Wie sehr die 1,2 Millionen verkauften Bücher „Deutschland schafft sich ab“ von Thilo Sarrazin ein Pfahl im Fleisch der Linken sind, durften gestern Nachmittag die Fahrgäste der Berliner U7 erleben. Fast in jedem Wagon in der Fahrtrichtung Rudow war – natürlich rechtswidrig – ein Flugblatt „Thilo schaff dich ab!“ geklebt. Eine inhaltliche Auseinandersetzung mit dem dümmlichen Text, der in dem Satz gipfelt, „Es gab und wird nie die deutsche Identität geben“, wollen wir den Lesern hier ersparen.

(Spürnase: exKomapatient)

image_pdfimage_print

 

157 KOMMENTARE

  1. Da sieht man mal wieder, das solche Leute keinen Verstand haben. Soetwas zu plakatieren ist unterste Schublade, vor allem mit der Überschrift. Wenn man mit sachlichen Argumenten nicht weiterkommt, muss man halt auf dümmliche Maßnahmen zurückgreifen. Das zeugt von acht Jahren Baumschule.

  2. Thilo u. KTG sind Feindbilder für die Linke, also Leute die man angreifen, diskreditieren u. vernichten muß. Genau diese Leute die dem Volk aufs Maul schaun u. sich nicht verbiegen lassen sind eine extreme Gefahr für die Linke. Ist doch eigentlich ganz offentsichtlich!

  3. Getroffene HundInnen bellen! 🙂

    Früher habe ich zu Geburtstagen eine Flasche Wein oder eine CD im Wert von 20-25 Euro verschenkt, jetzt ist es immer ein rotes Buch von der DVA.

    Interessante Reaktionen, wenn das Geburtstagskind das Geschenkpapier entfernt, fast nur Zustimmung und gleich eine nette Diskussion…..

  4. Was lese ich da auf dem Flugblatt?

    (…)

    Wer nicht „weiss“ ist, wird von Leuten wie Sarrazin zu „anderen“ gemacht, die nicht „dazu“ gehören.

    (…)

    Und das Wort „weiss“ auch noch kursiv gedruckt.

    So eine dreiste und unverfrorene Lüge und Verleumdung zeugt von einer offensichtlichen Hilflosigkeit Sarrazin gegenüber.

  5. @ #5 Eurabier.

    Mache ich auch so. Ich verschenke nur noch Thilo Sarrazins Buch. Die gucken mich immer zuerst wie ein Auto an aber wenn sie das Buch lesen, dann denken einige nach.

  6. #2 vato0815 (18. Feb 2011 10:35)

    Wenn man mit sachlichen Argumenten nicht weiterkommt, muss man halt auf dümmliche Maßnahmen zurückgreifen.

    Ich habe Verständnis für das Flugblatt!
    Wer dümmliches Klientel bedienen möchte, muß so schreiben!
    Was fehlt, ist ein übersetztes Flugblatt in türkischer Sprache.
    Für Türken die nicht lesen können, sollte zusätzlich eine kleine Comic-Bilserserie drangehängt werden.

  7. Man sollte eher sagen:

    Wer ethnischer Deutscher und wer vor allem kein Muslim ist, der gehört in gewissen Stadteilen nicht mehr dazu.

    Halbtotgetretene „Biodeutsche“ und andere Nicht-Muslime in U-Bahnstationen ind München, Berlin usw. und im Alltag diskriminierte und gequälte Biodeutsche in gewissen Stadteilen in Bremen, Duisburg, Berlin und anderen Städten können ein Lied davon singen.

    Das Gleiche trifft zu auf autochthone Holländer, Schweden, Norwegern, Dänen usw. in ihren jeweiligen Heimatländern.

  8. #5 Eurabier (18. Feb 2011 10:38)

    Früher habe ich zu Geburtstagen eine Flasche Wein oder eine CD im Wert von 20-25 Euro verschenkt, jetzt ist es immer ein rotes Buch von der DVA.

    Kapitalist!
    Ich verschenke nur Aldi-Wein und warte auf eine Taschenbuchausgabe von Sarrazins Buch! 😉

  9. Irgendwie kommt mir der Thilo Sarrazin vor wie der neue Martin Luther. Die Parallelen jedenfalls sind verblüffend.

  10. #9 Icke77 (18. Feb 2011 10:46)

    Wenn das also Rassismus ist, dann bin ich eben Rassist.

    War ich schon vor meiner Geburt!
    Weil meine Eltern keine Sozen/Kommunisten waren!

  11. #12 Von_Muttis_Gnaden (18. Feb 2011 10:48)

    Irgendwie kommt mir der Thilo Sarrazin vor wie der neue Martin Luther. Die Parallelen jedenfalls sind verblüffend.

    Nach Luther kam der 30jährige Krieg.
    Ich hoffe, dass es diesmal schneller geht! 😉

  12. gibt die WO jetzt anleitungen, wie man sich in den u-bahnen der grossstädte vor angreifern schützen kann (oder muss).

    http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article12582181/Rocker-soll-zweitem-Opfer-bei-Ueberfall-geholfen-haben.html

    Nach Informationen der „Bild“-Zeitung soll der Rocker vor den Tätern seine „szenetypische Lederkutte“ geöffnet und ihnen dabei eine Waffe gezeigt haben.

    oh gott, doch nicht etwa eine illegale schusswaffe. wahrscheinlich soll er sich deshalb melden, damit gegen diesen kriminellen rocker sofort ein strafverfahren eröffnet werden kann.

    Die Identität des Helfers ist noch unbekannt. Die Polizei bittet diesen Zeugen, sich zu melden.

  13. #5 Eurabier

    Sarrazin verschenk ich nicht, weil es sowieso schon sehr weit verbreitet ist. Beim letzten Geburtstag hab ich Broder „Hurra, wir kapitulieren“ verschenkt. Leichter und amüsanter zu lesen und auch sofort Diskussion.

  14. #16 agentjoerg (18. Feb 2011 10:52)

    Nach Informationen der “Bild”-Zeitung soll der Rocker vor den Tätern seine “szenetypische Lederkutte” geöffnet und ihnen dabei eine Waffe gezeigt haben.

    Weichei!
    Gezeigt ist nicht geschossen!

  15. Wieso machen unsere PI,ler, oder Leute der Freiheit nicht änliche Aufkleber ?
    Ich weiß: sie sind müde vom (hier) Lesen.
    Nein noch besser : sie sind zu fein dazu.

  16. Niedlich. Ein paar Labernasen, die selbstverständlich nicht Sarrazins Buch gelesen haben, schreiben darüber.

    Ich hätte den Flyer dankend als Klopapier benutzt.

  17. Nicht nur die Linken, auch die Journalisten (aber das sind ja meistens Linke) reagieren panisch und dünnhäutig. Ich schreibe oft islamkritische Mails an die Münchner Abendzeitung und bin da auch schon mal schärfer im Ton bzw. lege einen satirischen Ton an den Tag. Resultat: Ich bin vom dortigen Vize-Chefredakteur als „tumber Deutscher, an dem 200 Aufklärung vorbeigegangen sind“ bezeichnet worden. Hihihihi! Außerdem verliert er völlig die Nerven und korrigiert eventuelle fehlende Kommas in meinen Mails und möchte mich damit als dumm hinstellen! Hihihi!

  18. Problem: In Berlin ist die Mehrheit der Bevölkerung schon weichgeklopft/hat resigniert und der Hartz4-Anteil ist dermaßen hoch und das Bildungsniveau dermaßen niedrig, das der linke Schwachsinn und polemische Hetze sogar dort sogar noch ziehen könnte.
    Jahre in Rotdunkelrot und ungehemmte Migration haben ihren Beitrag offensichtlich geleistet.
    Nicht umsonst ziehen Gebildetete und der Rest der Mittelschicht möglichst weg aus dieser Stadt, die bald Berlinistan heißen wird, nur die Unterschicht der Bevölkerung hat eben nicht die Möglichkeit dazu und ist irgendwann gezwungen, sich irgendwie mit den Bereicherern und Rotdunkelrot zu arrangieren. Über manchen Stadtteilen weht ja der Halbmond und über anderen die Rote Fahne. Bald wird der Rest auch annektiert sein und Frau F*rkel zieht wieder mit ihrer Kamarilla ins beschauliche Bonn zurück.

  19. 19jährige Erstsemester, die – gerade in die freie Wildbahn entlassen – gleich „aktiv“ sein wollen und selbstverständlich alles besser wissen.

    Das gab es schon immer, gibt es auch heute und wird es auch immer geben.

    Irrelevantes Geschwurbel.

  20. OT:
    http://www.ef-magazin.de/2009/12/15/1741-die-deutschen-und-der-neid-feuer-frei-auf-guttenberg

    Hinzu kommt erschwerend, dass sich zu Guttenberg offensichtlich regelmäßig wäscht und kämmt, keine weißen Socken zum dunklen Anzug trägt und mit einer Frau verheiratet ist, die nicht im selbst gestrickten Lamapullover Frösche über die Straße trägt.

    Für die Trittins, Nahles und Lafontaines ist der großadelige zu Guttenberg die Verkörperung des Erzfeindes. Und die bajuwarischen Parteifreunde in abgewetzten Billiganzügen, die sich in mühevoller Kleinarbeit über die Jahre von einer Sitzung zur anderen bis zum Kreisvorstand hochgedient haben? Welchen Hass müssen die für jemand empfinden, der es locker auf 68 Prozent der Erststimmen in seinem Wahlkreis schafft und somit über alle Kungeleien um Listenplätze erhaben ist? Guttenberg ist wie das Ladenschlussgesetz – auch bei ihm kämpfen die rötesten Roten plötzlich Seite an Seite mit den schwärzesten Schwarzen.

