Die christlichen Bewohner Solingens haben die örtliche Moscheegemeinde gestürmt und zwei Väter eines Brautpaares ermordet. Daraufhin haben sie die Moschee und einige Häuser von Moslems angezündet. Die Feuerwehr wurde an der Zufahrt zu den Brandorten gehindert. Auslöser für den Vorfall soll ein Familienstreit wegen der Beziehung zwischen einem Muslim und einer Christin gewesen sein.

(Von Thorsten M.)

Die Angreifer brachten in der Moschee eine Gasflasche zur Explosion. Zudem wurden dort aufbewahrte Koranexemplare entweiht. Unbekannt ist seither das Schicksal des Imam und drei seiner Helfer: Es heißt, sie seien im Feuer ums Leben gekommen oder von Christen erschossen worden. Wieder andere Stimmen sagen, sie seinen von Christen in einem Moscheegebäude als Geiseln festgesetzt worden. Die örtliche Polizei hat sich bislang geweigert einzugreifen, meldet der Pressedienst.


Natürlich hat sich die Geschichte nicht in Solingen, sondern im ägyptischen Soul, 30 km südlich von Kairo abgespielt. Und selbstverständlich stimmen auch die Vorzeichen nicht, haben wir hier doch einmal ganz dreist die Worte Moschee und Kirche, sowie Pfarrer und Imam ausgetauscht. Das sonstige Geschehen ist aber real.

Was für ein Geschrei würden völlig zurecht die Claudia Roths, Thierses, Edathys unserer Republik veranstalten, würde sich so etwas bei uns zutragen – oder würden auch nur Christen im Ausland so etwas tun. Warum wohl hört man von diesen deutschfeindlichen „Hasspredigern“ nur dann etwas laut und vernehmbar, wenn es um Nicht-Deutsche oder Nicht-Christen als Opfer geht?

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

179 KOMMENTARE

  1. Das kommt „in echt“ auch noch, irgendwann platzt halt auch mal der deutsche Kragen…

  2. Die Menschen in Deutschland und in der Welt haben sich schon daran gewöhnt, dass nur die Christen von den Moslems massakriert werden.

    Also: NICHTS NEUES, keine Aufregung, das Leben muss irgendwie weiter gehen.

    Die Frage ist aber:
    WIE LANGE NOCH LASSEN WIR UNS DAS GEFALLEN?

    Angemessene Antwort ist schon längst überfällig!

  3. #1 Braccobaldo (05. Mrz 2011 18:17)
    Allerdings…

    #2 anti-aischa (05. Mrz 2011 18:18)
    Die Headline hat mich total irritiert!!!

    #3 elohi_23 (05. Mrz 2011 18:19)
    Ist aus Frankreich, dieses Sprichwort.

    Ich habe letzte Nacht geträumt, dass BÜNDNIS90/Die Grünen die Regierung stellen würden… http://www.bundestag.de/bundestag/plenum/index.jsp Stellt Euch das mal bitte vor. Die Grünen würden die meisten Sitze einnehmen. Kaum vorstellbar, diese Vorstellung – das pure Grauen!!!

  4. Muss ich dieses rückständige Verhalten dulden, nur, weil die Muslime so sind? Ja, in deren Heimat, aber hier nicht. Sollen sich doch in ihrer Blödheit in ihrer Heimat gegenseitig abfackeln (was sie ja gerade tun), aber in Europa wollen wir sowas nicht! Hierher kommen und dann die gleiche Scheisse wie daheim fordern ist nicht. Ich meine:
    Warum geht jemand aus seiner Heimat weg um hier so leben zu wollen wie zu Hause
    ?
    Weil man hier herrschen will oder weil man dumm ist, oder weil man reich sein will.
    Im Islam ist immer nur der Chef reich, aber die Anhänger der Religion des Friedens
    ™ sind zu dumm das zu erkennen 🙂

  5. Wir sollten es nicht beschwören: Aber es könnte sich auch eines Tages bei uns in der geschilderten Art und Weise abspielen – wenn wir weiterhin von den Rechtgläubigen provoziert werden!

  6. #5 Nassauer (05. Mrz 2011 18:25)
    Bürgerkrieg nennt man so etwas. Die Spannungen nehmen zu, das ist ernst zu nehmen…

    Zwischen 2012 und 1016 werden die Muslime aber dezimiert werden.

  7. aina.org spricht von fast 4000 Muslimen, die angegriffen haben:

    http://www.aina.org/news/20110304222016.htm

    Die AFP macht daraus einen “gewalttätigen Streit zwischen Muslimen und Christen” bei dem es Tote gegeben hat. Daß zwei Kirchen angezündet wurden steht dort zwar auch, aber mit der Schlagzeile wird so getan, als handele es sich um einen Fall, bei dem zwei Streithähne keine Ruhe geben wollten.

  8. wuerde mich nicht wundern, nachdem ich so einige kommentare der „christlichen bruederschaft“ in diesem forum gelesen habe, das sowas tatsaechlich mal passiert. religioenen wie sie leiden und leben, das waehr doch mal was. die alten kreuzritterruestungen ausgepackt und juden und moslems abschlachten gehen wie in alten zeiten. ups, ganz vergessen, nicht die juden die sind ja eure brueder. komisch, denn die juden die ich kenne (sind so einige) wissen nichts davon das sie christliche brueder haben.

  9. Diese Fiktion wird Realität werden! Nur Idioten blockieren das Ventil eines Dampfkessels, aber die Roths, MSMs und anderen „politisch korrekten“ machen genau das. Über das Resultat werden sie sich noch wundern…

  10. Tja, das hat nichts mit dem Islam zu tun, der Islam ist die friedlichste und toleranteste Religion der Welt…

    …würde Eimann Maizeck nun im Duett mit Buntschland-Wulff singen.
    In den höchsten Eunuchentönen.

  11. Aus der Formulierung

    Die christlichen Bewohner …

    wußte ich natürlich das es nicht so ist.

    Aber nach der Überschrift wars mir kurz mulmig, ich bin nicht so unsensibel wie unsere deutschen Haßprediger.

    Dann schoß es mir aber sofort durch den Kopf soweit kann es noch nicht sein.

    Gegen unsere Haßprediger fehlt mal eine Brandrede wie vor kurzem im österreichischen Parlament. Und wie es der Zufall so will für eine solche Brandrede war der österreichische Dialekt ja wie geschaffen und O Wunder, bei uns wäre der bayrische Dialekt dazu am besten geeignet.

    Freilich an besten wäre dafür ein FJS geeignet gewesen, wie in einer zumindest für mich legendären Rede gegen die linken Zustände an den deutschen Universitäten anno dazumal.

  12. @YU PB
    Keine Angst, „etwas“ moderner wird’s schon werden. Für Dich wird ein weit entfernter Aufenthaltsort ebenfalls bedeutend angenehmer sein…

  13. Verdammt..hatte gerade ein gefühl wie beim Lottogewinn und 1 min später hab ich festgestellt das der Schein ungültig ist.

  14. Herr Thorsten M., mich haben Sie auch erwischt. Jeder der hier sagt:“Das kommt in echt auch noch“ hat wahrscheinlich recht.

    Man, wir, die in ihrer Existenz bedrohten, können sich nur solange auf einem moralisch höheren Niveau halten und von diesem aus defensiv handeln, wie das auch effektiv ist. Je größer die Bedrohung wird, durch ein Erstarken der Angreifer oder durch ein „Erschwächen“ der Angegriffenen, desto mehr muss man sich im Niveau nach unten bewegen. Der Erhalt der eigenen Existenz zwingt einen. Das Menschtum, und damit die Menschlichkeit, wird abgebaut – und dann schlagen sich alle die Köpfe ein!

    Falls man dann überlebt hat, kann man sich an:“Habe ich doch immer gesagt, oder.?“ nicht mehr groß dran freuen.

  15. Der hochintelligente Türken-Kolat meinte eben in den Nachrichten, dass Friedrichs Meinung zum Islam einfach nur dem anstehenden Wahlkampf geschuldet sei – also mit anderen Worten, nichts als Schall und Rauch!

  16. „Was für ein Geschrei würden die Claudia Roths, Thierses, Edathys unserer Republik veranstalten, würde sich so etwas bei uns zutragen – oder würden auch nur Christen im Ausland so etwas tun.2

    Die Qualitätsmenschen heulen nur auf, wenn die Opfer politisch korrekt sind.

  17. #18 unverified__5m69km02 (05. Mrz 2011 18:36)

    Die Roths, Thierses und Edathys sind Repräsentanten des Bösen.
    —————————————-
    Und weil sie die exponierten Repräsentanten des Bösen sind, stehen sie gaaaanz, gaaaanz oben auf der Liste!

  18. Christen stürmen Moslem-Gemeinde – 2 Tote

    Die christlichen Bewohner Solingens haben die örtliche Moscheegemeinde gestürmt und zwei Väter eines Brautpaares ermordet. Daraufhin haben sie die Moschee und einige Häuser von Moslems angezündet. Die Feuerwehr wurde an der Zufahrt zu den Brandorten gehindert. Auslöser für den Vorfall soll ein Familienstreit wegen der Beziehung zwischen einem Muslim und einer Christin gewesen sein.

    Das war glaube ich eine dumme Idee!
    Google und andere Suchmaschinen werden diesen Artikel auf immer und ewig behalten, immer wenn ein Muslim, Gutmensch oder ein Linker etwas gegen Christen sucht wird er auf diesen Artikel stoßen und natürlich immer nur den Anfang zitieren.

    Das ist traurig aber war!

  19. #19 marooned84 (05. Mrz 2011 18:38)

    “Grundsätzlich ist die Aussage falsch, weil es natürlich genügend historische Belege gibt, dass es zwischen der islamischen Welt und Europa immer Bezüge gab”, stellt Mazyek heraus. Es habe immer einen regelrechten Austausch und auch in Europa selbst eine muslimische Präsenz, ob es in Andalusien oder in Malta oder Sizilien ist, gegeben. Für den Vorsitzenden ist also klar: “Die historische Prägung Europas durch den Islam kann einfach nicht geleugnet werden.”

    Meint er den Recihstürkenpfennig?

    Mazyek hat Recht, der Islam hat die Europäer immer schon hohe Steuern gekostet:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Reichst%C3%BCrkenhilfe

    Seit dem Fall Konstantinopels im Jahre 1453 wurden die westwärts vorstoßenden türkischen Heere zu einer ständigen Bedrohung für die Herrscher Europas und damit für das Heilige Römische Reich. Nahezu im gesamten 16. und 17. Jahrhundert war diese Bedrohung präsent.

    Die Reichstürkenhilfe stellte eine Reaktion auf diese Lage dar. Das geschah entweder durch Geld oder durch Entsendung von Truppenkontingenten (Reichsarmee) im Falle einer akuten Bedrohung der Reichsgrenzen. Zu diesem Zwecke wurde auch von der Bevölkerung eine Türkensteuer (Gemeiner Pfennig oder auch Reichspfennig) erhoben, um die Türkenkriege zu finanzieren. Die Reichsstände wiederum waren es, die die Türkensteuern von der Bevölkerung einzogen.

