Bei der dritten Hauptfigur der islamischen Eschatologie geht es um einen Mann, dessen voller Name Al-Maseeh (der Messias) Ad-Dajjal (der Lügner/Betrüger) lautet, also „der Lügenmessias“. Er ist eine bizarre Figur, die mit noch fantastischeren Darstellungen und Geschichten beschrieben wird, als die des Mahdi und des Muslim Jesus. Zahlreiche Hadithe beinhalten Beschreibungen des Dajjal.

(Übersetzung aus dem Amerikanischen von Maria Sander)

Teil 2 der Übersetzung des Buches „Der islamische Antichrist“ verschafft einen Überblick von dieser mysteriösen und merkwürdigen Gestalt. Des Weiteren geht es um das zukünftige Imperium des Antichristen. Die Heilige Schrift ist reich an Beweisen dafür, dass sein Imperium aus Nationen zusammengesetzt sein wird, die heute islamisch sind.

Trotz der Vielzahl an vorherrschenden Argumenten, die besagen, der Antichrist und sein Imperium gingen aus einem wiederbelebten Römischen Reich (d.h. Europa oder Amerika) hervor, sind die in der Bibel tatsächlich erwähnten Nationen in der heutigen Zeit muslimisch und nicht westlich. Diese Länder werden gerade von einer Welle des islamischen Fundamentalismus durchzogen. Die Behauptung einiger Bibelgelehrter, der Islam würde bis zum Zeitpunkt der Letzten Tage an Bedeutung verlieren und ausdünnen, hält angesichts der aktuellen Statistiken und Beobachtungen in keiner Weise Stand. Es ist eher davon auszugehen, dass das Imperium des Antichristen islamisch sein wird.

Joel Richardson und Ex-Muslim Walid Shoebat (ehemaliger palästinensischer Terrorist und Autor des Buches „Why I Left Jihad“) sind diesbezüglich ein und derselben Meinung. Schauen wir uns an, welche Nationen und Gebiete des modernen Zeitalters aus biblischer Sicht/in Bezug auf die Letzten Tage eine Rolle spielen. Interessanterweise richtet der Prophet Ezechiel seinen Blick vornehmlich auf die Türkei! Im Zuge der gegenwärtigen Ereignisse sicher sinnvoll…

Teil 1 (sprachlich überarbeitet und verfeinert) wird neben Teil 2 nochmals zur Verfügung gestellt.


(Hinweis: Gastbeiträge geben nicht zwingend die Meinung der Redaktion wieder. Wenn Sie selber einen Artikel beisteuern wollen, schreiban Sie uns: info@blue-wonder.org)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

112 KOMMENTARE

  1. Bei Bild .de erzählen heute 4 Türken, warum sie nach Deutschland kommen!

    Geschwister heirate Geschwister (verwandte?)

    Atike (17) und Hasan Sinayic (24) sind Geschwister, verlassen im Frühling ihre Familie, um nach Stuttgart zu ziehen. Beide sind schon verlobt, werden ihre Partner (ebenfalls Geschwister) gleich nach der Ankunft heiraten. Atike sagt: „Dann will ich Mutter werden!“. Hasan ist Elektroniker, meint: „Ich werde schon einen Job finden. Und wenn nicht, bekomme ich trotzdem Geld vom STAAT, sagen meine Freunde.“

    „Ich heirate meinen Cousin“

    Saadet Canimana (19) geht alleine nach Frankfurt. „Ich habe ein bisschen Angst. Aber meine Familie hat mich einem Cousin versprochen, der schon in Deutschland lebt. Er hat eine eigene Firma, verdient viel Geld. Ich kenne ihn nicht, aber er hat mir geschworen, mich gut zu versorgen.“

    „Die Deutschen sind reich“

    Sükran Tanriverdi (22) ist NIE zur Schule gegangen, kann weder lesen noch schreiben. Deshalb fällt ihr der Deutsch-Kurs besonders schwer. Sie wandert nach Bremen aus, dort wartet ihr Verlobter, der auf dem Bau arbeitet. „Ich werde Hausfrau sein, kann nebenbei Kleider nähen und ein bisschen Geld dazuverdienen. Alle Deutschen, die ich kenne, sind reich , führen ein besseres Leben als wir hier.“

  2. Und dann war das noch der Artikel über den Imam mit EX-Asyl-Status:

    Usama Saddiq Ali Ayub (44) hatte in Deutschland nur Asyl-Status. Er ist laut Behörden ein islamischer Hassprediger.
    Gestern verlor er deshalb vor Gericht seinen Asyl-Status. Trotzdem wird er NIMALS abgeschoben. Denn er hat acht Kinder.

    Sein Anwalt sieht das Urteil als „Etappe“. Es könne noch „Jahre dauern, bis eine Entscheidung fällt“. jetzt gehen die Verfahren weiter.
    Das OVG hat zwar Revision abgelehnt, dagegen wird sich der Imam aber beim Bundesverwaltungsgericht beschweren.

  3. Dennoch werden all die islamischen Nationen in Nah und Mittel-Ost eines Tages zum heutigen noch winzigen Israel gehören. Das geht aus der sog. Groß-Israel-Theologie hervor von der ich persönlich auch überzeugt bin. Jedenfalls fürchten daher sich auch so viele Islamisten vor dem Heimatland der Juden.

    http://www.westdemokraten.net.tc

  4. Hui, wieder Geisterstunde auf PI?

    Ich möchte meinen Vorschlag erneuern, dass religiös-verwirrten Apokalyptikern auch nicht-islamischer Provenienz ein eigenes Forum gewidmet wird, um die Sache von PI nicht weiter zu beschädigen…

    Man macht es den Kritikern von PI hier immer leichter.

  5. #1 MohaMettBroetchen

    Sind irgendwo Wahlen ❓ :

    Irgendwo immer! 🙂

    Ich habe heute Morgen in der FAZ gelesen, dass Erdogan mit seinem Vorstoß Türken im Auslang die Teilnahme an den Wahlen zu vereinfachen / ermöglichen gescheitert sei. Vielleicht ist das die direkte Konsequenz das sie hierzulande wieder mehr nach Wahlrechten schreien?

  6. Kommt gerade in unseren Systemmedien:

    Die schwarz-gelbe Bundesregierung will die Anforderungen an die lebenslange Aufnahme von Moslems in unsere Sozialsysteme verschärfen.

    Zukünftig genügt beim Deutschkurs für Moslems nicht mehr das einfach aussprechen von „Isch fick deine Mutter“, nein die Bundesregierung besteht jetzt auf „Isch fick deine Mutter du ungläubiger Schweinefresser!“

    Und schon ist der Deutschkurs bestanden! Es folgt die feierliche Übergabe eines deutschen Passes, einen Gutschein für den lebenslänglichen Bezug von Hartz4 und die Flugtickets zum Nachzug von bis zu vier Ehefrauen.

    Allah kackt akbar! Hoch soll er leben! Unser Bundeswulffi. Der Bundeskasperpräsident der islamischen Nation auf deutschen Boden. Der Bundespräsident der Burkaträgerinnen und Handabhacker!

  7. @ #1 MohaMettBroetchen (10. Mrz 2011 08:01)

    Sind irgendwo Wahlen

    Hier:
    20. März Sachsen-Anhalt Landtag
    27. März Baden-Württemberg Landtag
    27. März Rheinland-Pfalz Landtag
    27. März Hessen Kreistage, Stadtverordnetenversammlungen,
    Gemeindevertretungen, Ortsbeiräte

  8. Was bedeutet „Achmadinedschad“ übersetzt?

    madi = Mahdi? = der islamische Erlöser

    nedschad = Rasse.

    Achmadinedschad = Der von der Rasse des islamischen Erlösers Mahdi. ?!?

    So reime ich mir das zusammen. Weiß jemand mehr? Bei Google findet man nichts.

  9. Tja, Atheist sein würde hier die meisten Wohlgefühle verursachen. Schön ignorant, schön blöd.
    Der Text liest sich etwas abgehoben, wenn es nicht um die Bibel ginge, deren Propheten sich noch nie geirrt haben. Es passt alles viel zu gut, um es einfach so abzutun.
    Wenn es den Türken gelingt, Deutschland zu erobern(durch Leiber z.b.) hätten sie ein zentraleuropäisches,großes Land in der Hand, den Rest würde die Zeit evtl. bringen.
    Wenn man hinschaut, wie gierig unsere Medien und Politiker unsere Kultur wegschenken und unterdrücken, wie gierig die Türkei die Türken in Deutschland als Fuß-in-der-Tür benutzt, kommt mir das nicht abwegig vor.
    Und die Türkei nicht in die EU aufzunehmen reicht bei weitem nicht.
    Die Türken müssen sich hier integrieren, assimilieren oder zurück in die Türkei.

    Woher kommen denn die wiederholten Sprüche von den „Erdogankolonisten“ ? Dieser obige Text zeigt doch genau das auf, was gerade läuft.

    Nur schade, das wenn man die Kommentare hier liest, die meisten außer kräftig abmotzen und lästern nicht mehr zu bieten haben. So verhindern wir die Prophezeiung nicht.

  10. #8 Tommie (10. Mrz 2011 08:15)
    Hui, wieder Geisterstunde auf PI?

    Ich möchte meinen Vorschlag erneuern, dass religiös-verwirrten Apokalyptikern auch nicht-islamischer Provenienz ein eigenes Forum gewidmet wird, um die Sache von PI nicht weiter zu beschädigen…

    Man macht es den Kritikern von PI hier immer leichter.

    das beste posting und vorschlag seit langem. Es ist erschreckend zu sehen wieviele religioese spinner hier verkehren und ihren Unsinn von sich geben. Kein Wunder wird berechtigte Islamkritik nach aussen hin als Islamophibie empfunden wenn man sich die postings der religions und apokalypse fanatikern durchliest. Mit menschen dieses kalibers, die Ihre sinnlosen Bibeltexte laufend posten ist definitiv kein Schlacht zu gewinnen. Das selbe spiel laeuft auch beim Kopp-Verlag ab, war auch mal ganz gut, bis sie anfingen mehr und mehr berichte ueber weltuntergang, esoterik, verschwoerungstheorien und religioesen schwachsinn zu bringen. Ist alles der sache sehr wenig dienlich. Leute die andere langweilen mit rezitieren und posten von stellen aus der Bibel waren mir schon immer suspekt, kein grosser unterschied zum fundamentalistisch eingestellten religioesen muslim.

