Reality-Show-Kandidatin durch Malmö gejagtDie Ghettobildung in Schweden hat ein neues Hoch erreicht und mit ihr der ungebremste Einzug der Scharia. Bei Aufnahmen für die schwedische Reality-Show „Der heimliche Millionär“ wurden die Kandidatin und das Fernsehteam aus Süd-Sofielund in Malmö förmlich „gejagt“.

(Von thewhiter0ses)

In der Reality-Show „Der heimliche Millionär“ lassen Millionäre ihr luxuriöses Leben für kurze Zeit zurück und leben inkognito in ärmeren Gesellschaftsschichten. Sie leben und arbeiten für eine Woche mit den Einheimischen und finden dabei Einzelpersonen oder Projekte, denen sie am Ende der Show, wenn sie ihre wahre Identität preisgeben, einen Teil ihres Vermögens schenken. Eine Fernsehshow, die sich hervorragend ins linke Weltbild Schwedens einfügt. Die Reichen geben den Armen – Vermögensumverteilung vor laufender Kamera.

In der aktuellen Episode sollte die Kandidatin und Hotelbesitzerin Salka Börjeson Eynon eine Woche in Süd-Sofielund verbringen. Die Mainstream-Medien wie zum Beispiel Aftonbladet berichten fälschlicherweise, es handle sich um das bereits bekannte Ghetto-Gebiet Rosengård.

Bei ihrer Ankunft konnten sie und das Fernseh-Team sogleich einen Eindruck vom Straßenleben bekommen. „Ich wurde tatsächlich schon von Löwen in Afrika verfolgt, aber das war nichts im Vergleich dazu!“, sagte die Hotelbesitzerin Salka Börjeson Eynon. Die jungen Männer umringten die Gruppe und schrien: „Wir haben unsere eigenen Gesetze! Ihr habt hier nichts verloren – das ist nicht Schweden!“

Die Tatsache, dass sie für den Verlauf der Fernsehshow im Erdgeschoss eines Wohnhauses untergebracht war, verschlimmerte die Situation noch weiter. Auch in den nächsten Tagen wurde sie bedrängt. „Sie kamen an mich heran und schrien: ,Wir wissen, dass du hier bist! Wir sehen dich die ganze Zeit!¨

Die Situation spitzte sich so zu, dass die Kandidatin am letzten Tag in ein Hotel umziehen musste. Eynon berichtet: „Sie versuchten die Autotür des Fernsehteams aufzureißen, schlugen auf das Dach und gegen die Scheiben während ein Mitarbeiter im Auto saß.“

Video (deutsche Untertitel sind vorhanden, müssen aber unter Umständen eingeblendet werden, unten rechts vom Videofenster ist ein Button, cc, auf den klicken und die Untertitel werden eingeblendet):

image_pdfimage_print

 

97 KOMMENTARE

  1. Malmö? War das nicht da, wo der Sniper letztes Jahr Jagd auf Moslems gemacht hat und die Empörung groß war? Wo bleibt die Empörung darüber, dass Menschen, die von der schwedischen Gesellschaft aufgenommen und (höchstwahrscheinlich) durchgefüttert werden, lauthals einheimischen Schweden gegenüber verkünden, Teile IHRES Landes seien nicht mehr IHR Land???

  2. Die gutmenschelnden Nationen Europas merken schon, was sie sich da teilweise für Ungeziefer in den Pelz gesetzt haben!
    Aber sie machen sich selbst noch glauben, das was da juckt, sind nur die Kopfschuppen.
    Das gemeine Volk muss das Multi-kriminell-kulti-Experiment ausbaden!
    Doch wehe,wehe,wenn ich auf das Ende sehe!

    Was für ein undankbares Pack!

  3. Gut so. Bitte mehr davon, viel mehr. Falls der Westen überhaupt noch eine Chance hat, dann muss er mit Schmerzen aufwachen, und zwar auf allen Ebenen.

  4. Ooooh, das macht mich jetzt aber tief betroffen, ein gutes Stück weit traurig und ringt mir ein leichtes Grinsen ab. Sie hätte ja das Abteil, äh, nein, die Örtlichkeit wechseln können … oder so.

  5. Sie haben Augen aber sehen nicht.
    Sie haben Ohren aber hören nicht.

    Europa hatte die Möglichkeit sich zu wehren – tat es aber nicht.

    In Schweden sind nahezu alle Vergewaltigungsopfer von Morgenländern vergewaltigt worden.
    In Schweden haben sogar schon erste Juden das Land verlassen, da sie die „Bereicherung“ der M*sels nicht mehr ertrugen.

    Der einzige Trost ist, dass Deutschland anscheinend nicht das einziege Land ist, dass kastriert und tatenlos dabei zusieht wie Europa den Bach runtergeht.

  6. schwedische männer sind alle linksschwuchtelige elois. die zugereisten sind menschenfressende morlocks. es wird noch ein paar jahrtausende dauern, bis ein zeitreisender die blonden weckt.

