Christian GoetjesDie Grünen halten sich für die moralisch besseren, fühlen sich als politische Saubermänner der Nation, und Claudia Roth gibt gern mal die Empörte, wenn andere einen Fehler gemacht haben. Doch nun hat’s auch die Grünen schwer erwischt: „Der Schatzmeister der brandenburgischen Grünen, Christian Goetjes (Foto l.), ist verschwunden. Und gleichzeitig sind 40.000 Euro weg. Nun besteht auch noch Verdacht auf Geldwäsche“, schreibt die „taz“. Geldwäsche bei den Grünen also – wer hätte das für möglich gehalten? Den ganzen Artikel lesen Sie hier.

image_pdfimage_print

 

64 KOMMENTARE

  1. Als berufsloser Studienabbrecher (exmatrikuliert)
    hätte er bei der rotgrünen Firma eine Super-Karriere machen können.

    Wie zahlreiche Beispiele beweisen.

  2. Was kann man auch anderes von einem ökofaschistischen Schrotthaufen erwarten.

    „Tritti(h)n“ wo immer ihn findet.

  3. Es kann sich nur um eine Verschwörung handeln. Vermutlich ein vom Mossad eingeschleuster Provokateur, der hier einen Verrat an der proletarischen Sache der Werktätigen inszenieren will.

  4. Die Grünen sind leider das Ende Deutschlands. Die Grünen halten sich für die fortschrittlichste Elite dieses Landes, aber wenn man das Volk insgesamt als Volkskörper betrachtet, dann sind die Grünen Symptome einer Verfallserscheinung, die besonders bei alten Menschen, die an altersbedingten Krankheiten im Endstadium leiden, zu erkennen sind.
    Dazu zähle ich Demenz, Trägheit, Ignoranz, Resigniertheit, „nicht ganz dicht sein“, kurzfristiges Denken und nichts mehr vom Leben und von der Zukunft erwarten bzw. eine Nach-mir-die-Sintflut-Mentalität.
    Dieses Umweltschutzgetue und nachhaltige Energiekonzepte sind nicht mal Feigenblätter, sondern das Gegenteil von dem, was sie eigentlich suggerieren sollen.

    Bei solchen Verfallserscheinungen wird der Volkscharakter unanständig und Ehrlos. Anstand und Moral kommen nicht mehr im Wortschatz vor. Triebe und unterdrückte Instinkte werden hemmungslos ausgelebt. Der Volkskörper übt keine Kontrolle über sich selbst aus und hält sich an keine sittlichen Konventionen.

    Es waren ja die Grünen, die Schwulenparaden durchgesetzt haben und auch Pädophilie salonfähig machen wollen.
    Gendermainstreaming ist auch ein genuines Projekt der Grünen.

    Aber wenn wir schon als Volk abtreten müssen, sollte das wenigstens in Würde geschehen und nicht mit solchen Symptomen einhergehen.

    Wenn die Grünen an der Macht sind, heisst es, dass das Ende naht.

    Junge, aufstrebende Völker haben keine Grünenähnliche Partei und denen gehört die Zukunft.

  5. Hätten die Grünen sowas wie Moral, würden ihre Spitzenvertreter nicht nach Teheran pilgern und, wie Claudia Roth, mit Kopftuch den Kotau vor den Mullahs machen.
    Die Grünen unternehmen auch hierzulande nichts gegen die Strukturen des Mullahfaschismus, weswegen auch und gerade wir als Bürger aufgerufen sind, ein klares Zeichen des ilsamofaschistischen Mullahstaat und seine Banken in Deutschland zu setzen:

    Am Sonntag in Hamburg:
    Kundgebung gegen die Europäisch-Iranische Handelsbank

    http://www.haolam.de/index.php?site=artikeldetail&id=4578

  6. Mit Fischer als Bücherdieb ist er doch in bester Gesellschaft. Von den anderen Politgangstern Links und Rechts des Rednerpultes mal abgesehen.