  11. #16 YU PB

    Die einzigsten die unsere freie Welt in Abgrund führen sind liberale Atheisten wie ihr die für Homo-Ehe und Abtreibung stehen. Ihr habt einfach keine vernümpftigen Werte die es sich lohnen würde zu verteidigen.

    Ich bin aber mit euch einig das man mit euch auf keinen Fall eine Allianz in Sachen Islamkritik eingehen sollte.

  12. Man macht es den Kritikern von PI hier immer leichter.

    Ich find den Artikel auch nicht prickelnd, obwohl ich dem christlichen Glauben positiv gegenüber stehe.

    Allerdings solltet ihr euch nicht immer gleich ins Höschen machen wegen der „Kritiker“. Es ist doch völlig wurscht, wie sachlich und rational hier argumentiert wird. Für viele Gutmenschen ist emotionslose Rationalität schon „kalt“ oder „menschenverachtend“ oder „rassistisch“. Siehe Sarrazin. Die sogenannten „Kritiker“ sind nämlich keine, sondern Ideologen, die dem Programm von PI feindlich gegenüberstehen. Die fragen doch nicht, was unter kritisch-rationalen Gesichtspunkten richtig ist und was nicht.
    Ich finde es ok, wenn sich Kommentatoren gegenseitig kritisieren, und das immernoch vergleichsweise hohe Niveau der Kommentierungen muss erhalten werden. Aber doch nicht wegen irgendwelcher linksextremer „Kritiker“!!!! Denen kann man es hier gar nicht recht machen!

    Es kommt ganz schön jämmerlich und feige rüber, wenn ständig jemand rumheult, den „Kritikern“ könne dies und jenes nicht passen. Die „Kritiker“ interessieren mich nicht!!!!!

  13. Ich bedanke mich sehr für diese interessante Übersetzung. Und ich hoffe, dass sich PI nicht von dem Geschimpfe hier beeindrucken läßt.

    Das ist hochinteressant!

  14. Finde es auch lesenswert. Ist doch wichtig, sich mit dem Gedankengut der Muslime zu beschäftigen, wenn sie uns schon mit ihrer Anwesenheit stören. So kann man ihnen wenigstens unter die Nase reiben, wie krank ihre Vorstellungen sind.

  15. @#8 Tommie und #16 YU PB

    Danke, damit ist alles gesagt! PI macht sich leider immer öfter lächerlich und angreifbar durch solchen fundamentalistisch verwirtten Schwachsinn. Sehr schade. Für mich ist es inzwischen so weit, dass ich mich aktiv nach einer alternativen primären Informationsquelle umsehe.

    @#17 Pro West

    Ich habe jetzt schon öfters Deine dummen und gleichzeitig witzigerweise herablassenden Kommentare gegenüber vernünftigen Beitragsschreibern umkommentiert gelassen. Jetzt reicht es mir.

    Warum denkst Du, dass jeder der seinen Verstand behalten hat und hier offenbar geistig gestörte religiöse Fundamentalisten (gleich welcher Coleur) kritisiert, gleichzeitig keine Werte hat? Im Gegenteil mein Lieber!

    Ich beispielsweise kritisiere das auch als christlich erzogenes und moralisch gefestigtes Mitglied der katholischen Kirche.

    Dein bei jeder Gelegenheit bemühter lächerlicher Vorwurf, alle die nicht Deiner Meinung wären wären für „Homo-Ehe und Abtreibung“ – um sie aus Deiner Sicht in Nazi-Keulen Manier komplett zu diskreditieren – erscheint mir schon fast pathologisch.

    1. Hat das meistens NICHTS mit der Sache zu tun und muss daher nicht zutreffen

    und

    2. Diskreditiert eine Haltung Pro „Homo“-Ehe und Abtreibung niemanden. Im Gegenteil – Deine radikale Haltung tut es, denn sie unterscheidet sich kaum von der eines Achmadineschad und Konsorten.

    Ich verstehe, dass durch unnötige Artikel wie diesen hier ein falscher Eindruck entsteht – und genau das ist es was wir kritisieren – , aber wenn hier einer falsch ist, dann Du!

  16. Ich meochte mal von den Vakuumdemagogen hier im Forum hoeren WAS sie dem Islam entgegenstelln wollen.

    Ihr steht da auf Sand und mit leeren Haenden und wollt dem Islam paroli bieten ???
    Ja mit was denn bitteschoen.

    Atheisten haben keine Tangente, keine Prinzipien. Prinzipienlose Individuen sind doch die ERSTEN die kippen und in das System konvertieren sobald es die Macht erglangt.

    Spielt euch also nicht so auf als ob gerade IHR die Gruender oder gar die Retter der Zivilisation waered!

  17. #21 Transferleister

    Ich bin nicht herablassend, ich schreibe aus der Erfahrung heraus, die mich zu den Schlüssen kommen lassen, die ich von mir gebe.

    Deine Behauptung ich würde mich mit in die Reihe von radikalen Muslimen einreihen können, zeigt das du eher wohl keine konservative Exegese der Bibel erfahren hast (du schreibst ja das du chr. erzogen worden bist).

    Ich habe ganz andere Motive, wie auch Ziele als es korangläubige Menschen haben. Ich zeige nicht umsonst hier eine ablehnende Haltung gegenüber solch einen Verhalten oder Vorstellungen (also Homo-Ehe usw.), welche ebend nun einmal von überwiegend vielen liberalen Atheisten als Leitkultur geworben wird ( ich spreche nicht kons. Atheisten an).

    Meine Abneigung als radikal zu brandmarken sollte wohl eher als absurd beschrieben werden.

  18. Jeder der es nicht schafft, sich mit etwas zu beschäftigen, was außerhalb des sichtbaren und greifbaren liegt, braucht den Text nicht zu lesen. Für andere ist der Text durchaus interessant, warnt er doch vor einem erneuten Erstarken des Türkentums und der Wiederauflebung des osmanischen Reiches.

  19. #23 Ogmios

    Man will ja nicht glauben, wie viele Menschen im Alter und im Angesicht des Todes gläubig werden. Die wenigsten sind so konsequent wie Nietzsche.

  20. #16 YU PB (10. Mrz 2011 09:01)
    #8 Tommie (10. Mrz 2011 08:15)
    Hui, wieder Geisterstunde auf PI?
    „Ich möchte meinen Vorschlag erneuern, dass religiös-verwirrten Apokalyptikern auch nicht-islamischer Provenienz ein eigenes Forum gewidmet wird, um die Sache von PI nicht weiter zu beschädigen…
    Es ist erschreckend zu sehen wieviele religioese spinner…“

    Auch meine Sache ist es nicht. Aber hier von religiösen Spinnern zu sprechen und Ausgrenzung zu fordern ist grundfalsch.
    Ihr zeigt hier deutlich wie extrem intolerant Eurer Meinungsbild ist, ihr beleidigt die Person die sich Mühe gegeben hat einen Artikel aufzubereiten nur weil er von Eurem Weltbild abgeht.
    In Grunde genommen seid ihr nur Erbsenzähler. Das Ihr spaltet anstatt zu tolerieren ist ein Aspekt, dass Ihr aber andere beleidigt, die vermutlich mehr für PI geleistet haben, als Ihr mit Euren teutonisch markigen Worten, ist übel. Mit Eurer intoleranten Spalterei schadet ihr der Sache und PI.

  21. Al-Masihu’d-Dadschal als Thema? Ist es schon
    so weit den Antichristen an die Wand zu malen?
    Dann soll es so sein:

    Imran Ibn Husain berichtete, das er den Gesandten Allahs sagen hörte:

    „Zwischen der Erschaffung Adams und dem Jüngsten Tag gibt es keine Sache, die schlimmer als der Dajjal ist.“

    Ihr solltet euch wahrhaft Sorgen machen. 😀

  22. @ #23 Ogmios:
    Natürlich haben wir Atheisten Prinzipien. Ich bin aus den gleichen Gründen gegen die Landnahme durch den Islam, aus denen ich mich gegen jedweden sonstigen politischen Extremismus wende. (Mein Weblog habe ich vor vielen Jahren ursprünglich dem „Kampf gegen Rechts“ gewidmet; dass ich inzwischen monothematisch über den Islam schreibe liegt daran, dass ich ihn für weitaus gefährlicher für Säkularismus und Demokratie halte.)
    Wenn in meiner eigenen Stadt eine Koranschule eröffnet, in der Mädchen im Vor- und Grundschulalter „freiwillig“ gezwungen werden, das Kopftuch zu tragen, dann ärgert mich das, und wenn sie (wie mittlerweile geschehen) schließen muss, dann freue ich mich. Habe ich meine Prinzipien damit einigermaßen anschaulich erklärt? 😉

    Zum Thema: mit Texten wie dem obigen habe ich grundsätzlich keine Probleme. PI ist kein atheistisches Blog, sondern war immer schon prokatholisch, auch wenn neueren Lesern/Kommentatoren das vielleicht noch nicht aufgefallen sein sollte.
    Aber ich möchte hier meinen eigenen Kommentar zitieren, den ich zu „Der islamische Antichrist“, Teil 1, abgegeben habe – wenn ich etwas über islamische Prophezeiungen zur Endzeit erfahren will, lese ich lieber die muslimischen Quellen, als mich auf die „Beweise“ einiger Bibelforscher zu verlassen.

  23. Ein absolutes MUSS !

    Titel „Drei Dinge über den Islam“

    in Google-Suchfenster eingeben

    und Videoproduktion ansehen.

