Golineh AtaiWäre die Türkei in der EU, wäre Europa weniger kleingeistig, beschämend, reaktionär und ängstlich. Europa hätte (unter dem inspirierenden Vorbild der Türkei) die Probleme in der arabischen Welt besser gelöst, urteilt die Iranerin Golineh Atai in einem herablassenden Kommentar über die im Vergleich zur Türkei zurückgebliebene europäische Politik und Gesellschaft in der ARD-Tagesschau.

Das Original-Video des dem deutschen GEZ-Zahler zugemuteten Kommentars sehen Sie hier:

(Spürnasen: survivor und johannwi)

image_pdfimage_print

 

294 KOMMENTARE

  1. Beschämend ist hier nur, dass sowas im GEZ-Fernsehen läuft! Diese Frau abschieben, umgehend.

  2. Na da weiß man wenigstens, wofür man die teuren abGEZockt-Gebühren monatlich zwangsüberweist.

    Wie viel müssen wir uns eigentlich noch bieten lassen?!?!

  3. +++
    unter dem inspirierenden Vorbild der Türkei
    +++

    Ja! Ja!

    Deswegen fahren alle nach Lampedusa, du blöde Kuh

  4. mit dieser türischen Arroganz einer Völkermordleugnerin, produziert diese Dame,
    als ein Kind der Mörder meines Volkes, reichlich Verbal-Kot.

    Bin mir grad nur noch nicht sicher ob sie aus der Schmiede der Mili Görüz oder Gülen stammt…

    Von mir nur ein Kommentar!
    Wenn es in Europa doch so übel ist, dann geh doch in die Türkei… wir wollen dieses mit Blut und Seelen getränkte Land nicht zurück.

  5. Immerhin trennt sie sprachlich sauber zwischen „Europa“ und „Türkei“ – wie es sich für eine Dichotomie gehört.

  6. Das Problem ist, dass Italien hoffnungslos korrupt ist, Frankreich sich maßlos überschätzt und Großbritannien noch immer nicht begriffen haben, dass es inzwischen auf den Status eines Entwicklungsland herabgesunken ist.

    Mit solchen EU-Mitgliedern kann man keine Außenpolitik machen. Eine Islamische Republik wie die Türkei würde den Treppenwitz EU komplettieren.

  7. Die Institutionen bringen sich in Stellung um uns die Türkei in die EU zu bringen.

    Wer Türkei möchte, soll doch dahin emigrieren!

    Den meist kinderlosen Islamversteher ist es egal wie die Zukunft in Europa aussieht.

    Herr Erdogan will nur seine Geburtenüberschüsse in die EU exportieren. Das schlägt mehrere Fliegen mit einer Klappe!

    – islamische Ausbreitung
    – Geldtransferns von Exiltürken
    – politische Stärkung der antiisraelischen Position in D.
    – EU Gelder für die Türkei
    – Export von arbeitslosen Türken in die EU
    – mehr Moscheen in Europa

    Was will man mehr als Türke?

    (fragt sich nur wer dann in einer türksichen EU noch die Hartz4 Gelder erwirtschaften soll?
    Die Dönerbuden?)

  8. Diese „Dame“ durfte auch schon während der letzten Wochen im dunkelroten W(D)DR Morgenmagazin ihren Senf abseiern…da ist mir schon immer das Brötchen im Hals stecken geblieben. Grausam, dieser Sender ist mittlerweile feinste Propaganda von links aussen…

    Ich weiß schon, warum ich die GEZ um ihre Einnahme bescheiße…seit Jahren mit steigender Freude.

  9. Ähm, Atai wird mit einem „t“ geschrieben und sie ist keine Türkin, sondern Deutsche mit iranischen Wurzeln!

  10. Golineh Atai ist eine iranische Deutsche (Doppelstaatsbürgerschaft ist erlaubt, Abkommmen zwischen D und Schah-Iran!)

    Hier zum Trost das Zitate jenes Staatsmannes, der seinem Volk zu dessen Rettu erstickt.“

    Winston Churchill:

    „Nebst dem fanatischen Wahnsinn, der in einem Menschen so gefährlich ist, wie Wasserscheuheit in einem Hund, ist diese beängstigend-fatalistische Gleichgültigkeit. Die Auswirkungen sind in vielen Ländern offensichtlich, leichtsinnige Gewohnheiten, schlampige Ackerbaumethoden, schwerfällige Wirtschaftsgebräuche und Unsicherheit des Eigentums herrschen überall da, wo die Nachfolger des Propheten regieren oder leben. Eine erniedrigende Sinnlichkeit beraubt dieses Leben von seiner Würde und seiner Verbesserung, das nächste von seiner Ehre und Heiligkeit. Die Tatsache, dass nach mohammedanischem Gesetz jede Frau einem Mann als sein absoluter Besitz gehören muss, sei es als Kind, als Ehefrau, oder als Geliebte, schiebt die endgültige Ausrottung der Sklaverei zwingend hinaus bis der islamische Glaube aufgehört hat, eine wichtige Macht innerhalb der Menschheit zu sein.
    Einzelne Muslime mögen großartige Qualitäten aufweisen, aber der Einfluss der Religion lähmt die gesellschaftliche Entwicklung derer, die ihr nachfolgen. Es gibt keine stärker rückschrittliche Kraft auf der Welt. Weit entfernt davon, dem Tod geweiht zu sein, ist der Mohammedanismus ein militanter und bekehrerischer Glaube. Er hat bereits in Zentralafrika gestreut, zieht bei jedem Schritt furchtlose Krieger heran, und wäre nicht das Christentum in den starken Armen der Wissenschaft geborgen, der Wissenschaft, gegen die er (der Islam) vergeblich gekämpft hat, würde die Zivilisation des modernen Europas vielleicht fallen, so wie die Zivilisation des alten Roms gefallen ist.“
    ng vor den Nazis einst nur Blut, Schweiß und Tränen versprach:

  11. So sieht die klassische Unterwanderung aus und alles mit unserem Geld. Diese Dame sollte man so schnell als möglich in die Türkei zum Herrn Erdogan abschieben. Aber das wird auch nicht mehr gehen, sie ist inzwischen
    „Deutsche“ aber nur auf dem Pass.

  12. Die Kommentatorin Golineh Atai stammt augenscheinlich aus dem Iran, was den Inhalt ihres Kommentars keineswegs erträglicher macht. Andererseits: War der Kommentar für Tagesschauzuschauer wirklich überzeugend oder hat er eher abstoßend gewirkt?

  13. Echt unfassbar.

    Hört auf in Deutschland Steuern zu zahlen und zu arbeiten, geht für ein paar Jahre ins Ausland Leute!

    Lasst sie aushungern, hört auf eure eigene Vernichtung zu finanzieren.

    Es glaubt doch keiner wirklich, dass die Türken noch in die EU wollen, wenns nix mehr zu stehlen und zu erbeuten gibt?

    Sollte man „unserem“ Ministerprädsidenten gleich ankündigen, wenn er unsere türk Kolonie besucht.

    Auch sämtliche unserer eigenen Pararasiten würde das hart treffen, stellt euch ein Claudia Roth auf Jobsuche am freien Arbeitsmarkt vor,lol

  14. Muslime können nicht begreifen, daß sie niemand in Europa mehr haben möchte. Aber kein einziger dieser Muslime fragt sich, warum das so ist.

  15. Die unverschämte Dame beweist doch nur noch ein mal dass 99% Türken schlimmste Nationalisten sind.

  16. Welch Arroganz!!!!!!
    Und das im oeffentlich-rechtlichen.
    Geh nach Hause, ihr rueckstaendiges Turkvolk seitd der Grund unseres Untergangs.

  17. Gäste, die weitestgehend ohne Einladung kamen
    und jetzt den Gastgeber belehren, beschimpfen,
    ins Koma treten, seine Frauen vergewaltigen
    und obendrein auch noch dauerbeleidigt sind,
    sind schlimmer als Fußpilz und Krätze zusammen.

  18. Diese Frau sollte sich freuen, dass sie in Deutschland lebt. Türkei gehört nicht zu Europa, weder geografisch noch kulturell. Gejammer hilft hier nichts.

  19. …dann sollen die Wirtschaftsflüchtlingen aus Norden Afrika richtung Türkei Paddeln…

    …ausserdem in nahe Zukunft ist die Türkei auch dran, wie Ägypten, Libyen oder Tunesien,..da bin ich mir 67% sicher…

  20. Es weiß doch jeder, daß die Türkei zu den intolerantesten Ländern überhaupt gehört, wenn es um Minderheiten geht – ob religiöser oder ethnischer Art. Und ausgerechnet die Türkei soll jetzt das Vorbild sein, um uns weniger „kleingeistig“ und „reaktionär“ zu machen?

    Völlig bizarr. Wenn jemand eine GEZ-Abschaffen-Partei gründet – meine Stimme hat er.

  21. Wäre die Türkei in der EU, wäre Europa weniger kleingeistig, beschämend, reaktionär und ängstlich.
    ——————————————–
    Genau!
    Und wenn Pferde Katzen wären, könnte man mit ihnen auf Bäumen reiten! 🙂

  22. Auch sämtliche unserer eigenen Pararasiten würde das hart treffen, stellt euch ein Claudia Roth auf Jobsuche am freien Arbeitsmarkt vor,lol

    Warum?, als Klofrau wird die sofort genommen.

  23. Wieder ein beweis, dass ALLES, aber auch alles darangesetzt wird, propagandistisch uns auf die eu-aufnahme der anatolen vorzubereiten.

    Das ist der ganze sinn und zweck der ganzen integrationsdebatten und -industrie.

  24. Ach, Europa, hättest du die Türken nicht ins Land gelassen hätten wir heute ein Menge Sorgen weniger und wir müssten uns nicht diese dumm-dreiste Rede dieser arroganten Golineh Attai anhören.

  25. @ #28 sarina (24. Feb 2011 18:17)

    „Und wenn Pferde Katzen wären, könnte man mit ihnen auf Bäumen reiten!“

    Gröööööhl

    der war spitze!

    🙂

  26. Ja, ja, wenn die Türkei in der EU wäre, hätten wir das Schlaraffenland Europistan!

    Dusslige, arrogante Kuh!

  27. zuschauerservice@ard.de,
    info@DasErste.de

    Golineh Atai : wären die Türken in der EU

    http://www.tagesschau.de/multimedia/video/ondemand100_id-video865330.html

    UNERTRÄGLICH dieses islamische U-Boot von Erdogans Gnaden

    Sie wäre besser aufgehoben in ihrer Heimat .. dem Iran

    dort könnte sie an persönlich aktiv werden , anstatt hier ihr Gastgeberland zu verunglimpfen

    Die EU braucht kein Land , welches blutgetränkte Völkermorde ( Armenien ist nur einer) verniedlicht , ein Land , das Einen Führer hat , bei dem das neue gross-Osmanische islamistische Reich das Endziel ist !!!

    Wir brauchen Kein Land in der EU , dessen Vertreter hier in Deutschland in gewissen krim. Statistiken und in der Harz4 – Arbeitslosen-Liste ganz ganz vorne liegen , dafür aber bei Pisa ganz ganz hinten liegen

    Wir brauchen keine Land , welches auf deutschem Bodem 1000de DITIB Brückenköpfe erbaut hat !

    Frau Atei : Bei Uns können Sie ihre Taquiya-Versuche ruhig einstellen .. Sie sind seit Langem durchschaut

  28. Die Frau hat in allen Punkten Recht.Sieht es endlich ein. Europa hat versagt in Nordafrika. Europa und dem Westen geht es nur ums sch…ß Geld-mehr nicht

  29. In Türkai alles ganse grose vile gut. In Oiropa alles ganse grose vile Scheisse.

    Das hat Frau gesagd, oder ?

  30. Nach meiner speziellen „Freundin“, Frau Faroutan noch so eine hübsche Iranerin, die sehr gut Deutsch kann und kein Kopftuch trägt. Es zegt sich wieder mal, dass die offensichtlich gut integrierten Moslem_innen am Gefährlichsten sind. Demgegenüber sind die Kopftuch- und Vollbartträer_innen eher harmlos und werden meist belächelt.

  31. Das minderwertige (Koran) Stück Frau sollte sich vom Acker machen, wenn es ihr hier nicht gefällt.

  32. Mir kam grade ein Spruch von vorgestern in den Sinn, als ich die Dame hörte :

    „Von der Sowjetunion lernen, heißt siegen lernen!“

    Okay, heute ist es die Türkei. Soll nun die wirtschaftliche, wissenschaftliche, politische und militärische Supermacht am Bosporus in ihrer grenzenloser Güte uns vor der Rückständigkeit bewahren?

    Mal sehen, wieviele Lacher mein letzter Absatz hervorruft…

  33. Ich habe gestern durch Zufall den Anfang des Kommentars gesehen und sofort weggeschaltet als ich die Frau sah. Dass da nichts Gescheites bei rauskommen konnte war gleich beim ersten Blick klar obschon ich nicht einmal weiss wer die Frau ist.

  34. Golineh Atai (* 1974 in Teheran) ist eine deutsch-iranische Korrespondentin.

    Im Alter von fünf Jahren zog sie mit ihren Eltern nach Deutschland und wuchs in Hoffenheim auf.

    Nach dem Abitur hat sie von 1993 bis 2000 in Heidelberg Romanistik, Politik- und Islamwissenschaften studiert……………..

  35. Seht es nicht so negtiv. Was soll die „Aktuelle Kamera“ denn machen nach Jahren der Indoktrination machen? Offen sagen, das sich die Intelligenzia geirrt hat in Bezug auf Islam?

    Nein. Sie werden uns also nun regelmäßig Leute präsentieren, die uns knallhart solche Dinge wie die gute Frau uns mitteilte, sagen.

    Um damit die vorhandene Empörung in der Bevölkerung zu steigern.

    Und noch was….hier sind 50 tausend Leser jeden Tag. Aber nur 60 Leute werden auf der Demo gegen Erdogan erwartet…..

    Aber 12 tausend Anhänger von ihm…

    Hier liegt das Problem. Ich fahre gut 300 km nach Düsseldorf. Und stelle mich an die Seite meines politischen Gegners…

    Und was macht ihr?

  36. Von dem realitätsfremden und dümmlichen Kommentar (auf den es wohl nicht nötig ist, noch näher einzugehen) dieser Person einmal abgesehen, im öffentlich-rechtlichen Fernsehen fällt mir folgendes auf:
    Die Männer, wie eben auch dieser Tom Buhrow, werden immer blasser und kantenloser während die Frauen immer dominanter (aber leider nicht auch schlauer) werden…so sehen eben die Männer in einem Land aus, das auf ein Matriachart zusteuert.

    Es muss etwas passieren in diesem Land, sonst heisst es bald:
    „Gute Nacht Deutschland…Gute Nacht Europa!“

  37. Würden Deutsche über die Türkei so reden, würde es

    a) nicht gesendet werden
    b) Anzeigen wegen Volksverhetzung geben
    c) Gelder gegen Rechts fließen

  38. #34 Turkiye Cumhuriyeti   (24. Feb 2011 18:28)  
    Die Frau hat in allen Punkten Recht.Sieht es endlich ein. Europa hat versagt in Nordafrika. Europa und dem Westen geht es nur ums sch…ß Geld-mehr nicht

    Das heißt: Seht es endlich ein.
    Musst du Deutsch lernen, weisst du…

  39. Golineh Attai gehört wegen „rassistischer Volksverhetzung“ verurteilt.

    Weiß jemand hier ’ne passende Anschwärzadresse ?

  40. Mal abgesehen von dieser iranischen Schwätzerin mit BRD Pass. So etwas ist keine Deutsche!

    Natürlich ist Europa kleingeistig, man schaue sich die moderne türkische Landbevölkerung an, die in großen Teilen sich schon lange über so banale Dinge wie lesen und schreiben lernen erhoben haben und progressive Dinge wie Kinderverheiraten und Andersgläubige ermorden zukunftsweisend umsetzen 😀

  41. Wir müssen uns von unserem deutschen Kleingeist trennen und uns an der türkischen Hochkultur orientieren!

    Ich bin für die Einführung des Strafrechtsbestand „Herabwürdigung der Deutschtümelei“ analog zur „Herabwürdigung des Türkentums“!
    Dann wäre dieses Kamelwertäquivalent Attai ganz fix vor einem Militärgericht!

  42. Der Kommentar war super!

    Und zwar weil:
    Die subtile demographische Schlacht der Muslime gegen Europa ist verloren, sie hätten 15 bis 20 Jahre mehr Zeit gebraucht. Diese Zeit haben sie nun aber nicht mehr, nachdem die Welt in ihrer bisherigen Form in Auflösung begriffen ist (Japan pleite, China Horrorinfklation, Indien proteste, Nordafrika / Arabien brennt, USA pleite, Europa pleite etc. pp.).

    Der Kommentar der Frau Attai war super – die Wut der Europäer erhitzt sich Stück um Stück – bald läuft das Faß über – und alle, die anders sind, werden rausgejagt oder totgeschlagen. Das ist meine Prognose dessen, was alsbald passieren wird.
    Und damit sich keiner in die Hose scheißt: Ungemütlich wird’s zwar werden, Vorräte sollte man also zuhause haben, – diverse Waffenschränke sind indes voll und werden umgehend freigiebig geöffnet werden.

  43. Man könnte sie doch mit einem streng gläubigen Muffti verheiraten.

    Ich glaube, dann fände sie den Islam nicht mehr so toll, wenns was aufs Maul gibt sobald sie frech wird.