  7. Kommt das zur Ausstrahlung?

    + + + + + + + + + + + + + + + +

    TV-Tipp:

    „Der verlorene Sohn“
    23.02.11 – 20:15 Uhr – ARD

    Nach zwei Jahren Haft in Israel wird der Terrorismusverdächtige Islamkonvertit Rainer Schröder nach Deutschland abgeschoben. Rainer sucht Unterschlupf bei seiner Mutter, der Handballtrainerin …

    Mal sehen, ob es wieder ein gutmenschliches Happy End gibt.

  8. Das schwedische Volk ist echt am Ende. Da wacht keiner mehr auf. Der einzige Trost der bleibt, Schweden versinkt in einigen Jahren 😉 unter einem 1000 Meter dicken Eispanzer.

  9. Die Tante in dem Video begeht den größten Fehler: sie versucht sinnvoll mit denen zu diskutieren und Gründe zu erfragen.

  10. „Das ist nicht euer Land, hier herrschen unsere Gesetze!“ Was mein Großvater denen geantwortet hätte? Ich wage es hier nicht zu formulieren.

  11. Da die Schweden das offensichtlich Provoziert haben, muss die Sendung natürlich eingestellt werden.
    Denn Rassismus gibts ja bekanntlich nur von der autochonen Bevölkerung.
    Naja hoffentlich spendet diese Millionärin ihr Geld lieber einer Schwedenpartei und keiner Multikulti-organisation.

  12. Schweden benötigt unbedingt noch mehr Ausländerbeiräte, Sozialarbeiter, Streetworker, Migrationsbetreuer, Integrationsexperten, die solchen offenkundig rassistischen Fernsehteams erklären, wie man auf die speziellen Bedürfnisse bestimmter Zuwanderergruppen eingehen muss.

    Die praktische Variante wäre gewesen, die Dame hätte sich respektvoll entkleidet und die Beine breit gemacht.

    Untertützt vom Kamerateam, das großzügig Markenhandys, prall gefüllte Geldbörsen, Goldkettchen, Rapper-CDs und natürlich die komplette Kameraausrüstung an die Menge verteilt.

    Als Zeichen des Respektes und der freiwilligen Unterwerfung.

    Ich meine, man geht ja auch nicht einfach so in einen Löwenkäfig ohne vorher ein paar saftige Steaks reingeworfen zu haben.

  13. Wunderbar. Nun dürften auch die Reichen langsam erfahren wohin die Reise geht. Auch die werden irgend wann eingeholt in ihren Quartieren.

  14. #3 flucina

    Malmö? War das nicht da, wo der Sniper letztes Jahr Jagd auf Moslems gemacht hat und die Empörung groß war?

    Meine Abneigung gegen diesen Mann hält sich in Grenzen. Irgendwann rennen wir alle nur noch bewaffnet durch die Gegend, weil der Staat und seine Justiz und Polizei uns nicht beistehen! Ich habe keine Skrupel, gegen derlei Verbrecher blank zu ziehen!

    Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen dient!Thomas Mann

  15. Dieses blöde Pack ist das einzige Volk, welches ich kenne, dass sich selbst ghettoisiert.Es wird eine Zeit kommen, wo diese Ghettos zu Notstandsgebieten(Gruselcamps) erklärt werden müssen, in denen nur noch schwer gepanzerte Militärfahrzeuge hineinfahren.

  16. Hört sich sehr gut an. Nur weiter so, den Gutis muss die Realität ins Gehirn gehämmert werden von diesen Ganoven selber, sonst glauben sie es nicht.
    Da passt doch das hier:
    „Die Leute werden endlich Abschied nehmen von der Illusion, Deutschland gehöre den Deutschen.“
    (Cigdem Akkaya, stellv. Direktorin des mit öffentlichen Mitteln geförderten »Essener Zentrum für Türkeistudien« – Westdeutsche Allgemeine Zeitung vom 26.3.2002)

  17. Wahnsinn … ich hoffe die Show schauen auch die Politiker dort?

    Naja, wieder ein kleiner Vorgeschmack was passiert, wenn wir alle weiter bereichert werden. Wer glaubt, dass die in ihren Vierteln bleiben, der irrt. Immerhin haben die mehr Kinder als Einheimische und daher werden die Ghettos Straße um Straße und Haus um Haus erweitert.

    Ich hoffe dass die sich eines Tages so sehr ausgedehnt haben, dass die bei den Verantwortlichen an die Tür klopfen.

    Es wird unweigerlich zu einem Jugoslawien 2.0 kommen und das macht mir richtig Angst.

  18. Wird so etwas denn auch im schwedischen Fernsehen gesendet, oder wird dort auch kultursensibel berichtet?

  19. Jaa, und bald können wir uns und unseren Kindern noch mehr solcher Asylanten herbringen,
    die bis an ihr Lebensende uns dankbar die Renten zahle werden.

    Ich lese in der letzten Zeit immer mehr Kommentare auf Rechten Seiten, in denen sich ehemalige Linke zu ihrem Wechsel bekennen. Fast immer heißt es:
    „Die Realität passte einfach nicht zu den Theorien.“

  20. Alter Schwede, und das alles ohne Kolonial- und Nazischuldkomplexe, die Schweden sind wirklich dämlich, sich den Islam ins Land zu holen!

