Verteidigungsminister Karl-Theodor zu GuttenbergFür die Union kommt es derzeit knüppeldick: erst der Absturz in Hamburg, nun ein weiterer Schandfleck am strahlenden Antlitz von Vorzeige-Minister zu Guttenberg. Der gibt immerhin zu, dass er „Blödsinn“, „Peinliches“ und „Gravierende Fehler“ gemacht hat.

SpOn schreibt:

Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) hat am Montagabend Verletzungen des Plagiatverbots beim Verfassen seiner Doktorarbeit eingeräumt und will seinen Doktortitel ruhen lassen – dauerhaft. Das heißt nicht anderes als: Guttenberg verzichtet. „Ich habe gravierende Fehler gemacht“, sagte Guttenberg am Montagabend bei einer CDU-Veranstaltung in der Taunusstadt Kelkheim.

Auch „Peinliches“ sei beim Schreiben der Arbeit passiert, räumte der Minister ein und verwies auf nicht ausgewiesene Zitate aus der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ in der Einleitung seiner Promotionsarbeit. „In der mir abgesprochenen Demut entschuldige ich mich bei allen, die ich verletzt habe“, sagte Guttenberg.

Eines muss man ihm zu Gute halten: wenigstens hat er bei der FAZ abgeschrieben, und nicht bei der FR. Aus linkspolitischer Sicht ist Guttenberg ohnehin nichts vorzuwerfen. Geklaut, kopiert und abgeschrieben, man könnte auch sagen: die Worte anderer ins eigene Werk „sozialisiert“.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

261 KOMMENTARE

  1. Ich mag immer noch nicht glauben, daß sein Vater mit Vornamen Enoch heißt. Weiß hier jemand, ob das zutrifft?

  2. @Columbin
    Das vergisst NIEMAND!

    Dennoch ist die linke Hexenjagd auf Herrn zu Guttenberg allzu durchsichtig! Wäre diese blutrot-grüne Kampagne gegen ihn nicht, würde ich auch „Zurücktreten, bitte!“ rufen. So jedoch bleibt zu hoffen, dass er auch ohne Dr.-Titel (bitte auch alle linken Doktoren und Professoren nun per Wiki überprüfen!) Minister bleibt.

    Wie auch immer, mir wäre eh lieber, wenn nicht ER, sondern seine wesentlich sympathischere und beliebtere Gattin mehr Macht hätte!

  3. #2 Columbin (21. Feb 2011 23:12)

    Nicht vergessen: Guttenberg hat die Teilnehmer der islamkritischen Veranstaltung mit Geert Wilders in Berlin als “Scharlatane” diffamiert!

    Nein, wir vergessen nichts. Guttenberg ist noch nicht unten genug, um zu erkennen was für ein primitiver Vogel er ist.

  4. Nicht schön, dass nun offenbar auch Vorzeige CSU-Mann zu Guttenberg eine Unredlichkeit grösseren Ausmasses nachgewiesen werden konnte.
    Er reiht sich damit ein, in die immer länger werdende Liste von Politikern, die sich unsauber bis korrupt Vorteile verschafft haben.
    Wenn es sich wirklich so zugetragen hat, wie es in der geifernden Presse nun genüsslich ausgeschlachtet wird, dann sollte zu Guttenberg zurücktreten, allein schon um zu verhindern, dass der linksrotgrüne Pöbel bis zum Ende der Legislaturperiode weiteren Stoff für seinen derben Antiregierungspopulismus hat…
    Schade, schade, dass ausgerechnet zu Guttenberg so böse ausgerutscht zu sein scheint ! Der einzige Politiker in Merkles Nullrunde, der ein bisschen Format zu haben schien.

  5. Also jetzt aus der CSU raus Herr Guttenberg und in „Die Freiheit“ rein. Dann haben wir endlich eine Leitfigur.

  6. Jetzt mal abgesehen von seinen Tätigkeiten als Politiker finde ich den ganzen Kram überzogen. Man sollte ihm seinen Dr. Titel entziehen und fertig und nicht so eine riesen Sache draus machen. Ich war schon kurz davor TV und Radio ausm Fenster zu werfen, weil der Mist rund um die Uhr überall kam.
    Da sieht man wieder, dass es in Deutschland scheinbar nichts wichtigeres gibt als irgendeine dämliche Doktorarbeit von vor zig Jahren. Da könnte eine Moslemgang einen katholischen Kindergarten überfallen und die Nonnen vergewaltigen, das hätte kein Platz wegen dieser überwichtigen Story.

  7. Gregor Gysi promovierte „Zur Vervollkommnung des sozialistischen Rechtes im Rechtsverwirklichungsprozeß“
    und das stört irgendwie keine Sau.

    Und zu den Hintergründen des „zufälligen“ Durchguckens seiner Doktorarbeit wissen wir ja auch genug.

  8. In jedem normalen Unternehmen wäre jetzt von Kündigung oder Aufhebung die Rede. Aber die BRD GmbH kann auch mit Hochstaplern arbeiten.
    Egal, die Karre fährt sowieso gegen die Wand.

    Da ist so viel Korruption im deutschen Politsumpf. Und den armen Gutti haut es mit einer simplen Fälschung die Beine weg. 🙁

  9. Abgeschrieben?
    Setzen, sechs.
    So hiess es damals bei uns in der Schule.

    Ist der Titel notwendig, um Politiker zu sein?

    Na also.

    Um Politiker zu werden und zu sein, braucht man keine erschummelten oder gekauften Titel, man braucht Verantwortungsbewusstsein und den Willen, dem Volk zu dienen.

    DARAN soll man sie messen und da gibts weitaus Schlimmere als den g`schleckten Guttenberg.

  10. Oha, Herr Gutenberg ist offensichtlich auch ein „Scharlatan“ wie die Besucher der Wilders-Veranstaltung?

    Aber Herr von und zu Gutenberg, Sie müssen sich doch nicht bei dem gemeinen Volk, ihren Untertanen entschuldigen. Wir sind ja nicht in einer Demokratie.

  11. Guttenberg gibt also zu, er habe Fehler gemacht. Was er nicht zugibt ist wohl, dass sein größter Fehler darin bestanden hat, einem Ghostwriter ein vermutliches nicht geringes Sümmchen für das Verfassen der Arbeit zu bezahlen und hinterher das Ergebnis nicht zu kontrollieren. Ich fasse es nicht dass es immernoch Dummdeutsche gibt die denken, Deutschland brauche diesen Mann.

    Diesen Kaube-Artikel möchte man derzeit den Ewiggestrigen Guttenberg-Groupies zehnfach um die Ohren hauen!

    http://www.faz.net/s/Rub117C535CDF414415BB243B181B8B60AE/Doc~EFD4E1E1A128C4A388760CEE978C4A7A1~ATpl~Ecommon~Scontent.html

  12. Na ja, einem Fischer oder einer Roth hätte so was blödes mangels eines Studienabschluss erst gar nicht passieren können! Vorteil der Grünen Eliten!

  13. Was uns eher zu denken geben sollte und was ein wenig zu kurz kommt: Das linke Spektrum sucht nicht nur methodisch nach Fehlern besonders unliebsamer Gegner, sie haben mit den Medien auch ein geeignetes Verbreitungsinstrument. Soll heißen: Die einen suchen den Schmutz, die anderen werfen damit. Faktisch können sie damit beliebig Gegner in Mißkredit bringen. Denn ganz ohne Fehl und Tadel ist niemand.

  14. Alles kein Problem!

    Wer den „reuigen Sünder“ gibt, dem wird verziehen!

    (Das war schon zu Zeiten Kaiser Friedrichs Barbarossa so: Bußgang nach Canossa)

    Gutenberg ist der einzige, der seinen Job ordentlich macht! Und ist der nächste Kanzlerkandidat, den das Volk sehen will.

    Die einzige Alternative ist Kanzlerkandidat Sarrazin, aber da ist die SPD noch nicht so weit;

    Jedenfalls hat Gutenberg immer noch über 2/3 aller Deutschen auf seiner Seite – trotz irgendwelcher Fehler.

  15. Ok er ist erwischt worden und hast zugegeben und sich entschuldigt.
    Und wann entschuldigen sich die Politiker für die Sachen die sie unserem Land angetan haben, Euro, Preisgabe Europas gegenüber dem Islam usw. ?

  16. Ich bin Mitglied der Freiheit, von daher ist mir das wurscht.

    Geert Wilders ist mein Erlöser. Der Ex-Dr. Guttenberg gehört zur einer Elite, die den Zerfall Deutschlands nur vorrantreibt. Der ist kein Minister Deutschlands, sondern der nationalsozialistischen Weltelite. Homepage wird folgen.

  17. Der Lackaffe müßte vor Peinlichkeit im Boden versinken.
    Bin mal gespannt, ob die Märchenplattform WIKIPEDIA diese Promotions-Eintragungen irgendwann mal ändert.

  18. @ #16 gitplayer (21. Feb 2011 23:33)

    Was uns eher zu denken geben sollte und was ein wenig zu kurz kommt: Das linke Spektrum sucht nicht nur methodisch nach Fehlern besonders unliebsamer Gegner, sie haben mit den Medien auch ein geeignetes Verbreitungsinstrument. Soll heißen: Die einen suchen den Schmutz, die anderen werfen damit. Faktisch können sie damit beliebig Gegner in Mißkredit bringen. Denn ganz ohne Fehl und Tadel ist niemand.

    Hey – das könne wir auch machen!

    Sucht mal von den Linksgrünen irgendwelche Doktorarbeiten und dann gehts ans Recherchieren und Vergleichen!!!!

    Das kann man sogar von zuhause aus am PC machen …

  19. Der blasierte Karl-Theodor hat als Halbjurist nur das erste juristische Staatsexamen.

    Der schmückende Doktor-Titel war dem Baron als Berufspolitiker im Studium wichtiger als das für jeden Juristen anzustrebende und ausschlaggebende zweite Staatsexamen, über welches er nicht verfügt.

    Dabei hat er noch beschissen und ist nun auf die Schnauze gefallen.

    Traurig, traurig. Meine Anteilnahme ist auf seiner Seite.

  20. @#22 Denker (21. Feb 2011 23:37)

    Ja, aber die haben einen Vorteil: Jeder normal denkende Mensch hält diesen hirnverbrannten Blödsinn, den die schreiben, nicht länger als 2 Seiten aus. 😀

  21. Und diejenigen unter den PI-Lesern, die das alles für Kinkerlitzchen und eine Bagatelle halten sollten sich fragen wie sie darüber denken würden, wenn es sich hierbei nicht um eine Dr.rer.- sondern eine Dr.med.-Arbeit handeln würde. Überhaupt kann man ja dann gleich unser ganzes (Aus-)Bildungssystem einfach mit einem Achselzucken abschaffen – gibt ja Wichtigeres als dass derjenige, der ein Abiturzeugnis oder einen Gesellenbrief ausgehändigt bekommt, auch die dementsprechenden Kenntnisse erworben hat. In Afrika sterben schließlich Kinder. Oder was?!
    Abgesehen davon: nein, man braucht eben keinen Doktortitel, um ein guter Politiker zu sein. Aber genau darum geht es ja: dieser Mensch ist einfach ein Blender, immer gewesen, und hat noch in keinem Interview etwas anderes als Luftblasen fabriziert. Und wenn er wirklich soviel Rückgrat und „gute alte Werte“ besäße wie er nicht müde wird zu betonen hätte er sich zu so etwas niemals herabschwingen dürfen, oder würde zumindest jetzt den Anstand besitzen und verschämt zurücktreten. Stattdessen erzählt er den nächsten Lügenschwall auf irgendeiner Fanveranstaltung, wo ihm der Applaus ohnehin sicher ist. Verlogen, karrieregeil, feige – untragbar!

  22. Theo zu Guttenberg wäre bei der nächsten Kanzlerwahl ein ernsthafter Konkurrent für Mutti. Vielleicht wird ja deshalb schon seit einiger Zeit mit allen Mitteln versucht ihn aus dem Verkehr zu ziehen.
    Ein Schelm der Böses dabei denkt…

  23. Ein Verteidigungsminister sollte im Falle eines Krieges (und bereits in dessen Vorfeld) in der Lage sein, den Gegner realistisch einzuschätzen, d.h. in auf keinen Fall zu unterschätzen. Wenn er den Gegner in die Irre führen will, muss er dabei sorfältig vorgehen und nicht aus lauter Selbstüberschätzung („Mir kann keiner“) so unglaublich durchschaubar täuschen wie bei Googlebergs Doktorarbeit. Ich fühle mich von einem Mann an der Spitze der Bundeswehr, der so plumpe Täuschungsmanöver unternimmt, nicht gut beschützt.

  24. Herr von und zu ist zwar von Adel, aber kein Aristokrat. Sein Verhalten zeigt, daß er sich auch jetzt noch über jene ernsthaften jungen Leute stellt, die sich ihren Doktortitel durch eigene Arbeit und Forschung redlich erwerben.Sein Doktorvater scheint ebenfalls lesen zu lassen. Kein Wunder das gute junge deutsche Akademiker das Land verlassen.

    Bei der Bundeswehr scheint man weiser gewesen zu sein, da wurde der Mann trotz Adel und Abitur nicht mal Offizier, es reichte nur bis zum Stabsunteroffizier.

  25. Ein kleiner Gag zur Situation der C*DU

    Die Titanic ist untergegangen und Jack und Rose treiben im eiskalten Wasser auf einem winzigen Holzbalken während sie von Haien umzingelt werden.
    Sagt Jack zu Rose: „Da haben wir aber noch einmal Glück gehabt, was Rose?.“
    Sagt Rose: “ Was sagst du da Jack? Glück? Wir sind tausende Meilen vom Land entfernt. Das Wasser ist eikalt und die Haie werden uns bald fressen. Was ist daran denn als Glück zu bezeichnen?“
    Antwortet Jack: „Na, das wir noch nicht das Ticket für die Rückfahrt bezahlt haben.“

  26. Jetzt ist mir auch ein Fehler unterlaufen: ihn (statt in) muss es heissen. War aber bestimmt kein Plagiat.

  27. Für mich ist der Mann schon voriges Jahr „gestorben“, als er neben Merkelmutti auftrat, und neben ihr Thilo Sarrazin schmähte, als Unruhestifter, und so!
    Dann war er plötzlich Verteidigungsminister, jetzt dachte ich – wird er sich profilieren, und alle Jungs aus dem Wespennest Afghanistan herausholen. Es ist schon ein Riesenblödsinn überhaupt in ein islam. Land hineinzugehen, aber gerade das letzte primitive Land der Welt „demokratisieren“ zu wollen, aufzubauen, Menschen die noch im bibl. Zeitalter stecken, ist schon der Wahnsinn im Quadrat!
    Vielleicht fliegt der Gute gern dorthin und lässt sich bewundern, oder so?
    Mir sind seine Motive völlig unbekannt. Sein Abkupfern bei seiner Doktorarbeit hat mich weniger gestört, als seine anderen Sünden.
    Wer aber das islam. Problem in Europa, besonders Deutschland partout nicht sehen will, der gehört raus aus der Politik. Rein in ein Märchenschloss mit Rapunzel oder so!

  28. Hinter der Aktion, Guttenberg zu Fall zu bringen, stehen unter anderem so beliebte Gestalten wie Lygilanti…

  29. ich lach mich scheckig: wie peinlich ist der denn???
    hatte der nicht die sonderbare passivformulierung „es sind fehler gemacht worden…“ parat?
    mann, du depp zu dr. ade schlechtenberg: die kassiererin wird gefeuert, weil sie einen 30 – cent-kassenbon einkassiert hast, und du fleischgewordene peinlichkeit lavierst im wissen um deinen dreckigen verrat jahrhundertelanger akademischer tradition noch herum?
    du bist ja mit abstand das verlogenste, peinlichste exemplar adliger unzucht, das je etwas zu sagen hatte. früher wärst du eingemauert worden, um die schande zu verbergen. verpiss dich einfach nach afghanistan. da fühlst du dich doch wohl. (nimm die werte frau und den kerner gern mit für öffentliche dreier!)

    muhahaha!!!

  30. @#3 Fledermaus

    nix leid tun. der luftballon kann so lange mit luft gefüllt werden, bis er platzt!

  31. Der Mann steht doch nur exemplarisch für die charakterlichen Vorbedingungen, über die man offensichtlich verfügen muß, um es HIER und heute zu „etwas“ zu bringen.
    Jedem kleinen Beamten im mittleren Dienst, der mit Glück mit A8 nach Hause geht, hätte man bei einem geringeren Verstoß ziemlich schnell die charakterliche Eignung aberkannt und ihn aus dem Dienst entfernt…

    Auch wenn es den Pawlowschen Reflexen einiger zuwider läuft ist HIER eben nich der Islam das Problem, sondern die eigenen Rahmenbedingungen und Verhältnisse.

  32. #26 Sinan (21. Feb 2011 23:40)
    Ein „Dr. med.“ ist im Zweifel noch weniger aussagekräftig als der „Dr.“ zu Guttenberg. Gerade die „medizinischen“ Doktortitel sind im Grunde die am leichtesten erreichten.
    Die Arztauswahl nach Dr.-Titel ist leichtsinnig. Eher sollte man etwas auf Erfahrung etc. schauen.
    Der Hinwweis von columbin auf die Scharlatan-Beschimpfung ist richtig und wichtig. Die Reaktion ist aber ganz im Lichte der noch unbedeutenden FREIHEIT zu sehen. Leute wie Guttenberg und die ganze Kaste werden anders reagieren, wenn dort ein ernsthafter politischer Gegner mit über 5 Prozent entstanden ist….

    Die Reaktion von Guttenberg finde ich trotzdem genial. Vor allem die gleichgeschaltete Presse (und sogar die FAZ) hat doch jetzt nur danach gelechzt, endlich Guttenberg erlegt zu haben. Mit seinem Mini-Rückzug und ein bißchen Selbstkritik hat er eine klassische Frontbegradigung durchgeführt, sozusagen wie im alten deutschen Generalstab gelehrt. Dadurch gewinnt er wieder (anhaltende Popularität vorausgesetzt) Bewegungsspielraum. Die links-politisch korrekte Medienöffentlichkeit schäumt natürlich, aber was gibt es schöneres?
    Deshalb mein größtes Lob für Guttenbergs Manöver!!

  33. Bin für Freifrauquote bei der CDU ;), Freiherr von Beust und Freiherr zu&von Guttenberg haben CDU unwählbar gemacht…

  34. >>Sein Doktorvater scheint ebenfalls lesen zu lassen<<

    Ich habe gut gelacht vor'm zu Bett gehen 🙂

  35. #9 booster (21. Feb 2011 23:23)

    Also jetzt aus der CSU raus Herr Guttenberg und in “Die Freiheit” rein. Dann haben wir endlich eine Leitfigur.

    „Die Freiheit“ ist kein Mülleimer für verkappte Existenzen.

  36. #33 charis (21. Feb 2011 23:49)

    Ich würde die Entschuldigung ja gerne annehmen – vorausgesetzt, der Verteidigungsminister nimmt seine Ankündigung zurück, er würde Ausländer in die Bundeswehr aufnehmen…

    Wir können ja gerade in Lybien beobachten, wie Söldner in Krisenzeiten mit einem Volk umgehen.

  37. Fälschungen, Plagiate, wie auch immer. Die Massenmedien sind mal wieder in den Startlöchern-ist ja klar. Vermeintliche Besserwisser und Weltverbesserer kommentieren auf allen erreichbaren Blog-und anderen Foren. Nicht zu fassen!Aber es ist ja normal, dass sog. User natürlich alles „Besser wissen“ (40 Mio. Bundestrainer können nicht irren).
    Welcher der Kommentatoren ist eigentlich politisch vor Ort aktiv? Wer setz sich in seiner Gemeinde ein um Missstände anzuprangern und dort wo es hingehört, Änderungen zu bewirken? Ich sage, das ist ein geringfügiger Anteil der weltverbessernden Kommentatoren auf dieser und anderen Seiten des www.
    Macht aktiv vor Ort Politik, übt Kritik und lasst Euch nicht einvernehmen.

  38. #38 johannwi

    „Die Reaktion von Guttenberg finde ich trotzdem genial. Vor allem die gleichgeschaltete Presse (und sogar die FAZ) hat doch jetzt nur danach gelechzt, endlich Guttenberg erlegt zu haben. Mit seinem Mini-Rückzug und ein bißchen Selbstkritik hat er eine klassische Frontbegradigung durchgeführt, sozusagen wie im alten deutschen Generalstab gelehrt. Dadurch gewinnt er wieder (anhaltende Popularität vorausgesetzt) Bewegungsspielraum. Die links-politisch korrekte Medienöffentlichkeit schäumt natürlich, aber was gibt es schöneres?
    Deshalb mein größtes Lob für Guttenbergs Manöver!!“

    > „Schöner“, um es milde auszudrücken, fände ich eine politische Kultur, in der solche „Manöver“ in nullkommanix gegen die Wand fahren würden, weil die Wähler noch einen Rest an Selbstachtung haben und solche Schaumschläger ausbuhen statt auch noch für ihre „Ehrlichkeit“ und „Demut“ frenetisch zu beklatschen. Die dümmsten Schafe wählen sich bekanntlich ihren Schlächter selber. Und ob der von politisch links, rechts, mittig oder hinter den sieben Bergen bei den sieben Zwergen kommt ist mir in dem Moment, wo ich mich als Bürger verarscht fühle, auch völlig egal. Ich weiß nicht wo der Unterschied ist, von links oder von rechts belogen und für dummverkauft zu werden. Aber vielleicht können Sie mir das ja erklären.

  39. #39 Heinz Ketchup (22. Feb 2011 00:00)
    ordo ab chao – Ordnung aus dem Chaos. Das ist System, ich habe dem Guttenberg nie getraut. Der dient nicht dem Deutschen Volke, sondern gewissen Leuten. Deutschland soll zerstört werden, Frankreich soll zerstört werden, Niederlande soll zerstört werden, England soll zerstört werden usw. Die wahren Nazis sind diejenigen, welche die Hochfinanz steuern, welche wiederum die Medien kontrollieren.

