Die deutsche Enthaltung im UN-Sicherheitsrat zur Libyen-Resolution hat der frühere deutsche Außenminister Joschka Fischer als „skandalösen Fehler“ bezeichnet. Die Bundesregierung habe damit den Anspruch Deutschlands auf einen ständigen Sitz im UN-Sicherheitsrat „endgültig in die Tonne getreten“, so Fischer in einem Beitrag für die Süddeutsche Zeitung. Ihm bleibe „nur die Scham für das Versagen unserer Regierung“ und auch für jene Politiker von SPD und Grünen, die anfänglich der Bundesregierung Beifall gespendet hätten.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

171 KOMMENTARE

  1. Mir bleibt nur die Scham über die beiden Politgauner Schröder und Fischer und ihre Verbrechen im Kosovo.

  2. Ich schäme mich, dass Deutschland einen Clown Joschi Fischer als Aussenminister hatte.

  3. Na, da kann ich Fischer doch nur zustimmen! Auch schon damals in Jugoslawien war das Eingreifen richtig, denn es ging darum, das Abschlachten ganzer Menschenmassen zu verhindern – wie jetzt in Libyen! Leider hat es damals nicht ganz wunschgemäß geklappt, da das Mandat zu weich war.

  4. na und ich schäme mich für die person fischer,der es vom steinewerfer und fast terroristen zum aussenminister gebracht hat.

    solche leute darf man gar nicht zu wort kommen laßen-die verheizen deutschlands soldaten für ein apfel und ei.je nachdem wie es beliebt.

  5. Seit die Grünen einmal im Bund mitregiert haben, sind sie eiche kriegslüsterne Partei geworden!

    Sie sind so geil darauf, in den Krieg zu ziehen, dass sie dem Hurra-Patriotismus im Jahre 1914 um nichts nachstehen.

    Man bedenke:
    Die Grünen waren die allererste Partei nach der NSDAP, die deutsche Soldaten in den Krieg geschickt hat!
    (Bosnien, Kosovo, Somalia, Afghanistan …)

    Jetzt zeigt sich die blutgierige Fratze grüner „Friedensaktivisten“!

  6. Fischer? Ist das nicht der Politclown, der damals auf dem Balkan einen islamistischen Brückenkopf in Europa herbeibomben lies?

    Dieser Steine schmeißende und Turnschuh tragende, grüne politische Gewalteter, der heute in einer millionenschweren Luxusvilla lebt und für die Atom-Lobby arbeitet?

    Ein richtiger Grüner wird für einen schönen Anzug und einen Sportwagen auch seine Großmutter verkaufen.

  7. Die Kritik ist richtig, doch dazu braucht man nicht den Steinewerfer und Polizisten-Traktierer Fischer. Der soll sich lieber um seine goldene Nase kümmern. Ob aus der schon Erdöl tropft?

  8. Ich schäme mich für die Verbrechen des Herrn Fischer am Deutschen Volk. Tote durch Migrantengewalt, Milliarden an Euro verschwendet, alles wegen seiner „Visaaffäre“.

  9. Nun sachlich ist dazu wenig oder auch nichts zu sagen.

    Das Abstimmverhalten Deutschlands kann man ja wegen der nicht beurteilungsfähigen Lage in Libyen nicht inhaltlich bewerten, sondern nur einer inneren logischen Prüfung unterziehen.
    Und belastbare Logik ist auch nicht die Stärke von Merkel und Co.

    Aber für Diejenigen, die die treffendste Carakterisierung zu Fischer und dem Zustand der BRD nicht mitbekommen haben:

    Vor vielleicht 10 Jahren war dieser Zustand schon fast so wie heute. Es zeigt das Desaster von Ethik, Politik und Bildung.

    Ein Rechtsanwaltsbüro suchte damals Auszubildende. Zum Einen meldete sich kaum jemand oder zu Wenige und bei denen die sich meldeten mußte man nach Aussagen des Büros zu dem Schluß kommen:

    Das sie lediglich über Qualifikationen verfügten, mit denen man in Deutschland zwar Außenminister werden, aber keine anspruchsvolle Berufsausbildung absolvieren könne.

  10. Ich kann ja Bundesferkel überhaupt nicht leiden.

    Wie die immer in die Kamera schaut und wie sie die Probleme wie ihr großes Vorbild Helmut Kohl aussitzt. Auch wie sie Sarrazin abgekanzelt hat und wie sie die Probleme dieses Landes einfach ignoriert zeigt doch dass Frauen in den Wechseljahren mit Hormonstörungen in leitende Funktionen nichts zu suchen haben.

    Und dass Ferkel unser Volksvermögen an andere europäische Länder ohne Gegenleistung verschenkt und die eigene Bevölkerung bis 65 arbeiten lässt, damit die anderen Europäer mit 55 in Rente können, grenzt ja schon an Volksverrat.

    Aber zum ersten Mal in meinen Leben finde ich ihre Entscheidung uns nicht an diesen Angriffskrieg gegen Libyen zu beteiligen, gut!

  11. Fischer macht ja bekanntlich in Gas. Er hätte es wohl gerne zum elder statesman gebracht, mit vielen Auszeichnungen der wichtigsten Universitäten der Welt. Trotz gelegentlicher statements ist er aber elder taxidriver geblieben. Immerhin ist er Mitglied im renommierten Club der berühmten deutschen Metzgersöhne, zusammen mit Franz-Josef Strauss und Stefan Raab.

  12. Fischer hat noch nicht einmal einen Hauptschulabschluss geschafft.

    Heute lässt sich der RAF-Freund, der ungefähr so viele Ehefrauen wie Mohammed hatte, als „Unternehmensberater“ von Siemens, Rewe und BMW korrumpieren.

    Typisch grüner Nichtskönner und Abzocker ohne Moral.

  13. Fischer war wohl der beste Aussenminister den Deutschland je hatte. Dass man die Melonenpartei muss einem ja nicht gleich vollkommen den Blick vernebeln. Und ausserdem, egal wer Fischer auch immer ist oder war, wo er Recht hat, da hat er Recht.
    Ich frage mich, woher hier auf einmal die Sympatien fuer irgend wo einen durchgeknallten islamischen Diktator-Irren herkommen.

  14. @ #15 One World (22. Mrz 2011 09:02)

    nächstes Jahr überweisen wir an den EU-Rettungsschirm 22 Milliarden Euro –
    und zwar CASH!
    (keine Bürgschaften oder ähnlichen Mumpitz)

  15. Wozu nach Libyen schauen, rot-grün hat den Bürgerkrieg nach Almanya importiert:

    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/Massenauflauf-nach-Ueberfall-auf-tuerkische-Jugendliche-in-Duisburg-Marxloh-id4450283.html

    Überfall in Marxloh: Montagnachmittag gegen 16 Uhr wurden am Pollmanneck zwei türkische Jugendliche von einer zehnköpfigen Gruppe attackiert und leicht verletzt. Bei den Angreifern handelte es sich laut Polizei wohl um Libanesen. Die Täter entkamen allesamt unerkannt. Nach dem Vorfall kam es dennoch zu Verhaftungen und einer Menschenansammlung auf der Kreuzung.

  16. Ich schäme mich zutiefst für diesen Polit-Clown und dies nicht nur wegen seines Vorlebens. Man muss nicht jedem Land unseren Zeitgeist mittels militärischer Eingriffe überstülpen wollen. Wer sind denn überhaupt die Leute, deren Menschenrechte geschützt werden sollen? Sind das tatsächlich alles Lehrer, Ingenieure, Ärzte und sonstige Meinungsbildner? Die Bilder im TV vermitteln einen anderen Eindruck und auch in den Ö-R-TV-Medien fragt man sich inzwischen, wem dieser Kriegseinsatz hilft. Und wenn dann eine Befreiung der Aufständischen gelingen sollte, haben die jungen- und qualifizierten Leute erst recht keinen Job im eigenen Land. Die Grünen werden dann aber auch Lösungen finden und hier Billiglohnplätze in der politisch gewollten Ökoindustrie anbieten und der deutsche Michel bezieht mit Dipl.-Ing.-Ausbildung Hartz IV. Und wieder ein paar Stimmen mehr für die Links-Grünen.

  17. Wann wir die UNO unter türkischem Oberbefehl Duisburg besetzen, zum Schutz der Landsleute?

    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/Eskalierte-bei-der-Schiesserei-in-Rheinhausen-ein-Streit-tuerkischer-Gruppen-id4449293.html

    Die Schießerei am frühen Sonntagabend auf der Anna­straße in Duisburg-Rheinhausen rückt wieder die beiden Straßenzüge in den öffentlichen Fokus, die allein schon wegen ihrer Struktur immer wieder für Schlagzeilen sorgen. An der Atroper wie an der Annastraße reihen sich Internetcafés, Spielhallen, Teestuben und Läden aneinander, bei denen man erst gar nicht weiß, was hinter den abgeklebter Fensterscheiben überhaupt vor sich geht. Das kleine Viertel im Viertel Hochemmerich ist fest in türkischer Hand, was weiterhin kein Problem wäre, wenn es nicht wiederholt mit Vorfällen auf sich aufmerksam machen würde.

  18. Jetzt macht die Merkel den Schröder und der Steinewerfer und Polizistenprügler übt Kritik. Beschämend finde ich, daß so ein Typ wie Fischer überhaupt ein Ministeramt in der BRD erhalten hat.
    Es ist die Frage, warum es so schnell zu diesem Angriff kam? Welche Motivation steckt dahinter? Will man sich mit der arabischen Liga gutstellen oder mit den zukünftigen fundamentalistischen Despoten? Haben die alten Ärsche von Gaddafi bis Mubarak ausgedient und sucht man vorsichtshalber schon die neuen zum Reinkriechen?

  19. @ #18 h0m6r3 (22. Mrz 2011 09:06)

    Fischer war wohl der beste Aussenminister den Deutschland je hatte. Dass man die Melonenpartei muss einem ja nicht gleich vollkommen den Blick vernebeln. Und ausserdem, egal wer Fischer auch immer ist oder war, wo er Recht hat, da hat er Recht.
    Ich frage mich, woher hier auf einmal die Sympatien fuer irgend wo einen durchgeknallten islamischen Diktator-Irren herkommen.

    Versuch erstmal, die andere Seite der Medaillie zu sehen:

    Gaddafi ist ein Arsch – aber er ist der international anerkannte Präsident von Libyen! Noch vor einem Jahr war er der liebling von USA und EU und allte Staatschefs haben ihn in seinem Amt legitimiert!
    http://nachrichten.ch.msn.com/international/artikel.aspx?cp-documentid=156598113

    Was hat sich seitdem geändert?

    In Libyen hat ein Militärputsch des Generals Fattah Junis gegen Gaddafi stattgefunden – aber er ist gescheitert!

    Diese „Aufständischen“ sind nämlich gut organisiert – es sind Putschisten, denen es aber NICHT gelungen ist, Gaddfi zu töten!

    Kurz:
    Fattah Junis hatte sich mit Sarkozy verbündet, um Gaddafi mit einem Militärputsch zu stürzen – aber Fattah Junis hat versagt!
    Um die Beute für Fr noch zu retten, greift jetzt Sarkozy persönlich ein und hat dazu ein noch offenes Versprechen der USA an Fr zur Einlösung gefordert (aus den Zeiten des 2. Irakkrieges)

    Jetzt unterstützen die Alliierten den gescheiterten Putschisten Fattah Junis.

    Was soll daran gut sein?

