Print Friendly, PDF & Email

Seit heute ist der Wahl-O-Mat für die Landtagswahl am 27. März in Baden-Württemberg online. Und ganz offensichtlich hat man sich auch in Stuttgart intensiv Gedanken gemacht, wie das leidige Thema „staatliche Wahlempfehlung für Rechtspopulisten und -extremisten“ geschickt umschifft werden kann, ohne sich durch Weglassen des Themas Einwanderung gleich als Manipulator zu entlarven.

(Von Thorsten M.)

Insgesamt 8 von 38 Fragen beschäftigen sich deshalb in ganz spezieller Form mit dem Themenbereich Einwanderung und (Rechts-) Extremismus:

These 6: Der Bau von Moscheen soll in Baden-Württemberg verboten werden.

Man beachte den feinen Unterschied. Es wird NICHT gefragt, ob Minarette verboten werden sollten, was ja eigentlich die Moschee-Diskussion (siehe Schweiz) beherrscht. Nein, man muss den Moslems schon hartherzig gleich das Dach über dem Kopf verweigern wollen, um hier Wahlpunkte gegen die „Blockparteien“ zu sammeln.

These 9: Alle Kinder sollen ungeachtet ihres kulturellen Hintergrunds gemeinsam unterrichtet werden.

Wer möchte schon Schüler nur aufgrund ihrer kulturellen Herkunft in andere Schulen schicken?! Auch hier geht der Punkt mit erheblichen Bauchschmerzen an die Etablierten.

These 13: Das Land soll Projekte zur Integration von Ausländern und Ausländerinnen fördern.

Wer – außer ein paar ganz hartgesottenen NPD-lern – hat etwas gegen Integration? Natürlich kostet diese notgedrungen auch Geld. Also auch hier sicher kein Grund, nicht im Zweifel sogar die GrünInnen zu wählen – indem ich den Haken bei „Ich stimme zu“ mache.

These 17: Nur Deutsche sollen einen Anspruch auf Sozialleistungen haben.

Selbst hier wird man sich – den seit 30 Jahren beim Daimler arbeitenden Kollegen Mehmet Ü. vor Augen – nicht zu einer Zustimmung hinreißen lassen. Das „nur“ ist eben dann doch zu hart.

These 21: Das Land soll weiterhin Projekte und Programme gegen Rechtsextremismus fördern.

Was kann „schlimm“ daran sein, Projekte gegen „verwirrte Glatzen“ zu fördern? Also erneut im Zweifel ein „Ich stimme zu“ – mit dem ich mich in „gute Gesellschaft“ selbst mit der Linkspartei befördere, die dieser These natürlich leidenschaftlich zustimmt.

These 26: Asylbewerber und Asylbewerberinnen sollen eine uneingeschränkte Arbeitserlaubnis erhalten.

Hier soll aus Sicht der offenbar der Landesregierung nahe stehenden Autoren nun die grün-rote Spreu vom schwarzen Weizen getrennt werden. Endlich einmal ein Thema, wo auch der bisher treue CDU-Wähler sein Unbehagen über die Einwanderung loswerden kann, ohne sich von seiner Partei unverstanden fühlen zu müssen.

These 33: Der baden-württembergische Landesverfassungsschutz soll abgeschafft werden.

Natürlich sind wir Wähler für den Schutz unserer Verfassung. Selbst die Piraten-Partei kann sich hier als Antwort nur zu einem „neutral“ aufraffen. Will man hier Punkte für islamkritische Parteien sammeln, müsste man aber knallhart „Ich stimme zu“ anklicken. Die Republikaner haben schließlich in Baden-Württemberg leidvolle Erfahrungen mit der nachträglich gerichtlich als unrecht erkannten Beobachtung durch den Landesverfassungsschutz.

These 37: Mehr Menschen mit Migrationshintergrund sollen im Polizeidienst arbeiten.

Bisher ist die Polizei in Baden-Württemberg „ziemlich deutsch“. Warum sollen junge Italiener der dritten Generation oder Spätaussiedler also nicht in den Polizeidienst?! Sicher notgedrungen (zumindest was die Republikaner betrifft) haben sich islamkritische Parteien hier auf ein „nein“ festgelegt. Auch diese Fragestellung entlarvt sich damit aber als manipulativ.

Wer aber diese Fragen nicht gezielt gegen seine eigene Überzeugung beantwortet, wird garantiert keine Partei außerhalb des etablierten Spektrums in Baden-Württembergs durch den Wahl-O-mat empfohlen bekommen!

Bei Wikipedia ist zum Thema „Fragetechnik“ schön nachzulesen:

Das Ziel der angewandten Fragetechnik ist es, ein Interview oder einen Dialog zu beginnen bzw. zu vertiefen und ggf. das Gegenüber dabei rhetorisch zu lenken. Durch die geschickte Auswahl der Frageform bestimmt der Fragesteller den Grad der Einflussnahme (mehr oder weniger direktive Kommunikation). Eine Gesprächsführung, die sich zwar der Fragetechnik bedient, jedoch keinerlei Beeinflussung beabsichtigt, ist in der Marktforschung sowie im therapeutischen Bereich als nondirektive Gesprächsführung bekannt, auch wenn sie nicht die Fragetechnik, sondern andere Strategien verwendet. Ihr Gegenteil ist die manipulative Fragetechnik im Verkaufsgespräch und in der Demagogie.

Man lasse sich insbesondere das letzte Wort dieser Beschreibung auf der Zunge zergehen. Wladimir Putin hat dafür gleichwohl einen etwas schöneren Begriff geprägt, nämlich den von der „Gelenkten Demokratie“.

» info@wahl-o-mat.de

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

121 KOMMENTARE

  1. Sehr späte (PI-) Erkenntnis!
    Ich glaube nichtm dass ich der einzige bin dem die Wahl-o-Maten sehr suspekt waren und sind.
    Letztlich gehet es hier – über die Indoktrination eine best. Partei zu wählen hinaus – auch um das Aushorchen des Volkes und deren aktuelle politische Stimmungslage.

    Ergo: NIE den Wahl-O-Mat benutzen. Lieber PI lesen und eigene Schlüsse (Kreuze) ziehen!

  2. Und leider ist der Wahlomat sehr beliebt. Ich bin mir fast sicher das jeder aus meinem Bekanntenkreis den schonmal benutzt hat. Ist so schön einfach sich seine Politische überzeugung durch so ein Spielzeug zusammenschustern zu lassen. Da spart man sich das auseinandersetzen mit den politischen inhalten der Parteien.
    Ich geh dann mal zu der Moschee meines Vertrauens, konvertieren, wir Europäer scheinen zu Dumm für die Demokratie zu sein, auf ins Kalifat, da muss man nicht mehr denken, sogar den Gang zum Scheisshaus regelt der Koran. Man sieht sich bis dann, und ein fröhliches Allaahuakbar ihr ungläubigen Hundesöhne.

  3. Wie die etablierten Angst haben um ihre Macht
    In manchen Ländern gibt es keinen wegen der NPD.
    Was soll diese faschistische Partei ist nicht verboten und darf nicht diskriminiert werden.
    @#1 MohaMettBroetchen
    Sozialleistungen sind nicht nur Arbeitslosen unterstützung

  4. Sie sehen mein Dilemma an der Wahlurne?

    Sie können bis zu acht Parteien gleichzeitig auswählen, mit denen Sie Ihre Positionen vergleichen möchten. Im oberen gelben Kasten finden Sie die Parteien, die zurzeit in Fraktionsstärke im Landtag vertreten sind. Die Reihenfolge der Parteien richtet sich nach ihrem Wahlergebnis bei der letzten Wahl. Parteien, die daran nicht teilgenommen haben, erscheinen anschließend in alphabetischer Reihenfolge.

    Ist nicht so, dass ich einen Wahl-O-Mat braeuchte um das rauszufinden….

  5. Der Wahl-O-Mat sollte in den letzten Monaten gar einmal der Trägerschaft der Bundeszentrale für politische Bildung entzogen werden, um nicht lästigerweise auch pöhse Rechtsparteien in den Ergebnissen aufführen zu müssen. Superdemokraten in Aktion!

  6. These 17 : Na ja, wenn mehmet seit über 30 Jahren bei Daimler arbeitet, wird man von ihm erwarten können dass er die deutsche Staatsbürgerschaft hat. Ansonsten sollten tatsächlich nur deutsche Sozialleistungen bekommen. Ansonsten wird nämlich weiterhin nicht die Liebe zu Deutschland und den deutschen(wie es eigentlich sein sollte)zuzugsgrund sein, sondern das abkassieren für bloße Vermehrung !!!

  7. … und man kann damit schön die Stimmung im Volk auslesen ❗

    Jede Wette, dass alle Anfrage mitsamt Antworten und IP-Adresse gespeichert und ausgewertet werden…

    DDR 2.0 lässt grüßen ❗

  8. Ergebnis: REP. Etwas Verwirrendes in der Frage 6 ist mir noch aufgefallen: Der Bau von Moscheen soll in BW verboten werden. Sind damit auch schon gebaute Moscheen gemeint oder bezieht sich die Frage auf den Bau von Moscheen in der Zukunft? Der Wahlomat für Rheinland-Pfalz drückt sich hier klarer aus: These 8: In Rheinland-Pfalz sollen keine neuen Moscheen gebaut werden.

  9. Bei mir kommt immer REP heraus.
    Ich hoffe, die Fusion der Republikaner mit PRO macht Fortschritte

  10. Lieber Thorsten M.,

    danke für die interessante Analyse. Ich stimme zu, ziemlich manipulativ das Ganze! Die BPB mit ihrem oberlinken Präsidenten kennt sich da schon gut aus, gell?

    Ich habe den Wahl-O-Mat heute schon „um Rat“ gebeten, und was empfiehlt er mir? Die REP!
    Ich war aber nicht besonders überrascht, denn für meine Frau und mich steht schon seit längerer Zeit fest, dass wir dieses Mal REP wählen werden – auch ohne Wahl-O-Mat. Und daran wird sich auch nichts mehr ändern….
    Gott-sei-Dank sind die REP in B-W in allen 70 Wahlkreisen vertreten, d.h. auch in unserem.

