Mark SteynNach Bismarcks bekannter Maxime zur lästigsten Region Europas, ist der Balkan nicht die Knochen eines einzigen pommerschen Grenadiers wert. Amerikaner könnten für ähnliche Gefühle nach dem Mord an zwei US-Fliegern in Deutschland von einem kosovarischen Moslem offen sein.

(Von Mark Steyn, Übersetzung: Eternia, im Original erschienen bei National Review)

Denken Sie über das Kosovo nach? Ich auch nicht. Es war zu der Zeit, als Bill Clintons Schwierigkeiten mit Monica (Lewinski, Anmerk. des Übersetzers) begannen: Mach Krieg, nicht Liebe – so hat Clinton ohne lästige UN-Resolutionen, oder sogar dem Vorwand der Suche nach ihnen die Intervention auf dem Balkan gestartet. Zusammen mit der politischen Linken war man sich einig – denn für eine moderne westliche Nation ist Krieg nur dann legitim, wenn Sie keine denkbaren nationalen Interessen verfolgt. Im Gegensatz zum Irak und alle seine vermeintlichen „Blut für Öl“-Interessen erinnert niemand daran warum man im Kosovo einschritt. Warum wir? Was zum Teufel war der Grund? Die wichtigsten Gründe bestanden im fortschrittlichen „liberalen Interventionismus“ von Clinton und Blair. Sonst gab es keinen Grund.

Ein Jahrzehnt später, ist der Kosovo ein souveräner Staat und in Frankfurt arbeitet ein junger Arbeitnehmer am Flughafen, der so dankbar für das ist, was Amerika für sein Volk getan haben, dass er zwei US-Soldaten erschießt während er „Allahu akbar!“ schreit. Der Präsident der Vereinigten Staaten spricht ein paar Worte zu den „tragischen Ereignissen, die stattgefunden haben“, er verkündete, er sei „traurig“, und drückte seine „Dankbarkeit für den Dienst derer, die verstorben sind aus“ er werde „keine Mühen scheuen“ und „mit den deutschen Behörden zusammen arbeiten“. Es sei eine „eindringliche Mahnung“ die die „außerordentlichen Opfer, unsere Männer und Frauen in Uniform, abgeben. . . “

Die Passivität dieser Worte ist sehr bezeichnend. Männer und Frauen „in Uniform“ (wobei nicht klar ist, ob die Flieger sie noch trugen) ob sie so genannt werden können? Um „außerordentliche Opfer“ habe es sich gehandelt. Sie erwarteten nicht in einem Shuttle-Bus in die Hände eines zivilen Arbeitnehmers zu gelangen und in einem verbündeten Land zu „versterben“. Ebenso wenig wie ihre Kameraden erwarteten, in Fort Hood zu „versterben“ Dies scheint der bevorzugte Euphemismus Obamas zu sein für einen Mann der das Feuer eröffnet, während er „Allahu akbar!“ schreit. Aber entspannen wir uns, der Kerl in Frankfurt war ein „einsamer Wolf“ oder ein „isolierter Extremist“ (so wie Sen. Chuck Schumer den Times Square Bomber beschrieb). Es gibt so viele dieser „einsame Wölfe“ und „isolierte Extremisten. Heute sagt ihnen jeder Heimatschutz, dass „Allahu akbar“ arabisch für „Nichts zu sehen.“ ist.

Bismarcks zweitbekannteste Maxime auf die Region ist, dass der Balkan in den Slums von Wien beginnt. Die Habsburger Reichshauptstadt war eine vielgestaltige „multikulturelle Gesellschaft“, hier gährten die alten Probleme der vielen verschiedenen Völker. Heute beginnt die muslimische Welt in den Vororten von Frankfurt. Die US-Flieger wurden von Arid Uka, dessen muslimische Eltern, Albaner aus dem Kosovo, schon vor 40 Jahren nach Deutschland einwanderten, getötet. Der junge Arid wurde in Deutschland geboren und ist dort aufgewachsen. Er ist ein deutscher Staatsbürger, der einen deutschen Pass besitzt. Er ist nach der multikulturellen Theorie, so deutsch wie Fritz und Helmut und Hans. Oder ist er es nicht? Nicht, wenn es darauf ankommt!

Warum ist er kein voll funktionsfähiger Bürger der Nation in der er sein ganzes Leben verbrachte? Nun, das ist eine knifflige Frage.

Okay, warum ist es ein Muslim, der die Amerikaner an seinem Arbeitsort, dem Frankfurter Flughafen töten will? Das ist etwas leichter zu beantworten. Fast jedes Problem der westlichen Welt, angefangen bei den von selbst detonierenden Dschihadisten bis hin zum Selbstmord Amerikas (Multi-Billionen-Dollar-Schulden) – beginnt bei der erbarmungslosen demografischen Arithmetik. In den USA haben die Baby-Boomer nicht genug Kinder um die sozialen Programme zu erhalten. Nach jüngsten Umfragen will die breite Mehrheit der Amerikaner keine Änderungen an der Gesundheitsversorgung oder den sozialen Sicherheitssystemen. Na und? Es spielt keine Rolle, was Sie wollen. Das Land ist pleite, die Realität wird uns einholen und dann wird der Schock viel schlimmer sein, als wenn man jetzt gegensteuert.

