Doppelsieg der Grünen – jeder weiß, was das bedeutet: noch mehr Einbürgerungen illoyaler ausländischer Staatsangehöriger, noch mehr Islam an unseren Schulen, noch mehr Gastarbeitergewalt in unseren Städten, Ausländerwahlrecht. Noch mehr Macht zugunsten radikaler türkischer Nationalisten und einer zunehmend im Stil einer Kolonialmacht auftretenden Türkei. Statt aber den Kopf in den Sand zu stecken und sich in Selbstmitleid zu flüchten, sollten wir unseren Zorn in politische Energie umwandeln: Solange die Grünen siegen, haben wir nicht genug getan! Hier sind fünf einfache Ansätze, politisch aktiv zu werden:

(Von Kai Radek)

1. Sich organisieren und politische Gruppen gründen

Auch im Internetzeitalter bleibt die persönliche Vernetzung die allerwichtigste politische Aktionsform. Allein ist man niemand. Zu zweit ist man auch noch niemand. Aber zu dritt ist man bereits eine Gruppe, und nur in der Gruppe ist man stark: Eine Gruppe bringt Leute mit verschiedenen Fähigkeiten zusammen und gibt politischen Talenten die Möglichkeit, sich zu entwickeln. Gleichgesinnte für eine Gruppe findet man überall: unter Freunden, im Verein nebenan, bei politisch inkorrekten Parteien, sogar per Zeitungsannonce. Eine Gruppe braucht Gruppendisziplin und eine klare, einfache Organisation, d.h. einen Namen, einen festen Termin und einen festen Treffpunkt. Sie braucht auch eine einfache, verständliche Forderung, die allen Mitgliedern eine gemeinsame Perspektive eröffnet: Schluss mit der Einwanderungspolitik! Schluss mit Multikulti! Ausweisung krimineller Ausländer! Und sie braucht regelmäßig gemeinsame Aktionen, um die Gruppe zusammenhalten und die Gruppe interessant für neue Mitglieder zu machen. Neue Mitglieder kommen dann ganz von selbst.

2. Im Internet Gruppen ins Leben rufen

PI-Gruppen, Facebook, Twitter: All diese Plattformen stehen im Netz zur Verfügung. Wichtig ist aber, dass es nicht beim Engagement in der virtuellen Welt bleibt, sondern dass man auch in der realen Welt zusammenfindet. Nur im Netz mit Gleichgesinnten plaudern und sich dann gegenseitig selber auf die Schulter klopfen, reicht nicht. Eine lokale Facebook-Seite gründen, um so in seiner Stadt gezielt nach Mitgliedern für eine kleine politische Gruppe zu suchen, die dann Aktionen durchführt – das ist der richtige Weg!

3. Flugblätter und Aufkleber verteilen

Flugblätter verteilen ist immer noch das einfachste Mittel, viele Leute anzusprechen, die man sonst schwer erreichen würde. Flugblätter verteilen heißt aber nicht, sich in die Fußgängerzonen zu stellen und Ärger mit Autonomen und islamischen Schlägerbanden zu riskieren. Flugblätter kann man auch in Briefkästen stecken und hinter Windschutzscheiben klemmen. Flugblätter kann jeder selber drucken, ein langer Text ist gar nicht nötig: Hinweise auf PI-News.net oder andere politisch inkorrekte Medien reichen. Viele Leute kennen PI und ähnliche Webseiten gar nicht, und so mancher Wutbürger, der nicht weiß, wohin mit seiner Wut, wird für den Tipp dankbar sein und so vielleicht selbst aktiv werden. 100 Flugblätter (pdf-Vorlagen finden sich in der Downloadliste von PI in der rechten Sidebar) in Briefkästen entsprechen etwa einer Straßenzeile und einer halben Stunde Spaziergang. Und 100 PI-ler in ganz Deutschland, von denen jeder nur 100 Flugblätter verteilt, machen 10.000 verteilte Flugblätter. Auch Aufkleber sind ein gutes politisches Mittel, denn sie zeigen Präsenz. Selbst drucken, im Internet bestellen oder einfach in der nächsten Druckerei in Auftrag geben und dann an geeigneten Stellen sichtbar anbringen. Kein Problem. Das alles kann man sogar ganz allein.

