Video:

Auch ein Wagen über Thilo Sarrazin war dabei:

Bei beiden Motivwagen waren die Kommentatoren im positiven Sinne kritisch.

Mehr Fotos vom heutigen Rosenmontagszug in Düsseldorf auf DeutschlandWoche.de.

» n-tv: Jecken gehen hart zur Sache – Guttenberg trifft Ahmadinedschad

(Video-Spürnase: Rechts der Mitte)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

78 KOMMENTARE

  1. Hmm..wo ich ins grübeln komme. Ist es wirklich Islamkritisch? Nicht das es sich über die Kritk am Islam lustig machen möchte? Gibt es dazu auch Spräche an der Seite??

  2. Habe ich gerade live im Fernsehen gesehen!

    Hier der Kommentar der Kommentatoren:

    „Dieser Wagen sollte eigentlich schon 2006 gezeigt werden. Aber wegen dem Karikaturenstreit haben sie ihren Wagen zurückgezogen und erst heute gezeigt.“

    Da sind die Gutmenschen wieder mal vor dem Faschisto-Islam eingeknickt und haben alle unserer Rechte auf Meinungsfreiheit und auf Humor über Bord geschmissen.

    Aber Gott sei Dank trauen sich die Narren nach Sarrazin diesen Wagen zu zeigen!

  3. „Un watt sull et bringe?“
    Karneval ist ein Ventil für das Volk. Wenn die Luft jedoch raus ist hat das Volk kein Interesse mehr sich gegen die Missstände aufzulehnen. So betrachten ist Karneval kontraproduktiv, für die Islamkritik, als auch für die Auflehnung gegen die Regierenden die uns den Sch…. eingebrockt haben!

  4. In der Integrationsdebatte „nicht hilfreich“!

    Ein Verbot des Karnevals in der Zukunft ist „alternativlos“! 🙂

  5. #6 Israel_Hands

    Also man erlebt ja viel. Vielleicht steht an der Seite..und vor so hübschen Kleidern haben alle Terrorangst…?

  6. Naja, es kann auch heissen, dass wir ja tolerant sein sollen und die Muslime nicht am Karnevals-Zug fehlen dürften….

    Ich seh das ein bischen zwiegespalten. Ist das nun Islam-Kritisch oder nicht? oO

  7. Ein Wagen mit Sarrazin war auch dabei. Er zeigt Sarrazin auf einem Pferd mit einer Lanze in der Hand. Mit der Lanze spießt er eine Muslima mit dicken Bauch auf und einen Kinderwagen mit vielen vielen muslimischen Babys.

    Der Kommentar im Fernsehen (ARD):

    “ Da hat sich Sarrazin ganz schön vergaloppiert.“

    Der andere Kommentator erwiderte:

    „Alle unser Parteien haben Sarrazin abgelehnt. Aber komischerweise hat Sarrazin einen unglaublichen Zuspruch in der Bevölkerung!“

    Na, wenn das Aussprechen der Wahrheit nicht die Entlassung aus dem GEZ-Propaganda-Verein für den zweiten Kommentator zur Folge hat!

  8. wenn ich das richtig verstanden habe, haben „besoffene karnevalisten“ versucht, dem langbärtigen brandmeister sven lau (und seiner möglicherweise gleichfalls bärtigen frau – genaueres weiß man nicht, denn sie ist vollvermummt) ein bissl feuer unter dem hintern zu machen. eine scheibe ging wohl zu bruch, aber außer, dass die karnevalisten offenbar von laus zu hilfe geeilter zauselbande „gehörig einen auf die mütze“ haben, ist anscheinend nichts aufregendes passiert.
    aufgeregt wie ein ganzer hühnerstall indes flattern nun die salafisten umher und schreien holocaust und zu den waffen.

    ein paar beispiele aus der immer lesenwerten seite http://dawa-news.net/ :

    „Holt eure Waffen raus denn es ist eh nach der Sunnah Waffen bei sich zu Tragen und erst recht in diesem KUFFR Staat.“

    „Jeder muss ein Messer bei sich tragen…“

    „Muslime bewaffnet euch!
    Seit bereit für den Islam zu sterben!“

    „Die jenigen die gegen den Islam hetzten werden wir auch noch kriegen!
    Wartet mal ab“

    sollten das etwa dieselben sein, die den frankfurter terroranschlag sinngemäß so kommentiert haben: „da wird aus einer mücke ein elefant gemacht“?