    Geert Wilders wird von ihnen als Nazi denunziert – das tun sie aus Angst, weil sie wissen, dass Wilders für ihre Pläne gefährlich ist. Er will die Masseneinwanderung stoppen, die zu diesem Chaos führt. Er will die Niederlande von der EU lösen, weil sie in die Diktatur führt. Deswegen sind Leute wie Wilders und Stadtkewitz Scharlatane, die es zu bekämpfen gilt.

    Wir müssen uns ihnen anschließen, um nicht von den Nazis zerstört zu werden. Die Muslime sind ihr Werkzeug. Es nützt nichts, einfach nur das Werkzeug zu zerstören, wir müssen die Handwerker vernichten.

  40. Irgendwie macht ihn dies sogar sympathisch ….. denn das was in vielen „Arbeiten“ heute als Standard gewünscht ist ist nur krankmachender Dreck !

  41. Das ganze system, das uns seit kriegsende regiert, ist ein eiziger betrug, da können die politiker auch nur betrüger sein.

    Jeder student erklärt, dass er die diplomarbeit selbst und nur mittels der angegeben mitteln angefertigt hat.
    Für die dissertation gilt gleiches.

    Das hat der baron sicher auch behauptet – das ist eine art meineid!

  42. Wie hier Leute noch zu diesem Blender stehen können, ist mir ein Rätsel;

    Als Geschäftsführer der eigenen Vermögensverwaltung was von Erfahrungen in der freien Wirtschaft gefaselt.
    Sarrazin als Unruhestifter, Wilders als Scharlatan diffamiert.
    Zu reich für’s Referendariat, zu faul für die Offizierlaufbahn.
    Gen Schneiderhan nach 43 Dienstjahren als Bauernopfer der eigenen Karriere aus dem Dienst entfernt.
    Bild-hörig Kpt zS Schatz vom Dienstposten entbunden.
    Mit Kerner und Schatzi auf Steuerzahlerkosten nach Afghanistan.
    Die Wehrpflicht und damit das in der Bevölkerung verankerte Militär – Staatsbürger in Uniform – abgeschafft (-> Ägypten!!)
    Ausländer in die Bw steht noch im Raum.
    Nun die Sache mit dem erschlichenen Doktor.

    Wo macht dieser Vollblender seinen Job gut???

    Guttenberg ist nur Schein, kein Sein, keine Leistung, nur Opportunist. Der Antipreuße par excellence.

  43. Auf Baron Münchhausen kann die Freiheit auch verzichten. Der Mann hat sich lächerlich gemacht, vielleicht reicht es noch für ne Talkshow bei N24.

  44. Hilft alles nicht. Unsere vielgeschmahte Kässmann wird nun zum Masstab des Vergleichs. Die ist wegen einer weit geringeren Verfehlung zurückgetreten.
    Mir ist es aber egal, ob G. die Kurve kratzt, auf einen mehr oder weniger kommt es nicht mehr an.

    In Wirklichkeit haben wir ja nun auch noch Glück gehabt. Man Stelle sich vor, der Ware Kanzler geworden und dann ware das rausgekommen. Auf der anderen Seite: wer wollte einem Kanzler schon unter den Rock schauen?

  45. 8 E.J. Bron (21. Feb 2011 23:23)
    Abmarsch Herr zu Gutenberg. Wie in Japan. In der Offentlichkeit sich förmlich entschuldigen und weg damit!!!

    “““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““‘

    🙂

    Im Falle eines solchen Gesichtsverlustes hiess das früher in Japan:

    Seppuku

  46. #47 Cherub Ahaoel (22. Feb 2011 00:17)

    Ergänzung: Dies betrifft solche „Wissenschaften“, wie Politik“wissenschaft“, „Philosophie“, „Ethik“ Medien“wissenschaften“, „Sozial“-Wissenschaften und „pädagogische“ „Wissenschaften“ ……. und schliesslich noch das Studium gewissensumbringender „Religionen“.

    Kernwissenschaften, wie die Naturwissenschaften, Mathematik, Informatik, Ingenieurswesen und Sprachen …….. sind die wirklichen Kernbereiche des Wissens.

    Wirkliche Religiosität ist immerhin eine Wissenschaft die mehr als eine bloße Wissenschaft ist …… denn eine falsch geschriebene Quadratzahl beleidigt kaum jemand…… die irrtümliche Anbetung eines falschen Gotts jedoch den Wahren und dies bringt Seelen eben in eine sehr viel höhere Verantwortung …. braucht sehr viel mehr Disziplin wie die Statikberechnung einer Brücke und der eines Flugzeugflügels…. die Chancen sind ungleich höher wie in den einfachen Angelegenheiten …… und die Falltiefen auch.

    Soviel zur Ordnung !

  47. Es stimmt schon es ist etwas anderes, ob man von der Linkspostille FR abschreibt, oder von der Deppenzeitung FAZ. So ein Plagiat ist ja schon schlimm, man fragt sich allerdings, was hat überhaupt das Geschwätz aus dieser Zeitung in einer wissenschaftlichen Arbeit zu suchen. Ich habe einzelne Passagen dieser Doktorarbeit gelesen, das war auf dem Niveau eines Referats für einen Oberstufen-Leistungskurs in Englisch. In Bayreuth bekommt man dafür summa cum laude. Aber ist wirklich nicht so schlimm, wie eine Arbeit mit dem Titel Zur Vervollkommnung des sozialistischen Rechts im Rechtsverwirklichungsprozess, der nach den übelsten Foltermethoden klingt und von dem im Staatsfernsehen präsentesten Menschen stammt.
    Guttenberg sollte jetzt von seinem Ministeramt zurücktreten. Die CSU kann den Posten mit Christian Schmidt besetzen. Der hat zwar keinen Doktortitel, dafür aber das zweite juristische Staatsexamen und schlechter als Guttenberg als Verteidigungsminister kann man eigentlich gar nicht sein.

  48. #45 Sinan (22. Feb 2011 00:17)
    “Schöner”, um es milde auszudrücken, fände ich eine politische Kultur, in der solche “Manöver” in nullkommanix gegen die Wand fahren würden, weil die Wähler noch einen Rest an Selbstachtung haben und solche Schaumschläger ausbuhen statt auch noch für ihre “Ehrlichkeit” und “Demut” frenetisch zu beklatschen.
    Ja, „schöner“ fände ich so eine politische Kultur auch. Aber die gibt es nicht und gab es wohl auch noch nie. Heute ist ganz klar festzustellen, dass die Gutmensch-Ideologie den politischen mainstream (von den Medien mit-vorgegeben) beherrscht.
    Speziell in Deutschland gibt es noch die besonders extreme Selbsthass-Variante, „wegen Hitler“ etc….
    Ein kleiner Blick auf die Jenniger-Rede ist hierbei nützlich. Dieser hatte eine in nichts zu beanstandene Gedenkrede zur NS-Zeit gehalten. Nur wegen einer falsch artikulierten Herausstellung von Zitaten, wörtlicher Rede u. a. erhob sich ein Sturm der politisch korrekten Entrüstung.
    Das war in den 80er Jahren, und heute hat sich diese infame Grundhaltung noch stärker verfestigt.
    Hätte Jenninger damals auch nur einen Anflug von der Guttenbergs Haltung besessen, dann wären die linken Angriffe ins Leere gelaufen.

    Genau deshalb finde ich Guttenberg trotz der bekannten Fehler gut. Er ist einer, der den gleichgeschalteten Medien, ihren Protaganisten standhält und auch austeilen kann. Wo gibt es das denn noch bei den „Christdemokraten“?

  49. Ach du lieber Gott,

    soll ich jetzt alle meine Freunde, die vor über 50 Jahren von mir abgeschrieben haben als Hochstapler bezeichnen?? Vielen habe ich später nach der Gesellenprüfung die Bewerbungen geschrieben, mit denen sie später Karriere und Geld gemacht haben!! Das sind auf jeden Fall Plagiatoren (wie Gladiatoren)und ich war der Ghostwriter…..

    Wisst denn ich Großmäuler, aus was eine Doktorarbeit besteht ob mit oder ohne Gänsefüsschen?? Immer zu 90% irgendwo abgeschrieben. Auch die Arbeiten und Artikel und Bücher, von denen KTG abgeschrieben haben soll, haben selbst irgendwo abgeschrieben und garantiert nicht immer den ursprünglichen Verfasser angegeben. Denn der ist oft und meisst überhaupt nicht mehr feststellbar…….

    Denn bei den Dr. – Arbeiten geht es um Wissen und Sachen, die teilweise schon 200 Jahre und älter sind. z. B. die amerikanische Verfassung..

  50. Nummer 1: Er ist ein Betrüger – weil Erschleicher eines Doktortitels.

    Nummer 2: Er ist ein Verräter an der Wissenschaft – weil Doktortitelerschleicher.

    Nummer 3: Er ist ein Blender, weil nicht nur Doktortitelerschleicher, sondern sein gesammter angegebener Lebenslauf schöngefärbt, aufbebläht ist. Niemals hat er einen Konzern geleitet, sondern saß in einem muffigen Büro und hat das Familienvernögen beobachtet.

    Nummer 4: Das nicht unbeträchtliche Familienvermögen wurde in den letzten Jahren (unter Federführung seine Vaters) aus Deutschland herausverlagert.

    Nummer 5: Sein Vater ist, neben seiner Eigenschaft als international zurecht hochgeachteter Dirigent, ein unverbesserlicher Vollblutökoanhänger.

    Nummer 6: Seine Oma ist die Eigentümerin der Burg Eltz (abgebildet auf dem 500 DM-Schein).

  51. Zu Guttenberg bleibt nur noch der Rücktritt, so er denn noch einen Funken Courage hat.
    Das Ausmaß des Betruges ist enorm und ein entlarvter Betrüger ist weder als Politiker im Allgemeinen, noch insbesondere als Bundesminister im Speziellen, tragbar.
    Ich will ja nicht sagen, dass alle anderen Politiker keine Lügner und Betrüger sind. Aber die haben sich wenigstens bisher nicht so offensichtlich erwischen lassen.
    Die Leute, die hier zu relativieren versuchen, haben keinen blassen Schimmer davon, was eine Promotion und eine damit verbundene Doktorarbeit bedeuten. Der Uni Bayreuth droht hier ein massiver Imageverlust.
    Eine richtige, wissenschaftliche Doktorarbeit bedeutet jahrelange Forschung. Im Falle zu Guttenberg kann man wohl höchstens von monatelangem Abschreiben reden.

    Guttenberg muss sich aus der Politik ein für alle mal zurückziehen.

  52. Spiegel-online ist mächtig sauer auf Guttenbergs Manöver. Matthias Gebauer schäumt stellvertretend für die ganze linke Plagiats-Jägerzunft:

    …Es ist sein Endspiel im Taunus

    „Ich bin bereit, mich vor die Öffentlichkeit zu stellen und nicht nur vor die Hauptstadtpresse“, sagt nun Guttenberg unter großem Jubel. „Bravo!“, rufen sie im Publikum. „Diese Herangehensweise mit Selbstkritik“, sagt Guttenberg, müsse man vielleicht „auch mal bei jenen anwenden, die die Politik beobachten“. So sei in der letzten Woche „mit Sondersendungen und allem Pipapo“ über seine Dissertation berichtet worden, gleichzeitig aber der Tod dreier Soldaten in Afghanistan zur „Randnotiz verkommen“.

    Guttenberg ist aufgeregt. Er spricht manchmal gepresst ins Mikrofon, als sei er gerade ein, zwei Stockwerke hoch gelaufen. Es ist sein Endspiel im Taunus.

    Er gibt den Unangepassten, den Anti-Politiker, den Mann des Volkes. Ein Beispiel: Thilo Sarrazin? Ehrliche Bestandsaufnahme der Probleme, falsche Schlussfolgerungen, findet Guttenberg. Dennoch: „Es war wichtig und lohnend, auch mal dieses Buch zu lesen“, sagt er. Die Kanzlerin, daran muss hier noch einmal erinnert werden, hat ja damals ihr Nicht-Lesen öffentlich gemacht.

    Das Signal des Abends ist klar: Fehler gemacht, Rücktritt ausgeschlossen. Nein, sagt Guttenberg, „eine altfränkische Wettertanne hauen solche Stürme nicht um“. Noch am Montagabend hat Guttenberg seiner ehemaligen Universität einen Brief zugeleitet, in dem er um die Rücknahme des Titels bat…..

    #59 scabo (22. Feb 2011 00:51)

    Was haben Punkt 4, 5 und 6 damit zu tun?

  53. Ich hoffe mal das er dafür auch noch bestraft wird und keinen Freifahrtschein hat.

    Sonst werde ich mein persönliches Bildungsniveau steigern indem ich mir auch mal einen Gutten Berg von Diplomen und Zeugnissen im Internet kaufe.

  54. #60 digestif (22. Feb 2011 00:56)
    Ich fordere eine Gauck-Behörde für alle Träger akademischer Titel ab MdB aufwärts, vor allem in leitenden Regierungspositionen (eingeschlossen auch Länderregierungen). Gleichfalls müssen sämtliche Lebensläufe von Personen in politischen Ämter auf Korrektheit überprüft werden (wo Praktikum, als was, usw..)……

  55. #66 johannwi

    Gut, dann fordern sie mal. Ich hätte nichts dagegen und würde mich freuen, wenn jeder Politiker, bevor er Ämter übernehmen darf, erst mal auf schwere Betrügereien wie bspw. bei Doktorarbeiten überprüft werden muss.

  56. Ist es für euch etwas neues das Politiker LÜGEN und BETRÜGEN ????

    schlimm ist nur das der doofe michel dieses pack immer wieder wählt !

  57. #5 brazenpriss (21. Feb 2011 23:18)
    #2 Columbin (21. Feb 2011 23:12)

    „Nicht vergessen: Guttenberg hat die Teilnehmer der islamkritischen Veranstaltung mit Geert Wilders in Berlin als “Scharlatane” diffamiert!

    Nein, wir vergessen nichts. Guttenberg ist noch nicht unten genug, um zu erkennen was für ein primitiver Vogel er ist.“

    — Und die Kundus Blamage und den gefeuerten Kapitän und seine erste Reaktion auf die Plagiats-Vorwürfe vergessen wir auch nicht. Und dass er unsere Hoffnung auf einen ehrlichen klugen Konservativen enttäuscht hat , das vergessen wir bestimmt nicht. — —

  58. OT

    Häufung von Fällen des Überweisungsbetruges

    LKR. NEUSTADT/WN. Eine auffällige Häufung von Fällen des Überweisungsbetruges ist im Bereich des Landkreises Neustadt an der Waldnaab bei dortigen Geldinstituten festzustellen.

    Zwischen dem 20.01. und dem 18.02.2011 waren es fünf Geldinstitute in Neustadt/Waldnaab, Weiden und Wiesau, bei denen Unbekannte durch das Herausfischen von Überweisungsträgern aus den Briefkästen versucht haben, an das Geld der Bankkunden oder deren Adressaten zu kommen.

    Glücklicherweise blieb es bei den Versuchen, dies aber nur auf Grund der Aufmerksamkeit der Bankbediensteten, ansonsten wäre der Schaden bei ca. 70.000 Euro gelegen. Nachdem die Täter bei denen es sich nach den bisherigen Erkenntnissen vorwiegend um Schwarzafrikaner handelt, die Überweisungsträger aus den offensichtlich nicht entsprechend gesicherten Briefkästen gefischt hatten, fälschten sie mit den erlangten Daten entsprechende Blankodokumente mit neuen Zielkonten in Spanien, Belgien oder auch anderen im Ausland gelegenen Städten.

    Straftaten gleichen Musters sind derzeit bayern- ja deutschlandweit zu verzeichnen. Verdächtige Wahrnehmungen an Bankbriefkästen sollten unverzüglich an die Polizei gemeldet werden. Bankkunden sollten generell auch die persönliche Abgabe der Überweisungsträger in Betracht ziehen, bzw. sich mit ihrem Geldinstitut wegen einer gesicherten Transaktion absprechen.

    http://www.polizei.bayern.de/news/presse/aktuell/index.html/132277

  59. Entweder zu Guttenberg hat selbst seine Doktorarbeit zusammengeschustert. Oder er hat sie von einem „Ghostwriter“ schreiben lassen, der es getan hat.

    In jedem Falle hat zu Guttenberg gelogen und betrogen.

    Was nicht heißen soll, dass wahrscheinlich andere, auch andere Politiker egal welcher Partei, nicht das Gleiche getan haben. Nur sind die halt (noch) nicht erwischt worden.

  60. Herr von und zu G. hat sich letztendlich selbst demontiert. Eine Hexenjagd wird erfolglos bleiben, wenn die betreffende Persönlichkeit eine reine Weste hat. Wo kein Schmutz ist, kann man auch nichts finden. Gerade in so einer Spitzenposition, mit diesen Umfragewerten, muss man automatisch damit rechnen, dass die Vergangenheit genau durchleuchtet wird: schließlich ist man eine Persönlichkeit des öffentlichen Lebens, gefühlter bay. Ministerpräsident oder gar Bundeskanzler. Das ist völlig unabhängig von der Parteizugehörigkeit und wäre jedermann/jederfrau in vergleichbarer Position so ergangen. Umso erstaunlicher, dass G. erst jetzt all diese „Fehler“ eingesteht – nachdem sie für jeden, der sehen will, offensichtlich sind. Und die Öffentlichkeit haben die Gs ja förmlich gesucht – teilweise wusste man nicht mehr, wo die Politik anfängt und wo die Show endet. Man stelle sich vor, dies alles wäre erst öffentlich geworden, nachdem G schon Kanzler gewesen wäre. Wer Werte hochhält, muss sich auch an diesen Werten messen lassen. Das liegt in der Natur der Dinge – wer allerdings zu hoch hinaus will, kann auch tief fallen. Hier geht es also um mehr, als „nur“ um einige „vergessene“ Fußnoten – es geht um den Kern des politischen: um die Glaubwürdigkeit. Wie er die jemals wieder erhalten will, scheint mir rätselhaft.

  61. #2 Columbin (21. Feb 2011 23:12)

    Nicht vergessen: Guttenberg hat die Teilnehmer der islamkritischen Veranstaltung mit Geert Wilders in Berlin als “Scharlatane” diffamiert!

    >> „Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg hat … zur Wachsamkeit vor … Geert Wilders aufgerufen und den Niederländer als „Scharlatan“ und „Typen“ bezeichnet.“ <<

    “In der mir abgesprochenen Demut entschuldige ich mich bei allen, die ich verletzt habe”, sagte Guttenberg.

    Na dann mal zu. Auf die paar bis ins Mark getroffenen Feingeister, die sich öffentlich über den Klau ihres geistigen Eigentums beschwurbeln – das Wort habe ich von Broder geklaut – , kommt es nun wirklich nicht an.

    Es käme darauf an, dass Guttenberg Einsicht zeigt und sich bei dem Manne entschuldigt, der sein Leben einsetzt, um die Zivilisation der Freien Welt vor der gigantischsten jemals aufgetretenen Bedrohung zu retten, vor dem Islam.

    Angesichts der moralischen Leistung für sich selbst und des Dienstes an der Menschheit, den Guttenberg mit der öffentlichen Entschuldigung gegenüber Geert Wilders erbringen könnte, versinkt es in der Bedeutungslosigkeit, auf welche Weise seine bedeutungslose Dissertation zustande gekommen ist.

    Bleibt Guttenberg im Amt, kann er so zum Verteidigungsminister der Freien Welt werden.

    Tritt Guttenberg ab, hat er mit der Entschuldigung gegenüber Geert Wilders das größte Verdienst eworben, das er als Verteidigungsminister Deutschlands erwerben konnte.

    Hinterm Horizont der CSU geht es dann weiter.

    http://www.tagesspiegel.de/politik/guttenberg-scharlatane-und-typen-wie-wilders/1948174.html

  62. Lieber Herr zu Guttenberg,

    Sie werden zu Hause sitzen und sich fragen: was ist geschehen.
    Die Erklärung ist einfach:

    Die SPD und alle anderen Linken haben Sie identifiziert als CDU-Hoffnungsträger.

    Einen Tag vor dem Start der Kampagne schrieb ich hier auf PI, dass Sie jetzt auf der GSMI-Warnliste GANZ OBEN stehen.

    ‚GSMI‘ ist die Abkürzung für Geheimes SPD Medien- und Meinungs-Imperium.

    Lieber Herr zu Guttenberg –
    ich gratuliere Ihnen. Sie sind mit dem Leben davon gekommen.

    Soviel Glück hatte der CDU-Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein und CDU-Hoffnungsträger Barschel, der am Ende einer MASSIVEN SPD-Verschwörung ermordet wurde – nicht !

    Noch einmal: Jeder sog. CDU Hoffnungsträger ist EXTREM gefährdet

    Apropos Doktor-Arbeit:

    Die SPD Parteigenossin Herta Däubler-Gmelin(HDG), die sich gerne damit rühmt, an so renomierten Universitäten wie Tübingen und Berlin ihr ideologischees Wissen eingesogen zu haben, promovierte 1975 tatsächlich an der noch viel berühmteren Universität Bremen ! !

    Das war auch sehr praktisch, denn ihr Ehemann W.Däubler residierte dort im Promotions-Ausschuss.

    Entgegen allen Universitäts-Regeln – eine Promotion erst nach der Veröffentlichung der Doktorarbeit zu verleihen – konnte Herta ihren Doktor-Titel gleich mit nach Hause nehmen.

    Auch 25 Jahre später hatte HDG das immer noch nicht geschafft und wurde im Jahre 2000 durch Medien an dieses Defizit erinnert.

    Vollmundig – wie wir sie kennen – bot sie Nachholung sofort an und man könne alsbald ihr geistiges Werk auf ihrer Webseite (www.daeubler-gmelin.de) bewundern.

    Im Jahre 2001 wurde sie erneut öffentlich an die fehlende Veröffentlichung erinnert. Wer auf ihrer Webseite Wissen saugen wollte, stellte mehr (oder weniger) beglückt fest: Die Webseite gab es garnicht mehr!

