PI-Interview mit Geert WildersWie wir bereits berichteten, gab der niederländische Islamkritiker Geert Wilders PI am 21. Januar im Parlamentsgebäude von Den Haag ein ausführliches Interview auf Englisch. Darin unterstrich der 47-Jährige, der mit seiner Partij voor de Vrijheid drittstärkste politische Kraft in den Niederlanden ist und indirekt in die Regierung eingebunden ist, den Willen, im Verbund mit der von ihm gegründeten International Freedom Alliance, die Islamisierung des Westens zu stoppen.

Das auf Deutsch geführte Video-Interview mit Geert Wilders, René Stadtkewitz und Marc Doll folgt in Kürze.

Foto-Galerie:

(Interview: Michael Stürzenberger, Schnitt: Manfred Schwaller, Kamera: nockerl)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

190 KOMMENTARE

  1. Trafen sich im PARLAMENTSGEBÄUDE…

    Wäre in BERLIN unmöglich .. da kann mann sich nicht mal im Hotel treffen , ohne dass die kriminellen demokratiefeindlichen SPd/Linken dagegen Krieg führen würden

  2. Tja,hier gibt es ja auch keine funktionierende Polizei mehr,die den linken Chaotenhaufen in Schach hält.Sonst würde das Grundrecht auf freie Meinungsäußerung rigoros durchgesetzt.Aber das Blatt wird sich wenden.Dann wird abgerechnet.

  3. Kleine Anmerkung oder besser Frage! Ist es wirklich so geschickt „Die Freiheit“ und „PI-News“ in einem Video gleichzeitig zu benennen?

    Sollte nicht von beiden Seiten ein gewisser „räumlicher“ Abstand gewünscht sein, das schließt ja gegenseitige Befruchtung nicht aus…

  4. Ich bin schon ganz gespannt auf das Video und freue mich über diesen Beitrag.
    Danke Michael Stürzenberger und Helfer! 🙂

  5. #3 WahrerSozialDemokrat (24. Jan 2011 09:56)

    Kleine Anmerkung oder besser Frage! Ist es wirklich so geschickt “Die Freiheit” und “PI-News” in einem Video gleichzeitig zu benennen?

    Sollte nicht von beiden Seiten ein gewisser “räumlicher” Abstand gewünscht sein, das schließt ja gegenseitige Befruchtung nicht aus…

    Das ist wirklich was dran.

    Wird geändert!!

  6. #3 WahrerSozialDemokrat

    Ich sehe das genau wie du. Ich halte auch nichts davon, dass die Freiheit den Beitrag mit Marc Doll unter direktem Bezug auf PI-NEWS posted.

    PI-NEWS ist für eine Partei, die ein möglichst breites Spektrum an Wählern ansprechen soll, einfach nicht seriös genug. Gleiches gilf für andere Quellen, auf die sich DIE FREIHEIT auch bezieht. Zu meiner Überraschng ist DIE FREIHEIT für Wähler von CDU/CSU bis DIE LINKE wählbar. Da zerschlägt man nur unnötig Porzellan.

  7. #8 Pro Deutschland (24. Jan 2011 10:11)

    PI-NEWS ist für eine Partei, die ein möglichst breites Spektrum an Wählern ansprechen soll, einfach nicht seriös genug.

    „Die Freiheit“ ist offensichtlich für Vermieter von Räumlichkeiten ebenfalls nicht seriös genug. Da passen wir doch gut zusammen.

    Und selbst Sarrazin ist für die TU Berlin nicht seriös genug.

  8. #10 Stefan Cel Mare (24. Jan 2011 10:24)

    So sieht es aus. Mit diesem „nicht seriös genug“ lässt man sich nur die Sichweise bzw. Propaganda der PC-Jünger aufzwingen.

  9. „Dann wird abgerechnet.“

    oh ja, darauf freue ich mich schon, ich werde dann aber auch dafür eintreten das auch die mainstream medien & politiker für ihre lügen zur verantwortung gezogen werden und auch die ganzen leute die dafür gesorg haben das das ganze immer shcön unter den teppich gekehrt wurde. ich hoffe das diesmal keine ausnahmen gemacht werden und ALLE verantwortlichen der gerechtigkeit zugführt werden, nichts von wegen „das haben wir nicht gewusst“ oder “ das war uns nicht klar“! Die fehler von 1990 sollten und dürfen nicht wiederholt werden!

  10. …was das „nicht seriöse genug“ betrifft, finde ich es einen großen fehler da unterscheidungen zu machen.
    PI und alle freiheitsliebenden politically incorret ppl müssen sich nicht schämen, noch vermindert das gemeinsame auftreten die seriösität der freiheit und allen beteiligten!
    Wir können nicht anfangen uns für etwas gerechtes zu entschuldigen!
    Allein die befürchtung das es für manche leute unseriös wirken könnte wenn „die freiheit“ mit PI in einem atemzug genannt wird, zeigt doch ganz deutlich wie weit das politisch korrekte denken schon einzug in unsere herzen gefunden hat, selbst wir sind infiziert, das muss aufhören, denn es ist weder unseriös noch peinlich für seine meinung einzutreten, sei es zu hause, unter freunden, bei Pi oder gänzlich in der öffentlichkeit, daher; keine kompromisse mehr! danke.

  11. ot: Projekt „Wir Kinder aus aller Welt“ – Vorschulkinder in der Moschee

    http://www.derwesten.de/staedte/werdohl/33-Perlen-helfen-beim-Gebet-id4192944.html

    „In dem Projekt „Wir Kinder aus aller Welt“ lernen die Vorschulkinder des Awo-Familienzentrums Pungelscheid nach China nun die Türkei kennen. Für die deutschen Kinder, die an diesem Morgen die Eyüp Sultan Moschee betreten, aber auch für die meisten türkischstämmigen ist das islamische Gotteshaus an der Freiheitstraße offenbar ein Wunderland…“

  12. @ #13 TheTruthAboutIslam (24. Jan 2011 10:39)

    Allein die befürchtung das es für manche leute unseriös wirken könnte wenn “die freiheit” mit PI in einem atemzug genannt wird, zeigt doch ganz deutlich wie weit das politisch korrekte denken schon einzug in unsere herzen gefunden hat,

    Ich würde das anders sehen:
    „Die Freiheit“ ist eine Partei, aber PI wirkt als APO – und nicht als Partei! Daher ist eine gewisse Distanz nötig!

    Außerdem benötigt man eine gewisse Schutz-Distanz, um Hetzangriffen aus dem Linksgrünen Lager vorzubeugen!
    (Verfehlungen des einen nicht automatisch auf den anderen übertragen lassen); Man sollte nicht mutwillig ins Trommelfeuer der Linksgrünen fahren …

  13. # 10 Stafan Cel Mare # 11 nockerl

    Ihr täuscht euch beide. Mir geht es um die Sache. Ich war in meinem ganzen Leben noch nicht politisch korrekt.

    Ich musste aber in Gesprächen mit Landesgruppenmitgliedern von DIE FREIHEIT feststellen, dass dort auch ehemalige GRÜNE und LINKE dabei sind. Man muss mit solchen Wählern etwas behutsamer umgehen.

    Im Kommentarbereich über die Forderung nach einem Schwimmbad für Muslime in Lübeck stand etwas über „Duschräume“. Das ist völlig inakzeptabel und verschreckt Wähler. Die Anzeigenwerbung hier wirkt auch eher abschreckend.

    Es ist ein Unterschied, ob jemand mit einer gelungenen privaten Initative eine möglichst große Zahl gleichgesinnter Bürger ansprechen möchte, oder ob man sich auf der politischen Bühne bewegt.

    Marc Doll jedenfalls kann einen Artikel, der ihn und DIE FREIHEIT mit „Duschraumkommentaren“ in Zusammenhang bringt, nicht gebrauchen. Diesen Zusammenhang herzustellen wäre zwar hochgradig unfair, aber wir kennen die Medien doch…

  14. #13 TheTruthAboutIslam

    Ja völlig richtig. Selbst bei einigen PI-Kommentatoren steckt die Schere der Political Correctnis tief im Kopf. Man fragt sich stets automtisch, könnte das jemand irgendwie schaden. OK, vielleicht unterscheidet das einen gerade von Extremisten jeder Couleur – die kennen keine Gewissensbisse.

  15. Vielen Dank für eure Mühe.

    Allerdings kommt das ganze etwas unprofessionnel daher, vor allem die verwackelte Kamera stört enorm. Ein anständiges Stativ wäre vielleicht ein gute Investition. Auch schnitt-technisch könnte man einiges besser machen.

    Kann ich euch irgendwo über Email kontaktieren ? Ist die PI-Müchen Adresse richtig ?

    Habe meine eigene Fernseh-Sendung und somit einige Erfahrung. Wohne aber nicht in Deutschland.

  16. #16 Pro Deutschland (24. Jan 2011 10:46)

    Dem „Duschraumposter“ hatte ich bereits gestern mit einem deulichen Kommentar,

    😈 😈 😈

    geantwortet, leider ging das munter weiter, ohne dass sich die Mehrzahl der Poster gestört
    fühlte.
    Hier täte Moderation wirklich gut, an anderer Stelle funktioniert sie auch, und wir wissen wohl alle, was ich damit meine.

  17. #15 Denker (24. Jan 2011 10:46)

    Ich würde das anders sehen:
    “Die Freiheit” ist eine Partei, aber PI wirkt als APO

    Apropos APO: In welchen Parlamenten ist die „Freiheit“ noch mal vertreten?

  18. #17 KDL

    Der Ton macht die Muskik. Man soll alles sagen dürfen, die Frage ist aber, wie man es sagt. Das Ziel ist hart in der Sache zu sein, aber weich in der Wahl der Mittel. Politisch unkorrekte Menschen wie wir müssen lernen, dass man für Mehrheiten auch die Zauderer, die Zögerer und die Weicheier mitnehmen muss. Man mag das bedauern, aber es ist so. Genau das zeichnet Führung aus. Wir wollen und können den Gegner eben nicht zusammenbrüllen, wie es die Antifa macht. Diese brüllen sich – wie es Herr Böhm von DIE FREIHEIT geschrieben hat – ihren eigenen Untergang herbei.

    Wir wollen und müssen überzeugen. Und es gibt genug seriöse Quellen, auf die man sich berufen kann. Je stärker die Argumente sind, desto leiser kann man sie vortragen.

    Ich bin überzeugt, dass Thilo Sarrazin mit seiner ruhigen und sachlichen Art die Republik noch weiter aufbohrt. Das Futter kommt doch automatisch ins Haus. Mit etwas Glück zerbricht die deutsche Linke an den Zuständen und wir gehen auf eine Periode bürgerlicher Vernunft zu.

  19. @ #20 Stefan Cel Mare (24. Jan 2011 11:00)

    Apropos APO: In welchen Parlamenten ist die “Freiheit” noch mal vertreten?

    DAs solltest du doch wissen

  20. What a wonderful speech! His words are very clear! And he trusts on René Stadtkewitz and gives us a lot of hope. Long live Geert Wilders!

  21. @#12 TheTruthAboutIslam
    & #2 Arras

    “das haben wir nicht gewusst” oder ” das war uns nicht klar”!

    Keine Sorge, dieses Forum ist „Salzgitter“! Ihr müsst nur hineinschreiben, wen und was Ihr nicht vergessen wollt…..

    Daher kopiere ich z.B. meine Leserbriefe auch hier hinein…

  22. #11 nockerl (24. Jan 2011 10:27)
    #10 Stefan Cel Mare (24. Jan 2011 10:24)

    Islamkritik ist den MSM und Politikern sowieso per se nicht seriös genug.

  23. #15 Denker (24. Jan 2011 10:46)

    Das war mein Hintergedanke dabei!

    Ich betrachte halt PI mehr als eine Informationsplattform, die auch über alle Parteien berichten sollte, wohlwollend oder distanziert wie es von Fall zu Fall halt angebracht ist! Doch vorwiegend in der Bündelung „politisch unkorrekter“ Berichterstattung mit Blogeinträgen.
    Die mediale Islamkritik!

    Die Freiheit ist als Partei unabhängig von der Plattform PI zu betrachten. Sie muss im politischen Wettstreit treten und eine möglichst breite Bevölkerungsebene erreichen!
    Die politische Islamkritik!

    BPE sollte hier mehr die Analyse, Aufklärung, Schulungen, Vortragsreihen, Lesungen so im Sinne einer gemeinnützigen Stiftung übernehmen.
    Die wissenschaftliche Islamkritik!

    Das sich alle drei hierbei gegenseitig unterstützen oder befruchten können und auch werden, schließt ja eine Selbstständigkeit und Abgrenzung nicht aus und könnte die jeweiligen Stärken betonen und potenzieren, sowie das Ganze insgesamt viel breiter aufstellen und die Kräfte und Fähigkeiten dreiflächig gliedern und in der Trennung sogar indirekt wieder bündeln!

