräsidium Schwäbisch Gmünd. Wachtmeischder Häberle, was henn Sie oufm Herzen? Wo könnet mia helfe?“

    „Kommst Du! Sons bringsiemischum“

  7. Ich kann ja eine Menge einstecken. Aber das mein persönlicher Held Al Bundy für solch einen Vergleich benutzt wird, empfinde ich empörend! Dieser Mann gab mir seelischen Beistand in letzten schweren Ehejahren.

    Zudem ist dieser Bericht für PI eine Nullnummer. Die Entfernung würde ich sehr begrüßen.

  8. OT:

    Im SWR-Fernsehen grade ein Film über mutige Schüler, die in Hausach im Schwarzwald gegen die ihrer Meinung nach immer noch bestehende Ehrenbürgerschaft für Hitler im Ort kämpfen. Der Film fängt an, und was sieht man als allererstes: Zwei Kopftuchträgerinnen, die beide einen Kinderwagen auf dem Gehweg schieben. Es ist so bezeichnend für die Situation heute:

    Die 70 Jahre alten Verbrechen, die niemand bestreitet, werden an jedem noch so unsinnigen Relikt immer noch hochgezerrt, die neuen Nazis spazieren seelenruhig vor den Kameras und jeder strengt sich an, ja nicht hinzusehen.

  9. #3 Wahrer Sozialdemokrat

    Franz Mittler hatte einmal folgendes schöne Gedicht geschrieben:

    Impotenz

    Zumeist kriegt keine Kinder man,
    Wenn der Gemahl schon minder kann.
    Zu ihm sprach drum Amanda kühn:
    „Soll einer sich, der’s kann, da mühn!“

  10. Na da hat sich der „türkische Mann“ wohl in der Adresse vertan.
    In der Mooschee an der Ecke hätte er bestimmt die richtigen Tips erhalten, und der ehrenwerte Herr Imam hätte ihm vielleicht noch das passende Werkzeug zur Beseitigung seines Eheproblems gegeben, für Allahs Lohn natürlich… 🙂

  11. Wie ist das denn jetzt mit seiner „Ehre“?
    Muss er sich selbst erstechen oder hat das seine älteste Tochter zu machen?

    Und was sagen Allah und Mohammed dazu?

    Fragen über Fragen…

  12. Wenigstens hat die Polizei nicht beim
    Vollzug helfen müssen.
    Ich halte das für einen Treppenwitz der
    Blödzeitung. Ein Türke der vor seiner
    Suleika Angst hat. Mein Gottchen, wenn
    ich mir die ollen beim einkaufen anschaue.
    Ok. Vielleicht ist es so.

  13. Und? Das hat diesmal wirklich nichts mit dem Islam zutun und einfach nur ein Eigentor dieser Bericht.

    Wäre es umgekehrt, dann wäre es wirklich ISLAMISCH. Aber so?

    Aber wahrscheinlich wird dieser kritische Post sowieso gelöscht. Wenigstens hat PI dies gelesen.^^

  14. Islamische Poesie

    1.Wir alle müssen mit unseren Enttäuschungen leben…ich muß mit meiner schlafen.

    2. Woher soll ich wissen wie du aussiehst, Frau? Ich schaue dich doch nie an.

    3. Viele Nächte sitze ich hier auf der Couch und schaue rüber zur Aishe und denke: Warum geht sie nicht nach Hause ? Und dann erfasst mich erst der Horror, bei mir dämmerts. Sie ist zu Hause !

    4. Frauen – man kann nicht mit ihnen leben, man kann sie aber auch nicht alle nach Afghanistan treiben…

    5. Eines Mannes Heim ist sein Sarg

  15. Der Blog „Quotenqueen“ hat ja sichtlich zulauf bekommen wie ich sehe. Recht so.

  16. Ein Türke aus dem schwäbischen Rems-Murr-Kreis hat nun die Polizei eingeschaltet, weil er ebenfalls unter seiner Frau leidet und zum Beischlaf genötigt wurde.

    Dies ist eine Angelegenheit, wie sie hin und wieder in wohl allen Nationen, welchem Glaubens oder Überzeugung auch immer die Leute nachgehen wollen, vorkommen dürfte. Was das mit dem Thema des Blogs zu tun haben soll, vermag sich mir nicht zu erschließen. Der Artikel ist in der Sache nicht gerade „hilfreich“; er wirkt geradezu lächerlich – das sprichwörtliche „Bildzeitungsniveau“ eben – und es wäre wohl besser, ihn wieder herauszunehmen.

