Thilo Sarrazin über Erdogans Ghostwriter, Patrick Bahners (r.)Patrick Bahners Buch „Die Panikmacher“ war jetzt schon mehrfach Thema bei PI. Das Buch erscheint offiziell heute, ist aber jetzt schon etwas Besonderes.

(Von Roland)

Zum einen, weil Bahners in einer sprachlosmachenden Unbescheidenheit sein „Werk“ bereits zweimal in der FAZ bzw. der FAS im Feuilletonteil prominent und aggressiv bewerben und bepreisen ließ (zur Erinnerung: er ist selbst Feuilleton-CHEF!). Üblich – wenigstens zur Wahrung der äußeren Form – wäre es gewesen, sich lediglich darauf zu beschränken, die Werbung diskret durch einen „Freund“ erledigen zu lassen (Zitat Broder: „In den Feuilletons [sitzen]megalomanische Zwerge […], die sich ihre verschwurbelten Texte gegenseitig zum Rezensieren zuschicken.“); diese Aufgabe übernahm flankierend SZ-Feuilletonchef Thomas Steinfeld, der „zufällig“ massivst in Bahners Werk zitiert wird.

Zum anderen verdanken wir dem Buch bereits jetzt einige Repliken und Rezensionen, deren Lektüre förmlich Genuss bereitet, und zwar für den Leser jeglicher Couleur: nach Matussek im SPIEGEL (PI berichtete) druckt die FAZ selbst (aus welchen Gründen auch immer) eine Rezension des Buches durch Thilo Sarrazin persönlich! In seinem sachlich-unaufgeregtem, wissenschaftlich-scharfsinnigem Stil seziert er Bahners Werk bis auf die Knochen.

Und zusätzlich findet sich auf der Achse des Guten eine polemisch-geniale Erwiderung von Henryk M. Broder sowie ein sehr uncharmanter und lesenswerter Beitrag von Bernd Zeller.

Auf dem literarischen Parkett werden also die Klingen gekreuzt, vom Florett bis zum Säbel ist alles dabei. Und nach den plumpen Breitseiten Bahners werden noch mehr der Angegriffenen (u.a. Necla Kelek) sich zu wehren wissen. Und die Debatte wird das Thema Islamkritik weiter ins Bewußtsein der Leser tragen, die ansonsten nur das Gesäusel der Islamapologeten zu lesen kriegen.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

125 KOMMENTARE

  1. Der Mann auf dem Bild oben rechts neben Thilo in welcher Moschee predigt der??? Ist der von den Salafisten in Mönchengladbach???

  2. Dr. Thilo Sarrazin ist der intellektuelle Stachel im Fleisch der linksgrünen Bananenrepublik!

    Aber wer 1.4 Millionen Bücher verkauft, kann nicht beim Waldspziergang geselbstmordet werden, kann keinen Unfall im VW Phaeton haben.

    Dr. Thilo Sarrazin hat einen Geist aus der Flasche entweichen lassen, den die DressurelitInnen nicht mehr bändigen können!

  3. Mensch Thilo, Dich würden 100% der Anständigen wählen. Du kannst das. In Deinem Alter is es eh schon wurscht! Und um Deine Doktorabeit muß Du Dir auch keine Sorgen machen. Die ist bestimmt wasserdicht!

  4. Broder: “In den Feuilletons [sitzen]megalomanische Zwerge […], die sich ihre verschwurbelten Texte gegenseitig zum Rezensieren zuschicken.”

    Dieser Satz erinnert mich jetzt irgendwie an das emsige Kerlchen, das hier immer wieder unter unzähligen Tarnmäntelchen im Kommentarbereich auftaucht. 🙂

  5. Wer im geistigen Entenhausen lebt wie das alberne Leo-Trotzki-Imitat da oben, der soll auch kein Buch mit kruden Thesen (irgendwas mit Nazis, das geht immer) vollschwafeln. Sein Kumpel Steinfeld hat bekanntlich ein Buch geschrieben:
    „Die deutsche Sprache: Was sie ist. Was sie kann“
    http://www.hanser-literaturverlage.de/autoren/autor.html?id=26051
    Alt – 68er & graumelierter Fettbauch Steini zeigt v.a. Die deutsche Sprache kann locker die Tatsachen verdrehen und die Wahrheit verdecken. Das Ganze heißt dann „Dialektik“.

  6. Nein, Herr Patrick Bahners, es sind nicht alle Menschen gleich.
    Einige haben Grips, andere haben ihn nicht.

    Keinen herausragenden Grips zu haben ist aber keine Schande und es muss einem nicht peinlich sein, seinen durchschnittlichen Grips zuzugeben und seine persönliche Befähigung zu akzeptieren.

    Peinlich, richtig peinlich, hingegen wird es aber dann, wenn Minderbegripste glauben, in einer Liga mit wirklich Intelligenten spielen zu können.

    Wenn der Kuchen spricht, hat der Krümel die Klappe zu halten, Herr Patrick Bahners.

  7. …was kümmert`s eine deutsche Eiche, wenn sich eine Sau `dran schabt

    Da will doch einer nur auf den anti-Sarrazin-Zug aufspringen und den schnellen Euro machen.
    Wetten, dass der nichtmal 10% der Sarrazin Auflage bekommt ?
    Nichtmal ignorieren werde ich den…

  8. MUHTESEM YÜZYIL.

    Ein Film in der türkischen Sprache zum Samstagabend für unsere türkischen Freunde, die hier auf POLITICALLY INCORRECT mitlesen….

    http://tinyurl.com/65n95fp
    (VIDEO ! 1 Stunde 42 Minuten)

    MUHTESEM YÜZYIL.

  9. Es ist nur Schade um die Bäume, die für dieses Buch gefällt worden sind.

    Man muß es aber weder kaufen noch lesen – dann gibt es wenigstens keine weiteren Auflagen.

    Aber dann kommt wohl der „Staat“ zu Hilfe, der dann unzählige zum Gratisverteilen kauft.

  10. Leute, guckt euch den doch nur mal an! Das ist doch nicht mehr normal!

    Übrigens, liebe FAZler, wegen solchen geistigen Aussetzern wie diesen versifften 68er-Salafisten kaufe ich schon seit Jahren keine FAZ mehr.

  11. #17 Columbin (19. Feb 2011 23:23)

    Die neue Supermacht China bildet jährlich 100.000 neue Ingenieure aus, wir haben die „Freeman Boyz“!

  12. Die meisten neu erschienenen Bücher landen in der Endstation Altpapierpresse, weil sie nicht verkäuflich sind. So etwas wie mit dem Thilo-Buch ist in dem Gewerbe ein seltener Glücksfall. Der wird sich für Bahners krudes Machwerk nicht einstellen. 😆

  13. „megalomanischer Zwerg“.. in zwei Worten alles gesagt.

    Bahners ist mit der modernen, aufgeklaerten und moeglicherweise sogar selbstbewussten Frau voellig ueberfordert. Das ist ein echtes Problem und der Islam solls richten !

