Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann (l.).In einem Artikel des Münchner Merkur vom Samstag bezieht der bayerische Innenminister Joachim Herrmann (Foto l.) Stellung zu dem Frankfurter Terroranschlag des kosovarischen Moslems Arid Uker. Dabei geht er laut Merkur an das „Tabuthema, ob Muslime ein besonderes Gewaltproblem haben“. Herrmann stellt fest: „Der islamistische Mordanschlag in Frankfurt ist ein ernstes Alarmzeichen“.

(Von Michael Stürzenberger)

Herrmann, der auch bei der weiteren Beobachtung des Penzberger „Vorzeige“-Imams Idriz Durchhaltevermögen bewies, schätzt die Situation realistisch ein:

„Ein solcher Anschlag von Muslimen, die sich letztendlich selbst radikalisiert haben in der Vernetzung mit anderen und im Internet, kann jederzeit in Europa an jedem Ort geschehen. Es wird damit deutlich, mit welch ständigem Risiko wir hier leben.“

Wie wahr. Ein Moslem kann sich bereits bei einfachem Durchlesen seiner Heiligen Handlungsanweisungen, auch Koran genannt, radikalisieren. Die Sicherheitsbehörden müssten laut Herrmann „die Szene noch stärker beobachten“. Der Fokus soll auf Facebook und anderen Internetseiten liegen. Es sei eine „Herausforderung für den Verfassungsschutz und die Landeskriminalämter“, über die bei der nächsten Innenministerkonferenz geredet werden solle. Von dem Risikofaktor Moscheen, Koranschulen und Islamseminaren spricht Herrmann (noch) nicht öffentlich. Aber er sagt:

„Wir müssen in den Blick nehmen, dass die islamische Welt besondere Risiken beinhaltet.“

Die öffentliche Diskussion robbt sich langsam an den Kern des Problems heran. Es ist nicht nur die islamische Welt, es sind ihre „heiligen“ Schriften und die Biographie ihres „vorbildlichen“ Propheten, die jede Menge brandgefährliche Sprengkraft in sich tragen. Herrmann wundert sich zu Recht, dass der Täter aus dem Kosovo stammt, seinen tödlichen Hass trotzdem aber auf US-Soldaten richtete:

„In den 90er-Jahren hat die US-Armee dort einen Völkermord der Serben an der muslimischen Bevölkerung verhindert, so dass viele der dort lebenden Muslime den USA ihr Leben verdanken. Das ist aber bei einigen in Vergessenheit geraten“.

Im Islam ist keine Dankbarkeit gegenüber „Ungläubigen“ vorgesehen. „Seid barmherzig untereinander, aber hart zu den Ungläubigen“ heißt es im Koran in Sure 48, Vers 29. Herrmann kommt nun auf einen ganz wichtigen Punkt zu sprechen: Die kompromisslose Solidarität der islamischen „Ummah“, der weltweiten Gemeinschaft aller Moslems:

„Der Anlass zur Radikalisierung des Täters ist der Internationale Einsatz in Afghanistan, einer Region, mit der er nie zu tun hatte. Das heißt, dass die Motivation des Täters und seine Radikalisierung allein auf seine Zugehörigkeit zur islamischen Welt zurückzuführen sind. Es wird bei uns zu sehr verdrängt, wie Teile der muslimischen Welt eine Fanatisierung und Radikalisierung betreiben.“

Unter den Protagonisten dieser Radikalisierung befindet sich ganz zweifellos auch der türkische Ministerpräsident Erdogan. Bei einer Rede in Kuwait Mitte Januar gab er alarmierende Sätze von sich, die die WELT in ihrem Artikel „Erdogan träumt von arabisch-türkischer Weltmacht“ zitierte:

„Wir betrachten den Schmerz der Völker von Irak, Aghanistan und Pakistan als unseren eigenen Schmerz”, sagte Erdogan. In allen drei Ländern sind zahlreiche Muslime in Folge amerikanischer Militärschläge gestorben. „Wenn ein Organ eines Körpers Schmerz spürt, dann spürt der ganze Körper den Schmerz. Ebenso, als die Kinder von Gaza massakriert wurden, spürten wir ihren Schmerz als ob unsere eigenen Kinder massakriert würden. Gazas Problem ist unser Problem. Jerusalems Problem ist unser Problem.”

Damit drückt Erdogan aus, dass sich alle Moslems weltweit als Bündnispartner sehen und untereinander Solidarität ausüben sollten. Das bedeutet im Klartext, dass ein Moslem einen internationalen Konflikt nicht mehr objektiv beurteilt, sondern danach bewertet, auf welcher Seite Muslime stehen. Daran wird dann die Schuldfrage festgezurrt. Nach dem Motto: „Muslime sind nie schuld, sondern immer Opfer“. Hochinteressant, mit welch historischem Bezug er die Araber auf sich einzuschwören versucht:

Diese Gemeinsamkeiten sind laut Erdogan vor allem der Islam und das gemeinsame Ringen gegen christliche Aggressoren. „Türken und Araber haben diese Gegenden gemeinsam in der Zeit der Kreuzzüge verteidigt”.

Das Feindbild „Christen“ steht. Und so wundert es auch nicht, wie Erdogan die Mordattacken von Moslems in Ägypten auf Christen verharmloste:

Erdogan betonte, dass es keinen islamischen Terror gebe. Wer Terror ausübe, der sei kein Muslim, denn Islam bedeute „Frieden.” Nicht-muslimischer Terror also, dessen müsse man Herr werden, und auch das werde gelingen, mit Gottes Willen und der neuen Solidarität der türkischen und arabischen Bruderstaaten.

Solche Äußerungen gelangen per Satellitenschüssel und „Hürriyet“ auch zu den Türken in Deutschland. Und nachdem sich „Unser Ministerpräsident“ bei seinen Landsleuten hierzulande offenbar großer Beliebtheit erfreut, wie seine Auftritte in Köln und Düsseldorf zeigten, dann haben wir bald ein Problem mit einem wachsenden pro-arabisch und kompromisslos pro-muslimisch eingestellten Bevölkerungsteil. Dann werden alle internationalen Konflikte, in die islamische Länder verwickelt sind, zu einem innenpolitischen Problem. Mit einem hohen Risiko für Vergeltungsanschläge. Und so warnt der bayerische Innenminister:

Daher müssten die Behörden noch konsequenter dort vorgehen, wo zum Hass und zur Gewaltbereitschaft aufgerufen werde. „Hassprediger mit ausländischer Staatsangehörigkeit müssen konsequent ausgewiesen werden“.

Das Problem ist, dass man nicht hinter die Mauern der Moscheen blicken kann. An dieser Stelle sei noch einmal auf den ehemaligen Muslim Nassim Ben Iman verwiesen, der im Interview eindringlich warnte: „Jeder Moslem ist ein potentieller Terrorist“:

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

210 KOMMENTARE

  1. Da möchte sich wohl auch wieder jemand profilieren und beim Wähler – mit einem vermeintlich inländerfreundlichen Deckmäntelchen ins Gedächtnis brennen (für die Wahlen!) um wenig später wieder umzukippen.

    An der Wahlurne – in etlichen Monaten- denkt dann keiner mehr an das Dementi und die Abbitte vor der neuen Herrschaftsreligion sondern nur:

    „Der Hermann, da war doch was? Das ist doch der starke stramme Politiker, der unsere Interessen vertritt?“

    So läuft das Spiel und so werden Wähler verdummt.

  2. Jeder Moslems ist ein potenzieller Terrorist. Es fehlt nur eine Kleinigkeit und jeder von denen wird zur Killermaschine. Da gibt es nichts zu verharmlosen das sind Tatsachen. Die Regierungen in Europa müssen sich erst ins Bewusstsein rufen mit wem sie es da zu tun haben. Ich halte den Grossteil der Politiker für nicht richtig informiert über Moslems Koran und ihre Ziele des Islam das sie sicher nicht aus den Augen verlieren. Es ist ihnen egal sie gehen über Leichen, Leichen der westlichen Bürger und Einheimische. Sie wollen alles für sich und die Macht über die Welt. Wenn nicht sofort entgegen gesteuert wird ist es zu spät so wie ich heute sah in Schweden England und noch so einigen No Go Areas für Weisse! Stoppt die Moslems sonst wird es sehr düster in unserer freien Welt.

  3. solange nur „beobachtet“ statt gehandelt wird, fühle ich mich als deutscher normalo nach wie vor vera… von unseren sich am staat mit hilfe der migrationsindustrie gütlich tuenden gutmenschen.

  4. Wulffs Erneuerung seiner Aussage, gegenüber al dschasira, dass der Islam ein Teil Deutschlands sei, müsste eigentlich ordentlich Protest erzeugen. Dieser Vaterlandsverräter ist Bundespräsident für eine kleine Minderheit in Deutschland.

    Herr Grüßaugust treten sie von ihrem Amt zurück. Sie sind für uns DEUTSCHE untragbar!

  5. Alles kalkuliertes, dämliches Gequatsche. An dem Tag, an dem aus der Moschee heraus verhaftet und zwei Stunden später ausgeflogen oder, mangels Aufnahmeland, interniert wird, bin ich bereit, über einen ersten Ansatz von Glaubwürdigkeit nachzudenken.
    VORHER NICHT!

  6. http://www.derwesten.de/nachrichten/politik/Innenminister-Friedrich-bietet-Muslimen-Dialog-an-id4370183.html

    Die Vorsitzende des Zentralrats der Ex-Muslime in Deutschland, Mina Ahadi, sagte hingegen: „Endlich hat ein deutscher Politiker mal den Mut, klar zu sagen, dass der Islam mit einer aufgeklärten, demokratischen Kultur wie in Deutschland unvereinbar ist. Wir brauchen mehr Politiker, die den aggressiven Islam nicht länger hilflos verharmlosen.“ Religion solle generell in Deutschland Privatsache bleiben. Seit Jahren versuche eine zunehmend aggressive islamische Bewegung, in Europa Fuß zu fassen. „Hier geht es nicht mehr nur um Religion, sondern um ganz klare menschenverachtende und besonders frauenfeindliche Politik“, sagte sie. (dapd)

  7. @ 5 Niketas von Byzanz

    Ein Hochverräter als Präsident ?

    Wo gibt´s das eigentlich sonst noch ?

  8. Bei Menschen, die erstmals Jerusalem besuchen, ist schon oft ein religiöses Erweckungsgefühl beschrieben worden. Diese Menschen kehren mit verändertem Bewusstsein in ihre Heimatländer zurück.

    Bei Moslems gibt es analog dazu das „sudden Jihad syndrome“, das plötzlich auftretende Gefühl für den Islam in den Kampf gehen zu müssen und der integriert scheinende Mitbürger erscheint zum Erstaunen seiner Nachbarn als Terrorist in den Nachrichten.
    Dieses Risiko hat Herrmann zu Recht benannt. Und dafür sollten wir alle erst mal dankbar sein.

  9. Seien wir mal nicht zu kritisch. Damit, dass Herr Herrmann sich endlich traut, das Tabu zu brechen und den Islam an sich als Risikofaktor darzustellen, hat er Großes geleistet. Wie und warum er das sagt sei mal dahingestellt.

    Entscheidend ist für mich, dass das Redeverbot, was von Linken Staatsfeinden, Gutmenschen und Islamverbänden aufgestellt wurde durchbrochen wird. Trickreich wird da mit 1000 Einzelfällen und Differenzierungen gearbeitet, nur um einen einfachen Grundzusammenhang zu verhüllen: Der Islam stachelt seine Mitglieder zur Missachtung Andersdenkender auf, dies kann auch leicht zu Gewalt führen.

    Wir müssen jeden, der sich traut auch nur in diese Richtung zu reden unterstützen. Man darf hier im Netz nicht vergessen, dass die PI-Seite nicht die Öffentlichkeit ist. Was hier als leise Töne gelten würde oder normal, ist in der Öffentlichkeit schon hart, denn man darf eigentlich immer noch nichts gegen „die Muslime“ oder „den Islam“ sagen ohne als Rassist dargestellt zu werden.

  10. Ich wiederhole mich:

    Seht euch die „Flüchtlinge“ an!
    Das ist eine Armee von muslischemen Kämpfern!

    Alles junge, gutgenährte Männer!

    Imam sagt beim Freitagsgebet: „Erschlagt sie“.
    Sie werden es tun. Und das ist gewollt!!!!!!!!!!!!

  11. #8 Eurabier (05. Mrz 2011 22:42)
    zitat
    Religion solle generell in Deutschland Privatsache bleiben. Seit Jahren versuche eine zunehmend aggressive islamische Bewegung, in Europa Fuß zu fassen. „Hier geht es nicht mehr nur um Religion, sondern um ganz klare menschenverachtende und besonders frauenfeindliche Politik“, sagte sie. (dapd)
    zitatende
    solche frauen wie frau ahadi gibt es noch? aus sicht weiblicher berliner grünninnen ist die ja geradezu eine frauenfeindin. was eine linientreue grüne in berlin ist, ist mittlerweile leider auch islamverherrlichend.

  12. „Nur die dümmsten (aufgeklärtesten) Kälber wählen ihren Schlachter selber!“

    Das Volk wird immer verarscht, sei es jetzt subtil pseudowissenschaftlich (weltweiter ultimativer Zufallsglauben) oder ganz primitiv pseudogottesgläubig – bis das Ende dieses Zeitalters der Gnade (für die, welche sie ergreifen) zu Ende gegangen sein wird. Im Artikel „Der Altar des Satans“ (siehe nachstehender Link) können sie in der Fussnote auf Seite 2 nachlesen, dass wir solche Sachen nicht zu erfinden brauchen (das taten für uns die „esoterischen“ Vorbilder der Mächtigen!), aber dass es an der Zeit ist, solche Fakts allen Christinnen und Christen zugänglich zu machen. Bisher haben ihre obersten Leiter sie sorgfältig davor bewahrt – und den Gottesglauben damit nicht gerade gefördert…

    http://www.aaronedition.ch/Der_Pergamonaltar.pdf

    Arabische Mythologie: Die Sonne und der Mond paarten sich. Die Kinder waren die Himmelsköniginen Al Lat, Al Uzza, Al Manat. Aus Al Lat wurde dann Allah. Und bei uns heisst die Himmelskönigin, die nichts mit der Magd des Herrn, Maria (Lukas 1), zu tun hat, Europa… Der Glaube an das Geschöpf statt den Schöpfer, versinnbildlicht im Feuer- oder Sonnenrad (Swastika) hat seit jeher weltweite Tradition. Seit Chaldäs/Altbabylon! Die vielbeschworene „Neuverheiratung“ der „untergegangenen“ Alten Welt mit der Neuen Welt führt definitiv in die Katastrophe – wie in der Offenbarung klar beschrieben…

  13. Machmal frage ich mich, wieweit Hitler, als er ‚Mein Kampf“ geschrieben hat vom Koran abgekupfert hat. Hat noch kein Historiker diese Plagiatsaffaere herausgefunden?

  14. #11 Unzeitgemaesser (05. Mrz 2011 22:55)
    zitat
    Seien wir mal nicht zu kritisch. Damit, dass Herr Herrmann sich endlich traut, das Tabu zu brechen und den Islam an sich als Risikofaktor darzustellen, hat er Großes geleistet. Wie und warum er das sagt sei mal dahingestellt.

    Wir müssen jeden, der sich traut auch nur in diese Richtung zu reden unterstützen. Man darf hier im Netz nicht vergessen, dass die PI-Seite nicht die Öffentlichkeit ist. Was hier als leise Töne gelten würde oder normal, ist in der Öffentlichkeit schon hart, denn man darf eigentlich immer noch nichts gegen “die Muslime” oder “den Islam” sagen ohne als Rassist dargestellt zu werden.
    zitatende
    stimme Ihnen da vorbehaltlos zu. auch wenn ich des öfteren hier ganz schön böse rumpoltere. man darf die zarten pflänzchen „der aufklärung 2011“ in europa nicht gleich wieder zertreten und zerreden.

  15. Herrmann wundert sich zu Recht, dass der Täter aus dem Kosovo stammt, seinen tödlichen Hass trotzdem aber auf US-Soldaten richtete:

    —-

    Der Täter Arid U. wurde im Kosovo geboren, ist aber nach übereinstimmenden Medienberichten in Deutschland aufgewachsen.

  16. Leider OT

    Leute, ich brauch nen Tipp von euch:
    Mein Vater hat die Tage Geburtstag und ich will ihm entweder Thilos “Deutschland schafft sich ab” oder “SOS Abendland” schenken.

    Welches der Bücher würdet ihr für den ANfang empfehlen?
    SOS soll sehr spannend geschrieben sein…was meint ihr?

    Oder doch „Vorsicht Bürgerkrieg“???

  17. @Tollensefan

    Sarrazin ist halt anspruchsvoller bzw. trockener geschrieben als Ulfkotte. SOS Abendland hab ich nur den Film gesehen, aber „Vorsicht Bürgerkrieg“ fand ich wirklich gut und auch spannender zu lesen als den Sarrazin

  18. Islam bedeutet Frieden. Alles bloß Hetze.

    Auf uns kommen noch schwere Zeiten zu, aber unsere Behörden scheinen das zu forcieren:
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/kopp-exklusiv-behoerdlich-zugelassener-terroranschlag-in-frankfurt-warum-nur-mussten-die-poliziste.html

    Also fassen wir mal zusammen: Muslime kriegen in Deutschland Waffen, obwohl wir in der BRD ein verhältnismäßig vernünftiges Waffengesetz haben. Eines der härtesten der Welt. Danach lässt man Muslime am Flughafen rumballern und klagt dann an. Was soll angeklagt werden? Die eigene Dummheit?