  20. @ @ #18 h0m6r3 (22. Mrz 2011 09:06)

    Nachtrag: Infos zum gescheiterten Putsch-General Fattah Junis:

    Gaddafis gefährlichster Gegner

    Er war ein enger Weggefährte des Diktators Gaddafi, jetzt führt er die Rebellen an: In Bengasi erläutert General Fattah Junis die Strategie der Aufständischen – die müssen unbedingt die Schlüsselstadt Adschdabija halten.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,750720,00.html

  21. #21 Eurabier (22. Mrz 2011 09:08)

    Zitat vom Link:
    „Nach 45 Minuten war der Einsatz für die Polizei, die nach der Alarmierung mit zahlreichen Kräften ausgerückt war, wieder beendet.“
    Ende Zitat

    Wie lange noch könnens die Autochthonen bei der derzeitigen Fehlentwicklung beenden ?

  22. Fischer ist ein Kriegsverbrecher. Ja, die Bombardierung Serbiens war ein Kriegsverbrechen und jetzt will dieser Mann wieder deutsche Soldaten in den Krieg hetzen um den politischen Interessen Frankreichs zu dienen und irgendwelche Musels vor irgendwelchen anderen Musels zu schützen. Dafür sollen deutsche Soldaten ihr Leben riskieren und deutsche Steuerzahler sollen es bezahlen. Nein danke.

  23. #17 La ola (22. Mrz 2011 09:05)
    Heute lässt sich der RAF-Freund, der ungefähr so viele Ehefrauen wie Mohammed hatte, als “Unternehmensberater” von Siemens, Rewe und BMW korrumpieren.
    # Als Fischer Berater für öklogische Nachhaltigkeit bei BMW wurde habe ich meinen BMW innerhalb einer Woche verkauft.

  24. Herr Fischer,

    Ich möchte sie an ihre eigenen Worte zum Irakkrieg erinnern:

    „My generation learned you must make a case, and excuse me, I am not convinced,“ the Green politician shouted in English while directing his gaze, teacher-like, over silver half-moon frames, at the United States defence secretary.

    „That is my problem,“ he said. „I cannot go to the public and say, ‚these are the reasons‘, because I don’t believe in them.“

    http://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/europe/germany/1421634/I-am-not-convinced-Fischer-tells-Rumsfeld.html

    Auf diese Worte waren Sie so stolz, dass Sie gleich Ihr Buch danach benannten:
    http://www.faz.net/s/RubA330E54C3C12410780B68403A11F948B/Doc~E37CE7DB7A821417288DF06CE16F304A4~ATpl~Ecommon~Scontent.html

    Ich muss Ihnen nun sagen, dass ich nicht davon überzeugt bin, dass UNO, NATO, Weltgemeinschaft sich aufgemacht haben die Menschenrechte in Libyen durchzusetzen. Zum Sudan hat man 10 Jahre lang geschwiegen und auch danach sind die Bomber für Menschenrechte ausgeblieben, die ebenso einen der realen Völkermorde in diesem Land hätten bekämpfen können.

    You have to make a case!

    Was ist der wahre Grund für den Einsatz in Libyen?
    Wirtschaftsinteressen?
    Der Islambewegung helfen?
    Oder ist es einfach der triviale Grund, dass Gaddafi sich nicht benehmen kann, während Umar Hasan Ahmad al-Baschir aus Sudan die diplomatischen Umgangsformen einhält? Ist es demütigend sich mit Präsidenten abgeben zu müssen, die so absolut gar nicht in die Riege passen?

    Bei Journalisten habe ich oft den Eindruck, dass sie sich vor so „ungesitteten“ Machthabern mehr ekeln, als vor dem was sie tun.

    Bei Politikern vermute ich hingegen mehr finanzielle Interessen.

  25. Der Islam ist auch ein Teil Frankreichs:

    http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,752351,00.html

    Trainingsboykott, bitteres Aus in der Vorrunde: Die WM 2010 in Südafrika war für die französische Nationalmannschaft ein Fiasko. Franck Ribéry galt als einer der Hauptschuldigen und wurde lange Zeit nicht mehr ins Aufgebot berufen. Nun ist er zurück und bedauert sein Verhalten von damals.

  26. Ein Eingreifen wäre gerechtfertigt gewesen oder war gerechtfertigt, als Gaddafi gewaltlose Demonstrationen gewalttätig und grausam niederschlug.

    Inzwischen haben die Rebellen aber selbst zu den Waffen gegriffen und damit ändert sich die Lage. Sie sind nun nicht mehr Zivilisten, die demonstrieren, sondern Kämpfer in einem Bürgerkrieg. Sie haben eine Grenze überschritten.

    Über diese Grenzüberschreitung wird zu wenig gesprochen. Sie wird dargestellt, als sei sie selbstverständlich. Wie eine natürliche Fortsetzung der gewaltlosen Demonstrationen. Das ist es aber nicht.

    Und damit ist die Legitimation einzugreifen nicht mehr gegeben.

    Keine Frage, Gaddafi ist ein Drecksack. Aber hier geht es nicht um Sympatien. Wer garantiert, dass die Aufständischen bessere Menschen sind?

    Aber solche Überlegungen sind für Joschka wohl zu schwierig. Alles was ihn interessiert ist der deutsche ständige Sitz im Sicherheitsrat.

    Das lässt tief blicken.

  27. @ #30 kt (22. Mrz 2011 09:24)

    Was ist der wahre Grund für den Einsatz in Libyen?
    Wirtschaftsinteressen?
    Der Islambewegung helfen?

    Dazu kann ich dir folgendes sagen:

    Frankreich will die Ölrechte in Libyen! Sarkozy versucht die islamische Revolution in Libyen für diesen Zweck für sich zu nutzen.
    Sein inner-libyscher Partner ist der General Fattah Junis – ein Kumpel von Gaddafi seit seiner Machtergreifung!

    Warum machen die USA und GB mit? GB macht immer mit, wenn die USA dabei sind – das hat Tradition. Aber die USA?

    Nun ja – die USA lösen ein altes Versprechen ein, an das die Sarkozy erinnert hat: ein Relikt des Irak-Krieges:

    Im 1.Irakkrieg hat Bush Senior die internat. Streitmacht plötzlich gestoppt, ohne in Bagdad einzumarschieren und Saddam Hussein festzunehmen. Grund:
    Saddam Hussein hat Bush Senior sämtliche Ölförderrechte für einen Angriffsstopp zugesagt.

    Nach dem Stopp hat Saddam Hussein aber die Ölrechte NICHT an die USA abgetreten, sondern an Frankreich – Bush war sauer! Daher hat Bush Senior die Kurden im Norden und die Schiiten im Süden zum Volksaufstand angestachelt, ohne sie unterstützen zu können (Angriffsstopp und keine weitere UN-Resolution) – Saddam Hussein hat bekanntlich den Aufstand niedergeschlagen.

    Die Rache der USA kam dann mit Bush Junior: er hat 911 genutzt, um den Franzosen die Irak-Öl-Förderrechte wieder abzunehmen: und das hat er im 2.Irakkrieg auch gemacht! Jetzt waren die Franzosen sauer!

    Damals gabs dann das Versprechen: Beim nächsten mal sollen die Franzosen zum Zuge kommen – aber NICHT in Arabien! Arabien ist US-Spielwiese.

    DIESES Versprechen mussten die USA jetzt einlösen und sind mit Frankreich auf einem Beute-Feldzug gegangen. Und weil Libyen im Vergleich zum Iran sehr schwach ist, verspricht man sich leichte Beute.

    General Fattah Junis ist mit seinem von Fr unterstützten Putschversuch aber gescheitert! Seine Kommandoeinheiten in Tripolis haben versagt!
    (Junis ist der Befehlshaber der Kommando-Spezialkräfte in der libyschen Armee)

    Kurz:
    Die NATO versucht sich an einem Militärputsch zu günstiger Gelegenheit, damti Fr einen Ersatz für die verlorenen Irak-Ölrechte bekommt!

    Das ist meine Meinung.

  28. Die letzten „lupenreinen Demokraten“ dieser Erde halten treu zusammen:
    China, Ex-Sowjetunion, Türkei und als Spitzenreiter Deuschland mit IM-Erika werden diesem Gaddafi kein einziges Haar krümmen. Schliessliche wurde die libysdche Polizei von Deutschland ausgebildet und aufgerüstet.
    Einen Vorgeschmack auf das was uns in dieser Beziehung noch blühen wird bekamen wir bereits bei Stuttgart 21 .

  29. 2 Punkte:

    1.) Bassam Tibi schreibt „mit dem Kopftuch nach Europa?!“, dass Schröder und Fischer keinerlei Ahnung vom Islam und den islamischen Ländern haben. Außerdem bezeichnet er ihr Verhalten undemokratisch.

    2.) Brisanter ist der Schwiegervater von Fischer. Er war 1992 beim Attentat in Berlin-Wilmersdorf beteiligt. Nach dem Attentat, das ANGEBLICH auch ihm galt, flog er sofort in den Iran und schwor dem Regime seit dem mehrmals „Treue“. Heute hat er eine Partei/Verein, die von Fischer und Roth unterstützt wird, obwohl der Schwiegervater dem Regime immer noch Treue schwört.

  30. Der Fischer der Kriegstreiber, der einen völkerrechtswidrigen Angriffskrieg zusammen mit Schröder vom Zaun gebrochen hat…

    Hunderte serbische Zivilisten, Frauen und Kinder wurden getötet!!!!

    Die angeblichen Zivilen kosovarischen Opfer, die Fischer als Grund für den völkerrechtswidrigen Angriffskrieg nannte waren in Wirklichkeit serbische Offiziere und Soldaten, die von den Terroristen der UCK getötet wurden…

    Fischer ist ein Kriegsverbrecher, Schröder auch!!!!

    Lest mal „Ramboilett Vertrag“ dann wisst ihr, welcher Gauner dieser Fischer ist…

  31. @ Theo

    Wer garantiert, dass die Aufständischen bessere Menschen sind?

    ein sehr wichtiger punkt, der z.b. die indische enthaltung erklärt:

    http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M52d0f414c8b.0.html

    Der indische UN-Botschafter Hardeep Singh Puri erklärte nämlich, der Sicherheitsrat handle, obwohl er über keinerlei „belastbare Informationen“ über die „Lage vor Ort“ verfüge.

    @ archijot@gmx.de

    na, was würden sie denn tun ? etwa mitbomben lassen, während sie daheim vor dem fernseher sitzen ? klasse, aber sind sie auch bereit, persönliche opfer zu bringen ?

    ja ? bitte sehr, dann gehen sie nach libyen und schliessen sie sich den revolutionären an. die geben ihnen ein sturmgewehr und dann dürfen sie mitkämpfen.

    was, sie waren nicht bei der BW und kämpfen wollen sie auch nicht und überhaupt …

    sie sind genauso ein maulheld wie dieses arschloch fischer und ähnliche kriegsherren, die am liebsten andere die kastanien aus dem feuer holen lassen.

  32. Die Grünen sind die schlimmsten Kriegstreiber. Hier den Pazifisten raushängen lassen und anderswo in den Krieg ziehen wollen. So ein widerwärtiges Dreckspack und die Deutschen wählen sie noch!

  33. Fischer war für mich der SCHLECHTESTE Außenminister, den Deutschland je etragen mußte. Das nicht unbedingt wegen seiner Vergangeheit als ungebildeter Straßenschläger und Polizistenanzünder, sonder weil er erstens Deutschland in den Krieg auf dem Balkan reinschickte, und zweitens, weil er in der Visaaffaire alles tat, um Deutschland zu schaden und nicht nur KEINERLEI deutsche Interessen vertrat, sondern aktiv gegen Deutschland agierte, und das als von Deutschen gewählter Politiker und dann Minister. Ebenso wie die Bundesempörungsbeauftragte, die nach eigenen Aussagen „…seit Jahren Politik für die Türkei…“ macht, ist er eine Person, die in ihrem Amt gegen ihren Amtseid handelten. Es gab Zeiten, da wäre sowas als Hochverrat/Landesverrat gewertet worden.
    Daß sich dieser Typ jetzt meldet, war zu erwarten, aber man sollte diesem Wesen nicht allzuviel Aufmerksamkeit widmen, das ist er nicht wert. Wenn die mediale Aufmerksamkeit weg ist, schrumpfen diese Typen auf Normalmaß, was bei ihm Bedeutungslosigkeit bedeutet.