  14. #19 Eurabier (19. Feb 2011 23:29)

    Die neue Supermacht China bildet jährlich 100.000 neue Ingenieure aus

    Das ist doch gar nichts – WIR bilden jährlich 100.000 Soziologen, Politologen, Pädagogen, Sozialpädagogen, Sozialarbeiter, Stadtteilmanager, Integrationswissenschaftler, Migrantenforscher, Stadtteilmanager etc. aus – DAS ist Leistung!

  15. #17 Columbin (19. Feb 2011 23:23)

    Wer nichts kann und darum nichts wird, kann wenigstens noch als schlechtes Beispiel dienen…

  16. Ich bin mir sicher, daß die FAZ Bahners entsorgen wird. Es passt nicht zur Faz, sich von einem Quadrathirni vereinnahmen zu lassen.

  17. #29 Donnerschlag
    Ich sag ja, die Freiheit ist ne Luftnummer. Von denen kann man nichts erwarten.

  18. Tanzt oder tobt der Bär in der FAZ?

    Richtungswechsel oder offener Schlagabtausch?

    Je offener die Menschen Stellung beziehen müssen, desto klarer wird Freund und Feind!

    Und das ist das Entscheidende, wer was zu sagen haben will kommt um eine Positionierung nicht mehr herum! Und wer was entscheiden will auch nicht!

  19. #34 Columbin

    Ganz sicher nicht, das müssten aufmersame Leser hier schon längst gemerkt haben. Aber mit dieser Lachnummer Stadtkiewitz ganz sicher auch nicht.

  20. Broder: “In den Feuilletons [sitzen]megalomanische Zwerge […], die sich ihre verschwurbelten Texte gegenseitig zum Rezensieren zuschicken.”

    Die schreiben auch nicht in erster Linie für ihre Leser, sondern für ihre Kollegen. Ich nenne das „intellektuelles Stuhlkreis-Wichsen“. Sie machen es im Grund nur für sich, lassen sich gerne dabei von den Kollegen zusehen, aber im Grunde ist es nicht wirklich kommunikativ und ohne Input von draußen.

    Sie schreiben höchstens ständig voneinander ab, aber so bleibt eben auch alles „im Raum“. Oft merken sie nicht mal, dass das, was sie als Erkenntnisgewinn betrachten, nur das eigene Geschwurbel ist, was einer ihrer Kollegen de facto abgeschrieben und bestenfalls umformuliert hat und was sie dann wieder gierig aufnehmen, weil es ja ihre eigenes Weltbild bestärkt.

    Wirklicher Input ist das nicht, auch nichts, was wirklich zu neuen Erkenntnissen führt. Mit der Lebenswirklichkeit hat es schon mal gar nichts zu tun, das merkt man besonders deutlich beim häufig besprochenen Thema der Zivilcourage. Also da staune ich oft Bauklötze, was manche Feuilletonisten da so für ein Weltbild vor sich hertragen.

  21. ||||||||||||||||||||||||||||||||
    Die Polizeidirektion Dresden berichtet zu den heutigen Krawallen….

    „Unter den Rechtsbrechern, die an einer Verhinderungsblockade teilnahmen, befanden sich auch Mitglieder des Bundestages sowie des sächsischen Landtages.“

    http://www.polizei.sachsen.de/pd_dresden/5936.htm

    Auf die Identität der Rechtsbrecher aus den Parlamenten darf ab sofort gewettet werden.

    Bitte übergeben Sie ihren Wetteinsatz zu treuen Händen Ihrem Kiezmanager, Ihrem Hausmeister oder Ihrem örtlichen Kirchenvorstand.

    Oder ganz einfach der Glöcknerin des Dresdner Glockenturms. Zum Dank wird sie auch Deine Glocke läuten….

    http://img408.imageshack.us/img408/1331/notredame2.jpg
    ||||||||||||||||||||||||||||||||||||||

  22. #28 www-einzelfaelle-net (19. Feb 2011 23:58)

    Jetzt habe ich die Seite immer gelobt, auch wegen der Seriosität!

    Aber nun??? Ich find es ja irgendwie witzig, aber ist es auch passend??? Angesichts der Tatsachen?

  23. @ WSD

    Sieht eher so aus als hätte man unseren alten Freund „Sondosable“ mal wieder aus der Klappse freigelassen. Der verändert doch gerne mal Usernamen (in diesem Fall einzelfaelle), um sich Vertrauen zu erschleichen und dann an Geld und Namen ranzukommen, in dem er ab und zu Spendenaufrufe macht usw.

  24. Die Rechtslage ist eindeutig und macht klar, wer die wahren Demokratiefeinde sind:

    AUSZUG DES VERSAMMLUNGSGESETZES:
    § 21 Vers G
    “Wer in der Absicht, nichtverbotene Versammlungen oder Aufzüge zu verhindern oder zu sprengen oder sonst ihre Durchführung zu vereiteln, Gewalttätigkeiten vornimmt oder androht oder grobe Störungen verursacht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.”

    Es darf bezweifelt werden, dass es in diesem Land noch mutige Staatsanwälte und Richter gibt, die dem Recht und Gesetz Geltung verschaffen und sich dem linken Terror entgegenstemmen. Der Rechtsstaat ist dem Linksstaat gewichen und es gelten längst vielerorts die Gesetze der Strasse und des Stärkeren. Mit lächerlichen Geldstrafen allein ist den Genossen Thierse & Co. da sicherlich nicht beizukommen. Gesetzesbrecher gehören in diesem Fall hinter Schloss und Riegel. Egal ob „Volksvertreter“ oder nicht, ob mit Doktorhut oder ohne.

  25. #47 beaniberni (20. Feb 2011 00:27)

    #45 WahrerSozialDemokrat
    Das soll witzig sein???????????????
    Das ist nur zum kotzen dumm.

    Habe es nur überflogen und mein Humor ist tatsächlich ein wenig schräg! Der zweitliebste Humor ist mir der, wo ich lachen oder schmunzeln muss und mich danach Ohrfeige! 😉 Auch um dann Ihrer Analyse zuzustimmen…

  26. #46 Paula (20. Feb 2011 00:24)

    Ok, bin ja auch schon ein Opfer von diesem Selbstherrlichen geworden

    Aber dabei? Der Artikel ist auf Einzelfälle! Oder ich schnalle irgendwas nicht! Denn die Aufmachung hat sich vor einer Woche drastisch verschlechtert! Scheint mir aber dennoch nicht gesprengt zu sein…

  27. @ 48 Paula

    Der Zottel-Thierse ist aber keinesfalls so sympathisch wie der mit dem Smurfenlied…

    http://tinyurl.com/27rebem

    Gruß.LOL.

    Hoffentlich kommt der Zottel endlich mal in den Knast. Oder in der U-Haft mit paar „Facharbeitern“ zusammenschließen…

  28. Wenn unsere Regierung die letzten 60 Jahre nur aus Feuilleton-Redakteuren bestanden hätte, dann würden wir gerade in Sowjeteuropa leben und uns einen Kopf darüber machen wie wir nächste Woche an Brot kommen.Es gibt kaum ein perfideres linksradikales Milieu als das des Feuilletons.

