EIH-Bank - Brückenkopf des TerrorregimesDie Zufahrten zum Kundgebungsort in der Hamburger Innenstadt waren nicht gerade verstopft, aber eine doch immer größer werdende Anzahl von Aktivisten verschiedener Organisationen hatte sich am Sonntag nachmittag bei eisiger Kälte vor den Geschäftsräumen der Europäisch-Iranischen Handelsbank (EIH) eingefunden, um eine Kundgebung für die Schließung der EIH-Bank, auch iranische Terrorbank genannt, zu halten.

(Ein Photobericht aus Hamburg von B. Sham)

Veranstalter waren Stop the Bomb und zahlreiche andere Gruppierungen, die sich gegen das Steinzeit-Terrorregime im Iran und dessen stillschweigende Akzeptíerung durch die westliche Welt auflehnen. Gleichzeitig war eine offensichtliche Solidarisierung mit der einzigen rechtstaatlichen Demokratie im Nahen Osten häufig zu beobachten. Ein deutlicher Hinweis der Teilnehmer und Veranstalter, dass Recht und Gerechtigkeit nicht teilbar sein dürfen.

StopTheBomb begann mit einer Ansprache, in der die diskreten, aber schwer anrüchigen Geschäftsbeziehungen sowie der eigentliche Brückenkopfauftrag der EIH-Bank ersteinmal klar dargelegt wurden: nämlich eine Lebensader zu sein für Geschäfte und nicht zuletzt für die finanzielle Unterstützung bei der Beschaffung der Atomwaffen, die das Regime ganz offensichtlich anstrebt. Eine existenzielle Bedrohung nicht nur für Israel, sondern im nächsten Schritt für ganz Europa und – pikanterweise – auch für die gesamte arabische Halbinsel, die sich mit Grausen den oft so genannten Irren in Teheran mit Atomwaffen vorstellt. Die Sprecherin des Middle East Freedom Forum stieß in dasselbe Horn und betonte, wie durch die Duldung dieses Finanzbrückenkopfes auch Unrecht, Unterdrückung, Frauenfeindlichkeit und Steinzeitarchaik insgesamt unterstützt würden.

Sprecher weiterer Gruppierungen (Jüdische Gemeinde Pinneberg, Hamburg für Israel, Ebenezer Hilfsfond, Hamburger Studienbibliothek u.a.) betonten immer wieder deutlich, dass die Duldung eines Finanzzentrums eines derartigen Regimes gleichzeitig quasi eine Beihilfe zur Vernichtung Israels sein könnte, da genau dieses dem Regime sein Atomwaffenabenteuer überhaupt erst ermöglicht. Die Bücklinge eines Guido Westerwelle in Teheran vor dem iranischen Regime wurden als ehrlos und kontraproduktiv gebrandmarkt.

Hinrich Kaasmann vom Ebenezer Hilfsfond rief zum Schluss seiner engagierten Rede als überzeugter Christ in die Menge, dass dieser ganze Protest zu brav, zu leise sei: wenigstens symbolisch sollten die Kundgebungsteilnehmer durch ein lautes, ohrenbetäubendes Pfeifkonzert ihre Meinung vernehmbar machen, wenn es die Politik schon nicht täte. Schrill und laut tönte es nun durch die ansonsten verlassenen Geschäftsstraßen.

Nicht selten gibt es Veranstaltungen, in denen die Landsleute, für die demonstriert, gestreikt und sonstwie „in den Ring“ gegangen wird, desinteressiert abwesend sind: das war hier anders. Zahlreiche Exil-Iraner und Iranerinnen harrten in der Kälte aus, wo gegen Ende der Kundgebung eine Vertreterin des „Kommitees gegen Steinigungen“ eine kraftvolle Rede gegen den empörenden archaisch-religiösen Wahn dieses Regimes hielt. Was für eine Welt, in der es ein derartiges Kommitee geben muß!


Nicht zuletzt die beißende Kälte sorgte dafür, dass die Veranstaltung ohne Schnörkel nach knapp anderthalb Stunden geschlossen wurde und die Teilnahmer zur Podiumsdiskussion eingeladen wurden. Es ist zu hoffen, dass diese Kundgebung eine wahrnehmbare Stimme gegen die Duldung der Finanzierung von Terror und Verbrechen gewesen ist.