    Jeder oder Jede hat somit eine Möglichkeit seine oder ihre Fähigkeiten gezielt einzusetzen!

    Mag jetzt alles etwas naiv klingen, da auch mir klar ist, das alleine durch den gemeinsamen Nenner „Islamkritik“ man im gleichen Boot zu sitzen scheint! Doch ich denke, es wird Zeit die Flotte einfach zu vergrößern! Um auch der Öffentlichkeit klar zu machen, da gibt es immer mehr und vielfältigere Möglichkeiten…

  24. Nach dem skandalösen Kuschelurteil gegen den Kölner Intensivtäter und Kuschelschläger ERdinc H. ist eines klar: (gelöscht)

    PI: Das ist (war) ein Aufruf zur Selbstjustiz und hat hier nichts verloren!

  25. Möchte mich bei PI abmelden!
    Ich stand erst über vier Monate! unter Moderation. Warum weiß ich nicht.
    Jetzt, nach kurzer Zeit, bin ich schon wieder unter Moderation. Ich habe keine Ahnung warum!
    Mit dieser Praxis wird PI bei Neumitgliedern auf Unverständnis stoßen.
    Ich habe mich jetzt bei einem anderen Forum angemeldet.
    freitag

  26. Was sagt er: Wir können hier ruhig schlafen, weil die Israelis nicht ruhig schlafen können ?
    Ich finde diesen anbiedernden Unsinn kontraproduktiv.
    So kriegt man wegen der Unbeliebtheit v. Herrn Netanjahu hier auch keine neuen Wähler hinzu.

    Man sollte sich auf europäische Probleme konzentrieren.
    Um zu demonstrieren kein Nazi zu sein reichen andere Mittel.

  27. #31 freitag

    Schade, habe Ihre (Deine) Kommentare immer sehr geschätzt.
    Nun, wieder jemand, der Pi verlässt und man ist geneigt, es fast zu verstehen. Hier habe ich nämlich auch schon viele Anfeindungen erlebt, nur weil meine Meinung gewissen Kommentatoren nicht passte.
    Und als ich einmal nach einem Kommentator gefragt habe, der hier leider nicht mehr dabei ist, kam meine Anfrage auch unter Moderation.
    Hoffe, ich treffe Sie (Dich) auf einem anderen Forum.

  28. @Simbo

    Hier habe ich nämlich auch schon viele Anfeindungen erlebt, nur weil meine Meinung gewissen Kommentatoren nicht passte.

    ,

    Genauso ist es in dem sagenumwobenen „anderen“ Blog auch. Kann man diesen lachhaften – und von Anfang an überflüssigen – Kampf der Eitelkeiten nicht endlich mal sein lassen und einfach dort Lesen/Kommentieren wo man will?

  29. #33 Simbo (24. Jan 2011 12:24)

    Na, wieder auf der täglichen Provokations- und Abwerbetour?

  30. Es ist immer wieder eine Freude Geert Wilders dabei zu hören, wie unaufgeregt und sachlich er die Dinge beim Namen nennt. Bravo!

  31. Mir gefällt es bei PI sehr gut, vor allem seit es den anderen Blog der Fundi-Strotz-Intellektuellen gibt und einige sich dahin verzogen haben, noch besser. Allerdings WiMmelt es hier auch zeitweise noch etwas zu viel von U-Booten aus der anderen Fraktion. Und man wird richtig irre bei den neuen Nicknames. Man kann die U-Boote zwar erkennen, aber ich halte es inzwischen für zweckmäßiger, sie nicht mehr zu beachten, denn ich habe den Eindruck, dass sie nichts Substantielles hier einbringen, sondern nur stören und vielleicht auch zerstören wollen. Wenn man auf sie eingeht, handelt man sich nur Beleidigungen ein. Und das haben wir doch nicht nötig. 😎

  32. #38 menschenfreund 10 (24. Jan 2011 12:50)

    Sie haben recht, lassen wir ihn einfach in seinem Hochsitz stecken, dort bekommt er wenigstens warme Füße. 🙂

  33. Herr Stürzenberger, eine Frage an Sie persönlich: Sie haben doch alle Argumente auf ihrer Seite und sind zudem ein guter Rhetoriker, warum haben Sie sich damals in der Münchener Fußgängerzone von diesen zwei M’usel-Weibern so über den Mund fahren lassen?
    Die beiden blamieren sich zwar vor allem selbst, stört sie aber wenig, da M’usels bekanntlich keine Scham kennen und nun werden beide auf Youtube von ihresgleichen abgefeiert als „Helden“ gegen die Islamkritik.

    —> http://tinyurl.com/6l96fup

    Ansonsten kann ich nur sagen: Hochachtung vor Ihrer Arbeit, machen Sie weiter so. 🙂

  34. #35 Stefan Cel Mare

    Na wieder in den Startblöcken, um auf jeden Kommentar zu warten, der ev. von mir kommen könnte.
    Ja das nenne ich nun mal eine „sinnvolle Aufgabe“
    Ich darf doch wohl an einen Mitkommentator etwas schreiben ohne dass sich Dritte einmischen, oder ?
    Abwerbetour für wen ??, habe ich gegenüber Freitag irgend ein Forum erwähnt?

  35. Ich verstehe es allerdings auch nicht so ganz. Man will moeglichst viele Waehler ansprechen indem man gewisse Themen nicht anspricht? Oder indem man zb nicht zugibt mit PI News zu sympathisieren?
    Es gab ja schon einige Diskussionen als ich „naiv“ fragte, warum PROs und Freiheit nicht zusammen antreten?!
    Okay mittlerweile habe ich verstanden, das die Freiheit alle Buerger ansprechen will, aber ist es nicht verlogen, nicht zu seinen eigenen Ueberzeugungen zu stehen? Mal angenommen die Freiheit bekommt „traeum“ 20% bei der naechsten Wahl, was dann? Aendert sie im Parlament ploetzlich ihre Meinung und faehrt dann eine haertere Schiene? Bitte um Aufklaerung.

  36. ZENSUR AUF WELT.DE IM ENDSTADIUM!

    Ab sofort werden bei welt.de Kommentare vor dem Freischalten geprüft. Kritik an der Politik, Migration, Islam sowie Darlegung von Fakten sind zukünftig zwecklos. Man sollte sich beim Verlag beschweren. War die Welt nicht eigentlich ein konservatives Blatt? Bald haben nur noch die Gutmenschen und Berufsempörten dort das Sagen!

  37. Die Islamisierung Europas schreitet immer schneller voran.
    Mit der „Religionsfreiheit“ für die weltweit einzige Hass- und Gewaltreligion, dem Islam, hat man den Millionen einströmenden Muslimen – die Wahl erspart, die Demokratie oder den Islam zu wählen!
    Alle !! Muslime haben sich für den Islam entschieden. Denn die Vorteile der Demokratie bekommt man ja zusätzlich-umsonst, sobald man in Europa gelandet ist!
    Es stört die EU-Politallianz nicht, dass die Muslime sih segregieren. Dass der rasch fortschreitende Moscheenbau allein der Ausbreitung des Islams gilt. Dass in zahllosen Koranschulen – muslim. Kindern, der koranische Hass gegen das Gastvolk, indoktriniert wird!
    Und mit einer bemerkenswerten Gleichmut, zahlt man Milliarden der Steuerzahler für die kommun. & soziale „Unterstützung für eine indolente und zunehmend insolente Zuwanderergesellschaft, die sich ganz offen als Okkupanten, ja wie die neuen Herrscher agieren.
    Die – noch behaupten 85% oder so, der Muslime wären schon integriet, verhöhnen das hilflose Volk. Kein Staat der Welt kann integrierte Muslime vorweisen1
    Denn niemals integrieren sich Muslime in ein ungläubiges Gesellschaftssystem – das nicht ihre koran. und schariat. „Werte“ vertritt.
    Das Volk wird also belogen und noch verhöhnt1

  38. @ jeanaustin Wir werden belogen und verhoehnt? Quatsch, wir doch nicht! Der Euro ist sicher, die EU ist demokratisch, wir haben einen Fachkraeftemangel, die Muslime sind integriert, Islam ist Frieden, Wir haben mehr Rechte als Linke Straftaeter, es gibt nur noch 3 Millionen Arbeitslose, es gibt nur 7% Auslaender in Deutschland, Multikulti bedeutet Reichtum, usw. usf
    Ich kann nur noch kotzen, wieviel Luegen muessen wir eigentlich noch ertragen bis etwas passiert?

  39. Michael Stürzenberger,

    sollte eigentlich mal den Anti-Dhimmi Award bekommen. Also ich finde der macht extrem viel für die Anti-Islam Bewegung und ich glaube ehrenamtlich oder?
    Zumindest dachte ich immer das naja PI mehr oder weniger aus lauter Freiwilligen besteht. Naja selbst wenn er dafür bezahlt wird, finde ich, macht er nen guten Job und sollte zumindest mal Nominiert werden ;).

  40. Wilders hat die seltene Gabe, komplizierte Sachverhalte mit wenigen Worten auf den Punkt zu bringen, klasse. Unsere gewohnten politischen Laiendarsteller mit ihren verschwurbelten Ausweichmanövern oder ideologischen Parolen, können/dürfen da nicht ansatzweise mithalten.
    Freedom of speech, freedom of choice und es lebe Die Freiheit.

  41. #3 WahrerSozialDemokrat

    Meinr Ansicht nach hat Byzanz lediglich Geert Wilders auf dessen Gemeinsamkeiten seiner PVV mit DER FREIHEIT befragt.

    Man kann den schon fast identischen Kurs, den gleichen Namen und die Bekanntschaft der beiden gar unter den Tisch schlgaen.

    Außerdem ist DIE FREIHEIT gerade „angesagt“ und hat als einzige Partei einen reellen Erfolg auf Einzüge in die Parlamente, natürlich ist es da doch interessant zu hören wie anderen Menschen die Partei wahrnehmen.

  42. „11-Jähriger sticht 11-Jährigen bei Spiel mit Messer „versehentlich“ in Rücken“

    http://www.mittelbayerische.de/nachrichten/polizeimeldungen/regionale-polizeimeldungen/artikel/11_jaehriger_sticht_11_jaehrig/627549/11_jaehriger_sticht_11_jaehrig.html

    LANDSHUT. Ein „Räuber-und Gendarm-Spiel“ zwischen zwei 11-Jährigen gipfelte am Sonntagmittag in Landshut mit einer Stichverletzung, dabei setzte einer der beiden Beteiligten ein Taschenmesser ein.

    Die beiden 11-jährigen Buben, ein deutscher und ein türkischer Junge, hielten sich am Sonntag gegen 11.30 Uhr im Kinderzimmer eines der beiden im Stadtgebiet Landshut auf, beide sind Freunde. Beide spielten miteinander „Räuber-und-Gendarm“, dabei „flüchtete“ der 11-jährige Deutsche mit einer Playstation unter dem Arm, der andere Junge verfolgte ihn. In Folge zog der türkische Junge ein Taschenmesser (Klingenlänge ca. 6 cm) und stach dem anderen Buben – wohl eher versehentlich – in den Rücken und versetzte ihm dabei eine blutende Wunde. Der Junge musste in eine Klinik eingeliefert werden. Lebensgefahr bestand nicht, der Verletzte musste aber stationär behandelt werden.

    Nach Erstaufnahme des Sachverhaltes durch die Polizeiinspektion Landshut übernahm die Kriminalpolizei die weitere Sachbearbeitung. Der Fall der Auseinandersetzung zwischen den beiden strafunmündigen Kindern wird nach Abschluss der kriminalpolizeilichen Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Landshut vorgelegt.

    ich sach nur: früh übt sich der Bereicherer…

  43. Bielefeld – Polizeidirektion Mitte

    Mehrere brutale Südänderüberfälle des Wochenendes

    Unbekannte Männer schlagen unvermittelt zu – Körperverletzungen in der Innenstadt
    SR/ Am Samstag, 21.01.2011, kam es im Innenstadtbereich zu zwei Körperverletzungen.

