US-Botschaft ParisWie neueste Wikileaks-Enthüllungen offenlegen werden die islamischen Gemeinschaften in Frankreich sehr weitreichend durch die amerikanische Botschaft in Paris (Foto) gelenkt. Die Regierung Obama versucht offenbar in Weiterführung früherer Bestrebungen, sich für die islamische Minderheit stark zu machen und sich für mehr „Gleichberechtigung“ der Muslime sowie gegen ihre angebliche Diffamierung durch Islamkritiker einzusetzen.

Das Originaldokument lesen Sie hier:

Pläne Frankreich

Darin heißt es unter anderem, Frankreich habe es nicht geschafft, seine eigenen Gleichheitsideale durchzusetzen und sei nicht flexibel genug, sich der zunehmend „heterodoxen Demographie“ (a.k.a Multikulti) anzupassen. Deswegen ist die US-Regierung überzeugt, den Muslimen zu einer politischen Vertretung verhelfen zu müssen, um ein Auseinanderbrechen der Gesellschaft zu verhindern und Frankreich nicht als Alliierten zu verlieren. Insbesondere sollen „Jugendliche“ gefördert und die moderaten Muslime gestärkt werden.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

112 KOMMENTARE

  1. Naja mit Deutschland bezogen auf die Türken wird es ähnlich laufen…

    Und vermutlich unterstützen die linken Regierungen in Europa die Muslime beim Ground Zero Moschee-ProjekT!

    Im Westen nix neues!

  2. Das ist ja echt das französische Trauma, dass es ihnen unter deutscher Besatzung auch nicht viel schlechter gegangen ist als unter amerikanischer Befreiung. Was haben sich die USA überhaupt in die inneren Angelegenheiten unserer französischen Freunde einzumischen? Mal im Ernst Deutsche in Frankreich, Franzosen in Deutschland, kein Problem, wir verstehen uns gut und kommen miteinander klar. Moslems in Frankreich, Moslems in Deutschland, gleiches Problem. Wenn Du in Frankreich bist, kommen dir diese „Franzosen“ alle wie Ausländer vor, dabei bist du der Ausländer. Komisch?!

  3. Machen sie in Deutschland garantiert auch.

    Oder die Saudis oder irgendein anderer Ölstaat.

    Anders kann ich mir die Vorgänge nicht erklären.

  4. Das US-Establishment ist doch genauso wie unser eigenes Establishment auch dem Ammenmärchen des „moderaten Islams“ verschrieben. Es wundert einen nicht, dass sie solche „Tendenzen“ unterstützen.

  5. @ #3 Mirreich (27. Feb 2011 18:52)

    „Moslems in Frankreich, Moslems in Deutschland, gleiches Problem. Wenn Du in Frankreich bist, kommen dir diese “Franzosen” alle wie Ausländer vor, dabei bist du der Ausländer. Komisch?!“

    Klasse formuliert, so gings mir schon lange, schon seit den späten 90 ern. Habe ich das Gefühl, ohne es damals einzugestehen, war ja auch mal ganz PC, dass die Moslems hier und die in Frankreich, Holland Belgien, GB usw. Fremdkörper sind.

    Erst als ich mich selbst durch 4 jährigen Aufenthalt in Nordafrika, als Fremdkörper dort, identifizierte, erlaube ich mir diese Formulierung, bezogen auf die Mohamedaner in Europa und anderen Ländern mit westlicher Wertekultur

    🙂

  6. Das liebe ich so an den Amis: ständig ihre Finger in den Angelegenheiten anderer Länder. Nicht falsch verstehen, ich bin proamerikanisch, weil ich das Volk hinsichtlich vieler Eigenschaften bewundere, die es im „alten“ Europa anscheinend nicht mehr gibt. Aber was die US-Regierungen manchmal so treiben…
    Denke gerade dran, wie die Amis versuchen, die Türkei in die EU zu drücken.

  7. (Muuuuuuhhhh) Barak Hussein O(S)bama und sein linkes Pack werden nicht mehr allzu lange an der Macht sein … dann werden die Cables wieder etwas anders lauten …

  8. OT:

    Aber ich sehe seit gestern häufig folgenden Programmhinweis: Nächste Woche in „Titel Thesen Temperamente“ (ARD): Es geht um die älteste Moschee Deutschlands und wie die Islamisierung oder irgendsowas durch Nazis und CIA vorangetrieben wurde, oder so.

    Unabhängig davon ob das alles vor der Geschichte wird bestehen können ist es natürlich das Standardargument von links, dass der Westen ja die Islamisten alle in seinem skrupellosem von wirtschaftlichen Interessen diktierten Egoismus selbst erzeugt hat. Also indirekt wird damit sogar unterstellt, das der Westen etwa den „Islamismus“ selbst produziert habe. Ergo: Ohne den Westen wären die alle bei der Heilsarmee.

    Als wenn denn, wenn es denn so war (in Afghanistan hat man ja die Taliban wohl gegen die Russen unterstützt) vorhersehbar war wohin das führen würde und das man was noch wichtiger ist, wenn man einen Fehler gemacht hat, nun dessen möglicherweise tödliche Folgen auszuhalten habe.

    In „TTT“ wird man das vielleicht hinter der Story verstecken, aber indirekt hoffen das die Botschaft so rüber kommt. Was das dann soll weiß ich zwar nicht, weil es ja völlig irrational wäre. Und das müßte auch „TTT“ wissen. Aber wenn die da links sind?

  9. Die Amis sind Egoisten zumindest die Vertreter der jeweiligen Regierung. Es sind nur ihre eigenen Interssen relevant. Das der jetzige Präsident auch noch zufällig ein Hussein in seinem Namen trägt kann natürlich Zufall sein! 🙂

  10. OT: Die Lindenstraße geht mit ihrem erzieherischen Auftrag gegen Konservative vor, die sich für die Abschiebung eines türkischen Schlägers einsetzen.

  11. Ausgerechnet den Franzosen kommt Obama mit dem Zeigefinger, die meines Erachtens die islamische Kultur noch am vernünftigsten und ehrlichsten und offensten in ihre eigene integriert haben. Die in viele afrikanische Länder ihre Kultur und Sprache exportiert haben, um ein Minimum an Organisation und Zivilsation zu etablieren. Die weite Verbreitung der französischen Sprache gerade in Afrika ist doch ein beredtes Beispiel. Mehr integrieren kann man als Gastland fast nicht, da müssen die anderen auch mal was leisten. So leicht gibt sich übrigens der Franzose nicht selbst auf. Die sind aus anderem Holz geschnitzt als unsere Gutmenschen.

  12. Tststs…Obama, der linksgepriesene Heilsbringer, kanns einfach nicht lassen, sich in die Angelegenheiten anderer Völker einzumischen.

    Was gehts Obama an, was die Franzosen in Frankreich machen?

    Aber der Bush, der war ja pöhse, weil er sich eingemischt hat, was die Iraker im Irak gemacht haben…

    Aber Obama ist eben nicht Bush.
    Er ist der Maximalpigmentierte, der keinen Sonnenbrand bekommt Gute aus der Bevölkerungsgruppe der Benachteiligten.

  13. #17 spiderPig (27. Feb 2011 19:17)

    Egal, bei Lindenstrassenfans kann man nichts versauen; das sind gutmenschlich Überzeugte.
    😉

  14. #11 7berjer
    Das scheinen die Amis aber nicht gerade wohlwollend aufzunehmen, wenn man die Kommentare liest 🙂

  15. naja, warum wundere ich mich da jetzt nicht?

    in den USA weiß inzwischen jeder, daß obama musxlim ist.

    er läßt in mengen muslimische somali in die USA holen, die mit begeisterung in beziehung rauschgift und mädchen-grooming (gu auch aus broßbritannien, holland, brd) bekannt.

    hat in seinem herkunftsland kenya (seine familie ist schon immer, seit x-generationen muslimisch gewesen) die ausbreitung des islam und der sharia unterstützt (durch unterstützung seines cousin, sogar mit amerikanischem steuergeld!) :mrgreen:

  16. Diesem miesen Subjekt Osama bin Obama, dessen elendigliche Beweihreucherung des Islam in Kairo mir noch in bester Erinnerung ist, traue ich wirklich alles zu. Dieses Subjekt wird noch die halbe Welt durcheinander bringen. Es ist zu hoffen, dass dessen Tage als Präsident gezählt sein werden.

  17. #24 Wachsames Auge

    die cairo-rede 2009 war an lächerlichkeit, absurdität und wie Du so schön gesagt hast, an „beweihräucherung“ nicht mehr zu überbieten.

    alles, aber auch alles, sprache, wissenschaft, algebra angeblich ALLES vom lieben ISLAM gebracht, LOL :mrgreen: (glaubt hier noch irgendjemand an den weihnachtsmann?) 👿

    alles vom islam nur von anderen (indien, persien, griechenland ect.) ausgeliehen und als eigene wissenschaftsleistung ausgegeben,
    wer glaubt so einen mist denn heute noch?
    😆 😆 😆

  18. Die Amis haben schon die deutsche Umma in den 60er Jahren gelenkt. Die Deutschen wollten keine türksichen Gastarbeiter, sondern lieber Portugiesen und Italiener. Zur Zersetzung der deutschen Kultur mussten wir Türken aufnehmen. Das ist zwar traurig, aber wahr!

    Jetzt daran festzuhalten ist Wahnsinn, auch von unseren amerikanischen Verbündeten. Denn der Erzfeind der Muslime ist immer noch Amerika. Ich denke, Bush würde das erkennen, Obama liest nur ab, was ihm vergesetzt wird.