4. Kleine öffentliche Aktionen

Eine kleine politische Gruppe von 8-10 Leuten kann bereits kleine öffentliche Aktionen durchführen: Mahnwachen für die Opfer des Multikulturalismus, wenn wieder ein Deutscher ins Koma getreten wurde. Gemeinsames Schweigen vor dem Rathaus aus Protest gegen die Unterdrückung jeglicher Kritik an der staatlichen Einwanderungspolitik. Gemeinsame Kranzniederlegung am Denkmal für die deutschen Widerstandskämpfer der Nazidiktatur. Und wenn es noch kein solches Denkmal gibt: ein Denkmal fordern. Die Presse ist zwar voreingenommen, aber ziemlich hellhörig und schaut bei guten Aktionen ganz von selbst vorbei, und jede Meldung (auch eine negative) ist Reklame für die Gruppe und ihre Meinung. Grundsätzlich gilt bei Aktionen: ganz klein anfangen, bescheidene Ziele setzen, die niemanden überfordern. Erst wenn die Gruppe größer ist, sollten auch die Aktionen größer werden.

5. Gemeinsam unseren Nationalfeiertag feiern, den 17. Juni

Wer nach der Skandalrede unseres sog. Bundespräsidenten noch Lust hat, den 3. Oktober zu feiern, dem ist nicht zu helfen. Wir sollten daher unseren richtigen Nationalfeiertag wieder ins Leben rufen: den 17. Juni, den Tag eines deutschen Aufstands gegen Sozialismus, staatliche Freiheitsberaubung und die Machtarroganz einer skrupellosen Herrscherkaste, die aus ideologischem Fanatismus das ganze Land ohne Rücksicht auf Verluste in den Abgrund führt. Also: gleich Freunde einladen zum gemeinsamen Grillfest am 17.6.! Politik kann nämlich auch Spaß machen!


(Hinweis: Gastbeiträge geben nicht zwingend die Meinung der Redaktion wieder. Wenn Sie selber einen Artikel beisteuern wollen, schreiben Sie uns: info@blue-wonder.org)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

109 KOMMENTARE

  1. Super pi , das finde ich aber politisch sehr korrekt, jep mehr Gastarbeiter mehr sozial-gauner etc, die 5 Tipps sind gut, Nummer 1 muss man gründen und mit der Organisierten Gruppe die restlichen 4 bestreiten!http://www.globalekrise.blogspot.com
    und am 17 Juni feire ich sowieso , da hab ich Geburtstag 😉

  2. Ich kann den Aufruf nur unterstützen, Leute werdet aktiv, ein Aufkleber auf der Straßenlaterne ist 1000mal besser als ein Kommentar im Internet.

    Jetzt erst recht!

  3. Ich plädiere zusätzlich für Strafanzeigen, die man auch anonym erstatten kann.

    Strafanzeigen gegen Richter wegen Rechtsbeugung,
    Anzeigen gegen Politiker wegen Amtsmißbrauch, Strafanzeigen gegen Behörden, weil diese beispielsweise Ausweisungen nicht durchsetzen und oder Asylanträge annehmen, obwohl sichere Drittländer gegeben sind, usw.usw.

    Etwas Phantasie und schon wird dem Rechtsstaat ein Spiegel vorgehalten, in dem er seine Fratze sieht.

  4. 17. Juni wäre gut.– Gleich hinter meinem Geburtstag. Abgesehen habe ich eh nie verstanden wieso 1990 nicht der 17. Juni als Nationalfeiertag genommen wurde.

  5. Wenn 95% der Wähler die etablierten Parteien wählen, die, zwar im Tempo unterschiedlich, alle 5 für diese zustände verantwortlich sind, und selbst hier bei PI Wahlaufrufe zugunsten der CDU kommen, können Facebookgruppen usw. noch und noch gegründet werden.
    Es ändert sich NICHTS, wenn man nicht andere Parteien wählt. Müßte doch langsam JEDER gemerkt haben.

    Deutschland schafft sich ab, dank seiner eigenen Wähler!

  6. 6. Auch die Sprache kann nützlich sein. Der Kassiererin im Supermarkt NICHT „frohe Feiertage“ sondern „frohe Ostern/Weihnachten“ wünschen. Auch wenn man kein Christ ist.

    7. Im Freundes und Bekanntenkreis diskutieren.
    Oft hört man „das steht nicht im Koran“. Dabei haben diese Leute niemals den Koran gelesen, sondern plappern papageienhaft vorgekaute Phrasen aus dem Fernsehen nach. Zeigt denen den Gegenbeweis.

