Am 25. Dezember veröffentlichte PI einen Offenen Brief von Dr. Gudrun Eussner an die Redaktion des Bayerischen Fernsehens, in dem Sie ihren Unmut über den Fernsehfilm „Zimtstern und Halbmond“, der am 27. Dezember zur Primetime im Bayerischen Fernsehen gezeigt wurde, bekundete. Heute nun erhielt sie eine Antwort aus dem BR-Programmbüro Fernsehfilm.

(Von Dr. Gudrun Eussner)

Dr. Stephanie Heckner antwortet auf meinen Offenen Brief zum Film Zimtstern und Halbmond.

Sehr geehrte Frau Dr. Eussner, haben Sie Dank für Ihre Rückmeldung.

Mit dem Film „Zimtstern&Halbmond“ möchten wir unsere Zuschauer(innen) zu einer respektvollen, aufmerksamen Haltung gegenüber fremden Kulturen ermutigen, einer achtsamen Haltung des Hinschauens, Hinhörens und der individuellen Auseinandersetzung.

Mit freundlichen Grüßen und besten Wünschen für das Neue Jahr!

Dr. Stephanie Heckner
Leitung Reihen und Mehrteiler/ Programmbüro Fernsehfilm
PB Spiel Film Serie

3. Januar 2011

Auszüge aus den Programmgrundsätzen der ARD. Dokumentation:

Mit unterschiedlichen Formulierungen im einzelnen sind für die Landesrundfunkanstalten heute zumeist folgende Punkte geregelt:

1) die Verpflichtung auf die verfassungsmäßige Ordnung der Bundesrepublik,
2) die Achtung der Menschenwürde,
3) die Aufforderung, für Frieden, Freiheit und Völkerverständigung einzutreten,
4) die Pflicht, das gesellschaftliche Meinungsspektrum möglichst umfassend und fair widerzuspiegeln,
5) die Verpflichtung zu wahrheitsgetreuer und sachlicher Berichterstattung sowie zur sauberen Trennung von Nachrichten und Kommentaren und schließlich
6) das Recht zur Kritik wie das Recht kritisierter Personen oder Institutionen, ihre Gegenposition darzulegen.
[…]

Mit der siebten Novellierung, die zum 1. 4. 2004 in Kraft trat, wurde der Rundfunkstaatsvertrag um den neuen Paragraphen 11 zum Auftrag des öffentlich-rechtlichen Rundfunks ergänzt. Darin heißt es, der öffentlich-rechtliche Rundfunk habe „bei Erfüllung seines Auftrags die Grundsätze der Objektivität und Unparteilichkeit der Berichterstattung, die Meinungsvielfalt sowie die Ausgewogenheit der Angebote und Programme zu berücksichtigen.“

Mein Kommentar:

2) Mit der hergebeteten arabischen Floskel unterwirft sich die Braut Allah und ihrem muslimischen Ehemann. Wo bleibt die Menschenwürde dieser Frau – selbst wenn sie sich ihrer aus Liebe selbst entledigt? (Suren 2:223, 2:282, 4:11, 4:34, 5:60, 24:13, 24:31, 33:36 [Auswahl], Mohammed: Der Koran. Übersetzer: Max Henning. Projekt Gutenberg-DE)
3) Sie unterstellen Gottfried Hinrichs Vorurteile. Wo bleibt seine Freiheit, auf Grund von Kenntnissen des Islams und des Nahostkonflikts Probleme für die Verbindung seiner Tochter mit dem Palästinenser zu sehen? (Koran – Zitate – Analyse)
4) Sie zeichnen Christen als Personen, deren Weltoffenheit an der eigenen Türschwelle endet. Das christliche Personal auf dem Hochzeitsschiff wird als verunsichert und deppert karikiert und lächerlich gemacht, während die Muslime vor Lebensfreude strotzen. Was ist fair daran? (Zimtstern und Halbmond, Trailer)
5) Wenn es sich bei diesem Film auch nicht um eine Nachrichtensendung handelt: Wo bleibt die grundsätzlich (!) wahrheitsgetreue Darstellung der aus den nicht kompatiblen Werten der Mehrheitsgesellschaft und der muslimischen Minderheit entstehenden Probleme – oder sieht der Sender sie gar als kompatibel?
11) Mit dem Film werden einseitig negative bzw. positive Informationen und Behauptungen über Christen und Muslime transportiert. Wo bleiben Objektivität und Unparteilichkeit?
1) Der Film lässt nicht erkennen, dass sich der Sender der verfassungsmäßigen Ordnung der Bundesrepublik verpflichtet sähe, im Gegenteil, er spricht Relativismus und Beliebigkeit das Wort.


Der Film in voller Länge:

» zuschauerservice@br-online.de

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

122 KOMMENTARE

  1. Respekt, achtsam. Soll doch nichts anderes heißen als daß die Museln als Herrnmenschen zu betrachten sind, wenn es nach dem Systemsender ARD geht!
    Sind die nur gekauft oder schon konvertiert?

  2. Unglaublich , wie es das Islamistische TV dank Furien immer wieder schafft , ihre Terror-Ideologien und verfassungsfeindlichen dunklen Ideologien in Licht zu verpacken

  3. der BR unterstützt mit seiner haltung die menschenrechtswidrige haltung des islams, der heiraten von moslems mit christinnen erlaubt , umgekehrt aber eine heirat von mosleminnen mit christen verbietet:

    http://www.islaminstitut.de/Anzeigen-von-Fatawa.43+M56337cd57ea.0.html

    Er passt sich dieser islamischen vorgabe an, wäre er anständig gewesen, hätte er ein zeichen gesetzt und hätte eine heirat zwischen einer moslemin und einem christen gezeigt und an jahrhundertalten werten unserer freiheitl. gesellschaft festgehalten: freiheit bei der partnerwahl.
    Der islam ist nicht in eine christl. gesellschaft integrierbar, solange solche gesetzte gelten

  4. Ich habe den Film nicht angesehen. Als ich beim Zappen auf diesem Film landete, ging es gerade darum, dass die deutsche Mutter erbost darüber war, dass ihre Tochter moslemisch Heiraten sollte. Da ich als Christ davon ausging, dass die deutsche Frau am Ende doch ihren Glauben verraten wird und, wenn überhaupt, moslemisch heiraten wird, habe ich weggeschaltet.
    Nun weiß ich nicht, wie es ausgegangen ist. Ich vermute aber, dass es wohl nicht zu einer Konvertierung des Moslems zum Christentum gekommen ist.
    Liege ich da richtig?

