Lobbyist aus Leidenschaft: Stefan Niemann (NDR)Ein echtes „Schmankerl“ für PI-ler hielten gestern Abend wieder einmal die Tagesthemen bereit. Stefan Niemann, seines Zeichens NDR-Abteilungsleiter und sonst vor allem für Sendungen wie „Weltspiegel“, „Weltreisen“ und „Weltbilder“ zuständig, beschimpfte besorgte Bürger, zu denen sicher auch die PI-ler gehören, als „Stammtischschwätzer“.

(Von Thorsten M.)

Wörtlich sagte er:

Man muss schon zynisch sein, zu unterstellen, dass verzweifelte Menschen leichtfertig ihre Heimat verlassen […], um es sich bei uns im kalten Deutschland auf Dauer so richtig gemütlich zu machen. Nur Stammtischschwätzer schwadronieren vor halbleeren Gläsern immer noch von „das Boot ist voll“.

Weiter beklagte er, dass „schamlose Politiker“ in Berlin und Brüssel nun die Angst vor dem Ansturm der Flüchtlinge schüren würden, ganz „als wäre halb Libyen, Tunesien und Ägypten auf dem Weg zu uns, um dauerhaft zu bleiben.“ Dabei behauptete er allen Ernstes, „diesen Exodus gibt es gar nicht.“

Wie Staatsjournalist Niemann uns weiter belehrte, seien die meisten der weltweit rund 43 Millionen Flüchtlinge auf der Flucht vor Kriegen, Katastrophen, extremer Armut, Rassismus, religiöser Intoleranz oder politischer Verfolgung. „Die Hauptursache sind also Menschenrechtsverletzungen.“ Und deshalb seien wir mit unseren stets flammenden Reden zu den Menschenrechten einfach in der Pflicht, diese Menschen – natürlich nur vorübergehend (vermutlich bis sie oder ihre Kinder den deutschen Pass haben) – bei uns aufzunehmen. Wir müssten jetzt unter Beweis stellen, ob wir „kleingeistig“ oder „großzügig“ sein wollen, ob Europa „eine herzlose Festung der Reichen“ oder „zumindest vorübergehend ein sicherer Hafen“ werden will.

Es ist nicht überliefert, ob Herr Niemann mit seinem sechsstelligen Jahresgehalt in Hamburg eigene Kinder auf eine öffentliche Stadtteilschule schickt. Zumindest ist davon auszugehen, dass dies wenn, dann ganz sicher nicht im bereicherten Hamburg-Harburg oder Mümmelmannsberg geschieht. Würde er dies tun, dann könnte er bestimmt nicht so abschätzig über die eigenen Leute sprechen, die tagtäglich darum kämpfen, wie man bei 60% und mehr Migrantenanteil in einer Schulklasse für seine Kinder noch eine vernünftige Bildung sicher stellt. Und dies ist mittlerweile Realität in faktisch allen westdeutschen Großstädten, wo der Migrantenanteil unter den Neugeborenen inzwischen überall die 50-, 60- oder 70%-Marke überschreitet. Von der hohen Migrantenarbeitslosigkeit und der extremen Belastung durch Migrantengewalt in unseren Städten gar nicht zu reden. Nur soviel zum Thema „das Boot ist nicht voll“, Herr Niemann!

Der Herr Abteilungsleiter sollte doch so ehrlich sein zuzugeben, dass wir diesen Menschen höchstens in Lagern in Nachbarländern des selben Kulturraums helfen können. Auch ist besorgniserregend, wie die Verwalter der staatlichen Lautsprecher uns immer mehr „extreme Armut“ als einen legitimen Asylgrund glaubhaft machen wollen. Wir verlieren bei dieser gefährlichen Argumentation in letzter Konsequenz jegliche Kontrolle darüber, wer sich in unserem Land niederlässt und wer nicht. Dies ist ein Verbrechen gegen das verfassungsmäßig verbriefte Selbstbestimmungsrecht der Deutschen.

Sollte dem Herrn „Propaganda-Abteilungsleiter“ dies gar geschwant haben, als er sich auf den Seiten des NDR schon mal präventiv als ertappter Verbrecher ablichten ließ (Foto oben)?!

Weiter ist dort übrigens noch zu lesen, dass er sich als ein „Lobbyist aus Leidenschaft“ versteht. Nicht ganz klar wird dabei, für was oder wen. Aber Deutschland und uns vor halbleeren Gläsern sitzende Stammtischschwätzer kann er dabei ganz sicher nicht gemeint haben.

» redaktion@tagesthemen.de

(Spürnase: Stolze Kartoffel)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

117 KOMMENTARE

  1. Oben sehen wir den Steckbrief des gesuchten grün-kommunistischen Dummschwätzers.

    Wir wissen auch, wo er sich aufhält, um unser Steuergeld und unsere GEZ-Gebühren zu verfressen.

    Nun kann er von der Justiz gepackt, der Justiz zugeführt und dann ins Zuchthaus gesteckt werden.

    Also los !

  2. Wenn wir verpflichtet wären, allen Armen und Verfolgten zu helfen, dürfen wir dann unsere Hilfe auf die beschränken, die offensichtlich genug Geld für die Schlepper aufgebracht haben, um hierherzukommen? Und schon ist die wohltätige Argumentation im Eimer.
    Typisch für die Journaille: mal darüber nachzudenken, dass Hilfe im Ursprungsland viel billiger käme, das tun sie nicht. Mit dem Monatssatz Sozialhilfe kann man in weiten Teilen Afrikas und Asiens eine mittlere Familie ein Jahr lang ernähren.
    Und auch da sollte es unsere Entscheidung sein, ob und wieviel wir dafür ausgeben wollen. Aber nein, der Herr vom NDR erwartet, dass wir uns von denen, die herkommen, erpressen lassen.

  3. Das Boot ist aber nun mal voll, da kann dieser GEZ-Bonze labern was er will.

    Hat man die Adresse von dem Typen nicht und seiner netten Villa?
    Jedem „Flüchtling“, der hier einreist einen Flyer in die Hand drücken mit seiner Adresse.
    Die können alle bei ihm im Vorgarten übernachten. Nein, in seinem Haus. Der Typ ist doch so super-solidarisch und großzügig.
    Ich kann diese Heuchler nicht mehr ab.
    Wer GEZ zahlt, macht sich mit schuldig.

  4. Das übliche konstruierte Einheitsgeschwätz unserer realitätverweigernden Rotfunkanstalten…kein Grund zur Sorge!
    Diese ständigen Erziehungs-und Belehrungsversuche sind doch nur ein Indiz für den sich wandelnden Zeitgeist!
    Schulen Sie langsam schon mal um Herr Niemann, nach Nürnberg 2.0 werden Sie sicher nicht mehr für das Fernsehen arbeiten!

  5. Mein verspannter Nacken hat sich gelockert vor lauter Kofschütteln dank diesem Gauleiter. Erschreckend wer bei uns im TV labbert. Herr lass Hirn vom Himmel fallen. Amen.

  6. Reichlich MultiKulti-Rabatt erhielten Mesut S. und Zana D., zwei islamgestörte Gewalttäter, von einem Hamburger Richter. Sie hatten einen Behinderten zu Boden geschlagen und auf ihn eingetreten.

    Den Link zu dem MoPo-Artikel nur, weil das Drecksblatt Welt wieder einmal verschweigt, dass es sich bei den Tätern um muslimische Multikriminelle handelt.

    http://www.mopo.de/news/brutale-attacke-auf-einen-behinderten/-/5066732/6703618/-/index.html

    Der Welt-Artikel ist interessant, weil man aus ihm die Kuscheljustiz gegen Kulturbereicherer gut erkennt.

    http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article12646116/Behinderten-fast-totgepruegelt-Taeter-verurteilt.html

  7. klasse foto eines typischen deutschen arschkriechers. in frankreich nannte man solche leute vor langer zeit kollaborateure. nur ist heute aber auch frankreich mehr ein krankreich.
    egal, auch deutschland schlappt immer mehr ab und macht die verräter europäischer kultur und überlieferung zu (GEZ)-millionären.

  8. Also bei mir funktioniert das Video nicht richtig. Auf eine Sekunde Laufzeit kommen 10 Sekunden Ladezeit, es unterbricht immer wieder. Dafür zahlt man GEZ-Gebühren?