    W-E-I-T-E-R-S-A-G-E-N


    Text-Abschrift des obengenannten Films zu finden als Leserzuschrift im PI-Beitrag

    Titel:
    „Christlich-abendländische Kultur existiert nicht“
    URL
    http://www.pi-news.net/2010/12/christlich-abendlaendische-kultur-existiert-nicht/

    #91 deltagolf (04. Dez 2010 12:11)

    oder
    URL
    http://www.pi-news.net/2011/02/islam-in-graz-dschihad-fahne-und-salamitaktik/
    Kommentar #9

  24. Ein richtiger Antichrist war Adolf Hitler und die Deutschen haben ihn angebetet. Mörder-Völker wie die Deutschen sind eines Antichristen liebste Gefolgsleute. Jetzt mal im Ernst

  25. #31 ApachenAldo

    Die Menschen, sagt Sorg, entscheiden sich für das Böse, weil es mit Vorteilen verbunden ist. Hitler z.B. machte den Deutschen “ein Angebot”, dem sie nicht widerstehen konnten: “Er versprach einen gedeckten Tisch, Sicherheit und Ordnung, die Genugtuung der Rache…, ein reines Gewissen beim Töten”. Als Gegenleistung verlangte er “die totale Kontrolle über ihre Gedanken und ihr Leben”. Millionen waren bereit, den Preis zu zahlen, “sie gingen den Vertrag ein, freiwillig, wissend, ahnend, und sie wurden mitschuldig an einem der größten Verbrechen der Geschichte”.

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/die_lust_am_boesen/

  26. #8 Tommie
    #16 YU PB

    Ich weiss wirklich nicht, was Sie mit Ihren kritischen Kommentaren meinen. Das nachfolgende Zitat aus dem Buch von Joel Richardson belegt doch ziemlich gut, dass er gerade kein Irrer ist, sondern einen sehr nüchternen und zu Recht besorgten Blick auf die Zukunft der westlichen Welt hat. Nur weil Sie von Religion und Religionskunde anscheinend wenig verstehen, sollten diese Themen auf PI-News keineswegs tabu sein.

    „Der Islam ist die am schnellsten wachsende Religion der Welt mit einer Wachstumsrate, die viermal so hoch ist wie die des Christentums. Zurzeit machen diejenigen, die den Islam praktizieren, etwa ein Fünftel der gesamten Weltbevölkerung aus. Ein englischer Bibelgelehrter älteren Semesters sagte kürzlich, nachdem er die Statistiken gesehen hatte, dass, „falls gegenwärtige Trends weiter anhielten, die Hälfte der Geburten weltweit bis zum Jahre 2055 auf muslimische Familien zurückgehen werden.“ Etwas Dramatisches und Revolutionäres spielt sich also hier vor unseren Augen ab.“

  27. Tommie (08:15):
    >>Hui, wieder Geisterstunde auf PI? … religiös-verwirrten Apokalyptikern …<<

    Hui; da ist doch glatt ein Artikel auf PI mit religiösem Hintergrund … und schon ist die Meute gewisser Atheisten (eine Minderheit und diesen hier – wie ich betonen möchte) aufgescheucht und hetzt und ätzt, was das Zeug hält.
    .
    Ich z.B. bin erklärter Feind des Islams, weil er intolerant gegenüber Allen ist, die nicht Mohammedaner sind. — Vielleicht sollten manche der hier so laut pöbelnden Atheisten sich mal an die eigene Nase fassen und überdenken, wie tolerant sie wohl eigentlich denen gegenüber sind, die nicht wie sie daran glauben, dass das Universum lediglich eine Aneinanderreihung (dummer) Zufälle ist.
    .
    Im Gegenzug habe ich es auf PI noch nicht erlebt, dass etwa Kampfchristen hier Atheisten wie Mohammedaner abschaffen wollten. Ich habe auch noch nie Kampfchristen hier erlebt, die Geerd Wilders oder Thilo Sarrazin schimpfen und beleidigen, weil sie Atheisten/Agnostiker sind.
    .
    Gerade die in Germanistan tobende Schlacht um die Öko-Plörre E 10 an den Tankstellen sollte diese allzu geifernden Atheisten mal etwas demütiger werden lassen; denn die Öko-Ideologie ist gewissermaßen eine atheistische Ersatzreligion — und neben dem Islam sicherlich eine der größten Bedrohungen für die Art & Weise, wie wir im Abendland leben.
    .
    Ich kann nur und werde weiterhin die intoleranten Brüllköppe der Fraktion der K®ampfatheisten (diese kleine Minderheit unter den Atheisten hier) dazu aufrufen, sich in Toleranz gegenüber ihren Mitstreitern zu üben. Dieses Blog ist keine Selbstdarstellungsbühne für solche Infantilitäten. Im Übrigen werdet Ihr die Auseinandersetzung mit dem Islam wohl kaum zu Euren Gunsten entscheiden können, wenn Ihr auf die große Gruppe derer verzichten wollt, deren Grund- und Lebenshaltung – um einen langen Schrieb zu vermeiden – ich mit einem Bild verdeutlichen möchte:

    http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/5/51/Eingang_Völkerschlachtsdenkmal.JPG

    PI bietet Raum für Juden, Christen, Buddhisten, Hindus, Agnostiker, Atheisten, usw.; aber niemand hat das Recht, hier ein Alleinvertretungsanspruch, eine Alleinherrschaft für sich zu reklamieren. Ich muss aber leider immer wieder feststellen, dass die Intoleranz einer Fraktion der oben genannten Gruppen hier beständig für Zwietracht und Streit sorgt, weil sie meint, besser, schlauer oder gar entwickelter zu sein, als die andern … was ziemlich mohammedanisch klingt, gell?

  28. #24 Pro West (10. Mrz 2011 10:25)

    Die einzigsten die unsere freie Welt in Abgrund führen sind liberale Atheisten wie ihr die für Homo-Ehe und Abtreibung stehen.

    Mehr davon, bitte. Lassen Sie es
    heraus!

    Um beim Artikel zu bleiben. Wenn Isa ibn Maryam schon als Prophet gilt, kann man sich doch gemeinsam
    gegen den „Lügenmessias“ verbünden.
    Und wenn er, dem Kufr auf der Stirn
    steht, erscheint, muss man nur einen
    Baukran finden und ihn unter Toben der Menge hochziehen. Was ein Spass
    und ein Sieg über die Lüge, den Unglauben und alles was nicht ins
    Schema passt.

  29. Theo (08:52):
    >>Was bedeutet “Achmadinedschad” übersetzt?<<

    Es handelt sich lediglich um einen Schreibfehler. Richtig schreibt man das so:

    Achmachmirdendschihad

    :mrgreen:

  30. Es gibt in Deutschland kaum noch Christen, die die Bibel ernst nehmen. Darum gibt es auch keine allgemeine Kenntnis der biblisch vorhergesagten endzeitlichen Szenarien, die eben auch einen Anti-Christen als Person enthalten. Ob der aus Europa oder der islamischen Welt kommt – ich bin mir nicht sicher …

  31. #34 Graue Eminenz (10. Mrz 2011 12:36)

    PI bietet Raum für Juden, Christen, Buddhisten, Hindus, Agnostiker, Atheisten, usw.;

    Wie wäre es mit „Bietet Platz für Alle, die den
    Leitlinien von PI genügen“ ? Schubladendenken ist sicher wenig hilfreich.

  32. lumpi (13:05):
    >>… Darum gibt es auch keine allgemeine Kenntnis der biblisch vorhergesagten endzeitlichen Szenarien …<<

    … deshalb machen sie sich selbst welche. So erklärte der Club of Rome 1972, dass es 2000 kein Öl, kein Phosphat, kein Stahl, kein Kupfer, usw. usf. mehr geben würde.
    Ende der 1970er stand eine neue Eiszeit bevor und in den 1980igern erklärten dann die säkularen Untergangspropheten, dass es 2010 keinen Wald mehr geben würde.
    .
    Anstatt der Apokalypse steht uns nun der Klimawandel bevor, und mit Ablässen befreit man sich vom schlechten Ökogewissen. Die neuen Glockentürme sind Windränder, die meilenweit von der Herrlichkeit des ökologischen Paradieses künden. In Schulen werden Kruzifixe abgehängt und der Religionsunterricht verdammt aber dafür schon den Kleinsten eingeimpft, wie sich die Menschheit an der Erde versündigt. Wer öffentlich dagegen vorgeht, findet sich einem Inquisitionstribunal gegenüber, welches von Medien und Politik geführt wird. Häretiker und Ketzer verschwinden in der Versenkung und ihr bürgerliches Leben wird zerstört.
    .
    Deutschland muss natürlich wieder das Vorbild sein, um die Ungläubigen zu bekehren, welche in diesem Ökokreuzzeug immer schlecht wegkommen (z.B. die bösen USA mit ihren faschistischen Republikanern). Ausgenommen von der Bekehrung sind Länder, die so fremd sind, dass sie ja nichts dafür können. Dafür hilft man diesen, indem man ihre Bewohner ganz ohne Probleme nach Germanistan herein kommen lässt und im Gegenzug das Füllhorn hart erarbeiteter Steuergelder über sie ausschüttet.
    .
    Und Claudia Roth sah, dass es gut war. :mrgreen:

  33. #27 Falkenstein (10. Mrz 2011 10:37)
    #16 YU PB (10. Mrz 2011 09:01)
    #8 Tommie (10. Mrz 2011 08:15)
    Hui, wieder Geisterstunde auf PI?
    „Ich möchte meinen Vorschlag erneuern, dass religiös-verwirrten Apokalyptikern auch nicht-islamischer Provenienz ein eigenes Forum gewidmet wird, um die Sache von PI nicht weiter zu beschädigen…
    Es ist erschreckend zu sehen wieviele religioese spinner…“

    Auch meine Sache ist es nicht. Aber hier von religiösen Spinnern zu sprechen und Ausgrenzung zu fordern ist grundfalsch.
    Ihr zeigt hier deutlich wie extrem intolerant Eurer Meinungsbild ist, ihr beleidigt die Person die sich Mühe gegeben hat einen Artikel aufzubereiten nur weil er von Eurem Weltbild abgeht.
    In Grunde genommen seid ihr nur Erbsenzähler. Das Ihr spaltet anstatt zu tolerieren ist ein Aspekt, dass Ihr aber andere beleidigt, die vermutlich mehr für PI geleistet haben, als Ihr mit Euren teutonisch markigen Worten, ist übel. Mit Eurer intoleranten Spalterei schadet ihr der Sache und PI.