    Mitte – 24.01.2011 – 14:07 – SR/ Am Samstag, 21.01.2011, kam es im Innenstadtbereich zu zwei Körperverletzungen.
    Am Jahnplatz wurde eine 18-jährige Bielefelderin gegen 02.00 Uhr von zwei unbekannten Männern angesprochen, die von ihr eine Zigarette verlangten. Einer der Männer riss ihr dabei ihre Zigarette aus der Hand und schlug ihr unvermittelt ins Gesicht. Die Bielefelderin konnte sich in einen Bus flüchten. Von den Tätern ist nur bekannt, dass es sich um Südländer gehandelt haben soll, beide ca. 180 cm groß und beide mit einer schwarzen Jacke bekleidet waren. Einer trug kurze schwarze Haare; der andere, der geschlagen hatte, längere lockige, dunkle Haare.
    In der Feilenstraße kam es nach einem Discobesuch gegen 02.55 Uhr zu einem Übergriff auf einen 18-jährigen Steinhagener. Nachdem dieser versucht hatte, in einer Discothek eine Auseinandersetzung zu schlichten, wurde er nach dem Verlassen der Disco draußen unvermittelt von einem bislang unbekannten Mann mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Es soll sich um einen 175 cm großen, jungen Südländer mit schwarzen, kurzen Haaren handeln, der sich des Öfteren in der Discothek aufhält. Hinweise nimmt die Polizei, KK 14, unter Tel.. 0521/545-0 entgegen.

  44. #42 Simbo:

    Das scheint hier so üblich zu sein. Seit gestern kann ich jedenfalls auch ein Lied davon singen.

    Aber davon sollte man sich nicht unterkriegen lassen 😉

  45. #44 Stolze Kartoffel (24. Jan 2011 13:28)

    ZENSUR AUF WELT.DE IM ENDSTADIUM!

    Sorry, aber deine Aussage stimmt so einfach nicht. Sofern du einen sachlichen aber kritischen Beitrag dort einstellst, wird der nach meiner Erfahrung auch veröffentlicht.

    Früher mussten die Kommentarbereiche wegen „Duschraumkommentaren“ aller Art geschlossen werden. Entgleisungen dieser Art sind für eine seriöse Zeitung und eine zivilisierte Gesellschaft einfach nicht hinnehmbar. Auch aufgestaute Wut und Ohnmachtsgefühle sind keine Entschuldigung.

    Die Schreiber solcher Kommentare sollten ihre Enegie lieber in die Unterstützung von DIE FREIHEIT stecken.

  46. #28 Migrantenstadl
    @ PI

    Ich weiss nicht, was da stand, aber mich beschleicht das Gefühl, dass aus politischer Korrektheit Notwehr (vor Justiz UND Verbrechern) mit Selbstjustiz verwechselt wurde.

    Wenn man auch hier schon politisch korrekt sein möchte, sollte man doch wenigstens die Richter wegen Rechstbeugung, vielleicht sogar wegen Beihilfe zu einem Verbrechen verklagen. Ist das geschehen?

  47. Auch Geert empfehle ich an die Richter die ihn wegen „Islamophobie“ (als ob eine gesunde Abwehrreaktion eine Krankheit sein könne) einen Koran und eine Hadithsammlung zu senden und dies öffentlich bekanntzugeben.

  48. #55 Pro Deutschland

    Diese neue Kommentarfunktion gibt es doch erst seit ein paar Minuten. Woher kannst du dann schon „Erfahrung“ haben, was alles durchgelassen wird?

  49. # 27 WSD

    Die mediale Islamkritik!

    Die politische Islamkritik!

    Die wissenschaftliche Islamkritik!

    Volle Unterstützung.
    Getrennt diskutieren, gemeinsam SIEGEN.

    Ich selbst habe mich auch erst durch internet-Informationen über die wahren Sachverhalte „aufklären“ können.
    Und ich denke – gleich ob man von CDU/CSU/FDP/SPD/GRÜNE kommt – man hat immer mehr den Glauben verloren, dass von diesen Parteien noch das Grundprinzip der Demokratie und das GG verteidigt werden.
    Die Urteile der Justiz sind an Ungerechtigkeit nicht mehr zu überbieten.
    Der Circus um die Sicherungsverwahrung ist doch nur noch das Tüpfelchen auf dem berühmten „I“.

    Ich denke und hoffe, dass Die Freiheit erfolgreich sein wird.
    WILDERS ist eine echte INSPIRATION,
    nach seinem Vorbild kein unnötiges Gepäck an Bord nehmen!

  50. #54 Margarete
    #42 Simbo

    Entspannten Blickes weiter diskutieren,
    die meisten, die hier mitlesen, können denken.

  51. Das SPIEGEL-ONLINE-Forum in Reinform:

    Die da ist keine Costaricanerin; sagt die Kassiererin, wenn Blasse, Blonde und Blauäugige im Thermalbad versuchen in einem Pulk von costaricanischen Freunden eine Einheimischen-Eintrittskarte zu bekommen.

    [Dazu ohmscher]: „Tolles Land. Bei uns würde man verhaftet, hier ist das südländische Lebensart.“

    [Antwort von dosmundos]:Ich gehe mal ganz ganz stark davon aus, dass die gute Kassiererin mit einem gänzlich andern Tonfall über die Blonde „das ist keine Costaricanerin“ gesagt hat, als dies hier der Fall wäre bei jemand, der auf eine Farbige deutet und meint „das ist aber keine Deutsche“.

  52. #60 voltaira

    Dieser Aussage kann ich mich nur anschließen. Einfach drüber stehen. Es sind auch nur ganz wenige, die regelmäßig andere Kommentatoren attackieren.

  53. #50 Alchemistz123 (24. Jan 2011 14:07)

    Das Problem ist nun! Das meine Anregung positiv aufgenommen wurde (Danke an PI), das Video entsprechend überarbeitet wurde und nun natürlich der Ursprung meiner Frage nicht mehr nachzuvollziehen ist!

    Deswegen befinden wir uns auch nicht im Widerspruch!

  54. #32 freitag (24. Jan 2011 12:11)

    Möchte mich bei PI abmelden!

    Ich habe mich schon 2008 bei PI abgemeldet und wollte jetzt nur sehen, ob mein Zugang noch funktioniert.

  55. Breaking-News-Breaking-News-Breaking-News-

    n-tv meldet gerade Explosion im Moskauer Flughafen. Mindestens 10 Tote!

    Es dürfen Wetten abgeschlossen werden welche Anhänger welcher Friedensreligion mal wieder zeigen mussten wie friedlich und tolerant ihre Friedensreligion ist.

    Na, welche Anhänger welcher (Affen-)Religion waren das wohl?

    Breaking-News-Breaking-News-Breaking-News-

  56. N24 meldet dass es sich um einen Selbstmordattentat am Moskauer Flughafen gehandelt hat. Damit dürfte ja alles klar sein!

  57. #69 ruhrgebiet
    Vielleicht fühlt Geert Wilders nicht sicher genug, die Antworten präzis auf deutsch zu geben.

    Es gibt einen Unterschied können, um sich zu zu verständigen, oder können um seine Ideen korrekt und präzis rüberbringen zu können.

  58. #34 Simbo (24. Jan 2011 12:24)

    wieder jemand, der Pi verlässt

    Ja, wie es scheint, leidet PI derzeit unter „Schwindsucht“.

    Na ja, der letze macht das Licht aus … 🙂

  59. @alle, die es betrifft:

    Da sind wir wieder bei der unseligen Hasenfüßigkeit. Wir werden uns noch zu Tode ab- und ausgrenzen und was noch immer – sorry, ich hab mal wieder ’nen dicken Hals.

  60. #66 Roger McLassus (24. Jan 2011 15:15)

    Ich habe mich schon 2008 bei PI abgemeldet und wollte jetzt nur sehen, ob mein Zugang noch funktioniert.

    Solange du hier deine Meinung nicht postest, ist dein Zugang auch nicht in Gefahr, weil du ja wegen dieser Meinung bei niemandem, der hier etwas zu sagen hat, in Ungnade fallen kannst.

  61. #73 Chorleiter (24. Jan 2011 16:10)

    Verständlich. Mehr als verständlich.
    Mich stört mindestens genauso, dass es Leute gibt, die hier gezielt nur auftauchen, um Stunk zu machen und Leute abzuwerben.

    Diese Leute begreifen eines nicht: ohne PI hätte es die „Sarrazin-Debatte“ in dieser Form nicht gegeben – genausowenig wie eine Partei namens „Die Freiheit“.

    Ohne QQ gäbe es nur einen WordPress-Blog weniger. Kleiner, aber feiner Unterschied.

  62. #74 Argutus rerum existimator (24. Jan 2011 16:13)

    Macht es dir hier überhaupt noch spaß? Oder kommst du nur noch zum stänkern vorbei???

    Nennst du das konstruktive Islamkritik?

    Hast du das wirklich nötig?

  63. #39 menschenfreund 10 (24. Jan 2011 12:50)

    Mir gefällt es bei PI sehr gut, vor allem seit es den anderen Blog der Fundi-Strotz-Intellektuellen gibt und einige sich dahin verzogen haben, noch besser.

    Geht mir genauso, zumal es PI EINES NIE GEGEBEN hat, nämlich den Personenkult, wie er in besagtem Blog gepflegt wird. Und – obwohl wir eine Reihe profilierter Autoren haben – kann ich in der Tat nicht an Posts der Art erinnern wie:

    „Du, Frank Furter, du hast mir doch versprochen, das Rezept für Frankfurter Grüne Sauce zu schicken, machst du das noch?“

    oder

    „Du willst nach Frankfurt-Höchst? Pass bloss auf Dich auf, das ist da nicht ungefährlich…“

    oder so.

    Personenkult brauchen wir ebensowenig wie die dazugehörigen Fanboys und Fangirls.

  64. #76 WahrerSozialDemokrat (24. Jan 2011 16:18)

    kommst du nur noch zum stänkern vorbei? Nennst du das konstruktive Islamkritik?

    Über den Islam sind wir uns alle ziemlich einig. Echter Diskussionsbedarf besteht derzeit vor allem über die Umgangsweise der Redaktion mit den Kommentatoren.

    Wenn du die richtig findest, dann bist du in der glücklichen Lage, deine Meinung hier ungehindert schreiben zu können, ohne dafür eine Bestrafung fürchten zu müssen.

    Da ich das anders sehe, muß ich meine Kritik sehr vorsichtig formulieren und tropfenweise verteilen um nicht wie andere gemobbt oder gar gesperrt zu werden.

    Das „stänkern“ zu nennen, ist dir natürlich unbenommen. Anständig finde ich diese Wortwahl jedoch nicht.

  65. Aufgrund der vielfältigen Informationen ist PI einfach unverzichtbar. Aber auch die verschiedenen Kommentare sind wertvoll, zeigen sie doch die Vielfalt der möglichen Meinungen.

    Noch zwei kleine Anmerkungen:

    Natürlich sollte man bemüht sein, einen moderaten Tonfall zu pflegen. Aber angesichts der Informationen kann einem schon mal der Kragen platzen.

    Die Vielfalt der Meinungen hier würden jede Partei zerreißen.

  66. #75 Stefan Cel Mare (24. Jan 2011 16:17)

    Diese Leute begreifen eines nicht: ohne PI hätte es die “Sarrazin-Debatte” in dieser Form nicht gegeben – genausowenig wie eine Partei namens “Die Freiheit”.

    Oh Stefan Cel Mare, ich falle in den Staub, PI als Geburtshelfer der Freiheit (DIE Freiheit) und Macher der “Sarrazin-Debatte”. Ehrlich und aus tiefstem Herzen: DANKE

    Geht es nicht auch eine Nummer kleiner ❓

  67. #78 Argutus rerum existimator (24. Jan 2011 16:42)

    Ob es nun richtig oder falsch ist, ist eine Entscheidung der PI-Redaktion!

    Es ging meiner Meinung nach nur darum, ausufernde Diskussionen die nur noch zum Schlagabtausch von Bloggern untereinander führten, mit zum Teil ehrverletzenden Beleidigungen zu unterbinden! Und es nahm überhand, das waren keine Ausrutscher mehr oder aus einem dynamischen Diskussionsablauf entstehend, da stand Programm dahinter und es hat sich ein ganz klares Lager gebildet, was immer wieder nur auf ihr Lieblingsthema hinaus wollte.

    Da wurde permanent gegen die Leitlinien verstoßen! Von §1 bis §4! Das ist zumindest meine Meinung! Und ja es ist ruhiger geworden, bis auf diese kleinen Sticheleien! Und ja, ich begrüße es, auch wenn es mir um den ein oder anderen leid tut!

    Und andere Blogs verfahren diesbezgl. nicht anders! Es ist weder schön moderiert (kenn ich selber) noch gesperrt zu werden, evtl. sollte man das aber auch mal selbstkritisch betrachten und von seinem hohen Ross herunter kommen!

  68. Damit hier keine Mißverständnisse entstehen:
    Simbo hat damit überhaupt nichts zu tun.
    Er hat mich nicht irgendwohin abgeworben, er hat lediglich auf meine Mitteilung geantwortet!

    Grundsätzlich habe ich mich bei PI sehr wohl gefühlt! Das ist Fakt.