  19. Da kann man nur beten, dass es keinem RINO (Republican in name only bzw. Establishment) gelingt, das ziemlich sichere GOP-Ticket ins Weiße Haus zu ergattern!

    It´s time for some TEA – Palin/West 2012!

  20. sorry, #24 ist etwas mißverständlich:

    also wer glaubt noch daß ausgerechnet der islam – der nicht einmal bücher neben dem koran dulden will, je WISSENSCHAFT gebracht hätte!

  21. Ich denke mir schon lange, das es für die USA vorteilhaft ist, wenn Europa in einem Religionskrieg versinkt. Zu gegebener Zeit wir die USA dann zwar sicher als „Befreier“ auftreten, aber Europa wird auf Jahrzehnte geschwächt sein.

    In der Hitlerzeit lief das ja auch so. Standard Oil lieferte bis Kriegsende Treibstoff über Spanien nach Deutschland, ja machte durch den Bau einer Fabrik für Bleitetraetyl den Krieg erst möglich. Als die Fabrik nicht pünktlich fertig war, lieferte ein Werk aus England die Chemikalie. Damit konnte Hitler erst genügend Flugbenzin herstellen, um England zu überfallen. Auch Ford lieferte Fahrzeuge an Hitler, während er gleichzeitig die Lieferung von Motoren an England verweigerte…

    So ist das in der Politik.

    Und OT: Benzinpreiswahnsinn und was wir dagegen tun können.

    http://s5.directupload.net/file/d/2448/3iif9mg6_pdf.htm

  22. Wundert mich nicht.

    Andreas von Bülow schreibt über „Rechtsterrorismus in der frühen Bundesrepublik und die CIA“ in den 50er jahren:

    Daneben betrieb und unterstützte die CIA zumindest in den fünfziger Jahren auch in der Bundesrepublik Organisationen, die der nazistischen und rechtsradikalen Szene zuzuordnen waren. Es war der hessische Ministerpräsident Zinn, der sich 1952 öffentlich darüber beschwerte, daß der rechtsradikale Bund Deutscher Jugend von der CIA mit Kadern aus alten Nazis und SS-Veteranen aufgebaut, finanziert und unterstützt werde, daß er seine Übungen unter anderem im Odenwald
    Der bayerische Ministerpräsident meldete ähnliche Umtriebe in seinem Land mit Waffen aus amerikanischen Beständen. Dergleichen geschah in Schleswig-Holstein.

    Nicht nur die kommunisten haben die BRD zum Nazi-staat abstempeln wollen, sondern auch die amis als sieger. Immer niederhalten mit den vorwürfen des ewigen nazitums – bis zum heutigen tag.

    Jetzt machen sie mit den nächsten daumenschrauben weiter, den islamisten.
    Mit nazis ist kein blumentopp mehr zu gewinnen, die sind alle tot.

  23. #22 marie (27. Feb 2011 19:23)

    Naja, die Amis sind ja nicht blöd.

    Niemand steht auf Veranstaltungen, bei denen

    Ein VolkEine Ummah

    Ein ReichEin Kalifat

    Ein FührerEin Prophet

    vermittelt wird.

  24. #30 LinksLiegenLassen

    stimmt.
    wer von etliche reden von WEST (wurde im nov.in die regierung gewählt) kennt (z.b.in videos) ist begeistert von ihm.

    jedenfalls die amerikanische bloggosphäre sieht ihn schon als nächsten präsidenten –
    und hofft, daß obama-verräter bis dahin nicht zu viele schlimme dinge mehr anrichten kann! 😆 (so do I)

  25. #23 voltaira (27. Feb 2011 19:27)

    hat in seinem herkunftsland kenya (seine familie ist schon immer, seit x-generationen muslimisch gewesen) die ausbreitung des islam und der sharia unterstützt (durch unterstützung seines cousin, sogar mit amerikanischem steuergeld!)

    “““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““‘

    http://tinyurl.com/5waf27d 😈

  26. Am 6. November ist die nächste Präsidentenwahl in den USA. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Amis so verblödet sind, diesen Volksfeind noch einmal zu wählen… obwohl…

  27. Anmerkung zu #38:

    Der Link zu CBS Chicago, den man über Kopp erreichen konnte, ist plötzlich nicht mehr abrufbar, vor wenigen Wochen konnte man hier noch nachlesen, wie ein republikanischer Kongressabgeordnete die Regierung Obama bat, keine amerikanischen Steuerdollar an Gaddafis Stiftungen zu überweisen.

    Würde mich nicht wundern, wenn hier aufgrund der aktuellen Umstände dieser Link auf Anweisung des Weißen Hauses, George Soros´ oder sonstwem mal eben gelöscht wurde.

  28. #38 LinksLiegenLassen

    stimmt genau, wenn man alles aufzählen wollte……müßte man eine ellenlange aufzählung schreiben-

    habe sie voller zorn vor dem inneren auge, möchte hier aber auch niemand langweilen-

    kann leider auch nicht schnell genug tippen,
    vertippe mich auch schon dauernd, weil sooooo einen dicken hals habe.

    selten wurde man von den mainstream-medien so konsequent belogen, wie im fall obama!

    mit seinen UNTERLAGEN würde man in der brd nicht mal nen ausbildungsplatz bekommen, geschweige denn……. :mrgreen: 👿

  29. #40 Jim Panse

    Naja, leider erst am 6. November 2012! Und es ist zu befürchten, dass die Republikaner, auch aufgrund der gigantischen roten Medienfront, wohl kaum den Mumm aufbringen werden, ein Impeachmentverfahren gegen Barack Obama, Geburtsort unbekannt, einzuleiten…

  30. #39 7berjer

    genau, danke für den link, mein tempo läßt leider zu wünschen übrig, aber ich übe!! 🙄 😆

  31. Ich frage mich ja, wie man sich angesichts solcher Enthüllungen noch das Label „proamerikanisch“ anheften kann. Seien wir doch mal ehrlich, von den ehemaligen Werten der USA ist nichts mehr übrig und wir erleben bereits seit Jahrzehnten nur noch einen Verbrecher, der weltweit sein Kettenbriefe-Spielchen namens Kapitalismus verbreitet, um selbst auf Kosten der ganzen Welt leben zu können. Damit das nicht gefährdet wird, sät man permanent Zwietracht und Konflikte in der Welt zwecks Ablenkung.

  32. OT:

    Fernseh-Tip, heute ab 23:05 Uhr in der ARD:

    München – eine der wichtigsten Moscheen der Welt!

    Ein unerhörter Thriller von der Entstehung und Ausbreitung des islamischen Fundamentalismus mit Hilfe Nazi-Deutschlands und der CIA Von den Moscheen in Mekka, Istanbul und Jerusalem hat man schon gehört. Aber Freimann bei München? Kennt keiner. Und doch war die Moschee in diesem unscheinbaren Münchner Vorort über Jahrzehnte die viertwichtigste der Welt. Ihre Ursprünge gehen in die Nazi-Zeit zurück, nach dem Krieg wurde sie mit Unterstützung der CIA mit aufgebaut. Lange Zeit galt sie als Keimzelle für fundamentalistische Umtriebe, etliche Untersuchungen der Staatsanwaltschaft wurden allerdings eingestellt. Gleich zwei renommierte Journalisten – der ARD-Autor Stefan Meining und der amerikanische Pulitzerpreisträger Ian Johnson beschäftigen sich jetzt mit der weitgehend unbekannten, spannenden Geschichte der Münchner Moschee.

    http://programm.ard.de/TV/daserste/ttt—titel-thesen-temperamente/eid_281066246033814#top

  33. Und?
    Was meint ihr, was es für Direktiven aus Washington für Berlin gibt??!

    Rein zufällig befürworten die USA ja sei eh und je den Beitritt Kleinasiens zur EUSSR!

    Meint ihr, IM Erika und die ganze Verräterbaggage wären einfach nur blöd und/oder gekauft?!

  34. Es reicht mir endgültig!!Leute wir müssen uns zusammenschließen und eine Petition für ein Verbotsverfahren gegen die Grünen im Bundestag einreichen.Wer würde dabei helfen?Wer hätte Interresse?Der Wahnsinn kommt auch uns zu!!!

    09:26 “Klimaschutz”: Billionen für nichts! EU-Kommissarin Hedegaard gibt astronomischen Kapitalbedarf bekannt

    Wer bislang noch nicht glaubte, dass uns die so genannte Klimapolitik Billionen kosten wird, der muss sich nun durch EU-Klimaschutzkommissarin Connie Hedegaard eines Besseren belehren lassen: Die EU muss in den kommenden vierzig Jahren jährlich 270 Milliarden Euro, das heißt insgesamt fast 11 Billionen Euro locker machen, wenn sie ihre im „Energie-Klima-Paket“ vom 23. Januar 2008 festgelegten Ziele erreichen will. Wie die FAZ letzte Woche meldete, steht das im Entwurf eines Strategiepapiers, das Frau Hedegaard in der kommenden Woche offiziell vorstellen wird. Die EU-Klimaschutzkommissarin steht mit ihrer auf den ersten Blick astronomisch anmutenden Kostenschätzung durchaus nicht allein.

    Vor kurzem hat Accenture, die größte Unternehmensberatung der Welt, zusammen mit der Londoner Barclays-Bank, einer der zehn größten Banken der Welt, eine Studie mit dem Titel „Carbon Capital. Financing the low carbon economy“ vorgelegt, die den Kapitalbedarf für „Low Carbon Technologies“ (LCT) allein bis zum Jahre 2020 auf 2,9 Billionen Euro beziffert.