Weitere Fotos der Veranstaltung:

Kontakt:

Europäisch-Iranische Handelsbank AG
Head Office Hamburg
Tel.: 040-32109 0
info@eihbank.de

image_pdfimage_print

 

27 KOMMENTARE

  1. Respekt: Menschen, die sich engagieren, verdienen Respekt. Und Unterstützung.

    Jeder kann etwas tun. Jeder kann Mitglied der Freiheit werden. Na ja, fast jeder. Jeder, der die deutschen Papiere besitzt, kann die Freiheit wählen. Jeder kann sich an solchen Protestaktionen beteiligen. Noch.

    Die Demokratie hat uns diesen Scheiß eingebracht, aber sie ermöglicht uns ebenso, diesen Scheiß zu beenden.

  2. Wählen bringt garnichts nur weitere 4 jahre bis man merkt das sich nichts ändert!Viel zeit haben wir nicht mehr um das zu begreifen

  3. Schon erstaunlich, dass einige, wenn auch sicher nur eine verschwindend geringe Minderheit der Linksextremisten noch einen Rest an Hirn und Anstand besitzt! (was nicht heißen soll, dass ich ihre antidemokratische Gesinnung gutheiße, im Gegenteil!)

  4. Jetzt im Ersten:

    München – eine der wichtigsten Moscheen der Welt!

    Ein unerhörter Thriller von der Entstehung und Ausbreitung des islamischen Fundamentalismus mit Hilfe Nazi-Deutschlands und der CIA Von den Moscheen in Mekka, Istanbul und Jerusalem hat man schon gehört. Aber Freimann bei München? Kennt keiner. Und doch war die Moschee in diesem unscheinbaren Münchner Vorort über Jahrzehnte die viertwichtigste der Welt. Ihre Ursprünge gehen in die Nazi-Zeit zurück, nach dem Krieg wurde sie mit Unterstützung der CIA mit aufgebaut. Lange Zeit galt sie als Keimzelle für fundamentalistische Umtriebe, etliche Untersuchungen der Staatsanwaltschaft wurden allerdings eingestellt. Gleich zwei renommierte Journalisten – der ARD-Autor Stefan Meining und der amerikanische Pulitzerpreisträger Ian Johnson beschäftigen sich jetzt mit der weitgehend unbekannten, spannenden Geschichte der Münchner Moschee.

    http://programm.ard.de/Programm/Jetzt-im-TV/ttt—titel-thesen-temperamente/eid_281066246033814?list=themenschwerpunkt&start=23

  5. Heute
    nachtstudio ZDF

    Neue Heimat Deutschland – In welchem Land wollen wir leben?
    mit
    * Melda Akbas
    * María do Mar Castro Varela
    * Necla Kelek
    * Sarah Khan
    * Veye Tatah

  6. #8 PI-Regensburg
    “““““““““““““““““““““““““““‘

    Au wei au wei !

    Also ist München auch die STADT der mohammedanischen BEWEGUNG ! 🙁

  7. #9 WahrerSozialDemokrat

    Frühere Beiträge von ttt – titel thesen temperamente sind in der ARD-Mediathek zu finden. Also dürfte auch dieser Beitrag dort abrufbar sein. Er muss dann nur noch bei youtube hochgeladen werden.

  8. Ich möchte noch nachtragen: Auch Mina Ahadi, die Vorsitzende des Zentralrats der Ex-Muslime, nahm an der Demonstration teil.
    Mich erfreute, dass viele linke iranische Oppositionelle offenbar ihre Israelfeindlichkeit, wie sie sich noch auf der Kritischen Islamkonferenz 2008 in Köln zum Missfallen des Auditoriums gezeigt hatte, abzulegen beginnen.

  9. @ #14 Fleet

    Ich war damals auch bei der Kritischen Islamkonferenz und kann mich noch erinnern an eine Frau die wegen Israel laut keifte, was aber erfreulicherweise von Schmidt-Salomon dann abgebürstet wurde. Aus welcher Ecke kam denn die Frau damals? Zu Mina Ahadi und den Kommunismus. Mein Vater sagte immer lieber ein guter Kommunist als ein Sozi. In dem Sinne dass der Sozi (Lafontaine) immer das Geld der andern haben möchte, der Kommunist es aber erarbeitet, zumindest auf dem Plan. Deshalb seh ich es auch locker mit Mina Ahadis einstellung, und unterstütze sie.

