Islamdiskussion am Gymnasium GeretsriedNach unserem ausführlichen Bericht über den Islamtag am Gymnasium Geretsried folgt nun die Podiumsdiskussion mit der Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger und dem Islambeauftragten der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, Dr. Rainer Oechslen, der sich in der Vergangenheit des öfteren als islamophiler Zeitgenosse entlarvt hatte.

Mit Dr. Andreas Renz, dem Referenten für Interreligiösen Dialog beim Erzbistum München und Freising, war ein weiterer Islam-wohlwollender Diskutant vertreten. Gönül Yerli, Vizedirektorin des Islamischen Forums Penzberg, bereicherte mit Kopftuch die Szenerie. Der dortige Imam ist bekanntlich der schillernde Bajrambejamin Idriz. Als Diskussionsleiter fungierte Carl-Christian Eick, Redakteur beim Münchner Merkur.

Vor Diskussionsbeginn hatten wir Gelegenheit, ein paar Minuten mit der Bundesjustizministerin zu sprechen. Eine knappe Woche zuvor hatte der FOCUS seine Enthüllungen über die seltsamen Vorbilder des Imams Idriz aus der Waffen-SS veröffentlicht. Leutheusser-Schnarrenberger war zu diesem Zeitpunkt laut eigener Aussage darüber noch nicht informiert, daher übergaben wir ihr die Unterlagen inklusive unserer Zusatzrecherchen. Außerdem versuchten wir ihr klarzumachen, dass es eben sehr oft einen großen Unterschied zwischen den Erzählungen islamischer Verbandsfunktionäre und den wahren Fakten gibt. Dazu sagte sie: „Man muss wohl genau nachprüfen, was einem aus dieser Richtung gesagt wird“.

Im Zuge der Podiumsdiskussion wurden aus dem Publikum viele kritische Fragen gestellt. Die erste bezog sich auf diesen Skandal mit Imam Idriz und seinem seltsamen theologischen Vorbild Imam Husein Djozo, der als Hauptsturmführer und Ausbilder in der 13. SS-Division «Handžar» fungiert und seine judenfeindliche Einstellung auch nach 1945 nicht abgelegt hatte:

Video Teil 1:

Die Behauptung des Dr. Rainer Oechslen, die muslimische SS-Einheit «Handžar» hätte „nicht funktioniert“ und sei „nie eingesetzt“ worden, ist eine glatte Fehleinschätzung dieser mit knapp 22.000 Mann drittstärksten SS-Division. Wikipedia liefert zu Handžar folgende Informationen:

Ab Februar 1944 führte die Division Operationen gegen kommunistische Partisanen auf dem Balkan durch, wobei sie durch exzessive Grausamkeiten auffiel. Im Frühjahr und Sommer 1944 wurden sie in Nord- und Ostbosnien stationiert und übten als Vergeltung Mord und andere Verbrechen an der dortigen serbischen Bevölkerung aus. Die genaue Zahl der Opfer ist nicht bekannt; sie wird teilweise bis auf mehrere tausend geschätzt.

Dr. Oechslen hat sich bei seinen Darstellungen auf das Buch „Bosnien und Herzegowina – eine Kulturgeschichte“ von Ivan Lovrenovic berufen. Wir haben dies nachgeprüft. Dort findet sich über Handžar lediglich diese kurze Passage auf Seite 163:

Das hat die Schaffung der bekannten 13. SS-«Handžar»- Division, einer muslimischen Formation im Verband der deutschen Armee, zur Folge, was politisch aber keine Ergebnisse bringt. Anstatt, wie erhofft, muslimische Dörfer und Siedlungen gegen alle möglichen Angreifer zu verteidigen, werden die Rekruten der
«Handžar»- Division zur Ausbildung nach Frankreich geschickt, wo sie kroatischen Pionieren zugeteilt werden. Unter bis heute nicht völlig geklärten Umständen bricht unter der Führung von Ferid Džani? eine Revolte aus, die Rebellen nehmen ihre deutschen Offiziere gefangen, verurteilen sie zum Tode und erschießen sie. Ihr Plan, sich der französischen Resistance anzuschließen, scheitert: die Revolte wird von der deutschen Armee erstickt, mehr als 150 Aufständische werden dabei getötet. Das Ganze geschieht in Villefranche-de-Rouergue, nahe Toulouse.

Eine dürftige und unvollständige Information. Aus dieser Passage zog Oechslen den Schluss, Handžar hätte keine Verbrechen begangen. Wer mehr über diese SS-Division wissen möchte, nehme das Buch „The Nazi Connection to Islamic Terrorism“ von Chuck Morse zur Hand. Im Kapitel „The Hanzar Brigades“ beschreibt er, wie diese Einheit auf dem Balkan bei der systematischen Ausrottung von Minderheiten wie Juden und Roma, gebietsweise auch Serben, gewütet hat:

Die Hanzars, benannt nach dem Dolch, den die osmanischen, türkischen Offiziere trugen, wuchsen in der Folge zu 22000 Mann an und wurden zur drittgrößten Einheit der Waffen-SS. Am 10. Februar 1943 bekamen die Hanzar den Befehl von Al-Husseini als ihrem direktem Berater und kraft seiner Befehlsgewalt von Hitler und Himmler, die bosnischen Serben und Roma zu deportieren und die bosnischen und kroatischen Juden nach Auschwitz zu bringen. Das größte Konzentrations- und Übergangslager in Bosnien war das Lager Krusica in der Nähe von Travnik, das im April-Mai 1941 errichtet wurde. Die nazi-mohammedanischen Brigaden verrichteten den Löwenanteil der Drecksarbeit, was ethische Säuberung und Deportationen betrifft, vor allem in Bosnien.

Oechslens Aussage zu den „vermeintlichen“ Verbrechen der SS-Division Handžar:

„Wenn es denn stimmen würde, wäre es ja ein netter Beleg dafür, wie der Islam und der Nationalsozialismus zusammengearbeitet hat.“

Nun, der Beleg ist erbracht. Wie nahe sich diese beiden Ideologien sind, sieht man an vielen gemeinsamen Grundprinzipien. Kein Wunder, dass „Mein Kampf“ ein Verkaufsrenner in der türkisch-arabischen Welt ist. Und was Oechslen als „heldenhaften“ Aufstand gegen die Nazi-Herrschaft bezeichnet hat, war lediglich ein Aufbegehren gegen ihre Ausbildung in Frankreich, denn die Muslime wollten offensichtlich lieber in ihrer Heimat eingesetzt werden:

Zur Enttäuschung der Bosniaken, die zu der Annahme verleitet worden waren, dass die Division zum Schutz ihrer Städte und Dörfer eingesetzt werden würde, wurden die Rekruten im Sommer 1943 zu einer langen Ausbildung nach Deutschland und Frankreich geschickt. Als ihre in Südfrankreich stationierten Verbände jedoch im September 1943 mit den dortigen deutschen Besatzungstruppen aneinander gerieten und in Kämpfe um einige Dörfer und Kleinstädte verwickelt wurden, unter anderem in Villefranche-de-Rouergue einen Tag lang das Kommando übernommen hatten, verlegte die Waffen-SS die bosnische Division nach Schlesien.

Als die kommunistischen Partisanen in Jugoslawien an Einfluss gewannen, folgten lediglich zehn Prozent der SS-«Handžar»- Division der Aufforderung von Tito zum Seitenwechsel:

Nach den militärischen Erfolgen der Partisanen unter Tito im September 1944 forderte dieser in einem Ultimatum alle kroatischen und bosnischen Soldaten auf, sich den Partisanen anzuschließen. Rund 2700 Mann der Handschar-Division kamen dieser Aufforderung nach.

Die geistige Verbundenheit zwischen Nazis und Moslems war groß, wie auch Wikipedia berichtet:

Heinrich Himmler schwärmte für die weltanschauliche Verbundenheit zwischen Nationalsozialismus und dem Islam. Die Ideologie der Muslimbruderschaft, die aus dem Koran abgeleitet wurde, schien sich in einigen Punkten mit der der Nationalsozialisten zu decken – insbesondere bei der Judenfrage.

Diese Verschleierungsaktionen des Dr. Oechslen zur Imageaufbesserung des Islam haben Methode. So auch bei einer „Dialog“-Veranstaltung in Regensburg im März dieses Jahres. Er versuchte der Versammlung die Beruhigungspille zu verpassen, dass Juden und Christen vom Islam keine Gefahr drohe, wenn sie an „Gott“ glaubten. Als „Beweis“ hatte er ganz stolz Sure 2 Vers 62 angeführt, die aus der medinensischen Zeit stamme und daher nicht abrogiert werden könne.

Eine grob verharmlosende Falschdarstellung, denn in dem zitierten Vers geht es selbstverständlich nicht um „Gott“, sondern um „Allah“, und das sind zwei grundverschiedene Dinge. Denn der Prophet Mohammed verlangte von Juden und Christen, dass sie an seinen Allah glauben sollten. Wer nicht gehorchte, fiel unter die Bezeichnung „Ungläubiger“ und wurde gnadenlos bekämpft. Hier Vers 62 im Original:

Gewiß, diejenigen, die glauben, und diejenigen, die dem Judentum angehören, und die Christen und die Sabier – wer immer an Allah und den Jüngsten Tag glaubt und rechtschaffen handelt, – die haben ihren Lohn bei ihrem Herrn, und keine Furcht soll sie überkommen, noch werden sie traurig sein.

