Betreibt Erdogan Kolonialpolitik in Deutschland?In seiner berüchtigten Rede im Düsseldorfer Sportpalast am Sonntag sprach Erdogan erstmalig vom Einsatz „aller Möglichkeiten“, die die Türkei zum Schutz der in Deutschland lebenden Türken einsetzen werde. Diese Formulierung ist ganz klar eine kaum verhohlene militärische Drohung gegenüber Deutschland. Im Netz wird daher zu recht die Frage diskutiert, ob Erdogan nunmehr ganz offen zugegeben hat, dass die Türkei in Deutschland eine aktive Kolonialpolitik betreibt. Und dass sie nach dem Vorbild der englischen „Schutzmachtpolitik“ des 19. Jh. auch gewillt ist, diese Politik notfalls mit Waffengewalt durchzusetzen. Falls diese Fragen zu bejahen sind, was würde dies für uns alle bedeuten?

(Von Jan Stenner)

Das englische Kolonialschema war immer dasselbe: Erst ließen sich ein paar englische Siedler nieder, dann wurde behauptet, die Regierung der Eingeborenen sei nicht bereit die Siedler zu schützen. Dann erklärte sich England zur Schutzmacht der Siedler, und letztlich wurde das Land der Eingeborenen „zum Schutz“ der Siedler unter Einsatz „aller Möglichkeiten“ militärisch erobert.

Dass die Türkei genau diesem englischen Kolonialschema folgen könnte, wäre nicht verwunderlich: Sie weiß aus Erfahrung, dass sie in Deutschland bereits heute auf eine sklavische Unterwürfigkeit der hiesigen Polit-Schickeria zählen kann. Auch die Engländer pflegten in Indien stets beste Beziehungen zu den heimischen Mahardschas und konnten so trotz ihrer Minderheitenrolle über mehrere Hundert Millionen Inder herrschen. Die Türkei weiß auch, dass ein Großteil der deutschen Verwaltung und somit alle staatlichen Schlüsselfunktionen in Deutschland bald mit Hilfe von Quoten „türkisiert“ sein werden und ein Übergang von einem teilweise türkischen zu einem vollständig türkischen Verwaltungsapparat eines Tages kaum mehr als ein technisches Problem darstellen dürfte. Und sie weiß, dass die Bundeswehr auch nach dem Rücktritt von Guttenberg zu einer praktisch verteidigungsunfähigen Söldnerarmee umgebaut wird, in der schon in wenigen Jahren zum großen Teil in Deutschland geborene türkische Soldaten dienen werden: Militärische Gegenwehr gegen einen denkbaren türkischen Angriff wird eine solche Bundeswehr daher in Zukunft weder leisten können noch leisten wollen. Das Risiko, aufs Ganze zu gehen und den Versuch zu unternehmen, nach dem Muster des englischen Vorbilds in Indien schrittweise eine vollständige türkische Fremdherrschaft in Deutschland zu etablieren, ist daher für die Türkei insgesamt durchaus als gering einzuschätzen.

Nehmen wir also einmal an, genau eine solche mittelfristige türkische Kolonialherrschaft sei der Plan, der in Erdogans Hinterkopf herumspukt, wie würden sich dadurch die politischen Spielregeln ändern?

1. Zunächst wären alle in Deutschland lebenden Türken, ob integriert oder nicht, ob arbeitend oder alimentiert, als fünfte Kolonne einer aus der Türkei gezielt gesteuerten „Kolonistenbewegung“ zu sehen. Diese Sichtweise ist vermutlich nicht nur vielen wohlwollenden Türken hier, sondern auch vielen Deutschen unangenehm: Wir sollten nicht vergessen, dass viele Deutsche tatsächlich türkische Freunde/ Freundinnen haben, und niemand möchte seinen Freund plötzlich als Teil eines feindseligen ausländischen Staates sehen. Würden die Deutschen also beginnen, die hier lebenden Türken in erster Linie als Kolonisten eines bedrohlichen ausländischen Staates zu betrachten, würde dies das Zusammenleben zwischen Deutschen und Türken auf alle Zeit vergiften. Das weiß Erdogan natürlich auch. Sofern die Türkei aber tatsächlich eine aktive Kolonialpolitik verfolgt, müsste genau dies seine Absicht sein: Freundschaft zwischen Deutschen und Türken würde der Türkei nämlich keinen Vorwand für militärisches Eingreifen liefern. Feindseligkeit hingegen schon.

2. Die gesamte ethnische Siedlungspolitik der sog. „Bunten Republik“ wäre als das entlarvt, was sie vermutlich auch ist: Die bewusst in Kauf genommene Zerstörung der deutschen Souveränität zum Nutzen ausländischer Staaten. Betreibt die Türkei also tatsächlich eine aktive Kolonialpolitik gegenüber Deutschland, wären alle Angehörigen der heutigen politischen Kaste in Deutschland als Kollaborateure eines feindseligen ausländischen Staates einzuschätzen. Diese Leute einfach nur abzuwählen oder eines Tages durch die Straßen zu treiben, wäre dann nicht genug: Die gesamte gegenwärtige deutsche Führungsschicht in Politik, Verwaltung und Justiz wäre unter der Anklage des Hochverrats vor Gericht zu stellen. Politischen Gestalten wie Merkel, Wulff, Schröder und Fischer, aber auch zahllosen Ministern, Staatssekretären, Richtern, Bürgermeistern und sonstigen kleineren und größeren Mitläufern der sog. „Bunten Republik“ würde das unrühmliche Ende einer lebenslangen Haftstrafe blühen — ein Schicksal, das wir bei aller politischen Gegnerschaft natürlich niemandem an den Hals wünschen möchten.

3. Alle Deutschen hätten nicht nur das Recht, sondern die unbedingte Pflicht, sich gegen eine türkische Fremdherrschaft zu erheben, genau wie sie das Recht hatten, die napoleonische Fremdherrschaft abzuschütteln. Ob sie dies ebenfalls „mit allen Möglichkeiten“ tun werden, wie damals die Algerier gegen die Franzosen, oder friedlich wie die Inder gegenüber den Engländern, sei dahingestellt. Es ist aber ohne Frage das ureigenste Recht eines jeden Volkes, sein Land gegen ausländische Staaten und deren koloniale Ansprüche zu verteidigen.

Vielleicht wird Herr Erdogan seine militärische Drohung gegenüber Deutschland in wenigen Tagen zurücknehmen und sich bei den Deutschen entschuldigen. Dann wären all diese Überlegungen nichts als Gedankenspiele und rein theoretischer Natur. Vielleicht wird er dies aber auch nicht tun. Genau das möchten wir nicht hoffen.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

233 KOMMENTARE

  1. Ist das Kolonialpolitik, wenn der zu kolonialisierende Staat, dies ausdrücklich zuläßt?

  2. #1 Lupulus (01. Mrz 2011 21:02)

    Ja, in jedem Fall.

    Aber keine Sorge, wir werden nicht mehr lange türkische Kolonie sein ! Bald sind wir nämlich ganz offiziell türkische PROVINZ !

  3. Leute!!!

    Dem Rezept Ergowahn sollte für seinen Auftritt das platinerne Bundesverdienstkreuz mit Schwertern und Brillanten an den Schnauzer geheftet werden!

    Sein Auftreten, daß doch nun mittlerweile auch dem allerdümmsten und naivsten Mitteleuropäer klarmachen werden wird, mit was für einer Zivilisation man es am Bosporus zu tun hat, ist doch mehr wert als Gold!
    Glaubt ihr, daß sich eine Claudia Fatima Ajatholla Roth nochmals irgendwann in absehbarer Zeit trauen wird, sich für den Beitritt der Türkei in der EU einzusetzen? Allein schon, um ihren eigenen nichtsnutzigen Allerwertesten auf der Lohnliste des Bundestags zu halten?

    Klarheit statt türkischhonigsüßen Taquiaschrott!

    Ein Hoch auf Rezept Ergowahn!

  4. Erdowahn sich entschuldigen ❓

    Tagträumer ❗ , noch nie hat sich ein Türke für irgendwas entschuldigt.
    Eher noch uns die Schuld gegeben.

  5. Das was hier richtigerweise beschrieben wird, befürchte ich schon lange. Wir hätten gute Chancen zu gewinnen, wenn es nicht die vielen deutschen Dummgutmenschen gäbe, die nichts anderes als bedingungslos kapitulieren und die Opferrolle geben können.
    Ich gebe aber die Hoffnung nicht auf, daß Deutschland erwacht und dann zu seiner traditionellen Wehrhaftigkeit und Kampfbereitschaft zurückfindet.

  6. #3 Faxendicke76

    das werden manche Leute nie kapieren. Der Erdogan ist sein Lebendgewicht in purem Gold wert. Besser gehts gar nicht.

  7. wahrscheinlich gibt es erst mal in Kürze einen neuen Film der Tal der Wölfe Reihe.
    Teil 3 o. 4 dann.
    Dann wird der Superagent irgendeinen Brandanschlag rächen und halb Deutschland platt machen.

  8. Nun, ich würde mit Freude zu den Waffen eilen, um mein Vaterland vor den mohammedanischen Horden zu verteidigen!

    Gott-sei-Dank hatten wir ja einmal eine Wehrpflicht-Armee…

  9. Erdogan darf ruhig noch etwas dreister werden, damit auch die letzte deutsche Schlafmütze aufwacht.

  10. Nehmen wir Umma Kingdhim, das frühere Großbritannien, dass vor gut 100 Jahren seine Markführerschaft als Großmacht abgab:

    Indien wurde um 1900 von den Briten beherrscht, aber ab 1950 wurde Großbritannien pakistanisiert und dem Verfall preisgeben, so dass die Royal Navy nicht einmal mehr Geld für Flugzeuge der neuen Träger Prince of Wales und Queen Elizabeth hat.

    Indien hingegen ist nun bald Großmacht, politisch, wirtschaftlich und militärisch, auch China, dessen Metropole Hongkong einst britisch war.

    Für die Briten ging es langfristig daneben.

    Wie wird das Kalifat Almanya abschneiden?

    Die Türkei hat inzwischen nach dem wehrhaften christlichen Russland die zweitstärkste Armee in Europa, die einstigen Streitkräfte Frankreichs, Umma Kingdhims und Westdeutschlands (jeweils zwischen 350 – 500.000 Soldaten, jeweils 2000 – 3000 Kampfpanzer, jeweils 400-500 Kampfjets) wurden durch Sparmaßnahmen infolge der hohen Kosten der Sozialbudgets durch mohammedanische Massenzuwanderung regelrecht kastriert.

    In Frankreich 705 „Zones Urbaines Sensibles“, also islamische Territorien, in denen die fünfte Republik ihr staatlisches Gewaltmonopol an die mohammedanischen ErobererInnen abgetreten hat.

    Im Kalifat Almnaya hat die deutsche Polizei, oder das, was davon übrig geblieben ist, jeglichen Respekt bei den turkmohammedanischen Invasoren verloren, beschränkt sich nur noch auf hartes Durchgreifen bei den autochtonen Steuerzahler_innen.

    Immer häufiger kommt es zu brutalen Übergriffen der vom Sozialsystem der autochtonen Steuerzahler finanzierten MohammedanerInnenjugend auf autochtone Steuerzahler oder deren Kinder nach dem Zufallsprinzip. Jeder Autochtone außerhalb der Rotweingürtel kann Opfer turkmohammedanischer Schlägerbanden werden, man erinnere sich an den schweren Terroranschlag auf zwei Maler in Berlin vor zwei Wochen.

    Die Politik schaut feige weg, FDJ-KanzlerIn Merkel empfing gestern den Ghaddaffi-Menschrechtspreisträger von 2010, Tayyip Recep Erdogan, anstelle ihm die Aleviten zu lesen.

    Die deutsche Politik scheint sich der neuen türkischen Besatzungsmacht ergeben zu haben, selbst die DDR hatte ein größeres Mitspracherecht der Sowjetunion gegenüber!

    Ja, wie wird es weitergehen?

    Werden wir nun türkisiert oder wurde die Katze zu früh aus dem Sack gelassen?

    Aber dennoch: Mahner der Selbstabschaffung Deutschlands werden aus Vorstandsposten unabhängiger Zentralbanken gemobbt, auf Protestbewegungen gegen Moscheebauten wird der militärische Arm des DGB, die antisemitische Antifa unter Teilnahmslosigkeit der Kölner Polizei gehetzt.

    Cui Bono?

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  11. #6 nox

    „..das werden manche Leute nie kapieren. “

    Ganz richtig! Aber es werden immer mehr! Und es wird für uns immer einfacher zu zeigen was los ist 😀

    Versteht, was da für ein Potential dahinter steht! Nutzt es aus! Überall!
    Unverhohlen und unverlogen orientalisch großmannssüchtig. Eindeutiger und klarer kriegen wir es kaum noch. Das ist härtester Sand im Getriebe der Gutmenschen!

  12. Mindestens ebenso empörend wie die anmaßende Rede Erdogans ist die Nichtbeachtung dieses Skandals in den Medien. In meinem Regionalblatt ein kleiner, wenige Zeilen umfassender Artikel (man spürt förmlich den Samthandschuh, mit dem der Journalist das Thema angeht), im Fernsehen kaum mehr als eine neutral formulierte Meldung. Heute im Autoradio: Guttenberg hinten, Guttenberg vorn, und wie skandalös sein Plagiat ist! Wo bleiben die angesetzten Sondersendungen über „unseren Ministerpräsidenten“, wo die Talkshows, in denen man sich gemeinschaftlich empört und wo alle betroffen sind? Wo sind die Mahnwachen vor der türkischen Botschaft, wo bleiben die Aufrufe zum Boykott der Döner-Buden? Ich hoffe, der einsame Ruf von PI geht nicht unter im allgemeinen Gesang der Anbiederung und Toleranz.

  13. #8 Cliff179 (01. Mrz 2011 21:20)

    Erdogan darf ruhig noch etwas dreister werden, damit auch die letzte deutsche Schlafmütze aufwacht.

    Die meisten sind schon längst erwacht. Oder?
    Nur – was nützt es? Es ändert sich ja nichts.
    Man müsste schon das GG angehen.

    Ich glaube, die meisten finden es noch okay, wie es ist. Von einer höheren Warte betrachtet es doch kaum einer.
    Jedenfalls nehme ich das so in meiner Umgebung wahr.

    Mit den Einwanderern ist es wie mit dem Seerosenteich. Wenn er halb voll ist, dauert’s nur noch einen Tag, bis er völlig bedeckt ist.

    Ich glaube nicht, dass die Leute aufpassen. Vielleicht wollen sie auch gar nicht aufpassen. Es ist ein schleichender Prozess. Das ist die Strategie.

  14. Falls Erdogan sich nicht entschuldigt ist die Frage nur: Werden die USA helfen? Also eine Garantie für Deutschland abgeben? Dann müßte man das aber jetzt anleiern. Aber da ich schon lange der Ansicht bin, dass unsere Politikergarde wegen Hochverrat vor Gericht müßte, wer soll das Anleiern?

    Da Deutschland verteidigungsunfähig ist, gibt es ansonsten keine Chance mehr.

    Ich glaube nicht dass der Beitrag übertreibt.

    Langsam läufts mir kalt den Rücken runter. Ich dachte bis zum Wochenende noch, wir hätten wenigstens noch 20 Jahre. Und ich dachte auch immer wir wären den Türken militärisch überlegen (technisch) aber das ist ja völlig danebengedacht.

    Ich dachte auch immer: Wenn Europa nicht will dann kommt die Türkei nicht in die EU. An eine militärische Erzwingung des Beitritts dachte ich nie. Da kann man mal sehen, wie weit man zu kurz denken kann, obwohl man sich für aufgeklärt hält.

  15. #9 Eurabier (01. Mrz 2011 21:23)

    Nehmen wir Umma Kingdhim, das frühere Großbritannien, dass vor gut 100 Jahren seine Markführerschaft als Großmacht abgab:

    Z

    Umma Kingdhim 🙂

    Indien wurde um 1900 von den Briten beherrscht, aber ab 1950 wurde Großbritannien pakistanisiert und dem Verfall preisgeben, so dass die Royal Navy nicht einmal mehr Geld für Flugzeuge der neuen Träger Prince of Wales und Queen Elizabeth hat.

    Nachdem ich ein wenig Einblick in die englische Wirtschaft erleiden mußte bin ich sehr sicher:

    Ohne Kolonien, welche die Engländer ausbeuten und aussaugen können wird dieses Land immer pleite sein. OK, neuerdings hat die Londoner City auch internationale Betrügereien als Aussaugmodell entdeckt. Das Modell ist aber auch schon weitgehend ausgetrocknet.

  16. „Die gesamte gegenwärtige deutsche Führungsschicht in Politik, Verwaltung und Justiz wäre unter der Anklage des Hochverrats vor Gericht zu stellen. Politischen Gestalten wie Merkel, Wulff, Schröder und Fischer, aber auch zahllosen Ministern, Staatssekretären, Richtern, Bürgermeistern und sonstigen kleineren und größeren Mitläufern der sog. „Bunten Republik“ würde das unrühmliche Ende einer lebenslangen Haftstrafe blühen — ein Schicksal, das wir bei aller politischen Gegnerschaft natürlich niemandem an den Hals wünschen möchten.“

    Da kann und darf man doch sicher auch anderer Meinung sein. Oder? 🙂

  17. #12 muezzina

    Blöderweise sind die meisten Mitmenschen Herdenviecher. Denen ist egal was vor sich geht, Hauptsache der Aldi hat offen und es ist noch Kohle auf dem Konto.

  18. Auf der anderen Seite, was passiert, wenn der Staat vorher bankrott geht und keine Steuergelder zur Finanzierung der Jizzya, also des Hartz IV-Schutzgeldes mehr aufbringen kann?

    Werden die Türken dann in ihre Heimat gehen oder werden sie sich ihre von den linksgrünen HochverräterInnen stets propagierten „Teilhabe“ durch Raub einfordern?

    Wie wird der Rotweingürtel diese ethnischen Säuberungen empfinden, wenn das Haus des linksgrünen Oberstudienrats besetzt werden wird, obwohl dieser doch als Student Moscheebaukritiker verprügelt hatte?

    Nicht alle LinksgrünInnen werden in die Anglosphäre fliehen können, sei es aus Mangel von brauchbaren Englischkenntnissen oder wegen mangelnder beruflicher Qualifikation als MigrantionssoziologIn.

    Wir sollten in jedem Falle an den Grenzen Bürgerwehren einsetzen, damit linksgrüne PolitikerInnen für ihren Völkermord nicht ungehindert das Land verlassen können, Nürnberg II wird im Falle einer erfolgreichen okzidentalen Reconquista stattfinden müssen, notfalls müssen Kommandos geflohene linksgrüne PolitikerInnen im Teppich nach Eichmann-Art zurückmigrieren.

    2051 – Claudia-Fatima-Roth-Moschee wird wieder Kölner Dom

  19. Ich will an diesem Punkt nochmal anmerken, dass es zu Guttenberg war der vorgeschlagen hat, Leute die noch nichtmal einen deutschen Pass haben, zur Bundeswehr zuzulassen!