  20. So ein Ereignis hätte sicherlich einen rot-rot-grünen Generalstreik mit Beteiligung der Gewerkschaften und der halben C*DU zur Folge gehabt … und die sofortige Einrichtung von Vorverurteilungsstandgerichten …

  21. Unter der Überschrift Streit in der Union: Wulff heizt Islam-Debatte an schreibt die Financial Times Deutschland:

    Gegenüber dem arabischen Fernsehsender al-Dschasira wiederholt der Bundespräsident seine Aussage, der Islam gehöre zu Deutschland – und widerspricht damit dem frischgebackenen Innenminster Friedrich.

    Tatsache ist, daß Wulff Friedrich /NICHT/ widersprochen hat:

    Aussage Wulffs stammt aus einem am Montag dem 28. Februar geführten Al-Jazeera Interview. Innenminister Friedrich seine Äußerung aber erst am Donnerstag den 3. März gemacht — kurz nach seiner Ernennung zum Innenminister.

    Wulff bräuchte hellseherische Fähigkeiten, um bereits am Montag wissen zu können, was Friedrich am Donnerstag sagen wird und dem dann im Voraus zu „widersprechen“.

    Daß Wulffs Dummheiten in unseren Medien nun nochmal zu finden sind, liegt allein daran, daß man bei Al-Jazeera heute entschieden hatte, dieses Interview auszustrahlen.

    Richtig müßte die Schlagzeile also lauten: „Al-Jazeera heizt Islam-Debatte an: Wulff hat Friedrich nicht widersprochen“

  22. Nun, Deutschland, freue Dich !

    Mörder, Diebe, Gewalttäter, Sozialschmarotzer, Kinderschänder, Vergewaltiger, Demokratie-und Christenhasser.

    SIE KOMMEN. MILLIONEN KOMMEN. SIE SCHLAGEN ZU.

    http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M54bfcd33255.0.html

    Sie trachten danach, schreckliche Zukunftsvisionen zu verwirklichen. Denn sie wollen, gefördert durch Grüne und Kommunisten, die Macht in unserem Europa erobern…

    http://wn.com/2029_in_Europe/

  23. ||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Nun, Deutschland, freue Dich !

    Mörder, Diebe, Gewalttäter, Sozialschmarotzer, Kinderschänder, Vergewaltiger, Demokratie-und Christenhasser.

    SIE KOMMEN. MILLIONEN KOMMEN. SIE SCHLAGEN ZU.

    http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M54bfcd33255.0.html

    Sie trachten danach, schreckliche Zukunftsvisionen zu verwirklichen. Denn sie wollen, gefördert durch Grüne und Kommunisten, die Macht in unserem Europa erobern…

    http://wn.com/2029_in_Europe/
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    ||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||

  24. Heute in der „LAUSITZER RUNDSCHAU“ gelesen:

    Moskau. Der tschetschenische Top-Terrorist Doku Umarow hat in einem neuen Drohvideo die Muslims in Russland zum Heiligen Krieg gegen die Staatsführung aufgerufen.“Zerstört die Feinde Allahs,eröffnet alle Fronten“,forderte der als „Russlands Bin Laden“ bezeichnete Islamistenführer in einem Film auf der Webseite kavkazcenter.com am Freitag. Unterdessen kündigte Putin große Investitionen in dem Konfliktgebiet an.
    ———————————————-

    Ich hoffe er investiert in die Armee und bringt dort endlich Ruhe rein.

  25. Besser wäre die Story so kurz nach dem zweiten Weltkrieg spielen zu lassen und zu sagen: Nachdem die Anhänger der Religion Adolf Hitlers den Statthalter, den die Amerikaner installiert haben, davongejagt haben, machen sie sich nun daran, die noch verbliebenen Juden gar auszurotten und endgültig das dritte Reich zu errichten.
    So etwas nennt man dann „friedliche Revolution“ und wird von den westlichen Medien bejubelt.

  26. Solche Artikel regen zu Nachdenken an.Das nicht alle Religionen gleich sind, wie der scheinbar unbelehrbare Kommentator @12 Yu PB meint, dürfte jedem klar sein.
    Ebenso klar ist, daß die Gutmenschen wieder mit zweierlei Maß messen würden.

  27. Cajus Pupus – Mein Traum:

    Mein Traum

    Müde bin ich geh zur Ruh,
    schließe meine Augen zu.
    ich schlafe ein; es kommt ein Traum,
    ich gleite hier durch Zeit und Raum.

    Ach was muss man oft von Bösen,
    Leuten hören oder lesen.
    Welche Wulff und Merkel heißen
    die das Volk dann nur bescheißen.

    Vor den Beiden gab es einen,
    gar gewichtig auf den Beinen,
    „unserem Volk geht zu es wohl“,
    das änd`re ich, sagte der Kohl!

    Die Währung wurde abgeschafft,
    die DDR wurd` hingerafft.
    Vereint ist Deutschland wer`s nicht weiß,
    doch fragt sich nur zu welchem Preis!

    Als Dank mussten wir schlucken dafür,
    den Euro, die EU durch diese blöde Hintertür.
    Verraten und verkauft, das wurden wir,
    es ist zum Heulen; im Lande hier.

    Lieb Vaterland magst ruhig sein,
    so wird gesagt Tag aus Tag ein.
    Es braust ein Ruf wie Donnerhall,
    bald gibt es einen großen Knall.

    Dank: der Krise, den kaputten Ländern,
    lässt es sich nicht mehr verändern
    Zerstört ist doch nun die EU,
    die DM kommt wieder, wir haben Ruh.

    Es kommt dann wie es kommen muss,
    der deutsche Michel hat Überdruss.
    Mit hartem Besen er nun dann,
    den Mist heraus fegt wo er nur kann.

    Es schreit vom Minarett der Muezzin,
    die Musels laufen alle nun dahin.
    Es gibt ein grausen und `nen Schreck,
    die ganze Moschee ist auf einmal weg.

    Statt dessen steht dort groß und prächtig,
    ein Dom der Kirche, stark und mächtig!
    Man sieht die Musels nun enteilen,
    im Feindeshaus sie nicht verweilen.

    Sie ziehen fort in die Heimatländer,
    mit großen Augen und Trauerrändern.
    Verlassen müssen sie Schlaraffenland,
    ist nix mehr mit gold`ner Hand.

    Von allen Kirchen hört`s man läuten,
    wer vermag das klingeln deuten.
    Es ist mein Wecker der die Nacht,
    verlöscht – Steh auf es ist halb acht!

    Es wäre ja zu schön gewesen,
    hätte man in Zeitung gelesen:
    EU kaputt die DM wieder
    Musels raus, Moscheen nieder!

    So bleibt alles nur ein Traum,
    doch wie man hört, man fasst es kaum,
    langsam sich der Michel regt,
    sich Besen kauft…

  28. Your approach in this article is a good way to highlight the barbarity of Islam. I fear for the future of Egyptian Christians.

    On a more positive note, the English Defence turned up in Rochdale today to protest against Muslim paedophile abuse in the town, and their supporters clearly outnumbered their opponents by some distance. Videos can be accessed here: http://durotrigan.blogspot.com/2011/03/edl-rochdale-videos.html

    Some decent pictures and a report on the demonstration can be found here: http://durotrigan.blogspot.com/2011/03/initial-reports-from-rochdale-edl-demo_05.html

  29. #37 sarina (05. Mrz 2011 19:02)

    Den Vorschlag von „Idealist“ fand ich am besten:
    „Was haltet ihr davon? Wir richten an belebten Straßenecken sogenannte „Dschihad-Cafés“ ein. Dort kann man ein Abschiedsvideo aufnehmen lassen, sich rasieren lassen, coole Märtyrer-T-Shirts kaufen und sich in einer stabilen Betonzelle in die Luft sprengen. Da würde dann gar niemand verletzt, der da gar keine Lust zu hat. Das wär doch mal ein echtes Angebot für den modernen Radikalislamisten. „

  30. Dieser irre, durchgeknallter und weltfremder Wulff hat in einem Interview mit dem arabischen Nachrichtensender Al-Jazeera seinen umstrittenen Satz über die Integration der Muslime in Deutschland wiederholt. Wulff sagte: „Der Islam ist ein Teil von Deutschland.“

    Könnte man Islam-Wullf nicht Teeren und Federn und dann mit viel Geschrei aus dem Land jagen?

    Für mich ist diese irre CDU absolut unwählbar geworden. Ich hoffe dass der Wähler in Baden-Württemberg dieser irren Partei die rote Karte zeigt!

  31. „Christen stürmen Moschee und töten Muslime“
    Ich wusste sofort, daß es andersherum war.

  32. Danke für eure Arbeit PI, aber das war Mist!
    Kennzeichnet bitte die Artikel genauer!
    Ich bin gezwungen in einem Brennpukt zu leben und ich bin alleine und eine Frau.
    Angst und Wut habe ich reilich und wenig Gelegenheiten das zu ändern.
    „Ihr“ müsst mir nicht auch noch Angst machen.

  33. Im Kölner Stadtanzeiger liest sich die Meldung so:
    „Erneuter Zusammenstoß zwischen Christen und Muslimen in Ägypten“

    Zusammenstoß?? Christen an erster Stelle genannt??

    Sie wollen es einfach nicht wahrhaben, dass der Islam eine gewalttätige Ideologie ist.

  34. Mensch muss zum islam konvertieren um fuer sowas legitimiert zu sein.
    In allen anderen Faellen wuerde die Welt kopfstehen. So aber, …business as usual.

    Die meisten Medien nehmen es nicht mal drum wert darueber zu berichten. Waren ja nur ein paar Unglaeubige.
    DAS WIRD DEN WUERMERN NOCH LEID TUN!!!

  35. @ #29 Oana
    da stimme ich zu, das wird auf Ewig in Google zu finden sein
    Sonst denke ich, das so ein Szenario in absehbarer Zukunft Realität werden kann, wenn MSM, Politik und Strippenzieher weiter den Kopf in den Sand stecken.
    Traurig aber Wahr

  36. Bitte schreibt alle ein Mail an Frau Merkel, einfach googlen, Bundeskanzleramt Kontakt, Frau Merkel muss irgendwie auf diesen Mann einwirken. – Den darf man nicht mehr ins Ausland lassen.

  37. oder würden auch nur Christen im Ausland so etwas tun

    Da scheine ich wohl die weltweiten Proteste über das Morden in Haiti und Uganda verpasst zu haben.