    Daher meine Bitte an alle Baden-Württemberger, die hier im Forum kommentieren: Bitte REP wählen, auch wenn’s dem einen oder anderen schwer fällt. Alles andere, oder gar Wahlenthaltung bringt uns nicht weiter und hilft nur den Blockparteien…

  11. Ein weiterer schöner Trick ist ja, dass man nur 8 Parteien gleichzeitig vergleichen kann, der brave Michel nimmt dann erstmal die etablierten, soviel Luft bleibt dann nicht mehr für andere Parteien. Es wäre technisch absolut kein Problem mit allen Parteien zu vergleichen, aber am Ende würden sich dann vielleicht zu viele Wähler gegen die Etablierten entscheiden?

    Ich hab den Wahl-O-Mat mal für RLP durchgeklickt, Rep vor FDP und NPD. Nun habe ich die Reps zu meiner damals aktiven Zeit bei der CDU im Kreistag erlebt und kann sagen – meine Stimme werden sie nicht bekommen, denn mehr als eine „Dagegen!“-Politik haben sie damals (leider) nicht gemacht. Die braunen Spinner kommen aber ebenfalls nicht in Frage und von daher wird der Stimmzettel wohl (wieder) ungültig gemacht werden…

    Es ist schon traurig wenn man sich so manche Frage anschaut und den wunderbaren Gleichschritt sämtlicher Parteien sieht…eine echte, wählbare Alternative gibt es in RLP nicht!

  12. Was hier abläuft, das kommt glatt aus der volksverdummungsabteilung der kommunisten.

    In sachsen-anhalt ist man schon soweit, dass man aus angst vor der bööööösen npd den walomat gar nicht erst in gang gesetzt hat.

    Tja, weil nicht ist was nicht sein darf…?!

  13. #11 kaffee? (28. Feb 2011 15:59)

    These 1: Der Wahl-O-Mat ist von hirnlosen Zombies für hirnlose Zombies gemacht.

    Die Macher sind leider nicht hirnlos. Passt alles ins System, seichte Unterhaltung, seitche Nachrichten, grade auf den privatsendern. So züchtet man Wahlvieh. Gab mal ne Studie hab sie leider nicht zur Hand, da hiess es das um die 70% der deutschen teilweise Inhalte der Tageschau nicht verstehen.

  14. Diese paar Zeilen sind genug Beweis dafür, zu welchem kriminellen Sektenverein die BRD mutiert ist !

  15. #3 German

    Ich bin auch bei den REP’s gelandet, dann CDU, dann Piraten. Bis zur nächsten Bayernwahl gibts aber „die Freiheit“ bei uns !

  16. … es ist zum verzweifeln! Die wichtigsten Themen, die das Volk wirklich bewegen, werden auf diese Weise einfach unter den Tisch gekehrt.

  17. Bei mir kommt CDU dann FDP ,PBC und dann REP .
    Aber die wichtigsten Punkte ,siehe oben, sind zu oberflächlich dargestellt.

  18. Als ich bei der letzten Bundestagswahl fragte, wo denn der Wahlomat stände, hat man mich wie einen Idioten angesehen. 😉

  19. Manche der Probleme entstehen einfach dadurch, das komplizierte Sachverhalte auf eine ja/nein-Frage reduziert werden müssen.
    Beispiel Frage: Das Land soll Projekte zur Integration von Ausländern fördern?
    Ich wäre dafür, wenn es um Projekte wie verpflichtende Deutschkurse geht. Viele der bisherigen Projekte sind aber wirkungslos oder sogar kontraproduktiv. Soll ich jetzt ja, nein oder neutral antworten? Je nachdem lande ich bei CDU, NPD oder REP. Erst wenn ich die Kommentare der Parteien durchlese sehe ich, daß die REP ihr „neutral“ mit genau meiner Überlegung begründet hat.

  20. Solange es DIE FREIHEIT nicht in Baden-Württemberg gibt, ist es Pflicht die REP zu wählen!
    Da soll keiner sagen, der in Baden-Württemberg wohnt es gibt keine Alternative!

    Ja in Hamburg sah es düster aus, aber die REP und PRO kann man ohne Bedenken wählen, wenn sie zur Verfügung stehen.

    Man muss nicht immer glauben, dass man seine Stimme wegwirft, die Parteien können ja auch in eine Koalition treten mit der CDU zb. wenn sie es schaffen sollten.
    Wenn man jedoch weiterhin die Etablierten wählt, tut man GAR NICHTS für die ISLAMKRITIK!

  21. Es fehlen wichtige Fragen, die anlysieren, ob der Wähler eine islamkritische Position innehat und deshalb bei DIE FREIHEIT besser aufgehoben wäre. Hier die essenziellen Ergänzungsfragen:

    Sind Sie dafür, Zwangsverheiratungen als kulturelle Eigenheit zuzulassen?
    ja => Linke, Grüne,SPD
    nein => DIE FREIHEIT

    Sind Sie dafür das Schutzalter für Muslime auf neun Jahre zu senken?
    ja => Linke, Grüne
    nein => DIE FREIHEIT

    Sind Sie dafür, kriminelle Ausländern Sozialleistungen zu entziehen und deren Abschiebung zu erleichtern?
    ja => DIE FREIHEIT
    nein => der Rest

    Sind Sie dafür, das Alter für Strafmündigkeit auf zwölf Jahre zu senken und Jugendstrafrecht nur bis zum Erreichen des 18. Lebensjahres anzuwenden?
    nein => LINKE, Grüne, SPD, CDU, CSU
    ja => ???

  22. Bei mir in RLP kamen auch die REPs mit weitem Abstand raus. Wenn ich die Partei auch nicht aus völliger Überzeugung wählen werde, dann auf jeden Fall als „vertretbare Alternative“ und weil es den Etablierten auf jeden Fall ein (dringend notwendiger) Dorn im Auge sein wird. Das ist besser als nicht zu wählen oder den Stimmzettel ungültig zu machen, finde ich.

  23. #29 unverified__5m69km02 (28. Feb 2011 16:32)

    Dummheit oder Vernunft ?

    Der Kewil macht da einen Vorschlag…..

    Oja, welch Vorschlag. Die CDU Wählen. Jemanden Küssen der einem in die Eier tritt. Dachte das Machen nur Masochisten. Achne, das nennt sich dann taktische Wahl.
    Hmm Komisch, deutschland wird grade just in diesem Moment von der CDU regiert. Komisch, wenn ich rausgehe, Zeitung lese, Nachrichten schaue ist Deutschland noch genau die gleiche Kloake wie unter Schröders Rot/Grüner Schirmherschaft.
    Im Ausland war mir persönlich Gasgerd weniger peinlich als Angi, und jetzt schlagt mich tot. selbst Fischer war mir weniger peinlich als Dasda.
    Wo ist jetzt nochmal das taktische bei der Wahl. Üsch nüchtsch verstehe.

  24. Also bei mir kamen mit Abstand die FDP raus danach die NPD und dann die REP’s. Aber wie der Beitrag schon sagt, man musste sich schon radikal Islamkritisch stellen um sie zu beantworten.

  25. Also bei mir gewannen ohne Gewichtung in Baden-Württemberg die Republikaner mit 54 von 76 Punkten vor der CDU mit 53. FDP 48, NPD 41, PBC 40, weit abgeschlagen Grüne und SPD bei 23 und ganz hinten die Linke mit 6. Wie siehts bei euch aus?
    Werde wohl trotzdem CDU wählen um Rot-Grün zu verhindern und weil die CDU hier die rechteste und erfolgreichste Union darstellt.

  26. @ #31 AufrechterDemokrat

    Jetzt halt mit deinem FREIHEITs-Gedöns mal die Luft hier an. Die Berliner stehen in Stuttgart gar nicht zur Wahl… Was sollen so unqualifizierten Bemerkungen? – Solche FREIHEITS-Irrlichter ohne Realtitätsbezug, wie man sie immer wieder in den PI-Threads findet, machen mir den Stadtkewitz-Laden wirklich eher unsympathisch… 🙁

  27. 1.REP
    2.NPD
    3.CDU
    4.FDP
    5.BIG
    6.SPD
    7.GRÜNE
    8.LINKE

    Die REP’s sind offenbar schlimmer drauf als die NPD, dabei habe ich mir alle Mühe gegeben 🙂

  28. In Rheinland-Pfalz siehts ähnlich aus, CDU hier nur 10 Punkte schwächer. Klöckner scheint hier die CDU schon weich gespült zu haben. Wo ist der Wahl-o-Mat für Sachsens Anstalt?

  29. Manipulation durch Fragetechnik

    Ich erinnere mal in diesem Zusammenhang an die berühmtberüchtigte von der ARD in Auftrag gegebene Meinungsumfrage zum Afghanistaneinsatz der Bundeswehr. Da hieß es in etwa:

    Wollen Sie, dass die Bundeswehr so schnell wie möglich aus Afghanistan abgezogen wird?

    Es wundert mich nach wie vor, dass lediglich ca. 65% der Befragten darauf mit <JA< geantwortet haben; die anderen 35% hatten wohl die Frage nicht richtig verstanden*. Diese 35% hatten denn jawohl nicht gemeint – wie es die Frage impliziert – dass die Bundeswehr noch so lange wie möglich in Afghanistan bleiben solle.

    Kurz danach und bis heute wurde & wird das Umfrageergebnis aber immer so gedeutet und zitiert, dass fast 70% der Deutschen grundsätzlich gegen den Afghanistan-Einsatz wären; was diese Umfrage aber auf keinen Fall realiter hergibt!