  21. Hm da kommt mir doch der Artikel über die Flugblätter der Partei „die Freiheit“ die in einem Bus vergessen wurden in den Sinn. Gabs da nicht ne riesige Empörungswelle wegen politischer Beeinflussung?
    Tja diese Zettel sind sicherlich nur rein informativ und ohne politischen Hintergedanken, daher werden sie sicherlich noch solange dort kleben bis sie von allein abfallen bzw von einem couragierten Bürger entfernt werden.
    Eigentlich sollte man meinen das vorallem die Leiter öffentlicher Verkehrsmittel (die ja in einer Tour berreichert werden, durch Sachbeschädigung, angriffe auf Angestellte und Übergriffe auf Fahrgäste) sich eigentlich eher für die Vernunft einsetzen statt für die Randalierer.
    Mal sehen ob die das auch Anzeigen werden, wie sie es bei der Freiheit auch geplant haben.

  22. Die Linke ist schon lange intellektuell bankrott.
    Wo 1968ff noch der theoriegesättigte Sermon der APO auf höchstem Sprachniveau absurdesten Menschheitsverbesserungstheorien den Schein akademischer Brillianz & Evidenz verlieh und damit immerhin zu einer prima-facie-Plausibilität verhalf, kann das linke Milieu heuer nur noch hilflos gestammelte Parolen oder einfältige, im Kirchentagsjargon gehaltene Wortschwallkaskaden ohne Realitätsbezug artikulieren. Der theoretische Überbau ist vom einstmals mächtigen Gebäude des Marxismus & der kritischen Theorie zum Wartehäuschen der Gutmenschenschlagworte geschrumpft.
    Von der „Frankfurter Schule“ zum Frankfurter Würstchen, sozusagen.

  23. Man darf nicht vergessen: Sarrazins Analysen haben durchuas etwas mit der Linken zu tun, nämlich der „guten alten Zeit“, als die SPD-Leute noch eine patriotische, soziale und aufklärerische Linie vertraten.

  24. NEIN; NICHT ALLE; DIE HIER LEBEN; GEHÖREN ZUM „WIR“ !

    DIE LINKEN WERDEN SICH WUNDERN – WIR, DIE UNSERE HEIMAT LIEBEN, WERDEN DARAN ARBEITEN, DASS ES EINE DEUTSCHE IDENTITÄT GIBT – OHNE DIE STAATSFEINDE UND VOLKSVERRÄTER !

  25. Ich will ja keine Erbsen zählen, wobei – eigentlich schon ;=)

    1,2 Mill. verkaufte waren es mit Auflage 15.
    Inzwischen wird aber Auflage 18 verkauft (also 1,35 Mill., wenn die weg ist)

  26. Es wird immer notwendiger, dass das Buch „Deutschland schafft sich ab“ von Thilo Sarrazin, Pflichtlektüre in den deutschen Schulen wird.

    „Thilo-Mann“ du bist der Größte.

  27. Wenn es keine deutsche Identität gibt ,dann gibt es auch logischerweisse keine türkische oder arabische Identität.
    Diese Hohlköpfe müssen unbedingt diese Frohbotschaft den Türken oder Arabern überbringen und mit ihnen über dieser Thema ausführlich diskutieren und sie darüber aufklären dass sie eigentlich nicht gibt. Ich frage micht ob sie mit dem Leben davon kommen?
    Diese bedauernswerte Opfer von der totalen Gehirnamputation sind so blöd dass sie es nicht einmal merken.

  28. #22 Peter Gedoens (18. Feb 2011 11:02)

    Problem: In Berlin ist die Mehrheit der Bevölkerung schon weichgeklopft/hat resigniert und der Hartz4-Anteil ist dermaßen hoch und das Bildungsniveau dermaßen niedrig, das der linke Schwachsinn und polemische Hetze sogar dort sogar noch ziehen könnte.

    Klar doch!
    Grüne/Sozen/Kommunisten geben sich deshalb auch alle Mühe, die berliner Verhältnisse zum Deutschen Modell zu machen.

    Merke:

    Gleichheit macht glücklich!

    http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=16031

  29. #12 Von_Muttis_Gnaden (18. Feb 2011 10:48)
    Irgendwie kommt mir der Thilo Sarrazin vor wie der neue Martin Luther. Die Parallelen jedenfalls sind verblüffend.

    Mir kommt er immer vor wie Graf Eberhard im Barte, Württembergs geliebter Herr.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Eberhard_I._(W%C3%BCrttemberg,_Herzog)

    Er könnte sein Haupt auch kühnlich legen in jedes Untertanen Schoß
    (naja, bis auf die Schöße der linksgrünen Gutis, aber die sind für mich keine Deutschen und damit keine Untertanen, zählen nicht).

  30. #6 Rojas (18. Feb 2011 10:39)

    Und das Wort „weiss“ auch noch kursiv gedruckt.

    Dafür ist es dort (im Gegensatz zu hier) wenigstens richtig geschrieben, nämlich „weiß“.

  31. #32 Aleksander Broth (18. Feb 2011 11:12)

    Diese bedauernswerte Opfer von der totalen Gehirnamputation sind so blöd dass sie es nicht einmal merken.

    Aber – Debile und Gehirnamputierte sind häufig glücklicher als Steuerzahler!

  32. @ #5 Eurabier

    Das mache ich seit Monaten ebenso und bin immer wieder erstaunt über die zustimmenden Kommentare der Beschenkten. Ausser Sarrazin, D. schafft sich ab verschenke ich gerne und mit Erfolg auch: Kirsten Heisig, Das Ende der Geduld und Ulfkotte, Kein Schwarz, kein Rot, kein Gold.

  33. #35 Psycho Path (18. Feb 2011 11:15)

    (naja, bis auf die Schöße der linksgrünen Gutis, aber die sind für mich keine Deutschen und damit keine Untertanen, zählen nicht).

    Bei Sarah Wagenknechts Schoß würde ich schon eine Ausnahme machen! 😉

  34. @hammer01

    Soso, der Rocker ist also für dich ein Weichei und du hast offenbar schon lange kein aktuelles Foto von Sarah Hummer Wagenknecht gesehen.

  35. #38 Dmichel (18. Feb 2011 11:18)

    Ulfkotte, Kein Schwarz, kein Rot, kein Gold.

    Mein nächster Buchtitel:

    Kein Schwanz, kein Bier, kein Geld!

    Wird natürlich ein Bestseller!

  36. ot: „Das Manifest der Vielen…

    http://www.migazin.de/2011/02/18/manifest-der-vielen-deutschland-erfindet-sich-neu/

    …Vollidioten – Deutschland erfindet sich neu“ :

    * Ich bin hier
    * Ich suche nach etwas Drittem, das in allem steckt
    * Toleranz ist kein Kuschelsound
    * Kultur ist nicht aus Stahl
    * Mein Kopf ist ein zwitscherndes Vogelnest
    * Wir rücken zusammen
    * Wir müssen uns nicht integrieren
    * Menschenwürde muss man nicht verdienen
    * Wer rechnen kann, weiß das
    * Wir stehen im Abendland auch auf morgenländischen Beinen
    * Zwanzig Jahre habe ich auf diesen Satz gewartet
    * Man muss neugierig sein, damit das Fremde eine Chance bekommt
    * Befreien ist ein Klassiker
    * Wer jetzt beschwichtigt, provoziert erst recht einen Sturm
    * Multikulti ist total nicht gescheitert
    * Wir brauchen einen Aufstand der Anständigen
    * Demokratie birgt Risiken
    * Keine Kultur ist rein
    * Muslime haben kein Exklusivrecht auf die Opferrolle
    * Das wird man wohl noch sagen dürfen
    * Wir sind Verschiedene
    * Die meisten Menschen sind beige
    * Zuhören geht immer
    * Das Glück liegt auf der Straße
    * Die Zukunft hängt von jedem Einzelnen ab
    * Auf den ersten Blick ist nichts mehr, wie es war
    * Zu entscheiden, wer Muslim ist, kann nur Sache von Gott im Himmel sein
    * Zusammensetzen ist besser als Auseinandersetzen
    * Frage niemanden nach seiner Herkunft

  37. Wer einer Rasse (Islamisten sind aber keine Rasse) bestimmte negative Eigenschaften zuschreibt, ist ein Rassist. Und das tun sie. Die Roten, die Grünen, die Schwarzen und die Gelben. Sie alle sind Rassisten. Sie alle, attestieren bestimmten Hunde-Rassen Aggressivität. Sie alle haben diese diskriminierende RASSENLISTEN eingeführt.
    Der Mensch unterscheidet sich genetisch kaum von den Hundenen, er ist nur ein bisschen schlechter. Und es gibt auch Naturgesetze, die für alle Wesen gelten. Wenn es keine Rassenunterschiede bei den Menschen gibt, so gibt es sie naturgemäß auch nicht bei den Tieren. Dennoch werden diese Rassengesetze und Verordnungen in einer Regelmäßigkeit, vom Jahr zu Jahr verschärft.
    Sollen sie mich anzeigen, die SPD, CDU, die Grünen, Gelben und die Roten Rassisten. Ich werde sie aber weiter so nennen. Sie alle sind Rassisten.

  38. #42 www-einzelfaelle-net (18. Feb 2011 11:23)

    Passend dazu hat sich gestern ein Bosnischer Killer in Österreich ebenfalls selbst abgeschafft

    Womit klar ist, dass es auch unter Bereicheren Vorbilder gibt!

  39. Dieses Geschreibsel ist ein eindrucksvolles Dokument linker Ignoranz. Phrasen, Phrasen, Phrasen. So kann nur jemand schreiben, der parallel zur Multikulti-Gesellschaft lebt, nicht in ihr.

    Ich spreche die Sprache Sarrazins, wenn ich nochmals sage, dass in Deutschland viele, viele bestens integrierte Ausländer leben gegen die NIEMAND hier etwas hat. Lediglich die Moslems verursachen auf allen Ebenen des Zusammenlebens NACHWEISLICH Probleme und zwar nicht, weil WIR sie ausgrenzen, sondern weil SIE sich in ihrer gewalttätigen Steinzeitkultur ABSCHOTTEN!