  44. #43 r2d2 (24. Feb 2011 18:42)

    Würden Deutsche über die Türkei so reden, würde es

    a) nicht gesendet werden
    b) Anzeigen wegen Volksverhetzung geben
    c) Gelder gegen Rechts fließen
    ———————————————–
    Plus die Höchststrafe für Beleidigung des stolzen „Türkentums“ (§ 130 türk. StgB) 🙂

  45. Bei muslimischen „Intellektuellen“ fällt mir immer wieder die dürftige Argumentation auf: kein roter Faden, keine schlüssige Begründung, dazu noch die brisante Mischung aus Anklage und Opferkult, gekrönt mit einer Prise Größenwahn. 😀

  46. Vorschlag:

    Die Türken geben uns die Sozialhilfe zurück und verpissen sich. Dann brauceh sie sich nicht mehr zu schämen.

    Und die GEZ Gebühren werden uns auch erstattet.

    Dann haben wir normale Verhältnisse.

  47. unglaublich!
    was für ein zeug hat die sich denn in den kaffee geschüttet. Die frau ist wohl direkt von der psychotherapie zur ard gewechselt, typisch moslemisches beleidigtsein entlädt sich in irren aussenpolitischen halluzinationen, typische quotenfrau mit null ahnung von nichts, sowas ging früher nur über die besetzungscouch, heute braucht man nur türke oder araber zu sein, schon ist man drin

  48. Soso:
    „Europa hätte (unter dem inspirierenden Vorbild der Türkei) die arabischen Probleme besser gelösst.“

    Und was sollen wir nun daraus folgern?

    1) Arabien ist nicht in der Lage seine Probleme selbst zu lössen!!!
    2) Die Türkei ist nicht in der Lage Arabiens Probleme zu lössen!!!
    3) Golineh Attai sieht als einzigen Ausweg (trotz arabischem Erdöl) weder die Stärke Arabiens noch die Stärke der Türkei, sondern nur die Verpflichtung Europas!!!

    Falls Menschen ausserhalb der Grenzen Europas überhaupt irgendwelche Ansprüche an Europa haben, könnten wir doch ganz dezent mit den Christen in Arabien und mit den Armeniern in der Türkei anfangen!

  49. #34 Turkiye Cumhuriyeti (24. Feb 2011 18:28)

    Halten Sie Ihre dämliche Klappe und verschwinden Sie von hier freiwillig, bevor Sie gehörig genötigt werden!

  50. Warum hat die kein Kopftuch an? – Länder in denen einem Christliche Priester der Kopf abgeschnitten wird und diesem in seinem Todeskampf auf der Straße keine Hilfe von den vorübergehenden Passanten erhält – befinden sich nicht auf der Höhe UNSERER Zeit und gehören Nicht in die EU.
    Wer etwas anderes behauptet handelt nur in der Hoffnung aus dem Beitritt seinen Nutzen zu ziehen – HETZKAMPANIEN dieser Art gehören NICHT in das Deutsche Fernsehen – allerdings ist die ARD nur noch ein Propagandasender der den Bevölkerungsaustausch vorbereitet.
    Die Türken sollen lieber mal ihren „Rechtsstaat“ neu definieren, dann wird es in 500 Jahren vielleicht mal was mit dem Beitritt und die Verheißung die den Türken sich von Europa versprachen war doch NUR schnell und nachhaltig alimentiert zu werden!

  51. Die Türkei ist ein nichteuropäischer, islamistischer, osmanischer Staat mit Hegemonialabsichten, der in der Europäischen Union nichts zu suchen hat.

    Die Franzosen und andere Europäer haben es begriffen.

    Wann begreift es unser deutsches Gutmenschensystem?

    Eine Volksabstimmung der europäischen „Staatsbürger“
    über den EU-Beitritt der Türkei wäre die sauberste und demokratischte Lösung.

    Unsere Regierenden scheuen eine solche Volksabstimmung.

    Warum?

  52. an Arroganz und Verlogenheit ist Golineh Attai nicht mehr zu überbieten. Eine Frechheit, das Propagandageschwafel der Golineh Attai überhaupt auszustrahlen.

  53. Das ist nun also das Ergebnis der informellen Absprachen der Intendanten und leitenden Redakteure im öffentlich-rechtlichen Fernsehen, die schon vor einigen Jahren vereinbart hatten, dass mehr Journalisten mit „Migrationshintergrund“ in Schlüsselpositionen gehievt werden müssen – Muslimas mit Blitz“karriere“, die uns rotzfrech Kleingeister nennen und den Orient preisen.

  54. Ja, die Türkei und seine lieben Bewohner sind wahrlich das beste, was dieser Planet hervorgebracht hat…und morgen kommen der Weihnachtsmann, Osterhase und Christkind zusammen!

    Die Frau abschieben, das links-gescheitelte GEZ Fernsehen abschaffen!

  55. Für mich ist es nicht mehr die Frage ob – sondern nur noch eine Frage des WANN solche ‚Deutschen‘ wie eben jene Frau Attai ihre Deutsche Staatsbürgerschaft entzogen bekommt und in ein Lager eingewiesen oder nach sonstwohin ausgewiesen wird. Sofern sie denn die alsbaldigen chaotischen, bürgerkriegsähnlichen Zustände hierzulande überlebt.

  56. Unglaublich was die GEZ finanzierte ARD für einen geistigen Dünnschiss ausstrahlt !
    Glaubt die Dame wirklich was sie sagt ?
    Ja Ja die ach so tolle Türkei und das rückständige Europa und überhaupt kann die ganze Welt vom Türkentum nur lernen ich lach mich kaputt , dieser Schwachsinn muss der erste Wahlwerbespott der Grauen Wölfe in Deutschland sein anders kann ich es nicht einstufen .

  57. #4 Goldmaennchen (24. Feb 2011 18:02)

    Na, wenn DAS kein Grund ist, gegen die GEZ
    Sturm zu laufen !!!!

    Einfach boykottieren und nichts unterschreiben oder etwas angeben oder beantworten. Abwimmeln und nicht kommunizieren. Es ist nicht die Polizei. Ansonsten hat man rechtlich gesehen schlechte Karten. Das Private Fernsehen begeht den „Bildungsauftrag“ nicht schlechter als die Staatlich verordneten. Die durch den Steuerzahler finanzierte „Bildungsmafia“ mit üppigen Gehältern macht sich auf meine Kosten kein schönes Leben. Dass ich immer auf Empfang stehe ist nicht die Legitimation des Staates, mich mit einer Zwangsabgabe zu geißeln und ich lasse mich auch überhaupt nicht einschränken oder einschüchtern. Und das was ich über andere Medien mitbekomme reicht für mich. Schwarzfernsehseher? Sollen die ihren unsäglichen „Bildungsauftrag“ doch verschlüsseln, wie das andere auch machen, die Kostenpflichtig sind. Dann könnte ich ja die 1 bis 2 guten Kanäle vom „Staatsfernsehen“ abonnieren. Die für 2013 geplante „Zwangsabgabe“ hat Orwellsche Qualität. Wo bleibt der Aufschrei?

  58. #59 scabo   (24. Feb 2011 19:01)  
    #34 Turkiye Cumhuriyeti (24. Feb 2011 18:28)

    Halten Sie Ihre dämliche Klappe und verschwinden Sie von hier freiwillig, bevor Sie gehörig genötigt werden!

    Lass ihn doch, gleich ist er beleidigt.

  59. #34 Turkiye Cumhuriyeti (24. Feb 2011 18:28)

    Was suchst Du denn in Deutschland, außer
    „sch…ß Geld“? Verpisst Dich in Deine verhurte Türkei.

  60. #54 Kartoffel41 (24. Feb 2011 18:59)

    Bei muslimischen “Intellektuellen” fällt mir immer wieder die dürftige Argumentation auf: kein roter Faden, keine schlüssige Begründung, dazu noch die brisante Mischung aus Anklage und Opferkult, gekrönt mit einer Prise Größenwahn. 😀
    ———————————————
    Die „Kritische Methode“ (Kant) ist ihnen vollkommen fremd, weshalb sie jede Kritik persönlich auf ihre Person beziehen und keine Differenzierungsfähigkeit entwickeln – und deshalb gleich (dauer)beleidigt sind!

    Mit anderen Worten: Man kann mit ihnen nur in seltenen „Einzelfällen“ angemessen diskutieren! 🙂

  61. Die BRD ist nicht nur finanziell am Ende, sondern auch der kulturelle und biologische Bestand des deutschen Volkes nähert sich seinem letzten Kapitel schneller als erwartet. Während sich die deutsche Jugend unter einer wachsenden Zahl ausländischer Jugendlicher selbst aufgibt und in die multikulturelle Gesellschaft zwangsintegrieren läßt, denken Ausländer aber weiter in ihren eigenen, nationalbewußten Kategorien – wie man hier hört und sieht.

  62. die Interessiert sich nur für die türkischen Interessen ihrer türkischen Landsleute. Die existentiellen Interessen der Deutschen sind ihr anscheinend egal. Was passiert bei einem EU-Türkei-Beitritt, nun es kommen Millionen Türken nach Deutschland. Der Atai ist das sicher egal, Deutschland wird halt türkisch-islamischer, da fühlt sich dann, ein innerlich immer noch Türke gebliebener so richtig Wohl und zu Hause, wenn es flächendeckend in der Bunten Republik monokulturell turk-islamisch aussieht. Wir Deutsche verlieren aber unser Land, unsere Kultur und Identität. Aber wen interessiert das schon, ARD/ZDF-Mitarbeiter mit Sicherheit nicht. Die sind alle auf die Bunte Republik eingeschworen.

  63. „Wäre die Türkei in der EU dann wäre …“

    Und hätte meine Tante einen Pimmel dann wäre sie mein Onkel 😀 😀 😀

  64. Diese dumme S******, was maßt sie sich an? Sie sollte am besten ihr Kopftuch aufsetzten, nach Anatolien verschwinden und Allah anheulen.

    Der Kommentar passt übrigens prima zum anstehenden Erdogan-Besuch, wo dieser Faschist erneut in Düsseldorf die hier lebende Türken aufhetzt, wie schon 2008.
    Erdogan, Attai, wir wollen Euch hier nicht!

  65. #77 Ausgewanderter (24. Feb 2011 19:21) Your comment is awaiting moderation.

    Gut, dann noch mal mit Punkt:

    #18 Mosigohome (24. Feb 2011 18:11)

    Araber hassen Türken. Weiß die das nicht?

    Die Sache hat einen Haken: Iraner sind keine Araber und Perser hassen sie: Wegen Mu.seltum.

    Und Perser hassen Türken nicht minder als ein kluger Deutscher.

    Ich war vor 30 Jahren mit einer Perserin zusammen, die konnte die damals so gut leiden wie wie heute. Drei Meter waagerecht unter den Radieschen. Sie hat mir dann auch beigebracht, den optischen Unterschied zwischen Persern und Türken zu erkennen.

    Übrigens kam auch sie wie die Trulla da nach der sog. Revolution nach Deutschland. War ein scharfer Feger, sieht noch heute mit fast 50 verdammt gut aus.

  66. Meine Güte ist diese Person abstoßend, ich weiß gar nicht woran’s liegt.
    Ach ja, türkischer Literatur-Nobelpreisträger, eine der seltensten Wortschöpfungen aller Zeiten. Ungefähr in einer Liga mit „türkischer Ehrenamtler“ oder „türkischer Blutspender“.

  67. Ich bin ganz begeister!

    1. Die ARD erfüllt die MigrantInnenqioute

    2. Die ARD sendet „kultursensibel“, wie von der niedersächsischen MinisterpräsidentIn Aygül-Ötkan-Wulff letztes Jahr befohlen!

    3. Diese Sicht der Dinge tut unserer eingeschränkten eurozentrischen Denke gut, zeigt, wie hinterwäldlerisch der Kontinent Voltaires, Kants, Goethes, Beethoven, Mozarts, van Goghs, Da Vincis, Hegels, Einsteins, Plancks, Platons und Aristotels doch ist!

    Wie kann sich Europa aus diesem geistigen Gefängnis befreien, wenn nicht durch die kulturellen Impulse des diesjährigen CEBIT-Partnerlandes Türkei!

    Wir brauchen mehr Türkei und mehr Islam in Europa, nur so werden wir eine bunte, weltoffene und tolerante Gesellschaft werden!

  68. #79 Ausgewanderter (24. Feb 2011 19:23)

    Die Erbauung der Welt ist ein Merkmal der Griechen, die Vernichtung der gleichen Welt ist den Türken vorbehalten.“

    Djelaleddin Rumi
    Persischer Dichterphilsoph

  69. @80 Vor allem ist es auch kein deutscher Name!

    Welchem Wüstenclan die Frau genau angehört, ist für mich nicht von Interesse.

    Ich würde gerne damit drohen keine GEZ privat mehr zu zahlen, machs aber eh schon lange nicht mehr.

  70. Und weil es hier so schlimm ist, wollen Millionen Türken auch zu uns – nur um uns zu helfen, es hier so „heimelig“ werden zu lassen wie in der Türkei. Quasi als Aufbauhelfer.

  71. #34 Turkiye Cumhuriyeti (24. Feb 2011 18:28)
    #80 Sevendays (24. Feb 2011 19:23)
    Jetzt fehlen noch islamkritik und jaette, und dann haben wir wieder alle u-Boote zusammen. Nur zu Ihrer Orientierung: Ihre Meinungen sind uns bereits bekannt.
    Und damit Sie sich an meine Meinung erinnern:
    Nur noch mal zur Erinnerung an Kemal Atatürk:
    “Islam, diese absurde Theologie eines unmoralischen Beduinen, ist eine verwesende Leiche, die unser Leben vergiftet…” – Mustafa Kemal Atatürk, zitiert in “Von Allah zum Terror?” (Wiki…)

  72. ACHTUNG Leute, ich habe gegoogelt, diese Frau ist nicht einmal Türkin, sie ist Iranerin!

    Das wiegt um so schlimmer. Wie kann eine Iranerin derart die Türken in Schutz nehmen, wenn man daran denkt, wie oft sich die Iraner bzw. Perser gegen die Türken bzw. Osmanen verteidigen mussten?

    Was für realitätsfremde, urteilskranke Personen in den Tagessthemen heutzutage schwatzen dürfen. Ich fasse es nicht…

  73. Einfach nur noch pervers, wie sich die hier Eingebürgerte benimmt.
    Keinen Anstand, kein Ehrgefühl – eben nur eine Paßdeutsche!
    Die denkt, der Paß ist ein Freifahrtschein, um auf die Deutschen zu spucken?

    Es wird nichts vergessen!!!

  74. Kein Wunder, dass es der Türkei gut geht: Wenn man sich der ganzen sozialen Unterschicht von Millionen von Menschen durch Auswanderung in die EU entledigen kann, geht es dem verbleibenden Rest der Türkei recht gut.
    Schicken wir der Türkei doch einmal 4 Millionen der deutschen Hartz-IV-Empfänger sowie alle deutschen Serien-Kriminellen zur Aufnahme und Durchfütterung. Dann kann der saubere Herr Erdogan mal etwas von Toleranz und Assimilation erzählen.

  75. #26 ProContra

    Könnte mir gut vorstellen, das Teile des türk. Miltitärs während des Führerbesuchs in Düsseldorf die Gunst der Stunde nutzen werden und in seinem Führerhauptquartier die Schlösser auswechseln. Blöd nur, dass der Führer mit langer Nase zeigend dann den Joker „Asüll“ ziehen wird und Mutti IM-Erika ihren Grosswesir dann wohl hierbehält und füttert.

  76. Diese arrogante „Vorzeigetürkin“ ist mir schon öfters aufgefallen^^

    Inhalt ihres Sprechdurchfalls:
    „Das hätts´beim Führer nicht gegeben“

    Wir sind ja soooo abhängig von diesen anatolischen Ziegenhirten und Islamfaschisten…..ironie off!

  77. Der Kommentar ist – von der Unverschaemtheit einmal abgesehen – auch sonst horrender Unsinn.
    Die Tuerkei hat auch sinnvoll auf die Ereignisse in der arabischen Welt reagiert.
    Das hat niemand, weil keiner es vorausgesehen hat.
    Die Tuerkei ist inzwischen fast vollstaendig islamisiert worden – sie ist weiter zurueck, als sie es vor 20 Jahren war.
    Im Uebrigen bin ich der Meinung, das die GEZ aufgeloest werden muss.
    Sie hat keinerlei sittlichen Naehrwert mehr.

  78. #74 malleusmaleficarum
    denken Ausländer aber weiter in ihren eigenen, nationalbewußten Kategorien – wie man hier hört und sieht.“

    Nein, eigentlich nur die turk-arabisch-islamischen Immigranten. McAllister und Rösler aus Niedersachsen kümmern sich um deutsche Interessen.

  79. #84 francomacorisano (24. Feb 2011 19:29)

    … Gleichgesinnte in Rheinland-Pfalz sammeln sich unter (Adresse)

    Vor so was ist immer zu warnen.