    * Vielleicht waren das ja auch der deutschen Sprache nicht allzu mächtige Bereicherer?! 😉

  30. Ich mach mich jetzt mal richtig dicke unbeliebt.
    Theoretisch müsste pi Fischer lieben. Als Aussenminister hatte er die Eier auch militärisch zu agieren wenn nötig. Serbien hin oder her, das war eher nen Natosache. Er hat sich zu Israel bekannt und war in Israel beliebt wie kein anderer deutscher Politiker vor und nach ihm. Selbst Friedman hat das mal eingestanden, das man in Israel seine Art schätzt und sein Wort gewicht hat.
    Er hat sich öffentlich von Antizionismus losgesagt, und wortwörtlich Antizionismus mit Antisemitismus gleichgesetzt.
    Egal was er gemacht hat, er stand dahinter und hatte das Rückrat gegen seine ganze Partei zu kämpfen wenn es sein muss.

    Jetzt nicht falschverstehen, ich bin kein Fischerfan, ich kenn die Aussage Deutschland einkreisen, ausdünnen usw.

    Aber packt man mal kurz die Ideologie beiseite, kommt Fischer besser weg als so mancher CDU oder FDP Politiker, ob einem das jetzt schmeckt oder nicht. Und wenn ich Westerwelle sehe, dann wunsch ich mir Fischer in das Amt zurück, aber naja, bei dieser Peinlichkeit auf 2 Beinen ist das ja kein Wunder.
    In früheren Zeiten hätte man uns sofort den Krieg erklärt, hätten wir solch eine Witzfigut um die Welt geschickt

    Und Gasgerd war auch Weltmännischer als Angie, weil die Gute Doris aufgepasst hat wie er sich kleidet. Angi muss mit ihrem Hosenanzug aufpassen das sich nicht von der Modepolizei verhaftet und nach Denhaag gezeert wird.

    Sooo, jetzt dürft ihr auf mich einprügeln, bevor mir entgleitet das Sarrazin ein Sozi ist.
    Jau, wat nen Ideologisches Mienenfeld 😉 😉

  31. Wahlempfehlung für BaWü: alles dafür tun, damit Claudi und Cem am Wahlabend weinen müssen, zur Not CDU wählen, kenne mich aber mit den augenblicklichen Prognosen in Deutsch-Südwest nicht aus…

  32. Tja, da bleibt dem Badenwürttemberger, der noch alle Sinne und ein Minimum von Verstand hat, nur übrig, REP oder NPD zu wählen.

    Wahrscheinlich werden aber wieder mal 97 – 98% zeigen, dass sie eben nicht mehr „alle beisammen haben“.

  33. NPD, mit großem Abstand….

    Dann Reps….

    Was die Sozialleistungen angeht….

    natürlich nur für Deutsche Staatsbürger,
    so wie auch in vielen anderen Ländern dieser Welt!
    Und wenn der Alli.., nach 30 Jahren Daimler es nicht geschafft hat Deutscher zu werden, dann hat er eben Pech gehabt!

    Gruß

    Lindener

  34. Jetzt geht es wieder mit der These los, dass die CDU als das „kleinere Übel“ wählbar sei.
    Manche Menschen lernen es nie. Und Deutschland kommt deshalb nicht aus der Misere.

    Stürzt euch auf die „Sonstigen“!
    Es wäre ein Warnschuss für die Altparteien sowie ein Signal für die notorischen Stammwähler und die Unentschlossenen.

  35. #43 DeutschIsBeautiful

    Das war eine richtig gute und pointierte Analyse, auch wenn sie nicht ganz hier her gehört… 🙂 Sind eben doch nicht alle PI-ler verbohrte T-Party-Leute… 😉 Trotzdem wird mir eher die Hand abfaulen, als dass ich in meinem Leben einmal einen Soze oder eine GrünIn wähle. 🙁

  36. white_elefant (28. Feb 2011 16:56)

    @ #38
    bei mir auch REP, NPD dann CDU… mann, bin ich jetzt Rechtsextrem??

    klar sind wir rechtsextrem, deswegen spielen wir mit dem Wahl-o-Mat ‚rum, lol

  37. #48 Reconquista2010 (28. Feb 2011 17:08)

    Trotzdem wird mir eher die Hand abfaulen, als dass ich in meinem Leben einmal einen Soze oder eine GrünIn wähle

    Soweit muss es ja nicht kommen, einfach nur mal vom taktischem Wählen weg. Reps wählen egal was da kommt. Auf sein Herz hören.
    Jetzt mal ehrlich die CDU ist mit der Gutmenscheritis infiziert bis zum geht nicht mehr. Wenn man ihr nicht den Rücken zukehrt wird sie sich nicht ändern. Die Partei muss das lernen.
    Wenn sie nicht mehr wählbar ist, und deshalb Rot/Rot/Grün an die macht kommt, dann seis so. Das ist dann nicht die Schuld der Wähler, das ist die Schuld der CDU. Mann muss sich davon lösen.
    Und wenn die CDU sieht das Wähler von ihr zu den Reps wandern, und nicht mehr taktieren, dann werden Leute wie Bosbach und co anfangen zu denken. Die Partei hat ja noch ein Paar gute Köpfe. Entweder die reissen das Ruder um, oder wechseln zur Freiheit.
    Warum verdammte scheisse nochmal eine Partei wählen die die Stimme nicht verdient hat, das ist nicht taktisch, das ist dämlich.

  38. DIE CDU ist in diesem Zusammenhang das größte Übel, da sie nur tut, als ob sie im Sinne des deutschen Volkes agiert.
    Mit der CDU wird nichts weiter wertkonservatives geschehen. Im Gegenteil: wie man schön sieht, werden Scheindoktoren gehalten, Türkenpop gefeiert, Einwanderung gefordert, Schulgleichschaltung und Freiheitsbeschneidung als Zukunftsprogramme gehandelt.

    Niemals wieder CDU. Es kann nur gelten: Sonstige wählen. Und zwar die, die am erfolgversprechensten sind Bundes- /Landtagsmandate zu erhalten!

  39. Die SED-Linke über den Verfassungsschutz:

    DIE LINKE will nicht die Abschaffung des Verfassungsschutzes(…). Allerdings fordern wir die Umwandlung der bisherigen Landesverfassungsschutzbehörde in ein von der Regierung unabhängiges wissenschaftliches Institut, das die Aktivitäten aller Parteien auswertet und analysiert.

    Den Verfassungsschutz wollen die Linksextremisten selbstverständlich nicht abschaffen, nur eben…äh einer „Umwandlung“ unterziehen. Ich kann mir schon denken, wie die hierdurch entstehende Behörde heißen soll. Tipp: Die Kurzform beginnt mit „S“ …

  40. #52 DeutschIsBeautiful

    Das CDU-Wählen ist bei mir auch durch. Das mit Rot-Grün sehe ich genauso, zumal die es in fünf Jahren sicher nicht schaffen werden, die Grundschule meines Vertrauens in eine 6jährige umzuwandeln. Und viel mehr Schaden kann Landespolitik dann doch nicht anrichten. Auch bei mir wird es auf die REP rauslaufen.

    Ich nehme es der CDU immer noch übel, wie sie in BW (unter Späth) diese mit dem Verfassungsschutz kriminalisiert haben. Nach vielen Jahren hieß es dann von den Gerichten: „April, April, die REP sind gar nicht verfassungsfeindlich.“ Da waren die guten Leute aber längst weg, weil sie sich einen Verbleib beruflich nicht leisten konnten… 🙁

  41. So ist das leider. Man kann nicht nur undifferenziert argumentieren, sondern auch undifferenziert fragen.

  42. Das Gleiche ist mir letztens auch aufgefallen beim Wahl-O-Mat. Antwortmöglichkeiten, die meiner politischen Auffassung entsprechen gibt es nicht.
    Aber sind wir doch mal ehrlich: Die Fragen und Antwortmöglichkeiten spiegeln doch sehr gut die politische Landschaft in Deutschland wieder.
    Insbesondere in Islamangelegenheiten haben wir den islamophilen rot-rot-grün-schwarz-gelben Einheitsbrei vom linken Rand bis in die Mitte und dann ganz rechts außen eben die NPD für die Rechtsextremisten. Eine ernst zu nehmende konservative oder rechte (nicht zu verwechseln mit rechtsextrem, wie es das linke Establishment gerne macht) Kraft gibt es in Deutschland nicht.

  43. Kann “ jaette“ mal den Test in Baden-Württemberg machen, da kommt bestimmt:
    Linke an eins, dann Grüne, SPD und ödp.

  44. #1 MohaMettBroetchen

    Auch wenn es einigen Kommentatoren hier nicht gefallen sollte: Eine Beschränkung sozialer Forsorgeleistungen (z.B. ALG II, Sozialhilfe) nur auf deutsche Staatsbürger wäre mit dem Grundgesetz nicht vereinbar (Art. 20 Abs. 1 u.V.m. Art 1 GG). Dazu gibt es auch Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts.

  45. Wenn man der „These“ 26 nicht zustimmt kommt sowieso die Empfehlung bei raus, die NSDAP zu wählen…

    Es gibt etwas, das sich Parteiprogramm nennt. Das sollte man sich bei vielen Parteien anschauen, wenn man unentschlossen ist. Auch hilft es, das politische Geschehen mit offenen Augen zu beobachten. Dann weiss man schon nach kurzer Zeit, dass der politische Mainstream sowieso unwählbar ist.

