Julian AssangeDer 39-jährige Gründer und Kopf der Enthüllungs-Seite Wikileaks, Julian Assange, der von Großbritannien nach Schweden ausgeliefert werden soll, hat viele Geheimnisse der internationalen Politik ans Tageslicht gebracht. Mittlerweile jedoch hat seine Phantasie seine Nachforschungen überflügelt: Assange glaubt offenbar, Opfer einer jüdisch-feministischen Weltverschwörung zu sein.

Der Blick berichtet:

Jetzt erklärt er (Assange) einem Reporter des britischen Magazins «Private Eye» in einem Telefonat, wer in seinen Augen wirklich verantwortlich ist für die schwedische Anklage und das britische Auslieferungsurteil: Lauter Journalisten, Juristen und Organisationen, „die alle jüdisch sind“.

Eine jüdische Verschwörung gegen Wikileaks? Offensichtlich, findet Assange. Entweder seien seine Feinde selber Juden, verwandt mit Juden, oder abhängig von jüdischen Spenden.

Assange sieht oft und gern Verschwörer. Letzten Sommer veröffentlichte seine Organisation Hunderttausende Geheimdokumente der US-Armee über den Irak-Krieg. Kurz darauf zeigten ihn zwei schwedische Ex-Mitbarbeiterinnen von Wikileaks an wegen Vergewaltigung und Nötigung. Seine Erklärung: „Wir wussten immer, dass die CIA mich mit schmutzigen Tricks jagen würde.“

Um Journalisten auf ihre Zuverlässigkeit zu testen, vertraut Assange auf seinen „Männlichkeits-Test“:

Journalisten des Assange-kritischen „Guardian“ bestehen in seinen Augen den „Männlichkeits-Test“ nicht. „Sie benehmen sich wie tratschende Schulmädchen“, findet der Mann, der angeblich zwei Schwedinnen zum Sex genötigt hat.

Amis, Emanzen, Juden, Schwule. Alle darauf aus, Julian Assange zu erledigen.

Zu Assanges Unterstützern gehört bislang der US-Staranwalt Alan Berkowitz – ein Jude, der über Assanges neueste Enthüllungen weniger erfreut sein dürfte.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

58 KOMMENTARE

  1. Leute, begebt euch doch bitte nicht auf das Niveau von BILD. Er bestreitet, das so gesagt zu haben und dass die ein oder andere Zeitung für eine heiße Story oder um eine ungeliebte Figur weg zu kegeln sich auch mal was aus den Finger saugt ist ja nicht neu.
    Deswegen bis auf weiteres lieber nicht den Indikativ benutzen.

  2. OT Wetten zu der Täter-Gang sechs gegen einen werden noch entgegen genommen.

    Eine Gruppe Jugendlicher hat einen Jungen (12) mit Säure besprüht und im Gesicht verletzt. Der Schüler hat Brandblasen und Hautverätzungen. Das Kind war auf fünf oder sechs Jugendliche getroffen und von einem aus der Gruppe zu Boden geschubst worden. Ein anderer beugte sich über ihn und besprühte ihn aus einer Plastikflasche. Ein dünner Strahl der ätzenden Flüssigkeit traf ihn im Gesicht.

    http://www.bild.de/BILD/news/telegramm/news-ticker,rendertext=16247632.html

  3. „Rein zufällig“ soll sich Assange also des schlimsten faux pas schuldig gemacht haben, den er begehen konnte: Antisemitismus bzw. weltweite Judenverschwörung.

    Glaubt Ihr das?

  4. Das sieht nach einer ähnlichen Schmutzkampagne aus, wie sie Guttenberg während seiner gesamten kurzen Karriere als Politiker erlebt hat. Wer zu gefährlich (oder zu beliebt) ist wrd eben so abgeschossen.

  5. Hat er’s jetzt gesagt, oder hat er’s nicht gesagt?

    Und wenn er’s gesagt hat, was ist, wenn es stimmen würde?

    Ich sag ja nicht, dass es stimmt. Ich meine nur, falls.

    Verschwörungstheorien sind Mist. Keiner will in die Ecke gestellt werden. Aber Nachdenken ist ja erlaubt.

    Und: haben die Juden der Frankfurter Schule nicht auch die PC erfunden? Die PC, die heute zu einer Art Massenpsychose geworden ist und uns seit Jahrzehnten daran hindert, klar zu denken.

    Falls das jetzt Bullshit ist, was ich geschrieben habe, belehrt mich eines besseren. Ich denke nur gerad laut.

