Recep Tayyip ErdoganDie Türkei hat nach 2002 erneut ihr Mediengesetz verschärft. Es öffnet zwar den Medienmarkt für ausländische Investitionen, erweitert aber gleichzeitig die Zensur. Mit Presse- und Meinungsfreiheit, wie sie in Europa verstanden wird, ist es nicht vereinbar.

Am Donnerstag erließ ein Gericht in Istanbul Haftbefehle gegen Söner Yalcin, Leiter der regierungskritischen Webseite Oda TV, und zwei seiner Redakteure. Den drei Männern wird vorgeworfen, in die „Ergenekon“-Verschwörung verwickelt zu sein. Der mutmaßliche Geheimbund soll Pläne zum Sturz der islamisch-konservativen Regierung geschmiedet haben.

Der US-Botschafter in Ankara, Francis Joseph Ricciardone, äußerte diese Woche in einem Gespräch Besorgnis: „Einerseits ist es hier erklärte Politik, die Pressefreiheit zu schützen; andererseits werden Journalisten eingesperrt. Wir versuchen, uns darauf einen Reim zu machen“, sagte er. In der Türkei laufen Dutzende Strafverfahren gegen Journalisten. Die türkische Regierung reagierte wie gewohnt: Außenminister Ahmet Davutoglu ermahnte den Botschafter, sich nicht in laufende juristische Verfahren einzumischen. Ein Sprecher des US-Außenministeriums erwiderte, Pressefreiheit sei keine innere Angelegenheit, sondern ein universaler Wert.

Nun darf man auf die Reaktionen der EU und der Medien, die im Falle Ungarns sofort lautstark einschritten, gespannt sein. Auch das Verhalten der deutschen Bundesregierung sollte man scharf beobachten. Wird Merkel sich wie im Falle des ägyptischen Präsidenten Mubarak mutig für Demokratie aussprechen, sobald der Tyrann am Stürzen ist, oder kommt die Reaktion diesmal früher? Um konkreter zu werden: Wird Merkel den Staatsbesuch Erdogans in Deutschland Ende des Monats verhindern und ihm mitteilen, dass er in Deutschland unerwünscht ist? Wird die EU die Türkei zwingen, das Gesetz zu ändern, so wie sie mit Ungarn verfahren ist? Wir sind gespannt.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

57 KOMMENTARE

  1. Da traut sich keiner ran.
    Dazu hat man viel zu viel Angst, daß die Türken in Europa sonst zu einem Problem werden könnten, wenn man klar und offen ausspricht was man denkt (sonst hätte die Türkei doch schon lange der EU beitreten dürfen – auch wenn es notfalls nur eine privilegierte Partnerschaft gewesen wäre).
    Dabei ist das Problem schon allgegenwärtig in Europa.

  2. Es gibt auch in DE schon lange keine Pressefreiheit mehr. Es gibt nur noch die Freiheit ein Feigling zu sein. Oder glaubt ihr im Ernst wenn die Presse politisch korrekt berichten würde, dass das die Reporter nicht zu spüren bekommen?

  3. hmm, verstehe einer was man hier erreichen möchte. ich fasse zusammen: oda tv ist regierungskritisch, wegen dem bösen erdogan hat er ein verfahren am hals. pi kritisiert! tal der wölfe läuft in den kinos, pi kritisert, da der film antisemitisch ist. soner yalcin?! einer der größten ideengeber für die gesamte serie tal der wölfe. aber hier wird ja nur das kritisiert was einem gefällt. weiter so pi! 🙂

  4. Erdogan rüstet sich wohl für Volksaufstände! Dem Erdogan geht die Düse. Erdogan will halt ungstört den Islamisierungskurs und die Wiedererrichtung des Osmanischen Reiches weitertreiben.

    Überall haben die Eliten Angst vorm Volk, ist auch klar warum, die belügen und betrügen Alle weltweit ihre Völker. Wir Steuern weltweit auf gewaltige Umbrüche zu! Aus unbestätigter Quelle hörte ich dass in Berlin die Bereitschaftspolizei/Bundespolizei massiv verstärkt wird (kann das einer bestätigen). Vor wem haben die Angst in Berlin, wo doch Deutschland angeblich „nur“ ein jahrzehntelanger ein XXL-Wirtschafts Aufschwung droht?!