  80. Mit ihrer Kritik am schwachen Europa, das sich abschafft, hat die Frau leider recht. Ghaddafi durfte in Frankreich und Italien sein Folklorezelt aufschlagen und alle kamen gekrochen. Ob Sarkozy und Berlusconi mal bei den hübschen Leibwächterinnen ran durften?
    Attai liegt auf der Linie Hamed Abdel-Samads, der das jahrzehntelange Hofieren und Bestechen nordafrikanischer Diktatoren wegen stabiler Geschäfte rügt und ebenso von der jetzigen Haltung Europas enttäuscht ist.
    Ein Europa, das sich im Moscheebau und der Einführung des mohammedanischen Religionsunterrichts überschlägt und einem als Führer auftretenden Erdogan nichts entgegen setzt, ist für die aufgeklärten, säkularen und zivilisierten Türken eine herbe Enttäuschung.

  81. In der aktuellen Print-Ausgabe des Stern ist ein guter Artikel über die Grenze Griechenlands zur Türkei. Etwa 200 000 Flüchtlinge hausen dort in Gefängnissen oder anderweitig und können nicht weg, da die Türkei niemanden zurück nimmt. Gott sei Dank sind Bulgarien, Rumänien usw. noch nicht im Schengenraum, sonst könnten sie alle weiter nach Europa. Die Griechen dürfen anscheinend niemanden zurückschicken, da es die Türkei nicht erlaubt.

  82. Da war doch schon einmal so eine mohammedanische „Aufklärerin“, Hilal Sezgin, die auf Kosten der Deutschen hier studiert hat und dann meinte, Europa sei nur der Wurmfortsatz Asiens – seltsamerweise gehört die Türkei dann immer zu Asien, während sie beim Schnorren um Geld plötzlich wieder zu Europa gehört. Heute liebt diese Dame irgendwo in Norddeutschland Gänse und Ziegen und verbringt damit ihre Tage.

    Man muss nur abwarten, bis die Araber auch einmal Vergangenheitsbewältigung betreiben – und dann die Rolle der Türkei entdecken. Dann können wir wieder einmal das wunderbare Schauspiel des mohammedanischen Friedens beobachten.

  83. #91 Patriot77

    ist doch egal, alle aus dem islamischen Groß- Raum versuchen, sobald sie in der Bunten Republik Einfluß erlangen, Deutschland in ein monokulturelles turk-arabish-islamisches Land zu verwandeln. Es ist schon komisch, aber alle islamischen Immigranten versuchen die Grenzen für islamische Masseneinwanderung weitgehend zu zu öffnen. Das fängt bei Özdemir an, über Mayzek gehts weiter, und bei Attais Forderung eines Türkei-Beitritts endet meine Kurzliste. Von Vietnamesen, Chinesen, Brasilianern, Russen, Ukrainern usw. hört man niemals solch dreiste Forderung.

  84. @ruhrgebiet

    Von den 7,2 Milliarden Euro GEZ-Einnahmen stammt nicht ein einziger Cent von mir, zumal ich die „Leistungen“ der Staatssender nicht in Anspruch nehme.
    Allerdings gibts ja bald die Haushaltsabgabe für den Volkserziehungsfunk.

  85. Mit dieser selbstgerechten und besserwisserischen Tante hat sich die ARD selbst ins Bein geschossen: Meine private kleine Umfrage unter Bekannten hat überall die gleiche Reaktion erbracht: Was bildet diese hochnäsige sich ein?
    Witzig fand ich den Satz „Und Frankreich will die Türkei auch weiterhin nicht in der EU haben.“
    Das hätte sie über die Deutschen auch sagen können. Hat sie sich vielleicht nicht getraut?
    Oder weiß sie es gar nicht?

  86. @#34 Turkiye Cumhuriyeti

    „Die Frau hat in allen Punkten Recht.Sieht es endlich ein. Europa hat versagt in Nordafrika. Europa und dem Westen geht es nur ums sch…ß Geld-mehr nicht“

    ———————————————

    Und worum geht es den Türken u.s.w.?
    Um gute Beziehungen etwa!?
    Ich kenne nichts machtgeileres und nationalistischeres als euren „Führer“ Erdowahn……also Ball flach halten!

  87. #90 menschenfreund 10 (24. Feb 2011 19:33)

    Was ist den nun los, was habe ich Ihnen den angetan, dass Sie mich
    so angreifen. Der Autor bezeichnet eine Iranerin als Türkin, worauf die
    Meute Türkenschelte betreiben kann,
    Sie holen ständig Mustafa Kemal, Gott möge seiner Seele gnädig sein,
    hervor, faseln von U-Booten, das
    ist nicht besonders nett, um nicht
    zu sagen, es mangelt ein Stück weit
    an Niveau, wobei auch der Artikel
    seinen bereichernden Beitrag dazu leistet. 🙁

  88. Ein dummes Mädchen. Würde gerne mal ihre Apologie zu Ehrenmorden, Genozid an den Armeniern, Vertreibung von Christen und Juden aus arabischen Ländern, Kindsbräuten und Lustgreisen und zu Inzest in islamischen Kulturkreisen hören.

    Wird sicher ein Schenkelklopfer.

  89. OT

    Weiß jemand wie viele moslemische Patienten für eine Organtransplantation auf der Warteliste stehen? Und weiß jemand wie hoch der Anteil der moslemischen Organspender ist?
    Egal, ist es so , wie man vermuten könnte.

    Sie spenden nicht, wel und Transplantationsgesetz nicht vorsieht, dass diese Organe auf nur bei Moslems benutzt würden. Organe von Anders- und Ungläubigen werden hingegen gerne angenommen.

    Da es einen Organmangel gibt, werden immer wieder Menschen sterben, weil es nicht genug gibt. Viel Spass beim Weiterdenken…

  90. Verblassender Traum, klar bei soviel Mist den deren Leute machen … und das sozialsystem ausgeplündert.
    Wäre die Türkei in der EU würden die Leute einfach anfangen …
    Die Frau ist eine dümmliche Traumtänzerin.

  91. Und sowas läuft im deutschen Fernsehen… Was kommt als nächstes, Gerede über das Versagen des Christentums und über den ach so tollen Islam, den alle Europäer annehmen sollten um alle Probleme zu lösen? Schrecklich!

  92. Freunde schaut mal nach wo die Schlaxxe wohnt.
    Unbedingt nachforschen und mit Schweinescheisse beschmeissen.
    Hochwissenschaftliche Diskussionen können wir nicht mehr gebrauchen und führen auch zu nichts.
    Übrigens den Empfang des türkischen Gröfaz nicht vergessen. Ich bring auf jedenfall Schweineöhrchen mit.

  93. #102 angel03

    übrigens die Türkei fordert Ultimativ von Deutschland die Rückgabe irgendeiner alten Statue, wenn die bis Juni nicht zurückgegeben wurde dürfen deutsche Archäologen nicht mehr in der Türkei arbeiten. Wie man sieht, setzen die Türken ihre Interesen frech und mit Drohungen durch. Während unsere Politiker vor erdogan im Staub kriechen, und ihm alles durchgehen lassen. Selbst kriminelle Türke lassen sich kaum noch abschieben, weil die Türkei die frech ausbürgert. Und Deutschland nimmt alles hin, anstatt zum Beispiel endlich die Enwanderung aus der Türkei zu stoppen.

    Türkei droht deutschen Archäologen –

    Ankara fordert Rückgabe einer Sphinx aus Berlin

    http://www.tagesspiegel.de/kultur/tuerkei-droht-deutschen-archaeologen-ankara-fordert-rueckgabe-einer-sphinx-aus-berlin/1949132.html

  94. @Jaette

    Iranerin hin oder her…..jeder….wirklich jeder, der pro-islamisch und pro-türkisch aggiert hat einen Dämpfer verdient!

    Gerade die Iraner sollten das wissen…..schließlich hat jene Ideologie deren Heimat okkupiert und daraus die Hölle auf Erden geschaffen!
    Sonst wären Exil-Iraner im Iran und nicht auf der Welt verstreut!

  95. #59 scabo
    #71 Marija

    Schaut euch doch mal an, wie erbärmlich Ihr seid. Über euch und euren Kommentar kann man nur kopfschüttel.

  96. Die Mehrzahl der Türken will europäische Werte wie Menschenrechte und Demokratie sowenig wie die Mehrzahl der Araber. Sie wollen nur möglichst viel Geld aus Europa und möglichst viele Menschen nach Europa exportieren.

  97. warum verduften die allzeit fordernden nicht einfach dahin, wo alles schön muslimisch geregelt ist???

  98. #118 Turkiye Cumhuriyeti (24. Feb 2011 19:59)

    Von mir aus schüttele Deine Kopf, bis er abfällt oder deine Birne komplett entleert ist. Nur eben nicht HIER!!!

    Geh‘ nach Mardin, schau nach Süden und schüttele was und wie Du willst. Esel und sowas gibt’s da genug, denken braucht man dabei nicht, insofern trifft’s sich ja hervorragend.

  99. Was sollen wir denn bitteschön von der heutigen Türkei lernen? Verfolgung von Minderheiten? Leugnung eines Völkermordes?
    Schon traurig, daß wir dieser Frau oben in dem Video eine neue Heimat gegeben haben, als sie und ihre Eltern vor den Ajatollahs flohen und sie heute so wenig Dankbarkeit zeigt und derart viele Vorurteile über Deutschland verbreitet.
    Daß im Staatsfernsehen so etwas auch noch gefördert wird, darüber rege ich mich schon länger nicht mehr auf. ARD und ZDF sind für mich nicht mehr ernstzunehmen.

  100. #120 grandouvert (24. Feb 2011 20:03)

    Unter anderem deshalb, weil Sie, grandouvert, sinnlose Fragen stellen anstatt mal Eier in der Hose zu haben und eine etwas härtere Gangart anzuschlagen.
    WARUM ist doch scheißegal. WIE ist doch das Entscheidende!!!

  101. @#118 Turkiye Cumhuriyeti

    #59 scabo
    #71 Marija

    Schaut euch doch mal an, wie erbärmlich Ihr seid. Über euch und euren Kommentar kann man nur kopfschüttel.

    ——————————————-

    Das gleiche fällt mir zu deinen Unverfrorenheiten ein…….im Schuldzuweisen seid ihr Türken klasse…aber in Selbstkritik üben?
    Das kennt ihr gar nicht….immer sind andere schuld!
    Genauso so wie sich der Genozid an den Armeniern in wirklichkeit umgekehrt abgespielt hat,gelle!?
    Schuld haben alle, nur nie die stolze Türkei!

    Solch ein „Pascha“-Verhalten ist nicht EU-kompatibel!!!

  102. Auch wenn die Frau eine „Iranerin“ ist, ist sie doch eine „Torktâzi“ und keine Perserin!

    Wer mehr über Torktâzi erfahren möchte sollte sich mal mit dem Blog:
    http://tangsir2569.wordpress.com
    befassen. Der ist wirklich hervorragend.

    In einem hat sie jedoch Recht.
    Wenn man sich die europäischen „Eliten“ ansieht stellt man den Mangel an Cojones selber fest.
    Aber wenn sie sich hier unwohl fühlt, dann hat sie noch die Freiheit uns zu verlassen.

  103. Andrian Kreye in der „Süddeutschen Zeitung“ vom 4.1.2010:

    (…)

    Im Westen geht die Wertedebatte prinzipiell davon aus, dass der Wertekanon von Freiheit, Gleichheit, Demokratie und Menschenrechten etwas ist, das der gesamte Rest der Menschheit herbeisehnt. Dieser Trugschluss geht von den Denkmodellen des 20. Jahrhunderts aus, in denen Demokratie und freie Marktwirtschaft gegen die verschiedenen Formen des Totalitarismus in Stellung gingen. Ein Moslem ist jedoch kein Unterdrückter, der unter einer Diktatur leidet, bis ihn endlich die Flucht oder ein Befreier von seinem Schicksal erlöst.

    Der Wertekanon des Islam steht dem judeo-christlichen Wertekanon keineswegs diametral gegenüber. Und doch sind einige grundlegende Werte unvereinbar. Freiheit und Demokratie sind keineswegs Lebensformen, die in der islamischen Welt als höchste Stufe der menschlichen Entwicklung angesehen werden. Die Trennung von Kirche und Staat ist nicht vorgesehen.

    (…)

    http://www.sueddeutsche.de/politik/meinungsfreiheit-und-religion-die-wertedebatte-laeuft-falsch-1.63679

    (Hervorhebung von mir.)

    Die Tatsache, dass in islamischen Ländern gegenwärtige Despoten vertrieben werden, heisst noch lange nicht, dass Moslems in ihrer Mehrheit eine Haltung Pro-Demokratie und Toleranz haben, dass z.B. die Mehrzahl der Moslems das Recht, vom Islam zum Christentum zu konvertieren, ohne jedes Wenn und Aber akzeptiert.
    Oder dass die Mehrzahl der Moslems der Meinung ist, „Ehren“morde müssten ganz genauso angesehen und bestraft werden wie „gewöhnliche“ Morde.

    Nicht vergessen: Es war Erdogan, der gesagt hat: „Die Demokratie ist nur der Zug, den wir besteigen, bis wir am Ziel sind.“

    Und so jemanden will uns Golineh Attai aufs Auge drücken?

    Niemals!

  104. #125 Wotan47 (24. Feb 2011 20:12)

    Noch, NOCH hat die Unperson die Freiheit, dieses an sich wunderbare Deutschland zu verlassen. Bald wird sie es verlassen müssen oder überhaupt nicht mehr sein.

    Nichts wird vergessen, sehr geehrte Frau Attai.

  105. Zuerst war ich einfach geschockt das soetwas im öffentlichen Fernsehen gezeigt wird. Warum nicht auch direkt ein paar Steinigungen von ungläubigen. Das würde das Bild doch abrunden. Jetzt bin ich nur noch sauer auf diese Frau, was will sie denn bitte hier wenn es doch so kacke ist. Und wenn sich so erhaben ist soll sie doch bitte in ihr erhabenes Kackland zurückreisen!

  106. Ich finde es beschämend das diese Leute ständig ihre Meinung äußern dürfen egal um was es geht… Andere sind bei einer solchem Meinungsäußerung gleich rassistisch… Wann hört das endlich auf??

  107. #126 Rojas (24. Feb 2011 20:17)

    Sehr richtig erkannt. Die gegenwärtigen Demonstrationen / Aufstände / Revolten / Revolutionen sind HUNGERrevolten. Die schlachten sich eggenseitig ab, um alsbald nicht hungern zu müssen.

    Ein grundlegendes Positivum bei dem ganzen Gemetzel in Muslimland derzeit ist: Man sieht sehr deutlich, daß die Biologie (satt werden müssen, Lebensperspektive haben wollen) viel, viel, viel stärker ist als der albernde Glaube dort.

  108. #117 DoctorLoomis (24. Feb 2011 19:57)

    Korrekt, aber bei einer Perserin über x Postings Türkenschelte auszuwürgen,ist einfach erbärmlich.
    Weiterhin bin ich mir sicher, dass
    der Inhalt des Beitrags von Golineh Atai bei einigen hier nicht durchgedrungen ist. Sie hat in großen Teilen absolut recht, das scheint aber bei den Stichworten Türkin, GEZ, WDR nicht zu zählen,
    da muss kräftig „draufgehauen“ werden, weil, wir sind ja soooo kritisch. 🙁

  109. #129 FireAngel (24. Feb 2011 20:20)

    Das hört dann auf, wenn auch Sie, FireAngel, bei jeder sich bietenden Gelegenheit im starken Verbund mit Gleichgesinnten auf die Straße gehen und Rabbatz machen.
    Am 12.03. ist Großdemonstration in Frankfurt/Main. Zum Beispiel. Ich habe mich gestern abend bei einem Glas Bier verabredet – ich geh‘ hin, ich bin da.

  110. Wenn die Türken ein zivilisiertes Wahlverhalten an den Tag legen würden wären sie bestimmt schon in der EU. Aber natürlich haben die Bürger Europas Angst vor einer AKP-Türkei. Und dies natürlich mit gutem Grund.
    Vielleicht stimmt es sogar daß man manches von manchen Türken lernen kann, aber bestimmt nicht von Erdogan und seiner irren Musel Truppe.
    Die Frau ist doch geisteskrank.

  111. @Reznik

    OT: Manipulation bei Stern-TV mit Thilo Sarrazin:

    http://fernsehkritik.tv/folge-63/596/

    ——————————————–

    So ein Blödsinn……es gab keinen Frauentisch!?
    Aha…..und warum saßen dann an jenen besagten Tisch nur Kopftuchfrauen???

    Angeblich hätte man nur die schlecht Deutschsprechenden Frauen vorgeführt!
    Aha….und warum sprachen drei der befragten Frauen kein Deutsch???

    Wurde etwa nachsynchronisiert ;-))

    Wurde etwa nicht „kultursensibel“ genug Bericht erstattet?

    Isch nix schuld…andere böse ;-))

  112. ja ja , die Türken und ihre berühmten Nobelpreisträger — aber halt: Der Schreiberling , dessen Bücher bei Amazon verramscht werden , ist ja der einzige Ausgezeichnete (abgesehen davon , dass der Literaturpreis fast so wenig interessiert wie der für den „Frieden“). —

  113. #131 Jaette (24. Feb 2011 20:23)

    Und auch Sie werden rechtzeitig die Flucht ergreifen müssen oder werden kurzerhand rausgeprügelt.
    Wie naiv muß man eigentlich sein, hier noch, – angesichts der Entwicklungen -, die Klappe groß aufzureißen. Ach ja, vergessen, von jenseits des Bosporus kommend ist ja irgendwie Hirndebilität automatisch vorhanden.

  114. #134 Teufel (24. Feb 2011 20:31)

    Alfred Nobel – Erfinder des Dynamits.