  34. Tut mir leid, für einen derart dämlichen Außenminister schäme ich mich nicht, denn die damalige Regierung mit ihren Politiknullen hab ich nicht gewählt und nicht respektiert. Für die schändlichen Wörter, die aus dem Maul eines Dummen kommen, können die Mitmenschen nichts, wohl aber dafür, wenn sie daraus keine Konsequenzen ziehen.

  35. @ #33 Theo (22. Mrz 2011 09:25)

    Ein Eingreifen wäre gerechtfertigt gewesen oder war gerechtfertigt, als Gaddafi gewaltlose Demonstrationen gewalttätig und grausam niederschlug.

    gewaltlose Demonstrationen?
    Diese „Demonstranten“ hatten von Anfang an Panzer!
    aber hallo!

    Doch jetzt, beim Aufstand in Libyen, distanzierte er sich als einer der ersten und einflussreichsten Männer des Regimes. Er half, die Militärbasis, die sogennante Katiba, mit seinen Panzern zu erobern, und überzeugte in seinem letzten Telefonat den Diktator, Bengasi nicht zu bombardieren. Für eine Flugverbotszone kontaktierte ihn der britische Außenminister William Hague.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,750720,00.html

    Diese Demonstranten waren die Medien-Deckung für den Putsch des Generals Fattah Junis! Aber der Putsch ist schiefgegangen!

  36. Der Fischer muss gerade das Maul aufmachen.

    Erst will er die Bundeswehr abschaffen und dann schickt er deutsche Soldaten in den Krieg.

    Der Mann wird langsam unerträglich.

  37. @ #49 Pedo Muhammad (22. Mrz 2011 10:02)

    1. Die USA und GB haben die Truppe um Claus Schenk Graf von Stauffenberg NICHT unterstützt!

    2. Der 2.WK war KEIN Bürgerkrieg!

    3. Die Wehrmacht wurde 1943 von der Roten Armee besiegt! Die Landung in der Normandie war aber später! (1944)

    4. Gaddafi hat meines wissens KEINE Gaskammern – oder?

  38. #55 unverified__5m69km02 (22. Mrz 2011 10:11)
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Läuse,Krätze,offene Tuberkulose.
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    Ist Herr F. Angehöriger einer Mobilen Ethnischen Minderheit aus der Puszta und aus Transsylvanien ?

    “““““““““““““““““““““““““““““““““““““‘

    Der Joschi ist Spross einer donauschwäbischen Famile, aus Ungarn stammend.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Joschka_Fischer

    Wäre er aus Transsylvanien müsste ich mich als 7berjer schämen.
    Ne, Spass bei Seite ich mag die Donauschwaben; nicht aber den Joschka.

    So !! 🙂

  39. Fischer?
    Gewalttätiger Jugendlicher
    Visa-Affäre – Förderer von Schleuserbanden – verantwortlich für die unkontrollierte Einreise von 300 000 Ausländern.
    Kriegstreiber im Kosovo-Krieg – verantwortlich für die Bildung eines islamischen Mafia-Gebildes auf Kosten der autochthonen Serben, das den Europäern auf ewig auf der Tasche liegen wird
    usw.

  40. #18 h0m6r3 (22. Mrz 2011 09:06)

    Fischer war wohl der beste Aussenminister den Deutschland je hatte.

    Wer’s glaubt, wird selig!
    Fischer hat NIE deutsche Interessen vertreten, sondern stets gegen unser Land gearbeitet. Er hat nie verhandelt, sondern deutsches Steuergeld verteilt.
    Ein Beispiel:
    Als Pallis und Israel mal wieder Frieden machen wollten, hat er beide Seiten mit viel Geld gekauft. Die ‚Einigung‘ hat er mit großem Medienaufwand als seinen Erfolg gepriesen. Überall im Gazastreifen wurde mit deutschem Geld gebaut. Allein der Flughafen Gaza kostete den deutschen Steuerzahler 2,1 Mrd!
    Das Dumme war nur, daß sich die Pallis kaum an den Vertrag hielten. Als die Raketenangriffe aus dem Gazastreifen überhand nahmen, bombte die israelische Luftwaffe den nagelneuen Flughafen zu Schrott.

  41. Meine Meinung zu Herrn Fischer behalte ich für mich. Das kann jeder interpretieren, wie es ihm beliebt.
    Insgesamt halte ich die UN für eine Lachnummer. Es gibt Vetomächte, ständige Mitglieder und nicht ständige Mitglieder. Einfach gesagt, die Starken zwingen den Schwachen ihren Willen auf. Weltfrieden ist halt eine Sache der Perspektive.
    Statt nach einem Platz in diesem undemokratischen Haufen zu sabbern, sollten unserer Regierungen Zeit und Geld in unsere eigenen Probleme investieren.

  42. War dieser opportunistische Heuchler nicht mal Vorsitzender einer Partei, die die Bundeswehr abschaffen wollte?
    Und hat er überhaupt GEDIENT?
    Hat er Söhne, die DIENEN?

  43. @18 h0m6r3
    Was haben Sie denn zum Frühstück geraucht?
    Oder sind Sie einfach nur übermüdet?

  44. @ Denker

    Kurz:
    Die NATO versucht sich an einem Militärputsch zu günstiger Gelegenheit, damti Fr einen Ersatz für die verlorenen Irak-Ölrechte bekommt!

    Sehr interessante These (zusammen mit den weiteren Hintergründen), die interessanteste,
    die ich bisher zum Thema vernommen habe.

    Ich habe aufgehorcht als Sarkozy schon früh die Rebellen anerkannte und dachte was macht er, wenn Ghadaffi die Oberhand behält. Um das zu verhindern bleibt eventuell nur der militärische Eingriff speziell für Frankreich, dachte ich.

    Aber ist das für Frankreich kalkulierbar? Wenn Sarkozy gut überlegt hat, dann müssen wir uns wegen Libyen unmittelbar nicht ganz soviel Sorgen (oder höchstens andere) machen wie ich dachte. Wennn!

  45. Fischer, Fischer… war das nicht dieser Joseph Martin Fischer in dessen Auto die aus einer amerikanischen Kaserne gestohlene Mordwaffe im Fall des ermordeten hessischen Wirtschaftsministers Heinz-Herbert Karry transportiert wurde?

    Dieser schäbige Opportunist, Ex-Schläger und Frauenimporteur macht jetzt mal wieder Wahlkampf für die Grünen, dabei gehört er aus vielen Gründen der Justiz überantwortet.

    Stichwort Justiz: die Freien Wähler in Frankfurt haben Strafanzeige gegen zwei Jusos (PI berichtete) gestellt:

    http://freie-waehler-frankfurt.de/artikel/index.php?id=81

    Strafanzeige gegen Juso-Kandidaten

    Tausendfach verbreitete Volksverhetzung und Beleidigung

  46. Hoffentlich zieht dieser Dummschwätzer die richtige Konsequenz und schämt sich zu Tode!

  47. Sehr interessant das pro und kontra hier, sowohl zur Sache als zum Ex-Außenminister.

    Ich hätte mir gleich am Anfang der Ereignisse eine deutlichere Stellungnahme der USA und der EU gewünscht. Andererseits gebe ich zu Bedenken, dass trotz Hochtechnologie und Unmengen von Geld die nachrichtendienstliche Aufklärung gerade in der betroffenen Region extrem schwierig ist. Auf welchen Grundlagen kann man es sich leisten Entscheidungen zu treffen ohne diese gleich wieder zu bereuen. Es gab amerikanische Präsidenten die hatten in da mehr Mut haben aber auch bitter dafür bezahlen müssen. 😉

    Ich sehe es momentan auch als eine Mischung aus Öldeals zwischen USA und Frankreich und Unterstützung von Putschisten. Somit ist schon mal klar, dass nichts besseres nachkommt. Eine schwierige Situation.

    Ich bin sicher, dass unsere dumme Regierung nicht aus diesen Überlegungen heraus sich der Stimme enthalten hat, sondern einfach nur aus Feigheit und Bequemlichkeit und auf Hinblick der anstehenden Landtagswahlen.

    Somit muss man sich schon dafür schämen, dass unsere Regierung keine vernünftige Begründung für die Nichtbeteiligung liefert, jedoch nicht dafür, dass wir nicht dabei sind.

    Fischer ist ein anderes Thema. Ich finde es, genau so wie bei Schröder einfach lächerlich wenn diese den Mund aufmachen um das Tagesgeschehen zu kommentieren und Empfehlungen abzugeben.

  48. Die Zusammensetzung der ständigen Miglieder des Sicherheitsrats spiegelt die Verhältnisse zu Ende des 2. Weltkriegs wieder. Zu einer Zeit also, als etwa große Teile Asiens und fast das gesamte Afrika kolonialisiert war. Und als Deutschland und Japan als sog. „Feindstataaten“ galten.

    Heute ist es längst unhaltbar geworden, dass Staaten wie z.B. Brasiilien, Indien, Japan und auch klein einziger Staat aus dem afrikanischen Kontinent nicht ständig im Sicherheitsrat vertreten sind

    Der Anspruch Deutschlands auf einen ständigen Sitz im Sicherheitsrat ergibt sich aus seiner realen Bedeutung, nicht aus liebdienerischem Verhalten wem auch immer gegenüber.

    Normalerweise würde ich jemandem wie Fischer angesichts der Stupidität seiner Äußerung jetzt den Rat geben, sich mit solchen Dingen zu befassen, mit denen er sich auskennt.

    Aber dann fängt er ja wieder an, Steine und Brandsätze zu werfen.

  49. Ich hätte NIE gedacht, dass ich das mal sagen würde, aber langsam merke ich, was wir an Rot-Grün eigentlich hatten.

    Fischer mag zwar ein Bastard sein, aber er war wenigstens UNSER Bastard. Unsere jetzige Bundesaußenschwuchtel ist schlicht und einfach völlig ungeeignet für den Job und nicht ernstzunehmen. Völlig ohne Not hat er Deutschland für JAHRE aufs schlimmste düpiert.

  50. #60 attempto (22. Mrz 2011 10:27)
    #18 h0m6r3 (22. Mrz 2011 09:06)

    Fischer war wohl der beste Aussenminister den Deutschland je hatte.

    „Wer’s glaubt, wird selig!
    Fischer hat NIE deutsche Interessen vertreten…“

    ““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““‘

    War das nicht der Herr der meinte, die Deutschen müsse man „von außen einhegen und von innen heraus verdünnen“ ?

    Fischer ist einer von denen, die sich am deutschen Volk, am schwersten versündigt haben.

  51. @ 8 One World
    Fischer? Ist das nicht der Politclown, der damals auf dem Balkan einen islamistischen Brückenkopf in Europa herbeibomben lies?
    Genau der isses, aber ich würde ihn eher als Poligangster bezeichnen.
    Hätte Allah (sars) den damaligen Muselhäuptling Alia Izebegovic nicht rechtzeitig zu sich geholt, dann hätten wir dort heute einen islamischen Gottesstaat. Nichts anderes war nämlich das Ziel dieses Schweinehunds, und der Westen war so blöd, ihn dabei noch zu unterstützen.
    Wen der Westen derzeit in Libyen unterstützt weiß, wenn überhaupt, wohl nur Allah (sars). Der weiß ja sowieso alles am besten – nach Merkel, versteht sich.