    ich habe keineswegs den artikel kritisiert, sondern einige der kommentare. Und wer denkt das diese hilfreich sind, der tut mir leid. Es muss echt immer wieder feststellen das sich wohl einige der hier anwesenden fundamentalen christen bestens in die amerikanische neo-con-christian eingliedern koennten, die Plakate hochhalten wie „Gott hasst schwule“. Mir hat noch keiner nachgesagt das ich intollerant bin, besonders keiner der wohl was gegen minderheiten wie homosexuelle hat. Wieso ist es so das die christen und moslems so fanatisch eingstellt sind und reagieren mit dem Thema sexualitaet ? Niemand hat auch nur sex angedeutet, schon ist man als nichtglaeubiger ein schwulenfreund. Keine Ahnung, muss ehrlich zugeben das ich keine schwulen oder lesben kenne, aber auch wenn, was spiel das denn fuer eine Rolle ? Wie gesagt Artikel sind meistens gut, und ich ziehe meinen Hut vor den Autoren die sich die zeit genommen haben an diesen zu arbeiten, aber viele der kommentare die daraufhin folgen sind untere schublade, und machen auch einen guten Artikel wieder zunichte und senken das Niveau. Glaube nicht das der jeweilige Autor dieses im Sinn hatte. Ist auch bestimmt ein Grund warum ein mutiger mann wie Sarazin nicht politisch taetig werden will. Warum soll er sich dies antun, und sich an seinen niveaulosen anhaengern messen lassen. Habe es nun schon von einigen leuten gehoert die mir sagten das die Berichte hier interessant sind, aber manche kommentare, besonders aus der rechten-christlichen ecke, eben pfui. Apokalypse, weltuntergang, frauenfeindlichkeit, homosexuellenphobie, Islamophobie anstatt Islamkritik, Darwin verfluchend, intolleranz gegen alles und jeden der nicht der selben meinung ist, sind keine eigenschaften die hilfreich sind fuer eine gemeinschaft oder gruppierung, eine partei, oder eine fuehrungspersoenlichkeit. Es ist ein Reuckschritt anstatt Fortschritt, und der sache wenig dienlich, sondern sogar auch schadend. Stellt euch doch mal vor das mal so einer ein interview gibt, und dann seine Wahnvorstellungen ueber Gott, die Apokalypse, Homoehe und Abtreibung von sich gibt. Keine Ahnung, aber ich wuerde mich schaemen solch eine mitstreiter zu haben. Da vertrau ich doch lieber auf gesunden Menschengeist, den hier einige immer noch praktizieren, und das freut mich um so mehr. Es ist ein Lichblick unter all dem religioesen bla bla was so in letzter zeit ausgekotzt wurde.

  34. Jaette (13:16):
    >>Wie wäre es mit “Bietet Platz für Alle, die den Leitlinien von PI genügen” ? Schubladendenken ist sicher wenig hilfreich.<<

    Wo erkennen Sie hier:

    Graue Eminenz (12:36): PI bietet Raum für Juden, Christen, Buddhisten, Hindus, Agnostiker, Atheisten, usw.; aber niemand hat das Recht, hier ein Alleinvertretungsanspruch, eine Alleinherrschaft für sich zu reklamieren.

    Schubladendenken?
    .
    Also nicht einen Halbsatz herauskopieren und dann eine Unterstellung daraus basteln; denn das entspricht durchaus nicht §3 der PI-Leitlinien! (Wo Sie es schon mal ansprechen)

  35. @Graue Eminenz

    nur mal so interesse halber und korrigiere mich bitte wenn ich falsch liege. Da du das meisste religioese zeugs von dir gibst, liege ich falsch in der vermutung das du schon aelteren jahrgangs bist und vielleicht noch nicht mal in Deutschland wohnst ?

  36. #41 Graue Eminenz (10. Mrz 2011 13:39)

    §3: Kommentare, die als eine Art von ständiger Gegen-Kolumne darauf zielen, jede unserer Auffassungen reflexartig zu konterkarieren, werden als unstatthaftes Blog-in-Blog von uns nicht hingenommen.

    „Gegenkolumne“ wir es solange geben, wie hier
    völlig am Thema vorbei gegen alles gehetzt
    wird, was nicht in einiger Leute enges Weltbild passt. Und Sie wissen, wen ich meine.
    Diese auf christlichem Glauben gestützten
    intoleranten Hasstiraden gegen Homos, Liberale und Selberdanker gehen sicher einigen anderen genau so auf die Nerven.
    Tobt euch bei kath-net aus!

  37. YU PB (13:36):
    >>… Mir hat noch keiner nachgesagt das ich intollerant bin, …<<

    Doch; ich! Gerade Gestern (Sie leiden doch hoffentlich nicht an Alzheimer?!); nämlich wegen solcher Äußerungen von Ihnen zum gestrigen Beitrag Die Krankheit des Propheten:

    YU PB (08. Mrz 2011 13:04): … in gewalt und mordlust steht die Bibel dem Koran in nichts nach, daher bitte nicht mit zweierlei mass messen. Beide gehoeren abgeschafft, basta !

    Oder:

    YU PB (08. Mrz 2011 16:17): … der islam ist ein problem da gebe ich euch recht, aber juden und christen stehen dem in nichts nach…..gehoert einfach ALLES abgeschafft !

    Oder:

    YU PB (09. Mrz 2011 04:38):Mann muss ihnen [allen Religionen/Religiösen] entgegentreten als Mensch und als Zivilisation und zivile Gemeinschaft, die es zum Ziel hat eine bessere auf Zukunft aufbauende, hoehere Stufe der Zivilisation zu erreichen …

    Ja, wahrlich; Sie sind geradezu ein Ausbund an Toleranz!
    :mrgreen:

  38. YU PB (13:40):
    >>@Graue Eminenz: Da du das meisste religioese zeugs von dir gibst, …<<

    Welches religiöse Zeugs meinen Sie?

  39. Jaette (13:52):
    >>Diese auf christlichem Glauben gestützten intoleranten Hasstiraden gegen Homos, Liberale und Selberdanker gehen sicher einigen anderen genau so auf die Nerven.<<

    Nicht mehr aber gewiss auch nicht weniger als z.B. das:

    Tommie (08:15): Hui, wieder Geisterstunde auf PI?

    Übrigens; wo sehen Sie eigentlich all diese auf christlichem Glauben gestützten intoleranten Hasstiraden???

  40. @Graue Eminenz

    sie sind doch hoffentlich nicht einer dieser Stalker :-(, wuerde mich nicht wundern. Ja, ich denke religionen gehoeren abgeschafft, aber nicht abgeschafft in dem gleichen sinne wie sie offensichtlich gerne sachen abschaffen wuerden. Mit abschaffen meine ich, blosstellen, kritisieren, aufklaeren und dem hass den diese predigen entgegentreten. Und wenn dies heisst das ich lesben, schwule, welche ich noch nicht mal kenne vor solchen leuten in schutz nehmen muss, dann tue ich das, weil es mir mein gesunder menschenverstand sagt, und nicht eine geheuchelt anerzogene religioese moral, die man nur vertritt wenn es einem in den kram passt, oder angst wenn man es nicht tut, in die hoelle kommt. Sie sehen also meine nicht-glaeubige moral und gerechtigkeits bewusstsein ist von natur aus gegeben. Abzusprechen das frauen abtreiben duerfen und homosexualitaet als krankheit hinstellen, und frauen als dem manne gehorsam und untertan ist eben unterste schublade in meinen augen und dies gehoert kritisiert, dem gesunden gerechtigkeitsbewusstsein und menschenverstand zu liebe. Als Islamkritiker sollte man dies vor augen haben, den wenn ich die kommentare von euch jesus-typen hoere unterscheiden sich diese nicht grossartig von dem was der Islam predigt. Sorry, aber sie dachten doch nicht wirklich das sich alle dem beugen was sie so von sich geben, ihnen freundlich zustimmen und ein liedchen mit ihnen einstimmen ? Zivilisation sieht eben anders aus und ich bin ueberzeugt das es in der Zukunft keine platz fuer leute gibt die hass predigen und andere damit vergiften und irre leiten. Dies gilt fuer Muslime UND Christen gleichermassen, oder denken sie nicht ?

  41. YU PB (14:21):
    >>Mit abschaffen meine ich, blosstellen, kritisieren, aufklaeren und dem hass den diese predigen entgegentreten.<<

    Und Thilo Sarrazin hat mit seinem Buch
    Deutschland schafft sich ab sicherlich auch nur gemeint, Deutschland kritisiert sich, gell?
    ________
    >>… ich bin ueberzeugt das es in der Zukunft keine platz fuer leute gibt die hass predigen und andere damit vergiften und irre leiten. Dies gilt fuer Muslime UND Christen gleichermassen, oder denken sie nicht ?<<

    … UND für Atheisten!

  42. YU PB (14:21):
    >>@Graue Eminenz: sie sind doch hoffentlich nicht einer dieser Stalker, wuerde mich nicht wundern.<<

    Es tut mir (nicht) leid, dass ich Sie in Ihren Hasstiraden gegen das Christentum störe.
    .
    Apropos! Schon gelesen?: Chaim Noll, Bibel und Koran
    Die Nähe und das Unvereinbare zweier Konzepte 2007
    :

    http://www.chaimnoll.com/textarchiv/Bibel%20und%20Koran%20(2007).pdf

    Täten Sie es, würde sich Ihr Hass auf die Bibel, die Juden und Christen sicherlich zumindest mal etwas relativieren. Das ist häufig so, je mehr man weiß. Nur beim Islam, da ist es in der Regel andersherum 😉

  43. YU PB (13:40):
    >>@Graue Eminenz: … liege ich falsch in der vermutung das du schon aelteren jahrgangs bist und vielleicht noch nicht mal in Deutschland wohnst ?<<

    Gibt’s so etwas wie eine Alterhöchstgrenze hier? Im Übrigen – ganz gleich wo ich wohne – bin ich in Punkto deutscher Rechtschreibung Ihnen deutlich überlegen. :mrgreen:

  44. #46 Graue Eminenz (10. Mrz 2011 14:11)

    xxxxxxxxxxxxx (24. Feb 2011 20:32)

    #131 Jaette (24. Feb 2011 20:23)

    Und auch Sie werden rechtzeitig die Flucht ergreifen müssen oder werden kurzerhand rausgeprügelt.
    Wie naiv muß man eigentlich sein, hier noch, – angesichts der Entwicklungen -, die Klappe groß aufzureißen. Ach ja, vergessen, von jenseits des Bosporus kommend ist ja irgendwie Hirndebilität automatisch
    vorhanden.

    xxxxxxxxxx (24. Feb 2011 22:01)

    #184 Jaette

    Weißt du was,du dumme Nudel.

