Ökumenisches Gebetsbuch: Kein Gott außer Allah„Mitten unter uns“ lautet der vielsagende Titel dieses Ökumenischen Gebets- und Liederbuches für die Grundschule, das im Auftrag der beiden religionspädagogischen Zentren Heilsbronn (evangelisch) und München (katholisch) vom Verlag Moritz Diesterweg herausgegeben wurde. Neben Inhalten aus Christen- und Judentum bekommen die Grundschulkinder auch einen Einblick in die Religion der „Rechtgläubigen“.

(Von Michael Stürzenberger)

Im Vorwort der Herausgeber Gertrud Miederer, Heinz Rehlen und Norbert Weidinger heißt es, dass die Texte und Lieder die Kinder „das ganze Jahr hindurch begleiten“ sollten und „zum Nachdenken anregen, zum Bitten, Loben und Danken, aber auch zum Klagen und Fragen“. Dabei würden sie „Gemeinsames und Unterschiedliches“ entdecken. Natürlich wird auch an die gegenseitige Toleranz appelliert:

Wenn es Euch gelingt, aufmerksam und verständnisvoll zuzuhören und achtsam miteinander umzugehen, könnt ihr einen wertvollen Beitrag leisten zu einem friedlichen Umgang von Menschen unterschiedlicher Religionen miteinander.

Auf den Seiten 154 und 155 erkennt man auch gleich, wie tolerant und rücksichtsvoll der muslimische Beitrag in diesem Büchlein gestaltet ist. Unter der Rubrik „Gebete, die Muslimen wichtig sind“ findet sich folgendes nettes Liedchen zum Mitsingen:

Es gibt nur einen Gott: ALLAH, den Herrn der Welt. Und ER gab uns die Schrift, die uns zusammen hält. Als Gottes Wort gibt der KORAN die Richtschnur unsres Handelns an. ALLAHU AKBAR, ALLAHU AKBAR, WAMU HAMMA DURRA SULUHU, ALLAHU AKBAR.

Da stellt man sich die ergriffenen Gesichter der Grundschulkinder beim Singen vor, wie sie schon von klein auf die richtige Botschaft verinnerlichen: Allah ist der einzig wahre Gott und im Koran steht, wie wir uns verhalten müssen. Damit bloß keine Missverständnisse im interreligiösen Dialog aufkommen, wie der christliche und jüdische Gott sowie Bibel und Thora in der religiösen Hierarchie einzuordnen sind. Auf der nächsten Seite kommt es aber noch besser, da geht es zum Gebetsruf:

Allah ist groß, ich lege davon Zeugnis ab. Es gibt keinen anderen Gott außer Allah. Davon lege ich Zeugnis ab: Mohammed ist sein Prophet. Kommt und betet, kommt zu eurem Heil! Es gibt keinen Gott außer Allah. Beten ist besser als Schlafen.

Beten ist besser als Schlafen, Allah ist besser als Jahwe oder Jesus Christus, und Mohammed ist ohnehin das perfekte Vorbild, das über allem steht und zum „Heil“ führt. Man stelle sich vor, wie alle Kinder gemeinsam das muslimische Glaubensbekenntnis beten. Dazu darf man sich die Szenerie vorstellen, die im Vorwort beschrieben wird:

Wenn ihr in der Klasse still werdet und miteinander betet und singt, könnt ihr spüren, wie die Gemeinschaft jeden einzelnen von euch trägt und dabei erleben, wie wichtig es ist, einander Mut zu machen zu helfen, zu trösten und sich miteinander zu freuen. (…) Wir hoffen, dass euch die Gebete und Lieder in diesem Buch helfen, mit euch selbst und mit allem, was zu eurem Leben dazu gehört, achtsam umzugehen.

Auf diese Weise wird vor lauter Toleranz, Rücksichtnahme und Respekt der Boden für die Bildung der Ummah bereitet. Diese interessante Lektüre wurde 2004 herausgegeben und dürfte mittlerweile in deutschen Grundschulen zur gewünschten Indoktrination geführt haben.

Beim Verlag Diesterweg – Don Bosco und seinen Autoren, die sich bei der Auswahl der muslimischen Texte verdient gemacht haben, kann man sich für die hervorragende „Integrationsarbeit“ bedanken:

» sco@schulbuchzentrum-online.de

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

150 KOMMENTARE

  1. Leute Leute Leute. Es wird immer lustiger! Ich selber bin im Besitz von islamischen Lehrmaterial für den Schulunterricht und kenne diese Indoktrination recht gut. Oben das Erläuterte scheint aber noch schlimmerer zu sein.

    Alla Akbar

  2. Solchen brunzdummen Bockmist fabrizieren reihenweise die „christlichen“ Deppen, die die christliche Lehre mit stupidem Gutmenschentum verwechseln.

  3. Es ist nicht zu glauben, wie dumm die Verantwortlichen des Kath. und Evg. Religionsunterrichtes sind.

  4. Allah ist groß, ich lege davon Zeugnis ab. Es gibt keinen anderen Gott außer Allah. Davon lege ich Zeugnis ab: Mohammed ist sein Prophet. Kommt und betet, kommt zu eurem Heil! Es gibt keinen Gott außer Allah.

    Funktioniert die Konvertierung zum Islam nicht so wenn ich diese Satansbeschwörung dreimal hintereinander aufsage bin ich Mitglied im Verein? Was passiert wenn unsere Kinder unter mohamedischen Zeugen dreimal diese Strophe singen? *schluck*
    … dann lieber Candyman…Candyman…Candyman

  5. Jetzt bin ich absolut fertig!!!

    Und besauf mich!!!
    Da ertrag ich eher Karneval nüchtern!

    Ich trete aus dem Verein aus, bleib aber Christ!

    Den Scheiß mach ich nicht mehr mit!
    Das war der I-Punkt!
    Schluss, fertig, aus!!!

    Alleine der Untertitel „ökumenisch“ ist aus christlicher Sicht Blasphemie! Ökumene gibt es nur innerhalb des Christentums, alles andere ist interreligiös und mit bedacht zu begehen!

    2004 ???

    Kann mir das jetzt einer erklären? Warum wird mir das erst jetzt bekannt? Wird es noch vertrieben? Wo war der Aufschrei von Christen?

    Ich fass es einfach nicht! Und das mit Zustimmung der Kirchen?

  6. Die Niederlande sind da mal wieder weiter:

    Dort sagen kleine Kinder in Werbespots, wie gefährlich der mohammedanische Glaube für die autochtone niederländische Gesellschaft ist, das ganze sogar von linken gesponsored!

  7. ALLAHU AKBAR, WAMU HAMMA DURRA SULUHU, ALLAHU AKBAR

    Ein eingängiger Text für unsere Kleinen.
    Wo man singt, da lass dich nieder. 🙂

  8. Zum Thema Libyen kann dieses Video empfohlen werden:

    http://www.youtube.com/watch?v=dvoC-dYnhVQ

    Es zeigt die heftigen Widerstände gegen den Vortrag einer NGO-Sprecherin vor dem UN Menschenrechtsrat am 16. September 2010, die über ihre Folterung in libyscher Gefangenschaft berichten wollte. Konkret ging es um die Nachverhandlung des Falles der bulgarischen Krankenschwestern, denen vorgeworfen worden war, daß sie Patienten absichtlich mit HIV angesteckt hätten.

  9. wer noch einen Funken Verstand hat , muss aus der Verräter-Kirche austreten.Nur Mut , das ist ganz einfach und ausserdem bekommen diese Pseudo-Christen dann nicht auch noch Ihre Kirchensteuer. —

  10. leute, es wird zeit, in die kirchen zu kacken.
    mir stinkt es schon lange, was die europa antun. soll es auch bei denen stinken! 🙁

  11. Ich habe mich noch mal schlau gemacht, das Konvertieren funktioniert nur wenn man die Satansbeschwörung auf arabisch spricht (mit 2 mohammedanischen Zeugen).
    Dann gibts wohl bald eine Neuauflage dieses „Gebetsbuchs“

  12. Da ist das ja noch harmlos…

    Heimvorteil – Kinder und Islam-Aufklärung?
    http://www.youtube.com/watch?v=mYPrffAmy74

    WSD-Film: Allah´s Puppen
    http://www.youtube.com/watch?v=AJqNM6WqM-Q
    (Bald auf Deutsch, für die Christen-Kinder?)

    Man kann nur noch hoffen und beten…

    “Glaubet nicht, daß der Deutsche seine göttliche Urheimat verloren hat. Eines Tages wird er sich wachfinden am Morgen eines ungeheuren Schlafes.”
    Friedrich Nietzsche, 1844-1900

  13. #9 WahrerSozialDemokrat
    „Ich trete aus dem Verein aus, bleib aber Christ!“
    Diesen Schritt hab‘ ich bereits 1994 vollzogen. Ich bin froh, aus diesem Verein ausgetreten zu sein (RKK). Gott schaut das Herz an (1. Samuel 16,7), Gott schaut nicht auf deine Mitgliedschaft in der Kirche.

  14. Also ich dachte ja immer, dass in Österreich die größten Deppen am politischen Ruder sind. Seit ich hier auf PI lese, werde ich doch öfters eines besseren belehrt. Ist leider nicht wirklich tröstlich.
    Jedenfalls gäbe es in Österreich bei solch einem Lehrbuch garantiert Proteste. So musste vor Jahren mal ein Lehrbuch für den islamischen Religionsunterricht überarbeitet werden, nachdem die FPÖ darauf hinwies, dass dort den Märtyrertod verherrlichende Abbildungen und Texte enthalten waren.
    Schlage vor, bei Amazon, wo das Buch erhältlich ist, eine Rezension zu schreiben.
    Wird damit sicher kein Bestseller.