  38. Wer es noch nicht gelesen hat:

    Die Vorsitzende des Zentralrats der Ex-Muslime in Deutschland, Mina Ahadi, sagte hingegen: „Endlich hat ein deutscher Politiker mal den Mut, klar zu sagen, dass der Islam mit einer aufgeklärten, demokratischen Kultur wie in Deutschland unvereinbar ist. Wir brauchen mehr Politiker, die den aggressiven Islam nicht länger hilflos verharmlosen.“ Religion solle generell in Deutschland Privatsache bleiben. Seit Jahren versuche eine zunehmend aggressive islamische Bewegung, in Europa Fuß zu fassen. „Hier geht es nicht mehr nur um Religion, sondern um ganz klare menschenverachtende und besonders frauenfeindliche Politik.“

    http://www.focus.de/politik/deutschland/integration-friedrich-will-dialog-mit-muslimen-vorantreiben_aid_605928.html

  39. Jetzt habt ihr mich voll erwischt: Ich bin schon so abgestumpft, dass ich nicht eine Sekunde an diese Meldung geglaubt habe.

    Das ist traurig.

  40. Was für ein Geschrei würden die Claudia Roths, Thierses, Edathys unserer Republik veranstalten, würde sich so etwas bei uns zutragen – oder würden auch nur Christen im Ausland so etwas tun.

    In was fuer einer verkehrten Welt leben wir eigentlich? Daraus eine Lehre ziehend, wird jeder der einigermassen vernuenftig denkt, Islams willige Helfer wie Claudia Roth, Thierse oder Edathy nicht (mehr) waehlen.

    Der Islam ist ein organisiertes Verbrechen gegen die Menschlichkeit!

  41. Ein solches Ereignis würde vermutlich spätestens nach dem Freitagsgebet zu bürgerkriegsähnlichen Zuständen führen. Alle Nichtmuslime würden hierbei in Kollektivschuld genommen werden und………………………………………

  42. Es ist mal wieder bezeichnend das bislang noch keines der großen Blättchen diese Nachrichten über die friedfertigen, endlich nach Demokratie greifenden muslimischen Agypter aufgegriffen hat, außer eine kleine Meldung auf Bild.de.

  43. @ #53 Aventurin (05. Mrz 2011 19:43)

    Bitte schreibt alle ein Mail an Frau Merkel, einfach googlen, Bundeskanzleramt Kontakt, Frau Merkel muss irgendwie auf diesen Mann einwirken. – Den darf man nicht mehr ins Ausland lassen.

    Sinnlos. Der Hosenanzug hat seinen Bauchredner als Nick-Marionette ja selbst installiert.

    Don Andres

  44. Wisst ihr davon ???

    Still und leise

    Hürriyet Avrupa – Kiliçdaroglu dügmeye Bochum’da basacak
    Der nächste Türke in D.,diesmal in Bochum.

    Der nächste Türke aus dem Auslandstürkenministerium ist heute im Bochumer … Congresszentrum um seine Türken hier einzuschwören ???

    freiwilligen KWK heute um 17: 00 Uhr, die die D?SK am RuhrCongress Zentrum in treffen Leben. Im Fall der Präsident des allgemeinen Präsidenten der KWK und Kemal K?l?çdaro?lu. Süleyman Çelebi werden Lautsprecher als der D?SK beitreten.

    http://www.hurriyet.de/haberler/gundem/846291/kilicdaroglu-dugmeye-bochumda-basacak

  45. Wie wird ein Muslim Christ? Seinen persönlichen Weg vom Islam zum Christentum schilderte der gebürtige Türke Dündar Karahamza.

    Ein gebürtiger Türke schildert seinen persönlichen Weg zum Christentum und ermutigt zu Kontakten: Muslime seien gute Beobachter und verglichen Lebensweise und Handeln der Christen mit dem eigenen Tun.

    … Karahamza beschäftigte sich intensiv mit den islamischen Lehren, fand aber keinen inneren Frieden. Selbst nach einer Pilgerfahrt zu den heiligen Stätten des Islam blieben Gefühle der Ungewissheit und Angst. Der Islam kenne im irdischen Leben keine Vergebung der Schuld, erklärte Karahamza…

    http://www.kath.net/detail.php?id=30424

  46. @ #32 PI-Regensburg

    Tatsache ist, daß Wulff Friedrich /NICHT/ widersprochen hat:

    [Die] Aussage Wulffs stammt aus einem am Montag dem 28. Februar geführten Al-Jazeera Interview. Innenminister Friedrich [hat] seine Äußerung aber erst am Donnerstag den 3. März gemacht — kurz nach seiner Ernennung zum Innenminister.

    Wenn das stimmt, ist es wieder ein schönes Beispiel dafür, wie unsere „Medien“ hetzen, so wie der „SPIEGEL“ im Fall Guttenberg, bis das Wild erlegt war.

    Welche Nachricht kam einst aus Regensburg:

    „‚Zeig mir doch, was Mohammed Neues gebracht hat, und da wirst du nur Schlechtes und Inhumanes finden wie dies, dass er vorgeschrieben hat, den Glauben, den er predigte, durch das Schwert zu verbreiten‘.“

  47. Ich lasse mir das auch nicht nehmen…ich will hier keine Moscheen….ich will hier keine Imane…noch nicht mal ob sie Hass predigen oder nicht….ich will das es verboten wird aus diesem „Mein Kampf / Koran “ zu lesen….weder öffentlich noch in unseren kitas oder schulen..niergends…ich will das nicht…

  48. #10 marooned84 (05. Mrz 2011 18:29)
    zitat
    #5 Nassauer (05. Mrz 2011 18:25)
    Bürgerkrieg nennt man so etwas. Die Spannungen nehmen zu, das ist ernst zu nehmen…

    Zwischen 2012 und 1016 werden die Muslime aber dezimiert werden.
    zitatende
    ..ist aber nicht geschehen 🙂

  49. In den so genannten freien Staaten gibt es genuf schlaue Leute Dr. Prof. usw….diue den Islam mit einem verbotenen Buch von einem deutschen Machthaber sprechen…aber wir müssen alles hinnehmen….weis eigentlich wie es dem maurer aus berlingeht….den die bereicherer zusammengeschlagen haben?

  50. Oh mein gott, habe mir im ersten moment gedacht: was für eine hetze wird jetzt über uns kommen, die faschistischen christen, neonazis, rassisten, „so etwas darf nie wieder geschehen“ bla bla.

    auch wenn ich ne hitzewelle bekommen habe :), ein sehr guter artikel, der aufzeigt, dass doch nicht alle menschen wohl so gleich sind, wie es sich mancher gutmensch zusammenreimt. mohamedaner schlachten ungestraft christen ab, bekommen dafür politisch korrekt wenig „kritik“, aber wenn es mal andersherum sein sollte, wird eine riesenwelle gestartet, arabische presse ist hier, präsidenten reisen an, die flagge des jeweiligen landes wird von einer tobenden meute verbrannt und so weiter und sofort.

    in was für einer welt leben wir eigentlich frage ich mich desöfteren.

  51. Es ist immer wieder gut, wenn man anderen vor Augen führt wie grausam, unmenschlich, barabarisch (den Rest der Attribute schenke ich euch)der Islam ist.

    Gerade dieses „mulmige Gefühl“ das einen beim lesen dieses Beitrages beschleicht fehlt den Despoten der EUDSSR und der Volksvernichtern der Deutschen SSR bei Meldungen über ermordete und vergewaltigte Christen in der islamischen Welt.

    Wärend diese Widerlinge uns jetzt suggerieren wir müsste diesen Teufelsanbetern aus Arabien in unseren Ländern Schutz gewähren anstatt Ihre Boote im Mittelmeer zu versenken verlieren die mit Petrodollar gekauften Staatsfeinde der SEDGRÜNESPDCDUCSUFDP kein Wort über das Leid der Unschuldigen.

    Ich könnte mir sogar vorstellen das diese Maden im Gegenteil sogar diesen Artikel als gewaltverherrlichende Phantasie die den Typischen PI-Leserwunsch eines „faschistodien Genozids“ an der „unschuldigen Anhängern der Friedensreligion“ beispielhaft zitieren.

    Den Aktivisten zuliebe sollte so ein Scherz nicht all zu oft erscheinen – zumindest meiner Meinung nach.

  52. War eig. sofort klar, dass das nur eine Satire sein kann. Christen machen sowas nicht. Der Islam dagegen schafft ein Klima der Missachtung von Andersgläubigen, indem er die „Gemeinschaft der Rechtgläubigen“ hochstilisiert und fordert alle anderen müssten bestraft werden. Lese gerade das Buch „Das Dschihadsystem“. Dort werden die Grundannahmen des Systems Islam plausibel entschlüsselt und warum sie zu Gewalt führen müssen.

    Große Leseempfehlung an alle, auch wenn Das Buch hier schon viele kennen werden.

  53. Die ARD titelte vorhin:

    In Ägypten sind Christen und Muslime „aneinander geraten“.

    Noch fragen?

  54. @ #72 gitplayer

    Die ARD titelte vorhin:

    In Ägypten sind Christen und Muslime “aneinander geraten”.

    Noch fragen?

    Ja. Wie kann man die Mohammedaner dazu bringen, Anschläge auf unsere Medien durchzuführen? Warum sollen wir uns selber die Hände schmutzig machen, wenn wir 8 Millionen potentielle Mörder hier im Land haben?

  55. die Zeit ist reif denke ich…für gewaltige Umwälzungen in unserem Land.
    Wir sollten aber einig zusammenstehen.

  56. Popohochbeter bleiben Popohochbeter! Und jeder der den Koran gelesen hat, kann sich selbst sein Urteil über Mohammeds Hirngespinste machen.

  57. die lichter ketten wrden brennen, aber solange die kristallnächte nicht gegen Muslime gerichtet sind intersiert es den Gutmensch nicht

  58. #25 sarina

    Ja man muß es annehmen, denn Friedrich will auf derr Islam-Konferenz darüber reden. Aber warten wir es ab, auch Nuancen können wichtig sein.

    Aber der Islam ist nur reformierbar indem er sich abschafft. Im Gegensatz zum Christentum aber, muß er sich dabei völlig abschaffen.

    Also verhandeln und reden kann nicht gehen. Man muß es so sagen. Die Mitglieder müssen dem Islam davonlaufen. Es hat keinen Sinn sich etwas vorzumachen.

  59. #77 Jaette (05. Mrz 2011 20:51)

    Dass Ihnen sowas nicht passt, G r e t l, wissen wir doch. 🙂

  60. diese geschichte entlarvt die verlogenheit der ganzen rot grün GEZ finanzierten propagandafront.

    Christen werden geschlachtet und verfolgt von moslems, moslem. frauenrechte in deutschland rückabgewickelt und die „gutmenschen“ schweigen.

