Mohamed Rabbae (Foto), einer der Widersacher von PVV-Chef Geert Wilders, sieht in der Politik der PVV ein großes israelisches Komplott. „Wilders führt von Israel gesteuerte Strategien aus, um Moslems aus Europa zu verjagen“, so der ehemalige Listenkandidat von Grün Links. „Die Bemerkung von Rabbae zeugt von enormer Dummheit und Unkenntnis. Belassen wir es dabei“, so die Antwort von Wilders gegenüber “Elsevier“.

Hier das Video mit der Äußerung von Rabbae, das am 19. März während einer „Demonstration gegen Rassismus“ in Amsterdam aufgenommen wurde:

(Übersetzung: Günther W.)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

47 KOMMENTARE

  1. Israel ist an allem schuld ?, intelligenz ist vererbbar zumindest die dummheit von moslems zu moslems !!!
    sonst würde es nicht so viele dumme geben die die lüge von Israel ist an allem schuld glauben.
    aber natürlich gibt es auch andere menache die so dumm sind

  2. Ich versteh fast kein Wort von dem was er sagt. Dann doch lieber in seiner Heimatsprache mit Dolmetscher.

  3. Mohamed Rabbae:
    “Wilders führt von Israel gesteuerte Strategien aus, um Moslems aus Europa zu verjagen“,..

    Mir ist es völlig egal, ob von Israel oder sonst wem gesteuert!
    Hauptsache, Wilders wird erfolgreich!

    gelöscht

  4. “Wilders führt von Israel gesteuerte Strategien aus, um Moslems aus Europa zu verjagen“, so der ehemalige Listenkandidat von Grün Links. “

    Das würde mich nicht mal stören, wenn es den Tatsachen entspräche. Und, ganz wichtig: Hoffentlich gelingt es ihm!

  5. Mohamed Rabbae sitzt voll auf dem falschen Dampfer und erzählt:
    „Im Himmel ist Jahrmarkt. Der Mond hat Speichen und ist vollgummibereift…“

  6. Es ist mittlerweile nur noch ekelerregend, wie Links und Nationalsozialistisch ganz offen ihren Judenhass ausleben, auch wenn sie statt Juden nun Israel sagen; meinen tun sie indes jedoch das Gleiche. 👿
    .
    Was natürlich in diesem Zusammenhang fehlen darf, ist eine ordentliche jüdische Weltverschwörung: In diesem Fall haben die pöhsen Juden also Geerd Wilders geschickt, damit dieser die Mohammedaner aus Örrroppa vertriebe fragt sich allerdings, was Israel denn eigentlich davon hätte. 🙄

  7. Heute sind die Juden schuld, wenn es die dann nicht mehr gibt die Christen, wenn es die nicht mehr gibt sind es Buddhisten und Hindus, wenn es die nicht mehr gibt zoffen sich die Summiten mit den Shiiten…

    Der Blutdurst eines Moslems ist erst gelöscht wenn er in seinem eigenen darnieder liegt und nicht mehr jagen gehen kann…

  8. #5 Hammer01 (26. Mrz 2011 16:27)

    Mir ist es völlig egal, ob von Israel oder sonst wem gesteuert!
    Hauptsache, Wilders wird erfolgreich!

    gelöscht

    Naja, die Moderation hat mal wieder gelöscht!

    Also, ich hatte das Gegeteil von

    Alle Mulime der Welt nach Deutschland!

    gemeint! 😉

  9. #5 Hammer01 (26. Mrz 2011 16:27)

    Mir ist es völlig egal, ob von Israel oder sonst wem gesteuert!
    Hauptsache, Wilders wird erfolgreich!
    gelöscht

    Naja, die Moderation hat mal wieder gelöscht!

    Also, ich hatte das Gegenteil von

    Alle Muslime der Welt nach Deutschland!

    gemeint! 😉

  10. Was der Mann da sagt, ist Humbug. Aber selbst wenn es so wäre: Es wäre mir Recht. Ich will nämlich auch keinen Orient vor meiner Haustür haben, wie man ihn in dem Filmchen da oben sieht. Ich verstehe nicht, was diese Völker an ihren Ländern so schlecht finden, dass sie ihnen den Rücken kehren müssen, um dann bei uns in Europa einen neuen Orient aufziehen, vor dem sie einst abgehauen sind.