    8. Den Allahwertesten vom PC-Sessel hoch bewegen und auf Demos gehen.

    9. Wenn die Erzieherin im Kindergarten meint Salamibrote zu verbieten -gebt euren Kindern trotzdem Salamibrote mit und redet mit der Kindergärtnerin. Fragt sie was sie unter Toleranz versteht.

    10. Schreibt Briefe -per Post- an Politiker zu irgendwelchen Einzelfällen oder Gerichtsurteilen. Bisher habe ich -fast- immer Antwort bekommen.

    11. Der wichtigste Punkt aber ist, dass man euch in der Stadt kennt. Redet mit dem Bäcker, der Kassiererin, grüßt Leute auf der Straße, im Wartezimmer, usw.
    In Aachen bin ich bekannt wie ein bunter Hund.
    Freunden hilft man eher als Fremden.

  7. Sehr erhellend war am Sonntag, 27.3. auf ARTE die Doku: „Der Prinz aus dem Orient“. Da wurde ein neuer „Vertriebsweg“ für Muslime, die nach Deutschland wollen, beschrieben. Das Ganze nennt sich in den dortigen Ländern „Bezness“ (gleichnamige Website für Opfer existiert bereits).
    Frauen (oftmals älter) auf der Suche nach dem orientalischen Märchenprinzen erliegen dem unwiderstehlichen Charme derselben, die diesen aber fahren lassen, sobald sie nach Deutschland kommen.Mit den nachteiligen Folgen für die Frauen die da wären: verbale Agression, körperliche Züchtigung und finanzielle Ausbeutung.
    Die Wüstensöhne sind dann schnell auf der Suche nach einer Jüngeren, die sie schwängern können. Vater geworden, erwartet sie das dauerhafte Aufenthaltsrecht in unserem schönen Sozialstaat mit all seinen Annehmlichkeiten.
    Inzwischen nimmt die Türkei Platz 1 im Ranking ein, Tunesien holt sicher wieder auf, sobald der Tourismus da wieder richtig anläuft. Pro Jahr sind das etwa 1700 Fälle um die es hier geht.
    Bei einer München Gruppe bin ich dabei.

  8. Grundsätzlich ein guter und wichtiger Aufruf, aber bevor man wieder eine neue Partei gründen will muss man bedenken, wie es bei den Kleinparteien schon jetzt aussieht.
    Bei der Wahl in Baden-Württemberg kamen „sonstige“ auf knapp über 5%.
    Jetzt noch mehr konservative Kleinparteien zu gründen würde nichts anderes bedeuten, als das diese paar Stimmen auf noch mehr Parteien verteilt werden.
    Ich halte es für wichtiger, schon bestehende Parteien wie wie Republikaner, ÖDP, AUF oder die Freiheit (je nachdem wie sie sich entwickelt) zu födern und zu unterstützen.

    CDU und FDP haben fertig und sind, wie auf PI oft genug bewiesen, keine Alternativen sondern arbeiten selbst an der Abschaffung Deutschlands.
    Konservativen Wählern das klar zu machen ist mindestens so wichtig wie Aufklärung über die Grünfaschisten.

  9. Jedenfalls ist die „Islamwissenschaftlerin“ Armina Omerika nicht bereit, sich für die „Sicherheitspolitik des Staates“ instrumentalisieren zu lassen.
    http://newsticker.sueddeutsche.de/list/id/1133416
    Sie nennt es „Denunziantentum“, wenn jemand einen potentiellen massenmörder am Ausüben seiner religiösen Pflicht hindern würde…

  10. OT

    Was junge Muslime wollen

    (…)

    Was das konkret heißt? Etwa einen bundesweiten muslimischen Feiertag zu schaffen, schreiben die Studenten und Abiturienten in ihren Visionen für Deutschland; oder den Islam als gleichberechtigte Religion anzuerkennen und die Verschiedenartigkeit Deutschlands sogar in einer neuen Strophe der Nationalhymne zu betonen – eine Art ‚Deutschland migrantisch Vaterland‘. Die Medien müssten aufhören, das Bild der Muslime als Problemfälle zu prägen, sagt Klahn. ‚Diese Bilder im Kopf müssen verschwinden.‘ Auch die junge Runde ist sich freilich nicht immer einig, zum Beispiel bei der Frage, ob eine Quotenregelung Menschen aus Zuwandererfamilien die Türen in Politik und Beruf öffnen soll. Wären sie Vorbilder oder nur unerwünschte Quotenmigranten?

