Screenshot aus dem BBC-FilmGestern Abend strahlte BBC 2 einen einstündigen Dokumentationsfilm über Geert Wilders aus. Darin prallten kontroverse Beurteilungen aufeinander: Der muslimische Geistliche Scheich Khalid Yasin meint, dass Wilders „die Atmosphäre für einen Krieg“ schaffe. Chaim Ben Pesach, der Gründer der „Jewish Task Force“, ist überzeugt, wenn Wilders einmal Premierminister in den Niederlanden wird, hätte dies „ein gewaltiges Aufwachen in ganz Europa, in der ganzen Welt und selbst in Israel“ zur Folge. Martin Smith, der Anführer von Englands „Unite against Fascism“, fordert bei einer linken Demo in den Niederlanden: „Vernichtet Geert Wilders!“.

Dieser Film führt uns auch in die Brennpunkte europäischer Großstädte, er dokumentiert, wie muslimische Jugendliche einen niederländischen Interviewpartner vor laufender Kamera als „Scheiß Holländer“ und „Fucking Bastard“ beleidigen, er bringt die Hasspredigten islamischer Geistlicher und er zeigt muslimische Demonstrationen in London mit hasserfüllten Parolen. Während der Film die Gefährlichkeit von Geert Wilders untersucht, zeigt er unweigerlich, wer oder was wirklich gefährlich ist. Eben nicht derjenige, der die Fakten beim Namen nennt, sondern die Ideologie, die die Ursache für Gegengesellschaften, Gewalt, Raub, Mord und Terror ist, was man überall auf der Welt beobachten kann.

Die Filmemacher Mags Gavan and Joost van der Valk versuchen im letzten Drittel des Films Geert Wilders als so etwas wie einen Agenten Israels darzustellen. Sie untersuchen dessen Unterstützer, wie Daniel Pipes mit seinem „Middle East Forum“, und wittern internationale Verschwörungen. Es schimmert die Einstellung so vieler politisch Linker durch, die offensichtlich immer noch so etwas wie eine „Verschwörung des Internationalen Finanzjudentums“ zu sehen glauben – eine Position, bei der die extreme Linke interessanterweise Gemeinsamkeiten mit der extremen Rechten aufweist. Diese Journalisten stellen sich nicht den Fakten über den Islam, sondern versuchen den Überbringer der schlechten Botschaft zu diskreditieren. Eine Methode, die in der Geschichte schon oft angewendet wurde, um von unwillkommenen Tatsachen abzulenken.

Hier der Film von BBC 2, in dem auch Europas größer politischer Internetblog PI dargestellt wird:

(Text: Michael Stürzenberger / Videobearbeitung: antivirus / Foto oben: Screenshot aus dem BBC-Film)

image_pdfimage_print

 

84 KOMMENTARE

  1. Die Aufgeregtheiten und Übertreibungen der islamophilen Medien sind an Lächerlichkeit kaum noch zu toppen.

  2. Ich weiß, man soll kein OT gleich am Anfang posten, aber hat dies hier wieder dieser schlimme Internet-Blog pi-news vermackelt?

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article12551511/Margot-Kaessmann-lehnt-Zivilcourage-Preis-ab.html

    Margot Käßmann lehnt eine Auszeichnung für ihren Rücktritt als Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) ab. Sie werde den Zivilcourage-Preis der Europäischen Kulturstiftung Pro Europa nicht entgegennehmen, erklärte Käßmann in Berlin. Zwar entspreche es nicht den Tatsachen, dass ihr der Preis ausschließlich für die Entscheidung zum Rücktritt verliehen werden sollte. Doch lasse ihr die Berichterstattung einiger Medien keine andere Möglichkeit, als die Auszeichnung abzulehnen.

  3. Sie fürchten Wilders und das sollten sie auch!
    Denn wenn Europa aus seinem Schlaf erwacht und sich den Feinden der Freiheit stellt, dann wird Wilders ein Millionenheer haben und das besteht nicht nur aus Holländern.

  4. „„Unite against Fascism“, fordert bei einer linken Demo in den Niederlanden: „Vernichtet Geert Wilders!“.“

    Wieso nennt sie die Antifa eigentlich Anti Fa? das sind doch die größten faschisten von allen.

    Solange man nicht Opfer islamischer Kultur geworden ist wählt man rot/grün und sieht die Anti Fa als etwas ehrenhaftes an. Erst wenn man Opfer ausländischer Gewalt wird sieht man die Anti fa nicht mehr so rosig.

  5. Edit: was einer was mit der Seite truthtube.tv los ist? seid wochen offline, hoffendlich bleibt das kein dauerzustand.

  6. Neues von der Durchhaltepropagandafront:

    http://www.zeit.de/campus/2010/02/sprechstunde-koran

    „Der Koran ist auch ein europäischer Text“

    In jeder Ausgabe besucht ZEIT CAMPUS eine Koryphäe ihres Fachs. Diesmal: Die Islamwissenschaftlerin Angelika Neuwirth, die über den Koran forscht

    ZEIT CAMPUS: Frau Neuwirth, seit den Anschlägen des 11. September hat die Islamwissenschaft in Europa stark an Bedeutung gewonnen. Ist sie eine Wissenschaft zum besseren Verständnis des Terrors?

    Angelika Neuwirth: Sicher nicht. Das Bild des Korans muss von den Schlacken der jahrhundertealten Islampolemik gereinigt werden, um bestehende Vorurteile endlich abzubauen. Der Islam ist Teil unserer Lebenswelt, viele Muslime leben in Europa. Und die islamische Kulturgeschichte hat der Entwicklung Europas entscheidende Impulse gegeben.

