Flüchtlingswelle aus NordafrikaWährend hierzulande die ekstatische Freude über den Sturz Mubaraks keine Grenzen kennt, machen sich zunehmend viele Menschen aus Nordafrika auf den Weg nach Europa. Laut Bild-Online sind in den letzten Tagen 5.000 Flüchtlinge alleine auf der italienischen Insel Lampedusa angekommen. „Ja, wir haben Ben Ali verjagt, aber bis Tunesien ein ziviles Land wird, werden zehn Jahre vergehen“, so ein tunesischer Flüchtling.

Bild-Online berichtet:

Tausende junge Menschen fliehen aus Nordafrika. Sie kommen zumeist aus Tunesien. Ihr Ziel Europa.

Italien schlägt Alarm. Allein in den vergangenen Tagen sollen 5000 Flüchtlinge die Insel Lampedusa erreicht haben. Angesichts der ruhigen See rechnen die Behörden mit einem weiteren Ansturm. Auch heute kamen wieder Boote mit Flüchtlingen an.

Der Grund für die Flucht: Sie haben keine Perspektive in ihrem eigenen Land. Armut und Arbeitslosigkeit vertreiben sie.

Dabei ist vor allem in Tunesien die Hoffnung groß, dass sich etwas ändert. Nach dem Rücktritt von Machthaber Ben Ali (74) steht das Land vor einer Neuausrichtung. Doch die jungen Männer sind pessimistisch.
„Ja, wir haben Ben Ali verjagt, aber bis Tunesien ein ziviles Land wird, werden zehn Jahre vergehen.“
In Italien wächst die Angst, dass man künftig von einer Flüchtlingswelle aus Nordafrika überrollt wird.

Wenn in Italien die Angst wächst, sollten die Deutschen aufhorchen. Denn Probleme werden in der EU – das ist offensichtlich – zunehmend sozialisiert. Interessant ist auch, dass die Umstürze in Nordafrika, die hierzulande so ekstatisch bejubelt werden, dort zu einer neuen Flüchtlingswelle führen. Das Vertrauen in eine Verbesserung der Lage scheint also nur bei denen besonders ausgeprägt, die keine Ahnung haben: hiesigen Politikern. Diejenigen aber, die in Ländern wie Tunesien und Ägypten aufgewachsen sind, scheinen weniger zuversichtlich. Vielmehr sind die Proteste für sie ein guter Grund, zumindest aber ein Vorwand, davon zu laufen.

Das Ziel ist, wie immer, Europa. Ob der „Alte Kontinent“ aber auch dauerhaft ein Ort ziviler Gesellschaften bleiben wird, ist mehr als fraglich. Die hiesige politische Linke tut jedenfalls alles in ihrer Macht stehende, um das zu ändern.

image_pdfimage_print

 

152 KOMMENTARE

  1. Die hiesige politische Linke tut jedenfalls alles in ihrer Macht stehende, um das zu ändern.

    Wenn es denn nur die Linke wäre, dann wäre die Sache ja schön einfach…

  2. Das ist doch schon vor 1400 Jahren profezeit . . .
    Koran
    100. Wer für die Sache Allahs auswandert, der wird auf Erden genug Stätten der Zuflucht und der Fülle finden. Und wer sein Haus verläßt und auswandert auf Allahs und Seines Gesandten Weg und dabei vom Tode ereilt wird, dessen Lohn obliegt sodann Allah, und Allah ist allverzeihend, barmherzig.

    Also was soll die Aufregung?

  3. In West-Berlin haben in den 1980ern 100 durch das Gysi-Regime via Schönefeld eingeschleuste „Palästinenser“ ausgereicht, die Berliner Polizei 30 Jahre später vor unlösbare Problem zu stellen!

    Multikulturalismus ist Staatsbankrott und BürgerInnenkrieg!

  4. Flüchtlinge? Die werden doch hoffentlich keinen Flüchtlingsstatus erhalten, sondern stante pede nach Tunesien zurück expediert.

  5. Houari Boumedienne(bürgerlicher Name Mohammed Boukharrouba), von 1965-1978 algerischer Staatspräsident.
    Er hielt 1974 eine bemerkenswerte Rede mit folgender Passage:
    „Eines Tages werden Millionen Menschen die südliche Hemisphäre verlassen, um in die nördliche Hemisphäre einzufallen. Und gewiss nicht als Freunde. Denn sie werden als Eroberer kommen. Und sie werden sie erobern, indem sie sie mit ihren Kindern bevölkern. Der Bauch unserer Frauen wird uns den Sieg schenken.“

  6. „Das Vertrauen in eine Verbesserung der Lage scheint also nur bei denen besonders ausgeprägt, die keine Ahnung haben: hiesigen Politikern.“
    Ich glaube, da irrst Du. Unsere herrschende Klasse weiß genau, was abgeht. Sonst wären die Reaktionen auf Sarrazins Buch nicht so gewesen, wie sie gewesen sind. Die Einwanderung aus islamischen Ländern wird zunehmen, mit oder ohne Revolution in Arabien. Die deutsche einheimische Bevölkerung geht zurück, altert, wird dümmer. Unsere wirtschaftliche Leitungsfähigkeit wird abnehmen, insbesondere die einheimische jüngere Generation wird den jetzigen Wohlstand nicht halten können. Anzeichen sind jetzt schon da, insbesondere bei der Gesundheitsversorgung. Deutschland wird spätestens 2040 ein islamisches Land werden, was nicht einmal mehr die Regierung bestreitet.

    Da die herrschende Diktatur, vor allem Rot-Rot-Grün und die Medien unfähig und VOR ALLEM unwillig sind, diese Zustände zu ändern geht es jetzt darum, dem deutschen Michel sein vorbestimmtes Schicksal jetzt Schritt für Schritt schmackhaft zu machen, auf dass er sich diesem füge, weiter den nützlichen Idioten spiele und sich das sauer verdiente Geld aus der Tasche ziehen lasse.
    Dazu wird ein totaler Propagandakrieg auf allen Kanälen geführt, der Goebbels neidisch werden und alt aussehen lassen würde.
    Sarrazin hat das alles erkannt und aufgeschrieben, er hat es bitter büßen müssen.

  7. Eine Frage an die User .Ich komme auf den Blog Michael Mannheimer nicht rein . Liegt es an meinen Server oder hat Michael Mannheimer Probleme bekommen ?

  8. „Ja, wir haben Ben Ali verjagt, aber bis Tunesien ein ziviles Land wird, werden zehn Jahre vergehen.“

    Denkt er etwa, dass Tunesien schneller ein ziviles Land wird, indem er nichts dafür tut als zu uns zu gehen und „gebt mir Geld“ zu verlangen, während Europa zusätzlich Milliarden an Nordafrika überweist? Wir können uns keine Wirtschaftsflüchtlinge leisten!

  9. Wahrscheinlich werden schon heute Abend in der Tagesschau C. Rohtz und der Bundesgrüßonkel zu sehen sein.

    Beide werden in der Bütt stehen und für großzügige und unbürokratische Hilfe von deutscher Seite für die Ali-Invasion plädieren.

    Sonderflüge von Lampedusa nach Deutschland werden als sicherlich als Soforthilfe angeboten.

    Schließlich sind die Italiener noch mehr Pleite als wir!

    Wir helfen!

  10. Aus dem Manuskript der Rede des Bundespräsidenten zum Tag der offenen Moschee am 3. Oktober 2011:

    „Deutschland ist auch ein Teil Tunesiens!“

    Multikulturalismus ist Staatsbankrott und BürgerInnenkrieg!

  11. und in Griechenland schleusst die Türkei 1000de am Tag ein …

    Das ist aber nur das leise Vorspiel zur Overture mitte dieses Jahres … da gehts dann rund

    dann werden es 10.000 / Tag sein

    Die befohlene Völkerwandering der Musels wird beginnen

    Kosovo Albanien Türkei Tunesien Libanon Jemen Marokka usw alle warten auf den Befehl …

  12. Wie recht Sarrazin hat, wird schon bald auch der Dümmste in diesem Land merken. Deutschland geht den Bach runter u. keiner unternimmt was.

    Jeder noch rechtschaffende Politiker weiß was wir brauchen, nur keiner macht was.
    Ein Top Bildungssystem mit klaren mit Noten u. klaren disziplinarischen Vorgaben ähnlich wie in Südkorea oder Singapore. Leistungsanreize u. ein massiv verstärktes Strafsystem. Dazu Kürzung bzw. Streichung von Transferleistungen an Migranten innerhalb der nächsten 3 Jahre. Dazu nur noch Einwanderungsmöglichkeit für Leute, die diesem Land etwas bringen. Wo ist das Problem? Nur die Feigheit der Politiker läßt so etwas nicht zu.

  13. Es ist absehbar, wie es weitergehen wird:

    Italien kann (und/oder will) für die Flüchtlinge finanziell nicht aufkommen. Die neue tunesische Regierung wird sich weigern, die Flüchtlinge zurückzunehmen und wird gegen die zu erwartende Massenauswanderung aus nichts unternehmen, um nach innen Druck abzubauen.

    Also werden die Flüchtlinge alle über die Alpen nach Deutschland weiterziehen. Auf Grund des Schengen-Abkommens kann dies nicht verhindert werden (ganz abgesehen vom fehlenden politischen Willen).

  14. Gutmenschenmodus ein: „Oh mein Gott, die armen Menschen. Wir (deutsche) müssen helfen (zahlen).“ Gutmenschenmodus aus.

    #6 Galileo1515 (14. Feb 2011 08:45)

    „Flüchtlinge? Die werden doch hoffentlich keinen Flüchtlingsstatus erhalten, sondern stante pede nach Tunesien zurück exportiert.“

    Richtig erkannt, die werden stante pede nach Deutschland exportiert.

  15. Multikulturalismus kostet!

    Die Kosten werden erhöht und die Leistungen gekürzt, natürlich nur für die Drecksdeutschen:

    http://www.derwesten.de/nachrichten/politik/Fast-alle-Staedte-erhoehen-ihre-Gebuehren-id4278375.html

    Essen. Schlechte Zeiten für Kommunen: Weil ihnen Geld fehlt, planen 86 Prozent aller Städte und Gemeinden in Deutschland, Steuern und Abgaben zu erhöhen – etwa Park- und Müllgebühren sowie Hundesteuer. 55 Prozent wollen sogar Leistungen kürzen.