  46. #55 Reconquista2010 (28. Feb 2011 17:22)

    Ich glaube die Parteien müssen von diesem alle Geschäcker bedienen Buffet wegkommen. Wenn der Linke Flügel der CDU der SPD Rechten angstmacht, dann läuft da was verkehrt. Die haben glück das das Wahlvieh so dämlich ist und zwischen den beiden Volksparteien viel hin und her wandert.
    Die Parteien die polarisieren sind grad auf dem Vormarsch. Ob Linke oder die Grünen, die haben ihre Ausrichtung und Punkten damit. Ne ordentliche rechte hätte auch schon punkten können, aber Politik ist ja auch irgentwo Krieg, und wenn es so einfach ist nen Gegner mittels Nazikeule zu zerlegen, und wie von dir erwähnt einfach mal für die Öffentlichkeit den VS raufzuhetzen, bedient man sich dieses Mittels. Da wird jede Partei rechts von der CDU durchmüssen, dann so wird die CDU immer handeln, weil sie weiss wie gefährlich für sie ne Rechte sein kann.
    Und indem man taktisch wählt unterstüzt man dieses Verhalten und mach sich an der Demontage einer solchen Partei mitschuldig. Man sitzt dann im gleichen Boot mit den Leuten die Wilder wegen Meinungsdelikten vor Gericht zerren. Da weiss man auch vorher das das Gericht ihn nicht verurteilen wird. Ist ne Show für die Öffentlichkeit. Viel Dreckwerfen, etwas wird schon hängenbleiben.
    Deswegen ist taktisch wählen eine Schnade. Wer das macht arbeitet gegen alles wofür pi, Wilder, und alle anderen freiheitlichen Kräfte stehen.

  47. DeutschIsBeautiful (17:02):
    >>Als Aussenminister hatte er die Eier auch militärisch zu agieren wenn nötig. Serbien hin oder her, das war eher nen Natosache.<<

    Der Einsatz der NATO gegen solche Dinge wie Srebrenica, serbische KZs und serbische Großmachtsträume à la 19. Jahrhundert/Balkan (Hammeldiebe 😉 ) war in meinen Augen richtig und notwendig. Dass uns Joschka da aber ausgerechnet den Feldherrn spielte, hat für mich ein Geschmäckle: Es war dieser Knilch, der zuvor stets dafür war, die Bundeswehr – ja, die gesamte NATO! – abzuschaffen. Selber Wehrdienst geleistet hat der Mensch auch nicht, dafür aber versucht, Polizisten zu ermorden. … Übrigens: Als amtierende Außenminister (!) wollte er bei einem Verfahren bezüglich des Terroranschlags 1975 auf die OPEC in Wien nicht aussagen, weil er sich damit wohlmöglich selbst belasten könnte.
    ________
    >>Er hat sich zu Israel bekannt und war in Israel beliebt wie kein anderer deutscher Politiker vor und nach ihm.<<

    Er hat sich zu Israel mit Worten bekannt; und ob er das mehr getan hätte, als andere Politiker der Bundesrepublik vor ihm, stelle ich mal dahin.
    .
    Mit Taten hat sich Joschka allerdings nur im Umfeld von Terrorgruppen à la Revolutionäre Zellen ausgezeichnet, deren deutsche Protagonisten Wilfried Böse und Brigitte Kuhlmann in einer nach Entebbe/Uganda entführten Verkehrsmaschine eine Judenselektion durchführten*.

    * http://de.wikipedia.org/wiki/Operation_Entebbe

    ________
    >>Aber packt man mal kurz die Ideologie beiseite, kommt Fischer besser weg als so mancher CDU oder FDP Politiker, ob einem das jetzt schmeckt oder nicht.<<

    Ohne die anderen verteidigen zu wollen; aber verwechsle übelsten Opportunismus bitte nicht mit Rückgrad!
    _______
    >>Ich mach mich jetzt mal richtig dicke unbeliebt.<<

    Welcome to the club! 😉 … Auch ich pflege hier gelegentlich eine Klinge des Verstandes zu schwingen, die mir gelegentlich schon die Beschimpfung eines Nörglers, Oberlehrers oder schlicht Querulanten eingebracht hat. Nicht zu erwähnen die Beschimpfungen von Fundichrist bis hin zu kommunistischer Atheist, die ich dabei ernten konnte; jüngst wurde meine Nichtargumentation auch schon mal als typisch Antifa bezeichnet. 😉
    .
    Allerdings – und das sei hier nicht vergessen – hat mir das bei manchen Unbeliebtmachen auch viele Fürsprecher eingebracht! … Thesen wie Ihre; werte(r) DeutschIsBeautiful sind das Salz in der oftmals zu einer Einheitssuppe generierenden PI-Kommentarsuppe wenn ich auch inhaltlich dieser vehement widerspreche! 🙂

  48. manchmal hab ich den eindruck dass dieses „es gibt nur schwarz oder weiss“ denken typisch ist, also die rot grün fdp orginal moslemorientierte migrantenpolitik, die von der cdu inzwischen weitgehend übernommen worden ist und integration der moslems erst gar nicht anpacken will und die probleme verharmlost, oder eben eine differenzierte positionierung, die in den fragen mit aller macht vermieden wird

  49. Zur Hamburg-Wahl habe ich den Qual-O-Schwach-Maten einfach mal getestet.

    Es gab nur EINE Partei, die auf 8 oder 9 Fragen ALS EINZIGE ABWEICHEND antwortete (welche das war, läßt sich denken).

    Wenn man nun NUR DIESE Fragen entsprechend beantwortete und ALLE ANDEREN Fragen entweder NICHT oder mit „EGAL“ beantwortete, hätte das Ergebnis lauten M-Ü-S-S-E-N: Sie haben 100 % Übereinstimmung mit der Partei X (NPD) – zumal ich bei allen diesen Fragen gleich noch „doppelt gewichten“ angekreuzt hatte.

    Erstaunlicherweise sollte mir durch den WOM weisgemacht werden, daß ich zwar mit der Partei X die weitestgehende Übereinstimmung gehabt hätte, aber gleich MEHRERE ANDERE Parteien hätten NUR ETWAS WENIGER prozentuale Zustimmung in Bezug auf die von mir ausgewählten Fragen, die, wir erinnern uns, ja nur EINE Partei im Gegensatz zu ALLEN ANDEREN so beantwortet hatte. Mathematisch alles geradezu ein Wunder!

    Darüberhinaus durfte beim Hamburger WOM auch die uns von Geburt an implantierte und später nachhaltig indoktrinierte Schere im Kopf am Ergebnis mitschnippeln, denn BEVOR mir das stark verfälschte Ergebnis präsentiert wurde, mußte ich erstmal aus den zur Wahl stehenden Parteien „bis zu acht“ Parteien auswählen und bei dieser Auswahl werden die meisten die „UNWÄHLBARE“ Partei gleich herausgelassen haben.

    Aber, wie gesagt, selbst wer die „unwählbare“ Partei in die (höchst überflüssige) Zwischenauswahl mit einbezog, wurde betrogen:

    Hier wurde eine sogar z. T. recht hohe Übereinstimmung mit anderen Parteien vorgelogen, die bei dem obigen Test in Wahrheit ZU NULL PROZENT existierte, wie sich anhand von der Fragebogenbewertung der angeblich „wählbaren“ Parteien, die ja gleich mit einsehbar war, nachvollziehen ließ.

    FAZIT: LUG & TRUG statt RUHM & EHRE ;o)

  50. #65 Graue Eminenz (28. Feb 2011 17:37)

    Natürlich werde ich es schwer haben Fischer ins helle Licht zu rücken.
    Ich wollte nurmal aufzeigen das selbst ne „grüne Bestie“ im Vergleich zu Schwarzgelben Ehrenmännern nicht immer schlecht abschneidet. Wir haben Rot/Grün überlebt, also sollte man sich nicht aus Angst mit seiner Stimme bei der CDU festhalten.
    Das die Person Fischer einer genauen Prüfung nicht standhält war klar. Dennoch ist er mir lieber als Westerwelle.
    Ob seine Läuterung echt war, was alles Fassade war was nicht, naja die Warheit weiss wohl nur er. Ich traue ihm die Lüge genauso wie die Wandlung zu.
    Hätte ich mich nicht von dem ganzen linken Umfeld getrennt, wer weiss was ich dummes gemacht hätte.
    Linke Ideen kommen oft im Intellektuellem Gewand, gepaart mit moralischer Überheblichkeit, das kann einem den Verstand weichkochen. Man kann über Marx und Lenin sagen was man will, aber eine Überzeugungskraft kann man ihnen nicht absprechen.
    Was Beliebtheit angeht, naja, wer nur beliebt ist mach was verkehrt. Ich diskutiere gern, streite gern, hab aber das Gefühl das es keine Streitkultur mehr gibt. Entweder sind Leute zum kotzen zwanghaft harmoniesüchtig und fürchten jede Kontroverse, oder es wird beleidigt ohne inhalte. Aber was solls, ist das Internet 😉

  51. LinksLiegenLassen (17:42):
    >>Ein paar Jährchen zeitverzögert wird nun langsam auch in Amerika die demographische Katastrophe deutlich: …<<

    Eine demographische Katastrophe zu Gunsten der Mohammedaner gibt es in Amerika nicht; und übrigens auch nicht in Kanada.
    .
    Niemand würde indes in diesen beiden Ländern à la Sarkozy, Merkel, etc, sagen, dass Multi-Kulti komplett tot und gescheitert wäre. Das wäre ja auch ein Faustschlag ins Gesicht all der Vietnamesen, Chinesen, Afrikaner, Russen, etc. die in Kanada und den USA (ebenso wohl wie in West- und Mitteleuropa) ein Teil – und begrüßenswerter Teil – der Nationen sind. Gescheitert ist einzig und allein jedes Zusammenleben mit Mohammedanern, sobald sie in größerer Zahl auftreten. Die Provinz Québec in Kanada; in der ich letztendlich seit 1997 die Gunst habe, leben und arbeiten zu können; kann ein Lied davon singen und hat mittlerweile (drastische) Konsequenzen gezogen.

  52. Einem rationalen Menschen mit liberaler Einstellung sollte auch die Beantwortung der vorgelegten Fragen keinerlei Probleme bereiten. Allerdings muss man sich vor der Antwort die vorherrschenden Bedingungen genau vor Augen führen und darauf basierend reagieren.

    These 6: Der Bau von Moscheen soll in Baden-Württemberg verboten werden.