Aber auch mit dem drohenden Bankrott ist Amerika immer noch ziemlich schön, wenn man südlich der Grenze wohnt. Letzte Woche sagte der ehemalige Direktor des US Census Bureau, Steve Murdock, der Houston Chronicle, dass in Texas „es grundsätzlich aus ist für für die Anglos.“(Weißen englischsprachigen Anmerk. des Übersetzers). Er wies darauf hin, dass zwei von drei Kindern, bereits „Nicht-Anglos“ sind und dass diese Lücke in den kommenden Jahren noch größer werden wird. Remember Alamo? Wozu das Ganze? Amerika hat den Krieg gewonnen, aber Mexiko gewinnt den Frieden. Im „Lone Star State“, sieht Murdock eine Zukunft, in der Millionen von Menschen mit minimalen Fähigkeiten für immer weniger Geld und um immer weniger Arbeitsplätze konkurrieren. Das klingt nicht nach einem Rezept für sozialen Frieden.

Was ist mit der Südgrenze Europas? Warum ist es hier noch schlimmer? In Libyen gibt es derzeit 1 Million Flüchtlinge aus Subsahara-Afrika, deren Ziel ist es, in einem Boot nach Italien zu kommen. Es gibt nicht viel, um sie zu stoppen. Zwischen heute und Mitte des Jahrhunderts, wird der Islam und Afrika südlich der Sahara verantwortlich sein für fast das gesamte Wachstum der Weltbevölkerung – und doch, abgesehen von ein paar tausend Faulenzern, saudischen Prinzen, genießen sie fast keinen Reichtums der Welt. Niger hatte 10 Millionen Menschen im Jahr 2000 und eine halbe Million von ihnen sind hungernde Kinder. Bis 2010 hatte sie 15 Millionen Einwohner und noch mehr Kinder hungerten. Bis 2100 sind 100 Millionen Einwohner vorhergesagt. Jedoch wird der Niger diese Zahl nicht erreichen – denn es wäre unvernünftig zu erwarten, das eine zusätzliche Bevölkerung von 90 Millionen Menschen in einem Land verbleiben, das nicht in der Lage ist eine Bevölkerung die ein Zehntel dieser Größe entspricht zu ernähren. Also werden sie anderswo hingehen – in Länder mit ausgezeichneter Infrastruktur, und großzügigen Sozialleistungen. In Länder deren Eingeborene Altern und eine Art zivilisatorische Verrottungskrankheit aufweisen, die so weit fortgeschritten ist, dass ein Punkt der Umkehr in vernünftige Grenzen unmöglich ist. Die Nationen, die die moderne Welt erschaffen haben, um ihre Zukunft auszulagern. Rein wirtschaftlich gesehen, ist das arithmetische Mittel Stark. Unter soziokulturellen Bedingungen, wird die Transformation noch größer sein. Bismarck, so klug und zynisch, was den rückständigen Balkan betrifft, war auch der Vater des modernen Wohlfahrtsstaates. Als er die Altersrente einführte musste man 65 sein um diese in Anspruch zu nehmen und die preußische Lebenserwartung lag bei 45 Jahren. Jetzt ist die Lebenserwartung fast verdoppelt und bei dem vergeblichen Versuch die deformiert Mathematik auszugleichen, verlegten Bismarcks Nachfolger die alten Ost-West-Bruchlinien vom Balkan bis zur Hauptstraße von jeder deutschen Stadt.

Manchmal fragen Amerikaner, warum zwei Jahrzehnte nach dem Zusammenbruch des Warschauer Paktes, die US-Armee noch immer in Deutschland ist. Der Tag rückt näher, an dem sie ausziehen. Wenn nur mehr „tragischen Ereignisse“ stattfinden.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

84 KOMMENTARE

  1. Gerade ein weiterer Beitrag zum Horrormärchen Klimawandel im TV.Im Gegensatz zu dem was hier wirklich auf uns zurollt,Peanuts.

  2. Leider ist die Übersetzung etwas holprig geraten und die Ironie kommt nicht rüber.
    Im Original sind die Soldaten nicht „verstorben“, sondern „verloren“ worden.
    Steyn kritisiert die verlogene Sprache der Obama-Administration, die den gezielten Mord eines mohammedanischen Djihadisten an amerikanischen Staatsbürgern als tragisches Ereignis bezeichnet, das unter Mitwirkung eines einzelnen Deutschen passierte.

  3. als die doofen Nachrichtensprecher die Meldung brachten , rätselten sie , ob es sich etwa um einen politischen Mordanschlag handeln könnte. — Von „Allahu akbar“ sagten sie weder in der ersten noch in weiteren Meldungen etwas , sonst hätten sie gleich eingestehen müssen , dass es ein Moslem war , der seine religiöse Pflicht erfüllte. — In der BILD stand die „Allahu akbar-Nachricht“ auch nur in der Kolumne des Herrn Wagner , nicht im Hauptteil der Zeitung. – Elende Lügen-Medien —

  4. Die wichtigsten Gründe bestanden im fortschrittlichen “liberalen Interventionismus” von Clinton und Blair. Sonst gab es keinen Grund.