    Wer forderungen von moslems in frage stellt oder für menschenrechte eintritt wird zum faschisten deklariert

  61. #66 Fensterzu

    Natürlich stimmt das. Hier schreibt die SZ, daß Wulff das am Montag, den 28. Februar gesagt hatte:

    «Der Islam ist ein Teil von Deutschland», sagte er in einem am Montag (28. Februar) aufgezeichneten Interview des arabischen Nachrichtensenders Al-Dschasira, das am Samstag ausgestrahlt wurde.

    http://newsticker.sueddeutsche.de/list/id/1120415

    Und da in einem Artikel in der Welt vom 3. März

    Menschen islamischen Glaubens gehörten natürlich zu diesem Land, sagt Friedrich. „Dass aber der Islam zu Deutschland gehört, ist eine Tatsache, die sich auch aus der Historie nirgends belegen lässt.“

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article12691814/Innenminister-Islam-gehoert-nicht-zu-Deutschland.html

    Daß Wulff Friedrich widersprochen hätte, ist also bestenfalls eine Latrinen-Parole 😉

  62. Viel wichtiger ist der Kampf gegen Rechts! Wo wir doch alle wissen das hinter jeder Straßenecke ein Grüppchen Nazis lauert die nur auf Stress und Ärger aus sind.

    Und die alle Nase Land einen armen Ausländer ( = Moslem) ins Koma treten. Ist zwar genau umgekehrt, aber die Würde der Reingläubigen ist unantastbar.

  63. #80 judith (05. Mrz 2011 20:56)

    Wissen „wir“ doch? Läuft bei Ihnen
    noch wer mit? Es mir mir völlig egal, wer wem das „Gotteshaus“ anbrennt. Ob er bückbetet oder kniet oder wie auch immer. Feuer
    haben alle im Angebot, wenn es gegen
    Ungläubige geht, oder nicht? Spätestens in eurer Märchenhölle soll es ja dann mit Feuer richtig abgehen.

  64. Leute, jetzt habt ihr mich aber echt fertig gemacht. Ich dachte, das kann doch nicht wahr sein. Dann, am Ende des Textes, hat micht die Realität dann wieder eingeholt. Natürlich ist es nicht wahr. Wird es auch nie. Das ist der Unterschied zwischen einer wirklichen Religion (Christentum) und einer satanischen Ideologie (Muselukkentum).

  65. #17 Freiheitlich (05. Mrz 2011 18:36)

    volle Zustimmung!

    Das Thema ‚muslimische Bereicherer‘ ist nur ein Ausschnitt aus dem ganzen gegenwärtigen Desaster. Es ist, wird sein, eine Variable (Disponable? Konstante?).

    Offenbar hat Pi niemanden mit ökonomischem Sachverstand.
    Fakt ist, daß, lange bevor wir muslimisch demographisch überrannt werden, wir eine Weltwirtschaftskrise erleben werden, die alles Dagewesene weit, weit, weit in den Schatten stellt.
    Und dann, dann geht es hier richtig hoch her. Auch und gerade mit den Muslimen, die plötzlich nichts mehr aufs Konto überwiesen bekommen – weil nichts mehr da ist, das überwiesen werden könnte.

    Die laufene Verfassungsklage sowie die angekündigte zweite ändern leider nichts daran. Der Zug, mit solcherlei Mitteln etwas zu bewirken, ist abgefahren. Öl, Baumwolle, Lebensmittel auf den Rohstoffmärkten – in spätestens drei Monaten ist das als Preisaufschlag durchs System durchgelaufen.

    Konkret: Wer jetzt eine Einnahmen-Ausgabenrechnung (Einkommen zu Ausgaben) macht und nicht mindestens 25% freies Geld hat, der wird spätestens in der zweiten Jahreshälfte 2011 deutlich ins Schlingern kommen.

  66. #88 scabo (05. Mrz 2011 21:14)

    Genau, der Winter naht, kauft Draht,
    ähh Dosenwurst. 😀

  67. „Viel wichtiger ist der Kampf gegen Rechts! Wo wir doch alle wissen das hinter jeder Straßenecke ein Grüppchen Nazis lauert die nur auf Stress und Ärger aus sind.“

    ____________________________________________

    ich habe mich auch früher, als ich anfing islamkritisch zu werden, gefragt, WO denn die ganzen bösen nazis sind, gegen die ständig demonstriert wird. 🙂

    wenn bereicherer auf nicht-moslems losgehen, wird doch auch keine demo gestartet, zumindest nicht in dem umfang.

  68. @ 80 judith:

    Huch, hat „nichtswissenmachtauchnichts“ wieder mal Heimweh bekommen?

    Sind Tunesien, Weibi, Diskussionen um Rotwein und einen reformierrbaren Islam nicht eher ein Thema für Königinnen?

    Oder möchte er hier Abenteuer erleben mit denen er sich dann bei Seinesgleichen brüsten kann?

    „War bei 3,14 und die Religioten waren wieder mal am missionieren höhöhö…..“

    Bemitleidenswerter Zeitgenosse 😉

  69. Schade, hab noch einen 5ltr. Kanister mit E10 Sprit, den veträgt mein altes Auto leider nicht. Den hätte ich zum Löschen mitgebracht ebenso einen Zentner Löschpapier… 😆

  70. #90 Jaette (05. Mrz 2011 21:26)

    Machen Sie sich lustig über mich? 🙂

    Wissen Sie, was mich vor ca. 8 Monaten sehr, sehr nachdenklich hat werden lassen?

    Ich habe in gemütlicher Runde zusammengesessen mit Leuten, die man gemeinhin nicht als wohlhabend sondern als reich bezeichnen würden. Und diesen Leuten stand angesichts dessen, was uns wohl oder übel erwartet, die blanke Angst im Gesicht. Und das war keine Angst ums Vermögen, sondern Angst um das Land, dieses Land, das sie lieben, und Angst um ihre Familie, ihre Kinder und Enkelkinder.

  71. #85 Jaette (05. Mrz 2011 21:07)

    Wissen “wir” doch? Läuft bei Ihnen
    noch wer mit? Es mir mir völlig egal, wer wem das “Gotteshaus” anbrennt. Ob er bückbetet oder kniet oder wie auch immer. Feuer
    haben alle im Angebot, wenn es gegen
    Ungläubige geht, oder nicht? Spätestens in eurer Märchenhölle soll es ja dann mit Feuer richtig abgehen.
    ———–

    Na, na, noch sind wir ja nicht in der Hölle. Also entspannen Sie sich, am besten bei Ihrem ParterIN. Hab extra was für Sie rausgesucht:

    http://tiny.cc/phqks

  72. #52 Wien11.9.1683 (05. Mrz 2011 19:34)
    @ #29 Oana
    da stimme ich zu, das wird auf Ewig in Google zu finden sein

    Und wenn schon?

  73. Gut gemacht! Das weckt auf!

    So wird es hier auch noch kommen! Und dann werden nicht nur militante Christen sowas tun sondern auch Atheisten, Buddhisten, Hindus und alle werden sich gegen Musel verbünden. 🙂

  74. #6 elohi_23 (05. Mrz 2011 18:26)

    Die Lügen des Matthäusevangeliums lähmen noch viele Herzen hier in Europa und sonstwo ……..

    Wie wichtig die klare Ablehnung dieses „Evangeliums“ ist wird vielen das Bewußtsein so umkrempeln helfen, dass die Wehrhaftigkeit nicht mehr das Problem sein wird !

    Und: Auch vielen Muslimen wird diese Sicht Gewinn bringen ….. die Erkenntnis der Dringlichkeit von ihrer Art die Seelen und die Dinge zu sehen Abstand zu gewinnen und eine neue Sicht anzustreben !

    …….oder dort hinabgeworfen zu sein, wohinein niemand will !

  75. Alle Kommentare habe ich jetzt nicht gelesen. Meiner Meinung ist der obige Artikel verzichtbar. Die Fiktion hat natürlich eine realistischen Hintergrund, wenn man die ganzen Gewalttaten u. a. in meist islamischen Staaten betrachtet. Allerdings halte ich für PI immer noch „Fakten, Fakten, Fakten“ die beste Strategie. Von den realen Vorfällen gibt es mehr als genug………

  76. #93 Peter Blum (05. Mrz 2011 21:35)

    Bemitleidenswerter Zeitgenosse
    ——–
    Manchmal beflügelt sie aber auch ganz schön meine Fantasie. 🙂

    Einbruch in die Geschäftsräume der Partei DIE FREIHEIT! Um an vertrauliches Material zu kommen?

    http://tiny.cc/lwvpo

    Als Wunsch an jemanden, dem eine nicht leicht zu bewältigende Aufgabe bevorsteht, sagt man bei ihr wohl nicht „Hals und Beinbruch“ sondern eher „Mit Prach und Krach“. Na denn, Sokri et al., berücksichtigen Sie Ihr Alter, sonst landen Sie (mal wieder) auf Ihrem südlichen Scheitel!

  77. Auweia, das war mal wieder zu doll beflügelt. Jetzt hab ich schon zum 2. Mal in meinem Leben die Fettsucht ausgelöst. Tut mir echt leid! 🙂

  78. Auf Welt.de ist ebenfalls Artikel zu dem Thema und man darf offen kommentieren. Auf jeden Fall liegt das Hauptproblem wohl darin, dass die „Religion“ des Islam es verbietet, wenn eine Muslima einen Christen oder Andersgläubigen heiratet.
    Dieses ist ja auch in Deutschland der Fall, deswegen grenzen sich die Moslems ja so ab.

  79. OT

    Aktuelles zur Islamisierung in den USA

    Harvard Professoren lassen sich von Gaddafi für Propaganda entlohnen und halfen dem Gaddafi-Sprössling bei seiner Dissertation an der LSE!

    http://www.theblaze.com/stories/harvard-professors-hauled-in-big-cash-consulting-for-gadhafi/

    CAIR, der mächtige Islamverband in den USA, lässt mal wieder seine Muskeln spielen und veranlasst eines islamkritischen Radio-Moderators!

    http://www.theblaze.com/stories/did-a-famous-d-c-radio-host-get-booted-for-knocking-radical-islam/

  80. Korrektur zu #105: CAIR veranlasst ENTLASSUNG eines islamkritischen Radiomoderators!

  81. #96 scabo (05. Mrz 2011 21:36)
    Nein, ich mache mich nicht lustig.
    Aber ich sehe Zyklen in der Entwicklung der Gesellschaft als
    gegeben an. Auf und Nieder, wie
    La Ola, die Welle. Ich denke, Sie
    sehen einfach zu schwarz. Vorsicht
    ist immer eine Tugend, Zuversicht
    aber auch.

    #98 judith (05. Mrz 2011 21:46)

    Ein Edouard Molinaro Film? Da bin
    ich aber überrascht, dass Sie Zugang
    zu Hochkultur haben. 😀

    @ Blumen-Peter: Meilenweit am Ziel
    vorbei. :mrgreen:

  82. #90 unverified__5m69km02 (05. Mrz 2011 21:21)
    Die Polizei Heidelberg bittet um Deine Mithilfe
    _______________________
    BRUTALER TÜRKE GESUCHT !

    Ich wohne in Dortmund-City. Hier gibt es reichlich davon. Wie alt soll er denn sein? Haare oder Glatze?