  40. @ #12 Von_Muttis_Gnaden (18. Feb 2011 10:48)

    Irgendwie kommt mir der Thilo Sarrazin vor wie der neue Martin Luther. Die Parallelen jedenfalls sind verblüffend.

    Ja! Das ist schon erstaunlich!

    Beide
    waren Mitglied in einer politisch-korrekt-durchseuchten Organisation;

    Beide
    haben Texte verfasst, die die Wahrheit ausgesprochen haben und die Missstände angeprangert

    Beide
    wurden durch die kritisierten Eliten abgeurteilt und verfolgt;

    Beide
    wollten KEINE neue Volks-/Religions-Bewegung erschaffen, sondern die bestehende Organisation verbessern;

  41. #36 Argutus rerum existimator

    #6 Rojas (18. Feb 2011 10:39)

    Und das Wort “weiss” auch noch kursiv gedruckt.

    Dafür ist es dort (im Gegensatz zu hier) wenigstens richtig geschrieben, nämlich “weiß”.

    Habe Nachsicht: Ich habe 1989 Abi gemacht und bin also auf die alte Rechtschreibung „geprägt“. Daher bin ein von der „neuen Rechtschreibung“ Geschädigter und tendiere dazu, „ß“ prinzipiell immer durch Doppel-s zu ersetzen, zumal ich auch gelegentlich an ausländischen Computern (in Benelux) sitze, wo es Umlaute und ß sowieso nicht gibt.

    Aber, ich werde es mir jetzt einprägen: Nach langem Vokal immer ß, nach kurzem Vokal immer Doppel-s.

    http://www.neue-rechtschreibung.de/10regeln.htm

  42. #41 Psycho Path (18. Feb 2011 11:23)

    Echt jetzt?
    buaahhh *schauder*

    Naja, lieber als in den Schoß von Angie *doppel-schauder*

    Verausgesetzt, Sarah hält mal für 1/2 Stunde die Klappe! 😉

  43. #19 Leseratte (18. Feb 2011 10:55)
    Im Gegensatz zu linken Aktionen ist sowas absolut Strafbar, und würde wenn es nach dem aktuellen Staat geht am liebsten mit der Todesstrafe bestraft.

    Mein Text oben erläutert warum ein vergessenes Informationsblatt der eigentlich doche eher konservativen Partei „Freiheit“ für Tumulte sorgt und nebenbei auch die Mittel für den Kampf gegen Rechts steigert.
    Die meissten vernunftbegabten Leute würden von solchen Mitteln eher absehen.
    Linke Chaoten natürlich nicht, die haben nichts zu verlieren sind überdurchschnittlich Asozial und ebeneso unbeeindruckt vom Gesetz wie ein großteil der Muslime.
    Die Leute die hier schreiben, davon gehe ich aus, sind wahrscheinlich überdurchschnitlich Bürgerlich (Job, Vermögen, Werte etc.).
    Es gibt auch bei Linken das Phänomen das sobald sie arbeiten oder aber Kinder bekommen auf einmal nicht mehr so gern Multikulti haben und bestimmte berliner Viertel dann unatraktiv werden. Würde mich sogar nicht mal Wundern wenn wir hier einige ehemalige Grün- Linkenwähler haben.
    Naja egal wie man es dreht und wendet, fakt ist das wenn wir irgendwelche Aktionen machen, es als Verbrechen an der Allgemeinheit gewertet wird. Zudem gibts dann wegen Volksverhetzung drakonische Strafen die ein einfacher Bürger nicht einfach so verkraftet und wegen mangelnder medialer Aufmerksamkeit auch wesentlich höher ausfällt als bei Wilders etc.
    * Als Volksverhetzung zählt (in Europa) einfach alles negative das die linken aus dem Text lesen können. Ziemlich sicher gehört schon das alleinige erwähnen von PI/Freiheit dazu oder aber wenn man Migranten mal als Ausländer bezeichnet.
    Und solange die Meinungsdiktatur über den Rechtsstaat herrscht bleibt unser Kampf einfach vergleichbar wie der Kampf von wahren Demokraten in islamischen Ländern. Mit dem Unterschied das man hier nicht gleich öffentlich Hingerichtet wird, was sich aber die meissten Linken sicherlich schon Wünschen.

  44. @ #49 Nils74 (18. Feb 2011 11:27)

    Lediglich die Moslems verursachen auf allen Ebenen des Zusammenlebens NACHWEISLICH Probleme

    Richtig! Und ein langjähriger Regierungschef Singapurs hat seine Erfahrungen mit dieser Bande in einem Buch festgehalten:

    Unter anderem schreibt der 87-Jährige, man könne Menschen aller Hautfarben, Rassen, Sprachen und Religionen in einen Staat integrieren – mit Ausnahme von Moslems. Und fügte hinzu: “Ich würde heute sagen, wir können alle … Religionen und Rassen integrieren, außer dem Islam.”

    http://www.pi-news.net/2011/02/moslems-kann-man-nicht-in-einen-staat-integrieren/

    q.e.d.

  45. #40 Roland (18. Feb 2011 11:22)

    Soso, der Rocker ist also für dich ein Weichei und du hast offenbar schon lange kein aktuelles Foto von Sarah Hummer Wagenknecht gesehen.

    Kann sein.
    Die letzten Bilder waren noch i.O., meine ich.
    Ist die jetzt häßlich geworden?

  46. #51 Rojas (18. Feb 2011 11:28)

    Ich habe 1989 Abi gemacht und bin also auf die alte Rechtschreibung „geprägt“.

    Die richtige Schreibweise des Wortes „weiß“ hat sich durch die Rechtschreib-Reform nicht geändert.

    Im übrigen ist die neue Rechtschreibung mit Ausnahme von Schulen und Ämtern nicht verpflichtend. Ich verwende immer die klassische und das nat noch nie Probleme verursacht.

  47. Wer mit 20 Jahren kein Sozialist ist, hat schon Verstand. Wer mit 40 immer noch Sozialist ist, hat den Verstand verloren.

  48. #57 Rojas (18. Feb 2011 11:32)

    #53 Ausgewanderter

    Link geht nicht.

    Werdet Ihr zensiert? Bei mir funktionierte er. Habe ihn noch einmal eingestellt. Der Brüller! Heute Morgen geschossen, das Foto.

  49. #44 unrein

    Diese ekelhafte Website ist sowas von zum kotzen. Eine Mischung aus Narzissmus, Unverschämtheit und Blödheit in Reinstform, gepaart mit Sozialismus und Islamismus.

  50. @ #61 Ausgewanderter (18. Feb 2011 11:36)

    Sehr interessant – Will Thailand auch unter den germanischen EU-Rettungsschirm namens „Deutschland zahlt alles“?

    Ich dagegen würde gern das EU-Logo von meinem Nummernschild runterkriegen – aber das ist wohl strafbar.

  51. Was meinen diese analphanetischen Graubacken mit „schaff dich ab“? Ich halte das für eine ganz üble Drohung.

  52. #60 Argutus rerum existimator

    Das stimmt schon, aber wie gesagt, ich habe, eine Tendenz, „ß“ immer durch „ss“ zu ersetzen. Also z.B. „Reissverschluss“ zu schreiben, obwohl „Reißverschuss“ richtiger wäre. Oder „Weissbier“ anstatt korrekt „Weißbier“.

    Und damit bin ich ja auch nicht allein, bei „googlefight“ z.B. hat „Weissbier“ mehr Treffer als „Weißbier“:

    http://www.googlefight.com/index.php?lang=en_GB&word1=Weissbier&word2=Wei%DFbier

    (Obwohl man „Weißbier“ natürlich nur „in Maßen“ trinken sollte, aber niemals „in Massen“. 😉 )

  53. #56 Hammer01

    In dem einen Teil von „Scary Movie“, in diesem Geisterhaus, ist doch so ein weiblicher Geist mit megahässlicher Fratze.
    Dem wird zum Schluss ne Tüte über den Kopf gezogen von dem kiffenden Schwarzen.
    Als die Geisterfrau einmal die Tüte abnehmen will, sagt der Typ: „Nein, mach nicht alles kaputt!“

    So könnte es vielleicht gehen mit Sarah.

  54. #65 Denker (18. Feb 2011 11:41)

    Den Schirm brauchen und wollen die nicht. 2003 stieg hier eine große Party, nachdem der IWF-Kredit abgezahlt war.

    Nein, diese Nummrnschilder gibt es hier zuhauf auch mit dem D. Das zeigt den Respekt meiner Gastgeber vor DE und Eu – anders als bei den Mu.seln.

    Thais in DE arbeiten und zahlen Steuern. Die älteste Tochter des Königs spricht perfekt Deutsch – wie viele andere Thais auch.

  55. #61 Ausgewanderter

    Werdet Ihr zensiert? Bei mir funktionierte er. Habe ihn noch einmal eingestellt. Der Brüller! Heute Morgen geschossen, das Foto.

    Jetzt geht der Link.

    Lieber Thailand in die EU als ein gewisses anderes Land.

  56. @ #19 Leseratte (18. Feb 2011 10:55)

    Flyer gibts z.B.

    hier http://s1209.photobucket.com/home/froschy/index

    Und bitte!!!!! diesen Link in anderen Foren und per Mail weiterleiten

    Werden auch mit schöner Regelmäßigkeit von vielen Mitstreitern verteilt und von mir auch.

    Kannst gerne mitmachen @ all das gilt natürlich für alle. Es gibt auser diesen hier noch jede Menge anderer Pi ler die auch Flyer entworfen und bei imageshak, Photobucket usw. ins Netz gestellt haben.

    🙂

  57. Bei so viel verkauften Büchern stellt sich mir die Frage, wer hat denn nun Recht, das linke Gesindel oder der konservative Normaldenker…?

    Der linke Abschaum ist es nicht der die Zeche zahlt, denn Arbeiten ist für die linken Schmeißfliegen ein Fremdwort.

    Am Ende wird dieser linke Dreckshaufen genauso aufgemischt werden wie der Rest der Republik, denn für den Moslem zählt nicht links oder rechts, sondern Christ oder Moslem!!!

