Ein großes Polizeiaufgebot sicherte den Besuchern der Erdogan-Veranstaltung den Zugang zum ISS DomeGleich drei Demonstrationen begleiteten heute den Auftritt des türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan im Düsseldorfer ISS Dome. Mit einem Großaufgebot sicherte die Polizei den Bereich um die Multifunktionshalle ab (Bilder der Demos auf DeutschlandWoche.de). Im Vorfeld der Veranstaltung sagte Erdogan in einem Interview mit der Rheinischen Post, Deutschland soll, wenn es um seine Bürger türkischer Abstammung geht, nicht souverän regieren, das wäre „einseitig“. Die Türkei sollte in diesen Belangen mitregieren. Eine ausführliche Berichterstattung zur Erdogan-Rede morgen auf PI.

image_pdfimage_print

 

111 KOMMENTARE

  1. Düsseldorf – Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan hat den in Deutschland lebenden Türken die Unterstützung und den Schutz der Türkei versichert. Mit Blick auf die Evakuierung von Zehntausenden Türken aus Libyen sagte Erdogan vor 10 000 Landsleuten in Düsseldorf: „Auch sie sind unter der Garantie eines großen Staates, der Türkischen Republik. Wir sind mit all unseren Möglichkeiten da und unterstützen sie, schützen sie.” In seiner Rede wurde Erdogan begeistert gefeiert.

  2. So etwas nennt man Aufgabe der staatlichen Souveränität Deutschlands!

    Was wurde denn der KanzlerIn bei der Kanzlerdirektive eingeflüstert?

    In Frankreich oder Italien oder den Niederlanden oder Polen wäre eine solche Machtdemonstration undenkbar gewesen!

    Deutschland schafft sich ab!

  3. Das Hauptproblem, Deutschland ist offensichtlich nicht souverän

    Das sieht man auch an der Behandlung der Migranten, als besonders Privilegierte.
    Man merkt es auch an der Behandlung des Herrn Erdogan und die Reaktion auf dessen Unverschämtheiten. Die reaktionen der Bundesregierung sind eher die von Satrapen.

  4. Eine Schande ist das.
    Das mach nur die Türken oder hat irgend jemand schon mal etwas von herrn Putin gehört über die „russlanddeutschen“

  5. Unsere Bundeskanzlerin ist heute merkwürdig ruhig in Sachen Erdogan. Zumindest ein Vorab- Urteil in die Richtung „wenig hilfreich“ hätte ich schon erwartet…!

  6. Düsseldorf – Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan hat seine in Deutschland lebenden Landsleute zur Integration aufgefordert. „Ich sage Ja zur Integration. Ihr müsst euch integrieren, aber ich bin gegen Assimilation,“ rief er den rund 10.000 Zuhörern am Sonntagabend in einer Düsseldorfer Veranstaltungshalle zu. Die Gesellschaft, in der sie lebten, müsse in Ruhe leben können. Das Recht auf Religionsfreiheit dürfe ihnen aber nicht genommen werden. „Niemand darf das Recht der Minderheiten ignorieren“.

    UND WAS IST MIT DEN KURDEN in der Türkei???
    Sind die keine Minderheit?

  7. Darum sind ja die Türken alle nach Deutschland gekommen.
    Um von Erdogan beschützt zu werden.

    ?!!?

    Die daheim gebliebenen Armenier und Kurden können nicht auf diesen Schutz hoffen. Ganz im Gegenteil.

    Und die Deutschen? Na wenn die auch von großen Erdogan beschützt werden wollen, sollen sie Schutzgeld zahlen.

  8. #11 isabella von kastilien

    nur zu ihrer information: fast die hälfte der akp abgeordneten ist kurdischstämmig. wird übrigens von den nationalistischen parteien in der türkei heftigst kritisiert.

  9. 80-100 Teilnehmer!

    Was waren doch für Kundgebungen im Netz ! „Wenns gegen Erdogan“ geht gehts um die Sache (nicht um Parteien) und Ähnliches Hä!
    Tastaturhelden ohne Ende! In NRW haben gerade knapp 100 Deutsche den Mut Flagge zu zeigen!
    Hochachtung!!!!!!!!!!
    Alle anderen sind Erbärmliche Feiglinge!
    Große Klappe am Computer und nichts dahinter!
    Eine Partei die sich auf Netzzustimmung verlässt! Hat sowieso verloren! Aber das weiß man schon länger!!!!!!!!!!!

    Presse und Webschau zu Erdogan und ProNrw in Düsseldorf!
    immer auf dem neuesten Stand sowie Link zum Liveticker

    Pro Nrw Düsseldorf 27.02.2011 : Herzlicher Empfang für Erdogan Mahnwache angemeldet!