  52. Seit heute kommt ab und zu wenn ich auf die pi-Seite will:
    502 Bad Gateway

    Was bedeutet das?

  53. @ #64 ingres (22. Mrz 2011 10:36)

    Aber ist das für Frankreich kalkulierbar? Wenn Sarkozy gut überlegt hat, dann müssen wir uns wegen Libyen unmittelbar nicht ganz soviel Sorgen (oder höchstens andere) machen wie ich dachte. Wennn!

    Plan A ist für Frankreich schon schiefgegangen: General Fattah Junis hat versagt!

    Jetzt Plan B: Gaddafi muss mit ALLEN Mitteln beseitigt werden, damit das miese Spiel Sarkozys nicht öffentlich wird:
    er ist jetzt in einer ähnlichen Situation wie Hitler nach Beginn des Unternehmens Barbarossa (Angriff auf die UdSSR):
    Er ist zum Siegen verdammt!
    Sonst ist es sein Ende!

    Außerdem will Fr die Führungsrolle bei diesem Militär-putsch-schlag-eingreifen (was auch immer)
    Warum?
    Kontrolle der Informationen und Informationswege! Fr muss die Oberhand behalten – sonst läuft Sarkozy Gefahr, dass seine Napoleonischen Spielchen auffliegen.

  54. Da hat der Fischer ausnahmsweise Recht. Die Regierung Merkel-Westerwelle hat den Opportunismus zu einsamer Reife entwickelt.

  55. Katzenjammer der Intellektuellen nach Referendum in Ägypten
    Kairo. Nach der Volksabstimmung in Ägypten über die neue Verfassung macht sich bei vielen Intellektuellen und jungen Revolutionären am Nil Katzenjammer breit. „Die Revolution ist gescheitert. Das ist ein Sieg für die Islamisten, die das nächste Parlament dominieren werden“ , lautete der Tenor ihrer Kommentare gestern…
    http://www.abendblatt.de/politik/ausland/article1826529/Katzenjammer-der-Intellektuellen-nach-Referendum-in-Aegypten.html

  56. #18 h0m6r3

    Danke für Ihren erfrischenden Kommentar. Humor kommt auf PI leider oftmals zu kurz.

  57. #70 Nils74 (22. Mrz 2011 10:46)

    Du bist nicht alleine Deutschland!

    Wenn Du düpiert bist, dann kannst Du das ruhig sein. Ich für meinen Teil finde sogar, dass mit der Enthaltung nicht weit genug gegangen wurde, sondern hier hätte ich mir ein klares „Nein!“ zu den französisch/englischen Allmachtsphantasien gewünscht.

  58. @ 58 7berjer

    Na, da bin ich aber froh. Danke, 7berjer.

    Aber wo, zum Teufel, hat er das Klauen her ?

    In Frankfurt erarbeitete er seinen Lebensunterhalt mit Diebstahl und Hehlerei. Der Terrorist Hans Joachim Klein, ein Fischer-Intimus, berichtet klipp und klar:

    „Der Fischer klaute in Frankfurt im Auftrag hochpreisige Fachbücher und verhökerte sie an seine studentischen Besteller. Seine kurze Buchhändlerlehre war ihm da von Vorteil.“

    http://de.metapedia.org/wiki/Fischer,_Joseph_Martin

    Wie auch immer.

    Ich kaufe mir jetzt ein paar 6er, den 16er Schlüssel habe ich auch immer dabei, und verfolge die weiteren Diskussionen auf PI absolut sicher aus meiner Sandburg am Strand.

    Aloha, 7berjer, und Prost !

    http://www.konabrewingco.com/

  59. Nachtrag:

    Auch China und Russlamd haben sich bei der Abstimmung der Stimme enthalten.

    Haben diese Staaten, um es in Fischers Diktion zu sagen, damit ihre Berechtigung als ständige Mitglieder im Sicherheitsrat ebenfalls „endgültig in die Tonne getreten“ ?

  60. @ #64 ingres (22. Mrz 2011 10:36)

    noch was: ich hab zu diesem Thema Herrn Obama in seinen öffentlichen Auftritten beobachtet:

    Ihm ist der US-Beitrag gegen Libyen dermaßen peinlich und unangenehm, dass er die Sache schnell an irgend einen nützlichen Idioten abgeben will, damit die USA hier schadlos rauskommen.

    Am besten an Frankreich – denn USA und Fr sind sich gar nicht „grün“

    Jetzt hat aber ein Trottel von der NATO EBENFALLS Ansprüche angemeldet! Und ist damit sowohl Obama als auch Sarkozy in die Parade gefahren! Anscheinend haben die beiden diese Möglichkeit nicht bedacht und stehen jetzt da wie zwei begossene Pudel.

    ein Affenzirkus ist das mit der Großmachtpolitik – herrlich anzusehen

  61. Auch hier bei Fischer wieder unverkennbar die zur Schau gestellte Empfindung (diesmal die Scham).
    Die Form der öffentlichen Erregung gehört bei den Grünfaschos zum Standard-Instrumentarium.
    Eine an sich intime und die Privatsphäre betreffende Erregtheit wird für Interessen und Zwecke skrupellos mißbraucht, indem die Empfindung zu einem Instrumentarium für die öffentliche Darstellung reduziert wird, um die Adressaten zielgerichtet und entsprechend zu bedrängen.
    Man kennt diese Verfahrensweise auch von Bettlern, Zigeunern, Betrügern, und natürlich von den Mohammedanern.

  62. @ 71 7berjer (22. Mrz 2011 10:47)

    War das nicht der Herr der meinte, die Deutschen müsse man “von außen einhegen und von innen heraus verdünnen” ?
    Fischer ist einer von denen, die sich am deutschen Volk, am schwersten versündigt haben.

    EXAKT!

    Fischer soll einfach nur noch seine Fresse halten dieser menschenverachtende Verräter!

  63. #76 Alster (22. Mrz 2011 10:55)
    Katzenjammer der Intellektuellen nach Referendum in Ägypten

    ————————————————–

    Auch bei unseren „Intellektuellen“ wird es noch ein böses Erwachen geben, den Sympathisanten der nach Demokratie, Narren- Freiheit und Eierkuchen dürstenden arabischen Herrenrasse. Selbst der heilige Elbaradei, der in €uropa schon vorzeitig als “demokratischer” Führer verklärt wurde, durfte jetzt schon einmal davon kosten, wovor einige im dichten Nebel der Euphorie nüchtern gebliebene, in den vergangenen Wochen gewarnt hatten.
    Der feine “demokratisch” gesinnte Iran- Groupie Elbaradei, erfuhr letzten Samstag vorerst einmal eine Steinigung “light”.
    Als er an dem Referendum für eine Verfassungsänderung teilnehmen wollte, wurde er von der viel besungenen arabischen Straße mit einem Stein & Schuhhagel empfangen. Der Hadji konnte sich vor dem schariatischen Lynchmob nur durch Flucht in seinem zerbeulten Jeep retten.

    P. Geller geisselt die linke “Yes we can”- Brigaden der Obambi- Regeirung und stellt in einem Artikel ihres Blogs zu recht die Frage:

    Wieso Lybien ?? Und komm mir jetzt bloß nicht mit “Schutz der Zivilbevölkerung”. Was sind den die Perser ? Außerirdische ??
    Sind die es nicht wert “geschützt zu werden” ? Und was ist mit Bahrain, mit Saudi Arabien ?

    MOHAMED ELBARADEI STONED BY JIHADISTS IN CAIRO

    How’s that freedom loving movement working out for ya, Egypt? Don’t ask Obama (who tossed Mubarak to the curb with both hands) — he’s busy invading Libya. Yes, Libya — without Congresional approval, imagine that. And without a burp from the media. Where’s ODS? Where’s the derangement we suffered under Bush when he removed the brutal butcher of Iraq?

    Where is CODEPINK? Where are Al Awda and ANSWER and Mama Sheehan? Where are all the anti-war ghouls and freaks?

    The left is mentally cracked. Sick, I tell, ya. Why Libya? And puhleeze don’t sell me on “protecting civilians.” What are the Iranians? Extraterrestrials? Where they not worthy of protection? Bahrain? Saudi Arabia?

    What the hell is the foreign policy of the bi-polarist-in-chief?

    http://atlasshrugs2000.typepad.com/atlas_shrugs/2011/03/mohamed-elbaradei-stoned-by-jihadists-in-cairo.html

  64. ein hypothetischer Gedanke:

    Was würde passieren, wenn die Bundeswehr „Hilfslieferungen“ an die libysche Armee schicken würde?

    Dann hätten wir den perfekten Gordischen Knoten – haha
    Würde dann Frankreich die Bundeswehr-Transalls abschießen? Würde dann Frankreich die deutschen „Hilfsschiffe“ versenken?

    allein der Gedanke an eine derartig verfahrene Situation läßt mich schmunzeln –

    aber ist ja nur hypothetisch

  65. Wieso grunzen diese arabischen Kämpfer für Freiheit und Demokratie eigentlich immer Allah hu akbar?

  66. @#32 Theo
    Du sprichst also Menschen, die grundlos angegriffen werden, das Recht ab, sich zu verteidigen?! Und du sprichst dem Westen das Recht ab, diese Menschen gegen einen übermächtigen Gegner zu (unter)stützen?!

  67. @ #90 exguti (22. Mrz 2011 11:13)

    Wieso grunzen diese arabischen Kämpfer für Freiheit und Demokratie eigentlich immer Allah hu akbar?

    Das soll dir mal schön das Büro von Herrn Westerwelle erklären!

    Die Allah-hu-akbar-Rufer in Afghanistan sind die bösen Taliban,
    Die Allah-hu-akbar-rufer in Ägypten sind „lupenreine Demokraten“.

    hahahaha
    (und durch die Reduzierung der Bundeswehrstärke können wir MEHR Soldaten in den Einsatz schicken – hahahaha)

  68. #71 Nils74 (22. Mrz 2011 10:46)

    Der war gut. Was hatten wir denn von diesem inkompetenten roten Misthaufen: Hartz4, Dosenpfand, Einbürgerung nach sieben statt 15(?) Jahren, Atomausstieg ohne Alternative, Kriegseinsatz in Jugoslawien, illegale Einwanderung, usw. usf.
    „Hol mir mal ne Flasche Bier“ G. Schröder.

  69. #83 tanjamaria

    Ein erneuter Afrikafeldzug hätte im Jahr 1994 c.a. eine Million Tutsi vor der Abschlachtung gerettet.
    Leider -und dies ist das Problem aller in der Neuzeit hingemetzelten Völker- sind die Bodenschätze dieses Landes eher unter der Rubrik „kümmerlich“ einzuordnen.
    Nicht ein einziges, der heute in einer „Allianz gegen das Böse“ vereinten Länder (Frankreich, GB, USA) hat damals auch nur einen einzigen Finger, (am Abzug) gekrümmt, um einen realen Völkermord in Ruanda zu verhindern.
    Die Situation in Libyen erinnert mich eher an eine Auseinandersetzung zwischen Schutzstaffel und Sturmabteilung. Es gibt keine lieben und bösen Verbrecher, sondern eben nur Verbrecher.

  70. Fischer, der Außenminister, der uns massig Innenprobleme beschert hat:

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/Essen-plant-Welcome-Center-fuer-Migranten-id4447347.html

    Essen. Gegen Sicherheitsschleusen und stundenlanges Warten: Das Ausländeramt plant eine Service-Offensive. Die geht der Politik allerdings nicht weit genug, man will eine völlig neue Willkommenskultur. Ein „Welcome Center“ soll aufgebaut werden.