    Und Obama übt sich in „lybieralem Interventionsmus“.

    http://www.krone.at/Welt/US-Armee_steht_offenbar_kurz_vor_Libyen-Einsatz-Konkrete_Plaene-Story-249611

    Die US-Streitkräfte bereiten sich offenbar auf einen Militäreinsatz in Libyen vor. Wie die „New York Times“ unter Berufung auf ranghohe Regierungsmitarbeiter berichtete, sollen Einheiten der Marines die Aufständischen unterstützen. Auch ein Einsatz der Luftwaffe werde vorbereitet, ebenso wie ein Angriff mit Schiffen.

    Der Ausgang wird ein Desaster sein, teuer und mit hohen OpferInnenzahlen.

    Das gemeine an PolitikerInnen wie Merkel, Roth, Beck oder Grünast ist deren KinderInnenlosigkeit.

    Nach mir die Sintflut, die Autochthonen mit Kindern werden ihren Kindern kein bestelltes Feld hinterlassen können.

    Multikulturalismus ist Völkermord wie der Holocaust, nur subtiler und (zumindest am Anfang) langsamer!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  5. #6 schwejk (07. Mrz 2011 16:55)
    Der „Vogel“ wird mir immer sympathischer, weil ich über ihn nur noch lachen kann. Über Dr. Merkel und Co kann ich indes nicht mehr lachen, denn die verfolgen eine Politik, die uns vernichten soll.
    Das ist bitterer Ernst!!!

    OT, aber interessant:
    „(…)Was diese Worte verbergen sollen: Mit dem Anrufen von Freiheit, Gleichheit und Mitbestimmung ist es nicht weit her, wenn genau diese Grundrechte nicht für alle Menschen gelten sollen, sondern nur an eine – wie auch immer geartete – „eigene Kultur“ geknüpft werden, die als vorrangig angesehen wird. Der „Kultur“-Begriff wird dabei völkisch-ausschließend verstanden und als eine zeitgemäßere Fassung von Rasse-Ideologien des Nationalsozialismus verwendet.(…)“ – Quelle: http://www.netz-gegen-nazis.de/artikel/die-freiheit-2415

    Ohne Worte.

  6. Heldentat von Arif U.

    Ein heldenhafter 21-jähriger Kosovare (Arif U.), der einen Bus mit US-Kreuzfahrersoldaten auf dem Flughafen in Frankfurt am Main angriff, …

    Laut dem furchtlosen Arif U. – der ein beispielhafter Muslim ist – schrie er sechs bis sieben Mal deutlich „All?hu akbar“, während er das Feuer eröffnete.

    Wie der Muj?hid Arif U. berichtet, kaufte er ein paar Monate zuvor eine Pistole und 24 Patronen für ca. 1.000 €.

    Arif U., der seit seiner frühen Kindheit in Frankfurt lebt, handelte alleine.

    Möge All?h seine Freilassung beschleunigen, ihm Standhaftigkeit geben und ihn in die höchste Stufe des Paradieses eintreten lassen, Amin!

    http://www.islambruederschaft.com/blog/?p=3037

  7. @#12 charis
    Der Cem soll sich verpis***. Kaum zu glauben, dass es schlimmere als ihn gibt… Lese Dir mal #9 marooned84 durch, ganz schlimm der Link.

  8. Gut, endlich mal wieder was von Mark Steyn zu hören/lesen! Die Pfosten bei GoV meinen ja, sie hätten’s nicht mehr nötig über mehr als 2 Themen zu berichten.
    Hätte es mir aber etwas ausführlicher gewünscht, so ist der Artikel nur mit wenig Tiefgang und das Lesevergnügen kurz.

  9. Die erste Meldung des HR lauteten etwa so:
    Frankfurter tötet 2 US Soldaten, es könnte sich um eine Beziehungstat handeln.

  10. Türkei: Mögliches Attentat vereitelt

    http://www.bild.de/BILD/news/telegramm/news-ticker,rendertext=16638954.html

    Istanbul – Die Polizei hat ein Attentat auf einen hochgestellten christlichen Geistlichen in Istanbul vereitelt, das möglicherweise dem Patriarchen von Konstantinopel gelten sollte. Wie die türkische Presse am Montag berichtete, wurden zwei Tatverdächtige im Alter von 17 und 18 Jahren festgenommen. Die beiden Männer, die bei der Festnahme bewaffnet waren, gestanden demnach ihr Vorhaben und sagten aus, sie hätten berühmt werden wollen.

    Mordmotiv: berühmt werden! …also so ne Art TSDSD: „Türkei sucht den super Dschihad-Star“ …ich hoffe der Gewinner wird auch ganz demokratisch per Telefonvoting ermittelt – rufen Sie jetzt an!

  11. Seltsamerweise wird immer nur das einfache Volk mit „Dankbarkeit“ überschüttet.

    Die Verantwortlichen müssen diese sogenannte „Dankbarkeit“ nicht aushalten, die Verantwortlichen werden mit Personenschutz, Alarmanlagen und gepanzerten Dienstwagen vor der mohammedanischen „Dankbarkeit“ geschützt.

    Findet Ihr nicht auch, dass die Verantwortlichen an der „Dankbarkeit“ der Mohammedaner teilhaben müssen?
    Wir dürfen die Verantwortlichen nicht weiterhin von den „Dankbarkeitsbekundungen“ ausgrenzen.