    Nach dem „Energie-Klima-Paket“ der EU soll die EU bis zum Jahre 2020 ihre Emissionen von „Treibhausgasen“ um 20 und bis 2050 um 80 Prozent senken. Bis dahin soll die Stromversorgung fast zu 100 Prozent auf „treibhausgasarme“ Energiequellen – das heißt auf „erneuerbare“ Energien und/oder die Atomenergie – umgestellt sein. Wichtigster Hebel zur Ansteuerung dieses Ziels soll die Rationierung des CO2-Ausstoßes durch Quoten und den Handel mit Emissionsrechten sein. Zwischenetappe soll eine 20-prozentige Reduktion des Energieverbrauchs bis 2020 sein, und zwar hauptsächlich durch massive Investitionen in die Wärmedämmung von Gebäuden. Bis 2050 soll der Energieaufwand für die Gebäudeheizung um 90 Prozent reduziert werden.

    Ursprünglich hatte die EU in den internationalen Verhandlungen über ein Folgeabkommen zum 2012 auslaufenden Kioto-Protokoll über die Reduktion von „Treibhausgasen“ sogar eine 30-prozentige Senkung ihres CO2-Ausstoßes bis 2030 angeboten – allerdings nur unter der Bedingung, dass andere Unterzeichner des Kioto-Abkommens nachziehen. Das ist nicht geschehen. Die EU setzt ihre „Klimapolitik“ also im Alleingang fort und nennt das eine „Vorreiter-Rolle spielen“. Da bekannt ist, was Vorreitern droht, denen niemand nachfolgt, muss die EU-Klimakommissarin ihre Kostenschätzung relativieren. Die Klimaschutz-Investitionen entsprächen lediglich 1,5 Prozent der jährlichen Wirtschaftsleistung in der EU und bewegten sich in der Größenordnung des Rückgangs der Investitionen in der jüngsten Finanz- und Wirtschaftskrise, argumentiert Kommissarin Hedegaard. Die Klimaschutz-Investitionen zahlten sich letzten Endes für alle aus, da sie Energiekosteneinsparungen von mindestens 175 Milliarden Euro im Jahr ermöglichten und zahlreiche Arbeitsplätze vor allem im Bausektor schaffen könnten, behaupten Connie Hedegaard und ihre Mitarbeiter. Dabei klammern die Brüsseler Bürokraten die Frage, ob nicht auf anderem Wege mit weniger Kapital weitaus mehr Arbeitsplätze geschaffen werden könnten, von vornherein aus.

    Die Autoren des EU-Strategiepapiers haben also wohl bei ihrer Kostenschätzung aus naheliegenden Gründen systematisch untertrieben. Das zeigt der Vergleich mit der Studie von Accenture und Barclays Bank, die ohne Berücksichtigung der hohen Kosten für die obligatorische Gebäudeisolierung für die kommenden zehn Jahre auf deutlich höhere Gesamtkosten des „Klimaschutzes“ kommt. In ihrer Kostenschätzung berücksichtigen Accenture und Barclays bei der Gebäudemodernisierung nur Solaranlagen und den Einbau „intelligenter“ Stromzähler. Die Aufwendungen für die Wärmedämmung liegen außerhalb des Fokus ihres Finanzierungsmodells. Dieses beruht hauptsächlich auf dem Verkauf „grüner“ Fondsanteile und Verbriefungen (securities) nach dem Muster der amerikanischen „Subprime“-Papiere. Auf diese Weise sollen 1,65 Billionen Euro aus externen Quellen mobilisiert werden.

    In den insgesamt auf 2,9 Billionen Euro geschätzten Aufwendungen für LCT sind 600 Milliarden Euro Entwicklungskosten und 2,3 Billionen Euro Anschaffungskosten enthalten. Dabei entfallen allein auf Windräder und Photovoltaik-Anlagen 1,37 Billionen Euro – eine Summe, die ausreichen würde, um statt der unsteten „Alternativen“ zum Beispiel 230 zuverlässige große Kernkraftwerke mit je zwei Gigawatt Leistung zu bauen – was die Autoren der Studie und ihre Auftraggeber aber ausdrücklich ausschließen. Das wirft die Frage auf, warum eine Großbank Milliarden-Investitionen in unzuverlässige Technik empfiehlt. Warum werden in der Studie von Accenture und der Barclays-Bank die Perspektiven der verstärkten Nutzung „unkonventioneller“ Erdgas-Vorkommen ausgeblendet? (Erläuterung: Da bei der Verbrennung von Erdgas nur etwa halb so viel CO2freigesetzt wird wie bei der Verbrennung von Kohle, wären die Vorgaben der EU bis 2020 ganz bequem mit einer Steigerung des Erdgas-Einsatzes erreichbar.) Welche Hintergedanken haben den Beratern also die Feder geführt? Vermutlich sehen sie in der Finanzierung unzuverlässiger Technik über den von ihnen empfohlenen Verkauf undurchsichtiger Verbriefungen den besten Weg, um Gewinne privatisieren, Risiken und Verluste jedoch auf die öffentliche Hand beziehungsweise die Steuerzahler abwälzen zu können.

    Die Accenture-Barclays-Studie zeigt nicht zuletzt, dass das größte Risiko für die Investmentbanken die Durchsetzung der Wahrheit über den Klimawandel ist. Deshalb tun sie alles, um in enger Zusammenarbeit mit der großen Politik Forschungsergebnisse zu unterdrücken, die ihnen nicht in den Kram passen. So heißt es schon in der einleitenden Zusammenfassung der Studie: „Scientists broadly agree that if the world is to prevent irreversible climate change, levels of greenhouse gas emissions must be stabilized by 2015 and reduced in the years that follow.” Das stimmt eindeutig nicht. Es gibt mindestens 850 von wissenschaftlichen Zeitschriften akzeptierte Arbeiten, die die Auffassungen der “Klima-Speptiker“ stützen, dass „Treibhausgase“ keinen messbaren Einfluss auf Wetter und Klima haben können. Würden diese Arbeiten dem breiten Publikum bekannt, geriete das Geschäftsmodell von Barclays und anderen Großbanken ins Wanken. Deshalb baut die zitierte Studie auf eine enge Zusammenarbeit mit der Politik und den staatlichen Propaganda-Apparaten. Dabei ist es sicher aufschlussreich, dass der neue Geschäftsführer von Barclays Capital in den USA kein Geringerer als der einflussreiche Theodore Roosevelt IV ist. Dieser war zuvor Chef des Council on Climate Change von Lehmann Brothers und ist bestens mit dem Washingtoner World Resources Institute (WRI), verschiedenen Umweltverbänden und UN-Gremien vernetzt.

    Aber selbst, wenn an der These vom menschengemachten „Treibhauseffekt“ durch CO2 etwas dran sein sollte, würden die Billionen teuren Investitionen der EU in „kohlenstoffarme“ Technologien nicht viel ändern. Denn während die EU ihre Wirtschaft und das Leben ihrer Bürger auf eine „kohlenstoffarme“ Diät setzt, nimmt in China jede Woche ein neues Kohlekraftwerk seinen Betrieb auf. Hält dieser Rhythmus an, wird China schon in 20 Jahren allein über ein Viertel der weltweiten CO2-Emissionen verursachen, während die EU, die heute für knapp 18 Prozent der CO2-Emissionen verantwortlich ist, dann kaum noch ins Gewicht fallen wird. Die europäischen Anleger und Steuerzahler werden die veranschlagten Billionensummen buchstäblich für nichts ausgegeben haben.

  35. #44 LinksLiegenLassen

    hoffe auch auf impeachment.
    in den USA baut sich aber gerade auch eines welle des zornes auf – wie bei uns oder noch besser –

    vor allem, seit die die bemühungen, einen zusätzlichen schutz gegen einführung der SHARIA auf (durchaus erwartete) gegenwehr der MUXLIME stößt, da wacht doch noch der eine oder andere zusätzlich auf….

    aber gut, die hürden für ein impeachment sind nicht gerade niedrig – vielleicht macht hussein einen fehler zu viel – jedenfalls hätte man nach absetzung von hussein ein deutlich besseres gefühl, und man müßte sich endlcih nicht mehr so um israel sorgen.

    Nja, die sorge um israel (by the way auch um uns!) wird uns wohl noch länger umtreiben, meine guten wünsche gehen jeden tag nach israel, – und auch in den iran, zu den WAHREN iranern. 😉 😆

  36. #46 Migrantenstadl

    proamerikanisch, weil wir mit den counterjihadisten dort WICHTIGE verbündete haben!!!

    menschen guten willens sind immer wichtige freunde!!!

  37. @#46 Migrantenstadl

    Ich lebe gerne im Kapitalismus. Er ist ein essentieller Teil der der Freiheit die ich unter dem Label „proamerikanisch“ verstehe.

    Obama ist ein schwacher Präsident, früher oder später wird er abtreten.

    Die USA bleiben !

  38. Ich meinte ein Parteiverbotsverfahren.

    Hier das nächste Millionenfiasko der Grünen:

    Gesundheitsrisiko : Nun geht das Licht aus
    Von Cheffe | 22.Dezember 2010

    In Brüssel ist man nun nach ungefähr zwei Jahren hinter das Geheimnis gekommen, wovon Seiten wie unsere schon lange sprechen. Energiesparlampen sind gesundheitsschädigend und einige EU-Politiker fordern nun ein Verbot dieser Lampen. Zumindest gibt es offensichtlich doch noch einige Politiker die nicht völlig von der Lobby verblendet sind.

    In der Erklärung wird nur auf das Quecksilber dieser Lampen eingegangen und nicht auf die ebenfalls sehr ungesunde Wellenlänge des Lichts. Warum diesem Wahnsinn ein Ende gemacht wird, sollte aber egal sein, Hauptsache es ist bald vorbei.