  7. Da ist er wohl dem Einzelfall-Virus unserer Schätze zum Opfer gefallen – passt ja auch zu einem „Schatz“-Meister.

  8. Ich überlege gerade krampfhaft, wo man es sich mit 40 000 Euro ein Leben lang bequem machen kann???

  9. Wer weiss, vielleicht ist der grüne Buuda mit den Geldern an den Hindukusch gepilgert, um seine grünen Brüüda im Geiste zu unterstützen. Da kann er dann Bundeswehrangehörige bereichern, ganz im Sinne der Grün_innen und des „Kampf gegen Rechts“.
    Wäre doch ein tolles „Entwicklungshilfe- Projekt“, oder ?? 🙂 :mrgreen:

  10. Wasser predigen, Wein saufen!

    Was will man von vaterlanslosen Gesellen erwarten, ob RotzGrün oder SchwarzGelb. Guttenberg wird mit Thierse verrechnet, etweder beide gehen oder beide bleiben. Steinewerfer oder Hinterlader, egal Hauptsache Außenminister!
    Verräter und/oder Meineid, vom Präsidenten bis zum letzten A…h in jeder etablierten Volkspartei repräsentiert unseren Staat. Und der Michel sollte endlich begreifen wo die Ursache des ganzen Übels ist. Wenn ich die Verarsche und Dokusoaps über Politik und Wirtschaft unserer Qualitätsmedien verfolge, erinnert mich es an die DDR. Immer auf den kurzfristigen Erfolg saufen, aber nichts dafür tun.
    „Unsere Politiker sind Kellner und die Wirtschaft ist der Koch“.Ist nich von mir – de Plagiat und so, ist von Jan Fleischhauer aus Unter Linken.

  11. Christian Goetjes (Foto l.), ist verschwunden. Und gleichzeitig sind 40.000 Euro weg. Nun besteht auch noch Verdacht auf Geldwäsche“, schreibt die „taz“.

    Normalerweise funktioniert das ganz anders. Das Geld ist weg und die Protagonisten bleiben (Die Millionen sind (mit der Einheit) verschwunden und Herr Gysi ist immer noch da. So funktioniert das!)

  12. @ #5 Roland (24. Feb 2011 20:15)
    … Es kann sich nur um eine Verschwörung handeln …

    Das war auch mein erster Gedanke. Mossad, CIA, Kreuzzüge, Kolonialismus, schwierige Kindheit, rückwärtsgewandte Einstellung in der RK-Familie, zu wenig H4-Leistungen, usw.

    Die Grünen sind Opfer der Islamophober-Szene in Deutschland! 😉

  13. @ #11 WahrerSozialDemokrat (24. Feb 2011 20:25)
    …. Piusbruderschaft bringt NPD-Chef zum Austritt. Das hier als Artikel und die Post geht ab! …

    Das ist eine sehr gute Idee. 😉

    Ein richtiger Katholik hat bei der NPD nichts zu suchen. Das gleich gilt für die etablierten Parteien. Bei der nächsten Bundestagswahl „die Freiheit“ wählen und dann werden sich die Veränderungen in unserem Lande leichter durchführen lassen.

    Wir können mindestens 42% der Stimmen liefern!

  14. Wieso Geldwäsche?

    Der grüne Clown hat die Kohle ganz offensichtlich nicht gewaschen, sondern versoffen …

  15. Endlich mal eine Gute Meldung. Wenn den Grünen 40.000 Euro abhanden gekommen ist und der grüne Kassenwart gerade in Pattaya sich von dem Geld der Grünen intensiv von einer Thai massieren lässt, dann fehlt das Geld den Grünen hier.

    Dann können sie nicht mehr die Dienstwagen-Prosche, oder teuere Sektempfänge mit Kaviar oder teuere Studienjahren in den Regenwald finanzieren. Und dann bekommen die Antifa nicht mehr das Geld für Alkohol, Sprengmittel oder Lautsprecherwagen. Und dann kann Claudia sich nicht mehr in der Türkei von dem Geld der Grünen am Strand räkeln und ihre Joints rauchen und Weinflaschen leersaufen.