  58. #5 Eurabier (18. Feb 2011 10:38)

    Früher habe ich zu Geburtstagen eine Flasche Wein oder eine CD im Wert von 20-25 Euro verschenkt, jetzt ist es immer ein rotes Buch von der DVA.

    Interessante Reaktionen, wenn das Geburtstagskind das Geschenkpapier entfernt, fast nur Zustimmung und gleich eine nette Diskussion…..

    eine wirklich gute Alternative ist auch
    „Migrantengewalt“ von Stefan Haug (lese ich gerade)
    oder auch „Unter Linken“ Jan Fleischhauer

    dort werden auch die ganzen kranken Denkweisen und Mechanismen aufgezeigt, welche Deutschland an die Wand klatschen!

  59. #9 Icke77 (18. Feb 2011 10:46)
    Wenn das also Rassismus ist, dann bin ich eben Rassist.

    Die Sozies / Linken Haderlumpen sind schon lange wieder auf RAF-Niveau .. Terror , Lüge Gewalt … wie ihre Brüder im Geiste .. die Islamisten eben

  60. |||||||||||||||||||||||||||||||||||||||
    *off topics*
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Berlin: UPDATE zum Überfall von 4 Asylschmarotzern auf einen deutschen Steuerzahler, der unterwegs zur MALOCHE war:

    1) Der Kenianer Jeffrey W. hat sich laut BILD-Zeitung mit dem Mordversuch an dem Steuerzahler gebrüstet.

    2) Der Iraker Naceh A. war bereits Intensivtäter und ungestraft von der Berliner Justitz nach zig Straftaten gegen Leib und Leben von Deutschen sowie gegen das Eigentum der Berliner Bürger auf freiem Fuß.

    Ein Justiz- und Gesellschaftsskandal !

    http://deutschelobby.wordpress.com/

    http://www.kybeline.com/
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    ||||||||||||||||||||||||||||||||||||||

  61. ||||||||||||||||||||||||||||||
    *off topics*

    Deutsche Lobby aus Wahington/USA zeigt das Foto des afrikanischen Asylschmarotzers, der seinem Opfer, einem deutschen Steuerzahler gerade unterwegs zur Arbeit, hinterherjagt, um es in der Berliner U-Bahn zu erschlagen.

    http://deutschelobby.wordpress.com/2011/02/16/berliner-u-bahn-auslanderbande-prugelt-30-jahrigen-ins-koma/

    _________________

    Staatsknete für Moscheebauten…

    http://www.korrektheiten.com
    |||||||||||||||||||||||||||||||||||||

  62. Man muß sich nur mal die Blogs der Sozialismus 2.0 – Szene anschauen um zu wissen, daß man es mit psychisch labilen Kretins, vor allen Dingen aber mit Roten Nazis zu tun hat:

    http://anonymouse.org/cgi-bin/anon-www_de.cgi/http://www.woschod.de/page/3/

    Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Freundinnen und Freunde,

    hiermit wollen wir Euch herzlich zu unserer nächsten Kundgebung, anlässlich des 78. Jahrestages der illegalen Tagung des ZK der KPD in Ziegenhals, einladen.

    Wir wollen vor den Angriffen des Gegners auf unsere Geschichte und unsere Gedenkorte, aber auch vor den Angriffen auf unsere Genossinnen und Genossen und unsere Organisationen nicht zurückweichen!

    Diese Haltung ziehen wir als Lehre aus der “Ziegenhalser Tagung” vom 7. Februar 1933: Einig gegen Rechts!

    Sonntag, 6. Februar 2011, 11.30 Uhr
    vor der geschändeten und zertrümmerten Ernst-Thälmann-Gedenkstätte Ziegenhals

    (Seestraße 27, Königs-Wusterhausen/Ziegenhals)

    Kundgebung

    Es spricht:
    – Erika Baum (Antifaschistin und Kommunistin, Berlin)
    – Ein Vertreter der Antifaschistischen Linken Berlin (ALB, http://www.antifa.de)

    Mit Grußworten von:
    Walter Malzkorn (ehem. 1. Bevollmächtigter der IG Metall Köln und IG Metall-Vorstandsmitglied, Lohmar)

    Veranstalter:
    Freundeskreis „Ernst-Thälmann-Gedenkstätte“ e.V., Ziegenhals

  63. Stichwort Migrantengewalt:

    Grade eben bei RTL Punkt12, Thema aber nicht ganz neu.
    Ein paar Bereicherer wollten einen „Rocker“ überfallen, der lüftet geschwind seine Kutte und eine „Pistole“ wurde sichtbar. (Schaf oder nicht Schaf ist unbekannt)
    Die Bereicherer „mußten“ flüchten.
    Jetzt ratete mal gegen wen ermittelt wird!

    Jedenfalls nicht gegen die aggressiven Bereicherer, die Polizei dreht grade frei, den bösen Rocker zu ermitteln, der es wagte, sich nicht bereichern lassen zu wollen.

    Was sagt uns das? Jeder Deutsche hat gefälligst die Pflicht, sich bereichern zu lassen.

  64. Kein wunder, dass man uns unsere nationale identität auch noch absprechen kann, die sprache geht ja schon jahrzehntelang den bach runter mit inselarabisch.

    Mit der geschichte hat man es auch längst getan, wie in der letzte JF zu lesen:

    Ein zulässiger Überfall
    Ein kleiner Artikel über die heutige deutsch-französische Grenze im Badischen Tagblatt im Oktober 2010 ließ einen Leser aus Baden-Baden stutzen: „Frühjahr 1940: Mit ihren hochgerüsteten Armeen liegen sich die ‘Erzfeinde’ Frankreich und Deutschland gegenüber, auch zwischen Lauterbourg und Neuburg. (…) Wenig später überfällt Deutschland den Nachbarn und besiegt ihn“, steht dort geschrieben. In einem Leserbrief verweist er sogleich darauf, daß allein die Tatsache der Kriegserklärung Frankreichs vom 3. September 1939 den Terminus „Überfall“ ad absurdum führe. Die Reaktion der Tageszeitung folgte Anfang November vom Redaktionsleiter Thomas Senger: „Wir können Ihren Leserbrief leider so nicht veröffentlichen. Bei der Lektüre Ihrer Zuschrift entsteht der Eindruck, daß Sie die Kriegsschuld des Deutschen Reiches in Frage stellen.

    Doch auch beim Berliner Verein zur freiwilligen Selbstkontrolle der vierten Gewalt kann man „eine Verletzung publizistischer Grundsätze nicht feststellen“.“

    So ein zertretenes volk ist in keiner weise mehr in der lage, sich zu wehren.

  65. Thema Zivilcourage: Geht doch!

    http://www.bz-berlin.de/tatorte/u-bahn-rocker-rettete-den-2-maler-article1121136.html

    Meine Rede ist schon seit langem, dass die Hells Angels summa summarum mehr Kriminalität VERHINDERN als selbst ausüben. Das kann jeder bestätigen, der im räumlichen oder persönlichen Umfeld zu tun hat. Gibt es Stress mit Kültürbereichern auf der Straße, müssen die meist nur mal gemütlich quer rüberlatschen, und schon ist Ruhe im Karton. Das gilt sicher nicht für rivalisierende Clubs, aber für diese dämlichen Möchtegern-Gangster-Kids gilt das alle mal. Die pissen sich förmlich in die Hose beim Anblick von Kerlen in Kutte. Deshalb ja auch dieser lächerliche Mongols-Club, weil sie irgendwie auch sowas darstellen wollen.

    Ist natürlich total un-pc das so zu sagen, selbst unter vielen Leuten, die sich als pi betrachten, aber ist nun mal die Realität: Die HA wirken im städtischen Alltag DEESKALIEREND in Sachen Straßengewalt.

  66. Also liebe Leute………..
    Ich als Deutscher Makedonischer-Griechischer Herkunft kann euch nur eines sagen:
    Habt doch mal ein wenig NationalSTOLZ!
    Die Deutschen werden im Ausland seit Jahren nicht mehr als Nazis usw. gesehen!
    Jedes Land hat seinen Nationalstolz.
    Spanier-Franzosen-Griechen-Amis sowieso-ALLE Länder, selbst das kleinste Land!!!!!
    Nur die Deutschen lassen sich einreden, Nationalstolz wäre das selbe wie Rassismus!!
    Wacht auf und seid Stolz auf euer Land!
    KEINE ISLAMISIERUNG!!!

  67. @ Peter Gedoens

    Nee, gegen den wird nicht ermittelt. Der ist doch nicht so doof und wartet, bis die Polente eintrifft.

  68. @#31 GERMANDHIMMI

    Es wird immer notwendiger, dass das Buch “Deutschland schafft sich ab” von Thilo Sarrazin, Pflichtlektüre in den deutschen Schulen wird.

    Das ist eine hervorragende Idee. Ich muss gestehen, ich bin mit dem Buch immer noch nicht durch. Als Abendlektüre in der Heia, nach einem langem Arbeitstag, eignet sich das Buch nicht so zum entspannen. Aber in der Schule, wenn alle Sinne wach sind, ist das genau der richtige Stoff!
    Kann man das per Petition beantragen? Das Problem wird sein das Fach auszuwählen. Deutsch? Sozialkunde? Islamkunde??

  69. Inhaltlich auseinandersezten, warum nicht?

    „Die „Integrationsdebatte“ fuehrt nicht dazu, alle Menschen Teil einer gemeinsamen Gesellschaft werden zu lassen.“

    Kann man richtig interpretrieren. Mit der Ideologie „Islam“ und dessen Anhaengern „Debatten“ zu fuehren, ist, voellig richtig, in der Tat nutzlos.
    Diese werden nie Teil einer gemeinsamen Gesellschaft, sondern foerdern dessen Teilung.
    Soweit also OK.