    Es ist bezeichnend für ihre wahre Motivationen, daß diese Salonbolschewisten sich den Islamisten anhuren. Der Islamismus widerspricht der marxistischen Lehre in vielerlei Hinsicht und genau genommen sind sie eigentlich verfeindet. Aber für Leute wie diese ist dies sekundär, denn der wahre Grund warum sie sich der linken Sache verschrieben haben ist der Haß auf den Westen, der Haß auf uns selber. Der Islamismus bietet momentan eine noch realistischere Hoffnung auf das Ende der westlichen Zivilisation als der Kommunismus. So ist es nur ein natürlicher Instinkt für diese Leute dieser Ideologie zuzuarbeiten.

  29. @ WSD

    Bist Du wirklich sicher, dass das exakt dieselbe URL ist? Eigentlich ist das die typische Sondosabbel-Masche: User-Namen leicht verändert ins Spiel bringen und mit einer reißerischen Überschrift die User auf eben diese Seite bringen. Hat er schon oft so gemacht.

    @ unverified…

    Hoffentlich kommt der Zottel endlich mal in den Knast. Oder in der U-Haft mit paar “Facharbeitern” zusammenschließen…

    Mir würde schon reichen, wenn er mit der Zivilcourage und dem „Gesicht-Zeigen“ endlich mal ernst machen würde und sich z. B. mal alleine und ohne TV-Kameras mal eine Nacht lang auf – sagen wir aus aktuellem Anlass – dem U-Bahnhof Lichtenberg postieren würde.

    Aber nicht, dass ihn am Ende noch eine Glatze retten muss ;-). Der Thierse gehört genau wie etliche Feuilletonisten zu der Marke „Heißluftgebläse“, die immer dann wegknicken, wenn genau das gefordert wird, was sie gerne von anderen verlangen.

    Die Krönung war aber, dass der Thierse vor ein paar Jahren mal gefordert hat, es sollten nur noch Demos genehmigt werden, deren Anliegen berechtigt sei. Was das ist – berechtigt – wollen dann natürlich Leute wie er entscheiden. Da ist dann der Schritt von Vadder Abraham zu Erich Honecker nicht wirklich mehr weit.

    @ Stresemann

    Der eigentliche psychologische Mechanismus (der vorherrschende) in deutschen Feuilletons ist meiner Ansicht nach der, dass man grundsätzlich nicht derselben Meinung sein will wie z. B. eine wie auch immer geartete Mehrheit, weil man ja dann das elitäre Gefühl nicht mehr haben kann, man gehöre zu den wenigen WIRKLICHEN Durchblickern im Lande. Dieser Psycho-Mechanismus steckt ja auch hinter den meisten Verschwörungstheorien: der Wunsch, zu einem elitären Zirkel von Durchblickern zu gehören. Irgendwie pfiffiger als die „Masse“.

    Natürlich muss man auch nicht umgekehrt immer der Mehrheitsmeinung nachhängen, aber wenn man schon zwanghaft immer das Gegenteil vertritt, zeigt das ja auch einen unfreien Geist. Wie fast überall stecken extreme Minderwertigkeitskomplexe dahinter, wenn alles dem Wunsch, einer ausgewählten Elite anzugehören, untergeordnet wird, selbst die Freiheit des Denkens. Ein wirklich selbstgewisser Mensch würde das gar nicht so eng sehen, sondern in bestimmten Situtationen auch gut damit leben können, wenn er dann und wann mal einen Standpunkt vertritt, den auch Oma Klawubke oder Opa Zebralla vertreten. Aber NEIN, in deutschen Feuilletons muss es schon AUS PRINZIP anders sein. Das hat aber mit Denken nichts zu tun, sondern schlicht mit der Panik, es könne einem unterstellt werden, man sei ja gar nicht so elitär.

  30. Das ist die Frage, um die es geht, und um die es Zukunft noch mehr gehen wird:

    Sind Moslems eher „die Juden von heute“ oder sind Moslems eher „die Nazis von heute“.

  31. #56 Rojas (20. Feb 2011 01:40)

    Interview Susanne Zeller-Hirzel Teil 1

    „Sie hat im Dritten Reich zusammen mit ihrer besten Freundin Sophie Scholl und anderen Patrioten mutig gegen das nationalsozialistische Regime gekämpft. Mit Glück und Geschick überlebte sie nach ihrer Verhaftung das Gerichtsverfahren. Auch heute noch ist Susanne Zeller-Hirzel trotz ihrer fast 90 Jahre immer noch eine hellwache und engagierte Frau, die sich für das Weltgeschehen interessiert.

    Bei der BÜRGERBEWEGUNG PAX EUROPA setzt sie sich für die Aufklärung über den Islam ein. Sie sieht in den Grundlagen dieser Weltreligion auch erschreckende Parallelen zum Nationalsozialismus.“

    http://www.youtube.com/user/MrAutotomie#p/c/D1368100786E2D23/20/jjFCt3Uv3Tk

  32. #55 Paula

    Ich glaube diese Motivationen schließen sich gegenseitig nicht aus.

    #56 Rojas

    Die Moslems sind nicht die Nazis von heute, sie sind eher die 1939er Deutschen von heute. Nicht alle Deutsche waren böse, nicht alle Deutschen wollten die Ziele der Nazis erreichen, viele waren skeptisch oder gar klar gegen die Nazis. Man hätte damals genügend „gute Deutsche“ finden können. Genauso sind viele Moslems keine bösen Menschen oder uns wirklich feindselig gegenüber.

    Aber letztendlich war dies 1940 für den Rest Europas vollkommen irrelevant, auch viele gute Deutsche waren in Panzer und Messerschmitt für eine böse Sache unterwegs. Der einzelne Mensch, die einzelne Familie sind immer den kulturellen Konventionen und sozialen Drucksituationen ihrer Gemeinschaft ausgesetzt. Und demnach ist auch ein „guter“ Moslem eine Gefahr für Freiheit und westliche Werteordnung wenn er in einem Umfeld existiert in dem die Ideologie des Islams Handlungsweisen diktiert.

  33. Die Moslems von heute sind nicht wie die Juden von gestern Opfer einer fremden faschistoiden Ideologie, sondern sie sind Opfer ihrer eigenen faschistoiden Ideologie.

    Sie sind Täter und Opfer zugleich. Sie können nichts dafür in einer nahezu Nazi identischen Ideologie geboren worden zu sein.

    Aber von den Taten ihrem Verhalten her sind sie in vielen Fällen sicher nicht Opfer, siehe Berlin.

    Islam macht Menschen zu Bestien

  34. Wer vom Islam zum Christentum übertritt, wird von der islamischen Gemeinschaft mit dem Tode bedroht und muss sich verstecken:

    http://www.welt.de/print-welt/article353296/Darauf_steht_die_Todesstrafe.html

    Wohlgemerkt, mit dem Tode werden Menschen bedroht, weil sie den Islam verlassen haben, und das mitten in Deutschland!