  17. Das ist eher mal eine lustige Geschichte.
    Da kann man schon fast Mitleid mit dem armen Kerl haben. 🙂

  18. #19 WahrerSozialDemokrat (25. Jan 2011 22:15)
    #17 7berjer (25. Jan 2011 22:06)

    Ja was ist nur aus der guten alten Sure 4:34 geworden…

    ————————————-

    Ach du meinst sicherlich das, mit dem Zweiglein vom „Zahnbürstenbaum“.
    Na ja, kommt auf die Größe des Astes an. 🙂

  19. @ #13 TheNormalbuerger

    Also ich bin auch ein großer Fan von Al Bundy, aber
    1.) Der Vergleich hinkt nicht. Al Bundy hatte schon immer ein Problem mit dem roten Drachen zuhause (Peggy ist trotzdem sexy!!!!)
    2.) Spaß muss sein, auch auf PI.

    Im Gegenteil vermisse ich manchmal den Humor und die Lockerheit, die man bei „KarlEduardsKanal.de“ ständig antrifft.

  20. #7 Donnerschlag

    Der Strache kann sich das leisten. Die Ösis sind im zweiten Weltkrieg ja von ihrem eigenen Landsmann überfallen worden und völlig unschuldig am damaligen Geschehen (Muhahahaha !)

    Wir Deutsche sind diesbezüglich bis in die zehnte Nachkriegsgeneration nachhaltig geschädigt.
    In Deutschland hat daher weder ein Pro Partei noch hätte eine FPÖ(D)die geringste Chance.
    Das ist meines Erachtens auch gut so.

  21. Mann oh mann, endlich mal ’ne frau, die immer will, was sich die männer ja wünschen – und nun ist es wieder nicht recht….

  22. @ #6 Kreuzberger

    Volle Zustimmung.
    Das scheint ein emanzipiertes Verhältnis zu sein. Viele Deutsche Fragen sich, warum türkische Frauen oft dick und ungepflegt aussehen.

    Der Grund liegt darin, dass die Testosteron-Affen, die sie in der U-Bahn sehen, selber fremdgehen und die Frau betrügen, diese aber bei Betrug oder Scheidung um ihr Leben und oft das ihrer Familie fürchten muss.
    Vieles entsteht dann aus Frust über die Ungerechtigkeit.

    Ein türkischer Mann, der die Polizei ruft, um sich vor seiner Frau zu schützen, ist auf jeden Fall westlicher und emanzipierter, als einer, der seine Frau verprügelt!!

    P.S.: Manche PI-ler haben echt einen Stock im Arsch.
    Leute, das ist Humor. Das muss auch mal sein. Wenn PI nur noch ernste Nachrichten bringt, macht es irgendwann keinen Spaß mehr, diese Seite anzuklicken.

  23. Wenn man dazu genötigt wird den ehelichen Pflichten nachzukommen, dann ist das nicht so schlimm, viel schlimmer ist, wenn die Frau körperlich überlegen und kräftig Schläge austeilt.

  24. Wie man sieht geht es auch anders. Er hätte ja auch seine Frau durch körperliche Züchtigung zeigen können, daß er keine Lust hatte. So etwas lese ich viel lieber als wenn die Frau keine Zähne mehr im Gesicht hat. Ein Hoch auf den Türken.

  25. # 33

    Da kann ich mich aber andeers erinnern: Die Österreicher standen zu hunderttausenden wie ein Mann auf dem Heldenplatz in Wien und haben den Adolf gerufen….

    „Wir melden vor der Geschichte…….“….

    Aber manche Gedächtnisse sind halt kürzer wie meines…

  26. #30 vivaeuropa (25. Jan 2011 22:29)

    Der Vergleich hinkt nicht.

    Stimmt schon. Ich mag aber nicht, wenn alles in meinem Leben mit diesen Türken zu tun haben muss.

    Ansonsten bin ja auch für jeden Spaß zu haben.

  27. LOL…ich stelle mir gerade vor, seine Frau sieht aus wie die dicken Weiber aus dem Schuhladen, in dem Al arbeitet…und dann kommt die jede Nacht um die gleiche Uhrzeit wie ein wildgewordener Bulle aus dem Schlafzimmer und rollt auf ihren Gatten zu, der „Insh’allah, nicht schon wieder“ schreit und sie jagt ihn die ganze Nacht um das Bett… :mrgreen:

  28. #42 Gegendemonstrant (25. Jan 2011 23:03)

    Danke, die heutige Nacht ist für mich gelaufen.
    🙁

  29. Naja, wenigstens beweist Ali Bundy hier, dass er sich doch ein bisschen angepasst hat und wenigstens das Mittel der Scheidung dem Ehrenmord vorzieht.

  30. #7 Donnerschlag:

    So so, PRO hat also auch „größten Respekt vor dem Islam“ wie Strache und Mölzer plötzlich erzählen?

    Da erinnere ich mich noch an Beisicht, als er zugab, dass die Islamkritik nur der Zug ist auf den er aus opportunistischen Gründen aufgesprungen ist (um die Ausländer loszuwerden).