  12. #15 MohaMettBroetchen (07. Mrz 2011 17:20)
    Ja, habe ich… Können nur Mohammedaner sein, die sich sexuell an den Schafen vergehen möchten. Ich nenne so was Sodomie und Tierquälerei, Frau Claudia Fatima Roth, Professorin am Lehrstuhl für europäisches Dhimmi- sowie Märtyrertum, nennt so was Bereicherung. Kulturelle Bereicherung und ich bitte Dich hiermit aufrichtig, ein wenig mehr Toleranz für Mohammedaner aufzubringen.

    #19 unrein (07. Mrz 2011 17:26)
    „Mordmotiv: berühmt werden! …also so ne Art TSDSD: “Türkei sucht den super Dschihad-Star” …ich hoffe der Gewinner wird auch ganz demokratisch per Telefonvoting ermittelt – rufen Sie jetzt an!“

    Der war gut 😉

    http://www.netz-gegen-nazis.de/artikel/die-freiheit-2415

    Ohne Worte.

  13. Vielleicht sollte jemand mit einigermaßen öffentlichkeitstauglichen Rechtschreib- und Orthographie-Kenntnissen solche Artikel vor der Veröffentlichung korrekturlesen.

  14. Die Amerikaner haben doch selber schuld ! Sie haben in Afghanistan geplündert und vergewaltigt . Da ist der Moslemischen-Mörder von Frankfurt doch gleich ein Held . Wer unbedarft die Meldungen des DLF ( Deutschland Funk ) hört wird womöglich Sympathie für den Aktentäter entwickeln . Die GEZ Medien unterstützen damit Dschihad ! Sie erzeugen durch diese unwahre Berichterstattung Hass auf Amerikaner . Es ist als habe das GEZ Medium DLF selber mit abgedrückt in Frankfuhrt .

  15. # 15 MohaMetBrötchen

    Ich bin mir nicht sicher. Aber wäre es eine Herde von 30 Schweinen gewesen würde ich Mohamedaner doch ausschliessen.

    Auch besteht ja augenblicklich kein besonderer kalendarischer Feiertag. Selbst wenn ramadan wäre – was ausser Frankfurt könnten Ms. zur Zeit noch feiern?

  16. #9 marooned84

    Es gibt z.B. auch bei SpOn einen Artikel, der in die gleiche Kerbe haut und kaum weniger widerlich ist als der von dir zitierte:
    http://www.spiegel.de/kultur/literatur/0,1518,744225,00.html

    Dort wird die FREIHEIT auf die gleiche Stufe gesetzt wie die NPD. Schade, dass der Spiegel solchen linksextremen Antidemokraten wie Frau Geisler eine Plattform bietet (und hier past das Wort „linksextrem“ wirklich, im Gegensatz zur häufigen Verwendung des Ausdrucks „rechtsextrem“ durch diese FrauIn), denn zeitgleich war in SpOn ein toller Artikel erschienen, der unseren neuen Inneminister ausdrücklich gelobt hat: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,749307,00.html

  17. #10 Beryllium (07. Mrz 2011 17:08)

    Ich habe vergessen den Text zu kennzeichnen. Ich wollte nur aufzeigen wie diese brutalen Morde in bestimmten Kreisen als Heldentaten gefeiert werden.

  18. Arid Ukas, ist das nicht die Hoffnung auf dem die Bundeswehrreform beruht?

    Ach nein, der war ja „Deutscher“ und hatte auch noch eine Ausbildung.
    Will man da also noch schlimmere Vögel rekrutieren?
    Was für Narren!

  19. #26 KDL (07. Mrz 2011 17:50)
    Stimmt, aber Frau Rafael übertreibt total. Sie versucht insbesondere den jungen Lesern einzutrichtern, dass DIE FREIHEIT ideologisch auf der selben Ebene schwimmt wie die NSDAP und versucht ganz bewusst eine Assoziation zur Rassenhygiene aufzubauen. Frau Geisler ist dagegen noch harmlos, sofern man das bei diesen Linksfaschisten überhaupt so sagen darf.

  20. ot: Wieder Ärger um Sarrazin

    http://www.taz.de/1/leben/alltag/artikel/1/wieder-aerger-um-sarrazin/

    Die evangelische Akademie Tutzing lädt zu einer Islam-Tagung Thilo Sarrazin ein. Grüne und Wissenschaftler finden das skandalös…

    jetzt kommts:

    Dass Sarrazin nur einer unter mehreren Rednern ist, entschärft für Paula-Irene Villa das Problem nicht. Es habe sich gezeigt, schreibt die Soziologin, „dass sich seine Thesen eben nicht von selbst entlarven und dass eine Diskussion mit ihm nur einen Effekt hat: Rassistische und menschenverachtende, zudem pseudo-wissenschaftliche Gedanken werden hoffähig gemacht“. Sarrazin sei „nicht interessiert an einer faktenorientierten oder sachlichen Diskussion“, so Villa.

    Merke: Sarrazins Thesen sind nicht selbstentlarvend! 🙂

    PS: wer ist eigentlich Prof. Dr. Paula-Irene Villa?

    http://www.gender.soziologie.uni-muenchen.de/personen/professoren/villa_paula/index.html

  21. Bei unserer laschen Judikative würde ich mir wünschen, dass er in die USA überstellt wird, vor Gericht kommt und anschließend ein paar Jahre geguantanamot wird.