    Weil ihnen Geld fehlt, planen 86 Prozent aller Städte und Gemeinden in Deutschland, Steuern und Abgaben zu erhöhen. Denn: Mehr als die Hälfte aller Kommunen be­wertet ihre finanzielle Lage als schlecht oder sehr schlecht. 55 Prozent wollen sogar Leistungen kürzen, etwa bei der Kinder- und Seniorenbetreuung. Auch dringend nötige Straßensanierungen sollen aufgeschoben werden. Das ist Er­gebnis einer Umfrage der Be­ratungsgesellschaft Ernst & Young unter 300 deutschen Städten und Gemeinden über 20?000 Einwohnern.

    Essen erhöht Gewerbesteu­er und Parkgebühren. Mülheim plant eine Anhebung der Grundsteuer. Duisburg will in diesem Jahr erstmals seit 2007 mehr Geld für die Abfallentsorgung nehmen. In Bochum steigt der Preis für eine Beisetzung im Reihengrab um 7,5 Prozent. Dortmund setzt auf eine Erhöhung der Hundesteuer, erhebt eine Bettensteuer und bittet Prostituierte zur Kasse. „Sexsteuer“ nennt der Volksmund das.

  16. Das war so klar wie das Amen in der Kirche…. Leider wird Europa immer noch gerne „beritten“ und vergewaltigt, weil sie keinerlei Wehrhaftigkeit zeigt.

    Würde man die GANZE Schiffladung wieder direkt in ihre Heimatländer konsequent ( und mit EU Geldern) abschieben, wäre das Ganze kein großes Problem für uns. Aber mit dieser „Amnesty-International“ und HUMAN Rights Watch Politik unserer europäischen VolksverRÄTER …. werden wir mit Kriminellen, Terroristen und Drogendealern überflutet.

    Es wird Zeit, daß die Europäer auch mal auf die Straßen gehen und unserer Regierung deutlich macht, was sie von der MASSENINVASION hält !!!

    Stoppt den Wahnsinn …..
    NIch EU Ausländer Einwanderungsstopp JETZT !!!

  17. Jeder der seine Papiere weggeschmissen hat , sofort in ei Internierungslager bei wasser und Brot !!

    Bis seine Personal-Daten 100 bestätigt worden sind und dann ab nach Hause :

    Vorspiegelung falscher Identität !

  18. Die Politiker wissen sehr wohl, was sie tun wenn sie weitere Eroberer in unser Land lassen.

    Von Lampedusa aus und ähnlichen Stützpunkten wird Europa erobert.
    Nicht nur die Sozialkassen werden ihr Ziel sein, auch wir, die Islamkritiker.

    „Das, was Kamuni Sultan Süleyman 1529 mit der Belagerung Wiens begonnen hat, werden wir über die Einwohner, mit unseren starken Männern und gesunden Frauen verwirklichen.“

    Von Vural Öger, türkischer Reiseunternehmer in Deutschland, saß von 2004-2009 für die SPD im Europaparlament.

  19. Folgen des linksgrünen Multikulturalismus:

    http://www.ksta.de/html/artikel/1297433569032.shtml

    Brutaler Überfall
    Räuberduo überfällt 27-jährige Frau

    Erstellt 13.02.11, 16:50h
    Zwei unbekannte Täter haben am frühen Sonntagmorgen eine 27-Jährige auf ihrem Weg von der Bahn nach Hause brutal überfallen und ausgeraubt. Um an ihre Handtasche zu kommen, rissen sie die Frau zu Boden und traktierten sie mit Tritten.



    Beide Täter waren dunkelhäutig. Sie sollen zwischen 20 und 30 Jahren alt und etwa 1,80 Meter groß sein.

  20. #14 Hammer01 (14. Feb 2011 08:56)

    „Sonderflüge von ….“

    Sonderflüge find ich gut: Istanbul einfach 🙂
    http://www.blick.ch/news/schweiz/basel/basler-bahnhofschlaeger-ausgeschafft-165378

    @ Kürzlich war u.a.auch bei PI davon die Rede, daß die EU plant, 50 Mio. Afrikaner + Anhang nach Europa zu holen.
    Ich nehme doch mal an, daß die jetzigen „Flüchtlinge“, noch nicht zu den 50 Mio. gehören.
    http://www.pi-news.net/2008/11/50-millionen-afrikanische-arbeiter-fuer-europa/

  21. Hier ein paar interessante Egebnisse einer Umfrage unter ägyptischen Moslems, die zeigt, wie demokratiefähig man dort unten wirklich ist:

    Only in the Muslim Arab world would a transition from civilian to military rule be called „progress“. Great job Egypt!
    The population of Egypt is approximately 80.5 million, 90% of which is Muslim (mostly Sunni). A poll released by Pew Research Center in December 2010 provides some interesting insights into Egyptians. The poll of Muslims only was taken in Spring 2010.

    30% have a favorable view of Hezb’allah

    49% have a positive view of Hamas

    20% have a positive view of al Qaeda

    19% have a positive view of Osama bin Laden

    48% say Islam plays a large role in their country’s political life

    85% consider Islamic influence over political life to be a positive thing for their country

    61% see no struggle between those who want to modernize their country and Islamic fundamentalists

    54% support making gender segregation in the workplace the law in their country

    82% endorse the stoning of people who commit adultery

    77% support whippings and cutting off of hands for crimes like theft and robbery

    84% support the death penalty for those who leave the Muslim religion

    59% say democracy is preferable to any other kind of government

    20% support suicide bombing in defense of Islam

    54% say suicide bombings are justified

  22. Ich sag nur:

    Gunnar Heinsohn: junge, männliche Singles als Bedrohung der Ordnung oder:
    http://www.amazon.de/S%C3%B6hne-Weltmacht-Terror-Aufstieg-Nationen/dp/3280060087

    Das kommt so oder so auf uns zu! Entweder einwandern lassen = die Welt die wir kennen ist verloren oder rigide abweisen = Tod im Meer! Ob es einem gefällt oder nicht! Manchmal ist es ganz einfach… leider… 🙁 Das muss und kann nicht gefallen, doch wer tatenlos sich wundert hat sich und uns für verloren erklärt…

  23. Laut Deutschlandfunk gerade hat Westerwelle schon versprochen, dass die tunesischen Flüchtlinge mit deutsche Steuer-Euronen zugeschüttet werden.
    Und Tunesien verbittet sich jede Einmischung in seine innerpolitischen Angelegenheiten. 👿
    Die Afrikaner fluten uns mit ihren dämlichen Analphabeten und sind auch noch Anmaßend.

  24. #8 bundeskanzlersarrazin (14. Feb 2011 08:47)

    Ich befürchte Sie haben mehr Recht als uns beiden lieb ist! Ich spekuliere allerdings zuvor auf einen Staatsbankrott und da wird dann auf der Straße entschieden und das wird nicht nett werden… 🙁

  25. @#4 Eurabier (14. Feb 2011 08:39)

    In West-Berlin haben in den 1980ern 100 durch das Gysi-Regime via Schönefeld eingeschleuste “Palästinenser” ausgereicht, die Berliner Polizei 30 Jahre später vor unlösbare Problem zu stellen!

    —————–

    Kannst Du da etwas konkreter werden?
    Hört sich interessant an. Handelt es sich dabei etwa um die kriminellen Familienclans in Berlin?

  26. Tja, gemäß unserer gutmenschlichen Sichtweise gelten die alle als „politisch verfolgt“.

    Willkommen im Sozialsystem Almanyas!

  27. „Ja, wir haben Ben Ali verjagt, aber bis Tunesien ein ziviles Land wird, werden zehn Jahre vergehen“, so ein tunesischer Flüchtling.

    Ja, und so lange kann man sich vom dummen deutschen Steuerzahler durchfüttern lassen. Und dann in zehn Jahren ist die ganz Großfamilie in Deutschland und Dank Massenvermehrung kann dann nur die eine tunesische Familie eine eigene Moschee aufmachen.

  28. Ja, wir haben Ben Ali verjagt, aber bis Tunesien ein ziviles Land wird, werden zehn Jahre vergehen“…

    und da ist es natürlich nur logisch NICHT selbst am aufbau mitzuarbeiten sondern zu jenen zu gehen, die diesen aufbau schon vor 50 jahren gemeistert haben…

    typisch mu.sel

  29. Wie wäre es wenn wir die Länder einfach tauschen ❓
    Endlich kein Schneeschippen mehr *juhuuuu*

  30. Schon komisch. Unsere naiven Gutmenschen bejubeln stundenlang in unseren Systemmedien, dass die Moslems jetzt endlich Demokratie haben.

    Und trotzdem flüchten die Moslems vor der Demokratie. Weil die gar nicht Demokratie wollen. Moslems wollen nämlich nur Scharia und deutsches Harz4.

    Aber unsere naiven grünen Gutmenschen sind zu doof um einfachste Wahrheiten zu erfassen!

  31. Italien hilft den Flüchtlingen in wahrhaft barmherziger Weise, indem es sie aufs Festland schafft und dort nach einiger Zeit einfach laufen lässt mit der freundlichen Bitte, doch nach Hause zurück zu kehren.

  32. Die hiesige politische Linke tut jedenfalls alles in ihrer Macht stehende, um das zu ändern.

    Bisher sehe ich vorwiegend die hiesige CDU, die uns verkauft, denn Sie traegt als Regierungspartie die Verantwortung f.d kommenden Supergau.

    So entsorgt Thailand uebrigens kriminelle Moslem’fluechtlinge‘:
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,605446,00.html

    Die Methode ist wenigstens nachhaltig…

  33. Und trotzalledem wird der Michel bei der naechsten Wahl wieder das Kreuz dort machen, wo es ihm am meisten schadet.

  34. Die Nordafrikaner werden wie Heuschrecken über Europa einfallen und von den Gutis gefüttert. Ich hoffe nur noch die Schweizer helfen uns mit SIG-SG aus.Übrigens vor etwa 20 Jahren hatten die REP`s 8% bei der EU -Wahl auf Anhieb erreicht. (Leider hat es nicht lange wegen den verfluchten Spaltereien gehalten) die Gründe für dieses Ergebniss waren die Asylanten-Schwemme. Jetzt müssen wir die Steilvorlage „zukünftige Asylanten-Schwemme“ nützen. Natürlich dürfen nie wieder solche Dummheiten wie bei den REPs vor 20 Jahren geschehen vorkommen.
    Ich suche noch Leute aus dem Raum GT.