  15. Zu meiner Untergangsstimmung passend und doch beruhigend!

    Wilhelm Ganzhorn:

    Im schönsten Wiesengrunde ist meiner Heimat Haus,
    Ich zieh zur Morgenstunde ins Tal hinaus.
    Dich, mein stilles Tal, grüß ich tausendmal!
    Ich zieh zur Morgenstunde ins Tal hinaus.

    Müßt’ aus dem Tal ich scheiden, wo alles Lust und Klang;
    das wär mein herbstes Leiden, mein letzter Gang.
    Dich, mein stilles Tal, grüß ich tausendmal!
    Das wär mein herbstes Leiden, mein letzter Gang.

    Sterb ich, – in Tales Grunde will ich begraben sein;
    singt mir zur letzten Stunde beim Abendschein:
    Dir, mein stilles Tal, Gruß zum letzten Mal!
    Singt mir zur letzten Stunde beim Abendschein!

    (Fassung von November 1851)

    Chor der Schülerinnen des Theresiengymnasiums
    http://tinyurl.com/349vkyj

  16. #21 noreli (25. Feb 2011 23:03)

    Das ist unglaublich, was sich die katholische und evangelische Kirche hier in den letzten Jahren leistet!
    Ich bin völlig Ihrer Meinung, daß diese ganzen Gutemenschen-Pfaffen, die ihrer Illusion nachhängen, man könne den demographischen Schwund irgendwann einmal mit (freudig konvertierten) M*sels ersetzen, von oben bis unten zugeschissen gehören!

    Genau ab heute: Wann immer ich einem dieser Pfaffen über den weg laufe, kriegen die von mir – ungefragt – aber so was von Gegenwind!!!
    Im Zug sehe ich die oft. Die kriegen jetzt richtig Theater mit mir!

  17. Und dann haben sie mit dem „achtsam“ noch klammheimlich den Buddhismus mit reingeholt. Den Dalai Lama wird’s nicht freuen. Religionsvermischung – Friede – Freude – Eierkuchen.

    Grausam, was sich Menschen, die meinen, es gut zu meinen, ausdenken. Und womit die Kinder manipuliert werden.

    Und mit dem, was der Koran lehrt, passen die anderen Religionen wirklich nicht zusammen. Aber keinen von den Vermischern interessiert das.

  18. Diese Indoktrination beginnt doch bereits im Kindergarten. Wenn es nach den Linken ginge, wären unsere (Einzel-)Kinder dem von frühmorgens bis spätnachmittags in staatlichen Kitas und Ganztagsschulen ausgesetzt, während sich Mami und Papi selbst verwirklichen. Die in diesem Fall Verantwortlichen scheinen tatsächlich zu denken, die Dämonen beherrschen zu können, derer sie sich hier bedienen, um Aufklärung und Säkularismus zu bekämpfen.

  19. Diese Leute haben es wirklich falschherumvonhinten. Vom Islam steht NIX in der Bibel. Jesus war kein Moslem, er war Jude ! Wo ist die Nächstenliebe für Israel????

  20. #22 B.Unruhigt (25. Feb 2011 23:05)
    zitat
    Ich habe mich noch mal schlau gemacht, das Konvertieren funktioniert nur wenn man die Satansbeschwörung auf arabisch spricht (mit 2 mohammedanischen Zeugen).
    Dann gibts wohl bald eine Neuauflage dieses “Gebetsbuchs”
    zitatende
    ich hoffe, ich muss demnächst nicht auch noch in photoshop eine satansbechwörung vornehmen, wenn ich von raw in tiff konvertiere. dieser schei….islam hat doch heutzutage überall seine finger drin 🙁 🙂

  21. Danke Michael für diesen Bericht.
    Deine Arbeit wird sicherlich ein „Augenöffner“ für manche PI-Leser sein.

  22. @ #9 WahrerSozialDemokrat (25. Feb 2011 22:43)

    Die beiden deutschen christlichen Kirchen kann man wirklich langsam in die Wüste schicken. Aber Christ zu bleiben ist die richtige Entscheidung – ich sehe es genauso!

    Das bundesrepublikanische Schulsystem und die Einstellung der christlichen Kirchen zum Thema: Islamisierung Deutschlands, waren Hauptgründe dafür, dass ich meine Kinder bereits vor Jahren auf katholische Schulen ins Ausland geschickt habe. Diese Entscheidung habe ich nie bereut – im Gegenteil.

  23. #33 noreli
    beim konvertieren bitte aufpassen. Speichern im *.islam Format kann so ohne weiteres nicht mehr rückgängig gemacht werden.
    …wenn der Chip mal drin ist… 😉

  24. „Körperschaftsaustritt in Deutschland ist kein Kirchenaustritt“

    Info-Dienst Pius:

    Keine Kirchensteuer zahlen und doch katholisch sein
    http://tinyurl.com/69mpwjj

    Aber vorher gibt es ein Schreiben an meine Heimatgemeinde, Neugemeinde und Bischof und Pabst…

    Sollen die doch mit den 68er-Unwelt-Versteher selber tanzen!

    WSD-Film: Die Lustigen 68er! Oder Zellenlogik!
    http://www.youtube.com/watch?v=QmFsM92Vbyg

    Ich tanz nicht mehr mit! Boh-Äh – Bin ich sauer!!! 🙁

  25. Die Ägypter drehen durch ob der vielen Flüchtlinge aus Libyen.
    Keine Arbeit für sie, keine Essen, kein gar nichts.
    Die M*sels in Nordafrika / im Vorderen Orient werden sich jetzt angesichts der dramatisch steigenden Lebensmittelpreise erst einmal selber totschießen bzw. sich gegenseitig aufessen.

  26. @ #24 Hedwig (25. Feb 2011 23:08)

    So ist es. Christ wird man durch Taufe und nicht durch Eintrag auf der Lohnsteuerkarte.

  27. mailto:sco@schulbuchzentrum-online.de

    An die Herausgeber Gertrud Miederer, Heinz Rehlen und Norbert Weiding des ökomen. Gebets-und Liederbuches „Mitten unter uns“

    Nachdem ich leider erst jetzt nach so vielen Jahren Auszüge aus dem o.a. Buch gelesen habe, frage ich mich wirklich, ob Sie noch ganz bei Sinnen sind. Wie können Sie unsere Kinder mit solchen falschen Gottesbildern versauen! Statt sie stark zu machen für die Auseinanderetzung mit dem gefährlichen Islam, von dem Mustafa Kemal Atatütk (Gründer der Türkei) gesagt hat:“Islam, diese absurde Theologie eines unmoralischen Beduinen, ist eine verwesende Leiche, die unser Leben vergiftet…” zitiert in “Von Allah zum Terror?” (Wiki…)

    Sie scheinen noch idealistischen Träumen anzuhängen ähnlich wie Lessing mit seiner Ringparabel und der Toleranzidee der drei großen Offenbarungsreligionen.
    Mit diser Blindheit hatte auch mal einen interreligiösen Dialog versucht. Doch öffnen Sie bitte die Augen vor der grauenvollen Realität, die wir mit einem Großteil der Mohammedaner in D erleben. Wie die meisten in einer Parallelgesellschaft leben ohne Deutschkenntnisse, wie sie sich in unserem Sozialsystem eingerichtet haben, wie sie unsere Städte (Straßen, Bahnhöfe, Züge, Busse) mit Diebstahl, Mord und Totschlag verunsichern…
    Wissen Sie eigentlich nicht, dass Mohammed ein Mörder war, der über 900 Menschen auch aus der eigenen Familie selbst umgebracht hat oder hat umbringen lassen?! Dass er ein Pädophiler war, der ein 6-jähriges Kind heiratete! Dass es im Islam auch heute üblich ist, Kinder zwangszuverheiraten und sie im schlimmsten Falle zu töten, wenn sie aufbegehren. Dass der Islam nur zwischen Mohammedaner und Nichtmohammedaner unterscheidet und nichts sonst. Dass der Koran Verbote von Freundschaften mit Nichtmohammedanern enthält und Befehle zur Bekehrung bis hin zur Tötung von Nichtmohammedanern.
    Einen dauerhaften echten Frieden mit Mohammedanern können Sie sich abschminken.
    Oder kennen Sie etwa wirkliche herzliche von Grund auf ehrliche Freundschaften zwischen Christen und Mohammedanern? Ich nicht. Diese Ehen gehen meistens auseinander. Ich kenne das leider aus der eigenen Familie.

    Und deswegen bitte ich Sie, sich eingehend mit dem Islam und seinen lebensbedrohlichen Gefahren zu befassen und den Unsinn in den Grundschulbüchern unbedingt zu beseitigen.
    Glauben Sie mir: Es geht nicht um Islamophobie, wie Linke uns einreden wollen. Ich weiß aus Erfahrung im Umgang mit Mohammedanern, wovon ich rede. Machen auch Sie sich bitte nichts vor!!!
    MfG

  28. #28 scabo

    du sprichst mir aus der seele. ich bin extrem hörgeschädigt und trage ein hörgerät
    in meiner unmittelbaren nachbarschaft ist eine kirche. und das mistding meint, immer bimmeln zu müssen. weil ja die gläubigen alle an demenz zu leiden scheinen und sich kirchentermine nicht merken können. bimmeln die also x-mal am tag und ruinieren meine nerven. durch mein hörgerät ist das bimmeln eine extreme lärmmarter.
    wäre ich ein religiöser, wäre das allein schon ein grund, den bimmelfritzen ade‘ zu sagen.