    Und doch sollen Muslime die „Juden von heute“ sein und Islamkritiker das Gleiche wie „Antisemiten“ oder gar „Nazis“?

    Und Patrick Bahners spricht von „Panikmachern“? Angesichts von Menschen, die sich vor dem Islam verstecken müssen? Angesichts der offnenen verbalen und sogar tätlichen Aggressivität gegenüber Juden, Homosexuellen, Islamkritikern oder einfach nur aus islamischer Sicht „Ungläubigen“?

    Wie zynisch kann ein Mensch sein, und das ausgerechnet in der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“, jener „FAZ“, die während des kalten Krieges so tapfer-entschlossen Freiheitswerte hochgehalten hat?

  35. @ Rojas

    Viele, die Islamkritikern was ganz extrem-Rechtes anhängen wollen, tun dies lediglich zur Tarnung, denn sie selbst sind „Hitlers Enkel“, die totalitären Ideen nach hängen (sei es Kommunismus oder Islam). Ausgerechnet den Kritikern das Nazi-Label anzupappen ist nichts als ein Trick, ein Tool, um die eigene Ideologie ungestört von lästigen Einwänden durchzupeitschen. Und so nebenbei auch seit Generationen vererbten Antisemitismus nicht überarbeiten zu müssen. Man ändert nicht die Ideologie, sondern nur die TERMINOLOGIE.

    Der Spruch von Silone „Der neue Faschismus wird sagen: ich bin der Anti-Faschismus“ bringt es auf den Punkt.

  36. Ein brilliante Erwiderung Sarrazins auf Bahners (s. madras of time). Ich bin ganz überrascht, dass Sarrazin auch so eine scharfe Attacke fahren kann. Bisher war er ja eher mit dem Florett als Waffe unterwegs, hier aber setzt er auch das Schwert ein…. Genial, wie er Bahners auseinandernimmt.

    Bahners hat sich allerdings mit seiner primitiven und schäbigen „Argumentation“ endgültig ins Aus befördert. Die verbliebenen Leser der FAZ dürften das mehrheitlich auch so finden (bin mal gespannt auf die Debatte dazu).
    Steinfeld und Bahners sind die Totengräber der FAZ.
    Wenn es nicht Berthold Kohler, Holger Steltzner (Wirtschaft) und Regina Mönch gäbe, wäre diese Zeitung bei den meisten Abonnenten schon gekündigt.
    Der jetzige Artikel von Bahners läßt mich endgültig an die Kündigung denken. Nur die baldige Freisetzung von Bahners würde diesen Schritt noch verhindern…..

  37. @ #38 beaniberni

    und wer ist dein Favorit, damit ich den auch gleich mal durch den Dreck ziehen kann? Und mit sowas soll man gemeinsame Ziele erreichen… *kopfschüttel*

  38. #28 www-einzelfaelle-net (19. Feb 2011 23:58

    Aslo das geht nun wirklich nicht…mit solchen freudigen Nachrichten treibt man keine Späße!

    Und allen Anderen die sich hier „empören“ sei gesagt: „Der Tag an dem Claudia R. stirbt ist ein guter Tag für Deutschland!“

  39. #66 charis (20. Feb 2011 02:29)

    Und wen willst du denn verarschen?

    Mich! Hat funktioniert, hast mir inkl. Werbung vier Minuten meiner kostbaren Zeit geraubt!

    Du Superheld! Wie war der Spruch:

    Man wird nur dann zum Superheld,
    wenn man sich selbst für super hält!

  40. #71 freundvonpi (20. Feb 2011 02:47)
    @
    Die Freude dürfte relativ sein, denn Claudia Roth ist nur einer der Nebeltropfen, dessen Nebel sich auf die Häupter der guten (wirklich guten) Menschen niedergehoben hatt.
    Um wieder in die richtigen Fahrwasser zurückzukehren, benötigt es nicht Bildung, die ja durch die Integrationsindustrie eh in den Schmutz gezogen wurde, sondern *Aufklärung*. 😈

    Wortfüherinnen ihrer Art sind jederzeit austauschbar, also schenckt dieser Person nicht soviel Bedeutung, das tuen schon die infantilen TV Sender zu Genüge. ❗

    Gruß

  41. Ayaan Hirsi Ali, Necla Kelek, Alice Schwarzer, Henryk M. Broder, Thilo Sarrazin, Ralph Giordano …

    Allein die Namen und das die genannten Islamkritiker aus völlig verschiedenen ideologischen Richtungen kommen, und es sich eben nicht um eine Reihe NPD-Mitglieder handelt, sollte jedem geistig offenen Menschen zu denken geben.

    Warum haben all diese Leute Sorgen wegen dem Islam? Vielleicht, weil er tatsächlich Probleme mit sich bringt?

    Diese schlichten Fragen kann nur verneinen, wer in eine linksdogmatische Weltsicht verbohrt ist. Auf diese dogmatischen Linken sollte die Islamkritik aber gar nicht abzielen, sondern auf die Masse der Bevölkerung und alle Menschen offenen Geistes!

  42. #75 Unzeitgemaesser (20. Feb 2011 03:19)
    Ayaan Hirsi Ali, Necla Kelek, Alice Schwarzer, Henryk M. Broder, Thilo Sarrazin, Ralph Giordano …

    Allein die Namen und das die genannten Islamkritiker aus völlig verschiedenen ideologischen Richtungen kommen, und es sich eben nicht um eine Reihe NPD-Mitglieder handelt, sollte jedem geistig offenen Menschen zu denken geben.

    Warum haben all diese Leute Sorgen wegen dem Islam? Vielleicht, weil er tatsächlich Probleme mit sich bringt?

    Diese schlichten Fragen kann nur verneinen, wer in eine linksdogmatische Weltsicht verbohrt ist. Auf diese dogmatischen Linken sollte die Islamkritik aber gar nicht abzielen, sondern auf die Masse der Bevölkerung und alle Menschen offenen Geistes!
    @@
    Wenn diesen Leuten endlich mal wer begreifbar macht, wie sehr sie Hitler sind, werden sie in sich zusammenfallen, bloß was nützt das , zusammenfallen tut man nur mit seinen Geiste, den haben diese Personen aber augenscheinlich nicht. 😈
    Also gehören dazu andere Instrument her, ob es den Einen oder Anderen nun passt oder nicht. 😯
    In unseren jetzigen Fall im Lande und auch in Europa, sind wir in der Zeit von 1928-1933. 😈

    Gruß

  43. sein wir doch mal ehrlich. bahners hat doch
    irgenwie recht. warum? nun, einfach weil
    (und das müssten inzwischen alle wissen):

    ISLAM ist FRIEDEN.

  44. Viele Leute scheinen vergessen zu haben, was passiert ist, als man sich das letzte Mal auf breiter Front dazu entschieden hatte einer faschistoiden Ideologie gegenüber Appeasement zu betreiben.