In Teil zwei unseres Diskussionsvideos aus Geretsried wirft der katholische Theologe Dr. Andreas Renz den anwesenden Islamkritikern „Hetze“ vor. Als ein Fragesteller Peter Scholl-Latour mit dessen Feststellung „Europa soll islamisiert werden“ zitiert, entgegnet er, PSL sei „kein Islam-Experte“. Die Bundesjustizministerin muss sich einer fundierten Frage zur Religionsfreiheit stellen. Gönül Yerli, die den Islam allen Ernstes als „Friedensreligion“ bezeichnete, wurde mit einigen gewalttätigen Fakten ihres friedlichen Glaubens konfrontiert:

In Teil drei äußert sich Bundesjustizministerin Leutheusser-Schnarrenberger zur heiklen Thematik der Taqiyya, dem bewussten Täuschen zur Verbreitung des Islams. Ein lokaler Kreisrat beklagt sich, dass Sarrazin mit seinem Buch ein Tabu gebrochen habe und es jetzt wieder „salonfähig“ sei, „über Muslime zu schimpfen“:

Eine Frau aus dem Jahrgang 1938 fragt im letzten Video, warum eigentlich die Deutschkurse so intensiv unterstützt werden und ob die Türken nicht selber Deutsch lernen könnten. Das Wirtschaftswunder sei im übrigen nicht von Türken erreicht worden, da sie erst in den 60er-Jahren gekommen seien.

Eine weitere kritische Dame berichtete, DITIB-Vertreter hätten sich im Gespräch geäußert, sie würden keine in Deutschland ausgebildeten Imame akzeptieren. Sie glaube auch nicht an einen sogenannten „modernen Euro-Islam“, denn der Islam sei seit 1400 Jahren gleich geblieben, warum solle er sich jetzt auf einmal in Europa ändern.

Im Bericht des Münchner Merkur über die Veranstaltung findet sich übrigens keine einzige Anmerkung zu der kritischen Diskussion. Für diese Heile-Welt-Berichterstattung kann man sich hier bedanken: redaktion@merkur-online.de. Die Evangelische Kirche freut sich sicherlich über Gratulationen zu ihrem Islam-(Beschönigungs)-Beauftragten Dr. Rainer Oechslen: info@ekd.de

(Text: Michael Stürzenberger / Fotos: Roland Heinrich / Kamera & Schnitt: Manfred Schwaller)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

125 KOMMENTARE

  1. ich beziehe mich jetzt auf zentner u.a. schriftsteller

    die handschar war wegen ihrer mörderischen und barbarischen kriegsführung hitler sogar mittlerweile supsekt und dieser wollte die auflösung dieser abteilung
    aus diesem grund kam es zur stehlung der kriegskasse und zur ermordung der dt. offiziere

  2. anbei und bitte ohne wertung

    wenn ich diese bar-arab (barbarischen araber) gesichter sehe wird mir angst für mein sohnemann in diesem unserem deutschen lande
    und erst recht noch eine total verquere justizministerin ……..

    absurdistan

  3. Moment mal.
    Ist diese Vogelscheuche im letztem Foto -ganz rechts- nicht der Prügeliman, der einer seiner Gattinnen die Knochen brach?
    Wenn ja, warum ist der nicht hinter Schloss und Riegel?

  4. Wichtig ist bei Gesprächen mit Politikern immer mit Argumenten begründete Sachlichkeit, gerne auch in der Sprache linker Wertvorstellungen formuliert. Polemisches Verhalten wird schnell als Sektiererei empfunden und nutzt dann oft der Gegenseite.

  5. Toller Bericht, ging gleich per Verteiler raus. Danke PI. Weiter so. LS scheint ja nun ans Nachdenken gekommen zu sein. Ob ihre Freundin Claudia nun versuchen wird, sie wieder einzulullen?

  6. @#5 Dorfpopel (09. Jan 2011 23:47

    verständlich wäre es

    probier das doch mal mit dem guten s.edathy und sende dem einen offen brief mit fakten und daten

    selbst dies interessiert den nicht, dann kommt wieder die pippilangstrumpf lektüre *würg

  7. Ist schon komisch, dass eine kleine Schule einen „Islamtag“ aufführt, und höchste Polit-Prominenz samt Lobbyisten-Rauschebärtchen geben sich die Ehre.

    Leutheusser-Schnarrenberger (der Name könnte von Loriot erfunden sein :-)) ruft offenbar die letzten Getreuen zum MultiKulti-Volkssturm auf.

    Danke für den ausführlichen Bericht zu dieser skurrilen Veranstaltung.

  8. Erstes Bild von unten:

    „Der Islam gehört zu Deutschland“ an der Tafel !

    Und dann diese sympatischen Hackfressen die man sonst nur auf http://www.fbi.gov sbewundern darf,
    ich bin begeistert 🙂

    Liebe Gutmenschen_Innen: Mit dem Teufel ins Bett gehen, kennen sie diesen spruch ?

    P.S

    Herr Michael Stürzenberger & Team,
    gute Arbeit, möge euer freiheitliches und patriotisches Feuer im Herzen nie erlöschen.

  9. #4 r2d2 (09. Jan 2011 23:47)

    ———–

    Der wurde doch erst später verknackt, oder? Ich weiß nicht, wann die Posdiumsdiskussion stattfand. Vielleicht hat er auch einen Doppelgänger mit Kopfhandtuch?

  10. #5 Dorfpopel (09. Jan 2011 23:47)

    Alles richtig, nur helfen tut’s nicht. Das einzige was hilft, ist sehr bestimmtes Auftreten gepaart mit der Ausstrahlung eines Überlegenheitsgefühles.
    Nicht dumpfbackig, durchaus scharfsinnig, aber eben nicht langatmig argumentierend.

    Die müssen jetzt spüren, daß sich in dunklen, schwarzen Hintergründen enormer Gegenwind formiert.

  11. Unsere Justizministerin demonstriert, was viel Zeit und viel Rotwein aus einer Frau macht.

    Salute!

  12. #11 scabo (10. Jan 2011 00:00)

    #5 Dorfpopel (09. Jan 2011 23:47)

    Ganz richtig, die Realität gibt uns ja recht.

    Und schlauer als diese Moslems sind wir doch alle mal 🙂

    Mir macht nur die Quantität der Moslems sorgen 🙁

  13. #12 MuXel go Home (10. Jan 2011 00:02)

    lol! 🙂

    Zur Erinnerung: Unsere Justizministerium war aufs engste verbandelt mit den Pillermannfummlern auf der Odenwaldschule. Das war ja alles vereinsmäßig organisiert.
    Suchbegriff bei Google ‚Humanistiche Union‘.

  14. #10 sapsusi (09. Jan 2011 23:58)

    Jetzt schreib ich mir mal selbst:

    sapsusi, geh ins Bett!!!!! Ich weiss ja, abends wird es hier immer besonders spannend, aber dass du dir jetzt noch ein Bier aufmachst, das geht zu weit. Und die ständigen Dreckfuhler!!!!

  15. „Er versuchte der Versammlung die Beruhigungspille zu verpassen, dass Juden und Christen vom Islam keine Gefahr drohe, wenn sie an „Gott“ glaubten.“

    Und wenn nicht?

  16. Zum Verhältnis von Aufkären und Erfolgsvorraussetzung für De-islamifizierung:
    ( nicht, das ich was gegen denversuch hätte, eine Ministerin zu „impfen“ !)
    a b e r
    (# moralist, # normalbüger # froschy, # scabo, # Renitez 1.10, #80 nicht-die-mama ursprüngl. bei „live-to-die-for-virgin“ )
    Nicht_die_mama:
    – Richtig, aber sowas wie KORAN-Verbot kann erst in einer fortgeschrittenen Phase erfolgen oder auch nur als Forderung politisch sinnvoll sein, nach einer wichtigen Niederlage für den Islam, wenn einem großen Anteil klar geworden ist, welche Unterdrückungs- und Bosheitsquelle seine Lehre / Doktrin ist und nicht
    das WIR die Unterdrücker einer Freiheit sind!

    Ich finde auch Deinen Hinweis richtig, daß
    WO NOCHT n i c h t gekämpft wurde – ich würde sagen, noch nur ansatzweise und zaghaft, ohne Orientierung – WIR AUCH NOCH NICHT VERLIEREN KONNTEN !
    – Das stimmt auch, zur einen Seite.

    Andererseits ist aber die strategische Frage, wie haben wir die Zeit genutzt, was haben wir an Fähigkeit gewonnen, seitdem wir uns im engeren Sinne islamkritisch austauschen ( mit ein paar Kontakten, sogar Aktiönchen und viel Schreibereien am Internet, also überwiegend isoliert , sind das bei mir 3 – 4 Jahre, meinetwegen können wir als Zeitmarke auch den Start des PI-news nehmen oder die Gründung von BpaxEuropa)
    Wir müßten eigentlich auch SYSTEMATISCH auswerte, wie hat sich die Lage nach Erscheinen von Sarrazins Buch verändert, warum mit den vielen guten Büchern vorher angeblich nicht und
    wie können wir diese Lage, ob
    wesentlich verändert oder nicht
    SYSTEMATISCH NUTZEN.