    Gruß Andre
    __________________
    Patriotisch,Antiislamisch,Proisraelisch

  10. Ich habe die Rede von Erdogan gesehen. Er bat die hier lebenden türkischen Staatsbürger
    -die deutsche Sprache zu lernen
    -am Leben teilzunehmen
    -sich zu integrieren
    -sich nicht assimilieren lassen.

    Im großen und ganzen eine nüchterne und richtige Rede

  11. Welt online:
    „Der türkische Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan ist bei einem Auftritt vor 10.000 Landsleuten in Düsseldorf frenetisch gefeiert worden. Er warnte in der Veranstaltungshalle ISS Dome vor einer wachsenden Ausländerfeindlichkeit und Islamophobie in Deutschland.“

    Das ist Volksverhetzung auf deutschem Boden. Der Typ schürt Hass. Er gehört vor Gericht!!!!

  12. #16 sizisi keyim

    Erdogans Politik (oder das was ich so lese)
    ist nicht im Sinne von Demokratie in unserem Sinne.
    Das was er vertritt und wie die Türkei so mit andersdenkenden umgeht ist gelinde gesagt ernüchternd!

  13. Deutschland soll, wenn es um seine Bürger türkischer Abstammung geht, nicht souverän regieren, das wäre „einseitig“.

    ““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““

    Scheibchenweise wird jetzt mit der Sprache herausgerückt.
    Die Türkei regiert schon seit langem mit. Mit Kartellen wie DITIB/MILI GÖRÜS, Deutsch-Türkische Industrie- und Handelskammer, Islamkonferenz etc. sitzen die Efendis von der Hohen Pforte doch schon längst in den Gremien, die über das Schicksal von Deukischland bestimmen. Und selbst Fatma- Maria Böhmer säuselt nichts mehr von „Integration“. Man ist schon längst in die Phase „Partizipation“ eingetreten.

    Hauptsache Michel hat gut Schlaf ! 🙁

  14. @ #10 Serapio

    Wer zahlt, regiert, heißt es so schön. Wie viel will Erdogan denn zahlen?

    Willst du das Schnurrbärtchen beleidigen? Die Türken haben seit 1.000 Jahren noch nie etwas bezahlt. Was freue ich mich auf ihre erstaunten Äuglein, wenn dereinst die große Rechnung auf einen Schlag kommt.

  15. #16 sizisi keyim

    ich habe es auch live verfolgt. ich fand es auch gut, dass er auch den deutschen medien die rote karte gezeigt hat. wer weiss was morgen wieder in den (u.a. von pi behauptet) „ausländerfreundlichen“ blättern gemeldet wird. bin mal gespannt.

  16. Wer hat den eigentlich bei uns reingelassen?
    Das er wider uns redet war ja vom letzten mal vorhersehbar.
    Man könnte es auch Landfriedensbruch nennen wenn man Parteien gegeneinander aufstachelt!

  17. Und er sagte, die deutschen Politiker sollten die Islamophobie nicht auch noch durch ihre Aussagen unterstützen.

    Träume ich? Er muss von einem anderen Land reden.

    Und dann sagte er noch Islamophobie ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit.

    Also Islamkritik ist jetzt ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit

    Oder was?!?

  18. „Islamphobie ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit“

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article12658307/Erdogan-warnt-vor-Islamophobie-in-Deutschland.html

    …Niemand solle von seiner eigenen Kultur losgeeist werden und mit Gewalt etwas Anderes aufgezwungen bekommen. Demokratie bedeute eben auch, „Unterschiede als Reichtum“ anzusehen.

    Erdogan sagte den in Deutschland lebenden Türken Unterstützung und Schutz aus ihrer Heimat zu – ebenso wie den aus Libyen geretteten Türken.

    „Auch sie sind unter der Garantie eines großen Staates, der Türkischen Republik. Wir sind mit all unseren Möglichkeiten da und unterstützen sie, schützen sie“, rief Erdogan in der Veranstaltungshalle ISS Dome…

  19. #13 Eurabier (27. Feb 2011 21:23)
    ziat
    Partnerland Türkei

    Was für großartige IT-Delikatessen wird man auf der Cebit präsentieren?
    zitatende
    dönerspieße, die auf zuruf deutschen kunden die eier absäbeln. wobei das bekanntermaßen nicht mehr nötig ist. also wieder mal eine fehlinvestition türkischer (software)-ingenieure. 🙂

  20. Und das perverse an der ganzen Sache ist, Lideri Erdolf fordert seine fünfte Kolonne offen zum Rechtsbruch auf und die Hampelmänner_innen in Bürlün haben Guttenbergschmerz und andere „Sorgen“. :mrgreen:

  21. #16 sizisi keyim (27. Feb 2011 21:26)

    Ich habe die Rede von Erdogan gesehen. Er bat die hier lebenden türkischen Staatsbürger
    -die deutsche Sprache zu lernen
    -am Leben teilzunehmen
    -sich zu integrieren
    -sich nicht assimilieren lassen.