  45. OT: Weil der Themenstrang bereits geschlossen ist: Nachtrag zu. „Einen Nerv getroffen“

    Damit niemand von „rechts“ und noch mehr niemand von „links“ mir meine Urheberschaft streitig machen kann wieder mal dieses:

    Abschaffung des Niederschreibens nichtausgesprochener Buchstaben: wie etwa bei Doppelungen oder Verdreifachungen (ff,mm, rr…etc), wie etwa die als „stummen h“ bekannten „h“, wie etwa die nichtausgesprochenen Buchstaben in tz,ck, etc….

    Eigene Schriftzeichen für Lautäusserungen wie: sch, ch, eu, au, ei, ü, ä, etc …..

    Abschaffungen des v und des z und des ß, weil f und c und s genügen.

    Da wo ein c gesprochen wird nie ein t schreiben.

    Dehungssymbolik durch Kursivschreibung.

    Lauter zu lesende Buchstaben und vom Schreiber als persönlich wichtiger gemeinte Wörter durch Größerschreibungen hervorheben und nicht durch diese zweite Art Buchstaben zu schreiben.

    Das Prinzip:
    Ohne Verkomplikationen so schreiben, wie gesprochen wird.

    Wer die Einfachheiten und die Möglichkeiten einer Buchstanbelautschrift voll ausschöpfen will, der sollte sich dies zu Herzen nehmen …… schrieb ich mit vielen Richtigschreibfehlern.

    Nebenbei …. das alles bringt ZEIT und verringert die Kosten für Papier und Energie.

  46. #80 Cherub Ahaoel (20. Feb 2011 04:35)
    @
    Die Buchstaben in ihrer Form sind nicht das Problem hierzulande, sondern die unerwünschte, zum großen Teil auch illegale Zuwanderung der letzten 35 Jahre. 😈

    Gruß

  47. Was für ein Bart.
    Man weiß bei Passfotos von Bahners nie, ob das Foto auf dem Kopf steht oder nicht.

  48. Wenn Bahners ein Buch geschrieben hätte in welchem er deutlich machte, dass das wie derzeit in vielen arabischen Nationen geschieht UNMITTELBARE FOLGE DES ISLAMS ist, dann würde ich ihm zufrieden Geistigkeit attestieren können und würde ihm zu seiner Analyse und seinen Warnungen die daraus für die Europäer resultierten und darüber hinaus auch für die jungen Leute im Maghreb beglückwünschen, weil nämlich alle die sich der Koranbotschaft im Herzen nähern, des Mohammed 20 Prozent Regel, wenn nicht bewußt, so doch sehr unterbewußt anzuwenden suchen.

    Deswegen bin ich auch einer derer die das Festlegen von Politikergehältern per Entscheid der „Regierten“ wünschen – und nicht als Parlamentsbeschluß derer die in Parlamenten sitzen.

  49. #81 Indianer Jones (20. Feb 2011 04:42)

    Obschon hier ein OT – so kannst du speziell an Personen wie Bahners Herzenssinn sehen, wie weit weg von der Realität das Übertreiben des Unnützen bringen kann.

    Ums kurz zu machen. Einer wie Bahners schreibt völlig abgehoben von aller Realität unter vorgetäuschtem Geschichtsbezug nur noch auf den unausgesprochenen Doppelbuchstaben, speziell den unnötigen „r“.

    Die rollenden „r“ des künstlichen und somit überflüssigen Zorns zerschellen dann etwa daran, wenn gesehen wird wie ein zu langsam dem YAH folgendes Weltreich zu großen Teilen von muslimischer Ideologie verwüstet worden ist …. bis in die heutigen Tage und damals nur Teilerfolge dort zu erzielen gelingen durfte wo hinreichend Liebe im Ziel zur Gewinnung und BEFREIUNG von Israel gesehen worden ist.

    Die Kreuzzüge Feldzüge zur Befreiung ?

    Solches schockt geschichtsresistente Lügner …… doch das ist genauso gewesen, wie du Indianer Jones wohl weißt — Bahners bisher aber NICHT WISSEN WOLLTE ……

    …… und so sind die in der Konzentration auf unnötige Buchstaben völlig ausser Acht lassen, dass ein Teil ihrer Konzentration auf das Unnötige gezogen wird ….. worunter die Gesamtperformance leidet.

    Wer nun auf das Schreiben im Falschen auch noch besonders stolz ist endet schliesslich dort Bahners ist und wo solche wie Bahners ihre „Nahrung“ ziehen ……

    Dies ist eine Warnung !

  50. Ein Teil einer Mekka-Sure.

    Der Beginn der 76. Sure

    Sura AL-DAHR
    (Offenbart vor der Hidschra)
    Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen.
    Wahrlich, es kam über den Menschen eine Zeit, da er nichts Nennenswertes war.
    Wir erschufen den Menschen aus einem Mischtropfen, auf dass Wir ihn prüfen möchten; dann gaben Wir ihm Gehör und Gesicht.
    Wir haben ihm den Weg gezeigt, ob er nun dankbar oder undankbar sei.
    Wahrlich, Wir haben für die Ungläubigen Ketten, eiserne Nackenfesseln und ein flammendes Feuer bereitet.

    ———————————————-

    …….soviel zur „friedlichen“ Phase der „Religion des Friedens“.

    In Nigeria sind in islamistischer Auslegung Menschen ermordet worden indem ihnen brennende Autoreifen auf die Schultern gelegt worden sind.
    Statt eisernen Ketten Reifen und Feuer gleich dazu …..

    Ich wünsche Herrn Bahners einen Traum in welchem er diese Geschehnisse sehen kann, die einzig in Zusammenhang mit dem Koran Realität wurden.

  51. All diese „Intellektuellen“ würden in einem beliebigen MINT-Studium kein Jahr überleben. Sie sind die Trottel, die man zurecht in Schulzeiten verachtet hat, da sie mangels Hirn nur die Verlegenheitsfächer, die Laberfächer gewählt hatten.

    Diese (z.B. hier) „geschichtsstudierten“ geistigmoralischen Krampfadern würden Mathematikaufgaben „ablehnen“, weil die natürlichen Zahlen auch die 1933 enthalten. Ist alles Nazi, ‚was anderes können die nicht. Physik ist Atombombe, Chemie ist Zyklon B, Biologie/Medizin ist Auschwitz/Mengele. Was für eine geist- und seelenlose Pest. Ich hab‘ keinen Bock, Steuern für diese Bande zu zahlen.

    P.S.: Ich hasse Nickelbrillenträger. Leute mit ‚was in der Birne tragen richtige Brillen und nicht diese Wickeldrahtgebilde!

  52. #38 beaniberni (20. Feb 2011 00:16)

    Ganz sicher nicht, das müssten aufmersame Leser hier schon längst gemerkt haben. Aber mit dieser Lachnummer Stadtkiewitz ganz sicher auch nicht.