    Kaum etwas davon geschieht, jedenfalls hier nicht sichtbar. – Natürlich ist abwarten und überlegen, wesentlich besser, als hektisch gefährlichen Unsinnmachen. Aber wenn diese Zeit der
    Ruhe n i c h t entsprechend genutzt wird, bzw. nur von einer handvoll Profi- oder Daueraktivisten, während viele andere auf deren tat oder den großen Knall warten, dann
    b e r e i t e t diese lange Zeit des Abwartens und des mehr oder weniger reinen, wenn auch für die Neueren immer wieder notwendigen Informationsaustausch über islamische Zusammenhänge und Ziele statt auch über unsere Strategie und Taktiken, eher notwendig eine größere NIEDERLAGE vor. Ist
    Euch daass KLAR ?

    Es scheint den meisten hier auch noch immer nicht klar zu sein daß egal wie sich die CSU, die SPD oder sogar Organisations-NEUGRÜNDUNGEN entwickelt, es wesentlich AN UNS LIEGT, ob mit
    E r f o l g s a u s s i c h t gekämpft wird, und vielleicht ob überhaupt !

    Irgentwie ist hier, wie heute hier oben meist garnicht die Rede von ORGANISATION, von Taktiken oder einer sinnvollen Strategie ( Ausnahme: Petitionen und Protestbrief(mög-lichkeiten) ). Oder wenn, wie hier oben immerhin (!) von KÄMPFEN, dann
    m.M. nach völlig irreal, indem
    – wieder abwartend – die pure Hoffnung (!) auf eine große K R I S E geschoben wird und einem aus dieser großen Defensive & Unerfahrenheit irgendwie mächtigen Zuschlagen „Kampf um Leben und Tod“ usw..

    Selbst wenn solcherart VERZWEIFLUNGs- und Racheakte MÄCHTIG sein sollten und natürlich auch die allgemeine ((!)Vertrauens-) Krisen-entwicklung ein wesentliches Element ist, so würden auch aus dem dabei notwendig entstandenen Chaos die gut vorbereiteten-organisierten Kräfte den Hauptvorteil ziehen können,- und
    das wäre nicht zuletzt der Feind ( m.M. nach bei einer starken Energie-, Wirtschaft- und Finanzkrise – das ist gewissermaßen eine Einheit – unter den schlechten Voraussetzungen, die heute die demokratischen und islamkritischen Kräfte „mitbringen“, sowieso nicht für uns vorteilhaft, sondern für die islamische Ummah mit ihre internationalen und Clan-Strukturen, die dann neben ihren Aufgaben-Übernahmeangeboten an den durch Verschuldung allmählich gelähmten Staat, evtl. noch mit Essen und Benzin Nichtmoslems zusätzlich anlocken ! – Soetwas müsst Ihr Euch doch – bitte – einmal in Ruhe durchdenken . . . Wenn so wie
    hier bspw. auch führend in ISRAEL , aber auch in der SPD oder der CDU gedacht würde, dann würden die sehr wahrscheinlich nicht mehr existieren !

    Natürlich werde ich mich auch bei den jetztigen Neugründungen umsehen; aber auch
    m i t diesen bleibt das von mir Gesagte generell gültig, denn
    1., k ö n n e n diese, meiner Erfahrung nach schon garnicht die älteren Organisationen wie BPE, bei der vorliegenden großen Herausvorderung die notwendigen Kraftanstrengungen und den letztlich für die Republik als ganzes notwendigen Klärungs- (,(?)Reformations-) und Festigungsprozess,
    n i c h t uns ( hier) die Arbeit abnehmen, schon garnicht im Sinne eines weit verbreitetn Wahlverein-Bewußtseins, – wohl Vorarbeit geleistet haben,
    2. müßten auch die „lockeren“ Pi-Gruppen, erstrecht wenn sie sich an landesweiten Organisationen oder Neugründungen nicht beteiligen (wollen), ein QUALITATIVE Veränderung in der von mir hier nur anzudeutenden Richtung machen ( wodurch sie dann wiederum SINNVOLL wachsen könnten, statt nur aus Angst oder Wut Zulauf zu haben ) und
    3. gilt für beide, ob zu 1 oder 2 Organisierten, daß auch eine organisations-politische und programmatische Fehl-Orientierung weitere Niederlagen produzieren m u s s, selbst wenn es immer wieder kleine Aktions- oder Bucherfolge gibt bzw. geben sollte.

    Vergesst auch die reine AntiLINKstümelei, denn vor den naiven und besserdeutschen multi-kulturalistischen Linken haben ganz andere die Grundlagen für Deutschlands ORIENT(alis)IERUNG, oft „Rechte“ geschaffen ( 1882, 1914, 1935/36, in Ost und in München in den 50ern, 1973 ff.. s. bei Arabist http://www.WolfgangG.Schwanitz od. w.TellTheChildrenThetruth.com), – es gibt genug Leute aus a l l e n Richtungen, denen die Pro-Islamisierung gram und feind ist !

    V e r g e s s t die Orientierung auf den großen Knall, große Krise oder geniale Parteivorturner (- deren Rede- oder Organisationsfähigkeiten im konkreten Fall sicher nützlich sein könnten, w e n n die Strategie stimmt; nichts dagegen im einzelnen von den NL oder Swiss zu lernen) — wenn Ihr nicht immer der „Hase“ sein wollt, der den Ereignissen bzw ihren Machern hinterherläuft !

    – Es gibt soetwas wie politische Wissenschaft und Psychologie, gesammelte Erfahrungen aus Jahrhunderten: LASST sie uns an-wenden, damit sich die Gesamtlage wendet !
    Hast Du Ideen ?? – Ich schon ! freeEnergie@web.de

  17. #13 Irish_boy_with_german_Father (10. Jan 2011 00:04)

    Mir macht nur die Quantität der Moslems sorgen.

    In zehn Jahren ist das Zeitfenster zu. Bis dahin sind Dollar und Euro gecrasht, die Sparvermögen sind weg, Lohn, Gehalt, Rente, Pension für die Staatsdiener können nicht bezahlt werden, Essensmarken gibt’s, die Wut wird unermeßlich sein.

    Da kann sich vieles ergeben. Auf jeden Fall wird man zusammenrücken, und wer keine Wurst und kein Bier und keine Musik mag, stattdessen nur abzocken will, der wird nicht dazugehören, wenn’s um’s nackte Überleben geht.
    Die M*sls flüchten oder werden totgeprügelt. Das ist meine Prognose.

  18. OT
    Bitte PI!
    Auf Phoenix läuft gerade ein Dokumentarfilm über den Mufti von Jerusalem, (die Bosniaken) und die Nazis.
    Bitte hier wiederholen, wenn möglich.

  19. Wenn ich den Bin Laden look alike da im Publikum sehe könnt ich direkt abkotzen.
    Wie unglaublich evil der auch daherguckt

  20. #18 scabo (10. Jan 2011 00:14)

    Niemand kann abschätzen, was bis dahin alles passieren wird.

  21. Der Artikel als auch die Videos sind voll von „Muslim, Muslima und muslimischen …“
    Richtig heisst es Moslem oder auch moslemisch.
    Wieder so ein Kunstwort um schlechtes schoenzureden. Wer Muslim sagt, sagt auch Suedlaender.
    P.S. Nicht mal Moslems in England bezeichnen sich selber als Muslim. Die schreiben ganz gewoehnlich „Moslem“. (Selber gesehen bei der Patientenaufnahme.
    Also Schluss mit dem Neusprech !

  22. Der letzte Einwand der Dame ist völlig richtig:

    Ein Euro-Islam ist reine Augenwischerei und soll die Mehrheitsbevölkerung nur beruhigen.

    Wenn es nicht einmal ein NATIONALHELD wie Kemal Atatürk schafft den Islam langfristig zurückzudrängen, ( siehe Reislamisierung der Türkei), dann muss man akzeptieren, daß der Islam NIE reformiert werden kann.

    Grade die Türkei beweist, daß die islamische Welt nicht reformierbar ist, daß sie selbst nachdem sie so weit fortgeschritten war wie die Trükei, zurückfällt in den Islam, was von der aktuellen Regierung auch mit Nachdruck und dem Mandat der Bevölkerungsmehrheit betrieben wird, und nur noch einer säkulare Elite, u.a. ausgerechnet bei den nicht sonderlich demokratisch eingestellten Streitkärften verhindert wird.

    Jeder Versuch ist spätestens dann zum Scheitern verurteilt, wenn nur ein Einziger den „berechtigten“ Einwand darlegt, daß die Suren im Koran „Gottes/Allas“ Wort sind und diese eben nicht verändert werden können, weil sie eine ewige Allgemeingültigkeit haben.

    Um den Islam reformieren zu können muß man offen sein für Kritik. Leider ist dem Islam jede Art der Kritikfähigkeit fremd:

    Jeder Moslem, der den Koran gut kennt und die Biografie des Propheten weiß, daß die Ermordung von Islamkritikern von Mohammed per Attentat vorgelebt wurde, und daß er jeden umbringen ließ der ihn kritisiert hat.

    Folglich gibt es in der gesamten islamischen Welt keine Islamkritiker, bzw. wurden sie alle ermordet oder schweigen nun aus Furcht.

    Diese reprässiven Zustände erwarten uns in Europa auch, wenn der Islam demografisch über ausreichende Stärke verfügt Europa islamisch umzugestalten. Bis dahin spielen unsere Medien, Politik und Justiz den Handlanger: Sie werden zuvor das nötige tun, um den „inneren Frieden“ zu wahren. Da die islamische Seite zu gewalttätiger Intoleranz neigt, und man deren Maßstäbe für deren beleidigt sein für unumstößlich hält, bleibt unserem „Rechtsstaat“ nur der Freispruch für islamischen Faschismus und gleichzeitig die Kriminalisierung von Menschen die ihre Rechte wo wahrnehmen wie es seit Jahrhunderten verbreitet ist in unserer Kultur und uns vom Grundgesetz her zusteht.