  7. Mals was für die Atomfreaks im Forum:

    ?Nach bisherigen Schätzungen sollte es 2,63 Milliarden Euro kosten, in Karlsruhe wieder eine „grüne Wiese“ zu schaffen. Nun aber rechnet die Bundesregierung mit 500 Millionen Euro „Gesamtmehrkosten der öffentlichen Hand“, weil sich die Errichtung des Endlagers Konrad in Niedersachsen voraussichtlich um fünf Jahre bis 2019 verzögert. Dort sollen viele verstrahlte Bauteile aus Karlsruhe gelagert werden. ?Ärgerlich für die Steuerzahler: Lediglich 832 Millionen Euro der Kosten muss die Energiewirtschaft tragen, obwohl rund 70 Prozent der Strahlung der Hinterlassenschaft durch Atomkraftwerke verursacht wurden.

    Nun, daran können ja nur erneuerbare Energien schuld sein.

  8. frei nach Avatar:

    Die Muselmenschen haben uns eine Botschaft gesandt; dass sie sich alles erlauben können, was sie wollen und dass niemand sie aufhalten kann. Aber wir schicken ihnen auch eine Botschaft: Argumentiert so scharf wie die Dichter & Denker es gelehrt haben, ruft die anderen Ungläubigen herbei, sagt Ihnen,der Geist der Freiheit sie zu sich. Und dann zeigen wir den Muselmenschen, dass sie sich nicht alles erlauben können, was sie wollen und dass dies unser Europa ist.

  9. Die in der Überschrift gestellte Frage „Ist Wilders Europas gefährlichster Mann?“ kann man auf jeden Fall mit ja beantwortenn – für die Politikerkast_innen und die Meinungshoheitinnehaber_innen.

    #3 Eurabier

    Frau Käßmann_in hätte den wohlverdienten Preis sicher gerne angenommen. Aber leider haben ihr PI und Co. in die Suppe gespuckt.

  10. „Chaim Ben Pesach“ (Victor Vancier) ist ein rassistischer Terrorist mit Einreiseverbot in Israel.

    An irgendwelche juedischen Gesetze erinnerte er sich erst, als er im Gefaengnis auf kosheres Essen bestand.

    Er hasst Schwarze, Schwule und George W. Bush.

  11. Die über Jahrzehnte unterdrückte Meinung der europäischen Bevölkerung sucht sich seinen Weg wie das Wasser -und plötzlich bricht sie wie eine Flut herein!

  12. #9 Eurabier (15. Feb 2011 14:28)

    Und die islamische Kulturgeschichte hat der Entwicklung Europas entscheidende Impulse gegeben./blockquote>

    In den Punkt muß man der Tusse Recht geben. Ohne hätte es in Deutschland keinen Türkenpfennig und vieles mehr gegeben.

    Ansonsten sehe ich hier Geschichtsklitterung, die neue Denk- und Sprechverbote vorbereitet. Nach dem Willen der EUdSSR soll z. B. das Benennen der Türkenkriege unter Strafe gestellt werden. Solche Schmierereien von Pseudowissenschaftlern sollen das vorbereiten. Auf vergleichbare Pamphlete wird am seine „Gesetze“ stützen.

    Ich verstehe die meisten User hier nicht, ihr Geld für den Strick abzuliefern, an dem man sie später aufhängen wird.

  13. Natürlich ist Herr Wilders ein gefährlicher Mann, genauso wie Herr Sarazzin.
    Gefährlich für Moslems, Gutmenschen und Linke, aber gut für uns.

  14. Schon der „grösste Feldherr aller Zeiten“, redete von „internationalem Finanzjudentum“.

    SO ETWAS WIE DIE VERSCHWÖRUNG DES INTERNATIONALEN FINANZJUDENTUMS GIBT ES NICHT!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  15. HIER…
    DIE WIEDERHOLUNGSTERMINE FÜR DIE SENDUNG FÜR DIE ,DIE AUCH
    ASTRA 28;2E EMPFANGEN KÖNNEN !

    (schade ,daß mich Pi-News nicht als Spürnase aufführt ,wenn ich sie schon auf die Sendung aufmerksam mache)

    1.
    Mon 14 Feb 2011
    19:00
    BBC Two (England only)
    2.
    Mon 14 Feb 2011
    23:20
    BBC Two (Scotland only)
    3.
    Tue 15 Feb 2011
    00:05
    BBC Two (Wales only)
    4.
    Sun 20 Feb 2011
    18:00
    BBC Two (Northern Ireland only)

  16. wollen wir hoffen, dass Geert Wilders möglichst schnell Premierminister wird. Damit ganz Europa erwacht und dieses Pack mit samt der Gutmenschen zum Höhle fährt!!!

  17. „„Unite against Fascism“, fordert bei einer linken Demo in den Niederlanden: „Vernichtet Geert Wilders!““

    Jaja, die sog. „Anti“-Faschisten. Alles was anders ist muss vernichtet werden.

  18. Man sollte sich immer und immer wier vor Augen führten dass der M*selismus ein Problem ist was wir ohne Linke und Grüne nicht hätten.

  19. …..vernichtet Geert Wilders….

    Woran erinnert mich diese Wortwahl?
    Gabs da nicht mal so einen rotzbremsentragenden Österreicher?

  20. Grüss Gott alle miteinander!

    – mein erstes Posting hier –

    Was macht Wilders so charismatisch?
    Er macht keinen Hehl aus den dunklen Seiten in ihm. Der entscheidende Unterschied zum Gutmenschen. Genau so wie Sarrazin ist er nicht mehr der Rufer in der Wüste (René S.). Die Karavane ist auf dem Weg, und das ist ja das Ziel. Wir brauchen hier mehr Menschen, die sich den Dunklen Seiten des Islam stellen, mit den eigenen dunklen Seiten. Die Büchse der Pandorra ist gähnend offen. So – jetzt ist es raus. Und das werde ich ab jetzt: öfter – lauter – herzlicher + hoffentlich mal dankbar (Weil freier) sagen. Dies ist eine Einladung zum Mitmachen….

    Jeder hat eine dunkle Seite
    Mt welcher man so manches Gute bewirken kann

  21. Ist doch klar! Alle Personen die den Islam daran hindern sich noch mehr und schneller auszubreiten sind gefährlich!

  22. #26 Jizyaberater

    Man sollte sich immer und immer wier vor Augen führten dass der M*selismus ein Problem ist was wir ohne Linke und Grüne nicht hätten

    Danke, für die treffende Bemerkung!