    Im großen und ganzen eine nüchterne und richtige Rede

    Haben wir das erst jetzt kapiert? Das ist doch nichts Neues.
    Wenn man als Beispiel von Integration in Deutschland die Hugenotten oder die Polen in NRW anführt, dann vergisst man, dass diese Menschen hier wirklich eine Bereicherung waren. Sie haben sich ihren Lebensunterhalt selber verdient oder sogar ihr besseres Know How mitgebracht. Sie waren willkommen.

    Die Türken haben wir nie wirklich gebraucht.

    Sie sind nur hier, weil die Mehrheit unserer Politiker sich nicht getraut hat, sie zurückzuführen. Sie sind geblieben und haben ihre Familien nachgeholt und tun das noch heute.
    Ein riesengroßes völkisches Experiment um nationale Empfindungen von Deutschen für immer auszumerzen.

  22. Wer das Osmanische Reich wiedererstehen lassen will muss sich nicht wundern wenn die Tuerkei als nicht mehr tragbar angesehen wird.

    Ein Land das Verbrechen und den Genozid an deversen Volksgruppen wie unter anderem den Armeniern leugnet ist nicht wuerdig als Partner rechtstaatlicher Demokratien angesehen zu werden.

    Insofern ist Deutschland natuerlich erste Adresse des …Kranken Mannes vom Bosporus…!

    Soweit mir bekannt leht Deutschland bis heute die Bezeichnung Genozid in Bezug auf die Millionen ermorderter Armenier im Osmanischen Reich ab.

    Warum nur ist das so.

    Damals verbuendet mit dem Deutschen Reich ist die Tuerkei genau wie einst das Osmanische Reich Narrenfrei.

    Und die Menge an dummen Menschen in beiden Laendern hat seine kritische Masse schon vor langer Zeit ueberschritten.

    Wiederlich.

    Bloggy

  23. #25 Systemkritik

    Die Springer Presse wir wieder Müll schreiben-wie immer. Schade das die Rede nicht simultan im deutschen Fernsehen übertragen wurde. Dann hätten einige deutsche aber Ihren Ohren nicht glauben können.Er ist halt eine Fels in der Brandung für die hier lebenden türkischen Staatsbürger. Merkel und Konsorten sollten sich fragen warum doieser Mensch soviel zuspruch hat. Die deutsche Politik könnte alle türk. Staatsbürger für sich gewinnen-wenn sie richtig und gerecht Politik machen würde.

  24. „In seiner Rede in der mit 10 000 Landsleuten fast gefüllten Veranstaltungshalle ISS Dome wurde Erdogan begeistert gefeiert.“

    http://www.focus.de/politik/deutschland/integration-zum-erdogan-besuch-streit-um-tuerkischen-eu-beitritt_aid_603958.html

    Fragen am Rande:

    wer ist eigentlich Besitzer des ISS Dome?

    wer darf diesen, und zu welchen Zwecken anmieten?

    kann man den Besitzer/Betreiber für die Folgen des Skandalauftrittes von Ad.lf Erdogan in Regress nehmen?

    gibt es keine einschlägigen Gesetze, die Großveranstaltungen von staatsfeindlichen Organisationen verbieten?

    wer profitiert von dieser abstrusen Veranstaltung?

    usw. usw. usw………

  25. #34 sizisi keyim
    junge, du hast doch ne klatsche. was heißt bei dir gerecht? noch mehr deutsches geld für anatolische bergziegenmütter mit 6 blagen pro generation?

  26. Wer wissen will, wsie es in der Erdogan-Türkei um Menschenrechte und religiöse Toleranz gegenüber nichtmuslimischen Religionen aussieht,möge sich Michael Mannheimers Essay

    Systematische Christenverfolgung in der Türkei

    durchlesen. Die Türkei hat mittlerweile 99,8 Prozent Muslime. Der lächerliche Rest sind meistens Christen. Doch auch die ist den Türken noch zu viel! Nichts für schwache Nerven. Lesebefehl!

  27. Islamophobie … Verbrechen gegen die Menschlichkeit.

    Ja, ja.

    Da spricht der wahre Experte. Wer könnte sich glaubwürdiger gegen „Verbrechen gegen die Menschlichkeit“ einsetzen als Erdogan?