    Es wird immer offensichtlicher: Die Ausbreitung des Islam kostet uns das Grundgesetz und die Menschenrechte. Politik, Medien und Justiz sind maßgeblich an diesem Prozeß beteiligt.

  23. * JETZT – 0:25 SAT1:
    * Thilo Sarrazin – Portrait eines umstrittenen Mannes

    News & Stories-Reportage von Alexander Kluge, ca. 40 min.

  24. #23 Simon (10. Jan 2011 00:22)

    Die Frage ist, wie der Westen reagieren wird, wenn’s ernst wird.
    Europäer sind so ziemlich das Brutalste, was unsere Spezies hervorgebracht hat.
    Wenn man denen lange genug auf die Nerven gegangen ist und bei denen die gute Laune verschwunden ist, dann gibt’s richtig Ärger…

  25. #21 Rechtspopulist (10. Jan 2011 00:20)

    Niemand kann abschätzen, was bis dahin alles passieren wird.

    Doch! Jeder kann (ab)schätzen! Jeder kann eine Prognose äußern.
    Es gibt das ‚Phänomen‘ der kollektiven Intelligenz. Man nehme einen Glasbehälter, fülle ihn mit Erbsten, und lasse nach gründlicher Betrachtung (durch jeden einzelnen) ein Kollektiv aus z.B. 50 Studenten schätzen, wieviele da drin sind. Die Ergebnisgenauigkeit ist frappierend.

    Ich lese pro Tag ca. 30 in- und
    ausländische Artikel zum Thema Weltwirtschaft. Der Mittelwert aus diesen Artikeln ist meine Schätzung.
    Die kommende Woche wird überigens spannender als jeder Krimi! Staatsanleihen müssen untergebracht werden, vor allem Portugal. Gold- und Silberpreisdrückung war ineffektiv (Langzeitinvestoren sind drin geblieben), China eiert rum, USA muß monetarisieren. Alles sehr spannend, ich bin aufgeregt!

  26. Die Vorzeigeschleimgymnasiastin am Ende war kaum zu ertragen. Und dann die Blindheit der Podiumslaberer und das ahnungslose Publikum.
    Sieht alles nicht vielversprechend aus. Fruehestens in 20 Jahren, wenn die 68er Indoktrinierer abgtreten sind, wacht die dumme verbliebene Masse auf.

  27. #27 scabo (10. Jan 2011 00:34)

    Das Szenario kann sich auch gänzlich anders entwickeln als von dir prognostiziert.

  28. #4 r2d2 (09. Jan 2011 23:47)

    „Moment mal.
    Ist diese Vogelscheuche im letztem Foto -ganz rechts- nicht der Prügeliman, der einer seiner Gattinnen die Knochen brach?
    Wenn ja, warum ist der nicht hinter Schloss und Riegel?“

    Ich dachte das sei Osama im Bladen 🙂
    Ähnlichkeit ist da!

    Laufen jetzt schon solche Typen bei uns rum? 🙁

  29. #28 Deutscher in Irland (10. Jan 2011 00:42)

    „Die Vorzeigeschleimgymnasiastin am Ende war kaum zu ertragen. Und dann die Blindheit der Podiumslaberer und das ahnungslose Publikum.“

    Ic habe mir den mist erst gar nicht angeschaut.
    Das sind die üblichen Erziehungs-„Diskussionen“, wo sich gefälligst alle leib zu haben haben und wo dann alle so schrecklich verständnisvoll sind, dass man die Frage gar nicht wagt, ob denn „Allah“ nicht eher die Erfindung eines Scharlatans war. 🙂

  30. #27 scabo (10. Jan 2011 00:34)

    „Es gibt das ‘Phänomen’ der kollektiven Intelligenz. Man nehme einen Glasbehälter, fülle ihn mit Erbsten, und lasse nach gründlicher Betrachtung (durch jeden einzelnen) ein Kollektiv aus z.B. 50 Studenten schätzen, wieviele da drin sind. Die Ergebnisgenauigkeit ist frappierend.“

    Die Zukunft ist aber kein Glas voller Erbsen. 😉

    Du kannst auch in einen Vorlesungssaal gehen, stellt ein glas Wasser auf den Tisch, öffnest das und erklärst, dass da ein chlorhaltiges Gas entweicht und sagst, wer was riecht, möge den Arm heben.

    Irgendwann richen die Leute dann wirklich sowas und sitzen massig mit erhobenem Arm da – alles Einbildung… 🙂

  31. Die Aufzeichnung in Geretsried ist ein wichtiges Zeitdokument. Es offenbart sehr starke Parallelen zwischen der damaligen DDR, als vor einer Eltern- und Schülerversammlung eine Indoktrinationsveranstaltung mit Freunden von der SED der Deutsch-Sowjetischen Freundschaft abgehalten wurde.
    Nur ist die Situation jetzt viel gefährlicher, als dass sie auf völlig unbedarfte friedfertige Menschen trifft, die sich mit so etwas nicht auskennen und nicht wissen, was eigentlich gespielt wird. Eine beabsichtigte Landnahme, nachdem man das Ersparte weitestgehend inflationär durch EURO-Einführung um zweidrittel reduziert hat, und Übergabe von Deutschem Grund und Boden an Islamisten vorbereitet. Das perfide ist, dass eigentlich Kinder benutzt werden, um durch die Hintertür über die Eltern den Islam salonfähig zu machen. Es ist eine unsägliche Veranstaltung mit der L.-Schnarrenberger, deren Partei sich eigentlich liberal und besonders freiheitlich darstellt, hier aber die eigenen Landsleute in die Sklaverei verkauft!!!

  32. Köln – wieder “Anzugträger” wegen versuchter Vergewaltigung gesucht, ausdrucksstarkes Foto

    110109-1-K Versuchte Vergewaltigung – Polizei fahndet nach Tatverdächtigem / Bildveröffentlichung
    Nach einer versuchten Vergewaltigung am Sonntag, 21. November 2010, in Köln-Riehl fahndet die Polizei Köln nun mit Lichtbildern nach einem Tatverdächtigen.

    Köln – 09.01.2011 – 09:52 – Nach einer versuchten Vergewaltigung am Sonntag, 21. November 2010, in Köln-Riehl fahndet die Polizei Köln nun mit Lichtbildern nach einem Tatverdächtigen.

    Gegen 0.30 Uhr hatte das spätere Opfer die KVB-Linie 15 an der Haltestelle Lohsestraße verlassen und seinen Weg zu Fuß fortgesetzt. Im Flur ihres Wohnhauses wurde die Frau von einer männlichen Person angesprochen. Der bislang Unbekannte näherte sich ihr in sexueller Absicht und griff sie körperlich an.
    Erst als eine Nachbarin durch lautes Rufen auf das Geschehen aufmerksam wurde, ließ der Peiniger von der Frau ab und flüchtete.

    Auf Lichtbildern konnte die Geschädigte den Täter, der ihr vermutlich zuvor aus der Straßenbahn gefolgt war, wiedererkennen.

    http://www.polizei-nrw.de/presseportal/stepone/data/downloads/27/4b/00/tv-lohsestrasse-02.jpg

    Hinweise zu dem unbekannten Mann nimmt das Kriminalkommissariat 12 unter der Telefonnummer 0221/229-0 entgegen. (lf)

  33. Boah, wie ekelhaft war denn bitte schön der letzte Redebeitrag aus dem Podium??

    Das unangefochtene Highlight ist natürlich der Vorwurf der Engstirnigkeit aller sich der Wahrheit zugeneigten Personen… BRAVO!

  34. Herr „Dr.“ Renz wenn die Fakten über Mohammed und seine Anhänger GIFT sind, sind dann LÜGEN unter Umständen ihre „Wahrheit“ ?

  35. Herr „Dr.“ Renz: Der koranische Isa wird so hingestellt als ob er mit seiner Mutter die Position Allah`s übernehmen und seine Anbetung gefordert hätte …..in der Sunnah zur Reise des Mohammed in die Himmel wird an dieses Sugget angelehnt von einem Isa geschrieben, der ihm mit hochrotem Gesicht entgegenkommt ……..

    Könnte sein, dass einer der das Prinzip Raubkrieg (Mr. 20 Prozent) zum religiösen Dogma hinstelle grundsätzlich Abneigung hegt gegen eine Person die grundsätzlich friedlich ist ?

    Könnte sein, dass diese Abneigung so tiefgreifend ist, dass solch ein Raubzugsdogmatiker beschließt die friedliche Person durch Lügen zu diffamieren ?

  36. Ich hatte noch keine Zeit, mir die Videos anzusehen. Aber wenn ich schon die beiden Typen in Salafisten-Optik auf dem Foto sehe, fällt mir schon wieder nix mehr ein.

    Die Frau mit dem unaussprechlichen Namen, das war doch die, die mit ihrem Kollegen vom Bundesinnenministerium neulich gemeinsam auf einem Juristenkongress beschlossen hat, dass ein BurkaVerbot vollkommen überflüssig sei, oder?