    Grundsätzlich und generell haben Muslime sehr viele Nobelpreise im Kopf – nämlich die regionalen Preise für Sprengstoff.

  115. @Jaette

    „Sie hat in großen Teilen absolut recht, das scheint aber bei den Stichworten Türkin, GEZ, WDR nicht zu zählen“

    ———————————————

    Ach ja……find´ich nicht!
    Muslime müssen erst lernen vor der eigenen Haustür zu kehren, anstatt wild mit dem nackten Finger auf andere zu zeigen!

    Denen fehlt offenbar das Selbstreflektion-Gen!

    Wer selbst über soviele Unzulänglichkeiten verfügt, sollte besser den Ball schön flach halten….!

  116. #107 Jaette (24. Feb 2011 19:48)
    Das Zitat von Kemal Atatürk kann man nicht oft genug bringen, weil man nicht besser als er ausdrücken kann, was es mit dem Islam auf sich hat. “Islam, diese absurde Theologie eines unmoralischen Beduinen, ist eine verwesende Leiche, die unser Leben vergiftet…”. Leider sind (noch) so viele von diesem Gift infiziert. Dabei wünschte ich, dass alle von dem Gift geheilt würden, indem sie sich vom Islam lossagen!!!!

  117. Sie hat recht, dass Europa häufig beschämend und kleingeistig agiert. Das liegt zumeist an dem beschämenden und überaus kleingeistigen Europapolitikerschrott.
    Hätten wir Politiker, die die Interessen der Völker der Europäischen Länder verträten, wäre das anders!

    Der letzte Satz der Atai ist allerdings nicht weiter als blanker Unsinn und er zeigt, wie egal den Halbgebildeten (alles Experten!) der MsM die Interessen der Völker Europas sind.
    Gäbe es die Zwangsabgaben nicht, wären ARD & ZDF schon vor Jahren geschlossen worden. So können sie leider erstmal weiter ihren deutschen- und europahassenden linken Populismus und geistigen Sondermüll zum Besten geben.

  118. #138 menschenfreund 10 (24. Feb 2011 20:39)

    Wünschen tät‘ ich mir’s auch, die Realität ist jedoch: Entweder ich vergifte mich mit Islam immer weiter – oder ich sage mich los und werde von meinen Glaubensbrüdern Korangemäß erschlagen.
    Dolle Wurst das alles. Braucht man alles ganz unbedingt. Naja, bald ist Schluß mit dem ganzen Zauber.

    Europa 2015: Die ganzen Infizierten sind wegverschwunden.

  119. Ich bin ja sonst kein großer Freund von Frankreich, aber was die Haltung der Franzosen zum Türkeibeitritt angeht, kann man nur sagen „Vive la France !“. Ansonsten hat die Frau doch recht, das Problem wäre ganz anders gelöst worden: halb Arabien würde hier über die Türkei einwandern und es gäbe soziale Unruhen, die einem Bürgerkrieg glichen.

  120. #75 BePe

    Im ganzen Land wird nur darauf geschaut,dass die Interessen der Muslime hervorgehoben werden.

    Folgender Link hätte durchaus ein interessanter Artikel werden können, hätte man deutsche Bürger auch gefragt, stattdessen befragt man ausgesuchte Muslime und rum kommt pseudokritisches multikulti Geschwätz.Die Presse hat ihre Schuldigkeit getan und alles ist in Butter.

    http://www.rp-online.de/duesseldorf/duesseldorf-stadt/nachrichten/Wie-Tuerken-Erdogans-Besuch-sehen_aid_968730.html

  121. Jetzt höre ich das erst vollständig – ich muss zwischendurch arbeiten, um die stolzen Türken und Araber in Deutschland zu unterhalten:

    „Wären die Türken in der EU, wäre die Reaktion auf den arabischen Frühling vielleicht nicht so seltsam ängstlich ausgefallen.“

    Sicher, das hätte so gelautet: „Schlagt sie tot, diese tollwütigen Hunde, die die Ehre der Türkei und des Propheten beschmutzen! Wer uns den Kopf eines Aufrührers bringt, erhält 10.000 Euro!“

    Richtig, Frau Attai, die Türken wären nicht so ängstlich gewesen, wenn sie nur die Milliarden Euros im Rücken gehabt hätte, nach denen ihr schon so lange der Geifer aus dem Mund sabbert.

    Ansonsten kopiert diese Schnalle perfekt den gelangweilten, besserwischerin Stil deutscher Fernsehkommentatoren der 90er Jahre. Im Kopieren waren Mohammedaner aller Art ja schon immer die größten. Mein Reschpekt.

  122. Deutsche Pässe sind nix mehr wert ❗
    Hat der Pöbel der Welt hier Zuflucht gefunden, wurde ausgebildet und ernährt fühlt er/sie sich zu höherem berufen.
    Es wird ganz schnell die Hand, die sie gefüttert hat, gebi§§en. Und in das Bett, welches sie gewärmt hat, wird hineingeschi§§en. Da ist diese halbgebildete Fernsehf*tze 😯 k e i n e Ausnahme ❗

  123. …und wenn man meint die Spitze des Eisberges erreicht zu haben dann kommt eine offensichtlich gebildete und an sich auch hübsche Frau mit persischen Wurzeln daher und tritt dem Kulturkreis in den Arsch der sie ausbildete – nämlich unserem.
    Wahnsinn.

  124. Im Übrigen hatte sich auch Erdogan mit den Despoten im nahen Osten arrangiert, solange deren Herrschaft gefestigt schien.

    So wie sich jedes Jahr 1,5 Millionen Moslems, die nach Mekka pilgern, problemlos mit dem despotischen Regime in Saudi-Arabien arrangieren.

    Also was soll diese dumme Heuchelei?

  125. @ scabo

    Euer Hass ist mitleiderregend, Differenzieren ist nie gelernt worden, „rausprügeln“, „Hirndebilität“, das zeugt von Niveau. Wie wäre es mit noch Menschenmüll, genetischem Abfall, Vergasen… Weiter so. :mrgreen:

    @ DoctorLoomis

    Genetik, siehe oben! 😉

    @ menschenfreund 10

    Theologie ist immer absurd! 👿

  126. soeben wird gemeldet:

    London-based Libyan political activist, Guma el-Gamaty, has told the ABC’s Lateline that „quite reliable sources“ believe Mr Gaddafi is readying to flee his country.

    „Gaddifi’s own private plane is loaded with gold bullion and lots of hard currency, mainly dollars, and is preparing to flee to Zimbabwe to stay there with his friend Robert Mugabe,“ he said.

    Ja, ja, der Muslim Gaddafi steht halt zu seinen Glaubensbrüdern. Wenn er sie nicht beschießen läßt, dann bestiehlt er sie eben.

  127. Golineh Atai hat, wie alle die ehrenhaften Damen und Herren, auf Kosten der Deutschen hier was ganz Tolles studiert – Romanistik, Politik- und Islamwissenschaften – und dazu nur sieben oder acht Jahre gebraucht, von einem Abschluss ist nichts zu erfahren. Aus ihrer Biografie bei der ARD:

    Seit 2008 ist sie Redakteurin beim ARD-Morgenmagazin und moderiert hin und wieder die Sendung, wenn Anna Planken und Anne Gesthuysen nicht da sein können.

    Das klingt nach „sie hat sich stets bemüht“. Ein hübsches Gesicht kann ich ihr nicht absprechen, aber Sprechpuppen, die ab und zu böse gucken, haben wir selber genug, zum Beispiel Cem Özdemir.

  128. Der Kommentar der Iranerin Golineh Atai ist ein absoluter Skandal! Das passiert wenn Mosleme sich in unseren Medien breit machen.

    Wir sollten die Iranerin Golineh Atai aus Deutschland ausweisen und sie in ein von ihr geliebtes moslemisches Land zwangsabschieben.

    Und dort in Teheran kann die Iranerin Golineh Atai über die Vorteile ihres Islam philosophieren. Allerdings unter dem Burka und wenn sie das fasche über den Islam oder einen Ayatollah kommentiert, dann unter einem Steinhagel.

    Aber hier in Deutschland kann die Iranerin Golineh Atai die Schnauze aufreisen und wird noch von unseren GEZ-Gebühren durchgefüttert, damit sie islam- und türkenfreundliche Kommentare in unseren Systemmedien abdrücken kann.

  129. INTERESSANT

    bei dieser kleinen iranischen Schnepfe ist ihre Körpersprache: Sie hebt ihr hübsches Näschen so richtig schön selbstverliebt bei ihrem Reden nach leicht rechts oben manchmal, was ihr Verhalten eigentlich auf die Spitze trebt!
    – Beobachtet das mal –

    Na ja, was solls: die Familie meiner Mutter kommt wie die von Klaus Bednarz aus Ostpreußen und die meines Vaters aus Leutesdorf am Rhein. Alles Sozialdemokraten, ich selbst bin kein Nazi – aber Deutscher!

    Als Trost für diesen dämlichen Kommentar genieße ich in allen heutigen Nachrichten:
    WIR (ähem unsere Journalisten) stehen wieder in

    T O B R U K !!

    Ich weiß, ich weiß! Aber als Trost fühlt es sich irgendwie gut an………

    Mal ehrlich: wer von Euch hier denkt dabei, egal welcher politischen Ausrichtung er ist (damit wir uns nicht mißverstehen!)
    NICHT an den Afrika-Feldzug und Erwin Rommel??

  130. #147 Jaette (24. Feb 2011 20:55)

    Schauen Sie, bei Ihnen ist der Chip einfach drin. Das erste Wort, das Ihnen einfällt, ist ‚Mitleid‘, – Sie armer, armer Migrant, immer benachteiligt, immer ausgegrenzt, immer von den bösen Deutschen übel diskriminiert.

    Zur Frage nach dem Niveau: A) Soviel Niveau, wie ich es habe und ungefähr täglich in entspr. Gesellschaft an den Tag legen muß, werden Sie in Ihrem ganzen Leben niemals erlangen. B) Ihren niveaulosen, dumpfen Prügelbrüdern in der U-Bahn kommt man eben nur bei, wenn man völlig niveaulos dazwischenhaut. Mit Worten und mit Taten.

    Packen Sie ihre Koffer / Plastiktüten / in fleckiges Leinen eingerollten Habseligkeiten und schleichen Sie sich!

  131. @#147 Jaett

    „Wie wäre es mit noch Menschenmüll, genetischem Abfall, Vergasen… Weiter so.“

    ——————————————-

    Was besseres als die altbekannte Nazikeule fällt dir wohl nicht ein!?
    Du scheinst ein unverbesserlicher Multikulti-Romantiker zu sein…..aber auch das geht vorbei 😉

  132. #90 menschenfreund 10 (24. Feb 2011 19:33)

    Verstehe nicht was das mit Atatürk zutun haben soll. Zweitens ist uns Ihre Meinung auch bekannt.

    Soll ich den euren(!) Präsidenten Wulff zitieren? Das würde genausoviel zur Sache tun wie Ihr Kommentar…

  133. Golineh Atai (* 1974 in Teheran) ist eine deutsch-iranische Korrespondentin. Im Alter von fünf Jahren zog sie mit ihren Eltern nach Deutschland und wuchs in Hoffenheim auf. Nach dem Abitur hat sie von 1993 bis 2000 in Heidelberg Romanistik, Politik- und Islamwissenschaften studiert und wurde danach Journalistin und war von April 2006 bis Mai 2008 für das ARD-Fernsehen als Korrespondentin in Kairo tätig. Sie ist derzeit Redakteurin beim ARD-Morgenmagazin.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Golineh_Atai

    Man merkt halt, wo dieses Wesen herkommt.

  134. Es muss für Frau Atai eine Zumutung sein, in einem so rückständigen Land wie der Bundesrepublik zu leben. Auch scheint die werte Dame schon reichlich beruflich Diskriminierungserfahrung gemacht zu haben, wie ihre einflusslose Position als Tagesthemen-Kommentatorin eindrucksvoll unter Beweis stellt. Es bleibt natürlich die Frage, wer dieses arme Fräulein brutal aus dem fortschrittlichen Iran ins Dritte-Welt-Land Deutschland entführt hat. Angesichts der Tatsache, dass der Rechtsextremismus in der Bundesrepublik längst die Mitte der Gesellschaft erreicht hat (NPD-Bundestagswahlergebnis 2009: 1,5 %), erscheint die Chance, dass es sich bei den Tätern um ausländerfeindliche Neonationalsozialisten gehandelt hat, erschreckend hoch. Aus diesem Grund ist dringend eine Ausweitung des „Kampf gegen Rechts“ erforderlich. Da die Türkei in diesem Bereich eine weithin sichtbare Vorreiterrolle einnimmt (MHP-Nationalversammlungsergebnis 2007: 14 %), lassen sich von ihr hierzu wertvolle Ratschläge gewinnen. Und auch für Frau Atai gibt es nach Bekanntwerden ihres Falles nun einen Hoffnungsschimmer: Durch hilfsbereite PI-Leser dürfte mehr als genug Geld zusammenkommen, um ihr einen Einzelflugschein in die islamische Welt zu spendieren und sie somit von den Zumutungen eines Lebens in Deutschland zu befreien.

    P.S.: Ob die Dame aus Taqiyya-Gründen kein Kopftuch trägt?

  135. #158 Columbin (24. Feb 2011 21:12)

    Hier das Ganze noch mal mit Absätzen, kann ja sonst kein Mensch lesen:

    Es muss für Frau Atai eine Zumutung sein, in einem so rückständigen Land wie der Bundesrepublik zu leben. Auch scheint die werte Dame schon reichlich beruflich Diskriminierungserfahrung gemacht zu haben, wie ihre einflusslose Position als Tagesthemen-Kommentatorin eindrucksvoll unter Beweis stellt.

    Es bleibt natürlich die Frage, wer dieses arme Fräulein brutal aus dem fortschrittlichen Iran ins Dritte-Welt-Land Deutschland entführt hat. Angesichts der Tatsache, dass der Rechtsextremismus in der Bundesrepublik längst die Mitte der Gesellschaft erreicht hat (NPD-Bundestagswahlergebnis 2009: 1,5 %), erscheint die Chance, dass es sich bei den Tätern um ausländerfeindliche Neonationalsozialisten gehandelt hat, erschreckend hoch. Aus diesem Grund ist dringend eine Ausweitung des “Kampf gegen Rechts” erforderlich. Da die Türkei in diesem Bereich eine weithin sichtbare Vorreiterrolle einnimmt (MHP-Nationalversammlungsergebnis 2007: 14 %), lassen sich von ihr hierzu wertvolle Ratschläge gewinnen.

    Und auch für Frau Atai gibt es nach Bekanntwerden ihres Falles nun einen Hoffnungsschimmer: Durch hilfsbereite PI-Leser dürfte mehr als genug Geld zusammenkommen, um ihr einen Einzelflugschein in die islamische Welt zu spendieren und sie somit von den Zumutungen eines Lebens in Deutschland zu befreien.

    P.S.: Ob die Dame aus Taqiyya-Gründen kein Kopftuch trägt?

  136. #124 DoctorLoomis (24. Feb 2011 20:11)

    Ich hoffe, nein ich flehe euch sogar an uns niemals in die EU aufzunehmen. Das wäre das schlimmste was der Türkei passieren kann. Der Wunsch in die EU zu kommen, sinkt in der türkischen Bevölkerung. Gott sei Dank! Erdogan muss aber nun mal auf dieser Schiene spielen, damit er Demokratiefeinden im eigenen Land die Macht entziehen kann. Zum Beispiel wären da einige die in unserem Türkischen Militär hohe Positionen besetzen.

  137. Ganz am Ende hat sich doch Recht.
    Wir müssen unsere „Beziehung zu der islamischen Welt ganz neu definieren“.
    Sanktionen und Stopp der Waffenexporte?
    Kann sie haben!

    Mit der Türkei sollte man anfangen.
    Rausschmiss aus der Nato, keine Leopard-Panzer und sonstigen Waffen mehr liefern, Grenzen dichtmachen und die Wirtschaftsbeziehungen einstellen.

    Und wenn Golineh Atai Europa nicht passt, kann sie gerne in „großgeistige“ Länder wie den Iran oder die Türkei auswandern.

  138. Haha die Türkei hat mit Europa nix zu tun! Worauf können Türken den stolz sein ich höre immer von ihrer Blutsehre oder so ähnlich, Fakt ist das die Türkei aus 100 Nationen unterschiedlicher Herkunft und Rasse besteht, aber das nur nebenbei…
    Wenn der Frau nicht passt in Deutschland, dann soll ihre stolze Familie ihr doch fix ein Ticket für die Heimat besorgen

  139. #159 scabo (24. Feb 2011 21:17)

    Sie sind immer noch hier? Wären Sie nicht bei „Deutschland.Echo“ weitaus besser aufgehoben? PI ist kein NPD-Forum. Links- und Rechtsextremisten wollen wir nicht.

  140. #153 scabo (24. Feb 2011 21:06)

    Interessante Ausdrucksweise, die Sie
    pflegen. Wirklich, ausgesprochen fein formuliert, ganz in der Tradition des Landes der Dichter und Denker. Meine Hochachtung, beim
    Barte des Proleten. 😀

    #154 DoctorLoomis (24. Feb 2011 21:06)

    Das war aber unsachlich! 🙁

  141. @ #145 Justinianus

    …und wenn man meint die Spitze des Eisberges erreicht zu haben dann kommt eine offensichtlich gebildete und an sich auch hübsche Frau mit persischen Wurzeln daher

    Ach, Gott, zu Guttenberg ist für manche sicher auch hübsch, und offensichtlich gebildet …

    Was Frau Atai da erzählt, sind hintereinander aufgereihte Einzelheiten, die Europa diskreditieren sollen, aber eine logische Linie hat ihr Kommentar nicht, und wie sie am Anfang und am Ende des Kommentars ausgerechnet auf die Türkei kommt, kann ich mir nur dadurch erklären, dass sie einen türkischen Freund oder Ehemann hat, nach dem Motto: Wes Hand ich spür, des Lied ich sing.