    Im islamischen Frankreich nennt man die exteritorialen Gebiete politisch-korrekt „Sensible Urbane Zonen“, sie sind hier aufgelists, damit Pierre, Jacques und Claudine nicht von Abhoul, Mourad und Oussama aufgespießt werden:

    http://sig.ville.gouv.fr/Atlas/ZUS/

  21. #17 BePe

    Das schwedische Volk ist echt am Ende. Da wacht keiner mehr auf. Der einzige Trost der bleibt, Schweden versinkt in einigen Jahren 😉 unter einem 1000 Meter dicken Eispanzer.

    Was ist das wieder für ein hochnäsiger Kommentar?
    Ihnen ist schon klar, dass Schweden jetzt schon ein starke Partei im Parlament hat, deren größtes Programm der Einwanderungstop ist. Die Schweden sind uns weit, weit voraus. Wen kann ich wählen, wenn ich gegen Einwanderung bin???

  22. #16 wolfi (23. Feb 2011 19:47)

    Kann einer mal nen auswärtigen Link posten? Mir wird der Film nicht angezeigt.

    Flash und Shockwave Player auf dem neuesten Stand?

  23. Tja, so ist das mit der Realität.

    Die Realität ist volksverhetzend…schnellstens abschaffen.
    Nicht, dass noch ein Gutmensch die Realität vor ein Gericht zerrt..

    😆

  24. Mir erzählte heute eine Mutter, daß sich ihre Kinder (ü20) nicht mehr trauen, Abends/Nachts mit öffentl. Verkehrsmittel von der Arbeit nach Hause zu fahren. Ort Berlin.

  25. Und das im eigenen Land!!!

    Wäre es in der eigenen Wohnung, dann wüsste einjeder was zu tun ist!

    Ein Volk was sich sein Land wegnehmen lässt und die wählt, die es unter den Wilden aufteilen, hat kein Land verdient! So einfach ist es!

    Uns eingeschlossen…

  26. Bei uns in der islamischen Bananrepublik der Grauen Wülffe lernen verblödete, linksgrüne VersorgungspostInnen auch nur durch Reality-Shows, wie das naive Dummerchen Helga Nagel:

    http://www.bild.de/BILD/regional/frankfurt/aktuell/2009/04/02/frankfurter-multikulti/amtschefin-nach-ueberfall-in-klinik.html

    Frankfurter Multikulti-Amts-Chefin überfallen – Klinik!

    Fünf Ausländer raubten ihre Handtasche und schlugen sie zusammen

    02.04.2009 – 01:10 UHR
    Von Horst CRONAUER

    Wie kaum eine andere setzt sie sich seit vielen Jahren für die Belange der Ausländer in Frankfurt ein. Jetzt wurde Helga Nagel (62), Leiterin des Frankfurter Amtes für multikulturelle Angelegenheiten das Opfer junger krimineller Ausländer.

    Dienstag Abend, gegen 22.20 Uhr. Helga Nagel kam erst spät nach Hause, es hatte wohl im Büro länger gedauert. Parkplatz gefunden, sie war auf dem Weg zur ihrer Wohnung, ging durch die Paul-Hindemith-Anlage.

    Oberhalb der Fürstenbergstraße passierte es dann: Sie ging durch eine Gruppe junger Männer, als sie plötzlich einen harten Schlag spürte, sofort zu Boden ging. Im nächsten Moment schon flüchtete die Bande – und die Amtleiterin bemerkte, dass ihre braune Lederhandtasche weg war.

    Helga Nagel kam verletzt in die Klinik, wo der Arzt u.a. einen Jochbeinbruch feststellte.

    Inzwischen fahndet die Polizei nach den Tätern – mindestens fünf junge Männer (18 – 25 Jahre), die alle dunkelhäutig, Kapuzenpullis getragen haben sollen.

    Helga Nagel leitet das Amt für multikulturelle Angelegenheiten seit 2001, setzt sich besonders dafür ein, das Migranten-Mütter schnell Deutsch lernen, um sich hier besser zurechtzufinden.

  27. #41 Eurabier (23. Feb 2011 20:23)
    LOL! Ob hier Schadenfreude angebracht ist? Es tut mir um die betagte Frau leid, die sicherlich einige Schmerzen zu ertragen hatte.
    Aber sonst? Wird sie sich umbesinnen?
    Bestimmt hat sie sich doch schon längst eine Erklärung zurechtgelegt: „Sozial benachteiligte Jugendliche, da hätte ich besser arbeiten müssen, mehr Geld in die Sozialarbeit stecken müssen, etc.“

  28. #42 karl.koch (23. Feb 2011 20:30)

    Wir werden es erleben…

    Allerdings hätte mir Frau Eskanderi-Grünberg als Opfer noch besser gefallen.

  29. #42 karl.koch (23. Feb 2011 20:30)

    Sollte man Mitleid haben mit einem Sturmbannführer der Waffen-SS, dem ein Bein zerfetzt wurde?

    Sicher nicht!

    Wer sich mit HundInnen ins Bett legt, der wacht mit Flöhen auf, Frau Nagel musste ihre Dummheit erst spüren!