  35. Schon erstaunlich, da flüchten die Leute vor der Demokratie in das verhaßte Europa! Es ist doch bekannt, daß die bösen Europäer alle Immigranten durch ihre Anwesenheit und ihre Lebensgewohnheiten beleidigen, ja sogar zum Verzehr von ekligem Schweinefleisch zwingen.

    Tunesier müssen Masochisen sein…

  36. Linke und Grüne freuen sich schon auf die vielen neuen Wähler. Zwar sind sie heute noch auf Lampedusa aber das wird sich bald ändern. Uns wird das dann von ARD, Süddeutsche, Spiegel & Co als „humanitäre Hilfe“ verklärt.

  37. #43 attempto (14. Feb 2011 10:00)

    Ein von rotzgrün nach Almanya eingeladener Tunesier mit 5 KinderInnen wird durch Hartz IV finanziell besser da stehen als ein arbeitsloser 50jähriger deutscher Ingenieur mit 2 Kindern, die aus dem Haus sind.

    Rotzgrün ist auch Kampf gegen die eigene Bevölkerung!

    Rotzgrün ist autophober Holocaust!

  38. Totaler Einwanderungsstop für Mohammedaner, wir haben genug davon. Jetzt geht es darum, Italien vor dem Ansturm zu schützen.

  39. Vor vielen Jahren(vlt. 30 J.?) gab es einen Film mit Titel „Der große Marsch“. Da wurde nicht viel gesprochen, nur filmisch gezeigt, wie sich die Menschen in allen Teilen Afrikas auf den Weg nach Norden machen und in Spanien an Land gingen. Es waren riesige Massen von Menschen! Der reine Horror! Schon damals bekam ich Angst vor dem, was uns noch bevorstehen könnte. Dabei war mir nicht bewusst, was deren gefährlicher Glaube hier bei uns alles anrichten kann.
    Das Schlimme ist, wie unsere Politiker zuschauen, wie das Drama langsam, aber sicher seinen Lauf nimmt.

  40. Der Film Der Marsch (Film)
    Beschreibung laut Wikipedia:
    Der Marsch ist ein Film über den Auswanderungsdruck aus den Entwicklungsländern aus dem Jahr 1990 nach dem Roman von William Nicholson. Er geht von einer unbestimmten Zukunft aus, in der aufgrund des Klimawandels große Teile Afrikas unbewohnbar geworden sind und in Europa die rassistischen Spannungen zugenommen haben.

    Handlung
    Hauptpersonen sind die Irin Clare Fitzgerald, Kommissarin für Entwicklung bei der Europäischen Gemeinschaft, und der Nordafrikaner Isa el Mahdi, der einen Marsch aus nordafrikanischen Flüchtlingscamps nach Europa organisiert. Seine Hoffnung bei der Organisation dieses Marsches: „Wir glauben: wenn ihr uns vor euch seht, werdet ihr uns nicht sterben lassen. Deswegen kommen wir nach Europa. Wenn ihr uns nicht helft, dann können wir nichts mehr tun, wir werden sterben, und ihr werdet zusehen, wie wir sterben und möge Gott uns gnädig sein.“

    Die Kommissarin setzt sich intensiv für eine Verhandlungslösung ein, doch scheitert sie bei den verschiedenen Gremien. Am Schluss erklärt sie: „Wir brauchen euch, wie ihr uns braucht. Wir können nicht weitermachen, wie bisher. Sie können uns helfen, die Zerstörung aufzuhalten, die wir anrichten. Aber wir sind noch nicht bereit für euch, ihr müsst uns noch mehr Zeit geben.“

    Das Schlussbild zeigt die jubelnden Teilnehmer des Marschs, die die Meerenge überwunden haben, auf dem Weg auf die wartenden spanischen Soldaten zu. (Vorher ist gezeigt worden, dass ein Junge bei der Landung erschossen wurde.)

    Der Film ist ein Plädoyer für mehr Einsatz der Industrieländer für die Entwicklungsländer, dabei behält er im Wesentlichen die Perspektive der wohlwollenden Kommissarin. Die protestierenden Schwarzafrikaner werden von außen gesehen.

  41. Allerhand, da haben sie nun die langersehnte „freiheit“ – und was passiert?
    Sie überschwemmen uns mit halbwüchsigen beutegierigen kerlen, die unser leben noch unsicherer machen, besonders das der jungen frauen.

    Da könnte man doch tatsächlich an das alte spiel vom SCHIFFEVERSENKEN denken.

  42. Auch aus Ägypten werden die Flüchtlingsströme kommen. Bei Hartgeld.com las ich Folgendes:

    „Auch Revolutionäre müssen essen. Und völlig unabhängig vom Ausgang der politischen Entwicklung in Ägypten braut sich über dem Land etwas zusammen, was ausländische Beobachter in den Revolutionswirren bislang irgendwie verdrängt haben: Ägypten ist der größte Weizenimporteur der Welt. Und China, größter Weizenproduzent der Welt, kämpft mit einer gewaltigen Dürre und wird in diesem Jahr riesige Mengen Weizen importieren müssen. Damit wird China den Weltmarktpreis für Weizen steil nach oben treiben – wenn es in China nicht bald regnet. Weizenbrot ist in Ägypten allerdings das wichtigste Grundnahrungsmittel. Und der Brotpreis ist in Ägypten (wie in ganz Nordafrika) ein politischer Preis. Steigt er, dann steigt auch die Wut im Volk. Und er wird mit dem ausbleibenden Regen in China stark steigen – völlig unabhängig davon, wer in Kairo in den kommenden Monaten regiert. Die Folgen sind absehbar und passen wohl kaum in das verbreitete optimistische Bild von den Folgen der ägyptischen Revolution.
    Ägypten ist der grösste Weizenimporteur der Welt und bankrott. Die Haupteinnahmequelle Tourismus ist weg. Wird eine richtige Hungersnot geben.“

  43. Und nicht lange, dann erreichen uns diese islamischen Horden. Wenn es demnächst in Ägypten nicht schnell genug bergauf geht, kommen auch die Ägypter hierher. Wie schön. Naja, vielleicht haben sie ja weniger Vorurteile gegenüber uns Deutschen als die Türken, wie ein türkischer Film gerade aufzeigt. Die Türken denken, die Deutschen seien dreckig und essen kein Gemüse. Als die ersten hochzivilisierten Anatolier hierherkamen, wunderten sie sich, dass es bei uns so wenig Badezimmer und Badeanstalten gab.
    Dieser Film ist eine Ohrfeige für jeden Deutschen. Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, wie die islamischen Horden dachten, unsere Toiletten seien Kartoffelschälmaschinen, und wie sie die Keller verkoteten, damit sie Dünger für ihre Gärten hatten. Und wie bestialisch diese Elemente nach Knoblauch und Schweiss stanken. Und dieser lächerliche Film dreht alles um, und die deutsche Presse jubelt diesen Schund hoch. Ekelhaft. Der Islam wird aus Deutschland getilgt werden. Und bis dahin werde ich Widerstand in jeder erdenklichen legalen Form leisten.

  44. Früher kamen die Soldaten mit Invasionsboten, heute mit Flüchtlingsboten.

    Das sind Soldaten mit feindlicher Absicht. Schaut euch die Gesichter an! Sieht so ein Flüchtling aus??? Die wollen Beute machen. Wäre das Boot bewaffnet und würde mit tunesichen Soldaten in Italien anlegen wollen, hätten die Italiener es versenkt.

    Diese „Flüchtlingsboote“ müssen nach Warnung versenkt werden, es sind Kriegsschiffe. Dann werden die natürlich bewusst mit Kindern und Frauen bestückt, aber da müssen wir hart sein. Sonst haben unsere Kinder keine Heimat mehr und sind Knechte.

  45. Was hier stattfindet, ist ein krieg mit anderen mitteln.
    In keinem regulären krieg hat es schon einmal eine millionenfache okkupation und landnahme gegeben. Und die umvolkung ist voll im gange!
    Und wir unterwerfen uns ihr noch mit begeisterung für die angeblich so schöne bunte brd…

    Was man hier mit uns macht, ist dasselbe, was die einwanderer mit den idianern machten:
    Sie nahmen ihnen ihren besitz, ihr land, ihre kultur – kleidung, sitten und besonders die sprache (was hier ohnehin schon lange im gange ist).
    Überall das inselarabische geplärre und das kauderwelsch in politik, medien, werbung.
    Bis der letzte idiot es schick findet, nicht mehr deutsche sprechen zu müssen – singen können sie ohnehin nicht mehr.

    Betrachtet man den ständig gebrauchten begriff „einwanderungsland“, weiss man, wohin die reise geht, obwohl wir mit am dichtesten besiedelt sind (dezimierung durch abtreibungen, pille, hetzpropaganda gegen familie), kennt man das schicksal der ureinwohner.

    Das ist nämlich ein land, in dem die ureinwohnerschaft fast ausgerottet wurde und der rest dahinvegetiert, während sich fremde völkerschaften ihres landes und eigentums bemächtigen.
    Der kosovo ist beispielhaft, wie das in europa funktioniert. Er ist von den serbischen ureinwohnern durch mord und terror entvölkert worden, ein schicksal, das auch uns droht, wenn wir nicht eingreifen.

  46. Die einzige wirksame REaktion, um die einsetzende Masseninvasion zu stoppen, ist die sofortige und kompromisslose Rückführung.
    Bloggt nicht nur hier, sondern wendet euch v.a an euren lokalen Bundestagsabgeordneten und an die Innenpolitiker im Bundestag. Der Vorsitzende des Innenausschusses etwa ist Bosbach von der CDU.