  9. Naja. Der sieht nicht so aus, als würde er ein Glas halbvoll stehen lassen. Und dem geistigen Durchfall nach zu urteilen, mit dem er sich der Minderheit der Deutschen (Seinesgleichen) anbietet, muss man davon ausgehen, dass er sich (reich, da maßlos überzahlt) noch sicher wähnt.
    Betimmt nicht mehr lange. Der Anfang vom Ende der Zeit der Realitätsverweigerer hat bereits begonnen – dank Thilo!

  10. Warum nicht reiche arabische Länder ihre GlaubensbrüderInnen aufnehmen, die sich ja bei Naturkatastrophen in BrüderInnen-Ländern auch so barmherzig und großzügig zeigen, diese Frage stellt sich diesem Doffmann gar nicht.

  11. Ich erlaube mir, das Zitat von Herrn Niemann in Klarsprech zu formulieren:

    Man muss schon betrunken sein, um zu unterstellen, dass sich die hausgemachten Probleme in den afrikanischen Kulturkreisen dadurch lösen lassen[…], dass sich die kräftigsten Bewohner bei uns im sozialklimafreundlichen Deutschland auf Dauer so richtig gemütlich zu machen. Nur Stammtischjournalisten schwadronieren vor halbleeren Gläsern immer noch von „politischem Asyl“ und „Menschenrechten“.

    Dass einige Journalisten bei ihrer Schreibe einen gewissen Realitätsverlust zu pflegen scheinen, hat durchaus empirisch belegbare Ursachen:

    http://pressetext.at/news/090526034/alkoholkonsum-in-medienbranche-am-hoechsten/

  12. ägypten und tunesien waren ein paar tage chaos, während das anhielt kamen kaum leute nach italien, das war kein problem denen solange schutz zu geben. Der strom begann erst als die „demokratiebewegung“ siegt und die kämpfe zuende war.
    Es ist logistisch nur möglich diesen lybischen menschen eine zuflucht in den nachbarländern aufzubauen, bis die paar tage oder wochen vorbei sind. Im grundgesetz besteht nur ein asylrecht, das ist das was der herr vergisst zu sagen, es besteht hier keine politsche verfolgung, er sollte man den wunsch an den bundestag richten , man möge für ihn das grundgesetz ändern.
    Die unkundigen GEZ finanzierten schrottpropagandisten werden immer dreister, langam sehe ich nicht mehr ein, dafür zwangsgebühren zu zahlen,man sollte sich mal überlegen, wie man die GEZ demokratisieren kann

  13. Wieviele der menschenrechtsverletzten hat denn der herzlose reiche tvpropagandachef aufgenommen?

    Vermutlich, sicherlich keinen einzigen!

  14. Und nochmals für alle :
    Es geht diesem Typus Linksinterlektuellen in erster Linie um die Zerstörung des deutschen Tätervolkes. Dieser Angriff richtet sich gegen jede Deutsche Familie und deren Kinder !

  15. Paßt genau zum Thema:
    Lesenswerter Artikel in der heutigen FAZ („Das Ende der europäischen Welt“) über den prophetischen Roman „Le Camp des Saints“ („Das Heerlager der Heiligen“). Bereits 1973 sah der Autor Jean Raspail die Apokalypse der Masseneinwanderung an der Küste Südeuropas voraus. Aktuell auf Platz 1 bei Amazon France.

  16. #21 Noddy

    Das ist ein absolut lesenswertes Buch. Mich hat es schon vor 25 Jahren in Unruhe versetzt…

  17. Dies habe ich heute als Rückmail vom ZDF auf meine Mail gestern zum unerträglichen M.Lanz bekommen:

    „Sehr geehrter Herr …,

    vielen Dank für Ihre E-Mail an das ZDF.

    Ihre Kritik an Markus Lanz haben wir der zuständigen Redaktion unseres Hauses und Herrn Lanz zur Kenntnis gebracht. Ihre Ausführungen fließen darüber hinaus in unsere hausinterne Auswertung ein und bilden somit einen wichtigen Hinweis darauf, welche Resonanz unsere Programmarbeit beim Zuschauer findet.

    Unsere Moderatorinnen und Moderatoren haben, wie die Erfahrung zeigt, allerdings immer Freunde und Kritiker. Zwangsläufig fällt deren Beurteilung bei einem Millionenpublikum durchaus unterschiedlich aus. Insgesamt ist das ZDF aber mit den Leistungen der Moderatorinnen und Moderatoren zufrieden.

    Mit freundlichen Grüßen
    Sophie Geist
    ZDF, Zuschauerredaktion“

    Die Krönung der Unverfrorenheit ist der Satz: Insgesamt ist das ZDF aber mit den Leistungen der Moderatorinnen und Moderatoren zufrieden.

    Die haben offenbar komplett vergessen, daß sie ja eigentlich für die ZUSCHAUER Fernsehen machen sollen!!!

    Bei den öffentlichen Bedürfnisanstalten ist Hopfen und Malz verloren. Versöhnend einzig der Gedanke, daß all dieses Geschmeiß bald schon bei Regen, Wind und Kälte auf dem Acker, im Steinbruch wird arbeiten müssen. Die Peitschen schwingen dann wir.

  18. Bei dem Code „Stammtisch“ fallen mir immer öfter die Abweichler in der Sowjetunion ein, die in die Psychiatrie eingewiesen wurden, um sie mundtot zu machen. Multikulti wird zum neuen Stalinismus. Gratuliere, Stammtisch-Medien! Das wird noch ein fröhliches Bierkrugschwingen, allerdings sind wir euch da weit überlegen, das sagt ihr ja selber.

  19. Zwei besonders große zynische Fehler!

    1. Da kommen keine Familien, da kommen junge Männer! 95% der Flüchtlinge sind junge Männer und das ist besonders fatal, bald Ausgangssperre für Frauen, denn die ungebildeten Männer werden sich einfach nehmen was ihnen zu Hause verwehrt wird!

    2. Welche Religion ist denn Schuld am Hunger, Gewalt, Vertreibung, Verfolgung? Mit keiner Silbe wird darauf hingewiesen.

    Doch das ist interessant:

    „Nur Stammtischschwätzer schwadronieren vor halbleeren Gläsern immer noch von „das Boot ist voll“.“

    Ganz früher hieß es vor „vollen Gläsern“, dann wandelte es sich in „halbvollen Gläsern“ um und nun sind es „halbleere Gläser“ und bald schwadronieren wir vor „leeren Gläsern“!!!

    Und genau da liegt das Problem, wir schwadronieren während unsere Gläser immer leerer werden und das Boot immer voller! Ist auch logisch. Es kann halt nicht unendlich viel verteilt werden, dann bekommt halt jeder weniger und für wen oder was?

  20. Man muss schon linke Scheisse im Hirn haben, um so dumm zu schwätzen wie dieser Herr Niemann. Aber der eigentliche Skandal ist, dass man mittlerweile ohne diese Qualifikation im öffentlich rechtlichen Rotfunk keine Karriere mehr machen kann. Das Fass ist voll. Es wird Zeit, dass dieser linke Saustall ausgemistet wird. Wir sollten uns als mündige Bürger nicht mehr länger gefallen lassen, dass man uns für diesen linken Müll Zwangsabgaben abpresst. Sollen sie sich ihre Anstalt doch von den Linken und den Mohamedanern finanzieren lassen. Wir müssen endlich auf die Barrikaden. Es muss ein Volksentscheid her.

  21. @ #6 Hayek

    Hat man die Adresse von dem Typen nicht und seiner netten Villa? Jedem “Flüchtling”, der hier einreist einen Flyer in die Hand drücken mit seiner Adresse.

    Wirklich eine sehr schöne Idee! Und es gibt noch sehr viele Adressen – am besten mit Telefonnnumer – die man armen Bedrängten als Zuflucht empfehlen könnte.

  22. Jetzt habe ich mal ne Frage!!!

    Die kommen ja mit Schiffen an! Was passiert mit den Schiffen dann eigentlich wenn die Menschen an Land sind? Werden die konfisziert und dann verschrottet? Kann mir doch keiner erzählen, das es dafür keine rechtliche Handhabe gibt bzgl. Illegaler Einwanderung, Schleusen, Menschenhandel oder so! Oder darf der Kapitän einfach wieder lustig zurück schippern?

    Also was geschieht mit den Booten?