    Die Welt schreibt folgendes zum Thema:

    Gesundheitsrisiko :EU-Politiker wollen Energiesparlampen verbieten
    Wegen zu viel Quecksilber wollen EU-Politiker die Lampen vom Markt nehmen.
    […]
    Der mächtige Vorsitzende des Industrieausschusses im EU-Parlament, Herbert Reul (CDU), sagte “Welt Online” : “Ich werde alles tun, um das Glühbirnenverbot in der EU doch noch zu kippen.”
    Hintergrund der Äußerungen Reuls sind neue Erkenntnisse des deutschen Umweltbundesamtes.
    […]
    „Ich erwarte von der EU-Kommission, dass sie das Verbot von Glühbirnen unverzüglich außer Kraft setzt“, sagte Reul – und forderte umgekehrt, ein Verbot für die Energiesparlampe in betracht zu ziehen: „Außerdem muss die Kommission überprüfen, ob die als Alternative vorgesehene Energiesparlampe aufgrund der nachgewiesenen Gesundheitsgefahren überhaupt noch vertrieben werden darf.“ Der CDU-Politiker warf der EU-Kommission vor, dass sie „getrieben vom Klimaschutzwahn Symbolpolitik betrieben hat, die weder dem Klimaschutz noch der Gesundheit der Menschen dient“. [1]

    http://www.welt.de/finanzen/verbraucher/article11767506/EU-Politiker-wollen-Energiesparlampen-verbieten.html

  39. Obama sucks! Die Grande Nation wird bald endgültig zerstört sein, und hierfür muss Obama mit einer Baguette misshandelt werden.
    **********************************************
    „Mir wurde der Befehl erteilt, daß ich gegen die Menschen solange kämpfen? soll, bis sie sagen: la illa-llah (=kein Gott ist da außer Allah). Wer dann dies sagt, der rettet sein Leben und Vermögen vor mir, es sei denn, daß er gegen das Recht verstößt; und die Abrechnung mit ihm ist (letzten Endes) Allah überlassen….“

    DAS IST DER ISLAM!!! Man braucht den Koran nicht, man braucht keine Terroranschläge, man braucht kein Sarrazin usw. Dieser Hadith beweist, was für eine kranke Ideologie de Islam ist.

  40. #49 marcell

    das hätte was – aber laß uns doch eine nummer kleiner anstreben! (eine partei zu verbieten dürfte nicht so einfach werden)
    aber man könnte eine Petition gegen diese absurden PLÄNE einreichen, da wäre ich SOFORT dabei.

    UND GANZ DRINGEND:

    eine petition gegen die DOPPELTE STAATSBÜRGERSCHAFT gleich anschließen!!!!

    Seit SARRAZIN drücken die wie die wahnsinnigen aufs tempo, oder kommt das nur mir so vor? :mrgreen: :mrgreen: 👿

  41. @ #13 ruhrgebiet

    bin ich froh wenn der obama albtraum vorbei ist

    „Obama Alptraum“? Ist der schon Präsident? Ich hab das gar nicht mitgekriegt, weil seit zwei Jahren nichts in den Nachrichten kam, was er getan hätte, nur immer sein aufgerissenes Maul. Deswegen habe ich gedacht, er wäre immer noch im Wahlkampf.

  42. #56 marooned84

    ….habe lange überlegt, ob ich so anmaßend sein darf,
    aber ich will ihn nur neu – wie wir wahrscheinlich alle ehre und gegenwart verleihen,

    ihn an unserer seite zu haben, stärkt!!
    (das kleine a diminuiert erheblich! :lol:)

  43. #46 Migrantenstadl hat recht:

    „Ich frage mich ja, wie man sich angesichts solcher Enthüllungen noch das Label “proamerikanisch” anheften kann.“

    Man sollte mal lesen von Karlheinz Deschner:
    „Der Moloch“
    Seite: 264 / 265 / 266

    Das Geschäft ihres Lebens aber machten jene Kreise, die den Krieg finanziert und durch Güter, Kriegs- und sonstige Güter aller Art genährt hatten, die gleichen Kreise also wie im Ersten Weltkrieg.
    Erträglich, hocherträglich
    Schon als man Mitte der dreißiger Jahre auf den Zweiten Weltkrieg zutrieb, kehrte man in Deutschland, Rußland, USA zu der gelenkten Wirtschaft zurück, womit man zum erstenmal während des vorangegange-nen Weltkriegs experimentiert hatte. Im Zweiten Weltkrieg wurde in sämtlichen stärker industrialisierten Staaten die politisch gesteuerte Wirtschaft die Regel.

    Wie aber in den USA der Konjunkturrückgang von 1913 bis 1914, glänzend durch den Ersten Weltkrieg aufgefangen, überwunden wurde, so die wesentlich ernstere Wirtschaftskrise der dreißiger Jahre noch glänzender durch den Zweiten Weltkrieg. Während die europäischen Völker bluteten und Millionen und Abermillionen ihrer Menschen verbluteten, sanierten sich die Vereinigten Staaten von Amerika und mau-serten sich zur Weltmacht und schließlich zur führenden Weltmacht. Während die europäischen Länder viele Außenmärkte infolge des Krieges wieder nicht mehr beliefern konnten, übernahmen diese wieder die USA, stellten sie auch Staaten, die sich mit Deutschland, Italien, Japan im Krieg befanden. Versorgungsgüter zur Verfügung, weiteten sie ihre Absatzmärkte, ihre Rohstoffquellen bis in den letzten Winkel der Welt aus, griffen sie für ihre Kriegsmobilisierung auf Ressourcen in Lateinamerika, Afrika, Indien zurück, das überdies eine große Armee gegen die Japaner in Burma aufstellte.

    Die US-Rüstungsindustrie aber erfährt während des Zweiten Weltkriegs einen geradezu alptraumhaften Auftrieb. Ihr »Victory Programm« ist die größte Internationale Kriegswirtschaft. 1940 bewilligt der Kongreß einen Verteidigungsetat von »erst« 1.498 Millionen Dollar – bei einem Gesamtbudget der Regierung von 9.055 Millionen Dollar sind dies 16,5 %, Doch nun schießen (auch) die Zahlen von Jahr zu Jahr immer höher, so daß 1945 der Verteidigungsetat 81.277 Millionen Dollar beträgt – bei einem Gesamtbudget der Regierung von 98.303 Millionen Dollar sind dies 82,7 %.

    1941 besitzen die USA nur etwas über l .000 Panzer; aber in fünf Jahren bauen sie 86.338. 1941 besitzen sie lediglich 1.157 kampfbereite Flugzeuge, doch innerhalb von fünf Jahren produzieren sie 297.000 dazu. Und schließen dort zwischen den zwei Weltkriegen bedeutende Werften wegen Mangel an Aufträgen, so verfünffacht sich zwischen 1941 und 1944 der Bau von Handelsschiffen. Gleichzeitig aber produziert man 746 Kriegsschiffe, 24.000 Landungsfahrzeuge, Hunderttausende von Lastfahrzeugen, mehr als zweieinhalb Millionen Maschinengewehre, endlich noch die Atombombe, deren Versuchsexplosion in der Wüste von New Mexico am 16. Juli 1945 -just in time – so erfolgreich war wie die Anwendung in Hiroshima und Na-gasaki; alles ein einziger Erfolg. Money, money, money.

    Nur durch den Krieg kam die zuvor so krisengebeutelte US-Wirtschaft wieder in Schwung. Bereits zwischen August 1939 und dem Kriegseintritt der Vereinigten Staaten im Dezember 1941 verdoppelte sich deren Industrieproduktion. Insgesamt steigen die Importe um 50%, die Exporte verdreifachen sich, der Aktivsaldo ist 1945 doppelt so hoch wie der von 1920, als man schon durch den Ersten Weltkrieg so immens sich saniert hatte.

    Das europäische Fiasko brachte den USA auch jetzt wieder das Heil. »Fünf Jahre Krieg in Europa und Asien waren wirksamer als alle wirtschaftlichen und finanziellen Maßnahmen des New Deal zwischen 1932 und 1939« (Claude Julien). Von 13 Millionen Arbeitslosen 1932 gab es 1938 noch immer 10 Millionen – trotz Roosevelt und »New Deal«. Der Krieg aber brachte die Vollbeschäftigung und das volle Ge-schäft. Das ganze Glück. Ja, man steckte noch Frauen massenhaft in die Fabriken, in die Armee, die man auf 12 Millionen Soldaten erhöhte. Money, money, money.

    Die Regierung begünstigte die Industrie jedoch auch durch neue Unternehmen. Allein für die Errichtung neuer Rüstungsfabriken stellte sie 16.000 Millionen Dollar zur Verfügung und besaß so Ende des Krieges 50 % der geschaffenen Produktionskapazität bei Werkzeugmaschinen, 70 % bei Aluminium sowie 90 % bei synthetischem Kautschuk, bei Magnesium, im Schiff- und Flugzeugbau. Nach dem Krieg wechselte dies ganze Vermögen in private Hände. 135 Unternehmen besitzen nun 45 % aller Industrieanlagen der USA und produzieren fast ein Viertel der Fertigwaren der ganzen Welt.

    Verluste – Verluste?! Bei solchen Geschäften verliert man nicht! Tote…? Nun ja, wenn man schon daran erinnern, wenn man, taktlos genug, die Toten schon nicht ruhen lassen will: 322.000. Alles in allem erträglich doch, erträglich. Im wahrsten Sinn des Wortes: hocherträglich. Und, unter uns: ein Klacks doch bloß bei einem Staat, der nach dem Zensus von 1940 immerhin 131.669.275, nach dem von 1950 schon 150.697.361 Einwohner hatte, 14% Zuwachs. Also… Und überdies: auf l toten Amerikaner kamen 10 tote deutsche Soldaten! Und auf l toten Amerikaner 50 tote Russen! Ehrlich, konnte man sich da nicht die Hän-de reiben und schon an den nächsten (Welt-)Krieg denken?