  6. Bei den Tätern soll es sich um Jugendliche zwischen 15 und 18 Jahre handeln. Der „Angreifer“ mit der Plastikflasche soll etwa 1,55 Meter groß sein und eine kräftige Figur haben. Er soll ein blau – weiß – kariertes Hemd und eine graue Cordhose getragen haben. Weiter hatte er eine schwarze Bauchtasche der Marke „Eastpack“ dabei.

    Der Jugendliche, der das Opfel geschubst hat, soll etwa 1,65 Meter groß sein und eine normale Figur haben. Er trug ein auffälliges schwarzes T-Shirt mit dem Aufdruck der Musikgruppe „Remones“ sowie eine schwarze Jeans. Auffällig soll zudem sein, dass er stark nach Zigarettenrauch roch. Beide sollen Deutsche sein.

    http://www.faz.net/s/Rub8D05117E1AC946F5BB438374CCC294CC/Doc~EA605F4AB4EF2496BA13B4C18FAB358AF~ATpl~Ecommon~Scontent.html

    Bios natürlich… „sollen Deutsche sein“ … dies bestätigte auch das örtliche Ausländeramt. Einer der Täter sei sogar schon seit zwei Jahren „Deutscher“…

  7. nun ja ich gratuliere der westlichen Welt. Waehrend wir Demographisch zusammenbrechen und uns voellig inessentiellen Arbeiten zuwenden, wird das neue iPad 2 vorgestellt…

  8. Petition: Aufenthaltsrecht – Änderung des Aufenthaltsgesetzes bezüglich der zwingenden Ausweisung vom 16.02.2011
    Petition 16604
    Petition 16604
    Petition 16604
    Petition 16604
    mitzeichnen und weiterverbreiten

  9. Mir war der Kerl von Anfang an seehr suspekt. Danke für die Bestätigung.

  10. Wenn das stimmt muß PI seine Todesstrafe fordern.
    Das discreditiert jeden. (Auch den Heiland)

  11. Petition 16604
    Petition 16604
    Petition 16604
    Petition 16604
    Petition: Aufenthaltsrecht – Änderung des Aufenthaltsgesetzes bezüglich der zwingenden Ausweisung vom 16.02.2011
    Petition 16604
    Petition 16604
    Petition 16604
    Petition 16604
    für ein bessere Deutschland mitzeichnen und weiterverbreiten

  12. Sancta Simplicitas!

    Assange glaubt offenbar, Opfer einer jüdisch-feministischen Weltverschwörung zu sein.

    Einmal abgesehen von der Tatsache, dass Assanges Schocker-Video über die ach so unschuldigen von einem US-Helikopter hingemetzelten Unschuldigen; mit dem er berühmt wurde; eine bewusst zusammengeschnittene Verfälschung der Tatsachen ist, ist es jawohl ein absolutes Unding, diplomatische Kabel zu veröffentlichen. Darin liegt die Gefahr von Krieg – wenn nicht eines Weltkrieges – zumal da die Dummen dieser Veröffentlichung letztendlich inhaltlich alles andere als die ja so pitterpösen USA sind!
    .
    Dass Assange sich nun auch noch als Judenhasser entpuppt, nimmt mich wenig Wunder, denn er war bisher lediglich ein ekelhaft egozentrischer Spinner und vor allem neurotischer Antiamerikanist.

    Seine Fangemeinde glaubt wohl, dass Demokratien Krieg und Außenpolitik à la Schülervertretungsversammlung machen können. 😉

  13. Ich versteh es nicht, das ist einer der einseitig irgendwelche politischengeheimisse an die Öffentlichkeit bringt und jeder hält ihn gleich für einen Helden. Dabei war außer ein bischen Schmutz, dessen öffentlich machen mehr schadete als nutzte, nix wirklich dolles dabei.
    Das ist fest in deutschen Köpfen, wer gegen die USA ist wird ein Held und bekommt einen Freifahrtschein! Leute wacht mal auf der Spinner schadet mehr als das er was bringt.
    Und mit KTG verhält es sich nicht viel anders.
    Was hat der Mann geleistet das ere zum verfolgten Helden mutiert?
    War es die Tatsache das er einen General der ihn kritisiert rauswirft anstatt msich mit ihm auseinander zusetzen?
    War es der Umstand das er telegen mit Frau und Talkshow Futzi im Gepäck unsere Soldaten im Einsaatz besuchte?
    Oder war es sein hervorragendes Krisenmanegment in Sachen Gorch Fock, das den Kapitän, das Schiff und die ganze Marine im Regen der Linken Presse stehen ließ?
    Bei solcher Helden auswahl geht der Westen auf jeden Fall unter!