  29. #13 johannwi (25. Feb 2011 22:50)

    Unglaublich: Alke Wirth verdreht in der taz völlig die Fakten und konstatiert: Es gibt kein Mulitkulti-Problem………….

    Ja, nur sie erntet starken Widerspruch. Die Leute vergessen nicht so schnell, was diese „Talente“
    so im Laufe der Jahre hier alles angestellt haben. Kommentiert habe ich, nur ich glaube nicht, das mein Kommentar freigeschaltet wird.

  30. 38 WahrerSozialDemokrat (25. Feb 2011 23:27)

    Um diesen Wahnsinn einigermaßen ohne dauerhafte Gehirnschäden überleben zu können, sollten Sie vielleicht- außer Alkoholmanagement – Musik auf sich wirken lassen.

    Ich schicke Ihnen als Trost unter anderen „die Herz-Schmerz-Polka“. 😉

    http://www.youtube.com/watch?v=Scu2SkeTm7g

  31. #42 menschenfreund 10 (25. Feb 2011 23:29)
    Leider bemerke ich erst jetzt, dass ich in meiner mail das Wichtigste vergessen habe: das unterschiedliche Gottesbild von Allah, der Tötungsbefehle aussendet, und dem Gott Jesu Christi, der die Menschen wie einen Vater liebt und möchte, dass alle Menschen sich untereinander genauso lieben.

    Dann schicke ich das eben noch nach.

  32. #43 noreli (25. Feb 2011 23:30)

    lol!! 🙂

    Ich meine das Ernst. Wenn ich ab heute einen von denen im Zug sehe, kriegt der die volle Ladung.
    Üblicherweise fahre ich erster Klasse. Da sitzen die feisten, vollgefressenen Pfaffen rum. Da kann man gepflegt rumpöbeln, ohne daß die anderen irritiert sind.

    Diese Gebimmel ist unerträglich. Lärmbelästigung. Was würde eigentlich passieren, wenn ich Montag in die Glockengießerei ginge, mir bis April so’n Ding machen ließe und anfange zu bimmeln, wenn ich unmittelbar vor’m Kaffeetrinken bin?

  33. #40 Abu Sheitan (25. Feb 2011 23:28)

    “WAMU HAMMA DURRA SULUHU”
    Ich dachte, es heißt Hadde Wadde Duddeda… 🙂

    Danke! Den Scheiß kann man wirklich nur mit Humor noch halbwegs ertragen! 🙁

  34. #39 scabo

    tja, selbst schuld. wie kann ich revolution machen ohne ordentlich vorräte angelegt zu haben..tzzzsssst. 🙂

  35. #45 elohi_23 (25. Feb 2011 23:34)

    Ich glaube ich ergebe mich dann doch lieber dem Alkoholmanagement, nicht böse sein, aber in zwei Stunden sing ich vermutlich mit… 😉

    Aber ganz ehrlich! Aus der SPD auszutreten war aus Überzeugung aber zugleich alte Banden zerreißen! Auch wenn das Saufen einen reduziert, aber manche absoluten Entscheidungen sollte man nicht ohne Reduzierung auf das wesentliche treffen! Natürlich mag es auch rational geschehen, aber nie wirklich frei von der Umwelt! Die Frage ist nur dabei, wer wen als Mittel zum Zweck nutzt und warum? Und ob man es rational beherrscht?;-)

    Doch viel schwerer wirkt der nun folgende Schritt für mich…

  36. #49 Abu Sheitan (25. Feb 2011 23:46)

    Nein.

    Allah ist es, Der die Himmel erhöht hat ohne Stützpfeiler, die ihr sehen könnt. Dann setzte Er Sich auf den Thron. Und Er zwang Sonne und Mond in Dienstbarkeit; jedes läuft seine Bahn zum vorgezeichneten Ziel. Er ordnet alle Dinge. Er macht die Zeichen deutlich klar, auf daß ihr an die Begegnung mit eurem Herrn fest glauben möchtet.

    Qur´an, ar-Rad, Sura 2

  37. #50 7berjer (25. Feb 2011 23:46)

    Und es wird besser, wenn man es öfters hört!

    ———————-

    Bist du am Sonntag auch dabei? Falls du nicht weiß wobei, ruf mich morgen an! Lass mich aber ausschlafen! 😉

  38. So ein Schulbuch muss doch zu allererst durch des jeweilige, für die Schulen zuständige, Ministerium abgesegnet werden, bevors in Schülerhand darf, oder lieg ich da falsch?
    😉

    Was irgendwelche multikulti-gläubigen Gesellschaftsdesigner in die Bücher drucken lassen, ist das Eine.

    Aber wer solchen Mist nach dem Druck als Lehrmittel zulässt, der ist der wahre Hauptschuldige.

  39. Höre gerade parallel Bruno Mars – Grenade – Studioversion life.

    Haben M*sels jemals hörenswerte Musik zusammengebracht? Nö. Eself… eben.

  40. Ich habe da auch ein schönes Kinderliedchen getextet und werde es zur Veröffentlichung an den Diesterweg-Verlag schicken:

    „Allah sagt: Machst Du erst „bumm“
    und legst ungläub´ge Hunde um
    Dann kommst Du in die bess´re Welt
    und pimperst, bist dein Schwanz abfällt!

    Drum, liebe Kinder, inschallah,
    Abu Vogel ist auch bald da…!“

  41. #47 scabo
    zitat
    ….Üblicherweise fahre ich erster Klasse. Da sitzen die feisten, vollgefressenen Pfaffen rum.
    zitatende
    kann man wieder mal sehen. das christentum gebärt sich wie die GEZ..oder besser ausgedrückt, die GEZ hat vom christentum gelernt. exorbitante gehälter für dummbratzen auf kosten der ahnungslosen steuerzahler.
    so fährt man doch gern erster klasse mit der DB. dabei hat jesus doch die dritte klasse favorisiert für seine glaubensanhänger. 🙂

  42. #59 7berjer (25. Feb 2011 23:58)

    Darum haben Wir den Koran leicht gemacht in deiner Sprache, damit du durch ihn den Gottesfürchtigen frohe Botschaft verkündest und die Streitsüchtigen warnest.

    Qur´an Maryam, Sura 97

  43. warum eigentlich nicht? kann ja nicht verkehrt
    sein, wenn sich unsere kleinsten sich schon
    mal dran gewöhnen. diese zukunft kommt …
    so der so, lan …

  44. Wenn also das Kind irgendwann den Koran aufschlägt, weiß es, das es ein gutes Buch ist, weil es das Buch Allahs ist, von dem netten Mann der auch in seinem Liederbuch steht.

    Geändert hat sich seit Hitler nicht viel bei unseren Politikern und Medien.

    Machthungrig und zugleich unterwürfig, bauen sie den neuen Hitler auf. Dessen Buch heißt Mein Koran…

    Wer damals etwas gegen Hitler sagte, der wanderte ins KZ, und wer heute etwas gegen Allah und den Islam sagt, der wandert wegen dem § 130 ebenfalls ins KZ…Das allerdings heißt heute nicht mehr Konzentrationslager, wie auch -Mein Kampf- in etwas abgeänderter Form heute -Mein Koran- heißt …

    Es hat sich also seit damals nicht viel geändert. Aus Mein Kampf wurde Mein Koran, aus der Gaskammer – Islamischer Frieden … Lauter Bezeichnungen für Altbewährtes …

  45. #61 noreli (26. Feb 2011 00:02)

    Sie können sich drauf verlassen, ab heute wird auch dort zurückgeschossen. Ich habe da keine Hemmungen. Ich bin da äußerst streitbar.

    (Ich bin Atheist. Gleichwohl (?) ziemlich großzügig. Es gibt Sonntage, die ich damit verbringe, Menschen ein Arbeitszeugnis zu schreiben, einen Job zu verschaffen.)

  46. #42 menschenfreund 10

    klasse, dass Sie sich die mühe gemacht haben, dem verlag auf die zehen zu treten. das halte ich für sinnvolle politische arbeit und respektiere das. auch wenn wir im religionsverständnis nicht einer meinung sind…sie erinnern sich?…
    ich weiß, wie solcherlei sisyphusarbeit frustieren kann, die antwort des angeschriebenen verlages möchte ich gar nicht erst lesen 🙁

  47. Ich stell mir grad vor wie ein Klasse deutscher Grundschüler im Kreis sitzt und den Alah-Song trällert, auf so eine Idee muss man als Pädagoge erst mal kommen, vermutlich haben sie später noch den Teufel beschworen!

  48. Allah ist es, Der die Himmel erhöht hat ohne Stützpfeiler, die ihr sehen könnt. Dann setzte Er Sich auf den Thron. Und Er zwang Sonne und Mond in Dienstbarkeit; jedes läuft seine Bahn zum vorgezeichneten Ziel. Er ordnet alle Dinge. Er macht die Zeichen deutlich klar, auf daß ihr an die Begegnung mit eurem Herrn fest glauben möchtet.

    Qur´an, ar-Rad, Sura 2

    Wenn ich mir das so durchlese, komm ich zu der Erkenntnis, dass unter Türban und Kopftuch das Gehirn überhitzt.