  5. Habe den Film fast ganz gesehen (bis auf die Unterbrechungen, wo ich mit dem Kopf über der Kloschüssel hing). Am realistischsten war die Szene, als der Muselschwiegersohn die Weißwurst aß. Da war ich ein Stück weit gerührt…
    Größerer Schwachsinn wurde selten gesendet. Die Antwort der BR-Redaktion war nicht anders zu erwarten. Blödfunk eben.

  6. Der Film zeigte (erwartungsgemäß) deutlich unsere unsäglich naive Haltung dem Islam gegenüber. Lächerlich, dass immer wir (Deutsche, Europäer) zur Toleranz aufgerufen werden.
    Fakten wurden falsch und zu Gunsten des Islam genannt, z. B. wurde die mathematische Null nicht von den Arabern sondern von den Indern erfunden!

  7. Hey Leute erst mal heißt die Petition

    Gesetzliche Krankenversicherung – Leistungen – – Änderung von bilateralen Abkommen zur sozialen Sicherheit vom 24.10.2010

    Das klingt ähnlich sexy wie Karl Marx Stadt. Stünde da was von FC Bayern oder topless Blondine wären es schnell 100.000.

    Gemessen daran sind wir doch seit Oktober gut aufgestellt. Vor allem wenn man bedenkt: seit wann gibt es eine islamkritische Bewegung und seit wann gibts Online Petitionen!

    Ich hab mich da selber reinfummeln müssen und ich habs beruflich mit Rechnern zu tun!

    Also nicht schwarz malen sehet die Zusammenhänge und erkennt das es ein Erfolg ist wenn man bedenkt das für uns alle dies Onlinepeditionen was neues sind!

  8. .
    .

    Hier bei mir werden im TV Proteste in Ägypten gemeldet. In den deutschen Medien lese oder höre ich nichts darüber.

  9. Islamisten drohen und fordern auf der ganzen Welt. Ich frage mich, wie lange wir Christen ihnen das noch durchgehen lassen. Schon bald werden wir Christen in Notwehr nicht nur drohen, sondern auch handeln. Die Zeit wird kommen. Und dann bekommt der Islam die Antwort auf Terror, Gewalt, Forderungen und Drohungen. Wie im Inland als auch im Ausland. Viel zu oft haben wir Christen diesen Barbaren nach der linken auch die rechte Wangé hingehalten. Ein friedliches Christentum ist der Gewalt des Islams nicht gewachsen. Wenn wir überleben wollen, müssen wir aus purer Notwehr heraus dem Islam einen vernichténden Schlag nach dem anderen versetzen.. Und gerade das deutsche Volk muss nun langsam aufwachen. Und um seine Zukunft kämpfen. Wie lange wollen wir uns noch von Barbaren mit ihrer archaischen Religion als auch Ideologie auf dem Kopf herumtanzen lassen? Ich sage, der Islam hat in Europa nichts verloren, und Terrorakte in seinem Namen gehören drakonisch abgestraft.

  10. Ich habe ganze 10 Minuten des Films angesehen und musste dann ausmachen.
    Hätte niemals gedacht, dass man soviel geballten Blödsinn in nur 10 Minuten Filmsequenz verpacken kann.

  11. bergman, tarkowski und kurosawa würden vor neid erblassen. im gegensatz zum film „wut“ seinerzeit, musste dieses geniale künstlerische machwerk zum glück auch nicht kurzfristig von der „primetime“ ins spätabendprogramm verschoben werden. allahu akbar!

  12. Mal ehrlich- nicht die Mu*sels an sich sind das Problem, sondern die Gestalten, die sich solchen Schund ausdenken/und/oder es sich ansehen.

    Welcher geistig Gesunde schaut sich bitte solche „Filme“ an?!

    BTW gibts es keine „Palästinenser“, das ist linksdemagogisch- islamischer Neusprech, denn es gibt auch kein Land namens „Palästina“ sondern nur das Land der Juden, die „Paästinenser“ sind arabische Okkupatoren und Pioniere für die Landnahme Israels, mehr nicht!

  13. #8 Occident (03. Jan 2011 19:02)

    Liege ich da richtig?

    Ich denke schon. Den Film habe ich auch nicht gesehen, der Trailer hat mir vollkommen gereicht.

  14. Die islamischen Heiratsregeln sind der absolute Gipfel der Dreistigkeit. Und es wird darüber hinweg gegangen als wäre es das Normalste der Welt: Ein Moslem darf eine (sogenannte) Christin heiraten- ein (sogenannter) Christ umgekehrt darf niemals eine muslimische Frau heiraten!
    Und dann wird über die AUSGRENZUNG der Moslems von seiten der xenophoben Deutschen gejammert.

    Der Sachverhalt dieser ‚Regeln‘ kann auch nicht mehr wegrelativiert werden, wie man es sonst so gerne macht. Und es sind Regeln die vom islamischen Mainstream nahezu ausnahmslos eingehalten werden. Und die Umma wacht mit Gestapo-Methoden darüber, daß die islamischen Blutschandeverordnungen eingehalten werden.

    Ein Glück, daß wir so ein elastisches Grundgesetz haben!

  15. OT, aber vielleicht interessant:

    SWR1-Rotfunk erklärt gerade, warum „Christen in moslemischen Ländern verfolgt werden“ (Ansage).

  16. Schwach, da haben sie mir bei einer Hörfunkkritik aber wesentlich schneller, ausführlicher und vor allem individuell geantwortet.