  14. eurowatch (20:44):
    >>nun ja ich gratuliere der westlichen Welt. Waehrend wir Demographisch zusammenbrechen und uns voellig inessentiellen Arbeiten zuwenden, wird das neue iPad 2 vorgestellt… <<

    Sollte, nur weil sich die Mohammedaner momentan wie die Karnickel vermehren und die Urbevölkerung Europas schrumpft, das neue iPad 2 denn nun deswegen nicht vorgestellt werden? … Ich z.B. habe gerade eben ein Angebot zum (elektro-) Innenausbau eines neuen Supermarktrohbaus fertig gestellt und abgeschickt. Das werde ich doch wohl noch dürfen, nein? — Zugegeben … ich habe mittlerweile schon 4 Kinder in die Welt gesetzt; aber auch anderweitig dürfte ich mich doch wohl bitte auch noch um meine Angestellten/Mitarbeiter/Blutsauger und vor Allem meinen eigenen Broterwerb kümmern, oder? … Apple (ich bin eingefleischter Microsoft-User) darf das nicht? 😕

  15. > Seid bitte in Zukunft etwas kritischer mit euren Beiträgen und recherchiert wenigstens ein klein wenif vor der Veröffentlichung nach. Ihr wollt euch doch sicher nicht auf Bildzeitungniveau begeben. Hier eine etwas differenziertere Darstellung über Assanges angebliche Äußerungen:

    Das unterschreibe ich mal. Es kommt hinzu, dass Assange nach Auffasung der USA und nach der auffassung Israels – und viele Israelis sind nun mal Juden – schlicht und einfach Sabotage betreibt. In seinem Fall ist also eine jüdische Opposition – die man auch „Verschwörung“ nennen könnte wenn man wollte – eher die Realität.

    Mit anderen Worten: Die Aussage kann schon stimmen aber der Reporter war einfach nicht von der schlauen Sorte.

  16. Ganz offensichtlich hat Assange bestritten, diese Aussagen so gemacht zu haben. Es sollte darum etwas besser recherchiert werden. Möglicherweise ist dieses Gerücht von interessierten Leuten auch gezielt gestreut worden. A. hat sich ja genügend Feinde gemacht.

    #19 Graue Eminenz (02. Mrz 2011 21:09)

    ist es jawohl ein absolutes Unding, diplomatische Kabel zu veröffentlichen. Darin liegt die Gefahr von Krieg – wenn nicht eines Weltkrieges

    Dem ist ohne Wenn und Aber zuzustimmen. Man mag den Mann als Helden feiern – es ist jedoch kaum etwas „heldenhaftes“ daran, im Schutze der Anonymität solche Informationen aller Welt zugänglich zu machen. Ach wenn die eine oder andere Veröffentlichung „nützlich“ erscheinen mag, kann jede einzelne davon mißbraucht werden, wenigstens aber falsch eingeordnet, weil es eine Sache ist, die Veröffentlichungen zu lesen, und eine andere, deren Zusammenhänge wirklich zu kennen. Assange handelt grob verantwortungslos, was im Lichte o. a. Kontextes geradezu kriminelle Züge annimmt.

  17. „Opfer einer jüdisch-feministischen“

    Können wir das entkräften oder können wir das vieleicht beweisen?

  18. DIE WAHRHEIT IST, ES GIBT KEINE. Woher sollen wir auch die Wahrheit wissen? Es ist genau so wie ich nicht weiss ob mein Nachbar gerade am essen oder schlafen ist. Morgen sagt er mir, er war Flugzeugfliegen obwohl er vielleicht U-Boot tauchen war. Genau so in den Medien. Medien sind ein rieser Drama/Thriller…
    Die an der Macht machen was sie wollen, war immer so und wird so sein…

  19. #22 Graue Eminenz ich danke dass sie das gemacht haben, aber das ist eben essentiell.

    das ipad1 ist noch nicht mal ganz verkauft und schon kommt ein neues raus, mir ist es eigentlich egal. Mich stoert nur der ganze Medienwahn um das ipad2, als ob es weiss nicht wie innovativ und essentiell waere…

  20. Dieses hetz- und lügenblatt hat 2002 in zusammenarbeit mit BLÖD den schweizer botschafter thomas borer von seinem posten geschossen.