  22. ein sehr happiger artikel danke

    aber wenn man mit offenen augen in den letzten jahren durch die welt gegangen ist, dann dürfen einem diese zeilen nicht mehr überraschen.

  23. Nur eine winzige Verbesserung zum Verständnis:

    Marc Steyn: Bismarck’s second best known maxim on the region is that the Balkans start in the slums of Vienna. (…) Today, the Muslim world starts in the suburbs of Frankfurt.

    Hervorhebung durch mich.

    Marc Steyn schreibt also nicht (wie in obiger Übersetzung), der Balkan begänne in den Vororten Frankfurts, wie einst im habsburgerischen Wien; sondern (noch schlimmer und ganz richtig): Die mohammedanische Welt! —

  24. # 28 HarryM

    Rekrutieren?

    Im Prinzip ja. Man muss nur erst die Facebook-Freunde von >Abu Knall< herausfinden und als untauglich registrieren lassen. Das kann noch eine Weile daueren! Warum das sein muss?
    Da gab es doch glatt welche, die geschrieben
    haben "allahukakbar – und ich werde der nächste sein!"
    Das soetwas ein amerikanischer Soldat geschrieben haben könnte will ich einfach nicht glauben. Also könnte es doch eher ein zukünftiger Bundeswehrsoldat oder ein zukünftiger Polizist gewesen sein. Vielleicht ist er ja aber auch Pazifist und meldet sich bei keinem militärischen Verein an. Welch ein Glück wäre das.
    Hoffentlich kriegen sie den.

  25. Knautschke (17:34):
    >>Vielleicht sollte jemand mit einigermaßen öffentlichkeitstauglichen Rechtschreib- und Orthographie-Kenntnissen solche Artikel vor der Veröffentlichung korrekturlesen.<<

    Mach’s doch selbst!
    .
    meckern; anstatt dankbar zu sein, dass es nicht einfach den engl. Originaltext gibt!

  26. „Deutschland bleibt beliebtestes Land der Welt“

    http://www.welt.de/politik/ausland/article12725365/Deutschland-bleibt-beliebtestes-Land-der-Welt.html

    „Im Bereich des Lebensstils und mit Blick auf seine hochwertigen Produkte hat Deutschland ein sehr erfolgreiches Image…“

    Ja, das haben wir auch alle schon bemerkt – das hochwertige Produkt „Hartz4“ und somit der H4-easyliving-lifestyle ist bei unzähligen Zuwanderern und Zuwandereraspiranten überaus beliebt!

  27. Tribun (18:09):
    >>… würde ich mir wünschen, dass er in die USA überstellt wird, vor Gericht kommt und anschließend ein paar Jahre geguantanamot wird.<<

    Wieso sollte der umsonst ´nen Karibikurlaub in der Luxushütte machen? … Ich schlage vor, ihn den Chinesen oder Russen zwecks Unterbringung zu übergeben.

  28. Die Schweizer Regierung hat in einem Anfall akuten Wahnsinns – offizell nennt man das „aus humanitären Gründen“ – über über 100´000 Kosovo-Albaner ins Land gelassen.

    Zehntausende von ihnen haben Verbrechen begangen, vom organisierten Sozialhilfebetrug über Drogenhandel bis zu Mord und Todschlag.

    Kennzeichen vieler Albanischer Familien ist offensichtlich, dass dort jegliche Moral fehlt und auch deshalb nicht vermittelt wird.

    Da vergewaltigen schon 9-jährige Albanische Jungs 5-jährige Mädchen, prahlen junge Albaner in den Medien mit der Liste ihrer Staftaten und ermorden Albanische Väter die Lehrer ihrer Kinder aus Gründen der „Ehre“, hatte doch die Tochter dem Lehrer anvertraut, dass der Vater sie mißbraucht.

  29. #40 Kooler (07. Mrz 2011 18:27)

    Könnten Sie das eventuell anhand eines Quellennachweises belegen?

  30. #37 unrein (07. Mrz 2011 18:18)

    Ja, das haben wir auch alle schon bemerkt – das hochwertige Produkt “Hartz4? und somit der H4-easyliving-lifestyle ist bei unzähligen Zuwanderern und Zuwandereraspiranten überaus beliebt!

    lol, doppellol! 🙂

  31. „Arid Ukas Dankbarkeit“
    Hat man von den Moslems hier schon jemals ein Bitte oder Danke vernommen?
    Ich höre nur: Fordern, fordern, fordern, fordern, …..

  32. Gibt es im arabisch-/türkischen Wortschatz überhaupt bitte oder danke?
    Wer kennt sich da aus?

  33. Es ist tatsächlich unendlich beschämend, wenn amerikanische Soldaten von einem M… ermordet in Deutschland werden, und die Bundesregierung nichts anderes zu tun hat, als zu erklären es wäre alles nicht so schlimm, denn es handelt sich um die Tat eines Einzelnen – also Einzelfall. Nach wenigen Tagen ist dieses „Naturereignis“ aus verschwunden. Nein es ist kein bedauerlicher Einzelfall und das Töten geht aus Sicht der Umma vollkommen in Ordnung, denn es hat vollkommen mit dem Islam zu tun.
    Und auch die deutsche Öffentlichkeit mit den Demo-Profis aus Gewerkschaften, Grünen, SPD, Linke, SDAJ und wie sie alle sich nennen, organisieren keine Friedensdemo gegen dieses ständige Morden. Es wird auch kein Marwa-ähnliches Denkmal wie in Dresden geben.