    (…)

    http://www.sueddeutsche.de/N5T384/3996989/Was-junge-Muslime-wollen.html

  11. Wollte schon immer aktiv werden, anstatt nur vor dem Bildschirm meine Kommentare loszulassen. Die Zeit ist gekommen zu Handeln – wenn nicht jetzt wann??? Aktion statt Diskussion, die Zeit ist längst überfällig!!!!

  12. der 17. Juni war einmal; unser eigentlicher Nationalfeiertag ist der 9. November, an diesem Tag wurde die Mauer geöffnet.

    Aber auch der 18. Januar wäre diskutabel oder der Geburtstag von Otto von Bismarck, aber den habe ich nicht im Kopf.

  13. #17 Doppelmoral

    Seit DU/SIE 18 Jahre als bist/sind, hättest und kannst Du handeln.
    Bei jeder Wahl.
    Wenn Du/Sie nicht eine der 5 etablierten Parteien gewählt haben, entschuldige ich mich.

  14. Wer SPD, GRÜNE oder LINKE wählt, wählt letztlich die Einführung des Islams als Staatsideologie und die Abschaffung der freiheitlich demokratischen Grundordnung in Deutschland.

    Wen wundert es, dass sich in Deutschland lebende Moslems offen über die Feigheit, Gutgläubigkeit und Naivität also das Gutmenschentum der Deutschen amüsieren.

    Es wird nicht mehr lange dauern, bis muslimische Institutionen für die Tötung jedes Nichtgläubigen Kopfgelder zahlen.

  15. O.T.:
    Notabene, schaue mir gerade ein Fotoalbum aus vergangenen Zeiten (Anfang der 90ger) an, Klassenfoto meiner Tochter; die Klassentürkin (wie immer) genau im Mittelpunkt und was trägt sie?
    Ein Hemd mit dem Aufdruck „Türkiye“, was sonst. Sowohl mit ihr als auch den Sch… Eltern gab`s Ärger ohne Ende, bis hin zum Amtsgericht.

    Ob wir das noch erleben?
    Jeder Türke hat unterm linken Arm einen Araber und unterm rechten einen Albaner und wandert und wandert und wandert……..

  16. @ Doppelmoral

    Engagieren Sie sich in ihrer Republikaner-Ortsgruppe und helfen sie vor allem dabei mit, den Wähler darüber auf zu klären das die Rep keine rechtsextremistische Partei sind und nichts mit der NPD zu tun haben.

    Es gehört allerdings Mut dazu, sich an einen REP Infostand zu stellen, in einer Zeit in der sowohl der Moslem Mob als auch die sogenannte „Antifa“ (= grünrote SA) mehr oder weniger unbehelligt agieren und solche Stände bevorzugt in Überzahl angreifen und zerlegen.

  17. Nachtrag: Die REP sagen das, was man heute auf PI lesen kann, nämlich schon seit den 80er Jahren.

  18. Zweigleisig fahren ist angesagt. Der eine
    Teil gründet neue Plattformen.
    Der andere Teil tritt in die bestehenden
    Parteien ein und macht dort Dampf.
    Es gibt aber noch eine Möglichkeit. Wir treten
    der Partei „Die Freiheit“ bei.
    Hauptsache nicht bei den Republikanern. Die
    sind abgehalftert.

  19. Die größte Motivation für alle wäre die, wenn sich einmal alle kleinen (Rechten) Parteien zusammen schließen würden (BIW, Reps, Freiheit, Pros, diverse freie Wählergemeinschaften, Zentrum usw.)

    Solange dies nicht passiert, wird in unserem Land gar nix passieren, da nützen keine Flugblätter oder Aufkleber!!

    Natürlich müsste man dann einmal über seinen eigenen Schatten springen, und nicht jeder sich wiederum mit dem anderen bekämpfen.

    Egal mit wem ich rede, ob Arbeitskollegen, Freunde und im Internet, alle Denken das eine…

    Zu viele kriminelle Ausländer, gegen Euro und Eu, usw. usw.