  142. Es ist schon eine Frechheit so etwas im Fernsehen zu sagen, wir brauchen die Türken nicht und wir wollen sie auch nicht

  143. #90 menschenfreund 10 (24. Feb 2011 19:33)

    #34 Turkiye Cumhuriyeti (24. Feb 2011 18:28)
    #80 Sevendays (24. Feb 2011 19:23)
    Jetzt fehlen noch islamkritik und jaette, und dann haben wir wieder alle u-Boote zusammen. Nur zu Ihrer Orientierung: Ihre Meinungen sind uns bereits bekannt.

    Wollen Sie jetzt heulen oder wie? Die pöhsen pöhsen Moslems und Türken sind schon so frech und schreiben bei PI…

  144. Eine Flottilla für den Fürsten der Menschenrechte!

    Gunnar Heinsohn

    Am 29. November 2010 erhielt der türkische Ministerpräsident Erdogan in Tripolis den internationalen Gaddafi-Menschenrechtspreis. Der revolutionäre Libyer belohnte den frommen Türken für die Verteidigung des Rechts der Hamas, Israel zu beschießen. Der Versuch Jerusalems, eine neue Bewaffnung der Gotteskrieger durch eine Blockade zu erschweren, wurde als die ungeheuerliche Verletzung universeller Rechte identifiziert, gegen die Erdogan im Mai 2010 mit der von ihm inspirierten Gaza-Flotilla einschritt. Dass seine Mavi Marmara dabei unvorhergesehene Verluste hinnehmen musste, wurde weltweit als rein israelische Missetat verurteilt.

    (…)

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/eine_flottilla/

    Aber die Türkei muss natürlich dringend in die EU, nicht wahr, Frau Attai?

    So eine miese Heuchelei!

  145. @#154 DoctorLoomis (24. Feb 2011 21:06)

    Das war aber unsachlich! 🙁

    ———————————————-

    Nicht unsachlicher als deine Nazikeule….vergasen u.s.w.!

  146. #164 Columbin (24. Feb 2011 21:22)

    Sie haben von der Dramatik der kommenden Wochen / Monate nichts, aber auch gar nichts verstanden. Offenbar sind Sie der Meinung, daß man unendlich schön weiterplaudern wird können.

    Und was aber passieren wird, ist: Schlagartig wird Ihnen bewußt werden, daß auch Sie extrem extremistisch werden sein müssen – oder eben selber kurzerhand erschlagen werden, abgestochen, totgeprügelt werden.

    Wenn Sie’s noch nicht mitbekommen haben: Es geht vorderhand nicht um Muslime. Es geht darum, daß Sie bald um Ihr Essen werden kämpfen müssen. Und in solchen Zeiten, in solchen Zeiten zählt das Bekannte, Verwandte, Vertraute.

    Außerdem: Sie können mich mit Ihrem komplett übersteigerten „… wollen wir hier nicht“ mal sehr gepflegrt am Arsch lecken.

  147. Golineh Atai fängt an sich zu überschätzen. Als ob sie uns empfehlen müsste, die Türkei in die EU aufzunehmen, um die Probleme mit den Arabern besser zu lösen.
    Nein, m.E. sollten wir alles daran setzen, dass die Türkei niemals Vollmitglied der Eu wird. Denn so sehr ich mir wünschte, dass Europäer und Türken/Araber sich verstehen, so sehr zweifle ich daran, dass es jemals möglich ist.
    Und ich weiß nicht, wieso Atei in ihren Kommentaren bisher immer akzeptabel war und auf einmal so verachtend und hochnäsig ist und Gift versprüht.
    Denkt sie: Jetzt, wo in Nordafrika die Menschenmassen mobil werden, geht auch hier in der EU der Djihad los, und jetzt muss auch sie mit allen Mohammedanern gegen die Deutschen zusammenhalten?
    Sie soll sich nicht so wichtig nehmen.
    Am Fernsehen dürften keine MohammedanerInnen arbeiten.

  148. Golineh Attai ist keine Türkin sondern Iranerin, sie ist 1979 mit ihren Eltern vor Ayatollah Chomeinis Iranischer Revolution geflüchtet und hat in Deutschland Asyl erhalten.

    Der deutsche Steuerzahler hat ihr Essen, Kleidung, Abitur und ein Studium der Islamwissenschaften finanziert und heute ist sie dank Migrantenquote Redakteurin beim ARD-Morgenmagazin.

    Im süffisanten Tonfall verhöhnt sie im Frühstücksfernsehen die tumbe deutsche Steuer-Kartoffel, bevor die Kiez-Taliban an der U-Bahn-Rampe ihre Beute nach abziehen / vergewaltigen / tottreten selektieren.

    Wenn ich diesen rotzenden, pöbelnden, prügelnden Abschaum sehe, dann habe ich den Geruch von Waffenöl in der Nase und denke an meine Schützenschnur.

    Henrik Ibsen sagt: „Man sollte nie die besten Hosen anziehen, wenn man in den Kampf geht für Freiheit und Wahrheit.“

  149. Unglaublich!
    In ihrem Heimatland dürfte sie nicht mal ohne Kopftuch auf die Strasse und hier zieht sie sowas ab.
    Wie tief ist Deutschland gesunken!

  150. Das ist nicht die einzige impertinent freche schwarzhaarige Paßdeutsche in unserem Fernsehen.
    Ich schäme mich für unser Volk, daß es zuläßt, daß solche abartigen Meinungen geäußert werden können. Eigentlich ein Grund für eine fristlose Kündigung, für mich ein weiterer Grund diese Art der medialen Beeinflußung in Geiste totalitärer Systeme durch Informationen aus dem Internet auszugleichen. Danke PI.

  151. „Der verlorene Sohn“ein sehr deutlicher Film!!!
    Wer einmal vom Islamvirus befallen wird bei dem stirbt das logische Denken ab und kann sich nur noch im Korankreis drehen.
    Das geht der armen Golineh Atti auch nicht anders.
    #34 Turkiye Cumhure-oder wie du auch heisst, wenn unser „Scheissgeld“ nicht wäre, wärst du Schmarotzer gar nicht hier.
    Euer abgestorbenes Gehirn habt ihr dem Koran zu verdanken.
    Was habt ihr nur verbrochen, dass der Islam euch so grausam bestraft.

  152. Ist das vielleicht die Schwester von der „Wissenschaftlerin“ Naiki Foroutan,die vor einiger zeit mit ihren Zahlenfrehern den Sarrazin widerlegen wollte ?

    Eine Frechheit : Die damen stammen aus iranischen Familien,denen wir vor langer zeit politisches Asyl gewährt hatten.
    Und das ist nun der Dank dafür.

    Geht schnell zurück in Eure „Heymat“.
    Und nicht vergessen : Beim Überfliegen der Grenze zum Iran den kleidsamen Tschador überzuwerfen !

  153. #170 DoctorLoomis (24. Feb 2011 21:35)

    Was kommt nach „rausprügeln und
    Unterstellung von von geistiger Behinderung gegenüber Menschen mit
    anderer Meinung? Der Weg zum Gesagten ist kurz, das ist faschistisches Denken ❗

  154. #176 Smyrna (24. Feb 2011 21:40)

    Genau, das muß man sich mal vorstellen bzw. sich selber mal befragen: Man muß aus einem Land fliehen, in dem das eigene Leben bedroht ist, wird von einem anderen Land freundlich aufgenommen. Also ich wäre da doch irgendwie lebenslang diesem Land dankbar. Das wäre für mich undenkbar, jemals dieses Land, das mich aufgenommen hat, zu beschimpfen.

  155. Madame ist ja ein besonders arrogantes Stück.
    Arroganz anstatt Respekt und Dankbarkeit gegenüber der Aufnahmegesellschaft zu äussern, ist ein Charakterfehler.
    Ausserdem zwingt sie ja keiner zum Leben in Europa.
    Mädel, die Grenzen sind durchlässig und die islamische Welt braucht gerade jetzt viele islamische Patrioten, um die mohammedanische Welt auzubauen und zum Paradies für die Ummah zu machen.
    Dann braucht die Ummah nicht ins ach so beschissene Europa mit all seinen Sozialleistungen, dem ausgebauten Gesundheitswesen, der wirtschaftlichen Stabilität und Sicherheit wandern und sich von fleissigen aber beschissen-kleingeistigen Europäern durchfüttern und ausbilden lassen.
    Nicht so, wie es Frau Atai demütigenderweise tun musste.

    Husch, husch abgereist statt nur gelabert, Frau Atai.

    Aber trotz allem, das muss man sagen, mit den „Eliten“ in Europa hat sie recht.

    Allerdings mächte ich sie nicht jammern hören, wenn die „Eliten“ wieder durch echte Eliten ersetzt werden und der Dialog mit der mohammedanischen Welt wieder so geführt wird, wie es leider nötig ist.

  156. #175 moeke (24. Feb 2011 21:39)
    U-Boote nerven und machen ausschließlich Stunk. .
    Der Film „Der verlorene Sohn“ ist wirklich sehenswert und zeigt die unlösbare Problematik des Zusammenlebens mit Koranern.

  157. Wow.

    Wieder einmal hat eine dämliche Migrantentussi einer breiten Öffentlichkeit präsentiert, wie sie gestrickt ist.

    Danke, mehr desselben.

  158. #171 scabo (24. Feb 2011 21:35)
    #164 Columbin (24. Feb 2011 21:22)

    Sie haben von der Dramatik der kommenden Wochen / Monate nichts, aber auch gar nichts verstanden. Offenbar sind Sie der Meinung, daß man unendlich schön weiterplaudern wird können.

    Und was aber passieren wird, ist: Schlagartig wird Ihnen bewußt werden, daß auch Sie extrem extremistisch werden sein müssen – oder eben selber kurzerhand erschlagen werden, abgestochen, totgeprügelt werden.

    Wenn Sie’s noch nicht mitbekommen haben: Es geht vorderhand nicht um Muslime. Es geht darum, daß Sie bald um Ihr Essen werden kämpfen müssen. Und in solchen Zeiten, in solchen Zeiten zählt das Bekannte, Verwandte, Vertraute.

    Dazu fällt mir nur Folgendes ein (Qulle: Duden):

    Po|pu|li.s|mus, der;
    1. (Politik) von Opportunismus geprägte, volksnahe, oft demagogische Politik, die das Ziel hat, durch Dramatisierung der politischen Lage die Gunst der Massen (im Hinblick auf Wahlen) zu gewinnen.

    De|m|a|go|ge der;
    ‹gr.; “Volksführer”›: (oft abwertend) jmd., der andere politisch aufhetzt, durch leidenschaftliche Reden verführt; Volksverführer;

  159. #177 Jaette (24. Feb 2011 21:44)

    Sie wissen gar nicht, was faschistisch ist, weshalb Sie es auch mit etwas anderem verwechseln.

    Wenn Ihresgleichen mich, dieses Land, die Bürger hier tagtäglich bedrohen, angriefnm, zu krüppeln schlagen, betrügen, Geld abzocken, beschimpfen, beleidigen, zu zerstören versuchen, dann ist eine Gegenwehr nicht ‚faschistisch‘ sondern grundvernünftige, normale Reaktion.
    Wenn bei mir im Wohnzimmer jemand anfängt, das Mobiliar zu zertrümmern, bin ich nicht faschistisch, wenn ich ihn aus dem Haus schmeiße, sondern gebe den Hausherrn, dem an seinem Inventar etwas liegt.

    Und wenn Sie, Jaette, solches Verhalten für ‚faschistisch‘ halten oder es als solches brandmarken wollen, dann sind Sie enntdwerder geistig verwirrt oder wollen gar, das alles hier zertrümmert wird, indem sie eine normale Gegenreaktion denunzieren.
    Was nun bei Ihnen der Fall ist, ist mir egal. Wenn ich Sie irgend treffen sollte, kriegen ordentlich eingeheizt, in Ihrem Sinne ganz ordentlich ‚faschistisch‘.

  160. #183 scabo (24. Feb 2011 21:55)

    Zum Abschied für Heute:

    O ihr Gläubigen, glaubet an Allah und Seinen Gesandten und an das Buch, das Er Seinem Gesandten herabgesandt hat, und an die Schrift, die Er zuvor herabsandte. Und wer nicht an Allah und Seine Engel und Seine Bücher und Seine Gesandten und an den Jüngsten Tag glaubt, der ist wahrlich weit irregegangen.

    Qu`ran 4;136

  161. @177 Jaette

    Was kommt nach “rausprügeln und
    Unterstellung von von geistiger Behinderung gegenüber Menschen mit
    anderer Meinung? Der Weg zum Gesagten ist kurz, das ist faschistisches Denken ❗

    ——————————————

    Dann hör´dich mal deinen türkischen Freunden um, was die für ein Menschenbild und vorallem was jene gerne von sich selbst halten….. aus 10 picke ich dir mindestens 7 Islamfaschisten raus!

  162. De|m|a|go|ge der;
    ‹gr.; “Volksführer”›: (oft abwertend) jmd., der andere politisch aufhetzt, durch leidenschaftliche Reden verführt; Volksverführer;
    ———
    passt genau auf Erdogan!!!

  163. #181 Columbin (24. Feb 2011 21:51)

    Prima, Sie kennen Wörter. Ich auch (zudem brtauche ich keine Erklärungen, da ich des Altgriechischen mächtig bin.)

    Offenbar haben Sie weder von Politik noch von Finanzwirtschaft eine Ahnung. Ihnen ist nicht zu helfen. Ich wünsche Ihnen, daß der ‚Zeitschnitt‘ Sie nicht komplett aus der Bahn wirft.
    In der aktuellen ZEIT (online) steht übrigens ein schöner Artikel darüber, was derzeit so europaweit im Verborgenen an persönlichen Vorsorgemaßnahmen getroffen wird.

  164. #184 Jaette

    Weißt du was,du dumme Nudel.

    Deinen Koran und deinen Mohammed kannst du dir in den Allerwertesten schieben.
    Übrigens, ich hab mir extra den Koran besorgt und werde ihn mit der Scheisse meiner Katze schön einschmieren und irgendwo vor einer Moschee vor die Türe legen.
    So als Geschenk vom Ungläubigen.

  165. Hat jemand von der linkslastigen ARD etwas anderes erwartet als das Quoten-Aishe ihren Unsinn zum Besten geben darf.

  166. Eine „Iranerin“ lobhudelt die Türkei und das Türkentum, das Geschmeiß das ihr Land islamisiert hat und bis heute das Volk dort schlachtet, unterdrückt und verblödet.

    Da ist Hopfen und Malz verloren, im besten Fall eine Kandidatin für die Klappse. Ab unter die Burka und zurück nach Teheran mit der Tussi, dann sieht sie am Beispiel ihres eigenen Heimatlandes, was passiert wenn man sich an die turkmohammedanische Mischpoke anbiedert.

  167. #184 Jaette (24. Feb 2011 21:58)

    Zum Koran: Wann immer ich Besuch habe, nehme ich den Koran aus einem der Bücherregale, lasse den Besuch eine beliebige Seite aufschlagen und bitte darum, ein paar Sätze vorzulesen. In 99,9 % der Fälle wird mit dem Kopf geschüttelt, begleitet von Wörtern / Sätzen wie ‚geisteskrank‘, ‚das ist ja an Dümmlichkeit nicht zu überbieten‘, ‚lauter konfuses Zeug‘, ‚jetzt wundert mich gar nichts mehr‘.

  168. Um ganz ehrlich zu sein ist Europas Reaktion (und die der USA und so ziemlich der ganzen restlichen Welt) so „seltsam“, weil wir den Leuten da unten nicht trauen können. Und das beinhaltet die Türken.

    Was genau haben denn moderne Ägypter, Libyer, Tunesier usw. in den letzten paar hundert Jahren geleistet, was etwas anderes als Skepsis und Vorsicht rechtfertigen würde?

    Und deswegen haben wir auch Umgang mit diversen Regimes da unten gepflegt, weil man nicht weiß ob es noch schlimmer kommen könnte und weil man ja, notgedrungen, irgendwie mit dieser Region interagieren muß. Wenn man da auf pluralistische, demokratische Staaten warten würde, dann könnte man gleich diesen ganzen Teil der Welt (mit Ausnahme Israels) umzaunen und abriegeln.

  169. @ #190 Fieberglas

    Eine “Iranerin” lobhudelt die Türkei und das Türkentum, das Geschmeiß das ihr Land islamisiert hat und bis heute das Volk dort schlachtet, unterdrückt und verblödet.

    Ich kann mir auch nur vorstellen, dass sie mit der Erwähnung ausgerechnet der Türken die Araber beleidigen will. Die Türken haben den stolzen Arabern jahrhundertelang den Hintern versohlt, und jetzt rennen sie ganz schnell, um vor denen noch unter den schützenden Geldschirm der Europäer zu kommen. Der Stolz der Mohammedaner: Der Hintern.