  19. #21 Friedrich91 (05. Mrz 2011 23:25)
    SOS Abendland sollte man definitiv lesen!!! Die DVD ist nicht wirklich interessant, weil nur wenige Informationen verbreitet werden.

    Das Buch hat es in sich. SOS Abendland ist heftiger Stoff, das kann ich Ihnen sagen.

  20. @Thema

    Ich weiß nicht, ob ein Großteil der Muslime in Deutschland radikal ist, aber das Gegenteil kann auch nicht glaubhaft gemacht werden. Und unsere Muslime waren schon einmal besser integriert als heute. Umso mehr sie werden, umso größer wird das Risiko, dass sie die Integration verweigern und radikalisiert werden. Und das aktuelle Beispiel zeigt, wie schnell aus einem offensichtlich gut integrierten Muslim ein Terrorist werden kann.

  21. Islam bedeutet Frieden. Noch nie seit dem Urknall hat ein Moselms im Namen seiner Religion gemordet. Wir leben auf einer Scheibe. Schweine können fliegen! Scheiße schmeckt gut. Claudia Roth hat noch nie Alkohol getrunken oder einen Joint geraucht. Moslems sind immer Opfer, Nicht-Mosleme immer Täter!

    Und natürlich sämtliche Anschläge die im Namen des Islams ausgeführt wurden haben Juden, die sich als Moslems verkeidet haben verübt um diese extreme friedliche Friedensreligion zu verunglimpfen!

    Ich vergaß: Islam ist die toleranteste, frauenfreundlichste und friedlichste Religion, die es auf der Welt gibt!

    Und wer das nicht glaubt, der wird von den Anhängern der Friedens- und Toleranzreligion geköpft, erschlagen, erschossen oder in tausend Stücke gesprengt.

    Allah ist der Größte und Ungläubige haben kein Lebensrecht!

    Alles klar?

  22. #3 Foxy Lady (05. Mrz 2011 22:39)
    EINSPRUCH!!! Viele Politiker wissen Bescheid, aber sie bescheißen sich selber. Und uns. Genau so wie die Christen, die behaupten, dass der Islam Frieden heißt und eine Bereicherung für Europa darstellt.
    Für den Islam lügen sogar gläubige Christen, was der ultimative Beweis für unser Problem darstellt:

    Der Islam ist so schlimm, dass es niemand wahr haben will. Stattdessen sagt man einfach, er sei eine Religion wie Judentum oder Buddhismus. Nein, das ist er leider nicht und das beweist er uns tagtäglich. Leider.

    Deswegen sagt Geert Wilders auch zu recht, dass die größte Krankheit im heutigen Europa der kulturelle Relativismus ist. Die Mär verbreiten, alle Kulturen wären gleichwertig. Nee, jeder Mensch kommt mit den selben Rechten zur Welt, aber nicht jede Kultur kann als gleichwertig bezeichnet werden. Suizid nennt man so etwas.

  23. Islam ist Frieden!

    So Sprüche aus dem Koran wie: „Tötet die Ungläubigen wo immer ihr sie findet.“ werden nur von den Anhängern der Friedensreligion falsch interpretiert.

    Wenn ein Moslem diese Aussage des Korans wörtlich nimmt, dann ist das immer ein Einzelfall. Auch bei tausenden von Einzelfälle bleibt die Ermordung eines Ungläubigen immer ein Einzelfall.

    Und dieser Spruch aus dem Koran hat überhaupt nichts mit dem Islam zu tun. Weil Islam prinzipiell nicht mit dem Islam zu tun hat.

    Ungläubige haben nach dem Koran kein Lebensrecht und sind tot zu machen.

    Und unsere Gutmenschen verkaufen uns das Totmachen von Nicht-Moslems durch Anhänger der Friedensreligion als kulturelle Bereicherung!

  24. Langsam sollte sich auch mal der naivste Islamversteher überlegen, ob diese vielen Selbstmordanschläge gegen uns so genannten Ungläubigen doch etwas mit dieser Religion zu tun haben könnten.

    Vielleicht liegt es doch an den vielen Mordaufrufen gegen Andersgläubige die im Koran drinstehen. Auch sollte man über die Tatsache, dass sich eigentlich nur Anhänger einer einzigen Religion in Menschenmengen in die Luft sprengen Gedanken machen? Komischerweise haben wir diese Problem nicht mit Christen, Hindus, Buddhisten, Taoisten, Zeugen Jehovas, Scientologen, usw.! Darüber lohnt es sich mal nachzudenken.

    Natürlich sollte man sich hüten alle Moslems als Terroristen darzustellen. Aber die Tatsache, dass fast alle Terroristen Moslems sind, die sich ausdrücklich auf ihre Religion beziehen wenn sie sich in Menschenmengen in die Luft sprengen, gibt mir persönlich zu denken.

    Wir sollten uns langsam mit dem Gedanken anfreunden, dass Terror gegen Nicht-Moslems zentraler Bestandteil dieser Religion ist. Auch wenn das einige Menschen nicht wahrhaben wollen. Die katholischen Inquisitoren haben sich damals auch geweigert in das Fernrohr von Galileo Galilei zu schauen, aus Angst ihr Weltbild bricht zusammen. Und so weigern sich heutzutage linksgrüne Multi-Kulti-Befürworterer eine Blick in den Koran und auf die Realität zu werfen.

  25. #7 scabo (05. Mrz 2011 22:41)

    Alles kalkuliertes, dämliches Gequatsche

    Mir ist es egal ob Friedrich oder Herrmann aus Geltungssucht oder was auch immer das von sich geben.
    Dann eins hat der Autor hier gut erkannt und noch besser ausgedrückt:

    Die öffentliche Diskussion robbt sich langsam an den Kern des Problems heran.

    Auch wenn von den etablierten kein Handeln zu erwarten ist, es wird rein gar nichts passieren wenn der Kern des Problems nicht auf breiter gesellschaftlicher Ebene disskutiert wird. Klar wünschen wir uns das alles schneller geht, das endlich gehandelt wird, aber man wird meiner Meinung nach diesen Punkt nicht überspringen können.
    Sarrazins Buch und die Debatte um Ihn haben auch zu keinen direkten Handlungen geführt.
    Aber sicher ist das es ohne Sarrazin die Aussagen von Friedrich und Herrmann niemals gegeben hätte.
    Handlungen wird es erst geben wenn eine breite Gesellschaftschicht sich über die Ursache der Probleme im klaren ist, von daher sind solche Aussagen, egal aus welchen Gründen sie gemacht wurden zu begrüssen.
    Nur so kann die Meinugshoheit des Gutmenschenkartells aufgebrochen werden. Weil diese Äussrerungen beim Bürger ankommen. Und die Wahrheit wird der Stein sein, über den die Verantwortlichen stolpern werden.

  26. #3 Foxy Lady

    Sie schreiben aber sehr „Gefährlich“. Der Satz“jeder Moslem ist ein potenzieller Terrorist“ könnte etwas für den Staatsanwalt sein.Vorsicht!!

  27. Was ist der Unterschied zwischen dem Christentum und der Religion des Friedens, den Islam?

    „Wie immer ihr wollt, dass die Leute mit euch umgehen, so geht auch mit ihnen um!” (Matthäus-Evangelium, Kapitel 7 12:)

    Ja, das gilt für Christen.

    Für Mohamedaner gilt etwas anderes:

    Imam Scheich Omar al-Bakri Muhammad hat es folgendermaßen formuliert:

    „Wir machen keinen Unterschied zwischen Zivilisten und Nicht-Zivilisten, zwischen Unschuldigen und Schuldigen – nur zwischen Moslems und Ungläubigen.

    Und das Leben eines Ungläubigen ist wertlos!“

    Darüber sollen die naiven Gutmenschen mal nachdenken!

  28. #34 summa cum laude (05. Mrz 2011 23:49)

    Nicht jeder Moslem ist ein Terrorist.

    Aber komischerweise sind fast alle Terroristen Moslems!

    Auch darüber sollten sich mal die naivdoofen Gutmenschen Gedanken machen!

  29. #33 DeutschIsBeautiful (05. Mrz 2011 23:49)

    Weil diese Äussrerungen beim Bürger ankommen.

    Damit war gemeint das sie den Bürger erreichen. Ging erstmal nicht darum ob die Aussagen begrüsst werden.

  30. ich schenke meinen Eltern kein Buch von Ulfkotte da ich nicht will das sie einen Herzinfakt bekommen und sterben.

    Aber meiner Schwester (Gutmensch von der schlimmsten Sorte) werde ich evtl. mal eins Schenken.

    BTT: Es werden immer mehr Leute wach aber dies geschient zu langsam.

  31. #30 One World (05. Mrz 2011 23:44)
    Auch wenn das nichts mit meiner Lieblingsband zu tun hat: Der war gut ;-)) Sie sind wohl eher ein Dire Straits Anhänger: Brothers in Arms, One World (letzter Song). Fand ich auch gut, klasse Knopfler Performance.

    #34 summa cum laude (05. Mrz 2011 23:49)
    Nein, das kann sie sicherlich noch schreiben. Nassim Ben Iman durfte das auch in sein Buch schreiben. Sie schreibt ja nicht, dass jeder Muslim ein Terrorist ist, sondern dass jeder Muslim ein potentieller Terrorist ist. Damit dürfte § 130 StGB noch nicht greifen, zumal sie das nicht in einer Versammlung geäußert hat oder ähnliches.

    Ferner werden solche Verfahren schnell eingestellt, wenn kein öffentliches Interesse vorhanden ist. Ob das hier der Fall wäre kann ich nicht beurteilen, ich bin kein Jurist.

  32. #33 DeutschIsBeautiful (05. Mrz 2011 23:49)

    Grundsätzlich gebe ich Ihnen recht. Nur – ich sehe den Zeithorizont nicht mehr.
    Der Islam hier ist nur EIN Problem von ganz anderen, die in sehr naher Zukunft auf uns zukommen.

    Wären noch 5 Jahre Zeit, würde ich Ihnen vorbehaltlos zustimmen.

  33. #20 redback1 (05. Mrz 2011 23:18)

    ot

    Herrschaften! Jetzt werden sie wirklich übermütig:

    million-Muslim march planned on the Capitol in Washington!

    http://www.rightsidenews.com/2011022812947/us/islam-in-america/muslims-plan-march-on-washington-to-support-a-united-shariah-of-america.html

    Da bin ich aber froh, daß unser Staat die Muslims großzügig mit Schußwaffen ausrüstet. Dann können sie uns – im unweigerlich kommenden Chaos – wenigstens kurz, schmerzlos und „human“ töten (wenn sie das wirklich wollen), anstatt uns zu zerstückeln, lebendig zu begraben oder auf sonstige unappetitliche Weise zu massakrieren.

    Man muß schon sagen, unsere Politiker und unsere Verwaltung sorgen sich um unser Wohl und tun alles, damit wir es dereinst gut haben.

    Zum Dank sollten wir die auch immer schön wählen und deren Diäten häufig und großzügig erhöhen.

  34. @#27 marooned84 Oja du hast ja recht ich weis doch es dauert zu lange bis die Dummdödelpolitiker aufwachen, daran müsste massivst gearbeitet werden. Das Wichtigste zuerst den Islam zerpflücken und als das hinstellen was er ist, eine totalitäre Ideologie „like Hitler“. Darauf stehen die Moslems aber wie! Der Suizid scheint vorprogrammiert für die weisse Rasse weil zu blöd zum leben!

  35. Ist zwar OT, aber :
    Ich bin noch neu hier bei PI. Ein Grund dafuer war, mich unabhaengig von den deutschen Medien zu informieren, der andere, Antworten zu finden. So hier eine Frage, die ich schon immer stellen wollte:

    Warum lassen es die Pateien und Politiker zu, das sich der Islam hier immer mehr ausbreitet?
    Es muss ihnen doch klar sein, das sobald der islamische Bevoelkerungsanteil eine bestimmte Schwelle ueberschreitet, sie ausgedient haben.
    Wenn in wenigen Jahrzehnten, aufgrund des Geburten-Jihad, Europa islamisch wird, duerften diese Politiker wohl kaum noch mit ihren hohen Pensionen und Aufsichtsratsposten rechnen. Auch eine C.F. Roth waere fuer diese Leute nur noch eine Unglaubige, die es totzuschlagen gilt. Das muesste doch selbst ihr klar sein.
    Auch wenn man die Meinung vertritt, das wir in Wirklichkeit vom Geldadel regiert werden.Die Islamis wuerden doch auch diesen Leuten ihre Assets wegnehmen. Also warum ?

  36. #35 One World (05. Mrz 2011 23:51)
    Also ich mag Ihre Kommentare, aber bis die Gutmenschenrasse aufwacht, liegen wir alle im Grab.

    Übrigens: Das Wort „Gutmensch“ ist negativ besetzt, weil es zu schnell mit Dr. Goebbels assoziiert wird. Ich spreche indes bewusst von der Gut***rasse, weil ich ernsthaft zu der Überzeugung gelangt bin, dass eine genetische Disposition ursächlich für das Gut***verhalten ist.

    Klar, das würde ich auch nicht zu oft machen, weil das Wort Rasse ebenfalls negativ besetzt ist.

  37. Hallo PI!

    Klar ist der Anschlag am Flughafen eine gewichtige Sache!

    Trotzdem wundere ich mich, dass ihr nicht mehr über die Unruhen in den islamischen Länder berichtet. In der islamischen Welt ist die Hölle los und PI verschläft alles…!

    Die Unruhen in der islamischen Welt gehen uns nämlich eine Menge an – und sei es nur, dass Hunderttausende, wenn nicht gar mehrere Millionen – in den nächsten Wochen und Monaten zu uns strömen werden.

    Wie finden wir das denn…?

  38. #40 scabo (05. Mrz 2011 23:56)

    Nur – ich sehe den Zeithorizont nicht mehr.

    Ja, die Uhr tickt. Ich hoffe auch das beste. Nur, egal wie sehr wir uns es wünschen, wir bestimmen leider nicht das Tempo. Entweder die westliche Welt wacht auf, tja, oder gute nach auf immer. Nachdem Rom verschwunden war, war es erstmal düster. Wissen musste sich komplett neu angeeingnet werden. Hoffe einfach nur das wir „Westler“ ( idoeligisch, nicht geografisch)keine Kultur sind die grad ihre letzten Atemzüge von sich gibt.
    Weil die Dunkelheit danach wäre fatal.

  39. Eine leere Bierdose hat mehr Inhalt als Herrmann. Er soll sich bitte um wichtigere Probleme kümmern. Mit solchen Äußerungen werden auch die integrationswilligen Moslems verprellt.

  40. #34 summa cum laude (05. Mrz 2011 23:49)

    #3 Foxy Lady

    Sie schreiben aber sehr “Gefährlich”. Der Satz”jeder Moslem ist ein potenzieller Terrorist” könnte etwas für den Staatsanwalt sein.Vorsicht!!

    Der Satz: „Soldaten sind Mörder“ ist doch offizielle Staaträson der Bundesrepublik und geht problemlos durch.

    Aber halt, stimmt, wenn Sie schreiben würden:“Muslimische Soldaten sind Mörder“ sieht die Sache ganz ganz anders aus.

  41. #43 joerny (06. Mrz 2011 00:01)
    „Warum lassen es die Pateien und Politiker zu, das sich der Islam hier immer mehr ausbreitet?“

    ordo ab chao – Ordnung aus dem Chaos. Das ist absolut geplant, von dieser „Elite“: http://www.youtube.com/watch?v=mCBa8QqaaC4

    „Auch eine C.F. Roth waere fuer diese Leute nur noch eine Unglaubige, die es totzuschlagen gilt.“

    Erklären Sie das mal Frau Roth…

    By the way: Herzlich willkommen auf PI!!! Gewöhnen Sie sich am besten schnell damit, dass Sie ab heute als Nazi denunziert werden – das ist das Laster eines jeden PI Users. Wir sind Opfer der Nazi Keule, aber wir geben nicht auf. PIler sind hartnäckig. Das haben wir mit den Muslimen gemein.

  42. #43 joerny (06. Mrz 2011 00:01)

    Warum lassen es die Pateien und Politiker zu, das sich der Islam hier immer mehr ausbreitet?

    Die Antworten darauf sind auf vielseitig. Jede auf ihre eingene Art beängstigent.
    Einfach mal pi ein wenig durchstöbern, auch die Buchempfehlungen da wirst fündig werden. Und dann kannst abwegen was für dich richtig ist, die Meinungen driften hier sehr auseinander.

  43. #47 DummeAdolfs (06. Mrz 2011 00:06)

    Mit solchen Äußerungen werden auch die integrationswilligen Moslems verprellt.

    Mit leeren Bierdosen scheinst dich auszukennen.
    Erst wenn ein Moslem den Islam ablegt besteht die Chance auf Intergration. Falls das jetzt einige Moslems verprellt, ja da sag ich einfach mal Tschüssekowsky.