    Multikulturalismus ist Völkermord wie der Holocaust, nur subtiler und (zumindest am Anfang) langsamer!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  30. Solche Situationen, wie sie aus Schweden zu sehen sind, bieten auch eine Chance, je bedrohlicher, desto besser:

    Ein Lockvogel sollte in solch ein Viertel geschickt werden. Wenn der Pöbel dann angreift, sollte eine bereit gestellte Spezialeinheit eingreifen und den Mob festsetzen, damit er schnell abgeurteilt wird.

    Wenn dann die Mindestvoraussetzungen für eine Abschiebung, bei uns drei Jahre Haft, noch verbessert werden, sollte auf die Weise ein Beitrag zur Wiederherstellung der Zivilisation geleistet werden können.

    Denkt positiv.
    Für die Freiheit!

  31. #45 rotgold (23. Feb 2011 20:38)

    Bitte deaktivieren sie ihren Träummodus. 😉

    Trotzdem gute Idee. Kommt Zeit, kommt Rat!

  32. @ #41 Eurabier
    Frankfurt:

    Helga Nagel leitet das Amt für multikulturelle Angelegenheiten seit 2001, setzt sich besonders dafür ein, das Migranten-Mütter schnell Deutsch lernen, um sich hier besser zurechtzufinden.

    Tja, Frau Nagel, da stellt Ihre Stadtverwaltung extra hoch bezahlte Fachleute aus dem Iran ein – Frau Eskandari-Grünberg, Dezernentin für Integration der Stadt Frankfurt, und Sie hören dieser Dame nicht einmal zu:

    „Migration ist in Frankfurt eine Tatsache. Wenn Ihnen das nicht passt, müssen Sie woanders hinziehen.“

    Sie haben das falsch verstanden? Noch einmal: Migration heißt für Mohammedaner Eroberung. Das war aber jetzt die letzte Erklärung dazu!

  33. @ #42 karl.koch #41 Eurabier

    LOL! Ob hier Schadenfreude angebracht ist? Es tut mir um die betagte Frau leid, die sicherlich einige Schmerzen zu ertragen hatte.

    Hättest du vor diesem Vorfall dieser Dame gegenüber ein hartes Wort über die armen, armen Migranten fallen gelassen, hättest du wahrscheinlich keine Sekunde mehr über Mitleid nachgedacht. Wahrscheinlich gilt das auch für hinterher. (Ich rede nicht aus eigener Erfahrung, kann es mir aber sehr gut vorstellen.)

  34. Neue Reality Show:
    Linke Politiker eine Woche ins Moslem Ghetto entsenden.
    Mit spannenden Aufgaben wie:
    -Gammelfleischdöner essen
    -5 Min durch die Strassen laufen ohne Handy und Geld zu „verlieren“
    und und und..

    Erinnert mich an Hamburg-Mümmelmannsberg oder Veddel, da geht es genauso ab, darf man nur mit gesenktem Kopf durchgehen und bloß niemanden anschauen.

  35. #47 Fensterzu (23. Feb 2011 20:51)

    Realitätsblinde, linksgrüne TraumtänzerInnen lernen leider nur durch Schmerz!

    Wir Blogger wollen eigentlich durch unsere Arbeit hier im Kommentarbereich die Schäden des Multikulturalismus unter der Zivilbevölkerung verhinden helfen, wofür uns die LinksgrünInnen zusammen mit den SturmtruppInnen der Antifa am Liebsten ins Integrationslager sperren würden!

    Undank ist der Welt Lohn!

    Was ich zur Zeit tue? Ich bereite meinen Kopf für das Leben im Lager vor.

    Edgar L. Gärtner

  36. @ #48 Fensterzu

    Ich möchte mein „fallen gelassen“ korrigieren, das sieht so hässlich aus, dass es mir selber weh tut.

  37. Schweden ist verloren. Die haben nur 9 Mio Einwohner, davon 1 Mio Moslems. Geburtenraten sind wie bei uns. Ihre eigenen Eliten haben das Land verkauft und die Bevölkerung verraten.

  38. @#23 lorbas (23. Feb 2011 20:03)
    Danke!!
    @#37 Cedrick Winkleburger (23. Feb 2011 20:19)
    Danke, war ein guter Hinweis. Normal bin ich mit eingeschränktem Konto im Netz, da springen manche Aktualisierungen nicht an.
    Ich hab nun paar Sachen aktualisiert, woran es lag, weiß ich allerdings nicht; hängt auch teilweise mit YT zusammen, da muß ich manchmal auch meinen Proxomitron noch weiter aufmachen.
    Am Acrobat ieder lag es aber wohl nicht?? Den hab ich bei der Gelegenheit auch geupdatet.

  39. #53 Centurio65 (23. Feb 2011 21:15)

    Ich kann es kaum noch erwarten daß das europaweite feuchte durchwischen endlich beginnt!!!

    Spätestens wenn bis zu 2 Millionen „Flüchtlinge“ aus dem Maghreb nach Europa strömen, die nicht mehr in die ohnehin bereits überlasteten europäischen Sozialstaaten eingefügt werden können, ist es mit dem damit erkauften Frieden vorüber. Ob es bereits Nächstes Jahr soweit sein wird?