  170. #184 Jaette (24. Feb 2011 21:58)

    Dann lies die Schwarte Koran mal aufmerksam durch, Sure für Sure, Vers für Vers und Wort für Wort.

    Dann können wir uns mal in Ruhe über Faschismus und Totalitarismus unterhalten.

    Anschliessend unterhalten wir uns dann mal über Mohammed und das, was ihr Mohammedaner als „Propheten“ und Vorbild anbetet:
    Einen Massenmörder, Kinderschänder, Vergewaltiger, Sklaventreiber, Brandstifter und Sodomisten.

  171. #187 scabo (24. Feb 2011 22:00)

    Prima, Sie kennen Wörter. Ich auch (zudem brtauche ich keine Erklärungen, da ich des Altgriechischen mächtig bin.)

    Warum so bescheiden? Das ist schließlich bekanntermaßen nicht ihre einzige Qualifikation. Verfügen Sie doch – wie Sie selbst bei PI geschrieben haben – auch über die respektable und wohl auch schon häufiger angewandte Fähigkeit, ihr Kreuz auf dem Wahlzettel vor „NPD“ zu setzen. Dabei handelt es sich ohne Frage um eine außergewöhnliche Leistung! Außergewöhnlich dämlich versteht sich.

    Offenbar haben Sie weder von Politik noch von Finanzwirtschaft eine Ahnung.

    Wie könnte ich auch? Jeder weiß doch, dass von diesen Themen auf der ganzen Welt nur Sie etwas verstehen! Deshalb wählen Sie schließlich auch die Partei von Hitlerverehrer Udo Voigt.

  172. #196 Columbin

    Tja,und wenn das so wäre.
    Ist es Ihr Problem?
    Wir leben hier in einer Demokratie und er kann wählen wen er will.

  173. Die Iranerin und Jaette, zwei Beweise für die furchtbare Gehirnwäsche die das teuflische Buch verursacht.
    Sie sind taub für noch so logische Argumente.

  174. #196 Columbin (24. Feb 2011 22:17)

    Muß ich mich aufregen? Nein. Sie sind ein gehässiger, frustrierter Mensch. Ich hatte gesagt, daß ich bei den Wahlalternativen in Hamburg, sofern ich denn dort wahlberechtigt gewesen wäre, aus taktisch-strategischen Gründen die NPD angekreuzt hätte. Mehr nicht.

    Schlafen Sie im übrigen schön weiter. Der große Wachhammer kommt früh genug.

    p.s.: Habe ich einen tiefergehenden Gedanken von Ihnen gelesen? Nein, habe ich nicht. Wenn Sie schon nicht denken können, dann bereiten Sie sich wenigstens vor. Mit Weichei-Gelaber werden Sie im Chaos nichts zu essen auftreiben können.

  175. #197 Nala (24. Feb 2011 22:20)

    Ist es Ihr Problem?
    Wir leben hier in einer Demokratie und er kann wählen wen er will.

    Ich nötige ihn ja auch nicht dazu, irgendeine bestimmte Partei zu wählen. Doch lupenreine Rechtsextremisten wie er sollten sich mit ihren rassistischen Gewaltfantasien („bald läuft das Faß über – und alle, die anders sind, werden rausgejagt oder totgeschlagen“), Bürgerkriegsvorstellungen und Verschwörungstheorien von einem verfassungstreuen Blog wie PI fernhalten, um ihn nicht in den Dreck zu ziehen.

  176. #50 scabo

    Hallo, scabo, das war wieder mal ein Kommentar, der Ihrer würdig ist. Inzwischen ist hier im thread ja die Post abgegangen und Sie haben sich tapfer geschlagen.

    Auch bei PI glauben längst nicht alle, dass der der große, böse Crash bald kommen wird. Aber – ehrlich gesagt – freuen tue ich mich nicht darauf. Es wird alles anders werden. Unser bisheriges Leben wird enden. Und vieles was gut ist, wird zerstört werden. Und was besser wird wissen wir nicht.

  177. Und hat jemand den flammenden Kommentar von Stefan Niemann in den Tagesthemen gesehen, in dem er dazu aufruft, die Wirtschaftsflüchtlinge aus aller Welt aufzunehmen, Großzügigkeit und Wärme zu zeigen; wobei er alle Kritiker als Stammtischredner diffamiert.
    Und die Asylantenfamilie aus dem Beitrag bekommt 800 Euro im Monat zur Wohnung geschenkt.

  178. wir zahlen, damit sie als Iranerin islamwissenschaft studieren kann (dort lernt man u.a persisch und den islam), dann zahlen wir GEZ damit sie die migrantenquote erfüllt und ein dickes fettes gehalt einkassieren kann und die erzählt uns dann wie scheisse das europäische denken ist

  179. #199 scabo (24. Feb 2011 22:35)

    NPD wählen? Mit Voigt, dem Holocaustleugner, mit Rossmüller, der meint „dass Ahmadinedschad als Bündnispartner für ein neues Deutschland zur Verfügung stehen wird.“ Vielleicht sollten Sie den Umzug nach Mullah-Land in Erwägung ziehen. Im Geiste einig, im Verstand
    gleich. Und kommen Sie mir nicht wieder mit „Ausländer raus“. 👿

  180. #199 scabo (24. Feb 2011 22:35)

    Ich hatte gesagt, daß ich bei den Wahlalternativen in Hamburg, sofern ich denn dort wahlberechtigt gewesen wäre, aus taktisch-strategischen Gründen die NPD angekreuzt hätte.

    Stimmt. Und – was Sie geflissentlich unter den Tisch fallen lassen – Sie haben ein derartiges Kreuzchenverhalten auch für andere Wahlen angekündigt. Ebenfalls mit dem Vorwand der „Strategie“. Durch Ihre NPD-Werbung, durch Ihre braune Diktion (s. O.) und durch ihre Verschwörungstheorien haben Sie sich längst als Rechtsextremist zu erkennen gegeben. Sie hoffen lediglich, dass Sie hier einige dazu bringen können, aus „Protest“ NPD zu wählen …

    #200 moeke (24. Feb 2011 22:37)

    Gehören Sie auch dazu? Dann sagen Sie es lieber gleich …

  181. Deutschland hat die Pest überlebt, den 30-jährigen Krieg, das dritte Reich, aber unsere eigene Trägheit und die linken Meinungsdiktatoren werden uns den Rest geben und den Moslemfaschismus zum Sieg verhelfen.

    Was will diese Kuh? Wieso sollen wir die Probleme in der arabischen Welt lösen? Das Problem Islam kann man nur auf eine Weise lösen: Mauer hochziehen, keinen Moslem mehr herauslassen und in 50 Jahren sind sie an ihrem Islam verreckt. Wenn wir sie aber herauslassen, werden wir mitverrecken.

    Ich glaube es liegt aber etwas in der Luft und das Revolutionsfieber könnte auch auf Deutschland übergreifen. Vielleicht ist es noch nicht zu spät.

  182. Europa ist kleingeistig?

    Frau Atai darf hier im Fernsehen in einem Styling auftreten, wie sie im Iran nicht mal auf den Gemüsemarkt gehen dürfte!

  183. Na dann frage ich mich schon, warum diese moslemische Dumm-Tussi hier und nicht in der hochgelobten Türkei ist….

  184. #202 AtticusFinch (24. Feb 2011 22:42)

    Hallo AtticusFinsh, richtig – wissen, wie es kommt, kann man es nicht. Ich habe mich gut vorbereitet, bin heiter gelassen.
    Ich weiß, daß man gegen Wände redet, weil der Gedanke für viele emotional nicht ertragbar ist, alles komplett unvorstellbar ist.
    Jedesmal, wenn ich Konserven etc. aus dem Supermarkt zum Einlagern heranschleppe, bekomme ich ungeheuer schlechte Laune – weil ich es nur rational sehen kann, emotional einen gravierenden Vorbehalt habe, anzunehmen, daß ich die Konserven jemals brauchen könnte, auf sie zurückgreifen muß. Das ist ein scheiß Gefühl, aber ich mach’s trotzdem.

  185. #198 moeke (24. Feb 2011 22:30)

    Logik setzt Verstand voraus. Ihre
    Argumente sind Produkte von Hass
    und Unbildung. Menschen wie Sie
    laufen hinter jedem her, der eine
    Flöte spielt. Nichts verstanden,
    aber schreien. Dr. Sarazzin hat recht: Deutschland schafft sich ab.
    Die Helfer sind Leute wie Sie. 👿

  186. #214 Jaette (24. Feb 2011 22:51)

    Sie sind mir bei weitem zu simpel gestrickt. Unterhalten Sie sich mit wem anders.

  187. #Stolze Kartoffel
    Der Stefan Niemann war heute noch schlimmer als die abgedrehte Perserin G. Atai gestern.
    Mich kotzen diese besserwisserischen Kommentatoren der ARD langsam an. Muss der Niemmann etwa in einem Problem-Viertel leben oder U-Bahn fahren? Das Gefährlichste was den überbezahlten Rotfunk-Journalisten passieren kann ist doch, dass sie im eigenen Swimming Pool ersaufen oder ersticken, weil sie den Grill nach der Gartenparty nicht auf der Veranda der eigenen Villa stehen lassen, sondern ihn ins Wohnzimmer stellen ohne ihn gründlich abzulöschen.
    Eigentlich sollte man die weiträumigen Gebäudekomplexe der Rundfunkanstalten teilweise beschlagnahmen und als Asylantenheime nutzen. Da können die Rotfunker zeigen wie solidarisch sie mit den Nordafrikanern wirklich sind.

  188. #219 Columbin (24. Feb 2011 22:54)

    So, nochmal für Sie und andere: Ich habe nie NPD gewählt, kenne niemanden aus der NPD, habe mich wissentlich noch nie mit jemanden aus der NPD unterhalten ebenso mit niemandem, der NPD wählt oder gewählt hat. Ich habe mit der NPD nichts am Hut.

    Wenn Sie und andere nicht unterscheiden können zwischen der Formulierung ‚Ich wünsche mir, daß alle erschlagen werden‘ und der Formulierung ‚es werden alle erschlagen werden‘, dann müssen Sie Grammatik und Semantik lernen und nicht – mich anpissen.

  189. #228 scabo (24. Feb 2011 23:17)
    Wenn Sie und andere nicht unterscheiden können zwischen der Formulierung ‘Ich wünsche mir, daß alle erschlagen werden’ und der Formulierung ‘es werden alle erschlagen werden’, dann müssen Sie Grammatik und Semantik lernen und nicht – mich anpissen.

    Das schrieben Sie zuvor:

    #54 scabo (24. Feb 2011 18:55)

    Der Kommentar der Frau Attai war super – die Wut der Europäer erhitzt sich Stück um Stück – bald läuft das Faß über – und alle, die anders sind, werden rausgejagt oder totgeschlagen.

    Sie können sich nicht mehr rausreden, Sie sind enttarnt.

  190. 1.)So so,sowas zahlt der deutsche Michel!
    2.)Nein, die Türkei(=Antieuropa) wird aufgelöst und der Mohammedanismus abgeschafft,(3)dann werden wir all diese Gebiete in die EU aufnehmen!
    4)Ob der Orientale endlich seine „Kultur“ verschrottete und westlich wird,dass heisst zur Demokratie fähig, werden wir noch früh genug mitbekommen.(5)Wahrscheinlicher ist aber eine schleichende oder schnelle Mohammedanisierung.

  191. #230 Columbin (24. Feb 2011 23:21)

    Fressen Sie Gras, wenn’s soweit ist. Sie leiden an Realitätsblindheit.

  192. #226 scabo (24. Feb 2011 23:12)

    Das sagt ein „Herausprügler“ und
    dosenhamsternder Endzeitherbeibeter? Zumindest bevorzuge ich trotz Ihrer Semantik- und Grammatikkenntnissen, die Sie anderen absprechen, die Formulierung „jemandem anderen“ anstatt „wem anders“.
    Deutsches Sprach, Schweres Sprach,
    oder?

  193. Kleingeistig? Die „Gute“ soll mal ausrechnen, was der deutsche Steuermichel bereits für die Integrationsversuche des islamischen (Kopf-)Lumpenpacks verpulvert hat, dann kann sie gerne noch einmal ihr möchtegernelitäres Schandmaul aufmachen. Vermutlich fehlt ihr die islamische Sitte, von Männern verprügelt zu werden, wenn sie Bullshit von sich gibt… :mrgreen:

  194. @ scabo

    „diverse Waffenschränke sind indes voll und werden umgehend freigiebig geöffnet werden.“

    Da hoffe ich für Sie, dass es nicht
    Ihre Waffenschränke sind. Die wären
    an Ihrem herbeigesehnten Tag leer,
    weil diese Äußerung den Besitz der
    benötigten Waffenbesitzkarte in Ihrem Falle wegen Unzurechnungsfähig in Frage stellt.

  195. #233 Jaette (24. Feb 2011 23:32)

    Sehen Sie, Sie sind eben simpel gestrickt – und zudem haben Sie offenbar wenig bis kein Geld.

  196. Beschämend ist dass wir Deutsche zulassen, dass solchen Dummschwätzern eine Plattform geboten wird um ihre Türkisierungspropaganda zu verbreiten!

  197. Ja, wir unzivilisierten Europäer könnten so viel von der Türkeil lernen, dem gleißenden Stern der Zivilisation und der Freiheit. Ach ja … in welchem Land ist „child porn“ nochmal der meistgegoogelste Begriff (http://tinyurl.com/2f2hxol)?

    Diese linke Göre sollte mal besser aufhören zu klugscheißen und sich fragen, warum sie eigentlich IN EUROPA sitzt und nicht als 4. Ehefrau irgendeines alten Sacks im Iran.

  198. #236 scabo (24. Feb 2011 23:49)

    Jetzt wird es langsam lustig, Was
    ist viel, was ist wenig. Alles relativ. Das sie „viel“ Geld haben,
    entnehme ich schon ihren Postings.
    Aber anscheinend zu wenig, um hier
    im Land eine tragende Rolle zu
    spielen, sonst müssten Sie sich nicht in kleingeistigen Hasstiraden
    ergehen. Oder werben Sie Billionär
    hier Söldner für den Endsieg an.
    Qadhafi zahlt 2000$/Tag, also sparen
    , sparen, sparen.
    Bis bald, Sie lustiger Mensch. 😆

  199. was macht den die tussi bloss bei uns? wo wir doch nur rückständig und zurückgebliben sind. ab in die türkei oder somalia wo der fortschriet ewig währt

  200. auf den arabischen Frühling? Ich nehme dann doch lieber den türkischen Rückfall ins Jahr 622, schönen Dank. Jeder Köter in Spanien kann nach 3 Jahren besser Spanisch als als ein Ziegenf….hirte aus Anatolien.

  201. #239 Jaette (25. Feb 2011 00:05)

    Im Gegensatz zu meinem von Ihnen nicht verstandenen ‚wem anders‘ können Sie Ihr ‚das‘ gepflegt in die Tonne treten.

    Und: Aus ‚Jaette‘ schließe ich, daß Sie weiblich sind. Kaum kommt Geld ins Spiel, schon prasseln die Smilies. Biologie ist halt doch zehnmal stärker als Ihr albernes Korangewäsch.

  202. Wären die Türken in der Eu!
    Die Politiker sollen es nur versuchen!
    Der erste Tag wird der Anfang des Bürgerkrieges sein!!!

  203. #242 scabo
    Keep cool! 😎
    Jaette stänkert hier, weil das kleine QQ-Leben so stinklangweilig ist.
    Überwachte Ausgänge zur Resozialisierung tolerieren wir großzügig.
    Eintagsfliege Jaette.

  204. #242 scabo (25. Feb 2011 00:25)

    20 Minuten um das „s“ zu finden,
    welches ich Ihnen schon nach 5
    Minuten abkaufen wollte, um ihre
    Portokasse zu füllen ? Enttäuschend,
    aber erwartet.

    Dafür schenke ich Ihnen noch etwas, Sie sollten es ernst nehmen:

    Allah ist es, der euch die Nacht gemacht hat, damit ihr in ihr ruht, und den hellichten Tag an dem alles deutlich zu sehen ist . Er ist huldvoll gegen die Menschen. Aber die meisten danken es ihm nicht.

    Qur`an 40;61

    as-salamu´alaikum , scabo

  205. Als Frau ist sie im Mohammedanischen System nur die Haelfte wert. Laut Muhammad, Hauptprofiteur im Islam, sind sie ‚defizient im Geist‘ and die Hoelle ist voll von ihnen.

    Warum sollen wir uns in Europa (oder sonstwo in der Welt) uns von solchen Kreaturen belehren lassen, die aber nun ja garnichts zustande gebracht haben in 1400 Jahren ausser Zerstoerung von anderen Kulturen und Civilisationen?

  206. #245 Jaette

    Nö, du tunesischer Rentner-Trottel. Ich erkenne solche Schwätzer wie dich einfach wie Menschenfreund 10 an der blasiert-penetranten Art. Selbstverliebte Laberei ohne Substanz.

    Schön, wie du Idiot Margarete umgebracht hast. 😆

    Hat Tunis eigentlich fähige Psychiater für Fälle wie dich?

  207. Jaette, warum stänkern sie hier herum wie ein Waschweib? Stänkern sie ruhig weiter bis zur Ausweisung! Ausserdem tut Ihnen unser Wohlstand gar nicht gut. Wer immer mit Drohungen und Schlägen den Koran eingetrichtert bekommen hat freut sich, endlich den Mund aufmachen zu dürfen und das tun sie zur Genüge.Wir lassen das zu, weil wir freie Menschen sind. Ich würde ihnen empfehlen,das selbe in einem Moslemland zu tun. Dann sitzen sie ganz schnell bis zur Hüfte eingegraben und ein Haufen Steine liegen um sie herum.