  20. „Dass die Türkei genau diesem englischen Kolonialschema folgen könnte, wäre nicht verwunderlich: Sie weiß aus Erfahrung, dass sie in Deutschland bereits heute auf eine sklavische Unterwürfigkeit der hiesigen Polit-Schickeria zählen kann.“

    Stimmt zu fast 100 %. Die Unterwürfigkeit ist aber nicht sklavisch sondern angemessen und ein menschlich richtiges Verhalten der Polit-Schickeria. Denn die Vorfahren der heutigen Deutschen haben 6 Millionen Menschen vergast. Da steht ihren Nachfahren keinerlei Selbstbehauptungsrecht mehr zu.

  21. Ich habe die Schnautze voll von dieser Blindheit der Bevölkerung.Erst wenn wirklich Deutschland brennt, bemerken sie aufeinmal das sie sich die ganze Zeit einfach nur geirrt haben. Doch dann ist es zu Spät.Ich helfe keinen linken.
    Scheiß was auf integration. Wann wollen die endlich mal kapieren das sie schon lange vorhaben Deutschland zu übernehmen!
    Achja, ihr habe ja mitbekommen das Herr Erdogan die Cebit mit dieser Frau Merkel eröffnet hat?
    Komisch, kennt irgendeiner überhaupt etwas technisch wertvolles aus der Turkei?Haben die überhaupt etwas jemals entwickelt? Ich glaube nicht. Es wird Zeit das solangsam etwas passiert. Aber was mich am meisten aufregt sind diese scheiß Antifa linken dreck.Wie kann man nur auf seine eigene Kultur scheißen?

  22. In seiner berüchtigten Rede im Düsseldorfer Sportpalast am Sonntag sprach Erdogan erstmalig vom Einsatz „aller Möglichkeiten“, die die Türkei zum Schutz der in Deutschland lebenden Türken einsetzen werde. Diese Formulierung ist ganz klar eine kaum verhohlene militärische Drohung gegenüber Deutschland.

    Natürlich kommt das bei den primitiveren unter seinen Fans so an. Das ist vielleicht auch beabsichtigt und Islamist Erdogan weiss, dass er als Staatschef eines islamischen Landes – und besonders der Türkei – mit fast grenzenloser Nachsicht rechnen kann, wenn er sich im Ton vergreift.
    Erdogan kann sich nahezu alles erlauben, ohne für ihn negative Konsequenzen fürchten zu müssen.
    Im Gegenteil würde die überfällige harte Kritik an ihm von Seiten der Regierenden in Deutschland ihm nur noch mehr Sympathien der Türken verschaffen. Erdogan braucht nur mit dem Finger zu schnippen und wütende Türkendemonstrationen würden in Deutschland lostoben.
    Das weiss Erdogan genauso, wie unsere hilflose deutsche Politikerkaste.
    Deshalb muckt auch keiner auf.

    Türkenführer Erdogan und seine Organe üben schon jetzt große Macht in Deutschland aus.
    Dazu brauchen sie gar kein Militär.
    Die Zeit spielt ausserdem für sie – auch das wissen sie.

    „Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.“

    Dieser altbekannte Satz gilt weiterhin, wird in seinem Gehabe deutlich und entspricht 1/1 den Absichten, die sein islamistisches Vorbild Erbakan schon vor ihm ungeschminkt geäussert hatte:

    „Die Europäer glauben, dass die Muslime nur zum Geldverdienen nach Europa gekommen sind. Aber Allah hat einen anderen Plan.“

    Diese Äusserungen und türkischen Eroberungs-/Islamisierungspläne für Europa sind überall nachzulesen, ihnen ist nichts mehr hinzuzufügen – es wird aber konsequent so getan, als kenne man sie nicht.

    Erdogan fordert seine Türken in Deutschland dazu auf, die deutsche Sprache zu lernen, erleichtert ihnen den Schritt, den deutschen Pass anzustreben und sich mehr einzumischen in Deutschland – aber ihm ergebene Türken sollen sie bleiben!
    Das deuten die gefährlich vollvertrottelten Gutmenschen, die in Deutschland an Hebeln der Macht sitzen bereitwillig positiv.
    Dass für Erdogan mehr passdeutsche, ihm aber treu ergebene Türken auch noch mehr Macht in Deutschland bedeuten, möchte man nicht sehen. Man soll zwar die Landessprache lernen aber die türkische Sprache soll Erstsprache bleiben.

    Dass mächtige linke Deutschlandhasser dabei sind, die deutsche Nation abzuschaffen ist mir klar, sie machen da ja keinen Hehl draus.
    Es ist mir wirklich schleierhaft, wie so viele Menschen anderer politischer Überzeugung, die in Deutschland an den Hebeln der Macht sitzen, so gefährlich naiv sein können, dass sie Erdogan auch noch hofieren.
    Ist es charakterlose Machtpolitik?

    Oder ist es Fatalismus?

    SAPERE AUDE, Deutschland!

  23. Blick in die deutsche Zukunft:

    Am 23. Oktober 2039 verfügte der türkische Reichsstatthalter von Berlin: „Wer in der Türkischen Volksliste geführt wird, ist Türke.“

    Die Bevölkerung in Deutschland wurde daraufhin in fünf Personengruppen eingeteilt:

    Gruppe A: „Personen, die sich im Volkstumskampf aktiv hervorgetan haben“;

    Gruppe B: „Personen, die sich zwar nicht aktiv für das Türkentum eingesetzt haben, sich aber ihr Türkentum bewahrt haben“;

    Gruppe C: „Türkischstämmige, die im Laufe der Jahre Bindungen an das Deutschtum aufgenommen haben, die aber aufgrund ihres Verhaltens die Voraussetzungen in sich tragen, vollwertige Mitglieder der türkischen Volksgemeinschaft zu werden“;

    Gruppe D: „Türkischstämmige, die im Deutschtum aufgegangen sind, sich aber nicht aktiv gegen das Türkentum vergangen haben“;

    Gruppe E: „Türkischstämmige mit deutschem Nationalbewusstsein und erwiesener türkischfeindlicher Betätigung“. *)

    Die Gruppen A, B und C erhielten den Ausweis der Türkischen Volksliste.

    copied, modified and pasted from:
    wikipedia

    *) Seyran Ates, Necla Kelek etc.

  24. Und nicht vergessen, Erdowahn soll in seiner Rede in Düsseldorf auch gesagt haben:

    „Jetzt wird die Türkei endlich ihre eigenen Kriegsflugzeuge bauen.“
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,747496,00.html

    Ca. 4 km von mir entfernt steht noch ein alter Bunker. Da werde ich mir vorsichtshalber schon mal einen Platz reservieren.

    Aber mal im ernst, wir wollen doch hoffen, dass die Türkei nicht völlig durchdreht.

    Vor einiger Zeit habe ich im TV mal einen Kurzbericht gesehen, dass unsere Regierung plant, zwischen dem Bundestag und einem Nebengebäude einen Tunnel zu bauen, damit die Mitarbeiter dort hin- und herlaufen können.

    Ob das Projekt vielleicht gar kein Tunnel werden soll ? Vielleicht wird dort in Wirklichkeit ein unterirdischer Bunker gebaut für die Regierung ? Auch aus Angst vor einem Bürgerkrieg ? Sollte mal jemand nachgucken gehen.

    Oh je, geht jetzt meine Fantasie mit mir durch ?

  25. Und ich dachte eigentlich, wir wären uns über das, was hier im Titel steht, bereits einig. Anscheinend bin ich der Gemeinde hier manchmal den einen oder anderen Gedanken voraus. Deutschland zahlt den Türken seine eigene Vernichtung. Offensichtlich ist, dass es ein neues Türkisches Reich von Deutschland bis zum Westen Chinas geben soll.

    Wir können nur noch hoffen, dass es am Ende Glasperlen sind, die wir in die Türkei liefern. Das Osmanische Reich ist nicht zuletzt deshalb untergegangen, weil es den Fortschritt verschlafen und nichts geschaffen hat. Und wie wir ja wissen, die Geschichte wiederholt sich.

  26. Zum Glück kennt Adolf Erdogan keine Taqiyya, aber ich finde, Adolf Erdogan ist noch gar nicht deutlich genug. Sein Grössenwahn wird ihn jedoch noch überheblicher und damit unvorsichtiger machen, bis die allahletzten Deppen in der politischen und medialen Dressurelite aus ihren Träumen erwacht sind.

    Übermut kommt vor dem Fall.

  27. #22 Rheinlaenderin (01. Mrz 2011 21:49)

    In Moskau gibt es zwei U-Bahnsysteme, quasi Parallelgesellschaften, dort führen Schienen vom Kreml bis zu 120 km aus Moskau fort, für den Fall der Fälle!

  28. „Die gesamte gegenwärtige deutsche Führungsschicht in Politik, Verwaltung und Justiz wäre unter der Anklage des Hochverrats vor Gericht zu stellen.“

    Stark!

    Das verkommene Pack in Politik, Verwaltung und Justiz glaubt, dass das Volk sie vergessen wird – aber sie irren!

  29. Eurabier….*lach*(Wir sollten in jedem Falle an den Grenzen Bürgerwehren einsetzen, damit linksgrüne PolitikerInnen für ihren Völkermord nicht ungehindert das Land verlassen können, Nürnberg II wird im Falle einer erfolgreichen okzidentalen Reconquista stattfinden müssen, notfalls müssen Kommandos geflohene linksgrüne PolitikerInnen im Teppich nach Eichmann-Art zurückmigrieren.) ja da stimme ich dir zu! Sehr gut!! Ich denke man sollte solangsam mal was bewegen. Aber solange man sich nur auf Internetplattformen bewegt, bewegt sich garnichts und es wird sich auch nichts verändern. Türken bei der Bundeswehr, was für eine Schande „was bei uns, in meinem Heimatland abgeht ist einfach nicht mehr auszuhalten“!

  30. Der Kolonialisierungsversuch wird scheitern aus 2 Gründen:

    1. Der Feind ist unterschätzt die einheimische Bevölkerung. Die Veröffentlichte Meinung entspricht nicht der öffentlichen Meinung. Sie fangen einen offenen Eroberungsversuch an, während sie noch zahlenmäßig zu schwach sind.

    2. Die nichtmuslimischen Migranten in D werden in die muslimichen Machtkalkulationen nicht mit einbezogen. Dabei sind sie durch politische Korrektheit nicht gebunden. Fragt die in D lebenden Russen und Polen nach dem dem Verhältnis zu den Türken, Arabern und Islam…

  31. #28 fruchtzwerg (01. Mrz 2011 21:56)

    Nicht ohne Grund werden die mittlerweile gut integrierten Russlanddeutschen von den LinksgrünInnen gehasst, denn sie konnten nicht verachtunsechzigert werden und sind wehrhaft!

  32. Ich finde es schon sehr lustig…
    In allen Ländern Europas leben Türken.
    In Holland-Schweiz-Östereich-Spanien usw usw.
    NIRGENDS ist so ein Affentheater wir dieser Auftritt möglich ausser in Deutschland!
    Und Merkelchen eröffnet brav mit ihm die Cebit…

  33. Der türkenchef „wagt“ nur das, was er sich in diesem vasallenstaat darf – ungestraft!

    Es ist keinesfalls so, dass die machthaber nicht wüssten, was sie mit ihren antideutschen handeln bewirken.
    Schliesslich stehen ihnen alle möglichkeiten der information zur verfügung.

    Interessant ist, dass inzwischen immermehr bonzen in berlin unser schicksal bestimmen, die nicht mal mehr kinder haben. Was will man von denen erwarten, denn nach „ihnen die sintflut“.

    Leider ist das volk mit tv-abartigkeiten, alkohol, rauschgift… soweit zersetzt, dass es nicht mehr wahrnimmt, wahrnehmen will, was um ihm herum passiert.

  34. Sehr guter und informativer Artikel.

    „Bunten Republik“ würde das unrühmliche Ende einer lebenslangen Haftstrafe blühen — ein Schicksal, das wir bei aller politischen Gegnerschaft natürlich niemandem an den Hals wünschen möchten.“

    Ich schon! Wer eine Politik betreibt, die nachweislich vielen Menschen das Leben kostet, verdient dafür eingesperrt zu werden und zwar lebenslang, bis zum Tode.
    In vielen Köpfen spukt immer noch das alte Bild vom Mörder herum, der wie Hitler aussieht, Stalin, Mao oder Honecker. Der Mörder in Amt und Würden, sieht im 21. Jahrhundert anders aus. Wollen wir ihn sehen, müssen wir nur nach Berlin blicken, in den Bundestag …

  35. #31 Andre69 (01. Mrz 2011 21:59)

    Ach, warts ab. Diese Fiegenzicker machen einen Schritt nach dem anderen.

  36. „Die Europäer glauben, dass die Muslime nur zum Geldverdienen nach Europa gekommen sind. Aber Allah hat einen anderen Plan.“

    Vieldeutiges Geraune von Necmettin Erbakan, 28. Juni 1996 bis zum 30. Juni 1997 Ministerpräsident der Türkei, kürzlich verstorbener Ziehvater von R.T. Erdogan (Quelle: Wikipedia: Necmettin Erbakan)

  37. #28 fruchtzwerg

    Nicht nur Russen und Polen – ALLE nichtmuhselmanischen Ausländer, sogar nichtmuhselmanische Türken, z.B. Aramäer. Die sind „ganz besonders gut“ auf Islamotürken zu sprechen. Und unsere nichtmuhselmanischen Ausländer sind nicht so zimperlich, wie das gegenderte deutsche Weichei.

  38. @der bösewolf
    das ist mein spruch
    Der ganze Spuk wird bals vorbei sein.
    Und von der miltäroischen Drohung halte ich nichts das ist hirngespinst, aber ich glaube es wird anders werden.
    Wir werden 2020 auch eine Liste aufstellen.
    wie #21 status quo ante
    nur anders herum

    Dann wird es
    Gruppe A geben
    Türken die Deutsche sind und sich asslimiliert haben.

    Grube B
    Türken die sich integriert haben und nicht negativ in Erscheinung getreten sind und von wirtschaftlicher Bedeutung sind. (Akademiker)

    Gruppe C
    Türken die nicht positiv in Erscheinung getreten sind und auch nicht negativ

    Gruppe D
    Türken die sich nicht integriert haben

    Gruppe E
    Kolonisten die für dieses Ziel kämpfen

    Für Gruppe D und E gehts nach Hause und bei C gibt es eine Einzelfallanalyse

  39. Leute, was ich schreibe ist wahr. Ich werde jeden Tag depressiver wenn ich das hier lese und meine Frau hat´s bemerkt. Die Zuversicht hat sich bei uns beiden verschlechtert.

    Ich verabschiede mich mal für eine gewisse Zeit. Meine Schmerzgrenze ist erreicht.

    Hoffmann v. Fallersleben
    „Lieb Vaterland, magst ruhig bleiben“

  40. #31 Andre69 (01. Mrz 2011 21:59)

    Merkelchen hatte ja auch schön unterwürfig bei der Cebit-Eröffnung einen Pullover in Islam-Grün an.

    Das war ganz bestimmt kein Zufall.

  41. Sehr guter Artikel-der Mann blick es. Das macht ein klein bisschen Hoffnung. Die Abschaffung der Wehrpflicht ist schon der Hammer gewesen. Abhilfe? U.a. in einen Schützenverein gehen und eine Knarre kaufen.Besser noch Aktionen in der Öffentlichkeit durchführen.

  42. #40 Hoffmann v. Fallersleben (01. Mrz 2011 22:05)

    Kann ich gut verstehen. Aber falls du ein wenig Trost brauchst. Stelle dir vor, diese muselmanische Plage wird vielleicht dereinst die Übermacht auf diesem Planeten bilden. Aber gleichzeitig werden wir eine klimatische Katastrophe erleben. Ich stelle mir dann immer vor, wie sie zwanzig mal am Tag ihre Ärsche gen Himmel recken und hoffen, ihr Wüstengötze wird sie irgendwie erlösen. Ich muss bei diesem Gedanken einfach lächeln.

  43. Scheinbar ist die türkische Armee zwar groß in der Anzahl, aber wird nicht mal mit einigen hundert Kurden der PKK fertig!! Und das nicht in 30 Jahren!!! Die türkische Armee ist vergleichbar mit der Armee des Iraks von Saddam Hussein. 500.000 Mann unter Waffen mit 1000enden schweren Kampf-Panzern, Hubschraubern, Flugzeugen. Binnen Tagen stand die US-Armee, Engländer und Franzosen vor Bagdad, Kuweit befreit….

    Man hat es ja gesehen, dieses feige Türkenpack hat Deutschland den Krieg erklärt, als Deutschland schon am Boden lag, 14 Tage vor dem totalen Zusammenbruch. Wenn sie nicht so feige gewesen wären, hättens das doch auch 1939 machen können…

  44. #40 Hoffmann v. Fallersleben (01. Mrz 2011 22:05)

    Kann ich gut verstehen. Aber falls du ein wenig Trost brauchst. Stelle dir vor, diese Plage wird vielleicht dereinst die Übermacht auf diesem Planeten bilden. Aber gleichzeitig werden wir eine klimatische Katastrophe erleben. Ich stelle mir dann immer vor, wie sie zwanzig mal am Tag ihre Hintern gen Himmel recken und hoffen, ihr Wüsten.götze wird sie irgendwie erlösen. Ich muss bei diesem Gedanken einfach lächeln.

  45. #24 DerBoeseWolf

    „Übermut kommt vor dem Fall“

    So isses!

    Es muss noch schlimmer werden!

    Mal ehrlich, wer von Euch geht denn ohne Schmerzen zum Arzt 😉

  46. #19 The Twelfth Viking (01. Mrz 2011 21:43)
    zitat
    Ich will an diesem Punkt nochmal anmerken, dass es zu Guttenberg war der vorgeschlagen hat, Leute die noch nichtmal einen deutschen Pass haben, zur Bundeswehr zuzulassen!
    zitatende
    der nächste macht dann nägel mit köpfen: es werden nuuuur noch türkischstämmige zur bundeswehr zugelassen. 🙂

  47. #11 Stolzer Sachse

    Natürlich schreiben die Medien nichts dazu, schweigen diesen Skandal tot – die haben genug mit Guttenberg zu tun (wichtigstes Ereignis auf der Welt), dann noch ein bisschen Kachelmann und Oscar-Gewinner – und das war’s.

    Wer interessiert sich schon für die wirklich brennenden Themen? – Unsere MSM bestimmt nicht.

  48. @ #44 Serapio

    …na wenn das mit dem Klima nicht mal etwas zu „politisch korrekt“ ist…..

    😉

  49. #19 The Twelfth Viking (01. Mrz 2011 21:43)
    der nächste macht dann nägel mit köpfen: es werden nuuuur noch türkischstämmige zur bundeswehr zugelassen. 🙂
    >>>

    Genau! Und dann erklären wir der Türkei den Krieg!