  23. #2 terminator

    Die Aufgeregtheiten und Übertreibungen der islamophilen Medien sind an Lächerlichkeit kaum noch zu toppen.

    Gleiches gilt auch für die islamophoben Medien 😉

    Die Wahrheit liegt – wie meist – irgendwo in der Mitte!

  24. Ohhh… Ist Geert Wilders ein Spion?
    Wie kann man bloß nur in Israel leben und es lieben? Er muss also ein Spion sein.

  25. Das ist nicht neu:
    Die höchsten Bäume bekommen den meisten Sturm ab. Wilders wird das überstehen und am Ende gewinnen.

  26. Immer das gleiche. Muslime sind nie schuld, auch nicht am islamischen Terror, auch nicht wenn sie kein Wort dagegen sagen. Nein, die Islamkritiker sind schuld.
    Islamisten schlachten und sprenegen täglich Menschen und die anderen sind schuld.
    Dieser Scheich besitzt auch noch die Frechheit, von Herrn Wilders zu behaupten, er schaffe die Atmosphäre für einen Krieg!
    Er sollte sich vor Augen halten, daß Herr Wilders kein Islamfanatiker, sondern Islamkritiker ist. Vielleicht hat der Scheich in fiebrigen Schwitzfantasien da etwas durcheinandergebracht?

  27. Eine Kopftuchträgerin im Film meint: „It comes to the point where I think of the 1940s, when Jews had to wear a star of David.“
    Dabei trägt sie ein Kopftuch! Das ist schon gleichwertig mit einem aufgenähten grünen Halbmond.

  28. Ist Wilders Europas gefährlichster Mann?

    Ganz sicher nicht! Wilders wird viel zu wichtig genommen, seine Bedeutsamkeit maßlos überschätzt – auch hier auf PI.

    #26 Jizyaberater

    Man sollte sich immer und immer wier vor Augen führten dass der M*selismus ein Problem ist was wir ohne Linke und Grüne nicht hätten.

    Man sollte sich eher immer und immer wieder vor Augen führen, dass solche Sichtweisen jeglicher Bildung entbehren und eine billige Propaganda der dümmsten Art ist.

    Es war die deutsche Wirtschaft, welche hierzulande nach billigen Arbeitskräften schrie und die dazumal Konservative dazu brachte, Türken nach Deutschland zu holen. Die Grünen und Linken gab es damals noch gar nicht.

    Unsere Probleme mit bestimmten Migranten beziehen sich vorwiegend auf jene, die der 3. Generation der damals hergeholten entstammen.

    Also red‘ hier keinen Dummquatsch!

  29. #35 potato

    Immer das gleiche. Muslime sind nie schuld, auch nicht am islamischen Terror

    Das ist der Punkt! Am islamischen Terror sind jene schuld, die ihn durchführen, befürworten oder anstiften. Ansonsten sind „die Muslime“ daran genauso schuld, wie auch du als Deutscher nichts dafür kannst, wenn linke oder rechte deutsche Chaoten in Berlin randalieren. Oder würdest du es gut finden, dir mal eben eine Pauschalschuld zuzuweisen, nur weil du zufälligerweise auch Deutscher bist???

  30. @#38 Thor75 (15. Feb 2011 16:51)

    Es war die deutsche Wirtschaft, welche hierzulande nach billigen Arbeitskräften schrie und die dazumal Konservative dazu brachte, Türken nach Deutschland zu holen.

    Stimmt nicht, das hatten wir hier schon öfters.
    Mit Portugiesen und Italienern waren wir gut genug bedient. Nur auf Druck von USA (NATO) und Türkei (Bevölkerungsdruck) wurden später auch Türken reingelassen.

  31. Und vor ein, zwei Jahren hat hier mal einer berichtet, dass bereits Mitte der sechziger Jahre ein deutscher Kölner nach einem Streit mit Türken von denen den Penis abgeschnitten bekam; also von der 1. Generation

  32. @ Thor75

    Du hast ja immer noch nicht im Koran geblättert! Du hälst dich für schlau, hm? Informiere dich, bevor du dich hier weiter lächerlich machst. Ich meine es nur gut. Später wird’s dir eh peinlich sein.

  33. #16 Karabiner

    Am 2. März für die „Provinciale Statenverkiezingen“ (= Wahlen für die Provinzen, welche die Abgeordneten für den 1. Kammer wählen). Im Moment hat die jetzige Koalition und PVV im 1. Kammer keine Mehrheit.

    #23 Kölschdoc

    Der BBC Doku wurde nicht vom BBC hergestellt, ist ein in den Niederlanden als mislungen betrachteter Doku (nämlich hauptsächlich agitprop) von dem Holländer Joost van der Valk für den sehr linken NL Rundfunk VPRO, mit Subventionen bezahlt. (Kosten ca. € 200.000). Im NL-Original ist er dauernd damit beschäftigt, vergeblich zu versuchen Geert Wilders einige Fragen zu stellen. Eine ziemlich lächerliche Sache, in NL weiss jeder, dass Geert Wilders nicht mit dem linken Journaille redet. BBC hat die meisten dieser Versuche rausgeschnitten, weil es so furchtbar langweilig ist für die armen Zuschauer. Viele Behauptungen stimmen übrigens nicht, wie z.B. das goldene Zeitalter war im 17. Jahrhundert, nicht im erwähnten 16., die sgn. vielgeliesene Zeitschrift „Vrije Nederland“ ist ein fast bankrottes, sozialistisches Blättchen die wenige lesen, usw. usw.

    Der NL-Originaldoku:
    http://player.omroep.nl/?aflID=11402569

  34. #43 Pazifaust

    Jau, und würde ich in der Bibel blättern, dann ist grundsätzlich auch jeder deutsche Christ ein potenzieller Verbrecher.

    Einfache Gemüter – einfaches Schwarz-/Weiß-Weltbild, was? Aber praktisch, so muss man wenigstens kein Hirn einsetzen!