    :mrgreen:

  49. @ #52 WahrerSozialDemokrat (25. Feb 2011 23:49)

    … Doch viel schwerer wirkt der nun folgende Schritt für mich …

    Das kann ich durchaus verstehen. Bei solch schwierigen Entscheidungen denke ich an den Brief des Paulus an die Philipper (mein Lieblingsbrief) und sage zu mir:

    »Ich vermag alles durch den, der mich stark macht« (Phil. 4,13).

    http://www.joyma.com/50philip.htm

    »Freut euch im Herrn allezeit!
    Wiederum will ich sagen: Freut euch! « (Phil. 4,4)

    Und da hilft auch keine Reue,
    man fällt immer rein aufs Neue,
    Liebe, ja Liebe, die ist immer wieder schön.

  50. #62 Jaette
    #59 7berjer (25. Feb 2011 23:58)
    zitat
    Darum haben Wir den Koran leicht gemacht in deiner Sprache, damit du durch ihn den Gottesfürchtigen frohe Botschaft verkündest und die Streitsüchtigen warnest.

    Qur´an Maryam, Sura 97
    zitatende
    nun sage mir doch mal, warum soll ich einen gott fürchten. einen gott den ich fürchten muss, werde ich aber eher bekämpfen. einen „gott“, der mich liebt, könnte ich ja noch tolerieren.
    aber eher bringe ich meiner katze die binomischen formeln bei, als einem religiös verseuchten hirn das kritische denken zu seiner religion.

  51. Was lernen die Kinder aus diesem Buch? Es gibt gewöhnlichen Schwachsinn und extrafrechen Schwachsinn. Und die Lehrer entblöden sich nicht, die Kinder da durchzuziehen …

  52. „Mitten unter uns“

    Mitten unter uns: Wer?….

    Vampire, Zombies, Aliens, Spione, Feinde, Geheimorganisationen, trojanische Pferde????….

  53. #71 nicht die mama (26. Feb 2011 00:19)

    Ergänzung zu „Wenn ich mir das so durchlese, komm ich zu der Erkenntnis, dass unter Türban und Kopftuch das Gehirn überhitzt.“

    Wer etwas von Physik versteht, der weiß, wo die Trennlinie zwischen mechanistischen, statistischen beschreibbaren und gänzlich indeterminierten Systemen verläuft.

    Das Koran-Zitat, auf das Sie sich beziehen, entspringt direkt einer mechanistischen Weltsicht. Frühes Mittelalter eben. Wundern braucht man sich da nicht, daß die M*sels nichts an relevanten Erfindungen zustande gebracht haben, stattdessen auf ihrem Phropheten herumreiten. Der reitende Prophet als Quell des Wissens und der Freude. Ficken, fressen, den Fahrradständer machen. Braucht kein Mensch sowas.

  54. Forum fuer Interkulturellen Dialog e.V.

    http://dialog-berlin.de/

    Hier gibt es auf der Seite ganz unten „rechts“ eine Umfrage:
    Ist die Integration von Migranten in die deutsche Gesellschaft fehlgeschlagen?

    Es haben aktuell 118 Personen abgestimmt.
    Davon sind 77% Stimmen mit NEIN beantwortet und nur gerade mal 41% mit Ja.

    Mal sehen, wie lange der „Link“ noch „offen“ bleibt 🙂

  55. #74 otto21 (26. Feb 2011 00:28)
    zitat
    kleine kinder dazu animieren allahu akbar zu singen, das ist indoktrination pervers
    zitatende
    als kind hatte ich einen lispelsprachfehler und kam auf eine sonderschule, nannte sich „sprachheilschule“.
    hätte ich ein kind , dass mir „allahu akbar“ vorsingen würde, müsste ich sofort eine „sprachheilschule“ für mein kind finden. 🙂

  56. Aber Allah starb am Kreuz und am dritten Tage ist er wieder auferstanden.

    Wenn wir schon alle am Selbengott glauben solltten, dann nur auf unserer Weise. Und wehe, wenn ein Moslem leugnet, dass Allah gekreuzigt wurde. *g*

  57. #79 paulchen
    kann den bosco’s aber nichts schlechtes nachsagen. war schon o.k. man hat auch „ruhe vor religionswahn“ gehabt und sie kümmerten sich teilweise tatsächlich um ausbildung ihrer zöglinge für die reale, nicht religiöse welt.

  58. Indoktrinierung deluxe!

    Also ganz ehrlich, christliche Kinder dazu zu animieren, von ihrem Glauben abzuschwören und dem Satan die Treue zu gelobigen und als Herrn der Welt zu betiteln, das ist nicht mehr so eine „Kleinigkeit“ wie die üblichen Sachen. Meinetwegen sag ich dann eben Muslim statt Mûsel, aber wenn unseren Kindern von der Grundschule an eingeprügelt wird, dass Allah der Herr der Welt ist, dann hab ich leider kein Verständnis mehr.

    Ach ich muss mal wieder einkaufen, meine Buddha is Allah.

  59. #73 elohi_23 (26. Feb 2011 00:27)

    Danke!

    „1,29 Denn euch ist es im Blick auf Christus geschenkt worden, nicht allein an ihn zu glauben, sondern auch für ihn zu leiden.“

    Aber doch nicht die Kinder!

    Ich will auch keine Christen die Kinder indoktrinieren! Sie sollen von einer schönen Welt singen und alle Menschen sind ein Volk und wir müssen zusammen finden! Das finde ich gut!

    Aber doch nicht so:

    „Allah ist groß, ich lege davon Zeugnis ab. Es gibt keinen anderen Gott außer Allah.“

    Also wenn ich als Islamkritiker ein Rassist sein soll, was ist das dann?

    Du weißt es, ich versteh einfach Dummheit nicht! Da bin ich zu blöd für!

  60. #85 WahrerSozialDemokrat

    finde dich damit ab. die menschen verblöden. bisher war es egal, es war weit weg. aber jetzt hat der wahnsinn europa erreicht. eine art bse, die sich aber verharmlosend islam nennt. klingt niedlich, ist aber so gefährlich wie der rinderwahnsinn. 🙂

  61. Ist man nicht mit dem Aufsagen des islamischen Glaubensbekenntnisses schon zum Muslim geworden?????????????
    Dann sollten wir unsere religiösen wie politischen Führer endlich zum Teufel jagen!

  62. Im laufe der letzten zwei Jahre bin ich zu der Überzeugung gekommen, das jeglicher Religionsunterricht an staatlichen Schulen abgeschafft werden muss.

    Die kath.und evang.Amtskirche ist zur Gegenseite gewechselt. Ich glaube so etwas ist ja in der Bibel für die letzten Tage prophezeit. Also war das nicht zu ändern.

    Wer sich Christ nennt, braucht keine Kirche! Sagte nicht Jesus „Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, bin ich mitten unter ihnen“?

    Also austreten!

    Der oben beschriebene Vorgang gibt einen guten Anlass dazu. Wer Austritt, sollte seinem Pfarrer oder Bischoff noch einen netten Begründungsbrief schreiben.

  63. Ekelhaft und widerlich. Ich werde nun endgültig aus der evangelischen Kirche austreten. Es reicht. Wie lange noch muss ich diesen widerlichen Islam und seine Anhänger noch in meinem Vaterland ertragen? Diese Elemente und ihre deutschen linksfaschistischen Büttel betreiben immer dreister Hochverrat am deutschen Volk. Und es wird immer schlimmer…
    Sie fordern uns geradezu heraus, ihnen zu zeigen, wozu wir in Notwehr fähig sind. Der Islam und seine Horden verstehen nur die Sprache der Gewalt. Durch hochintelligente Diskussionen erreichen wir gar nichts. Warum lachen sie uns denn aus? Weil die meisten von uns eben lieber reden, diskutieren und jammern, anstatt sich ihnen anzupassen und sie mit Gewalt zur Räson zu bringen. Diejenigen, die hier anderen Kommentatoren, die dafür plädieren, aus purer Notwehr Gewalt einzusetzen, Dummheit und Primitivität unterstellen, sind wirklichkeitsfremde naive Dumpfbäckchen. Derjenige, der so wie ich ständig von diesen Elementen belästigt wird,
    weiss genau, dass man nur durch Androhung von Gewalt oder tatsächlicher Gewaltausübung diesen Wesen Einhalt gebieten kann. Wenn man mit ihnen anfängt zu diskutieren, wird einem das sofort als Schwäche ausgelegt. Ein dummer Gewaltmensch läßt sich nicht durch Worte beeindrucken. Diskutieren kann ich mit friedfertigen Menschen, aber nicht mit einem Schläger. Und sie führen schon jetzt Krieg gegen uns. Doch die meisten von uns gehen nicht hin, weil sie immer noch hoffen, dass der Gegner ihr Flehen oder ihre Argumente hört und einhält. Wer dem Islam Einhalt gebieten will, muss auch Gewalt als letztes legitimes Mittel anerkennen. Traurig, aber wahr.

  64. Das erträgt man wirklich nur noch im Vollrausch.
    Heute Abend startet bei mir im Wohnzimmer der Single-Malt-Express, fährt jemand mit?