    Fakt ist aber auch, daß ich wiederholt unter Moderation gestellt wurde.
    Ich habe niemanden beleidigt, dessen bin ich mir sicher.
    Wenn hier irgendwas – irgendwie nicht erlaubt ist, also zu einer Moderation führt, so ist mir das nicht bekannt.
    Bei meiner letzten 4 monatigen Sperre habe ich in mehreren Mails um Aufklärung gebeten, aber leider keine Stellungnahme erhalten.

    Ich bin von Beruf Musiker, und rechtliche Dinge gehören nicht so zu meiner Stärke.
    Also, bevor ich mich wieder nur ärgere, weil ich zum soundsovieltem Male unter Moderation gestellt werde, die Gründe mir aber nicht genannt werden, habe ich mich entschlossen, hier nicht mehr aktiv mitzuwirken.
    Selbstverständlich bleibe ich als Leser der Seite treu.

    Mit patriotischen Grüßen an Alle

    freitag

  69. #78 Argutus rerum existimator

    Jeder (naja, fast jeder), der PI verlässt ist ein bedauerlicher Verlust. Was mir aber auffällt ist, dass die letzten Tage einige Kommentatoren ins Spiel gekommen sind, die hier bewusst(?) schlechte Stimmung verbreiten. Dabei ist die politische Lage selbst schon trostlos genug.

    #81 WahrerSozialDemokrat

    Ja, es ist in der Tat stiller hier geworden. Damut meine ich Stille im Sinne von Totenstille. Es fehlen irgendwie die lebhaften Diskussionen (auch wenn diese zugegebenermaßen oft ausuferten und häufig unsachlich geführt wurden).

  70. #81 WahrerSozialDemokrat (24. Jan 2011 17:01)

    Es ging meiner Meinung nach nur darum, ausufernde Diskussionen die nur noch zum Schlagabtausch von Bloggern untereinander führten, mit zum Teil ehrverletzenden Beleidigungen zu unterbinden!

    Mir sind solche auch zuwider und ihre Unterbindung ist grundsätzlich zu begrüßen. Allerdings habe ich meine eigene Meinung darüber, ob es wünschenswert ist, Unfrieden zu vermeiden indem man dessen Opfer vertreibt.

    Auch glaube ich nicht, daß diese Methode sich langfristig bewähren wird. Nicht nur moslemische sondern sämtliche Fanatiker sind ja von der Art, daß sie, wenn keine „Ungläubigen“ mehr zur Verfügung stehen, sich gegenseitig bekämpfen. Diesem Schicksal wird wohl auch PI auf die Dauer nicht entgehen.

  71. #83 KDL:

    Sie habe ich doch bereits auf beiden Blogs gelesen.

    Dann sollten Sie auch wissen, vom wem die Aggressionen (fast) immer ausgingen, die zur derzeitigen „Totenstille“ führten.

    Wenn Sie sich die Verleumdungen anschauen, denen ich gestern hier als Neuling ausgesetzt war, dann wissen Sie auch, dass solches Verhalten vielleicht weniger dazu beiträgt, dass hier herzhaft diskutiert wird.

  72. #82 freitag (24. Jan 2011 17:10)

    Das mit der Moderation ist wie gesagt bedauerlich, besonders wenn man nicht genau weiß warum? Wenn jemand unter Dauermoderation gestellt wird sollte er zumindest einen Hinweis bekommen warum…

    #83 KDL (24. Jan 2011 17:12)

    Ich habe auch kein Problem mit lebhafter Diskussion und wie gesagt die entwickelt auch manchmal eine Eigendynamik, bei der auch ich mich schon mal entschuldigen musste, weil es halt nicht meine Absicht war, andere hingegen haben es halt genossen.

    Doch wenn am Ende der Blick auf das wesentliche total verloren geht, dann ist mir ein wenig mehr Stille doch lieber!

    Die große Stille:
    http://de.gloria.tv/?media=96068

  73. ey alder,
    weisdh du
    räd nich so schlächd von isslamm = anschträng für alle müsülMan
    der barmhessisch godt a´la muhhamed sei gelobdh
    ey weisdh du noch van gogh!?

    palavraci
    där grohse tärohrflüst

  74. #82 freitag (24. Jan 2011 17:10)

    Es gibt eine Wortliste, die automatisch zum Check der Posts eingesetzt wird. Enthält ein Post ein „verbotenes“ Wort, gerät es automatisch unter Moderation.

    Ist mir auch ein paarmal so gegangen, das passiert automatisch, d.h. es richtet sich eben NICHT gezielt gegen den Poster.

    Richtig dumm ist es, dass die Originalartikel NICHT gegen diese Wortliste gecheckt werden. D.h. es kann passieren, dass du einen Passus aus dem Artikel zitierst und DESWEGEN unter Moderation gerätst. Ist mir auch mal so gegangen.

  75. #89 Stefan Cel Mare:

    Eine Liste der „verbotenen“ Wörter wäre sicherlich hilfreich, damit Missverständnisse vermieden werden.

  76. #89 Stefan Cel Mare (24. Jan 2011 17:27)

    Enthält ein Post ein „verbotenes“ Wort, gerät es automatisch unter Moderation.

    Und wie soll man sich an diese Verbote halten, wenn die Liste nicht veröffentlicht wird? So ein Verhalten ist perfid.

    Außerdem erklärt diese Liste nur eine Einzel-Moderation. Dauer-Moderationen über Monate müssen andere Ursachen haben.

  77. #85 Argutus rerum existimator (24. Jan 2011 17:22)

    Auch glaube ich nicht, daß diese Methode sich langfristig bewähren wird. Nicht nur moslemische sondern sämtliche Fanatiker sind ja von der Art, daß sie, wenn keine “Ungläubigen” mehr zur Verfügung stehen, sich gegenseitig bekämpfen. Diesem Schicksal wird wohl auch PI auf die Dauer nicht entgehen.

    So wie das gelesen habe, ist zunächst einmal QQ diesem Schicksal nicht entgangen. Die Beleidigungen, die die sogenannte Intelligenzia Leuten wie Scabo oder xRatio zukommen liess, waren schon nicht ohne.

  78. #85 Argutus rerum existimator (24. Jan 2011 17:22)

    Unfrieden zu vermeiden indem man dessen Opfer vertreibt.

    Jetzt lach ich aber herzhaft! 😆
    Hab ich anders empfunden! Wie der Blickwinkel doch die Wahrnehmung zerstreut!

    #86 Margarete (24. Jan 2011 17:24)
    Da muss ich Ihnen recht geben! Aber Sie waren nicht alleine und ich glaube es war nur einer, mit geringer Unterstützung. Aber Sie haben sich schon dem alten Lager wohl zugeordnet. 😉

    ————————-

    Und von Totenstille sprechen wohl nur die, die nicht mehr ihr Lieblingsthema positionieren können, aber da gibt es doch das lebhafte QQ…

  79. #91 Margarete (24. Jan 2011 17:30)

    Also ICH kann diese Liste NICHT posten – dann gerate ich sofort unter Moderation…

    Aber es sind schon seltsame Begriffe dort zu finden. Ein Anhänger des Darwinismus ist ein (VERBOTENES WORT) zum Beispiel.

    Wie hiess diese blöde fernsehshow früher, in der Worte erraten werden mussten?

  80. #90 IMI50AE (24. Jan 2011 17:29)

    Faszinierend! Dann hast du ein anderes Jahr 2010 erlebt als ich.

    Willst du im Ernst behaupten, Stadtkewitz hätte ernsthaft erwogen, die „Freiheit“ als 2-Mann-Partei zu gründen, ohne die Aussicht auf die gemeinsame Veranstaltung mit PI und Geert Wilders am 3.10.? Wer sass denn in dieser Veranstaltung? Wer hat diese Veranstaltung beworben?

    Bei welchen Veranstaltungen hat Stadtkewitz denn vorher geredet?

    Oder schon mal was vom „Danke Thilo“ Mann gehört? Der hat dann wahrscheinlich eine QQ-Adresse auf seinem Schild gehabt, wie?

  81. #91 Margarete (24. Jan 2011 17:30)

    Eine Liste der „verbotenen“ Wörter wäre sicherlich hilfreich

    Eine solche Liste existiert mit Sicherheit, denn sonst könnte der Computer sie ja nicht exekutieren. Sie wird bloß den Kommentatoren, für die sie gilt, mutwillig vorenthalten.

    Mich erinnert das an die Bibliotheks-Politik der Nazis. Verbotene Bücher durften nicht entlehnt werden. Sie waren aber im Katalog nicht als verboten gekennzeichnet. Bestellte jemand ein solches, dann wurde ihm mitgeteilt, das Buch sei verschollen. Und sein Name kam auf die Schwarze Liste.

  82. #92 Argutus rerum existimator (24. Jan 2011 17:32)

    Ausser natürlich, wenn man – aus Unkenntnis – in fast allen Posts eines dieser verbotenen Worte verwendet.

    Deswegen findet man vermutlich von Zeit zu Zeit die berühmten „Test“ Posts.

  83. freitag ist zur Zeit offenbar NICHT unter Dauermoderation, ist also genau so ein Fall, wie unter 99 beschrieben.

  84. #100 Stefan Cel Mare (24. Jan 2011 17:43)

    freitag ist zur Zeit offenbar NICHT unter Dauermoderation

    Die ist offenbar aufgehoben worden, nachdem er seine Strafe (für was auch immer) „abgesessen“ hat.

  85. #98 Argutus rerum existimator (24. Jan 2011 17:42)

    Eine Liste der “verbotenen” Wörter wäre sicherlich hilfreich

    Eine solche Liste existiert mit Sicherheit, denn sonst könnte der Computer sie ja nicht exekutieren. Sie wird bloß den Kommentatoren, für die sie gilt, mutwillig vorenthalten.

    Mit einer gewissen Findigkeit kann man das jeweilige verbotene Wort sehr schnell identifizieren. Ich habe für mich beim zweiten Vorkommnis eine Teststrategie entwickelt, die das Problem in wenigen Minuten beseitigt.

    Mich erinnert das an die Bibliotheks-Politik der Nazis. Verbotene Bücher durften nicht entlehnt werden. Sie waren aber im Katalog nicht als verboten gekennzeichnet. Bestellte jemand ein solches, dann wurde ihm mitgeteilt, das Buch sei verschollen. Und sein Name kam auf die Schwarze Liste.

    Wow, die Nazikeule…
    Sind wir schon so weit?

  86. #94 WahrerSozialdemokrat:

    Ich bin evangelisch getauft, aber keinesfalls teile ich Ihre Meinung, dass Menschen, die keiner Religion angehören, hier ausgeschlossen werden sollten. Dann wird es doch arg einseitig.

    Oder später – wenn die dann alle weg sind – machen wir wieder auf Katholen gegen Evangelen wie ich es aus meiner Jugend kenne?

  87. #102 Stefan Cel Mare (24. Jan 2011 17:48)

    die Nazikeule

    Wahrscheinlich ist das in allen Diktaturen so. Ich weiß es eben zufälligerweise von den Nazis.

    Das Entscheidende ist die Forderung, daß Menschen sich an Regeln halten müssen, die man vor ihnen geheim hält.

    Ob diese Regeln dann mit irgendwelchen Tricks oder durch Intuition gefunden werden, ist dabei unerheblich.

    Übrigens bin ich selbst fast nie in Moderation gekommen. Offenbar neige ich nicht zu diesen Wörtern.

  88. @ Stefan del Mare

    Darf ich Sie einmal etwas fragen ?
    Vielleicht können Sie mir antworten, ohne „gehässig“ zu werden mir gegenüber.
    Wie lange schreiben Sie schon bei pi ?
    Ich bin durch Zufall auf diese Seite gestossen (und zwar durch einen Kommantatoren von weltonline)
    Bei weltonline war es gang und gäbe, dass man gelöscht wurde, je nach Lust und Laune der Zensoren. Manche Kommentare von mir blieben aber stehen und dann hatte ich viele Zustimmungen von anderen Mitlesern.
    Also ich habe PI entdeckt und war überrascht, dass es eine Seite gibt, die political incorrect informiert.
    Mit der Zeit kannte man gewisse Kommentatoren etwas besser und es entstand Sympathie daraus. Vor allem wenn man recherchierte und mit Humor gespickte Kommentare liebt. Das ist bei mir der Fall.
    Nun ich kann Ihnen jetzt Ihre Überzeugung nicht nehmen, dass ich Personenkult betreibe. Ich werde das auch gar nicht versuchen.
    Was ich aber weiss, dass ich Sie noch nie beleidigt habe und ich vestehe deshalb nicht, warum Sie jedesmal wenn ich einen Kommentar hier schreibe, mich persönlich angreifen.
    Kennen Sie mich, haben wir uns schon einmal getroffen ? Nicht dass ich wüsste, denn solche „Kleingeister “ würde ich nie in meinem Freundes- und Bekanntenkreis haben wollen.
    Ich empfehle Ihnen einmal im Archiv (bis ca. August 2010) nachzuschauen und wenn Sie etwas finden wo ich gegenüber einer Person beleidigend war, mir das bitte mitzuteilen.
    Da Sie ja jedesmal auf einen Kommentar von mir antworten (viele Male versteckt z.B. Fanboy oder Fangirl) dann dürfen Sie mir ruhig antworten.
    Noch etwas: Waren es nicht auch Sie, die Argutus und WiM als „eineiige Zwillinge“ bezeichneten. Finden Sie solche Aussagen etwa „konstruktiv“?
    Die 2 obgenannten Pesonen kenne ich fast von Anfang an seit ich bei Pi mitmache, Sie aber waren mir bis vor ca. 2 Wochen unbekannt.
    Zum Glück, kann ich nur sagen.