  35. @ Thor75
    „Es war die deutsche Wirtschaft, welche hierzulande nach billigen Arbeitskräften schrie und die dazumal Konservative dazu brachte, Türken nach Deutschland zu holen.“

    Wer bist du denn?
    Vielleicht einfach mal die Tatsachen recherieren, statt falsche Behauptungen nach zu plappern.

    „Oder würdest du es gut finden, dir mal eben eine Pauschalschuld zuzuweisen, nur weil du zufälligerweise auch Deutscher bist???“

    Vielleicht hast du es ja noch nicht bemerkt, aber Deutsche WERDEN pauschal verdächtigt Nazis zu sein UND sollen eine Sippenschuld tragen. Nur mal so nebenbei.
    Davon abgesehen sind „Muslime“ keine Nation sondern Anhänger eine Ideologie, deren kleinste gemeinsame Nenner Koran und Mohammed sind.

    „Also red’ hier keinen Dummquatsch!“
    Das sei dir empfohlen.

  36. „Vernichtet Geert Wilders!“

    Hoffentlich hat Geert Wilders fähigen Personenschutz. Den braucht er, sonst geht’s ihm wie Pim Fortuyn, der von einem linken „Einzeltäter“ (Einzeltäter, hahahahaha, wer das glaubt,der ist auch zum sch****n zu doof)umgebracht.

  37. Kann mal jemand erklären, warum wir hier in eu-europa nur volksverräterische regierungen haben, die fremden mächten/ideologien/religionen dienen?

    Warum sind die rd. 500 mio menschen der eu nicht in der lage, diese bande davonzujagen?

    Wurde deshalb, um die vernichtung europas voranzutreiben, im lissaboner vertrag festgeschrieben:

    Eine Tötung wird nicht als Verletzung dieses Artikels betrachtet, wenn sie durch eine Gewaltanwendung verursacht wird, die unbedingt erforderlich ist, um

    c) einen Aufruhr oder Aufstand rechtmäßig niederzuschlagen.

    ?

    Ist das nicht der plan, dass die euU und ihre hintermänner uns auf hinterhältige weise längst eine diktatur heimlich aufgebürdet haben?

    Aber über china oder nazis schwafeln…wo ein möglicher aufstands mit tödlichen mitteln als „Grund- und menschenrechtestandard“
    niedergeschlagen werden kann uns soll?

  38. #42 + #42 wolfi

    Das ist nur zum Teil richtig und keinesfalls in der von dir argumentierten Einseitigkeit zu sehen. Die Anwerbevereinbarungen mit Italien, Griechenland und Spanien gingen genauso wie die mit der Türkei u. a. von den jeweiligen Ländern aus. Deutschland aber war da keineswegs das Opfer von außenpolitischem Druck, sondern verfolgte mit dem Abkommen mit der Türkei letztlich schon genauso seine eigenen Interessen.

  39. Die Aufklärung schreitet massiv voran. Besser kanns nicht laufen. Am Ball bleiben lautet jetzt die Devise, die Möglichkeiten etwas zu ändern standen nie besser. Und die muss man nutzen, denn es dürfte die Letzte gewesen sein.

  40. #47 holgerdanske

    Das sind keine falschen Behauptungen, aber wenn hier jemand meint, eine Teilwahrheit zur absoluten Alleinwahrheit zu erklären, dann geht das andersrum genauso. Das wollte ich damit aufzeigen.

    Nö, das sehe ich nicht, dass Deutsche pauschal verdächtigt wären, Nazis zu sein. Dass wir Verantwortung für unsere geschichtliche Vergangenheit haben, ist nachvollziehbar und richtig.

    Es ist völlig egal, ob sich eine Pauschalschuldzuweisung nun gegen Angeöhrige einer Nation oder eines Glaubens richten – dumpfbackig ist solch eine Umgangsweise grundsätzlich.

  41. @ Thor75

    „Jau, und würde ich in der Bibel blättern, dann ist grundsätzlich auch jeder deutsche Christ ein potenzieller Verbrecher.“

    Irgendwie scheinst du nicht mit zu bekommen, worum es geht.
    Wo ist die moderne christliche Gesellschaft, die Andersgläubige verfolgt und unterdrückt?
    Wo ist der islamische Staat, der echte Religionsfreiheit gewährt, Gleichberechtigung, Sexuelle Selbstbestimmung, der die Freiheit des Individuums vor die der Gesellschaft setzt, der Kritik an der Religion erlaubt oder sogar Spott/ Satire?

    Das sind Menschen die so Handeln, die Ideologie ist nur eine Idee.
    Nicht der Koran bringt Menschen um, Muslime bringen Menschen um.

    Und komm nicht mit „Generalverdacht“ etc. an, eine muslimische Geselschaft ist für sich genommen schon Terror genug. Da braucht es keine „Terroristen“ oder „Islamisten“.

  42. Die Portugiesen, Spanier und Italiener waren auch seriöse Arbeiter und kamen aus einer schönen Heimat. Als die genug gespart hatten haben sie sich ganz schnell verabschiedet und gingen wieder nach Hause.Um den armen Türken zu helfen hat man auch die eingeladen.
    Nur wusste man nicht, dass es Windhunde gab die gerochen haben das in Deutschland auch ohne arbeiten Geld zu kriegen ist.Seitdem ist das Ungeziefer nicht mehr in die dreckige Heimat zurück gegangen.
    Thor 75 hat recht wenn er sagt, dass Wilders kein gefährlicher Mann ist.(Auch wenn er’s nicht so positiv meint wie ich.)
    Geert Wilders hat noch nie einem Menschen den Tod gewünscht.
    Aber seht seine Rivalen!!! Sie schreien Mord und Totschlag!!!
    Thor 75 hat wohl böse Freunde.