    Ostern 2002 titelte der Lügen-Blick: „Borer und die nackte Frau“
    Alles erstunken und erlogen. Aber der schweizer politbonze Deiss hat sich durch die kampagne einschüchtern lassen und feuerte Borer.
    Am 7. Juli 2002 hiess es dann:

    In einer eidesstattlichen Versicherung distanziert sich die Berlinerin Visagistin Djamila Rowe von früheren Aussagen und erhebt gleichzeitig Vorwürfe gegen Michael Ringier.
    Der Verleger Ringier soll ihr einen hohen Geldbetrag angeboten haben wenn sie vermeintliche sexuelle Beziehungen zu Borer eingestehe

    Und schon wieder ist springer dabei, die welt als BLÖD in blau hat das schon mal „mitgetragen“

    Kein normaler mensch fällt auf so was rein, erst recht nicht, wenn er hier bei PI liest und schreibt.

  21. Julian Assange.
    Wer hat den Knallvogel je ernst genommen? Ich nicht. Und ich habe nicht einmal einen geheimdienstlichen Hintergrund (und hätte ich einen, würde ich ihn nicht eingestehen).
    Was Dolly Buster im Tittenladen, ist der Wichtigtuer Julian Assange in der Welt des Internets: Ein merkwürdig riechender feuchter Wind. Heiße Luft. Sonst nix.
    Aber den Lesern von Computer-Bild – und offensichtlich nicht nur denen – ein Hecheln wert.

    Don Andres

  22. Wikileaks-Gründer Julian Assange soll sich in einem Telefonat mit einem britischen Journalisten über eine „jüdische Verschwörung“ gegen ihn und seine Internetplattform beklagt haben. Die Vorwürfe, vom britischen Magazin „Private Eye“ erhoben und von der „New York Times“ verbreitet, wurden von Assange via Twitter umgehend als „frei erfunden“ dementiert.

  23. #20 sun-tzu

    Danke für die Richtigstellung. – Es ist so schwer im Mediendschungel die Wahrheit zu finden. Aber da viele immer klüger sind als einer, gibt es bei PI immer wieder Kommentatoren, die etwas mehr wissen – und so ist eine Annäherung an die Wahrheit auch für die anderen möglich.

  24. Man muss aber auch zugeben, dass Juden perfekt in Verschwörungstheorien passen:

    Es gibt sie fast rund um den Globus, sie sind oft in hohen Positionen und meistens sind sie geborene Juden und von „außen“ kann man kaum einer von ihnen werden.

    Genau so wie braunäugige Menschen. Oder Halbglatzen.

  25. Na, wenn Twitter das als „frei erfunden“ verbreitet ist doch alles in Ordnung. Der Typ hat doch ein psychisches Problem.

  26. J. Edgar Hoover, Leiter des FBI und Freimaurer
    Der Einzelne steht wie gelähmt vor einer Verschwörungstheorie, die so monströs ist, das keiner sie fassen kann.“

    David Rockefeller, Sr., Gründer der Trilateralen Kommission:

    “Über ein Jahrhundert lang haben ideologische Extremisten von beiden Seiten des politischen Spektrums gut publizierte Ereignisse wahrgenommen, die Rockefeller-Familie für den übermäßigen Einfluss anzugreifen, den wir ihrer Meinung nach auf amerikanische politische und wirtschaftliche Institutionen ausüben. Manche glauben gar, wir seien Teil einer geheimen Kabale, die entgegen den besten Interessen der USA arbeitet, charakterisieren mich und meine Familie als “Internationalisten” und Verschwörer, die gemeinsam mit anderen weltweit eine integriertere globale politische und wirtschaftliche Struktur schaffen – eine Welt, wenn Sie so wollen. Wenn das die Anklage ist, dann bin ich schuldig, und ich bin stolz darauf.”