  16. wenn alle grünen mit 40.000 euro verduften würden und die globale erwärmung, das artensterben und chem özdümür mitnehmen würden…

    wo darf ich spenden?

  17. ot: Das schwarze Schaf – Thilo Sarrazins Sohn bezieht Hartz IV

    http://www.taz.de/1/leben/koepfe/artikel/1/das-schwarze-schaf/

    …In den letzten Monaten, in denen Thilo Sarrazin von Lesung zu Lesung eilte und auch seine Mutter, Ursula Sarrazin, in Boulevardzeitungen und Talkshows auftrat, scheint sich sein Gemütszustand weiter verdunkelt zu haben…

    man muss allerdings wissen, Sarrazins Sohn ist nicht 3 sondern 30!

  18. #11 WahrerSozialDemokrat (24. Feb 2011 20:25)

    Geht natürlich auch mit Link…

    “Kampf gegen rechts”
    Piusbruderschaft bringt NPD-Chef zum Austritt
    http://www.piusbruderschaft.de/component/content/article/717-aktuell/5057-piusbruderschaft-bring-npd-chef-zum-austritt

    ““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““‘

    Tja wie man sieht erwirken die Piusbrüder „Wunder“. 🙂
    Zu so etwas sind unsere hasserfüllten Hardcore- Atheist_innen von der Sekte des „Evolutionären Humanismus“ nicht in der Lage. Die laufen lieber mit der darwinistischen Keule in der Hand, gegen jeden Amok, der anders als Clinton Richard Dawkins denkt.

    http://tinyurl.com/y7739wk

  19. 😆 😆

    In einfacher, grünverständlicher Sprache:

    Die Grünen brauchen Geld.
    Der deutsche Staat hat in Gelddingen andere Ansichten als die Partei der Grünen.
    Darum besorgen sich die Grünen ihr Geld anders als andere Leute.
    Das findet der Staat aber nicht gut.
    Darum muss man die Herkunft des Geldes verstecken.
    Das nennt man waschen.
    Macht man das nicht, kommt der Staat und nimmt den Grünen das Geld.

    Muuaahahaa…Das mit dem Waschen hat der gute Christian wohl nicht so ganz verstanden…

    Waschen, Christian, nicht wegzaubern.
    😉

    Aber das passt schon so.
    Der Gute hat sich lediglich an dem Grundsatz der grünen Genoss_Innen orientiert, nachdem Geld etwas Böses ist und niemandem gehören sollte.
    Man kann ja auch wieder Tauschhandel betreiben, wie die Grünen aus der Jugendabteilung letztens so überaus plausibel darlegten..
    😆
    Hat er sich damit nun in einem Sozenparadies wie Kuba oder Mordkorea den Einstand erkauft oder doch eher in Thailand oder Haiti einige Ganja-Pflanzen ganz für sich alleine gekauft?

    Fragen über Fragen…

    Aber zumindest ist der grüne Schädling weg aus Deutschland…leider nicht auf Dauer.

    Kohle weg, Grüner zurück…

  20. #1 Einherjer89

    Ich dachte, vom Foto her, auch, dass es sich um einen neuen Fall von islamischer Immigrantengewalt handele. =)

  21. Hannelore Kraft und Sylvia Löhrmann sitzen in einem Ruderboot auf dem Biggesee und Angeln. Auf einmal dringt Wasser in das Ruderboot ein und es beginnt schnell zu sinken. Wer wird gerettet?

    Antwort: Nordrhein-Westfalen!

  22. hmm, kennt ihr das nicht auch

    „pack schlägt sich, pack verträgt sich“

    die kohle ist eh untereinander aufgeteilt von dem grünen gezeter ……..

  23. Ach, der liebe Christian konnte nicht widerstehen. Geld ist doch was Schönes auch für einen „Grünen Schmarotzer“. Er hat 40.000 gepickt und den Rest verjublt die Rotznase.
    Haha, was der kann, kann Claudia schon lange.