  17. Dieser Film bekommt später einmal neben „Der Führer schenkt den Juden eine Stadt“ historischen Wert als Mustebeispiel übelster Manipulation, jede Wette!

  18. @ #15 Fieberglas (03. Jan 2011 19:28)

    Wenn man sich den generellen Schund im TV vor Augen hält, wundert einen so ein Machwerk auch nicht mehr. Da TV nach Quote giert, scheint die Mehrheit auch zum Programm zu passen. Gute N8 Deutschland.

  19. Dieses niveaulose, an Unterwürfigkeit gegen-
    über den Muslimen nicht zu überbietende Mach-werk erinnert fatal an die DDR-Schmonzetten, in denen die „Sowjetmenschen“ (Russen war nicht opportun)immer als die Klugen und Güt-
    tigen dargestellt wurden, obwohl 500.000 bis
    an die Zähne bewaffnete Rotarmisten das DDR-
    Volk unter der Knute hielt. Daß sich das ein-
    mal im vereinigten Deutschland wiederholen
    würde, hätte ich nie vermutet. Was für elen-
    de Speichellecker!!!

  20. Ich habe mir vorgenommen, hier sachlich und ruhig zu kommentieren. Trotzdem muss ich jetzt mal sagen, dass die kurze Antwort, ihr Ton des Abspeisens mit einer belehrenden Floskel mich ankotzt. GEZ? Nein, danke.

  21. #9 Tom62 (03. Jan 2011 19:05)
    zu 5 proud to be a kraut (03. Jan 2011 18:58) OT

    Stoppt die ungerechtigkeit des Kassensystems. Wir sagen nein zur Türken-KV!!!
    https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;petition=14686;sa=sign

    Stand zur Zeit: 9174. Die benötigten 10000 können bis zum Stichtag (7. 1.) noch geschafft werden – ran, Leute!

    Dem stimme ich zu! Ich habe mich gerade registriert. Jetzt warte ich auf email-Bestätigung!

    Also bitte nicht bis zum letzten Moment warten!

    RAN AN DEN FEIND!

    Daß diese äußerst vernünftige und logische Petition nicht weit über 100,000 Zustimmungen hat, ist an sich ein Armutszeugnis!

    Was hier los ist kotzt uns alle an und keiner tut was!

    Der Feind ist aktiv!

    Der Feind mordet ungesühnt in irak und in Ägypten!

    Der Feind geht aufs Amt und zockt EUER GELD ab!

    Der Feind frißt auf UNSERE KOSTEN!

    Der Feind geht AuF UNSERE KOSTEN ZUM ARTZT!!

    STOPPT DEN FEIND!!

    SCHLUSS DAMIT!

    Zeichnet die Petiton!

    Solidarität mit DEUTSCHEN ZWANGSVERSICHERTEN die das bezahlen!

    .

  22. „Mit dem Film “Zimtstern&Halbmond” möchten wir unsere Zuschauer(innen) zu einer respektvollen, aufmerksamen Haltung gegenüber fremden Kulturen ermutigen“…

    So, so… Man muss also „ermutigt“ werden, weil man sonst zu feige ist, andere „Kulturen“ zu respektieren?
    Ja, was ist denn das für ein seltsames Menschenbild.
    In den Nachrichten sickert doch gelegentlich – und das trotz aller willentlichen Unterschlagung von Fakten – durch, wie brutal der Islam ist, was er an Terror hervorbringt, wie dort Frauen unterdrückt und gefoltert werden – Stichwort „Evin-Gefängnis – oder wie minderheiten verfolgt und ausgemerzt werden, während der real existierende Islam gar keinen Hehl daraus macht, dass Ungläubige in dessen Augen der letzte Dreck sind und solche edlen Händeabhack-Länder wie Saudi Arabien nur im Ausnahmefall betreten dürfen.

    Nein, man muss schon Mut haben. Mut zum Respekt, nicht zum Schönreden einer Gewaltideologie und zum Wegschauen, wenn sie mal wieder ihr Gesicht deutlich zeigt, nein, man braucht bald Mut, Arschlöchern, die meinen Volkserzieher spielen zu müssen, mit Entschlossenheit gegenüberzutreten, auf dass man zum „Nazi“ erklärt wird und möglicherweise mit einem Messer im Rücken endet.

    Dazu braucht man Mut.

  23. #10 lupe
    na, ob das so stimmt mit der indischen erfindungsnull? denke mal, da hat der mohammed wieder mal eine karawane plattgemacht und die hatte dann nur noch 0 ziegen.
    und es fragten sich die bestohlenen kaufleute, wie sie das nun verrechnen sollen. 🙁 🙂

  24. Wie üblich, eine nichtssagende Antwort.
    Diese „Belehrungen“ erhalte ich ständig, wenn ich mal wieder die schleichende Islamisierung in Bayern anspreche. Ganz egal wo: BR, CSU, Katholische Kirchenverbände, Stadtverwaltung, Kindergärten, Schulen etc. Immer dieselbe Leier…. Aber nicht aufgeben. Immerhin müssen sie meistens antworten.

  25. Tja, solche Filmchen sind zuckersüße Verharmlosung – um nicht vulgär Verarschung sagen zu müssen. Die Realitäten sehen ganz anders aus…

    Europa per Trauschein

    Musliu, Pristina, Kosovo
    Vorteile wiegen schwerer als Tabus: Für ihren Traum von einem deutschen Pass lassen sich einige Kosovo-Albaner von ihren Frauen scheiden und heiraten – wenn auch nur vorübergehend – eine Ausländerin.

    http://www.sueddeutsche.de/politik/balkan-reportage-europa-per-trauschein-1.1040883

    Ansonsten unbedingt http://www.1001geschichte.de

    lesen.

    Die wahren!!! Geschichten und die unzähligen Storys innerhalb der Unterforen.

    Pflichtlekrüre für ALLE Frauen und Eltern.