  44. Dazu lesen wir ganz aktuell auf der erkenntnisfördernden Seite:
    http://www.islamkritik.mx35.de

    Islam vs. Islamismus

    Unsere Mainstream – Medien und die führenden Politiker legen Wert auf die Unterscheidung zwischen Islam (gut, friedlich, mit Werten unserer säkularen Zivilgesellschaft kompatibel) und dem Islamismus (böse, kriegerisch, fanatisch). Zur Verwirrung tragen dann noch die Begriffe „moderater Islam“ und „Euro-Islam“ (B. Tibi) bei. In der türkischen Zeitung Hürriyet weist Recep Tayyip Erdo?an diese letztere Unterscheidung empört zurück und sagt sinngemäß: „Es gibt nur einen Islam!“. Tilman Nagel misst der Unterscheidung zwischen Islam und Islamismus keinerlei Erkenntniswert zu. 1 Für Beide gelten die gleichen oben aufgeführten Quellen. Es gibt keinen zweiten, verborgenen Koran, auf den sich die Islamisten berufen könnten. Laut Bundesanwaltschaft soll der aus dem Kosovo stammende Attentäter, der am 04.03.2011 am Airport Frankfurt zwei US-Soldaten ermordete und weitere verletzte, 21 Jahre lang ein friedlicher Muslim gewesen sein und sich innerhalb weniger Wochen durch den Einfluss des Internets zum Islamisten gewandelt haben. 2 Falls es überhaupt Grenzen zwischen Islam und Islamismus gibt, so sind diese fließend und leicht zum Einsturz zu bringen. Michael Mannheimer vertritt in seinem lesenswerten Essay die Meinung, es seien zwei Seiten der gleichen Medaille.3

    1 Tilman Nagel: Islam oder Islamismus? Probleme einer Grenzziehung. In: Hans Zehetmair: Der Islam. Im Spannungsfeld von Konflikt und Dialog. VS, Wiesbaden 2005, S. 32-33

    2 http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/brennpunkte_nt/article12699188/Arid-Uka-ist-Einzeltaeter.html

    3 http://michael-mannheimer.info/category/islamismus/

  45. #43 joerny (06. Mrz 2011 00:01)

    Ist zwar OT, aber :
    Ich bin noch neu hier bei PI. Ein Grund dafuer war, mich unabhaengig von den deutschen Medien zu informieren, der andere, Antworten zu finden. So hier eine Frage, die ich schon immer stellen wollte:

    Warum lassen es die Pateien und Politiker zu, das sich der Islam hier immer mehr ausbreitet?
    Es muss ihnen doch klar sein, das sobald der islamische Bevoelkerungsanteil eine bestimmte Schwelle ueberschreitet, sie ausgedient haben.
    Wenn in wenigen Jahrzehnten, aufgrund des Geburten-Jihad, Europa islamisch wird, duerften diese Politiker wohl kaum noch mit ihren hohen Pensionen und Aufsichtsratsposten rechnen. Auch eine C.F. Roth waere fuer diese Leute nur noch eine Unglaubige, die es totzuschlagen gilt. Das muesste doch selbst ihr klar sein.
    Auch wenn man die Meinung vertritt, das wir in Wirklichkeit vom Geldadel regiert werden.Die Islamis wuerden doch auch diesen Leuten ihre Assets wegnehmen. Also warum ?

    Bis dorthin haben diese Leute genug aus offiziellen und halboffiziellen Quellen kassiert und sich schon längst aus dem untergehenden Eurabien und Almanistan abgesetzt.

    Die sitzen dann wohlversorgt in Sicherheit und schauen amüsiert am TV zu, wie die deutschen ungläubigen Viecher von den Rechtgläubigen massakriert werden.

    Wer Kinder und Enkel hat, der müßte jetzt eigentlich aufwachen, aber die Meisten sind zu dumm. Die machen sich sehenden Auges zu Mördern ihrer Nachkommen und tun nichts dagegen, daß dem verhätschelten Töchterchen oder Enkelmädchen in 30 Jahren (dauert es wirklich so lange) fürchterliches Unheil droht.

    Die kaufen den Mädchen heute Hello-Kitty-Klamotten und verhindern nicht, daß die Scharia-Polizei sie irgendwann unter die Burka prügelt oder sie ohne viel Federlesens totschlägt.

  46. #51 DeutschIsBeautiful (06. Mrz 2011 00:11)
    Toller Nickname, aber Sie werden erst Recht als Nazi denunziert werden.

    So etwas darf man nicht tun: Deutsch sein, Deutschland Fahne schwingen (ganz schlimm), sich für Deutschland einsetzen, Deutsch sprechen usw. Die Gutmenschenrasse bekämpft das, was sie am meisten hassen: Sich selber, weil sie Deutsche sind.

    Und diesen Hass lassen sie an uns aus: Projektion.

  47. #43 joerny

    willkommen joerny,
    du wirst hier viele böse kommentare lesen können. auch von mir. die politik der letzten 40 jahre in bezug auf moslemische einwanderung hat hier viele menschen verzweifelt gemacht. sie lassen das hier raus. ich glaube nicht, dass sie so böse sind wie sich ihre kommentare manchmal lesen. es ist die böse politik, die das alles zugelassen und forciert hat, womit sich unser land und europa heute herumschlagen muss. vergiss das bitte nicht, wenn du hier manchmal äusserungen lesen musst, die auch nicht gerade menschenfreundlich sind. 🙂

  48. #43 joerny (06. Mrz 2011 00:01)

    Es gibt zwei grundsätzlich unterschiedliche Erklärungsmuster / Antworten auf diese Frage(n).

    Muster 1: Alles ist von langer Hand und dunklen Mächten im Hintergrund exakt und genauso geplant; maßgebliche Handlanger werden beizeiten ausgeflogen und andernorts fürstlich entlohnt und lebenslang versorgt.
    Deutschland als Ankermacht Europas soll ausgeblutet, zerstört werden, damit es anderen, den dunklen Mächten (jüdischem Finanzkapital z.B.) noch viel besser geht.

    Muster 2: Der jetzige Zustand ist das Ergebnis einer Vielzahl von unabhängigen Einzelentscheidungen (Import damaliger Gastarbeiter, Familiennachzug, Abbau von Geburtenüberschuß in islamischen Ländern gegen Öllieferverträge, Verbeamtungsschwemme unter Helmut Schmidt mit Pöstchen für die 68er, Definition des EuroMed-Raumes unter Kohl, Aufbau einer gigantische Migrationsindustrie mit Hunderttausenden von Jobs, usw. usf.).

    Ich bin mir sicher, daß Muster 2 zutrifft. Das Dumme gegenwärtig ist: Die Schraube zurückdrehen geht nicht mehr. Es sei denn, man wäre gewillt, Deportationen vorzunehmen, Lager einzurichten. Übrigens europaweit.
    Da dies (noch) nicht international kommunizierbar ist, wird eben einfach so weitergewurschtelt in der Hoffnung, daß sich alles schon irgendwie integriert. Trügerisch natürlich.

    Angesichts der gegenwärtigen Geld-/Finanzkrise (von der sich die meisten, auch hier, noch überhaupt gar kein Bild machen können), brennte den Politikern über alle Paerteien hinweg der Kittel. Die wissen sehr genau, daß sie allesamt an den Laternen hängen werden. Und weil sie es aber nicht wahrhaben wollen, wurschteln sie jetzt solange herum, bis es knallt.
    Und das wird, – einhellige Meinung aller sozio-ökonomisch Geschulten, die gleichzeitig eigenes Vermögen zu verlieren haben -, schon sehr bald sein. Bald heißt: 2011/2012.

  49. #47 DummeAdolfs (06. Mrz 2011 00:06)

    Integrationswillige Moslem?

    Wenn Sie damit meinen ‚gespielt wollen, aber eben wegen Islam nicht können‘, ja, dann, nu.

    Fahrplan:
    Ein Jahr Zeit, die Sprache hierzulande zu lernen einschließlich Finden eines Arbeitsplatzes.
    Zwei Jahre Zeit sich zu integrieren. Fünf Jahre Zeit, sich zu assimilieren.
    Schlägt einer der Punkte fehl – Ausweisung oder Verbringung in Lager mit Arbeitsverpflichtung.

  50. Hallo Leute,

    kann einer von euch eine Petition aufgegeben für folgendes :

    1. Gegen das Halal Schlachten – da müßten dann ja auch alle Tierfreunde mit zeichnen da es absolute Tierquälerei ist.

    2. Gegen Islam Unterricht an Deutschen Öffentlichen Schulen

    „cruce, dum spiro, fido, Deo duce, ferro comitante“

  51. Angenommen ein NPD-ler hätte am Frankfurter Fughafen 2 Migranten erschossen und zwei lebensgefährlich verletzt und Herr Herrmann würde von Beobachtung der rechtsradikalen Welt sprechen, Herr Herrmann hätte spätestens am Montag seine Entlassungsurkunde auf den Tisch liegen, weil er nur vom „Beobachtung“ und nicht von einem Verbot gesprochen hat.

    Zur Erinnerung: Beim Manichl – „Attentat“ sprach Horst Seehofer sofort von einem NPD-Verbot.

    Läuft irgend ein Kiddie Amok, werden Rufe nach Videospielverboten laut.

    Warum hört man nichts von einem Islamverbot???

  52. #57 Saint George (06. Mrz 2011 00:31)
    Petition 1 gibt es schon.

    Petition 2 lässt sich schwer begründen. Sicher, wir sehen die Sachen so wie sie sind; aber gewisse Leute halt nicht. Die werden sagen: Artikel 7 GG.

    Dass der Islam verfassungswidrig ist, ist für sie nicht interessant. Deutschland soll doch zerstört werden.

  53. Dieses 10 minuten Video zur besten Sendezeit im TV gezeigt, würde bewirken das es den meissten gutgläubigen Menschen wie Schuppen von den Augen fällt.
    Gibts nicht die Möglichkeit das irgendwie zu bewerkstelligen? Man kann doch sicherlich 10 minuten kaufen oder sie sich nehmen?
    Falls jemand von euch in so einer Medienschaltzentrale arbeitet, könnte er mich dann mal aufklären wie so was zu bewerkstelligen ist?

  54. Die typischen politiker lügen, mit denen sie uns in schach halten – bis zur zustimmung zum krieg:

    „In den 90er-Jahren hat die US-Armee dort einen Völkermord der Serben an der muslimischen Bevölkerung verhindert, so dass viele der dort lebenden Muslime den USA ihr Leben verdanken. Das ist aber bei einigen in Vergessenheit geraten“.

    Marija hat erst gestern/vorgestern beschrieben, wie die albaner, die uns der herman als „muslimische bevölkerung“ verkaufen will, sich des kosovo bemächtigt hatten und welches spektakel für die ausländischen journalisten veranstaltet wurde.
    http://www.pi-news.net/2011/03/welt-verharmlost-frankfurter-terroranschlag/

    Hermann: „Wir werden im Kampf gegen den Rechtsextremismus nicht nachlassen. Für das Nazi-Gesindel darf es bei uns keine Freiräume geben“, sagte Innenminister Joachim Herrmann bei der Landesfeier des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge zum Volkstrauertag 2009 in München.“

    Herrmann erfand den bayern-trojaner, mit dem er sogar dinge bei einbrüchen in rechner legen lassen will, die politisch erforderlich sind.

    Und der warnt vor islamischen risiken….vor herrmann muss gewarn werden!

  55. Na bitte, geht doch….

    Das Jaulen, Fordern & „Anklagen“ der COMMUNITYS und der vereinigten „Der IslamgehörtnachDeutschland“- Dhimmiallianz hat schon Früchte getragen.

    Innenminister Friedrich dämpft seinen Ton

    „Erst Paukenschlag, nun Schmusekurs – der neue Innenminister Friedrich bietet den deutschen Muslimen den Dialog an. Ob die heftige Kritik an den Äußerungen des CSU-Politikers zum Islam abnimmt, ist fraglich. Denn von seiner grundsätzlichen Haltung rückt Friedrich nicht ab….“

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,749298,00.html

    Deutschland schafft sich ab….. 🙁

  56. #63 Elisa38 (06. Mrz 2011 00:39)

    volle Zustimmung.

    Und deswegen: Entweder der Herr Innenminister läßt umgehend TATEN folgen – oder alles ist nur wohldosiertes Opium, er genauso eine Sprechpuppe wie alle anderen von Merkels Gnaden.

  57. Es nützt nichts mehr, herumzueiern, und dies und das zu kritisieren. Die Gegnerlinie zum epansiven und agressiven <islam in Europa muss klar sein:
    Zurücknahme der "Religionsfreiheit", für eine Hass- und Gewaltreligion, die Gottesgesetz über das weltliche Gesetz stellt. Der islam ist nicht zu säkularisieren, denn ohne Gottes Schariagesetze gäbe es keinen Islam. Also zurück in die 57 devastierten islamstaaten!
    Zweitens: Schliessung aller Hasszentren- wie Moscheen und Koranschulen. Protestierende religöse Muslime zurück in die Heimat schicken.
    Nur die Muslime, die weder Moscheen noch Koranschulen brauchen, sich für die Kultur des neuen Heimatlandes – glaubhaft interessieren- können bleiben.
    natürlich allen relig. Muslimen die Pässe der demokratischen <länder entziehen, denn wer nicht Religionsfreiheit (des Islams!) nicht die Gewaltenteilung, nicht die Redefreiheit, niht die Frauenrechte, etc. anerkennt, hat jedes Recht auf einen demokrt. Pass verloren.
    Wer die Moschee besucht-ist kein Demokrat, und soll dort hin gehen, wo die Moscheenlandschaft seit 1400 Jahren endemisch ist. Farewell and farewell soon!

  58. #18 NoDhimmi (05. Mrz 2011 23:08)

    „Der Täter Arid U. wurde im Kosovo geboren, ist aber nach übereinstimmenden Medienberichten in Deutschland aufgewachsen“

    im kuscheligen Umfeld der Dhimmi-Ausländergesetzgebung herangezüchtet worden, das trifft’s wohl eher!

  59. #60 marooned84

    Schade nach der Äußerung „Sozialversicherungs-Petition -nervt- Bundestag“ finde ich man sollte jede Woche eine neue Petition zeichnen um unsere „nicht“ Vertreter so richtig zu nerven

  60. @62 marooned84

    Glaube ich nicht. Es geht nicht nur um Deutschland.
    England, Österreich, Frankreich, die Schweiz, Schweden, Holland und Italien z.B. haben ganz ähnliche Probleme wie wir hier in Deutschland.

    Auch diese Länder werden von blinden Politikern mit vollgas an die Wand gefahren.
    Und jeder Mensch, der den Totalcrash verhindern will, wird wegen Volksverhetzung vor den Kadi gebracht.
    Siehe Geert Wilders.

    Unsere Politiker sind käuflich. Man hat denen Versprechen gemacht(billiges Öl z.B.) und im Gegenzug lässt man den Islam hier Fuß fassen.
    Ohne Öl wäre unser Wohlstand zum Teufel.
    Industrie, Mobilität, Kunststoffe, Medikamente und Düngemittel wären ohne Öl in dieser Form nicht mehr machbar.
    Aber das ist nur eine Vermutung.
    Vielleicht aber sind die meisten Menschen wirklich so dekadent wie die alten Römer und warten sehenden/nicht-sehenden Auges den Untergang ab.

  61. #66 marooned84

    Kann man eine Petition nicht öfters einreichen mit den gleichen anliegen ? Ich habe 2 Petitionen bzgl. Schächten gefunden und beide habe so gut wie keine Zeichner

  62. #71 Saint George (06. Mrz 2011 00:54)
    Sorry, der Link hat zu nichts geführt… Ich wollte Sie eigentlich auf zwei Petitionen aufmerksam machen, die Herr Hammacher und Herr Motter abgefasst haben. Beide befinden sich – angeblich – in der parlamentarischen Prüfung, die von Herrn Motter sogar seit dem 6. Dezember 2008… Die andere ist frisch, sie ist von 2011.

    Einfach die Seite des Bundestages besuchen, auf Petitionen gehen und „Schächten“ als Suchwort eingeben, dann sollten Sie sie finden können.
    Zu Ihrem Kommentar: Ja, ich gebe Ihnen absolut Recht. Der Bundestag dient nicht dem Deutschen Volke, sondern ausschließlich dem muslimischen Volk. Die Äußerungen zuletzt waren schon richtig frech und zeigen, womit wir es zu tun haben: Ein Kollegium von Halunken, die sich gegen das Wesen des Rechts stellen.

    Und neutral sind die sowieso nicht, weil sie pro-islamisch arbeiten und anti-deutsch – das nenne ich nicht objektiv und neutral, wie es eigentlich seien sollte.

  63. #23 One World (05. Mrz 2011 23:28)

    „Islamverbot – Jetzt!“

    100% Daumen hoch, aaaaaaaaaaaaaaaaber,
    da gibt’s ja noch Claudia Fatima, Trittin und Konsorten, bei dem Gesocks sollte man als Erstes den Hebel ansetzen!!!

  64. #73 r2d2 (06. Mrz 2011 00:56)
    Wenn ich Deutschland schreibe, meine ich Europa ;-)). Aber: Unser Weltbild ist trotzdem nicht ganz identisch, aber das ist nicht so schlimm.