    Hier trennt sich endlich die Spreu vom Weizen in der Islamkritik.

    Und wer Wilders als Strohfeuer und sonstwas runter macht, der hat sowieso nichts in der Islamkritik zu suchen. Der sollte sich lieber in der Rubrik „Ausländerfeindlichkeit“ wieder finden.

    Die ganzen NPD-Leute in der PRO Führungsriege sind wohl doch letztendlich geoutet worden.

  31. Dieser (Ex?) Türke scheint sich assimiliert zu haben…
    😉
    Hat Erdolf dem verweichlichten, durchgegenderten, angepassten Beutedeutschen schon die türkische Nationalität aberkannt?

    —————–

    Nicht so knöcherig bitte, etwas Spass muss auch sein.
    :mrgreen:

  32. So dreckig geht es den Alis hier, dass sie sich an die Polizei wenden müssen, um endlich Ruhe vor Weibern zu haben. Nichts wie weg aus Deutschland, Ali, sonst fallen dir noch die Eier ab.

  33. Warum bekommen wir Männer immer die undankbaren Jobs?

    Bring den Müll runter!
    Guck‘ mit mir 5 Folgen der Schwarzwaldklinik!
    Meine Allways Ultra ist ins Klo gefallen und jetzt ist das Klo verstopft.
    Geh mit mir ins Bett!
    Ich will dabei auch Zärtlichkeit!
    Ich will auch ein Vorspiel!

    Steht nicht im Koran:
    „Verwarnt die Frauen, meidet sie im Ehebett und wenn alles nicht hilft ruft die 110“

    Was macht der Mohammedaner erst bei 72 Jungfrauen?
    Die GSG9 anrufen?

  34. Ein türkischer Mann aus dem Rems-Murr-Kreis hat die Polizei am Dienstagmorgen gebeten, ihm zu helfen, seinen «ehelichen Pflichten» zu entgehen. Der seit mehr als 18 Jahren verheiratete Mann und Vater zweier Kinder fühlte sich nach Angaben der Polizei seit Jahren von seiner Ehefrau beherrscht und gedemütigt. Obwohl er bereits vor vier Jahren mit seinem Bett ins Wohnzimmer gezogen sei und seiner Frau schon angekündigt hatte, sich scheiden zu lassen, sei sie immer wieder nachts zu ihm gekommen und habe den Beischlaf eingefordert. Nun sollte die Polizei «ihn bei der Durchsetzung seiner Nachtruhe unterstützen».

    Tja, da muss wohl er hier helfen:

    http://knuddels.gabego.com/fickman.jpg

  35. Was ist daran verwerflich? Der Typ ist eben ne Flasche… Ich glaube nicht, dass seine Frau deswegen nen Ehrenmord begehen wird. 😀
    Die wird sich einfach nen anderen suchen.

  36. Das ist der Vorteil der Türkinnen: Mit ihrem Kopftuch-Style können sie signalisieren, ob bzw. was sie wollen. Sehr elegant gelöst! Seit Ali keinen Fez mehr trägt, kann er das nicht: So entstehen Missverständisse!

    Wer schon immer wissen wollte, wie der Dresscode der Kopftücher funktioniert, aber niemanden hatte, den er fragen könnte, der klicke hier.

    Leute, lest die Gegenstimme!

    Gegenstimme-Leser wissen mehr.

  37. Das ist ein Fall für den Presserat wegen der Bildzeitungsberichterstattung, denn die Nationalität spielt bei Straftaten keine Rolle.

    Bild macht sich immer lustig über den Presserat.

    Was mich noch interessieren würde: Ist die Ehefrau Deutsche?

    Oder vielleicht hat der Türke die Anzeige ja auch erstattet, um es mit einer FORDERUNG zu verbinden. Schnellere Scheidung mohammedanischer Männer von deutschen Frauen wegen kulturell bedingter sexueller Differenzen 🙂

  38. Letztendlich hat der Türke korrekt reagiert. Er hat, wie das hier so üblich ist, die Polizei gerufen (und nicht Bruder von Schwager und Cousins von meine Onkel etc). Dass ihm seine Alte nicht mehr passt, ja, sowas gibts. Er hat seine Alte nicht gemessert, sondern will mit ihr nichts mehr zu tun haben. Auch ich will von meinen Exfreundinnen nichts mehr (speziell seit sie fett geworden sind).

  39. Wie kann man seinen Account bei PI löschen?

    Ich lese dann doch lieber das Original – St. Pauli-Nachrichten!

  40. Der Stoff aus dem die Träume sind …

    Türke von lebendem Zelt ( Burka ) vergewohltätigt !!