    Und wer könnte glaubwürdiger der Diskriminierung religiöser Minderheiten entgegentreten als Erdogan?

    Zumal ja auch alle türkischen Staatsbürger automatisch Muslime sind – nicht wahr? Oder zu sein haben.

    Der wahre Experte hat gesprochen.

  28. Evakuierung???? Wo????

    Wenn das stimmt leih ich mir den VW-Bus von meinem Nachbarn. Ich fahr noch ein paar auf eigene Kosten hin. Ab wo werden sie ausgeflogen?

    „und kost benzin auch 3 mark 10, ich will ’s sehn, ich will ’s sehn. ich will spass ich geb gas!“

  29. @ #25 Systemkritik #16 sizisi keyim

    Und ich wundere mich über die vielen Maulwurfshügel hier überall. Warum wart ihr beiden eigentlich nicht bei eurem großen Führer? Zu geizig, um mal ein wenig Geld für diese historische Gelegenheit auszugeben?

    (Übrigens war das die letzte Gelegenheit heute, ihr wisst es nur noch nicht.)

  30. Erdogan warnt vor Islamophobie in Deutschland

    „Islamphobie ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit, genauso wie Rassismus.“

    (Recep Tayyip Erdogan am 27. Februar 2011)

    „Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.“

    (Recep Tayyip Erdogan am 6. Dezember 1997)

    Wem fällt etwas auf?

  31. @columbin

    klar fällt mir was auf. Was läuft eigentlich von der feine Herr E. im Auto Musik hört?

    „…und heute gehört uns Deutschland und morgen …“

  32. Es gibt nur eine vernünftige Reaktion auf den Auftritt dieses moslemischen Gartenzwergs aus Asien:

    Sofortiger Abruch aller diplomatischen Beziehungen und Ausweisung alle seiner türkischen Invasoren!

    Das wäre doch das Mindeste wie wir auf diese Provokation dieses irren Moslems reagieren sollten!

  33. Hier mal ein Kommentar eines türkischen Gastarbeiters aus Weltonline:
    .
    „Erdogan wird notfalls türkische Kriegsschiffe nach Deutschland schicken um ihre Landsleute zu evakuieren,falls die Deutschen wieder mal aufmucken sollten.

    Als Vergleich hat er das Libyen Beispiel gesagt,wo die Landsleute unter dem Schutz der Türkei gerettet worden sind.

    Und ich besitzt einen türkischen Pass.Die Armee wird mich im Notfall befreien.“
    .
    Sind die nur dumm??

  34. „«Die Erwartung der türkischen Bevölkerung ist, dass Deutschland wie schon unter früheren CDU-Regierungen innerhalb der EU eine Vorreiterrolle bei den Beitrittsverhandlungen mit der Türkei einnimmt», sagte Erdogan der «Rheinischen Post».“

    —-

    Und dann gibt es noch die Erwartung der deutschen Bevölkerung, die für den Erbakan-Ziehsohn und Hitler-Verschnitt Erdogan vermutlich eher irrelevant ist:

    Dass nämlich der Türkei endlich, je eher desto besser, klar gemacht wird, dass sie als nichteuropäisches, orientalisches und islamisch geprägtes Land nicht in die EU gehört.

    Die derzeitige wie vorhersehbar auch alle künftigen Regierungen Deutschlands haben daher auch keinen Auftrag der deutschen Bevölkerung, bei den Beitrittsverhandlungen der Türkei eine Vorreiterrolle zu spielen.

    Jedenfalls nicht in dem Sinn, dass die Türkei in der EU willkommen ist.

  35. #42 fensterzu

    kein bock gehabt 😉 bin halt auch so ein internet-rambo, der hier viel redet aber nicht hingeht, eben wie die „massen“ im internet, die dem erdogan ein „herzlichen empfang“ bereiten wollten und nur zu 80-100 leuten erschienen sind, wie ich lese 🙂

  36. Erdogans Einmischung kann man als Kriegserklärung auf unsere Souveränität deuten.

    Unsere „Volkszertreter“ werden sich für die konstruktive Hilfe sicherlich bedanken.

  37. @1 r2d2:
    Zur Pro-Demo: Die NRW-Polizei wendet immer die gleiche infame Taktik an. Sie leiten die Busse durch die Gegend, weil die Antifanten angeblich im Wege sind. Man könnte ja ganz einfach mit einem Wasserwerfer die Kinder wegspritzen, macht man aber nicht. Schließlich landen die Demonstranten dann auf einem abseits gelegenen Platz und müssen ihre Kundgebung ohne Publikum abhalten, so auch heute. Einen ersten Bericht gibt es hier:

    http://www.pro-nrw.net/?p=4160

  38. #44 K98 (27. Feb 2011 22:00)

    @columbin

    klar fällt mir was auf. Was läuft eigentlich von der feine Herr E. im Auto Musik hört?