    Assange ist wahrscheinlich auch nur ein Globalist, der das Spiel mitspielt.^^

  27. Eurowatch (21:48)
    >>@ Graue Eminenz: ich danke dass sie das gemacht haben, aber das ist eben essentiell.<<

    Unfortunately habe ich das genannte Angebot zum (elektro-) Innenausbau in einem neuen Supermarktrohbau nicht in Deutschland gemacht; sondern hier in Kanada. Das werde ich doch wohl noch dürfen, nein? 😉

    Ich habe Geld, zum Investment; gerade aus dem anhaltendem Wirtschaftsboom hierzulande; und würde das auch gerne als Kapitalanlage in Unternehmen in Europa investieren … allein mir fehlt der Glaube, sowohl an die Währung aber vor Allem Innovation und Wirtschaftskraft dieses langsam an seinem Glauben an solche verrottenden inneren Gedanken wie die 68iger glaubenden wollenden Kontinents, als dass ich auch nur eine Mark; einen €uro; einen Cent oder gar einen Pfennig in dessen Zukunft in dieser Form investieren würde.

    Ich glaube an die kulturelle Einheit Europas; aber die politische Organisation dessen verkommt gerade zu zur eine Abschaffung der Demokratie. Man sollte sich hier vielleich

  28. Sagen wirs mal so…wenn jemand Staatsgeheimnisse veröffentlicht, liegt es im Interesse jeden Staates, so etwas zu unterbinden.
    Wo kämen wir denn hin, wenn sich jeder Bürger im Internet über die Handlungen seiner Regierung informieren könnte?
    😉

    Da solches Unterbinden heute von den meisten Staaten nicht mehr mit „Unfällen“ erreicht wird, liegt die Vermutung nahe, dass sich der oder die betroffene Staat/en zu anderen Mitteln genötigt sehen, solches Veröffentlichen in Zukunft zu unterbinden.

    Dazu muss man kein Anhänger von Verschwörungstheorien sein.
    Im Gegenteil, es ist nur zu verständlich, dass sich Staaten gegen Datendiebstahl und Veröffentlichung von Geheimdokumenten zur Wehr setzen, ob das den Bürgern nun gefällt, oder nicht.

    Und zu Assanges Aussagen…wenn diese Worte wirklich so gefallen sind…naja.

    Wenn diese Worte so aber nicht gefallen sind, passt Diffamierung oder „Verleumdung“ nur um so besser zum „Betrafungsszenario“.

  29. WICHTIG

    Jeder der wirklich etwas tun möchte FACEBOOK Konto aufmachen,so viele Leute wie möglich als Freunde hinzufügen.

    Und jeden Tag einen PI-NEWS Link mit deinen Freunden und Freunde von Freunden Teilen.

    Das ist besser als Flyer verteilen in 2 Wochen habe ich 230 Freunde in meiner Facebook liste

    Das kostest euch 10 min. am Tag und ihr habt was für unsere Sache gemacht.

    „cruce, dum spiro, fido, Deo duce, ferro comitante“

  30. Komisch, dass der chef von BLICK, michael ringier auf den bilderberger treffen der letzten jahre dabeiwar…
    vielleicht weiss der, wovon die rede ist.

  31. Elisa38 (21:50):
    >>Dieses hetz- und lügenblatt hat 2002 in zusammenarbeit mit BLÖD den schweizer botschafter (…) von seinem posten geschossen.<<

    Bei aller wohlmöglich berechtigten Kritik, empfände ich es als durchaus angemessen, wenn Sie Ihre Kritik sowohl in eine verständliche wie lesenswerte Rechtschreibung brächten: Das würde auch dem Verständnis Ihres Geschreibsels eher zuträglich sein.

  32. Amis, Emanzen, Juden, Schwule. Alle darauf aus, Julian Assange zu erledigen.

    Ganz so lächerlich wie das klingen mag, ist es auch wieder nicht. Zumindest wenn man die Juden aus dem Spiel lässt. Wer sich an deutschen Universitäten aufhält weiß, dass Schwule, Lesben und Feministinnen dort eine Achse des Bösen bilden. Sie selbst verstehen sich als eine Art Sittenwächter. Jeder der eine politisch unkorrekte Meinung hat, oder gar einen Witz über Schwule macht wird dann gehetzt wie ein Tier.

    So hat man auch meine soziale Existenz zerstört. Warum sollte das im feministischen Schweden nicht auch möglich sein, „wir sind alle FeministInnen“ hat da mal ein Politiker gesagt.

  33. Limone (22:54):
    >>J. Edgar Hoover, Leiter des FBI und Freimaurer<<

    Oh jeh! … Aber es geht weiter:

    >>David Rockefeller, Sr., Gründer der „Trilateralen Kommission“: … <<

    .. fehlen nur noch UFOs im Bermuda Dreieck und Aliens in der Area 51! 😉

    Tolles Ergebnis der angeblich ja ach so tollen neuen Kultur des sog. „Informationszeitalters„.

