Radio M94,5Der Münchner Radiosender M94,5 hat in seiner Politik-Sendung „Plenum“ am 8. März um 19 Uhr ein Interview mit dem Sprecher von PI München gesendet. Der Sender war an der Meinung von PI über den Islam interessiert und so flossen einige politisch inkorrekte Infos durch den Äther. Beispielsweise, wie die Integrationsprobleme von weiten Teilen der muslimischen Bevölkerung sehr wohl etwas mit ihrer Religion zu tun haben.

Nach einem langen eineinhalbstündigen Hintergrundgespräch und ausführlichen faktischen Erläuterungen brachte der Reporter in seinem Radiobeitrag immerhin keinen „Rechtsextremismus“-Vorwurf mehr aufs Tablett. Aber ganz wollte er dann doch nicht auf klassische stereotype Anschuldigungen verzichten und warf PI „rassistische Verallgemeinerungen“ sowie eine „einseitige Koran-Interpretation“ vor.

Man muss es wohl genauso gebetsmühlenartig wiederholen, dass der Islam keine Rasse, sondern eine totalitäre Ideologie in der Verkleidung einer „Religion“ ist. Und der Koran in Verbindung mit der Sunna und der Biographie des Mohammed keine anderen Interpretationen zulässt. Aber nachdem die Gegner von PI argumentativ nichts zu entgegnen haben, müssen sie ihre Attacken eben auf die irrational-propagandistische Ebene verlagern.

Hier der Radiobeitrag, den PI München entsprechend visualisiert hat:

(Text: PI München / Videofotos: Roland Heinrich / Videoschnitt: Manfred Schwaller)

image_pdfimage_print

 

46 KOMMENTARE

  1. Man kann förmlich darauf warten, dass nach diesem Bericht die links/grünen Gutmenschen auf den Sender M94,5 eindreschen werden.

    Wer finanziert den Sender?

    Sicherlich wird versucht, die finanzielle Basis zu unterminieren!

  2. Es ist unerträglich, dass dem Zuhörer immer gleich die politisch korrekte Bewertung extra serviert wird. Herr Stürzenberger wird somit öffentlich als Rassist verleumdet. Wie soll sich ein interessierter Mensch eine eigene Meinung bilden können? Scheint so, als säßen die Angestellten des öffentlichen/privaten Funks nicht nur wegen ihres schlechten Aussehens auf ihrem Posten, sondern wegen der politischen Ausrichtung. Ich will soetwas weder hören, sehen, noch bezahlen müssen.

  3. Ohohoh, mal ein neutraler Beitrag. Der Journalist hat seine Hausaufgaben gemacht. Selten selten, dass man mal nicht mit Vokabeln wie Rechtspopulist oder Faschist belegt wird.

  4. Na und?

    Wenn man gegen die islamisierung und umvolkung in der brd ist, dann ist man ein rechstextremer?

    Na gut, dann bin ich gerne einer!

  5. Dr Pulitzerpreisträger IAn Johnso hat das Buch „die vierte Moschee“ geschrieben.

    Es geht um besonders bedeutende Moscheen, die viertwichtigste ist die Freimann-Moschee in München. Selbst der Vorsitzende der Muslimbruderschaft hat ein Foto von ihr in seinem Büro zu hängen.

  6. Eigentlich ne gute Idee so ein Radiosender. Aber die Bundesrundfunkanstalt oder wer da auch immer zuständig ist wird einen Teufel tun uns eine Radiofrequenz zur Verfügung zu stellen.
    Da kämmen dann gleich wieder Vergleiche vom Volksempfänger und dergleichen.

  7. haha super, das die den Mut hatten, jemandem richtig und rechts sprechen zu lassen!
    tja sau dumm und schade mit den akw gau?! alle rennen nun zu den grünen sind wir den so Blöde? wo wollen wir den hin rennen? hin und her! Geistheiler und Scientology auf Vormarsch! die leute sind verwirt chaos(diabolo) selbst gelesener bericht http://www.scientology-sekte.blogspot.com ein wenig standhaftichkeit ist wohl nicht zuviel verlangt!