  23. #28 Restauranttester

    Man könnte auch sagen, diesmal stimmt es leider wirklich: „Niemand hat die Absicht eine Mauer zu errichten.“ (Walter Ulbricht) 🙁

  24. Ein weiterer von Zwangsgebühren fett gewordener Helfershelfer der Dressurelite, vom fleischgewordenen telemedialen Wahrheitsminsterium.
    Wie sehr ich diese Kulturbolschewiken von AllahRuftDich, ZentralesDhimmiFernsehen & Co verachte !! 🙂 🙂

  25. OT: Interview auf FAZ-online mit Cora Stephan, Autorin von „Angela Merkel. Ein Irrtum“

    Neues Buch über Angela Merkel
    Sie erinnert mich an Erich Honecker

    Sie wollte „Angie“, eine „deutliche Sprache“ und „mutige Reformprogramme“. Sie bekam eine „entscheidungsschwache Mutti“. Die Schriftstellerin und Merkel-Wählerin Cora Stephan über ihr Buch „Angela Merkel. Ein Irrtum“.

    Ach, ich habe wie viele andere lange die Hoffnung nicht aufgegeben. Aber es bewegte sich einfach nichts. Und dann kam die Sarrazin-Debatte. Da ist mir der Geduldsfaden gerissen. Wie bitte? Die Frau, die von Mut und Freiheit geredet hat, erklärt ein Buch für „nicht hilfreich“, das sie noch nicht einmal gelesen hat? Da erinnert sie mich an Erich Honecker. Müssen Bücher und Meinungen heute wieder „nützlich“ sein? Werden sie sonst verboten?

    http://www.faz.net/s/Rub594835B672714A1DB1A121534F010EE1/Doc~E60EB3D5DDF324EAD8B3AAA71B1A6D2A6~ATpl~Ecommon~Scontent.html

  26. Dieses Picken auf die Kolonialzeit wird auch immer beliebter.

    Dieser Mann trifft aber auch mitten ins Gewissen. Aber völlig anders, als er denkt.

    #14 judith (25. Feb 2011 21:31)

    Warum nicht reiche arabische Länder ihre GlaubensbrüderInnen aufnehmen …

    Ganz meine Meinung!

  27. Mal ‚was Theoretisches:

    A)
    Linke sind Gutmenschen. Gut ist, wer sich für ‚Opfer‘ einsetzt. Linke brauchen ‚Opfer‘ – so wie Junkies crack, Heroin brauchen. Linke sind süchtig nach ‚Opfern‘, weil sie sonst nicht Gutmenschen sein können.

    B)
    Wortherkunft opfern: Althochdeutsch ‚opfaron‘, entlehnt aus kirchenlat. ‚operari‘ – werktätig sein, arbeiten, der Gottheit durch Opfer dienen.

    C) conclusio:
    Linke Gutmenschen lassen andere für sich arbeiten, verstehen sich selber als wahrheitsbesitzende Gottheiten.

    d)Bewertung:
    Nicht nur im Verteilen des Geldes anderer sind Linke großartig, sondern auch im Sklaven-Halten.

    e)
    Stefan Niemann, Abteilungsleiter NDR, ist somit ein Junkie, der (vor sich) nur gut sein kann, wenn er andere in den Dreck tritt.

    f)
    Nürnberg 2.0: Hat jemand eigentlich mal ausgerechnet, wie viele Kilo Akten da reingeschleppt werden müssen? Oder geht das im Schnellgerichtsverfahren? Standrechtlich gar?

  28. Wenn ein Cutter bei diesem Nötigungssender 6000 € verdient (Netto) , dann wird dieser Hassprediger vom Zwangsfernsehen bei 15.000 € liegen. Es sollten sowieso mehr von diesen öffentlich unrechtlichen Hasspredigern öffentlich bespiegelt werden. Wo die Herrschaften wohnen, in welchem Schweizer Kanton die lieben Kleinen zur Schule gehen, welches Auto und was den Zuschauer wirklich interessiert. Kennzeichen, e-mail Adresse etc. Bei dem Bürger Sarrazin machen die das doch ebenso. Also, wer kann sachdienliche Hinweise geben zu dem Fahndungsfoto?

  29. als ex-Linker bin ich genau das was Deutschland will.

    „Stammtischschwätzer“ aber den Quran gelesen.
    „Stammtischschwätzer“ ein ex-Linker.
    „Stammtischschwätzer“ ein Anti-FASCHIST.
    „Stammtischschwätzer“ ICH HALTE NICHTS VON CDUCSUSPDDIEGRÜNENPDSDIELINKE…einfach nur ein haufen muslim Scheiße und Verräter der westlichen FREIHEIT!

  30. „Was passiert mit den Schiffen dann eigentlich wenn die Menschen an Land sind? Werden die konfisziert und dann verschrottet?“

    Ja, zumindest die Italiener machen es. So war es einmal in einer Reportage zu sehen.

  31. An Herrn Niemann!

    Entschuldigung! Wenn ich Sie so reden höre, habe ich den Eindruck, dass Sie ein paar Gläschen zuviel getrunken haben. Ja, wir machen uns Sorgen um die Menschenrechte, müssen aber realistisch feststellen, dass wir leider nicht die ganze Welt bei uns aufnehmen können. Alles wäre wohl auch kein Problem, wenn wir wüssten, dass Leute zu uns kommen, die unsere Freunde werden wollen und hier keine Schwierigkeiten machen, wie wir z.Zt. mit unseren ehemaligen GASTarbeitern und jetzigen sehr stark vermehrten teilwiese höchst problematischen integrationsunwilligen, arbeitsscheuen und und in vielerlei Hinsicht kriminellen Migranten haben, für die ein Wahnsinnssaufwand an Integrationsindustrie mit Integrationsbeauftragten usw. betrieben werden muss, natürlich mit immensen Unkosten, die wir neben den vielen anderen staatlichen Wahnsinnsausgaben bald nicht mehr zu tragen in der Lage sind.

    Doch fassen wir das Problem der jetzt aus Nordafrika Flüchtenden doch bitte an der Wurzel an. Die Flüchtenden sind größtenteils junge männliche Mohammedaner. Das Aufnahmeproblem hier in unserer Gesellschaft liegt im menschenverachtenden Islam, der den Gläubigen verbietet, mit uns Nichtmohammedanern Freundschaft zu schließen, der Islam, der letztendlich von ihnen fordert, uns Nichtmohammedaner zu bekehren oder im schlimmsten Fall zu töten. Das hat nichts mit Islamophobie zu tun, sondern sind berechtigte Ängste angesichts der Alltagserfahrungen in deutschen Groß- und Kleinstädten, in denen sich immer mehr gefährliche Parallelgesellschaften bilden, die unsere Städte zerstören. Wenn wir diese Flüchtlinge aus Afrika aufnehmen, die als gläubige Koraner im Grunde alle potentielle Mörder sein können, ist der Untergang unseres christlichen Abendlandes vorprogrammiert. Wollen wir das wirklich? Das kann man wohl nur im besoffenen Kopf aushalten, nicht bei klarem Bewusstsein!

    Bitte lesen Sie die Sure 5 und vor allem Sure 9 im Koran und stellen Sie eine Brechschüssel daneben! Vielleicht gehen Ihnen dann die Augen auf, wie gefährlich dieser Islam ist, an den diese Flüchtlinge glauben.
    Nur noch mal zur Erinnerung an die Worte von Kemal Atatürk:
    “Islam, diese absurde Theologie eines unmoralischen Beduinen, ist eine verwesende Leiche, die unser Leben vergiftet…” zitiert in “Von Allah zum Terror?” (Wiki…)

    MfG.

  32. #27 lorgoe (25. Feb 2011 21:54)

    .. wir sollten, wir sollten, wir sollten…

    wie #3 marie dankenswerterweise schnell recherchiert hat:

    Anrufen oder schreiben.
    Telefon: 040 / 4156-0
    redaktion@tagesschau.de
    Hilft sonst nichts…

    NEHMEN Sie Ihre Telefon, lassen Sie sich von der schon arg genervten Dame dort mit dem NDR-Anrufbeantworter verbinden und quasseln Sie drauf!!!!

  33. #30 WahrerSozialDemokrat (25. Feb 2011 21:59)

    Also was geschieht mit den Booten?

    Da will wohl einer billig zu einem „Rheindampfer“ kommen? 🙂
    Vielleicht werden die ja bei eBay verschachert.