    Deinen Koran und deinen Mohammed kannst du dir in den Allerwertesten schieben.
    Übrigens, ich hab mir extra den Koran besorgt und werde ihn mit der Scheisse meiner Katze schön einschmieren und irgendwo vor einer Moschee vor die Türe legen.
    So als Geschenk vom Ungläubigen.

    Will nicht weiter suchen…

  45. #14 Theo (10. Mrz 2011 08:52)

    Zunächst: problematisch ist immer bei der Übertragung arabischer Namen, daß das dt. Alphabet nicht die nötigen Umschriftzeichen bestz und die der DMG hier auch nicht gedruckt werden können.

    Der Name besteht aus 2 Teilen: Ahmad = Ahmed (das h wird kehlig hauchend gesprochen wie bei Heiserkeit und daher – leider falsch – oft mit ch widergegeben) ist ein beliebter Vorname und der Elativ (eine Steigerungsform wie bei akbar) zum Adjektiv hamîd und heißt damit soviel wie sehr oder hochgeprießen. naschad könnte von naschd (das sch ist dabei stimmhaft!) dem arabischen Hochplateau herrühren. Zur genauen Beurteilung müßte man aber den Namen in korrekter Umschrift oder in Arabisch geschrieben sehen.

  46. @ #52 Jaette (14:58):

    Nette Beiträge, und was haben die mit mir zu tun?
    .
    Und wo sind jetzt die von Ihnen unter #44 Jaette (13:52) so beklagten
    auf christlichem Glauben gestützten intoleranten Hasstiraden?

  47. Das ist schon interessant, wie einige Kommentatoren nur bei Themen, die irgendwie das Christentum oder Christen (oder Antichristen) betreffen, aus ihren Startlöchern kriechen, um ihrer Christophobie Ausdruck zu verleihen.
    Bei anderen PI-Beiträgen findet man sie nicht.
    Sie verbleiben dann im luftleeren Raum, wo sie möglicherweise Ersatzreligionen suchen. Sie halten sich für sogenannte moderne Menschen,die sich ihre ethischen Grenzen selber ziehen, und zwar so, wie sie ihnen am nützlichsten erscheinen. Sie glauben, dass eine Gesellschaft ohne religiöse Begründung der Ethik, einem ethischen Konsens, Bestand haben kann. Sie zeigen eine Ich-Überschätzung, eine destruktive Egozentrizität, weil die Begrenzung der Personen durch Gott fehlt.

    Unser heutiges Europa ist im wesentlichen (noch)bestimmt durch die griechische Philosophie, das römische Recht, das Christentum und die Ideen der Aufklärung.
    Die Reformation hat die Gottesbeziehung der Autorität der Kirche entzogen und in die Gewissensentscheidung des Einzelnen verlegt. Dadurch wurde ein entscheidender Anstoss zur heutigen individuellen Freiheit gegeben – übrigens auch Atheist sein zu können.
    Die EU hat in ihrer Verfassung den Gottesbezug weggelassen. Robert Schumann,ein Mitbegründer dessen, was heute die EU ist, hat geschrieben:“Die Grundlage der europäischen Gemeinschaft wird eine demokratische Beziehung zwischen den Nationen in Gleichheit sein. Diese Demokratie wird aber eine christliche sein oder nicht bestehen bleiben.“
    —–
    Vielen Dank auch der Übersetzerin für den obigen Beitrag. Horizonterweiterung kann nicht schaden.

  48. Re: Was bedeutet “Achmadinedschad” übersetzt?

    #53 9 n.u.Z. (15:08):
    >>Zur genauen Beurteilung müßte man aber den Namen in korrekter Umschrift oder in Arabisch geschrieben sehen.<<

    Ich habe zugegeben keine Ahnung; aber könnte der Name Achmachmirdendschihad nicht Farsi sein?

  49. #52 Jaette (10. Mrz 2011 14:58)
    #46 Graue Eminenz (10. Mrz 2011 14:11)

    xxxxxxxxxxxxx (24. Feb 2011 20:32)

    #131 Jaette (24. Feb 2011 20:23)

    Und auch Sie werden rechtzeitig die Flucht ergreifen müssen oder werden kurzerhand rausgeprügelt.
    Wie naiv muß man eigentlich sein, hier noch, – angesichts der Entwicklungen -, die Klappe groß aufzureißen. Ach ja, vergessen, von jenseits des Bosporus kommend ist ja irgendwie Hirndebilität automatisch
    vorhanden.

    xxxxxxxxxx (24. Feb 2011 22:01)

    #184 Jaette

    Weißt du was,du dumme Nudel.

    Deinen Koran und deinen Mohammed kannst du dir in den Allerwertesten schieben.
    Übrigens, ich hab mir extra den Koran besorgt und werde ihn mit der Scheisse meiner Katze schön einschmieren und irgendwo vor einer Moschee vor die Türe legen.
    So als Geschenk vom Ungläubigen.

    Will nicht weiter suchen…

    ist doch wohl nicht alles von unserem Gottesfuerchtigen „Graue Eminenz“ ??? Nun aus der Bibel hat er das bestimmt nicht, die nutzt solchen menschen halt nur als moralischer Rueckhalt. Und so jemand bezichtigt andere des Hasses ? Nun weiss ich auch warum die alle Busse tun und beichten. Wer weiss was im inneren solcher menschen vor sich geht ?

    Er tut den moderaten christen die hier sind definitiv keinen gefallen mit seinen kommentaren. Und da wundert sich noch einer warum so viele unrechtmaessig in die Schublade Islamophobie geschoben werden ??? Nein, mit solchen typen sind keine schlachten zu gewinnen, die schaden nur. Er sollte sich erstmal mit sich selbst auseinander setzen und dort nach fehlern suchen. Sein Glaube oder Irrglaube und ein lange zeit der Bibelstudien haben jedenfalls keine positiven Ergebnisse hinterlassen. So hat es jedenfalls den Anschein.

    Es waehre wirklich komisch wenn es nicht so traurig waehre 🙁

    Das traurige ist das so jemand noch nicht mal merkt wie weit er sich selbst distanziert von seinen mitmenschen.

  50. @ #53 9 n.u.Z. (15:08):

    Habe mal selbst kurz gegoogelt und bin hierauf
    http://wiki.answers.com/Q/What_is_the_meaning_of_the_name_Ahmadinejad
    gestoßen:

    The first name, Mahmoud, means „praised“ or „praiseworthy.“
    .
    Last name … it would be more properly presented in English as two names „Ahmadi Nejad.“
    The second part of his last name, Nejad, is a Persian suffix that means „descendant of.“
    The first part, Ahmadi, means „highly praised“ or „most highly praised.“

    So when he signs his full name, he looks down at the piece of paper and reads in Farsi:
    „The Praised Descendant of the Most Highly Praised.“

    Mahmud Ahmadinedschad würde nach dieser Erklärung damit etwa

    Der gelobte Nachkomme des am höchsten Gelobten

    heißen.

  51. #58 YU PB (10. Mrz 2011 15:25)

    Nein, hat er natürlich nicht gesagt, das waren 2 ganz spezielle Freunde. Es steht aber nur als Beispiel, was man sich anhören muss, wenn eine Gegenrede kommt. Das ist es
    schnell vorbei mit dem Einhalten der Leitlinien im Blog.

    #54 Graue Eminenz (10. Mrz 2011 15:09)

    Nichts, waren nur so Beispiele für den Umgangston, den einige pflegen. Wie gesagt,
    ich will nicht mehr suchen…

  52. Immer wieder schön zu sehen, wie die Atheisten hier im Blog bei solchen Beiträgen auf die Palme gehen. Also bitte, mehr davon!
    Wirklich, euch Atheisten hätte man doch abtreiben sollen.

  53. #57 Graue Eminenz (10. Mrz 2011 15:18)

    Im Iran schreibt man das Persische mit arabischen Buchstaben (s. offizielle Staatsbezeichnung) mit wenigen zusätzlichen Sonderzeichen für Buchstaben, die im Arabischen nicht vorkommen.

  54. #59 Graue Eminenz (10. Mrz 2011 15:35)

    Dann bitte aber nur: Nachkomme des hoch (oder sehr) Gepriesenen!

  55. #61 Vierauge (10. Mrz 2011 15:48)

    Wirklich, euch Atheisten hätte man doch abtreiben sollen.

    Sehr gut, da brauche ich nicht mehr nach dem dämlichsten Posting des Tages suchen. Das ist nicht mehr zu überbieten. 👿

    @ Graue Eminenz:

    Das meinte ich damit. 🙁

  56. #56 Alster (10. Mrz 2011 15:15)
    Das ist schon interessant, wie einige Kommentatoren nur bei Themen, die irgendwie das Christentum oder Christen (oder Antichristen) betreffen, aus ihren Startlöchern kriechen, um ihrer Christophobie Ausdruck zu verleihen.
    Bei anderen PI-Beiträgen findet man sie nicht.

    doch man findet sie durchaus. Im uebrigen warum darf man wenn man Islamkritisch ist nicht auch christlich kritisch sein, oder im allgemeinen gegen Diktatorische ansprueche und politisierung von Religionen ?

    Sie verbleiben dann im luftleeren Raum, wo sie möglicherweise Ersatzreligionen suchen. Sie halten sich für sogenannte moderne Menschen,die sich ihre ethischen Grenzen selber ziehen, und zwar so, wie sie ihnen am nützlichsten erscheinen. Sie glauben, dass eine Gesellschaft ohne religiöse Begründung der Ethik, einem ethischen Konsens, Bestand haben kann. Sie zeigen eine Ich-Überschätzung, eine destruktive Egozentrizität, weil die Begrenzung der Personen durch Gott fehlt.

    wo habt ihr Brueder nur solche gedanken her ? Woher nur all diese mutmassungen ueber menschen die sie noch nicht mal kennen ? Wie bezeichen sie den die ethischen Grenzen ihres Glaubensbruders der den Koran mit Katzenscheisse beschmiert und vor eine Moschee legt. Weiss nicht, aber ich kann mit nicht vorstellen das ein Atheist ueberhaupt auf so eine Idee kommen koennte. Destruktive Egozentrik blos weil man nicht an einen persoenlichen Gott glaubt und sich fuer Freiheit und gegen Diktatorische ansprueche eines Gottesglaubens entschieden hat ? Bitte ueberdenken sie dies nochmal.