  37. Da fällt mir noch was ein: Wer noch nicht ausgelastet ist, kann sich mal die Islam-Diskussionen bei http://www.jesus.de ansehen. Aiman Mayzek wird bejubelt, weil er sich so toll für die Kopten engagiert. Die holländischen Muslime werden bejubelt, weil sie sich so toll für die Kopten engagieren. Es ist alles so toll!

  38. Frau Justizministerin — wem nützts, wenn eine Art von Überheblichkeit den Schein verbreitet als ob die Scharia „ewigkeitsmässig“ uneinführbar sei, die Demografie jedoch in die andere „Richtung“ weist und der Koran auch ……. ?

  39. Gönül Yerli, was ist das für ein Gefühl soviele die dort LÜGEN hören mochten mit Lügen zu „beeindrucken“ ?

    Und, Gönül Yerli, wer könnte dich dafür mögen ?

    o Der Teufel persönlich

    oder

    o Der Ewiglich Wahrheitliche

  40. #37 johannwi (10. Jan 2011 01:19)

    @@

    Habe es vorhin gesehen,….Klasse, mein Gott hatt der einen klaren Kopf! 🙂

    Es war ein Genuß, wie ein Konzert von Vivaldi und dergleichen. 😀

    Gruß

  41. Und an die Gymnasiastin mit der Abschlußmeldung …… suche nur mal einige wenige Gedankengänge mitzuhalten.

    Wenn DORT wirklich ein Ewiger ist ……..

    …….wie wird dieser in Bezug auf dich empfinden wegen dem wie du seinen Christus zur Gleichwertigkeit zu Mohammed hinunterdrücken wolltest ?

  42. „Koennen Sie mal bitte den Mund halten wir wollen hier diskutieren!“

    ..einfach nur klassisch 🙂

    uebersetzt heisst es:

    Halts’s Maul ich rede, spaeter nennen wir’s Debatte

  43. Die Guties und die Jugendlichen sollten einfach mal eine Woche lang von 20h bis 1h mit der U7 durch Neukölln fahren müssen, danach sind die „geheilt“. Und die Kopflappenträger sollten viel beten, dass sie nicht versehentlich im falschen Himmel landen, das könnte dort auch sehr ungemütlich werden, falls Wotan gerade die Urlaubsvertretung für Bummshallah übernommen hat.

  44. So wie manche dort über den Islam logen, ich meine, wenn Mohammed dies hörte, er bekäme ob der Taquia selbst Zweifel über seine Vergangenheit ……

  45. Das Problem – während manche Leute, die Vergangenheit Mohammeds wegzuleugnen suchen, suchen die wirklich Treuen Mohammeds diese Erinnerung zu behalten — und wie in den vorigen ca 1400 Jährchen zu bemerken ist obsiegten meist welche ?

    ….und meist gelang Seelen aus muslimischer Unterwerfung wieder zurückzugewinnen, wo die Mittel des Argumentationsniveaus der Treuen Mohammeds mit Mitteln erwidert wurden, die auch diesem Niveau entsprachen.

    Selten sind Mohammedaner wirklich zum REDEN bereit …….

    ……….doch zum anderen sind viele sehr schnell gewillt !

    Mal sehen, wie der Schock der Frage wirkt, wenn irgendwie groß öffentlichkeitswirksam – vielleicht durch einen Journalisten, der hier mitliest – den Mohammedanern die Frage gefragt wird, wieso Allah/Givril/Mohammed denn die Christen und Juden nicht auf das antichristliche Matthäusevangelium hingewiesen habe ?

    Bei der speziellen Art von Phantasie die Korangläubige schier zur Perfektion getrieben haben käre sicher so manchem rasch eine aus deren Sicht „perfekte Antwort“ gelogen wie wir das in UNSERER SICHT sofort als weitere …..Lüge… zuordnen könnten ……

    Und wenn Muslime, wie in dem Video eindrucksvoll zu sehen, das STINKENDE ihrer eigenen Lügen als zu deutlich riechbar für die Zuhörer realisieren, dann wird eben noch ein wenig Füllstoff an Worten herumgereicht und zum Schluß eine, zwar wieder gelogene, aber voll ins Falschmenschentum passende Standardfloskel gereicht um mit den so hervorgerufenen Beifallsstürmen den früheren Gestank zu überdecken …….

    ……….doch Gestank mit Lärm überdecken zu wollen funktioniert nicht, genausowenig wie seit 1400 Jahren Seelen realisieren und realisierten, dass der Geist der essentiellsten Schriftenlehren völlig inkompatibel mit der Koranerei ist.

    Dass die Schöpfer NICHTESSENTIELLER BIBELGESCHICHTEN und sogar der Lügen, die liebevollen Wahrheiten in ihrer Anzahl einzig einschränken konnten und die Grundaussage nur selten im Zentrum beschädigen konnten ist als gegeben zu sehen ……… sodaß sich vom Ewigen so drastisch abwendet bloß, wer das Zentrale des Lebens nicht würdigen will und den Tod zum Meister der Seele wünscht.

  46. #58 Cherub Ahaoel (10. Jan 2011 03:31)

    ……….wenn ichs mir eilig mache, dazu noch einiges an Müdigkeit dann „rutschen“ diese Schlampereien hinein.

    Das dunkle Lumpenpack grinst sich einen runter …

  47. Bei alle dem, tut mir vor allem das Publikum leid, welches nicht mal merkt, wie es hinter’s Licht geführt wird.

  48. Guten Morgen!
    Ich habe keinen Schlaf gefunden, weil ich nachgedacht habe.
    Ich habe nachgedacht, weil mir wieder etwas von ÖR präsentiert wurde, das mir den Schlaf raubte.
    Ausgelöst wurde mein persönliches Desaster der Schlaflosigkeit von „TTT“ (Titel, Thesen, Temperamente).
    Es wurde ein Film vorgestellt und in den Himmel gelobt, der ein Ehepaar zeigte, dass nach all den langen Jahren des Zusammenseins den Freitod wählte. Sie wollten eben zusammen sterben. Keiner von ihnen wollte alleine weiterleben.
    Senta Berger hat mitgespielt.
    Also die Senta Berger, die den Raum bei Kerner damals verlassen wollte, wenn Eva Herrmann noch länger bleiben würde…
    Bei den ÖR ist man von diesem Film also begeistert.
    Hier eine kleine Vorschau:
    http://www.daserste.de/ttt/beitrag_dyn~uid,9pzq7n08g390ux3r~cm.asp

    Zitat:

    Freitod als Freiheit?

    Bildunterschrift: ]
    Senta Berger: „Es schien mir der einzig mögliche Schluss zu sein, den sie ihrer Liebe setzen, ihrem Leben setzen. Ich glaube nicht, dass sie das als Flucht empfindet – und auch er nicht. Ich glaube, das ist ein Moment der allerallergrößten Freiheit, die man sich gestattet.“

    Sophie Heldmann: „Jeder Selbstmord ist unterschiedlich, jeder Freitod ist unterschiedlich, und letztendlich kann man die Gründe nicht wirklich ergründen – man kann sie erahnen. Und wenn der Film ein Tabu bricht, dann vielleicht das, dass das Ende nicht schwer belegt ist, nicht tragisch ist in dem Sinne.“

    Kein Betroffenheitskitsch, auch kein pathetisches Plädoyer für den Freitod – sondern eine zarte Verbeugung vor dem Mut zweier Menschen, ihr Leben selbstbestimmt zu beenden.

    Danke!
    Danke für diese subtile Anweisung, liebes Öffentlich Rechtliches Fernsehen!
    Danke auch an Senta Berger und ihre Kollegen!
    Danke dafür, dass ihr mir gezeigt habt, dass ihr nichts, aber auch gar nichts gelernt habt.

    Aber nun kommt noch der Hammer!
    Die ÖR haben nach dem Dreiteiler: „2030 – Aufstand der Alten“, der viele ältere Menschen dazu antrieb, ihr Erspartes noch schnell in Abzocker-Fonds zu stecken, erst mal eine Zeit abgewartet. Nun bringen sie als Nachschlag und zum Angstmachen den neuen Propaganda-Film:

    Trailer: 2030 – Aufstand der Jungen
    Video Beängstigender Blick in die Zukunft

    Die Doku-Fiction beschreibt die möglichen Folgen des demografischen Wandels aus der Sicht der jungen Generation, die um 2030 die Leistungsträger der Gesellschaft stellen.

    Das passt zusammen!

  49. Die entlarvende beste Sequenz findet ihr in Video Teil II von 8:15 bis 10:20. Es ging um das Gesetz zum Verbot der Zwangsheirat.

    Erst führt das Taqqiya-Mädel aus: „Meine Scharia ist das Grundgesetz.“, um wenig später zu sagen „Ich begrüße dieses Gesetz, weil es im Sinne der Scharia ist.“ Sie bemerkt dann, was sie gesagt hat und entschließt sich, lieber nichts mehr zu sagen.

  50. Die Muslime sind schuld an der Dekadenz unserer Gesellschaft!Nur leider erkennen das nur sehr wenige Menschen, oder stellen den Wert des Geldes in einer höheren Stufe als ihr Stolz, Ehre und Vaterland.Sowas ist mehr als traurig!

  51. Es sind die eigenen politisch Verantwortlichen, die dem Islam Tür und Tor öffnen. Hierzu die neueste Info von minarette.ch (Hinweis: Newsletter bestellen!):

    Islamisierung Europas: Schritt für Schritt

    Bundesrätin Micheline Calmy-Rey glaubte in ihren Neujahrs-Interviews lamentieren zu müssen:

    Das Ja zum Minarettverbot erschwere die von ihr verfolgte «aktive Aussenpolitik» der Schweiz.