  8. Wieso ist dieser Beitrag „neutral“? Der letzte Kommentar, der dem Hörer ja im Ohr bleiben soll, lautet ganz klar „das ist der neue Rassismus der Mitte“, also der „hoffähig gewordene Rassenhass“. Auf die Fakten wird wieder einmal nicht eingegangen. Ich kann in diesem Beitrag keine Neutralität erkennen, sondern nur die übliche Tonlage der Mainstream-Journalisten. Ich glaube auch, dass der Journalist, hätte er etwas anderes gesagt, seinen Hut hätte nehmen können.

  9. Einer der Attentäter auf das WTC von 1993 war zum Beispiel Stammgast in dieser Moschee.

    Der Iman der moschee wurde vom Attentäter um Beistand gebeten. Auch Salim, 1998 als Finanzchef von Al Quaida geoutet, bat den dortigen Iman um Beistand.

  10. @ #1 Hammer01 (28. Mrz 2011 14:53)

    Man kann förmlich darauf warten, dass nach diesem Bericht die links/grünen Gutmenschen auf den Sender M94,5 eindreschen werden.

    Naja -der Boss ist der hier:

    http://www.medien-praxis.de/medien-praxis.de/seminare/voloseminare.php?we_objectID=2481&classid=43

    Der Mann hat Geschichte studiert!
    Vielleicht erkennt wenigstens ER ein paar Zusammenhänge zwischen den Linksgrünen Hetzern und der NSDAP;
    bzw. vielleicht kennt ER sich zumindest ein bischen mit der islamischen Eroberungsgesellschaft (Geschichte) aus;

  11. #3 crohde01

    Na, das beruhigt mich ungemein! Ich bin in der DDR aufgewachsen und weiß ungefähr, wie sich Agitprop anhört. Ich unterstelle diesem Versuchssenderstudenten nicht, Kommunist zu sein; es reicht, dass er sein unausgegorenes Weltbild kundtut, indem er in diesem Fall M.Stürzenberger trotz aller Vorgespräche unbedingt in der Rassistenecke sehen will. Werden die Studenten mit diesen Versuchssendungen zugeschallt, oder wie muß ich mir das vorstellen?

  12. Wann werden endlich wieder Leute vor die Mikrofone, vor TV-Kameras oder an die Schreibmaschinen gelassen, die ein gewisses Maß an Grundbildung genossen haben? Wann kapieren diese Berichterstatter endlich, dass die Mohammedaner keine eigene Rasse bilden. Somit können Islamkritiker keine Rassisten sein.
    Es gibt in unserem Land wahrscheinlich mehr Islamkritiker oder islamkritische Menschen als Mohammedaner. Aber warum lassen wir uns von diesen paar Mohammedanern vorführen und wie Tiere vor ihren Karren spannen?
    Warum springen unsere Gutmenschen sofort wenn die Mohammedaner hüpf sagen. Vor wem haben diese PolitikerInnen eigentlich so viel Angst?
    Leider ist jetzt, nach diesem Wahldebakel, zu befürchten, dass die „Schwarzen“ in Richtung braun abdriften. Woher sollen sonst neue Stimmen kommen? Und wenn es um den Machterhalt geht, verstehen Merkel & Konsorten keinen Spaß. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis die Migrationsdebatte für ihre Zwecke instrumentalisiert wird.

    Denk‘ ich an Deutschland in der Nacht, bin ich um den Schlaf gebracht.

  13. #10 Der_Zonk

    Genauso sehe ich das auch! Diese 3 Minuten hätte ich mir wieder sparen können. Wenn schon mal über PI berichtet wird (egal on Radio oder TV), ist der Ton immer derselbe, das ist leider Fakt! Traurig aber wahr …:-(

  14. OT:

    Ein LICHTBLICK!!!! Italien ist entschlossen in der Frage Tunesier / Lampedusa.

    aus NZZ (heute):

    Dies sagte der italienische Innenminister Roberto Maroni in einem Interview mit der Mailänder Tageszeitung «Corriere della Sera»:
    (…)

    «Wenn wir in den kommenden Tagen keine Signale erhalten, werden wir mit den Zwangsabschiebungen beginnen. Wir setzen die Migranten auf Schiffe und bringen sie nach Hause», warnte Maroni.