    Eine geplante Service-Offensive des Ausländeramts an der Schederhofstraße geht der Politik nicht weit genug: Essen brauche eine völlig neue Willkommenskultur für Migranten – ohne Sicherheitsschleusen und stundenlanges Warten. Eine ganz andere Form von Integrationsarbeit inklusive Wohlfühlatmosphäre soll künftig in einem zu schaffenden Informations- und Servicecenter mit dem Arbeitstitel „Essen International“ geleistet werden.

    Dies ist ein Ergebnis einer Beratungskommission, die sich auf Initiative der Grünen ein Jahr lang mit der Frage beschäftigte, wie sich Essen internationaler aufstellen kann – über den Fakt hinaus, dass in der Stadt 170 Nationalitäten auszumachen sind.

  71. #94 DENK-mal
    So ist es. Und die Ölvorkommen im Sudan sind zu weit von der Küste entfernt, Pech für die von Arabern niedergemetzelten Schwarzafrikaner.
    Knut ist tot – scheiß‘ auf Lüübien.

  72. #35 Denker (22. Mrz 2011 09:31)
    #69 guts_god_guns (22. Mrz 2011 10:41)

    Ich stimme Euch voll zu!

    Was wir gerade in Libyen erleben, ist das alte Spiel der Großmächte.

    Man macht sich eine aufständische Opposition zunutze (und wenn es sie nicht gibt, dann schafft man sie), interveniert, vorgeblich um die Rebellen zu „schützen“ und stürzt die Regierung des Landes.

    Danach wird ein korruptes Marionetten-Regime eingesetzt, das sich nur mit Hilfe der Intervenierenden an der Macht haltenkann und von diesen deshalb völlig abhängig ist. Typische Beispiele sind Karsai in Afghanistan oder der momentane irakische „Präsident“ (Wie war sein Name doch gleich?).

    Deren Abhängigkeit macht man sich dann zunutze, um die Rohstoffvorkommen des Landes für den sprichwörtlichen „Apfel und ein Ei“ auszubeuten.

  73. Um mal was Positives zu Herrn Fischer zu sagen:

    Sein Buch: „Mein langer Lauf zu mir Selbst“ war Klasse!

    Wenn wir auf Dauer keinen Sitz im UN Sicherheitsrat bekommen Hat Herr Dr. Westerwelle alles Richtig gemacht.

    Geld, Blut, und den Hass anderer gespart, gut so. Denn wer verliert Geld, Soldaten und Ansehen in der arabischen Welt nur um eine islamische Republik Lybien vorzubereiten?

    USA, Großbritannien, Frankreich. Die üblichen „Kreutzritter“ eben.

    Schön Blöd!

  74. #3 Kodiak (22. Mrz 2011 08:51)

    Na, da kann ich Fischer doch nur zustimmen! Auch schon damals in Jugoslawien war das Eingreifen richtig, denn es ging darum, das Abschlachten ganzer Menschenmassen zu verhindern – wie jetzt in Libyen! Leider hat es damals nicht ganz wunschgemäß geklappt, da das Mandat zu weich war.

    Welchen moralischen Anspruch auf die Wahrnehmung seiner Quatschereien hätte der Abschaum, der nach der Abschlachtung von Hanns Martin Schleyer erklärt hat, deswegen „kein rechtes Bedauern empfinden“ zu können, danach überhaupt noch gehabt ???

  75. #97 exguti

    „Knut ist tot – scheiß’ auf Lüübien.“

    Herzlichen Dank für diesen Denkanstoß.

    Sie haben vollkommen recht. Es gibt wichtigeres als einen Konflikt in Nordafrika. Priorität hat, zumindest in diesem, meinem? Land, derzeit die Obduktion eines Eisbären.
    Darf man denn ein Tierfreund sein und dennoch Menschen mögen?

  76. #53 Denker (22. Mrz 2011 10:07)

    @ #49 Pedo Muhammad (22. Mrz 2011 10:02)

    1. Die USA und GB haben die Truppe um Claus Schenk Graf von Stauffenberg NICHT unterstützt!

    2. Der 2.WK war KEIN Bürgerkrieg!

    3. Die Wehrmacht wurde 1943 von der Roten Armee besiegt! Die Landung in der Normandie war aber später! (1944)

    4. Gaddafi hat meines wissens KEINE Gaskammern – oder?

    Zu Punkt 1:
    Zustimmung. Die Allierten forderten die Bedingungslose Kapitulation, ein Grund warum die Deutschen bis zum bitteren Ende gekämpft haben, eine Alternative (Stauffenberg) wurde ja nicht zugelassen oder gewünscht?

    Zu Punkt 2:
    Zustimmung

    Zu Punkt 3:
    Wie kommen Sie denn auf so einen Quatsch?
    Inzwischen gibt es doch hinreichend Literatur, die sich explizit mit dem Thema beschäftigt und zwar nicht auf die Art und Weise eines Guido Knopp….

    Zu Punkt 4:
    Zustimmung

  77. „17 La ola (22. Mrz 2011 09:05)
    Fischer hat noch nicht einmal einen Hauptschulabschluss geschafft.

    Heute lässt sich der RAF-Freund, der ungefähr so viele Ehefrauen wie Mohammed hatte, als “Unternehmensberater” von Siemens, Rewe und BMW korrumpieren.

    Typisch grüner Nichtskönner und Abzocker ohne Moral.“

    Sie haben es genau auf den Punkt gebracht, mehr muss man eigentlich nicht sagen.

  78. #101 Peter Blum

    Zitat:
    Um mal was Positives zu Herrn Fischer zu sagen:
    Sein Buch: “Mein langer Lauf zu mir Selbst” war Klasse!

    Ich habe auch ein schönes Buch gelesen, es trägt den Titel „Deutschland schafft sich ab“. Der Ghostwriter könnte durchaus der von Ihnen verklärte „Literat“ Joseph Martin Fischer sein.

  79. #110 exguti

    Klasse!!! (ich liebe Humor…besonders hintergründigen)

    Wenn Sie in einer bestimmten deutschen Stadt wohnen würden, könnten wir auf direktem Weg eine „Die Freiheit-Niederlassung“ gründen. 😉

  80. Ich finde ja, dass Westerwelle ein eitler, unfähiger Politiker ist, aber als ich von seiner Stimmenthaltung bei der Resolution gehört habe, habe ich mich für Deutschland und unsere Soldaten gefreut.

    Der Fischer ist charakterlich um Klassen schlimmer als Westerwelle (persönliche Meinung).

  81. #47 Pedo Muhammad (22. Mrz 2011 10:02)

    „… wenn uns nicht die Amerikaner in der Normandie am 6. Juni 1944 vomn “Adolf Nazi” befreit hätten?“

    Ach nee, müssen wir heute mal wieder lachen wegen der verbreiteten Geschichtsverblödung.

  82. Tja, erst Gaddafis Hände schütteln und sich auf ihn verlassen, dann zu Gunsten nicht bekannter Gefahren und Interessen ihn vom Thron schiessen wollen. Doof bleibt doof.

    Scheiss auf den Sitz im Sicherheitsrat! Wir sollten uns nur noch um unsere eigenen Interessen kümmern.

  83. PS:

    Hätet die Bundesregierung anders entschieden, hätte Fischer sicher auch gemeckert. Hauptsache meckern.

  84. #99 charis (22. Mrz 2011 11:38)
    Guten Morgen! Schon gelesen?

    Weltrangliste der Unis: Deutschlands beste Uni (angeblich Göttingen) liegt auf Platz 43. WoW!

    Außerdem wird Akademikermangel prophezeiht. Für die Unis ist aber kein Geld da, weil demnächt 22 Mrd im Voraus & vorsorglich in einen neuen Rettungsschirm gezahlt werden – Cash.

    “““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““‘

    Wofür brauchen wir denn überhaupt Akademiker ??
    Das Zeitalter der florierenden Integrations- & Migrationsindustrie hat kein Bedarf an solchen. 🙁

  85. Ja ja,“der Westen“ (F, GB, USA) verteidigt arme Aufständische gegen eine böse Übermacht.

    Was ist eigentlich los, wenn in 30 Jahren die arabischen und türkischen Autonomiegebiete in Marseille, Paris, Berlin und NRW ausgerufen werden und die armen Aufständischen gegegen die böse Übermacht (=Verteidiger eines souveränen Staates) nicht voran kommen?
    Dürfen Russland und China dann auch die Bundeswehr bombardieren, um ein „Massaker an der Zivilbevölkerung“ zu verhindern?

    Nach momentaner Mainstreamlogik ja.

    Freunde, was wir hier aktuell erleben ist eine Neuauflage von Kosovo ’99, nichts weiter.

    Wer sind denn die Aufständischen und was wollen die? Demokratie? Oder geht es dem einen Stamm nur darum, endlich dem anderen Stamm die Macht zu entreissen?

    So lange diese Frage nicht geklärt ist, wäre ich mit Applaus für diesen Angriffskrieg auf Libyen sehr vorsichtig.

  86. @ #107 WH6315 (22. Mrz 2011 11:54)

    Zu Punkt 3:
    Wie kommen Sie denn auf so einen Quatsch?
    Inzwischen gibt es doch hinreichend Literatur, die sich explizit mit dem Thema beschäftigt und zwar nicht auf die Art und Weise eines Guido Knopp….

    Genau aus DIESER Literatur (nicht Knopp) habe ich den Punkt 3 – und er ist korrekt!

    als Internet-Hinweis würde aber schon allein Wiki genügen:

    „Unternehmen Zitadelle“
    […]
    Der Truppenaufmarsch bei Kursk führte zur stärksten Konzentration konventioneller militärischer Kräfte in der Geschichte. Auf sowjetischer Seite standen 1,3 Millionen Soldaten mit 3.300 Panzern und 2.500 Kampfflugzeugen als Verteidiger gegen 900.000 Soldaten, 2.500 Panzer und 1.800 Kampfflugzeuge der angreifenden Deutschen Wehrmacht.
    […]
    Diese Schlacht war der letzte Versuch der deutschen Wehrmacht, in der Sowjetunion durch eine große Offensive die militärische Initiative zu erlangen.
    […]
    Nach mehreren sowjetischen Gegenoffensiven in den folgenden Monaten musste die Wehrmacht an der ganzen Front den Rückzug antreten (Unternehmen „Hagen“), Orel wurde im August geräumt und am 23. August 1943 befreite die Rote Armee Charkow. Am 7. August eröffnete die Rote Armee die Smolensker Operation und bis November 1943 war Kiew nach der Schlacht am Dnepr wieder im Besitz der Sowjetunion.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Deutsch-Sowjetischer_Krieg#Milit.C3.A4risches_Kr.C3.A4fteverh.C3.A4ltnis

    1943 wurde die Wehrmacht von der Roten Armee geschlagen! Ab diesem Zeitpunkt war es vorbei!
    Und jetzt komm nicht mit so nem Blödsinn wie: Wiki ist eh‘ scheiße!

    Dann studier eben besseres! So wie ich, z.B.:
    Janusz Pieka?kiewicz
    http://de.wikipedia.org/wiki/Janusz_Pieka%C5%82kiewicz

  87. Abgesehen davon, dass ich der Enthaltung Deutschlands in diesem Fall zustimme,
    finde ich es hervorragend, dass Deutschland seinen Anspruch im ständigen UN-Sicherheitsrat „in die Tonne getreten hat“.

    Eine Regierung, die Pro-Palästinenser und Anti-Isreal stimmt, zeigt ihre wahre Geisteshaltung und ist für die Welt „nicht sehr hilfreich“.

    http://honestlyconcerned.info/bin/display_petitions.cgi?ID=5

  88. jemand mit derart viel Dreck am Stecken sollte den Ball mal ganz flach halten, statt sich zum moralischen Übermenschen hochzustilisieren. Wenn ich einen Politiker schon immer absolut widerlich, verlogen und heuchlerisch fand, dann war das der Fischer.