    Ich habe als aufmerksamer Leser Sie hier schon längst durchschaut. Eine Lachnummer sind allenfalls Sie mit ihren Textbrocken, aus denen der Hass und der Geifer nur so fließt. Sagt ihnen eigentlich der Ausdruck „Pawlowscher Reflex“ etwas?

  53. Alles Panikmache Herr Patrick B.!!!
    Nur von wem????
    Das ist die Realität in Absurdistan Alemanistan.
    http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article12586889/Vater-von-Schlaeger-bittet-Opfer-um-Verzeihung.html?wtmc=plista

    Wovon haben diese Verbrecher gelebt???

    Die Minderheitensteuer die der Islam von Ungläubigen fordert, wird von den deutschen Kuffaren ( Steuermichel) durch H4 und sonstige Tranzfährleistungen an Islamisten in der BRDDR schon entrichtet……………………

  54. *off topics*
    *********************************************
    Heute steht Tirol im Zeichen des Gedenkens an den Tod von Andreas Hofer am 20. Februar 1810.

    Zum Andreas Hofer Gedenktag sende ich meinen braven Tirolern die besten Wünsche.

    Steht man auf der Fladsch, so blickt man im Norden, im Süden, im Westen und im Osten hinein nach Tirol.

    Tirol ist eins. Was Gott zusammengefügt hat, kann der Mensch auf Dauer nicht trennen.

    http://tinyurl.com/6evzu4h

    http://www.stol.it/Artikel/Politik-im-Ueberblick/Lokal/Suedtiroler-Freiheit-Zum-Andreas-Hofer-Gedenktag-Fahne-hissen
    ********************************************

  55. #53 Stresemann:
    >>Wenn unsere Regierung die letzten 60 Jahre nur aus Feuilleton-Redakteuren bestanden hätte, dann würden wir gerade in Sowjeteuropa leben und uns einen Kopf darüber machen wie wir nächste Woche an Brot kommen.<<

    Prinzipiell gebe ich Dir durchaus Recht. Allerdings ist das besonders Ekelerregende, dass die FAZ sonst immer aus diesem links-faschistischen Ozean herausstand; der Widerling Bahners steht da als Feuilletonchef in den Fußstapfen von solchen Leuten wie z.B. Joachim C. Fest.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Joachim_Fest

    Es ist eine Schande mit ansehen zu müssen, wie hier von der 68iger Kampffraktion mit Bahners der Versuch unternommen wird, eine der letzten Bastionen des konservativen Bildungsbürgertums zu schleifen.

  56. „Ghostwriter“ ❓

    Kommt Leute, Ihr wollt Deutschland verteidigen und verwendet nicht mal Deutsch ❓

  57. Thilo Sarrazin als Bundespräsident oder als Bundeskanzler wäre der erste Volksverteter seit Jahrzehnten!!!!

    Zu schön, um wahr zu sein.

    Wir leben in einer Mehrparteiendiktatur und schon deshalb hab ich das FAZ-Abo vor Jahren gegen ein Junge Freiheit-Abo eingetauscht und es noch keinen Tag bereut!

    Jede Ameise am Arsch der Welt hat mehr Überlebensrecht als wir Deutschen im eigenen Land. Krank.

  58. #97 WahrerSozialDemokrat (20. Feb 2011 10:22)

    Nein, werde ich nicht und man muß nicht Alles übernehmen was Einem vorgekaut wird.

  59. #95 MohaMettBroetchen (20. Feb 2011 10:15)

    “Ghostwriter” finde ich akzeptabel. Als viel schlimmer empfinde ich künstliche Konstruktionen wie z.B. „handy“ oder „googeln“. Es sind natürlich immer Begriffe aus fremden Sprachen eingesickert, kennst Du z.B. das Wort „Backfisch“ für ein zu junges Mädchen? Das kommt vom englischen “ back fish“, und bezeichnete die Fische, die wieder zurück ins Wasser geworfen wurden, weil sie zu klein waren. Es geht auch umgekehrt: „rucksack“ oder „kindergarten“. Solange es nicht überhand nimmt, müssen wir wohl damit leben

  60. #95 MohaMettBroetchen:
    >>“Ghostwriter” … Kommt Leute, Ihr wollt Deutschland verteidigen und verwendet nicht mal Deutsch<<

    Nun wollen wir mal nicht in Deutschtümelei verfallen; weder im Internet, noch am Computer oder im digitalen Zeitalter schlechthin. Außerdem werde ich weiterhin zum Friseur gehen und morgen wieder in mein Büro (Bureau) gehen oder meinetwegen auch ins Kontor (Comptoir). … In der Angelsächsischen Welt stört sich übrigens auch niemand an Kindergarten oder Blitzkrieg.
    .
    Allerdings bin ich dafür, das arabische Wort Alkohol durch Zehzwohafünfoha zu ersetzen. Über eine Alternative zu den arabischen Worten Algebra oder Chemie kann sich mal ein anderer Gedanken machen. 😉

  61. Die Type ist bemitleidenswert, so ein Möchtegernkonvertit vom Schlage „jetzt hab ich immerhin schon seit 3 Jahren Bartwuchs also lass ich mir jetzt nen Vollbart stehen, vielleicht nimmt man mich dann endlich ernst“

  62. #98 unbeugsamer
    >>… deshalb hab ich das FAZ-Abo vor Jahren gegen ein Junge Freiheit-Abo eingetauscht und es noch keinen Tag bereut!<<

    Die Junge Freiheit nervt mit ihrem penetranten Antiamerikanismus und ihrer Israelfeindlichkeit. Trotz Bahners ist die FAZ immer noch sehr vielschichtig und eben auch die Plattform von z.B. Sarrazin oder Necla Kelek. An das Niveau der FAZ insgesamt kann die Junge Freiheit nicht einmal heran riechen.

  63. #101 stm:
    >>Als viel schlimmer empfinde ich künstliche Konstruktionen wie z.B. “handy”<<

    … zumal in der angelsächsischen Welt niemand etwas mit diesem Begriff “handy” anfangen kann. 😆
    .
    Mein persönliches Lieblingswort in Neudeutsch ist: public viewing. Speziell in Nordamerika versteht man darunter nämlich das öffentliche Aufbahren von Verstorbenen, damit Verwandte und Freunde vor der eigentlichen Beerdigung Abschied nehmen können.
    :mrgreen:

  64. #107 Graue Eminenz (20. Feb 2011 11:23)

    Klar, die heißen dort cell oder portable. Public viewing ist aber hart. Das heißt wir importieren hier Begriffe und interpretieren das völlig falsch? Woher kommt das?

  65. #108 stm:
    >>Das heißt wir importieren hier Begriffe und interpretieren das völlig falsch? Woher kommt das?<<

    Völlige intellektuelle Verwahrlosung, wie von den 68igern gefordert und umgesetzt. Die einschlägigen K®ampfatheisten geben ebenfalls ein beredtes Bild davon ab.