  83. #107 Jaette (05. Mrz 2011 22:05)

    Ich gründe mein in Ihren Augen ‚Zu-schwarz-sehen‘ auf handfeste, von jedem überprüfbare Wirtschaftsdaten einschl. sozio-ökonomischer Daten.

    Worauf gründen Sie Ihre Einschätzung? Bloßes So-mal-Dafürhalten? Wünschen? Mal So-aus-dem-Bauch-heraus-empfinden?

    LESEN Sie keine Nachrichten JENSEITS der Propaganda-Verlautbarungen hierzulande???

  84. #110 scabo (05. Mrz 2011 22:12)

    Ist wie mit den Ufos. Einer glaubt
    daran, einer nicht. Und beide meinen, Recht zu haben.
    Wo ich Ihnen Recht gebe ist, dass es in nächster Zeit zu Einschnitten größeren Ausmaßes kommen wird. Das
    ist aber kein Grund, Bunkermentalität zu fördern. Einige
    werden daran verdienen, andere verlieren. Alles wie immer.

  85. “ Auslöser für den Vorfall soll ein Familienstreit wegen der Beziehung zwischen einem Kopten und einer Muslima gewesen sein“

    Wir wissen das muslimische Frauen keine Ungläubigen zum Freund oder Mann haben dürfen deshalb müssen wir als Gutmenschen Toleranz zeigen und zuschauen was passiert.

  86. Leider OT

    Leute, ich brauch nen Tipp von euch:
    Mein Vater hat die Tage Geburtstag und ich will ihm entweder Thilos „Deutschland schafft sich ab“ oder „SOS Abendland“ schenken.

    Welches der Bücher würdet ihr für den ANfang empfehlen?
    SOS soll sehr spannend geschrieben sein…was meint ihr?

  87. Ich empfehle „Die Kriminalgeschichte des Christentums“
    von Deschner, natürlich nicht alle
    Bände auf einmal.

  88. #77 Jaette (05. Mrz 2011 20:51) bzgl.
    #63 judith (05. Mrz 2011 20:07)

    Geht es noch ? Ist heute Mission
    angesagt.

    Sind wir wieder einmal „exklusiv“ nur bei den Christen so empfindlich?

    #85 Jaette (05. Mrz 2011 21:07) bzgl.
    #80 judith (05. Mrz 2011 20:56)

    Wissen “wir” doch? Läuft bei Ihnen
    noch wer mit? Es mir mir völlig egal, wer wem das “Gotteshaus” anbrennt.

    Mir nicht, das unterscheidet uns. Ich möchte, daß überhaupt keine Häuser brennen, weder solche noch andere.

    Ob er bückbetet oder kniet oder wie auch immer. Feuer haben alle im Angebot, wenn es gegen Ungläubige geht, oder nicht? Spätestens in eurer Märchenhölle soll es ja dann mit Feuer richtig abgehen.

    Wie auch immer wir diese „Hölle“ definieren mögen, so ist doch eindeutig, daß die Androhung einer „Hölle“, falls in der angenommenen Form vorhanden, bei den Christen ins Jenseits verlegt wurde, als Strafe Gottes, bei den Moslems aber durchaus auch im Diesseits stattfinden kann. Im Gegensatz zu Ihren „Schützlingen“ ist den Christen das eigene Entzünden einer solchen nämlich ausnahmslos untersagt. Insofern für Sie, die Sie ohnehin nicht daran glauben, also völlig harmlos. Zumindest in diesem Leben. 😉

    #119 Jaette (05. Mrz 2011 23:13)

    Ich empfehle “Die Kriminalgeschichte des Christentums” von Deschner (…)

    Ach, daher weht der Wind, der Deschner wieder einmal, der von Haß Zerfressene, einseitige, teils fragwürdige Quellen Zusammen-Klitternde. Mit dem sind Sie allerdings nicht mal hier eine Ausnahmeerscheinung, da gibt es noch andere, sich vorrangig bei den „christlichen“ Themen entsprechend „hetzerisch“ auslassen. Hatten Sie nicht etwas gegen Haß? Hier scheint er Ihnen ganz recht zu sein. „Inquisition“ und „Scheiterhaufen“, deren Protagonisten sich nie haben auf die Lehre Christi berufen können, sind übrigens seit langer Zeit Geschichte. Das andere, von dem wir hier reden, ist dagegen durchaus noch Gegenwart. Sollte auch Ihnen nicht entgangen sein. Daran kann auch der erklärte Christenfeind Karlheinz Deschner (Zitat: „Ich schreibe aus Feindschaft“) nicht ändern.

  89. #121 Tom62 (05. Mrz 2011 23:37)

    Erstens: So wackelig ist Ihr sog. ‚Glaube‘, daß Sie hier sooo kleinkariert rumpusseln müssen?

    Zweitens: Sowohl kath. als auch ev. Kirche liegen mit dem Islam doch mittlerweile kuschelig im Bett. Wieso verfeuern Sie ihr Munition nicht lieber in diese Richtung?

    Drittens: Solange Sie in der Auseinandersetzung mit dem Islam vornehmlich Christliches anführen, geben Sie unterschwellig zu erkennen, daß Sie den Islam für nichts anderes halten als eine (Konkurrenz-)Religion.
    Der Islam ist aber kleine Religion. Sie vernebeln damit den Blick anderer. Schimpf und Schande über Sie.

    Viertens: Hölle, Himmel, Gott etc. pp. sind Märchen. Und Leute, die an so etwas glauben, sind vorpubertär stecken geblieben, somit infantil. Bestenfalls. Schlimmstenfalls herrschsüchtig. Kriminell. Wenn sie denn könnten.

  90. #100 Puseratze (05. Mrz 2011 21:58)
    zitat
    OT:

    Künast fordert Anstrengungen von allen Migranten

    /article12709264/Kuenast-fordert-Anstrengungen-von-allen-Migranten.html
    Zu spät Fr.Künast!!!!!!!
    zitatende
    was will die kühknast? sollen kinder aus vietnam noch mehr abiturienten hervorbringen, niedliche thais noch charmanter werden? und…und…und.. kann sie gar nicht alle aufzählen, wo man sich freut über migrantenbereicherung aus diesen kreisen. aber doch nicht türkische kopflappentussies nebst „was -gugst- du -machos“ an jeder ecke. die hat sie aber auch nicht gemeint, denn das da hopfen und malz verloren ist, hat selbst die künast wohl schon bemerkt.

  91. #123 noreli (05. Mrz 2011 23:57)

    Ein für alle mal: Entsprechend dem Aussehen muss es heißen ‚DER Renato Künast‘! 🙂

  92. Ich hab sofort die Glotze eingeschaltet und dann erst weitergelesen. Gut gemacht! Der Hintergrund ist natürlich traurig. Ich gucke auch mit Schrecken täglich auf den Jihad-Counter, der unaufhörlich läuft. Das Ganze ist Wahnsinn.

  93. #122 scabo (05. Mrz 2011 23:52)

    Erstens: So wackelig ist Ihr sog. ‘Glaube’, daß Sie hier sooo kleinkariert rumpusseln müssen?

    Wessen „wackeligen“ Glauben oder Nichtglauben meinen Sie? Ich habe mich nicht auf „meinen Glauben“, oder was Sie dafür halten mögen, bezogen.

    Zweitens: Sowohl kath. als auch ev. Kirche liegen mit dem Islam doch mittlerweile kuschelig im Bett. Wieso verfeuern Sie ihr Munition nicht lieber in diese Richtung?

    Ich „feuere“ dort, wo sich’s ergibt. Sie sollten übrigens „die Kirchen“ nicht mit „den Christen“ in einen Topf werfen. Aus oben angeführtem Grunde u. a. bin ich auch kein Kirchenmitglied.

    Drittens: Solange Sie in der Auseinandersetzung mit dem Islam vornehmlich Christliches anführen, geben Sie unterschwellig zu erkennen, daß Sie den Islam für nichts anderes halten als eine (Konkurrenz-)Religion.
    Der Islam ist aber kleine Religion.

    Sie unterstellen Unsinn, der zudem zeigt, daß Sie Sich in den Schriften nicht auskennen. Das sollten Sie aber. Der Islam ist im Grunde als eine Erwiderung auf Christen- wie Judentum entstanden (was eine Lektüre des Koran beweist) ist aber sicher nicht nur als eine „Konkurrenz-Religion“, sondern als ein ganzes politisches Gebilde, ein totalitäres „Werte-System“ zu verstehen. Beides muß sich nicht notwendigerweise ausschließen.

    Sie vernebeln damit den Blick anderer. Schimpf und Schande über Sie.

    Richtiger Satz, falsche Adresse.

    Viertens: Hölle, Himmel, Gott etc. pp. sind Märchen. Und Leute, die an so etwas glauben, sind vorpubertär stecken geblieben, somit infantil. Bestenfalls. Schlimmstenfalls herrschsüchtig. Kriminell. Wenn sie denn könnten.

    Das ist das Gute an dieser Welt, daß Sie und ich glauben dürfen, was wir mögen, ohne dem anderen darum die eigene „Weltsicht“ überstülpen zu müssen, unter Androhung der Verleihung diverser „Etiketten“, falls dieselbe nicht auf Gegenliebe stoßen sollte. Gell?

  94. #121 Tom62 (05. Mrz 2011 23:37)

    Wieder einmal ein gutes Posting,
    aber nicht ganz der Realität entsprechend. Zu brennenden Häusern
    kommen wir sicher überein, da ich nicht anbrennen will, sonder nur
    Desinteresse an denen habe, die sich gegenseitig, wie vom Autor des Beitrags fiktiv dargestellt, ihre Götzentempel niederbrennen.
    Zur Hölle will ich mich auch nicht
    weiter auslassen, da sie nicht existent ist. Was aber stört, ist
    der Versuch, Scheiterhaufen zu leugnen, Deschner in die Ecke der
    „Spinner“ zu stellen und Fehler Ihres „Glaubens“ mit „verjährt“ abzutun und seine nachgewiesenen Verbrechen zu verdrängen.

  95. # 15

    ja wer oder was hat denn die Dumm-Dödel dann in den vergangenen 40 !!!! Jahren von der Integration abgehalten??

    Der Minister Friedrich kanns ja nicht gewesen sein. Vielleicht warens so Typen wie dieser Mazyek und Erdogan…??? Denn sind die Dumm-Dödel integriert, brauchts ja die Mazyeks und Erdogans nicht mehr….

  96. Hallo Leute,

    kann einer von euch eine Petition aufgegeben für folgendes :

    1. Gegen das Halal Schlachten – da müßten dann ja auch alle Tierfreunde mit zeichnen da es absolute Tierquälerei ist.

    2. Gegen Islam Unterricht an Deutschen Öffentlichen Schulen

    „cruce, dum spiro, fido, Deo duce, ferro comitante“

  97. Die Überschrift, dieser Artikel, wenn auch satirisch-hintersinnig gemeint, insistiert, die Nachfolger Jesu seien auch nicht besser als die des Mohammed. Wenn sie voll Wut und Hass sind, brandschatzen und morden sie!