    „Sie (die „Debatte“) fuehrt vielmehr zur Ausgrenzung und Diskriminierung von Millionen Mitmenschen aufgrund ihrer Herkunft, ihres Glaubens und vor allem ihres Aussehens.“

    Voellig richtig. Der „Islam“ diskriminiert alle, die nicht dieser Wahnideologie anhaengen. Abzueglich der i.d. Bundesrepublik und EU lebenden Ideologieanhaengern werden also etwas weniger als 500Mio.Menschen diskriminiert, durch eine zugereiste oder konvertierte Ideologieminderheit!

    „Wer nicht „weiss“ ist wird von Leuten wie Sarrazin zu „Anderen“ gemacht, die nicht „dazu“ gehoeren.“

    Nein, diesen Satz kann man so nicht stehen lassen. Er muss korrekt heissen: „Wer nicht an die Ideologie „Islam“ glauben will, ist expressis verbis der ideologiebegruendenden Schriften nicht nur „anders“, sondern „unglaeubig“, und gehoert nicht nur nicht „dazu“, sondern ist „Todfeind“.

    „Das ist kein Tabubruch, sondern Rassismus!“

    Selbst im Sinne d.korrigierten, vorstehenden Satzes, ist das kein „Rassismus“. Es ist eine Ideologie die auf Ausrottung von Menschen, Gesellschafts- o. Staatssystemen zielt, die dem Ideologieschema nicht entsprechen.

    „Nicht alle, die hier leben haben das gleiche Aussehen, die gleiche Religion oder die gleichen Werte.“

    Das nun widerum ist voellig richtig und wird v.d. FDGO, wie wohl auch der ganz ueberwiegenden Mehrheit der Buerger in D. und EU auch begruesst.
    Die fuer alle „gleichen Werte“ muessen jedoch die Grenzen der FDGO sowie die Gesetze in D. und EU sein.

    „Es gibt keine deutsche Leitkultur.“

    Na ja, in der Tat ist diese Diskussion muessig. Aber, die in Deutschland und EU „leitende“, gemeinsame Kultur muss freiheitlich-demokratisch, anti-faschistisch sowie umfassend rechtsstaatlich sein. Und fuer Deutschland gilt, dass die deutsche Sprache die Leit-Sprachkultur ist und bleibt, und die Grundrechte zu beachten sind.

    „Gesellschaften veraendern sich die ganze Zeit und bestehen nie aus einer Kultur mit einheitlichen Werten.“

    In Ordnung. Gut so, und falls dies freiwillig geschieht. Nur eine dazu der Gesellschaftsmehrheit aufgezwungene „Kultur(-aenderungen)“ oder Vernichtung v. verfassungsrechtl. geschuetzten Werten koennen und duerfen niemals als „Gesellschaftsveraenderungen“ geduldet oder gefoerert werden. Solche „Veraenderungen“ sind von freiheitlich-demokratischen Rechtsstaaten, wie auch der Budensrepublik, lt.Verfassung u. geltendem Staatrecht, pflicht-zu-bekaempfen.

    „Es gab und wird nie die deutsche Identitaet geben.‘

    Wohl wahr, und auch sehr gut so. Auch den Nazis, den Stalinisten auf deutschem Boden ist das -dem Himmel sei Dank, und trotz haertester physischer und psychischer Gewalt gegen Deutsche- nicht gelungen!
    Und ich hoffe, auch andere Ideologien werden dies nie erreichen!

    „Alle, die hier leben, gehoeren zum Wir!“

    Tja, wenn alle, die hier leben, zum „Wir“ gehoeren wollten!
    Aber ausgrenzende, insb. faschistoide Ideologien, wie etwa auch die des „Islam“, wollen mit Gewalt, dass „alle“ zu denen gehoeren „muessen“. Dann klappt das mit dem „wir“ nun mal nicht. Das muss man klar sagen und bekaempfen!

  70. Was für ein langweiliger Text. Die reinste Phrasendrescherei. Ihr reaktionären Link_innen, lasst euch mal was Neues einfallen!

  71. @ #85 Platow (18. Feb 2011 12:43)
    @#31 GERMANDHIMMI

    Das mit der Petition ist ne super Idee!!! Inzwischen dürften es etliche tausend mehr sein die einen Acount bei Bundestag.de haben, seit der Aktion gegen die mitversicherten Clans aus Anatolien.

    Da kamen wir auf 11.000 und soweit es mich betrifft, glaube ich, war das das erste mal, hier bei Pi das sowas beworben wurde.

    🙂

  72. „Alle, die hier leben, gehören zum Wir!“

    Tja, und was macht man, wenn die angesprochenen Millionen kein Interesse daran haben, zum „Wir“ zu gehören? Wenn sie lieber ihr eigenes „Wir“ errichten wollen, mit ihren eigenen Gesetzen, die im krassen Gegensatz zu unseren stehen? Die nur zu unserem „Wir“ gehören wollen, wenn es was geschenkt gibt, aber sich ansonsten nicht beteiligen wollen?

    Das hab ich an Linken und Multikulti-Fanatikern nie verstanden. Nazis sind das Feindbild und Moslems werden uneingeschränkt in Schutz genomen. Ist denen denn nicht bewusst, dass sich unter den Moslems die meisten Nazis und Faschisten befinden?

  73. Habe soeben unter der Nummer 16651 die Petition zur Familienversicherung von Ausländern erneut eingereicht.
    Sie ist noch nicht veröffentlicht, aber wenn Sie freigegeben ist bitte diesmal rege zeichnen, damit wir diesmal die 50 000 knacken.

  74. Ah, die Ueberschrift habe ich vergessen.

    „Thilo schaff dich ab!“

    Gemeint sind hier sicher nicht alle Maenner/ Buerger die den Namen ‚Thilo‘ tragen, und diesen Vor-(o.gegebenenfalls Nach-)namen ablegen sollen, sondern eher die Thesen oder Gedanken die Dr.Thilo Sarrazin veroeffentlicht u./o. geaeussert hat.

    Ich bin mir nahezu sicher, dass Hr.Sarrazin mit allergoesstem Enthusiasmus ans Werk geht, dass seine und vieler Mio.Buerger Befuerchtungen, analysiert-realisierten Missstaende und Gefahren im und fuer d. Land, u.s.w., die er in seinen Veroeffentlichungen geaeussert hat, und aus gutem Grund auch weiter aeussern muss, sich zu einem Guten hin wenden lassen, und -lieber heute als morgen- obsolet werden, respektive, wie Sie etwas holprig schrieben, sich „abschaffen“ liessen.

  75. Mit solch einer Plumpen und Dümmlichen Aktion, zeigen die „Herrschaft_Innen“, daß ihnen die Munition ausgeht.

    Ich hoffe doch, daß es eine Anzeige der Verkehrsberiebe gibt.

  76. Asoziales Pack. Wenn wir nicht aufpassen, werden wir bald alle eine Muslimische Identität haben, aber bevor das passiert werde ich ….

  77. Natürlich hat Sarrazin einen Nerv getroffen, ich habe beruflich viel mit Linken zu tun und da wird regelmäßig über Sarrazin gemeckert. Was diese Leute innerlich zerfrisst ist der Fakt, dass sie genau wissen die Mehrheit der Bevölkerung stimmt Sarrazin zu.

  78. Ich lese „Deutschland schafft sich ab“ mit großen Vergnügen, weil es kernig unterhaltsam ist und deftive Aha-Erlebnisse beschert.

    Aber ich finde den Titel zu pessimistisch.

    Wir sollen nicht vergessen, was wir vor rund 20 Jahren geschafft haben: Die Abschaffung eines totalitären Staates auf deutschem Boden, die Wiedervereinigung und das alles friedlich.

    In diesem Geist können wir auch die zukünftiven Herausforderungen meistern.

    Wenn die Politiker nicht mitmachen wollen, dann jagen wir sie eben wieder dahin, wo der Pfeffer wächst. Wir haben es schon einmal getan, wir können es wieder.

  79. *off topics*

    Papst empfängt den Präsidenten der christlichen Weltmacht Rußland.

    Die Unterredung in der Bibliothek Bendikts dauerte 35 Minuten.

    Als Geschenk überreichte Medwedjew eine Ansicht von Moskau mit dem Kreml. Benedikt fragte den Präsidenten: „Wohnen Sie da?“

    http://tinyurl.com/3ajh9ks

    Dieser Medwedjew ist wirklich ein patenter, sympathischer Bursche. Deshalb hier mal etliche VIDEOS auf dem Internetblog des Präsidenten zum Kennenlernen….

    http://eng.kremlin.ru/video/blog
    (Die VIDEOS sind meist mit englischen Untertiteln)

  80. deftive
    zukünftive

    … irgendwie … das „v“ und das „g“ – treffen sollte man können.

    am besten noch
    sportig

  81. Wir sind WeicheierInnen, die unbegründete Ängste vor Steinigungen haben:

    http://www.derwesten.de/nachrichten/Angst-ist-der-Motor-der-Fremdenfeindlichkeit-id4298165.html

    Leinfelden. Islamfeindlichkeit ist nur eine Facette von Fremdenfeindlichkeit, urteilen Sozialpsychologen. Wer Vorurteile gegen Muslime hege, sei mit hoher Wahrscheinlichkeit auch feindlich eingestellt gegenüber Juden, Schwulen oder Obdachlosen. Es gehe meist nicht um eine spezielle Gruppe, sondern um Fremde an sich. Persönliche Kontakte könnten helfen, Vorurteile aufzubrechen.

    Islamfeindlichkeit ist nur eine Facette von Fremdenfeindlichkeit, urteilen Sozialpsychologen. Wer Vorurteile gegen Muslime hege, sei mit hoher Wahrscheinlichkeit auch feindlich eingestellt gegenüber Juden, Schwulen oder Obdachlosen. Es gehe meist nicht um eine spezielle Gruppe, sondern um Fremde an sich. Persönliche Kontakte könnten helfen, Vorurteile aufzubrechen.