    Weder die Deutsche Bibliothek in Frankfurt noch die Uni-Bibliothek in Bremen, weisen ihre Arbeit nach. Anders als von der Promotionsordnung verlangt, wurde sie nie veröffentlicht.

    Trotzdem führte die Ministerin die Diss unter „Bildungsurlaub für Arbeitnehmer – ein Weg zur Verwirklichung des Grundrechts auf Bildung?“ in ihrer Veröffentlichungsliste.

    Und jetzt, geneigte PI-Leser, wissen Sie, wann EINE Dissertation ultrawichtig und im ZWEITEN FALLE vernachlässigbar ist.

    Das nämlich entscheidet der Geheime SPD Medien- und Meinungs-Konzern mit seinem milliardenschweren Medienbesitz.

    Der einzige Großkonzern, der direkt auf den Bänken des Deutschen Bundestages sitzt.

    Bitte entschuldigen Sie, die Leser, die hektische Kürze meines Beitrags.
    (Evtl. ist Wikileaks an der vollen Rolle interessiert)

  63. Bei Joschka Fischer hat auch jeder akzeptiert, daß er weiter Ausseminister ist, nachdem er zugegeben hatte, daß es falsch war Steine auf Polizisten zu schmeissen. Wieso also sollte zu Guttenberg nicht weiter Verteidigungsminister sein können? Das ist doch vollkommen irrational.

    Er gibt den Unangepassten, den Anti-Politiker, den Mann des Volkes. Ein Beispiel: Thilo Sarrazin? Ehrliche Bestandsaufnahme der Probleme, falsche Schlussfolgerungen, findet Guttenberg. Dennoch: „Es war wichtig und lohnend, auch mal dieses Buch zu lesen“, sagt er. Die Kanzlerin, daran muss hier noch einmal erinnert werden, hat ja damals ihr Nicht-Lesen öffentlich gemacht.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,746888,00.html

  64. #75 deltagolf (22. Feb 2011 02:16)
    stimmt, zur Promotion von Herta Däubler-Gmelin ist nichts zu finden, auch in der ULB Münster nicht. Das will zwar noch nichts heißen, aber wenn der ihr Mann im Promotionsauschuss saß, dann ist ja alles in bester Ordnung…….

  65. #70 johannwi (22. Feb 2011 01:50)
    OT
    Hatte die Massenvergewaltigung der CBS-Reporterin Lara Logan in Kairo einen antisemitischen Hintergrund?

    “““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““

    Mehr über das Martyrium der Lara Logan, Während der „demokratischen Revolution“.

    LARA LOGAN’S VICIOUS, VIOLENT GANG-RAPE, MEDIA’S SILENCE = SANCTION
    „Reportedly, some videos did show a crowd of about 200 or more men surround and separate Lara Logan from her security, and the crowd shouted “Jew, Jew!”, and “American bitch!”. Lara Logan is not Jewish or American, she’s a South African native.“

    http://atlasshrugs2000.typepad.com/atlas_shrugs/2011/02/lara-logans-vicious-violent-gang-rape-medias-silencesanction.html

    Und das war nicht der einzige „Einzelfall“ der einer „Ungläubigen“, westlichen Reporterin widerfuhr !!!

    SECOND REPORT OF ANOTHER SEX ATTACK IN TAHRIR SQUARE
    „In their minds, you and Lara were just two „infidel whores“

    http://atlasshrugs2000.typepad.com/atlas_shrugs/2011/02/second-report-of-another-sex-attack-in-tahrir-square.html

  66. Ich finde es komisch, dass manche hier jetzt auf Herrn Guttenberg eindreschen, nur weil er dies mit Wilders etc. gesagt hat. Er hat seine Meinung, die darf auch „Er“ sagen.

    Immerhin hat er Thilo Sarrazin – entgegengesetzt der Kanzlerin – beigestanden und gesagt, dass „Thilo Sarrzin eine wichtige Debatte angeregt hat“. Das ist schon sehr mutig, sowas überhaupt zu sagen.

    Ich finde es nicht ganz fair, wenn er, nur weil Ihr das ein oder andere nicht richtig findet oder dies oder das, was nicht eurer Meinung entspricht, gesagt hat, nun hier abgestempelt wird.

    Das Gleiche machen hier Grün/Linke und ihr wollt Euch doch nicht auf die gleiche Stufe stellen ?

    Um so einen Mist wird seit Tagen ein Rabatz gemacht, der nichtmal bei Cohn-Bendits unsäglichen Buchpassagen vorhanden war, obwohl der Verdacht bestand (besteht), dass er Pädophil ist und der mischt heute noch mit.

  67. Damit ist der letzte konservative stark beschädigt… Oh ich vergas, weil KT eure Heiligkeit Wilders differenziert betrachtet, wird er auf pi-News äußerst negativ betrachtet.

  68. Na, ich wäre froh, wenn Herr Gutenberg von „mir“ abgeschrieben hätte. Hätte mich echt stolz gemacht !!! Muss dann wohl an den Zitaten und Texpassagen was dran sein, was gefällt (und wenn es nur die Formulierung ist).
    Nicht jeder wird in einer Doktorarbeit zitiert 🙂

    Wenn er dann vergisst zu zitieren, wäre ich enttäuscht und würde dann aber eine Verbesserung akzeptieren, wenn ich es merke und es reklamiere.
    Ich würde es als Unhöflichkeit betrachten, die aus einer eventl. Schlamperei heraus ergeben hat. Nicht mehr und nicht weniger !

    Kennt jemand eigentlich die Autoren, die er angeblich geschädigt hat ?

  69. Ich finde es gut, wenn Leute differenziert betrachtet werden. Das hält sie auf dem Boden und loest wichtige Denkanstoesse aus !

    Ich finde Geert Wilders auch mutig und gut, aber ich muss akzeptieren, dass es andere Stimmen gibt, die das nicht so sehen !

    Ich kann nicht Sarrazin und seine Meinungsfreiheit verteidigen, wenn ich es anderen abspreche, ihre Meinung sagen zu duerfen.

  70. Ich verstehe wirklich nicht, wieso Guttenberg von einigen in Schutz genommen wird.
    Es handelt sich nicht um eine handvoll vergessener Fußnoten. Es wurde Seitenweise fast wortwörtlich kopiert und das viele Male.

    Guttenberg hat schon immer nur von seinem Charisma gelebt.
    Dieser Mann hat als Politiker nichts Erwähnenswertes oder gar Außergewöhnliches geleistet, zumindest, wenn man von der Arbeitsplatzsicherung in der Haargelindustrie absieht.
    Politisch nichts geleistet, keine eigenen Standpunkte, überführter Betrüger im außergewöhnlichen Maßstabe und zudem selbst schnell dabei, wenn es darum geht, Leute ihrer Posten zu entheben.

    Wieso verteidigt ihr diesen Mann? Findet ihr fettige Haare echt so gut?

  71. @digestif
    „Wieso verteidigt ihr diesen Mann?“

    Wie Hundred (#81) schon sagte.
    Es gibt sonst niemand Besseres mehr in der aktuellen Politik. Sarrazin könnte zwar locker, aber er will nicht, was ich viel beschämender finde. Und alle anderen sind nur ganz mickrige Fische ohne wirkliche Perspektive. Warum hacken alle auf dem jungen Guttenberg rum, wenn Merkel, Gabriel und Genossen viele schlechter sind und ganz aktuell viel schlimmere Sachen verbrechen als eine blöde Doktorarbeit?! Das ist für mich nicht nachvollziehbar.

    „Findet ihr fettige Haare echt so gut?“
    Das ist kein Fett, das ist Haargel:
    http://www.lowbird.com/data/images/2011/02/copypaste.jpg

  72. #85 Hayek

    Dass es niemand besseren gibt, stimmt schlichtweg nicht. Es gibt einige, die mehr geleistet haben. Guttenberg selbst ist formatlos und hat bisher überhaupt nichts vollbracht. Der Mann hat nur Charisma. Und auf einen Politiker, der außer Ausstrahlung nichts hat, kann Ich auch verzichten.

  73. ich bin überzeugt, wenn die eifrigen Internetforscher auch die Doktorarbeiten von anderen unter die Lupe nehmen würden, dass dann noch viele gleichartige Werke auftauchen würden. Vermutlich ist auch eine derartige Welle im kommen, dass nun jede hochrangige Person unter die Lupe genommen wird.
    Mal ehrlich, soviel neues Wissen aus eigener Antriebskraft schaffen zu wollen, im Verhältnis zu den Doktoren, ist für mich sowieso absolut unglaublich.

    Bibel: Wer ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein.

    Ich denke, der Freiherr Theodor zu Guttenberg scheint ein recht kompetenter Mann zu sein und ist mit hoher Wahrscheinlichkeit ein viel viel geringerer Verbrecher am eigenen Volk wie viele andere Politiker, denen Amtseide und das Volk nichts bedeuten. Daher ist das, was hier – termingerecht – serviert wird, eine gezielte Attacke des politischen Gegners, die nichts unversucht lassen, gute Politiker zu zerstören und unbrauchbar machen zu wollen. Man sollte nicht wegen jedem Hetzruf „Zurücktreten!!!“ dieser unsinnigen Forderung nachgeben.

    Ich habe gerade mal wieder zufällig ein altes Lied von Herbert Grönemeyer gehört: „Mit Gott auf unserer Seite“, schon über 20 Jahre alt, und trifft genau auch heute mehr denn je den Nagel genau auf den Kopf, …Folterknechte kriegen immer schön ihren Scheck…, ..kontrollieren jeden Sender, alles wird vorgedacht …., ..nehmen die Lust am demonstrieren…, … die Querdenker in den eigenen Reihen sind gut fürs Gesicht nach außen, intern ebnen wir sie ein …

    Soll aber um Gottes Willen keine Sympatie für die Grünen oder links stehende Parteien liefern, die machen es noch perverser als die C*DU

  74. #86 digestif
    Dann bring Namen nicht nur Geschwalle.

    Ausstrahlung ist für mich das Wichtigste an einem Politiker überhaupt, den Rest kann man lernen. Ausstrahlung aber hat man oder man hat es nicht.

    Mein Vorbild Reagan zum Beispiel hatte am Anfang auch nur Ausstrahlung und null Inhalt. Aber das kann man wiegesagt alles lernen. Man muss nur offen sein für Neues, unideologisch und nicht total verblödet. Das ist mein Eindruck von Guttenberg.

    Guttenberg hat durchaus Potential das bürgerliche Lager wieder stark zu machen. Wenn es mehr Bewerber gäbe, umso besser. Aber es gibt sie nicht! Ich sage ja nicht, dass es Guttenberg werden muss. Aber warum sollte ein Konservativer in loshaben wollen? Ich sehe den Grund nicht. Er ist gut für das rechte Lager. Wettbewerber wiegesagt gerne willkommen.

  75. Ich frage mich derzeit, warum so viel Wirbel um den Doktortitel eines Herrn Guttenberg gemacht wird, wenn wir mittlerweile Doktoren in unserer Republik beschäftigen, deren Doktortitel mehr als fragwürdig ist.

    Naja, ich verstehe ein CSU Politiker sollte mit gutem Beispiel voran gehen,…. aber wo sind die Politiker der Opposition, besonders die der Politiker der Linken, wenn es um deren erworbenen Doktortitel geht? Somit stelle ich deren Doktortitel ebenso in Frage, denn ihre Quellennachweise sind doch eher fragwürdig ..
    und wenn ich mir dann die Sachkenntnis einiger muslimischer Fachleute betrachte, dann fühle ich mich als Wähler sehr verunsichert.
    Gleiches Recht für alle.. somit werde ich jeden Doktortitel, der in einem anderen Land außerhalb Deutschland erworben wurde, genauso kritisch betrachten, wie man den Doktortitel eines Guttenberg betrachtet.

  76. #90 LinksLiegenLassen

    Na, dann freut Euch mal nicht so früh. Es gibt Schlimmeres und Schlimmere, die zurücktreten sollten. Wetten, dass da noch so einiges kommt ? 😉

    Kümmert Euch lieber um Cohn-Bendit und seine Buch, dass nirgends mehr erhältlich ist.

    http://www.pi-news.net/2009/06/die-kleinen-freuden-des-daniel-cohn-bendit/

    http://www.schweizerzeit.ch/0501/kinder.htm

    Pfui Teufel, und von so einem Menschen lassen sich die Grünen in Europa vertreten. Das sagt ja wohl alles aus.

    Oder Christian Stroebele, der bereits zu einer 18-monatigen Haftstrafe, wegen Beihilfe einer kriminellen Vereinigung verurteilt wurde und RAF und somit potentielle Mörder unterstützt hat.

    Solange diese Menschen nicht zur Rechenschaft gezogen werden, und die heutigen Grünen sich nicht distanzieren, solange sehe ich nur einen Sinn: Er soll politisch abmontiert werden, sonst hätte man auch nicht diesen Zeitpunkt abgewartet und gerade jetzt nach Fehlern gesucht.

    Aber manche sind zu blöde, um zu merken, dass die Bürger dies sehr wohl mitkriegen, was gespielt wird.

    Ihr könnt vielleicht den Muselmanen die Story von Alibaba erzählen, aber hier glaubt euch das nicht mal mehr ein Kindergartenkind.

    Erst mal vor der eigenen Türe kehren.

  77. Ok, aber jetzt laßt ihn in Frieden. Wir hatten unsere Freude an seiner Niederlage, unsere berechtigte Vergeltung, aber wir sind alle auch Menschen und wir sind alle auch fehlbar, lassen wir den Guttenberg also verschnaufen, zu Atem kommen und vielleicht lernt er ja was aus der Sache.
    Ich für meinen Teil bin kein roter Henker oder brauner Volksgerichtshof-Schreier sondern ein anständiger und zivilisierter Deutscher; ihr anderen sicher auch, also benehmen wir uns wie Gentlemen und lassen es jetzt gut sein mit der Jagd.
    Alles andere wäre niederträchtig.

  78. Tja, von den Linken lernt man politische Agitation! Guttenberg wurde zu beliebt und er wurde gestürzt.
    Manche von Euch lachen darüber – aber, glaubt nicht, dass irgendjemand vor den Linken gefeit wäre.
    Das war eine unheimliche Machtdemonstration der Linken. Sie haben die Medien in der Hand, und bestimmen damit das öffentliche Meinungsbild. Was glaubt ihr, warum das gesamte Parteispektrum so weichgespült wurde? Alles, was hervorsticht, wurde von den linken Medien glattgeschliffen. Hätte Guttenberg sich angepasst verhalten, kein Mensch hätte sich für seine Doktorarbeit interessiert. Auch Sarrazin wurde von den Linken weggeschliffen, ganz klassisch mit der Nazikeule, oder in diesem Fall mit der Nazifeile. Ganz unabhängig von seinem Beliebtheitsgrad hält er kein politisches Amt mehr inne – das Selbe Schicksal wird Guttenberg auch ereilen. Nicht das Sarrazin und Guttenberg viel gemeinsam hätten, aber beide sind ein Dorn im Auge der Linken, und alleine dieser Umstand ist schon ein Grund, sich auf Guttenbergs Seite zu stellen!

  79. #92 blumentopferde

    Ich sehe das so ähnlich. Machen wir uns nicht zu Handlangern der Marxisten. Bleiben wir bitte ehrenhaft!
    Wer außerdem taktisch denken kann (was leider wenig vorhanden ist in diesem Lager) der weiß, daß jetzt die Zeit gekommen ist, zu heilen -> also, hören wir auf, auf dem von und zu rumzutrampeln, sondern binden wir ihn jetzt ein, jetzt, wo er etwas Demut gelernt haben sollte und wo er erfahren hat, welche Teufel dieses Land beherrschen und was sie anzurichten vermögen.

    Ich appelliere wirklich an Euch, die Kampagne jetzt nicht mehr fortzusetzen. Guttenberg wird jetzt einen tiefen Zorn verspüren gegen die linke Maschine, und wenn er, auf wundersame weise, im Amt bleiben solte, dann wird er a) entweder sich nun vollends anpassen oder b) nach Möglichkeiten suchen, Rache zu üben an der Schweinejournaille. Das sollten wir unterstützen.

    In jedem Fall aber noch mal meien Aufforderung: Tretet nicht mehr auf ihn ein, er liegt am Boden! Wir sind keine Mohammedaner, bei denen so etwas zur „Kultur“ gehört.

  80. #93 blumentopferde

    Doch, Sarrazin und Guttenberg haben etwas gemeinsam, wenn es auch nicht die Ansichten sind.

    Sie haben beide etwas gesagt, was nicht ins Konzept passt.

    Die Vorgehensweise von links/grün erinnert mich immer an dem, was nach der Weimarer Republik kam.

    Wer nicht unsere Meinung ist und nicht das sagt, was wir denken, der muss umerzogen werden. Heute bedient man sich der Medien. Das ist aber nicht mehr so einfach, weil die Menschen heutzutage viel zu gut informiert sind und politische Grabenkämpfe sehr gut erkennen können.

    Die Links/Grünen machen es den Leuten auch ziemlich leicht, mit ihrem politisch schlechtem Stil.

  81. #96 Stefan Cel Mare

    Die Sch***hausprinzen stellen das absolute Limit an überheblichem, selbstzerstörerischen Linksgutmenschentum dar.
    Auch Du bist erwachsen, Stefan cel Mare, auch für Dich sollte gelten: „Lass es jetzt gut sein!“ Ich möchte das nicht als Zurechtweisung oder persönliche Kritik formulieren, denn ich kenne weder Dich noch die anderen Forenteilnehmer hier persönlich, sondern als Ermutigung:

    Wir sind keinen Deut besser als das linke Geschmeiß, wenn wir aus der Deckung der Anonymität heraus Nadelstiche setzen.

    Daß er seinen Titel zurückgegeben hat, zeugt von einem Rest Anstand beim Minister. Ich respektiere das, denn das ist – selbst unter Zugzwang – schon mehr, als wir von dem anderen Abschaum a la Grüne je bekommen werden.

  82. #94 Greif (22. Feb 2011 04:58)

    Spätestens seit der „Gorch Fock“-Affäre ist der Mann bei mir völlig unten durch.

    Hier hat es deutlich den Richtigen erwischt.

    Ihn auch nur ansatzweise mit Sarrazin zu vergleichen, ist eine Beleidigung für Sarrazin. Ein passender Vergleich wäre ggf. Christoph Daum…

  83. #97 Hayek

    Ganz nett, auch wenn es sich hier um einen Radiosender des mächtigen SPD-Medienimperiums handelt…

  84. #94 Greif (22. Feb 2011 04:58)
    Ich appelliere wirklich an Euch, die Kampagne jetzt nicht mehr fortzusetzen. Guttenberg wird jetzt einen tiefen Zorn verspüren gegen die linke Maschine, und wenn er, auf wundersame weise, im Amt bleiben solte, dann wird er a) entweder sich nun vollends anpassen oder b) nach Möglichkeiten suchen, Rache zu üben an der Schweinejournaille. Das sollten wir unterstützen.

    Guttenberg hat auf jeden Fall verloren. Falls er im Amt bleibt, wird er von „Mutti“ angehalten werden, sich im Hintergrund zu halten, und nicht mehr medial aufzufallen. Die Angst, bei den Wahlen noch weiter abzustürzen ist zu groß. Dabei ist es genau dieses erbärmliche es jeden (insbesondere der Presse) recht machen zu wollen und ja nicht anecken zu wollen, dieses handzahme, kastrierte Verhalten, das die CDU in den Abgrund treibt.

    Nehmt Euch ein Beispiel an Berlusconi. Er verhält sich wie ein Schwein und entschuldigt sich nicht dafür – und er ist der erfolgreichste italienische Politiker aller Zeiten. Deutsche sind keine Italiener, aber sie sind auch Menschen. Und schwaches, nachgiebiges Verhalten findet kein Mensch attraktiv, schon gar nicht bei Politikern…

  85. #103 blumentopferde (22. Feb 2011 05:37)

    In der Tat. Man erinnere sich an Franz-Josef Strauss, an dem diverse Skandale einfach abgeprallt sind.

    Aber der weitaus wichtigere Punkt: Guttenberg war immer schon eine Medienkreatur, eine Schöpfung der Medien. Er hat NICHTS, NADA, NIENTE getan, dass seine ehemalige Popularität in irgendeiner Form rechtfertigen würde.

    Ausser mediengerecht auszusehen.

    Die Medien haben ihn geschaffen, die Medien haben ihn zerstört. Kein Mitleid!

    Im Vergleich hat Kristina Schröder ein Vielfaches an „Inkorrektem“ ausgesprochen und angestossen. Sie wird deswegen von den Medien gehasst. Sie hat sich unsere Unterstützung redlich verdient – im Gegensatz zur Medienmarionette Guttenberg.

  86. OT

    Angst vorm Islam

    Patrick Bahners über „Die Panikmacher“

    Von Alice Schwarzer über Ralph Giordano bis Henryk M. Broder: Islamkritik findet sich bei Deutschlands Intellektuellen zuhauf. Die Angst vor der Übermacht der Muslime im Land wird von türkischen Autorinnen wie Necla Kelek noch geschürt. Doch worauf stützen sie ihre Panikmache? Das fragt sich der Journalist Patrick Bahners in seiner Streitschrift „Die Panikmacher“.

    http://www.3sat.de/page/?source=/kulturzeit/lesezeit/152082/index.html

    http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=23328

    (Video am besten abspielbar mit Windows-Internet-Explorer“-Windows MediaPlayer).

  87. Zitat: ‚Bei dem renommierten Bayreuther Juristen Peter Häberle begann zu Guttenberg schließlich seine Dissertation ‚Verfassung und Verfassungsvertrag. Konstitutionelle Entwicklungsstufen in den USA und der EU‘, mit der er 2007 nach rund sieben Jahren summa cum laude zum Doktor der Rechte promoviert wurde.‘
    [M.weiterfuehrenden Quellenangaben: http://de.wikipedia.org/wiki/Karl-Theodor_zu_Guttenberg%5D

    ‚Karl-Theodor zu Guttenberg war laut eigener Aussage Leiter eines Familienbetriebs in München und Berlin sowie bis 2002 geschäftsführender Gesellschafter der Guttenberg GmbH in München. Diese kümmerte sich um die Verwaltung des zu Guttenbergschen Familienvermögens.
    In der Zeit von 1996 bis 2002 war er Mitglied des Aufsichtsrats der Rhön-Klinikum AG, an der die Familie 26,5 Prozent der Stammaktien hielt. Im März 2002, kurz bevor Karl-Theodor zu Guttenberg die politische Laufbahn einschlug, wurden die Aktien für 260 Millionen Euro an die HypoVereinsbank verkauft. [Quelle, wie vor, m.w.Quellenangaben.]