    So etwas spielt unseren Feinden in die Hände!

    Wenn wir das Morden im Namen Allas ansprechen, kommt sofort der Hinweis auf Gräueltaten während der Kreuzzüge und tausendfachen Mord durch Inquisition und Hexenverbrennung. Die Behauptung, Christen hätten jetzt eine Moschee angezündet, klingt da schon fast plausibel.

    Und die Folge, viele halten das tatsächlich für möglich:

    #12 YU PB denkt das,
    # 14 Werbefläche schließt so ein Verhalten nicht aus.
    # 20 ingres : soweit kann es NOCH nicht sein…
    # 23 Gehirnerweichung: ”Das kommt in echt auch noch” „…und dann schlagen sich alle die Köpfe ein!“
    # 49 Hestia: „Zusammenstoß zwischen Christen und Muslimen ”
    # 52 Wien: …so ein Szenario in absehbarer Zukunft Realität werden kann,
    #59 Andree glaubt das auch,
    #70 Aaliyah: „…wenn es mal andersherum sein sollte,…“
    # 82 myotis bezichtigt Christen gar schlimmster Perversität.

    Woran erkennt man eigentlich Christen?
    Geert Wilders hat es eine Rote Linie genannt, andere bezeichnen es als Goldene Regel:

    Matthäus 7,12 Alles nun, was ihr wollt, dass euch die Leute tun sollen, das tut ihnen auch

    Dafür ist ein Christ bereit sein Leben zu lassen!:

    http://www.pi-news.net/2011/02/christenverfolgung-in-afghanistan/

    Er lässt sich umbringen, aber er bringt niemanden um!

    Die Kreuzzügler handelten ohne Legitimation der Bibel! Das waren Verbrecher, keine Christen!! Selbst jetzt, wo in Ägypten die Kirchen der Kopten brennen, haben wir gehört, dass Kopten eine Moschee angezündet hätten? Von einem koptischen Selbstmordbomber auf dem Tahir-Platz?
    Nein und wieder nein!!

    Der Artikel aus der Sicht eines säkularen humanistisch geprägten evolutionsgläubigen Menschen übergeht völlig, was Christen eigentlich sind, bzw. was ihr Christsein ausmacht. Das ist ihm nicht vorzuwerfen, er kann den Geist Gottes eben nicht erkennen. So aber spielt er mit einem Feuerzeug inmitten eines Munitionsdepots!

    Wir Christen müssen die Untaten nicht nur erleiden, man schiebt uns auch noch Racheakte von Menschen in die Schuhe, die gar nicht an Gott glauben!

    Jesus hat uns nicht zu Gewalt aufgerufen! Wir sollen für unsere Feinde beten!

    Torsten M. schreibt „Christen“, er meint aber eigentlich säkulare, deutschstämmige Menschen, die sich nicht an die Bibel gebunden fühlen. Dies hätte beim Verfassen des Artikels berücksichtigt werden müssen. So aber hat für alle wirklichen Nachfolger unseres HERRN Jesus Christus dieser Artikel einen sehr faden Beigeschmack!

    Wir LIEBEN die Freiheit!

    Schalom

  98. #124 scabo (06. Mrz 2011 00:00)

    #123 noreli (05. Mrz 2011 23:57)
    zitat
    Ein für alle mal: Entsprechend dem Aussehen muss es heißen ‘DER Renato Künast’! 🙂
    zitatende
    ja, schon traurig…der Renato(r) wird vielleicht senator 🙁 wenn’s nicht so traurig wäre, würde ich sagen: „ich lache mir kühn ’n ast“ 🙂

  99. #127 Jaette (06. Mrz 2011 00:12)

    sonder nur Desinteresse an denen habe, die sich gegenseitig, wie vom Autor des Beitrags fiktiv dargestellt, ihre Götzentempel niederbrennen.

    So ganz „fiktiv“ ist der Artikel nicht, denn er ist ja eine satirische Umkehrung realer Ereignisse, nur daß die brennenden Häuser die von Christen waren und die Zündler Moslems.

    Natürlich hat sich die Geschichte nicht in Solingen, sondern im ägyptischen Soul, 30 km südlich von Kairo abgespielt. Und selbstverständlich stimmen auch die Vorzeichen nicht, haben wir hier doch einmal ganz dreist die Worte Moschee und Kirche, sowie Pfarrer und Imam ausgetauscht. Das sonstige Geschehen ist aber real.

    Bitte lesen. Steht oben im Artikel.

    die sich gegenseitig (…) ihre Götzentempel niederbrennen

    Sie können mir sicher ein Beispiel aus unserer Zeit nennen, in denen Christen die Häuser von Moslems oder Moscheen angezündet haben, weil sie Moslems waren. Anderenfalls gehe ich davon aus, daß das Wort Wort „gegenseitig“ in diesem Kontext eine nicht zutreffende Unterstellung und darum – zumindest – Unsinn ist.

    Was aber stört, ist der Versuch, Scheiterhaufen zu leugnen,

    Wo habe ich „versucht“, Scheiterhaufen zu leugnen?

    Deschner in die Ecke der “Spinner” zu stellen

    Wo habe ich Deschner als „Spinner“ bezeichnet? Nö, den Mann nehme ich schon ernst. Das ändert aber nichts an meiner Bewertung.

    und Fehler Ihres “Glaubens” mit “verjährt” abzutun und seine nachgewiesenen Verbrechen zu verdrängen.

    Sie messen mit zweierlei Maß, denn Sie tun hier genau das, was Sie im Falle von Islamkritik unterstellen: Sie nehmen Verbrechen innerhalb der Geschichte des Christentums zum Anlaß, um daraus auf das zu schließen, was von Christen heute geglaubt wird bzw. was die Lehren der Christen sind. Sie sollten überdies weder Kirchenlehren mit den Lehren des Neuen Testaments verwechseln. Für Sie wiederhole ich mich also gerne:

    “Inquisition” und “Scheiterhaufen”, deren Protagonisten sich nie haben auf die Lehre Christi berufen können…

    Ich verdränge diese Dinge nicht, sondern verurteile sie. Nur haben sie nichts mit der Lehre Christi zu tun, und darum können Sie sie auch nicht damit in einen Topf werfen, wie auch Deschner das so gerne tut. Ich empfehle daher die Postings möglichst vor dem Antworten zu lesen, dann entstehen weniger Mißverständnisse.

  100. [….] komisch, denn die juden die ich kenne (sind so einige) wissen nichts davon das sie christliche brueder haben.

    @ #12 YU PB (05. Mrz 2011 18:31)

    Es läßt sich nie und nimmer auf das Evangelium zurückführen, noch weniger auf Jahwe unmittelbar, wenn zu irgendeinem Zeitpunkt die Kirche, nicht die Gemeinde Jesu Christi, in dieser Welt „im Namen Gottes“ Macht und Gewalt ausgeübt hat, dann war dies ein Machtmißbrauch.

    Zum Thema Brüder, das kann sich jeder an Hand des Neuen Testaments vergegenwärtigen.
    Das Evangelium, die Gute Nachricht, wurde zuerst den Juden gebracht. Jesus Christus der Erlöser wurde unter den Juden sehnsüchtig erwartet (Lukas 2, 21-38). Paulus (vorher Saulus) war Jude (Apostelgesch. 9, 1 ff.), als er seine Bekehrung erfahren hat, und Paulus blieb auch danach ein Israelit (Römer 11, 1), auch wenn die Jünger Jesu zuerst in Antiochia Christen genannt wurden (Apostelgesch. 11, 26).

    Wir aus den Nationen, die Jesus Christus als unseren HERRN und Erlöser angenommen haben, sind wie eingepfropfte Zweige in den edlen Ölbaum (Römer 11, 17-21 und 24ff). Denn Israel ist der edle Ölbaum in den einige Zweige aus dem wilden Ölbaum (Christen) eingepfropft wurden (Römer 11, 17-21; zum besseren Verständnis sollte man ab Vers 1 lesen).
    Hier wird deutlich, daß nicht der Jude Paulus konvertiert ist, der erkennen durfte daß der versprochene Messias bereits unter den Juden erschienen ist, sondern Europa und der Rest der Welt hat den Glauben angenommen, den Paulus außerhalb Israels auftragsgemäß bekanntgemacht hat. Man muß schon das Gegenteil sagen, denn ein großer Teil der Welt ist quasi zu dem (Evangelium) konvertiert, welches Paulus im Auftrag Jesu Christi in die Welt getragen hat.

    Der Jude Jesus wurde gekreuzigt und hat für meine Sünden mit Seinem Leben bezahlt, Sein Blut hat Er auf für mich vergossen.
    Kurz vor der Kreuzigung wurde Jesus Christus gefragt, ob Er König der Juden (Lukas 23, 2 ff) wäre? Du kannst es überprüfen. Die Rettungsbotschaft des Evangeliums, die von Israel ausging bedeutet, daß Jesus der rettende Weg ist, nicht das Christentum.

    Gute Nacht

  101. Korrektur, es muß „auch für mich“ heißen:

    Der Jude Jesus wurde gekreuzigt und hat für meine Sünden mit Seinem Leben bezahlt, Sein Blut hat Er auch für mich vergossen.

    Gute Nacht

  102. #88 scabo (05. Mrz 2011 21:14)
    zitat
    #
    Offenbar hat Pi niemanden mit ökonomischem Sachverstand.
    zitatende
    na, das stimmt aber nicht. einen haben wir doch: dich. meine nachbarin hat auch einmal den hof gefegt (freiwillig) und meinte dann: „macht ja sonst keiner“. ich sagte „doch, sie machen es ja“…guckte sie ganz verdutzt und musste dann doch lachen.
    hier auf Pi haben wir eben scabo und das reicht ja auch. ich habe jetzt jedenfalls lebensmittel für 3 monate und kaffee für 6 monate. alles wegen scabo 🙂

  103. #25 sarina (05. Mrz 2011 18:42)

    Der hochintelligente Türken-Kolat meinte eben in den Nachrichten, dass Friedrichs Meinung zum Islam einfach nur dem anstehenden Wahlkampf geschuldet sei – also mit anderen Worten, nichts als Schall und Rauch!

    Ja, #79 ingres (05. Mrz 2011 20:55), die letzte Islamkonferenz sollte wirklich nur auf die Selbstabschaffung des Islams gerichtet sein.

    Aber hier das, was der „hochintelligente Türken-Kolat“ auch gesagt hat. Kam auch ein einziges Mal in den Morgennachrichten des Staatsfernsehens. Aus der RP ist es offenbar auch weg. Schadensbegrenzung ?