  40. @ #57 oiropeer

    Spätestens wenn bis zu 2 Millionen “Flüchtlinge” aus dem Maghreb nach Europa strömen, die nicht mehr in die ohnehin bereits überlasteten europäischen Sozialstaaten eingefügt werden können, ist es mit dem damit erkauften Frieden vorüber.

    Die Hetzjagd der GrünLinksGuten und unserer „Medien“ auf alle, die das verhindern wollen, hat schon begonnen. Vor allem die Medien legen eine verlogene Empörung hin, die jeder Beschreibung spottet. Sie tun alle so, als hätten sie seit 30 Jahren jeden Abend eine Kerze für die armen unterdrückten Völker Nordafrikas eine Kerze ins Fenster gestellt.

    In Wahrheit waren ihnen diese Völker so lange scheißegal, wie sie keine schönen Bilder lieferten.

  41. #15 TheNormalbuerger (23. Feb 2011 19:47)

    TV-Tipp:

    “Der verlorene Sohn”
    23.02.11 – 20:15 Uhr – ARD

    „Nach zwei Jahren Haft in Israel wird der Terrorismusverdächtige Islamkonvertit Rainer Schröder nach Deutschland abgeschoben. Rainer sucht Unterschlupf bei seiner Mutter, der Handballtrainerin …“

    Mal sehen, ob es wieder ein gutmenschliches Happy End gibt.

    Dieses Mal nicht.
    Ich habe gestaunt über diese GEZ-Produktion.

  42. #22 Dirty Harry
    Schweden benötigt unbedingt noch mehr Ausländerbeiräte, Sozialarbeiter, Streetworker, Migrationsbetreuer, Integrationsexperten, die solchen offenkundig rassistischen Fernsehteams erklären, wie man auf die speziellen Bedürfnisse bestimmter Zuwanderergruppen eingehen muss.

    Die praktische Variante wäre gewesen, die Dame hätte sich respektvoll entkleidet und die Beine breit gemacht.

    Untertützt vom Kamerateam, das großzügig Markenhandys, prall gefüllte Geldbörsen, Goldkettchen, Rapper-CDs und natürlich die komplette Kameraausrüstung an die Menge verteilt.

    hervorragend!
    eine ähnliche vorstellung hatte auch mich befallen.

    besonders wundern muß man sich, daß diese teilnehmerin zunächst im ERDGESCHOSS untergebracht war, welcher leichtsinn!

    vielleicht hat die produktionsfirma d.fernsehens insgeheim gehofft,eine „besondere situation“ vor die linse zubekommen?

    z.b.eine kleine vergewaltigung oder …nen klitzekleinen mord? 👿

    das hätte ziemlich leicht noch deutlich schlimmer ins auge gehen können!! :mrgreen:

  43. Hm, die Erwähnung, dass die Bereicherer geäußert hätten, dies sei nicht mehr Schweden hat mich auf eine Idee gebracht.
    Schweden sollte diese Teile tatsächlich abstoßen und dann den Krieg erklären. Dann kann ungestört „aufgeräumt“ werden. Anschließend können die abgestoßenen Landstriche wieder annektiert werden.

  44. “Der verlorene Sohn”
    Schöner Film! Am Schluß wird die kleine Islamistenzecke von der eigenen Mutter abgeknallt, weil die PoliizistIn ein(e) hysterische(s) Weichei_In ist, kurz bevor das kleine Dschihad-ar*sch die Kofferbombe ziehen kann.
    Schöner Lehrfilm. Alles Gutmenschengeschwalle mach keinen Sinn bei diesen Subhumanen. Da hilft nur 9 mm, alternativ noch 7,62.
    Ich denke es muß alles auf eine Blocklösung hinauslaufen.
    Die und wir! Hier Islamverbot und die Mus*elanten, egal ob eingewandert oder konvertiert, haben die Wahl: Ausreise in ein islamisches Land, oder Internierungslager mit schwerer Arbeit an frischer Luft.

  45. #11 r2d2
    Sie haben Augen aber sehen nicht.
    Sie haben Ohren aber hören nicht.

    Europa hatte die Möglichkeit sich zu wehren – tat es aber nicht.

    In Schweden sind nahezu alle Vergewaltigungsopfer von Morgenländern vergewaltigt worden.
    In Schweden haben sogar schon erste Juden das Land verlassen, da sie die “Bereicherung” der M*sels nicht mehr ertrugen.

    mir ist es auch unerklärlich, daß die wahrheit über diese schrecklichen gewalttaten so unter der decke gehalten werden können.–

    wobei ich zu meinem großen ärger (über mich selbst :mrgreen: ) eingestehen muß:

    bis ich mir die ZEIT GENOMMEN habe (die leider häufig ein knappes gut ist!) mich über das INTERNET zu informieren
    (und mich nicht mehr länger vom ÖR-fernsehen und noch von einer lügenzeitung – „schäm“ – betrügen lasse)

    hätte ich mir nicht im traum vorstellen können, wie sehr die wahrheit verdreht, gelogen und verschwiegen wird in den mainstreammedien!!! :mrgreen:

    das bedeutet, daß es in deutschland IMMER noch menschen gibt, die man über die wahren zustände aufklären könnte,
    ABER natürlich nur vor einem PC oder NOTEBOOK, am besten mit folgendem link:
    vorsicht, GRAPHISCHE bilder!
    http://barenakedislam.wordpress.com/2010/08/21/story-of-the-12-year-old-indonesian-christian-schoolgirls-beheaded-by-muslims/