    Was sich in Europa tatsächlich abspielt, dafür scheint die Schweizer Bundespräsidentin indessen blind:

    http://www.minarette.ch

  52. Diese Schnarrenberger ist unertraeglich.

    Das Grundgesetz ist doch nur ein wertloses Stueck Papier fuer die Soldaten Allahs.

    In dem Moment wo sie die Ueberhand haben, (und schon vorher) wird die Scharia eingefuehrt, und daneben gibt es dann nichts mehr.

  53. #26 Rechtspopulist (10. Jan 2011 00:33) @23 Simon (10. Jan 2011 00:22)

    Die Frage ist, wie der Westen reagieren wird, wenn’s ernst wird.
    Europäer sind so ziemlich das Brutalste, was unsere Spezies hervorgebracht hat.
    Wenn man denen lange genug auf die Nerven gegangen ist und bei denen die gute Laune verschwunden ist, dann gibt’s richtig Ärger…

    Ich gehe davon aus, dass diese Nachricht auf unsere heutige Zeit bezogen 100 % Satire ist.

    Falls nicht, bitte überleg nochmal ob die Aussage stimmen kann 😉

  54. Mich hat besonders erstaunt, das die Bundesjustizministerin überhaupt mit Herrn Stürzenberger alleine gesprochen hat… kannte sie ihn (noch) nicht oder haben die islamischen Aufpasser aus Versehen mal nicht hingeschaut…?

    Ich habe versucht mir die Videos anzuschauen… nach 2 Minuten habe ich abgebrochen! Wie hält man es eigentlich in so einer „Diskussion“ live aus?

    Kann man abends noch schlafen, wenn der dt. Staat in Gestalt der Bundesjustizministerin Seite an Seite mit den Vertretern des Islam GEGEN das eigene Volk argumentiert?

  55. „Man muss wohl genau nachprüfen, was einem aus dieser Richtung gesagt wird“.
    ———————————————-
    Und ich ergänze, dass man NIEMALS glauben darf, was ein Mohammedaner sagt, NIEMALS!!!

  56. Diese Furie von Knarrenberger gehört auch aus dem Land exorziert.

    PS: wieso sehen die Augen all dieser Osamas auf dem einen Bild (inklusive des Zahnbürstenschlägers) eigentlich alle aus, als hätten sie Lidschatten aufgetragen/was auf die Mütze bekommen? Ist das jetzt die neueste Mode?

  57. Was offensichtlich nur wenige bemerkt haben, Imam Wulff ist mitanwesend. Er lächelt über den Knochenbrecher hinweg ins Publikum! 🙂

  58. Erstaunlich, daß der Oechslen noch nicht selbst zum Islam übergetreten ist. Diese widerliche Unterwürfigkeit ist ein Verrat an den christlichen Kirchen und und eine bedrohliche Unterstützung der islamischen Invasion Europas. Da bleibt eigentlich nur noch der Austritt aus der evangelischen Kirche, auch wenn man schon lange dabei ist. Schade, daß die katholische Kirche ebenfalls nur die feige Opferrolle einnehmen und bedingungslose kapitulieren kann.

  59. #37 johannwi (10. Jan 2011 01:19)

    Heinsohn ist so innerlich blockiert, dass er meinte spanische Konquistadoren mit Koranpraktizierern auf die gleiche Stufe stellen zu können ……

    Bei seiner Wortschöpfung von „Christianisten“ schwächte er sein Denkvermögen durch seine Begeilung an der eigenen vermeintlichen Wichtigkeit dieser Begrifflichkeit so sehr, daß er sich den schlichten Gedanken erdrückte nach der Frage: „Wo steht geschrieben, dass schlechte Missionierung ihre Fortführung in Genozid finden solle ?“

  60. Nach diesem schwer erträglichen Videos in welchen Lügen und lügnerische „Lehrer“ so dominant gewesen sind hier eine Situation in welcher die Mehrheit wohl sehr anders sinnend ist …….

    http://www.youtube.com/watch?v=SXh7JR9oKVE

    „King of Peace“ wird darin gesungen ….. ob die seelische Krankheit bei solchen Pseudolehrern gar so groß ist, daß solche dabei an Mo denken ?

  61. …………und, die`s trifft: Kümmert euch um eure Seelen, denn der Friedensfürst hat auch welche die sich um die säumigen Nachzügler kümmern !

    Und der Vater des Friedensfürst hat diese mit ziemlich viel schrecklicher Macht ausgestattet !

  62. #79 Cherub Ahaoel (10. Jan 2011 10:48)

    „Und der Vater des Friedensfürst hat diese mit ziemlich viel schrecklicher Macht ausgestattet!

    Du und dein geheimes „Wissen“ darüber, was der Vater dem Sohn so alles um den Hals gehängt hat, während dieser im Himmel „zur Rechten Gottes“ sitzt…

    Deinen sektiererischen Missionierungsversuche weit jenseits des üblichen Christentums eignet jedes Mal der Hauch einer ganz individuellen Form unfreiwilliger Komik.
    In diesem Sinne werte ich deine Beiträge mittlerweise als wirkliche PI-Bereicherung.
    Vor dem Hintergrund der Ernsthaftigkeit der hier behandelten Themen, sorgen deine Kommentare zumeist für eine gewisse Erheiterung und regen zum Schmunzeln an.
    Besser waren auch die Hofnarren einstiger Königreiche nicht. 😉

  63. #80 Rechtspopulist (10. Jan 2011 11:10)

    ……auch du wirst noch lernen „dürfen“ worüber zu schmunzeln ist und was nicht zum Schmuzeln ist.

    Und: Wer hier wirklich der Hofnarr ist …….

  64. Mir kommt schon das große Ko**en, wenn ich diese drei Schwuchtelmohammedaner mit ihren eklig geschminkten Augen sehe!
    Denen leuchtet die Verlogenheit prall aus ihren Gesichtern!

  65. #81 Cherub Ahaoel (10. Jan 2011 11:36)

    „……auch du wirst noch lernen “dürfen” worüber zu schmunzeln ist und was nicht zum Schmuzeln ist.“

    Oh, jetzt kommt: …der Zorn Gottes!

  66. #83 Rechtspopulist (10. Jan 2011 11:40)

    Gänlich anders wie ich gestrickt „sein wollte“, nämlich Tendenz Choleriker, lernte ich durchs Bibellesen Langmut ….. nur gilts auch aufzupassen, dass dieser nicht überdehnt wird ….

    Ob der Zorn des Ewigen gegen dich schon erglüht ….. naheliegend.

    Meiner ist auch am glühend werden ….

    Spott beginnt bei vielen meist an der Grenze zu der Liebe die sie nie zu denken bereit sein wollten !

    Und damit beende ich diese Kommunikation hier AUF DIESER SCHRIFTLICHEN EBENE !

  67. Wer Spotten als innere Grenzmauer gegen Größeres aufzog spürt natürlich dass DAHINTER was ist …

    Manche, die insbesonders besonders falsch erzogen wurden – und sich so ziehen haben lassen – und auch später nie ins Denken kommen wollten bauen schliesslich ihre Spottmauern zu hoch – spüren von der Seite drüben schliesslich nur noch selten was – und viele wollen die Mauer gar nicht mehr eingerissen bekommen ……

    Und dann kommen diese wie ich !

  68. #85 Cherub Ahaoel (10. Jan 2011 11:52)

    Das gilt natürlich nicht einzig solchen wie „Rechtspopulist“, sondern auch multiplen Fehlgläubigen, wie Matthäusevangeliumsgläubigen, unbeschnittenen Sabbatächtern die mehr der Lüge wie der Wahrheit dienen, und IM BESONDEREM MASSE solchen die ihr Herz der Koranbotschaft überschrieben haben.

  69. Nachdem ich nun die Videos oben, die Kommentare dazu, ebenfalls mit einigen interessanten Videos, angeschaut habe, sind im Nu, wieder 3 Stunden vergangen. So dass ich wieder mal feststellen muss, dass das Bloggen hier bei PI wirklich ein interessanter „Fulltime-Job“ sein kann, wenn er nur bezahlt würde! Das wäre natürlich schön! ( :lol:)
    Doch das machen PI-Freunde ja alles „für umme“, weil man/frau der Verbrecher-Religion etwas entgegen setzen wollen. Es gäbe zu einigen Dingen etwas zu sagen. Natürlich: Euro-Islam für jeden, der´s glaubt…
    Doch für den Moment möchte ich nur mal den Schlusskommentar von Titel Thesen Temperamente los lassen: Da steh ich nun, ich armer Thor, und bin so klug als wie zuvor.

  70. #84 Cherub Ahaoel (10. Jan 2011 11:46)

    Dein sogenannter „Glaube“ ist von A bis Z Unsinn.

  71. #85 Cherub Ahaoel (10. Jan 2011 11:52)
    „Wer Spotten als innere Grenzmauer gegen Größeres aufzog spürt natürlich dass DAHINTER was ist …“

    Ja, Schwachsinn gepaart mit Machtwillen.