  66. Dieser jammervolle Wicht Bahners -wieso hievt die FAZ so ein Würstchen auf eine führende Position??!!- hat wahrscheinlich in seiner Spätpubertät tief traumatische Erlebnisse der Zurückweisung durch starke, freie, aufgeklärte und emanzipierte Frauen erlitten. Daraus könnte seine Sympathie für die Religionsideologie der Unterwerfung resultieren, in der es Frauen nicht erlaubt ist, Widerworte zu geben. Mir tut das Kerlchen leid, auch wenn ich ganz gerne sein Monatseinkommen hätte.

  67. Völlige intellektuelle Verwahrlosung..

    Leider sehe ich das auch so. Das Letzte, was in der Büchse blieb, nachdem Pandora sie öffnete, war die Hoffnung. Es scheint daß und wirklich sonst nichts geblieben ist.

  68. @ #22 Einspruch (19. Feb 2011 23:35)

    In den tiefsten Kellern und Verliesen meiner Festplatten gibt es eine Gruft, in der Untote wie dieser Balmer samt Geistesverwandten à la Roth, Pol Pot, Künast, Abimael Guzman, Trittin, Ayatollah Khomeini, Josef Fischer, Stalin und Konsort_Innen hinter einer dick mit Knoblauch behängten Eisenpforte ihr Unwesen treiben können. Zutritt nur nach Mitternacht mit gekreuzten Holzpfählen!

    Don Andres

  69. Die FAZ habe ich nach fast 30 Jahren endlich abbestellt. Der irre Bahners mit seiner verkorksten Schreibe war ein Hauptgrund dafür.
    Seitdem fühle ich mich wie befreit.

  70. @Tiefseetaucher

    Mit dem Punkt „Bahners und die Frauen“ liegst Du wohl sehr gut. In Bs Artikeln über Guttenberg war von Anfang der Neid auf ihn „als Mann“ spürbar. Ganz gleich, was man nun von G. halten mag.

  71. mit einem goldenen Löffel im Arsch in Bonn geboren und aufgewachsen, geistige Bartziehsohn von Thierse ist 43, verheiratet und kinderlos.. werde ihm mal Riesenpackungen Kondome schicken, damit er sich nicht auch noch vermehrt.. er hat zwar vom Leben null Ahnung, aber er kann uns die Welt erklären…grins

  72. #109 Graue Eminenz (20. Feb 2011 11:53)

    >>Das heißt wir importieren hier Begriffe und interpretieren das völlig falsch? Woher kommt das?<<

    Völlige intellektuelle Verwahrlosung, wie von den 68igern gefordert und umgesetzt.

    als Rucksäcke noch Mode waren wollte hier ein Laden Rucksäcke als „Bodybags“ verkaufen…
    Ich bin dann in den Laden und habe laut nach den Leichensäcken gefragt 😉
    Die blöden Gesichter hättet ihr sehen sollen lol

  73. Der Bahners ist „Donaldist“ falls ihr das nicht wußtet. Sein „Kosename“ in der Szene ist PaTrick. Oh Mann!

    Dieser infantile Nerd lebt geistig in Entenhausen, das sollte doch alles erklären.

    Der wird es erst kapieren wenn sein Schwarm Daisy Duck Burka tragen muß.

    Habe auch mal seinen Kumpel Platthaus (nicht gerade ein origineller Querdenker) etwas besser kennengelernt. Der war ziemlich unkritisch islamophil. Also wundert Euch nicht.

  74. Ob sich die PI und Internetgemeinde dazu durchringen könnte…??Jeder kann die Verleihung des Verdienstordens an einen anderen anregen. Diese Anregung sollte möglichst folgende Angaben über die auszuzeichnende Person enthalten:

    Thilo -Sarrazin, •Berlin, •Geburtsdatum, •Darstellung von Art und Umfang der besonderen Verdienste um die Bundesrepublik Deutschland und das allgemeine Wohl, •gegebenenfalls Referenzpersonen oder Organisationen, die zu dem Vorschlag Stellung nehmen können. Die Ordensanregung ist formlos an die Staats- bzw. Senatskanzlei des Bundeslandes zu richten, in dem der Auszuzeichnende wohnt. Wohnt er im Ausland oder ist er Ausländer, so ist die Anregung an das Auswärtige Amt in 11013 Berlin zu richten

  75. Es spielt keine Rolle, dass man Herrn Bahner – pbh- lange Zeit für einen verschwurbelten Feuillezwerg hielt, der als Sublaterne irgendwo im FAZ-Keller von Brüdern im Geiste abschreibend ab und zu Geistesblasen ablassen durfte.

    Heute dämmert einem – niemand aus meinem großen Bekanntenkreis und zugleich FAZ-Leser sieht das anders – wie es dazu kommt, dass dem FAZ-Feuille ganz allmählich – pfffffffft – die Luft ausging, bis es nur noch als schleichender Plattfuß mitrumpelt oder gar als Reserverad (Höchstgeschwindigkeit 60) vor sich hin dämmert.
    Heute fragen wir uns: Ist die FAZ noch ihr Geld wert?

    Es spielt auch keine Rolle, dass pbh stets derselbe unredliche Pawlow-Effekt befällt, Gegner sabbernd zu Feinden zu stilisieren, wie man das von grenzintellektuellen Juristen kennt, ihnen dabei das Wort im Mund herum drehend, siehe auch den Fall Karl Döring vor einigen Monaten.

    Es spielt ferner keine Rolle, dass pbh sich letztlich als eines und desselben Geistes Kind identifiziert mit einem Bin Laden, Amadineschad, Nasralla, Mullah Omar, Taliban, Chomeini, den 9/11 – Attentätern usw. usw.

    Es spielt schließlich keine Rolle, dass pbh’s intellektuelle Tiefenschärfe vermutlich dem Durchschnitt der FAZ-Produzenten nicht angemessen, dem der Mehrzahl der FAZ-Konsumenten mit Sicherheit nicht adäquat ist.

    Es spielt keine Rolle, dass pbh die Zahl der Islamkritiker wissentlich verniedlicht, etwa FOCUS, BILD, Ulfkotte, PI, MM, Kopp, Die Freiheit, Junge Freiheit, Cora Stephan, Schönbohm usw. außer Betracht lässt.

    Das einzige, was zählt, ist die blasphemische Gleichsetzung Allahs mit GOTT / JAHWE.
    Wenn alle drei – nennen wir es mystische Bewegungen – sich auf ein einziges höheres Wesen beziehen, dann kann es nach den Gesetzen der Logik nur EINEN geben, und der muss stets derselbe sein.
    Nun aber ist Allah der furchtbarste Gegner von GOTT / JAHWE und all derer, die an GOTT / JAHWE glauben, fordert er doch ihre vollständige Vernichtung.

    Hätte pbh die Offenbarung gelesen (und verstanden!), dann dämmerte ihm zumindest, dass er, auch er, DAS BÖSE, den ANTICHRISTEN und dessen uneingeschränkte Macht propagiert.
    N. B. Ersetzt man den Namen des Erzengels Gabriel durch den des gefallenen Erzengels Luzifer, dann wird auch die angebliche Überlieferung des Korans schlüssig.
    Alle, die den wahren Charakter des Islam (identisch mit Erscheinungsformen wie Links- und Rechtsfaschismus, Scientology, Kommunismus), erkennen, beim Namen nennen, erleben schwere Zeiten, denn DAS BÖSE, das fast so mächtig ist wie GOTT, rächt sich.