  43. @ Thor 75

    Richtig ist das die Wirtschaft Arbeitskräfte brauchte, aber keine billigen Arbeitskräfte denn es gab nie einen Tarifvertrag in dem festgelegt war das Gastarbeiter weniger als Deutsche verdienen.
    Der Fehler war die blauäugigkeit mit dem Deutschland ( Österreich, Schweiz etc. ) die angelegenheit angingen und Muslime ins Land liess.
    Erst im Laufe der Zeit merkte man was man sich da geholt hatte und nur zögerlich werden Sprachkenntnisse und die einhaltung von Recht und Gesetz verlangt, Abschiebungen erleichtert.

    @ zombie1969

    Vollste Zustimmung.
    Jeder Moslem in Europa weiss heute das er hier nicht erwünscht ist.
    Wir müssen dafür arbeiten dass das so bleibt und die Regierungen den zuzug von Moslems erschweren, die abschiebung erleichtern.

  44. @ Thor75 #39,46
    Natürlich sollte man sich vor Pauschalurteilen hüten. Aber da Du die Deutschen ansprichst, sollte man in Erinnerung bringen, dass auch die Deutschen nach 1945 verständlicherweise von den Siegermächten unter Generalverdacht gestellt wurden. Sie waren zu einem großen Teil wie die Moslems einer freiheitsfeindlichen Ideologie erlegen.

    Wir sollten Menschen, die einer mörderischen Ideologie anhängen mit Vorsicht begegnen. Dies gilt für Nazis genauso wie für Moslems.

    Dir ist bisher entgangen, dass hier auch Glaubensferne kommentieren. Glaubensferne wenden sich gegen jeden religiös begründeten Machtanspruch.

    Außerdem ist Dir entgangen, dass das Christentum von der Aufklärung gezähmt wurde und die Zeit der Enzyklika „mirari vos“ endgültig Vergangenheit ist. Von einer Aufklärung ist der Islam noch unberührt, und die Repräsentanten aller Gesetzesschulen befürworten bis heute die Todesstrafe für Islamabtrünnige.

  45. #48 Fetzer

    Der Website Joop.nl der dem.soz. öffentlichen Rundfunk Vara (von Steuergeldern bezahlt, Sprachrohr der Dem.Soz. Partij van de Arbeid, SPD ähnlich) publizierte neulich einen Cartoon über Geert Wilders, man verglich einen Vorschlag der PVV mit Nazi-Praktiken. Ein ähnlicher Vorschlag wurden aber 2005 im 2. Kammer von einer Mehrheit, inkl. Partij van de Arbeid unterstützt. Übrigens wird Geert Wilders beim öffentlichen sozialistischen Rundfunk VARA fast täglich mit Hitler verglichen. Die Botschaft ist klar: Wilders soll sterben.

    Es handelte um eine Idee sgn. Gesindeldörfer fur Asozialen und Kriminellen zu bauen.

    Der Cartoon: http://www.geenstijl.nl/archives/images/godwingalore.html

    Die Sozialisten beleidigen hiermit:

    – die Opfer der Holocaust
    – die Moslime, weil sie angeben diese als asoziales Gesindel zu betrachten
    – Wilders und Millonen seiner Anhänger.

  46. @Thor75

    „Es war die deutsche Wirtschaft, welche hierzulande nach billigen Arbeitskräften schrie und die dazumal Konservative dazu brachte, Türken nach Deutschland zu holen. Die Grünen und Linken gab es damals noch gar nicht.

    Unsere Probleme mit bestimmten Migranten beziehen sich vorwiegend auf jene, die der 3. Generation der damals hergeholten entstammen.

    Also red’ hier keinen Dummquatsch!“

    ——————————————-

    Kehr mal vor deiner eigenen Haustür 😉
    und informiere dich besser bevor du hier „Märchen“ verbreitest!

    Check das mal hier

    http://kewil.myblog.de/kewil/art/59774384/

    http://kewil.myblog.de/kewil/art/60166544/

  47. @ Thor75
    „aber wenn hier jemand meint, eine Teilwahrheit zur absoluten Alleinwahrheit zu erklären, dann geht das andersrum genauso. Das wollte ich damit aufzeigen.“
    Das mögen hehre Ziele sein, aber möglicherweise bist du etwas zu feingeistig was deine, ich nenne es mal Kritikbereitschaft angeht.
    Ich finde deine Haltung nicht unbedingt falsch, aber sie ist der fortgeschrittenen politischen Situation nicht mehr angemessen.

    „Nö, das sehe ich nicht, dass Deutsche pauschal verdächtigt wären, Nazis zu sein.“

    – Hindernisse zur Widervereinigung, eine in freier Entscheidung des Volkes eingesetzte Verfassung, Abzug der Besatzer…
    – Erbschuld Kult, Lichterkette, Betroffenheitsbekundungen, etc.
    Sagt dir das was?

    „Dass wir Verantwortung für unsere geschichtliche Vergangenheit haben, ist nachvollziehbar und richtig.“

    WIR haben die Verantwortung für UNSERE Vergangenheit?
    1. Wer ist „wir“? Mainstream ist es, dass ständig erklärt wird, dass es „den“ Deutschen oder das „Deutschsein“ an sich gar nicht gäbe…
    2. Selbst wenn es so etwas wie ein deutsches „Wir- Gefühl“ gäbe, (da sind die LRGs davor)
    weshalb sollte sich heute noch jemand für die Verbrechen der Nazis verantwortlich fühlen?
    Was hab ich damit zu tun?
    Weder das Deutschland von damals, noch die Menschen (bis auf wenige Ausnahmen)sind noch existent.
    3. Selbst wenn ich eine gewisse Verantwortung es auf mich nähme, würde die nicht darin bestehen einen Schuldkult zu pflegen.
    An vergangene Greuel zu erinnern um zu verhindern das dies wieder geschieht ist eine Sache. Was hierzulande passiert ist aber keine gesunde Auseinandersetzung mit dem Thema.

  48. #54 holgerdanske

    Irgendwie scheinst du nicht mit zu bekommen, worum es geht.

    Nein, du hast meine Aussage nicht im Kontext gesehen, deshalb interpretierst du sie jetzt falsch. Ich stellte den zum Teil gelebten Islam, wie er unvereinbar mit unserer Grundordnung ist NICHT in Abrede. Ich verwies auf den falschen Generalverdacht der hier mit dem Koran begründet wurde. Gleiches könnte man eben auch mit der Bibel argumentieren.