  208. Aus dieser Frau sprechen schlichtweg bis zur Paranoia gesteigerte Minderwertigkeitskomplexe. Das ist eine von denen, die wenn man ihr die Tür nicht aufhällt aufjault und behauptet das würde man nur machen weil sie Iranerin sei.

    Jetzt möchte sies den Europäern mal zurückzahlen, in ihrer einseitiegn Polemik.

    In einem hat sie – wenn auch unfreiwillig – Recht: die Europäer sollten ihr Verhältniss zur islamischen Welt neu definieren.

  209. 🙂 o-o-o, Orient !!!…typisch muslimisches Heuchelei…wie kenne ich es so gut !!!
    …orientalische Mentalität hat nichts mit Wahrheit, Vernunft und Gewissen zu tun !!!
    …gestern habe ich das wieder im Schule meinem Sohn erlebt ,bei ElternAbend. Es war eine Schüleraustausch Reise im Türkei (!)Istanbul präsentiert:nach meine ironische Frage, die Lehrerin hat geantwortet:“…damit gegen Türken die Vorurteile ausbauen…“…??!!!! natürlich, von Staat bezahlen… 🙂
    …aga, „damit im EU ein Einstieg mehr leichter aufbauen“- kurz gedachte ich…

  210. Die Mimik dieser „Dame “ ist so bezeichnend, sie spricht voll Abscheu vom verachtenswerten Europa und der Hochkultur Türkei …. mir fehlen die Worte da ich nicht begreifen kann wer solchen menschlichen, verblendeten Müll als Kommentator im deutschen Fernsehen zulässt. Aber wiederum scheint das wohl gewollt zu sein.
    Was für ein Elend, mir tut mein Sohn leid, der gerade Abitur macht und alles noch vor sich hat.

  211. Freunde, dass war noch nicht die letzte Türkin, die von ARD und ZDF eingestellt wurde. Es werden noch mehr werden. Schließlich muß sich die islamische Unterwanderung auch lohnen.

  212. Türkische Zeitungen berichten darüber, dass die Türkei wie der Iran wird.

    Sözcü Gazetesi, Dienstag, 18. Januar 2011, Seite 5

    Zitat:
    Eine Analyse des renommierten Geschichtswissenschaftlers Bernhard Lewis:

    Das wirkliche Ziel der AKP ist nicht fortschrittlich, sondern eine Islamische Demokratie.

    Der Mittelost- und Islamexperte Bernhard Lewis verlieh seiner Einschätzung über die Regierung mit folgenden Worten Ausdruck: Das letztendliche Ziel ist etwas, was als Islamische Demokratie bezeichnet wird. Das war auch der Grund für die Verfassungsänderungen.

    Prof. Bernhard Lewis, der als einer der gefragtesten Geschichtswissenschaftler mit Schwerpunkt Islam und Mittlerer Osten gilt, gab gegenüber dem Journalisten Elcin Poyraz auf eindrucksvolle Art und Weise seine Erklärung ab. Lewis, der die Türkei genauestens beobachtet bekräftigte seine Befürchtung, dass in der Türkei die Demokratie in einer ernst zu nehmenden Gefahr sei. Hier seine Ausführungen:

    *Druck auf die Opposition:

    Aber auf der anderen Seite haben wir das Thema Opposition. In einer Demokratie muss man eine Opposition haben, denn sonst hat man keine wirkliche Demokratie. Die Bemühungen, die Opposition Restriktionen auszusetzen können gefährlich sein.

    *Übernahme:

    Diese Regierung hat es sehr erfolgreich verstanden, Staatsorgane auf ihre Seite zu bringen. Das gilt insbesondere für die Gewerkschaften, Universitäten und Polizei. Lediglich Verfassungsgericht und Gericht waren davon ausgenommen. Nun kann man auch hier die Bemühungen erkennen, diese auf ihre Seite zu bringen. In dem Maße, wie sie erfolgreich damit sind, werden sie weitermachen.

    *Sie sind vom Weg abgekommen:

    Das wahre Ziel der AKP ist eine islamische Demokratie. Das bedeutet für eine Demokratie eine Einbahnstrasse. Auf einer solchen kann man nur in einer Richtung gehen, niemals zurück.

    *Die Türkei wird ein Iran:

    Es ist nicht schwer sich vorzustellen, dass die Türkei ebenso wie der Iran eine Islamische Republik werden wird, wenn es sich weiter in dieser Richtung entwickelt.

  213. Sözcü vom Montag, den 15.11.2010, Seite 7, von Tansel cölasan

    Zitat:
    Das Regime in der Türkei wird eine schlimmere Diktatur als das im Iran.

    Cölasan, die an einem Treffen des Atatürkgedenkvereins (Atatürkcü Düsünce Dernegi—ADD) teilnahm, äusserte dahingehend, daß die AKP die Religion zu einem politischen Werkzeug macht, mittels diesem sie die Gesellschaft zu einer Cemaat (religiöse Gemeinde)-Gesellschaft umfunktioniert.

    Vorstand Tansel Cölasan nahm an dem, unter dem Motto „72 Jahre nach ihm“, stattgefunden habenden Treffen des ADD teil. Frau Cölasan wies inn ihrer Eröffnungrede darauf hin, daß die Türkei sich politisch gesehen sehr sehr schnell auf eine, die Staatsform betreffende Veränderung zubewege.

    Frau Cölasans Sicht der Dinge:

    Es werden Leute von Seiten der Religionsbehörde als Imame angestellt, die dann als Lehrer arbeiten. Man ist sehr bemüht darum, alle Spuren, die an die Republik und ihren Gründer erinnern, zu eliminieren.

    Die AKP hat zum Ziel, mittels der Politisierung der Religion die Gesellschaft zu einer Gesellschaft im Sinne eines Gottestaates umzufunktionieren.

    Sie sprach insbesondere die gehobene Mittelschicht an:

    Diejenigen, die in ihren Villen mit Pool in Bodrum wohnen, wenn Ihr nicht am 12. Juni Eure Reaktion zeigt, dann werden diese Leute in 5 bis 10 Jahren auch vor Eurer Türe stehen.

    Diejenigen, die die ganzen Anzeichen für das, was passieren wird, jetzt noch ignorieren, werden sehen, was ihnen alles passieren wird. aiufgrund ihrer Ignoranz/Interessenlosigkiet. Ich rufe die Mittelschicht dazu auf, aus dem „Mir passiert sowieso nichts“ Denken herauszukommen.

    Wenn es so weitergeht wie bisher, dann wird die Regierung dieses Landes (Türkei) eine noch schlimmere Diktatur werden, als das Regime im Iran, es wird in astreinen Faschismus umschlagen.

  214. Priestermorde und Christenrechte in der Türkei

    Christen dürfen in der Türkei
    – nichts erben,
    – keine neuen Gebäude bauen,
    – keine Grundstücke kaufen
    – kein Personal ersetzen,
    – keinen Nachwuchs ausbilden und
    – keine Gerichtsverfahren anstreben.
    Und dieser Staat mischt sich in die deutsche Innenpolitik ein und vergleicht die Lage der Moslems mit den Juden im dritten Reich, dabei ist für jeden Assi-Türke Jude ein Schimpfwort. Die Türkei soll erst einmal auf das Niveau von West-Europa hochkommen, bis jetzt gehören sie beim Thema „Religionsfreiheit“ zur vierten Welt.

    Der letzte Priestermord fand im Juni 2010 statt, ein Priester Luigi wurde mit acht Stichen ins Herz ermordet, ihm wurde der Kopf fast vollkommen abgetrennt, dazu der Schlachtruf „Allah ist groß“.

    05.02.2006: Italienischer Priester in Trebisonda ermordet
    18.05.2006: Priester aus Christenhass ermordet
    04.07.2006: Priester niedergestochen
    03.11.2006: Zwei zum Christentum konvertierte Türken vor Gericht
    18.04 2007: Opfern (christlicher Verlag) die Kehle durchgeschnitten

  215. Erdogan redete in Köln vom „Verbrechen gegen die Menschlichkeit“. Wie man im Video sieht, spricht er aus Eigenerfahrung, denn zum kurdischen Neujahrsfest wurde in einer kurdischen Stadt ein Massaker verübt. Ungefähr ab 2:40 werden alte Frauen geschlagen, die auf dem Boden liegen, ungefähr ab 1:50 wird einem Jungen vor der Kamera der Arm gebrochen und am Ende wurde eine Frau erstochen, alles von türkischen Polizisten. Die Bilder wurden im türkischen TV gezeigt.

    http://www.youtube.com/watch?v=foo6XOzC14E&translated=1
    The Kurdish new year and the Turkish state terror

  216. Laut den Hilfsvereinen KADAV, fliegende Besen, Ka-Mer und Kardelen ist jede dritte Ehe in der Türkei eine Kinderehe, z.B. gilt dies auch für den Präsidenten Gül, als 30-Jähriger wurde er mit einer 15-Jährigen verheiratet.

    Im Jahr 2004 hat die Türkei die Strafen für Ehrenmorde erhöht. Bis dahin gab es einen Strafbonus und die Haftstrafen betrugen oft nur ein paar Monate. Seit 2004 hat sich die ohnehin schon hohe Zahl der Selbstmorde drastisch erhöht. Die meisten Ehrenmorde fanden dabei in der Stadt Batman statt. Diese Stadt wird von der Hisbollah dominiert. Wegen der hohen Anzahl schickte die UNO ein türkische MA, die diese Selbstmorde untersuchen sollte. Das Ergebnis dieser UNO-Sonderberichterstatterin war, dass Ehrenmorde nun als Selbstmorde getarnt würden, damit die Familie strafrechtlich nicht belangt werden kann.

    Vor 2004 hatte bereits Dicle-Universität in einer Studie hundert Selbstmorde junger Frauen in Batman untersucht. Das Fazit der Untersuchung war bereits damals: Bei den meisten Fällen handelte es sich eher um verdeckten Mord als Selbstmord. Die Mädchen wurden von ihren Familien so terrorisiert, dass sie sich letztlich selbst umbrachten. Dazu komme eine unglaublich pessimistische Stimmung unter jungen Frauen, was ihre eigene Zukunft betrifft. Die häufigste Todesursache junger Türkinnen, Araberinnen und Kurdinnen in Deutschland ist ebenfalls laut Peri e.V. und Sabatina e.V. der „Selbstmord“.

  217. Die irakische Nachrichtenagentur AK berichtet, dass die Türkei zusammen mit iranischen Armee mehrere kurdische Städte in der Türkei und im Nord-Irak bombardiert hat. Dabei sind mehrere Kinder ums Leben gekommen.

    Die schwedische Organisation Kurdocide Watch sagt, dass die Türkei derzeit 2721 Kinder im Kampf gegen die PKK festgenommen hat. AI sagt, dass darunter 250 Kinder in Diyarbakir in einem Foltergefängnis sitzen. In der selben Stadt werden derzeit 70.000 Kurden vertrieben. In der Provinz Bitli zwangen türkische und iranische Armee Dorfbewohner von neun Dörfern zur Flucht. In Dersim kam es neben schweren Militäroperationen zu verstärkten Einsätzen des türkischen Geheimdienst JITEM.

  218. CHRISTEN: Seit 2000 sind 50.000 christliche Türken aus der Türkei wegen der Unterdrückung geflüchtet Heute leben nur noch 120.000 Christen in der Türkei Dabei haben Christen in der Türkei nur einen Bevölkerungsanteil von weniger als 1 Prozent. Früher war Izmir eine christliche Stadt und in Istanbul waren immer noch mehr als die Hälfte aller Bewohner Christen. Der Bürgermeister von Mersin bezeichnet das Christentum als falschen Glauben. Christliche Kirchen sind nicht rechtlich anerkannt, dürfen keinen Bankkonten führen, keine Immobilien besitzen, Kirchen dürfen ihre Priester nicht ausbilden. Und dieses Land schickt Imane nach Europa, die in ihren europäischen Moscheen einen sunnitisch-orthodoxen Staatsislam predigen. Desweiteren gibt es Schikanen im Baurecht, Kirchen dürfen nicht renoviert werden.

    ALVITEN: Aber selbst Moslems werden in der Türkei unterdrückt, z.B. Aleviten. Vereine und Straßenfestemit den Namen „alevitisch“ dürfen nicht stattfinden und sich gründen. Die Aleviten werden nicht als muslimische Religionsgemeinschaft anerkannt. Selbst Erdogan verweigerte den Kontakt zu Aleviten in Deutschland, da diese für ihn keine Moslems sind. Im türkischen Religionsunterricht wird in den Lehrbüchern zur Beseitigung von Aleviten aufgerufen. Es fanden 1978 und 1993 Progrome gegen Aleviten statt. Aleviten betrachten Wallfahrt, Almosensteuer, Fasten und Ritualgebet nicht als religiöse Hauptpflichten, ziehen das Alkoholverbot nicht in Betracht, ergänzen das Glaubensbekenntnis mit einer auf Ali bezogenen Wendung und stützen sich nicht auf den Koran. Aleviten haben keine Moscheen und lehnen das Kopftuch ab. Die Alevitische Gemeinde in Deutschland fordert die Auflösung der DITIB, da diese „keine Religionsfreiheit gewährt, sondern eine sunnitische Islamisierungsbehörde ist“.

  219. Sorry für meine vielen Kopien, aber das sind ein paar Fakten gegen den Kommentar dieser Türkin.

  220. Noch zu erwähnen wäre das Buch „mit dem Kopftuch nach Europa?!“ von Bassam Tibi. Er meint auch, dass eine AKP-Türkei nicht in die EU passt. Sie wird immer islamistischer, beschimpft die EU als Christenclub und will dann in die EU?

  221. #188 Smyrna
    ich habe einmal gelesen, dass es in der arabischen sprache kein entsprechendes wort für demokratie gibt. das kennen die eben nicht.
    verhält es sich mit dem begriff „dankbarkeit“ eventuell auch so? würde mich nicht wundern, vieles was sich moslems hier erlauben, deutet darauf hin.

  222. Golineh Atai hat in ihrem Kommentar über die im Vergleich zur Türkei zurückgebliebene europäische Politik und Gesellschaft ja auch recht. Man muss dazu nur den Blickwinkel stark veraendern.

    Die europäische Politik und Gesellschaft ist im Vergleich zur Türkei, bzgl. der Fortschreitung der Islamisierung, i.d. Tat stark zurueckgeblieben.
    Aber, Frau Atai, zur Ihrer Beunruhigung sei gesagt, dass eine wachsende Anzahl der europ. Gesellschaft alles dazu tun wird, dass die europäische Politik und Gesellschaft im Vergleich zur fortschreitenden Islamisierung i.d. Türkei weiter und deutlicher zurueckfallen wird.
    Hierbei in Europa „zurueckzubleiben“ ist nachgerade Pflicht der Politik und Gesellschaft! Und, mehr noch, ein voelliges Ausbleiben, Scheitern dazu waere sogar ausserordentlich wuenschenswert.

  223. redaktion@tagesschau.de

    Interessant, unsere Qualitätsmedien haben schon einen historisch anmutenden Begriff für das gegenseitige Massakrieren der arabischen Welt gefunden: „Der arabische Frühling“

    Wenn der arabische Frühling mal nicht den europäischen Frühwinter einläutet 😉

  224. Nach den kopierten Fakten von Bin laden, wonach die Aleviten von Mohammedanern nicht anerkannt werden und in Schulbüchern sogar zu ihrer Beseitigung aufgerufen wird, verstehe ich jetzt umso mehr, wieso hier im Thread von Seiten unserer unerwünschten fanatisch-mohammedanischen user der Alevit Öger gegen besseres Wissen als „Atheist“ bezeichnet wurde. Grund: Die Alevitische Gemeinde in Deutschland fordert die Auflösung der DITIB, da diese “keine Religionsfreiheit gewährt, sondern eine sunnitische Islamisierungsbehörde ist”.

    So, und gerade wegen dieser beschriebenen Tatsache denke ich, dass es für uns Islamkritiker eigentlich nichts Wichtigeres gibt, als ebenso die Auflösung von DITIB zu fordern. Gerade auch weil ich hier im Therad sehe, wie beharrlich die fanatischen Mohammedaner auf DITIB bestehen und immer wieder DITIB verteidigen als der beste aller Islam-Vereine.
    Darum:
    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    D i t i b . . . m u s s . . . w e g ! ! !
    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  225. Nochmal:
    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    D i t i b . . . m u s s . . . w e g ! ! !
    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  226. Wahnsinn, was sich das türkische Staatsfernsehen ARD mit unserer GEZ-Zwangs-Dhimmi-Steuer alles erlaubt.

    Hass und Arroganz stehen der HerrenmenschIn Atai ins Gesicht geschrieben.

  227. #267 menschenfreund 10 (25. Feb 2011 09:55)

    Das ist eine Aussage, die in Ordnung ist.