    Europa soll zerstört werden, und dafür werden Muslime benötigt, weil diese zerstören. Die Krise soll sich zuspitzen, damit die EU weiter an Berechtigung gewinnt.

    #74 Saint George (06. Mrz 2011 01:00)
    Nein, eigentlich nicht. Das wird in den Petitions Richtlinien geregelt. Ich verweise auch auf #75 marooned84. Vielleicht sprechen wir von den gleichen Petitionen?

    Eine Petition von mir, die nicht öffentlich ist, wird seit knapp einem Jahr bearbeitet. Seit ungefähr einem halben Jahr befindet sie sich auf dem Schreibtisch eines als Berichterstatter eingesetzten Abgeordneten.

    Nicht jede Petition wird doppelt und dreifach bearbeitet, aber wenn man eine andere Argumentation anführt wird sie sicherlich mit berücksichtigt. Mehr weiß ich leider nicht.

  65. Ich habe jetzt Narrenfreiheit!

    „Der islamistische Mordanschlag in Frankfurt ist ein ernstes Alarmzeichen“

    Besoffen sein ist auch ein ernstes Alarmzeichen!!! Könnt ihr mir glauben! Doch außer mir schieße ich keinen ab! Von daher ein persönliches Alarmzeichen!

    Warum wird nur das gesellschaftliche Alarmzeichen personifiziert, obwohl nach dem Rausch im nüchternen Zustand glorifizierend wirkend???

    Entweder ist die „Elite“ permanent besoffen oder ich werde nie besoffen genug???

    Ich kann saufen wie ich will, der Islam ist einfach absurd!!! Schönsaufen funktioniert bei mir einfach nicht…

    Und Danke für das Video von Nassim Ben Iman!!! Dieser Mensch hat mich gefestigt!

  66. #80 WahrerSozialDemokrat (06. Mrz 2011 01:47)
    Der Nassim ist in Ordnung 😉

    #79 PI-Regensburg (06. Mrz 2011 01:39)
    Danke für den Link.

    Islam bedeutet Frieden. Für Muslime.

  67. „Deutsche Marine rettet Gaddafi-Flüchtlinge“

    http://www.bild.de/BILD/politik/2011/03/06/libyen-deutsche-marine/rettet-gaddafi-fluechtlinge-evakuierungsaktion.html

    Gestern nahmen zwei Fregatten 450 ägyptische Flüchtlinge an Bord – auf den Schiffen wurden extra Gebetsräume eingerichtet

    Es ist eine der größten Evakuierungsaktionen in der Geschichte der deutschen Marine seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs. 450 Ägypter, die dem Elend des libyschen Bürgerkriegs über die Grenze nach Tunesien entfliehen konnten, gingen gestern in Gabès an Bord der beiden deutschen Fregatten „Rheinland-Pfalz“ und „Brandenburg“ sowie des Einsatzgruppenversorgers „Berlin“.

    „Man sieht den Leuten die Strapazen ihrer Flucht deutlich an, aber auch die Freude, in Sicherheit zu sein“, berichtete Kapitänleutnant Marco Hüde aus Gadès BILD am SONNTAG. „Wir haben uns bemüht, unseren Passagieren die Überfahrt so angenehm wie möglich zu machen. So wurden sogar Gebetsräume an Bord eingerichtet.“

    Was haben Gebetsräume™ auf deutschen Kriegsschiffen zu suchen? Gibt es nix wichtigeres für – von Kuffars frisch geretteten – Mohammedaner-Flüchtlinge™ zu tun, als auf Kuffar-Schiffen zu beten? Woher will man überhaupt wissen, dass es sich bei den Flüchtlingen™ ausschliesslich um strenggläubige, praktizierende Mohammedaner_INNEN handelt? Abgesehn davon, dass diese Islamisten ihr Allah_is_grösser_tamtam auch „nachholen“ können!

    Hat man eigentlich auf der „Rheinland-Pfalz“, „Brandenburg“ sowie der „Berlin“ auch Darkrooms für homosexuelle Flüchtlinge™ eingerichtet? Falls nein, warum nicht?

    …und v.a.D.: Hat man auch Panic-Rooms für Ungläubige™ eingerichtet, falls der Mohammedaner_IN seine hl.Schrift mal missverstehen™ sollte…?

  68. 8 marooned84 (06. Mrz 2011 01:18)

    „Die Gutmenschenrasse ist unser Verderben“

    völlig korrekt!!!

    nur, wer hat dieses linke Gesocks hochgezüchtet?

    DER DUMM-DÖDEL, genannt DEUTSCHER WÄHLER !!!!!!

    warte die Ergebnisse der nächsten Wahlen ab, und Du wirst mir Recht geben!

    (z.B. Hamburg, die sind ja fast noch dämlicher, als der armseligste anatolische Ziegenfi….!!)

  69. #82 unrein (06. Mrz 2011 01:54)
    “Deutsche Marine rettet Gaddafi-Flüchtlinge”

    ““““““““““““““““““““““““““““““““““““““‘

    Ob die Retter_innen auch genügend Asylantragsformulare (In migrantischer Sprache, versteht sich….) an Bord haben ? 😈

  70. #85 7berjer

    Ob die Retter_innen auch genügend Asylantragsformulare…

    natürlich, ich hoffe sie haben auch an die „Familiennachzugs-Formulare“ gedacht! …und dass genügend Kondome in den „Darkrooms“ ausgelegt wurden… und dass vor den „Panicrooms“ immer ne Axt griffbereit hängt…

  71. #83 warthog (06. Mrz 2011 01:56)
    Ich gebe Dir jetzt schon Recht! Ich habe vergangene Nacht geträumt, dass BÜNDNIS 90/Die Grünen die Mehrheit im Bundestag stellen. Ganz schlimm, ich kann mich aber nie gut an meine Träume erinnern. Sobald ich aufstehe ist schon fast alles weg.

    In dem Falle war es gut… Dass ich von der Gutmenschenrasse spreche liegt damit zusammen, dass ich von einer genetischen Disposition ausgehe, die wesentlich darüber mit entscheidet, ob ein Mensch zu einem Gutmenschen wird oder nicht.

  72. #81 marooned84 (06. Mrz 2011 01:51)

    Islam bedeutet Frieden. Für Muslime.

    Falsch! Großes Falsch!!!

    Die Abschaffung der Sklaverei wurde auch gegen freiwilligen Sklaven durchgesetzt!

    Die Abschaffung des Patriarchats wurde auch gegen freiwillige weibliche Unterwürfigkeit durchgesetzt!

    Die Abschaffung der Religion als Staatswesen wurde auch gegen Fanitaker durchgesetzt!

    Der Islam, alleine nur die Betrachtung und Akzeptanz wirft uns um Jahrhunderte zurück!

    Da ist die Pius Bruderschaft unserer liberalen Weltanschauung viel weiter voraus! Und das tut selbst mir weh! Aber Realitäten sind einfach da….

  73. Lasst Euch nicht blenden. Fordert das CSU Parteiprogramm an:
    7-Punkte-Integrationsplan
    Für ein soziales Miteinander
    und gemeinsame Werte in Deutschland

  74. #88 WahrerSozialDemokrat (06. Mrz 2011 02:13)
    Na ja, so gesehen.
    Piusbruderschaft? Die haben eine interessante Internetseite und sind wenigstens keine Islamfreunde. Alleine deshalb gibt es schon Pluspunkte. Die Piusbruderschaft ist besser als ihr Ruf, jedoch nehmen sie die Bibel sehr ernst. Unter anderem BÜNDNIS 90/Die Grünen wollen sie vom Verfassungsschutz beobachten lassen, ich lach mich tot.

    Der Islam darf alles, aber die Piusbruderschaft wird als Gefahr dargestellt. Wenn die Piusbruderschaft als Gefahr dargestellt wird, dass sollen die Grünen den Islam auch so sehen wie er ist: Ein perfides, narzisstisches System!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  75. #92 WahrerSozialDemokrat (06. Mrz 2011 02:36)
    Das habe ich jetzt nicht verstanden.

    Mein Weltbild lautet, dass wir ein paar Familien in dieser Welt haben, die durch Macht, Geld und Unterjochung Europa in eine totale Krise stürzen will. Dafür brauchen sie die Muslime.

    Meine Meinung zur Piusbruderschaft lautet, dass ich selber kein Christ bin, indes Islam und Christentum sehr gut kenne und daher klar sagen kann: Im Christentum findet man das Gegenteil vom Islam: Nächstenliebe statt Narzissmus.

    Ich habe mir Ihren Kanal angeschaut und muss sagen, dass wir durchaus gleiche Meinungen vertreten.

    „Real in einer geistlosen Freiheit.“ Ist das eine Anspielung auf meinen Kommentar oder verstehe ich da was falsch? Real bedeutet übrigens königlich.

  76. @#94 WahrerSozialDemokrat
    Danke für die Links. Aber was ist mit meiner Frage #93 marooned84 :-((

  77. #93 marooned84 (06. Mrz 2011 02:42)

    Oh, oh! Ich wollte Sie im Arm nehmen, ohne zu erdrücken! Habe ich wohl falsch betont…

    Verzeihung!

    “Real in einer geistlosen Freiheit.”

    War eine allgemeine Kritik! Blenden Sie es persönlich bitte aus!!!

    Aber betrachten Sie es als wesentlich im Allgemeinen!

  78. #98 WahrerSozialDemokrat (06. Mrz 2011 02:54)
    Okay, damit kann ich schon mehr anfangen. Sie sind ja ein ganz geschickter PIler. Die meisten sind nicht so geschickt, aber ich glaube, ich kann mich jetzt an Sie erinnern. Da gibt es doch auch noch den SokratesII, richtig?

  79. Die Amis unter Bill Clinton haben in den 90ern keinen Völkermord verhindert sondern ethnische Säuberungen unterstützt.

    Sarajevo früher 75% Christen heute über 90%Muhammedaner
    Aus heute Kroatien genauer Krajina wurden 250000 Serben vertrieben.In der Süd-serbischen Provinz Kosovo wurden über 150 Kirchen zerstört praktisch alle Serben Romas Sinti Türken nicht-albaner ect wurden aus Süd Serbien vertrieben.Ich kann diese lügen von Politikern nicht mehr hören die keine Ahnung vom Balkan haben ala Westerwelle und co.Ist ja gut das er diesen Anschlag als ernstes Alarmzeichen hält aber sollte er das nicht auch als Innenminister?

  80. #34 summa cum laude (05. Mrz 2011 23:49)

    #3 Foxy Lady

    Sie schreiben aber sehr “Gefährlich”. Der Satz”jeder Moslem ist ein potenzieller Terrorist” könnte etwas für den Staatsanwalt sein.Vorsicht!!

    ==============================

    Ja danke für den Hinweis! Gefährlich scheint es zu sein die Wahrheit zu sagen, aber der Ausdruck stammt nicht von mir sondern von: dem Muslim Nassim Ben Iman den er in einem Interwiev von sich gab und der weis es sicher was er sagt!

  81. #100 marooned84 (06. Mrz 2011 02:56)

    Jetzt muss ich nachfragen!

    Was verstehen Sie unter:

    Sie sind ja ein ganz geschickter PIler

    Das versteh ich nicht! Ich halte mich für ungeschickt weil ich keine Taktik außer meiner Wahrheit vertrete! Falsch oder richtig sei dahin gestellt…

    Wo ist nun mein Geschick? Und wo mein „PI-ler“?

  82. #103 Foxy Lady (06. Mrz 2011 02:58)
    „Gefährlich scheint es zu sein die Wahrheit zu sagen(…)“

    Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd. – Aus China oder Persien

    Damit kommen Sie schon durch, denn Sie sagten ja nicht „alle Muslime sind Terroristen“, sondern „alle Muslime sind potentielle Terroristen“. Ein großer Unterschied, und außerdem haben Sie das ja nicht während einer Veranstaltung gesagt oder sind damit in die Öffentlichkeit gegangen. Davon einmal abgesehen kann man solche Aussagen von Nassim Ben Iman, die er auch in seinem Buch eingebaut hat, sehr glaubhaft begründen.

  83. Während der neue Innenminister fleißig zurückrudert – zumindst aber relativiert (zumindest kam das heute im Radio auf HR3)- beweist Herrmann schon seit Jahren das er nicht nur ein Mann ist der aussieht wie ein Baum, nein, er steht auch noch wie ein Baum inmitten der CDU/CSU-Gutmenschenwelt. Um den mache ich mir keine Sorgen.
    Das Problem ist das er eben nicht für die CDU spricht sondern lediglich für die CSU.
    In dem Fall bleibt die CDU nach wie vor unwählbar.

  84. @#104 WahrerSozialDemokrat
    Ich meinte damit, dass Sie sich artikulieren können und offenbar Sinn für Humor haben. Schwarzen Humor finden Sie bestimmt sehr sehr gut.

    „Ich halte mich für ungeschickt weil ich keine Taktik außer meiner Wahrheit vertrete! Falsch oder richtig sei dahin gestellt…“

    Mit der Wahrheit kommt man am weitesten, nur will die Wahrheit keiner wahr haben. Wenn man die Menschen am besten „belügen“ will, so muss man sie einfach mit der Wahrheit konfrontieren – die glaubt nämlich nie einer, weil sie von allen Dingen auf dieser Welt immer am unglaubwürdigsten ist…

    Sicher, es gibt auch die subjektive Wahrheit, aber die hat ja jeder. Meine „Wahrheit“ habe ich Ihnen mitgeteilt, jedoch habe ich hierfür genügend schlüssige Argumente, um mein Weltbild zu begründen. Ob die Schlussfolgerungen immer richtig sind, ist indes auch bei mir nicht immer garantiert.

    „Wo ist nun mein Geschick?“

    Wenn Sie andere von Ihrem Weltbild überzeugen können, welches – so denke ich – auf Fakten basiert, dann sind Sie geschickt. Wir vertreten ja dasselbe, nur dass wir beide dennoch andere Schlussfolgerungen ziehen. Denke ich mal.

  85. @#106 Justinianus
    „Das Problem ist das er eben nicht für die CDU spricht sondern lediglich für die CSU.
    In dem Fall bleibt die CDU nach wie vor unwählbar.“

    Bis auf wenige Ausnahmen sind CSU und BÜNDNIS 90/Die Grünen doch ein und dasselbe: Sie zerstören Deutschland, nur ist die CSU diesbezüglich nicht so schnell wie „Grün“ und vor allem posaunen sie das nicht so deutlich heraus. Bei den Grünen ist das oberstes Parteigebot:

    Deutschland muss zerstört werden, weil wir Deutschland. Wir hassen uns selber und lassen das an anderen aus. Wir sind krank und projezieren diesen Hass auf andere, um uns selber bekämpfen zu können.

  86. #107 marooned84 (06. Mrz 2011 03:13)

    Danke einfach mal! Und dieses „einfach mal“ ist eine größere Wertschätzung als Sie vermuten können.

    Sie drücken sich ähnlich verworren aus, wie ich und genauso präzise. Dafür danke ich speziell! Doch allgemein müssen wir uns kennen lernen! 🙂 Bitte! Und mit Freude!

    Meine Grenzen akzeptierend,
    mich verabschiedend!

    Gruß WSD

  87. @#109 WahrerSozialDemokrat
    „Sie drücken sich ähnlich verworren aus, wie ich und genauso präzise. Dafür danke ich speziell! Doch allgemein müssen wir uns kennen lernen! Bitte! Und mit Freude!“

    Ich drücke mich immer manchmal und höchstwahrscheinlich auch immer öfter eigensinnig aus. Das ist ganz normal und kein Grund zur Beunruhigung. Außerdem müssen wir PI Leute doch zusammenhalten! Meinungsverschiedenheit sind kein Problem, so lange man sachlich bleibt. Aber wir PI Leute wehren uns gemeinsam gegen den Islam Wahnsinn, also müssen wir auf PI eine Art nichtislamische Umma formen. Einen Gegenwahnsinn, wenn man so will.

    Bin übrigens Düsseldorfer und Anhänger der DEG. Na, das kann ja heiter werden 😉 Ansonsten kann ich sagen: Toller YouTube Kanal. Der Film „Haus aus Sand und Nebel“ war auch toll, musikalisch sind wir in anderen Welten unterwegs. Queen ja, aber ich bin Pink Floyd Fan, höre aber auch andere Progressive Rock Bands und vieles mehr.

  88. die nette frau von den grünen hat auch was zu sagen bezüglich des themas 🙂

    Künast fordert Anstrengungen von allen Migranten

    Berlins Grünen-Spitzenkandidatin Künast nimmt Zuwanderer in die Pflicht. Probleme „bestimmter Bevölkerungsgruppen“ müssten thematisiert werden.

    Hinsichtlich der Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus im September 2011 schlägt Renate Künast in der Integrationspolitik neue Töne an. Die Spitzenkandidatin der Berliner Grünen forderte auf einem Landesparteitag Anstrengungen von „allen Zuwanderern“. Auch viele Delegierte sprachen sich für eine kritischere Haltung der eigenen Partei in diesem Bereich aus.

    Künast bezeichnete Zwangsheiraten und verminderte Chancen für Frauen in bestimmten Bevölkerungsgruppen der Stadt als eine „rote Linie“, die nicht überschritten werden dürfe. Die Partei könne es sich gar nicht leisten, solche Probleme nicht anzusprechen. „Wir fordern von allen Migranten, dass sie sich anstrengen“, sagte die Bundestagsfraktionschefin, die bei der Wahl am 18. September Berlins Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) herausfordert.