  89. #91 Margarete (24. Jan 2011 17:30)

    „M u s e l“ und „N e g e r“ sind so Worte, dabei kann es dann auch im Artikel stehen und man zitiert nur und schwups ist es geschehen.

    Auch habe ich einen tinyurl-Link der immer in Moderation kommt und da ist nur eine für mich sinnlose Buchstaben- und Zahlenkombination zu erkennen.

    Nun gut, das ist dann eine Einzelmoderation und man passt den Text dann an!

    Ärgerlicher, wie bei freitag, sind dann Dauermoderationen aus „nichtigen Anlass“, den man nicht erkennen kann, da muss man dann genau schauen, was der Grund sein könnte und sich den ersten Fall merken, das hat dann mit den folgenden Kommentaren nichts zu tun.

    Deswegen bin ich auch der Meinung, wenn einer unter Dauermoderation genommen wird, er per Mail eine Begründung bekommt! Und ein Zeitfenster erhält Sind ja nicht Dutzende pro Tag… Bei unterirdischen Kommentaren sowieso…

  90. #96 Stefan Cel Mare (24. Jan 2011 17:41)

    Ohne Thilo Sarrazin kein „Danke Thilo Mann“,
    Ich will nicht tiefer gehen, es ist ein „Huhn-EI“ Problem. Gerne würde ich es länger abhandeln, aber ich befürchte, dass es dann dermaßen OT wird und der Thread wieder geschlossen wird wie das gestrige Marc Doll Thema. Das hat der Autor nicht verdient.
    Wundersam ist übrigens, dass es heute auch schon wesentlich ruhiger zugeht. Woran auch
    immer es liegt, den Themen der Autoren trägt
    es zu.
    Für die Mod-List hätte ich noch Duschraum resp. Duschräume anzubieten.

  91. #103 Margarete (24. Jan 2011 17:52)

    Ich bin evangelisch getauft, aber keinesfalls teile ich Ihre Meinung, dass Menschen, die keiner Religion angehören, hier ausgeschlossen werden sollten. Dann wird es doch arg einseitig.

    Und wo habe ich das geschrieben??? Erstens nie, da es auch nicht meine Meinung ist!

    Nun erklären Sie mir bitte, woher Sie diese Erkenntnis haben? Von QuotenQuatsch? Hoffe doch nicht…

  92. #105 Simbo (24. Jan 2011 17:56)

    Klar dürfen Sie.

    Ich lese PI seit ca. einem Jahr und poste aktiv seit ein paar Monaten.

    Den „Personenkult“ entnehme ich aus einigen Ihrer Posts bei QQ. Ebenso die Charakterisierung als „Fangirl“.

    Beides sind stehende Begriffe – ich hatte ursprünglich mal die Frage gestellt, ob jeder mit dem Begriff „Fanboy“ etwas anfangen kann und keine Antwort erhalten – und keine „Beleidigungen“. Umgekehrt haben Sie mich auch nie beleidigt; wir sollten beide dabei bleiben.

    Die „eineiigen Zwillinge“ stammen übrigens nicht von mir.

    Der entscheidende Punkt ist: ich lasse mich ungern verar….

    Ich hatte das schon vor ein paar Tagen ausgeführt, ich kann es aber noch expliziter machen:

    Wir sind sowohl technisch als auch intelligenzmässig in der Lage, beide Blogs zu verfolgen.

    Ich kann also LESEN, wenn mal wieder ein Vorstoss in Richtung PI angekündigt wird, VERFOLGE dann diesen Vorstoss bei PI und anschliessend VERFOLGE ich dann wieder die Diskussion ÜBER diesen Vorstoss bei QQ. Wo man sich dann feiern lässt.

    Wie muss ich dann wohl Posts der Art, wie Sie sie hier zumindest gerne losliessen (der Berliner würde sagen „wie aus dem Mustopf“) interpretieren?

    Und ja: das Fangehabe auf QQ wäre für mich dort allein schon ein Grund, dort niemals zu posten. WiM hat in der Vergangenheit den einen oder anderen brauchbaren Artikel hier geschrieben. OK. Aber damit ist er weder einzigartig noch gar der Popstar oder Messias, zu dem er bei QQ gemacht wird.

    Das sind alles sehr seltsame Entwicklungen.

  93. Aber gut, reden wir einmal Tacheles:

    Auf den Vorschlag einer Userin namens Stilblüte (Wir sollten PI verbessern) reagiert WiM heute zum Beispiel so:

    Und können Sie bitte auch sagen, wie das geschehen soll?? Solange ein paar fanatische religiöse Spinner offenbar so viel Einfluss auf die Redaktion haben, dass vernünftige Köpfe nach Belieben abgeschaltet werden, wird der Abfluss weitergehen. Erst heute hat sich dort der nächste abgemeldet (freitag). Die meisten tun nicht einmal das. Sie bleiben einfach weg, weil sie keine Lust haben, fortwährend angestänkert zu werden. Das ist eher ein Vergnügen für Hartgesottene. Und wenn man Artikel anbietet, bekommt man in der Regel nicht einmal eine Antwort. PI? Nein danke.

    Sie können mir glauben, dass ich genauestens weiss, wovon ich spreche.

    Und sein vermeintlicher „eineiiger Zwilling“ tut alles, um sich als solcher zu gerieren, indem er direkt hinterherschiebt:

    Solange ein paar fanatische religiöse Spinner offenbar so viel Einfluss auf die Redaktion haben, dass vernünftige Köpfe nach Belieben abgeschaltet werden, wird der Abfluss weitergehen.

    Ja, so lange, bis die Gruppe der Kommentatoren nur noch aus Altöl-Engeln, Menschenfreundinnen, Grauen Eminenzen und ähnlichen Personen besteht.

    Erst heute hat sich dort der nächste abgemeldet (freitag).

    Er hat in seiner Abmeldung erwähnt, daß er jetzt auf einem anderen Blog schreibt, aber nicht auf welchem. Ist er hier irgendwo aufgetaucht?

    Ich habe seinen Weggang übrigens bei PI kommentiert, was mir den Vorwurf des „Stänkerns“ einbrachte. Manchmal habe ich den Eindruck, die Tatsache, daß ich dort nicht gesperrt wurde, beruht nur auf einer technischen Schlamperei.

    Die meisten tun nicht einmal das. Sie bleiben einfach weg

    Ich könnte das jetzt im Detail kommentieren, überlasse die Interpretation aber jetzt erstmal den Lesern.

    Es ist schade, dass freitag wohl nicht mehr da ist; ich hätte dazu gern seinen Kommentar gehört.

  94. #107 WahrerSozialDemokrat (24. Jan 2011 18:01)

    „M u s e l“ und „N e g e r“ sind so Worte

    Bist du sicher? Ersteres ist in der Tat unnötig und despektierlich, aber zweiteres ist sprachlich gesehen immer noch die einzige korrekte Bezeichnung für jene, die dieser Subspezies (falls das R-Wort auch vergiftet sein sollte) der Art Homo sapiens angehören.

    Bloß politisch ist es unkorrekt, weil es den Linken nicht gefällt. Aber ich dachte PI bedeutet „politically incorrect“ …

  95. #113 Argutus rerum existimator (24. Jan 2011 18:28)

    Was das zweite angeht: ja, das ist so.
    Es gab mal ein deutsches U-Boot im 2. WK, dass so genannt wurde (nach seinem Konstrukteur, der hatte den Namen Mohr).

    Die namentliche Erwähnung dieses U-Boots meinerseits war ein Fehler.

  96. #111 Stefan Cel Mare

    Ja das kann sein, dass mein Temperament etwas mit mir durchgegangen ist. Das war vor allem der Fall, als WiM ein erstes Mal gesperrt wurde, dann wieder Zugang auf Pi hatte und wiederum gesperrt wurde.

    Und weil ich das nicht verstand, habe ich halt meinem Ärger halt etwas „Luft“ gemacht.
    Das musste ich insofern auf QQ tun, weil 2 meiner Kommentare in denen ich WiM erwähnte sofort in Moderation kam und beide Kommentare gelöscht wurden.
    Ich kann Ihnen aber versichern, ich hätte das fast für jede andere Person auch getan.
    Das mit den „eineiigen Zwillungen tut mir leid, wenn ich dieses fälschlicherweise Ihnen unterschoben habe.
    Aber es gab da so einen Austausch zwischen einem La ola und Ihnen und dort wurde ich als „Simbo-Trottel“ bezeichnet.
    Nicht gerade die feine Art. So habe ich es jedenfalls empfunden. Es war auch die Rede, dass ich ein WiM Poster über dem Bett aufhängen sollte, t_shirts von ihm tragen (weiss nicht einmal, ob es das gibt)
    Mein Mann würde die Wände hochgehen falls ich in unserem Schlafzimmer ein Poster von einem anderen Mann hängen hätte.
    Und jetzt setze ich sogar ein 🙂

  97. #86 Margarete

    Ja, da hat dir eine Kommentatorin ganz übel mitgespielt. Ich war fassungslos und habe mich gewundert, dass PI das nicht unterbunden hat.

    #91 Margarete & #92 Argutus rerum existimator

    Ich bin sicher, PI hat seine Gründe für den Wortfilter, da sie anfangs schlechte Erfahrungen mit einigen Kommentatoren gemacht haben. Warum bestimmte Wörter drin sind, ist mir aber manchmal ein Rätsel. Eins dieser Worte ist z.B. P K K (ohne die Leerzeichen) – wahrscheinlich gab es mal böse Kommentare seitens dieser kurdischen Partei.

    Aber speziell @ Argutus, ich bitte dich: Was macht es denn für einen Sinn, wenn diese Liste veröffentlicht wird? Dann umgeht jeder, der PI schaden will einfache diese „verbotenen“ Wörter durch Verwenden von Trennungszeichen – und das Ganze ist ad Adsurdum geführt. OK, die Frage stellt sich natürlich, ob PI damit nicht über’s Ziel hinaus schießt und so wohlmeinende Kommentatoren abschreckt. Und auch das Problem der Dauersperrungen: Hier täte PI ein bisschen Glasnost (Offenheit) gut.

  98. Kann es sein, das ein OT-Strang nicht doch nützlich wäre. Simbo beschwert sich über
    Stefan Cel Mare, der ihn vorher „gemobbt“ hat,
    Margarete ist heute die Gute, weil sie vom Dasein als U-Boot freigesprochen worden ist,Argutus rerum existimator und WahrerSozialDemokrat philosophieren über das Wort N E G E R, Menschenfreund 10 muss anscheinend Essen kochen, Freunde, kommt zur
    Sache!

  99. #115 Simbo (24. Jan 2011 18:30)

    Das mit dem Poster und den T-Shirts war in der Tat von mir. Das ist typisches Fanboy-Verhalten. Bzw. Fangirl. Wesentliches Kennzeichen dessen ist die unkritische Verehrung.

    Aber ok, das ist alles doch harmlos im Vergleich zu Bezeichnungen wie „Altöl-Engel“, mit denen ein PI-User hier wochenlang gemobbt wurde und bei QQ auch heute täglich wird.
    Dagegen habe ich nicht ein Wort der Kritik aus den Reihen der selbsternannten Intelligenzia vernommen.

  100. #116 KDL (24. Jan 2011 18:34)

    Was macht es denn für einen Sinn, wenn diese Liste veröffentlicht wird? Dann umgeht jeder, der PI schaden will einfache diese „verbotenen“ Wörter durch Verwenden von Trennungszeichen – und das Ganze ist ad Adsurdum geführt.

    Eine Gegenfrage: Was macht es denn für einen Sinn, wenn die Gesetze veröffentlicht werden? Dann kann jeder den Wortlaut nachlesen, Lücken suchen und in einer Weise handeln, die zwar dem Sinn nicht aber dem Buchstaben des Gesetzes widerspricht?

    Die Einwände sind in beiden Fällen natürlich richtig. Aber Geheimgesetze oder Geheimlisten sind mit einer freien Gesellschaft in einer modernen Zivilisation ganz einfach unvereinbar.