  50. # 16

    So sieht es aus. Für einen richtigen Krieg sind die Türken viel zu feige. Gegen die armen schlecht bewaffneten Kurden kann man ja locker mit Flugzeugen, Hubschraubern und Panzern vorgehen….

    Aber die führen Krieg gegen Deutschland im Sozialsystem. Die schicken uns noch 10 Millionen Hartzer, lassen uns noch 4000 Moscheen mit Bajonetten bauen, dann ist der Krieg für uns nach 6 Monaten verloren!! Ohne dass ein einziger Schuss gefallen ist..!! Den Krieg gewonnen haben dann seine fetten Frauen, kranken ehrenmordenden Männer und die kranken Kinder aus Verwandtenehen….! Die Krankenkassen und die Pflegeversicherung sind dann auch noch pleite…

  51. # 44

    under Moderation??

    Hat sich die P*K*K aufgelöst? Warum darf man die P*K*K nicht P*K*K nennen??

  52. @ #44 Serapio

    …na wenn das mit dem Klima nicht mal etwas zu “politisch korrekt” ist…..

    😉
    >>>>

    Politisch korrekt oder nicht. Man muss der Wahrheit manchmal in die Augen sehen. Ich bin nicht hier, weil der Islam als Feindbild politisch inkorrekt ist, sondern weil er eine reale Gefahr darstellt. Auch eine Wahrheit.

  53. In seiner berüchtigten Rede im Düsseldorfer Sportpalast am Sonntag sprach Erdogan erstmalig vom Einsatz „aller Möglichkeiten“, die die Türkei zum Schutz der in Deutschland lebenden Türken einsetzen werde. Diese Formulierung ist ganz klar eine kaum verhohlene militärische Drohung gegenüber Deutschland.

    Der Begriff „Sportpalast“ ist i. d. Zusammenhang geradezu treffend, erinnert er doch an den ebenso „umjubelten“ Propaganda-Auftritt eines Herrn Goebbels in einem Gebäude gleichen Namens in Berlin.

    Die enthaltene Drohung ist nicht, impliziert aber durchaus auch eine militärische Option eines Eingreifens. Allein das berechtigte wenigstens dazu, den türkischen Botschafter einzubestellen und ihm umgehend die Leviten zu lesen. Mit ihrem allzu „braven“ Gang mit Erdogan durch die Computermesse Cebit tat unser aller „Chef-FDJ-lerin“ Merkel das Gegenteil davon – auch das ist eine Legitimierung und daher eine Form „kampfloser Übergabe“.

    Vielleicht wird Herr Erdogan seine militärische Drohung gegenüber Deutschland in wenigen Tagen zurücknehmen und sich bei den Deutschen entschuldigen.

    Das ist wohl kaum zu erwarten. Moslems irren nie.;-) Seine „Exzellenz“ der „Führer“ des neu entstehenden Großosmanischen Reiches befindet sich außerdem gerade auf seinem Höhenflug.

    Ein ansonsten zutreffender Artikel, der die Angelegenheit auf den Punkt bringt.

  54. Na Mahlzeit!

    Sieht fast so aus, als ob mein bevorstehender Ruhestand eher unruhig werden könnte. Eines kann ich bei aller christlichen Nächstenliebe den osmanischen Größenwahnsinnigen nur flüstern: Im Bedarfsfalle werde ich zur Stelle und hoffentlich auch nicht der einzige harte Knochen sein, der weiß, was zu tun ist!

    Warum fällt mir jetzt gerade Wien 1683 ein?

  55. Kritik muss sein! Kritik soll sein! Kritik darf sein!

    Jedoch bitte nicht in der Manier eines Neonazis. Von der „Buntenrepublik“ zu sprechen ist meines Erachtens ein gefährliches Unterfangen, das einen schnell assozieren lässt, dass Fremdfarbige nicht willkommen seien.

    Diese Ideologie postulierte bis jetzt nur der Nationalsozialismus.

  56. Die arabisch-türkische Welt kennt die Andersgläubigen seit Hunderten von Jahren als willfährige Dimmis, die mit dem Leben oder mit überhöhten Steuern dafür zahlen, dass sie Andersgläubige sein wollen. Oder (die Schwachen darunter) konvertieren.

    Das Osmanische Reich, in dessen Tradition sich Erdogan sieht, weiss, wie man mit eroberten und unterdrückten Volksmassen umgeht.

    Druck auf die Bevölkerung, durch Gewalt und hohe Abgabelast und das Einschmeicheln auf der Führungsebene dieser Volksgruppe, wenigstens solange es nötig ist.

    Gutes Beispiel dafür ist Queen Elizabeth, die sich in Sack und Asche schleiert, um dem gestorbenen Kinie von Saudi ihren Respekt zu bezeugen, während ihre Untertanen gerade feststellen, dass sie den Pakis und anderen Einwanderern verkauft wurden. Wieder mal zum Wohle der „Gutsbesitzer“.

  57. @#57 Kurthuber
    Wiso nicht Bunte Republik?
    Was ist daran rechtsextrem?
    Was auch zeigt das Erdogan was erreicht ist, dass die Besucherzahlen auf PI steigen.
    Jetzt schon 55000

  58. Ach ja,

    eine frohe Botschaft habe ich auch.

    Erdogan ist nur an die Akademiker in Deutschland interessiert. Er möchte aber auch die Politiker unter seiner Kontrolle haben. Jedoch sind die meisten Politiker eher kurdische Aleviten und gegen die AKP. Auch ein Großteil der Akademiker sind Aleviten.

    Bei uns Aleviten sind Frauen gleichberechtigt und dürfen studieren. In Der Türkei funktioniert nichts ohne die Aleviten.

    http://www.BDAJ.net

  59. _______________________________________________
    In einem solchen Szenario würde man vermutlich die schon im Mittelalter bekannte Kriegs-/ Verteidigungstaktik der sog. „verbrannten Erde“ anwenden.
    _______________________________________________

  60. @Kurthuber
    Alle „aufgeklärten“ Muslime hier sind Aleviten.
    Auch die die im Bundestag sitzen sind keine Freunde von Erdogan
    Aber ich dachte immer die Aleviten werden diskriminiert in der türkei?

  61. #62 Kurthuber (01. Mrz 2011 22:35)

    Bei uns Aleviten sind Frauen gleichberechtigt und dürfen studieren. In Der Türkei funktioniert nichts ohne die Aleviten.
    >>>>

    Nur damit es keine Zweifel gibt, die Aleviten sind in Deutschland herzlich willkommen. Die stehen hier ganz sicher nicht zur Debatte.

  62. @ #57 Kurthuber (01. Mrz 2011 22:30)

    Die „Bunte Republik“ ist ein Kampfbegriff zur Unterdrückung des gesunden deutschen Selbstwertgefühls!

    Durch Schuldkomplexe und Minderwertigkeitsgefühle, die im Volk erzeugt werden (durch viele Maßnahmen) wird das Volk narkotisiert.

    Viele Politiker fordern zwar: „Farbe bekennen!“
    (wieder eine kampfparole)
    Aber jetzt sagt mir mal einer:
    Welche Farbe ist denn „Bunt“?

    na gar keine!
    „Flagge zeigen und Farbe bekennen! Bunt ist KEINE Farbe!“

    Unsere Farbe ist Weiß – wie eine „Weiße Rose“ oder eine Friedenstaube;
    Unser Symbol ist das griechische PI – die Kreiszahl der Mathematik, das Symbol für Denken, Aufklärung und Freiheit, (und für eine interessante Internetseite)

    Weder die Farbe noch das Symbol sind politisch vorbelastet, und weder die Farbe noch das Symbol ist Bunt;

  63. Ein sehr guter Artikel und überhaupt nicht abwegig. Aus welchem Grunde ist es nicht mehr abwegig was dort prophezeit wird:

    1. Die Forderungen der Türken nach mehr Moscheen in der BRD

    2. Die Forderungen der Türken RichterInnen- und Richterstellen in der BRD zu besetzen

    3. Die Forderungen der Politik mehr Türken in die Polzeidienste einzustellen

    4. Die Forderungen der Politik mehr Türken in der deutschen Verwaltung

    5. Das Bestreben der Türken hier in der BRD mehr und mehr Parteien aus dem Boden zu stampfen. Siehe Wahlen in Bremen.

    6. Die Besetzung des Bundestages mit immer mehr Türken und wenn es erst einmal nur Abgeordnete sind. (von Landtagen ganz zu schweigen)

    Das ganze erfolgt schleichend, weil es von den meisten so in dieser Form nur am Rande bemerkt wird. So hatte ich gedacht, aber im Moment läuft die Taktik rasant schnell ab.

    In meinen Augen kann und konnte ich nie verstehen, mit welchem Recht, Ausländer egal welcher Nation hier in der BRD eine Staatsangehörigkeit bekommen, einen sogenannten Doppelpass und das Wort Deutsch-Türke, gab mir zu denken welche Nation dieser Mensch denn nun angehört.

    Für mich ist es auch absolut nicht akzeptabel gewesen, aus welchem Grunde, sich Ausländer in Landtagen, Beiräten, Parteien usw. etablieren konnten. Natürlich, weil wir ja nicht Rssistisch sein wollen und diesen Menschen das gleiche Recht zusteht wie uns Deutschen.

    Ich muss hier klar schreiben für mich. Für mich haben Ausländer auch wenn diese eingedeutscht wurden, nichts, aber auch absolut nichts in den Gerichten, bei der Bundeswehr, der Bundes- und Polizei, in der Verwaltung und allen öffentlichen Insitutionen die ich vergessen habe, zu suchen.

    Jeder der es doch zulässt, hat und muss damit rechnen das diese Institutionen unterwandert werden und Deutschland sich selber abschafft. Bei einer Übernahme müssen die Feinde nur die richtigen Schalstellen besetzen und schon geht alles andere sehr schnell. Das deutsche Volk und der Deutsche wir langsam daran gewöhnt das der Islam in der BRD Einzug erhält. Langsam nicht schnell, denn der Michel darf es nicht merken es reicht wenn er wach wird, wenn alles vorbei ist. Dann hat er eh verloren.

  64. Es wird nicht nur Deutschland in den Krieg ziehen, sondern letztlich die ganze Nichtmuslimische Welt und das sind alle Wirtschaftsmächte u.a. Europa, USA, Russland, Japan etc.. Die haben jetzt schon verloren und werden ins Mittelalter zurückgebombt. Das Öl wird dann bei uns auch wieder billiger, weil wir es uns einfach nehmen werden.

  65. Britischer und türkischer Kolonialismus?

    Schwachsinniger Vergleich. Denkt darüber nach. Wenn dieser meiner Kommentar von der Moderation in 3 Std freigegeben wird, erkläre ich es vielleicht auch.

    Politisch korrekt wird es aber nicht sein.

  66. gelöscht

    Lieber „Deutscher in Irland“ genau das ist es, worauf unsere „Gegner“ nur warten, um es zu zitieren! Wir verstehen Deinen Zorn, aber bitte mäßige Dich ❗ 😉

  67. OT

    TV-Tipp
    Sender Eins Festival

    2. März 2011, 18:30 Uhr
    3. März 2011, 07:00 Uhr
    3. März 2011, 12:30 Uhr

    Die Erstausstrahlung war am 23. Februar 2011 im Ersten.

    Der verlorene Sohn

    Es ist ein Film über den Terror. Aber er spielt nicht am Hindukusch, nicht
    in der pakistanischen Wüste – der islamische Extremismus hält Einzug in die
    norddeutsche Vorstadtidylle. …

    Das Video kann man in der Mediathek finden.
    Weitere Informationen
    und Download

    Ein Muss für alle Menschen, die noch an das Gute im Islam glauben.
    Dieser Film, der schon seit 2008 in der Schublade lag und zur besten Sendezeit ausgestrahlt wurde, wird keine Revolution auslösen, aber einige Gutmenschen sicher zum Nachdenken anregen.
    Bitte weiterempfehlen!

  68. @#68 Rechts der Mitte (01. Mrz 2011 22:46)

    Was für’n triefend-schmalziger Bullshit! Zum Glück wurde Guttenberg endlich zum Teufel gejagt!

  69. Diesen Artikel finde ich reichlich paranoid, weil die Türkei wohl weder in der jetzigen Situation noch in den nächsten Jahrzehnten den Rückhalt hätte oder auch nur die Ressourcen aufbringen könnte, Deutschland zu kontrollieren. Wir reden hier nicht über die Übernahme einer Fastfoodkette mit Umwandlung in eine Dönerbudenkette, sondern über ein gewachsenes hochkomplexes gesellschaftliches System. Die Türken beweisen ja seit Jahrzehnten, dass sie mit und in diesem System nicht besonders gut zurecht kommen.

    Man sollte bei einem Politiker eines Volkes, das mit Sprichwörtern wie „Jeder Türke wird als Soldat geboren“ aufwächst nicht vergessen, dass Sprücheklopfen zum Geschäft gehört. Ich denke, die setzen einfach auf den Geburten-Dschihad, und eine militärische Eroberung wird nie nötig sein. Was ja schlimm genug ist …

  70. Der türkische GröFaZ nervt. Eigentlich sollte man alle seine in Deutschland lebenden Anhänger sofort ausweisen.

  71. Der Ergowahn nimmt sich nichts, das man ihm nicht freiwillig gibt!
    Natürlich hat die Türkei das Ziel der islamischen Eroberung nie aufgegeben. Ihre Vertreter haben es immer gesagt. Und die Deutschen haben es sehenden Auges so gewählt.
    Es ist lächerlich, dauernd irgendeine Politkaste dafür verantwortlich zu machen! NOCH ist Deutschland eine Demokratie und die Regierungen sind ja nicht durch Putsch an die Macht gekommen! Fakt ist: Die Mehrheit will es genau so, wie es ist und wird sogar – so wie sie sich als Demutsäffchen gebärdet – demütig die Kehle zum Schnitt bieten, in dem bewußtsein, daß man es so verdiene, weil man sei ja sooo schlecht!
    Ob unter einer „rechten“ Regierung ein dahergelaufenes anatolisches Inzuchtprodukt mit einem IQ von knapp 90 (was ihn über die Masse seiner Lemuren mit IQ von rund 86 erhebt)sich in Deutschland derartig gebärden dürfte, kann sich jeder selbst ausrechnen.
    Sarrazin hat nicht Recht: Deutschland schafft sich nicht ab, es hat sich schon abgeschafft!

  72. In der Tagesschau am Sonntagabend wurde der Erdogan-Auftritt in Düsseldorf nicht mit einem einzigen Wort erwähnt. Dafür Berichte aus aller Welt und etwas (Winter)sport. Das war’s.
    Was in Deutschland selbst passiert wird vom GEZ-finanzierten Staatsfernsehen vollkommen übergangen.
    Um eben das (gemeine) Volk ruhig, aber weiterhin unwissend und dennoch bei Laune zu halten, gibt es auf allen GEZ-Kanälen tagtäglich Karnevalssendungen bis zum Erbrechen.
    Man kann nur hoffen, das die autochthonen Deutschen (Das Wahlvolk) bald aufwachen, ehe es zu spät ist.

  73. Hm ich glaube ihr versteht da was falsch, das ist keine frage ob sondern wann.
    Glaubt ihr es ist ein Zufall das der türkische Präsident seinen Leute schutz zuspricht (wahrscheinlich für den Fall des Bürgerkrieges)? glaubt ihr es ist Zufall das unsere Bundeswehr massiv Abgebaut wird?
    Die Regierung hat nicht vor Schaden von uns abzuwenden, wenn der Ernstfall eintritt sind die auch zu erst über alle Berge. Schliessen quasi das Tor noch auf und schauen dann von aussen zu.
    Da hilft nur eines, sich vorbereiten und sich die Politiker gut merken und sie wenn es überstanden ist zu suchen, anzuklagen und dafür zu Richten.

  74. # 43

    Mit dem Herzen in Anatolien und mit dem Geldbeutel auf dem Sozialamt in Deutschland…., aber da kommen nicht ihr die Tränen sondern uns Deutsch-Deutsche!!!

  75. #76 Heinz Ketchup (01. Mrz 2011 23:05)

    In der Tagesschau am Sonntagabend wurde der Erdogan-Auftritt in Düsseldorf nicht mit einem einzigen Wort erwähnt.
    <<<

    Nö, aber am Montag. Ich habe das inhaltlich schon wieder vergessen. Wird wohl nicht so wichtig gewesen sein. In der Mediathek bestimmt noch vorhanden.

  76. WAs mich ein bisschen beruhigt? Dass hinter den Volksverrätern, raffgierigen Arbeitgebern und verdummenden Medien am Tag der Tage eine zweite, dritte und x-te Reihen von Menschen stehen wird, die aufgewacht ist, sich bewaffnet und trainiert hat, so dass es ein einziges Gemetzel gäbe, wenn die Türken hier einfallen wollten. Spätestens seit den Koma-Vorfällen von Berlin haben immer mehr Deutsche von ihren multikriminellen „Kulturbereicherern“ die Nase gestrichen voll und es wird sich halten, weil eh irgendwer wen kennt, der selbst schon einmal Opfer solch dreckiger Söhne noch dreckigerer Freudenmädchen aus Anatolien wurde. Das Maß ist bereits lange voll und bald kommt der berühmte Tropfen für das Faß und dann gnade diesen asozialen Wüsensöhnen Allah, Mohammed oder Schachbrett – es wird ihnen nichts nützen.

  77. # 79

    Was hast du denn für ein dummes Geschwätz??

    Ich habe zuerst Deutsch gelernt, ebenso wie meine 60 !!!! Klassenkameraden. Und alle sprechen perfekt Deutsch! Englisch habe ich später gelernt und italienisch.

    Für wen oder was braucht man türkisch?? Ich will nicht nach Anatolien, da war ich schon als Jugendlicher mit dem Fahrrad. Und da waren die türkischen Jugendlichen schon grazy! Die haben uns in jedem Dorf mit Steinen beworfen. Ich bin mit dem Fahrrad durch 20 Länder gefahren, aber die Türkei war das einzige Land, wo wir so unfreundlich empfangen wurden. Alles Dumm-Dödel oder was??

  78. ICH habe überhaupt kein Problem damit, Türk-PM E r d o g a n nach den bekanntgewordenen Veranstaltungen in Köln, vor ca. 1 Jahr mit der geheimen Einladung von über 1000 dt. und euro-aktiven Politiker zur Ausrichtung auf „Integration zur maximalen Einflussgewinnung“, vor Monaten in PARIS u.a. mit „Türkei = Weltmacht“ usw. jetzt in Düsseldorf
    K o l o n i s a t o r zu nennen.
    Zudem kann der islamische Klein-Adolf-Verschnitt und seine flankierenden
    I n t e g r a T O R E N ruhig etwas sachlich begründbare POLEMIK vertragen.
    Seinen Hang zum islamischen IMPERIALISTEN gegen die anti-pantürkische Republik ATATÜRK kennen wir aus der Natur des ISLAM begründet. Und dazu ist vielleicht das Wort Ghaddafis bekannt „…die Tückei ist unser Trojanisches Pferd“, – dabei geht es aber nicht
    (nur) um Deutschland, sondern um E u r o p a.