    In einer normalen Situation, einer „gesunden Welt“ muss ein solches Verbot sicherlich als antiliberal gelten. Jetzt kommt das Aber: Die Bevölkerungsgruppe, die diese religiösen Bauten errichten will, wurde großteils (und wird noch) über Jahrzehnte durch das uns abgeknöpfte Steuergeld subventioniert; ebenso werden viele Moscheen zum Teil durch das uns unter Zwang abgenommene Geld gebaut (BRD-Sprech: „Das Land beteiligt sich“). Die eigentliche Frage lautet also nicht: Dürfen Moscheen gebaut werden? Sondern: Dürfen die durch unser Steuergeld über Jahrzehnte hochgepäppelten, vermehrten und i. d. R. ungewünschten Einwanderer auch noch weitere provokative religiöse Machtsymbole mit zum Teil unserem Geld gebaut bekommen? Sicherlich nicht!

    Vor dem vollständigen Hintergrund fällt also die Antwort leicht: Ja!, Verbot. So nicht!

    These 9: Alle Kinder sollen ungeachtet ihres kulturellen Hintergrunds gemeinsam unterrichtet werden.

    Das Wort „kulturell“ ist hier der Rattenfänger. Es handelt sich um eine gezielte Irreführung durch einen falsch gewählten Begriff. Dies muss man bei der Antwort berücksichtigen und dementsprechend mit seiner Antwort reagieren. Denn hinter dem verkitschten Gebrauchswort „kulturell“ werden Eigenschaften wie mangelnde Lernfähigkeit und –bereitschaft verborgen. Ebenso werden durch das Wort „kulturell“ die mangelhaften deutschen Sprachkenntnisse vieler Ausländerkinder, sowie deren teilweise Gewalttätigkeit romantisiert.

    Nun ist es so, dass in diesem Land Schulpflicht herrscht. D. h. meine Kinder können den staatlichen Schuleinrichtungen nicht entkommen. Da mir diese Freiheitsmöglichkeit fehlt, habe ich zumindest das Recht (und die Schutzpflicht), bei der Gesellschaft meiner Kinder Einspruch erheben zu dürfen.

    Übrigens wird in der Frage über die Dauer des gemeinsamen Unterrichts kein Wort verloren. Soll es für 4 Grundschuljahre gelten? Oder für 6 (linksgrüne) Primarschuljahre? Oder soll ich meine Kinder gleich für alle 13 Jahre in Multikultihaft verbringen?

    Meine Antwort darauf: Nein!, davor muss ich meine Kinder bewahren.

    These 13: Das Land soll Projekte zur Integration von Ausländern und Ausländerinnen fördern.

    Selbstverständlich darf der Steuern zahlende Einwohner niemals für Zuwanderung zur Kasse gebeten werden. Welchen Sinn ergibt das? Mit welchem Recht geschieht es? Die gesamte Integrationsindustrie ist wohl das absurdeste und schädlichste, was jemals erfunden wurde. Der einzige Grund für die massenhaften Integrationsprobleme von Ausländern ist die Förderung selbst. Ohne Förderung trennt sich sehr schnell die Spreu vom Weizen. Die einen werden nützliche Mitbürger, die anderen müssen nach hause reisen, um hier nicht zu verhungern.

    Ein klares Nein! also gegen destruktive Fremdensubventionierung (die ja gleichzeitig auch immer Nichtsubventionierung, also Benachteiligung von Nichtausländern ist, also eine Ungleichbehandlung)!

    These 17: Nur Deutsche sollen einen Anspruch auf Sozialleistungen haben.

    Hier sollte die Regel sinnhafterweise lauten: (Nur) wer in unsere Kassen (für einen gewissen Mindestzeitraum) eingezahlt hat, sollte davon profitieren dürfen – egal, ob Inländer oder Ausländer. (Insgesamt gesünder wäre, man würde die staatlichen Sozialsysteme rigoros herunterkürzen. Aber das ist ein anderes Thema.) Da wir jedoch gezwungen sind, auf die Frage so zu antworten, wie sie gestellt wird, halte man sich Kosten und Nutzen vor Augen: Es ist bekannt, dass ein weit überdurchschnittlicher Anteil von Ausländern (und Migranten) von Sozialleistungen lebt. Die Öffnung der deutschen Sozialkassen erweist sich also als fulminantes Verlustgeschäft.

    Eine rationale Antwort auf obige Frage lautet somit: Nein!, in dieses Minusgeschäft dürfen wir nicht weiter hinein buttern.

    These 21: Das Land soll weiterhin Projekte und Programme gegen Rechtsextremismus fördern.

    Ich als liberaler Mensch hindere niemanden daran, sich gegen Rechtsextremismus zu engagieren. Sollen sie doch ruhig machen (ohne mich allerdings). Aber: Warum bitte muss ich mit meinem Geld dafür aufkommen?? Denn „das Land“ selbst hat kein Geld. Das Geld für den Kampf gegen Rechts hat „das Land“ von mir (und den Millionen anderen Steuerzahlern). Ich sehe überhaupt nicht ein, dass mit meinem Geld immer Dinge getan werden, hinter denen ich nicht stehe.

    Antwort: Ein klares Nein!, die Gutmenschen sollen ihre politischen Kreuzzüge gefälligst allein finanzieren!

    These 26: Asylbewerber und Asylbewerberinnen sollen eine uneingeschränkte Arbeitserlaubnis erhalten.

    In der Welt eines Liberalen gibt es kein Asyl. Denn Asyl ist wieder nichts anderes, als dass ich mit dem mir abgeknöpften Steuergeld das Leben anderer Menschen finanzieren muss. Im Falle von Asylanten sogar das Leben gänzlich fremder Menschen aus anderen Teilen der Welt. Asyl ist zu vergleichen mit einer versteckten staatlich erzwungenen Zwangsspende für Afrika u. d. Rest d. Welt.

    Wie komme ich dazu? Natürlich lautet obige Frage nicht: „Sind Sie gegen Asyl an sich?“. Da ich das aber bin, betrachte ich die Anwesenheit dieser von meinem Geld subventionierten Fremden an sich schon als Unverfrorenheit. Dass sie auf dem hiesigen Arbeitsmarkt mir und meinen Steuerzahlenden Nachbarn auch noch Konkurrenz machen dürfen, fehlt da gerade noch.

    Antwort: Nein!, Menschen in anderen Teilen der Welt müssen in Eigenverantwortung genommen werden.

    These 33: Der baden-württembergische Landesverfassungsschutz soll abgeschafft werden.

    So wie mir bekannt ist, hat die BRD keine Verfassung, sondern nur ein Grundgesetz. Nicht nur aus diesem Grund erscheint die Funktion des Organs „Verfassungsschutz“ mehr als fragwürdig. Eine Beobachtung und Verfolgung von kriminellen Elementen, die meine Sicherheit bedrohen, ist sicherlich sinnvoll. Doch kommt die Institution „Verfassungsschutz“ dem wohl maximal in Teilen nach. Vielmehr dient sie auch antidemokratischen und antiliberalen Zielen, z. B. Überwachung und Verunglimpfung unerwünschter politischer Oppositionsparteien.

    Antwort: Diese im Eigeninteresse der herrschenden Blockparteien betriebene Exekutive brauche ich nicht. Abschaffen? Ja!

    These 37: Mehr Menschen mit Migrationshintergrund sollen im Polizeidienst arbeiten.

    Da kräuselt sich einem das Nackenhaar. Subventionierung und Bevorzugung von Menschen auf Basis rassistischer Auswahlkriterien? So etwas gab es angeblich zuletzt im Dritten Reich. Die Systemparteien sollten sich was schämen, Staatstätigkeiten auf Basis der biologistischen Abstammung von Bewerbern vergeben zu wollen.

    Ein klares Nein! zu rassistischen Auswahlkriterien – zumal bei Arbeitstätigkeiten, deren Sold ich mit meinen Steuergeldern mitfinanziere. Wohl verrückt geworden?

    Wie man sieht, ist die deutliche Beantwortung der Fragen auch für einen freiheitlichen Menschen mit ganz rationalen Argumenten ohne weiteres möglich.

    Zuletzt eine Buchempfehlung im selben Geiste:
    Roland Baader: totgedacht – Warum Intellektuelle unsere Welt zerstören

  53. #71 Graue Eminenz

    Stimmt das für Quebec wirklich? – Ich war auch einmal ein paar Jahre lang öfter dort (vor bald 15 Jahren). Ich hatte damals den Eindruck, dass man mit dem verzweifelten Versuch, Quebec francophon zu halten, jeden Afrikaner und Araber mit entsprechenden Sprachkenntnissen sofort aufgenommen hat.

    Taberouet, sa s’fä pa!

  54. #71 Graue Eminenz

    Hab ich nicht vorletztens irgendwo gelesen, dass selbst Kanada mit den paar Mohammedanern dort drüben nicht klarkommt? 😀

    Naja Deutschland ist mittlerweile kaputt, hätte ich Deutschland vor 10 Jahren verlassen würde ich die Lage nicht so drastisch einstufen, aber die ganzen Kinder von damals sind jetzt zu bereichernden Jugentliche geworden, welche überall anzutreffen sind und Liebe verbreiten und die neue Generation von Kindern ist einfach nur zahlenmäßig ein Witz, wenn die in 10 Jahren ebenfalls groß sind ist die Kacke hier am dampfen.

    Außerdem haben wir jetzt coole Libanesen, Iraker, Kosovo-Albaner und viel mehr, welche allesamt im Bereich der Kriminalität um Platz Nr.1 kämpfen.

  55. @#61 Chris (28. Feb 2011 17:31)

    Nein in der Tat, das gefällt mir nicht…

    Schon mal überlegt, wie alt das Grundgesetz ist?

    62 Jahre…

    Es ist eines der sicherlich beachtlichsten Machwerke der letzten 70 Jahre…
    Meinst Du im Ernst, das es aber nach so vielen Jahren nicht mal gewisse Änderungen geben sollte?