  15. #4 Humphrey (28. Mrz 2011 15:06)

    OT / TV-TIPP

    HEUTE 23:30 Uhr in SAT.1 “Eins gegen Eins” : Sarrazin vs. Edathy
    Soll bestraft werden, wer sich nicht integriert?
    ——————————————–
    Niemand, der sich nicht integriert SOLL bestraft werden – jeder, der sich nicht integriert MUSS bestraft werden!

  16. Vielen Dank, Herr Stürzenberger! Es ist immer wieder schön Sie in Ihrer unaufgeregten, professionellen Art zu hören / lesen / sehen!!

    Den Schlußkommentar des Radiomoderators muß man wohl leider aushalten…

  17. Wenn die Gefahr der Falschauslegung dieses „Glaubens“ so hoch wäre, wie sooft in den Medien propagiert wird, hätte sie sich kein Jahrhundert gehalten. Desweiteren wäre es für eine in allen Lebensbereichen dominierende „Religion“ sehr leicht, vermeindliche Übeltäter auf Spur zu bringen. Gerade hier passiert gegenteiliges, diejenigen, die weniger „Religion“ wollen, werden durch Gewalt und Einschüchterung wieder auf den richtigen Weg gebracht.

    Die deutsche Journaille scheint es mehrheitlich nicht kapieren zu wollen!

  18. Der „Rassismus der Mitte“, der die Integrationsbemühungen untergräbt?!?

    Was tut denn die Islamkritik (hier: Rassismus), um die Integration zu verhindern?
    Ist das darauf aufmerksam machen nun also Behinderung??

    Über so’n Müll könnt ich mich echt aufregen. Kein Wunder, dass die Grünen an die Macht kommen, mit diesem Kommunistennazi-Gelaber.

  19. Der neue Rassismus der Mitte?
    Rechts geht irgendwie nicht, also nimmt man die besorgte Mitte, und ich nutze jetzt mal die Worte des Moderators,in „Sippenhaft“!?

    Und was ist mit dem „neuen“ Antisemitismus und der Deutschenfeindlichkeit des Islams innerhalb Deutschlands?

    Time Life präsentiert:
    „Mohammeds Helfer“
    Dieses linke Mediengesocks ist mir bald mehr zuwider, als der Islam an sich!

    Mir schwillt der Hals^^

  20. Mittlerweile sitzen die groessten Menschenfeinde nicht mehr in den Moscheebunkern sondern in den Funktionsebenen der Politik und an den Schaltstellen der medialen Indoktrinations-Maschienerie die sich auch heute noch wo hoechste islamische Fuehrer aussteigen und offen zugeben was Sache ist, nicht entbloeden den Geist des Menschenfeindes weiterhin rosarot zu reden.

  21. Der Bericht ist keineswegs Neutral. Man höhre den den letzten Satz in dem Beitrag.

    Lieber Author vom Radio nehmen Sie zur Kenntnis das der Islam KEINE Rasse ist!

  22. Man muss auch immer wieder gebetsmühlenartig auf die eklatanten Gemeinsamkeiten von Islam und Nationalsozialismus hinweisen und dann die Nazikeule optional selbst einsetzen.

    Ich kommentiere nicht zu schnell und bleibe immer locker.

    Mein neues stetiges Gute-Nacht-Gebet. 😀

  23. von wegen neutral-der dödel haut in die vollen.manche lesen hier wahrscheinlich nur die überschrift,anstatt sich die 3 minuten zeit zu nehmen,in ruhe rein zu hören.