    Und der Chef der Türkischen Gemeinde in Deutschland, Kenan Kolat, drohte in der „Rheinischen Post“: „Wenn der Innenminister den Streit sucht, wird er ihn bekommen.“

    Das liegt doch ganz auf der Düsseldorfer Linie von Moslemführer Erdogan zur Verteidigung der Türken bei der angegriffenen Moschee. Seit neun Uhr früh wird dann zurückgeschossen.

    Ich habe schon darauf hingewiesen, dass die Türkei sich ohnehin längst mit der EU im Kriegszustand befindet. Der völkerrechtlich sich über die ganze Insel erstreckende Staat Zypern ist Mitglied der Europäischen Union. Gleichwohl halten Truppen der de facto einen Moslemstaat darstellenden und nicht zur EU gehörenden Türkei, mehrere Zehntausend Soldaten, den Nordteil der Insel besetzt. Diese von der EU nicht geahndete Dauerprovokation ist nichts Anderes als eine Kriegshandlung, die Eroberung eines Teils der EU durch einen moslemischen Aggressor.

    Dass sich bei dieser schwächelnden Haltung der EU der NATO-„Partner“ Moslemtürkei auch andere Übergriffe auf die Souveränität anderer europäischer Staaten als Zypern, insbesondere also auch auf Deutschland, im osmanisch-moslemischen Wahn vorstellen kann, liegt nahe. Es zeichnet sich ab, dass die „Islamkonferenz“ mit anderen
    Mitteln ausgetragen wird.
    Die Wahnvorstellung der Moslems, dass
    Jerusalem „befreit“ werden müsste, könnte kurzerhand mit der Befreiung Zyperns von Moslemtruppen geheilt werden.

  104. #134 Tom62 (06. Mrz 2011 00:45)

    Nur haben sie nichts mit der Lehre Christi zu tun…

    „An ihren Taten sollt ihr sie erkennen…“ Johannes, oder? Reine
    Lehre ist eine Seite, die Realität eine Andere. Es steht viel geschrieben, wird es befolgt? Wird
    es nicht eher gebogen, bis es dem Ziel dienlich ist. Es gibt universelle Grundsätze,die den Menschen leiten sollten, die wurden aber nicht von einem imaginären Wesen diktiert. Gut und Böse sind
    relativ, Richtig und Falsch aber absolut. Und „absolut“ gilt hier im Sinne von Schopenhauer, um nicht wieder Missverständnisse zu fördern.
    Und um das Thema abzuschließen: Gott
    ist nicht existent, somit auch seine angeblichen „Regeln“ und
    Gesetze nicht. Diese wurden und werden mit wechselndem Erfolg von Menschen gemacht. Hart, aber real.

    Jaette 2.0

  105. Hallo, „Fräulein“ Jaette 😉

    ist quotenqueen mal wieder so sterbenslangweilig, dass du dir hier das zum Nachlass gehörende Weiberkleid der von WiM gemeuchelten Margarete überstreifst und rumstänkern musst, du Atheisten-Transe?

    Tom62 hat recht, Jaette.

  106. #142 La ola (06. Mrz 2011 01:57)

    Mal ganz ehrlich!

    QQ ist für intellektuelle Selbstverliebte und nebenbei islamkritische Atheisten zuständig und wir sollten deren Einwürfe einfach selbstkritisch hinterfragen. Nicht mehr und nicht weniger!

    Deswegen plädiere ich für großmütigen Groll! 😉

  107. #143 WSD

    Ok, bin ja schon ruhig. 😆
    Aber bei deinen Feindausfahrten zur WiM-Sekte weiß ich ja auch nicht, ob du schon gehirngewaschen oder PI bist.

    Okay, dies war ein blöder Witz, lieber WiM. 😉

  108. Jaette ist ein verlogenes Atheisten-U.Boot von Quotenqueen und Nachfolgerin der mit WissenistMacht identischen Margarete.

  109. …und die eineiigen Margarete-Zwillinge Simbo und Argutus nerven hoffentlich auch nur die geneigten Leser bei Quotenqueen und bitte nicht weiter bei PI. 🙄

  110. #144 La ola (06. Mrz 2011 02:40)

    Ein wirklich guter und liebgemeinter Rat!

    Verschwörungen allgemein, global und hinterfotzig sind für den Arsch und selbst speziell auf QQ nur zu personalisieren…

    Und WiM gehört zum PI-Köln Freundeskreis und ist im Verteiler ohne wenn und aber! Eher steige ich aus, als WiM zu streichen!

    Und WiM und WSD vertreten nun wirklich nicht in allen gleiche Meinungen. Aber das erlaube ich mir, für die Freiheit stehen wir bei Seite! Da habe ich keinen Zweifel!

    Und deine Bedenken verstehe ich sehr! Es sind auch meine!

  111. #147 WSD
    Danke für deinen Beitrag.
    Dass aber Tunesien-WiM zum PI-Köln Freundeskreis gehört, nehme ich dir nicht ab.
    WiM ist M.uselmane. 😉

  112. Zitat: Warum wohl hört man von diesen deutschfeindlichen „Hasspredigern“ (gemeint sind Claudia F. Roth & Konsorten) nur dann etwas laut und vernehmbar, wenn es um Nicht-Deutsche oder Nicht-Christen als Opfer geht?

    Darüber muss man sich eigentlich nicht mehr wundern. Frau Roth ist ja mittlerweile eine Muslima, also hat sie nach meiner Auffassung zumindest vorübergehend vollständig ihren Verstand verloren. Bei den anderen weiß ich nicht so Recht. Vielleicht bekommen sie von irgendwoher Geld dafür, dass sie Landesverrat begehen? Saudi-Arabien, welches massiv die weltweite Ausbreitung des Islam finanziert, ist bekanntlich ein sehr reiches Land.

  113. #30 Eurabier (05. Mrz 2011 18:47)
    #19 marooned84 (05. Mrz 2011 18:38)

    “Grundsätzlich ist die Aussage falsch, weil es natürlich genügend historische Belege gibt, dass es zwischen der islamischen Welt und Europa immer Bezüge gab”, stellt Mazyek heraus. Es habe immer einen regelrechten Austausch und auch in Europa selbst eine muslimische Präsenz, ob es in Andalusien oder in Malta oder Sizilien ist, gegeben. Für den Vorsitzenden ist also klar: “Die historische Prägung Europas durch den Islam kann einfach nicht geleugnet werden.”

    ********************************************************************************************
    ANDALUSIEN,MALTA, SIZILIEN

    wow Herrr MeineZecke da haben Sie in Geografie ja toll aufgepasst. Der neue Innenminister sprach von Deutschland und hier ist plötzlich von halb Europa die Rede.

    Zu Deutschland gehörte der Islam nur zur Zeit der unseligen VErbindung von Adolf Hitler dem „Führer“ und dem „Mufti“ von Jerusalem.
    Diese Zeit lebt nur in Ihrer Großosmanischen Phantasiewelt weiter. Wir hier in DEutschland haben diesen Teil der Geschichte längst überwunden Sie NAZI-MOSLEM.

    👿 👿

  114. Warum demonstrieren die Gutmenschen, statt gegen angebliche Nazis, nicht gegen den Islam, der so viel Leid übe die Welt bringt?

  115. #154 La ola (06. Mrz 2011 04:29)

    Er ist im Verteiler! Ich weiß es, da ich den Verteiler verwalte! Als Vorhaut-Musel ist er da genauso bedenklich wie jeder Taufschein-Christ oder gerade und besonders auch nicht!

    Ich stimme dir allerdings zu bzgl. an fremden Früchten sich zu berauschen. Entweder singt man deren Lied oder macht halt eigene Musik und beschwert sich nicht, wenn kein anderer mitsingen will… 😉

  116. war ja klar das es soetwas nicht gibt.
    Das wirkliche Christentum war schon immer Gewaltfrei, nur ist es leider in der Geschichte immer wieder mißbraucht worden (sogenannte Namenschristen). Gewalt von Christen in die Bibel hinein zu interpretieren schaffen leider auch hier bei PI immer wieder einige. Wer das behauptet, hat die Bibel womöglich gelesen, aber deren Inhalt nicht verstanden.

  117. Im Gegensatz zur Bibel ist der Koran per definition ein Hass und Gewaltbuch, mit dem offen und unverholen zum Kampf gegen andere (Juden, Christen…)aufgerufen wird.

  118. @ #17 Freiheitlich (05. Mrz 2011 18:36)

    volle Zustimmung, den Link hatte ich als Einladung zum mitmachen verstanden; Petition gezeichnet.

    Nieder mit den Verschweigern.

  119. Und deshalb:
    an der Demo in Frankfurt am 12.3. teilnehmen!!
    Oder wollen wir zusehen, wie Nordafrika Christen- und Judenfrei wird??

  120. #148 La ola (06. Mrz 2011 01:57)

    Tom62 hat recht, Jaette. … sagt der
    Verschwörungstheoretiker und U-Boot Jäger La
    Ola, womit die Aussage schon beschädigt ist.
    Nein, er hat eine Meinung, die er auf angenehme Art dargelegt hat. Deswegen muss sie noch lange nicht richtig sein.
    Und nun hören Sie auf, hier ihre Wahnvorstellungen zu verbreiten, Leichtgläubige könnten sonst noch darauf reinfallen. Ich kann Ihnen nur wiederholt sagen, Sie irren sich gewaltig.

  121. #162 WahrerSozialDemokrat (06. Mrz 2011 09:51)

    Ist M*s*l nicht die Abkürzung von „Muselmane“? Ich habs nach wie vor nicht kapiert, warum dieses Wort zur Sperrung führt? Da lese ich hier ganz andere Worte!

  122. #145 Jaette (06. Mrz 2011 01:25) bzgl.
    #134 Tom62 (06. Mrz 2011 00:45)

    Nur haben sie nichts mit der Lehre Christi zu tun…

    “An ihren Taten sollt ihr sie erkennen…” Johannes, oder?

    Johannes: falsch, steht bei Matthäus 7. 16 – 20, und zwar ausdrücklich im Zusammenhang mit „faschen Propheten“, ergo solchen, die (so der Zusammenhang) nur der Verlautbarung nach mit Gott im Bunde stehen, die Leute aber irreführen. Taten: sachlich nicht ganz richtig, weil nach dem Text falsch. „An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen“, steht dort, und zwar gleich zwei mal, ergo bei dem, was dabei herauskommt, salopp gesagt.

    Sie können z. B. an den diversen Verbrechen einer „evangelischen Krankenschwester“ namens Pauline Kneissler (genannt in #146 Jaette (06. Mrz 2011 01:32) nicht auf die Lehre schließen, der sie – an Früchten wie Taten deutlich erkennbar – zuwidergehandelt hat.

    Sie sollten sich statt dessen z. B. mal mit dem Bischof von Galen befassen, der nicht nur schon 1934 der NS-Ideologie öffentlich entgegentrat, indem er sie als „Neuheidentum“ bezeichnete, sondern auch die Umtriebe der sog. „Euthansie“ öffentlich verurteilte, so daß die Nazis die Ermordung „unwerten (sog. unproduktiven) Lebens“ zumindest haben unterbrechen müssen.