  10. Hinrich Kaasmann vom Ebenezer Hilfsfond rief zum Schluss seiner engagierten Rede als überzeugter Christ in die Menge, dass dieser ganze Protest zu brav, zu leise sei:

    Das sehe ich genauso. Wir müssen viel enger mit den Exiliranern zusammenarbeiten.
    Tangsir sein Blog wäre eine guten Anlaufstelle.
    Tangsir ist kein Muslim.

    http://tangsir2569.wordpress.com/

    Der Link ist auch unten auf PI.

  11. Da wir immer wieder neue PI-Leser bekommen kopiere ich mal wieder ein paar interessante Links mit Zitaten von unseren Politikern rein!

    http://marc-doll.de/index.php?option=com_content&view=article&id=51:negative-zitate&catid=41:buchtipp-zitate&Itemid=61

    Schon einen dicken Hals? Abwarten es geht noch weiter!

    http://marc-doll.de/index.php?option=com_content&view=article&id=128:muslimische-zitate-bezueglich-deutschland&catid=41:buchtipp-zitate&Itemid=61

    War noch nicht alles, es gibt ja noch Hoffnung!!!

    http://marc-doll.de/index.php?option=com_content&view=article&id=129:mutige-zitate&catid=41:buchtipp-zitate&Itemid=61

    Starker Toback für die, denen das noch unbekannt sein dürfte!!!

  12. „Islam, diese absurde Theologie eines unmoralischen Beduinen, ist eine verwesende Leiche, die unser Leben vergiftet.“

    „[Der Islam taugt] allenfalls für die verweichlichten Araber …, aber nicht für
    siegesbewußte, männliche Türken“

    „Seit über fünf Jahrhunderten haben die Vorschriften und Theorien
    eines alten arabischen Scheichs und die unsinnigen Auslegungen ganzer
    Generationen schmieriger und unwissender Priester in der Türkei alle Einzelheiten
    des Zivil- und Strafrechts festgelegt. Sie haben die Form der Verfassung,
    jede geringste Handlung und Geste im Leben des einzelnen Bürgers
    bestimmt, seine Ernährung, sein Wachsein und seinen Schlaf, den Schnitt
    seiner Kleidung, was er in der Schule lernt, seine Sitten, seine Gewohnheiten,
    ja seine privatesten Gedanken. Der Islam, diese absurde Theologie eines
    unmoralischen Beduinen, ist ein in Fäulnis übergegangener Kadaver, der unser
    Leben vergiftet“

    Kemal Atatürk

  13. #7 HaGanah

    great!!!
    sollte man etwa ….mal kurz überlegen….war da was……. mit stuxnet….?
    sollte das etwa…..zu tun haben,….yep,.. 🙄
    😆 😆 😆

  14. und zu dem protest vor der EIH-bank:

    danke für den bericht und die bilde u.das video.

    konnte leider nicht dabei sein, konnte euch diesmal leider nur mit gedanken beim wichtigen protest unterstützen.

    bei uns ist dieser protest laut zu hören, und immer mehr deutschen wird auffallen, warum sie ein solch merkwürdiges gefühl beschleicht,

    wenn sie „offizielle“ gebriefte nachrichten hören – und sie das gefühl haben, irgendetwas stimmt nicht,
    aber sie können es nicht genau benennen, was so widersprüchlich ist.

    dann fehlt eigentlich nur noch ein schritt, daß sie endlich erkennen, daß alle unsere ÖR uns dem isxxlam unter der hand unterjubeln wollen!!

    wollen uns einreden, isxxlam wäre demokratie-fähig (na klar, wie auf dem TAHRIR-platz, auf dem die journalistin lara logan schwer mißhandelt und gang-vergewaltigt wurde, weil die demokratiesuchende menge sie verdächtigte eine jüdin zu sein! :mrgreen: )

    wobei ich leider (kann man vielleicht z.Zt. noch nicht lückenlos nachweisen)
    den schlimmen verdacht habe, daß eben nicht nur die geilheit auf gute geschäfte eine rolle spielt – sondern eben dies:

    durch ISLAMISIERUNG hier MACHTeinflüsse durchzusetzen und zu zementieren!