    🙁

    Potato-Fritz

  65. Mohammed als Heilsbringer?!? Lass mal gut sein. Heilsbringer hatte die Welt schon zu genüge. Hauptsächlich selbst ernannte Heilsbringer. Da könnte ich zum Beispiel den EX-Chef von meinem Großvater nennen oder die Herren von ZK der SED. Heute haben wir Linke und Grüne, die er Welt ihre Version vom Heil aufzwingen wollen.
    Fazit: Die jüngere Geschichte Deutschlands warnt vor Heilsbringern, Erlösern und Despoten. So etwas darf nie wieder passiern, auch nicht unter einem Deckmantel – äh Verzeihung – Gebetsteppich.

  66. “WAMU HAMMA DURRA SULUHU”
    Ich dachte, es heißt Hadde Wadde Duddeda…

    by Abu Sheitan on Feb 25, 2011 at 23:28

    Har har, herzlich gelacht am morgen 🙂

  67. Langsam fügen sich die Puzzleteilchen zusammen.
    Ich konstatiere, dass Dr. Walter Veith doch recht hatte.
    Wenn ich schon lese Ökumene zwischen Islam und Christentum, so muss ich mich fragen ob die führenden Menschen in den christlichen Glaubensrichtungen tatsächlich bereit sind den Kern des Christentums aufzugeben (Göttlichkeit Jesu) um einen (falschen) Frieden mit den Moslems einzugehen.
    Der Preis ist also der Verrat an Jesu, und es wird mit Sicherheit nicht besser, wenn man sich vor Augen hält dass Allah sich damit rühmt der beste Listenschmied unter allen zu sein, und dies genau bei Jesu Kreuzigung anwendet indem er in seinem Koran schreiben lässt, dass er (Allah) höchstpersönlich die Menschen getäuscht hat und er einen Jesuähnlichen Mann hat ans Kreuz nageln lassen.
    Mal abgesehen davon ob man selbst nun gläubig ist oder nicht, aber eine Ökumene zwichen Christentum und Islam muss normalerweise sofort im Keim ersticken, da es sich nicht nur um ein unterschiedliches Gottesbild handelt, sondern um ein gänzlich konträres.

  68. …es ist wie im Horrorfilm.
    Diese Berufs-Christen,
    SPD-Kirchentags- und Schulbuch-Genies
    sind komplett von allen guten Geistern verlassen. In ihnen haust nun das Böse.
    Und sie sind damit die Kinderverderber Nr. 1
    Wer so indoktriniert dürfte niemals mit Kindern in keiner Weise zu tun haben. Bin jetzt auch dafür, dass die Kirche komplett aus den Schulen zu verschwinden hat.

  69. #57 scabo (25. Feb 2011 23:56)

    Haben M*sels jemals hörenswerte Musik zusammengebracht? Nö. Eself… eben.

    Das ist so nicht ganz richtig:

    http://tinyurl.com/dmqehw

    Allerdings sind Tinariwen Tuareg. Das sind die Leute, die sich gerade in Nordost-Mauretanien gegen die Übernahme ihrer Region durch die Al Kaida wehren.

  70. was mich doch immer wieder verwundert ist das es ueberhaupt noch religionen gibt und diese auch praktiziert und propagoniert werden. Dieses Buch ist ja schlimm genug. Grundschulkinder von klein auf mit religion und goetterbeschwoerungen zu vergiften, einfach ekelhalft. Aber was mich noch mehr wundert sind viele der kommentare hier, von erwachsenen menschen die doch eigentlich rational reagieren und denken muessten, aber es irgendwie verpasst haben ihren glauben und gott/goetter in frage zu stellen. Die Luegengeschichten ueber Muhammed der mit seinem weissen pferd in den Himmel reitet und Allah sind ja bloed genug, aber immer noch an einen zu Mensch gewordenen Gott aus der Bronzezeit zu glauben, der von einer Jungfrau zur welt gebracht wurde, ueber Wasser laufen konnte und wasser in wein verwandeln konnte, der die Tolle Idee hatte uns alle zu erloesen, damit das er sich foltern und kreuzigen laesst fuer unsere Suenden, ist doch weit hergeholt, oder nicht ? JEDE religion sollte mal gruendlich die eigene geschichte betrachten und deren Ausbreitung, mal die Karten auf den Tisch legen, dann wurde man schnell feststellen das nicht viel da ist woran man glauben kann. Den Islam mit dem Christentum bekaempfen ist meiner meinung nach nicht der richtige Weg, man sollte religion im allgemeinen mit aufklaerung und sachverhalten entgegentreten und nicht all diese Irrglauben auch noch foerdern und Kinder im Grundschulalter vergiften mit Maerchen ueber Gott,Allah,Jesus und Muhammed.

  71. @#99 YU PB

    Was ich nicht verstehen kann, ist dass ein erwachsener Mensch anderen vorschreiben möchte was sie für sinvoll zu halten haben und was nicht. Du willst mit Aufklärung DEN Religionen (für einige Atheisten sind alle Religionen irgendwie dasselbe) entgegentreten.
    Und was willst du als Beweis anführen?
    Möchtest du beweisen, dass Gott nicht existiert, dass es kein Leben nach dem Tod geben kann, dass Jesu nicht Gottes Sohn ist, dass das mit der Erschaffung der Welt Humbug ist, aber die UrknallTHEORIE das Wahre ist, dass die Kreationisten dumm und zurückgeblieben sind und die EvolutionsTHEORIE das Wahre ist?
    Mit Aufklärung kannst du irgendwelchen dogmatischen Verordnungen zurecht entgegentreten, aber über das weltliche hinaus wirst du dennoch andere Meinungen akzeptieren müssen, da du als Kritiker in der Beweispflicht stehst und nichts entgegenhalten kannst.
    Und lass dich doch bitte nicht davon stören, dass Menschen an das Leben nach dem Tod glauben und denken, dass ihre Seele etwas besonderes ist, deren Wirken auf der Erde etwas besonderes ist und sie so töricht sind und sich von Tieren unterscheiden möchten und ihr Leben auf der Erde, welches in jeder Sekunde aufhören kann, zu schätzen wissen.
    Oder ist man deiner Meinung nach nur Erwachsen, wenn man frisst, scheisst und irgendwann stirbt?

  72. Kleine Info am Rande:

    Gott ist eine Mutmassung. Welchen Namen Sie auch immer waehlen moegen, Gott ist ein Gedankenkonstrukt das keinen Bezug auf ihr Leben hat. Alles Kopfsache Kinners, das ist alles Zeug in eurem Kopf und hat mit der Realitaet in der ihr leben und sterben muesst hat das nichts zu tun.

  73. #53 Jaette

    „Mohammed sagte: Die Sonne wandert unter Allahs Thron und erhält die Erlaubnis wieder aufzugehn im Osten…“ (Bukhari 4.54.21)

    Zu der Zeit als Koran und Hadithe entstanden, waren die griechischen Berechnungen des Erdumfangs und die Erkenntnisse, dass die Erde eine Kugel ist, die um die Sonne kreist annähernd 1000 Jahre alt.

    Warum sollten wir uns mit solchen erbärmlich kindischen Vorstellungen (Götter, die auf Thrönen sitzen, Himmelszelte aufspannen, die Erde wie einen Teppich ausbreiten und Sonne, Mond und Sterne herumkommandieren) ungebildeter, geistig zurückgebliebener Religioten befassen?

    Es postet hier übrigens keiner, dass Donner von Thors Streitwagen und Blitze von seinem Hammer verursacht würden, was ein ähnlich kindisches Glaubensbild ausdrückte. Warum wohl nicht?
    Selbst Germanen, Kelten, Slawen sind inzwischen in der Neuzeit angekommen. 🙂

  74. #103 nitro2018

    da du als Kritiker in der Beweispflicht stehst und nichts entgegenhalten kannst.

    Das ist falsch.

    Beweispflichtig ist der einen Gedanken postuliert. Der Kritiker hat immer Recht, wenn die Kritik korrekt vorgetragen wurde. Zweifel ist immer staerker als blinder Glaube, denn Zweifel wird durch Fakten geschlagen und Glaube durch Zweifel.

    Wie alle wissen, das das Leben mit dem Tod enden wird. Wenn Sie also beaupten das Leben wuerde ueber den Tod hinaus weiter moeglich sein, so muessen Sie dafuer Beweise (oder wenigstens glaubwuerdige Indizien) vortragen.

    Wir wissen wie Neurochemie und Neuroanatomie beschaffen sind, wenn Sie behaupten da gaebe es noch eine Seele, dann muessen Sie schon zeigen was das sein soll, oder wenigsten mal anfangen die Eigenschaften einer Seele darzulegen. Ich kann Ihnen versichern, dass alles was Sie zu diesem Thema sagen koennen mit stinknormaler Chemie/Biologie erklaeren kann. Ist nicht spannend, ich weiss, man fuehlt sich weniger besonders und so speziell einzigartig aber das sind wir eh nicht.

    Gruesse,
    H&M

  75. WSD: „Wo war der Aufschrei von Christen?“

    Richtig, hat es wirklich keinen einzigen Lehrer gestört?
    Ist es möglich, dass sich nicht ein Elternpaar darüber aufgeregt hat, wenn die Kinder zuhause die schönen Lieder über die alleinige Herrschaft Allahs, aus der Schule, vorgesungen haben?

    In welchem Land leben wir, dass wir nicht nur von höchster Stelle verraten werden, sondern dass es die Bevölkerung nicht mal aufregt?

  76. > Kann mir das jetzt einer erklären? Warum wird mir das erst jetzt bekannt? Wird es noch vertrieben? Wo war der Aufschrei von Christen?