    Das bedeutet, Reine Lehre ist eine Seite, die Realität eine Andere.

    Sehen Sie, genau das meinte ich, daß die Lehre in diesem Fall nichts dafür kann, was ihre vorgeblichen „Vertreter“ daraus vor Jahrhunderten und z. T. leider auch in neuerer Zeit gemacht haben. Nur ist die heutige „Realität“ eine durchaus andere als die, die uns etwa im Mittelalter entgegentrat.

    Dieses Phänomen, nach dem die Vertreter der religiös-„christlichen“ sog. „Oberschicht“ etwas anderes taten als das, was sie vorgaben zu tun, und ihrer Widersacher sich dabei mehr oder weniger elegant „entledigt“ haben, können Sie im Übrigen in der Bibel nachlesen, Altes wie Neues Testament, ohne Unterschied in der Sache.

    Es steht viel geschrieben, wird es befolgt? Wird es nicht eher gebogen, bis es dem Ziel dienlich ist.

    Sie bestätigen damit, was ich im Wesentlichen gesagt habe. Es kommt ja immer darauf an, worin das „Ziel“ besteht. Wenn das „Ziel“ ein anderes ist als das, was „geschrieben steht“, dann wird das, was geschrieben steht, halt zurecht gebogen, um es dem Ziel anzupassen. (Drastischstes Beispiel ist der Koran.) Nur kann das, was im Original geschrieben steht, dann nichts dafür, und die, die es zu befolgen suchen, auch nicht.

    Es gibt universelle Grundsätze,die den Menschen leiten sollten (…)

    Der Satz ist korrekt, den halte ich für eine „absolute“ Wahrheit, den Rest „verbuche“ ich als subjektiv.

    Gut und Böse sind relativ, Richtig und Falsch aber absolut.

    Es gibt nichts Richtiges, was nicht auch gut, und nichts Falsches, was nicht auch schlecht wäre. Insofern ist Ihrer Präsentation Schopenhauers zu widersprechen, denn es kommt ja nicht nur auf die Sichtweise oder das Weltbild, sondern immer auch auf die Umstände an – was in dem einen falsch (schlecht), kann im anderen richtig (gut) sein und – folgerichtig – dann auch als solches empfunden werden.

  123. Finde die erfundene Geschichte blöd, denn sie ist nunmal nicht wahr und Christen sind auch nicht so.

  124. #170 Tom62 (06. Mrz 2011 11:48)

    Es gibt nichts Richtiges, was nicht auch gut, und nichts Falsches, was nicht auch schlecht wäre. Insofern ist Ihrer Präsentation Schopenhauers zu widersprechen…

    Ohne Schopenhauer weiter zu bemühen, trotzdem der Versuch, die Begriffe Gut und Böse von Richtig und Falsch völlig zu entkoppeln, um die Existenz von Gut und Böse im Sinn, nicht als Worte, zu widerlegen.
    Gut und Böse sind nicht existent, Falsch und
    Richtig sich aber in Taten immer widerspiegelt, da die Tat bzw. ihr Sachverhalt respektive Inhalt als solche richtig,aber nie gut genannt werden kann.
    Um zum eigentliche Thema zu kommen: Auch Religion und Ideologie sind so nicht zu beschreiben. Sie sind entweder falsch, weil
    widerlegbar oder richtig, weil beweisbar,
    was Millionen Menschen täglich neu beschäftigt. Mich aber heute nicht. 😉

    Und jetzt zu v.Gahlen und der Euthanasie. Ja
    er war nach Zögern dagegen, was ihm die Seligsprechung bescherte. Aber er war auch Hitlers verbaler Einpeitscher für Krieg und
    Verbrechen. Deschner hatten wir, also muss
    ich hier nicht zitieren. Und er war ein glühender Verfechter des Holocaust und bekennender Antisemit, also ein zutiefst
    zu verabscheuender Vertreter der Spezies Mensch und somit Pauline Kneissler gleich.
    Und ich beziehe mich nicht, wie oft unterstellt, auf das Mittelalter, wo, zugegeben, die Religionslehre eigenartig interpretiert worden ist.

    Ihnen noch einen schönen Sonntag.

  125. Wenn es kein „Gut“ oder „Böse“ mehr geben soll, erübrigt sich im Grunde jede ethisch-moralische Diskussion, dann ist in der Tat alles gleich. Nein, verehrte Jaette, diesem „Glauben“ fröne ich allerdings nicht.

    Und jetzt zu v.Gahlen und der Euthanasie. Ja er war nach Zögern dagegen, was ihm die Seligsprechung bescherte.

    Das vorgebliche „Zögern“ v. Galens in der Sache muß aber gar lange gewährt haben, wenn er doch bereits 1934 der NS-Ideologie öffentlich – was das heißt, muß ich nicht erörtern – entgegengetreten ist. Die Seligsprechung ist überdies nicht Gegenstand dieser Debatte, weder macht sie v. Galen besser, noch macht sie ihn schlechter.

    Das ist schon recht seltsam, wie Sie Menschen einzuordnen suchen, die Dinge taten, die nun mal nicht so ganz ins „deschnersche“ Raster passen, das er den bösen, bösen Christen allein zugedacht hat.

    Aber es gab nun einmal nicht nur die „Bösen“ und auch nicht nur einen v. Galen, der, zugegeben, nicht ohne Widersprüche geblieben ist. Aber wer kann das schon. Wo Licht ist, ist nun mal auch Schatten. Mit Schwarz-Weiß-Denken werden Sie der Sache jedenfalls nicht gerecht, noch tut das der Aussage, daß sie von Taten nicht zwingend auf die Lehre schließen können, q.e.d., einen Abbruch.

    Aber er war auch Hitlers verbaler Einpeitscher für Krieg und Verbrechen

    V. Galen als „Hitlers Einpeitscher“? Hatte der etwa etwa keine anderen? Ich bitte Sie, auch v. Galen unterlag Lernprozessen, das ist nun wirklich ein geschichtlich verkürzter und an den Haaren herbeigezogener (propagandistischer) Unsinn. Oder könnten Sie von Sich mit hundertprozentiger Sicherheit sagen, daß Sie im Falle derselben Situation alles sofort erkannt und zu 100 % richtig gemacht hätten? Ja? Dann hielte ich Sie allerdings für einen Pharisäer, wie er schlimmer nicht sein könnte.

    Und er war ein glühender Verfechter des Holocaust und bekennender Antisemit, also ein zutiefst zu verabscheuender Vertreter der Spezies Mensch und somit Pauline Kneissler gleich.

    Wie kann der Mann denn den Holocaust „glühend verfochten“ haben, wenn er von Anfang an derselben Rassenideologie widerstand, der er nun im Falle des Holocaust aktiv, wie Sie unterstellen, Vorschub geleistet haben soll.

    Und ich beziehe mich nicht, wie oft unterstellt, auf das Mittelalter, wo, zugegeben, die Religionslehre eigenartig interpretiert worden ist.

    Das ist nicht unterstellt worden und es wäre auch nicht notwendig, um das zu sagen, was gesagt worden ist.

  126. Nachtrag zu 175: Auch Ihnen noch einen schönen Sonntag, auch wenn der nur noch im Rest beteht. Ich packe also „eine schöne neue Woche“ noch mit drauf.;-)

  127. @ PI : Spielt nicht mit dem Feuer und gebt keinem die Streichhölzer, ihr Biedermänner.

    Wenn wir hier sachlich die Fakten gegen den Islam, die europäische Islamisierung und den globalen Jihad nennen wollen , dann dürfen wir nicht die Logik spiegelbildlich reflektieren, und den Teufel mit dem Belzebub austreiben.

    …es brannte schon mal in SG 1993, und es gab 5 Tote…..

  128. #175 Tom62 (06. Mrz 2011 15:59)

    Aber er war auch Hitlers verbaler Einpeitscher für Krieg und Verbrechen…

    So stellt es sich dar:

    „Sie wollen Blutspender sein, auf dass das an Altersschwäche und anderen Übeln erkrankte Volk wieder jugendlich gesunde und aufblühe. Sie wollten in einen neuen Kreuzzug mit dem Feldgeschrei ´Gott will es` den Bolschewismus niederringen, wie es vor wenigen Jahren der spanische Befreier Franco in einer Rede zu Sevilla mit christlicher Zielsetzung rühmte“ (Deschner, Die Politik der Päpste im 20. Jahrhundert, Teil II, S. 581)

    Einzig bei der Erwähnung des Lernprozesses des v. Gahlen bin ich bei Ihnen, wenn ich seine letzte Predigt vom 16. März 1946 als
    Beweis dafür gelten lasse.

    Den Meiser lasse ich aber ruhen, da es heute nicht um Lutheraner geht. Der kommt ein anderes Mal zum Einsatz. 😉

  129. #178 Jaette (06. Mrz 2011 16:44)

    Aber er war auch Hitlers verbaler Einpeitscher für Krieg und Verbrechen…

    Sie formulieren so, als sei v. Galen „Hitlers verbaler Einpeitscher“, d. h. von Hitler dafür exclusiv dazu „auserwählt“ gewesen. Derlei Formulierungen sind eher tendenziös zu nennen als daß man sie als der Wahrheit verbunden bezeichnen könnte.

    V. Galen war sicherlich „national“ gesonnen, wie seine Nähe zur damaligen Zentrumspartei und sonstige Aussagen beweisen, und insofern Kind seiner Zeit. Das rechtfertigt nichts, erklärt aber vieles. Ich sagte ja, auch v. Galen hatte seine Widersprüche; Sie werden in jener Zeit kaum Licht ohne Schatten finden. Und dennoch ist es etwas Großes, wenn jemand so offen den Nazi-Verbrechern Paroli gibt, wohl wissen,d, daß deren Reaktion möglicherweise „nicht zimperlich“ ausfallen würde, Leib und Leben also jederzeit auf dem Spiele stehen. Das sollen ihm seine Kritiker, die so schnell im Verurteilen sind, heute erst mal nachmachen.

    Vieles wird solchen Leuten jedoch auch „deutend“ unterstellt, indem in Quellen hineingelesen wird, was sich aus ihnen so nicht ergibt. Insofern ist solchen Zitaten grundsätzlich zu mißtrauen, zumal dann, wenn (erklärte!) Christenhasser wie Deschner sie „zitieren“, sie aber sonst nirgends auffindbar sind. Das will nicht sagen, daß es sie nicht gäbe. Aber sie werden doch, falls es sie gibt, gerne herausgesucht und entsprechend „tendenziös“ und über Gebühr wertend (z. B. im Sinne einer vorgeblichen Unterstützung des Holocaust etc.) feilgeboten.

    Im Grunde ist das jedoch ein „Nebenkriegsschauplatz“, um den es hier nicht geht. Unsere Frage s. o. war eine andere.

Comments are closed.