George W. BushDer ehemalige US-Präsident George W. Bush wäre kommenden Samstag als Ehrengast an einem Gala-Dinner der jüdischen Organisation Keren Hayesod im Hotel Wilson in Genf eingeladen gewesen. Doch die Weltorganisation gegen Folter und ein linkes Komitee in Genf lancierten einen Vorstoß, an dem sich auch ein SVP-Politiker aus dem Jura federführend beteiligte, Bush in Genf wegen Kriegsverbrechen festnehmen zu lassen.

Obwohl die Bundesregierung in Bern die Forderungen deutlich zurückwies mit dem Hinweis, dass Personen wie Bush auch nach Niederlegung ihrer Ämter noch Immunität genießen, fürchtete die jüdische Organisation wegen der angekündigten linken Proteste um die Sicherheit der Teilnehmer des Gala-Dinners – die Aufrufe zu Kundgebungen seien in den letzten Tagen „immer bedenklicher“ geworden. Die Sicherheitsbedenken führten schließlich zur Absage der Veranstaltung. Die Organisatoren der Protestkundgebungen hatten die Teilnehmer gebeten, einen Schuh mitzubringen in Anspielung auf den irakischen Schuhwerfer, der Bush hatte „erniedrigen“ wollen.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

47 KOMMENTARE

  1. Und wieder die Linken. Sie lassen selbst den ehemaligen USA-Präsidenten nicht in Ruhe.

    Man muss diese Irren wegsperren.

  2. Gäbe es ein Maßband für Dummheit, man müsste es täglich erweitern, bei soviel Irrsinn der „Linken Dunklen Mächte“.

  3. einen Vorstoß, an dem sich auch ein SVP-Politiker aus dem Jura federführend beteiligte

    Irgendwann hört’s auf. Anscheinend ist die SVP auch nicht sauber.

  4. Darf ich raten?

    Dieselben Linken haben sich über die Untersuchungshaft für Kinderf*** Polanski empört?

  5. Papi, was ist die Linke Seite? Da … klatschte die Ohrfeige.
    Papi, und wo ist die rechte Seite? Auf der anderen … da haue ich aber nicht drauf, denn auf einer musst Du ja noch kauen können und von ihr leben … wie im richtigen ebensolchen.

  6. Good idea:

    Criminals behind the bars.

    Angriffskriege verstoßen nach heutigem Verständnis gegen das Internationale Völkerrecht.

    Oder bin ich im Irrtum ?

    What now ?

  7. Machen das noch welche oder bin ich der einzige ??

    †_†_†
    WICHTIG
    Wenn nur 10.000 Leute aus diesen BLOG jeden Tag 1 Geldschein mit Kugelschreiber etc… markiert mit http://www.pi-news.net – macht das in Monat 300.000 Geldscheine das ist eine Riesenwerbung und macht auch Druck auf unsere Politiker bei so einer Menge wird die Bundesbank es bestimmt an die Politiker melden

  8. #8 A Prisn
    Leute wie du müssen mal begreifen, dass die Keule mit irgendwelchem „Recht“ noch kein Argument an sich darstellt.

    So machen es unsere Politiker auch immer.
    Burka-Verbot? Ausschaffungsinitiative?
    Verschärfung des Asylrechts?
    Profiling an Flughäfen?

    All das verstieße gegen „geltendes Recht“.
    Man macht sich gar nicht mehr die Mühe sachlich zu argumentieren.

    De Maizieres Lieblingsentschuldigung lautet:
    „Das ist rechtlich leider nicht möglich.“

  9. #8 A Prisn

    dann muss das aber auch für alle gelten, nicht nur für bush!!!
    Dann kann man auch gleich sämtliche regierungen wie China (Tibet), Nord Korea (Süd Korea), Türkei (Zypern), PA bzw Hamas (angriff auf israel), Libanon/hisbullah etc etc etc. auch mit wegsperren, also wenn die genanten weg wären hätt ich nichts dagegen!

    Von mir aus können die bush gerne einsperren, seit er gesagt hat das islam frieden ist, ist der bei mir eh durch! Er hat sich ja auch an saudi arabien verkauft, der wicht!