  11. Und die ganzen Hetz – Prediger in den
    Moscheen. Sind die nicht gelenkt vom großen
    Bruder Saudi – Arabien?

    gelöscht

  12. Frage warum bloß kommen die Mohammeds alle da her wenn es ihnen hier nicht passt? Sie wissen doch das wir christlich jüdisch geprägt sind. Niemand hat sie gerufen sie kehren ihrer Heimat wo alles so toll und islamisiert ist den Rücken warum? Moslems integrieren sich nicht und Wilders hat recht was er sagt stimmt. Sie sollten alle wieder in ihre Heimat wir brauchen keinen Islam in Europa!

  13. Ne, is klar.
    Also, wenn einem nichts mehr einfällt, hat man gerne eine tolle Verschwörungstherorie parat.
    Kommt doch fast alles vor. Eigentlich fehlt nur noch die CIA.
    Aber Geschichten erzählen, dafür ist der Orient doch berühmt.

  14. “Wilders führt von Israel gesteuerte Strategien aus, um Moslems aus Europa zu verjagen“

    klassisch-antisemitisches Klischee!

  15. Der Herr Mohammed sollte sich mal die, die Volkssouveränität betreffenden Stellen in den UN-Menschenrechtspakten von 1966 durchlesen.

    http://alturl.com/e5nij

    Natürlich hat jedes Staatsvolk das Recht, in Eigenverantwortung über die wirtschaftliche, soziale und kulturelle Entwicklung in seinem Land zu entscheiden.

    Wenn wir keine kulturelle Umgestaltung unserer Länder wollen, müssen wir diese auch nicht zulassen.
    Ob dem Mohammedaner das nun gefällt oder nicht.

  16. Feuersturm (16:47):
    >>Der Moslem hat keine Intelligenz und auch keine Fähigkeit selbst zu denken.<<

    Schön wär’s
    .
    Ich denke allerdings, dass z.B. 9/11 nur zu gut zeigt, welch intelligentes, zerstörerisches Potential sehr vielen Mohammedanern innewohnt. Auch der Erfolg der Perfektion, mit der viele Mohammedaner und deren Verbände das Wechselspiel von brutaler Gewalt und Tränendrüse beherrschen; mit dem sie speziell die westlichen Gesellschaften wie eine dämliche Hammelherde vor sich hertreiben, um damit Stück für Stück deren Islamisierung voranzutreiben; spricht implizit nicht dafür, dass Mohammedaner grundsätzlich dumm wären.
    .
    Man sollte seinen Gegner nicht unterschätzen!
    .
    Desweiteren habe ich hier auf PI auch schon von manchem Ex-Mohammedaner oder ~irgendwie~ immer noch Mohammedaner gelesen, die auch unter ganz anderen Aspekten weiß Gott nicht dumm sind: Exemplarisch seien hier z.B. Ayaan Hirsi Ali oder Necla Kelek genannt. Es kann ja schlechterdings nicht sein, dass nur wenn man den mohammedanischen Glauben ablegt oder ihn kritisch hinterfragt, plötzlich der (angeborene) IQ steigt, oder?
    .
    Also: Immer ganz ruhig bei den jungen Pferden, bevor es in tumben Rassismus abgleitet!

  17. Wir ( mit Frau) kommen gerade vom Einkaufen bei Lidl wieder.Er steht in einer netten kleinen Stadt (Elmshorn).Hinter uns an der Kasse ein wohl türkisches Päärchen sie mit Kopftuch und langem Mantel.Eigentlich eine hübsche Frau, aber von innen heraus häßlich.Aber kaut ein Kaugummi und drückt ab und zu die Zunge durch das Kaugummi. Noch häßlicher.Wir begrüßen die Kassiererin freundlich und scherzen zusammen.
    Keine Miene als die drankommt, nicht mal ein Gruß. Versteinert.Draußen sehe ich sie nochmal. Sie läuft, hat den Wagen weggebracht, der Gebieter hat den Wagen schon angelassen und wartet ungeduldig.Dann setzt sie sich nach hinten obwohl auch vorn frei war. Grausig!
    Dann fuhren wir auch. An der Ampel stand ne fette Corvette Cabrio. Meine Frau sagt, na da bin ich mal gespannt was da für ein Ali drinsitzt.Ich sagte: na wenn die wenigstens mit solchen Autos protzen würden, das hätte ja noch Stil.War auch keiner sondern ein schnittiger deutscher Geschäftsmann.
    Gut, die brauchen die ja auch zum melken.