    “…und heute gehört uns Deutschland und morgen …”

    Es heißt: Und heute DA hört uns Deutschland, nicht und heute GE-hört uns Deutschland.

    http://tinyurl.com/5tpg8q7

  39. http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/brennpunkte_nt/article12658253/Erdogan-schaltet-sich-erneut-in-Integrationsdebatte-ein.html

    „Die Grünen-Vorsitzende Claudia Roth sagte: In einer historischen Situation, in der der Türkei eine wichtige Schlüsselrolle für den Umbruch im arabischen Raum zukommt, ist die Union vor allem damit beschäftigt, der Türkei immer wieder mit lautem Getöse die Türe vor der Nase zuzuschlagen…“

    und die GrünInnen damit, den Enddarm von Erdolf zu bevölkern, wenn das ‚mal nicht irgendwann gewaltig in die Hose geht!

  40. Diese Rede und der Auftritt sind eine Kriegserklärung an unsere Geselschaft und unseren Staat.
    Ich finde solche events mit Erdogan u. Co. aber gut, da sie unmittelbar die Unmöglichkeit eines EU-Beitritts demonstrieren.
    Im übrigen steht es allen türkischen und deutsch-türkischen Bürgern in Deutschland frei, in ihre Herkunftsländer zurückzukehren und auch auf die umfangreichen Finanzleistungen des deutschen Staates zu verzichten.

  41. #46 beaniberni

    Die leiden unter Verfolgungswahn….oder Deutschenphopie??

    Auf alle Fälle, wenn es knallt, dann kriegen die Türken nicht nur von den Deutschen ein A**chvoll sondern von den anderem Ausländern hier in D auch.Denn die haben von denen genauso die Schnauze voll

  42. #42 Fensterzu

    Nee am Geld liegt es mit Sicherheit nicht. Ganz einfach: ch muss morgens früh zu Arbeit. Und Düsseldorf liegt nun etwa 500KM von meiner Heimatstadt entfernt. Aber warum sollte es die letzte Gelegenheit gewesen sein??

  43. #15 Andre (27. Feb 2011 21:25)
    80-100 Teilnehmer!

    Was waren doch für Kundgebungen im Netz ! “Wenns gegen Erdogan” geht gehts um die Sache (nicht um Parteien) und Ähnliches Hä!

    “““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““

    Respekt haben die PRO’s auf jeden Fall verdient !

    Die meisten (mich eingeschlossen), klimpern nur mit der Tastatur… 😳

  44. Wenn Obama die Umma in Frankreich fördert, dann gewiss auch bei uns. 1990 wurde vertraglich erneut fixiert, dass wir besetzter Feindstaat sind. Obama kann Merkel jederzeit durch seinen Administrator ersetzen. Hat er dem Erdogan eine Procura besorgt?
    Muss Frau Merkel nun Kinderreime üben? Kaiser Erdogan, wie viele Schritte darf ich gehen? Darf ich?

  45. #46 beaniberni (27. Feb 2011 22:02)

    Hier mal ein Kommentar eines türkischen Gastarbeiters aus Weltonline:
    .
    “Erdogan wird notfalls türkische Kriegsschiffe nach Deutschland schicken um ihre Landsleute zu evakuieren,falls die Deutschen wieder mal aufmucken sollten.

    Klingt wie eine freundliche Aufforderung mit integriertem Eigentor.

  46. Erdowahn: „Islamophobie ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit.“

    Der Typ läuft wie auf Schienen und peitscht den bewußt von Moslems konstruierten Kunstbegriff „Islamophophobie“ ein:

    Bei der letzten Generalkonferenz der UN im September 2010 traf sich auch die OIC (Organisation of Islamic Conferences), die sich selbst als „Proto-Kalifat“ versteht und über die UN sowie Einzelgespräche islamischer Funktionäre mit ihren westlichen Amtskollegen ein weltewites Verbot der Islamkritik anstrebt.

    Ihr türkischer Generalsekretär Ekemeleddin Ihsanoglu schwor die Außenminister der 57 islamischen Staaten auf folgendes Ziel für 2011 ein:

    „Der Islam und Muslime werden angegriffen, die Islamophobie wächst und wird jeden Tag zügelloser und gefährlicher. Wir brauchen eine konzertierte Aktion, die von allen OIC-Mitgliedern an allen Fronten mitgetragen werden muß, um gegen diese Gefahr anzukämpfen. Deshalb glaube ich fest daran, daß die Frage der Islamophobie ganz oben auf der Agenda aller OIC-Mitgliedstaaten stehen muß, wann immer sie mit ihren westlichen Amtskollegen zusammentreffen.