  10. Das ist mal wieder ein schönes Beispiel dafür, wie verkommen mittlerweile unsere westliche Gesellschaft ist. Es wird Zeit, dass sich die Konservativen und Leistungsträger organisieren und den linken Organisationen und dem linken Gesockse aufs Maul hauen.

  11. Der Herr Bush! Das ist doch der mit den vielen saudischen Duzfreunden?

    Ich kann nur hoffen, dass dieser Doppelzüngige hier jetzt nicht zur politischen Ikone erkoren wird.

  12. http://www.schweizmagazin.ch/news/schweiz/5627-Sommaruga-will-Bush-verhaften.html

    Seit dem 1. Januar 2011 sind in der Schweiz umfangreiche Gesetzesänderungen in Kraft, die die Verfolgung dieser Straftaten vorschreiben. Die Bundesanwaltschaft ist demnach verpflichtet, Bush bei Einreise verhaften zu lassen und ein Verfahren gegen ihn zu eröffnen, denn die Schweiz ist auch für die Verfolgung im Ausland begangener Taten zuständig, sofern sich der Täter in der Schweiz befindet und nicht ausgeliefert oder an ein internationales Strafgericht überstellt werden kann

  13. @8 A Prisn
    Zustimmung

    Wenn Bush unschuldig ist, kann er sich doch dem Prozess stellen.
    Aber er weiß schon selbst, dass er gelogen hat mit seinen Märchen von Massenvernichtungswaffen.
    Auch seine Behauptungen von Verbindungen mit Saddam und der Al Quaida waren unwahr.
    Da wäre er im verbündeten Saudi Arabien schon eher fündig geworden(16 der 19 Attentäter vom 11. September stammten aus Saudi Arabien)
    Auch Waterboarding und andere Foltermethoden sind mit dem Rechtstaat nicht vereinbar und haben den USA im Ansehen weltweit sehr geschadet.

  14. Das Problem mit den Linken ist das Fehlen des natürlichen Feindes. Mann kann das in der Natur beobachten: Wenn plötzlich das natürliche Gleichgewicht gestört ist und eine Spezies den „natürlichen Feind“ verliert, breitet sie sich explosionsartg aus, nimmt überhand und wird zum Problam für die Allgemeinheit. So breitete sich etwa das Wildschwein in Australien nach Einführung durch den Menschen rasant aus, weil es dort optimale Bedingungen vorfand und es an natürlichen Feinden fehlte. Mittlerweile wird es dort als Plage betrachtet.

    Die natürlichen Feinde der Linken sind die Rechten, man konnte das schön Ende der 20er und Anfang der 30er Jahre beobachten, als sie sich regelmäßig gegenseitig totschlugen und sich Straßenschlachten lieferten. Dann gewannen die Rechten, die Linken wurden vollständig zurückgedrängt und zerschlagen, die Geschichte kennen wir.

    Heute werden die Rechten aufgrund der Ereignisse während des 2. WK systematisch von vielen Kräften und Richtungen zurückgedrängt und klein gehalten. So entstehen für die Linken optimale Bedingungen und sie können sich, wie das australische Wildschwein, ungehindert ausbreiten und herumwüten.

  15. Sorry folks, you may cringe as much as you like –

    Nach den Maßstäben der Nürnberger Prozesse wäre Bush schon längst ein verwesender Gehenkter im Grab.

  16. # 12
    Was bist denn du für einer? Die Primitivlinge hier sind ja unerträglich.
    Gottlob gibt’s hier auch noch M e n s c h e n – z.B. Nr 15 theNormalbuerger oder Nr 18 r2d2 oder Nr 8 A Prisn

    pi muss aufpassen, dass es nicht zur pathologischen Gallerie verkommt. Wär schade. Hier tummelt sich zu viel unsägliches Gesocks.

  17. „Bush in Genf wegen Kriegsverbrechen festnehmen zu lassen“
    Aber einen lieben Herrn Ahmadinejad, den sollte man bei der UN-Versammlung natürlich nicht festnehmen….

  18. an dem sich auch ein SVP-Politiker aus dem Jura federführend beteiligte

    Ist das ein sogenannter „Linker“? Oder ist das ein Schreibfehler. Seit wann will die SVP Bush verhaften, oder habe ich da was nicht mitgekriegt?