    Was aber Ghaddfi weniger, MUBARAK und die Saudis aber um so mehr berührte, ist, daß ERDOGAN über die türkische Islamisierung und das antisemitisch behandelte Vehikel FreeHamas-Gaza/ (gegen)ISRAEL um die Vorherrschaft über die SUNNITISCHE Welt strebt und deshalb auch um einen Ausgleich mit dem Schiitenführer „mein Freund“ AchMadiNettChat bemüht ist.

    WER also, zunächst ironisch, nur auf DEUTSCHLAND fokussiert, muss analytisch danebenliegen, – auch wenn eine ANALOGIE zu der M e t h o d e des europäischen ( wieso eigentlich hier nur britischen) KOLONIALISMUS berechtigt ist, – aber auch diejenigen von
    # Eurabier.
    Wenn aber, vielleicht nur nebenbei (?) der Analyst Jan STENNER vergisst, daß die europäischen Kolonisatoren neben der Ausbeutung auch Entwicklung und ZIVILISATION brachten, begeht er einen typischen deutsch-kulturalistischen FEHLER !

    Abgesehen davon, dass gelegentlich und im konkreten Falle h e u t e schon der Vorwurf oder Anklage des Hoch- oder Landesverrates**) öffentlich ins Spiel gebracht werden sollte, ist hier der spekulative und im Konjunktiv gehaltene
    Teil 3 kritisch zurückzuweisen, weil er eine
    wirksame GEGENOFFENSIVE der Islamabwehrer ( wieder einmal) in die Zukunft verschiebt und gleichzeitig auf eine viel schwierigere Ausgangsposition.
    Soetwas taugt jedoch n i c h t für eine
    j e t z t zu erarbeitende Strategie für eine bald zu beginnende systematische Gegen-
    O f f e n s i v e, statt nur kritischer Aufklärerei und daher unsystematischer Taktiererei.
    Es ist doch grade dieses nicht aus den taktischen Startlöchern oder über publizistische ( wie Sarrazin-)Erfolge kommen, was so viele Islamkritiker hier und anderswo es unbehaglich macht oder sogar frustriert, – ebenfalls in wichtigen Bereichen des BPE.

    Unter Punkt 3 wird also die Gelegenheit vergeben, Ansätze für jetzt zu testende, zu lernende taktische Offensiven vorzuschlagen oder für eine (auszuarbeitende) strategische Richtschnur. – Welche ohne europäische und transatlantische Perspektive, rein national eingeengt, d a n e b e n gehen müßte, da wir es in Deutschland zwar mehr als in anderen europäischen Staaten auch mit dem türkischen „National“-Chauvinismus zu tun haben, aber in dessen Antriebswesen und im Wesentlichen wie im übrigen Europa, USA usw. mit der Islammacht und dem Djihad, dessen trans-arabische Variante mit den diversen MB-Varianten auch in Deutschland nicht gerade schwach ist, – gerade dabei nicht zu vergessen – s. oben – die Erdogan’schen und MBruderschaftlichen pan-islamischen und trans-nationalen Vereinigungsbestrebungen !

    Zum Ausgleich der von mir kritisierten Fehler, möchte ich daher im nächsten Kommentar selber, anlässlich der türk-chauvinistischen Anmaßung, bestimmte Hinweise auf meist nicht mit einberechnete strategische Bedingungen geben und daraus abgeleitete Gegenansätze. Wer etwas Kompletteres möchte, muss mir schreiben, da es hier den Rahmen sprengen würde; ich habe es auch auf Basis anderer Leute Erfahrung und Arbeit ursprünglich zur Vorbereitung der BPE-Bundesversammlung ausgearbeitet, doch die dort führenden Bürokraten wissen damit nicht umzugehen.

    **( noch ein Hinweis zum …-V e r r a t :
    Vielen, ob im Volk oder unter den Politiker ist ihr objektiv verräterisches Tun nicht bewußt, da es – ob links oder rechts – der deutschen und zT. russischen antiwestlich-antirepublikanischen post-/stalinistisch- wie rechts-völkischen Tradition entspricht:
    Lange vor den islamisch geführten SS-Divisionen bzw. vor dem speziellen „Rassismus“ ( der auch nazi-multikulturell nie danach trachtete, Schwarze oder Araber abzuschlachten) gab es die wie heute sich auf K U L T U R(-Respekt) berufene (kulturalistische) ent-christlichende ORIENT(alis)IERUNG, eine symbiotische Imperial-Strategie „gegen Rom und Juda“, also gegen die abendländische bzw. westliche Kultur, – man denke nur an die dt. Aufrüstung und generalstabliche leitung des Osman. Reiches, Kaiser W.s II barbarische Berufung auf die Hunnen, sein „Der Islam ist unsere Rettung“, die strategische Berlin-Bagdad- und Mekkapilger-Bahn u n d – den meisten hier nicht bewußt – die systematische Anfeuerung des DJIHADs ! (s. wikipedia.NACHRICHTENSTELLE für den ORIENT und bei Arabist http://www.WolfgangG.Schwanitz „Jihad made in Germany“ )
    Diese strategische Tradition ist UNGEBROCHEN ; nur, daß der islamische Schwanz begonnen hat mit dem „Hund“ zu wackeln . . .

  79. Noch einmal –

    nicht Erdogan ist das Problem, er ist ein geschwätziger Wichtigtuer, dass wirkliche Problem sind seine deutschen Helfer aus Politik, Justiz, Medien, Kirchen, Gewerkschaften, etc.

    Die gilt es, im Sinne des GGs, mit aller Macht und Kraft zu bekämpfen. Erst wenn die Handhabung der Macht ausgeschaltet sind, lässt sich ein Neuanfang machen und für mich sind dazu alle gutwilligen, auch türkische, Migranten gerne eingeladen.

  80. Wie konnten die Deutsch-Deutschen alle gut Deutsch lernen wenn sie nicht vorher türkisch gelernt haben.

    Ich werde in Zukunft jedem Ausländer empfehlen, zuerst türkisch zu lernen und dann Deutsch!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Die Türken sind alles Hirni, mit ihrem Ober-Dödel „Adolf“ als FÜHRER…!!!!!!!!!!

  81. Ich fürchte, es wird uns kein Ausländer helfen, unser Volk vor den arabotürkischen Testosteronmonstern zu schützen.

    Mal abgesehen von Aleviten und Armeniern ist es den anderen Ausländern

    a) egal, weil ihnen kein Türke das Leben bedroht,

    b) der deutschfeindliche Faschismus auch bei Russenschlägern und Polen vorhanden, insbesondere weil viele Russen und Polen hier Moslems sind.

    Es wird so kommen, dass Armenier und Aleviten gehen werden, ebenso unsere jüdischen Mitbürger und die Vietnamesen. Die wenigen gebildeten Türken sind ja schon bereits wieder nach Hause gefahren. Alle anderen Ausländer werden vermutlich eine feste faschistische Front des Schreckens gegen uns führen, auch die Mussolinis.

    Wenn überhaupt, wirds erst am Ende zu interkulturellen Auseinandersetzungen kommen, wenn die letzte Kartoffel abgeschlachtet wurde, die letzte deutsche Schlampe dickgemacht wurde von diesen Testosteronmonstern und sich die Zecken jeglicher Couleur mit dem Goldkoffer in Antigua ein schönes Leben machen.

  82. Noch vor ein paar Jahren hätte ich den Kommentar von Jan Stenner als Hirngespinnst eines „Rechten“ Paranoikers abgetan, aber nun?

    Könnte es sein, das der Plan, vermehrt Ausländer in die Polizei und Bundeswehr zu „integrieren“ damit zusammenhängt, für den Fall eines Falles willfährige Landsknechte zu haben, die gegen das Bio-Deutsche Volk vorgehen, weil Einheimische das nicht tun würden?

    Oder sehe ich Gespenster?

    Gruß Potato-Fritz

  83. #83 AvAntiManipulanti (01. Mrz 2011 23:26)

    Die ersten 10 Zeilen sollten schon gut geschrieben sein, damit man die restliche Textwüste liest. Nur mal so als Aufforderung.

  84. Überspitzt formuliert, aber meiner Ansicht nach, im Kern wahr. Die verheerenden Folgen des türkische „Gastarbeiter“-Booms, der ja, wie jeder informierte Mensch weiss, erst nach dem eigentlichen Wirtschaftswunder einsetzte und nichts weiter als eine den Deutschen aufgezwungene Konzession an den NATO-Partner Türkei war, um in Kubakrisenzeiten ein paar Mittelstreckenraketen am Schwarzen Meer stationieren zu dürfen, sind inzwischen überall festzustellen. Mittlerweile droht nun sogar der faschistische türkische Staat den deutschen Politwichteln ganz unverhohlen und provoziert in immer dreisterer Form – Widerstand ist von den Gartenzwergen um Bundeskanzler Merkle nicht zu erwarten. Jede halbwegs vernünftige Regierung hätte angesichts solcher kapitalen Ausfälle sofort zumindest den Botschafter einbestellt. In einer vogelwilden Witzdemokratie wie der BRD findet ein solcher Angriff auf die Souveränität jedoch nichtmal Eingang in die Abendnachrichten und Merkle tapert dümmlich grinsend einträchtig mit ihrem Türkenfreund über die CeBit. Allem Anschein nach ist es hier mittlerweile völlig normal, wenn der türkische Staatschef privat einfliegt und irgendwo in Alemanistan eine „Sportpalast“ Rede vor seinen Landsleuten hält, um diese gegen ihr Gast- bzw. Wirtsland aufzuwiegeln.
    Mich würde es wirklich nicht wundern, wenn diese bekloppte deutsche Bananenrepublik in nicht allzuferner Zukunft tatsächlich unter die (islamischen) Räder käme – es ist diesbezüglich jedenfalls mittlerweile mindestens fünf vor zwölf !

  85. #79 Serapio (01. Mrz 2011 23:13)

    Nö, aber am Montag.

    Und sowas nennt man aktuelle Berichterstattung.

    So werden wir vom Staatsfernsehen West, früher Ost, verraten und verkauft.

  86. Der MP und antisemitische ISRAEL-Bedroher ERDOGAN betreibt offenen National-Chauvinismus und Angriffe auf die deutsche SOUVERÄNITÄT – und ein großer Teil der dekadenten und islam-deutsch symbiotischen Energie-Monopolkapital-abhängigen Politiker beschweigt oder flankiert das, – bester Beweis ist daß BT-Außenausschussvorsitzender CDU-POLENZ ganz dreist „mehr Christensicherheit durch EU-Tückei-Integration“ anpreist. – Wie unverschämt und verlogen diese deutsch-orientalische Erdgas/NABUCCO + Exportprofit-Strategie dabei denkt und die Freiheit verkauft l e s e unter XTRANEWS, Polen´Rede bei der JU-Warendorf und die pro-islamische Vorbereitung durch (s)einen Zögling „christlicher“ Theologie, Sendker.
    Eine grundlegende Alternative gegen hochinvestiven und die Verschuldung vertiefende DESERTEC und anderen monopolistischen Energie-Abhängigkeits-Mist:
    http://www.desert-greening.com und andere Erfindungen …

    [Grade hörte ich im Radio zusätzlich :] CDU-POLENZ verbreitete, er könne an ERDOarroGANs Äußerungen – wohl hinsichtlich auch des „Türkisch-Vor“, so war es jedenfalls in dern Nachrichten arrangiert – nichts schlimmes finden, der hätte doch die „Landsleute“ auf Bildung und Karriere orientiert. – Den Mann muß man öffentlich ANKLAGEN und fordern
    POLENZ und alle anderen Islamophilen und Pipeline-Süchtigen RAUS AUS DER CDU.
    —Fortsetzung …

  87. Fortsetzung …
    Interessant wäre herauszufinden, mit welchen anderen Parteilern er im Außen-Bundestagsausschuss dazu BÜNDNISSE geschmiedet hat. – die entspr. Konzerne sind klar !

    BEGREIFT IHR ?! OHNE EINE parallel auf INDIVIDUELLE UND STAATLICHE UNABHÄNGIGKEIT ZIELENDE ENERGIE-POLITK könnt ihr eine deutliche ZURÜCKWEISUNG DER ISLAMMACHT vergessen !
    – Preiswerte Mittel stehen dazu für jeden Kleinfahrzeug- und Hausbesitzer bereit, – nicht die meist verbreiteten 4 – 6-stelligen Investitionen ( es sei denn bei komplettem Neubau bzw. Anschaffung) sondern nur 2 – 4-stellige Kosten.
    – Doch bekanntmachen und anwenden, und betreffend der Kraftwerke und Förderungen die Regierung UNTER DRUCK SETZEN, – das müssen wir selbst lernen und tun, – genau wie die Verteidigung und Erweiterung der bürgerlich-demokratischen Rechte und Freiheiten !
    Dabei sind Atomkraftwerke kontraproduktiv, da sie weder Unabhängigkeit ermöglichen, noch die gesamt-gesellschaftlichen Kosten senken -im Gegenteil !- und die von allen industrieellen Atomanlagen, aaaber auch den von den Öl- und Gasförderanlagen ständig und ohne Unfall ausgehenden RADIOAKTIV(iert)EN Stoffe verseuchen nachhaltig, die Lebenskraft senkend, die Biosphäre, – und fördern Bedingungen der weiteren Ausbreitung von Wüstenklima.
    BEWEIS : Die positive Anwendung dieser Kenntnisse ermöglich energie-extensive WÜSTENBEGRÜNUNG,- s. http://www.desert-greening.de !

  88. #89 Heinz Ketchup (01. Mrz 2011 23:45)

    Und sowas nennt man aktuelle Berichterstattung.

    >>>
    Ich habe grundsätzlich nichts dagegen, wenn eine GEZ-finanzierte Nachrichtensendung ein Thema auf den nächsten Tag aufschiebt und dafür mit Qualitätsjournalismus aufarbeitet. Ich habe aber auch grundsätzlich nichts dagegen, wenn mir morgen früh jemand Croissants ans Bett bringt. Man darf ja mal träumen.

  89. @ #72 freiheitsliebender
    Danke für diesen Beitrag, der mich nun wieder etwas ruhiger zur Nachtruhe gehen läßt.

    Aber:

    weil die Türkei wohl weder in der jetzigen Situation noch in den nächsten Jahrzehnten den Rückhalt hätte oder auch nur die Ressourcen aufbringen könnte, Deutschland zu kontrollieren</blockquote

    ginge es darum?

    Würden die Deutschen Widerstand leisten?

    Interessiert es die Türkei, ob das dann hier alles den Bach runter geht? Interessieren den Islam überhaupt die eigenen hier lebenden Landsleute die dann mit den Bach runter gehen?

    Mit den hier lebenden türkischen Migranten wird man in ihrer Gesamtheit natürlich keine Industriegesellschaft erhalten können. Aber vielleicht hat Erdogan ja auch mal was vom Morgenthau-Plan gehört.

  90. #92 unverified__5m69km02 (01. Mrz 2011 23:49)

    Schon bekannt hier ?

    Neukölln — Butiger Streit unter Araberclans.
    ||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||
    ARABER MESSERT ARABER.
    ||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||

    http://www.tagesspiegel.de/berin/polizei-justiz/blutiger-streit-unter-araber-clans/3896388.html
    >>>
    Zitat daraus:
    Die Polizei musste mit drei Gruppenstreifen und mehreren Funkwagen, insgesamt also rund 30 Beamten, anrücken, um die Situation unter Kontrolle zu bringen.

    >>>

    Auch die Feuerwehr lässt manchmal ein Haus lieber einfach abbrennen.

  91. Es ist logisch, daß sich Erdogan in seiner Sportpalastrede gegen die Assimilation der Türken richtete. Es macht für die Türkei einen großen Unterschied, ob es 2080 in Deutschland 70 Millionen Deutsche, davon 40 mit türkischen Wurzeln, oder 30 Millionen Deutsche und 40 Millionen Türken gibt, die für den Anschluß an das großtürkische Reich kämpfen.

  92. Der Sonntags-Tagesschau ist nichts anzukreiden, da Erdogan weit verspätet in Düsseldorf erst am Abend losgelegt hat.
    Die Medien-Berichte sind insgesamt zum Glück viel kritischer als bei seinem Auftritt im Febr. 2008 in Köln.
    Die angekündigte Gegendemo von Pro-Köln war offenbar nicht der Renner, weil man hiervon nichts hört.

  93. Erdogan kann denken und reden was er will!

    Er Kann auch türkischstämmige Deutsche für Türken halten!

    Ist mir scheiß egal!

    Mir ist aber nicht egal:

    – Was erlaubt er sich? Ein fremder Politiker (Türke) macht hier (Deutschland) Wahlkamf oder Stimmung??? Das ist mit Verlaub anmaßend! Und das Schweigen deutscher Politiker ist erschütternd und beschämend!

    – Weshalb schauen Deutsche dem einfach zu? Die wenigsten haben noch irgendeine Schuld zu begleichen! Erbschuld ist ja wohl Nazi…

    – Weshalb schauen Türken dem einfach zu? Und die Frage ist schon das Problem! „Türken“, da hilft auch nicht „Deutschtürke“ oder „Türkdeutscher“…

    – Das Entscheidende ist aber Deutsch gegen Türk! Der Islam ist dabei nur Mittel zum Zweck und die Demokratie der Zug! Oder alles verdreht…???

    Weniger Denken und Reden, mehr Fühlen und Handeln!

    Keks! Alter Keks!
    http://www.youtube.com/watch?v=Cz4ARqw1bJk

  94. #67 TommyHB

    GANZ GENAU DARAUF zielt ERDOGAN:

    (allerdings muß VOR jedes „türkisch“
    unbedingt „muslimisch“ eingefügt werden! 👿

    1.mehr muslim.türk.polizisten:
    —————————
    -katastrophe,siehe UK:
    -korruption,korruption,korruption! :mrgreen:
    -LOYALITÄT haben die nur für MUSLIME

    2.mehr muslim.türk.richter:
    —————————
    -katastrophe, s.UK
    -korruption,korruption,korruption! :mrgreen: -zusätzlich noch ungerechtere urteile=
    -„kultur-sensible“ urteile sind -erforderlich,es darf KEIN ungläubiger richter
    -über einen MUSLIM richten- wie fr.ministerin
    -ÖZKAN in niedersachsen so schön gefordert hat
    -SHARIA-rechtsordnung ist damit erfüllt

    3.mehr muslimisch-türk.verwaltungs-angestellte
    ———————————————-
    -katastrophe:
    -korruption,korruption,korruption! :mrgreen:
    -kein wissensfluß mehr,
    -noch mehr bevorzugung der eigenen leute
    -alles zu kaufen, vom paß bis zum….
    -bakschisch-termine, bakschisch-verlängerung,
    -ein einziges grauen!!

    usw.usw.usw.——————————
    LOL!
    dann kann man – ähnlich wie in der muslim.türkei- erstmal einen UMSCHLAG abgeben, ehe man sich einer behörde nähern darf!