    Zur Person des grundlagentheoretiebekennenden, emeritierten Prof.Dr.Peter Häberle:
    S.: http://de.wikipedia.org/wiki/Peter_H%C3%A4berle
    ‚Seine Dissertation ‚Die Wesensgehaltgarantie des Art.19 Abs.2 Grundgesetz – Zugleich ein Beitrag zum institutionellen Verständnis der Grundrechte und zur Lehre vom Gesetzesvorbehalt'(1962), wurde in der Staatsrechtswissenschaft viel beachtet und war Gegenstand sehr kontroverser Diskussionen.‘

  88. @ #104 Stefan Cel Mare (22. Feb 2011 05:56)

    In der Tat. Man erinnere sich an Franz-Josef Strauss, an dem diverse Skandale einfach abgeprallt sind.

    Aber der weitaus wichtigere Punkt: Guttenberg war immer schon eine Medienkreatur, eine Schöpfung der Medien. Er hat NICHTS, NADA, NIENTE getan, dass seine ehemalige Popularität in irgendeiner Form rechtfertigen würde.

    Ausser mediengerecht auszusehen.

    Die Medien haben ihn geschaffen, die Medien haben ihn zerstört. Kein Mitleid!

    Der Ansatz und das Resultat dieser Kurzanalyse sind leider völlig falsch!

    Guttenberg ist keine Schöpfung der Medien sondern der heimatlosen Massen. Die Medien sind nur das Transportelement dafür.

    Solange Guttenberg der Heilsbringer der Massen ist, kann nichts aber auch GAR NICHTS ihn zu Fall bringen.
    Er hat diese Art Nymbus die man als Volkstribun braucht

    Jede Kritik, jeder Angriff – sei er auch noch so berechtigt – wird an ihm abprallen und mit doppelter Wucht gegen die Angreifer selbst zurückgeworfen. Solange die Masse ihn zum Helden auserkoren hat, ist Guttenberg unbesiegbar! Komme was wolle;

    Er selbst ist sich dessen überhaupt nicht bewußt, denn wenn er sich dessen bewußt wäre, wkürde er viel aggressiver gegen seine Widersacher vorgehen!

  89. Bescheissen, schön und gut. Aber von einem Verteidigungsminister kann man durchaus etwas mehr Qualität diesbezüglich erwarten. Als fast Milliardär hätte sich der gute Mann mal locker eine Koryphäe leisten können. Sein Ghostwriter hat ihm mächtig was reingewürgt und KT hats nicht gerafft. Peinlich.

    Andererseits hatten wir mal einen Außenminister.

    – Schulabbrecher
    – Bücherdieb
    – Polizistenprügler
    – Terroristenkumpel
    – möglicherweise in Mord verstrickt

    Wie hieß der gleich? Prügeljoschka?

  90. OT (da Kommentarbereich schon geschlossen): http://www.pi-news.net/2011/02/hamburgwahl-die-haelfte-bestimmt-das-ganze/

    Also hier muss PI nun verdammt aufpassen. Erst will man immer und überall Demokratie und nun in diesem Artikel plötzlich nicht mehr. Wer nicht an einer Abstimmung teilnimmt, dem ist es einfach egal (Stimmenthaltung). Wer ungültig einwirft, der lacht über das System.

    Wehret den Anfängen, das war absolut demokratisch. Dass die Leute in Städten links sind, ist gar nichts Neues.

  91. Allen Pro Guttenberg sei gesagt.
    Guttenberg hat die Bundeswehr als Garant für unsere Demokratie + Freiheit abgeschafft und dafür eine Söldner-Armee erschaffen. eine Armee die jederzeit gegen das eigene Volk einzusetzen ist. Einen Södner ist es doch egal was für einen Job er erledigt hauptsache die Kohle stimmt.
    Hat doch alles System, oder?
    Polizeieinheiten werden mit Muffti aufgestockt.
    Bundesw. ist schon mit Mufftis durchsetzt.
    In den Ämtern hocken auch schon Mufftis und schikanieren ethnische Deutsche.

    Auf jedenfall Guttenberg ist eher ein Pro-Islamist als dessen Gegner.

  92. Ich frage mich, wem oder was ist von Guttenberg zu mächtig geworden? Beim Volk, kommt von Guttenberg jedenfalls super an, und wurde hinter vorgehaltener Hand auch schon von Kanzler… geredet. Meines Wissens nach war er noch bei keiner Bilderbergerkonferenz. Hätte er mal tun sollen, denn dann gings ihm jetzt wie Olaf Scholz. Wer bei den BB´s war, wird nicht fallen, egal, was er tut, oder nicht tut. Ich finde, daß es alles in allem viel schrecklichere Dinge getan werden, die ohne Konsequenz bleiben.

  93. Wie aus gewöhnlich gutunterrichteten Kreisen zu erfahren war, wurden dem Lügenbaron und Politikdarsteller eine Rolle bei GZSZ und ein Job als Model für den neuen Otto-Katalog angeboten.
    Um seine berufliche Zukunft muß sich der vermögende Abkömmling von Raubrittern jedenfalls keine Sorgen machen.
    Auch Haarfett schwimmt immer oben. 🙂

    Wäre Deutschland ein Rechtssaat, müsste seine Fälschung einer Dissertation als Betrug und Erschleichung eines akademischen Grads bestraft werden.
    Seine sogenannte Entschuldigung („es sind Fehler passiert…“ Wem eigentlich? Seinen Tintenknechten, bei denen er die Arbeit in Auftrag gegeben hat?) ist eine Verhöhnung der Wissenschaft und der Bürger.
    Zu Recht werden die Kassiererin mit dem Pfandbon oder die Angestellte mit der Frikadelle erwähnt, die gnadenlos ihren Job verloren haben.
    Googleberg gehört in die Clique der Scharlatane wie Schill, Daum,Friedmann und Co. und genauso wenig in die Politik wie die Politgauner Fischer, Schröder und Konsorten.

  94. @ #115 Freiheit1848 (22. Feb 2011 08:00)

    Dazu an alle Contra-Guttenbergs:

    Der Umbau der BW in eine Söldertruppe wäre sowieso gekommen. Im Gegenteil: die anderen Parteien wollten die BW sogar völlig abschaffen (siehe massive Etatkürzungen der letzten 20 Jahre). Guttenberg hat durch diesen mutigen Schritt zumindest das Fundament von Wehrfähigkeit erhalten können.

    Guttenberg ist ein hervorragender Volkstribun, der aber noch schläft.

  95. @ #117 Abu Sheitan (22. Feb 2011 08:06)

    Wäre Deutschland ein Rechtssaat, müsste seine Fälschung einer Dissertation als Betrug und Erschleichung eines akademischen Grads bestraft werden.

    Falsch!
    Die Doktorarbeit wurde von mehreren renomierten Professoren geprüft!

    Wer ist jetzt der wirklich Schuldige? Derjenige, der abschreibt, oder derjenige, der ungeprüft Titel verleiht?

    Haben da nicht eher die Prüfer und Professoren Mist gebaut? DIE haben ihren Job nicht gemacht!

  96. Nur einer von tausenden von Politikern, die sich am Nabel der Steuereinahmen laben, ohne dafür den Hauch einer Leistung zu erbringen.

    Was ich mich an der Geschichte interessiert:
    Ist es die erste Doktorarbeit die bei dieser Prüfung aufgefallen ist? Wenn nein, wieviele sind es denn so? Und wieso wird bei Gutenberg so ein TamTam darum gemacht? (Wahlkampf..). Bei wievielen Doktorarbeiten wird wirklich im Detail geschaut wie sinnvoll sie sind? (…) oder in wie weit Sie ohnehin nur Ideenklaus sind? Ich kenne fast keinen einzigen Doktor in meinem Bekanntenkreis, der nicht ähnliche Erfahrungen aus seiner Doktorzeit zum Besten geben könnte. Da muss ich nicht erst meine eigenen Studienerfahrungen zum Besten geben wo die Matheaufgaben schlichtweg von 90% der Studenten abgeschrieben worden sind.

  97. #119 Denker (22. Feb 2011 08:12)

    Das sehe ich auch so, denn schließlich wurde seine Doktorarbeit geprüft.

    Nicht von Guttenberg, sonder Schäuble will, daß die Bundeswehr im Innern agieren kann. Angeblich zur Terrorbekämpfung! Die Frage ist, wer ist Terrorist, und wer ist Freiheitskämpfer. Denn wenn wir diese Frage stellen, sind doch fast alle hier bei pi Terroristen!

  98. Aber den Titel “Dr. plag.” darf er doch weiter führen?

    Ich möchte mal wissen, wie viele Dr. plag. es in diesem unseren Lande gibt….

  99. Hab ihn mal für ein großes politisches Talent gehalten. Selbst wenn er eine Passage vergessen hätte zu kennzeichne, hätte man ihm noch verzeihen können. Aber, da sieht man‘s mal wieder, sich mit den Federn anderer schmücken und den großen Zampano raushängen lassen. Von dem bin ich tief enttäuscht! Von wegen dafür lange geschuftet und Entbehrungen auf sich genommen – noch schlimmer ‚suma cum laude‘ kassiert. Wer sind eigentlich die Hintermänner und warum wurde noch diese Auszeichnung für die Arbeit verliehen?
    Wer so billig bescheißt, sollte seinen Rücktritt erklären!
    Wohlan, die Arbeiten der anderen „superduper Politschranzen“ überprüfen!

  100. Leute, dass er in seiner Doktorarbeit 20% irgendwo abgeschrieben hat und keine Quellen angegeben hat, dürfte auch auf einen ganz großen Teil anderer Doktorarbeiten zutreffen. Das war ein Fehler, er wurde erwischt und bekommt für seine Zivilcourage nun vielleicht einen Preis.

    Das ist mir aber immer noch lieber, als Typen wie Joschka Fischer, die im gleichen Alter damals versucht haben Polizisten mit Molotovcocktails umzubringen. Dass sich nun ausgerechnet die Grünen aufregen, die nachweislich die größten Verbrecher in ihren Reihen haben, ist doch ein Witz.

    Natürlich ist Guttenberg inzwischen auch nur noch eine Hülle, die als Marionette das Politikspiel mitspielt, aber es gibt nun wahrlich schlimmeres als fehlende Fußnoten. Und von allen Menschen sind Politiker doch naturgemäß die verlogensten, also lasst doch mal die Kirche im Dorf.

    Wenn in Deutschland Leute wie Joschka Fischer (Molotovcoktail-Werfer) oder auch Cem Özdemir (Flugmeilen-Betrüger) oder Schäuble (hat mal ne Million Bargeld vergessen) in der Politik das Maul aufreißen dürfen, dann kommt zwischen denen und Guttenberg lange Zeit gar nichts.

  101. #110 Denker (22. Feb 2011 07:49)
    @ #104 Stefan Cel Mare (22. Feb 2011 05:56)

    Guttenberg ist keine Schöpfung der Medien sondern der heimatlosen Massen. Die Medien sind nur das Transportelement dafür.

    Solange Guttenberg der Heilsbringer der Massen ist, kann nichts aber auch GAR NICHTS ihn zu Fall bringen.

    Und ich frage noch einmal: was hat er getan, um sich diesen angeblichen Nimbus zu verdienen?

    Soldaten, die in Afghanistan unpopuläre Entscheidungen treffen mussten, vorgeführt?

    Die „Gorch Fock“ de facto zum Abwracken preisgegeben?

    Tolle Leistungen.

  102. @ #123 baden44 (22. Feb 2011 08:25)

    Ich möchte mal wissen, wie viele Dr. plag. es in diesem unseren Lande gibt….

    Im geisteswissenschaftlichen Bereich gibt es sicher sehr sehr viele davon!
    besoners Jura, wirtschaft oder ähnliches

    Im naturwissenschaftlichen Bereich (Physik, Chemie usw.) wird es nur sehr wenige Dr. Plag. geben, weil man hier in der Regel viele Versuche und Messungen im Labor machen muss!
    Wer hier Messungen erfindet, ist schnell enttarnt, weil alle Welt versucht, diese Messungen zu wiederholen.

    Aber welcher Neuseeländer oder Chinese liest sich eine deutsche Doktorarbeit über den Art. 19 eines deutschen Gesetzbuches durch?
    In der naturissenschaft ist das was anderes, weil die Naturgesetze weltweit gültig sind.

  103. @ #126 Stefan Cel Mare (22. Feb 2011 08:40)

    Musst mal wissenschaftliche Bücher im Bereich Psychologie lesen – dort sind Antworten für deine Frage drin!

    Und ich frage noch einmal: was hat er getan, um sich diesen angeblichen Nimbus zu verdienen?

    Nymbus kann man nur auf 2 Arten bekommen:

    1. Der Nymbus ist angeboren! Es ist ein Chrakterzug, der wie eine Sonne strahlt.

    2. Der Nymbus ist verliehen! Wer von einem Chef Vollmachten, Entscheidungsbefügnisse oder Führungsposten zugewiesen bekommt, hat diesen Nymbus! (z.B Uniformträger oder Beamte)

    einzige Alternative, um fehlenden Nymbus zu kompensieren ist: Reichtum!
    Wer viel Geld und Vermögen besitzt, braucht keinen Nymbus mehr, da Reichtum einen Ersatz-Nymbus darstellt.

    Beschäftige dich mit Psychologie – diese Wissenschaft ist unglaublich wichtig, wenn man im politischen Bereich agiert.

  104. Gegen Herrn zu Guttenberg wird eine Hetzkampagne der linken MSM gefahren, weil er beim Volk beliebt ist und ein Konservativer beim Volk nicht beliebt sein darf, ganz besonders nicht beim deutschen Volk. Daß die Linken bei ihrem Volksverhetzungsversuch auch von ein paar rechtsextremen Irrlichtern unterstützt werden, untermauert nur , daß die Feinde von Herrn zu Guttenberg auch die Feinde der Freiheit sind.
    Umso wichtiger ist es mir Herrn zu Guttenberg uneingeschänkt zu unterstützen und auch Frau Merkel zu unterstützen , solange sie Herrn zu Guttenberg unterstüzt.

  105. #119 Denker (22. Feb 2011 08:12)

    @ #117 Abu Sheitan (22. Feb 2011 08:06)

    „Wäre Deutschland ein Rechtssaat, müsste seine Fälschung einer Dissertation als Betrug und Erschleichung eines akademischen Grads bestraft werden.“

    „Falsch!
    Die Doktorarbeit wurde von mehreren renomierten Professoren geprüft!“

    Falls Gutti die Doktorwürde aberkannt werden sollte, könnte er dagegen klagen wie einst Kasper:
    „Kasper soll geistigen Diebstahl begangen haben, indem er Textpassagen von Dritten ohne Kennzeichnung verwendet habe. Wie ein Sprecher des Verwaltungsgerichts Göttingen bestätigte, führt Kasper in seiner Klage nun „vor allem formale Gründe“ gegen den Entzug des Doktortitels an. Zudem beziehe er sich „auf den Vertrauensschutz“.
    Kasper argumentiert, seine Doktorväter hätten als renommierte Professoren seine „Mängel in der Zitierweise“ nicht erkannt und keine Überarbeitung verlangt.“
    Quelle:nw-news vom 4.7.2009

    Wenn ich meiner alten Nachbarin ihr Erspartes unter der Matratze weg klaue, kann ich mich gegen eine Verurteilung auch nicht mit dem Argument wehren, sie hätte den Diebstahl nicht bemerkt und sei somit selbst schuld.
    Der oben erwähnte Kasper wurde übrigens zu einer Geldstrafe von 9000 Euro verurteilt.

  106. All denen, die sich jetzt in dem Ruhme sonnen, Guttenberg habe von ihnen abgeschrieben, kann wohl getrost unterstellt werden das, was sie da als ihr eigenes geistiges Eigentum reklamieren, selbst abgeschrieben zu haben.
    Oder glaubt tatsächlich jemand, das ein Zeitungsredakteur, zu dessen existenzieller Grundausstattung ohnehin eine Datenbank unentbehrlich ist, sich die diesbezüglichen Passagen so quasi über Nacht hat einfallen lassen?
    Glaubt tatsächlich jemand, das die entsprechenden Passagen, die ein EU- Abgeordneter als vermeintlicher Urheber für sich beansprucht, tatsächlich
    von ihm selbst geschrieben worden sind und nicht von Mitarbeitern des EU- Molochs, die widerum auch auf eine Datenbank zugriff haben?
    Wer das annimmt, der soll das man auch weiter annehmen.
    Eine Frage habe ich ohnehin bislang vermisst:
    Welchen wissenschaftlichen Stellenwert haben denn überhaupt die diesbezüglichen Passagen,
    und was wäre diese Doktorarbeit ohne sie?

  107. Er ist ein solcher Narziss, dass er nicht mal merkt, dass er sich nicht entschuldigen kann. sondern nur um Entschuldigung bitten kann.

    Egal, das System hat noch 5 Jahre.

  108. @ #130 Abu Sheitan (22. Feb 2011 08:56)

    Dein Vergleich hinkt tendenziös und massiv. Gestohlendes Geld fehlt dem Besitzer nach dem Diebstahl.
    Gestohlene Textpassagen fehlen dem Besitzer nach dem Diebstahl NICHT!
    (Die FAZ hat jetzt sicher keinen Buchstabenmangel)

    Die Professoren haben die Pflicht zur Prüfung! Wenn sie das nicht tun, ist das eine Pflichtverletzung, die eventuell sogar mit einer Entlassung aus dem Professorenstuhl enden kann!

    Wen Professoren eine Doktorarbeit geprüft und für würdig befunden haben, dann MUSS sich der Verfasser der Doktorarbeit auf die Wertung der Professoren auch verlassen können!

  109. Ich kann die Relativierer nicht verstehen. Wenn andere ein ähnliches Arbeitsverhalten bei Doktorarbeiten an den Tag legen, entschuldigt das nicht Guttenbergs Fehltritte, sondern ist ein Armutszeugnis für die akademische Klasse. Es sollte dafür gesorgt werden, dass so ein Verhalten strenger geprüft und umgehend geahndet wird.
    Erschwerend kommt noch hinzu, dass Mitarbeiter im Bundesministerium für seine Arbeit eingespannt wurden.
    Verschwendung von Steuergeldern ist für mich eines der schwersten Vergehen, die ein Politiker begehen kann.
    Ja, ich weiß was das bedeutet und ja, ich halte über 90% der Politikerkaste für Volksverräter.

    Die Schlamperei bei seiner Doktorarbeit sind ja nur die Spitze des Eisbergs. Alle, die ihn trotzdem noch frenetisch bejubeln, sollten vielleicht mal einen genaueren Blick auf seinen Lebenslauf und seine öffentlichen Auftritte werfen:

    Sein „mittelständisches Unternehmen“ war in Wahrheit eine kleine Klitsche mit 3 Mitarbeitern, die einzig und allein das Familienvermögen verwaltet haben. Davon wurde ein Großteil außer Landes geschafft.

    Seine Stelle als „Freier Journalist“ bei der Welt war nur ein kurzes Praktikum, in dem er nicht wirklich was geleistet haben soll.

    Seine Position im Aufsichtsrat des Rhön-Klinikums soll nur auf dem Papier bestanden haben. Wirklich was gemacht hat er da scheinbar nicht.

    Über sein Praktikum in einer New Yorker Anwaltskanzlei ist auch nichts Genaues in Erfahrung zu bringen. Nur, dass es ihm wohl nicht sonderlich gefallen und er auch nicht gerade mit regelmäßiger Anwesenheit geglänzt haben soll.
    Fest steht allerdings, dass er während seiner Zeit in Amerika von einer Kaderschmiede gezielt auf politischen Erfolg getrimmt wurde.
    Er ist generell eng mit den Transatlantikern verwoben, zu denen unter anderem auch Joschka Fischer und Cem Özdemir gehören. Wer sich über den kometenhaften Aufstieg dieser Witzfiguren gewundert hat, findet dort die Antwort.

    Schon vor seiner Ernennung zum Minister saß er im Außenausschuss (ohne wirklich Erfahrung auf diesem Gebiet zu besitzen) und hat sich bereits 2007 dafür eingesetzt, die Bundeswehr auch im stark umkämpften Süden Afghanistans einzusetzen. Wäre man dem gefolgt, hätten wir heute wesentlich mehr Verluste zu beklagen.

    Er hat mit seinen Bemerkungen zu den Internetsperren über 130.000 Petenten unterschwellig Unterstützung von Pädophilen vorgeworfen. Seine Frau ist Drahtzieherin in Innocence in Danger, die offen Lobbyarbeit für Internetsperren betreiben. Dabei wurde mehr als deutlich, dass man sich nicht für Kindesmissbrauch interessiert, der außerhalb des Internets stattfindet. Generell scheint das oberste Ziel die Errichtung einer Zensurinfrastruktur zu sein. Dass man sich da überhaupt um die Schicksale von Kindern schert, darf bezweifelt werden. Zudem weigert man sich, die genauen Finanzen offenzulegen. Für eine wohltätige Organisation immer ein Warnsignal.

    Und was Guttenberg von Geert Wilders und denen hält, die ihn unterstützen, sollte ebenso bekannt sein.

    Lasst euch nicht für dumm verkaufen. Guttenberg hat kein Interesse, dem einfachen Bürger zu helfen. Er vertritt die Interessen der Politik- und Finanzelite.
    Jedem, der dieses Abziehbild eines Mannes immer noch unterstützt, sollte gesagt sein, dass er einen Volksverräter unterstützt.