  72. Und vielleicht erklärt Folgendes diese Pro-Islam-Propaganda in dieser Kleinstadt zwischen München und Bad Tölz…

    Jetzt erfüllt sich der erfolgreiche, millionenschwere Geschäftsmann einen Traum. Zusammen mit einer Schweizer Investmentfirma kaufte sich der Scheich jetzt eine brachliegende Wiese (ca. 100 000 Quadratmeter) nahe dem Dorf Gelting (bei Geretsried).

    Für über 100 Millionen Euro will er auf der zugeschütteten Kiesgruppe das exklusivste Wellness -und Erholungsbad der Welt bauen.

    http://www.bild.de/BILD/muenchen/aktuell/2008/06/09/der-baederscheich-von/wolfratshausen.html

    Das war 2008 und die Gemeinde hat das Projekt mittlerweile abgesegnet -zumindest finde ich nichts Gegenteiliges-.

    Geretsried – Der Stadtrat hat am Dienstagabend den Bauantrag für die bei Gelting geplante Wellnessanlage Spaladin abgesegnet. Die einzigen drei Gegenstimmen kamen erwartungsgemäß von den Grünen.

    http://www.tz-online.de/aktuelles/bayern/stadtrat-geretsried-klares-spaladin-tz-559508.html#428006

    Tja, wenn schon das ominöse „Finanzjudentum“ nichts kauft und sich damit als Lüge entpuppt, muss man eben den Arabern das Land verkaufen und die passende mohammedanische Infrastruktur im Namen der Willkommenskultur errichten.
    Auch in den Köpfen der Bürger, was soll denn der Scheich denken, wenn in Geretsried die Bürger gegen den Islam wären und gegen eventuelle 😆 Moscheebaupläne protestieren?
    Das geht natürlich nicht, Islam hat Frieden zu sein… 😉

  73. #87 menschenfreund 10 (10. Jan 2011 12:01)
    Es muss heißen Nachtstudio vom 9.1.11, nicht TTT

  74. #90 nicht die mama (10. Jan 2011 12:13)
    In Andermatt in der Schweiz hat auch so ein Scheich ein Riesengelände gekauft, um dort einen Luxus-Wellnesshotelkomplex hinzu setzen. Anfangs ging es darum, die Bevölkerung, die das nicht wollte, zu beschwichtigen. Man wolle es ja nur im Einverständnis mit der Bevölkerung machen. Doch dann wurden Mauern um den Komplex errichtet. Und die Bevölkerung merkte, dass sie keinen Voteil von dem Scheich hatte, sondern nur Nachteil, weil niemand sie mehr was verdienen ließ.

  75. Ich brech zusammen !!!
    Hat den noch keiner das Bild von unserem Imam Wulffi im Hitergrund auf dem Plakat gesehen? Die Dame rechts daneben scheint mit Entsetzten festzustellen, daß man es vergessen hat abzuhängen.

    Ich lach mich weg :))

  76. Was für eine Empore. Da sitzen sie in einer Reihe, die aufrechten Demokraten. Ein Bild für Götter!

    Eins scheint jedenfalls klar zu sein: diese Bundesjustizministerin kann mit Begriffen wie Taqiyya, sehr wohl etwas anfangen. Diese Polit-Eliten sind offenbar ganz klar über den Islam informiert. Die Frage ist dann nur, weshalb schlagen sie sich auf die Seite dieser nachweislich menschenverachtenden Ideologie?!

  77. Pfui Teufel! Musste das letzte Foto sein mit diesen zerzausten, lebensgroßen Sackratten.
    Da kommt einem das Kotzen…

  78. Hier könnt ihr eine noch perfidere Seite kennenlernen, mit der man sich wochenlang beschäftigen kann. Die Urheber sitzen in Köln. Ihr könnt dort auch gleich anrufen und euch bekehren lassen. Sogar zur Evolutionstheorie werdet ihr genug Stoff finden, um euch hier wieder die Köpfe einzuschlagen.

    Was wir brauchen sind geschulte Kommunikationswissenschaftler, Strategen u. v. m., Jammern und Schimpfen allein hilft nicht.

    http://tiny.cc/5h1as

  79. Die lügen ja alle ohne rot zu werden.

    Mir kann keiner erzählen, dass diese „tapferen“ deutschen Verteidiger der Islamisierung Deutschlands/EUropas nicht wissen, dass sie die Unwahrheit erzählen. Ich frage mich, was sich diese deutschen islamophilen Apparatschiks auf dem Podium, diese Steigbügelhalter der Muslimbrüder, so dabei denken, wenn sie wissenlich dem deutschen Volk solche erbärmlichen Lügen auftischen.

    Die Wahrheit über den Aufstand der SS Div. Handschar

    Jetzt noch eine Anmerkung zum den Zuhöreren suggerierten angeblichen Aufstand der SS Division Handschar gegen die Natinalsozialisten in Frankreich.

    Diese Aufstand wurden von drei eingeschleußten kommunistischen Agenten und einer Handvoll unzufriedener angezettelt!
    Die übergroße Mehrheit der Division hat sich nicht am Aufstand beteiligt, im Gegenteil, Soldaten der SS Division Handschar haben mitgeholfen den Mini-Aufstand niederzuschlagen!

    SS Handschar war nicht einatzbereit erzählt man dem Michel. Hahaha!!! Hier nur 4 Beispiele millitärischer Operationen gegen Partisanen an denen die SS Handschar beteiligt war,
    „Wegweiser“, „Save“, „Osterei“, „Maibaum“, „Maiglöckchen“.

  80. Bevor ich mal weg bin, noch etwas, was mir bei der Diskussion aufgefallen ist. Meistens sind bei einer Diskussion Gegner und Befürworter versammelt. Hier waren es ausschließlich Befürworter, wodurch die Diskussion nur eine insider-Geschichte ist, und es deswegen irrelevant ist und unnötig, sich ernsthaft weiter damit zu beschäftigen.
    Aber ich möchte die Foristen hier keinesfalls davon abhalten, weitere Kommentare zu produzieren.

  81. Kennt jemand das Buch:

    „Aufstand der Kopftuchmädchen“ (Piper Verlag), v. Lale Akgün.

    „L.A. hat in der deutschen Politik Karriere gemacht, hat Bestseller geschrieben, ist in Köln zuhause und bekennt sich zum islamischen Glauben. Sie und unzählige andere Frauen werden für den Islamismus in Haftung genommen. Sie werden als Kopftuchmädchen verunglimpft und als Relikte einer archaischen Gesellschaft belächelt, weil man sich nicht die Mühe macht, zwischen Islam und Islamismus zu unterscheiden.
    Lale Akgün fordert einen neuen Islam, einen, der die westlichen Werte, die Werte der Französischen Revolution und der Aufklärung anerkennt aber sie wird bei diesem Kampf gerade von jenen im Stich gelassen, die angeblich so vehement für die Rechte der muslimischen Frauen eintreten.“

  82. #101 Kueltuervertriebener (10. Jan 2011 13:52)

    Kennt jemand das Buch:

    “Aufstand der Kopftuchmädchen” (Piper Verlag), v. Lale Akgün.

    Lale Akgün fordert einen neuen Islam, einen, der die westlichen Werte, die Werte der Französischen Revolution und der Aufklärung anerkennt aber sie wird bei diesem Kampf gerade von jenen im Stich gelassen, die angeblich so vehement für die Rechte der muslimischen Frauen eintreten.”
    —————————————
    Die Errungenschaften der Französischen Revolution mit dem Islam zu verbinden, geht offensichtlich überhaupt nicht. Dann bliebe vom Islam nichts mehr übrig – was lediglich zur Folge hätte, dass die Fundamentalisten noch mehr Zulauf erhielten.

  83. #89 Rechtspopulist (10. Jan 2011 12:12)

    So und das ist jetzt das was ich den muslimischen Eigentoreffekt nenne, weils vor allem für Muslime typisch ist.

    Liest du mal die vorigen Kommentare nach und untersuchst diese auf: Wer hat von uns zweien wem gespottet ?

  84. #22 Copyrat (10. Jan 2011 00:21)

    Wieso sollte man Anglizismen – ja: Moslem ist einer (Briten sprechen Muslim nun mal als Moslem aus und schreiben es daher auch so nieder) – gegenüber der korrekten Bezeichnung „Muslim“ benutzen? Das hat mit „Neusprech“ nicht das Geringste zu tun.

  85. Richtig ist das die SS-Moslem Div. nie gegen reguläre Truppen z.B. der Roten Armee zum einsatz kam.
    Es hatte sich herausgestellt das diese Moslems aufgrund mangelnder Bildung etc. um Feiglinge und Maulhelden handelte.
    Wir kennen das alle, der einzelne Moslem ist oft recht nett, aber im Rudel und wenn sie es mit schwächeren zu tun haben ist das anders.

    Am ende des Krieges wurden hunderttausende Deutsche Frauen von Sowjetsoldaten vergewaltigt, es heisst immer das seien “ Mongolen “ gewesen, es waren aber meist Moslems aus den asiatischen Sowjetrepubliken, auch in der Roten Armee wurden die nicht, weil zu feige, bei der Fronttruppe eingesetzt.

  86. Machen wir den Christen klar, dass der kultursensible Dialog oder das abrahamitische Gespräch auf einer Illusion beruht und dass Christen bestenfalls mit einer Dhimmiexistenz unter islamischer Herrschaft rechnen können.

    Erklären wir den Liberalen und Bewunderern der FDP-Rechtsstaatsikonen Hirsch und Baum, dass Islam Theokratie bedeutet.

    Weisen wir alle überzeugten Demokraten darauf hin, dass für den Islam nicht das Volk, sondern Allah der Souverän ist.