  101. #118 IMI50AE (24. Jan 2011 18:37)

    Wie gesagt, die Erfahrungen in anderen Blogs belegen, dass User DAS diskutieren, was sie diskutieren wollen, und egal WANN und WO.
    Selbst, wenn ein solcher Thread existiert.

  102. #118 IMI50AE (24. Jan 2011 18:37)

    Freunde, kommt zur Sache!

    Tut mir leid – aber das sind wichtige Dinge, und irgendwo müssen sie ja besprochen werden.

    Im übrigen hat der Kommentarbereich ja keine Längen-Beschränkung. Es kann dennoch jeder nach Herzenslust zum Thema posten.

  103. #122 WahrerSozialDemokrat (24. Jan 2011 18:44)

    da QQ das ja regelmäßig einfügen will, könnte man ja dafür diese Plattform nützen!

    Den Smileys nach zu schließen, war das als Scherz gemeint. Aber warum nicht?

  104. #119 Stefan Cel Mare (24. Jan 2011 18:40)

    das ist alles doch harmlos im Vergleich zu Bezeichnungen wie „Altöl-Engel“

    Ich halte es für möglich (ja sogar für wahrscheinlich), daß du mir das, was ich jetzt gleich schreiben werde, nicht glaubst. Aber es ist dennoch so.

    Für mich ist die Bezeichnung „Altöl-Engel“ eine witzige, aber keine despektierliche Bezeichnung. Hätte ich einen Nick, der sich auf diese Weise verulken läßt, dann würde ich darüber lachen, aber nicht beleidigt sein.

    Das ändert natürlich nichts daran, daß ich für Cherub Ahaoel und Menschen seiner Art keinerlei Sympathie empfinde. Aber das steht auf einem andern Blatt.

  105. #109 WahrerSozialDemokrat:

    Nun erklären Sie mir bitte, woher Sie diese Erkenntnis haben? Von QuotenQuatsch? Hoffe doch nicht…

    Wenn ich mich recht entsinne waren Ihre Auftritte bei QuQu bisher nur sporadisch und wenig beeindruckend für die anderen dort.

    Allerdings lese ich hier schon eine Weile mit (wie ich es auch bei QuQu derzeit tue bevor ich mich zu Wort melde) und Ihre (unprovozierten) Attacken gegen Rechtspopulist und andere wegen ihres Atheismus sind mir und wahrscheinlich vielen anderen auch nicht entgangen.

    Gegenüber WiM haben Sie sich dagegen immer recht sanft gegeben. Fan-Verhalten? 😉

    Vor allem aber haben Sie sich (auch ohne eigene Ausfälle) stets sehr solidarisch gezeigt, wenn irre Sektierer (die sicherlich nicht Ihren eigenen Glauben vertreten) unflätig über andere hergefallen sind. Ein mässigendes Wort an dieser Stelle hätte einem Katholiken gut zu Gesicht gestanden.

  106. #123 Argutus rerum existimator (24. Jan 2011 18:45)

    Na dann besprechen wir mal, OT hin oder her,
    hoffentlich ist nicht schon wieder bei #159
    Zapfenstreich.
    Übrigens ist der Umgang mit Cherub Ahaoel nicht die feine Art gewesen, Altöl-Engel ist aber durchaus auzuhalten. Sollte er natürlich erklären, dass es ihn beleidigt, würde ich die
    Bezeichnung natürlich nicht mehr verwenden und setze sie auch auf meine Filterliste.

  107. #120 Argutus rerum existimator

    Also ich persönlich übertrete nie bekannte Gesetze, fahre auch stets exakt die erlaubte Höchstgeschwindigkeit und lade auch keine mp3-Dateien illegal runter 😉 OK, ich bin sicher, dass der Wortfilter nötig war oder noch ist, z.B. aus Personalgründen. Aber PI sollte sich überlegen, ob es keine bessere Alternative gibt. Schon alleine, damit nicht wieder Frust und miese Stimmung aufkommt.

  108. #57 Cherub Ahaoel (24. Jan 2011 14:38)
    Auch Geert empfehle ich an die Richter die ihn wegen “Islamophobie” (als ob eine gesunde Abwehrreaktion eine Krankheit sein könne) einen Koran und eine Hadithsammlung zu senden und dies öffentlich bekanntzugeben.
    ============================
    Ja, die Quelle des ganzen Islamischen Übels, der KORAN, müsste ins Auge gefasst werden. Und zwar die schlimmsten Suren auf DIN-A-4 Blätter o.a. drucken oder auch mit der Hand schreiben und an einem PI-Stand vorne vor die Brust auffällig postieren, dass niemand es übersehen kann.
    Auch in dem yt Video mit Stürzenberger fragten die Jugendlichen immer: „Wo steht denn das? Ich habe so etwas noch nicht im Koran gelesen.“ Hätte Stürzenberger einen Koran zur Hand gehabt, hätte er es dort direkt zeigen können.
    Geert Wilders ist ein genialer Mensch, den ich bewundere, weil er kein blödes Zeug schwafelt, sondern ganz konzentriert an seinem Thema bleibt. Und dafür nimmt er alle Unannehmlichkeiten in Kauf, die mit seiner „Mission“ verbunden sind. Man muss sich vorstellen, dass er ständig mit seiner Ermordung rechnen muss. Und was für ein Mut, einziges Mitglied der Partei zu sein und damit die anderen gleichzeitig zu schützen, dass sie nicht auch unter Morddrohung geraten. Was für ein Mann!
    Von seiner Sorte gibt es nur ganz ganz wenige auf der Welt. Nein, nicht ihn verehren, aber ihn zum Vorbild nehmen. Man könnte sich von ihm auch ein Foto an die Wand hängen, weil er das Gute verkörpert.

  109. #129 KDL (24. Jan 2011 19:06)

    #120 Argutus rerum existimator

    ich bin sicher, dass der Wortfilter nötig war oder noch ist

    Auch ich habe nichts gegen den Filter (wenn er auch gereinigt gehört) sondern nur gegen die unerträgliche Geheimnistuerei damit.

    Ich habe ja auch nichts gegen Gesetze, aber heimlich sollten sie nicht sein.

  110. #126 IMI50AE (24. Jan 2011 18:52)

    Mein Feind ist die Unfreiheit, Mohammed und Scharia!

    Und ich freue mich über fast jedes islamkritische Blog was gelesen wird! Jedes bedient sein Klientel! Warum auch nicht!

    PI ist ein Sprungbrett! Und diese selbsternannte „Top-Elite“ sollte es dann halt als Chance verstehen! Anstelle rum zu heulen…

  111. #130 menschenfreund 10 (24. Jan 2011 19:06)

    Hallo, meine Liebe. Wir waren gerade so schön OT
    und jetzt dieses Posting.

  112. #128 IMI50AE (24. Jan 2011 19:06)

    Altöl-Engel ist aber durchaus auzuhalten. Sollte er natürlich erklären, dass es ihn beleidigt, würde ich die Bezeichnung natürlich nicht mehr verwenden

    Okay, so soll es sein. Allerdings sehe ich das technische Problem, diese Information dem Wust seiner zahlreichen und zumeist schier endlosen Postings auch tatsächlich zu entnehmen.

  113. #134 IMI50AE (24. Jan 2011 19:13)
    Hallo IMI Freund(In?)!
    Lesen Sie auch mal den Link durch, den ich gerade gepostet habe. Bis gleich.

  114. #130 menschenfreund 10:

    Man könnte sich von ihm auch ein Foto an die Wand hängen, weil er das Gute verkörpert.

    Das kann aber gar nicht sein, dass er das Gute verkörpert. Wilders ist nach eigener Aussage atheistischer Agnostiker.

    Gerade die aber hassen Sie doch wie die Pest. das passt irgendwie bei Ihnen alles nicht zusammen 😉

  115. #139 Margarete Forts;/

    Und wissen Sie, was das Schlimmste an Wilders ist?

    Er setzt sich auch für Homoehen ein und er verteidigt die liberale Abtreibungspraxis in den Niederlanden.

    Das ist für Sie doch normalerweise der Untergang des Abendlandes.

    Befremdlich, befremdlich, ihre Fanpost 😉

  116. #138 menschenfreund 10 (24. Jan 2011 19:17)

    Ich las und bin entsetzt, ich erlaube mir hier noch zwei dieser schrecklichen Leserkommentare einzustellen, von dem ich mich ausdrücklich distanziere:

    Nele Says:
    Januar 24th, 2011 at 17:45

    Wilders setzt in Deutschland aus Gründen,der von ihm ansonsten so verachteten PC,aufden falschen lahmen Gaul.Stadtkewitz hat es in wenigen Wochen geschafft fast das ganze freiheitliche Spektrum in Europa gegen sich aufzubringen.Auch das ist eine Leistung!Ein politisch korrekter CDU-Wurmfortsatz mit linksliberalen Helfern wie König und Co wird eine konservative Wende in Deutschland nicht stemmen können.Strache redet Klartext und setzt in Deutschland auf PRO und REP.Dieser Verantwortung müssen nun diese beiden freiheitlichen Parteien gerecht werden.

    Folgendes las ich auch noch:

    neugierig Says:
    Januar 24th, 2011 at 17:39

    In der Tat. Die maßlose und dumme Arroganz eines Internetblogs wie PI und arbeitslosen Schwimmlehrer wie Stefan Herre gegenüber der größten österreichischen Oppositionspartei mit zehntausenden Mitgliedern, hunderten hauptamtlichen Mitarbeitern und Parlamentariern und einen mehrstelligen Millionen Jahresumsatz ist wirklich nur noch lächerlich.

    Wie gesagt, ich bin entsetz, liebe(r) menschenfreund(in) 10, mir fehlen die Worte.

  117. #135 menschenfreund 10 (24. Jan 2011 19:15)

    Das ist vor allem eine weniger schöne Info zu Strache. Er ist vor der Anti-Israel-Lobby um Mölzer eingeknickt; die Pro´s werden ihr Teil dazu beigetragen haben.

    Damit ist seine Glaubwürdigkeit dahin.

  118. #141 Margarete (24. Jan 2011 19:33)

    Wir wollen doch hier nicht unseren Aussenminister als Totengräber des Abendlandes
    am Baukran hochziehen. Gerade von Ihnen als Christin hätte ich wahrlich mehr Tolleranz erwartet.

  119. Felicitas Says:
    Januar 24th, 2011 at 16:57
    @neugierig

    Wann und wo wurde denn behauptet, internationale Kontakte würden zum Wahlkampf taugen? Das dem nicht der Fall ist, zeigt doch die letzte NRW-Wahl. Der Pro-Bewegung hat es nichts genützt und der Freiheit würde es auch kaum etwas nützen. Mal abgesehen davon, dass wir uns mit unseren Kontakten zur PVV, der Dänischen Volkspartei, den Schwedendemokraten sowie Israel nicht verstecken brauchen. Die Pro-Bewegung wurde übrigens nicht nach Israel eingeladen, obwohl sie so angeblich so dicke mit der FPÖ ist…

    Wie kommen Sie überhaupt auf den Blödsinn, Jan Timke (BIW) würde bei Ihrer Veranstaltung mitmachen? Nö, die haben ausschließlich Kontakte zur Freiheit… und verachten nebenbei bemerkt die Pro-Bewegung. Fragen Sie nach, wenn Sie zweifeln.

    Den Jubel hier kann ich nicht wirklich nachvollziehen. Ein ausländischer Parteivorsitzender entscheidet keine deutschen Wahlen. Das tut ausschließlich der Wähler.

    September 2011 erfahren wir, welches Konzept erfolgreich ist. Bis dahin sind alle Jubelmeldung – egal von welcher Seite – vollkommen unangebracht und lächerlich.
    =======================================
    Das war wohl der einzige positive Kommentar zu der „Generalabrechnung“ von Strache.

    Widersprüchlich ist die totale Ablehnung der FREIHEIT und Wilders, andererseits heißt es bei Strache: „Eine internationale Vernetzung stellt für mich beim Bemühen um den Erhalt unserer Kultur und unserer Werte eine Selbstverständlichkeit dar.“

    Wie kann Strache sich denn so einseitig auf PRO festlegen? Er weiß doch gar nicht, ob am Ende die FREIHEIT doch mehr Stimmen bringt.
    🙁

  120. #144 IMI:

    Ich habe nur versucht, die Argumentationskette von menschenfreund 10 aufzudecken und zu ironisieren.

    Ich sage nicht, dass das meine Meinung ist. Niemand gehört aufgehängt! Das überlassen wir besser den Fanatikern (gleich welcher Couleur!)