  18. #16 Foxy Lady (26. Mrz 2011 16:58)

    Frage warum bloß kommen die Mohammeds alle da her wenn es ihnen hier nicht passt?

    Sie haben gehört, dass es hier viel Geld gibt, auch ohne Arbeit – das passt schon

    Sie wissen doch das wir christlich jüdisch geprägt sind. Niemand hat sie gerufen sie kehren ihrer Heimat wo alles so toll und islamisiert ist den Rücken warum?

    Ja schon, aber gerade das wirkt ja wie eine Einladung – das Christentum ist eine tolerante und liebevolle Religion, Jesus war ein Vorbild der Tugendhaftigkeit: warum sollte das abschreckend wirken?

    Zuhause ist es zwar noch islamisierter (aber auch nicht so bequem), aber das kann man in der Fremde schließlich auch haben, gelle? Und was man nicht mit List bekommt, nimmt man eben mit Gewalt.

  19. Eigentlich müßte es ja eher Strategie Israels sein, Moslems *nach* Europa zu jagen, je mehr Musels in Europa, desto weniger hat Israel in der Nachbarschaft 😉

  20. Nächstes Beispiel: Ich hab vor kurzen mit meinem
    Dodge Pick up beim Zurücksetzen einen Mercedes übersehen.War ein nur ein kleiner Stups.Es kam sofort Vater und Sohn rausgerannt. Türken.Waren aber soweit vernünftig.Ob ich bdas nicht sofort bezahlen kann. Ne sag ich, fahr man in die Werkstadt und frag, was die haben wollen.Ich hatte das Rüchlicht eingedrückt. Und das Blech rundherum um ungefähr 1 cm. Am nächsten Tag erhalte ich einen Anruf von einem recht unfreundlichem Gutachten, ebenfalls Türke. 1500 € – 2000 €, ob ich das selbst bezahlen will ? Nein will ich nicht,melden wir der Versicherung .Gestern kriege ich einen Anruf von deutschem Gutachterbüro. Die wollen 3000 €, und das für einen Bagatellschaden an einem 12 Jahre alten Mercedes.Obv wir vor Ort den Unfall nochmal nachstellen können? Gern, mache ich. Ich bin froh, daß es hier keinen Muxel- Rabatt gibt, sondern die Sache geklärt wird.
    Nur mal so. Reichten dem 2000 € nicht? Er hätt das für ein paar hundert € bei der türkischen Werkstatt seiner Wahl super ausbügeln lassen können.Reicht ja offensichtlich nicht.Hoffentlich bezahlt die Versicherung das getürktes Gutachten nicht und er bleibt auf den Kosten sitzen. Das wäre doch mal eine Lehre.

  21. SuspirodelMoro (17:32):
    >>… je mehr Mu*els in Europa, desto weniger hat Israel in der Nachbarschaft 😉 <<

    Das ist doch eine schöne Theorie für diejenigen hier auf PI, die sich mit proisralisch so schwer tun: Es ist der pöhse Mossad, der all die Mohammedaner nach Örroppa schleust. 😉
    .
    Das würde sich dann nahtlos in all die anderen Verschwörungstheorien einreihen, die auch hier immer wieder aufgeführt werden, warum es ja nun so viele Mohammedaner in (West-)Europa gibt und warum die sich aufführen, wie die Axt im Walde: Die gehen bekanntlich von den pöhsen Konzernen des pöhsen Kapitalismus bis hinzu den pöhsen Amis, die speziell Germanistan und Claudia Roth, „Joschka“ Fischer & Co. gezwungen haben, auf alles Okzidentale, Bürgerliche eine Mordswut zu haben und jede Verdünnung und Ausmerzung der Autochthonen mit Hilfe der Mohammedaner voranzutreiben. 😉

  22. @ Pragmatiker:

    Geschichten, die das Leben (in Germanistan) schrieb. 😉
    .
    Und nun auch noch in meinem alten Elmshorn. 🙁
    .
    Grüß mir die Kölln-Flocken! 🙂

  23. Nazikeule verkehrt bzw. auf höllandisch 😉

    Wilders weiß zu antworten, dessen bin ich mir sicher!