    AUFRUF zur PETITION
    *************************
    -gegen doppelte staatsbürgerschaft!
    -gegen NICHT-DEUTSCHE in sensiblen berufen!

  95. Erdogan probiert es immer mit Dreistigkeit – um zu sehen, wie weit er gehen kann, die Schmerzgrenze zu finden.
    Nun bei Merkel & Co. kann er weit gehen – denn laut Türkenwulff gehört der <islam zu Deutschland, und laut Merkel haben sich die deutschen Michls gefälligst an die moscheenlandschaft zu gewöhnen. Sie ist doch soooooo schön, und friedlich, heiter und bereichernd-was will man mehr, als solche Leute immer um sich haben?
    Wer es noch immer nicht begriffen hat, wieso "da unten" plötzlich revoltiert wurde, verrate ich ein Geheimnis.
    Erdogan wars! Er besuchte ja seit November die arab. Staaten. Holte sich am 10. Nov in Tripolis aus der Hand des "Löwen der Wüste", dessen Namensorden "Menschenrechtsorden Gaddafi". Wie sinnig, wie verdient.
    Aber nicht nur das, wo er ging und stand, predigte er sein "Erfolgsmodell". Und wenn wer erstaunt war, dass Muslime plötzlich "Demokratie" und "Freiheit" riefen, so taten sie es-in der Hoffnung das türkische Modell emulieren zu können.
    Erdogans "Erfolgsmodell", lautet:
    Im Innern schön islamisch bleiben, nach aussen, Richtung Westen "Demokratie & Freiheit" rufen – und schon regnet es Money und Kredite vom Westen, und nimmt uns auch Millionen unserer Überschussgeburten ab.
    Tolles Modell – aber!
    Wie Gorbatschov richtig sagte:"Wer zu spät kommt, den straft die Geschichte, oder so"
    Liebe Revoluzzer, da ist leider kein Geld mehr in der Kassa. Frau Merkel & Co hat es verschleudert an die Türkei, an Griechenland, an Irland, und mehr kommen da noch betteln.
    Und nicht vergessen – auch die 40 Mill. Muslis in Europa kosten auch jeden Tag mehr.
    Einmal ist auch dieser Brunnen ausgetrocknet.
    Da hilft auch kein "Demokratie & Freiheitruf" mehr.
    Hilfe zur Selbsthilfe wäre – einen guten Rat befolgen. Den Islam in die Mottenkiste verfrachten, und zunageln!

  96. #98 unverified__5m69km02 (02. Mrz 2011 00:08)

    Necla Kelek entwirft eine Rede, die der Erdogan hätte halten müssen(!!!)…
    ***********************************************

    ein glück,daß wir necla kelek haben.

    hat jeder gelesen, wie dieser ERDOWAHN alle
    (vorher offensichtlich auch KINDER) aufgehetzt hat: :mrgreen:

    SIE SOLLEN zu EROBEREN wie SULTAN MEHMET

    werden, der KONSTANTINOPEL erobert hat!!!!

    👿 evil for ever!

  97. 92 Serapio (01. Mrz 2011 23:54)
    Ich habe grundsätzlich nichts dagegen, wenn eine GEZ-finanzierte Nachrichtensendung ein Thema auf den nächsten Tag aufschiebt

    Am nächsten Tag kann ich den Bericht ja in der Zeitung lesen. Was nützt mir denn ein Fernsehsender, der über aktuelle Nachrichten am nächsten Tag berichtet.
    Es werden tagtäglich für uns völlig unwichtige Dinge aus aller Welt berichtet, aber was in Deutschland abläuft, das zählt ja überhaupt nicht.

  98. off topic:
    Lügenimam Idriz hat bei einer Propagandaveranstaltung in der Penzberger Buchhandlung Rolles sein neues Buch „Grüß Gott, Herr Imam“ vorgestellt und hierbei dem bayerischen Verfassungsschutz Diffamierung vorgeworfen.

    Penzberger Imam: Das ist Diffamierung
    (. . . . . .)
    Bei der Lesung wurde er aber auch zum bayerischen Verfassungsschutzbericht 2010 gefragt. Idriz sprach von einer großen Diffamierung.
    (. . . . . .)

    Noch eine gute Nachricht:
    Wahrscheinlich wird Penzberger Gemeinde um Imam Benjamin Idriz im neuen bayerischen Verfassungsschutzbericht erwähnt werden.

  99. #99 unverified__5m69km02 (02. Mrz 2011 00:08)

    Necla Kelek entwirft eine Rede, die der Erdogan hätte halten müssen(!!!)…

    >>>>

    Nach sechs(6) Beiträgen wurde die Kommentarfunktion deaktiviert. Wovor haben die Angst?

  100. #103 Heinz Ketchup (02. Mrz 2011 00:19)

    Ich habe etwas dagegen, wenn man meine Aussagen aus dem Zusammenhang zitiert.

  101. @ 101 voltaira

    Genau so ist es, voltaira.

    Gruß an Dich und Deine Lieben,
    p.

  102. #100 janeaustin (02. Mrz 2011 00:14)

    Erdogan probiert es immer mit Dreistigkeit – um zu sehen, wie weit er gehen kann, die Schmerzgrenze zu finden.
    **********************************************

    das ist genau der punkt!

    wie alle GEWALT-TÄTER (-VERBRECHER!)
    STOPPEN kann man solche leute nur durch absolute härte,
    noch besser, durch heftigen gegenangriff!!

    TORKTAZI verbrecher- und vergewaltigungs-kultur, armenien-genozid

    http://tangsir2569.wordpress.com/

    :mrgreen:

  103. #96 La ola (02. Mrz 2011 00:06)

    Die angekündigte Gegendemo von Pro-Köln war offenbar nicht der Renner, weil man hiervon nichts hört.

    Pro Köln wurde ja auch von der Polizei in eine Nebenstraße abgedrängt, im Gegensatz zu Kurden, die am ISS Dome demonstrieren konnten.
    Pro Köln will auch gegen diese Dikriminierung klagen
    http://www.pro-nrw.net/?p=4160

  104. Für alle Fälle fange ich besser mal an, zu lernen.
    „Düsseldorf Bulusmasi“ auf dem Plakat oben ist „Düsseldorf Treffen“ und „Subat“ ist „Februar“.

    Wenn ich jetzt ein halbes Jahr mit täglich zwei Wörtern weitermache, habe ich den Gesamtwortschatz unserer Talente überholt. 😎

  105. #106 unverified__5m69km02

    danke.
    Dir auch grüsse.

    man müßte noch besser immer wieder darauf hinweisen, daß

    ALLE MOSCHEEN ! 👿 :mrgreen:

    nach turk-musxxlimischen EROBERERN!!!
    👿 :mrgreen:

    benannnt sind:

    nach SULTAN MEHMET,
    nach diesem UNGEHEUER BILAL-
    (mir wird ganz schlecht, wenn ich mir überlege, die die sich immer heimlich ins fäustchen lachen, wenn unsere gutiguties dhummies dhimmies von ihnen erkärt bekommen, daß BILAL der 1.muezzin (LOL)
    gewesen sei.

    NEIN er war der erste JIHADIST!!!

    IM KUFAR-LAND, im DAR-EL-HARB

    als bewaffneter krieger ist er nach syrien gezogen, um bis zum TOD zu KÄMPFEN
    und im KAMPF zu sterben!(und dann ab zu den Jungfrauen, LOL)

    (sorry, wer das schon weiß, einfach weiter-scrollen!)

    grüsse auch an Dich,

    und alle hier lesenden,
    die vielen infos und links hier haben mir schon gut weitergeholfen.
    👿 :mrgreen:

  106. @ 104 Serapio

    Die Vaterlandsverräter in den Multi-Kulti-Kuschel-Medien fürchten die Wahrheit wie der Teufel das Weihwasser.

    Die haben sich schriftlich verpflichtet, „kultursensibel“ die Wahrheit zu unterschagen.

    Denn sie wünschen sich im Benehmen mit den Brüsseler Eurabisierungsgangstern den Sieg der Scharia herbei und arbeiten für eine Ideologie, die sich zur Realisierung ihrer Eroberungspläne unter dem Deckmantel einer „Religion“ ´versteckt.

    Diese Leute sind die Verfechter der sogenannten „Politischen Korrektheit“, die in Wahrheit nichts anderes ist als die Befürwortung von Mißachtung der Frauenrechte, Vertuschung gnadenloser Knderschändung und unerbittlicher Kampf gegen Demokratie und Grundgesetz.

    Gruß an Dich und Deine Lieben,
    p.

    http://www.akte-islam.de/3.html

    http://www.korrektheiten.com/

  107. #108 Heinz Ketchup
    Danke für die Info; dass sie ausweichen mussten, wusste ich nicht.
    Aber angesichts des südländischen Temperaments vielleicht sogar besser, als direkt vor der Arena.
    Medial wurde m.E. nichts von Pro berichtet.

  108. Gut. Heute habt ihr Euch mal ausgetobt, die Sau rausgelassen. Muß ja auch mal sein.

    Morgen wird hier wieder anständig und seriös argumentiert.

  109. #112 La ola

    die berichten von uns kritikern doch höchstens,

    – wenn sie uns des rassismus beschuldigen können

    – wenn sie uns sonst irgenwie beschimpfen können LOL!

    👿 :mrgreen:

  110. http://www.welt.de/videos/politik/article10340788/Merkel-haelt-Multikulti-fuer-absolut-gescheitert.html#autoplay

    Ja das ist ja schonmal ein ganz kleiner Anfang!Ja sie ist Tot. Aber wieso fangen die jetzt wieder mit Integration an? Verdammt nochmal! Was tot ist, dass kann man auch nicht mehr wiederbeleben. Tot ist Tot!
    Es muss jetzt so langsam mal was passieren. Es funktioniert nicht!
    Sie sagt, wir haben uns damals in die eigene Tasche gelogen. Doch warum tun wir das denn jetzt schon wieder?
    Außerdem hat Erdogan ja schon uns indirekt eine gewisse Kriegserklärung gemacht, dann kann man doch jetzt nicht auch noch denen entgegen kommen! Der ist für die Türken sowas wie ein Adolf Hitler, jemanden dem sie blind folgen. Wer ist denn hier Rassistisch? Wir haben genug geblutet. Es reicht Frau Bundeskanzlerin, es reicht liebes DEUTSCHES Volk!

  111. Gerade bei MK-H gefunden:

    Ein Kommentar, der das Thema wieder nett zusammenfasst:

    Es gibt Historiker, die sich die raschen Siege der Muslime und Germanen so erklären: das römische Reich war dermaßen ausbeuterisch, überreguliert, ineffizient und von religiös-ideologischem Irrsinn geprägt, dass die Bevölkerung über dessen Untergang glücklich war. Mit den Barbaren kamen zum ersten Mal seit Jahrhunderten niedrige Steuern, gesunder Menschenverstand, religiöse Toleranz und primitive, aber billige und leidlich funktionierende Verteidigung, Verwaltung und Rechtssprechung. Daher sei nicht nur kein Widerstand erfolgt, sondern die Menschen seien den neuen Herren dankbar gewesen und hätten sich rasch in die Verhältnisse gefügt.
    Ein Artikel im ef-Magazin erklärte das goldene Zeitalter des Islams einmal genau auf diese Weise: die Araber hätten die byzantinische Misswirtschaft beseitigt, (relative) Freiheit und Flexibilität gebracht und so ein Wirtschaftswunder erzeugt, wodurch sie wiederum die Bevölkerung gewannen.
    In Europa ergaben Knochenfunde, dass die Menschen nach dem Ende der römischen Verwaltung im Durchschnitt besser ernährt waren als vorher.

    In unserer Zeit könnte es einmal ähnlich ablaufen:
    Nämlich dass man den Islam nicht als Eindringling, sondern als erlösende Kraft begreift, weil nur er stark genug war, den Wahnsinn und die Dysfunktionalität der “Demokraten” zu überwinden.

    Ich jedenfalls habe schon länger die Befürchtung, dass die geistige Wende nicht aus der konservativen, sondern aus der islamischen Ecke kommen könnte. Ein vorzeigbarer “moderater” Muslim, der seriös und kompetent auftritt, auf “AllahuAckbar” verzichtet, zu Nichtmuslimen Brücken schlägt, eine pragmatische Sachpolitik verspricht und mit den schlimmsten linken Idiotien aufräumt.
    Da bräuchte es dann nicht einmal eine muslimische Bevölkerungsmehrheit – so jemand könnte auch bei den Biodeutschen gewaltig abgreifen, weil sie die Schnauze voll haben und einfach keine brauchbare konservative oder liberale Partei zustande kommt.
    Und im Gegensatz zu NPD/ Republikanern/ Proirgendwas/ Franz Josef Strauß / Schill könnte man einen solchen Türkbama nicht mit den üblichen Mitteln loswerden. Der hätte nämlich einen wohl etablierten Apparat aus Moscheevereinen, Moslemorganisationen, Anwaltskanzleien, “Islamverstehern”, mächtigen ausländischen Geldgebern und Förderern hinter sich. An Straßenkämpfern und Terroristen für die gröberen Sachen dürfte es auch nicht mangeln. Die Nazi-Keule wird ihm nichts anhaben können, die kriegen eher seine Gegner zu spüren.

    Erdogan hat es genauso zum türkischen Ministerpräsidenten gebracht.

  112. Sarrazin findet wieder einmal klare Worte bezüglich der Äußerungen von Herrn Erdogan:

    Rheinische Post: Sarrazin wirft Erdogan Einmischung vor

    Düsseldorf (ots) – Der Bestseller-Autor Thilo Sarrazin hat dem türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan Einmischung in die inneren Verhältnisse europäischer Länder vorgeworfen. „Erdogan möchte, dass die Türken in Deutschland und anderswo im Ausland im Herzen vor allem Türken bleiben“, sagte Sarrazin nach der Düsseldorfer Rede Erdogans der „Rheinischen Post“ (Mittwochausgabe). Im Ergebnis strebe Erdogan „wachsende nationale Minderheiten türkischer Nationalität in den europäischen Staaten an“ und sehe seine Regierung als deren „legitime Vertreter“. Daraus leite er das Recht ab, „sich in die inneren Verhältnisse dieser Länder einzumischen“. Erdogan hatte bei seinem Deutschlandbesuch gefordert, dass türkische Kinder in Deutschland zuerst Türkisch lernen müssten. Offenbar lehne Erdogan das Konzept ab, wonach Einwanderer letztlich im Gastland aufgingen, vermutete Sarrazin.

    Schade, daß Herr Dr. Sarrazin bis heute nicht willens ist, noch einmal in die Politik einzusteigen. Somit bleibt die Nichtwahl bedauerlicherweise immer öfter die letzte verbleibende Alternative.

  113. Auftritte von Nazis, ganz gleich aus welchen Ländern auch immer, sollten in Deutschland verboten werden.

  114. #114 voltaire

    Na klar, aber das sollen sie dann auch gefälligst so erwähnen, und Pro nicht totschweigen.

    Mir gefällt es z.B. auch nicht, dass dieser Super-Idiot Patrick Bahners von der FAZ ein superfettes Buch über Islamkritiker mit „Die Panikmacher“ überschreibt, und PI als (rechtspopulistisches, wenn nicht schlimmer) Zentralorgan der Kritiker nicht gecheckt hat und ignoriert.

    Ich denke, wir sind es wert, von Bahners und Company wie von dir beschrieben beschimpft zu werden. :mrgreen:

  115. Nun diesmal waren in meinem Rentner-Frühshoppen alle aufgebracht und informiert , stand es doch ganz-seitig auf Seite 2 der BILD

    und schon wussten die meisten Deutschen wenigstens einmal Fakten !!

    Die Empörung ist gross

  116. Deutschland kann froh sein, daß bis zur Türkei noch einige Länder dazwischen liegen.
    Wir sind nämlich nicht mehr in der Lage uns militärisch zu verteidigen.Unsere Politiker haben die Bundeswehr zu bewaffneten Sozialarbeitern umfunktioniert, die in der dritten Welt Brunnen bauen und sich von bezahlten Clans beschützen lassen.
    Wir haben auch eine sehr kostspielige Marine, der allerdings das Schießen untersagt ist.
    Um 8 Mrd. € zu sparen, wird die Bundeswehr halbiert, aber wir haben 100erte von Mrd. um den € zu retten
    Dummheit ist die einzige Krankheit, die man selbst nicht bemerkt.Unsere Politiker denken nur bis zu ihrm Dienstwagen..

  117. Das Problem ist nicht Erdogan.

    Sondern Merkel.

    Das ist doch so schwer nicht zu verstehen. Auch die CDU müßte so langsam dahinter kommen, daß wir mit Merkel auf dem falschen Wege sind.

    Auch die Äußerungen der Kanzlerin zum Rücktritt von Merkel lesen sich wie eine Kampfansage an große Teile des eigenen Volks.

    Nachdem sie schon in Sachen Sarrazin das eigene Volk auf die Nase gehauen hat. Udn nicht nur da.

    Wir sollten uns viel mehr um Frau Merkel, und um die CDU kümmern, viel, viel weniger um Türken, Denn das eine regelt sich ganz automatisch, nachdem das andere geregelt wurde.

    Wir werden dieses Jahr bei den Wahlen erleben, daß Frau Merkel nicht unangreifbar ist. Die erste Wahl ist schon deutlich in die Hose gegangen. Am Ende dieses Jahres muß die CDU begreifen, daß sie in die falsche Richtung läuft.

  118. #137 frohundheiter (02. Mrz 2011 01:37)

    Zur später Stund,
    viel Wahreiheit Kund!

    Sublimierend verlierend! 😉
    Begeisternd verlierend… 🙁

    (Mehr allgemein, als speziell allein)

  119. Auch auf die Gefahr hin, daß ich nicht der Erste bin, der diesen Witz macht, aber: Eine aufpeitschende Rede vor begeisterten Massen im Sportpalast – gab’s das nicht schon mal?

  120. Ich glaube immernoch die meissten haben nicht einmal den Dunst einer Ahnung was eigetnlich in Europa abgeht.
    http://www.michael-mannheimer.info
    den Beitrag über die todgeschwiegene Migrantengewalt am besten mal Ausdrucken und in Briefkästen verteilen.
    Es wird zwar viele Schocken aber anderst gehts nicht mehr, wenn unsere Politik uns die Wahrheit verschweigt muss eben der Bürger zur Informationsquelle werden.
    Leider ist das Ausdrucken mit meinem Drucker ziemlich Teuer und übersteigt schon jetzt mein monatliches Buget, daher hoffe ich das sich noch mehr daran beteiligen. Diese Information ist alles was wir brauchen um den Islam in Europa und unsere verräterische Politkaste samt Meinungsgesinnung den gar aus zu machen.

  121. Erdogan ist ein Gegner Deutschlands. Offensichtlicher könnte er es vielleicht nur machen, indem er Raketen auf Berlin schießt.