  19. Dies bezieht sich nicht nur auf diesen Thread:

    Alles, was unseren Gegnern nicht passt, wird als „rechts“ bezeichnet. Alles, was uns nicht passt, wird als „links“ bezeichnet!

    Was ist „rechts“ und „links“? Gibt es auch etwas mittendrin? Oder darüber und darunter?

    (So ist es beispielsweise ein Unding, Menschen, die sich kritisch über die korrupten Machenschaften von Politik und Wirtschaft äußern, durch die Bezeichnung „Linke“ mit gewalttätigen Autonomen auf eine Stufe zu stellen.)

  20. # 25 Foxy Lady:

    Gratuliere ! Habe schon lange nicht mehr so einen scharfsinnigen und hochintellektuellen Kommentar gelesen.
    An welcher Baumschule haben Sie denn Ihr Diplom erworben?

  21. #10#11#23 meine Zustimmung

    wenn die CH’ler so punkten wollen, müssten sie bitte konsequent alle Politiker entsprechend gleich behandeln, die dort Ein- und Ausreisen. Vermutlich wären auf einmal alle Staaten der Welt führungslos.

    Es ist schon die gleiche Unverfrorenheit wie bei den Engländern, die die ehemalige israelische Premierministerin verhaften lassen wollte, wenn sie dsa Land betreten würde.
    Vielleicht sollten liberale aufgeklärte Leute doch auchmal den Begriff Folter und was dazugehört differenzierter Betrachten.
    Es gibt Personen, die sind nachweislich Verbrecher und Kriminelle, Mörder, Entführer, Vergewaltiger, bei denen geht es nicht darum, ein Geständnis erzwingen zu wollen, sondern um die Herausgabe von Informationen, die anderen das Leben retten können. Wenn in der Schweiz jemand z.B. eine Ato*bom*e plaziert hätte, die z.B. in 5 Stunden hochgeht, man fasst den Verursacher, weiß aber nicht, wo die Bom*e versteckt ist, würde mich interessieren, wie die Gegner von Einsatzmitteln, die eine Preisgabe dieser Information ermöglichen würde, dann noch argumentieren wollen. Die nehmen dann vermutlich lieber in Kauf, 5 Mio. Todesopfer und eine Folterentschädigung von 10 Mio CHF an den Terroristen.
    Nein, ich bin kein Bush-Freund, aber er hat die Interessen des Landes vertreten und nicht privatwirtschaftliche Ziele verfolgt, sein privates Imperium aufgebaut und Milliarden gesammelt und das Volk in Hunger und Elend gestürzt.
    Wenn da die Politik in CH nicht mehr differenzieren kann, dann ist auch diese letzte glaubwürdige Demokratie den Bach runter.

  22. Ob es den ganzen Gutmenschen, den roten und braunen Spinnern passt oder nicht: ICH habe George Bush immer gemocht und ich mag ihn auch heute noch….. (auch wenn Ronald Reagan für mich der allerbeste US-Präsident der Neuzeit war).

  23. # 31

    Na, auf diese Offenbarung haben wir lange und sehnlichst gewartet ! Und dann kommt sie erfreulicherweise auch noch so inhaltsschwer daher – einfach prima.

    Obwohl … meint er jetzt George H. W. Bush (Bush senior) oder George W. Bush ?

    Weiß er, dass es da zwei gab?

    a) D e n , der entscheidend dazu beitrug, dass Deutschland wiedervereinigt werden konnte?

    Oder doch b) d e n (von dem ist h i e r die Rede), der mit Hilfe eines erzprimimitiven Lügengespinsts den Irak-Krieg anzettelte und unter dessen Führung und mit dessen Billigung von unzähligen Menschenrechtsverletzungen (Folter) die Amerikaner sich in die unterste moralische Liga versenkten ?

    Ich fürchte, unser Freund 31 meint doch den letzteren. Wobei unklar bleibt, ob er von ersterem Kenntnis hat.

    Aber George W., erhielte er von Nr 31 Kenntnis (eher nicht so wahrscheinlich), würde sich mächtig freuen. Die Fliegen auf der Sch***e lieben ja Geselligkeit.