  110. Hätte Guttenberg nach Bekanntwerden der Vorwürfe ernsthaft die Konsequenzen gezogen und offen und ehrlich über seine Täuschung und sein Versagen berichtet, hätten ihm sicher alle verziehen, wie einst sogar dem potenziellen Polizistentöter Fischer.
    Wenn er aber glaubt, nach Gutsherrenart mit adliger Arroganz weiterhin in völliger Verkennung seiner Lage vor einer handverlesenen mundtotgemachten Schar von Hofberichterstattern ein paar zynische Sätze, die nur seine Verantwortunglosigkeit dokumentieren, herablassen zu können, darf er sich über die Empörung und den Gegenwind nicht wundern.

    Wer seinen Auftritt mit Barschels Ehrenwort-Rede vergleicht, sieht, dass beide im entscheidenden Moment die Augen schließen.
    Psychologisch gesehen ein eindeutiger Hinweis auf LÜGEN.
    Da löst sich der Nimbus auf wie eine Wolke und kommt nicht wieder…(auch nicht als Nymbus) 🙂

  111. Guttenberg ist bei mir wegen seinen Aussagen über Sarrazin und wegen der Gorch Fock unten durch. Man möchte aber bitte beachten wie es sonst im Bundestag und Bayreuth aussschaut:

    1) Ein Großteil der Bundestagsabgeordneten ist viel zu blöde um überhaupt eine Abschlussarbeit anzufertigen!

    2) Ich bin mir absolut sicher, dass bei jedem zweiten Politiker Plagiatsvorwürfe in Dissertationen absolut berechtigt sind. Entweder die Arbeiten werden gar nicht erst veröffentlicht (z.B. Kohl) oder aus politischen Gründen werden die nicht überprüft.

    3) Wie bescheuert ist eigentlich die Universität Bayreuth? Man fragt sich, ob von den Idioten überhaupt jemand die Arbeit gelesen hat und wie man einfach so ein magna cum laude vergeben kann.

  112. @ #134 Abu Sheitan (22. Feb 2011 09:09)

    Hätte Guttenberg nach Bekanntwerden der Vorwürfe ernsthaft die Konsequenzen gezogen und offen und ehrlic

    hätte…hätte…würde…würde…vielleicht …eventuell

    Genau das, was du hier forderst passiert doch gerade!
    Gerade jetzt macht Guttenberg genau das!
    Nicht zu früh, nicht zu spät – sondern genau zum richtigen Zeitpunkt!
    Und das Volk hat ihm schon verziehen – aber du anscheinend nicht! Wieso so nachtragend?

  113. Wer anderen im Wege steht, ist selbst ein Ferkel.

    Wie wäre es mit einem Dr. plag. ohne Abitur?
    Dann könnten selbst ein paar grüne anti-fa-akademische Zaungäste mit einer Promotion winken …

  114. Wohl noch zu früh, aber:

    Eine Pappnase geht, 10 Pappnasen stehen bereit!

    Wenn ich nun das Gefühl hätte, er hätte alles richtig gemacht oder er hätte die wirklichen Probleme erkannt oder er könnte neue positive Perspektiven für Deutschlands Zukunft setzen, ja dann aber auch nur wenn eines zumindest zutreffen würde, ja dann würde ich ihn verteidigen und sagen: kommt lasst mal Gras drüber wachsen!

    Doch so und genau deswegen ist jeder Politiker derzeit dem geistigen Abschuss ausgeliefert!

    Bis auf Grüne und Linke, die haben eh keinen Anstand eines von den drei zuvor aufgeführten Ansprüchen auch nur in Erwägung zu ziehen…

  115. @ #133 Heinz Peter (22. Feb 2011 09:08)

    Lasst euch nicht für dumm verkaufen. Guttenberg hat kein Interesse, dem einfachen Bürger zu helfen. Er vertritt die Interessen der Politik- und Finanzelite.
    Jedem, der dieses Abziehbild eines Mannes immer noch unterstützt, sollte gesagt sein, dass er einen Volksverräter unterstützt.

    Blödsinn!

  116. Er hats halt versucht. Aber auch das wird er durchstehen. Die jetzt gelieferte Entschuldigung hat bewiesen, dass dieser Mensch trotz allen Schwächen Rückrat hat und zu seinen Fehlern steht. Da kommt halt die Erziehung durch. Das er sich auf sowas überhaupt einlassen konnte (eine Ghostwriterdoktorarbeit), ist dumm aber ändert nichts daran, dass Gutenberg 10x mehr für Deutschland erreichen kann , als alle Trittins, Fischers, Roths,Gabriels(von den Saukommunisten der Linken gar nicht zu reden)zusammen.

  117. #133 Heinz Peter hat recht:

    „Ich kann die Relativierer nicht verstehen. Wenn andere ein ähnliches Arbeitsverhalten bei Doktorarbeiten an den Tag legen, entschuldigt das nicht Guttenbergs Fehltritte, sondern ist ein Armutszeugnis für die akademische Klasse.“

    Es gab mal eine zeit, da war deutschland führend in sachen wissenschaft, das ist 100 jahre her. Seit uns das grösste betrügersystem aufgezwungen wurde, geht es nach dem ausscheiden/sterben der alten rasant bergab – auf allen gebieten.

    Da dieser prozess schleichend erfolgte, ist es kein wunder, wenn schlichte naturen ein dissertationsplagiat wie das abschreiben in der schule werten.

    Kein wunder, sind doch allenthalben betrug und korruption an der tagesordnung. Und werden augenzwinkernd geduldet

  118. #133 Heinz Peter

    Danke für die klaren Worte!
    Nur von „Schlamperei“ kann nicht die Rede sein. Auf 69% der Seiten seiner Arbeit wurden Plagiate gefunden, die er gezielt raubkopiert hat oder hat raubkopieren lassen.

  119. Immer noch besser, als ein Vorbestrafter wie Ströbele oder ein Korrupter (Bonusmeilen!) wie Ötzdemir oder eine Canaille wie Claudia Roth et al.!

  120. An alle, die jetzt den Stab über Guttenberg brechen, weil er als Mensch auch mal einen Fehler gemacht hat und nicht der unfehlbare göttliche Übervater ist – wie er sogar selber zugibt – sei gesagt:

    „Wer von euch noch niemals etwas Falsch gemacht hat, der darf Guttenberg sozial hinrichten!“

  121. 1. DIE haben doch alle Dreck am Stecken und eine Leiche im Keller.

    2. Der Feind sucht und findet.

    3. Aktion Gegenschlag. Suchen, finden, veröffentlichen, anprangern, anzeigen!

    4. Wir brauchen eine Aktion „McCarthy“ eine Anti-Gutmenschen Wikileaks!

    5. Gutenberg war vielleicht ein besserer Politiker mit besseren Ansichten und Aussagen, der manche Dinge in unserem Sinne geregelt hat, doch er war niemals einer von uns. Er war niemals einer der alle PI Leitsätze (die, die im Kopfzeilenlogo stehen, die an die ich mich zu jeder Zeit halte)verwirklicht hat. Er war immer nur das kleiner Übel dieser unsäglichen Regierung. Wir nehmen diese Regierung doch eh nur hin weil das andere (ROT-rot-grün)der absolute Untergang für dieses Land wäre und den Aufbau der EUDSSR um Faktor 10 beschleunigen würde.

    6. Gutenberg müsste gehen, doch es müssten noch hunderte seiner politischen Gegner mitgehen!

  122. Die Frage ist: Will man rotrot grüne Verräter oder doch das kleinere Übel Guttenberg.Klar hat Gutti bez. Wilders verschissen.Aber jedem sollte klar sein,das es auf absehbare Zeit(LEIDER) weder eine Sarrazinpartei noch eine Freiheitspartei schaffen wird einen KANZLER zu stellen..Auf die rotrotgrüne Hetze gegen Guttenberg sollte man gar nicht erst reinfallen.

  123. @ #145 Abu Sheitan (22. Feb 2011 09:23)

    Aber es war doch noch gar nicht zu spät! Somit bestraft ihn das Leben nicht!

    Frage:
    Bist du unfehlbar?

  124. @#146 antidott (22. Feb 2011 09:25)

    Klar hat Gutti bez. Wilders verschissen.

    Das ist zu hart!
    Guttenberg hat sich vielleicht einen Minuspunkt eingefangen, aber es gilt für ihn und für uns alle:
    „Niemand kann verhindern, daß man jeden Tag ein Stück klüger wird.“

  125. @ #133 Heinz Peter (22. Feb 2011 09:08)

    Volle Zustimmung von mir.

    Ich würde sogar weiter gehen und seine DNA prüfen lassen. Solche Untersuchung sollte von drei verschiedenen und unabhängigen Instituten im demokratisch regierten Ausland (USA, Israel, Schweiz) durchgeführt werden, um festzustellen, ob er wirklich der Freiherr von und zu Guttenberg ist.

    Die gleiche DNA – Analyse würde ich auf alle Bundestagsabgeordneten, Ministerpräsidenten, Parteibosse, Bundeswehrgeneräle, Richter, Staatsanwälte und höhere Beamte (besonders bei BND und VS) ausbreiten.

    Das Volk sollte genau wissen, ob das Land wirklich von den Leuten regiert wird, für die sich die Regierenden ausgeben oder sind da auch Plagiate fremder Mächte unterwegs?

    SICHER IST SICHER!

    Der Vertrauensverlust der Politelite beim Volk ist dermaßen enorm, dass man heutzutage praktisch niemandem mehr trauen kann.

  126. > Nicht vergessen: Guttenberg hat die Teilnehmer der islamkritischen Veranstaltung mit Geert Wilders in Berlin als “Scharlatane” diffamiert!

    Hätte er denn damit bei allen wirklich sooo Unrecht? Es geht um die Teilnehmer, nicht um Wilders selbst oder habe ich das falsch verstanden? Und ich bin davon überzeugt, auch wenn man projüdisch auftritt, die rechten bekommt man auf diese Art nicht vollständig von der Backe.

  127. Mich verwirrt es doch, wie viele „Entrüstete“ es hier so gibt, die CFR in Nichts nachstehen. Fehlerfreie Menschen, die nur von dem Gedanken beseelt sind, ihrer Volksgemeinschaft zu dienen, gibt es nur im Kommunismus oder bei den Nazis.
    Wenn also so jemand in jungen Jahren (vermutlich aus Bequemlichkeit)der Versuchung unterliegt, das von den 68ern verhunzte Bildungssystem auszunutzen, um sich auf einfachstem Weg auch einen „Copy and Paste- Geschwafel“ Doktortitel zu holen, ist das sicherlich ein Fehler, der aber alleine durch die Peinlichkeit beim Betroffenen gesühnt sein dürfte.
    Und mit dem Bezug auf Sarrazin in seiner Rede hat er sich vollends unter dem Rockzipfel von Mutti hervorgetraut und sich als Islamkritiker geoutet!

  128. > Der eingefleischte Gorch Fock Hasser muß sofort von Deck.

    Der ist kein Gorch Fock Hasser, der hat nur ein Problem und das hat damit zu tun, dass er immer nur Prügel bekommt ganz gleich was er tut. Das gilt für Merkel genauso. Die können machen wass sie wollen, irgend eine Truppe fällt über sie her. Und dann wird eben auch schon mal eine Entscheidung gefällt nach dem Kriterium wer einen am wenigsten verprügelt. Und bei der Gorch Fock waren das eben die eigenen Soldaten.

    Habt ihr schon mal überlegt was passiert wäre, hätte er den Kommandanten nicht suspendiert? Habt ihr schon mal drüber nachgedacht, was dann die andern für ein Geschrei gemacht hätten?

  129. Wenn ich laufend lese, wie der Guttenberg beweihräuchert wird, kräuseln sich mir die Zehen.
    Braucht der Deutsche wirklich immer einen „Adolf“, dem er hinterherdackeln kann?
    Was für Verdienste hat dieser Mann eigentlich?
    (Adelstitel und gegeelte Haare sind keine Verdienste.)

  130. # 133 Heinz Peter
    Sie wissen ganz offensichtlich nicht, wie Wirtschaft funktioniert.
    Es gibt Büros verschiedener Ausrichtungen, die fungieren per Auftrag nur als Ideengeber oder besser “ Zulieferer“ in Technik, Mode, Formgestaltung uvm. erscheinen aber niemals als Urheber.
    Und wenn streitgegenständliche Passagen so schon mal in der FAZ gestanden haben, dann heisst das zunächst nichts weiter, als das diese schon mal in der FAZ gestanden haben.
    Diese Zuarbeit, praktisch als Klau, ist die absolute Regel und eben nicht die Ausnahme, so wie die vermeintlichen Enthüller jetzt glauben machen wollen.
    Ob man Guttenberg nun für fähig oder eher weniger fähig hält, ist eigentlich eher unbedeutend, genau da steuert die Kampagne aber hin, nämlich ihn über die Strecke der Befähigung zu demontieren.
    Es ist wie der Kampagne gegen Sarrazin:
    Auseinandersetzung mit Inhalten: Fehlanzeige.

  131. Eine Frage stellt Gerhard Wisnewski bie Kopp-online:
    „Hat der Minister etwas zu verbergen?

    »In einer Nacht-und Nebel-Aktion« sei zu Guttenberg am Mittwoch »mit einem Hubschrauber direkt zum Außenposten ›OP North‹ in der Unruheprovinz Baghlan« geflogen, weiß die Frankfurter Neue Presse. Von Mittwoch auf Donnerstag nächtigte zu Guttenberg also ausgerechnet in jenem Lager, wo am Freitag aus heiterem Himmel drei Bundeswehrsoldaten bei einer Schießerei tödlich verletzt wurden – wobei auch der Attentäter ums Leben kam. Schon am Samstag tat das seine Wirkung und verdrängte Guttenbergs Plagiatsaffäre aus den Schlagzeilen.“

    Der Stützpunkt wurde übrigens bekannt durch die dort verübte Zensur der Soldatenbriefe.

    Sicher alles nur Verschwörungstheorien und Guttenberg ist ein ehrenwerter Mann…

  132. @ #150 elohi_23 (22. Feb 2011 09:30)

    diese Aburteilung ist weder im humanistisch-aufklärerischem Wesen noch moralisch mit unsere westlichen Werten vereinbar!

    Bedenke, dass die gleichen maßstäbe, die du jetzt an anderen Menschen anlegst und dich zum Scharfrichter über diese erhebst, auch an DICH angelegt werden können.

    (wie siehts z.B. mit Punkten in Flensburg aus? oder mit „blaugemachten“ Krankheitstagen? etc)

  133. > Und mit dem Bezug auf Sarrazin in seiner Rede hat er sich vollends unter dem Rockzipfel von Mutti hervorgetraut und sich als Islamkritiker geoutet

    Das sehe ich ähnlich. Je mehr ihm klar wird, dass er ohnehin nur Prügel bekommt, desto mehr wird er das ignorieren und weiter machen. Von daher würde ich auch sagen: Was den Doktortitel angeht, forget it …

  134. @#151 Wolfgang (22. Feb 2011 09:32)
    Da bin ich der gleichen Meinung.

    Btw. wenn ich mir hier die meisten Kommentare durchlese, ist hier der großteil für mich nicht besser als diese Oppositions Aasgeier über die doch immer achso laut geschimpft wird. Das sind ja schon fast LinkeInnen Manieren, die auch im Bundestag ihre elenden Zwischenrufen einwerfen. Pfui , was ich mich hier für einige schämen muss. Auch die Art und weise wir hier argumentiert wird, ich werde mich erstmal von der PI Community distanzieren.

  135. > Was uns eher zu denken geben sollte und was ein wenig zu kurz kommt: Das linke Spektrum sucht nicht nur methodisch nach Fehlern besonders unliebsamer Gegner, sie haben mit den Medien auch ein geeignetes Verbreitungsinstrument. Soll heißen: Die einen suchen den Schmutz, die anderen werfen damit. Faktisch können sie damit beliebig Gegner in Mißkredit bringen. Denn ganz ohne Fehl und Tadel ist niemand.

    You hit the nail on his head …

    Und was bedeutet das? Das bedeutet: Er ist den Linken im Weg. Und was bedeutet das für uns? Es bedeutet: Wenn wir auf ihm rumhacken dann helfen wir den Linken …

  136. #150 elohi_23

    „Ich würde sogar weiter gehen und seine DNA prüfen lassen.“

    Super Idee. In Wirklichkeit heißt er nämlich Jakub Weishaupt. Helmut Kohl ist Henoch Kohn und Angela seine uneheliche Tochter („Mein Mädchen!!!“). 🙂

  137. Politische Macht ist ihm nicht genug…es mußte auch noch ein Dr.-Titel her, egal wie und wenn dieser auch mit Schmu zustande gekommen ist. Mir scheint, das Selbstwertgefühl des Herrn zu Guttenberg scheint mir nicht gerade das stabilste zu sein. Wie sonst konnte er so einen Blödsinn verzapfen. Hat er vielleicht gedacht, die anderen sind alle doof und merken nichts?

    Der Kommentarschreiber Columbin (21. Feb 2011 23:12)hat recht, wenn er schreibt bzw. Guttenberg vorhält:
    Guttenberg hat die Teilnehmer der islamkritischen Veranstaltung mit Geert Wilders in Berlin als “Scharlatane” diffamiert!

  138. @ #154 TheNormalbuerger (22. Feb 2011 09:37)

    Wenn ich laufend lese, wie der Guttenberg beweihräuchert wird, kräuseln sich mir die Zehen.
    Braucht der Deutsche wirklich immer einen “Adolf”, dem er hinterherdackeln kann?

    Ja!

    Und nicht nur der Deutsche braucht seinen Adolf, sondern JEDES VOLK braucht seinen Adolf (- was auch immer du mit dem Namen assoziieren möchtest! Du hättest auch den namen Obama verwenden können!!!!!!!!!)

    Ich nutze nur DEINEN Vergleich:

    Obama ist der „Adolf“ der USA,
    Wilders ist der „Adolf“ der Niederlande;
    Putin ist der „Adolf“ Russlands;
    Guttenberg UND Sarrazin sind die „Adolfs“ Deutschlands

    usw. usw.
    Eine Führungspersönlichkeit wird IMMER gebraucht! Ohne dem funktioniert kein STaatswesen – auch nicht die Demokratie!

  139. #118 Denker (22. Feb 2011 08:09)

    Guttenberg ist ein hervorragender Volkstribun, der aber noch schläft.

    Und morgen kommt Alice aus dem Wunderland zurück. Mit ganz viel bunten Pillen.
    Endlich wieder Nachschub für die Realitätsverdrängung!

  140. @ #164 TheNormalbuerger (22. Feb 2011 09:47)

    Du glaubst an den Weihnachtsmann?
    Bitte sehr – wenns dich glücklich macht kannst du an alles glauben was du willst.

  141. Welchen gutaussehenden Mann gibt es denn sonst, der sich neben Mutti setzen würde? Kritik ist da nicht hilfreich. Der Mann ist alternativlos.

  142. Er hat es wie Sarrazin gemacht, der hat mit seinem Rückzug Merkel und Wulf den Kopf gerettet und niemand spricht mehr davon.

  143. Hat zwar keinen Beweiswert, aber fuer mich unuebersehbar: die gleiche Mimik, die gleiche Gestik, die gleiche Wortwahl, der gleiche feste Blick in die Kamera, („I did NOT have a sexual…“)mit denen ueberfuehrte Luegner wie Clinton und Barschel („ich gebe Ihnen mein Ehrenwort“)versuchten, das letzte bisschen Glaubwuerdigkeit noch zu retten. Und jetzt Guttenberg. Zugegeben wird nur, was bereits 110%ig bewiesen ist.
    Aber, was klage ich – sie sind ja alle,alle gleich…

  144. Eine Welle von Plagiaten und getürkten Abschlüssen, für wenig Geld in den Heimatländer unserer zukünftigen „Facharbeiter erarbeitet“ wird uns überschwemmen, wenn erst deren undurchsichtige Abschlüsse in Deutschland anerkannt werden müssen. Das haben die Politkollegen diese „Dr. Plag“ in allernächster Zeit vor.
    Mir legte schon vor vielen Jahren grinsend mein Ex ein richtig echt aussehendes Dokument über ein angebliches Architektendiplom aus seiner Heimat vor. Ich sagte, wenn du das umschreiben lässt, sind wir geschiedene Leute, er hat`s nicht getan. Glaubt irgendjemand, dass unsere Regierungslumpen auch so handeln werden?
    Unser ganzes Ausbildungsgefüge wird durch diese gekauften oder minderwertigen Diplome auseinander brechen. Herr von und zu hat seinen wahren Charakter schon gezeigt, als er einen ehrenhaften Mann, Geert Wilders, den er nicht mal kannte, verunglimpft hat.

  145. Es geht nicht um das, was Guttenberg falsch gemacht hat, sondern wie er damit umgeht.
    Leugnen bis zum Gehtnichtmehr, dann Lippenbekenntnisse…
    Scharlatan Guttenberg schafft sich ab.

  146. @ #171 Abu Sheitan (22. Feb 2011 09:54)

    Es geht nicht um das, was Guttenberg falsch gemacht hat, sondern wie er damit umgeht.
    Leugnen bis zum Gehtnichtmehr,

    Wie hättest du an seiner statt reagiert?

  147. @ #172 TheNormalbuerger (22. Feb 2011 09:57)

    Bitte auch die fett gedruckte Frage von #154 beantworten!

    Selber lesen – dann siehst du, dass in diesem Zusammenhang diese Frage völlig irrelevant ist – (genauso als ob du nach dem Wetter in Bremen am 23.04.1979 fragen würdest.)

    http://www.amazon.de/Psychologie-Massen-Gustave-Bon/dp/3868200266/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1298365556&sr=8-1

    Außerdem missfällt mir dein befehlsartiger Umgangston; Um Missverständnisse vorzubeugen gleich eines vorweg:
    Ich tanze nicht zu deiner Musik

  148. Bis jetzt wurden auf 286(!) Seiten Plagiate gefunden. 😯

    http://de.guttenplag.wikia.com/wiki/Plagiate

    Das sind stattliche 73% der gesamten „Dissertation“. Mann, Mann, Mann, wie konnte diese Flachzange glauben, damit durchzukommen?