  34. Unter dem Deckmantel „humanistischer“ Arbeit versuchte der Verein
    „Humanistische Union e.V.“ jahrelang Pädophilie zu mehr
    gesellschaftlicher Anerkennung zu verhelfen und eine Quasi-Legalisierung
    von Sex mit Kindern gesetzlich verankern zu lassen.
    Bundesjustizministerin Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) ist Mitglied
    im Beirat der „Humanistischen Union“.
    Auch Claudia Roth und Renate Künast sind im Beirat der HU tätig. Die
    Pädophilenfreundlichkeit hat bei den Grünen sowieso Tradition . Bis
    heute ist beispielsweise Daniel Cohn-Bendit ein bejubelter Mann in
    dieser Partei und macht bei der EU Karriere. In dem von ihm 1975
    verfassten Buch „Der große Basar“ gesteht er den sexuellen Missbrauch
    von Kindern in einem Kindergarten.

    http://www.carechild.de/news/stories/bundesjustizministerin_leutheusser_schnarrenberger_und_die_humanistische_union_620_1.html

    Die Humanistische Union hat auch enge Beziehungen zum Verein AHS e.V.
    („Arbeitsgemeinschaft Humane Sexualität“) auf deren Webseite Sätze
    stehen wie „Sexuelle Kontakte zwischen Kindern und Erwachsenen sind bei
    weitem nicht so schädlich wie allgemein angenommen.“ und vieles andere
    was bei einem normalen Menschen nur Übelkeit erzeugt.

    http://wolfdoleys.blogspot.com/2010/03/humanistischen-union-antihuman.html

    Leutheusser-Schnarrenberger hat zudem persönlich dazu beigetragen, dass
    der Kampf gegen Kinderpornografie und anderer Verbrechen im Internet
    erheblich erschwert und sogar teilweise unmöglich gemacht wurde, indem
    sie vor dem Bundesverfassungsgericht erfolgreich gegen eine gesetzliche
    Regelung geklagt hat, welche die Verfolgung effektiver machte.
    „Es ist vollkommen inakzeptabel, dass Deutschlands oberste Justizbeamtin
    Verbrechen an Kindern fördert und sei es auch nur indirekt. Bei einer
    solchen linksextremen Geisteshaltung kann von ihr nicht mehr erwartet
    werden, ihren Verpflichtungen gegenüber dem Schutz unserer Kinder und
    einer sachgerechten Amtsführung gerecht zu werden.“, so CareChild
    Sprecher Michael Kappe.
    Kinderschutzbund CareChild fordert deshalb den Rücktritt oder die
    Entlassung der Ministerin.

    http://www.carechild.de/carechild/pressemitteilungen/kinderschutzorganisation_carechild_fordert_ruecktritt_von_leutheusser_schnarrenberger_621_118.html

    Darüber sollte das Fernsehen mal berichten.

  35. #37 thomas tew (25. Feb 2011 22:12)

    Komplett Ihrer Meinung, da muß viel mehr Druck gemacht werden.
    Ich werde mich jetzt mal an diesen Herrn Niemann heften.

  36. Danke, dass Ihr das gebracht habt.
    Hab mich gestern schon bisschen aufgeregt.
    Das ist doch billige politische Volks(um)erziehung durch die GEZ Sender.

  37. das dumme ist, diese GEZ-gewinnler wie dieser niemann werden demnächst sogar türkenhaushalte zwangs-abkassieren können. die „gucken zwar alle schüssel“ und türkisch satt, sind aber eben in der haushaltsabgabe drin. es sei denn, die klage gegen zwangsfinanzierte volksverdummung beim verfassungsgericht hat erfolg.

  38. #30 WahrerSozialDemokrat (25. Feb 2011 21:59)

    Die kommen ja mit Schiffen an! Was passiert mit den Schiffen dann eigentlich wenn die Menschen an Land sind? Werden die konfisziert und dann verschrottet?

    In den Nachrichten konnte man sehen, dass die auf Tiefladern zum Schrottplatz gebracht werden und sehr unsanft abgeladen werden.

  39. #37 thomas tew (25. Feb 2011 22:12)

    Es sollten sowieso mehr von diesen öffentlich unrechtlichen Hasspredigern öffentlich bespiegelt werden. Wo die Herrschaften wohnen, in welchem Schweizer Kanton die lieben Kleinen zur Schule gehen, welches Auto und was den Zuschauer wirklich interessiert.

    Als einer von den Lokalnachrichten vom NDR kommt mit einem Porsche 911er Turbo Cabriolet zur Arbeit. Hab mir die Augen gerieben.

  40. #46 Stolze Kartoffel (25. Feb 2011 22:30)
    ja, von Lampedusa war zu sehen, wie die verschiedenen „Schiffe“ an einem Sammelplatz abgeladen wurden und (wenn mich richtig erinnere) unschädlich geamacht wurden.
    Das war die einzige Impression, die mich etwas beruhigt hat.

  41. #40 menschenfreund 10

    vergebene liebesmmüh‘ solche leute wie niemöller können doch gar nicht mehr lesen. die denken nur noch in fernsehbildern, jedes kopftuch in europa halten sie für eine offenbarung. eingeborene europäer stören da nur.

  42. Mich interessiert eine andere Frage.

    Kann es sein, dass die Rechtfertigungsversuche auf Seiten der Sozialphantasten in der letzten Zeit zunehmen oder ist das ein vorschneller Eindruck ? Konstanter, nicht nachlassender Druck über viele Jahre ist ein Erfolgsgeheimnis grüner und linker Ideologen.

    Die Mittel von Empörung, Beschuldigung, Abgrenzung und Stigmatisierung sind nicht exklusiv. Man darf sie nicht allein den gemeinschaftsfeindlichen linken Spinnern überlassen.

  43. http://www.n-tv.de/politik/dossier/Die-Tuerken-haben-ein-Recht-auf-Klarheit-article795266.html

    n-tv.de: Welches ist für Sie das stärkste Argument für einen EU-Beitritt der Türkei?

    Martin Schulz: Ich glaube, dass die Türkei ein strategischer Partner der Europäischen Union ist. Die Türkei ist ein demokratisches Land, in dem eine islamische Bevölkerungsmehrheit bereit ist, die zivilen Werte der Europäischen Union verfassungsmäßig zu verankern. Das ist ein enormer Fortschritt und zeigt, dass es nicht stimmt, dass Islam und Demokratie sich gegenseitig ausschließen.

  44. Gunnar Heinsohn spricht sich bei spiegel-online-video auch für die Aufnahme der sogenannten Flüchtlinge aus. Die gründen dann hier Familien und wir kümmern uns dann um ihre Kinder und die studieren, wenn sie groß sind und alles wird irgendwann gut. Außerdem brauchen wir keine Angst vor deren islamischer Religion zu haben, weil die nur als Schutzbehauptung gebraucht wird, wenn man sich diskriminiert fühlt und nichts anderes hat, worauf man stolz sein kann und nichts gelernt hat.

    Ich hatte ihn bis jetzt immer für einen klugen Kopf gehalten. 🙁

  45. #50 raginhard
    natürlich, es gilt immer noch „steter tropfen höhlt den stein“. eine lüge wird durch 1000fache wiederholung leicht zur wahrheit.
    und was dergleichen propagandamittel noch so sind. früher war es die bibel, die macht schuf und erhielt. heute ist es das sch… fernsehen oder sogar nur das autoradio.

  46. Wie Staatsjournalist Niemann uns weiter belehrte, seien die meisten der weltweit rund 43 Millionen Flüchtlinge auf der Flucht vor Kriegen, Katastrophen, extremer Armut, Rassismus, religiöser Intoleranz oder politischer Verfolgung.

    Das erklärt nstürlich die Millionen Türken im Land! Die meisten sind bestimmt noch vom Genozid an den Armeniern traumatisiert.

  47. „Lobbyist… für was und für wen“

    Die Wirtschaft hat ein grosses Interesse an Einwanderern. Natürlich sind die meisten unqualifiziert – aber ihr dürft nicht vergessen dass Firmen Sozialhilfen nicht bezahlen, das tun wir. Wenn auf 10 Sozialhilfefälle 1 Ingenieur kommt profitiert die Wirtschaft. Apropos, hat hier jemand mal Atlas Shrugged gelesen? Kommt eventuell im Sommer in die Kinos.

  48. #45 noreli (25. Feb 2011 22:29)

    das dumme ist, diese GEZ-gewinnler wie dieser niemann werden demnächst sogar türkenhaushalte zwangs-abkassieren können.

    Türken?
    Abkassieren?
    Glaub ich nicht.