    Ich schon, den mit dem Zustrom von abermillionen Ausländern nach Deutschland und deren milliardenfachen Kosten haben die Macher des Grundgesetzes sicherlich nicht gerechnet!

    Gruss

    Lindener

  56. #65 Graue Eminenz (28. Feb 2011 17:37)

    Kann es irgentwie nicht lassen

    Er hat sich zu Israel mit Worten bekannt; und ob er das mehr getan hätte, als andere Politiker der Bundesrepublik vor ihm, stelle ich mal dahin.

    Die Israelis selber sahen das wohl so. Wie gesagt er war recht beliebt. Als Deutscher und auch Europäer. Bei irgenteiner Vahndlugsgeschichte wollte Friemann ihn wohl mit an Bord haben, weil er in Israel wohl ein gutes Standig besass.
    Auch hat er in der Grünen Partei die Diskussion Antzionismus=Antisemitismus angestossen, auf einer persönlichen ebene. Hätte er sich innerparteilich schenken können, wenns ihm unwichtig wäre.

    Ohne die anderen verteidigen zu wollen; aber verwechsle übelsten Opportunismus bitte nicht mit Rückgrad!

    Ich bin mir sicher das der Kampf in der Partei die Grünen um den Jugoslawieneinsatz hart war. Einen haufen strickende Körnerfresser auf Linie zu bringen was Krieg anghet ist ein hartes unterfangen, er hätte da jederzeit scheitern können und es blies ihm ein harter Wind ins Gesicht. Allerding war Fischer auch Machtmensch durch und durch, hat man komischerweise dauernd bei den Linken, wo ja der kampf um die Meinugshoheit das täglich Brot ist.

    Dennoch, Fischer bleibt einer der umstrittesten Politiker. Und er hat was mitt sämtlichen Linken die mal Gewalt angewndet haben gemein.
    Sie äussern sich imer so.
    Ja, damals halt war ich Revolutionär, aus dem Kontext auch die Gewalt, heute bin ich fiedlich. Ganz selten hört man das es falsch war, das es ein Fehler war. Und nie hört man ein Wort der entschuldigung, war halt so, war „Krieg“ alles gut. Man hält sich immer noch für moralisch überlegen, im Kampf um eine gerechte Sache. Auch von den RAF Häftlingen die entlassen werden, kein Wort der Reue, keine Hilfe bei Äufklärung, kein Mietgefühl für die Opfer.

  57. Wahl-O-Mat – Manipulation durch Fragetechnik

    Schon raffiniert, die Linksfuzzis, die die Wahl-O-Mat-Fragen formuliert haben. Man hat gar keine Möglichkeit dazu, eine knallhart Islam- und Einwanderungskritische Position in eine Stimme für eine der etablierten Parlamentsparteien umzusetzen, man landet automatisch bei den Rechtsaußenparteien.

    Mein Wahl-O-Mat-Ergebnis:

    1. REP, 2. NPD, 3. AUF, 4. PBC, 5. CDU,
    6. PIRATEN, 7. SPD, 8. FDP

    Was soll ich da nur wählen????

    REP = Sterbende Partei ohne Zukunft.
    NPD = Nachfolgepartei der NSDAP, Hitler-Verehrer.
    AUF = zu wenig Islam- und Einwanderungskritisch. Linke Vögel.
    PBC = völlig bedeutungslos im Promillebereich (wie AUF).
    CDU = zu wenig Islam- und Einwanderungskritisch; langjährige Regimepartei, die längst kein Teil der Gesellschaft mehr ist, Arroganz der Macht, will Zensur im Internet einführen.
    PIRATENPARTEI = Linke Vögel, verlängerter Arm der sogenannten „ANTIFA“, Komplizen der Islamisten.
    SPD = Nahezu deckungsgleich mit CDU.
    FDP = Unwählbar, da keine Partei des Volkes, sondern Lobbyverein einer abgehobenen Bonzenkaste.

    Nichtwählen? Keine Alternative. Würde nur dem endlosen Machterhalt der etablierten Blockparteien nützen.

    Die Entscheidung wird also schwer. Vielleicht PBC oder REP.

  58. DeutschIsBeautiful (17:53):
    >>Natürlich werde ich es schwer haben Fischer ins helle Licht zu rücken.<<

    Sie werden es nicht schwer haben; Sie übernehmen sich meiner Meinung nach: Niemand kann letztendlich übererzeugend aus einem Walross einen Kolibri machen. 😉
    _____
    >>Ich wollte nurmal aufzeigen das selbst ne “grüne Bestie” im Vergleich zu Schwarzgelben Ehrenmännern nicht immer schlecht abschneidet.<<

    Wenn ich mir insgesamt in Deutschland die Presselandschaft anschaue, dann erkenne ich da eher eine deutliche Übermacht im links-grünen Sektor (von der Printpresse bis hin zu den GEZ-Medien), die nicht unbedingt darauf erpicht ist, schwarzgelbe Politiker zu Ehrenmännern zu erklären. Vielmehr sehe ich da eine rote Kamarilla, die geradezu erpicht darauf ist, z.B. solche Erzfeinde der Freiheit wie Gregor Gisy nicht nur beständig durch ihre Sabbelshows à la Anne Will, etc. zu schleifen, sondern sie geradezu als Teil einer freien Gesellschaft aufzubauen.
    .
    Wie Sie jetzt also darauf kommen, dass schwarzgelbe Politiker als Ehrenmänner gälten, erschließt sich mir nicht; wiewohl ich die Aussage, dass sie es generell wären, auch nicht unterschriebe.
    .
    Nirgendwo wird soviel Politik gemacht, wie in einer Demokratie und dann gehört der Dreck eben automatisch mit dazu. … Ich möchte Winston Churchill hier (das ist ein richtiges Zitat!) nicht nur im Hinblick auf die Politiker erwähnen sondern auch auf die, auf die es letztendlich ankommt:

    Das wirklich Widerwärtige einer Demokratie erkennt man, wenn man sich nur 5 Minuten mit einem durchschnittlichen Wähler unterhält.

    Politik ist nunmal zu einem Teil ein dreckiges Geschäft, weil der Mensch dreckig ist.
    ________
    >>Das[s] die Person Fischer einer genauen Prüfung nicht standhält war klar. Dennoch ist er mir lieber als Westerwelle.<<

    Wiewohl ich gewagte Vergleiche generell nicht scheue, will ich diesen unter einer genaueren Prüfung lieber nicht anstellen. Dazu weiß ich zuwenig: mein u.A. Außenminister* heißt zur Zeit Lawrence Cannon

    * Mein deutscher Pass ist noch bis 2018 gültig und daher habe ich daneben solange auch noch das Wahlrecht für Bundestagswahlen und Europaparlament.
    _________
    >>Ich traue ihm[Fischer] die Lüge genauso wie die Wandlung zu.<<

    Leuten, die in der Bundesrepublik für den Kommunismus versucht haben, Polizisten zu ermorden, trsue ich grundsätzlich erstmal gar nix zu … schon lange kein öffentliches Amt ordentlich zu führen. Der Skandal um Curve Ball (anklicken!) oder die Visavergabe durch das AA für Kinderprostituierte z.B. aus der Ukraine sprechen Bände.
    _______
    >>Hätte ich mich nicht von dem ganzen linken Umfeld getrennt, wer weiss was ich dummes gemacht hätte.<<

    Hätten Se bloß ma unter mich jedient, bei den Fallschirmjägern der Bundeswehr! Dann wärn Se heute och nich Zivilunk, sonner’n echter, freier Mensch!

  59. #78 Mastro Cecco (28. Feb 2011 18:36)

    Vielleicht gar nicht soviel denken. Sich einfach die Frage stellen, wer hat meine Stimme verdient. Für diese Partei stimmen. Dann hast du selbst alles richtig gemacht, dafür wie die Anderen wählen kannst du ja nichts.

  60. Bei diesen manipulierten Fragen, würde eine Partei wie DieFreiheit gleichgestellt mit NPD DVU und REP. Würde wohl so dann nie gewählt werden.

  61. .

    Also ich habe keinerlei Hemmungen, für Moscheebauverbot und Nichtzahlung von Soialabgaben and Nichtdeutsche und gegen Verbleib von Asylanten zu stimmen.

    Wenn die meinen, daß sie uns mit dieser Fragestellung „radikalisieren“ wollen, dann bitte sehr, dann ist es eben so.

    Ich jedenfalls brauche keine einzige Moschee in Deustchland, bzw. in ganz Europa.

    Laßt denen ihren Wahl-O-Mat um die Ohren fliegen!

    Keine Hemungen zeigen!

    .

  62. Reconquista2010 (18:08):
    >>Stimmt das für Quebec wirklich? – Ich war auch einmal ein paar Jahre lang öfter dort (…). Ich hatte damals den Eindruck, dass man mit dem verzweifelten Versuch, Quebec francophon zu halten, jeden Afrikaner und Araber mit entsprechenden Sprachkenntnissen sofort aufgenommen hat.<<

    War so … und iss nun schon wieder vorbei! … Wenn Sie denn in Québec waren, wissen Sie auch um die Eigenarten der Québécois: Wenn denen was nicht passt, dann randalieren die auch gleich mächtig. Wir hatten hier im Großraum Montréal das übliche Problem (aber bestimmt noch nicht ansatzweise so schlimm wie etwa in den Ballungszentren Westeuropas): Islamische Gruppenbildung, explodierende Kriminalität und natürlich – wie üblich – Forderungen, Forderungen, Forderungen. Das machen Sie in Québec nicht zu lange, dann geht die Sache gewaltig nach Hinten los! 😉

    Heute gibt es ein (unausgesprochenes) Zuzugsverbot für neue Mohammedaner. Unausgesprochen, weil das nicht rechtmäßig wäre. … Ich nenne das Pragmatismus 😉

  63. #43 DeutschIsBeautiful (28. Feb 2011 17:02)

    Ich mach mich jetzt mal richtig dicke unbeliebt.
    Theoretisch müsste pi Fischer lieben.