    Die Eisbären sterben aus! Es gibt eine anthropogene Erderwärmung! Elvis lebt! … 😉

    Manchem ist wohl wirklich nicht mehr zu helfen!

  34. ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand, der so intelligent ist wie assange, so schnell verblödet – ich bin viel eher der Meinung, man legt ihm nun gerne solche Dinge in den Mund um die Glaubwürdigkeit von WikiLeaks in Frage zu stellen.

  35. „Jetzt erklärt er (Assange) einem Reporter des britischen Magazins «Private Eye» in einem Telefonat, wer in seinen Augen wirklich verantwortlich ist für die schwedische Anklage und das britische Auslieferungsurteil: Lauter Journalisten, Juristen und Organisationen, “die alle jüdisch sind”. “

    Es gibt wohl nichts primitiveres, als die Schuldzuweisungen an ´die Juden´. Sie kommen regelmäßig dann, wenn die Betroffenen sich selbst in ein Chaos manövriert haben.

    Wie primitiv das ist, erkennt man auch daran, daß viele Leute behaupten, die Juden seien an der mißlichen Lage der Palästinenser Schuld. Davon kann natürlich gar keine Rede sein. Die Palästinenser haben Jahrhunderte lang ein Land besiedelt, daß Gott schon vor Jahrtausenden den Juden zugesprochen hat. Die Juden nehmen nur ihr von Gott verliehenes Recht wahr, wo sie die Palästinenser aus jüdischem Land vertreiben. Es war eine schwere Verfehlung der Palästinenser, dem Volke Israel sein ihm von Gott verliehenes Recht streitig machen zu wollen.

    Es lebe Israel.

  36. Unser pc-moralwächter hat zwar zur sache nichts beitzutragen, aber schwingt sich immer öfter auf, politisch unkorrekte meinungen abzubügeln:

    #45 Graue Eminenz:

    „Bei aller wohlmöglich berechtigten Kritik, empfände ich es als durchaus angemessen, wenn Sie Ihre Kritik sowohl in eine verständliche wie lesenswerte Rechtschreibung brächten: Das würde auch dem Verständnis Ihres Geschreibsels eher zuträglich sein.“

    „.. fehlen nur noch UFOs im Bermuda Dreieck und Aliens in der Area 51!“

    „Tolles Ergebnis der angeblich ja ach so tollen neuen Kultur des sog. “Informationszeitalters“.“

    „Manchem ist wohl wirklich nicht mehr zu helfen!“

    Aber es wäre auch ein wunder, wenn nun ausgerechnet bei pi kein aufpasser die moralkeule schwingen würde.
    Zwar grau, aber keine eminenz.

  37. @ PI
    Wieso steht mein Kommentar von 09.02 Uhr unter Moderation ? Was ist an dem Beitrag mit drei Links nicht in Ordnung ?

    Da ich hier ziemlich neu bin und ansonsten keine Forenschreibererfahrung habe, bitte ich um Aufklärung.

  38. Hallo Rheinlaenderin,

    Ich bin zwar nicht PI, aber so etwas kommt öfter vor. Es steht zwar (Ich glaube in den Leitlinien) das die Linkanzahl auf 3 begrenzt ist, aber das klappt auch bei anderen nicht immer „moderationsfrei“.

    Viele Grüße und Geduld 🙂

    Peter

  39. @Graue Eminenz

    Ist natürlich alles nicht wahr und nur erfunden , stimmts?

    Verstehe leider dein Comment nicht.

  40. Die Frage, die sich mir dabei immer wieder stellt…,Juden?….WARUM; WARUM,WARUM?????
    Genau das ist das merkwürdige daran.

  41. Und täglich grüßt das Zeckentier….

    Leider nicht der Erste und Einzige, persönlich Gescheiterte, Ertappte der nach dem Schema X verfährt.
    Am Ende des Weges angekommen, bleibt als „ultima Ratio“ immer noch der Griff in die unterste Schublade, und da lauert mit 100 % Sicherheit: DAS WELTJUDENTUM, DAS INTERNATIONALE FINANZJUDENTUM, der JUD schlechthin. Es entnimmt seiner Aussage nichts an Schärfe, auch wenn Assange seiner Verschwörungstheorie eine Prise „Feminismus“ hinzufügt.
    Monatlich, wöchentlich, täglich ein neuer John Galliano…

    Deja vu !

    Gute Fahrt über den Atlantik Tovarisch Assange !!

Comments are closed.