    Übrigens auch sehr schlimm: Wilders ist erklärter Liberaler, der für Meinungsfreiheit eintritt. Noch ein rotes Tuch für echte „Menschenfreunde“ 🙂

  121. #143 Stefan Cel Mare (24. Jan 2011 19:41)

    Das ist vor allem eine weniger schöne Info zu Strache. Er ist vor der Anti-Israel-Lobby um Mölzer eingeknickt; die Pro´s werden ihr Teil dazu beigetragen haben. Damit ist seine Glaubwürdigkeit dahin.

    Ja, so dürfte es sein. Dumm ist nur, daß die Österreicher keine Alternative zu Straches FPÖ haben.

  122. #145 menschenfreund 10:

    Wie kann Strache sich denn so einseitig auf PRO festlegen? Er weiß doch gar nicht, ob am Ende die FREIHEIT doch mehr Stimmen bringt

    Darum geht es doch gar nicht!

    Pro ist eben auch ein bisschen braun wie die FPÖ, und ausserdem viiiel christlicher als DIE FREIHEIT. Da wächst zusammen, was zusammen gehört.

    Freiheit heisst übrigens liberté. Weil Sie ja das Französische so mögen 😉

    Und von liberté ist es ja wohl zu der von Ihnen gehassten Liberalität nicht allzu weit.

  123. #148 Argutus rerum existimator (24. Jan 2011 19:54)

    Das ist so nicht ganz richtig. Sie haben das BZÖ.

  124. #128 Margarete (24. Jan 2011 19:03)

    Zuerst danke für Ihre Stellungnahme! Das bedarf einer genauerer Gegenstellung!

    Wenn ich mich recht entsinne waren Ihre Auftritte bei QuQu bisher nur sporadisch und wenig beeindruckend für die anderen dort.

    Richtig, hier ist mein Blog und bei allen anderen Blogs werde ich mich nur sporadisch und wenig beeindruckend äußern! Aber wen soll ich schon auf QQ beeindrucken, besonders wenn ich mir die Kommentare zur Gorch Fock ansehe!

    Allerdings lese ich hier schon eine Weile mit

    Sie betonen es zu oft und „täuschen“ damit unprüfbares Vorwissen voraus!?

    und Ihre (unprovozierten) Attacken gegen Rechtspopulist und andere wegen ihres Atheismus sind mir und wahrscheinlich vielen anderen auch nicht entgangen.

    Sie verwechseln Aktio und Reaktio! Und dieser besondere „Spezi“ ist/war nun wirklich kein Freund des höfflichen Miteinanders, wenn Ihnen das entgangen ist, so muss ich an Ihrer Objektivität zweifeln oder Sie in eine Ecke hineindrängen, die mit Ihrem vorgegeben Glauben nichts zu tun hat!

    Gegenüber WiM haben Sie sich dagegen immer recht sanft gegeben. Fan-Verhalten?

    Kein Fan-Verhalten, wir waren immer sehr deutlich zueinander in unseren Differenzen aber im Gegenseitigen Respekt! Aber wenn das Zitat von #112 Stefan Cel Mare (24. Jan 2011 18:23) bzgl. WiM richtig ist, dann muss ich sagen der Fisch stinkt vom Kopf her! Aber auch das ist mir egal!

    Vor allem aber haben Sie sich (auch ohne eigene Ausfälle) stets sehr solidarisch gezeigt, wenn irre Sektierer (die sicherlich nicht Ihren eigenen Glauben vertreten) unflätig über andere hergefallen sind. Ein mässigendes Wort an dieser Stelle hätte einem Katholiken gut zu Gesicht gestanden.

    Alleine daran kann man erkennen, das Sie entweder nur seit kurzem oder rein selektiv lesen! Fragen Sie mal WiM ob er das auch so sieht? Tatsächlich habe ich versucht seid Anfang des Jahres mich herauszuhalten aus Atheisten-Christen-Diskussion und war kurz davor hier aufzuhören, da es mir schlicht zu unterirdisch und zu wider wurde!

    Aber eins noch! Wenn Angesichts der Ermordung von Christen ein Repo fragt (sinngemäß): „Wo war denn nun euer Gott?“ dann betrachte ich das als persönlichen Arschtritt und als Spucken auf die Toten! Ja und dann bin ich nicht besonders freundlich! Aber das kann man wohl verzeihen…

  125. #146 Margarete

    Ich habe das Gefühl, dass dich schon wieder jemand ärgern will. Deinen ironischen Kommentar konnte man wirklich nicht falsch verstehen – außer mit bösem Willen, wie es offensichtlich #144 IMI50AE beabsichtigt hat. Ein eindeutig PI-feindlicher Kommentator, wie man schon an #142 IMI50AE sehen konnte.

    #148 Argutus rerum existimator

    Bist du sicher, dass die Österreicher zu Straches FPÖ keine Alternative haben? Schließlich gibt es dort ja noch die BZÖ, die bei einer Wahl im letzten Jahr sogar die FPÖ überholt hat. Aber ich kenne mich mit den öterreichischen Verhältnissen kaum aus.

  126. #143 Stefan Cel Mare (24. Jan 2011 19:41)
    Ich möchte Ihren Kommentar verstehen. Könnten Sie es noch mal genauer erklären?
    Jedenfalls fand ich schon das Gebaren der PRO hier im Blog durch Einblenden von „Werbebannern“ von O_beron sowas von aufdringlich, dass mich das schon richtig genervt hat. Wahrscheinlich haben sie Strache genauso fixiert und ihm was vorgemacht, dass Strache am Ende meinte, PRO ist besser.

    Was die Politik in Israel angeht, dass Wilders der Ansicht war,die Israelis sollen weiter Siedlungen bauen, das hat doch kurze Zeit danach auch Obama genau so bestätigt. Daran kann ich mich gut erinnern.

    Strache ist ein komischer Kauz. Das hatte ich auch in der ORF-Sendung bemerkt, dass er fast die gleiche Meinung wie die anderen Politiker hatte.

    Aber wie blöd zu schreiben: Stadtkewitz und Co. hätten sich nicht das teure Hotel leisten können. Als ob so etwas ein Argument sei. 🙁

  127. #152 WahrerSozialDemokrat:

    Aber das kann man wohl verzeihen…

    Ich verzeihe so gut wie alles. Das liegt in meiner ausgeglichenen Natur von Kindheit an.

    Nur Unwahrheit und Unaufrichtigkeit kann ich nur schwer verkraften.

    Katholiken haben dafür ja die Beichte. Das geht anderen ab 😉

  128. #Margarete

    Und jetzt Butter zum Fisch!

    Kein „Neuling“ äußert sich so wie Sie und legt sich auch nicht direkt mit einer Gruppe ins Bett!

    Wer sind Sie? Oder soll ich besser fragen wen wollen Sie vertreten? 😉

  129. #153 KDL (24. Jan 2011 20:04)

    BZÖ

    Ich bin kein Experte für österreichische Innenpolitik, aber alle Österreicher, die sich mir gegenüber zu diesem Thema geäußert haben, meinten, daß man das BZÖ vergessen kann, denn das hätte keine Zukunft.

  130. #153 KDL (24. Jan 2011 20:04)

    „Ein eindeutig PI-feindlicher Kommentator, wie man schon an #142 IMI50AE sehen konnte.“

    Nennen Sie Passagen, die „PI-Feindlich“ sind.

  131. #156 WahrerSozialDemokrat (24. Jan 2011 20:12)

    Kein „Neuling“ äußert sich so wie Sie

    Vielleicht muß man zwischen „Neulingen“ und „Neu-Schreiblingen“ unterscheiden.

  132. #154 menschenfreund 10 (24. Jan 2011 20:06)

    Es gibt offensichtlich 3 Aspekte, die eine Rolle spielen. Vielleicht sogar 4.

    1. Die FPÖ hatte traditionell immer schon einen antisemitischen Flügel, den man nur integriert bekommt, indem man sich auf die traditionelle Neutralität Österreichs, Vermittlungsposition blablabla zurückzieht.
    Mölzer spielt da eine wichtige Rolle.
    Es mag sehr wohl sein, dass bereits Straches Israelreise dieser Gruppierung deutlich zu weit ging.
    2. Mit Sicherheit werden die Pro´s die FPÖ gedrängt haben, sich eindeutig in Deutschland zu positionieren. Womit sie nicht völlig unrecht haben. Es kann auf Dauer nicht gutgehen, wenn man mit zwei unterschiedichen Gruppierungen in Deutschland als FPÖ liebäugelt.
    3. Angesichts des Popularitätsgewinns der FPÖ versucht Strache offensichtlich, eine „staatstragende Rolle“ zu verkörpern, so zB in der ORF Diskussion. Dazu gehört natürlich auch, innerparteilichen Streit zu vermeiden.

    Alles in allem wird das nicht klappen. Strache wird sich positionieren müssen, andernfalls nimmt ihn keiner mehr ernst. Gleiches gilt, wenn der Eindruck entsteht, dass er vor Mölzer eingeknickt ist.

    Man sollte sich das BZÖ in der Tat näher ansehen; Westerthaler war nicht schlecht und Stadler wurde ja nun unlängst erst aufgrund seiner Rede zum türkischen Botschafter gefeiert.

  133. #159 Argutus rerum existimator (24. Jan 2011 20:16)

    Keine Zukunft? Das behaupten die Pro´s von der Freiheit auch gerade.

    Toll, wieviele Propheten es überall gibt.

  134. #160 IMI50AE

    Ganz einfach: Du hast einen PI-feindlichen Kommentar („Die maßlose und dumme Arroganz eines Internetblogs wie PI…“) als Zitat gebracht. Das ist noch keine Problem, denn ich habe auch auch schon hirnrissige Zitate hier eingefügt, aber klar gemacht, dass es abschreckende Beispiele sein sollen. Bei deinem Kommentar, hatte ich aber nicht das Gefühl, dass du dich davon distanzierst, sondern es genauso meinst. OK, ich kann mich natürlich in der Einschätzung geirrt haben. Sollte das der Fall sein, bitte ich um Entschuldigung.

  135. #156 WahrerSozialDemokrat:

    Lesen Sie den ersten Thread zum „Transenpfarrer“. Dann wissen Sie wie ich ticke.

    Diese Ausgrenzungsstrategien von Ihnen und anderen sind echt PI-feindlich.

  136. #162 Stefan Cel Mare (24. Jan 2011 20:23)
    Danke, wieder etwas mehr Durchblick für mich. Strache ist also auch ein windiges Ei. Mit der Brandrede von Ewald Stadler kommt er sowieso nicht mit. Die war ja einzig!!! 🙂

    #134 DasBuchJudit (24. Jan 2011 19:13)
    Vielleicht bringt uns diese geniale Idee ein Stück weiter:

    http://www.welt.de/politik/ausland/article12326126/Pastor-Jones-will-den-Koran-vor-Gericht-stellen.html

    Dass die geplante Bestrafungs-Aktion des Koran zu neuer weltweiter Gewalt führen könnte, schreckt Pastor Terry Jones nicht ab. Er sei überzeugt davon, dass die radikalen Elemente des Islam keinen Grund für Gewalt brauchen. Beim Bombenattentat auf koptische Christen im ägyptischen Alexandria zum Jahreswechsel habe es schließlich im Vorfeld auch keine Koran-Verbrennung gegeben, so Jones.

    „Die Bürgerrechtsbewegung von Martin Luther King Jr. hat für viele Tote gesorgt, es gab Gewalt überall, viele starben“, erklärt der Pastor, „Aber niemals würden wir sagen, dass es Martin Luther King Jr.s Schuld war.“ Mittlerweile habe seine Gemeinde über 300 Todesdrohungen erhalten, berichtet Jones, trotzdem werde es diesmal keinen Rückzieher geben.

    Er lebe vorsichtig, aber kein Leben in Angst. Und wenn ihn diesmal Präsident Barack Obama persönlich anrufen sollte? „Dieses Mal wird auf keinen Fall abgesagt werden“, versichert der Pastor. „Damals hat es viele verärgert, aber unsere Überzeugungen haben sich nicht geändert.“
    =====================================
    Aber JA DOCH, Buch Judith, Ihr posting ist dagegen eine wunderbare Nachricht über die neue Koran-Aktion von Terry Jones. Er will also den Koran vor Gericht stellen. Das ist wieder so eine geniale Idee.
    Und das macht wieder Hoffnung. Super! 🙂

  137. #55 Pro Deutschland (24. Jan 2011 14:24)

    #44 Stolze Kartoffel (24. Jan 2011 13:28) OT

    „ZENSUR AUF WELT.DE IM ENDSTADIUM!“

    „Sorry, aber deine Aussage stimmt so einfach nicht. Sofern du einen sachlichen aber kritischen Beitrag dort einstellst, wird der nach meiner Erfahrung auch veröffentlicht.