  9. #12 One World (07. Mrz 2011 15:03)

    Ein Wagen mit Sarrazin war auch dabei. Er zeigt Sarrazin auf einem Pferd mit einer Lanze in der Hand. Mit der Lanze spießt er eine Muslima mit dicken Bauch auf und einen Kinderwagen mit vielen vielen muslimischen Babys.

    Das ist realkritisch zu sehen. Da gibt es irgendwo eine Karrikatur. Wie die Israelische Armee kämpft (sich schützend vor die Zivilisten stellend) und die PLO (sich hinter den Zivilisten verteckend).

  10. Protestieren werden gegen diese „Provokation“ nur die beiden rheinischen Düsseldorf-Feinde Don Quichote (Aiman Mazyek, Aachen, ZdM) und Sancho Pansa (Volker Beck, Köln, Grüne). Der Rest der Muslime trinkt sich (heimlich) einen und betet heute gut integriertes „Alaaf!“.

  11. #10 Platow (07. Mrz 2011 14:59)

    #6 Israel_Hands

    Also man erlebt ja viel. Vielleicht steht an der Seite..und vor so hübschen Kleidern haben alle Terrorangst…?

    Verstehe. Glaub ich aber nich. Siehe auch:

    #5 One World (07. Mrz 2011 14:56)

    Habe ich gerade live im Fernsehen gesehen!

    Hier der Kommentar der Kommentatoren:

    “Dieser Wagen sollte eigentlich schon 2006 gezeigt werden. Aber wegen dem Karikaturenstreit haben sie ihren Wagen zurückgezogen und erst heute gezeigt.”

  12. Gegenüber Düsseldorf war der Mainzer Rosenmontagszug eher harmlos. Ein schönes Motiv gab es aber dennoch: Es zeigt ein dickbäuchiges grünes Monster mit erhobenem Zeigefinger (Claudia Roth?). Ich habe ein Foto von mir mal hochgeladen: http://www.imagebam.com/image/df9dc2122565856

    Übrigens: Die Sitzung „Mainz bleibt Mainz …“, eines der letzten konservativen Urgesteine im TV, vom Freitag war wieder sehenswert. Aber warum in Allahs Namen haben sie bloß diesmal Claudia Roth eingeladen und diese auch einige Male gezeigt? Sie trug übrigens ein grünes Kleid mit obligatorischer Sonnenblume und war behängt mit Perleketscher (Perlenketten). Wie originell!

  13. wo wir gerade beim karneval sind: als zeichen des guten willens zur integration schlage ich allen muslimen vor, sich zum karneval als normale menschen zu verkleiden. vielleicht drückt euer zorniger gott ja einmal im jahr ein auge zu.

  14. @ #20 KDL

    soweit ich das beurteilen kann, fehlt die warze. ansonsten: wie aus dem gesicht geschnitten.

  15. Pardon, aber mir erschließt sich – zumindest anhand des Photos – der Witz nicht. Aber das geht mir ja auch mit mancher Büttenrede so; vielleicht kann mich ein Karnevalist aufklären?

  16. #27 byrdland (07. Mrz 2011 15:35)

    Pardon, aber mir erschließt sich – zumindest anhand des Photos – der Witz nicht.

    Du musst Dir die vier Figuren mit Zahlen davor (Fig. 1. Fig. 2, Fig. 3, Fig. 4) und das ganze als Progression vorstellen.

  17. Auch ein Weiberthema: Ministerin fordert in Österreich Frauquote für börsennotierende Privatunternehmen.

    Der kommunistische-HerrenundFrauenegaliserungsundvereinheitlichungssüchtigende Schwachsinn infisziert immer mehr Hirne.