  5. man könnte es auch schon so sehen: die türkei passt ihre „pressefreiheit“ der europäischen an. so gesehen wird auch ein schuh draus. nur naivgrüngläublinge sind der meinung, wir hätten in europa und speziell noch unumschränkte pressefreiheit.

  6. Unsere Politik kann sich nur dann für die angebliche Demokratie einsetzen wenn die dortige Regierung zu 99% abgesetzt ist. Da dies bei Erdowahn nicht der Fall ist kann der sogar noch ne millionen Christen köpfen lassen ohne das sich dazu die EU kritisch meldet.
    Den auch für unsere falschen Politiker gilt der Regelsatz des Islams:
    Liegt jemand schon am Boden kannste gern mit drauf schlagen, kann er sich noch wehren dann schau lieber weg bis du genug Gleichgesinnte hast.

  7. Nun darf man auf die Reaktionen der EU und der Medien, die im Falle Ungarns sofort lautstark einschritten, gespannt sein.

    Genau das habe ich mir auch gedacht! Ich denke: Großes Schweigen!

  8. Sehr schön! Das sind die oft propagierten „Erfolge“ des EU-Annäherungskurses, der ja zur „Demokratisierung“ der Türkei beitragen sollte: Armee entmachtet, Islamisten an der Macht.

  9. Bei Ungarn schlugen die Kläffer auf Kommando an, hier haben sie möglicherweise sogar selbst am Gesetzesentwurf mitgewirkt, weil sie auf das Ergebnis geil waren… Bin mal gespannt, wie beredt das Schweigen der EUdSSR ausfallen wird.

    OT:

    Ein neuer Genosse im bluthilde-Kollektiv springt dem Genossen Nir Rosen gegen die kapitalistisch-zionistischen Sandwürmer zur Seite. Absolut lesenswert!

    http://bluthilde.wordpress.com/2011/02/19/solidaritat-mit-nir-rosen-bekampft-die-handlanger-des-imperialismus-stoppt-die-hetze-stoppt-den-krieg/

  10. #4 das orakel (19. Feb 2011 17:00)
    Welche Affenart ist denn da oben auf dem Bild zu sehen? Der Affe trägt sogar ein Anzug!

    Warum beleidigst du die Affen???

  11. off topic:

    Inzwischen wird für die Veranstaltungen, auf denen Lügenimam Idriz spricht, sogar Eintritt verlangt. Wer sich am 28.Februar in der Penzberger Buchhandlung Rolles den üblichen Vortrag über die Vereinbarkeit des Islams mit Rechtsstaat und Demokratie anhören will, muss vorher eine – wenn auch nur 3,00€ teure – Karte erwerben.

    Benjamin Idriz Grüß Gott, Herr Imam!

    Benjamin Idriz Grüß Gott, Herr Imam!

    Eine islamische Gemeinde im erzkatholischen Oberbayern?
    Die Penzberger Gemeinde hat das scheinbar Unmögliche geschafft. Nicht zuletzt durch ihren weltoffenen, modern denkenden und kritischen Imam Benjamin Idriz.
    (. . . . . .)

  12. #3 www-einzelfaelle-net

    diese eingewanderten Talente leben halt ihren, ihnen von RoRotGrün eingeimpften antideutschen Rassismus voll aus. In Berlin wird ein Deutscher von eingewanderten Immigranten fast tot geschlagen, er wurde mit Sicherheit nur deshalb ihr Opfer weil er Deutscher war. In Afghanistan werden drei deutsche Soldaten erschossen, jeden Tag sterben Deutsche oder werden schwer verletzt, nur weil unsere dämlich „Eliten“ nicht einsehen wollen, dass wir uns auf dem multikulturellen Irrweg in den Untergang befinden. Es ist nur noch zum Kotzen wenn man sieht, wie Deutschland jeden Tag schneller vor die Hunde geht! Und die Schmierenjournailie kümmert sich nur um irgendeine verschissene Doktorarbeit. Und was mach der dumme Deutsche Michel, er wird Sonntag in Hamburg RoRotGrün mit weit über 60% zum Wahlsieger küren. 🙁

    Ich glaube mittlerweile, dass über die Politik und neue Parteien nich mehr zu ändern ist. Man kann nur noch auf die vermeidbare Katastrophe warten, und sich darauf vorbereiten. Lange wird es nicht mehr dauern.