    Demonstrationen gegen den Bau von Moscheen, ein Bestseller über die angeblich fehlende Integration von „Menschen mit Migrationshintergrund“, eine Prügelei zwischen jungen Türken und ihren deutschstämmigen Altersgenossen, eine abwertende Bemerkung dem marokkanischen Arbeitskollegen gegenüber – Vorurteile gegenüber Fremden haben viele Gesichter. Besonders ausgeprägt sind die Ressentiments aktuell gegen „die Muslime“, Menschen aus den unterschiedlichsten Kulturen, die eigentlich nur eine einzige Gemeinsamkeit haben: ihre Religion.

  82. Ich bitte Euch.

    Die Feststellungen des Thilo Sarrazin nehmen doch nicht, wie auf dem Flugblatt behauptet wird, Bezug auf jene, die nicht weiß seien.

    Aber gerne will ich das nachholen.

    Sarrazin richtet sich zunächgst udn ausschließlich gegen jene, die hier zuziehen, um unsere Sozialsysteme zu plündern, und zusätzlich bezweifelt er, daß diese Zuzieher die geistige Kapazität haben, hier zur BRD hinzufügen zu können. Er glaubt, daß diese Ethnie eher zu den Dummdreisten zu zählen sein dürfte.

    Ich will klarstellen, daß dies kein Argumentb gegen Zuzug per se sein kann. Es ist ein Plädoyer gegen den ungefilterten, ungesichteten Zuzug, der behauptet, alle Menschen, also alle Zuzieher seien gleich.

    Die Rechnung, die Sarrazin aufmacht wäre dann, daß Leute, die unfähig sind sauber differenzieren zu können wie z.B. jene, die solche Flugblätter fabrizieren eine geistige Unterstützung erfahren durch Zuzieher, die ähnlich matt in ihrer Birne sind. Die Zusammenhänge nicht erkennen, aber die gemeinschaft bestimmen wollen, dabei jedoch unter dem Strich die Gemeinschaft etwas kosten.

    Daß solche Leute keine Sensorik vorweisen können für das, was z.B. unsere Kultur ausmacht, das kann nicht wirklich überraschen, und sollte eigentlich auch hier niemanden verwundern dürfen.

    Eigentlich.

    Es gibt ein oben, und unten. Ob dies gleichbedeutend ist mit schwarz und weiß, daß lasse ich mal außen vor. Sicherlich gibt es bedeutende schwarze Kapazitäten in Kultur und Wissenschaft. Und sicher gibt es auch arabische Denker höchster Qualität. Es geht jedoch um die Massen, in denen diese eingebettet sind. Und da sehen wir, daß die Qualität der weißen Masse sich eindeutig zurückzuentwickeln scheint. Und sie, die weiße Masse, fordert mittlerweile, diesen Prozeß noch zu beschleunigen, indem man Schwachköpfe aus anderen Ethnien hinzufügt.

    Das steht auf diesem Pamphlet in der Berliner U7.

    Ja und?

  83. Wer Vorurteile gegen Muslime hege, sei mit hoher Wahrscheinlichkeit auch feindlich eingestellt gegenüber Juden, Schwulen oder Obdachlosen. …

    Klasse! Da kann man mal sehen, wie sehr Sozialpsychologen in ihren ganzen Erklärungsstrukturen daneben liegen können.

  84. Wir sollen nicht vergessen, was wir vor rund 20 Jahren geschafft haben: Die Abschaffung eines totalitären Staates auf deutschem Boden, die Wiedervereinigung und das alles friedlich.

    In diesem Geist können wir auch die zukünftiven Herausforderungen meistern.

    Wenn die Politiker nicht mitmachen wollen, dann jagen wir sie eben wieder dahin, wo der Pfeffer wächst. Wir haben es schon einmal getan, wir können es wieder

    ,

    Thilo, sorry, aber da wurdest Du Opfer einer Legendenbildung. Der Legende der Leipziger Revolution.

    Die DDR war fertig, pleite, und ihr brach der Unterbau weg, was mit dem Zusammenbrechen der UdSSR zu tun hat, mit Gorbatschows Einsichten. Es war ebenso eine durch wirtschaftliche Zwänge herbeigeführte Massenbewegung, wie wir sie gerade in Nordafrika erleben. Mit einem Freiheits-Impuls hat das alles nur sehr begrenzt zu tun.

    Wäre es anderes, dann dürften wir usn unter garkeinen Umständen einer im Sozialismus geprägten Frau unterwerfen, die ihr protestantisches Preußentum aus der DDR rübertgerettet, nun der BRD überstülpt, udn dies als Konservatismus vermarktet.

    Das dies möglich ist beweist, wie dumm die Bevölkerung tatsächlich ist. Sie ist nicht schlauer als es die Leipziger waren. Nur haben wir keine Nikolai-Kirche, und wir sitzen an der Spitze der Pyramide, die zusammenbrechen muß, um den Blödsinn, den wir gerade wirtschaftlich (EU) verzapfen, auch tatsächlich am eigenen Leibe schon bemerken zu können.

    Die Wiedervereinigung hätte übrigens, so Artikel 146 GG, zu einer Verfassung führen müssen, die dazu dem gesamten deutschen Volke zur Annahme hätte vorgelegt werden müssen.

    Haben Sie davon jemals gehört?

    Dachte ich mir.

    Wenn wir uns unserer Politiker entledigen wollten, wie Sie schreiben, dann sollten wir so langsam mal damit anfangen, wie wir das in die Wege leiten könnten.

  85. @ #110 frohundheiter (18. Feb 2011 13:45)

    Claus Schenk Graf von Stauffenberg stand vor genau dem gleichen Problem!

  86. OT:

    http://nachrichten.t-online.de/jugendliche-des-einbruchs-in-kirche-ueberfuehrt/id_44451876/index

    Jugendliche des Einbruchs in Kirche überführt

    17.02.2011, 13:20 Uhr | dapd

    Kahla (dapd-lth). Aus Hass auf Religion und notorischem Geldmangel sind zwei Jugendliche in eine Kirche in Kahla (Saale-Holzland-Kreis) eingebrochen. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, hatte ein 20- Jähriger Anfang Januar den Innenraum der Kirche mit rechtsradikalen und antisemitischen Symbolen und Sprüchen besprüht. Wegen zum Teil ähnlicher Grafitti im Ort mit Symbolen einer rechtsradikalen Internetplattform kamen die Ermittler dem Jugendlichen auf die Spur.

    Bei einer Hausdurchsuchung stießen die Beamten zudem auf ein in der Kirche gestohlenes Messingkreuz, das der Verdächtige aber nur gefunden haben wollte. Bei dem dafür als Zeugen benannten 15-Jährigen fanden die Ermittler eine ebenfalls in der Kirche gestohlene Bibel. Zudem konnte auch ihm der Einbruch nachgewiesen werden.

    Da waren bestimmmt wieder die bösen Vietnamesischen buddhisten am Werk…

  87. In kiel werden sogar stolpersteine für rot-front-schläger und –mörder verlegt.
    So auch für Christian Heuck – KPD. Er versteckte sich unter falschem namen in mecklenburg (weimarer rep.!), wurde 1926 zu 5 jahren zuchthaus und geldstrafe von 500 RM verurteilt.
    Er leitete unbeugsam den rotfrontkämpferbund schleswig-holstein. 1929 kam er wegen beteiligung an der „Blutnacht von Wöhrden“ (7. März 1929 – 2 ermordete politische gegner) für 6 monate in u-haft, wurde als hauptangeklagter zu 1 jahr und neun Monaten Gefängnis verurteilt.

    Alles das läuft ohne jegliche proteste ab, während die sed-linke die letzten landtage erobert, im bt und eu-scheiparlament sitzen sie schon mit millionenförderung samt eigener stiftung.

    Der popanz nazi wird aufgeblasen, die kommunisten steinigen seit jahren polizisten und fackeln sie ab….

  88. @110 frohundheiter

    Ach so, die Legende der Leipziger Revolution. Dann waren Zehntausende Menschen auf den Straßen wohl eine Massenhalluzination. Und auch die sowjetischen Panzer, die aufgefahren sind, um diese zu stoppen.
    Alles Kinkerlitzchen, die nichts zum Fall der Mauer beigetragen haben.

    Bei mir gehen grundsätzlich die Warnglocken an, wenn jemand von seinem warmen Bürostuhl aus darüber urteilt, wie „dumm die Bevölkerung tatäschlich ist“.
    Damit diskreditieren Sie sich selbst.

    Als mutiger Revoluzzer können Sie ja schon mal mit der Mistgabel Richtung Berlin losmarschieren, die „blöden Deutschen“ werden sich Ihnen anschließen.

  89. #106 Eurabier (18. Feb 2011 13:29)

    Wir sind WeicheierInnen, die unbegründete Ängste vor Steinigungen haben:

    http://www.derwesten.de/nachrichten/Angst-ist-der-Motor-der-Fremdenfeindlichkeit-id4298165.html

    Die VerfasserIn dieses Pamphlets hat natürlich einen Doppelnamen: Ilka Lehnen-Beyel
    Ausgebrütet wurde der ganze Schwachsinn in der Linken Zecken Uni Bielefeld (ich dachte Bielefeld gibt es gar nicht?)
    Die Linke-Zecken Uni Bielefeld hat übrigens auch den Artikel hier auf dem Gewissen: http://www.pi-news.net/2011/02/gefaengnisse-sollen-islamfreundlicher-werden/
    Namentlich: Frau_In Dr. Irene Becci
    Fuckultät für Soziologie

  90. Beschissenes, recht ermüdendes Layout verpackt dümmliches Gelaber von ziemlich unwichtigen Menschen, die sich insgeheim bei einer Tasse Tee zuhause wohl einen Keks über ihre mutige und selbstgerechte Guerilla-Aktion freuen.

    Reinste Papierverschwendung.

    Neuerdings verteile ich dagegen überall in der Öffentlichkeit kleine farbige Zettel mit einem Bild einer Muslima mit abgeschnittener Nase drauf, darunter nur die Adresse http://www.pi-news.net. Das ist allemal besser als so ein pseudo-intellektuelles Gesülze.

  91. @ #117 Flammpanzer (18. Feb 2011 13:59)

    Klasse Idee mit den farbigen Zetteln, das fällt auf

    Steht da noch was im Sinne von das wahre Gesicht des Islam drüber oder so?