  89. Von einem berufslosen Strassenschläger war ja nichts anders zu erwarten. Vielleicht hat er auch in Libyen wie vor Jahren in Kosovo neue Konzentrationslager gesichtet?

  90. Da sieht man, wohin die sog. demokratie geführt hat, einen schulabschluss- und berufslosen aussenminister!

    Aber in den usa professor!
    Das ist doch endlich eine karriere für einen null-bockigen.

  91. Die momentane Zerstrittenheit der NATO könnte sogar zu einer Spaltung des Bündnisses führen.
    In einem solchen Falle, wäre Nabucco- Fischer der Mann der Stunde, um die geschrumpfte Restbundeswehr in das Heer des neuosmanischen Reiches zu INTEGRIEREN.

  92. Steinewerfer und Terroristensympathisant Fischer, der sich früher selbst in PLO Lagern herumgetrieben hat, schwingt mal wieder grosse Reden – er muss sich wohl wieder ein bisschen ins Rampenlicht rücken, nachdem sein sich selbst beweihräucherndes letztes Buch gnadenlos gefloppt ist.
    Die Perversion der Grünen zeigt sich hier mal wieder ganz deutlich: Auf der einen Seite spielen sie sich (medienwirksam) als Friedensstifter, Antiatomkämpfer und Multikulturalisten (wenns in den Kram passt) auf, auf der anderen Seite scheuen sie sich aber nicht Kriege zu fordern, oder gar vom Zaun zu brechen, sich für Grosskonzerne zu prostituieren, in fetten Villen zu hausen und ordentlich Vergünstigungen einzustreichen und sich die Auswüchse des „Multikulti“ vom eigenen Vorort fernzuhalten.
    Schäbige Banditen.

  93. Das dieser unsägliche Mann (und viele anderen auch) in Deutschland überhaupt frei herumlaufen dürfen, ist der eigentliche Skandal.

  94. #125 charis:

    „Die deutsche Politik hat sich abgeschafft:“

    Die hat es nach dem krieg nie gegeben.
    Die angebliche souveränität besteht nun darin, dass 85 prozent der gesetze von diktatoren (kommissare! Die gab es schon unter Lenin) in brüssel gemacht werden.

    Was den 17 deutschen scheinparlamenten bleibt, ist, die löcher zu stopfen, die brüssel gerissen hat.

  95. #112 DENK-mal
    Psssst. Die westlichste Stadt Deutschistans, auch alphabetisch gaanz vorne. Pfalz Karls des, nein, Heimat Ayman des Mazyeks des Großen. Nicht weitersagen! VS und Karl-Heinz Edathy lesen mit.

  96. „Es ist immer gut, mit eines fremden Mannes Arsch durchs Fegefeuer zu fahren“ (altes Sprichwort)

  97. @ 111 DENK-mal:

    Fischer ghostwriter bei „Deutschland schafft sich ab? Eher nicht – zu viele Fakten, zuviel Realismus. Das kann Joschka nicht.

    Nein, ich hätte das eventuell so formulieren sollen: Das EINZIG positive was ich über J.F. sagen kann….oder auch einfach nichts Positives.

    Den Charakter des Herrn offenbart seine Vita.

    Alles was ich noch zu Herrn F. sagen möchte würde mir wohl selbst auf PI „your comment is awayting moderation“ einbringen, und das ist er mir nicht Wert.

  98. OT:

    Berlin
    20 Jugendliche prügeln Streitschlichter bewusstlos

    Gewaltorgie in der Hauptstadt: Mindestens 20 Jugendliche haben in Berlin einen 17-Jährigen bewusstlosgeprügelt. Der junge Mann wollte verfeindete Mitschüler bei einem Streitgespräch zusammenführen. Er wurde mit einem Schädelhirntrauma in ein Krankenhaus gebracht.
    […]
    Sowohl das Opfer als auch die Festgenommenen stammen aus Einwandererfamilien. Drei der Tatverdächtigen im Alter von 15, 16 und 17 Jahren sollen in Kürze dem Haftrichter vorgeführt werden, sagte Polizeipressesprecher Michael Gassen. Die Polizei suche noch nach Augenzeugen in dem Fall.
    […]
    Der 17-Jährige wollte etwas gegen das Cyber-Mobbing unternehmen und hatte am Samstag im Wedding ein Streitgespräch auf offener Straße initiiert, um den Konflikt zu schlichten, wie ein Polizeisprecher sagte. Das Gespräch scheiterte offenbar, als sich zahlreiche männliche Jugendliche zu der Gruppe von Schülern gesellten. Sie warfen dem Streitschlichter vor, er würde die Mädchen bedrohen. Die auf 20 Personen angewachsene Gruppe lauerte dem 17-Jährigen anschließend vor dem U-Bahnhof Osloer Straße auf.

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,752484,00.html

    Fazit:
    – Zivilcourage kann tödlich sein.
    – Einwanderer sind Kulturbereicherer

  99. EURO-Bingo

    Wirtschaft | 22.03.2011
    Deutschland zahlt Milliarden für Euro-Stützung – Die Euro-Stabilisierung wird teuer. 22 Milliarden Euro wird die Bundesrepublik allein in Bar zum Euro-Rettungsfonds (ESM) beitragen. Damit zahlt Deutschland mehr als jedes andere Land der Euro-Gruppe. Die Neuverschuldung (Deutschlands) wird kräftig steigen.

    Aus: http://www.dw-world.de/dw/article/0,,14933988,00.html

    Und, hallo, ClubMed-Mitglied „Portwein“ kuschelt sich schon dran.
    Mitglied „Chianti“ nimmt die andere Schiene:

    Auf Lampedusa sind in den letzten Tagen deutlich mehr Flüchtlinge aus Nordafrika eingetroffen.
    Zwischen Sonntag und heute Morgen kamen 16 Boote mit rund 1’700 Menschen auf der italienischen Insel an.
    Mehrmals versuchten Insel-Bewohner in letzter Zeit, das Anlegen von Schiffen zu verhindern.
    Auf der Insel befinden sich zurzeit 5’400 illegale Einwanderer. … Die italienische Regierung verhalte sich schändlich, kritisierte der Bürgermeister.
    Seit Jahresbeginn kamen mehr als 15’000 Flüchtlinge an. Italien hat in den letzten Wochen kaum noch Einwanderer von Lampedusa auf das Festland gebracht.

    http://www.drs.ch/www/de/drs/nachrichten/nachrichtenticker/oid.9695bcb459cf0bff7fd99160ad6ca55c.html?s=in

    Und will deshalb nun „einen Solidaritätsfonds und die Aufteilung der Flüchtlinge auf alle EU-Staaten: das sind die Forderungen der Italiener, die infolge der Unruhen und Veränderungen in Libyen, Tunesien und Ägypten eine große Flüchtlingswelle aus Nordafrika erwarten.
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,747586,00.html

  100. #1 Abu Sheitan

    Mir bleibt nur die Scham über die beiden Politgauner Schröder und Fischer und ihre Verbrechen im Kosovo.

    ….und den Einmarsch in Afghanistan!!!
    Der geht auch auf deren Konto!!!

  101. Da kommt die kulturelle Kulturbereicherung!

    Immer mehr Migranten erreichen Lampedusa: In der Nacht kamen erneut drei Boote an. Inzwischen befinden sich mehr als 5500 Tunesier auf der Mittelmeerinsel.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,752478,00.html

    5000 junge männliche Moslems zwischen 18 und 25 Jahre warten auf ihre Weiterleitung nach Deutschland. 5000 junge männliche Moslems mit dicken Eiern, für die jedes blondes Mädchen ohne Kopftuch eine Hure ist. Das wird lustig. Allerdings nicht für die blonden deutschen Mädchen ohne Kopftuch!

    Und dann sind da noch die Islamisten und die Kriminellen unter den Scheinasylanten. Und jeder Moslem kostet uns an Hartz4 und wellness Vollversorgung in seinem Leben in Deutschland 1 Million Euro.

    Und das Beste daran ist die scheißen zum Dank auf unsere Gesetze, unserer Verfassung, unsere Sitten und auf unser Land!

  102. #135OneWorld
    Ja und nun stell dir mal vor, bei den Ämtern liegen die Pläne zur Wohnraumzuweisung an Flüchtlinge schon länger nimmer in der untersten Schublade. Macht überall Schweineställe aus euren übrigen Wohnräumen.
    Ach noch was: „und da sind noch die Islamisten und die Kriminellen“
    Da gibts für mich keinen Unterschied, das sind alles kriminelle.
    Also grabt Vatis und Opas Eisentrümmer aus. putzt und winnert die alten Teile:-))

  103. Na bei der Meinung des Grünen Gurus Fischer strömen die Parteimitglieder bestimmt bald die Freiwilligenannahmestellen der Bundeswehr.

    Kriegsgeiles Pack.

    Mich wundert nur, dass sein Freund Gas Gerd der ja mal per Du mit dem Wüstenprinz wahr, Fischer noch nicht zurechtgewiesen hat.
    Gerd schickte doch damals Spezialisten in Form von SEK Beamten nach Lybien um die Sicherheitskräfte auszubilden.

    Nur wurden die dann alle gefeuert(anscheinend hätte sie das Ganze in Eigenregie im Urlaub gemacht)

  104. #137 Freiheit1848:

    „1. Ja und nun stell dir mal vor, bei den Ämtern liegen die Pläne zur Wohnraumzuweisung an Flüchtlinge schon länger nimmer in der untersten Schublade.

    2. Macht überall Schweineställe aus euren übrigen Wohnräumen.“

    1. Guckt mal auf diese seite:

    http://www.rbb-online.de/abendschau/index.html

    und dann das video vom beitrag
    Angst vor neuen Bränden in Neukölln

    Da könnt ihr sehen, wie die hausen, deutsche bausubstanz zerstören, schlimmer als auf der müllkippe. Ich weiss gar keinen ausdruck dafür, denn
    2. hausen sie nicht wie schweine, denn schweine sind intelligente und sehr soziale tiere. Sie teilen sich ihren stall sauber ein, in einer ecke liegen sie und in einer anderen ecke richten sie ihr klo ein.

    Schöne wäre es, wenn diese okkupanten auch so sauber wie schweine wären.

  105. Der Privatmann Fischer folgt mal wieder alteingefahrenen Verhaltensweisen aus seiner Politikerzeit.

    Schmeisse mit Dreck auf andere um von den eigenen Verfehlungen abzulenken.

    Was hat Fischer denn schon alles ausgefressen?

    Als linksextremer RAF-Sympathisant an Strassenschlachten teilgenommen, dabei Polizisten verletzt, fremdes Eigentum zerstört, den Kurier für Mordwaffen gespielt, aktiv gegen Volk und Vaterland gekämpft, verfassungsfeindliche Aussagen getätigt und später als Teil des Schweinesystems Politik gegen Volk und Vaterland abgeliefert, einen Krieg mitverantwortet, weiterhin terroristische Vereinigungen im Ausland unterstützt und den Handel mit Ostprostituierten aktiv gefördert.
    Und was macht er jetzt?
    Aktuell lässt er sich vom „Kapital“ alimentieren, gegen welches er früher gekämpft hat.

    Und genau dieses antideutsche Arschloch möchte sich jetzt als moralische Instanz aufspielen?
    😆 😆 😆

    Nein, eigentlich ist es nicht zum Lachen sondern zum Kotzen, dass Typen wie Fischer immernoch frei herumlaufen und den Lohn für ihre Verbrechen geniessen können.