    Unser heutiges Europa ist im wesentlichen (noch)bestimmt durch die griechische Philosophie, das römische Recht, das Christentum und die Ideen der Aufklärung.

    diese Zeiten sind zum Glueck vorbei, mit aussnahme der griechischen Phil. und roemischen rechts, nur frage ich mich welch wunderbare wissenschaftliche und naturwissenschaftliche errungenschaften dem Christentum zuzuordnen sind. Soll man Ihnen dankbar sein das sie Gallileo eingesperrt haben, oder bis heute Evolution ablehnen ?

    Die Reformation hat die Gottesbeziehung der Autorität der Kirche entzogen und in die Gewissensentscheidung des Einzelnen verlegt. Dadurch wurde ein entscheidender Anstoss zur heutigen individuellen Freiheit gegeben – übrigens auch Atheist sein zu können.

    hoffe dieser kommentar war kein bedauern ihrer seits darueber das es ein errungenschaft gibt die sich freiheit nennt ?

    Die EU hat in ihrer Verfassung den Gottesbezug weggelassen. .

    YUPPI !!!!

  57. 9 n.u.Z. (15:49):
    >>Im Iran schreibt man das Persische mit arabischen Buchstaben<<

    Das ist mir klar; nur, ob man dann mit Arabisch auch Übersetzungen machen kann, frage ich mich.
    .
    Ich weiß es aber nicht; ich stelle mir das nur so vor, dass man ja im Deutschen auch lateinische Buchstaben verwendet, den Satz Der Baum ist grün aber allein mit Lateinkenntnissen (und des Deutschen nicht mächtig) wohl nicht knacken könnte.

  58. 9 n.u.Z. (15:51):
    >>Dann bitte aber nur: Nachkomme des hoch (oder sehr) Gepriesenen!<<

    Ich meinte den ganzen Namen: Mahmud Ahmadinedschad

  59. #63 9 n.u.Z. (10. Mrz 2011 15:51)

    Mein Posting bezog sich nur auf den Nachnamen, auf den sich Theos Frage bezog. Mahmûd ist das Partizip Perfekt zum Wortstamm h (pharyngal)-m-d und heißt – wie schon im engl. Text beschrieben – gelobt/gepriesen.

  60. Jaette (15:55):
    >>… Das meinte ich damit<<

    … und das ist ekelhaft! (nicht, dass Sie das meinen, natürlich 😉 )

  61. #66 Graue Eminenz (10. Mrz 2011 15:57)

    Viele Ausdrücke sind aus dem Arabischen als Sprache des Propheten – und im religiösen Bereich sowieso – übernommen. Der Vorname wie der erste Teil des Nachnamens der iran. Präsidenten zeigen dies deutlich, es sind arabische Namen wie auch die von mir erwähnte Staatsbezeichnung: in Farsi: Dschomh?r?-ye Esl?m?-ye ?r?n, in arab.: dschumhurîyatu islamîyatu Îrân

  62. @65 YU PB
    Irgendwie kommen Sie mit der Schrift nicht zurecht, was es etwas schwer macht, Ihren Kommentar zu lesen. Macht aber nichts, weil es sich eh nicht lohnt 😆

  63. YU PB (15:25):
    >>ist doch wohl nicht alles von unserem Gottesfuerchtigen “Graue Eminenz” ??? Nun aus der Bibel hat er das bestimmt nicht, die nutzt solchen menschen halt nur als moralischer Rueckhalt. Und so jemand bezichtigt andere des Hasses ? Nun weiss ich auch warum die alle Busse tun und beichten. Wer weiss was im inneren solcher menschen vor sich geht ? Er tut den moderaten christen die hier sind definitiv keinen gefallen mit seinen kommentaren. …<<

    😆 😆 😆 😆

    Jaette (15:39): Nein, hat er natürlich nicht gesagt, …

    😆 😆 😆 😆

    Mensch, YU PB; Sie schießen hier echt ein Eigentor nach dem andern! Herzlichen Glückwunsch!

    … und viel Spaß noch beim Hasspredigen und lesen sie um Gottes Willen bloß nicht mal den Text, den ich empfohlen habe: Bleiben Sie besser so einfältig wie Sie sind, das hat wenigstens einen gewissen Unterhaltungswert.

  64. Schade, den Umschreibungen gingen beim Senden einige Buchstaben(-teile) verloren, daher als neuer Versuch:
    farsi: dschomhûrî-ye Eslâmî-ye Îrân
    arab.: dschumhûrîyatu islâmîyatu Îrân
    dt.: islamische Republik Iran

  65. #69 Graue Eminenz (10. Mrz 2011 16:02)

    … und das ist ekelhaft!

    Ja, es ist noch vornehm ausgedrückt.
    Das brauche WIR alle nicht, egal wie
    gegensätzlich unsere Meinungen manchmal seien mögen. 😉

  66. YU PB (15:56):
    >>… nur frage ich mich welch wunderbare wissenschaftliche und naturwissenschaftliche errungenschaften dem Christentum zuzuordnen sind. Soll man Ihnen dankbar sein das sie Gallileo eingesperrt haben, oder bis heute Evolution ablehnen?<<

    Wen meinen Sie eigentlich immer mit DIE???

    Galileo war -nebenbei bemerkt – selbst gläubiger Christ; ebenso wie z.B. Isaac Newton oder auch Charles Darwin. Und welche DIE lehnen bis heute die Evolution ab? Und hat sich Galileo etwa selbst eingesperrt?

    Offensichtlich haben Sie ein paar fundamentale Schwierigkeiten zwischen u.A. Glauben und Kirchenpolitik zu unterscheiden.
    __________
    >>Die EU hat in ihrer Verfassung den Gottesbezug weggelassen. … YUPPI !!!!<<

    Es ist doch immer wieder schön, zu sehen, wie leicht man einfachen Geistern eine Freude machen kann. :mrgreen:

  67. #29 Maethor

    Ja WAS fuer Prinzipien???
    Wo nagelst du di fest ?
    Ach du meinst Beduerfnisse. Heute die und morgen jene, und danach richtet man seine sogenannten „Prinzipien“, heute die morgen jene.

    Um Himmels willen.
    DAS hat uns gerade noch gefehlt.
    Da ist mir der Islam noch lieber, da weiss man mindestes wer der Gegner ist, obwohl die mit ihrer Taqiyya dem Atheisten schwere Konkurrenz machen.

  68. #29 Maethor

    Abgesehen davon dass Atheismus, also Gottlosigkeit, d.h. die Leugnung der grundlegensten, einfachsten, logischsten Dinge, eine Form von totalem Idiotismus ist,denn:

    1.Nothing temporary can come from nothing.
    2.The eternal entity/source must not be created because there exists no beginning and no end.
    3.Since the universe is not eternal but temporary it MUST have an eternal source.

    http://www.herbertpedron.com/ogmios/The_non-created_creator&legislator.html

    —————-

    ISLAM-NAZI-KOMMUNISTEN-LENINIS­TEN-POLPOT-KIMYONG…ALLES FRUECHTE DER EIN UND SELBEN SCHLECHTARTIGEN [SINISTREN] WURZEL DER GRASSIERENDEN GOTTLOSIGKEIT >>>ATHEISMUS
    DIES SIND DIE VIELEN KOEPFE DER >>>HYDRA, DEN FEINDEN DER MENSCHHEIT!

    VIVA CHRISTUS, BUDDHA, KRISHNA UND DEREN AUTHENTISCHES INTELLIGENTES, ERFÜLLENDES, ERHELLENDES VORBILD!

  69. #29 Maethor

    Ich werde mir nicht herausnehmen fuer PI zu sprechen, glaube aber nicht nach das PI team als prokatholisch zu kategorisieren waere, wennschon als prochristlich.
    Es geht um die Prinzipien christlicher Vernunft und Logik und die sind ewig und unumstoesslich. Man kann sie ruhig auch anders benennen, zum Beispiel universelle Prinzipien, denn Woerter sich nur Woerter, aber das Beispiel Jesus Christus‘ ist und bleibt unmissverstaendlich und unumstoesslich. DAS nenne ich Prinzipien, die diesen Namen verdienen.

  70. Wo liegt denn das Problem, wenn man die Heilsgeschichte der Bibel mit der „Heilsgeschichte“ des Koran vergleicht?
    Wenn man sich die gänzlich unterschiedlichen Gottesbilder vor Augen führt und die Religionsstifter gegenüberstellt?
    Dass einigen das missfällt, kann ich verstehen da beides nicht zu ihrem Weltbild gehört.
    Was ich aber nicht verstehen kann, ist die Gleichsetzung von christlichen Fundamentalisten mit islamischen Fundamentalisten.
    Schade dass einige ihre eklatanten Wissenlücken mit Fundi x = Fundi y zu überlagern versuchen. Wahrscheinlich ahnend dass x und y ein völlig unterschiedliches Menschenbild und damit auch Gottesbild zu Grunde liegt.
    Aber aus Lustlosigkeit, Faulheit und „Mut zur Lücke“ wird daraus ein unumstößliches Dogma „Alle Fundis gleich, alle Fundis böse, Fundis raus“.
    Ihr seid die Gutmenschen des pi-Forums aber leider merkt ihr das nicht.

  71. Tatsächlich ein sehr interessanter Artikel. Weniger die islamische Betrachtungsweise, denn viel mehr die Biblische.

    Obwohl ich mich viel mit der biblischen Eschatologie befasse, bekomme ich in diesem Artikel einen Anstoß, den ich offensichtlich nicht wahrnahm zuvor:

    Das osmanische Reich!

    Wir werden derzeit Zeugen der zunehmenden (negativen) Einflußnahme des Islams. Sehen kann es wohl jeder.