  49. #53 Abu Sheitan (25. Feb 2011 22:49)
    Hört sich stark nach dem typisch Heinsohnschen Sarkasmus aus, allerdings muß ich mir das noch anhören……

  50. #52 beaniberni

    die gehören alle in die klappse….

    aber sarkozy ist echt cool.
    Respekt, die franzaken haben eben die schnauze voll von den muelmanis**en
    hackfressen

  51. #49 noreli (25. Feb 2011 22:44)
    Ich lebe halt mit einem Rest Hoffnung, dass Worte etwas bewirken könnten, vielleicht…bewirken. 🙁

  52. #62 menschenfreund 10 (25. Feb 2011 23:00)

    Worte sind in unserer Kultur traditionsgemäß die freundliche Vorstufe.

  53. Ein Vorschlag:

    Angestellte der öffentlichen Rundfunk- und Fernsehanstalten leistungsgerecht(!) bezahlen. Das heisst maximal kann an diese Personen 80% der Summe bezahlt werden, die ein Durchschnitt von Facharbeitern mit körperlicher Arbeit (Maurer, Schlosser, Elektriker) bekommt.

    Danach GEZ Gebühren neu berechnen (und die Wandlung von arroganten Dummschwätzern beobachten)

    Vorschlag eingereicht am 25.Februar 2011

  54. Stammtischschwätzer?

    Sehr geehrte Volltrottel und Volltrotel_Innen, die sogenannten Stammtischschwätzer sind normale Bürger, welche sich um die Zukunft unseres Landes und unserer Kinder Gedanken machen und dabei den Realitäten ins Gesicht sehen anstatt die Realitäten ideologieblind wegzuleugnen.

    Die Realität zeigt nunmal, ob es den Volltrotteln und Volltrottel_Innen und passt oder nicht, dass kein Land der Welt unbegrenzt Menschen aufnehmen, geschweige denn ihnen unbegrenzt Platz und Arbeit bieten kann.
    Unbestreitbar sind die Länder in Europa sehr dicht besiedelt und die Arbeitslosenzahlen sind hoch.
    Zwar nicht so hoch wie in mohammedanischen Allahparadiesen, aber das muss auch nicht sein.
    WIR passen auf unsere Länder auf und passen UNS den wirtschaftlichen Gegebenheiten an anstatt ideologiebedingt zu fi**en, was die Gebärmama hergibt.
    Und das ist auch gut so.

    Man muss schon zynisch sein, zu unterstellen, dass verzweifelte Menschen leichtfertig ihre Heimat verlassen […], um es sich bei uns im kalten Deutschland auf Dauer so richtig gemütlich zu machen.

    Man muss auch ziemlich zynisch drauf sein, um diesen Satz abzusondern.

    Erstens haben diese Menschen in ihrer Heimat eben weder Arbeit, die sie und ihre Kinderchen ernährt.
    Das ist zwar schlecht für diese Leute aber nicht unsere Schuld.
    Niemand hat den Leuten dort gesagt, sie müssten mehr Kinderchen in die Welt setzen, als man ernähren kann.
    Niemand hat den Leuten dort untersagt, ihr Land durch harte Arbeit aufzubauen zund lebenswert zu gestalten.
    Genug Entwicklungshilfe ist von der westlichen Seite weiss Gott geflossen.

    Wenn diese Finanzhilfen von der dortigen Regierung veruntreut worden sind…was können wir dafür?
    Hätten wir besser nichts geben sollen?
    Na?
    Inshallah, heisst es dort so schön in blindem Allahvertrauen, Allah wirds schon richten…

    Nein, macht er nicht.

    Das sollen wir erledigen und uns dafür zum „Dank“ als „Ungläubige“ und noch Schlimmeres betiteln lassen und unsere Chancen auf unserem Arbeits- und Wohnungsmarkt noch verschlechtern lassen??
    Die zunehmende Migrantengewalt mal völlig aussen vor gelassen…

    Abgesehen von der Belastung unserer Sozialsysteme, die, mit untertänigstem Verlaub, von uns für uns geschaffen und finanziert worden sind??
    Nein, danke.
    Abgelehnt.
    Soviel gesunder Egoismus sei uns zugestanden.
    Wenn nicht..auch egal.
    Sein Recht an seiner Heimat darf man sich nehmen, wenn es einem nicht freiwillig zugestanden wird.

    Also, dieser Punkt ist schonmal abgehakt:
    Den Menschen dort bleibt nur übrig, das zu tun, was unsere Eltern und Grosseltern nach dem Krieg getan haben oder auszuwandern und es sich, im Vergleich zu ihrer Heimat, hier fürs Nichtstun im Paradies der Sozialsysteme bequem zu machen.
    Sie können sich wirtschaftlich also nur verbessern.

    Und nun zum zweiten Punkt, der Heimat und der heimatlichen Lebensweise…

    Diese Menschen verlassen ihre Heimat nicht, sie bringen ihre Heimat hierher, in unsere Heimat und breiten ihre Lebensweise und ihre „Kultur“ hier aus.

    Unterstützt von Leuten wie Ihnen, liebe Volltrottel und Volltrottel_Innen, die dieses Gebaren fördern und im Gegenzug von uns Einheimischen verlangen, unsererseits unseren Anspruch auf unsere Heimat, unsere Kultur und unsere heimatliche Lebensweise zurückzustellen um den Zuwanderern „entgegenzukommen“.

    Gehts noch zynischer?

    Zumal man in den Kreisen der Volltrottel und Volltrottel_Innen genau dieses Gebaren, das Aufzwingen einer fremden Lebensweise, als Kolonialismus bezeichnet…zumindest dann, als es Weisse in Schwarzafrika taten.

  55. wenn ich den link von nala sehe könnt ich ausrasten. warum sehen das unsere gutmenschen nicht?
    dieses verlogene pack…

  56. Stefan Niemann

    “Besoffene Stammtischschwätzer” bezahlen das Klopapier für den milchigen Popo dieses überbezahlten Ideologen, der uns dafür seine private Meinung als Wahrheit verkauft.

  57. seien die meisten der weltweit rund 43 Millionen Flüchtlinge auf der Flucht vor Kriegen, Katastrophen, extremer Armut, Rassismus, religiöser Intoleranz oder politischer Verfolgung.


    …wie …?
    keine Klimamigranten mehr ?
    Dann haben die Klimagipfel anscheinend doch
    etwas gutes bewirkt.
    Hurra es bleibt kalt…!

  58. Offensichtlich ist die Grundvoraussetzung für eine Tätigkeit im öffentl. – rechtlichen Rundfunk, dass man links, dumm, komplett ahnungslos und von einem pathologischen Deutschenhass befalleinn ist. Das Schlimme ist, dass wir diese Leute, die allesamt unfähig wären, in irgendeinem anderen Metier ihren Lebensunterhalt zu verdienen, mit unseren Rundfunkgebühren auch noch mästen. Und ab 2013 gibt es dann überhaupt kein Entrinnen mehr, weil die Zwangsgebührenpflicht dann für jeden Haushalt gilt, ganz gleich, ob man ein Empfangsgerät für den ö-r. Schund bereithält oder nicht.

    M.E. sollte die Freiheit es sich zum ANliegen machen, das Zwangsgebührensystem abzuschaffen. UNsere Demokratie kann auch ohne eine Zwangsanstalt leben, deren Funktion einzig ist, Linksideologen für die Verbreitung ihrer Verdummungspropaganda auch noch von der Allgemeinheit finanzieren zu lassen.

  59. Angeblich geht es nur darum, die arabischen Einwanderer in unsere Sozialsysteme nur „vorübergehend“ bei uns aufzunehmen. Das kennt man doch alles schon: Es sind dieselben Lügen wie in den sechziger Jahren, als man den Deutschen einredete, die „Gastarbeiter“ würden nach einigen Jahren wieder in ihre Heimat zurückkehren.

    Nach ein paar Jahren heißt es dann, die Asylbetrüger hätten sich mittlerweile so gut bei uns (und den staatlichen Sozialtransfers) „eingelebt“, dass es „unmenschlich“ sei, die Rückkehr in ihre Heimatländer zu fordern.

    Mit Vokabeln wie „kleinmütig“ und „großherzig“ versucht Herr Niemann davon abzulenken, dass die ungehemmte Masseneinwanderung aus den arabischen Ländern in jeder Beziehung unseren Interessen widersprcht – ökonomisch, sozial und kulturell.

  60. Er hat tatsächlich „Flucht und Vertreibung“ gesagt und meinte natürlich Afghanistan und Nordafrika plus angrenzende Länder. Gleichzeitig werden von diesen typen die deutschen Vertriebenen (stellvertretend Erika Steinbach) permanent diffamiert und verhöhnt.
    Zynismus pur.