    Zahlreiche Delegierte kritisierten, dass sich die Grünen bislang bei dem Thema zu wenig bewegt hätten. Auch müsse wechselseitige Kritik ausgehalten werden.

    Für Diskussionen unter den Delegierten sorgte in dieser Hinsicht ein Änderungsantrag über Probleme bei der Integration von Migranten in Berlin. Einige Grüne forderten, negative Ausdrücke wie „Gewalt“, „Zwangsheirat“ oder „Schulabbruch“ in diesem Zusammenhang aus dem Wahlprogramm zu streichen.

    Doch Künast setzte sich mit den Formulierungen durch. „Ich bin in einer Partei, wo wir den Mut haben, das auszusprechen und zu benennen“, begründete sie die Wortwahl.

  89. #87 marooned84 (06. Mrz 2011 02:11)

    „Dass ich von der Gutmenschenrasse spreche liegt damit zusammen, dass ich von einer genetischen Disposition ausgehe, die wesentlich darüber mit entscheidet, ob ein Mensch zu einem Gutmenschen wird oder nicht.“

    sorry, aber das ist ja wohl gewaltig daneben, so einen Quark hat uns schon die „Rassenlehre“ eines gewissen A.H. weismachen wollen!!!

    die „Gutis“ sind nicht durch genetische Veränderungen hochgekommen, sondern durch ganz gezielte, politisch motivierte Propaganda!

    (die heute noch tagtäglich, dank der gleichgeschalteten MSM-Einheitspresse auf uns herunterprasselt, das Reichspropaganda-Ministerium lässt grüssen!)

  90. Ich schaue jedem Zottelbärtigem,Häkelmützchen tragendem Typen und seinem hinterher watschelnden
    eingelulltem Müllsack verächtlich ins Gesicht.Ich lass meinen Hund absichtlich an der langen Leine laufen wenn solche Gestalten mir auf dem Bürgersteig entgegenkommen und meinen ICH habe zuerst Platz zu machen.Ich und meine Freunde lassen uns nicht mehr einschüchtern.NIE WIEDER MEHR!!!

  91. #112 warthog (06. Mrz 2011 03:46)
    Ich rede ja auch nicht davon, wie sie hochkommen, sondern warum sie so sind wie sie sind. Entweder durch einen Nazi Komplex, oder durch genetische Disposition. Das meine ich ernst!!!

    „(…)so einen Quark hat uns schon die “Rassenlehre” eines gewissen A.H. weismachen wollen!!!“

    Das sind bewusste Anspielungen von mir. Bewusste, weil ich genau weiß, dass die Gutmenschen dann nervös werden. Wenn sie mich als Nazi denunzieren, dann bekommen sie auch einen Nazi. Im Übrigen hat der Adolf Rasse und Art verwechselt, das sollte man nicht vergessen!!!

    Der Reichsführer war also zu blöd ein Rassist zu sein.

  92. #113 rottifan (06. Mrz 2011 03:48)
    So sieht es aus!!! Diese verdammten M. meinen, dass sie etwas besseres sind als wir, nur weil sie Mohammed als einen tollen Mann sehen.

    Ich lach mich tot

  93. #110blockquote> marooned84 (06. Mrz 2011 03:41)

    Der Film “Haus aus Sand und Nebel” war auch toll

    Wenn mir auch „toll“ banal erscheint, aber das Sie den Film überhaupt kennen und positiv bewerten ist beeindruckend! Und dann noch durch die harte Schule von „Dogville“ und alles wird gut…???

    (Verstandende Kritik betrifft nur mich!)

  94. #89 marie (06. Mrz 2011 02:15)

    „Lasst Euch nicht blenden. Fordert das CSU Parteiprogramm an:
    7-Punkte-Integrationsplan
    Für ein soziales Miteinander
    und gemeinsame Werte in Deutschland“

    eben, das isses ja!!

    die Bayern sind (nicht zuletzt wegen der unsäglichen Ude-Moschee-Propaganda in München) auch schon auf dem Mosl*m-Trip!!

    s. „das Aus wäre ein herber Schlag“ :

    http://www.sueddeutsche.de/muenchen/ude-zur-moschee-das-aus-waere-ein-herber-schlag-1.372282

  95. @#116 WahrerSozialDemokrat
    Ich mag den Kingsley sehr gerne, auf Grund meiner sexuellen Orientierung mag ich die Connelly aber schon irgendwie mehr ;-). Zur Zeit „Es war einmal in Amerika“ war sie zu jung, jetzt ist sie zu alt… Ich habe also immer die Ar***karte.

    „Wenn mir auch “toll” banal erscheint, aber das Sie den Film überhaupt kennen und positiv bewerten ist beeindruckend!“

    Na ja, mir ist kein anderes Wort eingefallen. Ist schon spät. Aber in einer Skala von 1 bis 10 gebe ich dem Film eine 8, was schon bemerkenswert ist. „American Beauty“ kann ich empfehlen, dem gebe ich eine glatte 10!!!

    „(Verstandende Kritik betrifft nur mich!)“

    Ja, ich verstehe das schon ;-).

    *Hoffentlich ist er kein Anhänger des KEC…

  96. Sahih Al-BuharyyHadit 2808:
    …Al-Bara, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: „Es kam zum Propheten, Allahs Segen und Friede auf ihm, ein Mann, der im Panzereisen vermummt war, und sagte: „O Gesandter Allahs, soll ich zuerst kämpfen oder erst Muslim werden?“ Der Prophet sagte: „Du sollst zuerst Muslim werden, dann kämpfen!“ Der Mann trat dann zum Islam über, kämpfte und kam anschließend um. Darauf sagte der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm: „Er tat nur wenig und erhielt viel Lohn!“

    Was der Türken Wulff zu solch einer Logik wohl sagt? Ich meine, Ethik und Moral will er ja auch in Deutschland… Er muss für seinen Lohn gar nichts tun. Hin und wieder nur beteuern, dass der Islam zu Deutschland gehört.

  97. #111 islamistmuell

    Einige Grüne forderten, negative Ausdrücke wie „Gewalt“, „Zwangsheirat“ oder „Schulabbruch“ in diesem Zusammenhang aus dem Wahlprogramm zu streichen.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article12709264/Kuenast-fordert-Anstrengungen-von-allen-Migranten.html

    Diesen kultursensiblen Änderungsantrag auf Abschaffung mohammedanerunbehaglicher Ausdrücke hätte ich doch gern mal im Wortlaut gelesen… hat hier jemand zufällig Zugriff auf entsprechende Dokumente…?

    http://gruene-berlin.de/site/6354.html

  98. @#120 unrein
    Bin auch unrein, aber ist was Feines, kein Mohammedaner zu sein.

    BÜNDNIS 90/Die Grünen – der einzige Cirkus in Deutschland, für den man keinen Eintritt bezahlen muss, und dennoch viele Affen und Clowns sieht. Besser als Roncalli

  99. “Ein solcher Anschlag von Muslimen, die sich letztendlich selbst radikalisiert haben in der Vernetzung mit anderen und im Internet, kann jederzeit in Europa an jedem Ort geschehen. Es wird damit deutlich, mit welch ständigem Risiko wir hier leben.”

    Schlußfolgerung: 1. KEIN MOSLEM KOMMT MEHR ÜBER DIE GRENZEN 2. AUSSCHAFFEN! Wie schwierig ist das logische Denken hier eigentlich?! 3. MOSKEN ABREISSEN, ISLAM VERBIETEN.

    ich würde gerne noch mehr sagen, aber ich will nicht der „Moderation“ zum Opfer fallen. Ich übergebe mich lieber im Stillen Örtchen. Zum Glück liefert ein gewisses allseits bekanntes Machwerk des Teufels Papier zum wischen.

    SCHLUSS FERTIG AUS

    Basta la Pasta

    .

  100. @#123 wolaufensie
    Danke. Ich habe die Seite abgespeichert und werde sie mir die Tage anschauen. Jetzt ist es zu spät, da peile ich das eh nicht 😉

  101. Für Diskussionen unter den Delegierten sorgte in dieser Hinsicht ein Änderungsantrag über Probleme bei der Integration von Migranten in Berlin. Einige Grüne forderten, negative Ausdrücke wie „Gewalt“, „Zwangsheirat“ oder „Schulabbruch“ in diesem Zusammenhang aus dem Wahlprogramm zu streichen.

    Doch Künast setzte sich mit den Formulierungen durch. „Ich bin in einer Partei, wo wir den Mut haben, das auszusprechen und zu benennen“, begründete sie die Wortwahl.

    Anscheinend ja doch nicht, Renatchen.

    Neusprech vom Widerlichsten.

    .

  102. #27 marooned84 (05. Mrz 2011 23:36)
    Der Islam ist so schlimm, dass es niemand wahr haben will.

    Diesen Satz darfst Du Dir vergolden lassen.

  103. Die öffentliche Diskussion robbt sich langsam an den Kern des Problems heran.

    Aber nach dem Motto 1 Schritt vor 0,9 Schritt zurück. Nur nicht zu schnell, das würde kein „Gutmensch“ aushalten. Zu viel Realität bekommt meinem Kreislauf nicht.

  104. #130 exguti (06. Mrz 2011 06:41)

    Mohammed war der erste Einzelfall.


    Deshalb fallen die gesellschatlichen
    Islam-Phänomene auch in die
    Einzelfall-Soziologie
    Frag mal die Prof. Bewundernswürdiges-Im-Islam-Heitmeyer-Gang. Auf diese Soziologie bauen in Bielefeld , Berlin , Bremen und Erlangen ganze „Wissenschftler_Innen“- Dynastien.

  105. #117 warthog
    Hab ich schon und befinde mich seither im schriftlichen Clinch mit der CSU und deren Vertretern. Von Ude bekommt man ja sowieso keine Antwort!

  106. #7 scabo (05. Mrz 2011 22:41)

    Alles kalkuliertes, dämliches Gequatsche. An dem Tag, an dem aus der Moschee heraus verhaftet und zwei Stunden später ausgeflogen oder, mangels Aufnahmeland, interniert wird, bin ich bereit, über einen ersten Ansatz von Glaubwürdigkeit nachzudenken.
    VORHER NICHT!

    Bist Du ein Fan von Diktatur?

    Es bestreitet ja hier wohl kaum jemand, dass mehr und effektiver gehandelt werden muss, aber was Du da vorschlägst, ist charakteristisch für einen Unrechtsstaat.

  107. Was macht die Türkei eigentlich noch in der NATO?

    Die Türkei mit Erdorgan an ihrer spitze ist eine Gefahr für den Westen. Mit der Türkei in ihren reihen gibt die Nato denke ich strategische Informationen an ihre Feinde weiter!

    Man wäre bei der NATO auch sicher nicht auf die Idee gekommen bis zum ende das Kalten Kriegs zB. Polen oder Bulgarien in die NATO aufzunehmen, das wäre denke ich das gleiche gewesen. Die Türkei hat mit uns nicht das geringste Zutun.

    Die Türken und wollen nur unser bestes, unser Geld, Land und unsere Kultur und Zivilisation vernichten, das ist meine Meinung!

  108. Ach ja, schon wieder so ein CSU-Bayer, der im Hinblick auf sich nähernde Wahlen ein paar weniger inländerfeindliche Sprüche absondert.
    Nach den Wahlen klingt alles wieder anders, Handlungen erfolgen sowieso nicht.
    In der Union sind die Rollen gut verteilt, die CSU zeigt sich anscheinend realistisch islamkritisch, Herr Wulff von der CDU fährt nach Istanbul und erklärt, dass die Türken und der Islam seine Liebsten sind.
    Merkel ist die Regiseurin des Schauspiels.
    Lassen wir am besten nicht verarschen.
    Liebe Mitdeutsche, nehmt die bayerischen Abgeordneten bitte nicht ernst.
    Deutsche Interessen werden von den etablierten Parteien nicht! vertreten.

  109. —————————————

    Die Takahes

    Ein Trugschluss zu glauben, die Evolution der Arten habe aufgehört zu wirken. Nach wie vor findet dieser Prozess statt. Ständig und überall. Das Klagelied, dieser Mechanismus bringe mitunter auch „tragische Fälle“ zum Vorschein, ist eher eine Frage, auf welcher Seite der Betrachter steht.

    Die Takahes, jene flugunfähigen Vögel aus Neuseeland, können sicherlich ein Lied davon singen, was es heisst, wenn der stärkere überlebt. Die von Einwanderern mitgebrachten Katzen fanden im wahrsten Sinne des Wortes ein gefundenes Fressen vor, als diese sich über das „Jungfräuliche Neuseeland“ ausbreiteten. Die Takahes fallen bei Gefahr in eine Starre, jedes Raubtier hat es leicht mit einer solchen Beute. Die Folge ? Die Takahes sind vom Aussterben bedroht. Es hat sich eine deutliche Verschiebung im Artenspektrum ergeben.

    Haben die Takahes etwas falsch gemacht ? Ja.

    Wenn der Kampf ums Überleben nicht mehr nur eine Frage des Angepasstseins bleibt sondern ins blutige „abgleitet“, wird der verlieren, der keine Zähne zeigen kann. Da nützt es den Takahes wenig, den Katzen zu sagen, dies war schon immer unser friedliches Neuseeland. Die Katzen hätten sich sicherlich auch nicht mit den von den Takahes ausgegrabenen Kleingetier zufrieden gegeben, oder gar sich auf ein versöhnliches „Gespräch“ eingelassen.

  110. Das Problem ist, dass der durchschnittlich naive dumme Gutmenschen nur das hören will was er hören will. Wenn ein Moslem sagt, dass der Islam Frieden sei, dann meint der der durchschnittlich naive dumme Gutmenschen, dass der Moslem meint, der Islam sei eine friedliche und gewaltfreie Religion. Der Moslems versteht aber unter Islam ist Frieden, dass Frieden auf der Welt einkehren würde, sobald der letzte Ungläubige getötet ist.

    Und so ist das Problem mit unseren naivdummen Gutmenschen eigentlich nur ein Kommunikationsmissverständnis. Aber der Gutmensch hat einen zu beschränkten Horizont um das zu erfassen.

    Und wenn jetzt die Moslems auf die Straße gehen und Demokratie, Freiheit und Menschenrechte fordern dann versteht wieder der naivdoofe Gutmenschen dass die Moslems diese Begriffe im Sinne unserer modernen aufgeklärten Weise benutzen.

    Aber in Wirklichkeit versehen Moslems unter Menschenrechte nur die Rechte der Gläubigen des einzig wahren Glaubens. Für Ungläubige die ja nach dem Koran nicht mal ein Lebensrecht haben, gibt es nach moslemischer Auffassung keine Menschenrechte. Und auch das Bestreben nach Freiheit ist für Moslems nicht die demokratische Freiheit in unserem westlichen Sinne, sondern es ist die Freiheit sich der Scharia zu unterwerfen oder umgebracht zu werden.

    Und über die gleichen Rechte der Frauen die ja eine wirkliche Demokratie voraussetzt ganz zu schweigen. Und so reden Moslems und naivdoofe Gutmenschen an einander vorbei und der Gutmenschen meint, dass die Moslems jetzt modern und aufgeklärt seien.

    Und dabei wird es in den arabischen Ländern abgehen wie in Algerien. Dort haben sich vor zehn Jahren bei den ersten freien Wahlen sich über 80 Prozent der Wähler für die Abschaffung der neu gewonnen Demokratie und für die Einführung der Steinzeit-Scharia ausgesprochen. Und unsere dummen Gutmenschen sind zu blöde das zu verstehen!

  111. 8 Millionen Moslems in Deutschland, die sind potentiell brandgefährlich.

    Zu den Waffen oder auf Latein: Al arma!

    noch mal deutlich: ALARM!!!

  112. Die Sonntag-Morgensendung des SWR1-Rotfunks bestand wie üblich aus „Märchen aus 1001 Nacht“, über die Harmlosigkeit, Milde und Friedfertigkeit des Islam.

    Und dies seit längerer Zeit mit zunehmender Intensität.

    Der Michel bezahlt diese Propaganda über GEZ auch noch…

  113. Zumindest macht wieder einmal jemand den Mund auf

    Allerdings muß sich auch die CSU, wie andere Parteien auch, vorwerfen lassen, jahrzehntelang die Moslemisierung gefördert zu haben und das noch weiter zu tun.
    Was hat sie konkret dagegen getan?
    Nichts!
    Also Wahlkampfgetöse, wie bei Seehofer und Friedrich!

    Der Migrantenbonus gilt auch in Bayern, nicht umsonst wurde Sven G. 2009 wegen Notwehrüberschreitung zu drei Jahren verurteilt, obwohl er eigentlich das Opfer war.
    Der Witz in der Urteilsbegründung: „Er hätte die Polizei holen müssen …“

    Die zwei moslemischen U-Bahnschläger, die Ende 2007 den Rentner fast erschlagen haben, mußte man verurteilen. Die Bilder waren zu schnell in ihrer ganzen Brutalität in der Öffentlichkeit zu sehen. Da ließ sich nichts mehr vertuschen. Sonst wird vertuscht und unter den Teppich gekehrt, bis hin zu hahnebüchenen Begründungen im „Rechtsstaat“.
    Fakt ist, man verurteilt eher die Opfer als die aggressiven Täter.