    Wo ist die moderne christliche Gesellschaft, die Andersgläubige verfolgt und unterdrückt?
    Wo ist der islamische Staat, der echte Religionsfreiheit gewährt, Gleichberechtigung, Sexuelle Selbstbestimmung, der die Freiheit des Individuums vor die der Gesellschaft setzt, der Kritik an der Religion erlaubt oder sogar Spott/ Satire?

    Das ist eher eine Frage der machtinhabenden Regime, als eine Frage der Religion, die sich solche Regime zunutze machen.

    Nicht der Koran bringt Menschen um, Muslime bringen Menschen um.

    Ja, aber die gilt es zu differenzieren von jenen, die es nicht tun. DARAUF wollte ich hinaus.

    Und komm nicht mit “Generalverdacht” etc. an, eine muslimische Geselschaft ist für sich genommen schon Terror genug.

    Nicht grundsätzlich und gerade in den muslimischen Ländern nicht notwendigerweise freiwillig sondern staatlicherseits hervorgerufen.

  49. #57 pinetop

    Wir sollten Menschen, die einer mörderischen Ideologie anhängen mit Vorsicht begegnen. Dies gilt für Nazis genauso wie für Moslems.

    Sehe ich ganz genauso. Nur ist halt nicht jeder Moslem grundsätzlich ein Feind. Solange das die Islamkritik nicht differenziert, steht sie sich selber im Weg.

    Dir ist bisher entgangen, dass hier auch Glaubensferne kommentieren. Glaubensferne wenden sich gegen jeden religiös begründeten Machtanspruch.

    Ich bin selber so ein Glaubensferner.

    Außerdem ist Dir entgangen, dass das Christentum von der Aufklärung gezähmt wurde und die Zeit der Enzyklika “mirari vos” endgültig Vergangenheit ist. Von einer Aufklärung ist der Islam noch unberührt

    …was allen voran den Machthabern der islamischen Ländern zu verdanken ist. Das heißt aber nicht zwangsläufig, dass jeder Moslem hier nicht von Fanatikern zu unterscheiden wäre.

    und die Repräsentanten aller Gesetzesschulen befürworten bis heute die Todesstrafe für Islamabtrünnige.

    Soetwas hat hierzulande auch nichts verloren!

  50. #61 Thor75
    okay, jetzt mal ohne copy & paste, sonst müsst ich deinen gesamten post hier einfügen.
    offensichtlich hast du keine ahnung davon wie das zusammenspiel koran/sunna =>scharia / islamische gesellschaft funktioniert.
    BITTE beschäftige dich erstmal damit, warum der koran immer politisch/gesellschaftlich wirken MUSS. das ist NICHT mit der bibel vergleichbar.
    wir können die bibel/ das christentum kritisieren. wir können über jesus witze machen.
    vergleichbares wird im rahmen des islam einer muslimischen gesellschaft niemals möglich sein. muslimische gesellschaften waren immer totalitär und werden es auch immer sein. es gibt keine freiheit unter der scharia.

    mit der behauptung, dass die unfreiheit muslimischer gesellschaften „staatlicherseits“ hervorgerufen würde bestätigt du nur meine aussage.
    der islam macht den staat und die muslime halten dies aufrecht.
    entweder man glaubt oder eben nicht. wenn nicht ist das hochverrat und du wirst beseitigt. eigentlich ein geniales system.

    ich frage mich, was du mit deinen entgegnungen bezweckst. willst du dich selbst beruhigen?

  51. @Thor75
    Mal echt jetzt, du scheinst ja kein Hohlbrot zu sein, aber wenn ich deine Argumentationslinie verfolge, kann ich mich nur wundern.

    „…was allen voran den Machthabern der islamischen Ländern zu verdanken ist.“

    Was wäre dennn der Umkehrschluss? Freiheitliche muslimische Gesellschaften?
    Der Koran ist nicht reformierbar, es sei denn die globale Umma würde sich entscheiden ihre heilige Schrift zu „verfälschen“. Das wird mit Sicherheit nicht geschehen.

  52. @ Thor75 # 62
    warum soll ich einen Menschen, der den Koran als heilig und unveränderbar ansieht im Grundsatz anders beurteilen als den Anhänger des nationalsozialistischen Parteiprogramms?

    Ich würde die Schuld nicht bei den weltlichen Machthabern suchen. Der letzte Philosoph und Aristotelesinterpret Ibn Rushd wurde von einem weltlichen Herrscher vor der Geistlichkeit geschützt. Nach dem endgültigen Sieg der Orthodoxie etwa um das Jahr 1200 war es mit aller Liberalität vorbei und auch die weltlichen Herrscher konnten sich der Geistlichkeit nicht entziehen.

    Dass weltliche Herrscher eine Zusammenarbeit mit der Geistlichkeit gesucht haben, um sich ihre Macht zu sichern, steht dem nicht entgegen. Über die Verbindung von weltlicher und geistlicher Macht hat bereits Schopenhauer zynischer gespottet.

  53. Die Atmosphäre für einen Krieg schafft nicht Wilders!
    Die Atmosphäre für einen Krieg haben die geschaffen,die den Islam in den Niederlanden Salonfähig machten.
    Wilders ist nur das Opfer derer,die nachher ihre Hände in Unschuld Waschen wollen!
    Genauso verläuft es auch in Österreich mit Strache!Die Verursacher der Massenzuwanderung und ihrer Fehlentwicklung haben schon vorgesorgt!