  26. https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=14686

    Heute hat fast niemand unterschrieben…
    Angeblich Tausende jeden Tag hier, aber bei sowas bewegt sich NULL.
    Da kann jeder Dorfverein, jeder Madonna-Fanclub etc. sofort mehr Stimmen mobil machen als PI & Co.
    Diese Petition wird also scheitern, weil sich in ganz Deutschland keine 10.000 Stimmen bekommen lassen.
    Dann sollten wir uns auch nicht mehr über Miris, Großmoscheen, Moslem-Terror etc. beklagen, wenn nicht einmal so eine popelige Sache geregelt werden kann und darum erfolglos bleibt.

  27. Die gezielte Multikultirierung der Fernsehzuschauer schreitet munter voran.

    Das sitzen doch gerade bei WISO im zdf eine Quotennegerin und eine Schleiereule direkt in der ersten Reihe und werden sekundenlang als Hintergrund des Moderators eingeblendet.

    Was will uns das zdf damit sagen?

    Werde ich langsam paranoid…?

  28. #15 Fieberglas (03. Jan 2011 19:28)

    BTW gibts es keine “Palästinenser”, das ist linksdemagogisch- islamischer Neusprech, denn es gibt auch kein Land namens “Palästina”

    Aha, die Bibel ist also linksdemagogisch?
    Und die alten Römer etwa islamistisch?

    Es gibt heute übrigens auch christliche Palästinenser!

    Naja, wer Fiberglas mit IE schreibt, bei dem wundert mich eh nichts mehr.

  29. #32 marie (03. Jan 2011 19:51)

    „Immer dieselbe Leier…. Aber nicht aufgeben. Immerhin müssen sie meistens antworten.“

    Nicht einmal diese Popel-Petition klappt.

    Da müssten schon längst zig tausende stimmen da sein. Die krankenkassen sind dem Deutschen halt gar nicht zu tuer.

    Die sollten bei 50% des Brutto-Einkommens liegen, vielleicht unterschreiben dann ja 1500 Leute mehr.

  30. #11 froschy

    ich habe vor 14 tagen eine bekannte auf die petition aufmerksam gemacht. 2 tage später rief sie mich an, ist online irgendwas bei ihr schiefgelaufen. sie ist schon etwas älter und wenig computererfahren. wollte hiermit nur bestätigen, dass dein eindruck nicht falsch ist und eben viele auch gern unterschreiben würden, das computertechnische sie aber leider manchmal überfordert.

  31. #24 Abschaffungskommando (03. Jan 2011 19:42)

    Ich fand die russischen Kriegsfilme immer doll:
    Ein, also ein einziger!!, Rotarmist von Deutschen eingekreist (mindestens, wenn nicht noch mehr), die den Rotarmisten mit Allem befeuern was die glühenden, fast schon schmelzenden, Rohre hergeben. Kein einziger Treffer.
    Der Rpotarmist macht 2 Schuß und alle Deutschen rundherum sind tot. *pruuuust*

  32. #36 Aaron (03. Jan 2011 19:55)

    „Es gibt heute übrigens auch christliche Palästinenser!“

    Das sind Araber.

  33. „Zimtstern und Halbmond“ oder „Deutschland schafft sich ab – Teil 2“.

    So verharmlost das Dooffernsehen die Religion des Hasses in der Lüge.

    Einfach schauderhaft.

    Verfilmt doch mal das Leben Mohammeds. Da habt ihr „(Kinder)sex und Crime“ bis dass die Quoten krachen!

  34. OT, aber vielleicht interessant:

    SWR1-Rotfunk erklärt gerade, warum „Christen in moslemischen Ländern verfolgt werden“ (Ansage).

    1. Sadat ist schuld (schon lange tot). Er hat die Moslembrüder gefördert.
    2. Kopten „gehen nicht auf die moslemischen
    Mitbürger zu (Klingt irgendwie bekannt).
    3. Aber in der Türkei ist alles besser, da nach immerhin 1000 (!) Jahren armenische Christen in einem Kloster einen Gottesdienst abhalten dürfen.
    4. Und im Irak herrschen geradezu paradiesische Zustände für Christen, da sie sogar Messwein keltern dürfen.

    Wenn sie nicht gerade durch die Luft fliegen oder geschächtet werden…

    5. Immerhin meint der „Experte vom Dienst“,
    dass sich die Situation für Christen mehr
    und mehr verschlechtert.

    Dass die Christen lange vor den Moslems in diesen Ländern präsent waren, scheint dem „Experten“ entgangen zu sein…

  35. Bedauernswertes Mehrzeller-Konglomerat Heckner. Sie reportiert lediglich, was nicht nur Masche, sondern Auftrag ist bei allen Radio-und Fernsehfunkern hierzulande:

    „Islam ist gut, Christentum ist lächerlich, womöglich böse. Deshalb tarnen wir uns in vordergründig harmlos daherkommenden Unterhaltungsstückchen, damit die Doof-Bayern nicht gleich schnallen, wem wir das Wort reden.“

    Das ist der Klartext ihrer Replik. Im Grunde eine Unverschämtheit. Aber wie könnte sie auch anders, die Arglose oder Raffinierte ?

    Tägliches gewissenhaftes Misten in Kuh-und Saustall, kurzum ehrliche Arbeit, sind ihre persönliche Alternative. Hätte sie einen minimalen Rest an Anstand, sollte sie schon morgen damit anfangen…