  24. So, so! Die berühmte „einseitige Koran-Interpretation“ mal wieder! Mit ebenso einseitigen „Friede, Freude, Eierkuchen“-Erklärungen eines beliebigen Islam-Apologeten, die jedweden kritischen Aspekt ausblenden, hätte „M 94,5“ vermutlich keinerlei Schwierigkeiten.
    Und natürlich hat Michael Stürzenberger vollkommen recht wenn er behauptet, dass der Koran die Selbstausgrenzung der Muslime fordert. Genau diesem Zweck dient ja die islamische Infrastruktur, die um Großmoscheen herum entsteht: die Kontakte der Muslime mit den „Ungläubigen“ sollen auf ein Minimum reduziert werden.
    So interpretieren orthodoxe Moslems am Inhalt des Koran auch kaum herum, sondern setzen dessen Anordnungen vielmehr in die Tat um:

    Alles Lob gebührt Allah, dass Er das brüderliche Verhalten im Islam nicht unserem Gutdünken und unserem ethischen Empfinden überlässt, sondern dass Er das Verhalten genau festgelegt hat.(…)
    1. Du sollst keinen, der nicht dein Bruder im Islam ist, zum Freund nehmen. Dieses Verbot ergibt sich u.a. aus Vers 28 der 3. Sura, der lautet:
    „Die Gläubigen sollen die Ungläubigen nicht statt der Gläubigen zu Beschützern nehmen; und wer solches tut, der findet von Allah in nichts Hilfe.“

    Quelle: Muhammad Ahmad Rassoul, „Die Brüderlichkeit im Islam“
    Siehe auch: Integrationsbremse Islam

  25. Wer ein jüdischer Affe, ein christliches Schwein (kurz: Dhimmi)oder sogar ein Ungläubiger (Kafir) ist, der kann beim lesen des Koran nur Angst bekommen.


    Sure 5, 51

    O ihr, die ihr glaubt, nehmt euch nicht die Juden und die Christen zu Freunden. Sie sind untereinander Freunde. Wer von euch sie zu Freunden
    nimmt, gehört zu ihnen. Gott leitet ungerechte Leute gewiß nicht recht.

    So viel zur Integration 😉

  26. Könnt ihr so einen Post nicht direkt mit e-mail adresse für Beschwerden Posten das war ja von Vorne und hinten nix als Politische Propaganda mit Null halt an der Wahrheit. Sie behaupten allen ernstes das wir Behaupten…

    Ist aber so.

  27. Betrachten sich die Nachfolger der islamischen Ideologie im rassistischen Sinn nicht als höher wertige „Nation“?

    In Sure 3,110 lässt der Götze Allah durch Mohammed doch ausdrücklich sagen: „Ihr seid das beste Volk/Nation, hervorgebracht zum Wohle der Menschheit; ihr gebietet das Gute und verwehrt das Böse und glaubt an Allah.“

    Letzteres stimmt zwar – davor müsste es aber genau umgekehrt heißen: „ihr gebietet das Böse und verwehrt das Gute“.

    Der Islam hat als Ideologie wesentliche rassistische Merkmale, wenn er die „Gläubigen“ auf die höchste Stufe stellt und die „Ungläubigen“ zu wertlosen Dhimmis macht. Dieser Rassismus ist nicht so sehr ein ethnischer, aber doch ein religiös verbrämter soziologischer!

  28. Die Italiener sollte den Drohungen endlich Taten folgen lassen: Alle Bootsflüchtlinge SOFORT ABSCHIEBEN.
    Nur so wird den Schlepperbanden das Handwerk gelegt und ein Millionengeschäft mit der Wahre Mensch zerstört.

    Und wenn dann mal wieder Amnesty International oder der Europarat mit erpresserischen Mitteln daherkommt, dann sollte Italien mit dem Ausstieg aus der Eu drohen.

    Was mich hoffen lässt ist die Tatsache, daß immer mehr Spitzenpolitiker die prekäre Lage erkannt haben und sich solangsam anfangen gegen die Masseninvasoren zu wehren.

    immerhin ein tropfen auf dem heissen stein…allerdings reicht das nicht.

    Solange die europäischen Bürger nicht MASSENWEISE gegen die Islamisierung ÜBERALL in Europa demonstrieren, wird sich nichts ändern.

    Des weiteren sollte jemand eine Petition schreiben die ein Schariaverbot im Gesetz verankert.

    Ich habe schon eine ähnliche Petition auf bundestag.de gestellt.

    Leider wurde sie nocht nicht anerkannt oder bearbeitet.