    ….oder,…..oder,…oder 👿

    vor allen dingen kann man am PC ruckzuck die MÄR von den EINZELFÄLLEN zerpflücken!!

    hatte bei etlichen bekannten von mir jedenfalls durchschlagenden ERFOLG, versucht es doch auch einmal!

    gruß 😀

  46. Keine Angst, sie werden uns nicht vertreiben. Wir müssen schließlich ihren Lebensunterhalt erwirtschaften 🙁

  47. #42 karl.koch (23. Feb 2011 20:30)
    #48 Fensterzu (23. Feb 2011 20:56)
    Ich hätte doch [Ironie aus] am Ende meines Textes schreiben sollen.

  48. Schweden schafft sich ab und ist Deutschland ein Schritt voraus!
    http://www.youtube.com/watch?v=KQyTlq7CD8k&feature=related

    Option für Deutschland:
    „Liegen die Voraussetzungen des Widerstandsrechts objektiv vor, so sind beliebige Formen des Widerstands, sei es individuell oder kollektiv, möglich, auch wenn sie geltendes Recht verletzen. Etwaige dabei begangene Straftaten und andere Rechtsverletzungen werden durch das Widerstandsrecht gerechtfertigt. Der den Widerstand Leistende muss aber jeweils das mildeste Mittel einsetzen, wenn ihm dies möglich ist.
    Das Recht zum Widerstand des Artikels 20 Absatz 4 GG findet sich auch in einigen Landesverfassungen der Bundesländer, wobei mit ihm zum Teil auch, wie in Art. 19 der Bremer Landesverfassung, eine Pflicht zum Widerstand korrespondiert.“

  49. Überall auf der Welt wo der Islam das Sagen hat ist es aus mit Multi-Kulti. Da herrscht nur noch tristes moslemisches Mono-Kulti.

    Und überall in Europa wo der Islam unsere liberale, freiheitliche und weltoffenen Gesellschaftsordnung abschaffen will, da regt sich islamkritischer Widerstand.

  50. Woher sollt ihr wissen, dass es Moslems sind? Die Moslems würden „ihre“ Gegend nicht mit der dänischen Christiania vergleichen, dafür sind sie zu ungebildet, aber auch die Bezeichnung an sich ist „unislamisch“. Vom „Akzent“ her merkt man, dass es Afrikaner sind, also möglicherweise auch Christen. Dass sie nicht gefilmt werden wollen, hat wahrscheinlich nichts mit „Scharia“oder überhaupt Religion zu tun.

    Man sollte nicht gleich die Moslems an allem schlechtem für schuldig erklären. Sowas ähnliches hat ein Mann bereits über ein andere Gruppe von Menschen gesagt, ihr wisst schon und er war eindeutig paranoid.

  51. zu #75
    Christen, die wirklich welche sind, verhalten sich nicht so, wie geschildert. Christen werden verfolgt und lassen sich verfolgen, sie stehlen niemandem das Land.

    Bei allen Erfahrungen, Sichtweisen des Koran, den Beobachtungen haben Mo*lems keine Probleme damit, sich so aufzuführen.

    Diese grenzwertige gezogene Parallele „des Paranoiden“ zu den Schreibern hier macht mal wieder deutlich, woher der Wind weht.

  52. #2 Querschuss

    Die Schweden haben immerhin eine islamkritische Partei in ihr Parlament gewählt.
    Am schlimmsten ist es eigentlich in Deutschland !
    Sarrazin dürfte zwar viele aus dem Tiefschlaf geweckt haben, aber ob diese jetzt auch konsequent sind und die Freiheit oder Pro wählen steht noch in den Sternen.

  53. Und wem hat die heimliche Millionärin am Ende ihr Geld dann gegeben?
    Das Sendekonzept selbst wurde wahrscheinlich nicht in Schweden erfunden. „The Secret Millionaire“ läuft auch in Großbritannien.

  54. Das geht nicht ewig gut mit diesem Schmutz. Wenn es wieder Pogrome gibt, sind die linken und die Gutmenschen dran schuld, weil sie das Joch auf Europa immer schwerer und schwerer gemacht haben, bis es unerträglich wurde.

  55. Es gibt ja wirklich viele Ländern, mit denen ich Mitleid hätte und eine solche Entwicklung bedauern würde. Der seit Jahrzehnten sozialistische Gutmenschenstaat Schweden verdient diese Entwicklungen allerdings wirklich … man kann nur hoffen, daß die Bevölkerung dort noch irgendwann einen Schlußstrich ziehen.

  56. @ 49 Fensterzu: Das glaube ich nicht, der ehrenwerte Herr Ströbele wurde durch den bereichernden Schlag auf den Hinterkopf auch nicht schlauer.