  36. Nun – Islam = heisst ja Unterwerfung. Und die BRD hat sich schon seit Jahrzehnten brav „unterworfen“, und Wulff (der beste Präsident, den die Türken je hatten), hat den islam fest installiert. Muslimherz – was willst du mehr?
    Was der deutsche Michl will, was interessiert das schon die Politkaste?
    Die hat nicht einmal bemerkt, dass wir keinesfalls Migranten hereinliessen und noch weniger dass sich auch nur einer „integriert“ hätte.
    Wir haben einen muslim. Wanderzirkus. Der hier die Kohle abholt, die er für seine 2 mal jährlichen Flug in die Heimat, und dem Häuschenbauen vor Ort benötigt. Also hin und her, und in Österreich flog auf dass ein Tschetschenischer Asylant mit 3 Kindern, seit 3 Jahren von der Sozialhilfe lebend, gemütlich seinen Hadsch nach Mekka finanzieren konnte. Wie ist all dies möglich?
    Als Europäer vor 100 Jahren nach den uSA auswanderten, konnten sie sich keine jährlichen Heimreisen finanzieren. Dafür konnten ihre Kinder die Landessprache, wurden amerik. Bürger, und waren Staatsloyal und nicht „Umma“(Allah)loyal.
    Damals wanderte man aus und wurde Bürger eines neuen Landes. Jetzt haben wir Millionen muslime, die ich keinen Deut um europ. Sitten und Gebräuche kümmern, sondern nur „How much“??? kann ich in die Heimt transferieren?
    Und das muss man als „Bereicherung“ dulden. Ich würde jeden Tag gerne einen Zimt& Halbmondfilm ansehen, wenn nur die Hauptakteure nachhause „Emmigrieren“ würden!

  37. Ich habe den Film in Familie gesehen und die darin enthaltenen Lügen jedesmal benannt – und mich dabei unbeliebt gemacht. In dem Bestreben, sich der plätschernden Unterhaltung hinzugeben, werden auf hinterlistige Art ein Wasserfall aus Lügen in die Zuschauerhirne zu träufeln versucht.

    Der Alkohol, das Sofa – alles arabische Erfindungen? Die alten Römer tranken nur Wasser und in den Palästen geruhte man auf Holzbrettern.

    Der Film ist ein übles Islam-Propagandamachwerk auf GEZ-Basis und dass sich ein Dr. Specht für so einen Hirnfurz hergibt … bei den anderen Nobodies könnte man meinen: sie waren jung und brauchten das Geld

  38. Wer guckt sich denn so einen kitschigen 1001 Nacht Film an?

    Wahrscheinlich unsere linken Traumtänzer!

    😉

  39. … möchten wir unsere Zuschauer(innen) zu einer respektvollen, aufmerksamen Haltung gegenüber fremden Kulturen ermutigen

    Ich verstehe eure Aufregung hier nicht: Der Bayerische Rundfunk ermahnt doch unsere moslemischen Mitbürger, nach so langer Zeit hier endlich gegenüber der ihnen immer noch völlig fremden deutschen Kultur wenigstens ein bisschen Respekt und Aufmerksamkeit zu zeigen. Ich hätte noch hinzugefügt: oder zu verschwinden, aber das kann eine „öffentlich-rechtliche“ Anstalt natürlich nicht so offen sagen. Bravo, BR, Danke und weiter so!

  40. @ #36 Aaron

    Naja, wer Fiberglas mit IE schreibt, bei dem wundert mich eh nichts mehr.

    Mich auch nicht. Bist du Moslem?

  41. „… während die Muslime vor Lebensfreude strotzen.“

    Tja ja, die vermeintliche Lebensfreude wird immer gern herbeigeredet, wenn alle anderen messbaren Benchmarkings klar gegen die Gefolgschaft Allahs sprechen.

    Ich frage dann mein Gegenüber einfach nur:“Du, sag mal, fliegen Leute aus der ganzen Welt eigentlich zum Feiern auf den Jahrmarkt nach Kabul oder doch aufs Münchner Oktoberfest??“

    Damit ist die Diskussion dann zeitnah beendet.

  42. Na wenn das mal kien Statement war! bla bla blub & Fuck you very much

    Was haben wir bitte erwartet ??

  43. # #26 Columbin

    danke, das bild ist wirklich furchtbar, was für idioten! habe das foto gescreent, mal sehen, was meine linken bekannten sagen.

  44. #53 Schlecht_Mensch: Mit geduldigem, sachlichem Argumentieren erreichst Du was, durch Wegrennen nicht. Man muss sich der Diskussion stellen. Wenn jeder so denkt wie du, bleiben wir hier ein exclusiver Club.

    Wir bekommen nichtmal 10000 Stimmen für die Petition zusammen. Wir haben hier ein eigenes Neusprech entwickelt, das ein Außenstehender nicht versteht und ihn abschreckt.

  45. OT
    Petition
    Ich habe mal kurz nachgeprüft, am 3.1.2011 haben über 250 Leute die Petition unterzeichnet.

    Ich denke, Panik ist nicht angebracht!

  46. #63 sicher ist es erst bei 10k stimmen.
    abgesehen davon leben wir in eines der
    politikverdrossensten länder der welt.
    ALSO PANIK!!!!!!

  47. #63 Hoffmann v. Fallersleben (03. Jan 2011 20:22)

    „Petition
    Ich habe mal kurz nachgeprüft, am 3.1.2011 haben über 250 Leute die Petition unterzeichnet.

    Ich denke, Panik ist nicht angebracht!“

    Die endet in ein paar Tagen und dann fehlen plötzlich noch 20 Stimmen oder sowas.

    Da muss Panik gemacht werden!

  48. Ich will den Enthusiasmus ja nicht bremsen, aber: es werden 50.000 Stimmen benötigt.

    Die werden wir wohl nicht erreichen.

    Die 10.000 Marke ist ein selbst gewähltes Ziel.

    Aber auf der anderen Seite: als die Petition zum erstenmal bei PI erwähnt wurde (Ende November, glaube ich), hatte sie weniger als 500. Kein Grund, das eigene Licht unter den Scheffel zu stellen. Aber auch kein Grund zu übermässifer Euphorie.

  49. Der Film ist wirklich penetrant vollgestopft mit den angeblichen Erfindungen der Mohammedaner von Alkohol und Sofa bis zur Astronomie und Mathematik mit der Zahl Null.
    Sogar das griechische Wort „Barbar“ hätten sie erfunden, um die dummen Europäer, die nur barbarisch brabbelnd auf den Bäumen saßen, damit zu bezeichnen.
    Dagegen können die Himmelsscheibe von Nebra oder Stonehenge, die eine vor Jahrtausenden bestehende Zivilisation und Wissenschaft Europas beweisen, naürlich nicht anstinken.