  24. #6 WahrerSozialDemokrat (24. Feb 2011 20:19)

    Wenn jeder Grüne für 40.000 € verschwinden würde, betrachte ich das als eine lohnende Investition in die Zukunft! 😆

    Genialer Kommentar 🙂

  25. Das Früchtchen ist ja wirklich ein grünes Naturtalent. Er war wohl schon früh einschlägig aktiv, wie die Märkische Oderzeitung zu berichten weiß:

    Goetjes war Mitte der 90er als Gymnasiast Sprecher des Landesschülerrates. In dieser Funktion war er im Frühjahr 1996 an einer Protestdemonstration von Schülern maßgeblich beteiligt, die in einer Erstürmung des Landtages, eingeworfenen Fensterscheiben und Sachbeschädigung endete.

    http://www.moz.de/nachrichten/brandenburg/artikel-ansicht/dg/0/1/283845/

    Ob nun wegen Blödheit oder wegen Zeitmangels infolge linksextremer Schädlingsarbeit, Abitur machte er (Jahrgang 1977) erst 1999, also mit 21 oder 22. Danach hat er dann offensichtlich 10 Jahre ohne Abschluss studiert (oder länger, wenn er kein Zivi war). 2009 war er bei der Landtagswahl Direktkandidat der Grünen.

  26. #37 Civis

    Das bestätigt aber eigentlich mein Gesamtbild vom Sarrazin und seine Frau. Ich halte den Sarrazin nicht für das Maß aller Dinge. Ich habe sein Buch durchstöbert (allerdings habe ich es nicht gekauft), und da sind einfach zu viele reine Mutmaßungen, Imaginationen, und nicht zutreffende lineare Prognosen drin. Was soll sein Buch denn eigentlich sein? Welche Kategorie hat es?
    Es ist unwissenschaftlicher als Guttenbergs Dissertation und als Sachbuch taugt es auch nciht, weil alle Fakten, Daten und Statistikauswertungen auf seine persönlichen Befindlichkeiten getrimmt sind, also nicht so ganz ergebisnisoffen und auch keine nüchterne, sachliche Diskussion und Beleuchtung von allen Seiten.
    Seine Thesen, Schlussfolgerungen und Postulate sind von Wunschdenken und Phantasterei geprägt.

    Wenn ich mir so ein Geschwafel anhören will, dann kann ich mich auch in der Eckkneipe an den Tresen setzen und einem alten Onkel mit Schnäutzer ein Bier ausgeben.

    Deutschland ist arm dran, weil alle kritischen Deutschen auf Sarrazin setzen und Sarrazin steht für mich für eine bräsige, erratische Gerontokratie.
    Niemand tut etwas für die junge Generation, die nicht so einen nichtsbewirkenden Schinken von Sarrazin durchblättern wollen.

  27. #10 Icke77 (24. Feb 2011 20:25)
    zitat
    Mit Fischer als Bücherdieb ist er doch in bester Gesellschaft. Von den anderen Politgangstern Links und Rechts des Rednerpultes mal abgesehen.
    zitatende
    schätze, du musst hier mal auf Pi ne pause einlegen. nicht, dass dir hausbesetzer auch noch unsympathisch werden (liebig14) 🙂

  28. #41 Typhoon (24. Feb 2011 22:17)

    Vielleicht hätten Sie Sarrazins Buch lesen statt durchstöbern sollen. Außerdem frage ich mich, was Sarrazin für seinen Sohn kann. Ich kenne genug hervorragende Eltern, die total missratene Kinder haben. Ab Pubertät haben Eltern nix mehr zu melden und wenn ein Jugendlicher dann in nicht so guten Kreisen verkehrt ist Ende Gelände mit dem Weg zum Bildungsbürger.