    Was ist die Folge davon? Die Täter werden noch aggressiver aufgrund der Schonung. Damit verhindert man jegliche Integration.

    Ich denke, das ist gewollt!

    Ansonsten würde man doch bei der inzwischen herrschenden muslimischen Gewalt nicht auch noch alle Hühneraugen mit zudrücken.
    So begriffsstutzig und weltfremd können die sonst mit allen Wassern geölten Politiker nicht sein.

  114. @ 35 DeutschIsBeautiful

    Handlungen wird es erst geben wenn eine breite Gesellschaftschicht sich über die Ursache der Probleme im klaren ist,

    Das trifft es nicht. Die große Mehrheit der Gesellschaft kennt die Probleme und ihre Ursachen sehr genau. Trotzdem wird von Seiten der Politik nicht gehandelt. Das hat unterschiedliche Gründe. SPD, Linke und Grüne handeln nicht, weil sie teilweise längst unterwandert sind von den „Problemen“, außerdem gehört ein Großteil ihrer Mitglieder zu den Nutznießern der Migrations-Industrie. Die wollen nicht, dass sich etwas ändert.

    Die FDP ist ebenfalls stark moslemisch unterwandert und die CDU fürchtet um ihre Macht. Wenn sie dennoch den Mut aufbringen sollte, die bekannten Probleme kompetent anzugehen, muss sie mit einem diffamierenden Angriff der Medien rechnen, die sich mit überwältigender Mehrheit fest in linken Händen befinden.

    Der Bio-deutsche Nichtwähler, der angewidert zu Hause bleibt, wird von den Führern der linken Parteien kühl kalkuliert durch Migranten ersetzt, die vom deutschen Steuerzahler zu finanzieren sind. Es findet praktisch ein schleichender Austausch des Wahlvolkes statt, der die Macht der linken Parteien zu Lasten unserer Demokratie sichert. Deshalb macht die SPD Stimmenfang für sich in der Türkei.

    Wenn es eine Änderung zum Besseren geben soll, dann wird man vorher rigoros den gesamten linken Dreck entsorgen müssen. Das läuft dann zwangsläufig auf einen Bürgerkrieg hinaus.

    Eine friedliche Änderung wird es m.E. wohl eher nicht geben. Der Zeitpunkt dürfte längst verpasst sein.

  115. Ja, der gescheiterte Anschlag auf die Kölner Regionalbahn, das war ja auch vor 100 Jahren. Deutsche Politiker sind hoffnungslos defizitär. Was waren denn die immer mal wieder aufgeflogenen Terrornetze? Sauerlandgruppe und so? Kein Grund zur Aufregung? Erst zu Weihnachten wurde doch ein schönes muslimisches Blutbad auf Weihnachtsmärkten und im Reichstag angekündigt. Bei letzterem hätte es mal die richtigen Realitätsverleugner erwischt. Alles keine ernsten Hinweise?

    Die Körperfresser waren hier und haben diesen Leuten das Resthirn gestohlen.

  116. @ 43

    Da bin ich aber froh, daß unser Staat die Muslims großzügig mit Schußwaffen ausrüstet. Dann können sie uns – im unweigerlich kommenden Chaos – wenigstens kurz, schmerzlos und “human” töten (wenn sie das wirklich wollen), anstatt uns zu zerstückeln, lebendig zu begraben oder auf sonstige unappetitliche Weise zu massakrieren.

    ———————————————-
    Viel Vitamin C einnehmen, denn eine gallopierende Paranoia macht sich breit 😉

  117. „Der Anlass zur Radikalisierung des Täters ist der Internationale Einsatz in Afghanistan, einer Region, mit der er nie zu tun hatte. Das heißt, dass die Motivation des Täters und seine Radikalisierung allein auf seine Zugehörigkeit zur islamischen Welt zurückzuführen sind.

    Das ist ja so atemberaubend klar gedacht, auch wenn es eigentlich eine selbstverständliche Schlußfolgerung ist, aber Bayern hätte schon immer einen besseren Ruf verdient gehabt.

    Das bayrische Abi galt immer als das beste und mein Mathe-Lehrer gab mir damals ein in Bayern verwandtes Schulbuch zur Vorbereitung auf das Abi. Ich erinner mich noch, dass damals die Durchschnittsnote in Bayern im Abi besser war als anderswo und alles schrie, in Bayern ists zu leicht. Das war von Nachteil für die bayerischen Abiturienten, denn sie bekamen einen Notenabschlag beim Kampf um die Numerus-Clausus Fächer.
    Da ich da noch links war dachte ich natürlich auch, bei den Rechten ist es natürlich leichter (trotz des Mathe-Buchs das eigentlich fast Uni-Erstsemester-Niveau hatte) und daher sei der Notenabschlag gerechtfertigt.

    Als mir dann an der Uni nicht vom ersten Tag an, aber nicht viel später der linke Kappes klar wurde erfuhr ich von einem Kommilitonen aus Bayern woran der bessere Notendurchschnitt in Bayern lag. Er sagte: dort würde „ausgesiebt“, so dass nur die ziemlich Besten bis zum Abi durchkämen.
    Also war es eine Ungerechtigkeit den bayerischen Studenten einen Malus zu geben.
    Aber so primitiv war schon damals die Politik und heute kann wohl auch nur noch aus Bayern die Rettung kommen.

    Aber es ist noch ein weiter Weg denn so klar der erste Teil der Äußerung von Herrmann ist, so inkonsequent ist der zweite Teil

    Es wird bei uns zu sehr verdrängt, wie Teile der muslimischen Welt eine Fanatisierung und Radikalisierung betreiben.

    Es wird nicht verdrängt, es wird bewußt gelogen und geleugnet. Soweit das zu formulieren, ist Herrmann noch nicht.

  118. Und zweitens wird alles ganz anders kommen als es sich die politisch korrekten denkenden Politiker und die Dumm-Medien-Jammergestalten ausgedacht haben. Sie werden noch froh sein müssen, nicht dereinst wie Mussolini selig umgekehrt aufgehängt zu werden.

  119. *off topics*
    ************************************
    DEUTSCHES HISTORISCHES MUSEUM BERLIN
    ************************************

    http://www.dhm.de/

    Ständig Vorträge, Führungen, Lesungen.

    http://www.dhm.de/news/index.html#themenfuehrungen

    Du bist gerade in Berlin ?
    Dann unbedingt ein echtes Geschenk des Museums zum Internationalen Frauentag am 8. März 2011 in Empfang nehmen.

    Themenführung: „Geschichte ist weiblich“
    8. März 2011, um 11, 12, 14 und 15.00 Uhr kostenlose Themenführung in der ständigen Ausstellung.

  120. Die zwei moslemischen U-Bahnschläger, die Ende 2007 den Rentner fast erschlagen haben, mußte man verurteilen.


    …äh ja, …also,
    hier erklären gerade die
    beiden kulturbereicherer Raucher gerade Opa Nichtraucher, warum sie eigentlich
    so ein kleines biss.chen unschuldig an
    dem ganzen Hergang sind.
    Und hätte es keine Bilder gegeben, dann wären sicher Richter und Staatsanwälte hinter ihren Pulten vor Rührung über diese Erklärung bis zu Mittagspause nicht aus dem heulen und weinen heraus gekommen. 🙄

  121. @ #1 Gourmet

    „Da möchte sich wohl auch wieder jemand profilieren und beim Wähler – mit einem vermeintlich inländerfreundlichen Deckmäntelchen ins Gedächtnis brennen (für die Wahlen!) um wenig später wieder umzukippen.“
    Das glaube ich nicht,denn mit Sätzen wie
    „Ein solcher Anschlag von Muslimen, die sich letztendlich SELBST radikalisiert haben in der Vernetzung mit anderen und im Internet, kann jederzeit in Europa an jedem Ort geschehen. Es wird damit deutlich, mit welch STÄNDIGEM Risiko wir hier leben.”

  122. Ergänzung zu #154:

    Ich hätte besser schreiben müssen:

    Die Thematik wird nicht nur bewußt „belogen“ und geleugnet, sondern es wird auch verleumdet diffamiert und derjenige der die Thematik korrekt anspricht wird als Menschenverächter, Rassist und Faschist bezeichnet. Wobei man mittlerweile eigentlich davon ausgehen kann, es in Deutschland keinen sichereren Anhaltspunkt dafür geben kann dass jemand ein echter Demokrat ist, als wenn er als Rassist oder Nazi bezeichnet wird.

    Das alles müßte Herrmann auch noch erkennen. Vielleicht weiß er es und kann es in seiner Position nur nicht sagen.

  123. Fortsetzung:
    Denn mit Sätzen wie obigem lehnen sich sowohl der Bundes- als auch der Bayrische Innenminister zu weit aus dem Fenster,
    als daß sie ohne VERLUST an Wählerstimmen wieder aus der Nummer rauskämen.
    In vielen persönlichen Gesprächen mit Menschen habe ich im letzten halben Jahr eine DEUTLICHE Ungeduld und einen relativ genauen Kenntnisstand der allgemeinen muslimischen Lage beobachten können!
    Außerdem ist die Einschätzung der Bedrohung sehr weitreichend. Er sagt ja nichts anderes,
    als daß JEDER Muslim eine potentielle Bedrohung ist!
    Was der Realität entspricht!
    Auch meiner persönlichen Einschätzung nach befinden sich mindestens die Hälfte der Rechtgläubigen
    nur wenige Schritte vom direkten Weg ins Paradies entfernt!

  124. *off topics*

    Die chinesische Polizei verhaftet Moslem-Gangster und ihre deutschen Handlanger aus Hamburg.

    Gangster, die sich „Jasmin-Bewegung“ nennen, rufen im Internet zu Gewalt und Mord auf.

    ||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||
    „Islam ist Frieden“ ist ihr Schlachtruf….
    ||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||

    http://www.bjd.com.cn/

    http://english.peopledaily.com.cn/

  125. Nassim Ben Iman ist ein mutiger und bewundernswerter Mensch. Hut ab vor seiner klaren und unmissverständlichen Worte.

    Europa wache AUF und lass Dich von diesen Schlangen im Gras ( Moslems) nicht mehr blenden/verarschen.

    Stoppt diesen Wahnsinn: Stoppt Mazyek, Fatima Roth, Kühnast und Özdemir !!!

  126. @ #156 unverified__5m69km02

    Wer es noch nicht wußte:

    Auch die Wurzeln der Philosophie sind weiblich. Eine Frau namens (Katrin) ? Straube jedenfalls behauptet das. Ich hoffe die weiblichen Kommentatorinnen hier sehen diesen Hinweis nicht als Affront, sondern als kritische Betrachtung zum „Gender Mainstreaming“. Denn wer objektiv ist sollte die Geschichte der Menschheit nicht verdrehen. Und wen es interessiert kann das Buch von Straube ja lesen. Ich habs getan, wenn auch nicht ganz.

  127. Zitat:
    „Ein Moslem kann sich bereits bei einfachem Durchlesen seiner Heiligen Handlungsanweisungen, auch Koran genannt, radikalisieren.“

    Volle Zustimmung ! Zu den CSU-Polterern: Nur Taten
    zählen, und zwar VOR den Wahlen. Vera..schen kann
    ich mich auch selbst.

    Schönen Sonntag noch allen.

  128. @ 45
    Erstmal sorry wegen der langen Antwort, nun hinein ins Vergnügen.
    1) das Hauptproblem sind die Linken, die Gutis, die Grünen. In ihrer perversen Ideologie spiegelt sich ein Selbsthass, der mit „fremdenfreundlichem“ Brimborium zu einer globalen MISSION verbrämt wird. Die innewohnende Schizophrenie ist augenscheinlich: Hier Multikulti, Sonne Mond und Sterne, das bunte Schwulenparadies, Abtreibung, Prostitution, PC und Genderismus… dort der ach so willkommene ISLAM.

    Wie soll das zusammenpassen, Schmusedecke und Krummsäbel, fragt sich der geneigte/entrüstete Leser? Gar nicht, und das ist den Grünen egal. Solange deren Politiker in ihrer Privilegienblase leben, inklusive 8.000€ im Monat, Dienstwagen, Personenschützer etc. nehmen die sich das Recht heraus, besser als wir selbst über unser Leben Bescheid zu wissen.
    Grade bei den Grünen führt das zum Stalinismus: Die Partei hat immer Recht! Wer was anders sagt, ist ein Nazi (=ein zur sozialen Vernichtung Freigegebener). Daher: immer hoffen, daß eins der grünen Schweine selbst mal auf die Fresse kriegt.

    Ohne den grünen Spaltpilz und das ewige Eindreschen auf uns Europäer, wofür wir uns HEUTE schämen müssen (vom Kolonialismus und Sklavenhandel, übrigens in Hand von Muslimen, über die Kreuzzüge (!) hin zu AIDS, Welthunger und natürlich den Holocaust), hätten es die Muslime nicht so leicht, in Europa.
    Das Grünen-Phänomen ist in Wirklichkeit grade in Deutschland nichts als eine Verschwörung zu kurz gekommener Kleinbürger oder gleich Proleten- nicht PROLETARIER!!! Die Vita von Figuren wie Fischer, Trittin, Roth gibt das leider viel zu oft her: Voller Neid, keine Ausbildung, keine Leistungsbereitschaft, Hass auf alles, was für Erfolg, Dauerhaftigkeit und MÜHE steht. Kaum einer ist so widerlich wie Schlägertype Joschka Fischer, der, kaum ins Amt gekommen, eine korrupte fette Toskana-Rotwein-Sau wurde.

    2) Ein weiteres Problem liegt in der Gehirnwäsche, der grade die Jugend (ich selbst bin Jahrgang Mondflug, also gefeit) seit gut 15/20 Jahren ausgesetzt ist. Und zwar permanent. Dieses künstlich aufgebaute Pseudo-Protest-Potential ist auch wegen des „Idealismus“ der Jugend jederzeit abrufbar – ähnlich dem „gerechten Zorn der Ummah“ wie bei den Mohammed-Karikaturen, die mehr als alles andre die unglaublich verbohrte Humor- und Kritik-Unfähigkeit der Muslime bewiesen hat. Versuch‘ mal mit so einem jung-Guti zu reden- keine Chance. Die brechen sofort in Panik aus- UND ZACK! NAZIKEULE! ANTIFA! SCHWARZER BLOCK!
    Wenn zum Beispiel in Österreich wegen der Kosovo-Zigeuner-Banden ein Anti-Mafia-Bettelverbot ausgesprochen wird, reagieren die Grünen mit Schlagworten wie: selbstbestimmte Lebensführung, Autonomie des Subjekts, Menschenrecht auf Betteln, gleich drauf kommt der Alltagsrassismus, die Ausländerfeindlichkeit und meine Lieblings-Vokabel: Der Anti-Ziganismus.
    Und wer sitzt dort beim Protest-Betteln? Richtig. Junge linke Studenten. Mit „coolen“ Zuhälterbrillen.
    Ich fürchte also, die Ideologie-Debatte haben wir verloren, solange die Grünen sich ERFOLGREICH in ihrer heimtückischen Taqqiya üben…die Reaktionen von Betrüger Özdemir, dem Quoten-Türken, auf Friedrichs Aussage waren vorprogrammiert.

    3) Das nächste gravierende Problem ist die linke Medienmacht, die alle Islam-Kritik (denn Multikulti heißt nix als Islam, schon mal gehört, daß sich die Grünen für Tänzer aus Brasilien einsetzen, für irische Volkslieder oder gar Schuhplattler-Gruppen?) mit der NAZIKEULE bekämpft. Aus die Maus.
    (Allerdings kommt es mir vor, als ob die Bevölkerung langsam mitkriegt, wie der Hase läuft. Was mich dennoch KIRRE MACHT, ist die Tatsache: Alle wählen immer dieselben Blockparteien!)

    All dies ergibt zusammen mit den Muslimen, die sich über unsere Uneinigkeit die Hände reiben, eine brisante Mischung, für die es wohl nur eine explosive Lösung geben wird. Auch wenn das die Grünen nicht sehen WOLLEN. Dabei werden grade diese schwulen/lesbi/atheistischen KOMMUNISTEN-VOLLIDIOTEN als erste am Baukran zappeln. Große Sorgen bereitet mir in diesem Zusammenhang der Umbau der autochtonen Volksarmeen zu (Musel-)Söldnertruppen, wie aktuell in D und Ö. Wobei es mir Wurst ist, ob ein geleckter CSU-Guti (D) oder ein Sozen-Brillo (Ö) das Ding anleiert.

    Was wir in EU/USA hingegen brauchen, ist ein ELITENWECHSEL. Fegt hinweg korrupten Dreck!
    (Mir ist schleierhaft, warum PI immer noch pro-USA ist, obwohl wir denen das alles verdanken: PC, Genderismus, Finanzkrise, Globalisierung, inklusive Kosovo, Albanien und Türkei in die EU.)

    Währenddessen kaufen die Chinesen die Welt auf und scheißen auf unsere Multikulti-Demokratie.
    Das nenn‘ ich Nachhaltigkeit!

    Nochmal: Sorry für den langen Text, aber kürzer geht’s leider nicht!
    Grüße aus den Alpen.