    Wer die erhellende Strategie-Rede des Türken an seine Co-Moslems lesen will (englisch):

    http://www.khaleejtimes.com/DisplayArticle09.asp?xfile=data/international/2010/September/international_September1207.xml&section=international

    @Sikeyim und Systemkritik: Ihr seid amüsant, weil ihr die prototypischen Türken verkörpert – mit jedem Post zeigt ihr, warum in ganz Europa keiner mehr Türken leiden kann. Aber wenn es euch nicht juckt … postet weiter. Jeder Kommentar ein Eigentor (oder, je nach sprachlicher Vorliebe, ein Schuß ins Knie).

  47. Die deutsche Politik könnte alle türk. Staatsbürger für sich gewinnen-wenn sie richtig und gerecht Politik machen würde.

    Dann gäbe es aber kaum noch Türken hier, bzw. wären diese wenigen berufstätig. Diese gerechte Politik wünschen wir uns auch. Erst wir, dann die anderen. Das ist gerecht.

  48. #63 babieca

    klar, wer nicht mit dem strom schwimmt, wird gleich gehasst. ist schon lustig hier.

  49. bei Anne Will:
    Was ist denn mit Töpfer los? Er verlangt vehement eine „bunte Gesellschaft“ in Deutschland! Und das war mal eine CDU-Hoffnung……

  50. Der einzige Weg in Deutschland noch was zu ändern sehen sie in der Arabischen Welt in den ersten Tagen nach beginn der Revolution war den Deutschen Politikern die Angst ins Gesicht geschrieben nochmal Glück gehabt aber wie lang noch

  51. #70 johannwi (27. Feb 2011 22:38)

    Ich schau das Zeug auch. Mich schauderts.

    Mal ne Nebenfrage:
    Warum schaffen diese gut gebildeten Menschen, die zu uns kommen wollen nicht tolle Firmen? Haben die nicht geschnallt, dass die zuhause viele Chancen haben? Würde jede Menge Jobs schaffen.

  52. Und die bloede F*tze Hannelore Kraft erzählt uns, dass der Ka*a**en-Führer hier auf eine private Veranstaltung einläd.
    Warum sind denn dann soviele Doitsche Pullizisten vor Ort?

    Erklär mir das mal einer???

  53. TV-TIPP: Um 23:05h TTT im Ersten. Da gehts um das Dritte Reich und den Islam. (so ungefähr). „Ein Thriller“ wie der Trailer verspricht.

  54. Mal nüchtern betrachtet hat er durch die Blume mit einem Militärschlag gedroht, falls Deutschlamd nicht nach seiner Pfeife tanzt! Und das auf deutschem Boden.

  55. Der gehört für mich mittlerweile zur gleichen Sorte wie Ahmadinedschad.
    Völlig größenwahnsinnig. Leider sagt ihm das keiner.

  56. #65 sizisi keyim

    …weil ich Sie als Affe tituliert habe??

    Ach was, seien Sie mal nicht so empfindlich.
    Das war eigentlich noch schmeichelhaft, wenn ich daran denke,wie intelligent diese Tiere sind…

  57. #77 Nala (27. Feb 2011 22:50)

    #65 sizisi keyim

    …weil ich Sie als Affe tituliert habe??

    Das ist eine schwere Beleidigung eines Herrenmenschen. Geht gaaar nicht 😉

  58. Ist in dieser Rede, so eine versteckte Kriegsdrohung enthalten?

    Kommt mir so vor.

    Das deutsch – türkische Verhältniss wird sich dadurch nicht verbessern – im Gegenteil.

    Ich bin nun fest davon überzeugt – es wird nie einen EU-Beitritt der Türkei geben.

  59. #46 beaniberni

    “Erdogan wird notfalls türkische Kriegsschiffe nach Deutschland schicken um ihre Landsleute zu evakuieren,falls die Deutschen wieder mal aufmucken sollten.
    Als Vergleich hat er das Libyen Beispiel gesagt,wo die Landsleute unter dem Schutz der Türkei gerettet worden sind.“

    —–
    Uiii – welch fürchterliche Drohung!

    Und das zu einer Zeit, wo der deutsche Verteidigungsminister total anderweitig beschäftigt, um nicht zu sagen völlig außer Gefecht ist.

    Wo werden sie denn landen, diese türkischen Kriegsschiffe?
    Werden sie in Travemünde ankern, zwischen den Kreuzfahrtschiffen –
    oder kommen sie gar die Donau herauf, mit Kanonen an Bord?