  24. Es ist schon interessant für was das böse Isreal (lies: die bösen Juden) so alles verantwortlich seien sollen. Unterscheidet sich in der Rhetorik nur unwesentlich von dem was man sonst von rechtsaussen zu hören bekommt…die politische Landschaft ist eben doch ein Kreis.

    Umso absurder wird diese Aussage, wenn man sieht welche Massen die Hassprediger und Berufsempörten da draußen mobilisieren können – die sind natürlich garnicht fremd gesteuert…

  25. 2 jakkomo77 (26. Mrz 2011 16:20)
    Israel ist an allem schuld? Intelligenz ist vererbbar zumindest die Dummheit von Moslems zu Moslems !!!,
    sonst würde es nicht so viele dumme geben die die Lüge von Israel ist an allem schuld glauben.
    aber natürlich gibt es auch andere menache die so dumm sind
    ===============================
    Ersetzen Sie Israel durch Deutschland und Sie haben den gleichen Konflikt mit der Propagandalüge.

  26. Ja also Kopf ab! Tod Israel und sowieso alle die gegen die Islamisierung sind schächten. Wie die große Mohammsau!

  27. Kaum ein NL-er betrachtet den Vollidiot Mohammed Rabbae, der seit 1966 auf Kosten der NL-Steuerzahler in den Niederlanden lebt, und nach 45-jährigem Aufenthalt noch immer sehr schlecht bzw. kaum verständlich holländisch plappert, als eine wichtige oder ernst zu nehmende Person. Er wollte damals die Teufelsversen von Rushdie verbieten lassen. Weiter ist er seit November 2010 kein Mitglied der Grünlinkenpartei, und ist Kläger im Prozess gegen Geert Wilders.

  28. Israel macht nicht alles richtig,aber welcher Staat macht das schon,.aber anstatt heuchlerisch auf Ewig Betroffenheit zu bekunden sollten wir im Kampf gegen den Islamfaschismus zusammenstehen.Das ist die beste und effektivste Art zu zeigen,dass Deutsche und Juden eine Zukunft gestalten wollen und können.

  29. Der Rassismus derer, die doch sonst so medienwirksam gegen vorgeblichen „Rassismus“ (nach mohammedanischer Lesart das Nichtgewähren von Vorrechten) demonstrieren, spricht Bände. Im Fall des Islam spricht dieser Rassismus – in diesem Fall – die Sprache des Judenhasses und ist wenigstens 1400 Jahre alt. Nirgends sonst gibt es so einen starke Affinität zu diversen antijüdischen Verschwörungstheorien wie in der sog. „islamischen Welt“ und ihrer „Fünften Kolonne“, der rot-grün-braunen Sozialistenszene.

  30. #27 Graue Eminenz (26. Mrz 2011 17:58)

    Tja alles verkommt.Es gibt türkische Lebensmittelläden, die an Ärmlichkeit durch nichts zu überbieten sind.Türkische Frisöre, eine türkische Bäckerei. Sie richten sich heimisch ein!

  31. Was will uns dieser Dumm-Dödel damit sagen??

    Warum steuern die Israelis nicht mal ein paar einflussreiche deutsche Politiker??

  32. Tja, das musste ja so kommen. Fitna, Zwietracht (Unruhen, Zwist, Aufruhr) säen ist seit dem 7. Jahrhundert das bewährte Konzept des Islam und Teil der Dschihad, bzw. Eroberungsstrategie.

    Wundert mich, dass solche idiotischen Vorwürfe nicht schon früher von den Taqquia-Spezialisten des Polit-Scharia-Islams erhoben wurden.