    Nun ja, ein Kommentator hat es ja schon richtig ausgedrückt:
    Wenn Fischer jammert, hat man alles richtig gemacht.

  106. #18 h0m6r3 (22. Mrz 2011 09:06)

    Zitat: Fischer war wohl der beste Außenminister den Deutschland je hatte

    Bezweifle ich. Folgende Zitate tätigte er [J.F] zwar, bevor er das Amt innehatte, aber wer eine Meinung vertritt wie:

    Die Forderung nach der Wiedervereinigung halte ich für eine gefährliche Illusion. Wir sollten das Wiedervereinigungsgebot aus der Präambel des Grundgesetzes streichen- – Die Welt, 1989 [1] kann [sry] nur noch in Deutschland mit einem Ministerposten betraut werden.

    —————–

    Die jetzige Forderung eines Bundeswehreinsatz -dieses Deiner Meinung nach besten- dt. Außenministers, der meinte -Deutsche Helden müsste die Welt, tollwütigen Hunden gleich, einfach totschlagen- – Frankfurter Linkspostille, 1982 [2] sehe ich mich [speziell im Kontext des widerwärtigen Zitats von 82] ehrlich-gesagt außerstande, sinnvoll zu kommentieren.

    —————–

    [1 + 2] Quelle: Joschka Fischer Quotes [quotez.net]

    —————–

    OT:-D Denunziation deutschen Kulturguts [science.orf.at]

    Aus dem Artikel: Die -Biene Maja- ist weitgehend unproblematisch […] [hört hört – obwohl blond, weder Kopftuch- noch Burkaträgerin]

    des weiteren erfährt man noch Die Bienenkönigin schickt den Hornissen eine Botschaft, die zum Teil wortwörtlich mit der sogenannten „Hunnenrede“ von Kaiser Wilhelm II. aus dem Jahr 1900 übereinstimmt […]

    —————–

    @ PI – ein Skriptfehler auf eurer Seite verhindert die ordnungsgemäße Verknüpfung mit den Stylesheets

  107. OT OT

    Unglaublich , mir welchen Mitteln dieses rote Gesocks und Kommunisten-Halunken vorgehen !!

    INFORMATIONEN/MEINUNGEN/KOMMENTARE
    zur Kommunalwahl in Frankfurt am 27. März 2011
    53/ 22. März 2011

    Strafanzeige gegen Juso-Kandidaten
    Tausendfach verbreitete Volksverhetzung und Beleidigung

    Gegen die beiden Juso-Kandidaten auf der SPD-Liste für die Kommunalwahl, Mike Josef (Platz 10) und Christian Heimpel (Platz 18), hat der FW-Stadtverordnete Wolfgang Hübner Strafanzeige wegen Volksverhetzung und Beleidigung gestellt. Beide Juso-Kandidaten haben in einem Brief an die Erstwähler in Frankfurt die FREIEN WÄHLER als „Rassisten“ diffamiert und zugleich Aufkleber mit den Aufschriften „Frankfurt braucht keine Rassisten“, „Alle Rassisten sind Arschlöcher überall“ und „Rassisten stoppen – Keine Post von NPD, REP und ‚Freie Wähler‘“ verschickt.

    Ferner wird der Verein FREIE WÄHLER gegen Heimpel und Josef Anzeige wegen Sachbeschädigung stellen, da die versendeten Aufkleber auf Wahlplakaten der FW befestigt wurden und werden, wozu sie auch unbestreitbar bestimmt sind. Mit der Diffamierung der FREIEN WÄHLER als „Rassisten“ haben die Jusos in mehrtausendfacher Verbreitung die Grenzen der politischen Auseinandersetzung weit überschritten und geltende Gesetze verletzt. Hinzu kommt, dass der Vorwurf des „Rassismus“ ohne jede Begründung und erst recht ohne jeden Beweis erhoben wird.

    Stadtverordneter Hübner hat gegen Heimpel und Josef nicht nur in eigener Sache Strafanzeige gestellt, sondern auch zum Schutz aller Kandidaten und Mitglieder der FREIEN WÄHLER. Hübner fordert die Frankfurter SPD zugleich auf, sich umgehend vom Vorgehen der beiden Jusos zu distanzieren und sich bei den angeschriebenen Jungwählern für diese Diffamierung einer seit langen Jahren im Römer und den Ortsbeiräten tätigen politischen Organisation zu entschuldigen. Ferner fordert Hübner die SPD um Aufklärung, wer den Druck und Versand der Diffamierungsaktion finanziert hat. Zwar ist bekannt, dass viele SPD-Mitglieder und Aktivisten diese Aktion ablehnen. Umso notwendiger ist es, Klarheit über die Verantwortung für dieses ungeheuerliche Vorgehen zu bekommen.

    Die Juso-Kandidaten Josef und Heimpel haben sich mit dieser von ihnen unterschriebenen Aktion aus dem Kreis anständiger Demokraten selbst ausgegrenzt. Es bleibt zu hoffen, dass keiner der beiden ein Mandat bekommen wird. Wer mit solchen verachtenswerten Methoden Wahlkampf betreibt, setzt auf Hass, Hetze und fördert politische Gewalt. Die Frankfurter SPD muss offenlegen, ob sie das Vorgehen von Josef und Heimpel billigt oder verurteilt – und zwar noch vor der Kommunalwahl am 27. März 2011.

  108. Fischer sollte endlich zugeben, dass er zum Islam übergetreten ist. Wahrscheinlich viele bei den Grünen ebenso.
    Das erklärt auch die Haltung der Parteispitze, die insgeheim durch Beteiligung des Westens Islamisten in die Pool-Position bringen möchten.

    Fernerhin würde es nicht verwundern, wenn auch die SPD-Linke-Genossen mit daran verdienen, denn sie sind auch die Kriegstreiber, die deutsche Soldaten in einen Wüstenkrieg verwickeln wollen. Oder sind die nur dumm? Zu offensichtlich sind die Indoktrinationsmanöver der Main Stream Medien uns den Sinnlos-Krieg schmackhaft zu machen. Und, ein Sitz im UN-Sicherheitsrat ist doch nur ein weiteres Mittel uns um unser Erarbeitetes zu prellen, damit ein paar Möchtegern-Strategen aus Berlin sehr wichtig werden können.
    In keiner Weise ist klar warum dort der Krieg geführt wird, wenn nicht um Exportaufträge der Franzosen an Libyen, um deutsch Exporte zu verdrängen. Frankreich hat mit den Putschisten schon Lieferverträge, die durch wiedererstarken Gaddafis zu Nichte gemacht werden. Deshalb fliegen jetzt Tomahawks und Gliedmaßen.

  109. #120 Denker (22. Mrz 2011 12:17)

    Sorry, war mal kurz weg

    also

    Januscz Piekalkiewic ist als Autor nicht schlecht.
    Das die Wehrmacht ab 1943 in die Defensive gedrängt wurde bestreitet auch niemand, aber das bedeutet nicht zwangsläufig, das die Initiative nicht hätte zurückgewonnen werden können……

    Nicht mit Masse, mit Klasse, Qualität statt Quantität.

    Ich empfehle als Lektüre:

    http://www.amazon.de/Die-Milit%C3%A4rstrategie-Deutschlands-1940-F%C3%BChrungsentschl%C3%BCsse/dp/3776623098

    http://www.amazon.de/Hitlers-letzter-Trumpf-Friedrich-Georg/dp/3878472471

    http://www.amazon.de/Angst-Amerikaner-deutschen-Atombombe-Informationen/dp/3938516615

    http://www.amazon.de/%C2%9BUnternehmen-Patentenraub%C2%8B-1945-Geheimgeschichte-Technologieraubs/dp/3878472412

    http://www.amazon.de/Mit-dem-Balkenkreuz-zum-Mond/dp/3938516674

    Wenn auch nur die Hälfte davon stimmt, und die angegebenen Technologien nach und nach auf den Schlachtfeldern aufgetaucht wären, hätte die ganze Sache auch völlig anders ausgehen können (nicht das ich das wollen würde). Es geht nur um den Scheiß, den man sonst überall hört.
    Wehrmacht seit Stalingrad geschlagen usw. usf.
    Ich hab inzwischen ein etwas differenzierteres Bild des Ganzen.

  110. Das gibts doch alles nicht. Ich erfahre aus den großen Medien eigentlich nichts konkretes über die diesem merkwürdigen Bürgerkrieg vorhergegangenen sog. Demonstrationen. Weder die Personenanzahl noch eine Info, wer und wofür oder wogegen eigentlich demonstriert wurde. Dagegen habe ich über das www eine Menge positiver Fakten über das Sozialsystem, das Bildungssystem und auch den Wohlstandsgrad gefunden. Zumindest im Vergleich zu vielen anderen afrikanischen oder gar islamistischen Staaten. Wer sind bloß die Demonstranten? Welche Ziele haben Sie? Warum informiert darüber eigentlich niemand und warum fragen so wenige nach?

  111. Bald werden die Rot-Grünen am muslimischen Zuckerfest die Kanonen, die Kriegsschiffe und Militärflugzeuge der Alliierten mit rotem Weihwasser segnen und mit arabischem Öl salben.

    Schließlich dient das ganze Gutmenschen-Getue einem edlen Zwecke nämlich der Versorgung unserer Wirtschaft mit den Fachkräften aus muslimischen Ländern.

    Einer schon längst verstorbener deutscher Regierungssprecher ruft euch aus dem Jenseits laut zu:

    Wollt ihr den totalen Befreiungskrieg meine lieben Gutmenschen?

  112. Die Reaktion der taz von heute auf diesen Thread:

    Gleichzeitig müssen die Konservativen mit ansehen, wie ihre Meinungsmacher die Transatlantikachse sprengen wollen. Selbst die Rechtsausleger von „Politically Incorrect“ sind derart hilflos, dass sie Joschka Fischers Abgesang auf die deutsche Außenpolitik zitieren, ohne Wertung, ohne Beleidigung, ohne Seitenhieb. Ein einmaliges Ereignis. Während sich in Libyen Fronten auftun, stimmen jene in Deutschland nicht mehr.

    Ohne weiteren Kommentar 😉

  113. #148 bruzum:

    „Das gibts doch alles nicht. Ich erfahre aus den großen Medien eigentlich nichts konkretes über die diesem merkwürdigen Bürgerkrieg vorhergegangenen sog. Demonstrationen…. Dagegen habe ich über das www eine Menge positiver Fakten über das Sozialsystem, das Bildungssystem und auch den Wohlstandsgrad gefunden.
    Welche Ziele haben Sie? Warum informiert darüber eigentlich niemand und warum fragen so wenige nach?“

    Die hören das wort SCHLÄCHTER und schon meinen sie, dass die bomber starten müssen.

    Ich habe auch was gefunden:

    Der “wahnsinnige” Gaddafi hat 1980 ein riesiges Projekt zur Wasserversorgung für Libyen, Ägypten, Sudan und den Tschad begonnen und beinahe fertiggestellt. Es ist gefährlich, ohne einen Cent der Weltbank und des IWF ein Projekte durchzuziehen, welches das Potential hat, ganz Nordafrika in einen blühenden Garten zu verwandeln.
    Am 01. September 2010 konnte der erste Großabschnitt des Projektes nach dreißigjähriger Planung und Bauzeit in Betrieb genommen werden. Das sind 5 Monate vor Beginn der Unruhen, also bevor das Projekt im wahrsten Sinne des Wortes Früchte tragen konnte.