    Eine andere Erklärung für all das, was man heute erlebt, habe ich bis heute nicht erfahren.

  76. Amazon Verkaufsrang

    „Die Panikmacher“, trotz massiver Schleichwerbung nur auf Platz 208.

    Sarazin aber immer noch auf Platz 23 !!! 🙂

    Übrigens den Titel „Die Panikmacher“ gibt es schon, Perry Rhodan Band 538 „Die Panikmacher“. Nicht mal der Buchtitel stammt von ihm. 😉 Wahrscheinlich dürfte der gesamte Inhalt des Buches, so oder so ähnlich auch auf den Internetseiten von DITIB, Zentralrat der Muslime, Muslimmarkt
    etc. zu finden sein. Es wird nur ein weiterer Aufguß altbekannter Argumente sein, von einem typisch deutschen, romantischen islamophilen Schwärmer der nichts, aber auch gar nichts, von Islam verstanden hat. Der aber ganz genau weiß, die Deutschen sind immer und allein Schuld!

    http://www.amazon.de/Perry-Rhodan-Die-Panikmacher-Nr-3te-Auflage/dp/B004HLVHVO/ref=sr_1_4?ie=UTF8&qid=1298207310&sr=8-4

  77. @ LinksLiegenLassen

    Ich bin legasteniker, aber zum Glück hat das nichts mit dem IQ oder Bildung zu tun, kann man auch an meiner syntax sehen, im Bezug auf Ihre Kritik zu meinem Beitrag über die Buchübersetzung der Pfarrers aus den USA. Da PI-News keine Editfunktion hat, ist es mir nicht möglich meine Beiträge orthographisch korrekt zu verfassen, da ich erst nach ca. 30 Minuten sehen kann, was ich falsch geschrieben habe. Bezüglich Ihrer Anfrage zu Sarah Palin „and Jesus in her lifetime“, einfach googlen und für Leute die hierfür zu faul sind, hier das Ergebniss mit genau diesem Suchparameter: http://www.google.de/search?q=sarah+palin+jesus+in+her+lifetime&ie=utf-8&oe=utf-8&aq=t&rls=org.mozilla:de:official&client=firefox-a

  78. #117 redback1

    Danke für den Hinweis. Jetzt weiß ich auch warum der mir so bekannt vor kam. Ich glaube der war mal vor zig Jahren in einer Talkshow, da wurde über die Donaldisten aufgeklärt. Mein Gott dachte ich mir damals als ich die Donaldisten da reden hörte, werdet endlich erwachsen, und dann habe ich den Fernseher ausgeschaltet weils nicht zu ertragen war!

    Jetzt kann ich den Typen auch einordnen, der kommt mir vor wie ein kleines Kind, dem man versucht sein Spielzeug (den Islam) wegzunehmen, weil es ins Bett gehen soll. Wer selbst Kinder hat weiß was dann manchmal abgeht, die machen dann richtig Rabatz. Da hilft auch das beste Argument nicht weiter.

    Wie Sarazin schon sagte, der Typ weiß gar nicht was im richtigen Leben los ist, und wie Deutsche in den islamisierten Stadtvierteln unter dem Islam leben.

  79. Das trifft es wohl: Zitat aus

    http://madrasaoftime.wordpress.com/2011/02/19/thilo-vs-panik-paddel/

    auryce sagt:
    20. Februar 2011 um 00:15

    Ein schmächtiger, unattraktiver Mann, der in seinem Leben nicht viel geleistet hat, sammelt seine Gedanken in einem Buch…
    Und was kommt heraus? Beschimpfungen und Diffamierungen, gerichtet gegen starke (Alice Schwarzer), mutige (Ayaan Hirsi Ali, Necla Kelek) und erfolgreiche (Kristina Schröder) Frauen…

    Mit der Hilfe eines Psychologen ließe sich da sicher einiges aufarbeiten, Herr Bahners!

  80. Herr Bahners verwechselt hier offenbar zwei Begriffe.Nämlich Angst und Ärger.Die wichtigsten Erfinder und Entdecker heißen nunmal nicht Mohamed,Ali,Achmet usw. sondern Fritz,Otto,Friedrich usw.Ein Blick in die Liste der Nobel-Preisträger gibt eindeutig Zeugnis,wem wir ein angenehmes Leben verdanken.Solange Der Strom der Wirtschaftsflüchtlinge von den muslimisch dominierten Staaten nach Europa zu den „Ungläubigen“ und nicht umgekehrt verläuft,darf ich wohl zurecht annehmen,dass wir im Abendland das bessere „Betriebssystem“ haben.Deswegen als Panikmacher,Rassist usw. benannt zu werden nehme ich gerne in Kauf.Das Einzige,wo wir nicht mithalten können ist die Fruchtbarkeit.Daß aber diese Fruchtbarkeit,ohne Weiterentwicklung der Wirtschaft zu einer allgemeinen Verarmung führt,wird uns momentan plastisch vor Augen geführt.(Revolutionen in Islamisch dominierten Länder)Nur Erdöl und Tourismus reicht eben nicht.Sich vor dieser rückständigen Kultur zu fürchten ist wirklich nicht notwendig.Es sind nur gewisse „Traditionen“ wie Zwangsheirat,Geschlechter-Apartheit,Ehrenmorde,geschlechtsverstümmelung und eine gewisse chronische Gekränktheit die ärgerlich sind,und in unserer Zivilisation nichts zu suchen haben.

  81. Da Bahners sich umfangreich über die Islamkritik als „Panikmache“ auslässt, muss davon ausgegangen werden, dass er sich auch mit dem Islam befasst hat. Sollte er daher nicht einen Platz in der Irrenanstalt für sich beanspruchen können, macht er sich durch aktive Förderung mitschuldig an den islamischen Verbrechen, die noch geschehen werden und denen er hätte Widerstand leisten können. Damit hat er wie alle anderen seiner Art das Urteil über sich selbst gesprochen.

    Bei der Schuldzumessung könnte es sich allerdings als erschwerender Umstand erweisen, wenn Bahnert auf Käufer spekuliert hätte, die Gefallen daran finden, die Seiten seines Buchs als Klopapier zu benutzen.

    Dass er damit richtig liegen könnte, zeigen die Reaktionen der Kommentatoren des FAZ-Artikels seit dem 16.2.2011.

    http://www.faz.net/s/RubB9EEEB8472F64991AD7DFD4BB9D27302/Doc~E84DCAB5ADB6D43FDB88B6FEE9E4333B1~ATpl~Ekom~SKom~Apge~E7~Arub4kom~E%7bB9EEEB84-72F6-4991-AD7D-FD4BB9D27302%7d.html

Comments are closed.