  54. #67 holgerdanske

    Das sehe ich etwas anders: dieses Zusammenspiel koran/sunna =>scharia / islamische gesellschaft ist nicht in Beton gegossen, sondern durchaus reformierbar, was nicht zuletzt ein Atatürk sehr gut bewiesen hat. Und ich bin auch der Ansicht, dass es einen durchaus aufgeklärten Teil der Bevölkerung in den islamisch geprägten Ländern gibt, der danach strebt. Der Islam wird sich – ob so oder so – früher oder später reformieren. Dabei ist es völlig unerheblich, was der Koran diesbezüglich vorgibt. Es ist insoweit durchaus mit der Bibel vergleichbar, da auch ihre Vorgaben (insbesondere das AT) unser mordernes Christentum längst überwunden hat. Genau diese Option hat auch der Islam.

    Es gibt keine freiheit unter der scharia, aber es braucht auch nicht unbedingt eine Scharia.

    Der islam macht den staat? Nein! Den Staat machen dort Leute, die sich den Glauben zum Machterhalt missbräuchlich zunutze machen.

    entweder man glaubt oder eben nicht. wenn nicht ist das hochverrat und du wirst beseitigt.

    Oh, solche Vorgaben kann ich dir auch aus der Bibel liefern.

    ich frage mich, was du mit deinen entgegnungen bezweckst.

    Ich finde, dass hier auf PI z. T. extrem indifferent auf alles eingeprügelt wird, was nur annähernd mit dem Islam oder Moslems zu tun hat – ganz gleich, ob das Sinn macht oder nicht. Worum es mir geht, ist zu einem differenzierteren Umgang anzuregen, denn alles andere wird zu einem Boomerangeffekt.

  55. Was wäre dennn der Umkehrschluss? Freiheitliche muslimische Gesellschaften?

    Zum Beispiel.

    Der Koran ist nicht reformierbar

    Das ist auch gar nicht nötig, denn darauf kommt es nicht an, sondern einzig auf den Umgang mit dem Koran. Und der ist reformierbar.

  56. @pinetop:

    warum soll ich einen Menschen, der den Koran als heilig und unveränderbar ansieht im Grundsatz anders beurteilen als den Anhänger des nationalsozialistischen Parteiprogramms?

    Weil es zum einen eine Frage ist, wie ihn der Einzelne interpretiert und zum anderen Moslem nicht gleich Moslem ist. Ich kann heute genauso die Bibel als heilig und unveränderbar ansehen und muss trotzdem niemanden steinigen (obwohl das auch die Bibel empfiehlt).

    Ich würde die Schuld nicht bei den weltlichen Machthabern suchen.

    Wen meinst du denn mit ‚weltlichen Machthabern‘ konkret?

    Ich würde die Schuld nicht bei den weltlichen Machthabern suchen. Der letzte Philosoph und Aristotelesinterpret Ibn Rushd wurde von einem weltlichen Herrscher vor der Geistlichkeit geschützt. Nach dem endgültigen Sieg der Orthodoxie etwa um das Jahr 1200 war es mit aller Liberalität vorbei und auch die weltlichen Herrscher konnten sich der Geistlichkeit nicht entziehen.

    Dass weltliche Herrscher eine Zusammenarbeit mit der Geistlichkeit gesucht haben, um sich ihre Macht zu sichern, steht dem nicht entgegen. Über die Verbindung von weltlicher und geistlicher Macht hat bereits Schopenhauer zynischer gespottet.

  57. Die wahren Helden dieser Zeit sind Sarazin, Ulfkotte, Mannheimer und sicherlich noch ein paar andere Mutige. Sie riskieren ihr Leben für die Politische Unkorrektheit. Politisch korrekt ist die verleugnung von Tatsachen. leider heute gang und gäbe. Die Wahrheit zu sagen ist oft nicht einfach. Aber die Unwahrheit zu sagen macht die Sache meistens schlimmer.

  58. Gibts noch einen funktionierenden LINK für das Video würde mir das gerne auch mal ansehen !

    Danke

  59. #74 hermanthegerman

    „Die Wahrheit“ … ist selbere in Lugmärchen. Es gibt sie nicht, „DIE“ Wahrheit.

  60. Heute gemeldet:

    Jugendbande prügelt Mann in U-Bahnhof ins Koma
    http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article12556987/Jugendbande-pruegelt-Mann-in-U-Bahnhof-ins-Koma.html . 15.2.11

    „Nach einem brutalen Überfall auf zwei Berliner Handwerker (maler) hat die Polizei eine Gruppe Jugendlicher festgenommen. Sie sind dringend verdächtig, eines der beiden Opfer am späten Freitagabend zusammengeschlagen und lebensgefährlich verletzt zu haben.

    Auf dem Film, den die Polizei während der Fahndung zeitweise ins Internet stellte, war zu sehen, wie die Schläger im U-Bahnhof Lichtenberg auf das Opfer einprügelten und ihn traten, als er schon auf dem Boden lag. Der schwer verletzte 30-jährige Maler fiel ins Koma und ist bislang nicht wieder erwacht. Er erlitt laut den Ärzten eine Hirnblutung und befindet sich in Lebensgefahr.
    Laut Polizei wurde der schwerverletzte Handwerker „mit äußerster Brutalität zusammengeschlagen und -getreten“. Die Täter raubten den Verletzten anschließend aus. Passanten entdeckten ihn nach der Tat und riefen einen Krankenwagen.

    Der Berliner Bezirk Lichtenberg gilt als Hochburg von Neonazis. Auf dem Videofilm war aber zu sehen, dass die jugendlichen Täter aus arabisch- oder afrikanischstämmigen Familien kommen.“

    Dieses pack beisst nicht nur die hand, die es füttert, sondern sie schlagen die kuh tot, von der sie leben.

    Man darf gespannt sein, wie die kuscheljustiz dieses verbrechen ahndet.

    Eben im rbb spricht ein grüner BM, der meint, die migranten seien eine bereicherung für berlin und was sie schon geleitstet hätten…

  61. #76 Thor75

    Sie verwechseln die Philosophie der Religionskritik mit Semantikhaarspalterei, d.h. Ameisenficken.