  13. Herrn Erdogan ins politische Poesiealbum, zur Demokratie gehören nicht nur freie Wahlen, sondern auch Meinungs- und Pressefreiheit. Aber damit kennt sich unser Superdemokrat wohl nicht so sehr aus.

  14. ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Sind die Mörder unserer Soldaten in Afghanistan anatolische Sozialschmarotzer, die sich in unser Land und nach Altötting unter Mißachtung unserer Gesetze und mit Billigung der grünkommunistischen Kuschelmedienclique und ihrer Auftraggeber in Brüssel eingeschlichen haben ?

    http://www.pi-news.net/2011/02/bundeswehrsoldaten-in-afghanistan-erschossen/#comment-1387102

    Der weltbekannte Islamkritiker Michael Mannheimer:

    „Islam-Die Religion mit der Lizenz zum Töten“

    http://michael-mannheimer.info/
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

  15. Die Ungarn sind böse Faschisten, das sieht man daran, dass in Deutschland nur ganz wenige Ungarn wählen dürfen! Dagegen gibt es Millionen von Türken, die bei uns begeistert ihr demokratisches Wahlrecht einfordern, das zeigt, dass sie tief im Herzen echte Demokraten sind.

  16. Ja, jetzt kann das Merkel und die gesamte EUdSSR mal zeigen, wie wichtig sie selbst ihre Grundsätze nehmen.

    Mediengesetz in Ungarn: „Pöhse, weil von Rechts“.

    Mediengesetz in der Türkei: „Halb so wild, „die“ sind eben so.“

    Immerhin liegt in der Türkei weitaus mehr im Argen als in Ungarn, zumal sich Ungarn in wenigen Jahren vom Sozenstaat zur Demokratie entwickelt hat, während sich die Türkei von der Demokratie hin zum Allahstaat mit den üblichen Rechtsverletzungen bewegt.

    Genaugenommen müssen sowohl das Bundesmerkel als auch die gesamte EUdSSR Erdolf sehr entschieden entgegentreten oder ihm die Stiefelsohle zeigen, um weiterhin einigermassen glaubhaft wirken zu können.

    Die angekündigte „Heim-ins-Reich-Versammlung“ Erdolfs in Deutschland ist der geeignetste Zeitpunkt dafür.

    In meiner Glaskugel formiert sich nebulös ein Bild, welches unser Merkel zeigt, wie es versucht, in Erdolfs Hintern zu kriechen und von den EUdSSR-Schranzen durch kräftiges Schieben unterstützt wird.

    Aber auch meine Glaskugel kann sich irren.
    😉

  17. #20 BePe (19. Feb 2011 17:24)
    Traurigerweise muss ich dir da recht geben, ich frag mich auch ständig was hier schief läuft. Wo sind die 1,5 mio Sarrazin leser? Wählen die weiter lieber Rot-Grün weil sie das Jahren so machen?

    Ich hoffe das die Politik noch geändert werden kann, sehe aber auch dies ähnlich wie du. Der Umkehrprozess wird fast zu lange dauern, selbst wenn z.b. Die Freiheit in den Bundestag einziehen würde (2013) und dadurch mehr Aufklärung entstehen würde, dauert es mindestens noch 6 aber wohl eher 10 Jahre um eine politische Wende herbeizuführen und das auch nur im idealsten Fall.
    Ob wir da noch eine Mehrheit zusammenbekommen dürfte ziemlich Unwahrscheinlich sein (gespaltene Lager, Linke etc.) Während sich der Islam hier immer einiger wird und Gemeinsam einen Politwechsel plant. Erdogahn brauch doch nur einmal hier sagen das jeder wahre Moselm hier die islamischen Parteien wählen muss. Schon sitzen die 2013 im Bundestag 😉
    Sich vorbereiten ist immer gut dann kann man zumindest nicht enttäuscht werden. Falls es dann doch so kommt wie erhofft, hat man nichts verloren!