    Frage an die Ministerin Heinisch-Hosek (Bundesministerium für Frauen UND öffentlichen Dienst: Diese Benennung allein genommen ist schon ein Skandal!): Ist in ihrem Testament bereits eine Frauenquote für die Trägerinnen ihres Sarges
    vorgesehen ?
    Oder wenns denn doch besser eine Urne sein soll ist die Position bereits von einer Frau besetzt ?
    Oder sind sie doch nicht so ultramodern und in der Angelegenheit doch so flexibel, dass der Gatte dürfte …..

    Und Frau Ministerin… von Reinhold Mey: Annabel speziell für sie ! http://www.youtube.com/watch?v=dBDL72ZVoKg
    Und kräuselt was um den Mund ?

  18. #31 Cherub Ahaoel (07. Mrz 2011 15:45)

    Und PS.: Ich benütze freilich die Worte Frau, sowie Dame ……… doch eben einzig für jene die diesem würdig sind !

    Und an die Weiber der Tip: Aufstiegschancen nicht brachliegen lassen !

  19. Der fünfte Müllsack fehlt oder ist der schon mit lautem Knall explodiert ❓

    HAHAHA 😆

  20. Die islamkritischen Mottowagen in dieser Session sind eindeutig harmloser und gemässigter als in den Jahren zuvor. Am besten war vor ca. 2 Jahren Achmadinedschads Atombombenbau und die Minarette als Raketen getarnt.
    Kompliment an Jaques Tilly und alle kreativen Helfer…….Helau

  21. Wer haut diesem Kolat mal kräftig auf die Finger ?? Hier wird gelogen und bedroht …. was ja Typisch für ein türk. U-Boot ist

    Der Vorsitzende der Türkischen Gemeinde in Deutschland, Kenan Kolat, nannte in der „Berliner Zeitung“ diese Einschätzung „total falsch“. So habe die islamische Welt die Schriften der Antike gesichert und übersetzt, die dann als Grundlage für die europäische Aufklärung gedient hätten, argumentierte Kolat. Auch stammten viele Wörter des deutschen Sprachgebrauchs aus dem Arabischen.
    ===========================================

    wenn dieses A.. , in den Zeitungen herumpoltert , wird es Zeit auf diesem Türken-Forderer-Niveau massiv zurück zu poltern !

    Meine email an den perfiden Kolat

    kenan.kolat@tbb-berlin.de
    info@tgd.de

    Sie als Türke und Moslem , Mitglied der Türkischen (El Fatith) Eroberer-Brückenköpfe des DITIB , pöbeln wie schon viel zu oft , in der BILD-Zeitung :
    „Wenn der Innenminister den Streit sucht, wird er ihn bekommen”

    Meine Meinung :

    Herr Kolat ,wir als DEUTSCHE haben das Hausrecht; wer sich in unserem Haus nicht benimmt, muss gehen!

    Herr Kolat, Sie sind hier anscheinend nicht erwünscht. Packen Sie Ihren Koffer und verschwinden Sie in Ihre geliebte Heimat.

    Besteigen Sie den Orient-Express und fahren Sie in Ihre geliebte Heimat.

  22. Kölle Allah äh Alaaf 😉 und Düsseldrf halal äh helau 😉

    Schaue grad im Fernsehen, Rosenmontagzug aus Köln, was sehe ich da,..auch Türken sind dabei,..allerdings als Wagenaufsicht, teils ohne Kostüm 😉

  23. # 43 Rechts der Mitte

    Leider waren die „Wächter des guten Geschmacks“ schneller. Um 17.13 Uhr war der Burkafilm auf You Tube bereits entfernt.
    Das muss ja was ganz schlimmes gewesen sein. lol

  24. @ #44 theShowmustgoon

    Nee Sorry! War mein Fehler.

    Der Ton war nach der hälfte des Videos am Ende, also etwas zu schnell. Mit den obrigen Links klappt es jetzt.