    Wie war das neulich mit boeing und eads….?

  44. #56 marooned84

    …und Du schließt meine lieblings-story-,
    „beweis-waffe“ gleich noch mit an.

    ja, die geschichte der sklaverei wird nicht vorbei sein, …bis der isxlam geschichte ist!!!

    (als frau ist man ja „booty“= kriegsbeute der „musxxlims“, d.h. laufend in gefahr als sex-sklavin arbeiten zu müssen, – wer schläft da schon gut??!!! :mrgreen: )

  45. „Via Galliawatch, which explains below that this policy began under George W. Bush:“

    steht über dem Originalartikel

  46. #45 voltaira (27. Feb 2011 19:59)

    Deshalb sind wir ja da.

    Gemeinsam hauen wir in die Tasten !
    Gemeinsam sind wir stark !! 🙂

  47. #59 voltaira (27. Feb 2011 20:19)
    le siècle de Voltaire – bin französischer Staatsbürger und kann mit Voltaire einiges anfangen. Kluger Kopf, so einen könnten wir in der Tat gebrauchen.

    Ich meinte ferner übrigens auch Volterra (Toskana).

  48. Die Europäer zu schwächen ist nicht gerade die beste Methode, um sich gegen mohammedanischen Terror zu schützen.

    Man bedenke auch, dass gerade die USA ein großer Anwalt für die EU-Mitgliedschaft der Türkei sind, so etwas tut man nur, um Europa zu schwächen.

    Aber in 30 Jahren ist China Nr. 1 und Europa islamisch, was haben die USA dann davon?

  49. #61 voltaira (27. Feb 2011 20:25)
    Aha, eine Frau verbirgt sich dahinter ;-)). Ihr Frauen seit in der Tat nicht zu beneiden, der Islam macht auch vor Frau und Kind nicht halt.

    …Al-Bara, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: „Es kam zum Propheten, Allahs Segen und Friede auf ihm, ein Mann, der im Panzereisen vermummt war, und sagte: „O Gesandter Allahs, soll ich zuerst kämpfen oder erst Muslim werden?“ Der Prophet sagte: „Du sollst zuerst Muslim werden, dann kämpfen!“ Der Mann trat dann zum Islam über, kämpfte und kam anschließend um. Darauf sagte der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm: „Er tat nur wenig und erhielt viel Lohn!“

    Ohne Worte. So viel Blödsinn hat Voltaire nicht erzählt.

  50. Diese Lügenaktion sei bereits UNTER (von) George W. Bush initiiert worden …. ist im verlinkten Text zu lesen.

    So wie die Bush Familie mit den Sauds zusammen gewesen ist könnte solches wirklich zutreffen.
    …… und Obama ist offensichtlich noch nicht genug Manns solches zu beenden.

    Es ist diese Art „Politik“ – nämlich das Herumlawieren mit extrem bösen Ideologien – welche fast schon eine Tradition us-amerikanischer Präsidenten ist.

    Sieht fast so aus als ob das Modell „US-Moral“ an den Grenzen hängen bliebe ……. und „Aussen“ wäre quasi alles „erlaubt“ ……..

  51. „Wir sind es, die leisteten an Muhammad den Treueschwur, daß wir für ihn opfern unser Leben ja nur!“ – aus 4099 Sahih Al-Buharyy

    Die Nazis nannten das: Meine Ehre heißt Treue. Aber Islam bedeutet Frieden, wie uns die Islamische Charta unter Artikel 1 erklärt. Das Ziel sollte eine Versachlichung werden.

  52. #55 marooned84

    bin ganz erstaunt, bekam vor ca.2 monaten mal ordentlich gegenwind und häme, als ich wagte, darauf hinzuweisen, daß obama musxxlim ist.

    und, es stimmt im koran ist die konstruktions-anleitung (besser als für eine bombe) wie man Dar Al Harb unterwandert und erobert –

    bestes zeichen dafür sind die verdammten, dreisten eroberer und jihad-namen der moscheen hier.

    beschwörend weist bassam tibi darauf hin, daß bereits in jeder moschee sharia-hoheitsgebiet ist (ist für viele hier natürlich nichts neues), aber man muß es immer wieder erwähnen, damit neue leser möglichst rasch informiert sind.

    -daß wir das nicht dulden dürfen, weil sharia und GG NICHT kompatibel sin.,
    –trotz der lügen vieler politiker.

  53. #41 LinksLiegenLassen (27. Feb 2011 19:55)
    Anmerkung zu #38:

    Der Link zu CBS Chicago, den man über Kopp erreichen konnte, ist plötzlich nicht mehr abrufbar, vor wenigen Wochen konnte man hier noch nachlesen, wie ein republikanischer Kongressabgeordnete die Regierung Obama bat, keine amerikanischen Steuerdollar an Gaddafis Stiftungen zu überweisen.

    Würde mich nicht wundern, wenn hier aufgrund der aktuellen Umstände dieser Link auf Anweisung des Weißen Hauses, George Soros´ oder sonstwem mal eben gelöscht wurde.

    “““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““‘

    Wie es scheint hat das Weisse Haus, unter der Regie George Soros die Finger ganz tief in den Eingeweiden der arabischen „Revolutionen“ drin.

    http://atlasshrugs2000.typepad.com/atlas_shrugs/2011/02/soros-behind-morocco-riots-and-revolts-against-other-us-allies-across-mideast-north-africa.html

  54. # marooned84

    Ich meinte ferner übrigens auch Volterra,Toskana
    ———————————————

    ja, der war auch bewundernswert (der mit den zuckenden froschschenkelchen! :lol:)

    –aber dann hätt ich wahrscheinlich die buchstabenfolge geringfügig anders gewählt 😆 lächel.

    ja, ein großartiger mensch, philosoph und denker – und überaus mutig,
    bin ein großer bewunderer von ihm,

    da kann man Dich ja beneiden!

    aber ich fühle mich eigentlich allen wissenschaftlern und aufrichtigen menschen verbunden -gleich welcher nationalität –

    aber diese vorgänger von uns allen sollten wir stets ehren, wir dürfen auf ihren schultern stehen – aber nur, wenn wir ihre leistung anerkennen, und wir ihnen dafür danken.
    so long

  55. #71 voltaira (27. Feb 2011 20:35)
    „-daß wir das nicht dulden dürfen, weil sharia und GG NICHT kompatibel sin.,
    –trotz der lügen vieler politiker.“

    Also, wir beide sprechen die gleiche Sprache. Ralph Giordano, Holocaustüberlebender, ebenso. Aber Taqyya König und Dazwischenredner Aiman A. Mazyek sieht das anders… Er sagt, dass Giordano einem „Ammenmärchen“ zum Opfer gefallen ist. Schlimmer: Er macht eine Holocaustanspielung gegenüber einem Holocaustüberlebenden, was nicht weiter kommentiert werden muss:

    http://www.youtube.com/watch?v=DDYw91suoqk&NR=1 (ab 5:30) Mazyek betont ENDgültig und lässt die Maske fallen. Er meint ENDlösung der Judenfrage, weil er sich von Giordano angegriffen fühlt. Achte auf seine Betonung, achte auf seine Mimik, achte auf seine Augenbraue.

  56. #55 marcell (27. Feb 2011 20:12)

    Ich meinte ein Parteiverbotsverfahren.

    ——————————————-
    ja- hatte dich schon richtig verstanden!

    aber ich fürchte, das würde sich über jahre hinziehen –
    und soviel zeit bleibt doch eigentlich nicht,
    also erstmal riesen-aufstand entfachen gegen diese blödsinns-pläne und dieses desertec-projekt, LOL!!!

    ausgerechnet in diese unruhegebiete mit der energiegewinnung gehen,
    damit wir jeden tag für sonst wen dann lösegeld zahlen „DÜRFEN“ ?!
    die sind doch total verrückt geworden!!

    (aber klar, denen paßt das prima, da können sie mehrere fliegen mit einer klappe schlagen, d.h. die islamisierung bei uns kräftig pushen! :mrgreen:

  57. #46 Migrantenstadl (27. Feb 2011 20:00)
    Bin Deiner Meinung.
    Ich würde mich auch nicht als proamerikanisch bezeichnen, sondern in erster Linie als deutsch.