    Das kann überhaupt nicht wahr sein. Es gibt eine bislang beispielslose Kirchenaustrittswelle und du fragst nach dem Aufschrei? – Hast du eigentlich schon mal in den letzten Jahren irgendwas mitbekommen von dem was in den Kirchen heute los ist?

  77. Jeder, der in der Kichengemeinschaft verbleibt und diese mit seinen Steuergeldern unterstützt, sollte sich bewusst sein, dass er gegen das Christentum agiert – die besten Beispiele hierzu findet man ja hier auf PI.
    Darum: Christ sein und aus der Kirche austreten!

  78. @#106 Her Meggido

    Wir beide haben ein völlig gegensätzliches Menschenbild. Auf dieser Basis kann ich Ihnen nichts beweisen und das muss ich auch nicht.

    Wenn ich Ihnen mein Gedankenkonstrukt überstülpen wollen würde, dann müsste ich Ihnen wissenschaftliche Beweise liefern, aber ich möchte Sie weder missionieren noch kann man beim Thema Glauben keine ernsthafte wissenschaftliche Diskussion führen.

    Komischerweise ist aber „die Wissenschaft“ ausschließlich auf Grundannahmen und Glauben aufgebaut, welche jedoch wissenschaftlich bewiesen werden sollten und müssen.
    Inwieweit Wissenschaftler bereit sind Ihre Erkenntnisse und Ihre Beweise zu „optimieren“, Statistiken „umzuinterpretieren“ um Ihre Grundannahme bestätigt zu sehen, kann ich nicht beurteilen.
    Aber wenn ich fremd erarbeitete und erdachte wissenschaftliche Erkenntnisse akzeptieren soll, dann setzt das einen Glauben an die Seriösität jener Wissenschaftler voraus und hierbei wird auch noch jeder das Wort „seriös“ anders interpretiert sehen wollen.
    Für mich heisst das aber, dass Sie als „Wissernschaftsgläubiger“ normalerweise KEINE fremden Erkenntnisse, Statistiken, Grundannahmen, als Beweis heranziehen dürften, wenn Sie selbst nicht diese Teilgebiete mit mindestens dem gleichen Aufwand und gleichen Fachkenntnissen wie die Experten bearbeitet hätten und zu gleichen Ergebnissen gekommen wären.
    Im Endeffekt ist es unmöglich in allen Wissenschaftsgebieten ein Experte und erfolgreicher Forscher zu sein.
    Das Einzige was einem bleibt ist die Hoffnung und der GLAUBE an andere, fremde Menschen, dass Sie möglichst seriös gearbeitet und geforscht haben.
    Wie also ist es zu erklären, dass Sie und Ihresgleichen Menschen kritisieren und wahrscheinlich für zurückgeblieben halten, die an Jesus glauben und durch seine überlieferten Worte sich tief berührt im Herzen fühlen?
    Weil die Bibel von Menschen geschrieben wurde?
    Weil Sie mir erklären können, dass das Gefühl der Liebe nur ein chemischer Prozess ist?

    Wow, ich halte Ihre Einstellung zwar für nachvollziehbar, aber ich empfinde Sie als lächerlich in Anbetracht dessen wieviel Glauben Sie im Endeffekt fremden und in Gänze schwer nachprüfbaren Erkenntnissen schenken.

  79. Allah ist groß, ich lege davon Zeugnis ab. Es gibt keinen anderen Gott außer Allah. Davon lege ich Zeugnis ab: Mohammed ist sein Prophet. Kommt und betet, kommt zu eurem Heil! Es gibt keinen Gott außer Allah. Beten ist besser als Schlafen.

    Nach mohammedanischem Verständnis enthält dieses „harmlose Liedchen“, das die Kinder singen sollen, neben dem Kampfruf „Allah ist größer“ nahezu wörtlich den Inhalt der „Schahada“ (Glaubensbekenntnis), mit dem ein Mensch in den Islam übertritt:

    „Ich bezeuge: Es gibt keinen Gott außer Allah und ich bezeuge, dass Muhammad der Gesandte Allahs ist.“

    Angesichts unmündiger Kinder, deren Seelen man damit vergewaltigt, weil sie nicht wissen können, was sie damit tun, ist das ein unglaublicher Vorgang. Ich bin entsetzt.

    Diesen Leuten gehört nicht nur die Lehrbefugnis entzogen, sie müssen aus der Gemeinschaft als Christen ausgeschlossen werden, weil sie nicht sind, was sie vorgeben zu sein und die Leute irreführen.

    Diese Kirche ist längst unterwandert und so schafft sie sich tatsächlich selber ab.

  80. #105 Abu Sheitan (26. Feb 2011 10:11)

    Absolut richtig, „Flacherde“, ist seit ca. dem 6. Jh vor Chr. als Weltbild widerlegt worden. Der Mälstrom und der Weltenbaum sind sicher auch nicht geeignet, die Welt zu erklären, obwohl es sicher auch davon Anhänger gibt, die Hel
    als den Hort des Bösen betrachten.
    Was ich sagen wollte, die Texte sind
    nicht das Problem, ihre radikalen Verbreiter sind es aber wohl. Und ich meine alle Bücher, die Grundlage sind, Menschen zu „leiten“ und sie zu radikalisieren,
    um danach Andersgläubige zu bekehren. 😉

  81. #112 Tom62 (26. Feb 2011 11:28)

    Diese Kinder singen auch “ Der Herr
    ist mein Hirte“, was nicht mehr und
    nicht weniger dazu geeignet ist,
    sich einem „Gott“ zu nähern, der
    ebenso wenig existiert. Ist das
    besser, nur nur weil es der momentane „Hauptgott“ im deutschen
    Bildungssystem ist. Ich glaube nicht!

  82. #106 Her Meggido (26. Feb 2011 10:17)

    Wie alle wissen, das das Leben mit dem Tod enden wird.

    Das „wissen“ weder Sie noch ich, denn weder Sie noch ich „waren dabei“, als „das eigene Leben endete“. Hier begeben Sie Sich auf die Schiene des Glaubens.

  83. #114 Jaette (26. Feb 2011 11:34)

    #112 Tom62 (26. Feb 2011 11:28)

    Diese Kinder singen auch ” Der Herr ist mein Hirte”, was nicht mehr und nicht weniger dazu geeignet ist, sich einem “Gott” zu nähern, der ebenso wenig existiert.

    Ihr Glaube oder Nichtglaube sei Ihnen unbenommen, nur ist der 23. Psalm schwerlich dazu geeignet, aus einem Menschen einen Christen zu machen. Die „Schahada“ aber macht ihn – aus Sicht des Islam – zu einem Moslem und vereinnahmt das Kind damit, ohne zu wissen, was es damit tut, für den Islam. Insofern vergleichen Sie Äpfel mit Birnen. Ich müßte nämlich, um ein entsprechendes „Pendant“ zu haben, dem Kind auferlegen, zu singen, daß es Jesus als seinen Herrn und Erlöser annehmen will, ohne daß es das selbst auch will und nachvollziehen kann. Wenn es das selbst will und auch groß genug ist, das zu entscheiden, ist es eine andere Sache.

    Ich verstehe, daß Sie, wie ich entnehme, offensichtlich atheistisch denkender Mensch diese Sicht nicht haben, das heißt aber nicht, daß es sie nicht geben dürfe. Sie können nun mal z. B einen Kaninchenzüchterverein nicht nach den Regeln eines Fußballclubs führen. Von einer seelischen Vergewaltigung, weder in der einen, noch in der anderen Richtung, halte ich jedenfalls nichts.

  84. Von Verführung zum Abfall.

    Lk 18,16 Aber Jesus rief sie zu sich und sprach: Lasset die Kinder zu mir kommen und wehret ihnen nicht, denn solchen gehört das Reich Gottes.
    Lk. 17,1 Er sprach aber zu seinen Jüngern: Es ist unmöglich, dass keine Verführungen kommen; aber weh dem, durch den sie kommen!
    2 Es wäre besser für ihn, dass man einen Mühlstein an seinen Hals hängte und würfe ihn ins Meer, als dass er einen dieser Kleinen zum Abfall verführt.

    DAS scheinen weder die Autoren noch deren Auftraggeber berücksichtigt zu haben!

    Schalom!

  85. #116 Tom62 (26. Feb 2011 11:51)

    Was ich bin und was ich glaube, ist
    nicht der Punkt. Ich vertrete lediglich den Standpunkt, dass es
    in Schulen sicher die Möglichkeit
    geben muss, über jegliche Religion
    und ihre Hintergründe aufzuklären.
    Aber bitte erst ab einem Schüleralter, wo es Sinn macht und
    völlig neutral. Die Schule ist kein
    Ort für Religion, sie ist ein Ort
    der Basiswissen vermitteln soll,
    was auf den Grundlagen gesicherter Erkenntnisse fundiert. Religion ist
    Privatsache und Schulen sind öffentlicher Raum.

  86. für jeden der kinder in dem alter hat, sollte es zur pflicht werden diese islampassagen aus diesem buch zu entfernen oder zu streichen.

  87. Ob die Herausgeber dieses antichristlichen Machwerkes schon konvertiert sind? Meinetwegen sollen sie sich ihr Gewäsch dorthin schieben wo es am dunkelsten ist und sich die Gehirnwäsche an unseren Kindern schenken.

  88. # 41 elohi-23

    Liebe(r) elohi,Ich muss Dir widersprechen!