    Bevor jetzt vorschnell das „Bundesverdienstkreuz am grünen Juteband“ für diesen Mann beantragt wird:

    Haben wir Fischer nicht riesige Ausländerschwemmen zu verdanken? Oder habe ich da etwas falsch verstanden?

    Als Aussenminister hatte er die Eier auch militärisch zu agieren wenn nötig.

    Selbige Eier schaukelt er sich momentan mit Hilfe deutscher Steuergelder, nachdem er uns als Mitverantwortlicher eine schöne dicke Suppe hinterlassen hat.

    Ich würde noch einmal über diese Heldenverehrung nachdenken und den Altar wieder abbauen.

    (Falls es als Satire war, ist sie schwer als solche zu erkennen.)

  64. #79 Graue Eminenz (28. Feb 2011 18:39)

    Ok, ok, Thema durch. 😉

    Trotzdem bleibt es dabei. Ich halte es weiterhin für falsch aus Taktischen überlegungen CDU zu wählen, gründe hab ich ja mehrfach genannt.
    Fischer war wohl nen schlechter vergleich, aber halt der letzte Aussenminister.
    Dennoch hat es uns mit Merkel und Westerwelle ziemlich übel erwischt.
    Jedes mal wenn die ins Ausland fahren um uns zu repräsentieren schäme ich mich in Grund und Boden.

    Hätten Se bloß ma unter mich jedient, bei den Fallschirmjägern der Bundeswehr! Dann wärn Se heute och nich Zivilunk, sonner’n echter, freier Mensch!

    Bin ja erst mitte 30 alles wird gut:)
    Wenn sich hier nicht ändert werd ich in 5 Jahren Deutschland Richtung USA Kanada verlassen.
    Wäge beide Länder ab, was ja nicht einfach ist, bei dem ganzen Halbwissen oder Falschinfos die man hier aufschnappt.
    Will auch nicht in einem Land leben was in manchen Teilen der dritten Welt ähnelt, wenn hört das es in den USA Grosstädte gibt wo Latinos die Mehrheit stellen ist das für mich auch bedenklich. Naja abwarten.

  65. REP-FDP-NPD-PIRATEN-CDU-SPD-Grüne-Linke

    Die Fragen sind aber wirklich schlecht gestellt. Die NPD würd ich nie wählen. Vielleicht die REP, aber um uns vor der Schande eines grünen Ministerpräsidenten zu bewahren, wähl ich wahrscheinlich FDP. Die CDU will ich in ihrem Linkstrend nicht noch bekräftigen.

  66. mal der Link für den rheinlandpfälzischen wahlomaten

    http://www1.wahlomat.zdf.de/rlp11/

    die fragen sind großenteils gleich, hier sind halt rheinbrücke,Nürburgring und Schulsystem anstelle von S21 und so was drin.

    aber der „migrations-islamische“-teil ist gleich.

    hab mal mit viel neutral-kreuzchen alles durchgespielt und lande auch damit beim toprio REP-NPD-LINKE (war bei letzteren dann doch überrascht…)

  67. #86 TheNormalbuerger (28. Feb 2011 18:56)

    Es war keine Heldenverehrung.
    Die Sache ist nur aus der Bahn gelaufen.
    Eigentlich wollte ich daraus hinaus das wir Rot/Grün auch überlebt haben und das es keinen Grund gibt nur aus taktischen Gründen die CDU zu wählen obwohl sie die Stimme nicht verdient hat.
    Mann sollte einfach die Partei wählen die man für richtig hält, wo man meint das sie die Stimme verdient hat.

    Was die Ausländerschwemme angeht.
    Meine Schulzeit war auch sehr bereichert, und da gab es nur einen Kohl.

    Die Diskussion um die Person Fischer ist weiter ausgartet als geplant.
    Mein erster Beitrag zu Ihm sollte nur mal ne andere Blickrichtung zum taktischem wählen in die Runde werfen.

    Meine These bleibt.
    Wenn man meint das die REP die Stimme verdient haben dann wählt man die auch. Wenn das zur Konsquenz hat das Claudia Fatima Roth auf einem Besen in den Landtag geritten kommt dann ist das halt so, das hat dann die CDU verbockt.
    Wer Merkel und Westerlwelle überlebt, überlebt auch das.

  68. #93 DeutschIsBeautiful (28. Feb 2011 19:06)

    Bitte die „Heldenverehrung“ nicht so ernst nehmen! Ich mag es manchmal dramatisch. 😉

    Ich bin auch der Meinung, dass sämtliche Altparteien das Kreuzchen nicht verdient haben.

    #49 TheNormalbuerger (28. Feb 2011 17:05)
    Jetzt geht es wieder mit der These los, dass die CDU als das “kleinere Übel” wählbar sei.
    Manche Menschen lernen es nie. Und Deutschland kommt deshalb nicht aus der Misere.

    Stürzt euch auf die „Sonstigen“!
    Es wäre ein Warnschuss für die Altparteien sowie ein Signal für die notorischen Stammwähler und die Unentschlossenen.

  69. .

    Die Freiheit gibt’s in BW noch nicht oder? Das Programm der REPs ist nicht mal so schlecht. Die waren eben etwas früher da als neuere „Rechtsparteien“ und wurden dem entsprechend von den Medien Jahre lang verunglimpft und verteufelt.

    Ist ja fast ein Tabubruch zu sagen, die find ich nicht so schlecht.

    .

  70. NigelF (18:12):
    >>@ Graue Eminenz: Hab ich nicht vorletztens irgendwo gelesen, dass selbst Kanada mit den paar Mohammedanern dort drüben nicht klarkommt?<<

    Man kommt schon klar; aber welche freie Gesellschaft hätte nicht Probleme mit Mohammedaner, wenn sie größere Gruppen in einer Gesellschaft bilden?
    .
    Im Übrigen geht man hier in Kanada manche Probleme weit sachlicher und pragmatischer an, als man sich das in Germanistan wohl so vorstellen kann; wodurch manche Probleme durch Mohammedaner auch erst mal gar nicht richtig zur Blüte können. Hier z.B. mal die kanadische (Toronto/Ontario) Variante der Verhaftung eines Messerers (ohne das der bisher zugestochen oder jemanden verletzt hätte!):

    http://www.youtube.com/watch?v=V5qO_96eu0w

    😉

  71. #96 Weckmann (28. Feb 2011 19:25)

    Laut dem Wahl-O-Mat bin ich Republikaner. Werde ich da jetzt auch Kreuz machen? Sicher nicht….

    Warum eigentlich nicht?

    Bevor Missverständnisse entstehen: Ich bin kein REP-Anhänger und möchte auch nicht, dass diese Partei jemals in Deutschland etwas zu sagen hat.

    Stichwort: Protestwahl

  72. 1. NPD
    2. REP
    3. Volksabstimmung
    4. CDU
    5. FDP
    6. Grüne
    7. SPD
    8. Die Linke

    Hmm… Sollte mir das zu denken geben, oder fehlt einfach DIE FREIHEIT?

  73. DeutschIsBeautiful (18:56):
    >>@ Graue Eminenz: Bin ja erst mitte 30 alles wird gut:)<<

    Sach ich doch: Dann hätten Se sich ja unter mich (41) bei den Fallschirmjägern der Bundeswehr ruhik mal vom Zivilunken zum Menschen hochdienen können! 😉
    ______
    >>Wenn sich hier nicht ändert werd ich in 5 Jahren Deutschland Richtung USA Kanada verlassen.<<

    Stellen sie sich das man bloß nicht so einfach vor! Ich bin aber immer gerne behilflich: graueeminenz@juno.com

  74. #97 Graue Eminenz (28. Feb 2011 19:30)

    http://www.youtube.com/watch?v=V5qO_96eu0w

    Die Kanadische Polizei ist ja nicht grade Kültürsensibel.
    Hätte man da nicht Rücksicht auf seine kulturellen Belange nehmen sollen und statt mit dem ördinären Einsatzwagen ihn mit nem 3er BMW kuscheln lassn sollen.
    Caludia Fatima Roth, bitte ermitteln sie.

  75. #4 German (28. Feb 2011 15:39)
    „REP mit Abstand. Wie erwartet…“

    War bei mir 1:1 auch so! 🙂

  76. So, so, 41 Jahre alt, aber mir gegenüber Töne anschlagen, als wäre der Herr 75.

    Na, denn…

  77. #100 Graue Eminenz (28. Feb 2011 19:39)

    Stellen sie sich das man bloß nicht so einfach vor! Ich bin aber immer gerne behilflich

    Danke, Hilfe nehm ich natürlich gern an. Habe den Entschluss schon etwas länger gefasst. Mit 2 Ausbildungen, eine davon im Handwerk sollte es nicht schlecht aussehen. In Kanada soll ja Fachkräftemangel herrschen, weiss nicht ob das noch stimmt.