  58. Darf ich auf Tom Trento verweisen, den Direktor des Florida Security Council, der an der internationalen Islamkonferenz vom 18. Dezember 2010 in Paris die islamkritische Arbeit seiner Gruppe vorstellt (nach einer Einführung (1′) in französischer Sprache von Pierre Cassen):

    http://static.sevenload.net/swf/player/player.swf?configPath=http%3A%2F%2Fflash.sevenload.com%2Fplayer%3FportalId%3Dfr%26autoplay%3D0%26mute%3D0%26itemId%3DwSdjnwT&locale=fr_FR&autoplay=0&referrer=http%3A%2F%2Fripostelaique.com%2FTom-Trento-Les-Etats-Unis-ont-un.html

  59. …Wie man an zwei Berichten der CIA sehen kann, die sie 2006 und 2008 vorlegte, stellte auch sie sich, genau wie in den 1950er Jahren auch schon, hinter die Bruderschaft. So enthält der detailliertere erste Bericht mit dem Titel „Die Muslimbruderschaft: Schlüsselfigur des europäischen politischen Islam“ eine art Gebrauchsanleitung für den Umgang mit der Gruppe und erklärt,, dass „MB-Gruppen für die Zukunft des politischen Islam in Europa wahrscheinlich entscheidend sind …“

    S.269

    Ian Johnson
    Die vierte Moschee
    Nazis, CIA und der Islamische
    Fundamentalismus

    Klett-Cotta Verlag

    „Johnson bringt Licht in eine bislang wenig beachtete Zeit in der Geschichte der Muslimbruderschaft und der Geschichte des Islam insgesamt. Die Details sind erstaunlich, und die etwaigen Auswirkungen für unsere Zukunft beunruhigend.“
    Wall Street Journal

  60. Es ist schon sonderbar, dass noch immer weltweit nicht bekannt ist, dass Barack Hussein Obama, durch seinen muslim. Vater Barack Sr, vom kenianishen Stamme der muslim Luos-damit lebenslang-automatisch Muslim ist (Im Jüdischen gilt die Mutterlinie)Wo er genau geboren ist-ist weiterhin unbekannt, aber dass Obama Sr. mit 3 kindern schon in Kenia verheiratet war, bevor er als Stipendiat nach Amerika kam, gilt als sicher!
    Mutter Stanley Ann Dunham lernte Obama Sr. mit 18 an der Univ. von Hawaii kennen. es war 1960, und das Zusammenleben von schwarz-weiss absolut unbekannt! Ja in einigen US staaten streng verboten. Nun, verheiratet oder nicht, le pere blieb nicht lange, ging an die Ostküste, und sah seinen Sohn Hussein erst mit 10 Jahren. Frau Dunham muss eine Vorliebe für Muslime immer gehabt haben, denn der 2.Mann Lolo Soetoro war ebenfalls ein dunkelhäutiger muslim aus Indonesien. Dorthin wurde der kleine Hussein, der sich später in der Schule „Barry“ nannte mitgenommen, und dort besuchte er 3 Jahre die Kornschule.(l967-l970)
    Als ob das nicht schon ein gutes Fundament für islambegeisterung wäre, wurde er 20 Jahre lang „best friend“ des Antisemiten, Antiisraeliten „Pastor Jeremiah Wright“. Als das ein Reporter während des Wahlkampfes aufdeckte, und eine der Hasspredigten des „best friend“ ins TV stellte,liess ihn Obama augenblicklich fallen „das hätte er nicht gewusst“ (in 20 Jahren!) Wie dumm stellt sich der Mann eigentlich. Und der unverdiente nobelpreis- peinlich alles.
    Ein schwarzer Muslim-im Weissen Haus“ klingt irgendwie wie ein Theatertück. Nichts gegen Schwarze. Martin Luther King hätte ich akzeotiert. Obama – never!
    P.S Obama hat 6 Halbbrüder, 2 Halbschwestern. Für keines seiner Kinder hat Obama Sr. je gezahlt!Die Bücher die Obama schrieb-sind reine Fiktion! „Dreams from my father“ (he was a drunkard und bigot – laut google)

  61. #81 janeaustin (27. Feb 2011 21:09)
    Obama verfolgt muslimische Interessen, weil er ein Teil der Elite darstellt, die Europa zerstören will. Er ist aber definitiv kein Muslim im subjektiven Sinne – und war es auch nie, selbst wenn er Moscheen besucht hat:

    http://www.youtube.com/watch?v=mCBa8QqaaC4

    Keine Verschwörungstheorie, sondern größtenteils belegt. Alleine die Tatsache, dass Obama mit Walker Bush verwandt ist und Walker Bush mit jedem europäischen Monarchen…

  62. In Frankreich tut sich schon etwas. Vor allem „Riposte Laïque“ ist an vorderster Front engagiert. Sie hatten am 18. Dezember 2010 in Paris eine internationale Konferenz gegen die Islamisierung Europas organisiert.
    Hier ist die deutsche Übersetzung der Schlusserklärung:

    http://www.ripostelaique.com/Ruf-aus-Paris.html

    Daraus zitiere ich die zwei ersten und den letzten Satz:

    “Die Tagung zur Islamisierung Europas, die in Paris am 18. Dezember 2010 stattfand, stellt einen Gründungsakt dar. Zum ersten Mal kamen Sprecher aus ganz Europa und den Vereinigten Staaten auf einer gemeinsamen Bühne zusammen, um die Eroberung des gesamten Kontinents durch den Islam anzuprangern.
    (…)
    Wir gründen heute eine europäische Widerstandsbewegung, um unsere Zivilisation vor diesem neuen Totalitarismus zu verteidigen.”

  63. #76 marooned84

    (ab 5:30) Mazyek betont ENDgültig und lässt die Maske fallen. Er meint ENDlösung der Judenfrage, weil er sich von Giordano angegriffen fühlt. Achte auf seine Betonung, achte auf seine Mimik, achte auf seine Augenbraue.
    ———————————————–

    habs mir fix mochmal angesehen, kannte es schon.

    Ja, es IST UNERTRÄGLICH!!
    :mrgreen:
    es schmerzt direkt körperlich, ihn DAS sagen zu hören, bösartig hoch drei. evil…..

    ich leide bei solchen videos meistens so hundemäßig, daß ich immer wieder unterbrechen muß.
    cem und besonders mazyek VÖLLIG unerträglich, –
    mit sträubt sich die tastatur (an stelle der feder) – wie man nur so schrecklich sein kann!

    ich bewundere giordano aus tiefstem herzen, aber ich bin sicher, danach hat er sich auch gedacht „das tue ich mir in meinem ganzen leben nicht mehr an…“ (so fühle ICH jedenfalls) –
    aber sein (giordanos) mut und seine tapferkeit werden ihm keine ruhe lassen, er wird sich wohl wieder ins getümmel stürzen.

    besonders großartig fand ich auch seine 10 thesen, da sitzt JEDES WORT !

    mazyek u. co können doch nur pöbeln – oder schleimen – ich lang mir immer an den kopf, wie manche sich einseifen lassen!

    sie entblößen sich in den diskussionen meist derart,daß ihre bösdartikeit offen zutage liegt, – daß ich nicht fassen kann, daß das nicht alle so sehen können wie ich.
    so long

    necla kelek (kam in dem abschnitt nicht so zu wort) , aber ihr hat man auch angesehen, wie es in ihr gekocht hat, hatte mühe die fassung zu bewahren, besonders bei mazyeks unverschämtheiten :mrgreen: 👿

  64. #55 marcell (27. Feb 2011 20:12)

    Das erinnert mich an die 70er.
    Da gab es relativ viele Taxiüberfälle.
    Daraufhin mußten alle Taxis schußsichere Trennscheiben einbauen.
    Als alle Taxis versorgt waren stellte man fest, daß sich bei einigen Unfällen die Fahrgäste den Schädel an den Trennscheiben eingerannt haben.
    Daraufhin wurden die Trennscheiben wieder ausgebaut 😉

    abgesehen davon sind die Eurokraten nicht demokratisch legitimiert.
    Die haben kein Recht uns auszuplündern, nur weil „unsere“ Volkszertreter das zulassen.

  65. #61 Elisa38 (27. Feb 2011 20:24)

    zu den Verlusten:
    Die Verluste (an Menschenleben), welche die Amis während des gesamten Vietnamkriegs hatten,
    die hatte Deutschland 1944 in ca 1,5 Wochen.

  66. #84 voltaira (27. Feb 2011 21:25)
    „mazyek u. co können doch nur pöbeln – oder schleimen – ich lang mir immer an den kopf, wie manche sich einseifen lassen!“

    Nach meiner Einschätzung ist Mazyek ein Psychopath. Alle Psychopathen sind Narzissten; alle Muslime sind Narzissten: Narzissmus mal zwei also. Narzissten sind Meister im Manipulieren, Psychopathen im Lügen. Psychopathen lügen einfach weiter, wenn man sie beim Lügen erwischt hat. Mazyek kann das perfekt.

    Er ist verantwortlich für islam.de – eine Seite, die ich keine zehn Minuten ertragen kann. Was der da schon veröffentlichen ließ, ist schwer in Wort zu fassen. Ganz mieser Hund. Zum einen hetzt er gegen Kelek, Giordano und Co, zum anderen relativiert er die Gewalt der Muslime auf eine Art und Weise, die ebenfalls nicht kommentiert werden muss. Ich erinnere an das Massaker in Ägypten, bei welchem er sofort betonen musste, dass das alles a. nichts mit dem Islam zu tun hat und b. Christen ebenfalls eine Moschee gestürmt hätten. Er gedenkt nicht an die Opfer, sondern versucht zu suggerieren, dass Christen keinen Deut besser sind.

    Sollen die Christen sich etwa freuen? Sollen sie schweigen? Dürfen die sich nicht wehren, wenn sie danach auch noch verspottet werden?

  67. Die amis wissen dass moslems nicht integrationsbereit und auch nicht integrationsfähig sind.
    Öl und wasser mischt sich nicht.
    Daher muss dieser zustand intensiviert werden, teile und herrsche, ein schwaches europa= gut für die usa.
    Genauso sind die amis beim euro vorgegangen, der war ihnen ein dorn im auge, weil es ihre macht schmälert, die ganze anti euro spekulation ab märz 2010 kam aus den usa

  68. #81 janeaustin

    in seiner damaligen schule steht in der registrierung von Barry Sotero (war übrigens eine katholische schule) auch eindeutig:

    KONFESSION: Muslim.

    was also quasi noch eindeutiger ist.
    Formular siehe:
    http://de.danielpipes.org/5984/obama-wuerde-
    sicherheitsueberpruefung-nicht

    es ist auch vollkommen unklar, wann GENAU er den namen Barack Hussein Obama angenommen hat, nachdem er in seiner jugend ja barry sotero hieß (ebenfalls aus oben verlinktem register ersichtlich.)