  29. Jetzt war ich ja ganz begeistert, zu Anfang und in der Mitte! Hat der Sender aber dann doch noch die Kurve zum Ende hin gefunden. 🙁

    „Neuer Rassismus der Mitte“ also mehr Geld für den Kampf gegen die Mitte? Mir wird es ganz mummelig…

    Doch ein bravo an Michael, kurz und klar wichtige Positionen formuliert.

  30. #30 Maethor (28. Mrz 2011 17:04)

    So, so! Die berühmte “einseitige Koran-Interpretation” mal wieder! Mit ebenso einseitigen “Friede, Freude, Eierkuchen”-Erklärungen eines beliebigen Islam-Apologeten,…

    Es ist völlig wurscht, was im Koran steht und wie er interpretiert wird.
    Die vielen radikalen islamischen Chaoten interpretieren den Koran immer so, wie sie es für ihre Verbrechen gerade brauchen.

    Notfalls palavern sie über Fatwas oder irgeneinem ähnlichen Scheiß!

    Meinen Segen dazu haben sie, aber bitte nicht in Deutschland!

    Raus mit den radikalen Islamisten und Verfassungsbrechern!

  31. #12 Denker (28. Mrz 2011 15:17)

    Naja -der Boss ist der hier:

    http://www.medien-praxis.de/medien-praxis.de/seminare/voloseminare.php?we_objectID=2481&classid=43

    Der Mann hat Geschichte studiert!
    Vielleicht erkennt wenigstens ER ein paar Zusammenhänge zwischen den Linksgrünen Hetzern und der NSDAP;
    bzw. vielleicht kennt ER sich zumindest ein bischen mit der islamischen Eroberungsgesellschaft (Geschichte) aus;

    Da er weder Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften oder etwas Technisches studiert hat, bin ich nicht besonders optimistisch!
    Das logische Denkvermögen ist wahrscheinlich nicht besonders ausgeprägt! 🙁

  32. Bei dem, was die Medien verzapfen, sei es zu Japan oder zur „Migrationsthematik“, sollten wir uns immer vor Augen halten, wer uns da was erzählen will.

    Wer sitzt an den Tischen und Mikrofonen, wer bestimmt, was wie dargestellt wird und was überhaupt gesendet wird?

    Mal abgesehen von diesem Münchener Radiosender habe ich den Eindruck, dass da allesamt eher links angehauchte Studenten am Ruder sitzen. Und die haben noch eine Rechnung mit der Generation ihrer Eltern offen. Daher der Deutschland-Hass, dieses heiße Willkommen für alles Andersartige.

    Bedauerlicherweise leidet zunehmend die Qualität der Berichterstattung unter der einseitigen Sichtweise. Nicht allein in Japan, wo der Tsunami schon nach einem Tag vergessen war und jeder deutsche Provinzschreiberling wie gebannt dem Super-GAU entgegenfieberte, auch beim Thema Libyen oder dem Atomausstieg findet keine objektive Berichterstattung mehr statt.

  33. #36 Simon (28. Mrz 2011 18:45)
    zitat
    Nur so wird den Schlepperbanden das Handwerk gelegt und ein Millionengeschäft mit der Wahre Mensch zerstört.
    zitatende
    was denn für ein „wahrer mensch?“ 🙂

  34. „….einseitige Auslegung des Korans….“

    Meinte der Radiotyp.

    In diesem Video http://www.youtube.com/watch?v=cJGakrf7LRs fragt ein zum Christentum konvertierter früherer Koran-Terrorist bezüglich des Worts „tötet….“ im Koran, WAS DIE IM WESTEN AN DEM WORT „tötet….“ nicht kapieren können ?

    Wie wärs, Radiotyp, wenn du nach Mekka in einen Vorort reist – denn als Kuffar darfst du nach Mekka nicht hinein – und beginnst dort auf der Straße eine Diskussion beginnend mit einer „nicht-einseitigen“ Meinung bezüglich der Aufforderungen im Koran zu töten.

    Sei gewarnt, Radiotyp, dir könnte das Schwert drohen, denn wenn du – gar als Kuffar – die Worte ALLAH`S anders „lesen willst“ wie sie wirklich sind, dann wird dies von der Religionspolizei in Saudi-Arabien als Lästerung eingestuft …….