    Seit er gegen Sarrazin und andere Islamkritiker hetzte, ist dieser Kerl bei mir sowieso schon unten durch. Dazu noch sein Geschwurbel in Sachen Afghanistan und Gorch Fock. Ich stelle gerade fest: Schadenfreude ist auch was Feines…. 😆

  149. Wirklich süß, wie hier einige Gutti immer noch die Stange halten.
    Ich mach mir aber keine Sorgen. Nicht mal dieser Skandal wird ihn nachhaltig beschädigen. Irgendwie schafft er es schon noch ins Kanzleramt.
    Befördert ihn ruhig dahin. Spätestens dann werdet auch ihr erkennen, dass er sich einen Dreck um euch schert.

    Die dümmsten Schafe suchen sich ihren Schlachter eben immer noch selbst. Ist auch hier nicht anders.

  150. Ich bin seit Jahren bei diesem Trachtenverein und sage mal von innen heraus, dieser Verteidigungsminister taugt genausowenig etwas wie seine Vorgänger. Wer vom „Bundeshosenanzug“ die Vorgabe akzeptiert, die größte BW Reform mit einem Einsparvolumen von 8 MRD Euro durchzuziehen hat von Anfang an verloren. Die Soldaten werden es ausbaden müssen und auch geringbegabte und multikulti Soldaten werden es nicht herumreissen.
    Diese Armee ist tot und geht jetzt in die Verwesung über.

    Es ist eine Schande.

  151. #176 Roland

    Auch von einem Verschwörungsfuzzi und Moslemfreund kann man sich durchaus zu eigenem Fragen und Denken anregen lassen. 🙂

  152. @ #179 Fluchbegleiter (22. Feb 2011 10:12)

    du glaubst also dass auf dieser Internetseite die Wahrheit steht ????

    Wer beurteilt denn jeweils, ob es sich um ein Plagiat oder um ein Zitat handelt? Wer entscheidet das? Und wer trägt dies in diesen „Übersichtsbalken“ ein?

    Ist die Verwendung der deutschen Sprache bereits ein Plagiat an sich?

    Übrigens:
    Weißt du was ein Pranger ist?

  153. Jetzt versteckt er sich wieder hinter seinen 3 erst kürzlich gefallenen Soldaten und wirft den Medien Unprofesionalität vor.
    Außerdem ringen noch 3 weitere Soldaten mit dem Leben…… ähhm, böser Versprecher, ich denke er meint den Tod !

    Aber ich gönne dem schleimigen Vorzeige-Minister den „Trara“ und die Rücktrittnahelegungen.

    Denn jetzt weiß er wie es Generalinspektor d. Bw. Schneiderhahn, Oberst Klein und Kapitän z.S. Schatz geht.
    Die hat er auch ohne mit der Wimper zu zucken abgesägt, bzw. sie im Stich gelassen.

  154. OT:
    Gutmensch und Islamfreund Todenhöfer erklärt uns den Islam:

    Könnte das [Revolution in Ägypten]dazu führen, dass sich die bei uns verbreitete Angst vor dem Islam und den Arabern abbaut?

    Viele Menschen im Westen haben wahrgenommen, dass das eine friedliche arabische Revolution war. Aber manche westliche Politiker brauchten für ihre aggressive Außenpolitik im Irak oder in Afghanistan offensichtlich Zerr- und Feindbilder. Einigen Westlern fällt es schwer zuzugeben, dass Afghanen, Iraker und Ägypter Menschen sind, die ebenso viel wert sind wie wir.

    Eine US-Journalistin behauptet, sie sei auf dem Tahrir-Platz sexuell belästigt worden. Die Meldung ging um die ganze Welt.

    Das ist typisch für eine bestimmte Art einseitiger westlicher Berichterstattung. Sexuelle Belästigung gibt es leider überall auf der Welt. Aber die „Fastvergewaltigung“ einer US-Journalistin beim Münchner Oktoberfest würde nie zu weltweiten Schlagzeilen führen. Wir messen leider oft mit zweierlei Maß.

    Hat die „Fastvergewaltigung“ stattgefunden“? Hab nie davon gehört, bestimmt, weil hier alle rassistisch sind und Verbrechen Einheimischer unter den Teppich kehren, während die „Einzelfälle“ friedliebender muslimischer Mitbürger absurd aufgebläht und juristische hart verfolgt werden.

    Die Ägypter gelten in der arabischen Welt als lethargisch. Mir kamen sie an diesen Tagen ganz verwandelt vor. Vom Tahrir-Platz ging eine unglaubliche Energie aus.

    Wenn man sich mit der Geschichte des Islams nicht nur polemisch beschäftigt, weiß man, dass Mohammed kein Fatalist und auch kein Fanatiker war. Mohammed war ein Dynamiker, ein Reformer. Daran haben sich viele erinnert. Die Araber haben, wie die Geschichte zeigt, ein großes Potenzial, das lange Zeit nicht abgerufen wurde.

    Unglaublich ist auch die Blauäugigkeit des Herrn Todenhöfer.

  155. @ #184 Abu Sheitan (22. Feb 2011 10:17)

    Aber Guttenberg ist für dich jetzt der Teufel persönlich – DIE Persona-Non-Grata – der Unberührbare bzw. Ausgestoßene, der sein Leben verwirkt hat?

    Sich von Moslemfreunden und Antisemiten inspirieren lassen aber gleichzeitig Guttenberg wegen eines menschlichen Fehltritts verteufeln –
    Bist du sicher, dass du hier auf PI richtig bist?

  156. #179 Denker
    @ #171 Abu Sheitan

    „Wie hättest du an seiner statt reagiert?“

    Bin weder geadelt noch gegelt, hab keine Doktorarbeit schreiben lassen und will nicht Bundeskanzler werden.
    Meine politischen Ambitionen beschränken sich darauf, hin und wieder an PI-Ständen auf der Straße zu stehen und mohammedanische Angriffe zu erwarten.
    Insofern kann ich mich nur unzureichend in Guttenbergs Lage hineinversetzen.

  157. @ #157 Denker (22. Feb 2011 09:39)
    … Bedenke, dass die gleichen maßstäbe, die du jetzt an anderen Menschen anlegst und dich zum Scharfrichter über diese erhebst, auch an DICH angelegt werden können.
    Ich bin beriet für solche DNA – Analyse. Ich würde gerne ganz genau wissen, wer meine Vorfahren waren. Die Vorfahren meiner Mutter waren Juden, die im XIX Jahrhundert zum Katholizismus gefunden haben. Ich bin gerne Katholik, doch ein jüdisches Gen und zwar vom Stamm Benjamin (wie bei Paulus) würde mich sehr erfreuen. Hätten allerdings meine Vorfahren gemogelt oder die „Unwahrheit“ gesagt und ich bin nicht der, der ich sein sollte, dann möchte ich wissen, wer ich wirklich bin. Konversion käme aber nicht in Frage!

    … wie siehts z.B. mit Punkten in Flensburg aus? oder mit “blaugemachten” Krankheitstagen? Etc …

    Punkte im Flensburg = NULL. Für zu schnelles Fahren habe ich mal 2 Punkte in Flensburg kassiert, aber das ist schon lange her.

    Da ich selbständig bin, kommen bei mir blaugemachte Krankheitstage seit 16 Jahren nicht mehr in Frage. Für notwendige zwei OP in diesem Zeitraum habe ich nur die vom Arzt für unbedingt notwendig gehaltenen „Freitage“ genommen. Aufgrund meines KV-Vertrages zahlt die Krankenkasse das Krankengeld erst nach 6 Wochen Krankheit.

    P.S. Ich arbeite gerne. Dabei denke ich an meine erste Liebe und tue meine ersten Werke!

    Gruss

  158. Seit wann wird auf dem Oktoberfest für Demokratie in Ägypten gekämpft?? Diese Dumm-Dödel wollen die Freiheit und Demokratie und denken nur an Gewalt und Vergewaltigung!!!!! Dieser Totenschläfer ist ein unverbesserlicher Gutmensch, der in die arabische Welt gehört….

    Aber uns braucht er nicht von den Dumm-Dödeln zu überzeugen. Ich habe diese Dumm-Dödel jeden Tag um mich, das reicht!!!!!!

  159. Bei aller Nettigkeit und Beliebtheit, Betrug bleibt Betrug.
    Hier ergibt sich auch die Frage nach der Rolle der Uni Bayreuth! Denn so eine Arbeit wird begleitet und beurteilt und für ein Werk mit so vielen „gekupferten“ Stellen muß es schon die Frage geben, hat da keiner etwas davon gemerkt? Unmöglich!
    Solch einen Laden sollte man dicht machen!
    Weshalb läßt man dann so etwas durchgehen und bewertet noch mit „summa cum laude“?
    Sollte auch an dieser Stelle die Republik … wie an vielen anderen Stellen, z.B. bei der Justiz?
    Ich finde der Mann sollte als Bundesminister umgehend zurücktreten!
    Die Frage ist doch nicht, ob er einen Doktortitel für den Job braucht. Auch so eine Verkleisterungsfrage.
    Natürlich müßten dann noch viel mehr ihr Amt zur Verfügung stellen, aber wer so offenkundig entlarvt ist …! Wo soll da noch Respekt für den Mann herkommen?
    Genauso wenig kann ich Respekt vor einem Richter oder Staatsanwalt empfinden, wenn diese offenkundig das Recht beugen.
    Vielleicht hat da mancher auch seinen Titel in Bayreuth erworben?
    Man sollte froh sein, wenn aus Guttenbergs Projekten nichts wird!
    Warum will man aus der Bundeswehr eine Söldnerarmee machen?
    Erst braucht man dazu qualifizierte Kräfte und nun will man möglichst Unqualifizierte
    dafür gewinnen?
    Sollen hier Auffangjobs für „Bereicherer“ entstehen?
    Dann kann man sich vorstellen, wozu diese Armee dann eingesetzt werden soll!
    Man plädiert für die Anwerbung von Ausländern?
    Kein Witz!
    Gegen wen sollen die eingesetzt werden?
    Glaubt jemand im ernst, die halten ihren Kopf für Deutschland hin?
    Fragen über Fragen, natürlich PI!

  160. Für jeden „normalen“ Menschen ist Diebstahl ein Straftatbestand und wenn auch ein Verteidigungsminister sich mit geklautem geistigen Eigentum eines Anderen, eines Vorteils wegen „bereichert“ ist er ein Dieb!
    Die öffentliche Entschuldigung ist als ein Eingeständnis zu bewerten!
    Kein Straftäter konnte sich bisher mit einer Entschuldigung Straffreiheit erbetteln!
    Der Verteidigungsminister muß sich mit „anderen“ Mitteln selber verteidigen!
    Diesem aalglatten, aristokratischen Baron hat seine Familienlinie nicht gereicht um an die bürgerliche Zielgruppe zu gelangen, so mußte ein
    Dr. Titel her, schließlich haben seine „Aufstiegsförderer“ aus TV und Bild-Presse etwas im Zusammenspiel mit bestimmten politischen Vorausdenkern versucht zu realisieren.
    Hoffnung zu prostituieren mit einem Neuzeitmenschen aus der Konservendose, Deutschland sucht den Superstar!
    Ein neues berauschendes „Deutschland erwache“ Gefühl der deutschen Bevölkerung mit einem dynamischen brauchbaren Bundeskanzler um die gefährlich glimmenden sozialen Probleme zeitmäßig in geeigneter Weise lösen zu wollen.
    Zum Glück ist ist alles aufgeflogen und die 70% deutsche „Blender Fans“ werden auch noch begreifen, vielleicht wieder mit „Bildzeitungsunterstützung“ schon aus Umsatzsteigung mit Eigennutz!

  161. Der nächste Schock:

    Karl Theodor Maria Nikolaus Johann Jacob Philipp Franz Joseph Sylvester Freiherr von und zu Guttenberg hat gerade erfahren, dass er im Krankenhaus vertauscht wurde und eigentlich Harald Hufgard heißt!

    Harald Hufgard: „Vor diesem Hintergrund werde ich meinen Adelstitel vorerst ruhen lassen.“

  162. Ob Herr Guttenberg nur rechtmäßig Doktor ist, oder nicht, ist mir egal. Wenn er bei der ‚Ausarbeitung‘ betrogen hat, befindet er sich sogar noch in bester Gesellschaft. Schließlich sind alle führenden Persönlichkeiten in Germanistan Betrüger.
    Was ich diesem Kerl aber nicht verzeihen kann, ist sein Vorhaben, die Wehrpflicht abzuschaffen, und nicht mit dem deutschen Volk verwurzeltes Personal in die Bundeswehr aufzunehmen! Damit schafft er die Voraussetzung für folgende Ziele:

    1. Das deutsche Volk soll keine Kampfausbildung mehr bekommen.

    2. Die Bundeswehr soll sich nicht mehr mit dem deutschen Volk solidarisch zeigen, und im Extremfall sogar auf Befehl auf Bürger schießen.

    3. Der Soldat soll wirtschaftlich von der Politik abhängig, und damit erpreßbar werden.

    4. Die Fähigkeit, im Krisen- oder Kriegsfall aufzuwachsen, und rein zahlenmäßig das Territorium der Bundesrepublik überwachen zu können, wird nicht mehr möglich sein. Von ‚zu schützen‘ will ich noch nicht mal reden.
    Es gibt 11.337 Gemeinden in Deutschland. Nach der guttenberg’schen Reform hätten wir gerade mal 15 Soldaten pro Gemeinde/Stadt…

    5. Der Kameradschaftsgeist soll durch inhomogenes Personal aufgeweicht werden. Dadurch wird sich kein Soldat mehr auf seinen Kameraden ‚blind‘ verlassen können.

    De facto kommt diese ‚Strukturreform‘ einer Abschaffung der Bundeswehr als Mittel zur Sicherung der territorialen Intergrität der Bundesrepublik gleich. Eine Forderung der politischen Linken. Übrig bleiben wird eine Söldnerhorde, die man in jeden Winkel der Welt schicken kann, die jeden Befehl ausführen wird, weil vom Arbeitsplatz Bundeswehr die finanzielle Existenz abhängt.
    Hier werden Fakten geschaffen, die die orwell’sche Fiktion ein Stück mehr Realität werden lassen.

    DARUM muß dieser Ausverkäufer weg, und DARUM hat er in der ‚Freiheit‘ nichts zu suchen!

  163. @ #194 HarryM (22. Feb 2011 10:26)

    Du findest, dass Guttenberg als Budnesminister zurücktreten soll,
    weil die Uni Bayreuth geschlampt hat?

    Seltsame Schuldverteilung wäre das

  164. Wenn ich mir diese ganzen Meinungen bei pi durchlese kommt mir der Verdacht auf, dass unsere Regierung ein Club von vaterlandslosen Gesellen ist. Grabe bei einem beliebigen Politiker – Du findest immer eine Leiche. Der Unterschied zum Normalbürger, der auch eine Leiche im Keller hat, ist der selbsterwählte Anspruch alles für die Gesellschaft zu tun und nach dem Amtseid zu handeln. Aber ich kann leider nur Figuren erkennen welche einen Meineid geschworen haben. Es soll sich aber keiner erschießen wegen Meineides, sonst muss der Urnenpöbel Vergnügungssteuer zahlen! Ich denke dass das Raumschiff Politik endlich wieder auf dem Boden der Tatsachen landen sollte und nicht durch Bonzeninnzucht und Entfernung in Lichtjahren gezählt, irgend wo im Nirvana trudeln sollte. Der Bürger ist nicht so Blöd wie er gebraucht wird: Stumm, Taub und Blind bin ich der Politiker liebstes Kind (Leider nicht von mir!). Solange verantwortungsvolle Bürger bei Kritik in die Rechte Ecke gestellt werden und Entscheidungsträger/Meinungsmacher durch Visionslosigkeit glänzen kann man nichts erwarten. Denkt an die Kapelle auf der Titanic! Hoffentlich geht die Entwicklung in der Zukunft nicht nur in zwei politische Lager. Habe alles schon erlebt.

  165. Eine nachträgliche Korrektur meines vorigen Posts:

    DAS hier hat meine Sicht schliesslich doch noch deutlich zu Ungunsten von Guttenberg gewandelt.
    Ist vom Blog: Fact Fiction

    Gugelberg ist erledigt!
    22.02.2011
    Der Verteidigungsminister Gugelberg Guttenberg hat fertig! Interessanterweise gehört zu seinen Gegnern die FAZ! Die ganze Dissertation ist abgeschrieben. Für dieses Blog ist unerheblich, daß sich die Linken freuen. Guttenberg hat seit der Gorch Fock hier jeden Kredit verspielt. Wer aufgrund von BILD-Saurecherchen den Kapitän eines Segelschiffs am Abend in Gegenwart eines Bildsau-Journalisten entlässt, nachdem er am Morgen sagte, man wolle erst alles in Ruhe überprüfen, ist ein saudummer, charakterloser Schwätzer. Wer den Kapitän der Gorch Fock seines Amtes enthebt, ohne ihn auch nur eine Sekunde anzuhören, ist ein Lump und fertig! Guttenberg ist nicht adlig, das hat schon die Kunduz-Affäre gezeigt. Ich hätte damals wach werden müssen. Die Gorch Fock hat mir die Augen geöffnet! Nun soll er auf sein Schloß zu seinem grünidiotischen Papi verschwinden! Es ist aus mit ihm!

    Ende Zitat

    ———————————————–

    ……UND schliesslich ist auch die Verbreitung von geistigem Abfall ein Delikt… und, wer den Abfall anderer stiehlt und so weiterverbreitet noch mal graduell um einiges fieser, wie die Abfallproduzenten.

  166. 198, attempto

    kann mich nur anschließen. Um guttenberg ist es nicht schade.
    er will nicht-deutsche, sogar solche ohne deutschen pass, gezielt in die bundeswehr aifnehmen.
    stellt euch vor es gibt in 10 bis 20 jahren innere unruhen zwischen fordernden, jungen, gewaltbereiten migranten, bereits jetzt sehr häufig illegal mit schusswaffen bewaffnet, und einer zunehmend vergreisenden autochtonen, unbewaffneten bevölkerung.
    die Polizei wird der sache ja schon jetzt nicht mehr Herr, siehe Berlin, bremen usw.
    Und die Bundeswehr ist von Muslimen durchsetzt……

    danke herr zu guttenberg!

  167. @ #196 bwoi45 (22. Feb 2011 10:28)

    Für jeden “normalen” Menschen ist Diebstahl ein Straftatbestand

    Hier wird was mutwillig falsch interpretiert!

    Beim Diebstahl wird dem Besitzer etwas entwendet, das dem Besitzer anschließend fehlt!

    Fehlt den Texturhebern jetzt die Textpassage? Nein! Fehlt den Texturhebern jetzt ein Buchstabe des Alphabets? Nein! Haben die Texturheber jetzt die „geklauten“ Worte nicht mehr in ihrem Repertoire ? Nein!

    Hier sind wir nämlich auf dem Gebiet des Urheberrechts!
    Dadurch verbittet sich ein Vergleich mit einer geklauten TAfel Schokolade schon rein aus formalen Gründen! Ein derartiger Vergleich ist schlicht und einfach falsch!

  168. Mich interessieren in erster Linie Leistungen eines Politikers die er fuer sein Land, fuer dessen Volk und fuer seine Gewaltensstruktur erbringt.
    DAS ist entscheidend, und nicht Ehrungen und gut geschriebene Hausarbeiten.
    Auch wenn seine Dis. noch so gut und unangreifbar waere. Was wuerde dies fuer die Aufgaben bedeuten, die er als Politiker fuer D. zu erledigen haette? Nichts!

    Da aber auch er zu den Politikern gehoert, die nicht tun, was ich dazu von einem ‚Volksvertreter‘, von einem Minister gar, an Handeln fuer und Schadenabwehr vom Land erwarte, ist sein nun bekannt gewordenes, und aber v.d. UNI-RW-Fakultaet-Bayreuth abgesegnetes(!) Schummeln, nur eine weitere kleine ‚Fussnote‘ mehr in meiner Ablehnung (auch) dieses Vertreters des Establishments.
    Auch er erfuellt die Anforderungen unserer FDGO, unserer Landeszukunfts-u. Wohlstandsicherung, unserer Landfrieden- und Buergersicherheit nicht.
    Ob er die Gefahren sieht, dazu noch als „Staatrechtler“, nicht sieht, wird mir bei seiner Person nicht klar. Wenn er sie saehe, handelte er, mit oder ohne Promotion, pflichtwidrig.

    Der Mann ist CSU-Mitglied, aber konservative Grundhaltungen kann ich nicht entdecken.
    Eher habe ich den Eindruck, als sei ihm das, worueber er (akademisch-schummelnd) schrieb, in seiner Bedeutung ueberhaupt nicht klar.

    Dabei allerdings teilt er den Fatalismus, die Unterlassungsliebe ALLER Staats-u. Verfassungsrechtler, mit (mir dazu bisher einzig bekanntgewordener) Ausnahme v. Prof.Dr. K.A.Schachtscheider.

  169. 198, attempto

    kann mich nur anschließen. Um guttenberg ist es nicht schade.
    er will nicht-deutsche, sogar solche ohne deutschen pass, gezielt in die bundeswehr aifnehmen.
    stellt euch vor es gibt in 10 bis 20 jahren innere unruhen zwischen fordernden, jungen, gewaltbereiten migranten, bereits jetzt sehr häufig illegal mit schusswaffen bewaffnet, und einer zunehmend vergreisenden autochtonen, unbewaffneten bevölkerung.
    die Polizei wird der sache ja schon jetzt nicht mehr Herr, siehe Berlin, bremen usw.
    Und die Bundeswehr ist von Muslimen durchsetzt……
    Wer hilft uns dann noch?
    nicht das wir das schicksal der armenier erleiden……

    danke herr zu guttenberg!

  170. Mit der ständigen wahl des angeblich kleineren übels rast die brd in den abgrund!

    Und zwar immer schneller!