    …das absurdeste daran scheint mir zu sein, daß verschiedene gruppen daran mitarbeiten, weil sie denken, sie könnten so EIGENE ZIELE umsetzen – aber sie nicht erkennen, daß sie gerade ihren KERKERMEISTERN und MÖRDERN die hand reichen!

    denn siegen wird – wenn wir es nicht zu verhindern wissen – der ISXXLAM.

    die gesichter von so manchen dummdödeln :mrgreen: 👿
    (= die ersten DHIMMIES)
    möchte ich gar nicht sehen,…denn dann wäre alles zu spät.

    ich wecke mittlerweile manche meiner gutmeinenden bekannten auf, indem ich ihnen opfer des ISXXXLAM zeige, wie das bild bei Bare naked Islam, denn sie klagen ihre mörder noch im tode an:
    http://barenakedislam.wordpress.com/2010/08/21/story-of-the-12-year-old-indonesian-christian-schoolgirls-beheaded-by-muslims/

    marg bar eslam!

  15. Nicht, dass der konkrete Anlass der Kundgebung so falsch wäre. Aber die Organisatoren sind trotzdem Teil der Schmuddelkinder, mit denen man als nicht-linker Deutscher nicht spielen sollte. „Stop the Bomb“ besteht aus Antideutschen, die analog zu den 68ern konservative Tugenden und die Marktwirtschaft hinwegfegen und durch eine kommunistische Gesellschaft ersetzen wollen. Nur dass sie sich im Punkt „Volk“ noch drastischer von ihren linken Genossen unterscheiden, nicht ohne Grund heißen sie Antideutsche. Auch die Exiliraner sind in Kommunisten. Wollen wir wirklich eine terroristische totalitäre Bewegung unterstützen, die letztlich ein Terrorregime durch ein anderes ersetzen will? Der Feind meines Feindes ist nicht mein Freund.

    Wir wählen die Freiheit, sagte mal Adenauer. Und dabei bleibe ich, ich paktiere sicherlich nicht mit Linksextremisten.

  16. #21 gerstenkorn
    Daß vor der EHI-Bank vor allem Kommunisten demonstriert haben,das ist eine nicht ganz richtige Information!

    Wahre Iraner sind säkulare gebildete Nichtmuslime, und keine Kommunisten.

    Diese säkularen Iraner empfinden die turk-arabische Mullahherrschaft als faschistisch-islamische Mullahkratur –
    sie verlangen wahre Demokratie (im Gegensatz zu manchen „Demokratie“ rufenden Ägyptern, die die Rolle des Islam und der Sharia in Ägypten noch verstärken wollen).

    Wichtige Informationen findet man bei säkularen Exil-Iranern, wie
    http://tangsir2569.wordpress.com/

    Lediglich Mina Ahadi, die an vorderster Front gegen Steinigungen in islamischen Ländern und gegen islamischen Terror kämpft und die Gruppe der Ex-Muslime in der BRD gegründet hat(lebt unter Todesdrohungen der Torktazi -Muslime – mit Personenschutz!) hatte zumindest früher einen fragl.komunistischen Hintergrund.

    Heute zumindest stehen bei ihr der Kampf gegen den Mullahfaschismus und gegen die Ermordung unschuldiger Nicht-Muslime u.gegen die Steinigung weltweit im Vordergrund.

    gruß

  17. # sorry muß natürlich EIH- Bank heißen.

    Die Demonstranten rufen außerdem zur Unterstützung von Israel auf – und gegen den furchtbaren Antisemitismus von Chamenei u. Co, denn Ahmedinejad ist eine austauschbare Schachfigur der Allahisten.

    Falls es ihnen gelingen sollte, trotz STUXNET die atomare Bombe in ihre Hand zu bekommen, ist nicht nur Israel, als einzige wahre Demokratie im Nahen Osten in höchster Gefahr (leider jetzt auch schon) – sondern wir in Europa auch(!).

    Diese Allahisten würden am liebsten die von ihnen heiß ersehnte Rückkehr des muslimischen MAHDI herbeibomben.

    Und DAS soll möglichst verhindert werden, indem wir gegenüber Iran, wie z.Zeit fast alle anderen Länder der Welt das Wirtschafts-EMBARGO einhalten,

    denn das ist KEIN Ruhmesblatt für uns
    (nein, sondern sogar ein Verrat an den unterdrückten Menschen im Iran!!) wenn wir mit diesen VERBRECHERN weiterhin Geschäfte machen, die eben über die EIH-Bank, Brückenkopf der ISLAMISTEN, abgewickelt werden.