  69. #82 marooned84

    sorry, daß ich im fall obamas etwas anderer meinung bin.s.o.)

    aber die beweise, die existieren halte ich leider für überwältigend.

    wollte es auch erst nciht glauben, als ich die quellen im internet fand,

    – man möchte schließlich nicht des „verschwörungs-aberglaubens“ :mrgreen: 🙄 😆
    verdächtigt werden!!
    in diesem fall muß ich es dann halt noch eine gewisse zeit ertragen – kann nur versichern, daß ich ansonsten verschwörungs-ideen auch abhold bin !! 👿

    allein am ende entscheidend ist nur, WIE und WAS obama tut, und das ist ganz und gar nicht schön!!!
    -um mal gelinde zu untertreiben 🙄

  70. #90 voltaira (27. Feb 2011 21:56)
    Kein Problem. Ich gehe aber noch mehrere Schritte weiter… Das hat ebenfalls – größtenteils – mit Wissen zu tun:

    Diese verdammte Elite hat den Islam erfunden!!!
    Es ist immer dasselbe Spiel: Spalten und herrschen, weshalb ich mich mit Sahih Al-Buharyy beschäftigt habe. Ich bin ein Fan von David Icke, damit Du weißt, in welche Richtung ich immer denke ;-)).

    Obama darf mindestens noch knapp zwei Jahre regieren. Maximal noch knapp sechs Jahre. Das ist die offizielle Version. Ich bin ein Anhänger der inoffiziellen Version: Er wird nicht gewählt, sondern bestimmt. Ein Spielchen der Elite. Paranoid?
    Im Übrigen ist es erstaunlich wie viel Macht der Präsident seit Walker Bush inne hat – ein Diktator in einem demokratischen System könnte man schreiben. Die letzten dreißig Jahre stieg die Macht des Präsident in den Staaten stetig an. Alleine in der ersten Amtszeit des Walker verfasste der selbige 435 Signing Statements, welche sein Demokratieverständnis widerspiegeln: Er hatte keins.

    Er umging ferner mehr oder weniger den Kongress, welcher – Abschnitt 8 der Verfassung – die Befugnisse hat, einen Krieg zu erklären. So was ähnliches passierte auch im EU Parlament: Nicht alle hatten die Verfassung gelesen, aber alle sollten sie unterschreiben.

    „Ich habe eine Verpflichtung, dafür zu sorgen, dass die Präsidentschaft stabil bleibt und dass es nicht so weit kommt, dass die Legislative schließlich die Aufgaben der Exekutive übernimmt.“ – Walker Bush, der hier ebenfalls alles aus dem Kontext reißt und die Realität anders darstellte als es der Fall war. Vielen fehlt hier leider auch wissen, weshalb ich mich normalerweise auch zurückhalte. Dass der Islam *** ist, haben wir aber gemein

  71. #91 marooned84

    sorry, mußte kurz noch etliches erledigen – wollte nicht unhöflich sein.
    _____________________________________________

    dem teile und herrsche stimme ich vollkommen zu: divide et impera!

    das haben viele befolgt, monarchen und kirche, …bis heute, manche machen das sicher schon aus reiner intuition – und manche spielen dieses üble spiel in perfektion.

    schon aus diesem grund hat sich mohammed diese eigenartige religion ausgedacht –
    absolute macht ausüben zu können.

    und typischerweise gehört dann ja auch die macht und verfügungsgewalt über die frauen dazu- sonst wäre das system nicht komplett.

    Diese verdammte Elite hat den Islam erfunden!!!
    Es ist immer dasselbe Spiel: Spalten und herrschen, weshalb ich mich mit Sahih Al-Buharyy beschäftigt habe.
    Ich bin ein Fan von David Icke, damit Du weißt, in welche Richtung ich immer denke 😉 ).

    bei beiden müßte ich mich erst belesen.
    bei bush bin ich auch nicht perfekt informiert, in der richtung habe ich bush aber durchaus eingeschätzt, – ohne es so konkret zu wissen,deshalb finde ich diese genauen infos sehr interessant.

    (informiere mich ca.erst seit 1/2 jahr im internet, da mir vorher immer die zeit gefehlt hat – so doof es klingt, die täglichen dinge müssen halt einfach erst erledigt werden!) aber seit ich entdeckt habe, wie wir von den ÖR und den mainstream-medien belogen werden, ist mir klar, daß die zeit brennt – und dann muß man seine ziele modifizieren.

    …und klar, aus obengenannten gründen ist für mich schon immer klar, daß der Islam – gerade weil er ein machtvolles instrument zum beherrschen anderer darstellt – eine komplette IDEOLOGIE ist – noch wirkmächtiger als die NAZI-IDEOLOGIE,
    weil die frauen noch mehr entrechtet werden (und dadurch besser kontrolliert und beherrscht werden können, denn selbst die muslimischen frauen stehen nicht weit über der „booty“, dh.sind eigentlich auch sex-sklaven, mit seltenen ausnahmefällen! :mrgreen: )

    kannst mir ja bei gelegenheit paar links zum einlesen posten.
    so long

  72. #12 7berjer (27. Feb 2011 19:11)

    Der Mohammedaner Obama Hussein Barak fördert die Ummah auf der ganzen Welt, nicht nur in Eurabien.
    Das nächste ISLAM- Spektakel findet am nächsten 4TH of JULY in Zusammenarbeit mit CAIR (“amerikanische” Moslembrüder) auf dem Capitol Hill statt.

    JULY 4TH: MILLION MAN MUSLIM MARCH ON DC “TO UNITE THE UMMAH”
    _____________________________________________

    die dreistigkeit mit der sie agieren macht einen richtig wütend!

    Noch schlimmer, wie viele anscheinend dicke tomaten auf den augen haben.

    fast möchte man im juli rüberfahren, um die counterjihadisten zu unterstützen.

    und am 11.9.11 wollen diese m….onster offensichtlich die grundsteinlegung zur nächsten eroberungs- und triumph-moschee am ground zero legen, da verschlägt es einem einfach die sprache vor soviel chuzpe!!

    …und die anderen schafe mäh-mäh haben keine einwände?!
    oh hilfe, die dümmsten kälber wählen ihre schlachter selber<
    man könnte manchmal fast …but never surrender!!!
    :mrgreen: 👿

  73. #92 voltaira (27. Feb 2011 23:11)
    Ich bin gerade dabei, meine Webseite zu füllen. Vorher hatte ich sie voller Islam, was ebenfalls wieder hochgeladen wird. Also zwei Wege: Die Muslime als Werkzeug, um Europa zu zerstören und die Ideologie der Elite (Nationalsozialismus), um diese Pläne zu erreichen.

    Jedoch werde ich mich hier mit der Nazifizierung der USA beschäftigen, die seit Anfang der 60er stetig zugenommen hat und spätestens in der zweiten Amtszeit des Walker Bush ihren Höhepunkt hatte. Die USA sind der nationalsozialistische Alptraum!!! Denke dran: Prescott Sheldon Bush war schon beim Aufbau des Dritten Reiches beschäftigt und die Tatsache, dass es so spät erst herausgekommen ist, ist ein Indiz dafür, dass die Wall Street, Medien und Geheimdienste eng miteinander zusammenarbeiten.

  74. Also, ich kann nur sagen, dass ich diese Wiki-Leaks-Enthuellungen total gut finde !

    Es waere nicht das erste Mal, dass die komplette Inkompetenz von US-Officials bekannt wuerde. In den USA, und da gerade in den „oberen Fuehrungsetagen“ scheint man einerseits im Grossen und Ganzen immernoch nicht ganz geschnallt zu haben, was mit dem Islam eigentlich so los ist und andereseits ist da recht grosse Unsicherheit darueber wie man mit dem Islam generell umgehen soll.

    Seit ca. 2005 ist es ueberdeutlich, dass praktisch alle US-Geheimdienste, welche mit den Foreign Affairs beauftragt sind, Islam-bezueglich nicht immer ganz auf der Hoehe der Zeit sind. Besonders „eindrucksvolle“ Beispiele hier waren, neben der Irak-Intelligence, auch noch so Dinge wie der NIC-Report ueber das iranische Atomwaffenprogramm. Man erinnert sich ? Da wurde noch im Jahre 2007 dem Iran ein Persilschein ausgestellt. Ein im darauffolgenden Jahr erstellter NIC-Bericht (Ende 2008) ueber die „Prognose in Europa fuer 2015“ klang wie ein Maerchen aus 1001 Nacht: Alles wird ja dort so grossartig sein ! Der einleitende Satz war: „Im Jahr 2015 werden die meisten Gebiete in Europa recht friedlich und wohlhabend sein.“ Und dieser Bericht wurde Jahre nachdem z.B. in Frankreich schon jaehrlich abertausende Autos brannten, ins Internet gestellt ! Aber auch daraus wurde nicht gelernt—-der Aufruhr in Aegypten kam fuer die US-Regierung VOELLIG unerwartet ! Das war ein weiterer Flop der CIA. Da sich diese Flops in den letzten Jahren sehr haeuften, wird immer oefter ueber den „Nutzen“ der CIA—mit anderen Worten—ueber ihre Schliessung diskutiert.

  75. lesen sie doch mal bitte den Text…
    Frankreich, so die Aussage wird durch die zunhemende diversität der Bevölkerung destabilisiert dies ist die Hauptaussage nun will die USA aber Frankreich nicht als Partner verlieren deswgen versucht man der Entwicklung vorweg zugreifen.

