12 Tote bei Anschlag in Thailand

Von den deutschen Medien noch weitestgehend unbeachtet, meldet CNN einen neuen Bombenanschlag im Süden Thailands, bei dem mindestens 12 Menschen ums Leben gekommen sind. Die Explosion löste ein Feuer aus, das auf etwa ein Dutzend Häuser übergriff.

(Von Martin Kuhn)

Die Ermittlungen dauern noch an, derzeit geht man von einer Autobombe aus. Die Explosion ereignete sich in einer Region, in der von muslimischen Separatisten immer wieder Anschläge gegen die überwiegend buddhistische Gesellschaft verübt werden. Erst letzten Monat waren bei einem Anschlag auf einen Bus neun Zivilisten getötet worden.

Der Konflikt mit den Separatisten schlug bereits 2004, nach dem Amtsantritt des früheren Premierministers Thaksin Shinawatra, in offene Gewalt um. Die seitdem andauernden Anschläge kosteten bereits weit über 4000 Menschen das Leben.