    Spricht sich erst einmal herum, dass alle bleiben können, wird das, was jetzt anlandet, im Vergleich zu dem, was nachfolgt, nur ein laues Lüftchen sein…

    Die Bevölkerungszahlen in allen nordafrikanischen Ländern explodieren, das Durchschnittsalter liegt überall deutlich unter 30.

    Und übrigens: Tunesien hat 10 Mio Einwohner, Ägypten über 80 Mio…

  47. Europa muss einfach erkennen das es durch die Flüchtlingmassen in seiner Existenz bedroht wird und dementsprechend handeln. Erst nen Warnschuss vor den Bug, falls dann nicht abgedreht wird versenken. Nicht weil man grausam ist, sondern weil es sich hier um Notwehr handelt.

  48. Oh man oh man.
    Wieso werden diese offensichtlichen Schleuserboote nicht vom italienischen Militär daran gehindert in italienische Hoheitsgewässer einzudringen? Die Illegalität ist offensichtlich. Wenn man die im Hafen anlegen lässt, hat man schon den ersten großen Fehler gemacht.
    So groß ist Lampedusa nicht, dass man das nicht mit einer handvoll Schiffe überwachen könnte.
    Wird der Aufforderung nach Umkehr nicht Folge geleistet, muss halt ein Warnschuss abgegeben werden. Folgt dann immer noch nichts, muss man mit Kollateralschäden rechnen.

  49. # 52

    1. die Badezimmer in den anatolischen Hütten von damals mchte ich sehen….

    2. diese Dumm-Dödel dachten damals in den 60er Jahren, die Toiletten seien Kartoffelwaschmaschinen und wunderten sich, dass, wenn sie auf den Hebel drückten die Kartoffeln für immer verschwunden waren..

    3. heute noch werfen diese Dumm-Dödel (meine Nachbarn) ihren Müll vom Balkon in Richtung der Mülltonne…

    4. Letztes Jahr in der Türkei gesehen, die werfen ihren Müll einfach vors Haus den Hügel runter….

    5. Diese Dumm-Dödel spucken und rotzen überall hin. Hier kleben Millionen von Kaugummis auf den Gehsteigen, alle von den Dumm-Dödeln…

  50. #8 bundeskanzlersarrazin
    „Ich glaube, da irrst Du. Unsere herrschende Klasse weiß genau, was abgeht. Sonst wären die Reaktionen auf Sarrazins Buch nicht so gewesen, wie sie gewesen sind …“
    ———————————————–
    Vollste Zustimmung.

    Und die gerade mit viel TamTam von Wulff und einigen Zeitungen gestartete Umfrage zur Bildungspolitik lässt da ja auch ziemlich tief blicken – und auf der Startseite dazu scheint die Hälfte aus dem *bösen Buch* abgeschrieben worden zu sein ;=)

  51. zuerst richten diese Dumm-Dödel alles in Tunesien zu Grunde, der Tourismus wird kaputt gemacht, machen Chaos überall. Dann machen sie sich vom Acker…..hier wartet schon die Erhöhung vom Hartzer…..OHNE Arbeit, OHNE Anstrengung, genau das, was das moslemische Herz erfreut….

  52. Macht doch nichts, denn Führer Erdogan hält seinen Reichsparteitag am 27. Februar in Köln ab und sammelt dann seine türken ein und führt sie heim ins Osmanische Reich.

  53. Alle Männer sofort bewaffnet an die Grenze!
    Stoppt den Exodus nach Europa!
    Etwas anderes hilft nicht!
    Sonst kriegen wir „Zwangseinweisungen der Gäste“ in unsere Behausungen.
    Frau Böhmer hat die Verordnung als Plan B schon längst in der Tasche!

  54. Die einzige Frage sei, ob es genug Bootskapazitaeten gibt, um die illegalen Einwanderer wieder in ihre Heimat zu verfrachten.

  55. #67 Kueltuervertriebener:

    „Die einzige Frage sei, ob es genug Bootskapazitaeten gibt, um die illegalen Einwanderer wieder in ihre Heimat zu verfrachten.“

    Da gibt es doch dieses riesenflugzeug antonow aus russland, wenn man die da reinpfercht, dann passen das ’ne menge rein.

    Man kann ja einfach mal die klappe über der sahara öffnen, da fallen sie nicht so hart…

  56. Landesgrenzen sind dazu da geschützt zu werden vor Eindringlingen, auch militärisch selbstverständlich. Das bedeutet Krieg.
    Läßt man sie erst mal rein bedeutet das Bürgerkrieg!

  57. Wir sind nicht mehr das Land der Dichter und Denker. Eine Tochter studiert zu Zeit in Bangkok. Sie wurde von 2 Mitstudenten, die waren aus dem letzten Zipfel der Welt, aus Butan, gefragt, woher sie käme. Als sie antwortete: aus Deutschland, so antworteten die im Chor ” a ja, das ist da, wo man ohne zu arbeiten Geld bekommt!”
    Deutschland ist weltweit zu einer Witzfigur verkommen. Unsere Repräsentanten wollen sich als gut, gerecht, lieb und großzügig gegenüber aller Armen und Entrechteten sehen.
    Denken, dadurch seien sie Vorbild und wir werden von diesen Ländern imitiert und schwupp die wupp ist alles gut.
    Alle, alle wollen kommen – aber nicht um bei uns zu lernen und zu arbeiten.

  58. #69 survivor

    Landesgrenzen sind dazu da geschützt zu werden vor Eindringlingen, auch militärisch selbstverständlich. Das bedeutet Krieg.
    Läßt man sie erst mal rein bedeutet das Bürgerkrieg!

    Man könnte doch rein theoretisch, versteht sich, das Seegebiet verminen, um den Bürgerkrieg zu vermeiden! 😉
    Bojen mit entsprechenden Warnhinweisen davor, und wer dann trotzdem in das hoheitliche Seegebiet schippert, tja….
    Ansonsten sehen wir einem biblischen Exodus entgegen.

  59. Mal sehen wie viele noch kommen, vielleicht steht dann irgendwann in den Geschichtsbüchern das die Landung der Alliierten in der Normandie die Zweitgrößte Invasion von See aus nach Lampedusa war!

  60. Na das war ja so kar wie das Allah Uh Akbar in der Moschee. Ich wusste das genau das passiert! Passt mal auf, wenn in Ägypten erst die Muslimbrüder herrschen und Touristinen nur noch im Tschador durch die Gegend laufen dürfen bricht denen der Tourismus zusammen und wir haben schwupdiwupp die selben Bilder.

    In Kuffar Ländern, auf die man spuckt und die man verachtet, lässt es sich als Rechtgläubiger verdammt gut leben. Arbeit geh weg ich komme! Und unsere irren Linksgrünen Politiker werden sie mit wehenden Fahnen und „Talente Talente“ kreischend begrüßen.

    Muss der Steuermichel eben bis 85 arbeiten und 50% abgeben. Wir habs´s ja.

  61. …..und bis die Reingläubige Fatma, die sicher schon auf gepackten Koffern hockt, nachkommt vergnpgen sich Mohammed & Hassan mit den Italienischen Schlampen die ja nur darauf gewartet haben. Könnt schon wieder kotzen. Für was gehich Depp nocoh arbeiten? Geht doch eh alles bald den Bach runter. Und Unterstützung werden die bei ihren Brüdern, die bereits wissen wie man ein Land aussaugt, zu 100% bekommen. Ich seh jetzt schon die grausigsten Bilder vor meinem geistigen Auge.

    DIE halten zusammen!

  62. Tunesien verbittet sich, als basislose Einmischung in innere Angelegenheiten, die Vorschlaege Italiens, durch Entsendung von it.Polizisten nach Tunesien dafuer Sorge zu tragen, dass keine illegalen Einwandererboote nach It./EU ablegen, auslaufen.
    [So oder so aehnlich verstehe d.dazu anlassgebenden Vorschlag d.it. Innenministers Maroni.]

    Nun, dass ist verstaendlich. Denn die Nachbarlaenderfuersten, etwa Lybien, werden fuer solche „Ausreisehemmungen“ gut entlohnt.
    Warum nicht auch in Tunesien „Kasse machen“, wenn es sich anderenorts doch offensichtlich lohnt?

  63. Europa wird sich genauso abschotten müssen wie die USA gegen Mexiko.

    (Und das Inselchen Lampedusa sollte Italien am besten gleich an Tunesien verschenken. Genau wie Spanien seine Enklaven Ceuta und Melilla an Marokko.)

  64. Kommunen so pleite wie noch nie und wir müssen für unsere Importe sparen

    bei Investitionen, Personalkosten oder
    Aufwendungen zur Pflege von Sport- und Außenanlagen. Außerdem seien Gebühren oder Grundsteuern erhöht worden. Auch müssten die Kommunen ihr noch vorhandenes Tafelsilber verkaufen – etwa Immobilien. Inzwischen gebe es sogar eine Debatte zur Schließung von Museen.

    Die Kommunen mussten 2010 für soziale Leistungen nach bisherigen Berechnungen über 42,2 Milliarden Euro ausgeben – doppelt soviel wie vor 20 Jahren. „Gegenüber dem Vorjahr erhöhten sich die Sozialausgaben um knapp zwei Milliarden Euro, 2011 steigen sie schätzungsweise auf über 43 Milliarden Euro“, erklärte der Städtetag.

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,745449,00.html#ref=rss

  65. Die Türken denken, die Deutschen seien dreckig und essen kein Gemüse. Als die ersten hochzivilisierten Anatolier hierherkamen, wunderten sie sich, dass es bei uns so wenig Badezimmer und Badeanstalten gab.

    Was mich am meisten aufregt ist diese unfassbare Arroganz dieses Prekariats. Kommen as der Dritten Welt um zu betteln, kommen aus Ländern die es in Jahrzehnten nicht geschafft haben etwas eigenständig aufzubauen. Selbst die Gewächshäuser für ihr pestizidverseuchtes Gemüse mussten wir denen hinstellen. Und trotzdem tragen sie die Nase so hoch das sie eigentich ständig hinfallen müssten. Woher nehmen die ihre unfassbare Arroganz? Da ist doch nichts. Kein Fundament, GARNICHTS! Im Gegenteil, benehmen sich wie die Axt im Walde und sind die meistgehasset Migrantengruppe EUROPAWEIT!