    Diese als leichte Komödie gepriesene Propagandasendung würde selbst einen Joseph Goebbels erbleichen lassen, nicht aus Neid wegen ihrer Subtilität, sondern aus Erschrecken über die Plumpheit, die man der deutschen Bevölkerung zumuten darf.

  50. #68 Rechtspopulist

    ich finde das O.K. dass du die petition am laufen hältst, mach dir da keinen kopp 🙂

  51. #70 Stefan Cel Mare (03. Jan 2011 20:37) „Ich will den Enthusiasmus ja nicht bremsen, aber: es werden 50.000 Stimmen benötigt.“

    Das wusste ich gar nicht. Dann kann man’s auch bleiben lassen.

    Da sieht man mal, wie es um unseren politischen Willen wirklich bestellt ist…

  52. #71 Abu Sheitan

    Als das mit den Barbaren kam, fragte ich in die Runde, was „uns“ zumindest im Rhein-Main-Donaugebiet inspiriert durch die alten Römer so alles beigebracht und geschaffen wurde. Und in dieser Zeit lebten die Araber noch zusammen mit ihren Schafen und Ziegen in Höhlen.

    Dass die Ziffern inklusive Null von den Arabern aus Indien übernommen wurden, stellt keinerlei Innovation dar. Das mit den Ziffern wissen auch die wenigsten in unserem Pisa-Land.

  53. #72 noreli (03. Jan 2011 20:39)

    „ich finde das O.K. dass du die petition am laufen hältst, mach dir da keinen kopp“

    Vergebliche mühe. Wenn 50.000 Stimmen benötigt werden …und das in ein paar Tagen.

    Es ist halt kein Wille da.

  54. #71 Abu Sheitan

    übrigens, das ekel alfred vor über 30 jahren oder sogar länger, war auch üüüübelste propaganda für den türkeneinfall in europa. wer damals wie alfred dagegen war, wurde wie heute in die rechte ecke gedrängt. allen voran machte sich da dieter krebs einen namen als blinder sponti. na, er hat seine strafe, ist schon in der hölle 🙂

  55. Arghhh! Wieso stehe ich unter MODERATION?
    Habe ich mich zu unsanft ausgedrückt?

    Trotzdem: es ist oberpeinlich:
    Eine dämliche Petition für die Freigabe von Cannabis hat fast so viele Stimmen wie unsere.
    Eine andere über Heilpflanzen kam im November 2010 auf über 120.000 Stimmen.

  56. #74 Guybrush T. (03. Jan 2011 20:43)

    Das wusste ich auch nicht…

    Zum Kotzen diese Dekadenz. Wir sind ein sattes, altes und verfettestes Volk…

    Sowas schafft sich wirklich selbst ab.

  57. man sollte eine neue pedition aufgeben.
    die beinhaltet das peditionen nur 10k stimmen statt 50k benötigt.

    und wenn das nicht funtzt dann halt eine für volksentscheide gekoppelt mit dem thema 2,50€ liter super, so wie es die grünen fordern.
    da dürften schnell 100k stimmen zusammen kommen

  58. Ich finde das Ergebnis völlig in Ordnung. Das selbst gesteckte Ziel 10k werden wir erreichen. Das ist ein halbes Fussballstadion voll. Also alle PI-ler.
    Jeder klickt pro Tag 5 x die Webseite im Durchschnitt an. Dann stimmt sogar der Zähler.

    Also haben wohl alle hier mitgemacht.

  59. Über 8 (acht) Milliarden Zwangsgeld treiben jetzt die Politiker von uns für die GEZ-Medien ein..

    Es wird Zeit, daß man ein Abschaffung dieser Medien ins Auge faßt. Egal wie, aber man sollte den Gedanken ins Gespräch bringen, thematisieren, verbreiten.

    Dies sind immer unverblümter erzieherisch unterwegs, und wir bezahlen für unsere eigene Indoktrination. Die bauen darauf, daß sich der Michel nachgewiesenermaßen praktisch alles gefallen läßt, und sie kontrollieren die öffentliche Meinung dazu.

    Eine sehr gefährliche Konstellation, die offenbar zunehmend immer unverhohlener mißbraucht wird.

    Es gilt nach wie vor: jede Art von Entwicklung erfolgt nur aus nicht gleichgeschalteten Gesellschaften heraus.

    Die GEZ-Medien entwickeln sich zunehmend zu Garanten der Gleichschaltung, und mittlerweile kommunizieren sie auch ihre pädagogische Zielsetzung so.

    Wir schaden diesem Land, wenn wir die Gleichschaltung der Köpfe nicht durchbrechen.

    Jeder bei PI weiß dies.

  60. Was seid ihr so negativ drauf bezüglich der Petition?

    Die heißt umständlich Petition bla bilateral bla bla da schlafen einem beim Lesen schon die Füße ein.

    WIR HIER bei PI empfinden, das zu Recht als Schritt gegen den Islam. Aber der Bürger draussen liest was von Bilateral…

    Würde da was von Mibnarettverbot stehen oder Islamverbot säre es anders aus.

    Und ich weiß ja nicht wies euch geht, aber für mich war es neu dass es überhaupt Onlinepetitionen gibt.

    Und was die Petition für die Heilpflanzen betrifft. Hallo Wer wenn nicht die Pharmalobby ist eng vernetzt. Wir haben doch erst angefangen, mit Islamkritik und anders als die Pharmaloby erst mal ohne Kohle und wir sind hauptsächlich „noch“ Privatleute.

    Sorry ich finde 10.000 Stimmen schon einen Erfolg

    🙂

  61. Filme vom deutschen Staatsfernsehen sind immer tendenziös. Ich seh viele Krimiserien im ZDF nach 18.00 Uhr, da ich dann auf dem Laufband stehe. Fast immer sind die Bösewichter deutsche bürgerliche Männer. Ausländer kommen zu Unrecht in Verdacht, sind häufig Opfer. Beim heutigen Soko haben 2 deutsche männliche Jugendliche mit Messer einen älteren Murat (?) abgezogen (Handy weg). Das war bisher der Höhepunkt.