  29. #41 Typhoon

    so..so.. das buch nur durchstöbert. war dir wohl zuviel text? habe ich schon öfter gehört, dass die vielbeschworene junge generation nicht mehr als ne kurze mail verarbeiten kann. abitur wird in zukunft auch nur mit ankreuzen der richtigen antworten – wie bei ner führerscheinprüfung – abgehalten. damit auch schwachköpfe wie du bestehen können. 🙁

  30. Nach Christian Goetje` Hautbild zu urteilen, ernährt der sich aber weniger von Biokost, als von Fritten und Chickenwings. Ist das denn bei den Grünen gestattet?

  31. ISLAMISCHE ZEITUNG FEBRUAR 2011

    ENGLAND

    Durch eine simple Headline wird der von politisch nicht korrekten Menschen so gefürchtete Geburten-Jihad, unter welchem auch England leidet, beschrieben: Ein deutlicher Anstieg. In London ergab eine PEW-Umfrage, dass es mittlerweile ca. 2.869.000 Muslime in Großbritannien gibt – ein enormer Zuwachs zur letzten Volkszählung von 2001 ist damit zu konstatieren. Es werden hierfür drei Ursachen verantwortlich gemacht: Eine höhere Geburtenrate, anhaltende muslimische Einwanderung und offenbar auch mehr Glaubensübertritte zum islamischen Glauben als bisher angenommen. Diese Zahl ist durchaus ernst zu nehmen, denn das gesamte Königreich kommt auf ca. 60,2 Millionen Einwohner, wir haben also einen Prozentsatz von ca. 4,65. Zum Vergleich: Geht man von mindestens 4 Millionen Muslimen in Deutschland aus, so kommt man auf 4,89 Prozent. Die Muslime wird das indes sehr freuen…

    DÄNEMARK

    Unter der Überschrift Ersehnte Genehmigung wird berichtet, dass das städtische Komitee in Kopenhagen nach knapp vier Jahrzehnten den Bau von zwei Moscheen zugestimmt hat. Muslimische Vereine waren erfreut, die – ich zitiere – muslimfeindlichen Politiker stimmten dagegen. Bisher haben die Kopenhagener Muslime umgewidmete Gebäude benützt, die nicht als Moscheen zu erkennen sind. Das soll und wird sich ändern; die Islamisierung Kopenhagens schreitet langsam aber sicher voran. Was mit zwei Moscheen beginnt, endet mit totaler Islamisierung der dänischen Hauptstadt. Jegliche Kritik hieran wird als Rassismus angesehen, aber diese Masche kennen wir ja bestens.

    RUSSLAND

    Die russische Regierung in Moskau kündigt einen muslimischen TV-Sender an, welcher Februar oder März mit der Übertragung beginnen soll. Grund: Nachdem es in Moskau zu massiven und rassistischen Zusammenstößen kam (politisch nicht korrekt: Probleme mit dem Islam), hegt man tatsächlich die Hoffnung, dass die Spannungen hierdurch abgebaut werden können. Das Projekt wurde vor zwei Jahren von Präsident Medwedjew vorgeschlagen, der offensichtlich die Auffassung vertritt, mehr als 20 Millionen Muslime durch Fernsehen ruhigstellen zu können. 20 Millionen Muslime macht in Russland übrigens einen Bevölkerungsanteil von 14,04 Prozent – man glaubt es kaum, aber leider wird auch Russland islamisch, wovon viele Menschen nach wie vor nichts wissen. Wer Russland nach wie vor mit dem atemberaubenden Sibirien oder dem Eishockeysport assoziieren möchte, kann das mittlerweile mehr und mehr auch mit Meuchelmord und Dhimmitum tun.