  62. die sollten eine sendung darüber bringen warum frauen in England dazu aufgerufen werden abends nicht allein rumzulaufen

  63. „Chaim Ben Pesach, der Gründer der „Jewish Task Force“, ist überzeugt, wenn Wilders einmal Premierminister in den Niederlanden wird, hätte dies „ein gewaltiges Aufwachen in ganz Europa, in der ganzen Welt und selbst in Israel“ zur Folge.“

    Na, das kann man ja nur hoffen. Dann werden diese pausenlosen Reisewarnungen fuer europaeische Lander, wie die neuerliche vom US-Aussenministerium fuer „United Kingdom und Gibraltar (England, Wales, Scotland, Northern Ireland)“, wohl endlich mal aufhoeren.

    Begruendung fuer die Reisewarnung: Terrorist Level High, bezugnehmend auf Terrororganisationen, welche Bomebanschlaege in London, Madrid, Glasgow und Moskau durchfuehrten. Gueltig vom 31. Januar bis 30. April 2011

    http://travel.state.gov/travel/cis_pa_tw/pa/pa_2561.html

  64. # Thor 75

    Thor75 befleißigt sich der typischen Ablenkungsstrategie, durch den Verweis „Die Bibel ist doch auch nicht besser !“ alles Fragwürdige im Islam/Koran zu entschuldigen.

    Darüber hinaus ist Thor75 nicht in der Lage, den Vorwurf der „undifferenzierten“ Islamkritik im Einzelfall argumentativ zu belegen. Gemeint ist hier doch, Islamkritik so zu verwässern, dass sie wirkungslos wird.

    Im Übrigen richtet sich die Kritik immer nur gegen den Islam, wie er im Koran und den sog. „Hadithen“ zum Ausdruck kommt, als Ideologie
    und theoretisches Konstrukt. Mohammedaner als Individuem werden hierdurch nicht angegriffen.

    Die von Thor75 zum Ausdruck gebrachte Hoffnung, der Islam werde sich schon wie das Christentum säkular zähmen lassen,ist reines Wunschdenken, das durch nichts belegt wird.

    Irrationale Hoffnungen können kein Grund sein, anhand einer Koran-Exegese rational begründete Kritik auch nur um ein Iota abzuschwächen oder zurückzunehmen.

  65. @ Thor 75

    Sie strotzen vor Unwissenheit in Sachen Islam und Christentum und si9nd sich nicht zu fein aus eigener Selbstüberzeugung heraus in diesem Blog erzieherisch tätig werden zu wollen. Dabei sollten Sie als Jurist etliche unbequeme und langweilige Bücher gewälzt haben, da sollte der Koran eine Leichtigkeit darstellen. Anschliessend stellen sSie sich ein junges Kind vor, welches diese Verse zu verinnerlichen hat. So und nicht anders.

    _Der Koran ist nicht reformierbar_

    Das ist auch gar nicht nötig, denn darauf kommt es nicht an, sondern einzig auf den Umgang mit dem Koran. Und der ist reformierbar.

    Stimmt, Geert Wilders will ihn ja auch verbieten lassen. Wie will man kleinen Kindern jetzt den Umgang mit der Sure 2:
    „Vers 191: „Und erschlagt sie (die Ungläubigen), wo immer ihr
    auf sie stoßt, und vertreibt sie, von wannen sie euch vertrieben;
    denn Verführung [zum Unglauben] ist schlimmer als Totschlag. …“;

    So. Da Sie angeblich über Weitsicht verfügen, bitte ich das zu durchdenken.

    Man muss die Bibel nicht kennen, um zu verstehen, was der Koran ist. Man muss nur den Koran kennen und weiß bescheid. Recherchieren Sie, was Winston Churchill zum Koran und „mein Kampf“ gesagt hat. Churchill ein Nazi?

    Ihre islamspezifische Inkompetenz ist lästig.

  66. Ihr Lieben,

    was auf Europa zukommt sind keine Goldenen Zeiten, wie uns die Bildzeitung glauben machen will.

    Wer sich informieren möchte, was die Bibel dazu sagt, dem sei dieser Vortrag empfohlen:

    http://www.sermon-online.de/search.pl?lang=de&id=21665&title=&biblevers=&searchstring=&author=0&language=0&category=0&play=0

    Vor dem Show-down aber hat der HERR uns noch etwas in Aussicht gestellt:

    http://www.bibleserver.com/ref/39003023#/text/LUT/Maleachi3 Vers 23

    Möge ER uns dafür die Augen öffnen, richtig zu erkennen, wenn es soweit ist!

    Schalom!

  67. Aaaaahja, man redet wieder von „Krieg“ und „Vernichtung“ gegenüber Andersdenkenden.
    Da zeigt der Sozialismus mal wieder seine typische Fratze wenn er Hand in Hand mit dem Islam marschiert.

  68. # thor 75

    Ihre „Denk“anstöße werden hier nicht wirklich benötigt!

    Anhand Ihrer Aussagen gehe ich davon aus, daß Sie weder von der Bibel, noch vom Koran einen blassen Schimmer haben, aber sich nichtsdestoweniger gern als zur Intelligenzia gehörig darstellen.

    Das wird auch nicht durch pseudophilosophisches Gewäsch über Begrifflichkeiten besser (was ist „Wahrheit“)und schon gar nicht durch allerlei Rabulistik – von einem anderen Kommentator bodenständiger, aber treffend als Ameisenf… bezeichnet.

    Verschonen Sie damit die Leute, welche sich hier ganz konkret mit den alltäglichen, praktischen Auswirkungen dieser unmenschlichen Mordideologie namens Islam befassen!

    Sie können ja später Ihren Enkeln erzählen, wie anno 2011 Millionen Nordafrikaner ins deutsche Land gerufen wurden, um die Folgen der Wirtschaftskrise zu beseitigen und unsere Heimat wieder aufzubauen …, genau wie damals die türkischen „Gast“arbeiter“. Ist ja eine ganz ähnliche Situation wie damals – dort Massenarbeitslosigkeit und explodierende Überbevölkerung, hier goldene Fleisch- und Sozialhilfetöpfe. Hut ab, daß diese Menschen dennoch so uneigennützig den schweren Gang zu uns angetreten haben! * Satirefunktion aus *.

Comments are closed.