  25. Sehr geehrter Herr Röttgen, da Sie der Hauptverantwortliche für die E10-Zumutung sind , hier ein paar deutliche Worte eines Autofahrers: offensichtlich haben Ihre Karrierebestrebungen Sie dazu veranlasst, uns als bundesdeutsche Autofahrer dazu zwingen zu wollen, diese giftige (für unsere Autos) Suppe zu tanken. Leider ist Ihnen dabei entgangen, dass auch Ihre noch so verzweifelten Versuche, den schwarzen Peter den Ölgesellschaften zuschieben zu wollen, nicht dazu geführt haben, den wahren Schuldigen, nämlich Sie, zu entlasten. Ich kann Ihnen als in NRW wohnender autofahrender Wähler nur raten, so schnell wie möglich diese Giftbrühe wieder in der Versenkung verschwinden zu lassen, wenn Sie in NRW bei den sich abzeichnenden Neuwahlen als Ministerpräsident antreten wollen, siehe Guttenberg. Das, was Sie hier betreiben, ist Ökofaschismus pur und alles, was Sie ernten werden, ist kein Ruhm, sondern Prügel. Schade, dass die großen Multis in Deutschland nicht die Eier in der Hose haben, solchen Schwachsinn auch als Schwachsinn zu bezeichnen. Wenn unsere lieben Mitbürger erstmal erkannt haben, welche Macht ein Boykott mit sich bringt, werden Sie sicher lernen, das Wort „Demokratie“ zu buchstabieren. MfG M.Wiessing

  26. 😆

    Find ich nicht schlecht…
    Zeigt gut die Perversion der Stoffkäfige.

    Jetzt warten wir mal ab, wer den Müllsack für „menschenverachtend“ erklärt und sich darüber empört.

    Nicht über die Ideologie, welche diesen Müllsack verordnet, wohlgemerkt.
    Nein, nein, sondern über den „Neofaschisten“, welcher diese Menschenrechtsverletzung unter dem Islam aufzeigt und damit den Islam in „Verruf“ bringt.

  27. #50 Ilkay

    Habe den Artikel gerade gelesen. Ein Frechheit das uns das Kopftuch als „modernes Mittel“ der Emanzipation verkauft wird. Und gleichzeitig versucht wird es als etwas verruchtes darstellen was entdeckt und erobert werden will!

  28. @ #21 KDL

    Ich hatte letzten Freitag auch traditionell „Mainz bleibt Mainz….“ gesehen und bin nun zur vollen Überzeugung gekommen, dass alle „politischen“ Wortbeiträge“, aka „Büttenreden“, vom ZDF zuerst auf „PC“ abgeklopft, oder noch besser gesagt, zensiert werden!!
    Der „Bote vom Bundestag“ war schon wesentlich bissiger, und „Gutenberg auf dem Sockel“ (Benz) hatte u.A. nichts besseres zu tun, als wieder verbal auf die katholischen Priester einzudreschen, wegen Missbrauch und so. Kein Wort von der Odenwaldschule, geschweige denn, über unsere „herzlich willkommenen Kulturbereicherer“.
    Toll! So was nenne ich ein sehr ausgewogenes Programm. Und dann noch die „fette Qualle“ CFR im Publikum (Würg!). Ich werde mir das im nächsten Jahr nicht mehr antun, falls bis dahin nicht schon Kolat, Mazyek und Konsorten es geschafft haben, dass der ganze Karnevalkram wegen Beleidigung des Islams abgeschafft wird….

  29. @51:
    Sorry, Errare humanum est: Es sollte natürlich ARD und nicht ZDF heissen! Allerdings, wo ist da noch der Unterschied? Ich fühle mich von beiden gleichmässig verarscht!

  30. Ich denke das Karneval in naher Zukunft nicht offiziell abgeschafft wird, aber ein paar Anschläge bei entsprechenden Umzügen, und schon traut sich niemand mehr Karneval zu feiern. Und von den Herrschern wird dann der Kampf gegen Rechts und die Nazi-Karnevalisten intensiviert.

  31. Dieses Karnevalsbild ist nicht einfach ein „Witz“! Es ist ein Rätsel:

    Unter welchem Ganzkörperkondom steckt Bin Laden? Und wer hat den Sprenggürtel um??