    GESTÖRTE GEHIRNCHEMIE

    Mal was zum Schmunzeln: Unter der Rubrik Muslime & Lebensart wird auf Seite 23 unter anderem über eine Studie berichtet, die schlechtes Essen mit kriminellen Verhalten in Verbindung bringt. Diese These basiert auf Untersuchungen, die an britischen und US-amerikanischen Straftätern durchgeführt worden sind. Ein Mangel an bestimmten Nährstoffen, insbesondere Omega-3 Fettsäuren, soll belegen, dass die angestiegene Kriminalität genuine mit Junk-Food in Verbindung steht. Diese Lebensmittel wären ferner genauso suchtbildend wie Heroin, was zum Teil sicherlich zutrifft, aber diese Tatsache wird von Muslimen nur in einem suggestiven Kontext abgelichtet. Spiegel Online berichtete auch hierüber. Na ja, Schweinefleisch macht schwul wollen uns die Muslime schon länger weiß machen, aber die Frage ist berechtigt: Weshalb sind die meisten Häftlinge Muslime, wenn diese sich gesünder ernähren? Es wird sogar erwähnt, dass Gefängnisse in Großbritannien maximal belegt sind und zahlreiche Studien sowie Polizeiberichte die endemische Ausbreitung von Gewalt in westlichen Gesellschaften protokollieren, aber verschwiegen, wer denn in den Gefängnissen des bösen Westens sitzt. Vielleicht sollte man solche Studien differenzierter führen, denn unter anderem bei dem Straftatbestand der Vergewaltigung kann das mit der Junk-Food These nicht aufgehen; denn wie wir wissen, führen hier Muslime praktisch europaweit – und das haushoch.

    Es ist offensichtlich nur ein weiterer, lächerlicher Versuch, Probleme wie Kriminalität mit dem Westen – und ganz besonders den USA – in Verbindung zu bringen. Schaut man sich Lehrmaterialien zum islamischen Religionsunterricht an – was ich nur empfehlen kann -, so wird man nur bestätigt: Diverse Süchte, harte Drogen, Krieg, Terrorismus, Sexismus, Homosexualität (wird nicht von mir persönlich als Problem angesehen) usw. werden ausschließlich dem Westen zugeschrieben – und nie dem Islam. Im Gegenteil: Der Islam wäre die Lösung für die Probleme dieses Planeten und Mohammed war der beste Mensch, der je das Licht der Welt erblickte. Schaut man sich dessen Vita an, müsste man ihm attestieren, nie in seinem Leben Omega-3 zu sich genommen haben, was auch in keiner Studie Erwähnung findet…

  32. Geldwäsche? Na wenn das nicht anschliessend grün und Öko ist….

    Die Grünen haben noch mehr und grßere Leichen im Keller. Sager und Co. damals noch Kommunisten haben damals den Menschenschlächter Pol Pot in Kambotscha unterstützt mit einer großen DEM Summe. Die 2 Millionen Tote auf Leichenbergen auf den Strassen und Killing Fields wollen sie beim überbringen des Geldes geflissentlich übersehen haben…

  33. #51 marooned84 (24. Feb 2011 22:56)

    Geht man von mindestens 4 Millionen Muslimen in Deutschland aus, so kommt man auf 4,89 Prozent. Die Muslime wird das indes sehr freuen…

    Mein Bauchgefühl geht von mehr aus! Inklusive Beschneidungs-Muslime! 😉

    Ca. 6-8 Millionen…

  34. #53 WSD ergänzend.

    Wenn ich nur die Großstätte nehme (+100.000 Einwohner) liegt der „offizielle Prozentsatz“ zwischen 10 und 15%. Macht dann in der Summe schon ungefähr 3.000.000 bis 3.500.000 Muslime bei ungefähr 30.000.000 gesamt!

    Nun glaube ich schlicht und einfach nicht das die fehlenden 500.000 bis 1.000.000 sich bei den restlichen Städten und Dörfern, wären dann nur 1-2%, lediglich begrenzen.

    (Und das Ganze ist wohlwollend!!!)

    Weiterhin gibt es keine amtliche Erfassung der Muslime in Deutschland und weder Zuzug durch Heirat oder EU-Einwanderung wird erfasst und vielem mehr, alleine die dritte Generation, deren Eltern schon die deutsche Staatsbürgerschaft hat, wird nicht mehr erfasst! Die 4.000.000 benennen einfach nur „aus muslimisch geprägten Ländern stammend“(Da sind natürlich dann auch wieder vom Islam Verfolgte Menschen dabei!!!)