  18. OT: Drei Mal habe ich heute nachmittag den Deutschlandfunk eingeschaltet, drei Mal hörte ich nur: „Islam, Islam, Islam“:

    16:05 bis 16:30 Uhr: „Muslimische Mädchen und junge Frauen in der aktuellen Jugendliteratur“

    ab 17:05 Uhr: „Skandalisierung statt
    Berichterstattung – Der Sarrazin-Eklat in London
    und die deutschen Medien“

    ab 17:30 Uhr: „Zum Stand der Panikmacher und
    der kulturkrischen Analyse in Deutschland – Gespräch mit Zafer Senocak [„in Deutschland lebender Schriftsteller türkischer Herkunft“]

    Dann habe ich, nicht zum ersten Mal, abgeschaltet. Wenn ich ein Radioprogramm einschalte, das sich „Deutschlandfunk“ nennt, dann will ich nicht alle dreißig Minuten „Türkei, Muslime, Integration, deutsche Aufnahmefähigkeit, deutsches Spießertum, Ramadan, Kopftuch, Rücksicht auf andere Religionen, Umstellung des Speiseplans für Moslems, Rücksichtnahme auf Muslime hören.

    Benenn dich um in „Moslemradio in Deutschland“, dann weiß ich, woran ich bin.

  19. #5 Systemkritik

    Ach halt die Klappe. Da wir hordenweise türkische Nichtsnutz_Innen auf unsere Kosten beherbergen, haben wir jedes Recht die ach so perfekte Türkei zu kritisieren wie, wann und wo es uns passt.

  20. #28 extrem-mike

    selbst wenn z.b. Die Freiheit in den Bundestag einziehen würde (2013) und dadurch mehr Aufklärung entstehen würde, dauert es mindestens noch 6 aber wohl eher 10 Jahre um eine politische Wende herbeizuführen und das auch nur im idealsten Fall.“

    sehe ich ähnlich, deshalb ziehe auch meinen Hut vor Stadtkewitz das er es Versucht. Über die Parlamente und quälend langsame Parteiarbeit ist Deutschland aber nicht mehr zu retten. Selbst wenn die Freiheit 2013 optimistisch gerechnet 10% hat, hat sie im Parlament 90% gegen sich. Dann kommen die nächsten Wahlen aber erst wieder 2017, und bis dahin werden die korrupten Glücksspiel-Parteien den Sack zumachen, damit, selbst wenn die Freiheit 2017 eine 2/3 Mehrheit hat, Deutschland irreparabel zerstört ist.

    Ich setze daher meine Hoffnung nur noch in einen Epochenwandel. Der ist aber schwer vorherzusagen (siehe BenAli u. Mubarak), und meist kann man seine Vorzeichen nur im Nachhinein deuten, aber wenn er kommt, dann mit Gewalt und mit nichts werden die Eliten ihn aufhalten können. Fälle wie in Berlin befeueren solchen Wandel, die Frage ist, werden die Deutschen bis zum eigenen Untergang weiter alles erdulden oder nicht. Alle meckern und sauer wenn man sich umhört, aber keiner zieht die Konsequenzen daraus, wir werden es Sonntag in Hamburg wieder erleben.

  21. Ungarn darf das, aber wenn die Türkei das macht ist es wieder böööse? Und natürluich aus dem Islam begründet und nicht aus dem gleichen Prinzip wie in Ungarn, der Machtausweitung einer autokratischen Regierung.

  22. Tja, ausser auf PI nirgends was davon gelesen.
    Schliesslich ist es einfacher auf Orban einzudreschen bevor sein Mediengesetz überhaupt aus dem Ungarischen übersetzt wurde, als Kritik am zukünftigen Besitzer der EU zu äussern.

  23. OT:
    Unser aller Außenminister findet:

    „Islam und Demokratie passen zusammen“

    Es geht um die schööönen „Revolutionen“ in den arabischen Staaten.
    http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/.bin/dump.fcgi/2011/0219/politik/0023/index.html Westerwellchen offenbart, dass er vom Koran keine Ahnung hat.

    Spätestens in zwei Jahren werden auch die Ägypter und Tunesier merken, dass Wohlstand nicht so schnell vom Himmel fällt, auch wenn die EU kräftig Euros in die Wüste kippt. Und dann werden sich die vom westlichen Wirtschafts- und Lebensmodell Enttäuschten wieder ihren Urspüngen und ihrer Kultur zuwenden und den Islam entdecken. Der ist ja bekanntlich die Lösung für alle Probleme dieser Welt.