  129. #76 r2d2:

    „Auch diese Länder werden von blinden Politikern mit vollgas an die Wand gefahren.“

    Das ist die eine seite.
    Die andere seite ist, daß das volk sich dieses nicht nur alles bieten läßt.
    Während die oberen in champagner baden, hinter verschlossene türen hochkultur pflegen (wie beim wiener opernball mit klassischem ballett und wiener walzer), zuckt das volk derweil bekifft und besoffen in finsteren höhlen herum und wartet auf den nächsten kick. Wer es als grufti nicht mehr in diese löcher kriechen kann, der zieht sich den hirnzersetzenden dreck per tv rein. (heute am sonntagabend ! auf ard fast 5 stunden mord, totschlag, psycho…)

    Früher tanzten die oberen menuett und das volk hatte seine volkslieder und –tänze. Heute kann es nicht mal mehr ein deutsches gedicht aufsagen oder ein dt. lied singen – die jüngeren jedenfalls nicht.

    Jeder, der diese zersetzende unkultur (tabus brechen, grenzen überschreiten, offene gesellschaft und wie die verblödenen sprechblasen heissen) kritisiert, wird des nazitums geziehen, unserer tausendejahrealte kultur wird als deutschtümelei diffamiert.
    Nach dem rezept „Sex & drugs & rock’ roll“ geht es rasant in den abgrund.

    Wer glaubt, daß es sich um dinge handelt, die nicht im zusammenhang stehen, der irrt sich gewaltig.
    Die zersetzung passiert inzwischen weltweit, um alle völker zu zerstören, einen einheitsmenschenbrei zu schaffen, der sich mit ein paar hundert vokabeln inselarabisch befehlen läßt und für eine handvoll multimilliardäre sich zu tode schuftet. Denn es geht letztendlich um wirtschaftliche macht. Da nimmt man erst mal in kauf, daß die steinzeitideologie islam die völker da unten beschäftigt und einschüchtert.

    Kann natürlich sein, daß es endet wie bei goethes zauberlehrling – die geister, die sie riefen, werden sie nicht mehr los.

  130. Herrman kann nicht mal ordnung in der familie halten, da will er ein volk vor unbill beschützen? Lächerlich!

    Die welt.de berichtet am 21.01.2011:

    “Vater Innenminister, Sohn Gangster-Rapper
    Bayerns Innenminister Joachim Herrmann gilt als Hardliner. Sein Sohn singt über Sex und Alkoholexzesse. Das bringt den Minister in die Bredouille.
    Der junge Mann sieht angestrengt aus. Er möchte böse sein. Und vielleicht ist er es auch. „Das R mit der Krone“ oder „Jede Frau bückt sich“ heißen Songs, die ein gewisser „Jackpot“ dieser Tage ins Internet gestellt hat, und Titel wie der letztgenannte geben schon mal die Richtung vor: Es geht um Sex und Gewalt. Wer den Spuren dieses „Jackpot“ im Web folgt, stößt irgendwann, bei Facebook, auf ein Profilfoto, das den jungen Mann mit Schnapsflasche zeigt. Zitat: „Ich trinke Wodka wie Wasser.“”

  131. #139 Nelson (06. Mrz 2011 07:34)

    Bist Du ein Fan von Diktatur?

    Es bestreitet ja hier wohl kaum jemand, dass mehr und effektiver gehandelt werden muss, aber was Du da vorschlägst, ist charakteristisch für einen Unrechtsstaat.

    Nein. Ich bin kein Fan von Diktatur.

    Meine Begründung lautet:
    1) Mit demokratischen, rechtsstaatlichen Mitteln ist dem Problem nicht mehr beizukommen.
    2) Was ich beschreibe, sind Maßnahmen innerhalb einer Notstandsverordnung bzw. unter Kriegsrecht.

    nebenbei:
    Nichts wäre mir lieber als eine gesunde, wehrhafte, auf bürgerlich-konservativen Prinzipien beruhende Demokratie. Haben wir aber nicht. Was wir haben ist eine diktatorische EUDSSR / DDR 2.0 mit täglich vielfacher Rechtsbeugung und Drangsalierung der angestammten Bevölkerungen.

    Vielleicht sollten Sie einmal ins Kalkül ziehen, daß Sie womöglich mangels (Kriegszeiten-)Erfahrung einfach viel zu weichgespült sind, um geeignete Maßnahmen überhaupt denken zu können. Anders: Gewöhnen Sie sich an den Gedanken, daß es blutig werden wird; ob nun explizit unter Notstandsverordnungen oder nur allgemein als Bürgerkriegschaos. Und jenes oder dieses nicht, weil der Konflikt Muslime-Bio-Bevölkerungen eskaliert, sondern weil das Finanzsystem crasht. Rüde Verteilungskämpfe werden die Folge sein, einschließlich der Front Muslime – europ. Bio-Bevölkerungen.

  132. @#1 Gourmet (05. Mrz 2011 22:32)
    „für die Wahlen“ – nun, die nächsten Wahlen in Bayern sind planmäßig erst 2013, Land- und Bundestagswahlen. Ob das Gedcähtnis so lange reicht?

  133. Moslemführer Erdogan :

    „Wir betrachten den Schmerz der Völker von Irak, Aghanistan und Pakistan als unseren eigenen Schmerz”, sagte Erdogan. In allen drei Ländern sind zahlreiche Muslime in Folge amerikanischer Militärschläge gestorben. „Wenn ein Organ eines Körpers Schmerz spürt, dann spürt der ganze Körper den Schmerz. Ebenso, als die Kinder von Gaza massakriert wurden, spürten wir ihren Schmerz als ob unsere eigenen Kinder massakriert würden. Gazas Problem ist unser Problem. Jerusalems Problem ist unser Problem.”

    Hat der Führer etwa den „Schmerz“ der von der Türkei nach Nordzypern eingeschwemmten moslemischen Kolonisten vergessen ?

    Moslemanführer Kolat zur Islamisierung Deutschlands

    Und der Chef der Türkischen Gemeinde in Deutschland, Kenan Kolat, drohte in der „Rheinischen Post“: „Wenn der Innenminister den Streit sucht, wird er ihn bekommen.“

    Das liegt doch ganz auf der Düsseldorfer Linie von Moslemführer Erdogan zur Verteidigung der Türken bei der angegriffenen Moschee. Seit neun Uhr früh wird dann zurückgeschossen.

    Die Türkei befindet sich ohnehin längst im Kriegszustand mit der EU. Der völkerrechtlich sich über die ganze Insel erstreckende Staat Zypern ist Mitglied der Europäischen Union. Gleichwohl halten Truppen der de facto einen Moslemstaat darstellenden und nicht zur EU gehörenden Türkei, mehrere Zehntausend Soldaten, den Nordteil der Insel besetzt. Diese von der EU nicht geahndete Dauerprovokation ist nichts Anderes als eine Kriegshandlung, die Eroberung eines Teils der EU durch einen moslemischen Aggressor.

    Dass sich bei dieser schwächelnden Haltung der EU der NATO-„Partner“ Moslemtürkei auch andere Übergriffe auf die Souveränität anderer europäischer Staaten als Zypern, insbesondere also auch auf Deutschland, im osmanisch-moslemischen Wahn vorstellen kann, liegt auf der Hand. Es zeichnet sich ab, dass die „Islamkonferenz“ mit anderen Mitteln ausgetragen wird. Die Wahnvorstellung der Moslems, dass Jerusalem „befreit“ werden müsste, könnte kurzerhand mit der Befreiung Zyperns von Moslemtruppen geheilt werden.

  134. Erdogan betonte, dass es keinen islamischen Terror gebe. Wer Terror ausübe, der sei kein Muslim, denn Islam bedeute „Frieden.”

    „Durch die Verbreitung von Angst und Terror bin ich siegreich geworden…“[ Mohammed]
    (Sahih Bukhari, Buch 52 Nr. 220)

  135. @ 155 Wachsames Auge

    Sie werden noch froh sein müssen, nicht dereinst wie Mussolini selig umgekehrt aufgehängt zu werden.

    Für mich ist das bereits heute die logische Konsequenz. Ich habe nicht die Absicht, auch nur einen einzigen PolitikerInnen, der die Islamisierung mit zu verantworten hat, straflos davon kommen zu lassen.

  136. Das Mohammedanische Gift/Virus (=Koran) ist unter das Volk verstreut und mutiert zu allem erdenklich bösem.

    Wer vermag diese Seuche noch aufzuhalten???

  137. #173 bertony (06. Mrz 2011 11:48)

    Ich habe nicht die Absicht, auch nur einen einzigen PolitikerInnen, der die Islamisierung mit zu verantworten hat, straflos davon kommen zu lassen.

    Die werden sich natürlich beizeiten ins Ausland absetzen, um genau dem zu entgehen. Ich glaube aber, daß in dem Staatshaushalt eines ’neuen Deutschland‘ Geld da sein wird, um weltweit agierende Häscher zu bezahlen, die diese Verbercherbande hierhin rückführt, um sie aburteilen zu können.
    Bei diesem Punkt, wie bei vielen anderen, wäre ich übrigens für einen Volksentscheid mit zwingend bindender Kraft.

  138. Natürlich sollte man sich hüten alle Moslems als Terroristen darzustellen. Aber die Tatsache, dass fast alle Terroristen Moslems sind, die sich ausdrücklich auf ihre Religion beziehen wenn sie sich in Menschenmengen in die Luft sprengen, gibt mir persönlich zu denken.

    Mir auch. Man kennt das endlose Gerede vom friedlichen Moslem und muss man immer wieder brutalste Gewalttaten in den Medien sehen. Man könnte dazu neigen, dass es eben nur eines gibt: einen friedlichen Islam oder aber einen gewalttätigen.

    Nachdem ich jetzt das Buch „Das Dschihadsystem“ gelesen habe, erkenne ich eine dritte Lösung: beides stimmt und hängt sogar zusammen. Wie in einem Ameisenstaat, wo nicht jede Ameise eine Kriegerin ist, sondern nur ein Anteil, der aber wichtig ist für das Gesamtsystem, so ist nicht jeder Moslem ein Terrorist, aber ein Anteil der Moslems schon und dieser Anteil ist wichtig für das Gesamtsystem.

    Das ist eine perfide Arbeitsteilung: die richtigen Hardliner bringen ständig „Ungläubige“ um, dies ja weltweit. Damit wird definitiv jedem, der den Islam kritisch sieht Angst gemacht, denn man muss sich ja wirklich überlegen, was man öffentlich sagt. Auch wird wankelmütigen Muslimen gezeigt, was ihnen droht wenn sie sich von ihrer Sekte abwenden.
    Gleichzeitig gibt es aber Unmengen Moslems, die tatsächlich friedlich Leben. Diese beteuern, dass Attentäter den „Koran falsch verstanden hätten“ oder „keine richtigen Muslims wären“. Dies deint der Abwehr von Racheaggression, die es ja schonmal hervorrufen kann, wenn man ständig bedroht, erschossen und von Bomben zerfetzt wird.

    So baut sich das Islamsystem aus: nach Innen stabilisieren und integrieren, nach Außen drohen und zuschlagen. Das es also friedliche und gewaltbereite Moslems gibt ist kein Widerspruch, sondern gerdezu Vorraussetzung für das Islamsystem.

  139. ES ird Zeit, dass wir diesen Risiken entsprechend begegnen, z.B. mit Bürgerwehren und durch eine breite Bewaffnung der Bevölkerung. Nor so lassen sich die importierten Islam-Risiken beherrschen.

  140. Ich schaue mir alles immer gern selber an und fälle mein Urteil, wenn ich gesehen und verstanden habe.So auch in puncto China.

    China ist offen für jeden und zeigt alles. Ich habe Peking (Beijing) gesehen und viele Großstädte, deren Namen man in Europa nicht mal kennt. Sie sind so modern angelegt und funktionieren so perfekt, wie man es weltweit nicht findet. Nicht in Europa, nicht in USA, wirklich nirgendwo….

    http://www.chinatraveldepot.com/

    Lies bitte dazu auch meinen Post auf dem Tagesschau Blog. Es ist gleich der erste mit Nummer 1….
    ______________________
    http://blog.tagesschau.de/2010/10/09/friedensnobelpreis-tag-in-peking
    ______________________

    Viele andere über China in der GOOGLE-Suche…

  141. Alles Wahlkampftaktik!

    Gerade die CSU muss den Mund aufmachen! Wo doch ihr Integrationsstaatsekretär Neumayer die islamische Gemeinde Penzberg überall als das Beispiel für gelungene Islamische Integration lobt.

    Sie sprechen mit gespaltener Zunge!

    Keine Stimme mehr für die Union. Sie haben nur Angst vor der „Pro Bewegung“ und „Die Freiheit“.

    Und versuchen nun durch Lippenbekenntnisse ihre Wähler abzuhalten, die Alternativen zu wählen.

  142. #178 unverified__5m69km02 (06. Mrz 2011 12:14)

    Leider lassen Sie unerwähnt, daß China unmittelbar vor der Implosion steht. Die Inflationsrate ist immens, die Altersstruktur katastrophal, die ‚faulen‘ Kredite an die USA und Europa horrend im Umfang. China, ebenso wie die USA und Europa – null Chance auf einen geordneten Fortgang der Dinge.

  143. #176 Unzeitgemaesser

    Eine sehr interessante und auch , wie ich finde wahrhaftige Analyse, was das Islam-Syste´m betrifft.

  144. @ 181 Simones

    …ist wirklich gut zu wissen, daß es auch noch sachliche Journalisten beim Spiegel gibt,

    Ja.Jan Fleischhauer zum Beispiel. Sein Buch „Unter Linken“ kann ich jedem PI-ler nur wärmsten empfehlen.

  145. #179 20.Juli 1944:

    „Sie sprechen mit gespaltener Zunge!

    Keine Stimme mehr für die Union. Sie haben nur Angst vor der “Pro Bewegung” und “Die Freiheit”.“

    Die C*SU ist noch viel verkommener als die anderen parteien, von denen wir das ja schon lange wissen.

    Vor über 20 jahren hat sie vorgeführt, wozu sie fähig ist.

    Am 20.1.90 wurde noch in der DDR aus 12 christl., liberale und bürgerlich-konservative Oppositionsgruppen die Deutsche Soziale Union DSU gegründet, weil niemand von ihnen in die Blockflötenpartei DDR-CDU wollte.
    Die Gründung wurde durch die CSU betrieben, die sich nicht in die DDR ausdehnen wollte; auch der Name wurde von ihr vorgeschlagen. Wie teuflisch sich das erweisen sollte, konnte niemand ahnen.

    Zur Volkskammerwahl am 18.3.90 trat sie mit CDU und DA als Wahlbündnis “Allianz für Deutschland”, das diese Wahl gewann. Die DSU erreichte 6,3% = 25 sitze.

    Danach begann sofort die Demontage durch die CSU/CDU. Schon die Installation von Diestel als Vorsitzenden war der Todesstoss.

    Die Mitglieder wurden reihenweise abgeworben. Die CSU kontrollierte jede Aktivität der DSU, schickte immer Beobachter, die sich schon niedergelassen hatten. Von ihr eingeschleuste redegewandte Mitglieder wurden in Vorstände gewählt, die teilweise das Vermögen verschleuderten. Es erfolgte eine Zersetzung, wie sie die Stasi mit den Oppositionsgruppen betrieben hatte. Lügen, Halbwahrheiten, Wahrheiten wurden vermischt verbreitet. Es wurden Streit, Zwietracht und persönliche Anwürfe in die Vorstände getragen.

    Schon bei den ersten LT-Wahlen nach der Wiedervereinigung am 14.10.90 kam die DSU in keinen neuen Landtag.

    Und trotzdem hielt Biedenkopf die DSU für eine „Gefahr“ für die Landtagswahl 1994 in Sachsen. Er schrieb einen Hilferuf an Kohl, der den Niedergang der DSU, besonders über die Medien besorgen liess.

    Inzwischen war die perfideste Aktion der CDU/CSU bekannt geworden: Es gab schon eine DSU – in Königswinter. Unter die bombardierte die neue DSU mit Unterlassungsklagen wegen des Namens.

    Als die Siegeraussichten für die CDU in der BT-Wahl 1994 ziemlich schlecht waren, erklärte in einem Anfall von Ehrlichkeit CSU-Glos in der WELT im Sommer 1994, daß es ein Fehler war, die DSU zu zerschlagen.

    Das reicht wohl erst mal zu Darstellung, wie die C*DU mit den perfidesten Mitteln versucht, die macht zu erreichen bzw. zu behalten.

    Keine neue Partei wird das Ruder in der BRD herumreißen, am allerwenigsten mit den Volksbetrügern von der C*DU!

  146. #185 unverified__5m69km02 (06. Mrz 2011 13:04)

    Wollen Sie mich veralbern? Was haben denn Verlautbarungen des Staatsrates mit der Wirklichkeit zu tun?

    Der letzte verzweifelte Versuch Chinas ist, ab Mitte des Jahres den Außenhandel nicht mehr in Dollar sondern in Yuan abzuwickeln.

  147. Gerade seit 13:00 läuft auf Phoenix eine quasselrunde zu “Furcht vor Anschlägen: Mit dem Islam gegen den Terror?”

    Da werden natürlich wieder der einzelfall und die verharmlosung gepredigt von
    Schünemann (CDU, Innenminister Niedersachsen)
    Aiman Mazyek (Vorsitzender Zentralrat der Muslime in Deutschland)
    Friedrich Weber (Ev. Landesbischof Braunschweig).