    Tjaaa – das haben die Deutschen nun davon, dass sie immer wieder aufmucken.

    Der gleiche Größenwahn wie damals bei den Nazis.

  60. #82 biene123 (27. Feb 2011 23:01)

    Sollte die Türkei den EU-Beitritt bekommen, sehe ich einen europäischen Volksaufstand. Und das meine ich ernst!

  61. Wir sollten unsere EU-Mitgliedschaft eintauschen – mit der Türkei. Wär das nicht was? Deutschland VERZICHTET FÜR DIE TÜRKEI auf diese Mitgliedschaft und muss wieder mit der Deutschen Mark vorlieb nehmen.
    Ich bin dafür.

  62. #87
    Ich gebe zu, das wäre anderen echten europäischen Ländern gegenüber unfair. Es reicht, wenn wir aussteigen.

  63. Die Deutsche Sprache zu lernen ist wichtig meint Erdogan!
    Aber in erster Linie muß erst die Türkische Sprache gelernt werden!
    Fragt sich nur für was!!

  64. #69 Systemkritik (27. Feb 2011 22:38)

    klar, wer nicht mit dem strom schwimmt, wird gleich gehasst. ist schon lustig hier.

    Da war er wieder – dieser seltsame islamische Drang, alles als „Haß“ zu klassifizieren, was nicht in das islamische Schema von „preiset den Islam, lobet Allah“ fällt. Es gibt viel: Kritik, Spott, Verachtung (alles reicht von schneidend über verachtend bis milde, kann sachlich und unsachlich sein), dazu Beobachtungen, Erfahrungen, Wissen, modifiziert durch hunderte weiterer Faktoren.

    „Haß“ ist eine Kategorie, die im Westen ganz weit hinten in der Schublade verkramt ist. Im Islam liegt sie aber stets griffbereit vorne.

    Moslems können bis heute nicht differenzieren: Sie kennen qua Ideologie (sonst wären sie keine Moslems, sondern – oh Graus, oh Schreck! Einer von uns, ein „Westler“, hätten ihre „Kultur“ aufgegeben) nur „Hass“ und „Respekt“. Sozusagen „Halal“ und „Haram“. Und wenn man sich die Mühe macht, sich durch moslemische Begrifflich- und Befindlichkeiten zu ackern, springt einen eine dürre Wüste an, in der es nur schwarz und weiß, Tag und Nacht gibt.

  65. @#79 Serapio (27. Feb 2011 22:57)
    Das ist eine schwere Beleidigung eines Herrenmenschen. Geht gaaar nicht
    Im umgekehrten Fall geht das aber ohne weiteres. Es ist ja kein Geheimnis (mehr), dass Juden und Christen von den Muslimen als Affen und Schweine bezeichnet werden. Wenn zwei das Gleiche tun, ist das noch lange nicht dasselbe.

  66. #92 Hedwig (27. Feb 2011 23:13)

    Du hast das genau erfasst. Muslime dürfen hier alles, aber wehe, wir „schlagen“ zurück. NAZI!

    Aber wahrscheinlich war dir dies schon klar. So und jetzt TTT im ersten.

  67. Der Witz zum Wochenende:

    Was ist noch seltener als ein Einhorn???

    Ein türkisches Einzelkind!!!

    🙂

  68. Ich habe gerade ein über paar intellektuelle Höhepunkte der Erdogangster Rede gelesen. Es reicht: Türken raus !!!

  69. @#95 Serapio (27. Feb 2011 23:16)
    Ja, ich darf von mir sagen, dass ich den Durchblick habe… jetzt auch ttt!

  70. Für Erdogan habe ich nur ein Wort übrig, das so viele türkische Migranten für jeden Nicht-Türken gerne verwenden. Es beginnt mit einem H, dann kommen Zeitmessgeräte minus h und anschließend ein männliches Kind.

    Halt’s Maul, Adolf II. von Anatolien!

  71. Da wir immer wieder neue PI-Leser bekommen kopiere ich mal wieder ein paar interessante Links mit Zitaten von unseren Politikern rein!

    http://marc-doll.de/index.php?option=com_content&view=article&id=51:negative-zitate&catid=41:buchtipp-zitate&Itemid=61

    Schon einen dicken Hals? Abwarten es geht noch weiter!

    http://marc-doll.de/index.php?option=com_content&view=article&id=128:muslimische-zitate-bezueglich-deutschland&catid=41:buchtipp-zitate&Itemid=61

    War noch nicht alles, es gibt ja noch etwas Hoffnung!!!

    http://marc-doll.de/index.php?option=com_content&view=article&id=129:mutige-zitate&catid=41:buchtipp-zitate&Itemid=61

    Starker Toback für die, denen das noch unbekannt war!!!