    Z.Zt. ist es schön anzusehen, dass die Herrschenden der arabischen Länder auch den Irrsinn und die GEwalt der islamisch verursachten und gewollten „youth bulge“ abbekommen. Bisher wurde der menschliche Überschuss mit Vorliebe nach Europa exportiert. Wollen wir hoffen, dass Europa dicht macht und die Enttäuschten der Revolutionen dort lässt, wo sie für Veränderungen sorgen können.

    Bisher ist in den islamischen LÄndern noch keinem aufgegangen, dass die Ursache der wirschaftlichen Rückständigkeit im System des Islam steckt. Und das wird auch so bleiben.

  24. @#3 www-einzelfaelle-net (19. Feb 2011 16:59)
    (und @#20 BePe (19. Feb 2011 17:24) )
    Vorweg: Ich finde es nicht OK, OT-Links, noch dazu auf eigene Seiten, in mehreren Threads zu posten. Ich suche mir einen aus, wo es am ehesten reinpasst und gut ist
    Zum „kroatischen Messerstecher“:
    Bei “Kroate” bin ich etwas vorsichtig. Der typische Kroate ist n.m. Erfahrung europäisch geprägt und katholisch. In dem Ort, wo ich lange zur Schule ging, waren so viele Kroaten, daß in der Kirche regelmäßig eine Messe auf kroatisch gehalten wurde.
    Die hatten eventuell einen Akzent und waren von dunkelerem Typus, aber sonst das, was man heute als “integriert” bezeichnen würde. Gerade deswegen machte man sich bei ihnen auch keine Gedanken um die Thematik.
    Während des Balkankrieges sprachen die ÖR-Nachrichten gerne von den “katholischen Kroaten”.
    Ich vermute, daß es sich hier, wenn überhaupt, um einen “Paß-Kroaten” handelt, der eher südjugoslawisch angehaucht sein dürfte.

  25. #32 BePe (19. Feb 2011 18:10)

    Selbst wenn die Freiheit 2013 optimistisch gerechnet 10% hat, hat sie im Parlament 90% gegen sich. Dann kommen die nächsten Wahlen aber erst wieder 2017, und bis dahin werden die korrupten Glücksspiel-Parteien den Sack zumachen, damit, selbst wenn die Freiheit 2017 eine 2/3 Mehrheit hat, Deutschland irreparabel zerstört ist.

    … wir werden es Sonntag in Hamburg wieder erleben.

    Genau! Dei MSM trommel schon heftig gegen Die Freiheit, die wird Rechtpopulistisch genannt. Eine allgemein leicht erheiterte Berichterstattung über die paar Spinner, die sich da zusammentun, bestimmt die Medien. So als ob nur die „Volksparteien“ in der Lage wären, die anstehenden Problem zu lösen. Deshalb muss man denen das Vertrauen „schenken“. Was man denen darüber hinaus geschenkt hat und noch hinterherwerfen muss, wird erst nach der Wahl ersichtlich. Jedes Mal das gleiche Spiel, jedes Mal der gleiche Blödsinn.

    Nur zum Vergleich: In Berlin war ein Volksentscheid erfolgreich. Dazu waren 25% der Wähler Berlins erforderlich, die dann auch noch im Sinne des Antrages abstimmen mussten. Letzten Endes gaben knapp 27% der Berliner ihre Stimme ab, zu 98% stimmten sie der Vorlage zu. Gesamtstimmen gab es ca. 666.200.
    Das sind mehr, als die beiden regierenden Parteien, SPD und Linke, in Berlin zur letzten Landtagswahl bekommen haben.
    Auf so eine geringe Basis stützt sich unsere „Demokratie“.
    Die Freiheit wird es sehr schwer haben, neben der Ignoranz und tendenziellen Berichterstattung in den MSM werden bald die Versuche starten, diese Partei in die rechte Ecke abzudrängen. Und dann ist’s vorbei, der Michel hat bei Rechts einen Fluchtreflex.

  26. Mehr Presse- und Meinungsfreiheit erreicht man nur mit mehr Zensur. Ist doch klar…Aber über die Ungarn meckern.

  27. #29 FreeSpeech:
    >>Das ist der moderate Islam, jeden Tag ein bisschen moderater.<<

    😆

    So ist es! Jeden Tag ein bisschen mehr Moderation …
    😉

  28. Aus einem Interview von Peter Scholl-Latour mit der JUNGEN FREIHEIT von 2004:

    Woher kommt diese Re-Islamisierung?
    Scholl-Latour: Die Türkei ist im Grunde immer ein islamisches Land geblieben. Die Tarikat, der Volksislam in der Türkei, ist sehr stark verwurzelt…

    Also hat der Kemalismus nie funktioniert?
    Scholl-Latour: Doch, aber nur unter der eisernen Faust Atatürks.