    Christ wird man durch Glauben. Nicht ein Glauben wie: Ich vermute, morgen wird es regnen!
    Nein, Glauben kommt von Geloben, i. S. v.:

    Hebr 11,1 Es ist aber der Glaube eine feste Zuversicht auf das, was man hofft, und ein Nichtzweifeln an dem, was man nicht sieht.

    Die Taufe ist der 1. Gehorsamsschritt im Neuen Leben mit dem HERRN Jesus. Die Taufe selbst (durch Untertauchen!) hat keine heiligende i. S. v. rettende Wirkung. Die wahre Rettung ist allein vom Glauben abhängig! Daher: Wenn sich einer Taufen lässt, aber gar nicht glaubt, nützt ihm die Taufe gar nichts, er ist nicht gerettet!

    Jemand aber, der im Herzen den HERRN JESUS erkannt hat, ist sofort errettet und hat ewiges Leben trotz fehlender Taufe!

    Schalom!

  89. #120 GO4JESUS (26. Feb 2011 12:36)

    Jemand aber, der im Herzen den HERRN JESUS erkannt hat, ist sofort errettet und hat ewiges Leben trotz fehlender Taufe!

    Der war gut, allein den Nachweis dafür bleiben Sie schuldig, oder
    kommt noch ein Beweis dafür.

  90. @ #114 Jaette

    Diese Kinder singen auch ” Der Herr ist mein Hirte”, was nicht mehr und nicht weniger dazu geeignet ist, sich einem “Gott” zu nähern, der ebenso wenig existiert. Ist das besser, nur nur weil es der momentane “Hauptgott” im deutschen Bildungssystem ist. Ich glaube nicht!

    Wenn ich meine Kinder nicht christlichem Gedankengut aussetzen möchte, kann ich sie ja stattdessen für den Ethikunterricht anmelden. Aber ich kann durchaus erwarten, daß sie im christlichen Religionsunterricht nicht mit islamischen Glaubensgrundsätzen indoktriniert werden.

    Habe erst vor wenigen Tagen feststellen müssen, daß mein Sohn in der vierten Klasse im Religionsunterricht in epischer Breite (nach seinen Worten rund ein halbes Jahr) die Lehre des Islams verabreicht bekommen hat, vor allem völlig ohne jede Kritik, ein einziger Multikulti-Traum. Und das ist ein Skandal! Ich glaube kaum, daß eine andere Weltreligion hierzulande im Religionsunterricht auch nur annähernd so viel Platz einnimmt. Dann wären die Kinder nämlich mindestens zwei Schuljahre nur mit Fremdreligionen beschäftigt statt der eigenen.

    Es gilt, bei Eltern hierfür ein Bewußtsein zu schaffen. Kinder dürfen diesbezüglich keiner Indoktination ausgesetzt werden. Da müsste ein Riesenaufschrei kommen.

  91. #126 Kassandra Komplex (26. Feb 2011 12:50)

    Siehe #120
    Es ist ein Skandal, wenn Kinder
    nachweislich in der 4. Klasse mit
    islamischer Religion in einer deutschen Schule indoktriniert werden, ich stimme Ihnen 100% zu. Basis des Übels ist und bleibt aber, dass Religionen im
    öffentlichen Raum diesen hohen Stellenwert besitzen. Eine gleichberechtigte, sachliche Erläuterung zu diesem Thema im Gesamtkontext der geschichtlichen Entwicklung ist unbedingt nötig,
    aber ohne Übergewichtung einer Einzelreligion oder gar mit Missionierungsansatz. Dafür braucht
    es keinen Religionsunterricht, das
    kann ein Geschichtsunterricht ebenso
    leisten.

  92. #120 Jaette (26. Feb 2011 12:09)

    #116 Tom62 (26. Feb 2011 11:51)

    Ich vertrete (…) den Standpunkt, dass es in Schulen sicher die Möglichkeit geben muss, über jegliche Religion und ihre Hintergründe aufzuklären

    Das ist völlig korrekt und das stellt hier wohl auch niemand in Abrede.

    Aber bitte erst ab einem Schüleralter, wo es Sinn macht und völlig neutral. Die Schule ist kein Ort für Religion, sie ist ein Ort der Basiswissen vermitteln soll, was auf den Grundlagen gesicherter Erkenntnisse fundiert.

    Jein. Wenn Sie umfassendes Allgemeinwissen vermitteln wollen, kommen Sie um das Thema Religion nicht herum. Sie werden das jedoch schwerlich aus einer „neutralen“ Perspektive vermitteln können, denn auch die von Ihnen selbst favorisierte Sicht ist ja durchaus keine „neutrale“, d. h. keine, die sich jeglicher Wertungen enthält, sondern eine, die immer von einem bestimmten eigenen Standpunkt ausgeht, wie alle anderen auch, die immer auch ihre jeweils eigenen Standpunkte dazu haben. Auch Ihre (offensichtlich atheistische, allenfalls aber nichtchristliche) Sicht, auch wenn sie als solche nicht Gegenstand der Erwägungen ist, nimmt sich von dieser ganz neutral zu formulierenden Wahrheit nicht aus und darum bin ich darauf auch kurz eingegangen.

    Grundsätzlich haben Sie zwar nicht ganz unrecht. Es bleibt Ihnen dann aber sicher vorbehalten, Ihre Kinder ggf. nicht in einen Religions- sondern Ethikunterricht oder dergleichen zu stecken.

  93. @ #123 GO4JESUS (26. Feb 2011 12:36)

    Mein Statement mit dem Eintrag auf der Lohnsteuerkarte war ironisch gemeint. Ich denke, da gibt es kein Widerspruch zwischen uns beiden. Bei uns werden die Kinder normalerweise unmittelbar nach der Geburt getauft und da kann der Täufling nichts davon verstehen. Die Taufe ist somit zunächst ein äußeres Zeichen der Zugehörigkeit zur Gemeinde Christi. Erst danach kommt die Erziehung im christlichen Glauben.

    Aber DU hast Recht: Christ wird man durch Glauben – gar keine Frage!

    Ecce advenit dominator Dominus:
    et regnum in manu eius, potestas et imperium.

  94. #130 Tom62 (26. Feb 2011 13:28)

    Da haben Sie mich sicher etwas missverstanden. Ich bin für eine völlig neutrale Sicht auf jegliche Religion oder Ideologie. Die Wertung
    erfolgt schlussendlich immer durch
    den, dem die Inhalte kenntlich gemacht werden. Und eine wirklich
    saubere Gewichtung kann m.E. durch
    Schüler im Grundschulalter nicht erfolgen, da externe Einflüsse sie
    schon in unterschiedliche Richtungen
    tendieren lassen. Diese Thema sollte
    nicht durch ein „Sonderfach“ Religion, sonder als normaler Lernstoff ab Klassenstufen, wo ein
    differenziertes Auseinandersetzen mit den Inhalten möglich ist, erfolgen.
    Trotzdem akzeptiere ich Ihre Meinung, teile sie aber in besagten Punkten nicht.

  95. #132 Jaette (26. Feb 2011 14:06)

    Grundsätzlich sind wir gar nicht so weit auseinander.

    Unter

    #129 Jaette (26. Feb 2011 13:08)
    bezüglich #126 Kassandra Komplex (26. Feb 2011 12:50)

    schreiben Sie jedoch beispielsweise:

    Basis des Übels ist und bleibt aber, dass Religionen im öffentlichen Raum diesen hohen Stellenwert besitzen. Eine gleichberechtigte, sachliche Erläuterung zu diesem Thema im Gesamtkontext der geschichtlichen Entwicklung ist unbedingt nötig, aber ohne Übergewichtung einer Einzelreligion oder gar mit Missionierungsansatz. Dafür braucht es keinen Religionsunterricht, das kann ein Geschichtsunterricht ebenso leisten.

    Ich selber bin ja in einem Staat „DDR“ aufgewachsen, der per Doktrin „atheistisch“ zu sein hatte und in dessen Schulen Religionsunterricht daher undenkbar gewesen ist. Religionsunterricht („Christenlehre“ o. ä.) gab es daher nur mehr oder weniger „geduldet“ und in den Kirchen selbst. In etwa entspricht das wohl auch Ihrem Ansatz und es hat mich in meiner Bewußtseinsbildung, obwohl ich auch einen kirchlichen Religionsunterricht (aus meiner Sicht glücklicherweise) nie kennen gelernt habe, nie wirklich beeinflußt. Allerdings wird auch eine Behandlung des Themas „Religion“ im Zusammenhang des Geschichtsunterrichts, den ich in meinem Schülerdasein, obwohl immer auch entsprechend gefärbt, bis zu einem gewissen Alter durchaus mit Interesse verfolgt habe, sich nie von der Persönlichkeit und der Auffassung bzw. den Idealen dessen lösen können, der sich zu diesem Thema äußert. In der DDR beispielsweise wurde „atheistisch“ immer auch mit „wissenschaftlich neutral“ gleichgesetzt, wobei das Ganze natürlich immer auch mit einem so genannten „wissenschaftlichen Kommunismus“ vermengt worden ist.

    Auch eine „nur areligiöse“ Sicht ist aber eben durchaus keine neutrale. Eine absolute Neutralität ist im Grunde nie wirklich möglich, noch wäre sie zwingend mit Wahrheit gleichzusetzen. Daß in der Schule die Behandlung einschlägiger Themen, soweit nur möglich, allerdings keines übergewichten, sondern immer auch im Kontext einer Gesamtentwicklung darstellen sollte, sehe ich indes für selbstverständlich an und da haben Sie mich völlig auf ihrer Seite.