  24. #33 tiny tim (06. Feb 2011 01:15)

    Je länger Obama an der Macht ist, desto sympathischer wird mir Bush im Nachhinein.

    Wie verhält es sich bei Ihnen so mit Kohl und Merkel? Ähnlich?

  25. Wahnsinn, die linke SA tobt, der verlängerte Arm in den Parlamenten, in der Schweiz die sozialistische SP, bei uns SPD, GrünInnen und SED sowie CDU/FDP-Totalausfälle wie Hodentöter, Merkel, Westerwelle oder Genscher, klatscht Beifall und gießt mit hasserfüllten Äußerungen Öl ins Feuer. Während die Demokraten immer weiter zurückweichen… Wer hätte gedacht, dass nach erst 20 Jahren des Zusammenbruchs des Kommunismus der rote Satan sein Haupt so schnell wieder erhebt…

  26. #27 querit

    ich kann ihre meinung zum teil nachempfinden, aber warum attackieren sie die leute persönlich?

    Meinen sie das sie dadurch gut rüber kommen?

    Wenn sie gute argumente haben, dann haben sie es doch nicht nötig leute persönlich anzugehen, zumindest solange die das nicht mit ihnen machen.

    Selbst die besten argumente sind nichts wert und bleiben ungehört wenn man leute persönlich attackiert und die attacken von einem selbst ausgehen, zurückschlagen ist etwas anderens, aber anfangen, nein, … ist gar nicht weise.

  27. Es gab in der SVP schon andere kritische Töne gegen Bush.

    Nicht so hart, aber trotzdem.

    Das hat also nichts mit Links/Rechts zu tun.

    Bättig selbst will einfach Aufmerksamkeit. Der kam schon mit anderem Quatsch.

  28. Mal den Ernstfall angenommen: ist eigentlich bekannt welche Großindustrien bereits mehrheitlich Angehöriger der Golfstaaten gehören? Ist überhaupt bekannt wem was genau gehört und welche Anteile jemand hat?

  29. Man muss den Kanton Jura etwas kennen. Dort kann es wirklich vorkommen, dass auch die svp bei den Linken mitmacht.
    Irgendwie muss man sich ja bemerkbar machen :mrgreen:

  30. Zu einem auf Wahrheiten basierenden Gespräch sind die Linken nicht fähig und würden dem auch nicht stand halten, deshalb versuchen diese „Terroristen“ alles was nicht nach deren Gesinnung läuft, mit Gewalt zu ersticken. Früher oder später wird das Volk die Lügen dieser Linken Stalinisten erkennen und abwählen.

  31. Eigentlich gehört jeder Linke in die Klappsmühle, wo doch jeder normal denkende Mensch weiss, links kann und wird niemals funktionieren. Es gibt nirgens auf der welt einen Staat, wo es den Menschen unter einer links geführten Regierung gut geht.

  32. Ich ertrage die Linken einfach nicht mehr, die immer noch denken Irak wäre ein Angriffskrieg. Wenn die Massenvernichtungswaffen ein Märchen waren, warum hat dann die ganze Welt dran geglaubt? Zieht den Kopf aus euren Ärschen und wacht auf. Bush was the man. God bless you Sir.

  33. @ #22 querit (05. Feb 2011 23:31)

    Ein UBoot denk ich. Wenn die Verfassung den Islam verbittet statt verbietet, wird mit dem Deutsch wohl nicht weit her sein.

  34. @42

    lol das ist aber ein ganz intelligenter
    rumsfeld hat damals doch selbst zugegeben dass er quasi gelogen hatte
    und bush hat dann auch öffentlich zugegeben dass kein zusammenhang mit dem 11.september bestand

  35. #13 lorgoe (05. Feb 2011 22:54)
    Das ist mal wieder ein schönes Beispiel dafür, wie verkommen mittlerweile unsere westliche Gesellschaft ist. Es wird Zeit, dass sich die Konservativen und Leistungsträger organisieren und den linken Organisationen und dem linken Gesockse aufs Maul hauen.

    einverstanden, wann werden wir endlich auch
    eine Schutztruppe stellen.
    Wir könnten hier dafür sammeln.

Comments are closed.