    Dummer dummer Radiotyp …. der Koran ist nicht „Alice im Wunderland“ und nicht ähnliches…. sondern eins der Bücher in der Geschichte welches zu solchen zählt welche das meiste Blut ausser der dafür vorgesehenen Röhren fliessen gemacht haben …… und DU Radiotyp bist durch deinen Kommentar mitschuldig geworden, da du dies Buch weiter gefördert hast.

    Sure 9, Vers 113: Es kommt dem Propheten und den Gläubigen nicht zu, dass sie (von Gott) für die Götzendiener Verzeihung erflehen sollten, und wären es selbst ihre nächsten Angehörigen, nachdem ihnen deutlich kund geworden, dass jene der Hölle Bewohner sind.

    Und kurz davor, Radiotyp, in 111 steht geschrieben was so zu tun ist um die „höchste Glückseligkeit“ zu erreichen…..

    Wenn also auch die eigenen Verwandten abgestochen werden sollen, die sich Allah verweigern — wie, Radiotyp, lügst du weiter ?

    Vielleicht nimmst du Vers 112 der zwischen den Mordaufrufen steht und behauptest salopp, dass die Freiheit zur Zwanglosigkeit ein Grundpfeiler des Islam sei ……….

    Und wieso können Typen in Medien ungestraft die Lüge verbreiten, dass Kritik am Koran RASSISMUS sei ?

    Wird das Bekenntnis zur Idiotie zur Aufnahmebedingung für Radiosprecher in Mitteleuropa ?

    http://de.wikipedia.org/wiki/Geistige_Behinderung

    ……… oder erleben wir wieder einmal mehr wie in Feigheit geborene „Wortzwänge“ faschistoide Denkungslinien „zur NEUEN Wahrheit erheben wollen“.

    „““……und da war da noch der Schwede der eine Dunkelhäutige geheiratet hatte die zum Islam konvertierte was der Schweder nicht mochte und er plötzlich als mit einer Schwarzen Verheirateter ein Rassist genannt worden ist….“““

    Viele heute sind so strutzbackendummvoll …. dass einem ziemlich viel Zorn aufsteigt …….. zumal die Dreistesten unter ihnen auch noch STOLZ DARAUF SIND STRUTZBACKENDUMMVOLL ZU SEIN !

  35. Michael —- an den Stellen wo du derzeit noch meinst „notschwindeln“ zu müssen – ists wohl besser zu zitieren.

    Die Zuhörer sollen das „Lebensgefühl“ vermittelt bekommen wie ein Führer einer mordenden und plündernden Räuberhorde seine Schar geleitet hat ……und etwa beim Hin- und Herverschachern von Sklavinnen in der Truppe „unnötigen“ Streit zur „Alimentszahlung“ „allahitisch“ löste, auch für vormenstruöse Kindmädchen: Sure 65 (zur Scheidung) Vers 5: Wenn ihr im Zweifel seid (über) jene eurer Frauen, die keine monatliche Reinigung mehr erhoffen, (dann wisset, dass) ihre Frist drei Monate ist, und (das gleiche gilt für) die, die noch keine Reinigung hatten. Und für die Schwangeren soll ihre Frist so lange währen, bis sie sich ihrer Bürde entledigt haben. Und dem, der Allah fürchtet, wird Er Erleichterung verschaffen in seinen Angelegenheiten.

    ———————————————-

    Ein Problem welches dieser Allah bringt ist, dass solchen denen er „Erleichterung“ schafft diese „Erleichterung“ nur mit tiefen seelischen Wunden an Schwachen „verschafft“….

    Und wohin ein Kult führt in welchem Kinder als „Bürde“ beschimpft werden ist besonders deutlich wenn die Korankrieger der Hamas ihre Babies mit Bombenattrapen behängen ……..

    Mohammeds Ideologie: Immer entlang an der „Bedürftigkeit“ (Angelegenheiten) von räuberischen Seelen …… und dies sind meist die „Linien grausiger Lust“.

Comments are closed.