    Unsere Lebenswirklichkeit bilden deutsche Fernsehfilme schon lange nicht mehr ab. Alles Propaganda.

  62. Also, ich bin hier seit Wochen kurz vorm Herzkasper, weil die Laberköppe die immer wieder beschworenen 10.000 Unterschriften nicht zusammenbekommen, und jetzt, drei Tage vor der Angst heißt es plötzlich, 50.000.
    Ich zerhaue hier gleich meinen Dreckscomputer und schaue demnächst lieber schöne Fernsehfilme.
    Konnte denn nicht PI oder einer von Euch mal eher auf den Irrtum hinweisen?
    Ach was soll´s: genützt hätte es sowieso nichts.

  63. #90 froschy (03. Jan 2011 21:03)

    Sorry ich finde 10.000 Stimmen schon einen Erfolg

    Hast ja irgendwo Recht, aber 10.0000 von 50.0000 notwendigen Stimmen ist eher ein Achtungserfolg als ein richtiger Erfolg.
    Schon gar kein glanzvoller Sieg.

    So wie ein 3. Platz bei der WM.
    Nicht wirklich befriedigend…

  64. #68 Rechtspopulist
    Ich komme mir auch schon manchmal etwas komisch vor. Aktiviere und kläre auf. Nur (außer Freunden und Bekannten)seltsamerweise, fast keine Unterzeichner der Petition von all den PI-Lesern und Kommentatoren.

  65. @ Panzerfaust

    @ all

    NOCHMAL mann wir haben doch erst angefangen!!!!!

    Seit wann gibts Islamkritik?

    Als ich vor 2 Jahren aus Nordafrika kam dachte ich ich bin alleine, da fand ich PI, oder und da hatten wir was um die 28.000 täglich.

    Jetzt sind wir im Jahr 1 Sarrazin

    Jeder weiß 80% der Bevölkerung „lieben“ Sarrazin und das was er sagt.

    80% denken so wie wir, haben aber noch schiss.

    Bitte denkt mal daran wie lange die alt 68 Zeit hatten sich zu positionieren, welche Mittel (Medien) die auf Ihrer Seite haben und dennoch wissen wir dass im Grunde fast alle so denken wie wir hier schreiben.

    Es lebe die Meinungsfreiheit!

    🙂

  66. @#92 AtticusFinch (03. Jan 2011 21:05)

    Filme vom deutschen Staatsfernsehen sind immer tendenziös.

    Gelernt ist halt gelernt im deutschen Staate.
    Früher die Reichskulturkammer, heute der Medienrat (Medienkommissionen der Länder):
    😀

  67. 10.000 Votes aus dem Stand in einem Monat (und zwar im Weihnachtsmonat!) sind ein Erfolg.

    Habt ihr irgendeine Idee, mit welchem Aufwand Petitionen, die tatsächlich über 50.000 Stimmen kommen, promotet werden?

    Ich nicht. Aber ich kann es mir vorstellen.

  68. #93 CETERUM CENSEO (03. Jan 2011 21:09)

    PI hat darauf hingewiesen, aber nun mal nicht in jedem Thread und bei jedem Post.

  69. Es gibt KEINE Mindestzahl bei einer Petition zu erreichen. (Natürlich würde eine riesige Zahl einen besseren öffentlichen Druck erzeugen)
    Das erreichen der 50.000 würde „nur“ einige zusätzliche Optionen ermöglichen – so hätte z.B. der Petent das Recht persönlich vor dem Petitionsausschuss zu sprechen, um sein Anliegen genauer zu erläutern.

    #61 DerBoeseWolf
    „Bei mir sind es 9211“

    Es zählt die Zahl auf der Übersichts-Seite. In der Detailansicht ist das nut eine laufende Nummer in der auch noch alle Fake-Anmeldungen mitgezählt sind.

  70. Ihr mit Euren saublöden Petition. Und wer nicht unterschreibt ist eine Labertasche ohne Aktionssinn????

    Schlimmer als die Zeugen Jehovas, ehrlich ^^

  71. #103 Simon (03. Jan 2011 22:08)

    „Ihr mit Euren saublöden Petition. Und wer nicht unterschreibt ist eine Labertasche ohne Aktionssinn????

    Schlimmer als die Zeugen Jehovas, ehrlich

    So?

  72. @ #103 Simon (03. Jan 2011 22:08)

    eine deplazierte Bewertung, in der lediglich eine Genervtheit zum Ausdruck kommt; woher auch immer die kommt…

  73. .

    Äähhh.. Ääron.. ich glaube das mit dem Fieberglas war ein bewußtes Wortspiel.

    Oder geht Dir das echt über den Kopf?

    .

  74. Betrifft die permanenten Zahlenangaben (10000 / 50000) zu den Mitzeichnern von Petitionen:

    In den Verfahrensgrundsätzen (http://www.bundestag.de/bundestag/ausschuesse17/a02/grundsaetze/verfahrensgrundsaetze.html ) für Petitionen ist keine solche Grenze angegeben.

    Dort steht lediglich unter Richtlinie für die Behandlung von öffentlichen Petitionen (öP) gem. Ziff 7.1 (4) der Verfahrensgrundsätze

    1 Öffentliche Petitionen können von jedermann einzeln oder in Gemeinschaft mit anderen unter Verwendung des hierfür vorgesehenen elektronischen Formulars an den Petitionsausschuss eingereicht werden. […]

    Zu den 50000 Mitzeichnern steht dort unter 8. Behandlung der Petitionen durch den Petitionsausschuss

    8.2.1 Einzelaufruf und -abstimmung
    In der Ausschusssitzung werden Petitionen einzeln aufgerufen,
    […]
    . wenn eine Sammel- oder Massenpetition bei deren Einreichung von mindestens 50.000 Personen unterstützt wird oder wenn dieses Quorum spätestens drei Wochen nach Einreichung erreicht wird (siehe auch Nr. 8.4 Abs. 4)

    Und im GG Art. 17 sind keine Mindestmitzeichnerzahlen angegeben; er beginnt:

    Jedermann hat das Recht, sich einzeln oder in Gemeinschaft mit anderen […]

    Oder anders ausgedrückt: Es reicht 1 Person, um eine gültige Petition einzureichen.