    Als würde ein Sonderschüler, der zu blöd ist seinen Namen zu schreiben, einen Professor anspucken und ihn einen hirnamputierten Esel schimpfen und sich selbst einen IQ von 250 andichten. Bah!

  66. Gut das die Bulgaren noch aufpassen …. 38 kg Heroin für den Lahn-Dill-Kreis sind futsch …

    Die Besatzung Minibus besteht aus dem Fahrer,seiner Frau,einem Schwager und einer Schwester.Da das Heroin aus Gaziantep stammt sind die Schmuggler 100% Türken.
    Das Auto Kennzeichen ist LDK für Lahn Dill Kreis NJ 530.
    Kapikule ist der Grenzübergang nach Bulgarien.

    Gaziantep’ten Almanya’ya giden V.K’n?n kulland??? LDK NJ 530 plakal? minibüs, Kap?kule S?n?r Kap?s?’ndaki gümrük sahas?nda arand?. Edirne Gümrük ve Muhafaza Ba?müdürlü?ü ekiplerinin narkotik köpek deste?iyle yapt??? aramada, arac?n ?oför mahalli taban k?sm?na gizlenmi? 74 pakette toplam 38 kilo 673 gram eroin ele geçirildi.

    Olayla ilgili olarak sürücü V.K, e?i S.K. (59), eni?tesi A.K. ile k?zkarde?i A.F.K. (60) gözalt?na al?nd?. Zanl?lar, ifadelerinin ard?ndan “2313 Say?l? Kanuna muhalefet etmek” suçlamas?yla adliyeye sevk edildi.

    http://www.hurriyet.de/haberler/gundem/826644/kapikuledekg-eroin

  67. Und noch ein Land , jetzt knallt es in der ganzen Region ….

    Zusammenstösse in Bahrain
    Mehrere Verletzte bei Protesten von Schiiten
    (ddp) Vor einer geplanten Protestaktion gegen die Regierung im Golf-Emirat Bahrain ist es am Montag zu Zusammenstössen zwischen Demonstranten und der Polizei gekommen. Die Polizisten setzten nach Angaben von Augenzeugen Tränengas und Gummigeschosse gegen Demonstranten in der überwiegend von Schiiten bewohnten Ortschaft Newidrat im Südwesten des Inselstaats ein. Mehrere Menschen seien verletzt worden.

    Die Opposition hat für heute Montag zu einer Grossdemonstration gegen die sunnitische Regierung aufgerufen. Es soll die erste grössere Kundgebung in der Golfregion seit dem Beginn der Proteste in Tunesien und Ägypten sein. Die schiitische Bevölkerungsmehrheit in Bahrain wirft der sunnitischen Führungsschicht Diskriminierung vor. Nach der Festnahme schiitischer Aktivisten war es im vergangenen Jahr zu Zusammenstössen gekommen.

    Anzeige:Das kleine Emirat ist insbesondere für die USA als Sitz der 5. Flotte der US-Marine von Bedeutung. Etwa 70 Prozent der Bevölkerung sind Schiiten.

    http://www.nzz.ch/nachrichten/politik/international/zusammenstoesse_in_bahrain_1.9517950.html

  68. Wenn man bedenkt, was für ein faules Volk in Tunesien lebt, wird es wohl noch 100 Jahre dauern, bis Tunesien ein zivilisiertes Land sein wird – oder ewig.

    Die Flüchtlinge sind auf jeden Fall die am wenigsten zivilisierten Tunesier.

    Denn sie sind am wenigsten dazu bereit, ihre Arbeitskraft dem Aufbau einer Zivilgesellschaft in ihrer Heimat zu widmen.

  69. Wir könnten ja ein paar türkische Gastarbeiter nach Tunesien schicken!
    Die haben doch schonmal ein zerstörtes Land wieder aufgebaut, oder verwechsel ich jetzt was ? 😀

  70. Die öffentlich Rechtlichen bringen das ganze natürlich als Flüchtlingsromantik auf der Suche nach einem besseren Leben rüber. Die Wirtschaftsflüchtlinge werden als arme Würstchen dargestellt, die ihr Leben riskieren und unmenschlich hausen müssen, während der „Norden“ kaltherzig ist.
    Dabei geben die Flüchtlinge, die wohl zu über 95 Männer darstellen, zu, dass sie nur nach Arbeit suchen. Es geht nur ums Geld und am Ende landen sie eh in unseren Sozialsystemen.
    Zudem sind die Kerle junge Testosteronbomben, die sich dann noch unsere Deutschen Mädels schnappen, schwängern und alleinerziehend sitzen lassen. Ich weiß nicht, ob wir so was hier gebrauchen können.

    Im TV wird zugleich noch eine Moslemheiratsbörse im Internet vorgestellt. Da kann man dann gleich noch mehr heiratswillige nachholen. Und eine Blondine mit Deutscher Mutter und Moslemvater erzählt im TV, dass sie unbedingt einem Moslem heiraten will.

  71. Dann kann man ja schon einmal anfangen, neue Hochhäuser und Sozialhilfedynastie-Ghettos für die Neuankömmlinge zu bauen und Personal für die Geldausgabestelle beim Amt zu engagieren.

  72. Inzwischen sind auch die LinksgrünInnen mit zu erwartenden Statements dabei:

    http://www.gruene-bundestag.de/cms/presse/dok/370/370997.fluechtlinge_auf_lampedusa_helfen_bevor.html

    14. Februar 2011

    Flüchtlinge auf Lampedusa: Helfen, bevor eine humanitäre Krise entsteht

    Anlässlich des Flüchtlingsansturms auf Lampedusa erklären Tom Koenigs, Vorsitzender des Ausschusses für Menschenrechte und humanitäre Hilfe, und Josef Winkler, Sprecher für Flüchtlingspolitik:

    Lampedusa erlebt momentan einen Flüchtlingsansturm, der alle bisherigen Zahlen in den Schatten stellt. Die italienische Regierung hat am Wochenende den humanitären Notstand ausgerufen. In den letzten fünf Tagen sind mehr als 5.500 Menschen über das Meer gekommen. 2008, auf dem Höhepunkt der Flüchtlingswelle, kamen so viele in einem Vierteljahr. Das Aufnahmelager auf Lampedusa ist zu klein. 700 bis 1000 Menschen müssen weiter im Hafenterminal, der Inselpfarrei oder auf einem Fußballplatz ausharren.

    Alle Mitgliedstaaten der EU sind für die umgehende Verbesserung der Lage auf Lampedusa mitverantwortlich. Italien braucht sofortige Unterstützung, bevor sich eine humanitäre Katastrophe entwickelt – weniger bei grenzpolizeilichen Maßnahmen, sondern bei der Bewältigung humanitärer Aufgaben. Die Aufgaben von FRONTEX müssen dahingehend endlich erweitert werden. EU-Mitgliedstaaten müssen Dolmetscher, Rechtsanwälte, Ärzte und Sozialarbeiter bereitstellen. Nur sie können die dramatische und menschenunwürdige Situation der Flüchtlinge vor Ort verbessern.

    Die Ereignisse an der griechisch-türkischen Grenze dürfen sich nicht wiederholen. Hier musste sich erst eine humanitäre Katastrophe entwickeln, bevor die EU eingriff. Die EU-Mitgliedsstaaten dürfen jetzt nicht erneut dieselben Fehler begehen.

    Die Umbrüche in Tunesien und Ägypten sollten auch Anlass geben, die bilateralen Rücknahmeabkommen der EU-Mitgliedstaaten mit autoritären Regimen zu untersuchen. Italien kooperiert bereits seit 1998 mit Tunesien bei der Flüchtlingsabwehr. Ein Abkommen Italiens zur „Bekämpfung illegaler Einwanderung“ mit Libyen besteht seit 2008. Auch Spanien hat Rücknahmeabkommen mit Marokko und Mauretanien abgeschlossen

  73. Als Sofortmaßnahme schlage ich vor, Tausend Nordafrikanische Flüchtline pro Bundesland aufzunehmen – mit großzügig bemessenem Begrüßungsgeld.
    Einfliegen jeweils mit der Kanzlerinnenmaschine.
    Alfons Schuhbeck serviert das First Class Bordmenü.

  74. #78 WirSindDasVolk (14. Feb 2011 13:47)

    „Was mich am meisten aufregt ist diese unfassbare Arroganz dieses Prekariats.
    Woher nehmen die ihre unfassbare Arroganz?“

    Diese arroganz haben ihnen unsere volkszertreter mit den ihnen hörigen medien, besonders das fernsehen, und der hure justiz mit ihrem § 130 eingepflanzt.

    Nur diese sind die verbrecher, die hergelaufenenen schmarotzer nehmen nur das, was ihnen erlaubt wurde!

  75. Es ist doch wichtig diese Flüchtlinge in Deutschland aufzunehmen. Dieser humane Akt wird für linksgrünbraunrot gleichzeitig als Begründung für den notwendigen Moscheebau dienen.

  76. #8 bundeskanzlersarrazin (14. Feb 2011 08:47)
    Deutschland wird niemals ein islamisches Land werden. Die Moslems spekulieren zwar darauf, mit Hilfe ihrer enormen Kinderzahlen irgendwann mal die Mehrheit im Land zu stellen, aber das wird nicht geschehen. Viele Deutschen wachen doch zum Glück jetzt langsam auf und sehen, wohin uns 50 Jahre falsche Einwanderungspolitik gebracht haben. Eher kommt es zum Bürgerkrieg (der für die Moslems böse ausgehen wird, denn wenn der Deutsche erst mal aufdreht, dann richtig – das zeigt uns die Geschichte) als zur vollständigen Islamisierung Deutschlands.

  77. #19 Eurabier (14. Feb 2011 08:59)

    Multikulturalismus kostet!
    Die Kosten werden erhöht und die Leistungen gekürzt, natürlich nur für die Drecksdeutschen:
    ….

    Klar ist das so!
    Leider machen sich die meisten dümmlichen Zeitgenossen keine Gedanken über diese Zusammenhänge!
    Ergo wählen sie die gleichen Drecksparteien, die sich mit dieser Politik noch brüsten!
    Die MSM und RTL etc. unterstützen diesen Verblödungsprozeß mit DSDS- und Dschungelcamp-Fernsehen noch tatkräftig!