    Früher mussten die Kommentarbereiche wegen “Duschraumkommentaren” aller Art geschlossen werden. Entgleisungen dieser Art sind für eine seriöse Zeitung und eine zivilisierte Gesellschaft einfach nicht hinnehmbar. Auch aufgestaute Wut und Ohnmachtsgefühle sind keine Entschuldigung.“

    Letzter Absatz trifft auf meine volle Zustimmung, erster ist leider nicht meine Erfahrung. Ich pflege keinerlei „Duschraumkommentare“ (treffliche Wortwahl) einzustellen, nirgendwo, weil ich das für niveaulos, geradezu arm empfinde. Sachliche und kritische Beiträge (ich habe meine alle noch) sind dort jedoch z. T. mehrfach hintereinander gelöscht worden, während die berüchtigten „Duschraumkommentare“, darunter auch Aufrufe zur Gewalt, sehr häufig dort haben stunden- z. T auch tagelang (wenigstens) stehen bleiben dürfen. Es ist ganz offensichtlich so, daß bestimmte Aussagen den Damen und Herren eher nicht passen, was einem gewissen politischen „Appeasement“ geschuldet sein dürfte. Wenn ich auch reißerische Titel wie den obigen so nicht teile, ist der Hinweis auf eine Zensur auf WO wohl kaum aus der Luft gegriffen.

    Teilweise richtig ist, daß die Leute haben dort wg. Kommentaren „unter der Gürtellinie“ haben gegensteuern müssen. Nur laßt sich damit auch eine inhaltliche Zensur noch weitaus besser bewerkstelligen als das mit dem alten System der Fall war.

  138. #165 KDL (24. Jan 2011 20:31)
    Hätten Sie den Link gelesen, wäre Ihnen sofort klar gewesen, dass IMI zitiert hat.
    IMI ist ok. Gell IMI? 🙂

  139. #165 KDL (24. Jan 2011 20:31)

    Lesen Sie mein Posting, Wort für Wort. Lesen
    Sie meinen Kommentar zu den Zitaten, ebenfalls
    im Kontext hinsichtlich der Zitate.
    Danach gehen Sie in sich und posten dann Ihre Meinung hinsichtlich PI-Feind wiederholt. User
    wie Sie sind die Totschläger der Blogkultur auf PI. Sie schreien U-Boot, Feind. Sie sind die Intoleranz in Reinstform.

  140. Es ist kein Wunder, dass es auf PI langsam „totenstill“ wird, wie von manchen zu Unrecht befürchtet, wenn hier nur noch Diskussionen zwischen Anhängern des einen und des anderen Blogs geführt werden. Trotzdem gebe ich auch noch meine eigene Erfahrung und Meinung dazu. Mitte November habe ich, vielleicht nach kurzer Abwesenheit, mit Erstaunen bemerkt, wie zwei, drei Kommentatoren mit unbestritten großem Wissen und geschliffener Rhetorik, aber leider auch häufig großer Arroganz, viele Diskussionen beinahe beherrschten. Das habe ich damals dazu geschrieben:

    #160 Fensterzu @ #152 Wissen_ist_Macht @ @ #156 KDL

    Entschuldigung, aber ganz abgesehen vom Thema eures Disputs hört ihr euch langsam schon sehr überheblich an, trotz der Smileys, als wolltet ihr nur noch der Gemeinde vorne an der Tafel erklären, was sie zu glauben hat, und als würden euch ganz gegen euren Willen diese Fremdwörter rausrutschen, die das Volk in seiner Dummheit natürlich nie verstehen kann, und ohne welche die wahre Weisheit natürlich nie erlangt werden kann.

    Von KDL habe ich darauf eine sehr freundliche Antwort bekommen, aber mein Gefühl hat mich nicht getrogen, dass da etwas vorbereitet wurde, das vielleicht mit dem Umzug nach Quotenqueen vollzogen wurde.

  141. #171 FensterZu:

    „Totenstill“ wird es hier allenfalls wegen der Totengräber von PI. Und das sind ganz sicher nicht diejenigen, die uns hier leider verlassen haben, ganz im Gegenteil!

    Es sind genau die bornierten Katholiken und Esoteriker, die nicht verstanden haben, dass man im Kampf gegen den Islam kein klerikales Süppchen kochen darf, sondern dass alle zusammenstehen müssen unabhängig von der persönlichen Glaubenswarte.

  142. #171 Fensterzu (24. Jan 2011 21:24)
    Was Sie vergaßen zu erwähnen, war die unglaubliche Christenhetze.

  143. Geert Wilders Akbar.

    Einmal mehr die passenden Worte zur passenden Zeit. Interessant: Im Koran 2.0 findet sich mehr Antisemitismus als im Koran 1.0 vom Adolf.

  144. #170 IMI50AE

    Es sollte bei dem Disput nicht untergehen, dass es bei mir schon mal einen Anfangsverdacht ausgelöst hast, dass du Margarete (#144 IMI50AE) die Worte im Munde umgedreht hast.

    Jeder kann sich irren. Ich habe mich entschuldigt für eventuelle Fehlinterpretationen meinerseits, aber von dir kommen nur wüste Beschimpfungen. Wer ist denn nur der Blogfeind?

    Vielleicht sollte man eins nicht vergessen: Der Feind sind die Moslems und die linken Gutmenschen. Nicht aber die Kommentatoren hier (gilt auch gelegentlich für mich). Und jetzt bleibt noch eine gute Nacht zu wünschen

  145. #171 Fensterzu

    Ich bin nicht umgezogen und gedenke es auch nicht zu tun – trotz einiger Kommentatoren hier, die ich mir beim besten Willen nicht als gute Freunde vorstellen kann. Für mich bleibt die Alternative eine Nebenblog.

  146. #171 Fensterzu (24. Jan 2011 21:24)

    Das ist auch mein Eindruck gewesen. Volle Zustimmung.

  147. #172 Margarete (24. Jan 2011 21:34)

    Unsinn! Aber sie plappern schön die Version nach, wie sie auf QQ verbreitet wird.

    Dann frage ich mich aber, wie es die Intelligenzia auf QQ schaffen konnte, Leute wie Scabo und xRatio innerhalb von 2 Tagen völlig zu verprellen – teilweise mit üblen Beleidigungen. Und die beiden sind – genau wie – weder „Esoteriker“ noch „bornierte Katholiken“.

  148. @ #176 KDL (24. Jan 2011 21:46)

    Zitat „Es sollte bei dem Disput nicht untergehen, dass es bei mir schon mal einen Anfangsverdacht ausgelöst hast, dass du Margarete (#144 IMI50AE) die Worte im Munde umgedreht hast. “

    Das Margareten-Phänomen macht mir Sorgen. Gestern geschmäht, heute beschützt. Gestern
    alle drauf, heute auf die jenigen, die gestern
    zur Mäßigung aufriefen.

    „Ich habe mich entschuldigt für eventuelle Fehlinterpretationen meinerseits“

    Genau das ist das Problem: Posting überfliegen, Feinbild festmachen,draufhauen,
    auf Beifall warten und dann im lauwarmen Wasser zurückrudern.

    Zitat:

    „Schlappschwänze, Lausige Amateure,
    Sozialdemokraten“

    Bleibt unkommentiert.

    Beam me up, Scotty!

  149. #180 IMI50AE (24. Jan 2011 22:18)

    Das Margareten-Phänomen macht mir Sorgen. Gestern geschmäht, heute beschützt.

    Das bleibt noch abzuwarten.

  150. #136 menschenfreund 10

    freiheitlich.org ist von Andreas Molau der “neutrale” Blog fungiert dabei als Hofberichterstatter von PRO und hetzt von Anfang an seit der Blog besteht gegen pi und die Freiheit !

  151. #180 IMI50AE

    Dafür, dass ich deinen Nick hier heute zum ersten mal sehe, machst du aber verdammt viel Wirbel.

    Falls du das mit Margarete auf mich bezogen hast, ich habe sie keine Sekunde geschmäht, sondern sie sofort gegen die unsinnigen Anschuldigen von menschenfreund 10 beschützt. Ich gehöre halt zu denen, die nicht tatenlos zusehen, wenn jemand angegriffen wird – sei es in der U-Bahn oder hier.

    Davon abgesehen, kann man wirklich nicht alle Postings hier lesen, sondern nur überfliegen. Aber in den weitaus meisten Fällen reicht das, um sich ein komplettes Bild zu machen.

    Und davon abgesehen: Ich habe mich entschuldigt (auch wenn ich nach wie vor den Verdacht habe, dass da was nicht stimmt). Bei anderen hier habe ich schon ganz üble Sachen gesehen. Aber Entschuldigung: Fehlanzeige.

    So und jetzt aber wirklich gute Nacht!

  152. #13 TheTruthAboutIslam (24. Jan 2011 10:39)

    …was das “nicht seriöse genug” betrifft, finde ich es einen großen fehler da unterscheidungen zu machen.
    PI und alle freiheitsliebenden politically incorret ppl müssen sich nicht schämen, noch vermindert das gemeinsame auftreten die seriösität der freiheit und allen beteiligten!
    Wir können nicht anfangen uns für etwas gerechtes zu entschuldigen!
    Allein die befürchtung das es für manche leute unseriös wirken könnte wenn “die freiheit” mit PI in einem atemzug genannt wird, zeigt doch ganz deutlich wie weit das politisch korrekte denken schon einzug in unsere herzen gefunden hat, selbst wir sind infiziert, das muss aufhören, denn es ist weder unseriös noch peinlich für seine meinung einzutreten, sei es zu hause, unter freunden, bei Pi oder gänzlich in der öffentlichkeit, daher; keine kompromisse mehr! danke.

    Wie war du hast. Eine Entschuldigung die nicht ernstgemeint ist oder eine Entschuldigung die dem anderen Recht gibt obwohl du der Meinung bist das du Recht hast ist ein Geständnis für den anderen das Du Falsch liegst. Du kannst dich entschuldigen aber in demFall nicht für deine Tat sondern Höchstens wenn du sagst… Man Hätte es verständlicher Ausdrücken können.

    Siehe Herr Sarazzin. Er entschuldigt sich auch nicht für seine Korrekturen sondern Sagt er Tat dies Verständniskeitshalber da viele sine Worte Missverstanden haben. Gerade das mit der Gen sache… Viele haben es mit einem andern Abteil in verbindung gebracht was für Empörung gesorgt habe das er aber nie wirklich gesagt hat.

  153. #179 Stefan Cel Mare (24. Jan 2011 22:01)

    Dann frage ich mich aber, wie es die Intelligenzia auf QQ schaffen konnte, Leute wie Scabo und xRatio innerhalb von 2 Tagen völlig zu verprellen – teilweise mit üblen Beleidigungen. Und die beiden sind … weder “Esoteriker” noch “bornierte Katholiken”.

    Den Streit mit scabo muß ich überlesen haben. Ich weiß nur, daß er die Bildchen nicht mochte und sich angeblich ihretwegen zurückgezogen hat. Das finde ich schade.

    xRatio ist ein schwieriger Mensch. Mal freundlich, dann wieder grundlos aggressiv. Mit ihm zu diskutieren ist auf die Dauer mühsam. Obwohl er kein Spinner ist, löste sein Weggang doch eine gewisse Erleichterung aus.

  154. #173 menschenfreund 10 (24. Jan 2011 21:42)

    Was Sie vergaßen zu erwähnen, war die unglaubliche Christenhetze.

    Aus meiner (und nicht nur meiner) Sicht hat es die mit ganz wenigen Ausnahmen ganz einfach nicht gegeben. Vielleicht solltest du mit Hilfe eines Lexikons einmal abklären, was das Wort „Hetze“ überhaupt bedeutet.

    Wenn jemand beispielsweise schreibt, daß der christliche Glaube unsinnig und die Politik des Papstes unverantwortlich ist, dann hat das mit „Christenhetze“ nicht das Mindeste zu tun.

  155. #186 Argutus rerum existimator (25. Jan 2011 07:38)
    Bitte beschreiben Sie, was Hetze ist.

  156. #187 menschenfreund 10 (25. Jan 2011 08:39)

    Bitte beschreiben Sie, was Hetze ist.

    Hetze ist die Aufforderung zur einer Tat, mit der das Opfer der Hetze geschädigt werden soll.

    Beispielsweise wäre es Hetze zu sagen: „Geht zu den Häusern der Christen und schlagt ihnen die Fenster ein!“.

    Hingegen wären selbst die wüstesten Beschimpfungen, Lügen und Verleumdungen niemals Hetze sondern allenfalls Beleidigung oder üble Nachrede.

    Außerdem ist stets zu unterscheiden, was über das Christentum (eine Doktrin), die Kirche (eine Organisation) oder die Christen (Menschen christlichen Glaubens) gesagt wird.

  157. #188 Argutus rerum existimator (25. Jan 2011 09:00)
    Soweit mal danke.
    Habe heute kein Zeit weiter zu kommentieren.

Comments are closed.