  78. DeutschIsBeautiful (19:42):
    >>Die Kanadische Polizei ist ja nicht grade Kültürsensibel …<<

    Kommt immer darauf an … 😉
    .
    Neulich saß ich ganz ruhig hier in Montréal mit meiner Frau (eine waschechte Québécoise; die beste aller Ehefrauen; übrigens) zum Mittag in einem Restaurant/Café als wir beobachteten, dass zwei südländisch aussehende Jugendliche (das muss nicht unbedingt mohammedanisch heißen) eine Fußstreife der Polizei mit einem Laserpointer ins Gesicht blinkte … die Hölle brach los, Stühle und Tische zerbarsten und die beiden Übeltäter wurden an den Haaren in den Schnee geschleppt, drei Blaulichtwagen waren in Sekundenschnelle da, die beiden weggeschafft … im Restaurant störte das nicht im Geringsten den üblichen gelassen Ablauf: Down Town Montreal oder eben Centre Ville Montréal 😉
    .
    Die Kriminalitätsrate ist hier wesentlich niedriger als in Hamburg, obwohl hier mindestens dreimal soviel Leute im Großraum leben wie in der Hansestadt. Hauptproblem sind hier die Hells Angels und die Sizilianer, die in den letzten 20 Jahren ungefähr 30 Staatsanwälte ermordet haben, die gegen organisierte Kriminalität in dieser Richtung ermittelt haben. Die Stimmung in der (frankokanadischen aber auch z.T. englisch-kanadischen) Bevölkerung ist indes: Besser die Angles als Haitianer (sie spielen hier gelegentlich eine Rolle) oder gar Osama bin Laden und die gottverdammten Mohammedaner. Die Sizilianer sind ja wenigsten auch noch katholisch; außerdem halten sie neben >Little Italy die Stadt sauber sauber, so wie die Chinesen ihr Chinatown! 😉 😉 😉 🙂
    .
    Multikulti geht schon! …. solange die Kirchtürme läuten! 😉

  79. DeutschIsBeautiful (19:58):
    >>Mit 2 Ausbildungen, eine davon im Handwerk sollte es nicht schlecht aussehen. In Kanada soll ja Fachkräftemangel herrschen, weiss nicht ob das noch stimmt.<<

    Ich suche selbst händeringend nach min. 2 Elektrikern (Achtung: nur 110 V! 😉 ) und einem gutem Gerüstbauer!
    .
    Beste Vorraussetzungen … Sie brauchen halt z.B. nur einen kanadischen Arbeitgeber, der nachweisen kann, dass er Sie und nicht einen Kanadier einstellen kann, ein Gesundheitszeugnus, ein sauberes Führungszeugnis.
    Wenn Sie mit Familie kommen wollen, dann muss das Gehalt zur Versorgung Aller reichen … pipapo … und natürlich immer stets nur auf Widerruf. … 😉 … Sie machen das schon, wenn sie wollen — och wenn Se nich jedient haben und Zivilunk sind (das ist in Kanada nicht sooo wichtig; das sind schließlich die Meisten hier; meine Frau z.B. auch! 😉 )

  80. Die kostenlose 0800er Servicenummer für Leute die sich nach einem extremistischen Ergebnis psychologisch betreuen lassen können fehlt eindeutig !

  81. derzurechtweiser (20:40):
    >>Ist das Gefasel vom “Zivilunk” eigentlich ernst gemeint oder soll das witzig sein?<<

    Es gibt ja nun immer noch eine gewisse Abstufung zwischen Affen und Menschen; es gibt dementsprechend ebenso eine Abstufung zwischen Menschen, die nichteinmal ein Maschinengewehr bedienen können und meinen, geringelte Söckchen machen sich gut auf einem Parademarsch, zu denen, die glauben, dass man z.B. Adolf-Führer besser mit einem Bajonett begegnete als mit einer bunten Friedensfahne.
    .
    Ungediente müssen sich eben nunmal damit abfinden, dass sie schlicht und einfach Zivilunken sind. 😉 🙂
    .
    Es soll auch Menschen ohne Humor geben und solche mit. 😉

  82. Guten Abend zusammen,

    hab mich heute auch von Wahlomat beraten lassen – über die gewünschten Spitzfindigkeiten großzügig hinweg gesehen, dann passt das schon –

    ich sitze gerne mit Freunden, Bekannten und der Familie vor dem Wahlomat und erkläre die Bedeutung und den Hintergrund zu den Fragen –

    beim Ergebnis gibts dann zumeist große Augen

    nach einem erklärenden „Nein, du bist jetzt kein Nazi“, geht der Puls dann auch wieder runter und der Wahlomat wird zufrieden und mit einem Lächeln wieder geschlossen … zufrieden weil man nun weiß, wo am 27. März das Kreuzlein hinkommt

  83. #106 Graue Eminenz (28. Feb 2011 20:24)

    Ich suche selbst händeringend nach min. 2 Elektrikern (Achtung: nur 110 V! 😉 ) und einem gutem Gerüstbauer!

    Ne, mit Elektrik bin ich auf Kriegsfuss, das ich als Azubi zum Maler hier und da mal beim Tapetenabreissen einen durch die Knochen bekommen hab hat das Verhältniss nicht gebessert. Obwohl es mal interessant wäre 110v zu kosten, hab ja immer nur 220 genascht 😉 Im Winter hab ich Anfags öfter Trockenbau gemacht, aber das ist mitlerweile alles Polenkolonne. Lerne grad Mediengestalter, auch in Kanada gibt es nen Winter, und da immer jedes Jahr aus Hoffen im Winter arbeiten zu können ist Mist.
    Trotzdem nie verkehrt noch ne Möglichkeit im Petto zu haben mit seinen Händen Geld zu verdienen. Aber wegen der saisonalen Geschichte und man wird ja auch nicht jünger leg ich meinen Schwerpunkt auf den Medienberreich.
    Als Berliner hat man den Vorteil das hier viel Vermittlung ins Ausland läuft, teilweise klappern die Firmen hier verzweifelt die Jobcenter ab. Von Dänemark bis Kanada, alles vertreten. Bekannter von mir ist vor 2 Jahren in den Tiefbau nach Dänemark gegangen, bereut es auch nicht, verdient gutes Geld.
    Man muss halt nur die Augen offen halten, es bietet sich immer was. Trotzdem schade das in Deutschland so viel vor die Hunde geht und das man im Ausland besser drann ist.

  84. @#96 Weckmann (28. Feb 2011 19:25)

    Wenn Sie ein Patriot sind und auf dieses Land wenigstens noch ein bisschen stolz sind, dann sollten Sie noch einmal in sich gehen.

    Sie haben noch knapp 3 Wochen bis zur Wahl. Daher mein Vorschlag: Gehen Sie auf die Homepage der REP, laden Sie das Parteiprogramm runter, oder lassen Sie es sich (wie ich) mit der Post schicken.

    Sie werden sich wundern, was da so alles drin steht was man als Patriot und Demokrat sofort unterschreiben kann. Bei mir waren’s knapp 100%.
    Und dann noch was: In der Wahlkabine sieht Sie ja keiner WO Sie das Kreuzchen machen…..

  85. Naja, wie es seinerzeit bereits im Programm der NSDAP stand.

    Der Staat muss Einfluss auf die politische Meinungsbildung im Volk nehmen. So früh wie möglich und überall dort, wo möglich.

    Natürlich nennt man es heute nicht mehr so direkt Propaganda und Wählerbeeinflussung sondern eben Meinungsbildung, aber im Endeffekt ist es dasselbe:

    Die Regierung bearbeitet den Bürger solange, bis die Meinung des Bürgers dem Willen der Regierung entspricht…

  86. Rechtspopulist (19:55):
    >>(@ Graue Eminenz): So, so, 41 Jahre alt, aber mir gegenüber Töne anschlagen, als wäre der Herr 75. … Na, denn<<

    Tja, mit seiner selbst gemachten Einschätzung, ich wäre 75 Jahre alt, entlarvt sich der möchtegern Geisteswissenschaftler dadurch als Kleinkind in der Sache selbst.
    .
    P.S.: Wo Kaffee? ist, ist Rechtspopo auch nicht fern. Welch Zufall aber auch! 😉

  87. @nicht die Mama:
    Das Programm ist von 2002 und damit schon sehr alt. Schon im ersten Satz steht das Wort Patriot, im zweiten schon Befreiungskrieg. Auch der Passus „Bereitschaft zur Verteidigung des Staates gegen innere und äußere Bedrohungen“ klingt für mich wie „wie wollen Röhm und seine SA zurück.

    Nee, das ist nix für mich, ich habe auf Seite 3 aufgehört und das Pamphlet geschreddert.

    mfg
    PWeckmann

  88. Es könnte auch gut sein, dass die harten Fragen und Antworten so, in der Form gar nicht von den genannten Parteien stammen, sondern aus der Feder eines/r bpb-Angestellten/In.

    „Bundeszentrale und Landeszentrale für politische Bildung“: Also „politische Bildung“! Krampf gegen rechts. Die haben nichts gegen Linksextremismus!
    Gab es die eigentlich auch schon vor der Wiedervereinigung, oder ist das eine Arbeitsbeschaffungsmassnahme für ehemalige SED-Parteifunktionäre (Abt. „Politische Bildung“) und Stasi-Mitarbeiter? 😉

  89. These 6: Der Bau von Moscheen soll in Baden-Württemberg verboten werden.
    – Nein: Aber die Finanzierung von extremistischen und ausländischen Gruppen muss unterbunden werden.
    Die Hälfte (oder mehr) von den Dingern wird dann glatt wieder abgerissen.

    These 9: Alle Kinder sollen ungeachtet ihres kulturellen Hintergrunds gemeinsam unterrichtet werden.
    – Ja natürlich: Sie müssen sich aber in die Gemeinschaft einfügen.
    Chinesen, Russen, Inder haben meiner Erfahrung nach damit keine Probleme … Da war doch noch so eine Gruppe … Wer war das noch mal ??? 😉

    These 17: Nur Deutsche sollen einen Anspruch auf Sozialleistungen haben.
    – Nein: Auch alle die fleissig versucht haben sich einzufügen und …
    Ähm da fällt mir schon wieder eine Gruppe ein die am Ende kein Geld bekommt 🙂

    Jaja, gut gestellte Frage sind sehr manipulativ. Die meisten Menschen merken es nicht mal.

    Leider lesen noch viel zu wenige Menschen PI.
    Aber es werden zum Glück immer mehr.
    Wenn nicht immer wieder viele verschreckt würden, wären es garantiert mindestens 10x so viele.

  90. Ich finde, das Hintergrundbild des WoM gibt keine Fragen mehr auf…oder sieht die „Person“ links nicht sehr nach Kopfwindel aus ?

  91. Zu meiner Verwunderung teilen sie REP, CDU und NPD! den ersten Platz.
    Ist die CDU etwas doch eine verkappte Rechtaußen-Partei 😛

    Aber wer nach so einem schlechten Test wählt, dem ist eh nicht mehr zu helfen.

Comments are closed.