    Die Folgen solcher Brandreden sieht ständig in den Polizeimeldungen:

    Südländische Fachkräfte suchen Bonn-Bad Go heim:

    Fußgängerinnen in Bad Godesberg überfallen
    Die Bonner Polizei fahndet nach zwei Unbekannten, die am Dienstagabend (23.02.2011) in Bad Godesberg zwei Fußgängerinnen die Handtaschen geraubt haben. Eine 33-Jährige wurde verletzt. Die Kriminalpolizei ermittelt und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

    Bonn-Bad Godesberg – 23.02.2011 – 12:04 –
    Die Bonner Polizei fahndet nach zwei Unbekannten, die am Dienstagabend in Bad Godesberg zwei Fußgängerinnen die Handtaschen geraubt haben.

    Um 19.05 Uhr kamen einer 63-jährigen Frau auf der Brunnenallee zwei junge Männer entgegen. Als sie die Personen auf gleicher Höhe befanden, schubste plötzlich einer der Unbekannten die Frau zu Boden, der andere entriss ihr die Handtasche. Mit ihrer Beute liefen die beiden Tatverdächtigen in Richtung der Petersbergstraße davon. Sie wurden wie folgt beschrieben:

    1. Tatverdächtiger

    • ca. 18 Jahre alt
    • ca. 165 cm
    • sportliche Figur,
    • südländischer Typ
    • roter Pullover, Jeans, weiße Turnschuhe, Jacke

    2. Tatverdächtiger
    • ca. 175-180 cm
    • helle kurze Haare
    • schlank
    • heller geschlossener Mantel

    Nur 35 Minuten später kam es zu einem weiteren Straßenraub. Auf der Friedrich-Ebert-Straße wurde eine 33-jährige Fußgängerin von zwei Unbekannten nach dem Weg gefragt. Plötzlich schlug ihr einer der beiden Männer ins Gesicht, der andere entriss ihr die Handtasche. Die beiden Unbekannten liefen mit der Tasche, in der sich auch das Portemonnaie der Frau befand, davon. Die 33-Jährige wurde bei dem Überfall so schwer verletzt, dass sie zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht wurde. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den Tatverdächtigen verlief bislang ergebnislos.

    In diesem Fall wurden die beiden Räuber wie folgt beschrieben:

    • 160-170 cm
    • 20-30 Jahre alt
    • schlank

    Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Auf Grund der zeitlichen und örtlichen Nähe der Tatorte, des Vorgehens der Täter und der bisher vorliegenden Personenbeschreibungen prüfen die Beamten einen möglichen Tatzusammenhang. Bei der Fahndung nach den Verdächtigen bittet die Polizei die Bevölkerung um Mithilfe. Zeugen werden gebeten, sich mit den Ermittlern in Verbindung zu setzen. Außerdem fragen die Beamten:

    „Wer hat am Dienstagabend in der Zeit zwischen 19.00 Uhr und 20.00 Uhr im Bereich zwischen Brunnenallee und der Friedrich-Ebert-Straße verdächtige Personen gesehen, die mit den Überfällen in Verbindung stehen könnten?“
    Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 42 der Bonner Polizei. Rufnummer 0228 / 150.

  61. Das Boot ist nicht voll. Wenn es voll wäre würden die 68iger alle keine Rente und evtl auch keine Pension bekommen .Leider können muslimische Demokratiegegner das Boot nicht mehr betreten und werden gebeten ihren Verstand einzusetzen…

  62. Schlussteil meiner email

    Wir haben die Schnauze voll Herr Niemann

    Übrigens Herr Niemann : Ich verbrachte 30 Jahre im Ausland .. Nicht als Luxus-Feudal-Reisender auf Kosten der GEZ-Zahler … sondern hart arbeitend als GM einer grossen Deutschen Firma
    Unter anderem 12 Jahre in islamistischen Ländern … ich weiss aus der Praxis wo von ich rede , und nicht aus Linken-Faulenzer-Studien-Kreisen

    MfG

  63. #75 Rationalist64
    In der Tat.
    Der Krieg in „Jugoslawien“ ist auch seit Ewigkeiten vorüber. Aber werden die Leute aus unserem Sozialsystem zurück geschickt?
    Sobald eines der Kids hier zur Schule geht, wird von der Presse auf die Tränendrüse gedrückt.

  64. Man muss schon zynisch sein, zu unterstellen, dass verzweifelte Menschen leichtfertig ihre Heimat verlassen […], um es sich bei uns im kalten Deutschland auf Dauer so richtig gemütlich zu machen.

    Ich glaube nicht das in diesem Land jemand etwas gegen tatsächlich verfolgte Menschen jeglicher ethnischer und religiöser Herkunft hat.

    Ein Schwarzafrikaner sagte mir vor 10 Jahren;

    „Ich bin hier weil IHR mich reingelassen habt! Warum seid ihr so Dumm und lasst zu das eure Politiker hier immer mehr fremde Menschen reinlassen die gar nicht arbeiten wollen? Warum protestiert ihr nicht dagegen? Löst erstmal eure eigenen Probleme wie die Arbeitslosigkeit bevor ihr jeden in euer Land lasst!“

    Ein türkischer Unternehmer sagte über seine eigenen Landsleute;
    „Alle die jetzt hier herkommen wollen gar nicht arbeiten. Die kommen alle meist aus irgendwelchen Bergdörfern in Anatolien, bekommen hier ihre Sozialhilfe, das ist mehr Geld als sie in ihrer Heimat verdienen und das reicht denen vollkommen aus um hier gut zu leben.“

    Zu guter Letzt, um die Erpressbarkeit der deutschen Behörden zu dokumentieren sagte ein Migranten-Anwalt:
    „Wenn meine Mandanten nicht bekommen was sie wollen dann rufe ich die Behörde an, lasse beiläufig das Wort „Nazi“ fallen und schon bekommen sie alles was sie wollen“.

    Das sind alles Geschichten die schon 10 Jahre zurück liegen und die Situation hat sich wohl eher verschlimmert als verbessert.

  65. Zur Rechtlichen Situation:

    Stefan Niemann kann in einem Kommentar tatsächlich solche unqualifizierte Ausfälle machen, das ist laut Staatsvertrag möglich. Nur in den Nachrichten dürfte er nicht so polemisieren. Allerdings wird es trotzdem gemacht, siehe immer das Attribut „Rechtspopulist“ Wilders.

  66. extreme Armut

    die er anführt. Als ich eine Karibikkreuzfahrt machte, hab ich mit Baden-Württemberger gesprochen, die es dorthin verschlagen hat und ein Hotel eröffnet haben. Die Angestellten kommen unangekündigt von heute auf morgen nicht mehr ins Geschäft, haben sie doch genug verdient, und es reicht ihnen zum Leben. Stimmt auch. Jeder hat eine Hütte und einen großen Garten in dem alles ganzjährig wächst zum Leben. Dass dort eine Arbeitslosigkeit von 80 Prozent herrscht das ist nicht mit unserem Verständnis vergleichbar, siehe Haus und Garten reichen doch zum Leben.

  67. Lieber Stefan,
    ich bin so froh, daß du mir sagst, was ich denken tun muß. Dafür werde ich auch weiterhin gerne artig deinen Lohn zahlen. Und danke auch dafür, daß du mich vor zu großer Arroganz und Verachtung gegenüber den einfachen Menschen bewahrst. Von deinem demutsvolles Wesen könnte sich sogar noch der Dalai Lahmarsch, dem du in großherziger Weise schon Interviews gegeben hast:
    http://www.econ-referenten.de/redner/stefan-niemann-langjaehriger-china-korrespondent-der-ard
    ein Scheibchen abschneiden.

    Wir Nichttrinker sollten uns immer deutlichst von den Stammtischschwätzern distanzieren.
    Gerne wäre ich so wie du geworden. Ach, hätte ich doch nur wie du nach der 11.1 Mathematik und Physik abgewählt, um mich den wahrhaft geistvollen Fächern zu widmen, aber nein, ich nahm den leichten, geraden Weg.
    Aber nicht alle können geistige und moralische Fixsterne deiner Strahlkraft sein. Zufrieden sind wir, ab und an einen Schimmer deines erwärmenden Leuchtens im „Fernseh“ zu erhaschen und deine Worte der ewigen Weisheit und Güte auf unsere verdorrten Zungen tröpfeln zu lassen.
    Amen.

  68. „um es sich bei uns im kalten Deutschland auf Dauer so richtig gemütlich zu machen.“

    Aber aber – Sie werden doch nicht plötzlich zum Klimaleugner werden?