  75. Die lakonische Antwort der Frau Dr. S. Heckner an Frau Dr. G. Eussner spricht doch Bände.
    Frau S. Heckner ist mit Argumenten nicht erreichbar… und so stellt sich erneut die Frage, welche Art von Argumenten solche Personen überhaupt erreicht?

  76. Was seid Ihr alle erbärmlich, große Klappe und absolut NICHTS dahinter. Nur viel Dampf und keine Luft. Wenn es darauf ankommt, keinerlei Engagement oder Sarrazin-Mut. Traurig!!!!

  77. Ich habe gerade eben der Redaktion von Kopp-Online den Vorschlag unterbreitet die Hintergründe der Petition evtl. zu thematisieren.

    Nach meinem Empfinden steht hinter der Besserbehandlung von ausländischen Pflichtversicherten ein politsch motivierter Mißbrauch von Sozialversicherungsbeiträgen. Nutznießer war die Wirtschaft, die sich Gastarbeiter zuführen ließ. Heute aber versucht die selbe Wirtschaft sich aus den ausufernden Kosten zurück zu ziehen, indem sie über ihre Lobby bei der Politik die Abschaffung der Parität bei den GKK-Beiträgen erreichen konnte.

    PS: Wir brauchen noch viel mehr Informationskanäle, die auch andere Medien als das Internet umfassen.
    Z.B. Leserbriefe in den Regionalzeitungen.

  78. #103 Simon (03. Jan 2011 22:08)

    “Ihr mit Euren saublöden Petition. Und wer nicht unterschreibt ist eine Labertasche ohne Aktionssinn????

    Dazu möchte ich mich nicht äußern. Diese, Ihre Meinung gibt den Un-/Sinn mancher Dummbrumms wider. Sie haben im Ranking den ersten Platz.

  79. Der einzige, der in Deutschland aktiev gegen einem Muslim was gemacht hat ist jetzt im Gefängniss! Ihr erinnert euch sicherlich an den Russen der die Ägypterin abgestochen hat oder? 😉

  80. Damit meine ich das die da wegen sowas ein grossen Tumult gemacht haben, aber wenn die grüne Pest ihre Bomben hinlegen dann wird das in eine kleine Schublade gesteckt, sowas regt mich einfach auf!

  81. @#109 marie
    „Was seid Ihr alle erbärmlich, große Klappe und absolut NICHTS dahinter.“

    Was sollen solche blöden Sprüche? Beispielsweise ich habe kurz nach der Nr. 300 bei der Petition mitgemacht, da hast Du wohl noch nicht mal davon gehört gehabt.
    Die Petition ist eine gute und wichtige Sache, rückblickend zeigt sich jedoch das es gut gewesen wäre, wenn der Petent sich ZUVOR an PI und ähnliche Foren gewandt hätte um erstmal etwas Aufmerksamkeit zu schaffen. Leider gingen die ersten Tage der Petition fast komplett verloren, weil halt niemand davon wusste.
    Sicher wäre eine grössere Zahl besser ABER auch so haben immerhin viele Menschen erstmals von dem Sachverhalt in der KV erfahren.

  82. Keine GEZ Gebühren mehr zahlen !!!!!!
    Genug ist genug..
    .. und die P E T I T I O N E N Mitzuunterzeichnen kann nicht schaden.
    auch die Petition 15550 ist wichtig..

    #117 nosarrazinmobbing
    Habe auch gezeichnet und ein paar Mitunterzeichner gewinnen können.
    Bei mehreren 10000 Stimmen hatte das schon medial wirksam werden können.
    Aber so haben viele Betroffene geschwiegen.
    Schade..
    zur Zeit 9177 Mitunterzeichner.

    Es sind viele Individualisten bei PI die unter einen Hut ( Decke) zu bekommen ist schwierig…
    Endspurt… wacht auf…

  83. #88 frohundheiter

    Zu viele zahlen GEZ Gebühren.
    Wenn Millionen GEZ geschädigte Bürger keinen GEZ mehr bezahlen bricht das GEZ System zusammen.
    Es ist wie mit den Petitionen kaum einer macht es.
    Die ersten GEZ Stasi sind unsanft der Tür verwiesen worden. Sie sind in den nächsten jahren nie mehr vorbei gekommen.
    Auch später gab es keinen anlass die Erpressungsgebühren zu zahlen.
    Briefe landen in den Müll… usw. usw…

  84. #32 scrualla (03. Jan 2011 19:46)
    Seit Deinem Kommentar hat sich wenig getan.
    Habe noch mal einige Mails vesand.
    Nur eine war erfolgreich.!!?!!
    Es ist nicht zu glauben da werden die GKV Beiträge 2011 um 0,60% erhöht, und jeder GKV vVrsicherte muß 8,-€ Zusatzzahlungen leisten,
    und ein öffentlicher Protest findet nicht statt. Der deutsche Michel lässt sich weiter Ausbeuten. Den Sozialschmarotzern gehts ja gut.

    Troz allem wenn und aber….
    P E T I T I O N E N mitunterzeichnen und
    Mitunterzeichner werben od. gewinnen.

    Auch dran denken GEZ abmelden….

  85. #117 nosarrazinmobbing (04. Jan 2011 01:58)
    Vielleicht sollten Sie sich mal an Ihren Abgeordneten wenden !!?!!

  86. Dieser Film ist ein Propagandaschinken und steht in gleicher Höhe mit den Machwerken der Nazi’s, der DDR oder auch einigen Hollywoodschinken.

    „Ehre“ wem „Ehre“ gebührt!

Comments are closed.