    Credo Frankreich ist so gut wie muslimisch und wenn wir die moderaten nicht unterstützen sind die der erste Gottesstaat mit Atomwaffen.

  76. #95 Jinson Smith (28. Feb 2011 00:36)
    Sie haben wohl vergessen, dass Pakistan ebenfalls Atomwaffen besitzt?!

    Iran und Saudi-Arabien sind ungesichert, aber insbesondere der Iran hätte Freude daran…

  77. #96 marooned84 (28. Feb 2011 00:52)
    Deswegen wollte Obama ja auch, dass Atomwaffen abgerüstet werden sollen, was überhaupt nicht gut ist. Schließlich ist das ein Vorteil gegenüber der islamischen Welt.

    Jacques Chirac zeigte, wie es geht…

  78. Dieser Amerkadogmatismus hier, vor dem wir ständig zurück weichen und uns irgendwann verwundert die Augen reiben werden, ist doch bewusst von PI gewollt! Alle ihr lieben Mit- und Nachläuferschafe ruft mal laut „mäh-mäh-mäh…..“ PROAMERIKANISCH!

  79. In Deutschland begann dieser Prozess bereits 2001 durch Veranstaltungen der Bucerius-Zeit-Stiftung und der Atlantikbrücke. Durch die Anschläge vom 11.9.2001 gab es eine Unterbrechung. 2005 wurde die Arbeit in Deutschland wieder aufgenommen. Was dann einsetzte (Islamkonferenz, Deutschlandstiftung…), ist bekannt.

  80. Ich bin ja sonst nicht gerade jemand, der sich auf der Suche nach Endzeit-Vetrschwörern befindet, aber das hier erinnert mich doch wirklich stark an die Sachen, die zum Thema Endzeit und Antichrist im Umlauf sind. Die Rede ist von jemand, der die Welt herrschaft anstrebt und zuerst als Retter angesehen wird (Nobelpreis) und sich dann nach und nach outet.

    Vielleicht kennt sich jemand besser mit diesen Prophetien aus und kann das noch etwas erläutern.

  81. #94 marooned84

    über die nazifizerung der USA vor und nach dem krieg weiß ich reltiv viel, aber sicher noch nicht genug, wenn ich #94 richtig verstehe.

    werde mich verstärkt diesem thema zuwenden.
    wobei ich der sicheren überzeugung bin, daß offensichtlich vielen – weder den LINKEN, den GRÜNEN, noch den NAZIS,

    die ja schon unter hitler den ISXXLAM fast neidisch bewundert haben – denn das VERSPRECHEN, daß soldaten – allahfffs (soldier of allah hatte ja auch der fort-hood jihadist sogar auf seiner visitenkarte stehen 🙄 👿 LOL!)
    als EINZIGE muslime sofort ins paradies zu ihren sich laufend hymen-runderneuernden JUNGFRAUEN lol kommen –
    macht die musxxxlime zu den bestialischen kampfmaschinen ohne skrupel –

    ….den NAZIS, ALLEN ist nicht klar, daß bei der rollenaufteilung PFERD und REITER längst entschieden ist (!!!)

    es für
    NICHT-MUSLIME = infidels = KUF(F)AR = KAFIRS

    nur eine rolle geben wird,

    das des sklaven-dhimmie bzw früher oder später, wie es dem HERRN MUSXXLIM beliebt, den TOD
    (nachdem man den dhimmie vorher noch ordentlich ausgesaugt, ihn bis in den staub gedemütigt hat und er nur noch eine wertlose hülle ist. :mrgreen: :mrgreen:

    so wie sich die musxxxlime schon vor hunderten von jahren durch mekka ,medina, PERSIEN, AFGHANISTAN, INDIEN, PAKISTAN gemordet und erobert haben,

    und z.zt in malaysia, indonesien, afrika, europa, USA ebenso weiter erobern (RAZZIA, DAWA und MORDE in flottem walzer-tango-schritt)! 👿

    Darum mpssen wir alle fest entschlossen sein:

    NEVER SURRENDER!
    Marg bar eslam!

  82. #100 charis (28. Feb 2011 03:44)
    ..Ich bin ja sonst nicht gerade jemand, der sich auf der Suche nach Endzeit-Vetrschwörer befindet,…..
    ______________________________________________

    da liegt vielleicht ein kleines mißververständnis vor – zumindest ich gehöre nicht zu endzeit-verschwörern –

    wobei die zeiten allerdings sehr ernst sind,- um nicht „bedrohlich“ zu sagen.

    allerdings ist der weltweite eroberungs-jihad durch die gesamtheit der muslime = i.e. der ummah, mit ihrer
    KRIEG und KAMPF-abteilung

    der weltweit agierenden Muslim Brotherhood
    traurige und gefährliche <realität!!
    :mrgreen:

  83. „Proamerikanisch“ bin ich aufgrund der Amis an sich, der Kultur, den Werten etc. – aber die jetzige US- Regierung ist das Schlimmste, was den Amis passieren konnte. Wenn die diesen geburtsurkundenlosen kommunistisch- mohammedanischen Hochstapler bei der nächsten Wahl nicht die Rechnung geben und ihn zurück in seine Strohhütte schicken um Koranverse zu büffeln wird es nur eine Frage der Zeit sein, bis in den USA europäische Verhätnisse herrschen.

  84. Na, damit kann man auf die Amis nicht mehr als Verbündete im Kampf gegen den Terror zählen. Unter Obama hat sich einiges geändert.
    Sollen die doch ihre eigenen Moslems hegen und pflegen, hochpäppeln diese fleischfressende Pflanze.

    Die Amis müssen es erst noch erleben, was es heißt, mit 10 oder 20 % Moslems im eigenen Land klarzukommen, die dann nicht nur Messer haben, sondern auch richtige Waffen. Viel Spaß beim Hochzüchten von Minderheiten.

  85. #13 Neusser (27. Feb 2011 19:14)

    Ja volle Zustimmung- pro-amerikanisch mit einem Land, dass (wie immer) nur seine eigenen Interessen sieht und vertritt, und UNS weismachen will.. seine Interessen wären deckungsgleich mit UNSEREN??-SCHWACHSINN! Das hat ja schon zu Beginn der 60ger Jahre gaaanz hervorragend funktioniert im hier öfter besprochenen Anwerbeabkommen mit der Türkei! Zum Kotzen… .

    Dass es hier in D mit der o.g. Strategie genauso läuft… kann ich nur aus eigener Anschauung bestätigen: In den meisten Ausschreibungen von Stellen z.B. im öffentlichen Dienst heisst es mittlerweile so anheimelnd: „(…) Wir schätzen die Vielfalt und wünschen uns daher besonders Bewerbungen von BewerberInnen mit differentem kulturellem Hintergrund“ :-/ . Eine Zeile zuvor heisst es noch, Frauen seien besonders aufgefordert, sich zu bewerben- das heisst dann wohl… die Stelle ist bereits im Vorfeld für eine mohammedanische Bewerberin reserviert- schlechte Karten für mich als dt. Michel… .

  86. Nachtrag: Ausserdem wäre es sinnvoll gewesen, hier das gesamte Dokument einzustellen, denn weiter heisst es da auch (sinngemäss), dass im Zusammenspiel mit den staatlichen Behörden dafür Sorge getragen werden soll, dass z.B. in der Erziehung, im Schulunterricht erheblich mehr Augenmerk auf eine andere Gewichtung der Inhalte z.B. im Unterrichtsfach Geschichte gelegt werden soll… das heisst, es soll immigranten-zentrierterer Unterricht stattfinden, deren Beitrag zur Geschichte des jeweiligen Landes verstärkt gelehrt werden… und die Lehrpläne daraufhin überprüft werden. ich habe mir daraufhin verschiedene Curriculae der jeweiligen Bundesländer angesehen.. und es ist genau dieses Bla Bla von Perspektivwechsel, Vielfalt ist Reichtum, Einwanderung hätte zum Aufbau dieses Landes ach so viel beigetragen (mir kommen gleich die Tränen vor Rührung.. oder Magenzappeln)… und über die dreiste Geschichtsfälschung im öffentlich-gebrechlichen Gesinnungs-Rundfunk (ZDF) vor einiger Zeit in der „Doku“ über die Türkei (Wir wären ja alle „irgendwie“ ein bisschen türkisch) macht es wieder mal deutlich- solange das linke Meinungskartell die „Lufthoheit über den Kinderbetten“ innehat, die Lehrpläne nach belieben faken und fälschen kann… nehmen UNS zu wenige wahr.

  87. WikiLeaks veröffentlichte davor schon ein US-Dokument von 2007, das belegt, mit welcher Hybris die Amis glauben, den Franzosen die Integration von Moslems beibringen zu müssen:

    “We need to say and show, repeatedly, to Muslim and non-Muslim audiences alike, the USG is engaged for good in the Arab-Muslim world, we respect Islam, and the USG takes seriously the potentially global threat of disenfranchised and disadvantaged minorities in France. For those reasons, and because we believe in participatory democracy, we promote the advancement and full integration of France’s minorities into mainstream society“:

    http://213.251.145.96/cable/2007/01/07PARIS306.html

    Ich frage mich auch seit zehn Jahren, wessen Interessen der Politologe Andrew B. Denison von „Transatlantic Networks“ vertritt, der regelmäßig zu TV-Journalistenrunden eingeladen wird.

  88. Bei all dem fiesen Ami-Bashing hier – wieso ist eigentlich „Graue Eminenz“ noch nicht aus seinem Sprungteufelkasten geschossen, um uns (Zitat) …“zwischen die Augen zu schießen“ ?

Comments are closed.