  32. #50 Ilkay

    Das ist doch die ganz normale Meinung von Mosleminnen, die das Kopftuch aus Überzeugung tragen. Ich denke, es gibt sogar moslemische Frauen, die lieber kein Kopftuch tragen wollen, es aber müssen. Und bevor man zugibt unterdrückt zu werden (weil man nicht kämpfen will), verteidigt man es lieber. Das simuliert Stärke.

  33. So etwas ist im „bunten“ Kalifenstädtchen Kölle nicht denkbar.

    In diesem Sinne: Kölle Allah !

  34. Uhh, „Islamkritik“ ist – dem Kloran nach – aber ganz pöse verpoten! Darauf steht die Todesstrafe. Die wird dann vielleicht auch noch nachträglich vollstreckt, wenn hier die Scharia herrscht, und das Grundgesetz (ganz demokratisch) per Volksabstimmung abgeschafft wurde.

    Aber die Tussen mit den Kopftüchern haben sich doch schon verkleidet – als Gespenst.
    Sie lieben Karneval so sehr, dass sie IMMER im Kostüm ausgehen.

  35. jede kutur hat unterschiedlich werte aufassungen und lehren.

    sowie wie es doch auch die toleranz ist, die ein friedliches miteinander garantiert, auf dieser erde.

    und genau diese miteinander sollte und darf niemals in frage
    gestellt werden.
    denn genau das ist es was unsere westliche welt repräsentiert.

    http://www.kathpress.at/site/nachric…ase/37928.html

  36. Anlässlich einer wissenschaftlichen Tagung im Weltraumforschungszentrum €ureka, der €uropäischen Weltraumstadt Genderika, stellte die Direktor_in Fatma Lea- Sophie Binnen- Strich, den neuen Raumfahreranzug des €urabischen Weltraumprogramms Mekkavision vor.

    http://img2.immage.de/edit_07035950eccureka.png.jpg

    Allahf !! Hellau !! Fastelovend zosamme !! 🙂

  37. Kolat will Streit und meint Krieg, wenn der Penner den haben will wird er ihn kriegen.

    Glück ab Kameraden

  38. Zum Ziegenbart S. Lau:
    Wer in diesen Tagen im Nachthemd mit Häkelmützche uffn Däz durch die Straßen läuft, darf sich über nichts wundern.
    Toll, daß er – was arbeitet der eigentlich, der laue Herr Sven? – bereits für Nachwuchs sorgt.

  39. @ 7berjer #63:
    Und was sieht man hinter Abu Dingsda: einen Käfig. Den echt moslemischen Gedankenkäfig. Trade mark.

  40. in Mainz auf dem Rosenmontagszug gabs auch einen Wagen zu Sarrazin
    (habe leider keinen Fotoapparat dabei gehabt):

    darauf zu sehen 3 Kanister, nach Größe von klein nach groß sortiert: „Benzin“ „Dioxin“ „Sarrazin“; der Sarrazin-Behälter rot, mit Aufschrift „hochexplosiv“ und rauchender unverschlossener Öffnung (die anderen Kanister waren geschlossen)

    der Kommentar (im Original in Reimform) vorne am Wagen von mir zusammengefasst:
    „grob stimmt ja was Sarrazin sagt, aber mit der Wahl des falschen Tons hat er sich keine Freunde gemacht“

  41. #71 fuer_freie_meinung (07. Mrz 2011 22:43)

    die „Meenzer Fassenacht“ war schon immer (zu Recht) verschrieen als linke „Kolonne“ der Polit-Kamarilla!

    warum sich also noch über diese armseligen Pappnasen aufregen?

  42. Ich fage mich, was soll an diesem Pipi-Wagen islamkritisch sei und dann noch ohne deftigen Spruch. Der Wagen ist doch ein Witz gewesen. Eigentlich hätte man darauf auch verzichten können. Über diesen schwachen Witzfiguren- Wagen können die Muslime nur lächeln. Die Düseldorfer Karnevalsgesellschaft hat sich aus Angst vor einer Kritik der Muslime und eventueller Gewalt in die Defensive drängen lassen.