    Ob der Mann noch zu Lebzeiten Deutschland oder irgendein anderes europäisches Land kolonisieren kann mag dahingestellt sei, aber er ist auf jeden Fall genau der Typ auf dicke Hose machender Autokrat den die „Südländer“ so toll finden. Der protzt doch zuhause rum, dass er die Europäer in der Tasche hat, dass die Zeit des neuen Osmanischen Reiches bald gekommen ist und die ungebildete Masse von Istanbul bis ins letzte anatolische Kaff jubelt ihm zu.

    Und wer sich wundert warum unsere Regierung da nicht reagiert, der sollte etwas zurückblicken: Unsere heutige Kanzlerin hat selber mal gesagt, dass man mit Erdogans AKP eine Allianz schließen könnte. So nach dem Motto, wir bei der CDU sind christlich und die bei der AKP sind halt islamisch, also dicke Freunde! Wer das für naiv und dumm hält liegt natürlich richtig, aber schaut hin! Das ist die Union im 21. Jahrhundert!

  122. Ich habe mich mal jetzt nochmal auf den neuesten Stand gebracht und ich könnte sowas von kotzen! Udo Ulfkotte und Thilo Sarazzin sind so gut, die sollten sich zusammen tun und eine eigene Partei gründen.
    Das sind wahre Patrioten!! Aber…..
    eines sollte uns klar sein! auch wenn wir es nicht wahr haben wollen. Geht Wählen!! Wählt nicht die CDU und nicht die SPD, nicht die Grünen und vorallem nicht die SED oh ich meine die Linken.FDP vielleicht!! Aber vielleicht bleibt uns dann nur eine andere Wahl!! Sorry,leute aber dann nur noch die NPD oder eine andere Nationalistische Partei. Denn nicht wählen ist das was wir nicht wollen, weil dann können wir gleich die CDU oder SPD wählen. Also ich glaube die Bevölkerung und vorallem die Politik braucht einen richtigen Dämpfer!

  123. Das ist halt so , wenn man die Zusammenhänge nicht kennt, es liegt nämlich an der nicht gewünschten Zuwanderung, die genau nach 1973 stattfand (Anwerbestopp), über Familienzuammenführung der fragwürdigen Art :roll:…..und vor allen Dingen das Asyl, das schon 1978 angemahnt wurde dies zu ändern, wurde es aber nicht, denn , die damalige SPD sträubte sich vehemmend dagegen.
    Denn dazu ist eine 2/3 Mehrheit im Bundestag von Nöten……. ❗
    Die Schuldigen müssen endlich mal benannt werden:
    Asyl:
    http://www.gutzitiert.de/zitat_autor_herbert_wehner_thema_asyl_zitat_242.html

    Hätte die Mehrheit der SPD damals zugestimmt was zu tun, gäbe es die Probleme nicht, denn die Gastarbeiter die dann nach 1973 blieben, stellten kein Problem dar, erst die weiteren unerwünschten Zuwanderer, meist über Asyl oder gar , der Einfachheithalber gleich ……*ILLEGAL*…und dann mit fragwürdiger Duldung. 😈

    http://www.migration-wuppertal.de/gastarbeiter1973.html

    Wir befinden uns also in einen evident verwertbaren Betrugszustand ❗
    Wer nach 1973 hier „zuwanderte“ und nicht ein Kind der hier schon ansäßigen , gebliebenen Gastarbeiter war………(…) , ist schlicht und einfach ein Betrüger und illegaler Verbrecher. 😈

    Ausnahmen, bestätigen nur die Regel. 😀

    Gruß

  124. Der lächerliche islamische Zwerg Nase Erdogan und seine Türkei werden hier wieder einmal maßlos überschätzt. Die Türken sind erbärmlich wie ihr Land. Sie können sich auch nicht nur ansatzweise mit einem zivilisiertem Volk wie dem unseren in irgendeiner Beziehung vergleichen. Jedes deutsche Weichei ist im Falle einer Bedrohung durch die Türken immer noch doppelt so kampfkräftig wie ein Türke, wenn es ums Ganze geht. Und auch volkswirtschaftlich gesehen sind die Türken ein Witz. Ihre Volkswirtschaft ist ein wenig größer als die des Bundeslandes Bayern. Und auch unsere finanziellen Mittel sind mit den ihrigen nicht zu vergleichen. Wie sollen erbärmliche anatolische Nachfahren von Ziegenhirten es anstellen, das deutsche Volk in seiner eigenen Heimat zu besiegen? Vergessen wir nicht die zahlreichen Reservisten, die wir noch immer haben. Zu diesen zähle ich auch noch. Das einzige was diese islamischen Wichte schaffen werden, ist unser Sozialsystem und unsere Wirtschaft zu ruinieren, denn wenn nicht mehr genügend deutsche Leistungsträger diese Parasiten alimentieren, würde dieser Staat vollends zusammenbrechen. Und außerdem sind wir in der Nato. Die Amerikaner sind schließlich auch noch da, sebst wenn die lächerliche Türkenarmee unserer momentanen überlegen wäre, würden wir eben die Amerikaner bitten, die Türkenwichte hinwegzufegen. Traurig wieder einmal ist das absolut fehlende Selbstbewußtsein eines grossen Teiles des deutschen Volkes. Wir diskutieren darüber, ob Parasiten, die wir in unserem Land am leben halten, und diese zu entfernen ein leichtes für uns wäre, wenn wir denn nur richtig wollen, in naher Zukunft uns versklaven würden. Der Deutsche ist und wird den Türkenwichten gegenüber immer in jeder Beziehung überlegen bleiben. Wenn wir uns endlich von diesem erbärmlichen Nationalmasochismus befreien würden, könnten wir diese Elemente innerhalb einer Woche aus unserem Land hinwegfegen und in Notwehr unser Land befreien. Der Türke ist und wird nie ein Herrenmensch sein, wie ihn spöttisch oder auch durchaus ernst gemeint, so mancher hier nennt. Er ist einfach nur lächerlich und größenwahnsinnig wie sein oberster Führer Erdogan.

  125. Diese Leute einfach nur abzuwählen oder eines Tages durch die Straßen zu treiben, wäre dann nicht genug: Die gesamte gegenwärtige deutsche Führungsschicht in Politik, Verwaltung und Justiz wäre unter der Anklage des Hochverrats vor Gericht zu stellen. Politischen Gestalten wie Merkel, Wulff, Schröder und Fischer, aber auch zahllosen Ministern, Staatssekretären, Richtern, Bürgermeistern und sonstigen kleineren und größeren Mitläufern der sog. „Bunten Republik“ würde das unrühmliche Ende einer lebenslangen Haftstrafe blühen

    Ach, was! Da wird niemand angeklagt und eingesperrt! Selbst der Kohl, der uns den Euro eingebrockt hat, läuft heute noch frei rum und hält Reden!

    Alle Deutschen hätten nicht nur das Recht, sondern die unbedingte Pflicht, sich gegen eine türkische Fremdherrschaft zu erheben, genau wie sie das Recht hatten, die napoleonische Fremdherrschaft abzuschütteln. Ob sie dies ebenfalls „mit allen Möglichkeiten“ tun werden, wie damals die Algerier gegen die Franzosen, oder friedlich wie die Inder gegenüber den Engländern, sei dahingestellt. Es ist aber ohne Frage das ureigenste Recht eines jeden Volkes, sein Land gegen ausländische Staaten und deren koloniale Ansprüche zu verteidigen.

    Das Problem an der Sache ist nur das, daß es bis dahin nur noch wenig Deutsche geben wird.
    Die Majorität werden die bilden, die heute schon die Majorität in Säuglingsstationen sind.

  126. Erdogan hat massive Gründe, seine Landsleute in Deutschland stark an die Türkei zu binden:
    1. der Geldtransfer darf nicht versiegen (selbst Sozialhilfeempfänger transferieren Geld aus Deutschland nach Hause)
    2. der Familiennachzug darf nicht stoppen
    3. das Asylloch darf nicht geschlossen werden (auf diese Weise entledigt sich die Türkei des Problems des rasanten Bevvölkerungswachstums der letzten Jahrzehnte und ihrer Unterschicht, die auch dort nur Probleme bereitet)
    4. die islamische Unterwanderung Westeuropas darf nicht zum Erliegen kommen (siehe dahingehende Zitatate Erdogans: „Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.“ ; „Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.“)
    Wenn die deutsche Bevölkerung in ihrer Mehrheit nicht langsam erkennt, was hier abläuft, wird es für uns alle ein böses Erwachen geben!
    Zunächst: Entstehung richtiger türkischer Enklaven in Deutschland/Westeuropa, welche mit allen Mitteln nach Selbstständigkeit streben werden.
    In der Folge Islamisierung Westeuropas, so wie der Islam im Laufe der Zeit alle Gebiete übernommen hat, in denen er nicht zurückgedrängt wurde.

  127. #145 evitan
    Im wesentlichen Zustimmung. Als Kostenfaktor für unsere Sozialsysteme und Belastung für die Fortentwicklung der Gesellschaft sind die Türken aber nicht zu unterschätzen.
    Kulturell und bildungsmäßig hat die Türkei bislang nichts Nennenswertes hervorgebracht. Dagegen haben sie Schmarotzertum, Kriminalität und Ehrlosigkeit zu hoher Blüte geführt. In der Türkei fällt das nur nicht so extrem auf, da nahezu die gesamte gesellschaftliche Unterschicht in andere Länder wie vorzugsweise Deutschland exportiert wird. Hier machen diese Leute, die selbst in der Türkei nicht integriert werden können und zum Bodensatz der Gesellschaft gehören, auf einmal einen auf Bewahrung ihrer „Kultur“.
    Wir werden auf kurz oder lang alle türkischen Sozialhilfeempänger und Kriminellen ohne wenn und aber in die Türkei abschieben müssen. Dann kann sich Herr Erdogan seiner Schützlinge fürsorglich in der Türkei annehmen.

  128. Angesichts solcher Worte dieses „Türkenführers“ sollten sich unsere Politiker besonders besorgt zeigen.

    Auch sollten unsere Politiker in Erwägung ziehen, dass die Türken in Deutschland (mit Unterstützung der türkischen Regierung) heimlichs bereits Vorkehrungen für einen Krieg gegen Deutschland getroffen haben, etwa die Hereinschmugglung und Lagerung von Waffen…

  129. #62 kradmelder: guter Gedanke! Wien wurde damals unter Graf Starhemberg mit 11.000 Männern verteidigt. Die türkische Armee, man sagt, bis zu 340.000 Mann (?) stark, glaubte, einen Spaziergang zu machen, bissen sich aber die Zähne an Wien aus – nicht einmal das nebenan liegende Klosterneuburg konnten sie erobern – was sich als fataler Fehler herausstellte, da das Entsatzheer (54.000 Männer) es als Aufmarschgelände nutzen konnten. Die Türken wurden am 12. September 1683 vor Wien geschlagen (es gab später noch eine weitere Schlacht, die für die Türken vernichtend ausging). Also seht euch die Zahlen an: 340.000 verlieren gegen 54000 + 5000 (die restliche Wiener Besatzung machte einen Ausfall). Da mach ich mir keine Sorgen …

  130. Da bin ich jetzt wirklich baff! Was denkt Ihr denn, was Erdowahn und Co. alles machen, wenn deren Kolonialisten Ärger bekommen? Bitte, bitte machen?

    Hat sich schon mal jemand aus diesem illustren PI-Kreis dafür interessiert, was die Bundeswehr, demnächst eine Söldnertruppe, trainiert? Häuserkampf, Krieg zwischen Nationen waren gestern!

    Schlaft schön weiter!

  131. guten Morgen Freunde,
    besorgt euch bitte alle die Bücher.
    „Der totale Wiederstand“ von Major v.Dach und zwar die neueren Bände, 6 +7 wo´s diese Bücher gibt müsst ihr mal „Googeln“ ich hab meine in der Schweiz gekauft, hier bei uns stehn die auf dem Index. Nach diesen Buch wurden wir schon in den 70er Jahren beim Bund im Häuserkampf ausgebildet. Es sind auch viele sachen drinn, wie……. ach lest selbst.
    Ich glaub unter „survial Bücher“ findet ihr auch den Verlag, der liefert auch nach Deutschistan-ganz neutral.

  132. OT:

    Tunesien
    Islamistische Partei nach 20-jährigem Verbot wieder zugelassen

    Nach Ernennung Béji Caïd-Essebsis zum neuen Ministerpräsidenten von Tunesien, hat der tunesische Oppositionsführer Néjib Chebbi seinen Rücktritt angekündigt. Er sei mit der Wahl nicht einverstanden. Indes wurde erstmals seit 20 Jahren die islamistische Partei Ennahdha von ihrem Verbot befreit und wieder zugelassen.
    […]
    Ebenfalls am Dienstag wurde die islamistische Partei Ennahdha nach 20 Jahren des Verbots wieder zugelassen. Unter dem Ex-Präsidenten Zine el Abidine Ben Ali war die Partei als terroristische Organisation verboten. Unter Experten gilt sie allerdings als politisch gemäßigte Kraft.

    http://www.focus.de/politik/weitere-meldungen/tunesien-islamistische-partei-nach-20-jaehrigem-verbot-wieder-zugelassen_aid_604770.html

  133. Meine Meinung kann ich nur wiederholen. Ich wünschte mir eine Präsidenten, der so über sein deutsches Volk spricht wie Erdogan. Der nur das Beste für sein Volk will und dies auch frech, fromm, fröhlich, frei lauthals hinausruft in alle Welt!

    Da versagt doch Frau Merkel auf ganzer Linie. Nach solch einer Rede trifft sie sich auch noch mit Erdogan auf der Cebit. Angela sollte ihm lieber mal die Leviten lesen, und ihm seine Grenzen aufzeigen.

  134. Na klar@Denker jetzt spielt sich das gleiche ab wie 79 in Persien. Na ja, dann verdient die Firma Liebherr-Abteilung Autokran wieder richtig Kohle.

  135. Ohne ein gesundes Maß an Selbstbewustsein und Selbstwertgefühl wird jeder Mensch langfristig psyschisch krank! Auf eine Nation übertragen bedeutet dies: Ein Land, welches an sich selbst ständig zweifelt und vor der Welt in eine Unterwürfigkeitsrolle verfällt, verliert zwangsläufig irgendwann seine eigene Identität !!!

    Es verhält sich dann wie bei einem geschwächten Organismus welcher keine Abwehrkräfte mehr hat und somit von Krankheitserregern regelrecht befallen wird, bis er, der Wirtskörper, stirbt….

    Die Attakken mehren sich, von mal zu mal…und sie sind erfolgreich…

  136. Ich finde es immer wieder erstaunlich, was in diesem Land möglich ist – aber viel erstaunlicher finde ich es, daß so viele Menschen hier ihre Meinung, wie auch immer öffentlich machen, sich aber dennoch kein öffentlicher Widerstand formiert. Sind wir Deutschen denn wirklich nur ignorant und egoistsich veranlagt? Ja, die Rot-Grüne-Schwarz-Gelbe Presse wird alles tun, um diesen Widerstand zu unterdrücken, die Rechte Ecke zu füllen – aber warum lernen wir nicht von den Völkern, die sich gerade von ihren Herrschern befreien und nutzen auch das Internet – solange es noch „frei“ ist?

  137. Erdogans Tross verletzt Fotografen in Hannover

    Nach dem Besuch des türkischen Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan im Privathaus von Altkanzler Gerhard Schröder in Hannover hat sich ein Unfall ereignet: Mit dem linken Vorderrad ist eine gepanzerte Limousine aus Erdogans Tross beim Anfahren über den linken Fuß eines Fotografen gerollt…….

    weiter gehts hier http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Erdogans-Tross-verletzt-Fotografen-in-Hannover

    ich finde es schon erstaunlich das man diesen privatbesuch nicht an die große glocke hängt…..

  138. Im Gegensatz zu den Briten und ihren kolonialisierten Ländern müssen die dummbrezelnden türkenden Türken erst einmal „Führungsqualitäten“, „Know-how“ und hohe Qualifikationen auf breiter Ebene beweisen, die geeignet wären, die größte Industrienation Europas managen zu können!

    Und da sind wir dann ganz schnell wieder bei den großmäuligen Kümmeltürken, die noch nie in ihrer erbärmlichen Geschichte etwas Anständiges zustande gebracht haben!

    Sie werden sich -wie 1683 vor Wien- immer wieder eine blutige Nase holen, denn aus Gurken kann man keine Trüffel schnitzen – und Loser wie die Türken bleiben Loser bis in alle Ewigkeit!

    Dafür sorgt schon alleine ihrer geringer IQ von 85, der durch ihre inzestuöse Reproduktionsweise immer weiter in Richtung IQ-Knäckebrot getrieben wird!

    Nein Freunde, mit den Türken wird das niemals etwas, das ist weiter nichts als ein WITZ 🙂

  139. Machen wir uns doch nichts vor, in dieser verlogenen Welt. Wie lange wurde Gaddafi hofiert und sein Handeln toleriert? Jetzt wo er fällt springt jeder ab. Solange der wirtschaftliche Nutzen überwiegt, den wir aus unserer Türkeibeziehung ziehen, solange wird Deutschlands Elite den Bückling spielen und den Mund halten – Hauptsache das eigene Vermögen schwillt an!

    Da hilft nur eines: DIE FREIHEIT mit allen Mitteln unterstützen und zum Erfolg aller werden lassen!

  140. #164 Niketas von Byzanz (02. Mrz 2011 08:42)

    Machen wir uns doch nichts vor, in dieser verlogenen Welt. Wie lange wurde Gaddafi hofiert und sein Handeln toleriert?

    Naja, immerhin wurde doch Lybien nun aus dem „UN-Menschenrechtsrat“ geworfen, gilt dann noch der Ghadaffi-Menschenrechtspreis für Lideri Erdogan?

  141. @ #8 Zwiebel (01. Mrz 2011 21:16)
    … Nun, ich würde mit Freude zu den Waffen eilen ..

    Du bist nicht allein. Auch meine Geduld ist am Ende.

    Da muss was g`schehen. Ich würde allerdings zunächst die Roten und die Grünen zum Polka-Tanz einladen. 😉

  142. Der Autor ist wohl doch etwas empfindlich paranoid. Irgendwann muss auch mal die Kirche im Dorf gelassen werden.

  143. #164 Niketas von Byzanz (02. Mrz 2011 08:42)

    Solange der wirtschaftliche Nutzen überwiegt, den wir aus unserer Türkeibeziehung ziehen, solange wird Deutschlands Elite den Bückling spielen und den Mund halten – Hauptsache das eigene Vermögen schwillt an!

    Das ist der Punkt!
    Nur, die vermögenden „wir“ sind die Kapitalseigner div. Firmen und Poliutiker mit ihren Diäten!
    Die anderen „wir“ sind deutsche Steuerzahler, welche für die „türkischen Gastarbeiter“ die Stütze bezahlen müssen!

    Auch hier werden Profite privatisiert und Verluste dem sozialversicherungspflichtig beschäftigten Steuerzahler aufgebrummt!