  171. „#199 Denker (22. Feb 2011 10:40)
    @ #194 HarryM (22. Feb 2011 10:26)

    Du findest, dass Guttenberg als Budnesminister zurücktreten soll,
    weil die Uni Bayreuth geschlampt hat?“

    Richtiges Lesen schützt vor Falschdenke!

    1.)Zuerst hat Guttenberg betrogen und ist deshalb als Minister nicht mehr tragbar!
    Das ist das „Guttenbergproblem“
    Jede „kleine Wicht“ wird bei Betrug bestraft, es sei denn, er ist moslemischer Migrant. Hier erfolgt natürlich bei Betrug keine Bestrafung. Vielleicht hat Guttenberg ja einen Vorfahren aus der Richtung (Kreuzzüge?).
    das wäre noch seine Chance, „Verbotsirrtum“!
    Mein Tip!

    2.)Die Uni Bayreuth hat mit dieser Sache ebenfalls Dreck am Stecken.
    Das wäre das „Uni Bayreuth Problem“.
    Denn offensichtlich wurden bei der Beurteilung der Doktorarbeit auch noch alle Hühneraugen mit zugedrückt. Kann es sein, daß diese Uni eine Art „Hausuni“ derer von … ist?
    Dazu wird so eine Arbeit doch verteidigt, damit ihr wissenschaftlicher Wert beurteilt werden kann. Dazu gehört, daß das Gremium der Beurteiler diese Arbeit auch liest und wenn so viel abgeschrieben worden ist, ohne zu kennzeichnen, dann muß doch irgendwer etwas merken … oder der Beurteiler (z.B. schon der Doktorvater) ist falsch am Platze).
    Dazu noch „summa cum laude“. Sozusagen das berühmte Tüpfelchen auf dem „i“.
    Also hier stinkt es doch auch mächtig gewaltig …!
    Als Denker sollte man doch auch ‚mal etwas weiter denken.

  172. #204 Denker (22. Feb 2011 10:50)

    Stimmt. Der Fehler besteht darin eine Meinung OHNE Angabe des Urhebers oder der Urheberin und zwar wortwörtlich oder fast wortwörtlich quasi als die eigene „Errungenschaft“ vorzutäuschen.

    So muss wohl auch eine Meinung einer Person, die mit eigenen Worten geschildert wird einzig unter vorheriger Nennung des Meinungsurhebers genannt werden.

    Das sind Grundlektionen des Respekts.

    „Seltsamerweise“ sind doch viele sehr erpicht darauf Urheber und Urheberinnen von Meinungen zu nennen nicht zu „vergessen“, wenn sie gänzlich anderer Meinung als diese sind ……

  173. Welchen Wert hat eigentlich eine Dr. Arbeit in Deutschland, wenn sie hauptsächlich aus Fußnoten besteht? Es gibt nichts, was nicht irgendwo schon gesagt oder geschrieben worden ist. Es wird doch wohl keiner glauben, daß G. mit seiner Schulbildung, nicht in der Lage ist,eine oder mehrere Dr. Arbeiten zu schreiben. Wenn man bedenkt, wieviele Abgeordnete im Bundestag sitzen deren Bildung aus Teilnahmen an Gewerkschaftsseminaren bestehen.In dieser Sache ist der neidfaktor sehr hoch. G. hatte wohl ein Zeitproblem und hat die Arbeit schnell hingehauen. Find ich genial.

  174. #206 Doc Holiday (22. Feb 2011 10:51)

    Im Grundansatz richtig …. doch in wesentlichsten Details überzogen und deswegen in Phasen doch irreführend argumentiert.

    Dir gings so wie mir …….. als ich das kleine Restchen Respekt in den Wind schlug welches trotz seiner kapitalen Fehlleistungen auch Guttenberg zu bekommen hat.

    Ich kann nicht erinnern, dass ein vormaliger Bundesminister so oft in einem Krisenherd bei seinen Soldaten und Soldatinnen gewesen ist !

  175. #198 attempto (22. Feb 2011 10:38)

    Das ist die trefflichste Zusammenfassung an Kritik, die ich bis dato in Bezug auf Guttenbergs Umgestaltungswünsche kenne !

    Sehr gut !

  176. #210 uriel65 (22. Feb 2011 11:04)

    ….“schnell“ „hingehauenes“ ist meist nachteiliges bis schwerste Selbstbeeinträchtigung des eigenen Lebens und auch zum Schaden anderer.

  177. @ #205 Kueltuervertriebener (22. Feb 2011 10:51)

    … Der Mann ist CSU-Mitglied, aber konservative Grundhaltungen kann ich nicht entdecken …

    Herr Karl Theodor von und zu Guttenberg (diese Angaben ohne Gewähr) ist eher dem linken Flügel der Partei zuzuordnen. Wenn Horst Seehofer ihn unterstütz, dann kann er nur ein linker oder besser gesagt „gelinkter“ CSU-Mitglied sein.

    Für mich ist es in erster Linie nicht wichtig was er sagt oder schreibt sondern was er tat und weiter tut. Da sieht seine Arbeits-Bilanz in meinen Augen eher negativ aus!

  178. #210 uriel65 (22. Feb 2011 11:04)

    Falsch!
    G. hat sieben Jahre an seiner D.-Arbeit geschrieben. Neben seinen anderen Tätigkeiten. Dies nach seinen eigenem Bekunden vorgestern.

    Das ändert aber nichts am notwendigen „wissenschaftlichen Gehalt“ einer solchen Arbeit und der Kennzeichnungspflicht von „Zitaten“.

    Es gibt aber z.B. in den Naturwissenschaften noch viele Themen und die werden auch nicht ausgehen. „Je mehr ich weiß, desto mehr erkenne ich, daß ich nichts weiß!

    Wie das bei den „Geisteswissenschaften“ ist, will ich hier nicht beurteilen.

  179. Ein Bundestags-Vizepräsident nimmt an einer Sitzblockade gegen eine genehmigte Demonstration teil. Die gesamte Regierung bejahte den Bruch eines EU Vertrages
    um Griechenland zu „helfen“. Der gesamt Bundesbankvorstand kam der Aufforderung der Bundeskanzlerin und des Bundespräsidenten nach, das Vorstandsmitglied Dr. Sarrazin wegen Rufschädigung zu entlassen. Westerwelle vergaß als Vizekanzer, was er vor der Wahl forderte. Guttenberg gab die Arbeit Anderer als seine eigene aus und bleibt als Minister. Erwartet man von einer Bananenrepublik etwas anderes?

  180. #205 Kueltuervertriebener

    Sehr guter Beitrag. Hätte Guttenberg zuvor herausragende Leistungen erbracht und ansonsten einen integeren Eindruck vermittelt, würde ich die ganze Geschichte auch als Diffamierungsversuch der Linken abtun und bei diesem Fehltritt, so schwer er auch wiegt, noch ein Auge zudrücken (sofern er die Schuld eingesteht und Konsequenzen daraus zieht). In diesem Fall kann ihn aber nur ein Rücktritt vor dem politischen Bankrott bewahren.

    #210 uriel65

    Es kann schon sehr wertvoll sein, mehrere Quellen zusammenzuführen, zu bewerten und in einen bestimmten Kontext zu bringen. Dass es dabei viele überflüssige Arbeiten gibt, will ich nicht bezweifeln. Daraufhin aber alle Doktorarbeiten zu diskreditieren, die sich vieler verschiedener Quellen bedienen, halte ich für übertrieben.
    Es kommt halt immer darauf an, wie viel Sorgfalt man walten lässt und welcher Nutzen daraus entsteht. Im Punkt Sorgfalt kann man Guttenbergs Arbeit daher nur als mangelhaft bewerten. Welchen Nutzen seine Arbeit hat, kann ich nicht beurteilen.

  181. Also mal an alle:

    „Jeder kehr vor seinem Tor, da hat er Dreck genug davor!“

    Gutti hat abgeschrieben bei seiner Dr. Arbeit. Na und?

    Seine Arbeit als Verteidigungsminister fand ich bis zur Abberufung des „Gorch Fock“ Kommandanten ganz ok.

    Seine Äusserungen über einen potentiellen politischen Konkurrenten – denn so muß er Herrn Wilders politische Aktivitäten in Deutschland ja sehen – waren nicht übertrieben Scharf.

    Er ist ein weiterer Karrierist ohne Rückrad in der CDU, mehr nicht. Die Chaotische Damen Union ist auch nicht besser als die Nahles/Gabriel SPD oder die Özdemir/Roth Grünen. Solange dort nicht eine echte Revolution das Schiff auf neuen Kurs bringt können die alle Nackt durch den Reichstag tanzen. Die sind mir egal!

  182. Zu Guttenbergs Märchenstunde sei gesagt:
    Rainer Barschel, der ehemalige CDU- Ministerpräsident von Schleswig Holstein, gab in der Björn Engholm Affaire dem Deutschen Volke vor lauferen Kameras damals sein „Ehrenwort“. Was tat er danach? Er fuhr in die Schweiz und stieg in die Badewanne! Was wird Guttenberg nun machen. Wäre ich er, ich würde mich in Grund und Boden schämen und würde zumindest von meinem Amt als Verteidigungsminister zurücktreten. In die Badewanne zu steiegn wie es Barschel getan hat, braucht er deswegen nicht unbedingt gleich.

    Aber das zeigt, wie desolat und katastrophal die einst so große- („artige“) Partei inzwischen geworden ist. Mehr als ein verlogener Trümmerhaufen ist von dieser CDU/CSU nicht übrig geblieben. Und dieser Partei CDU, habe ich einmal 40 Jahre lang meine Wählerstimme anvertraut.

    Für derartige Parteien wie diese gibt als Alternative nur DIE FREIHEIT.net Partei. Wählt und unterstützt DIE FREIHEIT.net.

  183. „10 booster (21. Feb 2011 23:23)
    Also jetzt aus der CSU raus Herr Guttenberg und in “Die Freiheit” rein. Dann haben wir endlich eine Leitfigur.“

    Den Witz verstehe ich nicht.

    Obwohl, wenn die Flasche Guttenberg gemeinsam mit der FREIHEIT gegen Scharlatane, Rechtspopulisten und die ganz bösen ehemaligen Pro-Mitglieder kämpfen, könnte das was werden.

    Die lösen dann bei der nächsten Wahl in Hamburg die SPD mit absoluter Mehrheit ab. Die Genossen laufen massenhaft zur FREIHEIT über.

    Die FREIHEIT kämpft vorbildlich gegen Rechts.

    Man wie armselig und feige!

  184. #219 guenni:

    „Barschel….stieg in die Badewanne!“

    Barschel wurde gestiegen – bis heute eine typische vertuschung eines politikermordes – wie kennedy, palme, möllemann, rohwedder, herrhausen, buback…..in der hochgejubelten demokratie….

  185. “10 booster (21. Feb 2011 23:23″

    Wieso Guttenberg als Leitfigur, Stadtkewitz hat doch ein unbeschreibliches Charisma und der Kampf gegen Rechts wird doch auch vorbildlich geführt bei der FREIHEIT.

    Auf keinen Fall Kontakte zu rechtsverdächtigen Personen, selbst wenn die MSM Patrioten als Rechtsextremisten diffamieren, muss man diese Personen ausgrenzen, das ist man der Freiheit schuldig, dann klappt das auch mit den Wahlen.

    Und außerdem hat Stadtkewitz keine Dissertation und auch sonst nichts gefälscht.

    Völlig clean, so kann die Presse ihn nicht angreifen.

  186. @Altsachse,

    du klingst wie eine kaputte Schallplatte. Bei PRO raus, bei den FW raus, in den Medien als Rechtsextremist beschimpft, jetzt will dich die FREIHEIT nicht und wie ein trotziges Kind, das einen Lutscher nicht kriegt, stampfst du hier bei jedem Thread mit dem Füßchen auf.
    Das ist echt armselig.

  187. Neue Rechtskultur in Deutschland

    Ja, so einfach ist das, Herr Guttenberg:
    Künftig ist in allen Doktorarbeiten alles erlaubt. Falls dann irgendwelche Ungereimtheiten ruchbar werden, verzichtet man auf den Doktortitel und geht zur Tagesordnung über.

    Alle Falschparker, Schwarzfahrer, Ladendiebe und Bankräuber sind Ihnen sehr verbunden.
    Falls man diese erwischt bezahlen sie kein Knöllchen, sondern eben nur die reguläre Parkgebühr. Der Schwarzfahrer bezahlt kein erhöhtes, sondern nur das reguläre Fahrgeld.
    Ladendiebe und Bankräuber werden nicht bestraft, sie müssen nur unrechtes Gut zurückgeben und bleiben unbescholtene Bürger!

    Wer kennt die Steigerungsformen von Freiheit?
    Freiheit – Rechtsstaat – Beamtenstaat – Polizeistaat – Schurkenstaat –
    Die höchste Steigerungsform dürfte uns dann von lybischen Verhältnissen nicht mehr unterscheiden!!!

  188. „Da sieht man wieder, dass es in Deutschland scheinbar nichts wichtigeres gibt als irgendeine dämliche Doktorarbeit von vor zig Jahren.“

    Na ja, 50 Seiten fast wörtlich abzukopieren ist die eine Sache.

    Zweimal den wissenschaftlichen Dienst des Bundestags auf Kosten des Steuerzahlers eine Ausarbeitung anfertigen lassen, um diese dann in die Doktorarbeit zu kopieren, ist die andere Sache – das ist nämlich einfach Betrug am Bürger.

    Außerdem habe ich gestern gelesen, daß seine angebliche Tätigkeit im Lebenslauf als „Geschäftsführer eines mittelständigen Unternehmens“ in München frei erfunden war. Weder sein Büro noch das Unternehmen selbst konnten dazu irgendwelche Auskunft geben.

  189. Im Verhältnis zur restlichen politischen Klasses deutschlands ist Guttenberg ein Riese. Was weniger über Guttenberg aussagt als über die Polit-Clowns, die dieses Land regieren bzw. in der Oppostion dilletieren.

    Man aktuell nehme nur den Mini-Chamberlaion Westerwelle:

    Der Iran, ein Land, in dem es keine Homosexuellen gibt, hat den Showdown mit Deutschland gewonnen. Andere totalitäre Regime werden genau beobachtet haben, wie man von Deutschland für Akte von Staatsterrorismus belohnt wird. Westerwelle hat dem Repräsentanten des weltweit geächteten Mullah-Regimes Ahmadinedschad die Hand geschüttelt. Übertragen in der „tagesschau“ zur besten Sendezeit.

    “Mit Terroristen ist nicht zu verhandeln”, Helmut Schmidt, 1977

  190. Herr zu Guttenberg: das war`s jetzt endgültig. Ich glaube selten hat sich ein Politiker so schnell verbraucht wie sie, ist so schnell so tief gestürzt.
    Und nicht einmal als Verteidigungsminister habe sie getaugt: Ansatt endlich die besten Panzer in den Kundus zu schicken um der Welt zu zeigen dass der Westen und auch Deutschland wieder kämpfen kann habe sie dieses sinnlose und gfeährliche „Partnering“ gefördert, was mehrere unserer Landsleute auf letztlich sinnlose Weise das Leben gekostet hat!!!

    Zwar haben Sie da die Zwänge durch die Weisungsbefugnis von Frau Merkel, die Einschränkungen durch das Mandat usw. – aber Sie hätten wenigstens Klartext reden können und darauf bestehen können dass unsere Männer sich vor Ort besser verteidigen können!!!

    Nicht die Tatsache, dass Sie Blut an ihren Händen haben (das gehört sicherlich zum Job eines Verteidigungsministers) ist verwerflich, aber die Tatsache, dass sie vieles von dem Blut hätten verhindern können wenn Sie nur ein Mann gewesen wären und diese sinnlose grün gefärbte als „Aufbauhilfe“ getarnte Aufopferungspolitik beendet hätten. Damit dürften Sie so schnell nicht fertig werden.

    Israel geht so nict mit den eigenen Leuten um, da könnten wir uns einmal ein Beispiel nehmen.

    Herr zu Guttenberg: Ein „Dr.“ wird so gut wie nie aberkannt, auch nicht, wenn man 75 von 575 Seiten abgeschrieben hat und dies nicht vermerkt hat, das wissen Sie genauso wie ich. Es deutet alles darauf hin, daß es sich bei ihrer Arbeit tatsächlich um ein Plagiat handelt, an dem möglicherweise ghostwriter mitgewirkt haben, die von Steuergeldern finanziert wurden.

    Mein Rat an Sie: Tun sie endlich das Gegenteil:
    1. Treten Sie zurück
    2. Schreiben Sie eine Erklärung wie es zu dem Plagiat kam, aber geben Sie alles zu!
    3. Treten SIe endlich für eine echte Kriegs- und Verteidigungspolitik ein, die den Namen verdient hat und erklären Sie den Bürgern warum dies erforderlich ist. Dies können sie allerdings erst dann tun, wenn Sie endlich verstanden haben, worum es in diesem Jahrhundert überhaupt für die westlichen Zivilisationen tatsächlich geht: um den Kampf gegen den Totalitarismus in Form des Islam, und zwar des Islam ganz im Allgemeinen und an sich!

    So Leute, dieses werde ich in vielleicht etwas netteren Worten mit meinem eigenen wahren „Dr.“ versehen dem Herrn noch zusenden, wie findet ihr das?
    (ich bin hier ganz „Wutbürger“!)

    Nie wieder CDU/CSU

  191. Adeliger Scharlatan wäre ein zu geringer Begriff! Er ist einfach ein Betrüger!
    Jeder Eierdieb wird in dieser Republik anders behandelt, als dieser Clown.
    Wie können Politiker „hinter“ ihm stehen! Doch wohl nur, um ihn besser in den Allerwertesten treten zu können!
    Un so einer ist der Herr über die Armee.
    Bananenrepublik im wahrsten Sinn!

  192. Nachdem nun die Frösche ein wenig Doktorarbeit lesen durften, kann man ja nun endlich mal deren sumpfigen Teich trockenlegen. :mrgreen:

    Gruß

  193. Der gute alte Fliegenfänger , in dem Fall als doktorisches Fragment ausgelegt, hatt genau die Richtigen angezogen, nun kann auf die angelegt werden. 😀

    Der Titel hatt seine Schuldigkeit getan. 😉

    Gruß

  194. #111 Puseratze (22. Feb 2011 06:29)

    Iranische Kriegsschiffe steuern Richtung Mittelmeer
    http://www.welt.de/politik/ausland/article12613065/Iranische-Kriegsschiffe-steuern-Richtung-Mittelmeer.html

    Eine Fregatte und ein Versorgungsschiff.
    Was für Versorgungsgüter mag Allah wohl für die Ungläubigen bereithalten ?

    Wie schon vor Tagen registriert wurde, haben zwei brisante Ereignisse des ägyptischen Aufruhrs, die von den gegenwärtigen Staatsbesitzern dort gebilligt werden mussten, mit der Einrichtung von „Demokratie“ absolut nichts zu tun. Zum einen handelt es sich um die vorgesehene und jetzt umgesetzte Entsendung iranischer Kriegsschiffe durch den Suezkanal ins Mittelmeer. Zum andern andern handelt es sich um die gewollte Zulassung der moslemischen Volksaufwieglung auf dem Tahrir-Platz vom letzten Freitag durch den berüchtigten, 40 Jahre lang nach Katar verbannten Protagonisten der Moslembruderschaft Yusuf al-Qaradawi, bei welcher Gelegenheit andere Oppositionelle der „demokratischen Revolution“ einfach von der Rednertribüne geworfen wurden.

    Das Bauchgefühl koptischer Patriarchen, dass etwa die Hälfte der moslemischer Ägypter eher das Phantom der unverwirklichten „Demokratie“ verteidigen würde, als dass sie dem Aufruf zur „Befreiung“ des mythischen Hassreaktors al-Aqsa folgen würde, scheint daher doch eher im Pfurz zu enden.
    ( Beiträge #20 und #38 bei http://www.pi-news.net/2011/02/klima-der-intoleranz-im-united-kingdom/#more-177887 )

    Die beiden konzertierten provokatorischen Aktionen, einmal die Zulassung des Angebots Ahmaddinedschads an Israel, seinen Waffentransport als Bauernopfer abzuschiessen, und zum andern die Zulassung der Aufwiegelung der moslemischen Massen zum Djihad in Richtung Jerusalem, sind interpretiert worden als Signale der ägyptischen Militärs an Obama zur Verdeutlichung der unerwünschten Folgen, die eintreten könnten, wenn sie allzusehr mit dem Verlangen nach Demokratie bedrängt würden. Zugleich profilieren sich die Militärs aber durch beide Aktionen als Förderer und Beschützer des Islamofaschismus, sowohl des iranischen als auch des ägyptischen, und machen dadurch deutlich, dass „Demokratie“ doch eigentlich gar nicht gebraucht wird, um der islamischen Sache zum Sieg zu verhelfen.

  195. #156 Wolfgang (22. Feb 2011 09:32)

    Es geht um die Teilnehmer, nicht um Wilders selbst oder habe ich das falsch verstanden?

    Ganz recht : falsch verstanden. Guttenberg hat genau Geert Wilders als „Scharlatan“ und „Typ“ bezeichnet.

    Nachweislink oben bei #76 Wasserbock (22. Feb 2011 02:12) .

  196. #4 jesterlin (21. Feb 2011 23:16)

    Doch sein Vater ist der bekannte Dirigent Enoch zu Guttenberg (Burg Guttenberg in der Gemeinde Guttenberg, Landkreis Kulmbach).

    #19 Denker (21. Feb 2011 23:34)

    Sicher meinten Sie bzgl. „Bußgang nach Canossa“ nicht den leider während eines Kreuzzugs 1190 ertrunkenen Kaiser Friedrich Barbarossa sondern als “reuigen Sünder” König Heinrich IV anno 1077.

    #217 Heinz Peter (22. Feb 2011 11:27)

    Danke für die Klarstellung!

    Zur Universität Bayreuth: Vor der „Ära Guttenberg“ hatte besonders die juristische Fakultät (v.a. im Straf- und Zivilrechtsbereich)zu recht einen hervorragenden Ruf. Dann wurden sukzessive die bedeutenden Köpfe der alten Garde emeritiert. Über Häberle allerdings … sollen andere schreiben.