    Alles sehr ungenau!

  35. noreli, wer wird denn hier sofort beleidigend, nur weil man sein Idol kritisiert hat. Was ist das für ein Verhalten.

    Dein Idol sitzt gerade bei Lanz im ZDF. Ja, richtig gelesen, er fühlt sich wohl im linken Mainstreamfernsehen und ist da schon hoffähig geworden. Sie haben ihn also doch domestiziert, den Thilo.

    Übrigens bin wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fachbereich Nachrichtentechnik. Darum habe ich für solche halbgaren Machwerke wie von Thilo S. nichts übrig. Für mich gibt es kein „Vielleicht“, „Möglicherweise“, „unter Umständen“ und subjektive Meinungen gehen mir am Ar… vorbei, besonders wenn sie von Geisteswissenschaftlern kommen.

    S.’s Buch halte ich für Palaver und der Mann weiss gar nicht, wovon er redet.

    So habe ich letztens gelesen, dass er in der Bundesbank nur bis Dienstag vormittag gearbeitet hat und ab dann sein Buch geschrieben hätte.

    Na toll, muss jetzt auch den Bundesbankern ein Vorgesetzter zugewiesen werden, damit sie wie die Leute in der Produktion wissen, wo es lang geht!?
    So kann nur einer reden, dem es vordergründig darum geht, verbalen Krawall zu machen, um Aufmerksamkeit zu erheischen. Ich habe von ihm noch nie mehrere Sätze hintereinander gehört, die nicht mit überspitzten, plakativen Thesen, provozierenden Mutmaßungen und realitätsfernen Forderungen und Wünschen geprägt war.
    Ein Leisetreter ist er nicht.

    Eigentlich ist Sarrazin nur ein Ulfkotte für den nur etwas anspruchsvolleren Mainstream.

  36. Die Erklärung der Grünen kann nur so lauten:

    Das hat bestimmt einen rechtsextremen Hintergrund!
    Es sind garantiert einige Rechtsradikale in das Verwaltungsgebäude eingebrochen und stahlen das Geld!
    Falls nicht, werden wir, um uns bei unseren Wählern zu entschuldigen, die größte Moschee Europas in Berlin auf Steuerzahlerkosten bauen!
    Und wir fordern einen gesetzlichen Feiertag für Muslime!

    Dieses Grüne Pack…

  37. Mal davon abgesehen, dass die oberbonzen der grünen verkrachte existenzen sind, haben nich mal einen berufsabschluss: fischer, roth, beck, Göring-Eckardt, dörner, Bonde….in ihren angaben zum beruf steht, sie hätten studiert, von abschluss keine rede bzw. irgendwelche politposten.
    Die, die vermutlich abschlüsse haben, sind in der sozialindustrie beschäftigt gewesen bzw. haben sowas wie zotschal…. studiert.

    (War nur mal in den bt geschaut, keine vollständigkeit.)

    Die begriffe moral und grüne schliessen sich aus. Die kommunisten, die sich grün getarnt haben, haben nur ein ziel: Unruhe, umsturz, zersetzung!

  38. So ein Dummkopf! 40000 reichen doch nicht lange.
    Er hätte alles, was da war mitnehmen sollen; in ein schönes immerwarmes Land reisen und sich die Sonne auf den Bauch scheinen lassen sollen.
    Gut für ihn und gut für uns……………

  39. #56 bundeskanzlersarrazin (25. Feb 2011 01:38)

    Huch,
    kurz nach dem Anblick der unteren Person ist mir jetzt tatsächlich der Rechner abgestürzt.

    Auweia, wenn es bald womöglich keine Haarfärbemittel mehr zu kaufen gibt, dann wird sie erbärmlicher aussehen als ein armer, türkischer Straßenköter.

  40. Der sieht aus, als wenn er in der U-Bahn von „Jugendlichen“ kulturell bereichert worden wäre.

  41. Die moralingetränkte Arroganz der grünen Bessermenschen kotzt mich schon seit dreißig Jahren an.

Comments are closed.