    Atatürk ging es nicht um seine persönliche Herrschaft, sondern um die Modernisierung der Türkei. Wenn diese ohne ihn erlahmt, hat sein Prinzip dann nicht versagt?

    Scholl-Latour: Das Problem ist, dass das Prestige Europas seitdem so gesunken ist. Atatürk stand auf dem Standpunkt, dass es «nur eine echte Zivilisation» gebe, die europäische. Europa aber hat diese Leitfunktion in der Welt eingebüsst. Zudem hat die westliche Orientierung der Türkei nach Atatürks Tod zur Einführung eines Mehrparteiensystems geführt, wie es im Westen üblich ist. Damit kamen aber auch religiöse Parteien auf.

  29. Isalm: Diese abstruse Theologie eines unmoralischen Beduinen, ist ein verwesender Leichnam, der unser Leben vergiftet.
    Mustafa Kemal Atatürk (1881-1939)

    Diese Theologie besteht aus Zombis; sonst dürfte es sie eigentlich gar nicht mehr geben.
    Liebes türkisches Militär: Bitte jagt den Erdogan zum Teufel!

  30. So als ob nur die “Volksparteien” in der Lage wären, die anstehenden Problem zu lösen.

    Die lösen sie nicht, die SIND das Problem.

  31. Auf die letze Frage in diesem Artikel gibt es eine einfache und klare Antwort:
    Sie werden dem Erdogan die Schuhe lecken waehrend er ihnen schamlos ungeniert auf den Kopf schei..t, denn sie machen sich vor Millionen Tuerken die in Deutschland leben aber keine Deutschen sind in die Hose und lechzen nach deren Waehlerstimmen, denn die des deutschen Michels haben sie ja sowiso nachgeschmissen.

    ODER wacht er etwa doch noch auf?

  32. #35 karl.koch

    Spätestens in zwei Jahren werden auch die Ägypter und Tunesier merken, dass Wohlstand nicht so schnell vom Himmel fällt, auch wenn die EU kräftig Euros in die Wüste kippt.

    Das ist doch des Pudels Kern! Was bringt die Freiheit, wenn dann die alte Armut folgt, nach dem Motto: Allah wird’s schon richten, und an allem Elend sind andere schuld?

    Ich hab’s schon einmal in dem Zusammenhang geschrieben: 40 Jahre lang lernen, jeden Tag früh aufstehen, dem Kunden, dem Vorgesetzten, der Maschine gehorchen – daher kommt’s und nicht vom „Isch weiss das scho, brauchsch mir nicht mehr erklären“.

    Aber unsere Medien kriegen ja ihre Hosen nicht mehr trocken aus Begeisterung über den heldenhaften Freiheitskampf. – Bis die nächste, bessere Schlagzeile kommt, zum Beispiel ein fälschender Minister, dann sehen sich die Helden auf einmal fallen gelassen wie welke Blätter.

  33. Nichts Neues unter der osmanischen Sonne. Die Türken, die ja mit den Uiguren in Westchina verwandt sind, kommen ja aus dieser Ecke Asiens, und haben sich nicht weiterentwickelt. Seit einem Jahrtausend, leben sie von der Megavermehrung, die ja einen immer neuen Expansions- und Agressionseinsatz forderte. So sind sie bis jetzt in Europa angekommen. Aber auch schon in den USA tummeln sich schon etliche turkeys – auch Truthahn genannt. Allgemein erhältich, aber ziemlich geschmacksarm!
    Inzwischen sind es schon so viele in unserer schönen Gegend, dass sich Mutti Merkel an das schöne amerikanische Sprichwort erinnerte: „If you can’t beat them- join them“
    Gemma ihnen auch noch die Staatsbürgerschaft, dann wern’s doch vom Djihad lassen. Leider nützt nix, denn das Siegen ist ihnen im Blut. Da hätte es nur eines gegeben. Abstand – und der wäre ja da gewesen – der ganze Balkan. Aber der Hang zum Untergang war schon immer da. Und so nennt man die Okkupation – einfach „Integration“, und die Sache hat sich.
    Beim „Adi“ hätt man auch schon früh wissen können, wohin die Reise geht. War man auch blind. Bekanntlich wird der Mensch nie klüger.
    Beim Adi war in 12 Jahren alles vorbei. Orientalen nehmen sich Zeit. Da dauert die Qual erheblich länger. Danke- ihr Versager!