    Stoßen wir die grünen Multikultis darauf, dass Islam Monokulti bedeutet.

    Erinnern wir die Sozialisten, dass der Islam Opium für das Volk ist.

  87. http://newstime.co.nz/smash-islam-into-pieces-and-pulverize-it-reforming-impossible.html
    Video: Page iv “… smash it (Islam) into pieces and pulverize it!” Reforming impossible!

    Page iv “… that he decided to launch his counter-jihad. He believes that reforming Islam is immpossible. That Islam is like a brittle stone. You can’t mold it, but you can smash it into pieces and pulverize it. Muslims are aware of its vulnerability and that is why they are so intolerant of criticism. …

    … Ali Sina believes that Muslims are primary victims of Islam. “My objective is not just to expose the dangers of Islam, but also to rescue Muslims from this web of lies. …

  88. #27 scabo (10. Jan 2011 00:34)

    “Es gibt das ‘Phänomen’ der kollektiven Intelligenz. Man nehme einen Glasbehälter, fülle ihn mit Erbsten, und lasse nach gründlicher Betrachtung (durch jeden einzelnen) ein Kollektiv aus z.B. 50 Studenten schätzen, wieviele da drin sind. Die Ergebnisgenauigkeit ist frappierend.”

    Demzufolge gibt es dann ja auch das Phänomen der kollektiven Dummheit?.. worüber beschweren sich also all die Sarazin-Mobber?? 😀

  89. http://newstime.co.nz/tribute-to-mufti-amin-al-husayni-and-handschar-division-deutschland-uber-alles.html
    Islam & Nazism are two sides of the same coin

    Muhammad taught Muslims to Kill Jews ” ‘… There is a Jew hiding behind me;
    so kill him. Sahih Volume 4, Book 52, Number 176 + 177
    Translation of Sahih Bukhari, Book 52:
    Fighting for the Cause of Allah (Jihaad)

    „…liberaler Islam“

    Was ist im Quran liberal???

    2:191 Töte sie (Ungläubige) wo immer ihr sie findet

  90. Es gibt immer noch so viele Menschen, die unwissend sind (zeigten ja auch die Videos oben sehr deutlich)! Es ist für mich unbegreiflich. In der letzten Woche habe ich 2 Menschen getroffen, die meinten, dass doch der Islam gar nicht so gefährlich sei, wie man es manchmal höre. In einem Fall war es eine Krankengymnastin, der eine türk. Patientin erzählt hatte, dass der Islam in Wirklichkeit soo friedlich sei, in einem anderen Fall sprach ich mit einem Geschäftsmann, der durch die ganze Welt reist. Dieser sagte mir, dass er sich ja eigentlich damit nicht beschäftige. Das würde sich in Deutschland schon regeln. Allerdings betonte er, das es in den arabischen Ländern ganz fürchterlich zuginge.

    Ich hoffe, ich habe etwas Aufklärung betreiben können.

    In einer anderem Fall habe ich in der vorigen Woche das Buch von Sarrazin verschenkt. Der Empfänger hat leider wenig Zeit zu lesen.
    Da hoffe ich, dass ihn das Buch packt, denn auch er ist ein Geschäftsmann, der ständig aus beruflichen Gründen durch die Welt reist.

  91. #109 pinetop (10. Jan 2011 17:50)
    Machen wir den Christen klar, dass der kultursensible Dialog oder das abrahamitische Gespräch auf einer Illusion beruht und dass Christen bestenfalls mit einer Dhimmiexistenz unter islamischer Herrschaft rechnen können.

    Erklären wir den Liberalen und Bewunderern der FDP-Rechtsstaatsikonen Hirsch und Baum, dass Islam Theokratie bedeutet.

    Weisen wir alle überzeugten Demokraten darauf hin, dass für den Islam nicht das Volk, sondern Allah der Souverän ist.

    Stoßen wir die grünen Multikultis darauf, dass Islam Monokulti bedeutet.

    Erinnern wir die Sozialisten, dass der Islam Opium für das Volk ist.

    Das ist doch schon alles x-mal geschehen. Die sind lernressistent!

  92. #109 pinetop (10. Jan 2011 17:50)

    Und sagen wir denen die Naturwissenschaften betreiben, dass der Koranglaube ein Wissenshemmnis ist, da darin zu lesen ist, dass im Koran alles was nach Allah gewußt sein soll enthalten sei.

  93. #4 r2d2
    Der Typ hatte wohl nen guten Anwalt!
    Oder hat er „Hafturlaub“ bekommen, weil zwei von seinen drei Ehefrauen im Januar 2011

    KIND Nr. 11 und 12

    bekommen?

    Hab ja schon mal gefragt, wer für den Unterhalt dieser Großfamlie aufkommt!
    Höchstwahrscheinlich erübrigt sich die Frage!

  94. Immer wieder erschreckend, solche Veranstaltungen. Der Kopftucheule hätte ich schon mal kein Mikrofon gegeben, aber lassen wir das.
    Ich verstehe auch nicht, was man mit Moslems „diskutieren“ sollte – ich setze mich auch nicht hin und lasse mich von Nazis oder Kommunisten volllabern. Verarschen kann ich mich nämlich immer noch allein.

  95. #106 9 n.u.Z. (10. Jan 2011 16:34)

    Aber warum sollten wir, die wir von Allahgläubigen als „Ungläubige“ und „die schlechtesten der Geschöpfe“ geschmäht werden, den Anglizismus -falls es ein Anglizismus ist- „Moslem“ gegen den arabischen Begriff „Muslim“ eintauschen?

    Im Deutschen gibt es die Bezeichnung „Mohammedaner“ für die Freunde Mohammeds.

    Wenn den Mohammedanern dieser Begriff nicht gefällt, ist ihr Problem und nicht unseres.
    Auserdem sehe ich nicht ein, jemandem, der mich und meinesgleichen seit 1400 Jahren Abfällig betitelt eine respektvolle Bezeichnung zuzugestehen.

    Ich finde, dass der „Mohammedaner“ bestens passt.

  96. #104 Cherub Ahaoel (10. Jan 2011 15:26)

    Dein Glaube – um nicht zu sagen, dein sektiererisches Gehabe – ist kompletter Nonsens.
    Dabei dürfen natürlich die für Sektierer üblichen Feindbilder nicht fehlen:

    „…multiplen Fehlgläubigen, wie Matthäusevangeliumsgläubigen, unbeschnittenen Sabbatächtern die mehr der Lüge wie der Wahrheit dienen…“

    Du meinst also, …äh… Christen.

    Sowas find ich in der Tat komisch – ganz im ureigenen Sinne des Wortes. 🙂

  97. #117 tiny tim (10. Jan 2011 19:52)

    „Immer wieder erschreckend, solche Veranstaltungen. Der Kopftucheule…“

    Also, nichts gegen Schleiereulen! Ich hatte neulich eine bei mir im Geräteschuppen sitzen als es so kalt war.
    Die hatte natürlich nicht mit mir gerechnet, aber so eine Eule morgens mal aus der Nähe zu sehen, war ein richtig ergreifendes Erlebnis.

  98. Als wenn man ein sinnvolles Gespräch mit Leuten führen könnte, die Topflappen und Geschirrtücher als Kopfbedeckung tragen.

  99. #122 haldimann1 (10. Jan 2011 21:21)

    „Ist das Foto manipuliert oder hock der Binladen dort?“

    Nö, das ist sein kleiner Bruder! 🙂

  100. Ein Danke von mir an die Münchener!

    … Seelenmassage für die ‚Dummen Schafe‘!

    Diese, und die vielen anderen Veranstaltungen dieser Art, erinnern mich an die Situation, der die Juden in den KZ’s auf dem Weg in die Gaskammern ausgeliefert waren. Man erzählte ihnen sie kämen unter die Dusche und es würde ihnen danach wieder besser gehen.

    Eiskalt liefern diese Vollidioten von Politikern, wie in diesem Fall die Hüterin der Justiz, ihre Schutzbefohlenen dieser blutrünstigen Bestie aus, die sich Islam nennt, und die seit nun und sie ihrebald 1400 Jahren wütet.

    Sie, Frau Ministerin, sollten wissen:
    Die Musik spielt nach dem Takt des Mörder-Götzen Allah!
    Nicht nach dem Takt einiger Traumtänzer, die von einer Euro-Variante dieser Bestie spinnen. Was natürlich Allah’s Kriegern sehr entgegen kommt und sie ihr wahres Gesicht hinter einer friedlich erscheinenden Maske verbergen können.

    Wenn die Zeit reif ist, Frau Ministerin, können Sie Ihr Grundgesetz in die Tonne kloppen! Dann gilt Allah’s Gesetz, und das ist der Koran.
    Dann wird nach den Regeln des Mörder-Propheten gespielt:
    Nur der Ansatz einer Kritik, und sie sind so gut wie tot. Da fackelt der Nacheiferer des ‚Besten Menschen der Welt‘ nicht lange.
    Ihr politischen, meineidigen Verräter gründet gerade in Europa ein neues Ägypten, eine Türkei, einen Sudan, ein Nigeria, Elfenbeinküste, Pakistan, Somalia, Afghanistan, … und, und …

    An alle ‚Menschen‘: Informiert Euch!
    Z.B. auf:
    http://www.derprophet.info

    Gruß aus der Demokratur 1933/ 2.0
    AT II

Comments are closed.