    Unsere Errungenschaften und sei es wie in diesem Falle nur der Kanrneval, gehen mehr und mehr den Bach runter. Die Muslime, ob Türke oder Araber, dominieren inzwischen über das deutsche Volk, sie dominieren inzwischen auch über unsere Politik.

    Und schauen wir doch nur nach Mönchengladbach-Eicken, was sich dort zwischen den Salafisten und Karnevaljecken abgespielt hat und wo ein Möchnengladbacher dabei schwer verletzt wurde. Auch hier wird von muslimischer Seite alles unternommen, um den Karneval sein Fröhlichkeit zu nehmen. Wir sollten nicht immer nur reden, vielmehr muß das gesamte Volk mutig aufstehen und den Politikern Dampf unter ihren Ärschen machen. Ansonsten wird Erdogan bald unser Präsident sein und bestimmen, was Deutschlan zu tun und zu lassen hat.

  43. Der Mainzer Umzug ist und bleibt Unterstützer Linker Meinungsmacher, es ist einfach nur noch widerlich mit anzusehen, wie Menschen in Deutschland wegen ihrer Meinung verfolgt und beruflich fertig gemacht werden. Dazu kann man nur sagen, das dritte Reich läßt güßen. Mit ihrem vorauseilenden Gehorsam, sich der regierenden hirnverbrannten Polit-Kaste unterwerfen zu müssen, brauchen sich die Menschen hier wirklich nichts einzubilden. Typen, die so denken und handeln, nennt man auch Politisch Korrekte. Nur keinem auf die Füße treten, dafür aber jene, die die Wahrheit aussprechen am liebsten wieder in die Gaskammern schicken, denn nichts anderes wurde hier mit dem Fastnachtswagen und Sarrazin gezeigt. Die Deutschen bleiben in der Mehrheit offenbar unbelehrbar und nicht nur das, sie sind gegenüber der Wahrheit obendrein auch noch immun.
    Dieses Volk macht sich dank ihrer Führer schon wieder zu Steigbügelhaltern für Verbrecher. Das steht ohne jeden Zweifel fest, denn dafür sind die jüngsten Ereignisse in Libyen unter Gaddafi, erst wieder Beweis genug und solche Beispiele gibt es zuhauf, aber deutsche Politiker und die Wirtschaft hofieren solche Lumpen immer wieder. Wann begreift dieses Volk endlich, was hier gespielt wird und steht auf um sich zu wehren? Ich werde es wohl nicht mehr erleben, aber nachfolgende Generationen werden wieder einmal fragen, wie konntet ihr diese Verbrechen zulassen? Heute kann man seine Untaten, wie auch schon im dritten Reich geschehen, nicht mehr mit Unwissenheit entschuldigen, denn Informationen gibt es mehr als genug. Sich aber mit Unwissenheit herausreden zu wollen, wäre nur ein weiterer Beweis für die Dummheit , Unfähigkeit und Rücksichtslosigkeit, die in diesem Land regieren.

  44. Ich frage mich, wer den Angrifff auf die „armen Moslems“ durch sog. Nazis eigentlich glauben soll? Waren es nicht viel mehr rivalisierende Clans? Für mich ist Hetze dieser Art nichts anderes, als bezeichnend und eine von Linken inszenierte Gehirnwäsche mit Unterwürfigkeit und vorauseilendem Kadavergüehorsam. Linke waren schon mehrfach der Untergang dieses Landes.

  45. Ein nachträgliches Helau für alle Narren.
    Ich war Gestern auch in Düsseldorf beim Zug.
    Klasse Stimmung, schönes sonniges Wetter.
    Was mir aufgefallen ist, massive Polizeipräsenz.
    Vom Gefühl her deutlich mehr als sonst

  46. Ich denke nicht, dass eine Figur von Sarrazin als Mörder von Frauen und Kindern „Pro“ Sarrazin ist.

  47. Natürlich ist Sarrazin kein Mörder von islamischen Frauen und Kindern. Das behaupten nur Links/Grüne Lügner, Schönredner und Mitläufer, denn nur so ist die Karriere und der Aufstieg nach oben gesichert.

Comments are closed.