    (seit Anfang des Jahres wahrscheinlich 100-200 unschuldige politische Gefangene am Baukran erhängt und ermordet!!, zahlreiche schrecklichste Bilder findet man als mutiger Mensch auf dem Blog von TANGSIR 2569)

    Die Leidensgeschichte Persiens 1400 Jahre unter der Schreckensherrschaft der Torktazi (Turk-araber) erfordert alle unsere Kräfte zur Unterstützung

    by the way:
    Cyrus der Große hat bereits unter seiner Herrschaft (!) allgemeine Menschenrechte für sein Reich verkündet, die die direkte VORLAGE für die AMERIKANISCHEN GRUNDRECHTE, und die amerikanische Verfassung waren.

    The Story of Human Rights – Cyrus the Great ( ca. 580 v.Chr.- 529 v.Chr., Herrschaft ca.539 v.Chr.- 529 v.Chr.)

    http://tangsir2569.wordpress.com/iranian-heroes/kouroshe-bozorg/

    UND es ist ein Geschenk für uns, wenn wir an dieser großartigen Kultur teilhaben dürfen – welch Glück, daß die islamischen Araberhorden nicht ALLES zerstören konnten (wenn auch vieles durch diese Barbaren leider verloren gegangen ist, umso kostbarer das Erhaltene!) (Grüße an alle wahren Iraner, und Marg bar Eslam!!)

    Jâvid Iranzamin!
    Es lebe die iranische Wiedergeburt!

  18. Es gibt ein Theaterstück der Weltliteratur, in dem der Teufel seinem Schüler den folgenden Spruch in dessen Tagebuch schreibt:

    „Ihr werdet sein wie Gott, wissend um Gut und Böse“. Dann meint der Teufel im Selbstgespräch: „Folg nur dem alten Spruch und meiner Muhme, der Schlange, Dir wird gewiß einmal bei deiner Gottähnlichkeit bange!“

    Aber die Demonstranten gegen Iran wissen mit Gottähnlichkeit, daß Ahmadinedschad der Böse ist und sie selbst die Guten sind. Sowas weiß man nämlich aus den Medienberichten, die uns schon zu Saddam Husseins Zeiten von dessen Massenvernichtungswaffen Zeugnis abgelegt haben. Daß diese Massenvernichtungswaffen bis heute nicht gefunden wurden, kann gar keine Rolle spielen. Wer gottähnlich ist, braucht sich um Realität nicht zu kümmern.

    So wünsche ich den Feinden des Ahmadinedschad, daß sie sich niemals in Iran vor Ort über das Geschehen und die Absichten der Iraner informieren niemals mit ihm persönlich reden. Realität, ich wiederhole es, darf bei der Unterscheidung zwischen den Guten und den Bösen keine Rolle spielen.

  19. #25 shaggy

    Muslime, die den koran in seinen gewalttätigen suren gegen kafirs kritisieren,

    die die rechtlosigkeit der frauen im islam klar benennen, daß muslimische männer den frauen vorgeordnet sind,

    daß frauen einem männlichen vormund gehorchen müssen, der die rechtsgeschäfte für sie tätigt,

    der an stelle der frau(!) die heiratspapiere unterzeichnet, da die heiratende frau lediglich den VORMUND „(ge)wechselt( wird)“(vom vormund VATER zum vormund EHEMANN wechselt!)
    (unter leichter vergewaltigung der deutschen sprache mit absicht das PASSIV zur anwendung gebracht – um der passiven und ohnmächtigen rolle der frau ausdruck zu verleihen :mrgreen:

    aber gerne, warum nicht!

    gerne auch quasi anonym, um das leben der kritisch denkenden muslima( oder des muslim) nicht zu gefährden –

    da, wie wir hier doch alle wissen, der rechtsauslegung des koran, bzw.der sharia zufolge (dem islamischen rechts-system)

    JEDER!!!

    der auch nur leicht abweicht (modifizierte ansichten vertritt, oder wie immer man das nennen möchte)
    mit der TODESSTRAFE belegt werden muß –

    und sich dieser JEMAND dann in die lange REIHE der TÖDLICH bedrohten MUSLIME einreiht, denen die BRD dann einmal MEHR Personenschutz gewähren muß,

    über mina ahadi, Ates, Sarrazin, Giordano ect.pp.(hoffentlich NICHT islam-gemordet wird wie van Gogh, ect.pp.)

    über die WAHRHEIT im inneren zirkel des ISLAM berichtet uns die mutige und kluge WAFA SULTAN, die als kind einen terrorangriff überlebte, und heute in den USA lebt:

    http://www.youtube.com/watch?v=ough-e6ThWE&NR=1

Comments are closed.