    Und nun noch etwas zu den Postings a la La
    Ola und seinen gewalttätigen Freund Scabo.
    Differenzieren, denn nicht alle „Türken“ sind
    „Ausschaffungskandidaten“, nicht alle Muslime
    sind per Definition als schlecht anzusehen.
    Sie sind nicht fähig, zu unterscheiden, das
    ist Ihr Problem. Und verschonen Sie mich mit
    Verschwörungstheorien. Oben sind zu Recht
    Grundgesetz und Menschenrechte angeführt. Die
    sind für alle da, ob es Ihnen passt oder nicht. Prügeln, Erschlagen und ähnliche Gewaltfantasien werden dadurch nicht abgedeckt. Und nun noch viele Grüße vom Niveau, das Menschen wie Ihnen anscheinend selten bis nie begegnet.

  228. #36 Turkiye Cumhuriyeti (24. Feb 2011 18:28)

    Die Frau hat in allen Punkten Recht.Sieht es endlich ein. Europa hat versagt in Nordafrika. Europa und dem Westen geht es nur ums sch…ß Geld-mehr nicht

    Wie in dem Kommentar der iranischen Torktazi sieht man auch hier wieder sehr schön am Beispiel dieses vernagelten Türken, daß die Realität nicht des Orientalen Metier ist.

    Das einzig große an Türken ist ihr Maul. Fakt: Die Türken haben in Libyen grandios versagt. Denn sie waren zwar rudelweise da, hauen jetzt aber auch wieder rudelweise ab. Soviel zu den segensreichen Leistungen der ehemaligen Kolonialmacht Türkei, die Lybien 500 Jahre in orientalischer Brüderlichkeit plünderte. Wie ich mir solche Bilder zur Ausreise drängender Türken aus Deutschland wünsche!

    http://www.welt.de/multimedia/archive/01322/ks_Tuerken_DW_Poli_1322862p.jpg

    Bildzeile: „Die Türkei schickte mehrere Schiffe, um Landsleute in Sicherheit zu bringen. Hier warten türkische Gastarbeiter am Hafen von Bengasi.“

    Und das halten die Lybier von Mit-Arabern und Türken: Nichts. Die wollen alle nach Europa. Komisch, nicht wahr, wo uns doch alle ungefragt dahergelaufenen, von uns alimentierten Moslems dauernd einreden wollen, wie furchtbar Europa ist. Aber alle Moslems der Welt wollen genau hierher. Auch Logik war des Muselmanen Stärke nie.

    Tunesier in Lybien: http://www.spiegel.de/images/image-183965-galleryV9-dqzc.jpg

    Die Bildzeile des Spiegels (Englisch – das hat man sich auf deutsch wohl nicht getraut):

    „I went to Libya because there is no work (in Tunisia),“ one Tunisian refugee said to SPIEGEL ONLINE. „But they have always been racist toward us. I will never go to work in an Arab country again. Only to Europe.“

    Ich bin nach Lybien gegangen, weil es (in Tunesien) keine Arbeit gibt“, sagte ein tunesischer Flüchtling SPIEGEL ONLINE. „Aber sie waren uns gegenüber immer rassistisch. Ich werde nie wieder in einem arabischen Land arbeiten. Nur noch in Europa.“

    Noch Fragen? Europa ist ein Leuchtturm im Meer des versifften, mörderischen Islam. Und alle Moslems wollen hierher, um hier ungestraft Dreck zu schleudern und den Leuchtum einzureißen, um dann zu jammern, daß ihnen niemand die Klippen der menschlichen Brutalität und des orientalischen Abysses erleuchtet.

  229. „#25 Fledermaus (24. Feb 2011 18:15)

    Gäste, die weitestgehend ohne Einladung kamen
    und jetzt den Gastgeber belehren, beschimpfen,
    ins Koma treten, seine Frauen vergewaltigen
    und obendrein auch noch dauerbeleidigt sind,
    sind schlimmer als Fußpilz und Krätze zusammen.“

    Das halte ich für eine Beleidigung von Fußpilz und Krätze. Die haben ihren Ort gefunden und jucken dort ganz ungeheuchelt.

  230. #270 Jaette (25. Feb 2011 11:18)

    Können Sie diese feinsinnigen Unterscheidungen („Die Europäer“, „Die Ungläubigen“, „die Kreuzfahrer“, „Die Deutschen“) bitte mal in Moscheen und türkischen Kulturvereinen ihren Glaubensbrüdern kundtun?

    Ich habe solche Argumente satt. Ich habe mich die letzten 40 Jahre krumdifferenziert und in europäischer und deutscher Schuld gewälzt. Und wurde vom selbstgefälligen, arroganten und dümmlichen moslemischen Argumentations-, Beleidigsein- und Anschuldigungstsunami überrollt.

    Es gab mal eine außerordentlich diffenzierte Sichtweise. Aber seit alle Deutschen/Europäer pauschal Nazis und Rassisten sind (übrigens auch Norweger, Polen und Schweden, sowie sie klare Kritik an moslemischen, importierten, soziopatischen Gesellschaftsnormen äußern), ist mir das Wurst.

    Moslems und ihre Lobby haben bei mir jeden Kredit verspielt, den ich ihnen mal ganz bedingungslos und freundlich und weltoffen eingeräumt habe. Und sie haben ihn ausschließlich durch ihr eigenes Verhalten, ihre Taten, ihre Reden und ihre Weltanschauungungen verspielt.

  231. Qaddafi to Present Turkey’s Erdogan With Human Rights Award

    http://www.bloomberg.com/news/2010-11-29/qaddafi-to-present-turkey-s-erdogan-with-human-rights-award.html

    Es war schlimm genug, als der türkische Ministerpräsident Recep Erdo?an letztes Jahr einen Preis für Menschenrechte ausgerechnet vom libyschen Despot Muammar Gaddafi angenommen hat. Das zeigt überdeutlich, dass Erdogan eher ein gestörtes Verhältnis zu Menschenrechten hat. Nun aber lehnt es Erdogan kategorisch ab, diesen Preis zurückzugeben. Angesichts dessen, was sich in diesen Tagen in Tripoli abspielt, ist diese Haltung auf Schärfste zu verurteilen. Erdogan entlavt sich als jemand, der eine schlimme Diktatur zu legitimieren versucht.

    http://www.danieldagan.com/?tag=menschenrechtspreis

    Wie gesagt:

    GOLINEH ATTAI IST EINE HEUCHLERIN!

  232. #270 Jaette (25. Feb 2011 11:18)
    Ich unterscheide sehr genau. Und lassen Sie mal die unsachl. Bemerkungen von Niveau, wovon Sie ohnehin nichts verstehen.

    Alle Mohammedaner, ob moderate oder extremistische, glauben an den kompletten Koran und die Hadithen, nicht wahr? Denn wenn sie das nicht täten, wären sie keine Mohammedaner.
    Nun stehen im Koran aber diese für Nichtmohammedaner sehr gefährlichen Suren (5 oder 9), die ein freundschaftliches Zusammenleben mit Nichtmohammedanern ganz einfach nicht erlauben. Und wir sehen tagtäglich, dass die extremistischen Mohammedaner diese Verse vom Durchschneiden der Kehle sehr wohl ernst nehmen und in ihrem Leben verwirklichen. Demnach ist es logisch, dass auch ein „moderater“ Mohammedaner immer noch gefährlich für uns ist, solange er an die „Satansverse“ im Koran glaubt. Und falls ein moderarter Mohammedaner nicht mehr daran glaubt, ist er kein Mohammedaner mehr und muss selbst mit dem Tode rechnen wie alle anderen Nichtmohammedaner. Denn im Islam gibt es keine Relgionsfreiheit. Es gibt eben nur Mohammedaner und Nichtmohammedaner, nichts sonst.
    Wollen Sie mir das bestätigen, oder nicht?
    Wenn Sie hier schriftlich Mohammed als einen Mörder und Kinderschänder bekennen und den Koran als eine Anstiftung zum Morden, dann werde ich Sie hier bei PI als gleichberechtigte(n) User behandeln. Aber kommen Sie mir nicht mit: So habe ich ja noch nie gelacht… oder ähnlich. Antworten Sie mit Niveau, wenn Sie das können. Also los…

  233. #272 Babieca (25. Feb 2011 12:21)

    Danke für Ihr Posting und Ihre Meinung. Ich kann Ihre Argumente alle nachvollziehen und schätze die sachliche Art, wie Sie diese hier vorbringen.Ich gebe Ihnen recht und kann Ihre Meinung nicht widerlegen,
    was ich auch nicht will.
    Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag.

  234. #272 Babieca, geben Sie es auf! Eine oder ein Jaette wird nie eine Antwort geben. Dieses zähe Wesen macht hier seinen bezahlten Job.

  235. #276 menschenfreund 10 (25. Feb 2011 12:56)

    „Gegen die Islamisierung Europas“-
    unter diesem Leitfaden wird hier zum Teil geschrieben. Zu einem kleinen Teil. Ein weit größerer Teil
    schreibt gegen Alles, was seinem Weltbild widerspricht in einer Form,
    die einfach nichts mehr mit dem Gedanken eines zivilisierten Forums
    gemein hat. Der Ton ist, zurückhaltend formuliert, erschreckend, manche Inhalte extrem
    menschenverachtend. Ich stimme ihrem
    Posting in großen Teilen zu, kann
    aber eine völlige Pauschalisierung
    nicht akzeptieren. Diese Freiheit
    werden Sie mir lassen müssen, wenn Sie ein Mindestmaß an Toleranz besitzen. Ich denke, das Thema sollte damit ausführlich erörtert worden sein.

    PS: Das Thema Niveau bezog sich auf
    Ihre Prügelfreunde, denen jegliche
    Sachlichkeit abhanden gekommen zu sein scheint.

  236. zuschauerservice@ard.de,
    info@DasErste.de

    Betrifft: Meine Meinung zu Golineh Atai in einem herablassenden Kommentar über die im Vergleich zur Türkei zurückgebliebene europäische Politik und Gesellschaft in der ARD-Tagesschau.

    Sehr geehrtes ARD-Team,
    Bitte verschonen Sie die Zuschauer mit solchen unverschämten Kommentaren aus mohammedanischem Mund. Es ist eine Beleidigung für unsere deutschen Bürger, die die Mohammedaner einst aufgenommen haben und nun statt Dank ihre volle Verachtung entgegen geschleudert bekommen. Nein, wir wollen Atai nicht mehr. Sie hat jetzt unsere Sympathie verloren.

  237. #280 Jaette (25. Feb 2011 13:25)
    Sie haben es also nicht geschafft, sich von den schrecklichen Elementen des Islam zu distanzieren. Dann ist ja alles klar, dass auch Sie leider für uns ein Gefahrenpotential in sich bergen. Schade!
    Ich bin da leider auch nicht mehr so tolerant wie früher mal, als ich noch Lessings Ringparabel gut fand. Nein, heute habe ich erkannt, wie gefährlich der Islam ist im Vergleich zu anderen Religionen. Islam gehört nicht nach D., sondern muss raus aus D.
    Aber ich habe noch einen Rest Hoffnung, dass viele Mohammedaner eines Tages auch noch zur Einsicht kommen! Vielleicht gehören ja auch Sie dazu. Sie müssen ja deswegen nicht ChristIn werden… 🙄

  238. Menschenfreund 13.35
    Wie Sie sehen bleibt das Wesen Jaett auch Ihnen jede plausibele Antwort schuldig.
    Steht nicht im Koran!!
    Trotzdem war der Disput sehr aufschlussreich!

  239. #283 menschenfreund 10

    Jaette birgt m.E. kein Gefahrenpotential, sondern möchte hier nur mal bei den Großen mitspielen.
    Sich nur mit den vier anderen bei Quotenqueen unter Mehrfachnicks beim Kaffeeklatsch totzulabern, wäre mir auch zu langweilig. 😉

  240. Die Medien werden mit eines der wichtigsten Politikfelder für eine neue Politik werden.

    Jeder wird den Namen „Hugenberg“ als Medienmogul und Steigbügelhalter Hitlers kennen.

    Kaum einer wird aber Willi Münzenberg kennen, der als Kommunist ebenfalls ein Mediemonopol unterhielt.

    Was sich die per Zwangsgebühren finanzierten ARD und ZDF allerdings leisten ist nicht nur eine Frechheit gegenüber dem Gebührenzahler sondern eine rassistische Veranstaltung gegenüber den Nichttürken.

    ARD und ZDF sind ein Tollhaus. So wird gerade ein vertrag mit Frau Lierhaus ausgehandelt, weclcher Frau Lierhaus ca. 450.000 Euro einbringen soll.

    Ist das die Arbeit wert oder ist das nichts anderes als Selbstbedienung? Mal ganz abgesehen von der schweren Erkrankung von Frau Lierhaus.

  241. Liebe Frau Atai!

    Wenn doch die Türkei so toll und erstrebenswert ist was machen Sie dann noch in Deutschland?

    Wieso geben Sie ihre deutsche Staatsbürgerschaft nicht auf und gehen in die ach so tolle Türkei?

  242. #36 Turkiye Cumhuriyeti (24. Feb 2011 18:28)

    Die Frau hat in allen Punkten Recht.Sieht es endlich ein. Europa hat versagt in Nordafrika. Europa und dem Westen geht es nur ums sch…ß Geld-mehr nicht

    Wie in dem Kommentar der iranischen Torktazi in den Tagesthemen sieht man auch hier wieder sehr schön am Beispiel dieses Türken, daß die Realität nicht des Orientalen Metier ist.

    Das einzig große an Türken ist ihr Maul. Fakt zu Lybien: Die Türken haben dort grandios versagt. Denn sie waren zwar rudelweise da, hauen jetzt aber auch wieder rudelweise ab. Soviel zu den segensreichen Leistungen der ehemaligen Kolonialmacht Türkei, die Lybien 500 Jahre in orientalischer Brüderlichkeit plünderte. Wie ich mir solche Bilder zur Ausreise drängender Türken aus Deutschland wünsche!

    http://www.welt.de/multimedia/archive/01322/ks_Tuerken_DW_Poli_1322862p.jpg

    Bildzeile: „Die Türkei schickte mehrere Schiffe, um Landsleute in Sicherheit zu bringen. Hier warten türkische Gastarbeiter am Hafen von Bengasi.”

    Und das halten die Lybier von Mit-Arabern und Türken: Nichts. Die wollen alle nach Europa. Komisch, nicht wahr, wo uns doch alle ungefragt dahergelaufenen, von uns alimentierten Moslems dauernd einreden wollen, wie furchtbar Europa ist. Aber alle Moslems der Welt wollen genau hierher. Auch Logik war des Moslems Stärke nie.

    Tunesier in Lybien: http://www.spiegel.de/images/image-183965-galleryV9-dqzc.jpg

    Die Bildzeile des Spiegels (Englisch – das hat man sich auf deutsch wohl nicht getraut):

    “I went to Libya because there is no work (in Tunisia),” one Tunisian refugee said to SPIEGEL ONLINE. “But they have always been racist toward us. I will never go to work in an Arab country again. Only to Europe.”

    Übersetzung: „Ich bin nach Lybien gegangen, weil es (in Tunesien) keine Arbeit gibt”, sagte ein tunesischer Flüchtling SPIEGEL ONLINE. “Aber sie waren uns gegenüber immer rassistisch. Ich werde nie wieder in einem arabischen Land arbeiten. Nur noch in Europa.”

    Noch Fragen? Europa ist ein Leuchtturm im Meer des versifften, mörderischen Islam. Und alle Moslems wollen hierher, um hier ungestraft Dreck zu schleudern und den Leuchtum einzureißen, um dann zu jammern, daß ihnen niemand die Klippen der menschlichen Brutalität und des orientalischen Abysses erleuchtet.

  243. Zum Glück darf jeder aus Deutschland ausreisen, es gibt keinen Tatbestand der „Republikflucht“. Love it or leave it. „Islam“ ist und war noch nie eine Religion, sondern eine
    U N T E R D R Ü C K U N G S D O K T R I N

  244. #289 Babieca (25. Feb 2011 15:46)
    Sehr interessanter Kommentar!

    #284 moeke (25. Feb 2011 14:02)
    In der Anonymität des Nicknames wäre es ja als Mohammedaner möglich, sich von dem Unsinn im Islam zu distanzieren. Aber auch das war nicht möglich.

    #285 La ola (25. Feb 2011 14:02)
    Na, dann wollen wir mal gnädig sein, wenn Jaette sich von QQ rüber geflüchtet hat, was man ja wirklich verstehen kann. Und denken wir: Im Zweifelsfall für den Angeklagten.
    So ist es eben mit den „Moderaten“.
    Es ist nur blöd, wenn sie einem immer ans Bein pinkeln, egal was man schreibt. Immer ist alles pauschal, undifferenziert und voller Hass, und was nicht noch alles… Das müssen wir uns auch nicht permanent vorhalten lassen.
    Frage: Bist Du eigentlich ein er oder eine sie? Ich tippe auf er?

  245. @179 Rojas
    „Am 29. November 2010 erhielt der türkische Ministerpräsident Erdogan in Tripolis den internationalen Gaddafi-Menschenrechtspreis. Der revolutionäre Libyer belohnte den frommen Türken für die Verteidigung des Rechts der Hamas, Israel zu beschießen…. “

    Wenn Gaddafi den Vollidiotenpokal für außergewöhnliche Verdienste im Steigbügelhalten für orientalisch-despotischer Barbaren hätte verliehen, dann hätte bestimmt er ihn gekriegt:
    (Bei 0:22 kurz mal auf Stopp drücken)
    http://www.youtube.com/watch?v=Ptz8pA_pg0A

    Hoch die antizionistische Solidarität Genossen!
    http://www.pi-news.net/wp/uploads/2008/07/hamas_hitlergruss_1.jpg

Comments are closed.