    Wehe, an irgend einer Ecke einer Hasspredigermoschee wird ein angekohltes Stück Holz gefunden. Dann dreht sich das Medienkarussell mit erhöhter Schlagzahl.
    Man stelle sich vor, ein US-Amerikaner ballert mit seinem M16 in Kreuzberg herum. Deutsche Politiker und ihre GEZ-Medien würden…gar nicht auszudenken.

  34. Hatte die „Ehre“ im Kosovo zu arbeiten und habe in Städten wie Mitrovica und Prishtina eine große Dankbarkeit der Albaner gegenüber den Amerikanern erlebt, zum Teil war das schon sehr grenzwertig, Billy und Double-V werden von der Politik und der Bevölkerung wie Götter verehrt und daher erstaunt mich dieser Mord, aber Moslem bleibt eben Moslem. Kollegen aus dem Kosovo berichteten mir, dass die Empörung über den Mord vor Ort groß war, die Bürger die Stars and Stripes auf die Balkone packten und sich zahlreiche Politiker beim US-Botschafter bereits für den Anschlag entschuldigt haben. Hatte fest mit einem Moslem aus dem Sandzak (Südserbien) oder Bosnien gerechnet, denn dort haben die Wahabbiten und Salafisten gut Fuß gefasst und üben bereits einen enormen Einfluss auf die lokale Politik und Bevölkerung aus. Der Trend dürfte wohl auch bald in den Kosovo diffundieren und neben der Blutrache wird es Rache gegen Ungläubige geben. Schön

  35. …. Und in berlin wird dieses Jahr nur in Mitte im frühling die Begrünung erneuert, weil das Geld fehlt (aktuelle BZ).
    Aber fuer möglichst viel Entwicklungshilfe ausland
    ist ohne Ende Kohle da…

    Kotz,Reiher und würg!

  36. Tja, das ist er, der berüchtigte Dank der morgenländischen Schlange. Er beißt seine Giftzähne dem Asylgönner in den Leib. Leute, studiert 1000-und-eine-Nacht und wacht auf.

  37. RTL 2 <— (06.03.2011 – ca. 23:50 Uhr)

    "……….. der Islamist aus Serbien-Montenegro"

    soll der deutschem Masse suggerieren dass es ein Serbe war und kein Kosovo-Albaner [kotz] [Sauer]

    kein einziges Wort dass er aus "Kosovo" kommt (was gerade der Westen uns gestohlen hat)
    kein einziges Wort dass er ein muslimischer "Albaner" ist (die, die Serben in Kosovo abgeschlachtet haben)

    das ist die größte FASCH1STISCHE Perversion überhaupt [OMG] [wut-mauer]
    uns Serben die wir unter dem islamischen Joch jahrhunderte lang gelitten haben
    genau die albanischen Islamisten aus dem Kosovo zuzurechnen, die uns abgeschlachtet haben

    Was für ein Propaganda Kanal RTL 2 für die Muhammedaner…..

  38. @ #10 Beryllium:

    Hier, das sind die Anmeldedaten dieser Menschenmüll-Website:

    Idari Yonetici / Registrant
    (Admin)
    Ad / Name UFUK ISMAIL BUYUKOZKAYA
    Adres GULBAG ISTANBUL 80300
    Tel +90.5324323019
    Faks
    E-posta ufuk@cimbom.gs

    Hat er wohl seinen Cousin, im Tausch gegen seine minderjährige Tochter anmelden lassen.

  39. #52 rapid100

    das ist doch sicherlich eine Sanierung™, es wird nachher eine noch viel schönere Kirche hingebaut…

  40. @ratko

    der text stammt von einem user vom serbien forum und ich kann das nur unterstreichen die medien hetzten schon seit geraumer zeit gegen uns,ohne irgendwelche konsequenzen.danke nochmals an das pi team das unsere stimme gehört werden kann den deutschen soll nicht das gleiche widerfahren wie uns serben.

  41. jede kutur hat unterschiedlich werte aufassungen und lehren.

    sowie wie es doch auch die toleranz ist, die ein friedliches miteinander garantiert, auf dieser erde.

    und genau diese miteinander sollte und darf niemals in frage
    gestellt werden.
    denn genau das ist es was unsere westliche welt repräsentiert.

    http://www.kathpress.at/site/nachric…ase/37928.html

  42. ein Artikel, der viele gute Fragen ohne Antwort stellt.

    Die allererste Frage, die bisher noch nicht beantwortet wurde lautet jedoch: woher hatte dieser Deutsche seine Waffe?

    Das interessiert doch sonst immer. Deswegen die nächste Frage: warum interessiert das diesmal niemanden?

    Frage Nr 3: täuscht mich mein Eindruck, daß nicht nur Obama schnell zur Tagesordnung übergegangen ist?