  57. #20 K98 (23. Feb 2011 19:57)

    “Das ist nicht euer Land, hier herrschen unsere Gesetze!” Was mein Großvater denen geantwortet hätte?

    *PENG* vielleicht???

  58. #79 dergeistderstetsverneint (24. Feb 2011 01:32)

    Und wem hat die heimliche Millionärin am Ende ihr Geld dann gegeben?

    Einer rechtskonservativen Partei für den Aufbau einer bewaffneten Bürgerwehr vielleicht? 😉

  59. #78 Belfast 1969

    Es ist kein Zufall, dass man in den Ländern wo die Konservativen am wenigsten zu sagen haben dann auch die islamkritischen Parteien wählt, also Länder wie Schweden, Belgien oder die Niederlande.

    Die dortigen bürgerlichen Establishment-Parteien sind so links und weichgespült, dass Angela Merkel im Vergleich wie ein rechter Hardliner aussieht.

    Die CDU in Deutschland ist zwar auf halbem Wege dahin, ist aber auch klug genug dem Volk hin und wieder mal ein populistisches Thema zu servieren. Wie man bei den Guttenberg-Fans sieht funktioniert es auch.

  60. @#75 Feniks:

    Woher sollt ihr wissen, dass es Moslems sind? Die Moslems würden “ihre” Gegend nicht mit der dänischen Christiania vergleichen, dafür sind sie zu ungebildet, aber auch die Bezeichnung an sich ist “unislamisch”. Vom “Akzent” her merkt man, dass es Afrikaner sind, also möglicherweise auch Christen. Dass sie nicht gefilmt werden wollen, hat wahrscheinlich nichts mit “Scharia”oder überhaupt Religion zu tun.

    LOL ! :mrgreen:
    in afrika gibt es also keine muslime?!
    welch bewundernswerte kenntnis der verbreitung der „ummah“!
    noch nie was von somalischen, nigerianischen ect.(somalia,nigeria ect sind ganz bzw.überwiegend MUSLIMISCH)
    MUSLIMEN gehört?!
    2 möglichkeiten sind dann in betracht zu ziehen:

    1.noch sehr jung(oder auch älter),
    kenntnisse über den islam noch gering. dann kann ich wärmstens die in der rechten spalte aufgeführten, im internet abrufbaren einführungen i.d.Islam empfehlen.

    2.fakten-resistent(?) 😉
    dann bitte nochmals nachlesen, daß i.norwegen,schweden ect.quasi NUR AFRIKANER MUSLIMischen glaubens eingewandert sind (leider) :mrgreen:

    bevorzugt zu finden unter:

    -gruppen-vergewaltigern („…wir i.e.die muslime fi….ken die ungläubigen huren- i.e.schwedische nicht-muslim.frauen- in sTÜCKE…“,direktes zitat eines „muslim rapers!)

    -mördern schwed.infidels, brandstifter,judenhasser u.vertreiber….usw usf…..hauptinsassen in schwedischen gefängnissen (so wie bei uns) zu ca. 70’% MUSLIME aus aller herren länder!!:evil:

    Yep, wie war das nochmal?!!!

  61. was wohl für märchen die einheimischen immane den güttimenschen erzählen werden wenn man sie danach fragt? hämm? nix echter islam und sowieso nur einzeltat manschauen den muha diesen friedensaktivisten und lerne von dem!!!!
    islam ist frieden !!! ahah kackbar!!!

  62. @#75 Feniks:

    Woher sollt ihr wissen, dass es Moslems sind? Die Moslems würden “ihre” Gegend nicht mit der dänischen Christiania vergleichen, dafür sind sie zu ungebildet, aber auch die Bezeichnung an sich ist “unislamisch”. Vom “Akzent” her merkt man, dass es Afrikaner sind, also möglicherweise auch Christen. Dass sie nicht gefilmt werden wollen, hat wahrscheinlich nichts mit “Scharia”oder überhaupt Religion zu tun.

    LOL ! :mrgreen:
    in afrika gibt es also keine muslime?!
    welch bewundernswerte kenntnis der verbreitung der „ummah“!
    noch nie was von somalischen, nigerianischen ect.(somalia,nigeria ect.sind ganz bzw.überwiegend MUSLIMISCH, UND liegen in AFRIKA 😀 )
    MUSLIMEN gehört?!

    2 möglichkeiten sind dann in betracht zu ziehen:

    1.noch sehr jung(oder auch älter),
    kenntnisse über den islam noch gering. dann kann ich wärmstens die in der rechten spalte aufgeführten, im internet abrufbaren einführungen i.d.Islam empfehlen.

    2.fakten-resistent(?) 😉
    dann bitte nochmals nachlesen, daß i.norwegen,schweden ect.quasi NUR AFRIKANER MUSLIMischen glaubens eingewandert sind (leider) :mrgreen:

    bevorzugt zu finden unter:

    -gruppen-vergewaltigern („…wir i.e.die muslime fi….ken die ungläubigen huren- i.e.schwedische nicht-muslim.frauen- in STÜCKE…“,direktes zitat eines „muslim rapers!)