  41. Ali, Du muscht kommen, weil die Oma wieder heiss ist … ich kumme erscht wenn Oma kalt ischt.

  42. In der Normpresse ist nur von einem Mann aus Baden-Württemberg die Rede. Aber hier ist das Verschweigen der Nationalität ja nicht so schlimm, immerhin wird hier zur Abwechslung mal keine Frau vergewaltigt oder gemessert.

  43. ….bin ich hier bei BILD?

    Und dann wird noch geistreich kommentiert, Deutschland hat sich bereits abgeschafft!!!

    Das war´s PI

  44. @ #20

    Du weisst doch gar nicht, wie sie aussieht! Es könnte durchaus grausam sein.
    Ich halte diese Geschichte für eine Ente. Selbst, wenn die Umstände stimmen würden – niemals würde der die Polizei deswegen rufen! Und würde sie denn überhaupt kommen?
    Ich denke, diese Geschichte wurde erfunden und aufgebauscht, damit die Gutmenschen sich darin bestätigt fühlen, dass der Durchschnittsmuslime Zuhause nichts zu melden hat und die Frauen natürlich emanzipiert sind und nichts zu befürchten haben – ausser vor der Polizei.
    Bullshit.

  45. …selbst wenn der Polizei eine solche Meldung vorliegt – dann ist das eine geplante Verschleierung (!), sogar mit ein wenig Humor. Humor? Da kann was nicht stimmen.

  46. Und was genau hat PI gegen die Vorgehensweise des Türken einzuwenden? Schöner wäre es natürlich gewesen, er hätte sie einfach abgestochen.

  47. Werte(r) Herr/Frau Schalk-Golodkowski,

    ich erlaube mir mal – Ihr Einverständnis vorausgesetzt – eine persönliche Frage an Sie zu stellen.

    Wie Ihnen sicherlich bekannt ist, gab es ja in der ehemaligen DDR einen gewissen Alexander Schalk-Golodkowski (alias „Schneewittchen“, Träger der DDR-Auszeichnungen Held der Arbeit, Karl-Marx-Orden und Medaille der Waffenbrüderschaft der Deutschen Demokratischen Republik, uvm.).

    Ich komme nicht umhin, die lächlerlichen Propagandamethoden der ehemaligen DDR-Kommunisten mit Ihren eigenen zu vergleichen. Liegt es am Namensvergleich und somit an einer unbewussten Assoziierung oder einfach nur an der Tatsache, dass ein derartiger Artikel die Intelligenz vieler Leser beleidigt? Ich habe darüber nachgedacht, aber keine Lösung gefunden, vielleicht können Sie mir auf die Sprünge helfen.

    Soll Ihr Artikel eine Art von Satire sein, mit Ironie und einer deftigen Prise Humor gespickt ? Falls ja, empfehle ich Ihnen, in diesem Literaturgenre dringend Nachhilfeunterricht zu nehmen, denn Ihr Artikel ist weder lustig, noch amüsant, sondern – wie so manche PI-Artikeln letzer Zeit – einfach nur hochgradig peinlich.

    Falls es Ihr Ziel war, mit dieser copy & paste Nachricht eine humoristische Anekdote – unter einer in anderen Medien vergleichbaren Rubrik „Witziges“, „Steil“ oder „Kunterbunt“ – wiederzugeben, ist es Ihnen in dieser Form leider ausgiebig misslungen.

    Es drängt sich jedoch nicht nur mir der ausgeprägte Verdacht auf, dass es Ihnen ganz simpel nur darum geht, mit allen (propagandistischen) Mitteln eine unseriöse General-u.Pauschalverachtung besagten Volkes zu vermitteln. Kenner der Geschichte wissen nur allzu gut, welche politisch radikalen Systeme im 20. Jahrhundert sich derlei Mitteln bedient haben.

    Mancher Leser wünscht sich eine seriöse, fundierte und ausreichend recherchierte Berichterstattung, die z.B. berechtigte Kritik gegenüber der Ideologie Islam, medialem Versagen oder politischen Skandalen beinhaltet. Ihre Kritik ist jedoch von der Auszeichnung „berechtigt“ weit entfernt.

    Oder hätten Sie diesen Artikel auch reingestellt, wenn es sich dabei um einen Kerl aus China, Nigeria, Indonesien oder gar (Gott bewahre) waschechten Baden-Württemberger gehandelt hätte ?

    So. Und nun schauen wir mal, wie es in der Realität mit der Meinungsfreiheit und politischen Korrektheit auf der Seite PI aussieht. Werde ich aufgrund meiner Kritik gesperrt ? Wird meine Frage vielleicht sogar beantwortet?

    Schau ma moi. Sagt Kaiser Franz.

  48. #20 Meslier

    Mit Wünschen immer vorsichtig sein, die könnten nämlich in Erfüllung gehen!
    Wer weiß denn wie potthäßlich die Olle is…

Comments are closed.