    Am 12.2.11 berichtete PHOENIX noch:

    „Seit 1984 baut der Wüstenstaat tausende von Kilometern lange Wasserpipelines durch die Sahara. Der bisher verbrauchte Zement für die Pipelines hätte für eine Autobahn von Tripolis bis Indien gereicht; allein die östliche Wasserpipeline ist 1.895 Kilometer lang. Das gigantische Projekt ist auch ein Arbeits-, Bildungs- und Infrastrukturprogramm für Libyen. Wenn die Wasserleitung fertig ist, soll Ackerbau in großem Stil betrieben werden. Getreideanbau ist nicht nur geplant, um sich von Nahrungsmittelimporten unabhängig zu machen – vielmehr will Libyen Agrar-Exportland werden.“

    Es ist nicht das erste mal, dass ein krieg geführt wurde, weil staaten allein etwas auf die beine stellten und sich nicht bestimmten organisationen beugten, sie nur abhängigkeien aufzwingen wollen.

  114. #18 h0m6r3 (22. Mrz 2011 09:06)
    Fischer war wohl der beste Aussenminister den Deutschland je hatte.

    „Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden.“

    „Deutsche Helden müsste die Welt, tollwütigen Hunden gleich, einfach totschlagen.“

    „Es geht nicht um Recht oder Unrecht in der Einwanderungsdebatte, uns geht es zuerst um die Zurückdrängung des deutschen Bevölkerungsanteils in diesem Land.”

    Auf solche politiker haben wir als dt. volk gewartet!
    Die erledigen das, was die alliierten nicht geschafft haben.

  115. GUIDO kann nur alles RICHTIG gemacht haben, sonst würde sich der olle doofe unsympathische, ungezogene Krawallmacher und Proll Joschka nicht aus dem Nirvana melden,

    Die Bild-Zeitung bringt es auf den Punkt:

    Libyen-Politik Joschka Fischer pöbelt gegen Westerwelle

    Fischers Pöbel-Attacke gipfelt in dem Vorwurf, Westerwelle habe „als es im Sicherheitsrat zum Schwur kam, den Schwanz eingezogen“.

    Dass sich auch Russland und China im Weltsicherheitsrat enthalten haben, wischt Fischer in seinem Gastbeitrag vom Tisch.,

    Die bösen Pöbeleien des Ex-Grünen-Politikers erinnern an Fischers legendären Zwischenruf 1984 im Parlament, als er dem damaligen Vize-Bundestagspräsident Richard Stücklen (†) zurief: „Mit Verlaub, Herr Präsident, Sie sind ein Arschloch!”

    http://www.bild.de/BILD/politik/2011/03/22/libyen-krise-joschka-fischer-poebelt/gegen-westerwelle.html

  116. #154Elisa38
    Ich betrachte die“Arbeit“ des ex-Aussenminister Fischer als nichts anderes als die Ausführung des Morgethau-Planes nur mit anderen Mitteln.
    Können wir das Schwxxx nicht zum Fallschirmspringen überreden?

  117. @ #136 One World (22. Mrz 2011 13:24)
    Da kommt die kulturelle Kulturbereicherung!

    Immer mehr Migranten erreichen Lampedusa: In der Nacht kamen erneut drei Boote an. Inzwischen befinden sich mehr als 5500 Tunesier auf der Mittelmeerinsel.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,752478,00.html

    5000 junge männliche Moslems zwischen 18 und 25 Jahre warten auf ihre Weiterleitung nach Deutschland. 5000 junge männliche Moslems mit dicken Eiern, für die jedes blondes Mädchen ohne Kopftuch eine Hure ist. Das wird lustig. Allerdings nicht für die blonden deutschen Mädchen ohne Kopftuch!

    HORROR-SZENARIO

  118. im grunde wäre es so einfach, die herren fischer und gabriel sollten sich einfach mal fragen ob sie ihre kinder als soldaten nach lybien schicken würden um ghadaffi zu stürzen…ist das wirklich so ein hehres ziel um leben zu opfern oder doch nur ein undurchdachtes gepfusche das genutzt wird um der regierungspartei in die karre zu fahren?!

  119. Ich finde die Entscheidung der Bundesregierung gerechtfertigt, begründet und in sich kohärent.

    Deutschland hat einen eigenen Kopf und muss sich nicht ständig dem int. Druck beugen, denn noch ist die nationale Souveränität nicht gänzlich abgeschafft, ganz abgesehen davon, dass die EU die größte demokratie-feindliche Institution der Welt ist!

    Der Herr Fischer sollte sich lieber mal zurückziehen und etwas Rand halten und nicht herum heucheln.

  120. Hohoho – Fischer und Scham – darf ich mal leise huesteln?

    Klingt wie „sensibles Krokodil“…

  121. @#17 La ola
    Es gibt so viele Akademiker, die in ihren Jobs nur Mist bauen, dass es wirklich manchmal egal ist, welchen Abschluss jemand hat! Gerade die Tatsache, dass sich Fischer vom Bildungs-Nobody so weit hochgearbeitet hat, spricht für seine Qualitäten als Macher. Seine stark veränderten Ansichten im Vergleich zu früher haben mit einem völlig normalen Reifeprozess zu tun. Zwar hat er damit seine früheren Grünen-Ideale verraten, aber das muss Fischer mit sich selbst ausmachen.

  122. Ich seh ihn noch vor mir, den Riesenstaatsmann Fischer, oelig glaenzend vor Stolz in seinem Nadelstreifenanzug:

    Die scharfsten Kritiker der Elche
    wurden spaeter selber welche.

  123. Alter schützt vor Torheit nicht, muss man sagen wenn man ex-Kriegsminister äh ich meine Außenminister Joska Fischer so zum Thema UN-Enthaltung hört. Der Ehrendoktortitel der ihm trotz fehlendem Schulabschlusses verliehen wurde ist ihm zu Kopf gestiegen – seine so genannten Visa-Affäre, in deren Verlauf es zeitweise rund 300.000 Ausländern ermöglicht wurde, unkontrolliert nach Deutschland einzureisen, was in großem Umfang von Schleuserbanden, Prostituierten und Schwarzarbeitern genutzt worden war – wie auch seine Prügelattaken, die er gemeinschaftlich mit seiner Putztruppe gegen Gesetzehüter verübte geben ihm weder zu denken noch möchte er hierfür abbitte leisten – trotz grüner Vergangenheit liegen seine Präferenzen in der Gewalt.

  124. ..Die Bundesregierung habe damit den Anspruch Deutschlands auf einen ständigen Sitz im UN-Sicherheitsrat “endgültig in die Tonne getreten”, so Fischer in einem Beitrag…

    Den bekommt Deutschland nie, da kann dieses ungelernte Großmaul noch so viele Deutsche Soldaten im Ausland verheizen. Den sollte man wegen Hochverrats verurteilen…

  125. Wenn ich mir diesen geistigen Tiefflieger anschaue, bin ich froh, dass Germanistan niemals einen ständigen Sitz in der UNO bekommt und ich gerate ins Zweifeln, ob der Einsatz in Libyen wirklich richtig ist…

  126. Ein Schläger, der einen Beamten im Dienst angreift, wird Minister. Verzeihung, aber die Grünen können wirklisch aus Sch.i.e Gold machen.

    P.S. Was war an der Laterne falsch? Darf man niemandem mehr leuchten? *kopfschüttel*

  127. Joschka Großmaul Fischer könnte doch mit einer eigenen Spezialeinheit selber den armen, bedrängten Menschen in Tunesien helfen, er ist ja so tapfer und heldenmütig!

    Neben ihm, der mit dem Maul kämpft, der Daniel, der die bösen Unterdrücker bewusstlos streichelt, in der Nachhut der herrliche Volker Beck, der mit seiner ganz speziellen geheimen Kampfkunst die Feinde umgarnt, Renate Künast flappt die hilflosen Tyrannen mit ihrer bösen Zunge einfach weg.

    Und sollte diese unbesiegbare Truppe doch einmal ins Wanken geraten, prescht aus dem Hinterhalt die Claudia vor und erdrückt die völlig überraschten Bösen mit ihrer Liebe zu Sonne, Mond und Sternen.

  128. #35 Denker (22. Mrz 2011 09:31)

    Im Gegensatz zu der Menschenrechtsattrappe, die uns vorgelogen wird, macht deine Erklärung wirklich Sinn.

  129. Im Falle Libyens ist Fischer m.E. wieder auf der falschen Seite, unsere Politiker wohl OHNE BEWUSSTE ABSICHT auf der m.E. richtigen Seite:
    Die entscheidende Frage ist doch im Falle des Falls des Gadaffiregimes: was kommt danach???
    Ich könnte mir vorstellen dass es den Amerikanern angesichts ihrer aktuellen massiven ökonomischen und währungspolitischen Schwierigkeiten ganz recht sein könnte, ein zwietes Irak direkt vor den Toren Europas zu installieren: um durch die letztlich fortgeführte mohammedanische Einwanderung die Europäer und den Euro zu schwächen.
    Der Westen hat kein überzeugendes Konzept was nach Gadaffi kommen soll.
    Meine Meinung: alle Christen dieser Region (auch Ägyptens) nach Europa, den Rest mit allem Mitteln abwehren und an die Türkei verweisen. Und mit Gadaffi weiterhin taktieren, allerdings geschickter als in der Vergangenheit.
    Fischer hat keine Ahnung von den Zusammenhängen des Weltgeschehens.

  130. #169 Fensterzu (22. Mrz 2011 19:32)

    Amüsante Vorstellung:

    Fischer rückt mit seiner „Putztruppe“ in Libyen ein ….

  131. #106 DENK-mal (22. Mrz 2011 11:52) #97 exguti

    “Knut ist tot – scheiß’ auf Lüübien.”

    Herzlichen Dank für diesen Denkanstoß.

    Sie haben vollkommen recht. Es gibt wichtigeres als einen Konflikt in Nordafrika. Priorität hat, zumindest in diesem, meinem? Land, derzeit die Obduktion eines Eisbären.
    Darf man denn ein Tierfreund sein und dennoch Menschen mögen?

    ————
    Und auch mit „Knut“ gehen die Grünen Heuchler direkt wieder auf Stimmenfang.

    Berlins Liebling – Mach’s gut, Knut!
    Sonntag, 20. März 2011

    …..Auch die Spitzenkandidatin der Grünen, Renate Künast, würdigte „den kleinen Knut“ und erinnerte an den Klimaschutz. „Berlin hat den kleinen Knut mit Hingabe begleitet. Damit er nicht vergessen wird, sollten wir mit Blick auf die Klimawende uns den Schutz seiner großen Familie zur Aufgabe machen“, sagte Renate Künast……
    http://www.morgenpost.de/printarchiv/berlin/article1581485/Berlins-Liebling-Machs-gut-Knut.html

  132. Kann jemand helfen, warum laufend anmeldung gefordert wird, hat man sich angemeldet, geht das spiel von vorne los.

    Für die alten themen bin ich „angemeldet“, bei den neuen heisst es immer wieder „anmelden“.

    Gibt es ’ne e-mail-adresse, wo man was erfahren kann?

  133. Ohne die Landtagswahl in Ba-Wü hätte es diese Enthaltung der Bundesregierung nicht gegeben. Gleiches gilt für das sog. Moratorium zur Kernenergie. Es ist eine Ironie der Geschichte, dass die Bundesregierung nun wie damals rot-grün mit Russland und China eine andere Position als die westlichen Alliierten einnimmt. Ich erinnere mich auch noch sehr gut an die grellen schwarz-gelben Aufschreie und Proteste. Überzeugungen sind scheinbar von Landtagswahlen abhängig: Ba- Wü macht Weltpolitik. Hoffe sehr, dass sich die Wähler nicht so leicht einlullen lassen werden. Insbesondere der FDP (verantwortlich für die Außenpolitik) sein ein Ergebnis a la Sachsen-Anhalt gewünscht.

Comments are closed.