  43. OT. Die Zeit hat einen solchermaßen blöden Artikel ins Netz gestellt , das man sich fragt was Rauchen die da .

    Jörg Lau 7. März 2011 um 13:06 Uhr . Sie müssen glaubhaft widerlegen können, dass “der Islam” per se hier ausgegrenzt wird aus irgendeinem Vorurteil oder christlich-abendländischen Dünkel heraus. (…)Es gibt sehr gute Broschüren(…)Die “Zerrbilder von Islam und Demokratie” werden dort auf deutsch, türkisch und arabisch widerlegt.

    Hier der Link zum Islam U-Boot Zeit http://blog.zeit.de/joerglau/2011/03/07/der-islam-gehort-zu-deutschland_4696

  44. Der us krieg gegen serbien, um das kosovo rauszusprengen, war ein irrsinn erster güte, als jahrzehtelanger (inzwischen wg der moslemfaschistischen und frauenfeindlichen positionen der grünen ex) ex anhänger der grünen- war und bin ich da voll auf parteilinie.
    Doch was ist der dank des attentäters,er will einen ganzen bus voll us soldaten per kopfschuss auslöschen. Nur das problem mit der waffe hat dies verhindert. Das ist wahre dankbarkeit

  45. @ #54 ratko

    Ich muss zugeben, dass ich den ganzen Propaganda-Feldzug gegen Serbien mit den Vergewaltigungslagern u.a., die es laut Medien ja nur auf serbischer Seite gab, während des Jugoslawienkrieges ebenfalls nahezu 1:1 aus den Medien in meine Argumentation übernommen hatte.
    Anfang der 90er Jahre hatte man noch nicht die Möglichkeiten, sich selbst zu informieren und war auf die Massen- und Systemmedien angewiesen.
    Dafür muss ich mich heute bei meinen serbischen Freunden entschuldigen.

  46. #54 ratko
    Auch ich muss mir mir leider den gleichen Schuh wie#66 schmibrn anziehen.

    Was habe ich damals auf die „bösen Serben“ geschimpft.
    Aus heutiger Sicht betrachtet kann ich nur sagen,daß man die serbische Armee einfach hätte machen lassen sollen.

  47. Der Masochismus und Untergangswille des Westens findet keine Grenzen.

    Also es mag ein wenig OT sein, aber man fragt sich natürlich woher dieser Untergangswille kommt. Auch Bush hat ja nach 9/11 mit Vertretern von Muslimverbänden vor der Kamera den Schulterschluß gesucht.

    Warum sind vor allem auch christliche Geistliche außerordentlich verwirrt, wenn es um den Islam geht?

    Mir fiel dazu mal folgendes ein:

    Im Christentum ist es nicht üblich (vielleicht auch nicht „salonfähig“) seine Religion öffentlich über eine andere zu stellen. Der Islam ist das genaue Gegenteil davon.

    Da es sich im Christentum nicht (mehr) so recht gehört seine Religion vor anderen auszuzeichnen, (wie das zur Zeit der Missionierung war weiß ich nicht) haben „offizielle“ Christen ob nun als Geistliche oder Politiker ein grundsätzliches Problem, gegenüber einer anderen Religion (wobei sie den Islam wohl fälschlicherweise dafür halten) auf Distanz zu gehen.

    Dies gilt ungeachtet der Tatsache, dass sie sich im „Aktionsfall“ (eigentlich schizophren) nicht scheuen Gottes Segen zu erbitten, bzw. sich von Gott und nicht von Allah legitimiert zu halten.

  48. Mir fällt in Fortsetzung von #69 ein, dass es in den USA Terry Jones gibt, der als Geistlicher Klartext redet. Aber der ist Vorsteher einer „Sekte“.

  49. Obama ist einer der den „Gott“ der Muslime für den „Gott“ der Christen und Juden meint ……. so spricht und so handelt er !

  50. Die USA steuern auch auf eine Katastrofe zu. Wie hier angedeutet bekommt das Land immer mehr Latinoeinschlag, mit allen Beifang. Und die Gutmenschen in den USA machen sich mehr Sorge um Minderheitenquoten. Das Thema Minderheiten wickelt sich aber grade selber ab, da eine Aufstrebt Mehrheit zu werden.
    Und von Europa aus aht man das Gefühl das sich nur Rassisten wie der KKK dem Thema annimmt. Dann man wie ja die Latinos auch nicht verstimmen, durch das Wahlssystem in den USA sind die Latinos teilweise das Zünglein an der Wage wenn es um die Präsidentschaft geht. Ich bin auf jeden Fall für Völkervielfalt, aber ohne das wir Europäer dabei verschwinden.

  51. Die ganzen Fehler bitte überlesen, liege doch echt zum Ende des Winters mit ner Grippe flach, drückt leicht auf die Konzentration.

  52. Zitat von Otto von Bismarck

    http://www.deutsche-schutzgebiete.de/bismarck.htm

    „Die Neigung, sich für fremde Nationalitäten und Nationalbestrebungen zu begeistern, auch dann, wenn dieselben nur auf Kosten des eignen Vaterlandes verwirklicht werden können, ist eine politische Krankheitsform, deren geographische Verbreitung leider auf Deutschland beschränkt ist.“

    Robert Hortmann / Spanien

  53. Der Bericht enthält 3 entscheidende Fehler:

    – Der Arid Ukas ist Kosovo Albaner, wurde im Kosovo geboren, in einem Dorf Nähe von Mitrovica…! Er hat den Doppelpass…

    – Er hatte nur einen Aushilfsjob auf dem Flughafen, bei der Postabfertigung..