    „Nur Stammtischschwätzer schwadronieren vor halbleeren Gläsern immer noch von „das Boot ist voll“

    Ach, ich muß doch nur mal zum Cannstätter Bahnhof gehen, ins Einkaufszentrum oder zum Burger King, um zu sehen, was Sache ist: geschätzt 80 % Migranten, Deutschkenntnisse minimal. Kommunikation ist da kaum noch möglich. Irgendwann irren in der Gegend dann nur noch Analphabeten mit Migrationshintergrund zwischen den Resten der ehemaligen Infrastruktur umher und fragen sich, wie hier jemals so etwas wie Autos gebaut werden konnten…

  69. Morgen ist bei Anne Will die Iranerin zu Gast, die meinte, „Deutschland ist kleingeistig, mit der Türkei wäre alles besser“.

  70. Jeder moslemischer Wirtschaftflüchtling kostet dem deutschen Steuerzahler an Hartz4, Unterhalt, Vollverpflegung, Wohnung, Krankenkosten, usw. so ca. eine Million Euro in seinem Leben.

    Und da sind noch nicht die Nebenkosten wie die Rente für die Opfer moslemsicher Gewalt, der Religionsapartheid oder des Terrors gegen so genannte Ungläubige enthalten.

    Und unbezahlbare Werte wie Meinungsfreiheit, Religionsfreiheit, Kunstfreiheit, Gleichberechtigung der Geschlechter usw. ganz zu schweigen. Der Zuzug moslemischer Scheinasylanten kostet auch uns unser liberales, weltoffenes und freies Europa!

    Eine Million Euro! Und das nur für einen moslemischen Sozialschmarotzer! Das ist mehr als ein Lottogewinn für einen einheimischen Ungläubigen ausgezahlt wird.

    Das muss man sich mal vorstellen!

  71. Ich habe die Sendung auch gesehen und mir ist bei dem Gelaber von Rattengesicht Stefan Niemann bald das Abendbrot wieder hochgekommen. Dieses Geseire von den armen Flüchtlingen…! Das einzige was man in Lampedusa oder sonstwo sieht sind männliche illegale Einwanderer! Die Familie meiner Mutter ist seinerzeit aus Ostpreußen geflohen, wie gesagt die Familie mit Kind und Kegel und ein paar Habseligkeiten die noch auf den Wagen passten, da wurde keiner zurückgelassen um auf Haus und Hof aufzupassen und den anrückenden Russen überlassen! Das verstehe ich unteranderem unter „Flucht“, da geht es ums nackte Überleben! Was uns heute präsentiert wird sind junge islamische Männer die in die europäischen Sozialkassen einwandern wollen, junge kräftige Gotteskrieger die ihren Glauben weiter verbreiten wollen. Junge Leute die ihr Land mit aufbauen und gestalten könnten, aber lieber zu uns kommen um uns kulturell zu „bereichern“! Danke „Herr“ Niemann (nomen est omen, bei dem Namen muß man einfach nur Mist publizieren!)

  72. @Runkels Pferd

    Ich hoff Du, hast das auch alles in eine E-Mail an den Sender gepackt!

    Schreibt Euch alles von der Seele an dieses realitätsferne, hochbezahlte und dummgeistige Pack unserer Staatssender!

    Ich hab es auch getan, eine 3/4 Seite gestern abends. – Die Zeit muss drin sein!

  73. Die Flüchtlinge können doch in die nahegelegene Türkei. Die ist ein sagenumwobenes Wirtschaftswunderland in dem die Menschenrechte höchste Priorität haben, in dem Assimilation ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit darstellt! 😉
    Türkische Politiker können es sich sogar leisten fortlaufend über die menschenunwürdigen Zustände in Europa zu beschweren.

    Ganz ehrlich, Asylanten tun sich keinen Gefallen, wenn sie nach Deutschland kommen. Lauter Neonazis und Ausländerfeinde auf den Straßen und in den Parlamenten, die nur unter äußerster Anstrengen der Antifa und ständig steigendem Kampf-gegen-Rechts von einer offenen Machtübernahme abgehalten werden können. Und kalt ist es auch noch! 😉

  74. f)
    Nürnberg 2.0: Hat jemand eigentlich mal ausgerechnet, wie viele Kilo Akten da reingeschleppt werden müssen? Oder geht das im Schnellgerichtsverfahren? Standrechtlich gar?

    Man kann ja jetzt schon mal anfangen Listen anzulegen und Beweise zu sichern.
    Wenn die Daten zentral auf wechselnden Servern untergebracht werden, kann man auch anfangen nach einem Schlüsselsystem das Strafmaß bestimmen. Also von „Sühneabgabe“ bzw. „Sondersteuer für Wiederaufbau“, bis „Einzug des Vermögens“ und natürlich Haftstrafen.
    Wenn die Wende kommt und die Tage des Zorns, dann muß man nur noch die Haftbefehle und Strafbefehle ausdrucken, bzw. online an die iPhones der Zugführer der Bürgerwehren, bzw. Freicorps übertragen. Das Gericht erhält die Informationen ebenfalls und kann dann relativ schnell urteilen

  75. #91 Aventurin (26. Feb 2011 10:07)
    Ja, habe ich! Dieses Blabla nennt sich Qualitätsjournalismus und wird durch meine Zwangs-GEZ-Gebühren mit finanziert!

  76. Genau das ist die widerliche Arroganz der Feuilletonisten, welche auch Prof. Bolz bei Anne Will angesprochen hat,…
    Gottseidank sind die Stammtischschwätzer nicht mehr bereit, sich von solch inhaltich falschen Berichterstattungen hinhalten zu lassen, wie sie durch unseren Multikulti-Niemand dargelegt werden!

  77. Da frage ich mich ob der Kerl einfach nur ein arroganter, linker Schreiberling ist, oder ob er diesen weltfremden Bockmist im Auftrage seiner zahlenden Herrn und Meister zusammenschmiert.

  78. Medien?

    Selbsternannte Eliten, deren Existenzsicherung wir perverserweise auch noch durch Gesetzeszwang – GEZ – auf den Buckel geschnallt bekommen.

    Die dann kanalisieren, was wir denken, indem sie bestimmen, über was sie uns informieren werden.

    Demokratie verlangt ein völlig anderes Medienverständnis des Journalisten.

    Dazu auch ein Link zu einer kleinen Freiheitsbewegung in
    Süd Tirol, die wenige hundert km von hier kämpfend schlicht totgeschwiegen werden.

  79. #95 kt (26. Feb 2011 11:00)

    Klasse, genau diese Argumentation sollte man in MSM-Medien fahren, wenn es in Kommentarbereichen etc. zum Thema Flüchtlinge zur Sache geht.

  80. Die Verachtung des Stammtisches ist typisch für diese Halbintellektuellen. Lieber Herr Niemann, am Stammtisch sitzen der Busfahrer und der Maurer, der Hartz-Vierer und der Apotheker, der Landwirt und der Taxifahrer: geballte Lebenserfahrung und Kenntnis der Wirklichkeit, die Sie in Ihren Zeitungsredaktionen, Parteibüros oder Szenecafés nie erwerben werden. Jeder Stammtisch ist kompetenter als eine Talkrunde von Politikern und Journalisten.

  81. Hallo,
    dieser Sefan Niemann gehöhrt in die Klasse der schattenboxenden Bessermenschen.
    Der Typ lebt von den Rundfunkzahlern fürstlich versorgt, wie ein überwiegender Teil dieser Typen in einer Traumwelt. Dem sollte als erstes mal eine Monatskarte verpasst werden und dann ab in die Berliner Uhbahn. Dort würde der Herr dann schnell merken wohin der Zug der Zeit fährt. Diese, speziell im den Fernsehanstallten, wissen garnicht mehr wovon ein normalsterblicher seine Familie am kacken halten muss. 14 zentes Monatsgehalt plus eine Altersversorgung von dessen Höhe der Malocher glaubt das ist ein Lottogewinn. Warum so ein Malocher so wenig in der Tasche hat hängt auch nit seinen Abgaben an den Staat usammen. Der muss nähmlich auch die Menschen unter-
    halten die hier auf der Matte stehen und sagen einmal Asyl. Die Höhe der Zahlen über diese jährlichen Kosten kann man dem Bürger natürlich nicht zumuten. Möglicherweise hat er auch nur das kleine Einmaleins gelernt und kann mit Zahlen mit zehn Nullen hinter der ersten Zahl nichts so richtig anfangen

  82. Dieses ganze Grün / Gutmenschelnde Gelaber kotzt einen nur noch an !

    Und wieder einmal schwadroniert hier jemand, der die ganz massiven Auswirkungen dieser „Flüchtlings – und Migrantionspolitik “ niemals am eigenen Leibe zu spüren bekommt.