  33. Der Berufsmoslime und antijüdischer Plapperhetzer Rabbae ist gescheitert als Abgeordneter, gescheitert als Stadtrat, von den Grünlinken schließlich auf einem Abstellgleis geparkt.

  34. Soeben hieß es „Du kommentierst zu schnell. Schön locker bleiben.“

    Deshalb nun nochmal Schritt für Schritt:

    Wir sind uns doch hier alle einig, daß laut der heiligen Schriften des Islam die Einführung der Scharia das Ziel des Islam überall auf dieser Welt ist. Dieses Ziel wird durchgesetzt, sobald die Ummah sich dafür stark genug fühlt. Kennt jemand Ausnahmen? Sogar die Menschenrechte stehen ja in der UNO inzwischen auf Druck der Ummah unter Schariavorbehalt, sogar bei uns!

    Die Scharia sieht zwingend die Unterwerfung aller Nichtmuslime vor. Anhänger von „Buchreligionen“ (Juden und Christen) können als diskriminierte „Schutzbefohlene“ („Dhimmis“) geduldet werden, haben aber stark eingeschränkte Rechte (und nicht einmal das Recht auf körperliche Unversehrtheit!) Auch das ist doch hier unbestritten. Die Bundesverdienstkreuzträgerin Schwester Hatune hat viele Beispiele genannt und kümmert sich um das Schicksal der überall in islamischen Staaten verfolgten Christen. Auch das wurde hier schon ausführlich dokumentiert.

    Halten wir also fest: der Islam diskriminiert und verfolgt alle Nichtmuslime wegen ihres Glaubens (oder „Nichtglaubens“). Das ist ein Verstoß gegen unser Grundgesetz und ist folglich auch analog zur rassistischen Judenverfolgung durch die Nazidiktatur zu sehen. Es ist also eine Form des Rassismus.

    Die Strategie der Ummah durch Durchsetzung der Scharia ist bekannt. Entweder demokratisch, falls sie die Mehrheit hat oder mit Gewalt (wofür es international viele Beispiele gibt).

    Daß der Islam unserer Verfassung widerspricht, ist auch bereits juristisch perfekt durch Prof. Schachtschneider begründet worden.

    Da die Strategie der Ummah unverändert darin besteht, auch bei uns irgendwann die Scharia einzuführen, was zu unserer rassistischen Unterdrückung führen würde, muß das verhindert werden. Geert Wilders will das dadurch erreichen, daß er Muslime vor die Wahl stellt: Unsere Verfassung oder Scharia (und Ausweisung).

    Ihn deshalb als Rassisten und Agent Israels zu bezeichnen, halte ich für Heuchelei.

  35. GEERT WILDERS REMARKS TO THE MAGNA CARTA FOUNDATION

    „THE FAILURE OF MULTICULTURALISM AND HOW TO TURN THE TIDE“

    Here is the historic speech which Geert Wilders gave last evening evening at the Annual Lecture of the Magna Carta Foundation in Rome.

    One for the ages ……

    „…Signore e signori, ladies and gentlemen, dear friends of the Magna Carta Foundation, molte grazie. Thank you for inviting me to Rome. It is great to be here in this beautiful city which for many centuries was the capital and the centre of Europe’s Judeo-Christian culture.

    Together with Jerusalem and Athens, Rome is the cradle of our Western civilization – the most advanced and superior civilization the world has ever known…“

    http://atlasshrugs2000.typepad.com/atlas_shrugs/2011/03/geert-wilders-remarks-to-the-magna-carta-foundtion-.html

  36. Ha ha ha,
    das kommt uns doch bekannt vor…
    …denn was für die einen Intelligenz,
    ist für die Mu2els und verwandte Nazis
    jeweils jüdische Weltverschwörung.

    Wilders sollte den „Vorwurf“ als
    Auszeichnung dafür ansehen, dass er
    alles richtig gemacht hat.

  37. Da schägt mal wieder die Israelverbindung durch.
    Wie wäre es dann nochj mit dem Weltfinanzjudentum?

Comments are closed.