    – Er handelte nicht alleine, er bekam die 9mm Waffe mit einer größeren Menge Munition von einem Dritten, er hat sie nicht selbst geschnitzt…, er war mit einem Islamisten eng befreundet, der derzeit in Karlsruhe einsitzt…

  54. #63 frohundheiter (07. Mrz 2011 20:16)

    Die allererste Frage, die bisher noch nicht beantwortet wurde lautet jedoch: woher hatte dieser Deutsche seine Waffe?

    Das interessiert doch sonst immer. Deswegen die nächste Frage: warum interessiert das diesmal niemanden?

    http://blaulicht-blog.net/?p=2430

    hier findet sich die Antwort auf deine Fragen!
    Deutschland ist inzwischen zu einem absoluten Irrenhaus verkommen!
    Aber was erwartet man von einem Land, daß von Kriminellen regiert wird?

  55. an die Serben oder Deutsch-Serben die hier im Forum mitlesen oder wschreiben:

    Hauptkriegstreiber bei dem völkerrechtswidrigen Krieg gegen Serbien war der deutsche Aussenminister Fischer mit seinen Grünen und sein Chef Kanzler Gerd Schröder mit der SPD. Fischer hatte den sogenannten „Ramboillet-Vertrag“ entworfen, den die Serben unterschreiben sollten. Der Vertrag war so abgefasst, dass die Serben den Vertrag nicht unterschreiben konnten. Sie sollten ihre Souveränität aufgeben, die Stationierung von Nato-Truppen auf IHREM Gebiet (nicht Kosovo) gestatten und die Kosten dafür auch noch übernehmen. Fischer legte bewußt dem Bundestag falsche Meldungen über massenweise kosovarische Opfer vor. Die Opfer waren aber serbische Soldaten und Offiziere die von den UCK Terroristen getötet worden waren, wie sich nach dem Krieg herausstellte. Vor allem die GRÜNEN mit Roth und Ströbele forderten den Krieg. Fatima Roth enblödete sich nicht, 4 Tage nach Kriegsbeginn in den TV zu weinen um die „armen Kinder in Serbien die jetzt bei den Luft-Angriffen sterben müssen“. Es wurden bewusst Chemie-Fabriken bombardiert, die Umwelt ist dadurch für Jahrzehnte beschädigt. Es wurden hunderte Zivilisten getötet, ja sogar chinesische Diplomaten, die serbische Armee verlor bei den Angriffen kaum Menschen und Material. Sie hatten Panzer aus Pappe, Planen und Holz gebaut und im Kosovo aufgestellt….

  56. Wichtig ist das man einsieht das man falsch geglaubt hat und von den Medien geblendet wurde das einzugestehen ist richtig.Man lernt immer auch ich als Serbe bin auf viele Kriegslügen reingefallen.Aber etwas was kein Serbe vergisst ist das ohne Mladic und Karadzic es keine Republika Srpska gäbe und die restlichen Serben aus Bosnien vertrieben wären.Egal was die Medien euch auch erzählen prüft alles ich finde Pi ist die beste Nachrichten seite ,leider keine guten,dafür ehrliche Nachrichten und die Kommentare werden nicht zensiert wie bei den anderen Medien……

  57. es hat 2010 in Deutschland eine Putsch gegeben und spätestens seitdem werden wir von Kriminellen regiert, ohne das es hier zu einem Orkan der Entrüstung gekommem ist!

    Dagegen ist das Thema dieses Threads nur „peanuts“

  58. Meine Frage ist: Woher hat dieser Mörder die Waffe? Sicher kann er auf die Gnade der Polit-Lumpen und Rechtsverdreher in diesem Lande rechnen, die ihn möglicherweise nach einem besonders perversen deutschen Gesetz, nämlich auf Jugendstrafe, „verurteilen“. Es wäre weitaus interessanter zu erfahren, woher diese Kerle ihre Waffen bekommen? Und wie viele dieser „Kulturbereicherer“ in Deutschland bis an die Zähne bewaffnet sein dürften, denn das ist nach islamischen Gesetz deren Recht. Doch da stecken die Polit-Lumpen und die Mitläufer ihren Kopf doch lieber in den Sand und konzentrieren sich auf angebliche und sog. Rechtspopulisten, Nazis oder wie man Andersdenkende sonst noch bezeichnet.

  59. Leute, es ist unfair ein ganzes Volk an einem einzigen auszumachen. Ich erinnere daran, wie Bush dort empfangen wurde, als er sich in den meisten Ländern Europas nicht mal hin traute.

    Anscheinend haben sie in Kosovo Bill Clinton auch eine Büste gewidmet.

    Ich habe mal Nachforschungen angestellt. Die Amerikaner sehen die Albaner als das loyalste Volk ihnen gegenüber.

  60. @ #79 ratko
    Widerlich! Schlicht widerlich. Mehr gibt es über dich und deinen Kommentar nicht zu sagen.
    Vllt doch. Er ist nämlich auch noch falsch, zumindest was diese zwei Massenmörder angeht.

Comments are closed.