  78. #24 lorbas (14. Feb 2011 09:06)

    Wie die heutige Ausgabe des Sunday Express berichtet, wird Europa bald 50 Millionen Arbeiter aus Afrika zum Arbeiten einladen.

    Ich könnte mich totlachen!
    50 Millionen Arbeiter aus Afrika!
    Das ist Satire hoch 3!
    Ich habe in meinem ganzen Leben noch keine 50 Afrikaner arbeiten gesehen.
    Und ich war schon ziemlich oft in Afrika!

  79. #88 Miikey (14. Feb 2011 14:56)

    ACHTUNG ZYNISCH!!!
    Leute jetzt mal ehrlich was habt Ihr denn gegen so viele Zuwanderer.. was? Ach die sind ungelernt.
    Hmm..dafür habe ich schon einen Plan, wie wärs wenn jeder einen Bimbo bekommt, der einfachste Sachen erledigen kann, wie die Wäsche machen, Müll raus bringen etc.

    ACHTUNG REALISTISCH!

    Die Arbeiten ganz sicher nicht, wenn sie bei uns H4 erhalten!
    Nach der Grundsicherung durch H4 verschaffen sich viele von denen ein Zubrot durch Kriminalität. Insbesondere durch Drogendealerei.
    Anschließend werden sie eingebürgert, wählen rot/grün und die Zukunft ist gesichert!

  80. Wenn diese Regierungen das nicht schleunigst in den Griff bekommen, wird das eine Völkerwanderung von noch ungeahntem Ausmass. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass im Magreb mindestens 40% der jeweiligen Jugendlichen rauswollen und zwar mit allen Mitteln. Das sind Millionen, die auf gepackten Koffern sitzen. Wenn da nur die Hälfte in den nächsten Jahren nach Europa auswandert, gehen hier die Lichter aus. Verglichen mit dem, was da auf uns zukommt, war die türkische Parasiteneinwanderung Kinderkram!
    Freuen wirds die Linken, denn dann ist die abendländisch bürgerliche
    Gesellschaft im Arsch.
    Aber eines ist gut: Hartz 4 können sich dann ALLE abschminken. Denn es wird für nichts mehr Geld dasein!
    Was bleibt ist Bürgerkrieg!

  81. #87 tiny tim (14. Feb 2011 14:46)

    #8 bundeskanzlersarrazin (14. Feb 2011 08:47)
    Deutschland wird niemals ein islamisches Land werden. Die Moslems spekulieren zwar darauf, mit Hilfe ihrer enormen Kinderzahlen irgendwann mal die Mehrheit im Land zu stellen, aber das wird nicht geschehen.

    Tja, dann sollten Sie sich mal die Geschichte des Kosovos anschauen!

  82. #86 Salander (14. Feb 2011 14:43)

    Es ist doch wichtig diese Flüchtlinge in Deutschland aufzunehmen. Dieser humane Akt wird für linksgrünbraunrot gleichzeitig als Begründung für den notwendigen Moscheenbau dienen.

    …und gleichzeitig fördert diese Maßnahme zukünftige Stammwählerschaft!

  83. #84 Stolze Kartoffel (14. Feb 2011 14:38)

    Als Sofortmaßnahme schlage ich vor, Tausend Nordafrikanische Flüchtline pro Bundesland aufzunehmen – mit großzügig bemessenem Begrüßungsgeld.

    Das wären ja „nur“ 16.000!
    Daraus wird wohl nichts!
    Aus dem Maghreb sitzen ca. 10.000.000 Kameltreiber/innen in den Startlöchern mit Deutschland im Visier!
    Wenn sie davon profitieren wollen, empfehle ich sofort einen Handel mit Kopftüchern und Wasserpfeifen zu eröffnen! 😉

  84. Vielleicht kann man den Demokratieflüchtigen eine Moschee auf Lampedusa bauen ? In der Hoffnung das sie dort bleiben ? Fragt sich warum die doch jetzt mit Demokratie gesegneten in unsere Deokratie flüchten um diese durch islamische Antifinanz-Ideologie dafür trotzdem aber rein Materialistisch ,auch noch zu zerstören ? Wo liegt da der Sinn ?-Sinn kann natürlich in einem Vernunft fernen Islam nur im Islam liegen der dann auch die Basis für Korruption und das Scheitern einer Demokratie bietet. Sie scheitern und wir scheitern weil sie scheitern -ein einfacher Plan der mit Sicherheit aufgeht. Hätte der Cia nicht besser plannen können ?

  85. „Wer die Zahlen der Moslems in Deutschland erhöhen will, nimmt eine zunehmende Gefährdung unseres inneren Friedens in Kauf“

    Altkanzler Helmut Schmidt aus seinem Buch „Außer Dienst“

  86. Hallo #88 Miikey, so läuft das nicht:

    „Oder wir können diese Menschen auch gut als Packesel für unsere Einkäufe gebrauchenj….
    Und das alles für einen Euro“

    Es ist genau andersherum.
    Wir sind deren packesel, buckeln uns für diese schmarotzer ab und das alles, damit nicht ein euro, sondern jährlich ca. 100 mrd. euro denen zugeschoben wird.

    Allein die kosten für die anwesenheit, teilweise zumindest, dieser affen in unseren schulen kostet uns mindestens 6 mrd. euro. GEld, das unseren kindern weggenommen wird. In bayern ist schon jedes 2. schulkind ausländer….

  87. Habe gerade bei N-TV einen Bericht gesehen,wo ein Flüchtling aus Tunesien meinte. Wir wollen nur Arbeit um Leben zu können. Wenn die ersteinmal sehen das es in deutschland auch andersrum geht,nämlich ohne Arbeit auch gut Leben zu können und Geld zu bekommen,werden die sehr schnell hier aufschlagen. Das spricht sich rum wie ein Lauffeuer. Wenn sie es nicht schon wissen.

  88. Das ist der Dschihad wie er leibt und lebt!
    Die terroristische, blutrünstige Allah-Bestie spuckt ihre mit dem Allah-Virus verseuchten Opfer aus. Sie bilden die Saat des Eroberungs-Heeres für die Erweiterung und Ausdehnung ihres terroristischen Herrschaftsbereiches. Diese Saat wird bald in Allahs Mörderfabriken, den Moscheen, gehegt und gedüngt werden, um eines Tages Angst und Schrecken in die Herzen der Ungläubigen, unsere Kinder und Enkel, zu werfen (Koran 3,151). Und sie werden im Bürgerkrieg gegen die Ungläubigen kämpfen, bis alles an Allah glaubt (Koran 8,39). Und wieder werden Flüchtlingsströme entstehen, wird die Allah-Bestie … s.o.
    Wie kann dieses perpetuum mobile des Allah-Terrorismus gestoppt werden?
    Die (noch) Freie Welt braucht ein rigoroses und nachhaltiges Entseuchungsprogramm. Voraussetzung hierfür ist zunächst einmal das Ende des Selbstbetrugs und absolute Ehrlichkeit bei der Benennung der Ursachen des Dilemmas. Die Menschen unter Mohammeds/Allahs destruktivem Sklaven-Regiment (Keiner in den Himmeln, 7! Stck., und auf Erden darf sich Allah anders nahen wie als Sklave. Kor. 19,93) haben allein keine Chance, ihrer dumpfen Leibeigenschaft zu entkommen. Diese Menschen brauchen Kenntnisse über die wahren Ursachen ihrer Leiden. Damit sie die Ketten sprengen können, indem sie die Korane zerreissen, die Imame in die Wüste jagen und die Minarette und Moscheen schleifen.
    Erst danach können sie ihre gewonnene Freiheit gestalten.

    Aus der real existierenden Gutmenschen-Tyrannei 1933/2.0
    AT II

  89. Erst reißen sie das Maul in Tunesien auf,und gehen zu tausende auf die Strasse. Aber wenn es darum geht das Land wieder aufzubauen,verschwinden die meisten,und denken man braucgh nur mit dem Schiff über zu setzen und man ist im Paradies. Und da werden werden 99 % prozent von denen entäuscht und werden hier zu Kriminellen.

  90. Es war heute morgen eine Meldung in der Online-Tagesschau:

    Lampedusa: Wohin mit den Flüchtlingen?

    Das nennt man Realsatire.

  91. Enklaven Ceuta und Melilla

    Dies sind spanische Exklaven in N-Afrika. Dort sind es allerdings spanische Enklaven.

    😉

  92. Was sind das für „Flüchtlinge“ angeblich soll doch jetzt Demokratie eingeführt werden – was ist der Anreiz sich auf den Weg in die EU zu machen – „Arbeit“ – mit Tunesischen (Soft-) Drogenhändlern haben wir schon fast 20 Jahre in Deutschland zu tun – sollte man die nicht zurückschicken?

  93. Tunesien schickt uns sein strandgut nach europa, aber verbietet sich jegliche einmischung – wie auf orf-vt gemeldet….

    Man darf gespannt sein, wie das endet.

  94. Es gibt in tunesien arbeit ohne ende – wie nach 1945 in restdeutschland.

    Sie brauchen nur vor die tür gehen, falls vorhanden, und schon können sie anfangen mit der arbeit.
    Wie das die trümmerfrauen gemacht haben, um ihre kinder durchzubringen.

    Was jedoch von tunesien herkommt, sind zum teil noch kinder. Die alten schicken die vor, damit sie nachziehen können, wenn quartier gemacht wurde.

  95. Erst demonstrieren, die Regierung wegjagen und dann der weggejagden Regierung hinterherlaufen.
    Wofür haben diese mutigen jungen Männer demonstriert? Entweder haben sie jetzt Angst vor der eigenen Courage oder wissen bereits, dass es in der Zukunft noch schlechter wird.
    Es können auch die Beauftragten der neuen Herren sein, die unser Europa besetzen müssen!!
    „Wer im Namen Allahs emmigriert, soll fürstlich belohnt werden.“
    Bis jetzt hat Allah recht behalten und wir sorgen dafür, dass Allahs Sklaven schon zu Lebzeiten im Parsdies leben.
    Herrgott im Himmel und auf Erden, befrei uns von unserm Helferssyndrom!!!!!!!