    Wundert uns nicht, aber der ehem. israelischer Botschafter in Deutschland Avi Primor entblödet sich nicht zu behaupten, die angeblich integrierten, die plötzlich terroristen werden, würde man in jeder gesellschaft zu finden.
    Und schmeisst bibel, thora und koran in einen topf bezüglich gewalt.
    Der müsste es ja eigentlich besser wissen als jude aus israel, und da erzählt er so einen scheiss….?!
    Warum?

  148. #12 Unzeitgemaesser (05. Mrz 2011 22:55)
    Besser hätte man es nicht formulieren können, danke.

    #188 Elisa38 (06. Mrz 2011 13:31)
    Ist das nicht eine Wiederholung? Der Frankfurter Anschlag war jedenfalls noch nicht Thema.

    Trotzdem: der evangelische Bischof ist ganz gut, Schünemann geht auch. Avi Primors dhimmihafte Floskeln sind tatsächlich absurd.

  149. Das Interview mit Nassim Ben Iman ist sehr aufschlußreich.

    Ich bin der Meinung, daß Verbaläußerungen wie hier nicht mehr ausreichend sind. Wir müssen konkret etwas unternehmen. Und ich bin bereit so etwas auch finanziell zu unterstützen.

  150. #171 wolfi_1 (06. Mrz 2011 11:42)

    @#1 Gourmet (05. Mrz 2011 22:32)
    “für die Wahlen” – nun, die nächsten Wahlen in Bayern sind planmäßig erst 2013, Land- und Bundestagswahlen. Ob das Gedcähtnis so lange reicht?

    Genau deswegen. Es kommt darauf an, langfristig eine unterschwellige Botschaft ins Bewußtsein der Wähler einzupflanzen. Kurzfristige Hauruck-Methoden wirken nicht so gut wie durchgeplantes „Guerilla-Marketing“.

    Wer erst 6 Wochen vor der Wahl Wahlkampf macht hat schon verloren.

  151. Die Politiker, die die Ausbreitung des Islam forcieren, sind gar nicht so dumm und naiv, wie es viele glauben.

    Hier sind auch wirtschaftliche und Machtineressen im Spiel.

    Religionsverbreitung und -ausübung war in Europa, insb. auch im Gebiet des heutigen Deutschlands, seit dem Frühmittelalter ein Herrschaftsmittel.

    Trat der König eines germanischen Stammes zum Christentum über, mussten dies auch alle waffenfähigen Männer (z.B. 496 n.d.Z. in Reims König Chlodwig und mit ihm mehrere tausend Franken). Bei den Sachsen und Slawen gabe es dann später die „Bekehrung mit Feuer und Schwert“.

    Weltlichen und klerikalen Eliten ging es dabei immer um Machtausübung. Die Könige konnten nur mit Hilfe der Kirche regieren und Steuern eintreiben, da die Kirche die einzige Institution war, die über eine flächendeckende Verwaltungsstruktur verfügte.

    Das letztlich auf Kaiser Konstantin zurückgehende „Bündnis von Thron und Altar“ hat ja bis heute Bestand gehabt.

    Seit der Abschaffung der Monarchie hatten die christlichen Kirchen (nicht nur) in Deutschland einen stetigen Rückgang ihres Einflusses und ihrer Mitgiederzahlen zu verzeichnen, was auch mit der geistigen Säkularisierung der Neuzeit zusammenhängt.

    Es gibt heute schon Gebiete in Deutschland, in denen nur 10 – 20 % der Bevölkerung einer christlichen Konfession angehören und selbst dies auch oft auch nur noch „auf dem Papier“.

    Die christlichen Kirchen sind daher für die herrschenden Eliten als Bündnispartner zur Machtausübung nicht mehr interessant bzw. funktionabel.

    In dieser Situation bietet es sich an, das Christentum durch den Islam zu ersetzen, und an die Stelle des Bündnisses von Thron und Altar gewissermaßen ein Bündnis „von Thron und Minarett“ zu setzen:

    Die islamischen Kleriker werden vom Staat großzügig finanziell alimentiert (und auf diese Weise korrumpiert), Mohammedaner bekommen alle nur erdenklichen Privilegien.

    Im Gegenzug hofft man, dass dann die Imame die wirtschaftlichen Interessen der hiesigen Macht- und Wirtschaftseiten unter ihren Gemeindemitgliedern vertreten.

    Religion hatte in Deutschland lange Zeit ohnehin nichts mit Freiwilligkeit zu tun, und das kulturell tiefstehende Niveau des Islam interessiert unsere Politiker nicht die Bohne, solange sie nur ihre Interessen gewahrt sehen.

  152. #150 bertony (06. Mrz 2011 09:35)

    @ 35 DeutschIsBeautiful

    Das trifft es nicht. Die große Mehrheit der Gesellschaft kennt die Probleme und ihre Ursachen sehr genau.

    Auch wenn das so ist, wird erst was passieren wenn das Thema in einer breiten Öffentlichkeit behandelt wird weil sonst die meisten im eigenen Saft dahinschmoren

    Der Bio-deutsche Nichtwähler, der angewidert zu Hause bleibt, wird von den Führern der linken Parteien kühl kalkuliert durch Migranten ersetzt, die vom deutschen Steuerzahler zu finanzieren sind.

    In den Nichtwähler wird ja immer gerne reininterpretiert. Natürlich gibt es genau diese von ihnen benannten Wähler unter den Nichtwählern. Aber genauso gibt es jene, die nichtmal wissen wofür die Abkürzungen CDu, SPD, FDP stehen.
    Eine sehr breite Schicht ist vollkommen enpolitisiert. Den wurde mit DSDS und Dschungelcamp das Hirn weichgekocht. Die interessieren sich eher für den Handynacktscanner oder den neusten Klingelton. Und das betrifft leider nicht nur mehr die Unterschicht sondern es breitet sich immer mehr aus.

    Wenn es eine Änderung zum Besseren geben soll, dann wird man vorher rigoros den gesamten linken Dreck entsorgen müssen. Das läuft dann zwangsläufig auf einen Bürgerkrieg hinaus.

    Ich glaube es reicht wenn man den Linken die Meinungshoheit streitig macht.
    Ausserdem, wer soll die Linken „entsorgen“? Die ca 15000 pi Leser? Die Junge Union? Die Bibeltreuen Pfadfinder? Die Linken haben die absolute Meinungshoheit. Würde man mit Gewalt darangehen, würde erst die Presse loslegen, so das die breite Masse der Menschen sich angewidert abwendet, dann würde der Apperat zuschlagen und die die es überleben landen im Gulag. Wenn dann findet der Wechsel politisch statt. Selbst wenn durch eine Kriese das ganze System instabiel wird, würde eher die revolutionäre Linke punkten und nicht wir, die stehen nämlich schon seit 40 Jahren Gewehr bei Fuss und sind darauf vorbereitet, von der Propaganda bis hin in den paramilitärischen Berreich. Im kleinen konnte man das beim Islamgipfel von pro Köln sehnen. Die haben teilweise die Stadt abgerigelt mit Checkpoints usw.
    Es müssen 2 Sachen passieren, und zwar bald.
    Eine breite politische Debatte und eine politische Antwort wie die Freiheit muss sich formieren. Vile Menschen wissen das es Probleme mit dem Islam gibt, aber nur die wenigsten das der Islam im ganzen das Problem ist.

    Eine friedliche Änderung wird es m.E. wohl eher nicht geben. Der Zeitpunkt dürfte längst verpasst sein.

    Die Lage ist zwar drastisch, aber noch ist es machbar. Falls der Zeipunkt für eine Friedliche Lösung verpasst ist, wars das auch für uns, weil uns dann entweder die Moslems, die Linken oder die Neonazis einkochen würden, die sind nämliche alle für solche Enventualitäten besser aufgestellt als wir.

  153. Natürlich geht es überhaupt nicht um die Frage, ob der Islam historisch zu Deutschland gehört.

    Der auf die Verneinung dieser Aussage abstellende Satz Friedrichs des Deutschen liegt nicht den schäumenden Wutausbrüchen des moslemischen Anführermobs und ihrer intellektuellen Kollaborateure zu Grunde. Ursache ist vielmehr die eindeutige Online-Abstimmung, durch welche die Deutschen mit der überwältigenden Mehrheit von 88 Prozent erklärt haben, dass der Islam an sich nicht zu Deutschland gehört. Es ging um die vernichtende moralische Verurteilung des Islams, um eine historische Fachsimpelei ging es nicht.

    Ergebnis dieser Abstimmung war aber auch die Erkenntnis der mit ihren 12 Prozent akut gefährlichen islamofaschistischen Verseuchung Deutschlands, die es schnellstens zu beseitigen gilt.

    Wenn es nicht ganz falsch wäre, Dr. Friedrich die Rolle des Esels zuzuweisen, würde ich sagen, dass die ablenkende Stellvertreterdiskussion über den historischen Beitrag des Islams zur deutschen Identität nur dazu gedient hat und bewirkt hat, dass der wutschäumende islamofaschistische Mob der 12 Prozent statt des Esels, dem er gerne den Kopf abschneiden würde, nur den Sack prügeln kann.

    Und sollte der Mob sich tatsächlich daran machen, mit dem historischen Beitrag des Islams zu Deutschland den Sack zu prügeln, dann böte sich der mit Hitler zur Ausrottung der Juden verbündete Grossmufti von Jerusalem an.

  154. #45 joerny (06. Mrz 2011 00:01)
    Die Aufklärung schreitet voran, hoffentlich finden immer mehr Menschen hierhin….

    Du stellst eine gute Frage, die wohl viele sich stellen.

    Für mich gibt es zumindest in Deutschland mehrere Motive:

    allen gemeinsam ist eine naive und verblendete
    – Multikultiseligkeit. Hierbei wird gegen alle Realität (man denke nur an die leeren Kassen) von einer heilen Welt geträumt, in der alle irgendwie miteinander gut auskommen und trotz unterschiedlicher Kulturkreise weitgehend Harmonie herrscht. Ein Blick in klasische (!) Einwandererstaaten wäre da ernüchernd, wird aber aus naheliegenden Gründen nicht getan (wer zerstört sich schon gerne seine Illusionen?).

    – viel schlimmer sind aber die Motive der linken Gutmenschen aller Art. Gespeist aus einem kalten Selbsthass auf alles irgendwie „deutsche“ (Geschichte, Sprache, Traditionen…) und im weiteren Sinne „europäische“ soll durch möglichst umfassende „Durchmischung“ eben dies ausgerottet werden. In Deutschland herrscht dort „Auschwitz“ neben anderem als Grundmotiv vor, aber auch ohne gäbe diese Bestrebungen.

    Während bei Punkt 1 vermutlich Unwissen über die Gefahren der Islamisierung existiert, wird im obigen Fall aber die Wirkung einkalkuliert. „Die multikulturelle Gesellschaft wird, schnell, hart, grausam und wenig solidarisch sein“ hat Cohn-Bendit schon 1991 erkannt. In ihrer Verblendung maßen sich aber diese Leute an, die bekannte Realität von „multikulti“ (um den Islamfaktor stark potenziert) auf dem Rücken der Bürger „abzufedern“. Wie das aussieht, kann man z. B. in etlichen Wohngegenden bereits beobachten. Am Ende gibt es dann zwar viele „Hybrid-Deutsche“, aber es herrscht „Krieg“ (s. Schirrmacher/Enzensberger „Molekularer Bürgerkrieg“)

    – weitere Motive sind bei gewissen Interessengruppe klar auszumache, nämlich die selbsternannten Interessenvertreter der Integrationsindustrie, von Caritas, Awo etc. Ihnen ist die Islamisierung völlig egal, hauptsache es fließen weiter Mittel für Stellen, Projekte, Maßnahmen usw. Die mit vielen sozialen Problemen behafteten Muslime sind da natürliche eine ideale Klientel, am Anfang jedenfalls….

  155. „Wir müssen in den Blick nehmen, dass die islamische Welt besondere Risiken beinhaltet.“

    Das wäre zu schön, um wahr zu sein!
    Leider bin ich schon zu oft von Politikern verarsch** worden, um jedes Wort sofort zu glauben.
    Also lassen Sie Taten folgen, Herr Innenminister. Meine volle Unterstützung ist Ihnen dabei gewiß!
    (Nur glaube ich im Moment nicht daran…)

  156. Der Satz “ Jeder Moslem ist ein potenzieller Terrorist“ ist vollkommen richtig.

    Ich betreibe einen kleinen Einzelhandels Laden.

    Jeder Kunde ist ein potenzieller Ladendieb.
    Und wenn er ohne Klauen den Laden verlässt liegt das nur daran das mein Mitarbeiter oder ich gut aufgepasst haben.
    Genauso sollten wir unsere Mitmenschen sehen. dann gibt es auch keine bösen Überraschungen.

    Letzter Satz gelöscht. PI

  157. Endlich mal ein Mann der sich traut was Kritisches gegen den Islam zu sagen,und auf die Gefahren hinzuweisen, ohne so unsachlich und beleidigend wie Thilo Sarrazin zu werden. So jemand hab ich mir schon lange gewünscht.

    Viele von uns sind sicherlich keine Rassisten.

    Ich habe sogar Muslimische Freunde. Gut integrierte vernünftige Muslime sind bei mir jederzeit willkommen.

    Wenn ich den Islam kritisiere, und sage dass durch die Religon Menschen zur Missachtung und zur Gewalt gegen Ungläubige angestachelt werden, und sie gefährlich ist, und das einer der Gründe ist warum vorallem viele junge Muslime Gewaltprobleme haben dann werde ich auch oft von den (Deutschen) Menschen hier als Nazi/Rassist beschimpft, und von allen Seiten doof angemacht, obwohl ich selber einen Migrationshintergrund hab.

    Dann meinen die Leute aufeinmal besser als ich zu wissen was Rassismus sei.

    Man kann Herrmann nur für seine wahren und mutigen Äußerungen loben! Vorallem weil er es viel sachlicher und besser rüberbringt als Sarrazin.

  158. #200 wildbaer58 (06. Mrz 2011 16:54)

    Nur tote Moslems sind gute Menschen.

    Sag mal, geht es noch… ❗

  159. #166 elchtoeter (06. Mrz 2011 10:47)

    Da braucht sich keiner zu entschuldigen. Mir war der Text sogar schon fast zu kurz. War doch an alle gerichtet, nicht nur an #45 joerny (06. Mrz 2011 00:01) , odda?

  160. @ #200 wildbaer58 (06. Mrz 2011 16:54)

    Richtig wäre es gewesen:

    „Nur schlechte Moslems sind gute Menschen“.

    Hast Du den UNterschied verstanden?

  161. Erst einmal moechte ich mich bei allen von Ihnen bedanken, die versucht haben meine Frage zu beantworten.

    Eine Antwort auf die Frage,ob die Islamisierung Deutschlands und Europas ein „grosser, geheimer Plan „, oder nur ein Betriebsunfall, hervorgerufen durch dumme Politiker und deren naiven Helfern, den sog. Gutmenschen ist, kann ich fuer mich noch nicht beantworten. Das wird mich auch noch eine Weile beschaeftigen.

    Ich hoffe wirklich, das es nocht nicht zu spaet ist, dieser Entwicklung gegenzusteuern und ggf. umzukehren.
    Falls es keine Hoffnung mehr geben sollte, waere es vielleicht besser, sich rechtzeitig fuer eine Greencard nach USA/CAN/AUS zu bemuehen und die Gutmenschen hier mit den Musels allein zu lassen.

  162. „Herrmann stellt fest: „Der islamistische Mordanschlag in Frankfurt ist ein ernstes Alarmzeichen“.“

    Eins von Tausenden…
    Was muss denn noch passieren?

  163. #200 wildbaer58 (06. Mrz 2011 16:54)

    Nicht einmal Bären sind so blöd wie du.

    Mach deine Pommes-Bude dicht.

  164. #201 Eamon

    vernunft und moslemischer glauben haben so viel miteinander zu tun wie…bitte beliebig einsetzen. entweder vernünftig oder moslem, sie sollten sich mal entscheiden. alles andere ist taqiyya und du fällst natürlich darauf herein. wie millionen anderer westeuropäer auch, tröste dich. 🙂

  165. #13 oncalabreq (05. Mrz 2011 23:00)

    Seht euch die “Flüchtlinge” an!
    Das ist eine Armee von muslischemen Kämpfern!
    Alles junge, gutgenährte Männer!

    Genauso ist es.
    Wenn Menschen aus ihrer Heimat flüchten nehmen sie doch in der Regel ihre Familie und ihre ganze Habe mit.
    Das ist aber bei diesen „Flüchtlingen“ nicht der Fall.
    Sie sind also mehr oder weniger „Wirtschaftsflüchtlinge“, welche die Gelegenheit nutzen um ihrem trostlosen Dasein zu entfliehen.
    Vor dieser Invasion hatte doch Georg Schramm schon vor einigen Monaten gewarnt indem er folgendes sagte:
    In Nordafrika warten 50 Millionen arbeitslose, junge Männer auf die Gelegenheit in das gelobte Land Europa einreisen zu können.
    Wie recht er doch hatte!

Comments are closed.