  96. Es gibt nur einen Gott: Jeshuwah (JHWH) , den Herrn der Welt. Und ER gab uns die Schrift, die uns zusammen hält. Als Gottes Wort gibt die BIBEL das Licht für die Menschen in aller Welt. ILLAHU AKBAR, JESUS AKBAR, JHWH AKBAR.

  97. #133 Tom62 (26. Feb 2011 14:20)

    Grundsätzlich sind wir gar nicht so weit auseinander

    Das habe ich zu solch einem Thema hier lange nicht gehört. Schon, dass
    eigentlich Unüberbrückbares als
    nahe beieinander gelten kann, freut
    mich. Dabei sollten wir es belassen.
    Nicht dass noch ein weniger toleranter Vertreter des einen oder anderen Lagers, die immer mal wieder
    auftauchen, den Beinahe-Konsens zunichte macht.
    Zum Thema „DDR“ gilt, was allen Diktaturen eigen ist: Die Einheitsmeinung, die nichts neben sich duldet. Religion
    ist in Diktaturen nur dann gefragt,
    wenn sie den Inhalt der Diktatur ausmacht oder die Diktatur stützt.

    Danke und einen schönen Samstag. 😉

  98. #136 DIE Verfassung verbittet den islam (26. Feb 2011 14:53)

    Interessant, Ihre neue Dreifaltigkeit, aber bitte immer noch Allahu Akbar, wir wollen doch
    die Rechtgläubigen nicht erzürnen?

  99. Ökumene gibt es nur innerhalb des Christentums!
    Hilfe, die sind alle Dhimmis und verrückt geworden !!
    oder sie sind alle verrückt und Dhimmis geworden !
    Wir brauchen ein Oskar Freysinger für ganz Europa !

  100. @ #105 nitro2018

    Was ich nicht verstehen kann, ist dass ein erwachsener Mensch anderen vorschreiben möchte was sie für sinvoll zu halten haben und was nicht. Du willst mit Aufklärung DEN Religionen (für einige Atheisten sind alle Religionen irgendwie dasselbe) entgegentreten.
    Und was willst du als Beweis anführen?

    wieso muss ich beweise anfuehren ? Die Glaeubigen sind es die einem 6000 oder 2000 oder 1300 jahre alte maerchen als fakten verkaufen wollen, also sind sie es die beweise dafuer auf den tisch legen sollten. Es ist eben was es ist ein glauben, und nichts anderes.Und was heisst anderen erwachsenen etwas vorschreiben? Ich habe lediglich kritisiert das man kinder im Grundschulalter nicht mit irrationalen und jeglicher realitaet entbehrenden Religionen vergiften sollte.

    Möchtest du beweisen, dass Gott nicht existiert, dass es kein Leben nach dem Tod geben kann, dass Jesu nicht Gottes Sohn ist, dass das mit der Erschaffung der Welt Humbug ist, aber die UrknallTHEORIE das Wahre ist, dass die Kreationisten dumm und zurückgeblieben sind und die EvolutionsTHEORIE das Wahre ist?

    again, fuer die analphabeten, ich habe nichts zu beweisen. Ich halte es jedoch fuer falsch einen irrglauben (Islam) mit einem anderen noch aelteren Irrglauben (Christentum und Judentum) zu bekaempfen. Aber um deine Frage zu beantworten: Ja, ich glaube an keine Gott, auch nicht an baby-jesus. Ich glaube auch an keine heiligen Geister oder Engel oder Seelen oder an ein leben nach dem Tod. Und das Leben ist trotzdem schoen fuer mich. Wenn Ihr brueder ewig leben wollt und wiedergeboren werden wollt und angst vor dem Tod habt, dann ist es eure sache, und gut fuer euch das ihr euch selber diese Sachen einreden koennt und daran glaubt. Ich und solche wie ich brauchen das nicht, da ich mich lieber auf das jetzt konzentriere um das beste draus zu machen anstatt mir einreden lasse das ich ein suender bin und busse tun muss um einen platz im Himmel zu bekommen. Ich bitte dich ! Wir werden geboren, leben und sterben dann, ist das den so unertraeglich fuer dich ? Es gibt keinerlei beweis das es anders ablaeuft, und ich denke auch nicht das du oder jemand anderes einen beweis erbringen kann. Erst wollte man den menschen verkaufen das die Erde flach ist, ist sie aber nicht ! Der Arme Gallileo wurde gefoltert und eingesperrt. Dann waren Frauen hexen, war auch nicht so. dann konnten wir fliegen und guess what ? Im Himmel und ueber dem Himmel gibts nicht viel zu sehen, jedenfalls kein Paradies oder Gott der ueber alles wacht.

    Oder ist man deiner Meinung nach nur Erwachsen, wenn man frisst, scheisst und irgendwann stirbt?

    nein, das macht jeder auch du! aber zum Erwachsen sein sollte mein faehig sein verantwortung zu uebernehmen, zu hinterfragen und eben auch zu kritisieren und nicht dinge die TOTAL irrational sind als fakt anzunehmen und Kinder mit diesen ideen zu vergiften um eine weitere Generation heran zu ziehen die einen Irrglauben mit sich herumtraegt ohne zu hinterfragen. Und dies als „Waffe“ zu benutzen einen anderen Irrglauben zu bekaempfen ? Gehts noch ? UNd noch eins, nicht das ich dem Paedophilen Muhammen kredit gebe, aber fakt ist das es Ihn wirklich gab und er als historische Figur gelebt hat. Ueber Jesus kann ich leider nicht das selbe behaupten, da es keinen Beweis gibt fuer seine existenz oder das er je gelebt hat. Sorry, ist aber so.

  101. #127 Fleischer (26. Feb 2011 12:51)

    War Musik nicht verboten im Islam?
    Ausser man spielt die Noten auf einer Handtrommel

    Nicht bei den Tuareg, siehe hier
    #100 Stefan Cel Mare (26. Feb 2011 09:17)

    Ich kenne einen extrem guten Rock-Blues-Gitarristen aus Toulouse, Tuareg natürlich (davon gibt es in Toulouse ziemlich viele).

  102. @#141 YU PB

    Deine Zeilen sind sehr interessant und entlarvend zugleich.
    Analphabetismus hat mir noch kein Mensch vorgeworfen, herzlichen Glückwunsch du bist der erste.
    Was irrational ist willst also du für uns alle bestimmen?
    Erinnert mich etwas an linkes Gedankengut, Meinungsfreiheit JA solange sie meiner Meinung entspricht.
    Nimm es doch einfach hin, dass wir Christen im Gegensatz zu dir schwach sind und diese Krücke anscheinend brauchen, dass unser Lebenssinn etwas anders ist als deiner, aber dass das Christentum auch ein Teil deiner Kultur ist.
    Ach und zu den Beweisen: Was ich selbst nicht gesehen habe, ist für mich eben NICHT bewiesen, aber das müsstest du als Atheist doch genauso sehen.

  103. Wir sollten diesen elenden Verlag bespammen mit Entrüstungsmails!

    Das Lied vom islamischen Götzen entspricht einem islamischen Glaubensbekenntnis – so werden Kinder dieses Landes heimlich, still und leise zum Islam konvertiert wenn sie es gemeinsam laut (oder auch allein im Kämmerlein) – lesen.

    Gleichzeitig Massenbeschwerden bei Schulämtern etc.

  104. #141 Yu Pb

    UNd noch eins, nicht das ich dem Paedophilen Muhammen kredit gebe, aber fakt ist das es Ihn wirklich gab und er als historische Figur gelebt hat.

    Falsch! Mohammed hat nie gelebt. Siehe das Buch „Good bye Mohammed“ vom Preßburg (neuere Forschungsergebnisse)!

  105. #113 nitro2018

    Komischerweise ist aber “die Wissenschaft” ausschließlich auf Grundannahmen und Glauben aufgebaut,

    Von hier an liegen Sie falsch und erspaaren mir die Arbeit alles einzeln zu kommentieren.

    Niemand in der Wissenschaft „glaubt“ so wie Sie es verstehen, es geht hier um Tatsachen. Man glaubt nicht an Tatsachen, man diskutiert sie.

    #117 Tom62

    Das ist nicht richtig. Sie koennen beobachten wie das Leben anderer endet. Es endet immer mit dem Tod und in keinem einzigem Fall wurde beobachtet, dass nach dem Tod eines Menschen er wieder zu leben angefangen hat.

  106. #149 Her Meggido (26. Feb 2011 21:33)

    Das ist nicht richtig. Sie koennen beobachten wie das Leben anderer endet. Es endet immer mit dem Tod

    Was Sie und ich beobachtet haben, wenn Sie es denn beobachtet haben, ist das physische Ende, nicht aber ein Ende der Seele oder des Geistes eines Menschen, wie (nicht nur) das Christentum es formulieren würde. Ob Sie an ein solches „Weiterleben nach dem Tode“ glauben oder nicht, ist für diese Frage vollkommen gleichgültig; eine Wiederauferstehungshoffnung würde von dieser Frage nicht einmal tangiert, denn in beiden Fällen bewegen Sich nach wie vor auf dem Gebiet des Glaubens und nicht des Wissens. Auch die Wissenschaft liefert dazu lediglich Erklärungsversuche, die sich im Wesentlichen mit der Ansicht begnügen, daß der Mensch sich allein auf den Wert chemischer Verbindungen zurückführen ließe.

Comments are closed.