  96. Als ich im Oktober in Tunesien war und wir zu unserm Bus zurück kamen, rollte sich plötzlich ein Jugendlicher unter dem Fahrzeug hervor und rannte weg.
    Er hat wohl geschaut, ob es unter dem Bus eine Möglichkeit gab, nach Europa zu kommen.
    Die mohammedanische Fruchtbarkeit kennt kein anderes Ventil als nach Europa.
    Die grüne Europaabgeordnete Barbara Lochbihler hat heute im Deutschlandfunk bereits verlangt, dass man diesen jungen Leuten bei uns Arbeit gibt.
    Ihre Kinder werden wohl bald arabisch brauchen.
    Der Untergang Europas ist das dumme Volk mit seinen selbsthassenden, egoistischen, ausverkaufenden, zukunfsbrinden Eliten.

  97. http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,745536,00.html

    Bundesregierung lehnt Aufnahme von Tunesien-Flüchtlingen ab

    Bundeskanzlerin Angela Merkel lehnte die Aufnahme von Flüchtlingen aus Tunesien ab. Natürlich könnten nicht alle Menschen kommen, die jetzt über die italienische Insel Lampedusa nach Europa wollten, sagte die Kanzlerin am Montag in Berlin. Europa könne aber beim Aufbau eines Rechtsstaates helfen. „Unser Ziel ist, die Probleme in den Heimatländern auch zu lösen, den Menschen dort eine Perspektive zu geben und ihnen damit auch eine Chance zu geben, in der eigenen Heimat leben zu können.“

    Und wie lange soll das dauern?
    Selbst es mit massivster Hilfe gibt es noch keine nennenswerte Rückwanderung in die Neuen Länder und der Mai rückt auch immer näher.

  98. #108 udosefiroth:

    Also man flüchtet vor der Demokratie, für Die
    man auf die Straße ging. Verstehe ich nicht.

    Woher beziehen Sie eigentlich Ihre Informationen? Diese Burschen waren nicht die Demonstranten.

  99. Anstatt die Gelegenheit wahrzunehmen und am Bau einer Demokratie mitzuarbeiten, flüchtet man in die Sozialsysteme der verhassten Christen. Das sind keine Asylanten sondern Eroberer, denen man entsprechend entgegentreten sollte.

  100. #111 SokratesII (14. Feb 2011 18:15)
    Warum waren diese Burschen `NICHT die Demonstranten? Woher wissen Sie das? Waren Sie in Tunesien dabei?

  101. #113 menschenfreund 10:

    Ich war noch nie bei einer Demonstration, aber ich kann lesen – und zwar sogar in verschiedenen Quellen. Das tue ich regelmässig.

  102. #117 Eric_Cartman (14. Feb 2011 18:37)

    …, flüchtet man in die Sozialsysteme der verhassten Christen. Das sind keine Asylanten sondern Eroberer, denen man entsprechend entgegentreten sollte.

    Schweinsgesindel bleibt halt Schweinsgesindel!
    Das haben die gemein mit den Kommunisten und Sozen!
    Die schimpfen vereint genauso auf ihre Feinde, aber wollen deren Geld!
    Sonst müßten sie bald verhungern!
    Weil sie selber zu unfähig sind!

  103. #116 myotis (14. Feb 2011 18:11)

    Angela Merkel: “Unser Ziel ist, die Probleme in den Heimatländern auch zu lösen, den Menschen dort eine Perspektive zu geben und ihnen damit auch eine Chance zu geben, in der eigenen Heimat leben zu können.”

    Wenn diese Zonen-Tussy wenigstens dazu beitragen würde, erst einmal unsere eigenen Verschuldungsprobleme zu lösen!
    Bei uns gibt es genug Sozialfälle und Nieten im Land.
    Wir können es uns nicht leisten, noch zusätzlich islamische Pflegefälle aufzupäppeln!

  104. Die Kopftücher sitzen sicher schon auf ihren gepackten Koffern und warten auf Familienzusammenführung!Schließlich muß Ali in Europa auf Kosten des Steuerzahlers eine große Familie gründen!

  105. #114 udosefiroth (14. Feb 2011 17:46)

    Also man flüchtet vor der Demokratie, für Die
    man auf die Straße ging. Verstehe ich nicht.

    Merke:
    Es gibt keine islamischen Kameltreiber mit demokratischem Verständnis!
    Nirgendwo auf der Welt!
    Nennen Sie mir doch nur einen einzigen islamischen Kameltreiberstaat, der demokratisch ist!

  106. Die fragen stelle ich mir auch: Wer sind diese Flüchtlinge? Wer hat denn am meisten Angst vor einer Demokratisierung und vor den Demonstranten? Ich nehme an das diese „Flüchtlinge“ Angehörige und Sympathisanten der alten Regime, wer sonst kann 1500€ Schleusergeld bezahlen, Dschihadisten, Folterknechte und deren Familien werden kommen. Gerade im TV: Nach Frankreich und Deutschland wollen sie, na Danke nicht das eigene Land aufbauen wollen, sondern in unsere Sozialsysteme einsickern. Faule und asoziale Teppichbeißer haben wir wohl genug hier.

  107. Tausende Flüchtlinge allein aus Tunesien!
    Die aus Ägypten werden auch schon ihre Boote startklar machen!
    Das bringt wieder Arbeit für den Europäischen Steuerzahler!
    Schließlich werden für die Flüchtlinge und ihren Familien auch wieder einige Moscheen benötigt!

  108. #113 moeke (14. Feb 2011 17:20)

    Entweder haben sie jetzt Angst vor der eigenen Courage oder wissen bereits, dass es in der Zukunft noch schlechter wird.

    In der Tat!
    Sicher wird es vieleicht einige Ungerechtigkeiten weniger dort geben.
    Andere Ungerechtigkeiten werden dafür zunehmen!
    Aber, der Masse der Bevölkerung wird es nach der Revolution zukünftig nicht besser ergehen.
    Die sind einfach im Ganzen zu unfähig!
    Deren Leistungen beschränkt sich auf den Tourismus, dank ihrer Vorfahren aus grauer Vorzeit.
    Ansonsten können Ägypter nur Wegezoll am Suezkanal kassieren und vielleicht besonders lange und grüne Gurken auf dem Markt anbieten!

  109. #111 Elisa38 (14. Feb 2011 17:11)

    Tunesien schickt uns sein strandgut nach europa, aber verbietet sich jegliche einmischung – wie auf orf-vt gemeldet….

    Das Problem scheint zu sein, dass es dort fast nur Strandgut gibt!
    Die islamischen Staaten haben soviel Strandgut, dass alle Strände der Erde dafür nicht ausreichen!

  110. #102 Ringan (14. Feb 2011 16:09)

    “Wer die Zahlen der Moslems in Deutschland erhöhen will, nimmt eine zunehmende Gefährdung unseres inneren Friedens in Kauf”

    Altkanzler Helmut Schmidt aus seinem Buch “Außer Dienst”

    Helmut Schmidt ist heute für Typen wie Siggi Pop und Steinmeier ein Neo-Nazi!
    Fast noch schlimmer als Sarrazin!

  111. #125 Runkels Pferd (14. Feb 2011 20:23)

    Ich nehme an das diese “Flüchtlinge” Angehörige und Sympathisanten der alten Regime, wer sonst kann 1500€ Schleusergeld bezahlen, Dschihadisten, Folterknechte und deren Familien werden kommen.

    Terror ist halt teuer!
    Bomben und Bastler müssen bezahlt werden!
    Die brauchen das Geld!

  112. #14 Hammer01 (14. Feb 2011 08:56)

    das ist nicht ganz richtig das abkommen sieht die aufnahme von 100 millionen afrikanern in die eu vor.

  113. #131 Guybrush T. (14. Feb 2011 21:00)

    #14 Hammer01 (14. Feb 2011 08:56)
    das ist nicht ganz richtig das abkommen sieht die aufnahme von 100 millionen afrikanern in die eu vor.

    Ich fürchte, dass Sie Recht behalten oder es sogar noch schlimmer kommt!

  114. „Ja, wir haben Ben Ali verjagt, aber bis Tunesien ein ziviles Land wird, werden zehn Jahre vergehen“, so ein tunesischer Flüchtling.

    Die Boote zurück nach Tunesien eskortieren; ggf. vor der nordafrikanischen Küste patrouillieren und jedes neue „Flüchtlings“boot zum Umkehren zwingen.

    Diese Typen sollen gefälligst beim Aufbau ihres zivilen Landes anpacken, damit es keine 10 Jahre dauert, sondern schneller geht!

  115. Wer verdient daran ?
    Wenn, wie einer der tunesischen Flüchtlinge berichtet hat, jeder 1500 Euro für die Überfahrt berappen musste, so sind das schon mehr als 8 Millionen Euro, die da jemand verdient hat.Und sollten sie wirklich nach Deutschland kommen, verdient hier wieder die Integrationsindustrie daran.
    Das nennt man VERKEHRTE WELT.

  116. ich hoffe, jetzt ist auch jedem klar, was der lissabonvertrag mit todesstrafe und schiessbefehl meint, mit einsatz von heeren im inneren.

    die eu unternimmt nichts gegen die flüchtlinge?

    ABER GENAU DAS IST JA GEWOLLT!!!

    wieso hat sie heimlich und leise bereits anwerbebüros in afrikanischen staaten eingerichtet mit dem ziel, 100 mill männer zu importieren, klarerweise dann auch familiennachzug.

    ist es hoffentlich dem letzten klar, worauf die eu abzielt?

  117. Soeben wird angekündigt, wie die ard-tagesthemen die sache sehen:

    Die eu ist nicht vorbereitet auf die folgen der revolution in tunesien……..!?

    Hat nun die herbeidemonstrierte revolution gesiegt oder nicht oder wovor „fliehen“ sie, wenn sie jetzt in ihrem lande das verwirklichen können, was sie doch wohl wollten.