    🙂

  92. Danke.

    Nee, nur das wirklich heftige Bild (wahlweise kann man ja auch eine nette Steinigung nehmen, den Vorfall in der Berliner U-Bahn o.ä), da man so zunächst die Aufmerksamkeit des Finders sicher hat. Wenn er/sie die Seite noch nicht kennt, ist er vielleicht eher geneigt, sie anzuklicken, als wenn schon gleich konkrete Aussagen kommen. 😉

  93. #81 Elisa38

    finis Germaniae

    Zensur und Gehirnwäsche sind unleugbare Fakten in unserer heutigen BRD.
    Die Medienmacher vergehen sich aufs widerwärtigste am autochtionen Menschen, der keineswegs noch zu eigener freier Meinungsbildung fähig ist. Ausnahmen bestätigen die Regel.

    Auch ich habe als Focus -Leserbriefschreiber die Erfahrung gemacht, daß eine zwischenmenschlich korrekt gehaltene Beitragsform nicht ausschlaggebend für die Veröffentlichung ist. Die Inhalte dürfen der Gedankenwelt der Zensoren nicht entgegen laufen, das ist entscheidend.

    Mich beschleicht eine ungeheuere Wut und das Gefühl der Unterdrückung durch die Medienmacht und deren manipulativer Darstellung der Wirklichkeit.

  94. @ #117 Flammpanzer (18. Feb 2011 13:59)

    Ich habe über „meinen“ Flyern ein ironisches Islam ist Frieden stehen, ich wurde auch schon mal angesprochen dass das dadurch die Aufmerksamkeit erhöt wurde.

    Gibt es Ihre Flyer irgendwo im Netz bei Photobucket oder so, ich würde die gerne mal sehen

  95. #124 Flaschengeist:

    „finis Germaniae“

    Genau beschrieben, wie ganze völkerschaften, besonders das verhasste deutschland, zersetzt werden, von Gore Vidal:

    Deutschland war ja schon immer unsere loyalste Provinz. Schröder, Fischer? Treue Untertanen. Ihr seht unsere Filme und denkt, das ist die Realität. Wir beherrschen die Werbung, wir wissen, wie man Image schafft.
    Die moderne Diktatur kommt nicht mehr mit braunen oder schwarzen Uniformen daher. Wir machen das mit Unterhaltung, mit Fernsehen, mit Spaß. Und einer Erziehung, die verdummt.

    nachzulesen hier: http://tomheller.de/theholycymbal/interview/gore-vidal-2.html
    Stammt aus dem Stern Nr. 36/2000

    Grauenhaft auf allen gebieten. Totale werte-, regel- und zügellosigkeit.
    Und alle beugen sich.

    Wenn ich daran denke, dass in der sbz/ddr 300.000 menschen in kz, gula, zuchthäuser mit brutaler zwangsarbeit gequält wurde, zigtausende gemordet und verreckt – weil sie die WESTLICHE DEMOKRATIE wollten.

    Wer hätte das jemals gedacht?!

  96. Vielleicht verneinen die Autoren des Drecksblattes die Existenz der deutschen Kultur nur, weil sie Diese nicht kennen?
    Die jungen Leute lernen heute doch kaum noch Gedichte oder Volkslieder, nur wenige spielen ein Instrument, gehen in Museen (…)
    Die Auseinandersetzung mit Kultur beschränkt sich doch zumeist auf das herunterladen von englischsprachiger Musik und der Unterhaltung in irgendwelchen Chaträumen.
    Dabei gab es in unserem Land schon eine Kultur, noch bevor die Pyramiden gebaut wurden. Nur weiß das kaum jemand…

  97. Diese Leute verleugnen die Existenz einer deutschen Identität, benutzen aber gleichzeitig die deutsche Sprache für ihre Kinderei. Immerhin haben sie also die deutsche Sprache gelernt, eines der Fundamente der deutschen Identität. Wie sie wohl ihre eigene Identität definieren? Vielleicht Antifaschist, denn bekanntlich definieren sich Linke und Grûne ja mit Vorliebe über das Gegen-etwas-sein. Wenn man von diesen Leuten die deutsche Identität subtrahiert, bliebe wohl nicht allzu viel übrig. Kinderkram eben.

  98. Jeder deutsche hat deutsche Kultur und jeder deutsche hat deutsche Werte.

    Die Idioten, die damals auf die Deutschlandfahne uriniert haben, hätten sich genauso gegenseitig ins Gesicht pieseln können.

    Was ist typisch deutsch? Jeder deutsche, dessen Eltern schon vor dem 2wk deutsche waren, muss nur in sich hereinschauen, dann findet er die Antwort. Auch wenn er linker ist. Verleugnet er die deutsche Identiät, so verleugnet er sein eigenes Ich. Das wird wohl nicht gemein sein, aber hautptsache dagegen.

  99. Sorry wegen groß und klein.. 10 Fingersuperschnellsystem. Aber im letzten Satz soll es heißen: Das wird wohl nicht gemeint sein..

  100. #87 Andre69 (18. Feb 2011 12:42)

    Die Deutschen werden im Ausland seit Jahren nicht mehr als Nazis usw. gesehen!

    Aber rot-grünes Schweinsgesindel hier im Land bezeichnet alle deutschen Nichtlinken als Nazis!

  101. # froschy super Flyer, allerdings sind laut Koran Juden UND Christen Affen und Schweine. Sollte vielleicht korrigiert werden, zumal es vermutlich doch mehr Christen als Juden in Deutschland gibt.

  102. #135 WH6315 hat recht:

    „nicht alle……..“

    Nee, nicht alle.
    Ich auch nicht, denn ich gehörte zu den genannten.
    Wenn ich geahnt hätte, dass wir vom regen in die jauche der totalen volksvernichtung landen, hätte ich niemals meine freiheit, gesundheit und eigentum dafür riskiert.

    Und wie mir geht es sehr vielen der ehem. gefangenen – sofern sie noch leben.

  103. Sarrazin muss endlich selber ran.
    Geht zu seinen Vorträgen, redet mit ihm, schreibt im Briefe, macht was!
    Der Aufbau eines anderen Kandidaten dauert viel zu lange. Von der Kompetenz ganz zu schweigen.

  104. Das hat wahrscheinlich wieder mal so ein linker Dummbeutel verfaßt, der absolut keine Ahnung von der Faktenlage und der wahren Natur der „Religion“ Islam besitzt. Mir soll’s egal sein, in ein paar Jahren wird selbst der „guteste“ Gutmensch sehen, was er von dem jahrzehntelangen Kuschelkurs mit den Arabern und Türken hat.
    Mir persönlich muß auch keiner mit irgendeiner deutschen Identität kommen – mir reicht die Bewahrung des germanischen Erbes meiner Vorfahren.
    In diesem Sinne: Schönes Wochenende an alle Mitstreiter bei PI!

  105. Ich finde eine inhaltliche Auseinandersetzung mit dem Text des feigerweisen anonymen Flugblattes durchaus angebracht.
    Der Text ist dümmlich. Selbstverständlich führt die Integrationsdebatte nicht dazu, alle Menschen Teil einer gemeinsamen Gesellschaft werden zu lassen. Sie ist entstanden, weil sich gewisse Menschen weigern, Teil einer gemeinsamen Gesellschaft zu werden. Darüber wird debattiert. Ergebnisoffen. Es ist auch nicht die Debatte, die zur Ausgrenzung führt. Es ist die Selbstausgrenzung, die zur Ausgrenzung führt.
    Es ist gewiss nicht die Hautfarbe, die Leute zu „anderen“ macht.
    Es sind Bhurkas, Nidjabs, Vielweiberei, Steinigungsbefürworterei , Homophobie, Jungfräulichkeitskult, Halal-Tierquälerei und derlei Dinge vielerlei mehr, die gewisse Leute ganz unterschiedlicher Hautfarben völlig freiwillig unternehmen. Solche Perversionen machen diese Leute zu „anderen“.
    Nicht alle, die hier leben, haben das gleiche Aussehen, die gleiche Religion oder die gleichen Werte. Das ist für Aussehen und Religion auch gut so. Die gleichen Werte sollten sie aber schon haben, sonst geht das Zusammenleben schief. Wer Mord nicht ächtet, weil er andere Werte hat, gehört nicht hierher oder – wenn er seinen andersartigen „Werten“ bereits Taten folgen ließ – in den Knast. Dasselbe gilt für alle anderen im Grundgesetz und der Menschenrechtscharta genannten Werte. Wer da andere Werte hat, gehört eben nicht in diese Gesellschaft. So jemand gehört auch nicht zu einem „Wir“, dem wertorientierte Menschen wie ich sich zugehörig fühlen. Dasselbe dürfte wohl auch für die unbekannten Verfasser dieses Flugblattes gelten: Würden denn auch Nazis, „die hier leben“, „zum Wir“ „gehören“? Würden Sie, sehr geehrte Flugblattverfasser, das wirklich so verstanden wissen wollen?
    Wenn Ihre Antwort nein lautet, finden sie sicherlich: Da ist wohl etwas Differenzierung nötig?
    Wenn Sie letzteres bejahen: Willkommen in der Integrationsdebatte!

  106. Den Roten haben sie wahrlich ins Gehirn gekackt.
    Was mich beruhigt, ist die Tatsache, dass diese Spezies weltweit immer verloren hat. Es ist nur eine Frage der Zeit……….

  107. #140 Hayek

    Sarrazin belegt aus dem Hintergrund wie die Artillerie das ganze Schlachtfeld und haut die Gutmenschenargument-Deckungen in kleine Stücke.

    Es ist nun Zeit für die Infanterie, die geknackten Deckungen im Kampf zu besiegen. Damit meine ich UNS enggierte und aufgeklärte Bürger. Wir müssen aus der Deckung und bei jeder Gelegenheit Ansammlungen von verstaubtem Denken – in Familien, Vereinen, im Zug, bei der Arbeit usw.bekämpfen. Dadurch wird die geistige Besetzung im Kopf der Menschen beseitigt. Das soll sie in die Lage versetzen sich einzureihen, mitzumachen und bei Wahlen „mutig“ und „mündig“ ihren Landsmann zu stehen.