  72. #100 Migrantenstadl (27. Feb 2011 23:37)
    @ Ich weiß es, Rebus gelöst, bekomme ich jetzt ein Preis?

  73. „Islam, diese absurde Theologie eines unmoralischen Beduinen, ist eine verwesende Leiche, die unser Leben vergiftet.“

    „Der Islam taugt allenfalls für die verweichlichten Araber …, aber nicht für
    siegesbewußte, männliche Türken“

    „Seit über fünf Jahrhunderten haben die Vorschriften und Theorien
    eines alten arabischen Scheichs und die unsinnigen Auslegungen ganzer
    Generationen schmieriger und unwissender Priester in der Türkei alle Einzelheiten
    des Zivil- und Strafrechts festgelegt. Sie haben die Form der Verfassung,
    jede geringste Handlung und Geste im Leben des einzelnen Bürgers
    bestimmt, seine Ernährung, sein Wachsein und seinen Schlaf, den Schnitt
    seiner Kleidung, was er in der Schule lernt, seine Sitten, seine Gewohnheiten,
    ja seine privatesten Gedanken. Der Islam, diese absurde Theologie eines
    unmoralischen Beduinen, ist ein in Fäulnis übergegangener Kadaver, der unser
    Leben vergiftet“

    Kemal Atatürk

  74. #34 sizisi keyim (27. Feb 2011 21:43)
    #25 Systemkritik

    Verpisst euch in eure Heimat ihr Anfänger-Agenten.
    Noch was zu dem Namen „Systemkritik“. Mit solchen Profil-Namen will der Dreckstürke doch die philosophisch und human orientierte Menschen ins lächerliche ziehen.

    Ihr Türken braucht eine russische Lektion.
    Die werdet ihr auch bekommen.

  75. an #1 r2d2 (27. Feb 2011 21:05)
    Ich komme auch aus dem Raum Aachen. Ich war da.

    an #53 Chorleiter (27. Feb 2011 22:06)
    (und auch an Andre)
    Ich bin privat mit Kfz und den Rest zu Fuß zur Demo gekommen. Es waren weit und breit keine Antifanten zu sehen – somit war die Aussage der Polizei, die Demo wegen der Antifa verlegen zu müssen, eine Lüge. Wahrscheinlich war den (Anti-)Fa’s das Wetter zu schlecht.

    Besser 80-100 als gar keine Teilnehmer. Es müssen nur von mal zu mal mehr werden.

  76. #109 JensR
    Ich war auch da (aus Krefeld), leider sehr spät, und hab‘ mich naßregnen lassen.
    Die PKKurden-Demo hab‘ ich aus den Augenwinkeln gesehen. Im Nachhinein habe ich von einer Demo türkischer Christen erfahren, sehr erfreulich.

    Angesichts der Polizeipräsenz und des lärmenden Hubschraubers sowie den Scharen von Kopftuchträgerinnen und Anzugträgern hatte die Szenerie etwas Unwirkliches und auch Bedrohliches – ich mußte dabei an „V – die außerirdischen Besucher kommen“ oder „Sie leben!“ denken…

    Die Antifanten konnten sich nicht entscheiden, ob sich mehr Nazis vor oderim ISS Dome zusammenrotten…
    und sind deshalb zuhause geblieben.

    —————————————–

    An dieser Stelle übrigens ein herzliches Dankeschön an alle Sesselfurzer um Umkreis von Düsseldorf, denen das Wetter zu uselig war, und die lieber vom heimischen PC aus (oder am knisternden Kamin? mit einem Cognacschwenker in der Hand??) erkunden wollten, wie sich die „Dilettantentruppe von ProNRW“ wohl so führt…

    Wie war das noch? „Arsch huh – Zäng ussenander!“ Dem National-Islamisten vom Bosporus sollte von viel mehr Leuten ein deutliches „Not in my name!“ demonstriert werden.

    Allein mit Tastaturquälen und auf den politischen Messias hoffen ist jedenfalls kein Staat zu machen.

  77. Guten Tag ihr Tastaturhelden !
    Und wars gestern schön bei Mama auf der Couch ?
    Hat Mama auch schön Kaffee aufgeschüttet ?

    IHR SCHREIBT HIER VIEL UND TUT NICHTS !

    Wir haben gestern uns den ARSCH abgefroren und sind nass geworden, und wo wart ihr ?

    RICHTIG ZU HAUSE BEI MAMA !!!!!

    Wann kriegt ihr endlich den ARSCH hoch ?
    Ihr sollt euch was schämen !
    Eurer Verhalten kotz mich an ehrlich.

Comments are closed.