  118. Soeben Carmen Mioska in der Aktuellen Kamera, O-Ton:

    „Wochenlang haben wir beigeistert zugeschaut, wie die Tunesier demonstriert und einen Diktator aus dem Land gejagt haben – jetzt stellt sich heraus: auf die Folgen der Revolution™ ist die EU nicht vorbereitet.“

    Tja, wenn man nicht bis 3 zählen kann – wie bei Linksgutgrünbessermenschen offenbar immer der Fall – dann kommen die Flüchtlinge™ natürlich völlig überraschend.

    Dann macht euch mal gleich auf die nächste Riesenüberraschung gefasst: Die handvoll Tunesier sind nur die Vorhut, es stehen ABERMILLIONEN sonstige Afrikaner bereits in den Startlöchern und zimmern sich schon fleissig ihre Nussschalen zusammen, die wir dann zu hunderttausenden aus dem Mittelmeer fischen dürfen… have fun!

  119. und jetzt auch noch der AK-Kommentarteil:

    „Wenn jemand Arbeit™ sucht, und wir nicht wollen, dass er sein Leben einer Nussschale anvertraut – vielleicht ankommt, vielleicht umkommt – dann müssen wir legale Zuwanderungsmöglichkeiten schaffen – das sollte Europa sein!“

    tja, falls sich nur 10% der Afrikaner angesprochen/eingeladen fühlen sollten, wären das nur läppische 100 Millionen! hereinspaziert ins H4-Paradies, es ist noch Suppe da, wir hamms ja ohne Ende!

  120. #104 meikel49 (14. Feb 2011 16:11)
    … ein Flüchtling aus Tunesien meinte. Wir wollen nur Arbeit um Leben zu können. Wenn die ersteinmal sehen das es in deutschland auch andersrum geht,nämlich ohne Arbeit auch gut Leben zu können und Geld zu bekommen,werden die sehr schnell hier aufschlagen. Das spricht sich rum wie ein Lauffeuer…
    #112 Elisa38 (14. Feb 2011 17:15)
    Es gibt in tunesien arbeit ohne ende – wie nach 1945 in restdeutschland.

    Das sind so ziemlich die vernünftigsten Kommentare hier.

    Darum
    1. keinerlei Sozialhilfe für ungebetene „Gäste“
    2. beenden der sozialen Unterbringung für solche
    3. solche ohne Ausweis in den Knast und so lange sitzen lassen bis die Erinnerung wieder einsetzt
    4. keine Legalisierung nach xyJahren illegalem Aufenthalt
    5. medizinische Versorgung die maximal der unserer eigenen Obdachlosen entspricht (für die ist es doch auch Menschenwürdig genug)
    6. wer bei Schwarzarbeit erwischt wird, wird nach Punkt 3 behandelt und dann abgeschoben, Kriminelle sowieso

    Niemand schickt diese Menschen. Niemand kann verhindern das sie kommen.
    Sie sind weder Gesindel noch irgendwas ähnlich Übles. Sie sind Menschen die dort wo sie jetzt sind keine Zukunft mehr sehen.
    Mehr nicht!!!
    Wer hier will eine Grenze um Europa oder Deutschland ala DDR ?
    ICH NICHT
    Also muss es anders gelöst werden.
    Man muss dort bekannt machen das hier Niemand auf sie wartet und das sie hier NICHTS erwartet.
    Sehr viele von Ihnen sind oft enttäuscht das ihre Träume vom goldenen Europa eben nur Träume sind und nicht die Wirklichkeit.
    Ausgerechnet die Linken und die EUbürokratie versprechen Milch und Honig für die Menschen in diesen Ländern. Das muss aufhören.

    Die Sprache die ich hier oft lese ist ein echter Elfmeter für die Linke.
    Über 90% dessen was hier gesagt wird lehne ich ab. Und zwar TOTAL

    Das Gutmenschentum versorgt jeden der kommt ohne Gegenleistung. Das ist FALSCH. Es lockt diese Menschen an.
    Sogar Werbung will die ideologisch unterwanderte EU in Afrika machen. Was für ein Wahnsinn!
    Da sitzen alte Kalkleisten der Bürokratie und kämpfen noch immer für Themen die schon lange tot sind.
    Europa hat (damit ist insbesondere die EUbürokratie gemeint), in den letzten 30 Jahren jede weltweite und Weltpolitische Entwicklung verschlafen.
    Ich glaube nicht mehr an einen Plan.
    Die sind wirklich so. Die glauben an das was sie sagen. das macht sie so gefährlich.

    Wenn ein Krimineller erkennt das sein Ding nicht läuft, ändert er es. Er passt sich an.
    In der EU und bei der Linken erkennt man gar nichts.
    Ideologen die überzeugt sind, erkennen eben nichts. Das aber verteidigen sie bis aufs Blut.
    So war es immer.

    PS: ich nehme seit gestern Abend Wetten an das in spätestens 10-20 Jahren China die Weltmacht NR 1 ist.
    Weitere: 2.USA 3.EU 4.Russland 5.Indien
    Platz 2+3+4 zusammen werden trotzdem Platz 2 sein.
    Hält hier jemand dagegen?

  121. Italien will jetzt 100 Mio Euro wegen des Flüchtlingsansturms auf Lampedusa.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article12546088/Italien-fordert-100-Millionen-Euro-von-der-EU.html#

    Was soll denn 100 Mio Euro kosten, wenn die angelandeten Afrikaner aufs italienische Festland gebracht und dann nach einer „Anstandsfrist“ dort laufen gelassen werden, damit sie sich auf ganz Europa verteilen können, bevorzugt auf Frankreich und Deutschland.

    In Italien wollen die allerwenigsten von denen bleiben, Hartz IV gibt’s dort nicht, nur ewig blauen Himmel.

    Wenn ich schon höre wie einer klagt: Um die Überfahrt zu bezahlen, musste er sein H a n d y verkaufen – neiiin, welch grausames Flüchtlingsschicksal!

    Die laufen dort auf Lampedusa rum in Jeans und Lederjacken, hocken rauchend vor Cafes in der Sonne. Sieht aus, als üben die schon mal für ihr Schmarotzertum in Deutschland.

  122. Es treibt so viel Müll in den Meeren und derzeit im Mittelmeehr besonders viel Menschenmüll aus Tunesien und Nordafrika. Kann man da nicht ein paar Fregatten der Bundeswehr einsetzen, um über die Nußschalen zu brettern oder mit gezielten Schüssen aus den Geschützen Deutschlands Interessen im Mittelmeer zu vertreten? Noch mehr primitiven und ungebildeten Abschaum aus aller Welt, der uns Steuersäckel und Sozialkassen leerfrisst, brauchen wir nun wirklich nicht in Deutschland!

  123. Falls sie es bis hierher schaffen, werden diese jungen Tunesier Asyl beantragen, eine Duldung bekommen und vor der drohenden Abschiebung eine unscheinbare, übergewichtige (mit etwas Glück auch eine hübsche) naive oder einfach verzweifelt einsame Deutsche vollsülzen, bis sie den vermeintlichen Prinzen heiratet. Danach (wenn nicht schon vorher) lehnen sie einfache Jobs ab, es kann ja gehartzt werden. Wenn das Geld nicht reicht, wird halt ein bisschen gedealt, sofern sich keine spendable Gönnerin findet. Nach Erhalt der unabhängigen Aufenthaltsgenehmigung (die sich durch Schwängern der Deutschen beschleunigen lässt), kann schon bald die tunesische Jungfrau importiert werden. Mehr dazu bei http://www.1001geschichte.de

  124. #143 NoDhimmi (15. Feb 2011 00:21)

    „Wenn ich schon höre wie einer klagt: Um die Überfahrt zu bezahlen, musste er sein H a n d y verkaufen – neiiin, welch grausames Flüchtlingsschicksal!“

    Ich habs gehört – und sein vorredner behauptete, alle müssten dort hungern.

    Willkommen im paradies!

  125. Sehen wir’s mal positiv: Einheimische Frauen, die finden, dass so ein Araber doch „viel rassiger ist als ein fader Deutscher“, sparen sich jetzt den zeitraubenden und umweltschädlichen Flug nach Nordafrika. Sie haben ja bald auch hier die Auswahl an Beznessern. Also eine echter Bereicherungsservice und auch noch ökologisch korrekt.

  126. weil es keinen Grund geben kann aus einer von unseren Zwangs-Medien doch so hochgelobten zukünftigen Demokratie zu fliehen sollten die Demokratieverweigerer umgehend in ihre neue Demokratie zurückschickt werden -wo kommen wir sonst hin mit unserer DDR2…

  127. Sollte die EU-Organisation ‚Frontex‘ dazu zum Einsatz kommen, sehe ich auch nur wenig Aussicht auf effektive Eindaemmungen der Fluechtlingsstroeme.
    Das sind rd.1.000 Personen und nur wenige Boote.
    Darueber hinaus aber verschlingt ‚Frontex‘ absurde Zwangsabgabensummen der EU-Ex-Buerger.
    [Siehe bereits: Spanien/Kanaren.]

  128. Annex, zu ‚Frontex‘:

    Diese Einrichtung ist eine einem Feigenblatt aehnliche Einrichtung der EU. Wie so oft.

    Der Einsatz an der Gr.-Tuerk. Grenze fuehrte lediglich dazu, dass das Problem sich nun wieder auf den Seeweg zuspitzt.

    Wie auch immer, die Schleuserorganisationen sind dahingehend schlau, und wie sie ihr „refu-buis“ auf Maximierungskurs halten.

  129. Last but not least:

    Der zu erwartende, sowie auch seitens d.EU-Verantwortlichen hierzu erwartete „Fluechtlingswellenkamm“ ist damit noch lange nicht erreicht.
    Ganz im Gegenteil. Alle erwarten die Tsunamis dazu innerhalb der kommenden Monate.
    Insb. Spanien, Frankreich, Italien und Griechenland werden dazu migrationsueberschwemmt.

  130. Im Bayer. RuFu kam heute Morgen ein Interview mit Elias Bierdel von „Boderline Europe“. Da kam alle linke, gutmenschliche Grütze auf einem Haufen.
    Europa ist mit schuld wegen Klimawandel, Überproduktion etc., Grenzen dichtmachen fand er auch nicht gut und…ach, den Rest hab ich schon wieder verdrängt.

Comments are closed.