    Sarrazin darf nicht vorn verheizt werden, weil die Medien ihn – wenn es gewissen Leuten passt – so schnell ausschalten wie eine Raumbelauchtung.
    Würden die Medien unsereins zum Widerstandskämpfer erklären wollen, morgen würde das ganze Land mit unserer Meinung konfrontiert. So wie die Lage ist, sind wir für die meisten unserer Mitmenschen aber nicht mal existent. Die Spanne zwischen diesen beiden Zuständen zeigt die Macht, die den Medien zueigen ist.
    Sarrazin existiert nur deswegen noch, weil er aufgrund seiner Position mitten im Dreis der Mächtigen nicht sofort abzuschalten war.

    Lassen wir ihn noch als Artillerie wirken.

    mfg

  108. Wer hat denn diesen Quatsch geschrieben? 🙂
    Als ob es nur dunkelhäutige Mohammedaner geben würde (ich sage nur Pierre Vogel) und als ob alle die nicht weiss sind, Mohammedaner… äh… Kriminelle wären.
    Und dann heisst es noch, Sarrazin würde alle in einen Topf werfen.

  109. #9 Icke77 (18. Feb 2011 10:46)
    zitat
    Wenn das also Rassismus ist, dann bin ich eben Rassist.
    zitatende

    ich sehe, du entwickelst dich 🙂
    war früher auch ein linker und leidenschaftlicher taz-leser. allerdings, mit dem alter kommt der verstand. nicht bei allen, bei mir war es aber so. 🙂

    du kennst das vielleicht: „wer mit 18 kein kommunist ist, hat kein herz…“ bitte selbst vervollständigen

  110. #130 attempto (18. Feb 2011 15:53)
    zitat
    Vielleicht verneinen die Autoren des Drecksblattes die Existenz der deutschen Kultur nur, weil sie Diese nicht kennen?
    Die jungen Leute lernen heute doch kaum noch Gedichte oder Volkslieder, nur wenige spielen ein Instrument, gehen in Museen (…)
    Die Auseinandersetzung mit Kultur beschränkt sich doch zumeist auf das herunterladen von englischsprachiger Musik und der Unterhaltung in irgendwelchen Chaträumen.
    Dabei gab es in unserem Land schon eine Kultur, noch bevor die Pyramiden gebaut wurden. Nur weiß das kaum jemand…

    zitatende

    genau das ist das problem und macht es anderen „kulturen“ so leicht sich hier breitzumachen. hittttler, die amis… und aber gaaaaanz schlimm die 68er haben alleserhaltenswerte platt gemacht. wobei ich die amis mag 🙂

  111. Laut Medien-Informationen verbreiten NPD-Funktionäre elektronische Raubkopien von Thilo Sarrazins Bestseller

    „Deutschland schafft sich ab“.

    Ich kann mir durchaus vorstellen, dass man mittels dieses Faktums in einer Dissertation an einer deutschen Universität, an einem Fachbereich mit der korrekten politischen Haltung damit Sarrazins Thesen als endgültig widerlegt ansehen darf. Da dürfte es dann auch unerheblich sein, ob die (eine) Quelle für den Vorgang angegeben wird.

    Aber hier die Quelle:

    http://www.abendblatt.de/politik/deutschland/article1791569/NPD-soll-Raubkopien-von-Sarrazins-Buch-verschicken.html

  112. Ach ja, die bösen npd-ler verbreiten….

    Die kopie gibt es, seit das buch verkauft wird.

    Ansonsten hat pro-sarrazin ebenfalls zur mahnwache in lichtenberg aufgerufen – aber mit distanz zur npd.

    Solange das noch so funktioniert, geht es hier weiter rasant abwärts.

  113. Die Intergrationsdebatte führt nicht dazu alle Menschen Teil einer gemeinsamen Gesellschaft werden zu lassen.
    1. diese Debatte gibt es nur über Muslime. Alle anderen machen kaum Probleme. Wenn dann sind sie eine Aufgabe der Polizei und verändern / bedrohen nicht die Gesellschaft.
    Ausserdem: Komisch .. nur diese grenzen sich selbst aus und wollen gar kein Teil der Gesellschaft werden.

    Sie führt vielmehr zur Ausgrenzung und Diskriminierung von Millionen Mitmenschen aufgrund ihrer Herkunft ihres Glaubens und vor allem ihres Aussehens,
    Hmmmm. Kann mich nicht erinnern das Bayern, Franzosen, Chinesen oder Hindu und Buddisten ausgegrenzt werden. Asiaten (echte) sehen auch nicht gerade Teutonisch aus. Werden trotzdem akzeptiert (vielleicht sind sie zu unauffällig, etwas Zigarettenschmuggel nervt wohl weniger als Kofferbomben).

    Wer nicht weiß ist wird von Leuten wie Sarrazin zu Anderen gemacht die nicht dazu gehören.
    Hat er das jemals gesagt? Glatte Lüge.
    Ausserdem … seit wann hat eine Religion oder Ideologie eine Hautfarbe? Gibt es etwa nur gelbe Islamisten? oder war es schwarz oder rot oder …? Fragen über Fragen 🙂

    Das ist kein Tabubruch sondern Rassismus!
    äääh .. seit wann hat eine Religion oder Ideologie eine Rasse?
    So gesehen wären Christen wohl auch eine eigenständige Rasse. Was ist dann mit den chinesischen Christen? Wohl so eine Art Zufall? (ich weiß es gibt auch indische und russische und .. und und) alle aufzuzählen reicht der Platz hier nicht 😉

    Nicht alle die hier leben haben das gleiche Aussehen die gleiche Religion oder die gleichen Werte.
    Nö stimmt. Bis jetzt hat sich aber noch kein stark pigmetierter Schamane aus Nigeria in einem Zug, Flugzeug, Bahnhof, Disco usw. in die Luft gesprengt. Australische Buschmänner meines Wissens nach auch nicht. Russen haben glaube ich auch keine Lust dazu. Gegenbeweise nehme ich gerne an, um mein anscheinend mangelndes Wissen zu erweitern.
    Hmmm, Betreffens Werte. Da stand doch letztens ein extrem dunkel pigmetierter Junge in der U-Bahnstation Konstabler Wache. Der wurde doch glatt von einem gelb pigmentiertem älteren Mann zusammen gefaltet weil er mit Kippe da stand. Eine urfrankfurterisch sprechende Dame schaltete sich ein und schimpfte ganz allgemein auf die Jugend von heute. Er trat die Kippe aus und zog grummelnd und leise schimpfend davon. Pupertät eben.
    Was das mit Werten zu tun hat?
    Der aggressive Spruch „ee alda Maul, mach uns nich an“ vor dem sogar der Asiate erschrocken ist, ist ein klares Symbol dafür. Die drei rauchten auch. Waren gar nicht angesprochen, fühlten sich aber sofort beleidigt.
    Binnen weniger Sekunden hatten sie auch genug Platz zum rauchen. – Merke – nicht nur Deutsche haben Angst Rassisten zu sein wenn es um diese Gruppe und deren Werte geht.

    Es gibt keine deutsche Leitkultur.
    OK. Da haben sie recht. Gegenseitigen Respekt gibt es auf der ganzen Welt. Nicht nur in Deutschland. – Von Ausnahmen mal abgesehen. – Welche waren das noch mal .. ich komm grad nicht drauf .. hmmm 😉

    Gesellschaften verändern sich die ganze Zeit und bestehen nie aus einer Kultur mit einheitlichen Werten.
    Stimmt: Luther hat Werte verändert, die Hugenotten, die Aufklärung usw.
    Aber immer zum Besseren vorwärts. An Rückwärts kann ich mich nicht erinnern (abgezogen die 12 deutschen Jahre – Ups fast vergessen, Italien, Spanien, war da noch mehr? Fehler machen alle mal, aber sie lernen daraus!)

    Es gab und wird nie die deutsche Identität geben.
    Doch: diese ist schon seit der Völkerwanderung so eingestellt das der jeweils Beste akzeptiert wird. Ohne Quote. Wenn er Leistung zeigt. Damals war schon die Herkunft oder der Stamm egal. OK, ist einmal wirklich Falsch gewesen. Der Österreicher hätte besser als Ausländer diskriminiert werden sollen.

    Alle die hier leben gehören zum Wir
    Da hatte auch keiner was dagegen. Italiener, Spanier, Polen, Holländer sogar auch Afrikaner, Chinesen, Inder, Brasilianer und andere waren willkommen.
    Bis eben diese eine Gruppe kam, die ständig beleidigt ist. Welche war das noch mal ….?
    Ach ich glaube die haben gar keine Nationalität oder Rasse. Ist auch gut so. Sonst wäre ich mit dem letzten Satz doch zum Rassisten geworden.
    Bin ich aber nicht 🙂

  114. Ups, bei Zitaten die Gänsefüsschen vergessen.
    Das ist jetzt hoffentlich kein Plagiat.
    Naja, nicht so schlimm, bin ja kein Doktor und gewisse Personen können sich aufregen so lange sie wollen.
    Mir doch egal 😉

  115. #83 Hausener Bub (18. Feb 2011 12:30)
    Das wusste ich noch nicht.
    Gewerkschaften und Kommunisten i9n einem Saal?

    #87 Andre69 (18. Feb 2011 12:42)
    Du merkst Eines nicht.
    Das hat seinen Sinn.
    Es geht dem Linken nicht um Deutschland allein.
    Es geht um ganz Europa.
    Wenn einer von Euch sagt was er denkt dann kommt die deutsche Keule.
    Willst Du sein wie DIIIIIIE?
    Wenn hier einer den Mund auf macht kommt eben die Nazikeule.
    Willst Du sein wie DIIIIIIE?

    Schon halten alle den Mund!

Comments are closed.