    „türkische Gastarbeiter“ = 100% Ironie

  144. #168 elohi_23 (02. Mrz 2011 08:50)

    Da muss was g`schehen. Ich würde allerdings zunächst die Roten und die Grünen zum Polka-Tanz einladen. 😉

    …und dazu ein paar Muselweiber mit Burka und Bombe im Schlüpfer!

  145. #168 elohi_23 (02. Mrz 2011 08:50)

    Da muss was g`schehen. Ich würde allerdings zunächst die Roten und die Grünen zum Polka-Tanz einladen. 😉

    …und dazu ein paar Muse*weiber mit Burka und Bombe im Schlüpfer!

  146. Wenn wir der Türkei keine Techniker stellen und keine Ersatzteile mehr liefern kommt deren Armee nicht mal bis Griechenland, geschweige denn nach Deutschland. Diese Paradearmee solte man nicht überschätzen.

  147. #165 sarina (02. Mrz 2011 08:39)

    Dafür sorgt schon alleine ihrer geringer IQ von 85, der durch ihre inzestuöse Reproduktionsweise immer weiter in Richtung IQ-Knäckebrot getrieben wird!

    Die kreuzen sich jetzt mit Sozen und Grünen!
    Dann wird es noch schlimmer! 😉

  148. #172 Hammer01 (02. Mrz 2011 09:00) Your comment is awaiting moderation.

    Der Kommentar kann von mir aus gestrichen werden. 🙂

  149. N-TV:
    Der christliche Minister für Minderheiten in Pakistan, Shahbaz Bhatti, ist in Islamabad ermordet worden. Ein Krankenhaussprecher sagte, Bhatti sei bei seiner Ankunft im Krankenhaus bereits tot gewesen.

    Der Polizeichef der pakistanischen Hauptstadt, Kalim Imam, sagte, Bhatti sei von zehn Kugeln getroffen worden. Der Minister hatte sich für Änderungen am umstrittenen Blasphemie-Gesetz seines Landes eingesetzt. Islamisten hatten ihn deswegen mit dem Tode bedroht.

    Der Islam bedeutet Frieden, wir haben nichts zu befürchten… 😀

  150. Wir sind die Steuerzahlenden Arbeitssklaven der türkischen HartzIV-Dynastien, die sich in ihren Clans über Generationen alimentieren lassen und auch in der Türkei noch mit versorgt werden.
    Was leistet der türkische Staat für seine Bürger in Deutschland?

  151. Es wäre zu empfehlen, erneut die Bücher von Ivo Andric zu lesen. Der bosnische Fall bestätigt seine Ansicht, derzufolge sein Geburtsland Bosnien, (ein Ort der Vermischung, also Multikulti) stets von unsichtbaren Schranken durchzogen blieb: „Die Abgründe zwischen den verschiedenen Konfessionen sind so tief, daß es nur dem Haß manchmal gelingt, sie zu überspringen.“ Die Wahrheit tritt an jenem unwahrscheinlichen Tag in Erscheinung, an dem die Idylle sich in diesem Land ausbreiten wird. Wir wollen hoffen, daß es hier nicht so weit kommt.
    (Ivo Andric: Die Brücke über die Drina, Vesire und Konsuln, Brief aus dem Jahre 1920)

  152. @ #172 Hammer01 (02. Mrz 2011 09:01)

    Richtig. Auch die Säcken-Trägerinnen – milde „Burkaliebhaberinnen“ genannt – sollte man Polka tanzen lassen, dann bekämen sie womöglich ein Tropfen Humor in ihre leeren Köpfe.

    Trotzdem behaupte ich, dass wir zunächst das Böse aus eigenen Reihen entfernen sollten, denn die rot-grünen Säcke und Säckinnen gehen mir schon lange mächtig auf den Sack. Da muss wirklich was g`schehen.

  153. #180 elohi_23 (02. Mrz 2011 09:23)

    Trotzdem behaupte ich, dass wir zunächst das Böse aus eigenen Reihen entfernen sollten, denn die rot-grünen Säcke und Säckinnen gehen mir schon lange mächtig auf den Sack. Da muss wirklich was g`schehen.

    Am besten wäre ganz einfach die Abwahl durch die Bevölkerung!
    Aber, die Grünen und Sozen leben von den Bescheuerten!
    Dafür sorgen schon die MSM und das Qualitätsfernsehen mit DSDS, Dschungelcamp etc..

  154. Nur was machen wir, wenn es wirklich zu einer nationalen Wende in Deutschland kommt?
    Von der neuen Regierung werden alle türkischen Straftäter ausgewiesen und dann alle Transferleistungsempfänger.
    Schön! OK —- aber……
    bereits jetzt stellt sich die Türkei an, wenn es darum geht Einzelfälle zurückzunehmen.
    Wenn wir anfangen massenweise Leute abzuschieben, werden etliche die bisher nicht in Erscheinung getreten sind aufbegehren und wir haben den bewaffneten Mob auf der Straße.
    Und dann?
    Wo bringen wir die Leute hin?
    Ist nicht sogar anzunehmen, daß die Türkei die Aufständischen mit Waffen unterstützt oder uns sogar angreift?
    Wir müssen also wirksame Drohungen aussprechen, damit die Türkei ihre Kulturschätze zurücknimmt, anders geht es nicht.
    Und da gibt es leider auch nur zwei Möglichkeiten.
    Entweder wird die Türkei militärisch angegriffen und gezwungen nach der Kapitulation die Landsleute aufzunehmen, oder……… ne das darf ich nicht schreiben, das darf man nicht mal denken, aber was macht man dann mit den Leuten die hier interniert sind, vorausgesetzt der Aufstand wurde niedergeschlagen?

  155. #180 Il Gattopardo (02. Mrz 2011 09:14)

    “Die Abgründe zwischen den verschiedenen Konfessionen sind so tief, daß es nur dem Haß manchmal gelingt, sie zu überspringen.”

    Dazu zählt auch der Haß zwischen den islamischen Glaubensrichtungen wie Schiiten gegen Sunniten etc.!
    Manchmal kommt da bei mir ja ein Stück Hoffung auf, weil die sich vornehmlich selber wegbomben!

  156. Die gesamte gegenwärtige deutsche Führungsschicht in Politik, Verwaltung und Justiz wäre unter der Anklage des Hochverrats vor Gericht zu stellen. Politischen Gestalten wie Merkel, Wulff, Schröder und Fischer, aber auch zahllosen Ministern, Staatssekretären, Richtern, Bürgermeistern und sonstigen kleineren und größeren Mitläufern der sog. „Bunten Republik“ würde das unrühmliche Ende einer lebenslangen Haftstrafe blühen

    Da das Ganze kaum ohne blutige Zusammenstöße mit den Kolonialisten und der Antifa abginge, würde aber Kriegsrecht gelten und nach dem Vertrag dvon Lissabon, dürften wir die Verräter sogar hängen oder standrechtlich erschiessen

  157. #183 Citronaut (02. Mrz 2011 09:31)

    OK —- aber……
    bereits jetzt stellt sich die Türkei an, wenn es darum geht Einzelfälle zurückzunehmen.

    Dann könnte man die Einzelfälle in ausgediente Kasernen bringen und in großen Laufrädern zur Energieerzeugung laufen lassen.

    3 Fliegen mit einer Klappe!

    1.,
    die Kasernen brauchen durch die Bundeswehrreform nicht mehr brach zu liegen.

    2.,
    die Einzelfälle sind weg von der Gesellschaft.

    3.,
    Ein neuer Zweig zur alternativen Energiegewinnung ist aufgemacht!
    🙂

  158. @ #181 Hammer01 (02. Mrz 2011 09:29)

    Mit der Abwahl durch die Bevölkerung wird es meiner Meinung nach nicht gehen. Dafür sind die meisten Gehirne der Bevölkerung zu gründlich vonm Marxismus gewaschen worden.

    Wir können dieses Lumpenproletariat nur mit seinen eigenen Waffen bekämpfen.
    Wir stehen mit dem Rücken an der Wand und die rot-grünen Vordenker machen keinen Hehl daraus, was sie mit der bürgerlichen Ordnung in Deutschland vorhaben. Sie tun es nur so, wie Ulbricht gelehrt hatte: Es muss demokratisch aussehen!

  159. #179 Stolze Kartoffel (02. Mrz 2011 09:11)

    Was leistet der türkische Staat für seine Bürger in Deutschland?

    Wir könnten ja meinen Vorschlag mit den Laufrädern ausweiten und dann noch mehr Türken ins Land holen!

    Alternativ könnten die Laufräder auch in der Türkei betrieben werden und eine 380 KV-Leitung nach Deutschland verlegt werden! 🙂

  160. #187 elohi_23 (02. Mrz 2011 09:44)

    Mit der Abwahl durch die Bevölkerung wird es meiner Meinung nach nicht gehen. Dafür sind die meisten Gehirne der Bevölkerung zu gründlich vom Marxismus gewaschen worden.

    Das sehe ich genauso!
    Wird jedenfalls ein langer und schwieriger Prozeß!
    Vielleicht hilft es, wenn wir Erdogan regelmäßig nach Deutschland einladen! 😉

  161. Naja, dass die eine Verwaltung komplett übernehmen können, glaub ich kaum. Die meisten von denen sind so blöd, dass sich beim Schuhebinden die Vorhaut quetschen würden. Deswegen muss die ja auch weg….

    Allah in Nacktbar

  162. @ #189 Hammer01 (02. Mrz 2011 09:47)

    Richtig! Uns wir die Arbeit nie ausgehen und da wir fleißige und ordentlich arbeitende Menschen sind, sollten wir uns auf die kommenden Ereignisse nur so freuen. Ich tue es auf jeden Fall. Es gibt’s nichts Schlimmeres als Arbeitslosigkeit und Langeweile.

    Ich will meine wertvolle Lebensenergie nur in sinnvolle Arbeit investieren und nicht in unfreiwillige Unterstützung der von mir nicht gewollten rot-grünen Sozi-Projekte vergeuden!

    Ich kann problemlos auf meine Rente verzichten. Ich will auch im Rentenalter weiterhin sinnvolle Arbeit mit Freunden und mit Freude verrichten! 😉

  163. #37 Elisa38 (01. Mrz 2011 22:03)

    Leider ist das volk mit tv-abartigkeiten, alkohol, rauschgift… soweit zersetzt, dass es nicht mehr wahrnimmt, wahrnehmen will, was um ihm herum passiert.

    Wer noch alle Lattein am Zaun hat, ist schon lange weg aus Absurdistan!

  164. dieser lümmel der hier rotzfrech offen die besiedlung mit türken im hoheitsgebiet der brddr fordert, gehört zur persona non grata erklärt und sonst nicht!

    das der brddr politibetrieb nicht hinhören will ist in einem superwahljahr nur verständlich. leider.

  165. Vielleicht ist es eine Kolonialpolitik.

    Aber es ist definitiv ein Sklavenpolitik! So viel wie ein deutscher Arbeiter schufften muss, damit Murat seine dreisichste Anti-Agression Strafe besuchen kann, die Schule besuchen kann, wo er Lehrer beleidigt, die Sitze in Bussen und Bahnen aufschlitzen kann, sich ein schönes Leben machen kann….

    All das ist Luxus bezahlt vom Deutschen Steuersklaven.

    Ich habe mal irgendwo gelesen, dass man 6 Monate im Jahr nur für den Staat arbeitet, auf die Steuern gemünzt.

  166. der erdogan macht doch alles richtig:
    – er tut das, was nicht ein einziger deutscher politiker macht, nämlich sich für die interessen seines landes und dessen bürger einsetzen,
    – er exportiert seinen nahezu gesamten sozialen bodensatz hier her, läßt diesen hier überwiegend von deutschlands sozialalmosen durchfüttern und die restliche in der türkei verbliebene jeweilige mischpoke noch mit krankenversichern, infolge dessen er milliardenschwere einsparungen in diesen bereichen tätigt,
    – er holt sich einen nicht unbeträchtlichen anteil derer, die hier ebenfalls auf kosten des hiesigen steuerzahlers eine fundierte ausbildung oder gar ein studium absolviert haben, zurück ins land und spart sich damit noch bildungskosten seiner zukünftigen elite, ganz sicher auch im satten milliardenbereich,
    – und nicht zuletzt hat er hier ein quasi stehendes paramilitärisches heer gewaltbereiter in millionenstärke platziert.
    sensationell der mann.

  167. OT:
    3 Türken haben in Hamburg einen Autounfall gebaut. Die Polizei stellte fest das ein Insasse bereits vor dem Unfall erschossen wurde. Im Auto fand sich ein Teleskopschlagstock und ein Schwert.
    Was für liebe Türken. Vielen Dank das sie uns die geliehen haben Herr Erdowahn. Sowas brauchen wir.

  168. #195 vivaeuropa (02. Mrz 2011 10:21)

    … Ich habe mal irgendwo gelesen, dass man 6 Monate im Jahr nur für den Staat arbeitet, auf die Steuern gemünzt …

    Bis zum 10 Juli arbeitet man/frau zurzeit in Deutschland für den Staat!

    Was kommt noch auf uns zu, wenn die MUSIK 😉 bei uns das Sagen hat?

  169. Ich habe mal einen Hilferuf: Why?

    Kann jemand erklären was in unserer politischen Klasse vor sich geht? Gibt es in der Literatur eine Analyse dazu?

    Sind sie die Nachfolger der 68-er oder die zu Gutmenschen mutierten Auschwitzkeule-Hörigen.

    Aber wie kann ein 10000 Euro und mehr verdienender Politiker (oft ja auch zu einer einträglichen bürgerlichen Existenz Fähiger) ein Gutmensch sein? Oder ist es römische Dekadenz, freilich dann eigentlich gar nicht die der Transferempfänger.

    Ich war für einen 68-er einige Jahre zu jung, war aber auch zunächst 1968 von dem Protest der 68-er fasziniert. Einfach so. Dann folgten Bücher über Kinderläden (die ich aber nicht zu Ende las, weil zu langweilig) usw. dann Marx, und ich habe damals so manchen Blödsinn von mir gegeben, freilich motiviert durch radikalen Humanismus.
    Nach 5 Jahren war Marx für mich gefühlsmäßig und nach 8 Jahren theoretisch erledigt.

    Und über allem standen immer Fakten und der Versuch Kritiker des Marxismus zu verstehen. Die Sowjetunion war selbstverständlich für mich das Reich des Bösen und die Auschwitzkeule habe ich, obwohl pro Israel eingestellt nie akzeptiert. Als Kind schon nicht.

    Ich kann mir nicht vorstellen, daß unsere bürgerliche politische Klasse alle in der Nachfolge der 68-er stehen. Das mag für die Grünen gelten, aber doch nicht für alle Bürgerlichen.

    Aber was hat auch die Bürgerlichen dann derart korrumpiert (letztlich ja europaweit, außer de Türkei)?.

    Doch der Holocaust-Komplex? (der wäre doch nur eine Erklärung für Deutschland), oder doch die allgemeine Keule der Political Correctness.

    Ein Bekannter von mir, meint die FDP als (mit)verantwortlich ausgemacht zu haben und macht deren in die Spaßgesellschaft mündenden Werterelativismus der 80-er dafür verantwortlich.

    Weiß jemand weiter?

  170. #199 elohi_23 (02. Mrz 2011 10:34)

    Das ist aber nur die reine Lohn-/Einkommenssteuer!

    Wenn Sie noch Mehrwert-, Branntein-, Tabak-, KFZ- und Mineralölsteuer einrechnen, dann sind Sie schnell bei Anfang September und dann noch die GKV-Beiträge für unsere anatolischen Verwandten, dann wird es Oktober, Zeit für eine Revolution! 🙂

  171. Da man seine Wortwahl nicht wegdrücken kann wird relativiert.Er meints ja gar nicht so, ist alles nur wegen Wahlkampf.Natürlich meint er es so und von seinen Worten lässt sich kein Jota rauben.Adolf hats auch nicht so gemeint und dann haben unsere Gutmenschen sich in die Büsche geschlagen. Ja das haben wir nicht gewusst tönen sie dann.

  172. Solange Deutschland / Europa zahnlose und rückradlose Politik betreibt werden sich die Anmaßungen der fremden Invasoren nicht aufhören.

    Ein Erdogan kennt die Demografier, die wohl nicht mehr aufzuhalten sein wird. deshalb bittet er die „Deutschtürken“ um Geduld und warnt diese vor Assimilation, damit der Machteinfluss des Mutterstaates nicht verringert wird.

    Und was passiert in der öffentlichen Diskussion in Medien und Politik???

    Ein beklemmendes Schweigen.

    Hier ziehen Organisationen wie Amnesty International, die linken Massenmedien und/aber auch die Wirtschaft an einem Strang.

    Wärend die LINKEN glauben in den Türken die zukünftigen Stammwähler zu sehn , interessiert die Wirtschaft nur der kurzfristige Gewinn….was Deutschland in 10-20 Jahren widerfahren wird ( Bürgerkriege und türkische Enklaven) ist diesen Menschen völlig egal. Es geht denen um das hedonistische HIER und HEUTE !!!

    Die Leidtragenden sind am Ende , wieder einmal die Deutschen und die gut integrierten Ausländer.

  173. @ #202 Eurabier (02. Mrz 2011 11:01)

    Du hast Recht. Die anderen Steuern und Abgaben wollte ich nicht auflisten, da mir die seelische und geistige Gesundheit der arbeitenden Bevölkerung in Deutschland sehr am Herzen liegt.

    Aus der ökonomisch-finanzieller Sicht – von der Gerechtigkeit – ganz zu schweigenm, ist die GEGENREVOLUTION des bürgerlichen Teils der Gesellschaft schon längst überfällig.

    Wie lange wollen sich die Leistungsträger dieser Gesellschaft von der Politik und den Sozialschmarotzern wie die Kühe melken lassen?

  174. RETTE SICH WER KANN EUROPA WIRD TÜRKISIERT ALLEN VORAN DEUTSCHLAND ALS VORBILD WIE MAN SICH SPEICHELLECKEND VERHÄLT! ERDOGAN NUTZT DAS VÖLLIG AUS REISST SICH DEUTSCHLAND UNTER DEN NAGEL UND DANN DEN REST! STOPPT DIE MOSLEMZUWANDERUNG UND DEREN POPULATION SONST GEHEN DIE EUROPÄER UNTER!

  175. Ist Euch mal aufgefallen, dass über diesen ungeheuerlichen Vorgang nur die Welt (Respekt) ausführlich berichtet hat.
    In den TV-Medien war der Vorfall allenfalls ein paar Sekunden wert, ansonsten hat man sich dort nur mit Guttenberg-Bashing beschäftigt.

  176. 129 Salander,

    kannst Du die beiden Quellen bitte noch nachtragen.

    Möchte mir das gerne im Original anschauen.

    Danke

  177. # 202

    Da gibts schon noch mehr Steuern die ins Geld gehen, z. B. Versicherungssteuer, Grundbesitzsteuer, Aktiensteuer, Vermögenssteuer, Kaffeesteuer… usw.