    In der biblischen Apokalypse sind die den letzten Krieg auslösenden Kräfte namentlich genannt und sämtlichst islamisch. Dieser Krieg wird unter Federführung eines „Gogs“ aus dem Lande „Magog“ und dem Iran angestiftet.
    Magog soll im fernen Norden von Jerusalem liegen, wodurch eigentlich nur zwei Kandidaten möglich sind.
    Russland oder Türkei.
    Aufgrund der politisch-idiologischen Entwicklung habe ich immer mehr die Türkei, statt Russland, ins Visier bekommen, zumal ja die Türkei als Wohnsitz Satans Bibellesern bekannt ist.

  72. #65 YU PB
    … Die EU hat in ihrer Verfassung den Gottesbezug weggelassen. .

    YUPPI !!!!
    —-
    Nicht kapiert?
    Auch deshalb gibt es jetzt die EUdSSR
    oder anders ausgedrückt:
    Den Niedergang Europas

  73. faith consists in believing what is beyond the power of reason to believe. It is not enough for a thing be possible to be believe

    [VOLTAIR]

  74. @ #81 Ogmios:
    Dass Sie mich hier unter der Hand einen Idioten heißen will ich einmal übersehen, sonst käme mir noch in den Sinn, denn nicht vorhandenen Gott auf blasphemische Weise zu lästern, und das müsste wiederum Sie erregen. 😉
    Grundlegend, einfach und logisch ist an Religionen gar nichts. Auf die Spitze treibt´s der Islam, denn wer soll ernsthaft glauben, dass der liebe Gott ausgerechnet jemanden wie Mohammed zu seinem Propheten gemacht hat?
    Aber die Wege des Herrn sind bekanntlich untergründig ähh unergründlich.

  75. #85 Der Christ (10. Mrz 2011 17:30)

    zumal ja die Türkei als Wohnsitz Satans Bibellesern bekannt ist.

    Nicht nur denen, er soll sogar leibhaftig in
    Deuschland erschinen sein, wenn man einigen
    Postings zu Erdowahn hier Bedeutung beimisst.
    😆

  76. Eine ganze Weile ging’s hier friedlich zu auf PI, aber damit ist Schluss, wenn YU PB und Jaette (Jupp und Jette) auftauchen.

    Liebe Mitchristen, lasst Euch doch bitte nicht provozieren und Angriffe auf den christlichen Glauben im Nirvana verdampfen. Beschimpt die Atheisten nicht. Wenn ihr das tut, haben die erreicht was sie wollten. Auf Quotenqueen ist’s denen nämlich zu langweilig.

  77. #90 AtticusFinch (10. Mrz 2011 17:58)

    Ach nö, wieder die böhhhse Jaette, die hier
    gaaanz schlimme Dinge verbreitet. Nochmal
    für Sie: Ich habe mit dem ständig beschworenem
    Blog, der Sie anscheinend zu Ihren Theorien
    beflügelt, nichts zu tun. Ich poste hier gelegentlich, wenn ich dafür Zeit habe. Wollen
    Sie mir das verbieten, Sie Blogwart?
    Ich habe hier niemanden beschimpft,aber Ihren
    Aufruf in Richtung derer, denen es anscheinend ein Bedürfnis gegen Andere ist,
    erkenne ich an.

  78. #29 Maethor (10. Mrz 2011 11:01)

    Zum Thema: mit Texten wie dem obigen habe ich grundsätzlich keine Probleme. PI ist kein atheistisches Blog, sondern war immer schon
    Aber ich möchte hier meinen eigenen Kommentar zitieren, den ich zu “Der islamische Antichrist”, Teil 1, abgegeben habe – wenn ich etwas über islamische Prophezeiungen zur Endzeit erfahren will, lese ich lieber die muslimischen Quellen, als mich auf die “Beweise” einiger Bibelforscher zu verlassen.
    _________________

    Wenn Sie sich einmal die Mühe machten, den Text zu lesen, würde Ihnen auffallen, dass die „Bibelgelehrten“ hier nicht allzu häufig auftreten und zitiert werden.
    Es sind zu 90% muslimische Gelehrte bzw. Quellen aus Hadithen und Koran. Ich kann das sagen, da ich den Text übersetzt habe – ihn also gut kenne. Wenn Sie also muslimsche Quellen benötigen, dann sollten Sie den Text nicht nur lesen, sondern auch abspeichern oder noch besser: ausdrucken.
    _____________________
    Etwas zum Thema religiöse Fanatiker, (angebliche) christliche Fundamentalisten und Islamkritiker:

    Dass einige Vertreter des atheistischen Lagers zum kritischen Schlag ausholen werden, war mir klar. Was ich jedoch wirklich bestürzend finde, ist die z.T. vernichtende Voraburteilung des Textes. Das erinnert mich ein wenig an Sarrazin… Oft finde ich hier strittige Grundsatzdiskussionen, die völlig an dem eigentlichen Thema vorbeigehen.
    Ich habe den Text zur Verfügung gestellt, da es viele Dinge gibt, die Westler über den Islam immer noch nicht wissen. Und ja, ich habe mir sehr viel Mühe gemacht!
    Ich erwarte keine große Dankbarkeit, aber stattdessen gibt es hier wohl – bis auf ASusnahmen – eine Menge Albernheiten.
    Was mich darüber hinaus auch wirklich betroffen macht, ist, dass sich viele bei PI als „Islamkritiker“ tummeln, aber es anscheinend nur deshalb tun, weil sie gegen jedwede Religion sind. Das ist m.E. keine Kunst und setzt auch keine nennenswerte Bildung bezügl. der menschlichen u. gesellschaftlichen Geschichte der Bewusstseinsentwicklung usw.voraus, was einige auch traurigerweise zur Schau stellten mitsamt ihrer dazugehörigen Aggressivität, Ignoranz und Arroganz und besonders – und das ist das eigentlich Schockierende daran – bezüglich des Islam selber. Die Frage, die mir stelle, ist: Was wollen diese Leute dem Islam tatsächlich entgegen halten? Wer sich nicht zumindest der Bildung halber ein Mindestmaß von Kenntnis über die Heilige Schrift anzueignen bereit ist, wird auch die Tatsache nicht begreifen, dass der Islam im Grunde seine Boshaftigkeit aus der Pervertierung unseres christlichen Glaubens und ihrer Lehre schöpft.
    Nicht umsonst heißt der Titel: „Der Islamische Antichrist.“

    Ich möchte allerdings auch feststellen, dass sich viele (sogar mehr als ich nach den ersten Kommentaren zu hoffen gewagt hatte) intelligent, offen und durchaus positiv geäußert haben. Diese Leute werden allerdings leider ausgebremst, und so wird die Diskussion nicht in die erhoffte Richtung gehen: in die Richtung des Nahen Ostens und Nordafrika und was sich da gerade gegen Israel und den Westen zusammenbraut. Ich hoffe trotzdem, dass viele das Buch lesen und weiterleiten werden.

    Danke an nitro2018, pro west, graue eminenz, Atticus Finch, alster, omigos ua.

  79. #89 Jaette (10. Mrz 2011 17:57)

    #85 Der Christ (10. Mrz 2011 17:30)

    zumal ja die Türkei als Wohnsitz Satans Bibellesern bekannt ist.

    Nicht nur denen, er soll sogar leibhaftig in
    Deuschland erschinen sein, wenn man einigen
    Postings zu Erdowahn hier Bedeutung beimisst.
    😆

    Nun ja…

    Der nimmt sich einiges raus. Sehr interessant wie ich finde, ist der unglaubliche Hass gegen Israel, was ihn mit seinem „Kollegen“ aus Teheran eint sowie, beide um die Vormachtstellung in der muslimischen Welt kämpfen. Jene beiden (zumindest als Länder), die die letzte Schlacht gegen Israel anführen werden.

    Ergo, wird es ihnen gelingen und tatsächlich wird die Türkei neben Iran die Stimme des Islams und der islamischen Welt werden.

    Ist doch spannend dabei zuzusehen, wie es dazu nun kommt. Ich finde: Spannende Zeiten.

  80. #21 Transferleister (10. Mrz 2011 10:04)

    Warum denkst Du, dass jeder der seinen Verstand behalten hat und hier offenbar geistig gestörte religiöse Fundamentalisten (gleich welcher Coleur) kritisiert, gleichzeitig keine Werte hat? Im Gegenteil mein Lieber!
    __________________________________

    Sie setzen da eine Menge ungereimtes Zeug voraus und beleidigen auch noch Leute, die sie gar nicht kennen.

    Nicht alle Leute, die sich mit der Heiligen Schrift auseinandersetzen, sind Fundamentalisten. Zu sagen, dass diese Leute „geistesgestört“ sind, steht Ihnen überhaupt nicht zu. Da rüttelt anscheinend etwas kräftig an ihrem Weltbild, dass Sie dazu verleitet sind, solche unqualifizierten Bemerkungen vom Stapel zu lassen.

  81. Ach ja, es geht wieder mal los …

    Als wissenschaftlich ausgebildeter Mensch glaube ich voll inhaltlich an die Bibel, habe aber kein Problem mit denen, die das nicht tun – solange sie sich an zivilisierte Umgangsformen halten!

    Darum an die Adresse der K(r)ampf-Atheisten, ganz kurz und bündig, wie ich es auch integrationsunwilligen Moslems sage: Wenn es euch hier nicht gefällt, einfach die Schnauze halten und abhauen, ehe ich nachhelfe!

  82. #93 Der Christ (10. Mrz 2011 18:46)

    Spannend? Nun ja, eher surrealistisch. Erdowahn macht einfach Wahlkampf und fischt auch im Trüben, um Stimmen zu fangen. Alles
    andere ist Spekulation. Und niemals das türkische Militär unterschätzen. Wenn es denen
    zu bunt wird, ist Schluss mit Kopftuchrepublik.Und gen Israel ziehen die nie, warum auch?

  83. #92 remembervienna

    Vielen Dank für Ihre Arbeit. Und vielen Dank an PI, dass die Artikel so zahlreich und unterschiedlich sind („Wer vieles bringt, wird vielen etwas bringen!“)

    Ich finde grundsätzlich gut, dass hier ganz unterschiedliche Leute kommentieren. Und ich finde gut, dass die Ansichten oft weit auseinandergehen. Ich finde es nur nicht gut, wenn einige mit ihren Kommentaren auf Widerspruch aus sind und es dann zu einem Schlagabtausch kommt, der gern auch mal unter die Gürtellinie geht. Und wer generell alles Religiöse aus den Debatten verbannt sehen möchte, sollte auf einen religionskritischen Blog gehen. Islamkritik wird eben auch von religiösen Menschen geübt.