  34. #32 Psycho Path

    #5 Systemkritik

    Das ist doch hier der Quotentürke.
    Kein Wunder,dass er so einen Dünnsinn
    labert……

  35. „Die türkische Regierung reagierte pikiert: Außenminister Ahmet Davutoglu ermahnte den Botschafter, sich nicht in laufende juristische Verfahren einzumischen. Vizepremier Hüseyin Celik forderte den Diplomaten auf, sich aus den „inneren Angelegenheiten“ der Türkei rauszuhalten.“

    —-
    …. sich aus den inneren Angelegenheiten der Türkei rauszuhalten.

    Aha.

    Der Herr Vizepremier weiß doch aber sicher, dass sich sein Lideri schon in wenigen Tagen wieder einmal massiv in die inneren Angelegenheiten Deutschlands einmischen wird.

    Und das bei einem Besuch in Deutschland, zu dem ihn doch eigentlich keine/r (hoffentlich?) eingeladen hat.

  36. OT Luther:
    “Daraus kann nu ein iglicher wohl merken, dass der Mahomed ein Verstörer ist unsers Herrn Christi und seines Reichs.( …) Da ist (…)nichts mehr, denn Mahomed mit seiner Lehre von eigen Werken und sonderlich vom Schwert. Das ist das Häuptstücke des Türkischen Glaubens, darin alle Greuel, alle Irrthum, alle Teufel auf einem Haufen liegen. (79)
    Ihr haltet euer Ampt fur einen Scherz und Schimpf, gerade als wäre es eine Mummerei fur Fastnacht. Denn da lasst ihr eure Unterthanen, (…) vom Turken so jämmerlich plagen, wegfuhren, schänden, plundern, würgen und verkäufen. (9)(!!)
    Doch, was der Kaiser thun kann fur die Seinen wider den Turken, das soll er thun, sich mit Wehren und Aufhalten sich fleissigen, seine Unterthanen zu schutzen und retten. Zu welchem Schutz sollt den Kaiser nicht allein bewegen seine schuldige Pflicht, Ampt und Gottes Gebot, nicht allein das unchristlich und wüst Regiment, das der Türk in die Land bringet, (…) sondern auch (E75) der Jammer und das Elend, so den Unterthanen geschicht; welchs ohn Zweifel sie wohl besser wissen, denn ich, wie der Türke grausamlich handelt mit denen, so er gefangen wegfuhret, gleichwie mit eim Viehe, schleift, schleppt, treibt, was fort kann, was aber nicht fort kann, flugs erstochen, es sei jung oder alt. (103)!!
    (Martin Luther, Vom Kriege gegen die Türken, 1

    Dazu das passende Video: http://www.youtube.com/watch?v=XdW6JSajUSM

    Schalom!

  37. Wir sollten dem Adolf Erdogrößenwahn ein schönes großes Plakat zu seinem Besuch in Düsseldorf malen:

    „Nimm Dein asoziales und kriminelles Volk wieder mit, islamistischer Obertürke!“

    ;mrgreen:

  38. Wenn ich bei Einzelfaelle.net lese, wie viele Moslems einerseits Deutsche krankenhausreif, ins Koma oder ins Grab prügeln und sich andererseits bei Diebstählen, Raubüberfällen, erpressten „Wegezöllen“ und EC-Kartenbetrug nach dem Beklauen von Rentner ganz selbstverständlich bedienen, denke ich nur eines: Dass es Zeit wird für Kopf- und Genickschüsse gegen die Täter, bevor wir das restliche islamische Schmarotzer-Gelumpe ohne Rücksicht auf Verluste aus dem Land prügeln.

  39. #17 x-raydevice (19. Feb 2011 17:16)
    #4 das orakel (19. Feb 2011 17:00)
    Welche Affenart ist denn da oben auf dem Bild zu sehen? Der Affe trägt sogar ein Anzug!

    Warum beleidigst du die Affen???

    ^^

Comments are closed.