  178. Islamisierungs- und Migrationsblase?

    Meiner Ansicht nach betreibt die Türkei Kolonialpolitik in Europa und besonders in Deutschland.
    Aber vielleicht sollte man die Hoffnung nicht aufgeben. Viele Prozesse lassen sich nicht beliebig lang linear fortsetzen. Wasser kocht ab einer bestimmten Temperatur, Seen „kippen um“ ab einem bestimmten Verschmutzungsgrad, Spekulationblasen platzen etc. Ist die Islamisierungs- und Migrationswelle nicht auch eine Blase, die wegen der von ihr hervorgerufenen Instabilitäten bald einfach platzen wird?
    Lest euch das durch:
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/kopp-exklusiv-ab-2-12-kriege-wieder-mitten-in-europa.html

    Ist natürlich die Frage, ob das „Hoffnung“ macht. Aber vielleicht das bessere Zenario. Es kann doch nicht sein, dass diese Zuwanderer aus einer zurückgebliebenen Kultur uns einfach wegfegen.

  179. @ Don Pelayo: Wenn das stimmt, dann gute Nacht! Insbesondere der Verweis, daß die muslimische Unterwanderung besonders rasant in jenen europäischen Ländern vor sich geht, die Atommächte sind (F und GB), stimmt sehr nachdenklich, da, sobald sich Nuklearwaffen im Besitz der Muslime befinden, die anderen europäischen Länder zu allem gezwungen werden können.

  180. Das man diesen Islamverkünder überhaupt nach Deutschland reingelassen hatte, war schon eine bodenlose Frechheit an sich von den deutschen Behörden. Dieser Deutschland-Hasser bzw. Aufwiegler, hatte auf deutschem Boden nichts verloren gehabt. Mit Deutschland und ihren Gut-Will Politikern läßt sich aber alles hinbekommen, egal was.

    Und wie hieß doch noch gleich der Buchtitel von Sarrazin? Ach Ja, Deutschland schafft sich ab. Und es ist tatsächlich so. Und dann war doch auch noch ein Bundespräsident mit Namen Wulff, der tatsächlich behauptete: „Der Islam gehört zu Deutschland.“ Was für ein Schwachsinnund für welche Deutsche hat er gesprochen? Doch nicht für die Mehrheitdes deutschen Volkes. Unsere politischen „Eliten“ sind schon „Klasse“.

    Und wie wohltuend es doch ist, dass nun auch Frau Sarrazin sich zum Bildungssystem meldet und sich zur Wehr setzt. Von Herrn Sarrazin sollte eigentlich auch noch so einiges kommen, was zu wünschen wäre.

  181. #216 ALPL (02. Mrz 2011 13:24)

    @ Don Pelayo: Wenn das stimmt, dann gute Nacht! Insbesondere der Verweis, daß die muslimische Unterwanderung besonders rasant in jenen europäischen Ländern vor sich geht, die Atommächte sind (F und GB), stimmt sehr nachdenklich, da, sobald sich Nuklearwaffen im Besitz der Muslime befinden, die anderen europäischen Länder zu allem gezwungen werden können.

    Umgekehrt wäre eine Allianz Deutschlands mit F und GB bei der Heimführung der Zivilokkupanten genau deswegen ggf. erfolgreich.
    Erdogan: „Wir haben gar keinen Platz für die vielen Flüchtlinge!“
    „Na dann schfeen wir Euch Platz! Strahlt dann noch ein paar Jahre die Gegend die mal Ankara war, egal! Und – nehmt Ihr sie jetzt zurück?“

  182. #21 jesterlin (01. Mrz 2011 21:46)

    “Dass die Türkei genau diesem englischen Kolonialschema folgen könnte, wäre nicht verwunderlich: Sie weiß aus Erfahrung, dass sie in Deutschland bereits heute auf eine sklavische Unterwürfigkeit der hiesigen Polit-Schickeria zählen kann.”

    Stimmt zu fast 100 %. Die Unterwürfigkeit ist aber nicht sklavisch sondern angemessen und ein menschlich richtiges Verhalten der Polit-Schickeria. Denn die Vorfahren der heutigen Deutschen haben 6 Millionen Menschen vergast. Da steht ihren Nachfahren keinerlei Selbstbehauptungsrecht mehr zu.

    Meinen Sie das ernst? Ich kann hier jedenfalls keine Ironie entdecken.

    Wer Deutschland hasst, soll von hier verschwinden – je eher, desto besser – und sich nicht als Zuchtmeister der Nation aufführen. So einfach ist das.

    Einen mit der Auschwitzkeule herumfuchtelnden Gutmenschen-Troll nimmt hier doch niemand ernst.

  183. #198 beaniberni (02. Mrz 2011 10:33)

    3 Türken haben in Hamburg einen Autounfall gebaut. Die Polizei stellte fest das ein Insasse bereits vor dem Unfall erschossen wurde.

    Mag sein.
    Aber immerhin war der vorher Erschossene auch ein Türke!
    Manche von denen gehen eben mit gutem Beispiel voran! 😉
    Die meisten bringen sich gegenseitig um!

  184. Es stimmt mich traurig, daß am Sonntag wackere ~100 Leutchen vor dem ISS Dome im Regen gestanden haben, während der Türken-GröFaZ mal eben 11.000 Leute – mehr als das Hundertfache!!! – mobilisiert.

    Denkt mal darüber nach. Kindliche Großmachtsphantasien im Forum auszuleben, kann ja wohl nicht alles sein.

    Einigkeit besteht wohl in dem Punkt, daß die Flutung Europas mit „Transferleistungsberechtigten“ nur ein Symptom ist. Die Krankheit ist der herrschende Politisch-Mediale Komplex.

    Zuallererst sollte sich ein ziviler Ungehorsam daher gegen die hiesigen willfährigen Büttel und Steigbügelhalter der Osmanisierung/Islamisierung richten.

    Angesichts der jetzigen Zustimmungswerte von Rot/Grün, der Wahlergebnisse vom 09.05.10, und der bisherigen „Präsenz“ (lol) im öffentlichen Raum scheinen deutschfreundliche Deutsche und Migranten ein doch seeeeehr überschaubares Grüppchen zu sein.

  185. #153 ALPL (02. Mrz 2011 07:09)
    Ihr Überschätz euch aber schon sehr oder? Also nur mal logisch vorgehen, von denn 20 mio Ausländern in Deutschland sind sagen wir mal 10 mio Moslems (auch die hiergeborenen mit deutschen Pass) alle im besten Alter, bewaffnet, hasserfüllt, skrupellos und falsch (geben sich als Christen aus um rein zu kommen und sich dann um die Deutschen zu „kümmern“), diesen stehen etwa 20 mio Deutsche gegenüber, im besten alter, grössenteils unorganisiert, unbewaffnet, christlich oder links geprägt (beides wird wohl kaum zu Gewalt gegen Moslems führen bei linken sogar eher gegen andere Deutsche), ein Grossteil davon war schon zu Schulzeiten ein Opfer und hat diese Weicheimentalität verinnerlicht, überwiegend Toleranzgeprägt und von Selbsthass zerfressen.
    Ein Deutscher wird sich schwer tun sich um seine Gegner zu kümmern, während es auf anderer Seite eher sowas wie Routine ist.
    Das einzige wo wirklich Hoffnung besteht sind wohl am ehesten die Rentner die Stolz sind auf ihre deutsche Nationalität aber schon in 10 Jahren währe das ungleichgewicht bedeutend größer und somit fraglich.
    Wer auf die Amerikaner setzt irrt gewaltig, die würden eher profitieren davon wenn der erzfeind Europa wieder Primitiv wird und alle technik und fortschritt aus Amerika beziehen muss. Die Amerikaner werden erst dann aktiv wenns um ihren Arsch geht, natürlich kommen ein paar Worte von Obama die das Vorgehen scharf kritisieren würden, das wärs allerdings schon, naja vllt noch ein paar Sanktionen.
    Das Problem 80% der Menschen in Deutschland würden dank Politik und Medien erst mitbekommen das sie abgeschlachtet werden, wenn ein Mob durch die Strasse zieht und alles nichtislamische ermordet.
    Wir befinden uns schon im Krieg, das verschwindet in Deutschland nur unter dem Deckmantel der Aggresionsvermeidung (PC),
    wer nicht glaubt das mittlerweile schon soviel Menschen tagtäglich in Europa sterben wie als wenn wir im Krieg wären, opfer nur autochone Bevölkerung, täter nur Moslems der soll sich mal ein wenig mehr informieren und z.b das hier lesen:
    http://www.michael-mannheimer.info

  186. #23 Selberdenker (01. Mrz 2011 21:47) [ mit den Links zu Erdogan ]

    Türkenführer Erdogan und seine Organe üben schon jetzt große Macht in Deutschland aus.
    Dazu brauchen sie gar kein Militär.
    Die Zeit spielt ausserdem für sie – auch das wissen sie.

    “Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.”

    Dieser altbekannte Satz gilt weiterhin, wird in seinem Gehabe deutlich und entspricht 1/1 den Absichten, die sein islamistisches Vorbild Erbakan schon vor ihm ungeschminkt geäussert hatte:

    „Die Europäer glauben, dass die Muslime nur zum Geldverdienen nach Europa gekommen sind. Aber Allah hat einen anderen Plan.“

    Diese Äusserungen und türkischen Eroberungs-/Islamisierungspläne für Europa sind überall nachzulesen, ihnen ist nichts mehr hinzuzufügen – es wird aber konsequent so getan, als kenne man sie nicht.

    In der Person des Anzugträgers Erdogan vereinigt sich der Moslem mit dem Türkenführer, und was dabei herauskommt, ist der Moslemführer. Der Islam ist nie etwas Anderes gewesen als Kolonisation mit dem Endziel der Auslöschung der nationalen Identität der ausgebeuteten Nation. Was den mit Lustgewinn ausgelebten Nationalismus der siegreichen moslemischen Schlächterhorden aber niemals ausgeschlossen hat und was durch die turko-arabische, jetzt gar durch eine vom Islam vergewaltigte indoarische Komponente ( Iran, Pakistan ) erweiterte, Allianz ungeheuer an Brisanz gewonnen hat.

    Seit 2005 hat der von der jihadistischen Moslembruderschaft dominierte 57-teilige Kopf der Umma, die OIC, in der Person des in Ägypten ausgebildeten und nach München durgereichten Osmanisten Professor Ekmeleddin Ihsanoglu einen türkischen Generalsekretär, der zusammen mit dem Oxfordprofessor Tariq Ramadan, dem Enkel des Moslembruderschaftsgründers Hasan al-Banna, das „Observatory of Islamophobia“ der OIC betreut.

    Auffälligerweise hat der Anzug und Krawatte tragende und sich damit zivilisiert gebende Erdogan bei seiner jüngsten Düsseldorfer Provokationsrede einen Ausdruck gebraucht, der in seiner Kölner Provokationsrede nicht vorkommt, nämlich „Islamophobie“, ein Wort, das von den Begriffsvewirrern der OIC zur Bezeichnung der mit Rassismus gleichgesetzten und zugleich als Geistesstörung hingestellten Islamkritik benutzt wird.

    Inzwischen scheint es Ramadan und Konsorten bewusst geworden zu sein, dass ihr unsinniger Anspruch auf Anerkennung des Islams als Rasse zwangsläufig auf den Begriff der Moslems als Rasse führt, wonach der Rasse der Moslems die Rasse der Menschen gegenübersteht. Diese den Moslemideologen vorgeführte Konsequenz aus ihrem minderwertigen Geschwafel passt ihnen offenbar gar nicht, so dass sie Erdogan mitgeteilt zu haben scheinen, er solle einmal sagen, dass „Islamophobie“ genauso schlimm sei wie Rassismus.

    Das nützt ihnen aber nichts mehr. Sie haben mit ihrem Versuch der Begriffsverwirrung durchaus zur begrifflichen Klärung beigetragen. Der Koran, diese alles regelnde heilige Schrift der Moslems, unterscheidet zwei des sprachlichen Ausdrucks fähige Wesensklassen auf dieser Erde, zum einen die Moslems, die Gläubigen, denen unter Ausbreitung ihres Glaubens die Erde gehört, und zum andern die Kuffar, die Ungläubigen, denen die von ihnen gegen Allahs Willen besetzte Erde weggenommen gehört.

    Nun bezeichnen sich diese Kuffar in ihren eigenen Sprachen als „Menschen“ oder entsprechend in den allerlei nichtarabischen Sprachen. Unter Anwendung des Zweiklassensystems der Moslems auf sie selbst sind sie von den Menschen daher als „Unmenschen“ zu bezeichnen, wenn die Menschen es nicht aus reiner Höflichkeit vorziehen, die Unmenschen nicht als „Unmenschen“ zu bezeichnen und es bei deren Selbstbezeichnung „Moslems“ zu belassen.

    Wenn im Zuge der um sich greifenden Bebauung Europas mit Moscheen, in deren Minarette früherer(?) Zeiten Massen von abgeschnittenen Christenköpfen eingebaut wurden, Anzugträger Erdogan sich jetzt durch die Kampfparole „Islamophobie“ als Moslemführer Erdogan profiliert, ist dies eine Kampfansage zur „Verteidigung der angegriffenen Moschee“, von der in einer berüchtigen Sure des heimtückischen Massenmörders Mohammed die Rede ist.

    Bezeichnenderweise hat sich das Megaphon der Islamisierung Europas, Begriffsverwirrer Tariq Ramadan, erst kürzlich in einem Interview mit dem französischen Magazin Le Point,3/2/2011, voller Bewunderung über Moslemführer Erdogan ausgesprochen.

    Le Point:
    Ihr Grossvater war der Gründer der Moslembruderschaft. Was ist die Hauptströmung der Bruderschaft ?
    [Votre grand-père fut le fondateur des Frères musulmans. Quel est le courant majoritaire au sein de cette confrérie ?]

    Tariq Ramadan :
    Das ist ziemlich explosiv. Die alte Garde ist an der Spitze der Bewegung. Aber im Innern gibt es junge Intellektuelle, oft um die vierzig, die sich in Bewegung setzen wie Recep Tayyip Erdogan, der türkische Premierminister.
    [C’est assez explosif. L’ancienne garde est à la tête du mouvement, mais, à l’intérieur, de jeunes intellectuels, souvent quadragénaires, sont dans une démarche semblable à celle de Recep Tayyip Erdogan, le Premier ministre turc.]

    Ja dann, wenn die Spitze der Moslembruderschaft explodiert, ist es ja nicht mehr so schlimm, wenn die jungen intellektuellen Brüder wie Erdogan sind !

    Neben der Verteidigung von Moscheen in Deutschland steht Moslemführer Erdogan natürlich auch noch die Verteidigung der zypriotischen Moslems zur Verfügung, um mit dem Schlachten anzufangen.

    Die Rechtlage auf Zypern ist mit dem EU-Beitritt deutlich komplizierter geworden. Stellte die Insel schon einen völkerrechtlichen Ausnahmefall dar, gelten nun auch Sonderregelungen des Europäischen Rechts. Im Prinzip findet das EU-Recht auf der gesamten Insel Anwendung, da allein die Republik Zypern, die seit 2004 EU-Mitgliedsstaat ist, nach Auffassung der internationalen Staatengemeinschaft die Hoheitsgewalt über Zypern ausübt. Weil der Nordteil Zyperns aber von 35.000 türkischen Soldaten besetzt ist, gilt das EU-Recht dort nicht. In diesem Kontext mag es seltsam erscheinen, dass seit 1999 auch die Türkei EU-Beitrittskandidat ist.

    http://www.dieeuros.eu/Zypern-Ist-das-Ende-des-Konflikts,2172?lang=de
    ______________________________________________

    http://de.wikipedia.org/wiki/Zypern

    Die im Artikel beschriebene Einrichtung einer englischen Kolonie deckt sich völlig mit der moslemischen Landnahme im allgemeinen und durch einen Hassreaktor (Moschee) im besonderen.

  187. Die These von Erdogans Blitzkrieg hat nur einen schönen Fehler: Er kann nicht einfach eine Schranke hochklappen, und dann mit seinen Panzern die Grenze zu Deutschland überschreiten. Er muss, um seine Truppen nach DE zu bringen, mehrere Staaten durchqueren. Wie sieht es dann mit dem Bundnisfall aus? Ein Natostaat wird von einem anderen (Natostaat) angegriffen. Fragen über Fragen. Jedenfalls hätte er es dann nicht nur mit DE zu tun.

  188. wenn wir es wagen sollten uns dagegen zu wehren gibt es bald den nächsten weldkrieg kommt mir ürgendwie alles bekannt vor und einiges wird immer klarer

  189. Ich würde mich (und meine Bekannten) gerne selbst über den Kerl und seine Rede informieren:

    Gibt es die irgenwo ,z.B. bei Youtube mit
    ! autentischer ! deutscher Übersetzung mit Untertiteln ?

  190. Es ist eigentlich unfassbar, dass sich Erdogan selbst in unser Land einlädt, seine Landsleute aufhetzt, das Gastgeberland bedroht und dass unsere Bundesregierung dies unkommentiert hinnimmt und Merkel zwei Tage später mit Erdogan die Cebit eröffnet als wärew nichts gewesen. Das Ignorieren einer solch dreisten Anmaßung ist nicht nur würdelos und das falscheste Signal an den Aggressor, für das man sich überhaupt entscheiden kann, es tatsächlich Verrat. Rückgratlose Drecksbande.

  191. Erdowahnfans und andere unintegrierte Türken sind logischerweise als Feinde der Deutschen anzusehen, da sie offensichtlich eine Unterwerfung und Abschaffung Deutschlands und des Deutschen Volkes wollen und aktiv fördern. !Feinde! sind in der Heimat besser aufgehoben. Der Feind breitet sich aus, zeigt klar seine Absichten und droht mit allen Mitteln. Auf eine Antwort der antideutschen Verräter-Elite kann man lange warten! Die Zeiten für gutmenschliches Gerede sind vorbei. Es braucht klare, effektive, radikale Maßnahmen. Für Deutschland!

  192. Herr Erdogan, Kollektive haben ein langes Gedaechtnis. Und – so zahm der dt. Michel auch momentan sein mag – er kann auch anders. Lesen Sie mal bei Churchill nach: „Die Deutschen hat man entweder vor sich im Staub – oder an der Gurgel.“
    Das koennen Sie doch nicht ernsthaft wollen…

  193. Die Leute regen sich massenhaft über einen Bahnhof auf der angeblich zu teuer ist und sie gehört haben dass sie ja gar nicht gefragt wurden. Aber wenn ganze Regionen dank der von Erdowahn geforderten rasenden Türkisierung mit Deutschland nichts mehr zu tun haben ausser den Sozialhilfetransfers des deutschen Steuermichels – dann nimmt man das eben hin. Der Unterschied ist die öffentliche Wahrnehmung gesteuert über die antideutschen BRD-Medien. Der Kampf um Deutschland ist ein Kampf um die Medien! Zum Glück gibt es wenigstens schon einmal PI. Mehr muss folgen.

  194. Leute, macht PI bekannt, wo es nur geht!

    Flyer drucken und auslegen sowie alle Bekannte/Verwandte ansprechen, ob sie diese Seite nicht schon kennen.

Comments are closed.