  84. Remembervienna (18:37):
    >>Ich habe den Text zur Verfügung gestellt, da es viele Dinge gibt, die Westler über den Islam immer noch nicht wissen. Und ja, ich habe mir sehr viel Mühe gemacht!<<

    Vielen Dank, für Ihre wirklich tolle und sehr interessante Arbeit!
    .
    Von den üblichen Primitivkrakeelern nicht unterkriegen lassen, die desavouieren sich bei 1 – 2-mal nachhaken in der Regel selbst! 😉

  85. #91 Jaette

    Sollte ich mich in Bezug auf QQ so geirrt haben? – Aber nein, ich verbiete Ihnen nicht das Kommentieren und Sie beschimpfen auch niemanden.

    Liebe Grüße Ihr Blogwart Atticus Finch

  86. #95 kradmelder (10. Mrz 2011 19:21)

    Wenn es euch hier nicht gefällt, einfach die Schnauze halten und abhauen, ehe ich nachhelfe!

    Gewaltphantasien eines wissenschaftlich ausgebildeten Bibeljüngers? 2. Platz beim
    blödesten Posting des Tages. Herzlichen
    Glückwunsch.
    Drohen Sie mir nicht, das haben hier schon andere versucht ❗

  87. #96 Jaette (10. Mrz 2011 19:28)

    #93 Der Christ (10. Mrz 2011 18:46)

    Spannend? Nun ja, eher surrealistisch. Erdowahn macht einfach Wahlkampf und fischt auch im Trüben, um Stimmen zu fangen. Alles
    andere ist Spekulation. Und niemals das türkische Militär unterschätzen. Wenn es denen
    zu bunt wird, ist Schluss mit Kopftuchrepublik.Und gen Israel ziehen die nie, warum auch?

    Dafür macht er aber schon recht lange Wahlkampf, oder? Und spekulativ wäre das Ganze nur dann, wenn es nicht im „Buch der Bücher“ stehen würde, dessen Prophezeihungen schon zuhauf eintrafen.

    Die große Armee der Türkei unterschätze ich auch nicht, allerdings wird sie sicherlich nicht die Islamisierung stoppen. In der ganzen muslimischen Welt brodelt es in Richtung noch mehr Islam (einzig Tunesien mag da aus der Rolle fallen).

    Warum sollte die Türkei Israel angreifen? Warum wird Israel so gehasst? Warum ist die Welt judenfeindlich?

    Darüber kann man lang und satt diskutieren und wird vermutlich nie auf einen gemeinsamen Nenner kommen.
    Dennoch ist es so.

    Und wenn die Bibel eben davon berichtet, genau wie von der Wiederentstehung Israels und vielen, vielen weiteren eingetroffenen Prophetien, wie kann ich sie dann ignorieren?

    Da ich durch diesen Artikel auf das osmanische Reich aufmerksam wurde, hier ein Beispiel (die Realisierung fand durch Sultan Süleyman beim Wiederaufbau der Stadtmauer Israels statt):

    Und er führte mich wieder zu dem äußeren Tor des Heiligtums im Osten (Goldene Tor anm. d. V.); und der HERR sprach zu mir: Dies Tor soll zugeschlossen bleiben und nicht aufgetan werden, und niemand soll dort hineingehen. Denn der HERR, der Gott Israels, ist dort eingezogen; darum soll es zugeschlossen bleiben. Hesekiel 44,1+2

    Diese Stelle bezeugt nicht nur, daß Jesus Gott ist, sondern offenbart auch die große Macht Gottes.

    Allen Atheisten rufe ich zu: Macht doch das Tor auf! Wenn es keinen Gott gibt muß es doch möglich sein. Dann hätten wir sofort eine ernsthafte Debatte.

    Solange das Tor aber zu ist, will ich der Bibel weiterhin glauben.

  88. Jaette (20:04):
    >>@ kradmelder: 2. Platz beim blödesten Posting des Tages. Herzlichen Glückwunsch.<<

    Na, komm; da waren gerade am Anfang des Kommentarbereichs eine ganze Anzahl weit aus ekelerregendere. Und fairer Weise sollten Sie auch Ursache und Wirkung hier nicht außer Acht lassen und mal daran denken, wie hier z.B. YU PB Co. nur auf Stunk und antichristliche Hasstiraden aus waren, ohne offensichtlich den Beitrag, um den es eigentlich geht, überhaupt gelesen zu haben.
    .
    Wie man in den Wald hineinruft, schallt es eben manchmal auch wieder heraus.

  89. # #98 Graue Eminenz
    Remembervienna (18:37):

    Gern geschehen! Hat auch Spaß gemacht, eben weil der Text interessant und aktuell ist;-)

    #97 AtticusFinch (10. Mrz 2011 19:33)

    Ich finde grundsätzlich gut, dass hier ganz unterschiedliche Leute kommentieren. Und ich finde gut, dass die Ansichten oft weit auseinandergehen.
    ___________________

    Ist es auch. Vor allem zeigen einige „Islamkritiker“ ihr wahres Gesicht, wenn es um solche Themen geht.

    Da heißt es nicht mehr: „Die Mohammedaner und der Islam sind homophob, frauenfeindlich, demokratiegefährdend“ etc.
    Da heißt es plötzlich (wenn auch paraphrasiert) „Schafft das Christentum ab, weil es genauso schlimm wie der Islam ist …“

    Aber: Nichtglaube ist auch ein Glaube 😉

  90. #101 Der Christ (10. Mrz 2011 20:10)

    Ich sage Ihnen ehrlich, das ich vom BUCH und
    seinen Prophezeiungen nicht all zu viel halte,
    ohne es abwerten zu wollen.
    Versichert sei aber auch, dass es genug physische Macht gibt, das Land, dessen Sie
    sich sorgen, zu verteidigen.
    Trotzdem Danke für Ihr Posting, seien Sie etwas zuversichtlicher.

  91. remembervienna (20:22):
    >>Aber: Nichtglaube ist auch ein Glaube 😉<<

    Da wird eine gewisse Meute jetzt wieder aufheulen à la Nein, ich glaube eben an Nix …
    .
    Ich habe mich daher schon darauf verlegt, dieses Phänomen so zu formulieren:

    Atheisten glauben daran, dass das gesamte Universum eine Aneinanderreihung von (dummen) Zufällen ist. – In der Regel kommen dann keine Widersprüche und dümmliche Belehrungen mehr.
    .
    Mein ursprünglich gewählter kleinst gemeinsamer Nenner: Religiosität ist im weitesten Sinne der Glaube an die Existenz einer Wahrheit … hat leider kaum einer verstanden … und dann erzeugte er entsprechende Wutausbrüche … insbesondere wenn ich ihn dann ergänzte: … demzufolge ist Atheismus in Konsequenz immer Nihilismus. 😉

    P.S. Vielleicht kriegen wir es ja irgendwann mal hin, Beiträge hier, in denen irgendwo das Wort Christlicher Glaube auftaucht, auch inhaltlich zu diskutieren anstatt dann gezwungener Maßen endlose Abwehrschlachten mit den K®ampfatheisten zu führen. 😐

  92. Danke! Jedoch sorge ich mich gar nicht um das Heilige Land.

    Ich weiß ja, daß wir alle in den dunklen Tunnel müssen, aber ich sehe das Licht am Ende des selben und würde am liebsten laufen. Kann man noch zuversichtlicher sein?

    Meine Zuversicht und meinen Frieden wünsche ich Ihnen auch!

    Jesu segne Sie

  93. #105 Jaette (10. Mrz 2011 20:28)

    #101 Der Christ (10. Mrz 2011 20:10)

    Ich sage Ihnen ehrlich, das ich vom BUCH und
    seinen Prophezeiungen nicht all zu viel halte,
    ohne es abwerten zu wollen.
    Versichert sei aber auch, dass es genug physische Macht gibt, das Land, dessen Sie
    sich sorgen, zu verteidigen.
    Trotzdem Danke für Ihr Posting, seien Sie etwas zuversichtlicher.

    Danke! Jedoch sorge ich mich gar nicht um das Heilige Land.

    Ich weiß ja, daß wir alle in den dunklen Tunnel müssen, aber ich sehe das Licht am Ende des selben und würde am liebsten laufen. Kann man noch zuversichtlicher sein?

    Meine Zuversicht und meinen Frieden wünsche ich Ihnen auch!

    Jesu segne Sie

    P.S.: könnte eine Editierfunktion gut gebrauchen 😆

  94. #108 Der Christ (10. Mrz 2011 20:47)

    Danke und beste Wünsche auch an Sie.

    PS: Ja, eine Edit-Funktion wünsche ich mir
    auch oft. 😀

  95. #106 Graue Eminenz
    P.S. Vielleicht kriegen wir es ja irgendwann mal hin, Beiträge hier, in denen irgendwo das Wort Christlicher Glaube auftaucht, auch inhaltlich zu diskutieren anstatt dann gezwungener Maßen endlose Abwehrschlachten mit den K®ampfatheisten zu führen.
    ______________________________________

    Ganz sicher bekommen wir das hin. Fortsetzung folgt auf jeden Fall 😆

  96. Wir sollten den Christen Asyl gewähren und das muslimische Gesindel abschieben. Und zwar alle!!!

  97. Große Entschuldigung!
    Das super OT des Jahres!

    Abtreibung! Eine Frage der Logik? Man muss kein Christ sein um es zu verstehen! Oder?
    http://www.youtube.com/watch?v=KJi2WZKRyiM

    „Man soll endlich den Frauen die Freiheit geben! Aber die wirkliche Freiheit!“

    Mit der Bitte es sich wirklich anzuschauen… (Besonders die, die mich nicht mögen…)

    „Grundsatzrede zur Abtreibung von Weihbischof Andreas Laun.
    Podiumsdiskussion „Lebenswert“ der FPÖ Mitte Februar 2011 zum Thema „Abtreibung, Fristenregelung und notwendige begleitende Maßnahmen“.“

Comments are closed.