    Die Leute, die das ausbaden müssen, sind dann mal eben dumme Stammtischschwätzer !
    So einfach kann man sich das machen !

  83. wenn die beim NDR noch dringend einen Schwätzer brauchen wie diesen Stefan Niemand, können die sofort mich haben, ich bin sofort abkömmlich… Ich mache es fürs halbe Gehalt von Herrn Niemand….

  84. Die Arroganz der Funktionseliten der Bunten Republik ist einfach nur noch widerlich!

    Diese arroganten, selbstgerechten und abgehobenen Typen beim öffentlich-rechtlichen Fernsehen gehen mir sowas von auf den Sack. Diese unkündbaren Staatsangestellten, die schamlose Gehälter aus Zwangsgebühren erhalten, haben völlig die Bodenhaftung, und jeglichen Bezug zur Wirklichhkeit in Deutschland verloren! Diese ARD/ZDF-Staatsangestellten haben keinerlei Jobrisiko zu tragen, solange sie die ausgegebene MultiKulti-Islamisierungs-Linie vertreten, werden jeden Monat 30 Silberlinge aufs Konto überwiesen. Und was machen diese Typen, sie ziehen über die Deutschen her, die jeden Tag mit Jobangst leben müssen. Und wenn diese Deutschen eine Arbeit haben, dann oft nur mit mieser Bezahlung. Wobei das Lohnniveau in Deutschland, dank millionfacher Einwanderung in den Arbeitslosenpool, eh schon seit 20 Jahren sinkt. Nur nicht bei ARD/ZDF, da werden die Gehälter immer fetter, zur Not kann man ja die Zwangsgebühren erhöhen. Jene Zwangsgebühren die dann diejenigen Deutschen zu zahlen haben, die mit immer weiter sinkenden Löhnen zu kämpfen haben. Und die Deutschen, die den Nieman zwangsweise finanzieren müssen, dürfen sich dann von einem Herr Nieman auch noch beschimpfen lassen, wenn sie nicht der Meinung eines Herrn Nieman sind.

    Aber Herr Nieman sollte aufhorchen, denn das Volk hat die Schnauze voll, es ist nicht mehr bereit diesen Leuten solch schamlose Gehälter zu finanzieren! Das Volk beginnt zu wehren:

    Fernsehlotterie verliert haufenweise Abo-Kunden wegen 450000 Euro Lierhaus-Vertrag
    http://de.tv.yahoo.com/blog/article/51478/fernsehlotterie-verliert-kunden-wegen-lierhaus-vertrag.html

    Das ist die einzige Antwort diese die abgehobenen linksliberalen Moralisten bei den Öffentlich-Rechtlichen verstehen, Entzug der finanziellen Mittel. Leider kann man die Fernsehzwangsgebühren nicht kündigen. Denn Jobangst wäre das beste Heilmittel für Leute wie Nieman, damit sie wieder auf den Boden kommen.

  85. „Wer GEZ zahlt, macht sich mit schuldig.“
    Bisher bin ich unschuldig, aber ab 2013 müssen wir diese Schmarotzer ja zwangsernähren!

  86. #100 frohundheiter

    Der spielt sich als Obermoralist auf Kosten anderer auf. Deutschland kann die Probleme der Welt nicht auf deutschen Boden lösen, aber das raffen unsere linken Funktionseliten nicht, schon gar nicht die bei ARD/ZDF.

    Selbst wenn wir in Deutschland 10 Millionen Arme aufnehmen würden, was nichts am Zustand der Welt ändern würde außer wir wären ruiniert(Deutschland, das Gesundheitssystem und das Sozialsystem wären dann Bankrott, inklusive ARD/ZDF). Selbst dann müßten wir 1 Milliarde arme Menschen abweisen. Ich mache einen Vorschlag, Herr Nieman kann dann ja an der Grenze selektieren welche 10 Millionen Arme nach Deutschland rein dürfen, und welche 1 Milliarde Menschen, davon ca. 300 Millionen mehr oder weniger hungernde Kinder, abgewiesen werden. Aber ARD/ZDF Obermoralisten kritisieren lieber aus dem Hintergrund, von einen unkündbaren ö-r Fernsehsender-Chefsfsessel aus.

    Übrigens, mit den Milliarden an Steuergeldern, die nur die zusätzlichen, jährlich ca. 40000 „Flüchtlinge“ in Deutschland durch die „Luxus“-Versorgung in Deutschland verursachen (inklusiver dutzender Asyl-Gerichtsverfahren), könnte man in den armen Ländern zig Millionen Menschen helfen. Aber auch dafür wissen Obermoralisten schnellen Rat, einfach die Steuern erhöhen und mehr Geld in die Entwicklungshilfe pumpen.

  87. Unter ARDtext wird gemeldet, dass Trittin sich für die „zeitweilige“ Aufnahme von „1000 Flüchtlingen“ aus Libyen ausgesprochen hat. Der „Saarbrücker Zeitung“ sagte er, im Rahmen einer „vernünftigen Lastenteilung“ wäre Deutschland „nicht überfordert“. Zugleich kritisierte er „die Blockadehaltung“ der Bundesregierung.

    Da will wohl wieder jemand die Wählerbasis der Grünen verbreitern?

  88. Der verkommene 20.000 Euro-Jobber vom Hass-TV hats gut. In den Rollwägelchen der Schreibtische ist ein großes Fach in das auch schöne Cognac-Flaschen passen.

  89. Dieser Niemannd ist einer der vielen DumpfschwatzexpertInnen der Öffentlich-Rechtlichen, die meinen, für die Umerziehung der Bürger dieses Landes in ihr linksfaschistisches Weltbild hinein sorgen zu müssen. Was für ein widerlicher Giftzwerg!

    Daß keine Kompetenz hinter den hehren Sprüchen zu finden ist, beweist die Tatsache, dass in den Mahgreb-Staaten (insbes. Tunesien) längst kein Krieg mehr stattfindet (Lybien ausgenommen, hier übernimmt sein sicherlich heissgeliebter Volksislam die obligatorische Regentschaft des Mafiosos Qadhafi). Ein Nobody wie Niemannd braucht eben seinen Platz in der Volksverdummung, um seine Schäfchen zu sichern.

    So ist es mit all jenen, die später als Exekutivvasallen des neuen Islamnazismus in D ein Pöstchen sichern wollen.

    Die Nase im Wind, damit man selbst nicht merkt, wie’s stinkt… 😀

  90. Da der NDR Knaller in Recherche etwas schwach auf der Brust ist, hier ein Hinweis für den Betroffski was das für böse böse Stammtische sind:D.O.N.A.L.D.-Stammtische !
    Einfach DONALDISTEN eingeben du Knackfuss.

  91. #68 raginhard
    eine guter Vorschlag, denen entgegenzutreten

    Wer kennt sich aus?

    kann man da nicht über eine Forderung an die Politik Einfluß auf die Gehälter nehmen? Im Rahmen einer Kostenbegrenzung für die Gesamtheit der Gebührenzahler.

    Sollten man da eine Petition einbringen. Wer kann da sowas ähnliches wie der raginhard formulieren……

    …… und noch besser: Die Medien sind nicht gerade fleißig, wenn es um Berichterstattung über die Freiheit oder andere Rechtspopulisten geht.

    Ich persönlich meine aber daß die Forderung nach einer Halbierung der Rundfünkgebühren einer ÜBERAUS POPULISTISCHE und von der Bevölkerung verstandene Forderung wäre. Die Blockparteien gehen da nicht ran, wegen der Verfilung – wir Rechtspopulisten verlieren nichts dabei, wir können nur gewinnen.

  92. Dessen Brot ich ess, dessen Lied ich Spiel – genauso sind die Herren, die in den Medien so einen Stumpfsinn verzapfen – wenn deren Mütter genauso drauf waren, werden diese Ärsche ihre Väter nicht kennen – und nochwas – hallo, ihr Penner ich werde über die GEZ gezwungen Euch Drecksschweinen Eure unverhältnissmässigen Gehälter zu zahlen – ich tu das, nicht die Affen in ihren 3er BMWs – wenn ich die einmal die Chance bekomme Euch für Euren „treuen“ Dienste zu „danken“, wirds danach endlich mal eine freie Presse geben – mich kotzt dieser permanente Faschismaus seit 1933 in Deutschland an

Comments are closed.