    -mördern schwedischer „infidels“, brandstifter,judenhasser u.-vertreiber….usw usf…..hauptinsassen in schwedischen gefängnissen (so wie bei uns) zu ca. 70’% MUSLIME aus aller herren länder!!:evil:

    Yep, wie war das nochmal?!!!

  63. Schweden ist,(war) ein wunderschönes Land mit herrlicher Natur und überaus angenehmen Menschen.Durfte das während eines beruflichen Aufenthalts da einmal kennen lernen. Umso mehr betrübt es mich,wie dieses Land durch gewisse Einwanderungsgruppen sich verändert.Heutzutage möchte ich da noch nicht einmal mehr als Tourist hin.

    Prosit,ein Prosit der Gemütlichkeit…Wulfi,mach schon mal nen Orden für die Schachtel Nagel locker.
    Dieser Fall zeigt mal wieder symptomatisch wie peinlich es ist,dass zunehmend immer mehr Menschen mit wahrscheinlich infiziertem HolocaustGen qua möglicher Abwehr auf das Angebot von Scheinasylanten und Wirtschaftsflüchtlingen ihr nichts Haben und Sein mit ihnen zu teilen reagieren,und erst noch durch Niederschlag,oder Tötung überzeugt werden müssen.[Noch Ironie?]

  64. #88 Stresemann

    zur zeit sind leider alle parteien „neben der Spur“ (innerlicher wutanfall :mrgreen:) –
    auf dem COUNTER-JIHAD- gebiet sind sie alle

    GLATTE VERSAGER!!!

    es bleibt z.zt.nur die hoffnung auf
    DIE FREIHEIT !!

    selbst in bayern macht die CSU beim ISLAM-schmusekurs mit, 👿
    wenn ich nur an die verrückte idee von SEEHOFER denke, BUSHIDO solle eine „CSU-HYMNE“ im rapper-stil kreieren!! 🙄

    – warum merken die eigentlich nie, wenn sie sich zum absoluten DEPPEN machen?

    leider ZU SELTENE gut ansätze, wenn ich an das WAFA SULTAN video u.interview vom bayernkurier denke.
    sorry, aber wenn die umsetzung fehlt…. :mrgreen:

    auf zum treffen in FÜRTH,
    samstag, 19.märz

    nachfragen und für genauere Angaben an christian.jung@diefreiheit.org.

  65. #82 Bonusmalus

    Spuck nicht so beim Sprechen! Das ist ja echt ekelhaft.

    Wow, ein außerordentlich intilligenter Kommentar! Sagt viel über den Verfasser! 😀

    #91 voltaira

    in afrika gibt es also keine muslime?!

    Ich habe geschrieben, dass es möglicherweise Christen sind, ich habe es nicht behauptet. Und ich habe nur geschrieben, wieso ich auf die Idee gekommen bin, abgesehen davon, dass im Video nichts vorkommt, was mit dem Islam etwas zu tun haben könnte.

    kenntnisse über den islam noch gering

    Statt kontern einfach tuschieren, gute Taktik. Ich habe gute Islam-Kenntnisse, ausserdem haben Kenntnisse des Islam nichts mit dem Vid zu tun.

    NUR AFRIKANER MUSLIMischen glaubens eingewandert sind

    NUR? UND KEIN EINZIGER CHRIST??? 🙂 Ich bin mir sicher, es gibt dort genug Christen und unter ihnen genug Kriminelle.

    #77 Gast123

    Christen, die wirklich welche sind, verhalten sich nicht so, wie geschildert. Christen werden verfolgt und lassen sich verfolgen, sie stehlen niemandem das Land.

    Die meisten Kriminellen in Amerika sind schwarze und Lateinamerikaner, vor allem die letzteren sehen sich selbst als sehr gläubige Katholiken und sie verhalten sich genau so wie die Jungs in diesem Video. Darauf wollte ich hinaus, es müssen nicht unbedingt Moslems sein (weder das eine, noch das andere kann man beweisen), einfach nur Kriminelle.

  66. #34 vivaeuropa (23. Feb 2011 20:14)

    Ich lese in der letzten Zeit immer mehr Kommentare auf Rechten Seiten, in denen sich ehemalige Linke zu ihrem Wechsel bekennen. Fast immer heißt es:
    “Die Realität passte einfach nicht zu den Theorien.”

    o ist es! Auch bei mir, war jahrzehntelanger rotgrün-Wähler, mein Umfeld bis heute linksgrünalternativ.
    Aber die Intelligenteren unter ihnen drehen mittlerweile nach und nach ins konservative bzw. rechte Lager ab und wachen auf. Zurück bleibt der linke Prolobodensatz.

    Und deswegen drehen die 68er so durch, Ihnen bricht die intellektuelle Basis immer mehr weg!

    Daher geht der Vorwurf an PI, wir wären rechtsradikal angehauchte arbeitslose Proleten komplett ins Leere:

    Hier bei PI sind sehr wahrscheinlich überdurchschnittlich viele erfolgreiche Akadamiker, Führungskräfte Unternehmer und andere Leistungsträger (insb. mit echtem Dr.-Titel) unterwegs.

Comments are closed.