  197. #227 Holger Danske Frankfurt (22. Feb 2011 13:30)

    Herr zu Guttenberg: das war`s jetzt endgültig. Ich glaube selten hat sich ein Politiker so schnell verbraucht wie sie, ist so schnell so tief gestürzt.

    So Leute, dieses werde ich in vielleicht etwas netteren Worten mit meinem eigenen wahren “Dr.” versehen dem Herrn noch zusenden, wie findet ihr das?

    Sehr gut!
    Die Worte sind nett genug.

  198. #95 blumentopferde (22. Feb 2011 04:51):

    Einer der wenigen geistreichen Kommentare, sehr gut!

    Viele hier ergötzen sich geradezu daran, jemanden hassen zu können und ihr Gift und Galle über jemandem auszuspucken. In dem Fall eben mal Guttenberg, jeden Tag ein anderer, egal welcher politischen Fraktion er angehört.

    Heuchler und Ahnungslose, die unter ihresgleichen, politische Fähigkeiten in Form von rhetorischer Onanie suggerieren, die auf den Zug der Linken und deren Machenschaften wie geifernde Hyänen aufspringen, ohne dabei zu kapieren, was sie eigentlich damit anrichten.

    Ihr Schafe! Määäääh!

  199. Für mich es ein Skandal und „Herr von und zu Haarschmier „als Minister untragbar, nicht wegen der in Doktorarbeiten in Laberfächern unumgänglichen und selbstverständlichen Abschreiberei;
    Sondern wegen seines unglaublichen Verhaltens als Minister bei der Kundus“affäre“ und der Gorch-Fock-„Affäre“, bei denen der eigentliche Skandal ist, dass diese Themen skandalisiert worden sind.

    Ich würde es für wichtiger halten, den Verteidigungsminister wegen dem „Partnering-system“ in die Mangel zu nehmen und nicht wegen Saufritualen auf einem alten Segelschiff (War das nicht immer so bei der Marine???) oder wegen seiner Abschreiberitis um den „Dr.“ vor die vielen Vornamen zu setzen.
    Es geht hier darum, ob er bzw. wer die Verantwortung zu tragen hat, daß so ein Anschlag möglich war unter dem Hintergrund, daß wohl die Truppe vor Ort sich schon länger Sorgen gemacht hat, daß genau so etwas passiert.
    Nicht zu vergessen skandalös ist seine Absicht die Bundeswehr für Ausländer und Menschen mit besonders niedriger Qualifikation (ohne Schulabschluß) zu öffnen.
    Hallo? Das erste nennt man „Fremdenlegion“ – ok, damit hat man im Heimatland unserer Autos lange Erfahrung.
    Beim anderen Teil der Nachricht frage ich mich: Ja, wie blöd denn noch?
    Bei den Uffzen die vor 22 Jahren mich versucht haben zu dressieren, hatte ich schon den Eindruck daß der Befehl „Stillgestanden“ denen das erste Mal ermöglicht hat einen Sonnenaufgang zu sehen (Erziehung zum aufrechten Gang).
    Am besten werden noch unqualifizierte Migranten ohne Hauptschulabschluß und mit Vorstrafen wegen Körperverletzung eingestellt.
    Nach dem Motto: Ihr braucht keine Menschen mehr in der U-Bahn ins Koma zu treten, ihr kriegt jetzt Maschinenpistolen und Sold statt Hartz IV.
    Immerhin: Was unbedingten Tötungswillen, Hang zum Sadismus und Großmannssucht angeht, können die so einige Traditionen fortführen die in der deutschen Armee zuletzt am 8. Mai 1945 angesagt waren und die man bei Björn-Thorben Schlafmeier-Ohnemichel höchstens noch vorfindet, wenn er am Rechner Counterstrike spielt.

    Oder ist Letzteres nicht einfach nur doof, sondern ein Plan?
    Entweder uns Wutbürgern, wenn wir uns gegen diesen Staat wehren von diesen Assis in den Rücken schiessen lassen,
    oder: Das Gesindel von der Straße holen, in eine Uniform stecken und in einem fernen Land mit vielen Rohstoffen aber hochagressiven Mu*sels den Heldentod sterben lassen.
    Letztesres wäre ja ganz ok. Zigtausend Assis weniger und genauso viele (tote) Kriegshelden mehr

  200. Früher sagten Adlige, wenn sie dermaßen ihr Gesicht verloren haben zum Diener:
    „Johann, lassen Sie uns nun bitte alleine!“ Dann schlossen sie die Tür vom Arbeitszimmer ab, verfassten einen Brief, luden die Duellpistole und *PENG* !!!

  201. Hier ein Beitrag von
    #1 JustusD (22. Feb 2011 15:12)

    Zitat beginn:

    Gehört irgendwie zum Thema. Hier einmal eine Meinung zu Guttenberg, ganz konträr zu der des Prof.Dr.Dr. Lauterbach der SPD.

    Der bei Anne Will immer einen auf Verteidiger der Rechtschaffenheit und des wissenschaftlichen Kodex machte, aber so gar nichts persönlich meinte, es ginge ihm schließlich nur um die Sache…

    “Kommentar von Prof. Dr. Spruth (Uni Tübingen)
    “Eine Doktorarbeit ist kein Kriminalroman Herr Dr. zu Guttenberg steigt in meiner Achtung. Mit summa cum laude zu promovieren, ist eine seltene Auszeichnung, die besonders strenge Voraussetzungen und zusätzliche externe Gutachten erfordert. Die derzeitigen Angriffe richten sich deshalb weniger gegen Herrn Dr. zu Guttenberg, sondern in erster Linie gegen die Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Universität Bayreuth.

    Die dortige Promotionskommission setzt sich aus sechs hochkarätigen Wissenschaftlern sowie mindestens einem externen Gutachter zusammen. Summa cum laude erfordert einen einstimmigen Beschluss der Kommissionsmitglieder und des externen Gutachters.

    Es kann unterstellt werden, dass die Gutachter über den Stand der Wissenschaft auf ihrem eigenen Fachgebiet bestens informiert sind. Eine Doktorarbeit ist kein Kriminalroman, auch wenn viele Kritiker den Unterschied verwischen möchten. Sie ist eine eigenständige wissenschaftliche Leistung und erfordert eine detaillierte Auseinandersetzung mit dem derzeitigen Stand der Wissenschaft. Hierzu ist es üblich, wenn nicht sogar erforderlich, seitenweise aus anderen Quellen zu quotieren.

    Ein Plagiat liegt nur dann vor, wenn ein relevanter fremder Beitrag als eigene wissenschaftliche Leistung dargestellt wird. Ein derartiger Vorwurf ist bis heute aber nicht erhoben worden.

    Das bloße Quotieren von Textpassagen rechtfertigt diesen Verdacht jedenfalls nicht. Quellenangaben für verwendete Textbausteine sind dann zwingend erforderlich, wenn damit zwischen fremden wissenschaftlichen Beiträgen und den eigenen wissenschaftlichen Leistungen unterschieden wird. In allen anderen Fällen ist die Quellenangabe eine übliche und sicher sehr erwünschte Höflichkeitsgeste gegenüber dem Autor, aber auch nicht mehr.

    Die Frankfurter Allgemeine verdient Anerkennung für ihren hervorragenden Journalismus. Sie ist aber keine wissenschaftliche Fachzeitung. Ein Textbaustein aus der Frankfurter Allgemeinen mag eine brilliante Formulierung enthalten, trägt aber kaum etwas zu dem wissenschaftlichen Beitrag und Wert einer Doktorarbeit bei. Der Versuch, einem erfolgreichen Politiker auf diese Weise am Zeug zu flicken, ist schlechter politischer Stil. Hier wird der Versuch unternommen, auf diese Art und Weise etwas anzuhängen.”

    Prof. Dr.-Ing. Wilhelm G. Spruth, Böblingen”

    Zitat Ende

  202. Der wahre Skandal ist doch, dass er mit Auszeichnung bestanden hat, bereits eine Gegenstimme im Gremium reicht, um dies zu verhindern. Die prüfenden Profs müssen geprüft werden .. auf ausserordentliche Geldeingänge.

    Warum wird eigentlich nie gesagt, dass KT mehrere hundert Millionen Euro schwer ist, es ihm also nur um die Aussenwirkung gehen kann, eine Karriere zum Broterwerb braucht er nicht. Auch Lammerts Einlassungen heute ein Skandal, er redet von Schlampigkeit … beim Betrügen, wenn überhaupt. Man kann nicht ganze Passagen aus dem Kopf nachbeten, dazu muss man bewusst kopieren. Punktum.

  203. Guttenberg hat die Uni Bayreuth gebeten,ihm den Doktortitel abzuerkennen.

    Frage ist, ob ihm damit eine hochnotpeinliche offizielle Untersuchung erspart bleibt. Laut FAZ sollen sich ja auf 70% der Seiten seiner Doktorarbeit nicht gekennzeichnete Zitate befinden. Die Uni Bayreuth wird sich nicht danach Drängen, von sich aus ein offizielles Verfahren einzuleiten, weil der Vorgang auch für die Uni absolut peinlich ist.

    Frage also, ob man einfach auf den Doktortitel verzichten kann und damit eine offizielle Untersuchung verhindert werden kann. Dann hätte sich Guttenberg ja den Umständen entsprechend elegant aus der Affäre gezogen.

  204. „Wisst denn ich Großmäuler, aus was eine Doktorarbeit besteht ob mit oder ohne Gänsefüsschen?? Immer zu 90% irgendwo abgeschrieben.“

    Ich habe zwar keine Doktorarbeit geschrieben, sondern eine Diplomarbeit mit immerhin 270 Seiten.

    Und ja, ich weiß genau, woraus die besteht: aus fein säuberlich aufgeführten Originalzitaten zu Parteiprogrammen des PS, jedes einzelne sauber kursiv formatiert und lückenlos in den Fußnoten dokumentiert.

    Und dies stellt dann die Grundlage für die eigenständige wissenschaftliche Arbeit dar: nämlich das Auswerten und Ziehen von Schlußfolgerungen, wo dann eben überhaupt nichts mehr zitiert oder abgeschrieben wird.

    Einfach nur irgendwelches Zeug zusammenzukopieren, stellt keine eigenständige wissenschaftliche Leistung dar.

    OK, als Nicht-Politiker interessiert sich zwar sowieso niemand für meine Arbeit, aber ich denke, daß man in meiner Arbeit keinen einzigen Satz finden würde, der abgeschrieben ist – außer natürlich den Originalzitaten, die allein schon durch die französische Sprache auffalllen 🙂

  205. #235 Bonusmalus (22. Feb 2011 14:42)

    Die Schafe sind also diejenigen, welche Guttenberg durchschaut haben und ihm verbal nicht in den Hintern kriechen?

    Aha! 😮

    Aber genau diese Menschen sind es, die begriffen haben, dass Deutschland nur durch eine vollständige Veränderung der Politlandschaft auf lange Sicht zu retten ist. Der gesamte Kropf muss weg, bis hinunter zu den Wurzeln.

    Noch einmal meine Frage an die Guttenberg-Fans:
    Was für Verdienste hat dieser Mann eigentlich?
    (Adelstitel und gegeelte Haare sind keine Verdienste.)

  206. #244 Prach (22. Feb 2011 16:22)

    “Wisst denn ich Großmäuler, aus was eine Doktorarbeit besteht ob mit oder ohne Gänsefüsschen?? Immer zu 90% irgendwo abgeschrieben.”

    Ich habe zwar keine Doktorarbeit geschrieben, sondern eine Diplomarbeit mit immerhin 270 Seiten. Und ja, ich weiß genau, woraus die besteht: aus fein säuberlich aufgeführten Originalzitaten zu Parteiprogrammen des PS, jedes einzelne sauber kursiv formatiert und lückenlos in den Fußnoten dokumentiert

    Na guck! Ich habe lediglich die allgemeine Einführung zur Theorie der Kernspintomographie kurz zusammenfassend zitiert. Der Rest waren zwangsläufig meine eigenen gemessenen Laborergebnisse.
    Das unterscheidet Geisteswissenschaftler von Naturwissenschaftlern

  207. @ #242 Migrantenstadl:

    Nee,nur noch Diplomspiele!

    Aber Scherz beiseite:

    Dass Joschka Außenminister werden konnte trotz seiner kriminellen Vergangenheit und ohne Berufsausbildung hat niemanden gestört.

  208. Es ist immer dasselbe. Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht… Das Vertrauen ist verspielt.
    Und Merkel hat schon öfter zuerst „hinter“ jemand gestanden, und dann ihn doch fallen lassen. Für sie kann es doch nichts Besseres geben, als dass jetzt wieder ein Kanzleramtskonkurrent beseitigt ist.
    Doch was ist mit Merkel selbst als IM Erika? Warum geht man dieser Sache nicht nach? und was ist mit Gysi und den vielen anderen U-Booten von der DDR?
    Am Fernsehen sagt man, der Fall Guttenberg sei ein bisher einmaliger Fall hinsichtlich des Plagiats. Das glaube ICH nicht!!! Ich glaube eher, dass ein ehrlich erworbener akadem. Titel ein Einzelfall ist. Wir müssten alle politischen „Doktoren“ und „Professoren“ untersuchen und uns überraschen lassen! Ich glaube, wir würden das blaue Wunder erleben.

  209. Um den feinen Herrn Guttenberg ist es wirklich nicht schade.
    Dem sollte jetzt keiner eine Träne hinterherweinen.
    Spätestens nach seinen Tiraden gegen Sarrazin war er bei mir unten durch. (ich glaube er betitelte Sarrazin nach erscheinen des Buches als „Unruhestifter“).

    Die CDU (und teilweise auch die CSU) ist meiner Meinung nach noch verkommener als die SPD oder die Grünen. Bei denen weiß man das man Müll serviert bekommt – und vor allem weiß man das diese Parteien den Islam hofieren und fördern.
    Die CDU schickt ab und an ein paar arme Frontschweine nach vorne (z.B.Kauder) die sich dann das Maul verbrennen wenn sie was gegen den Islam sagen – und ansonsten fördert die CDU den Islam in gleicher Weise (siehe Wulff, Böhmer, Mutti…)
    Die CDU ist eben das was bei Guttenberg deutlich hervortritt: eine Blenderpartei.

  210. achso, noch was:
    als Historiker weiß ich das es eben keine „Kleinigkeit“ ist wenn man bei anderen abschreibt – ohne Angabe auf den Urheber. Sowas macht man eben nicht. Gerade in Bezug auf historisch akademische Ausarbeitungen muss man da ganz besonders darauf achten und dies in den Fussnoten festhalten.

    Guttenberg hat ganze PASSAGEN übernommen, demnach bewusst gehandelt. Von einem „Sätzchen“ das mal hier stibitzt wurde kann also keine Rede sein.

  211. Vielleicht wird er jetzt mutig? Vielleicht kommt jetzt Meinung durchs Charisma? Ich würde dem Mann die Chance lassen noch ganz vernünftig zu werden. Wenn man den Titel fast hinterhergeworfen bekommt – und das ist manchmal mehr als nur ein Angebot – wer würde ihn nicht nehmen, wie viele andere vorher? Der Skandal ist die Möglichkeit einer solchen Benotung bei so einer Arbeit. Wenn man seinem Sohn nichts abverlangt, weil man ihm alles in den Hintern schiebt, dann braucht es schon sehr viel eigenen Willen sich davon zu lösen, was auch zu Ärger führen könnte.
    Vielleicht (da isses wieder) hat er jetzt gelernt, dass man immer politisch demontiert werden kann von den Meinungsmachern. Da ist es doch besser, die blanke Wahrheit und die Kur anzubieten, denn dann kann man zur Legende werden. Deutschland bietet zur Zeit die Möglichkeit. Thilo ist jetzt schon Legende.
    Merkel allerdings auch, nur anders. 🙁

  212. Nachtrag zu :
    #232 Wasserbock (22. Feb 2011 14:19) bzw. #76 Wasserbock (22. Feb 2011 02:12)

    >> “Diese Typen sind alle gleich, ob sie Le Pen heißen, Wilders heißen oder Haider heißen“, sagte Guttenberg in Anspielung auch auf die Rechtspopulisten aus Österreich und Frankreich.<<

    Wer Geert Wilders einen „Scharlatan“ nennt, der zur Klasse der von Guttenberg sicherlich sozialwissenschaftlich und rechtswissenschaftlich definierten „Typen“ gehört, und der Ansicht sein sollte, die Belegung von Geert Wilders mit der Bezeichnung „Scharlatan“ sei nichts weiter als die Ausübung des Grundrechts der Meinungs- und Redefreiheit, der sollte näher begründen können, worin der Wahrheitsgehalt der gemeinhin als Herabsetzung verstandenen Klassifizierung von Geert Wilders als „Scharlatan“ denn besteht.

    Die Begründung dafür sollte genauso klar sein wie die Begründung dafür, dass Mohammed, der Prophet des Korans, ein „heimtückischer Massenmörder“ zu nennen ist, in dessen Nachfolge ein heimtückischer afghanischer Moslem jüngst ihm anvertrauten deutschen Soldaten das Leben genommen hat.

    http://www.pi-news.net/2011/02/bundeswehrsoldaten-in-afghanistan-erschossen/?wpc=dlc

  213. Diese Typen sind alle gleich, ob sie Guttenberg, Schröder oder Fischer heißen.
    Hab ich von Guttenberg geklaut und bißchen verändert, aber nicht als Zitat kenntlich gemacht. 🙂

  214. Wie glaubwürdig ist ein Politiker, der bei seiner Doktorarbeit – so er sie überhaupt selber geschrieben hat – eingestandenermaßen gelogen hat?

    Der in seinem Lebenslauf schwindelt?

    Der in der Kundusaffäre Oberst Klein in den Rücken gefallen ist und den Kommandanten der Gorch Fock, Kapitän Schatz ohne Anhörung in die Wüste geschickt hat.

    Für mich sieht ein Hoffnungsträger anders aus.

  215. Zu Guttenberg hätte statt sich von der veröffentlichten Meinung ins Bockshorn jagen zulassen, etwa ganz anderes machen sollen.

    Nämlich:
    All‘ den schäbigen, neidzerfressenen Absloutunwichtigexistenzen von WissenschaftlerInnen, mündigen BürgerInnen und sonstigem Z****, die ihre Komplexe an ihm abreagieren, das Götzzitat ins Gesicht schleudern und seinen Dr. wo’s geht führen und zwar so groß und fett wie möglich.

  216. #256 Fetzer (22. Feb 2011 20:56)
    @
    Ich lege alles sorgsam in die Hände der Uni Bayreuth.
    Was aber auffiel, wie eifrig sich Personen aus dem links-grünen Spektrum gleich darauf stürzten.
    Wie, wenn man überraschend, einen ausgehungerten Rudel Hunde einen Knochen zuwirft;…Da kann man dann auch beobachten, das der schäbigste dieses Rudels dabei am eifrigsten mit den Schwanz wedelt. :mrgreen:

    Gruß

  217. Ich glaube, für Guttenberg ist es einfach nicht gut gelaufen, obwohl es weit schlimmere Vergehen gibt, über die so manch einer gestolpert ist. Die Vergangenheit hat ihn eingeholt. Und genauso sollen die anderen mit Dreck am Stecken fürchten, dass sie das gleiche Schicksal irgendwann ereilt.
    Auch wenn manch ein Gefallener einen Neuanfang geschafft hat wie Fischer, Cem Özdemir, Friedmann, und vielleicht später auch Guttenberg…, so verfestigt sich bei mir der Eindruck, dass die Promi-Welt fast nur aus Arxxxlöchern besteht. Je mehr man hinter deren fassade schaut, desto mehr fängt sie an zu bröckeln.

  218. #258 menschenfreund 10 (22. Feb 2011 21:29)

    Wollen wir mal ehrlich sein? Es gab auch schon sehr viel harmlosere „Vergehen“, die zum Skandal hochstilisiert wurden. Stichwort „Bonusmeilen“ – diese werden den Passagieren doch regelrecht von den Fluggesellschaften aufgeschwätzt, und die Annahme der Bonusflüge schädigt de facto niemand. Ohne ein entsprechendes Angebot der Fluggesellschaft würde der Steuerzahler exakt die gleichen Kosten tragen, wie er sie tatsächlich getragen hat.

    Entscheidend bei der Einschätzung der Schwere eines politischen „Vergehens“ sollte m.E. der Grad an krimineller Energie sein, der dazu aufgebracht werden musste. Bei „Bonusmeilenannahme“ ist die aufgebrachte kriminelle Energie nahe Null. Eine Doktorarbeit zu „türken“ (und was alles in diesem Kontext passiert ist, WISSEN WIR NOCH NICHT GENAU!), erfordert schon ein hohes Mass an krimineller Energie.

    Anders sieht es bei Rücktritten aufgrund politischer Fehlentscheidungen aus. Aber die kommen in der heutigen Zeit ohnehin nicht mehr vor.

    Vor mehr als 10 Jahren ist in Hessen mal ein Minister oder Ministerin (Justizministerium? Innenministerium?) zurückgetreten, weil ein paar Gefangene aus dem Gefängnis ausgebrochen sind und das in seinem / ihren Verantwortungsbereich lag. DAS fand ich völlig überzogen und unangemessen. Sollen Minister in Zukunft abendliche Kontrollgänge in Gefängnissen veranstalten?

  219. Gleich wird der Thread geschlossen. Da möchte ich nur noch mal schnell auf den Rat der Weisen hinweisen, was die wohl für besondere Qualitäten haben, außer dass sie immer genau die Meinung der Regierung als wissenschaftlich fundierte Gutachten verkaufen. Sie haben sicher auch promoviert mit summa cum laude von Merkels Gnaden. Wir werden alle ständig hinters Licht geführt von diesen Doktoren, Professoren und wissenschaftlichen Gutachtern…

  220. Ich denke er hat einen Fehler gemacht. Wie kann er auf einen Titel verzichten, der Ihm anerkannt wurde? Das kann nur die Institution regeln, die das getan hat. Er hat damit sein Stehvermögen oder bessergesagt seine Konsequenz infragegestellt. Das ist schade.

Comments are closed.