    Es fehlt aber einfach der Ansprechpartner in Form einer vernünftigen politischen Partei…

    Gruss

    Lindener

  20. #27 Lindener

    „Es fehlt aber einfach der Ansprechpartner in Form einer vernünftigen politischen Partei…“

    Sehen Sie, genau da dran hapert es. Für alle diese Leute wird es NIE diese eine vernünftige Partei geben, denn es gibt immer da und da etwas. Und dann wählt man altbewährt.
    Schon IMMER hätte man als Korrektiv eine rechte Partei wählen können, es wäre völlig EGAL gewesen welche, und zumindest die CDU/CSU hätte das aufgegriffen.
    Aber die sind zu klein,Stimme verschwendet, oder man muß ein letztes Mal RotGrün verhindern, oder die haben keine charismatischen Leute usw. usw….
    Diese Leute werden auch, leider, nicht DieFreiheit wählen, weil Sie einfach zu dumm sind ihre EINZIGE Chance mit der Wahlstimme alle paar Jahre zu erkennen.
    Den Deutschland wird nicht von außen abgeschafft oder von den Moslems, sondern durch sich, die Wähler, selbst.
    Ich bete, das sich das ändert.

  21. P.S.:

    Der Doppelsieg der Grünen ist ein abgelegener Kollateralschaden der Katastrophe in Japan. Auch wir haben also unter dem japanischen GAU zu leiden. Aber im Vergleich zu den Japanern haben wir noch sehr wenig zu leiden. Wir jammern jedoch mehr.

    Fazit: Tragt das Ungemach mannhaft und begegnet ihm stark!

  22. Mal ehrlich, dass die Deutschen SO doof sind, wegen eines Erdebebens in Japan und wegen Stuttgart 21 ihren eigenen Schlächer, äääh Schächter zu wählen, will mir nicht in den Kopf. Bei aller Emotionalität muss man doch auch an die Folgen denken. Wollen diese Menschen denn ihre Kinder in einem Land mit riesiger muslimischer Minderheit aufwachsen sehen, in denen sie als Dhimmis ein armseliges Dasein fristen müssen? Man sollte niemals vergessen: Malaysia 55% Muslime – 83% der Studienplätze für Muslime reserviert!
    Deutschland 2050: 35% Muslime – 65% der Studienplätze für Muslime?

  23. #32 Israel_Hands (29. Mrz 2011 16:38)

    P.S.:

    Der Doppelsieg der Grünen ist ein abgelegener Kollateralschaden der Katastrophe in Japan. Auch wir haben also unter dem japanischen GAU zu leiden.

    Butterfly Effect oder auch Kausalitätskette gennant 😉

  24. #34 Pleiades (29. Mrz 2011 16:41)

    Die Deutschen haben (zum Ende der Demokratie) zu 44 % die NSDAP gewählt !

    (Nicht Wähler und Jugendliche ausgeschlossen)

    Und da wundert dich das noch ????????????

  25. Ich stimme dem Verfasser zu. Wir handhaben das genau so!
    Gruppe gegründet, organisieren, jeder macht nach seinen Möglichkeiten und Fähigkeiten mit: Aktionen, Flyer, Aufkleber, Mahnwachen, Veranstaltungen besuchen, Gleichgesinnte unterstützen und vieles mehr. Eine große Hilfe ist das Internet, über das man auf vielfältige Art kommunizieren kann und beispielsweise auch kurzfristige Aktionen planen kann.

    Oft habe ich hier im Kommentarbereich erlebt, das gemotzt wurde und gemeckert, dass es eine Art hatte und wenn ich dann die Mailadresse von PI-Berlin gepostet habe, die man ja sowieso unter
    http://www.pi-news.net/pi-gruppen/
    findet, kam von denen die sich über die vermeintliche Inaktivität unserer Berliner Gruppe am lautesten! beklagt haben kein einziges Wort mehr.
    Sehr schade, aber aussagekräftig. Entweder ist es Unwissenheit oder Tastaturheldengeschwafel oder beides.

    Nur weil es von unseren Mitstreitern keine Fotostrecken mit Lebenslauf und allen Aktionen im Internet gibt, bedeutet das nicht automatisch, dass wir nichts machen.
    Unsere regelmäßigen Berichte machen das deutlich. Nicht jede Aktion wird hier publik gemacht, das ist nicht möglich.

    Statt dessen muss ich mich rechtfertigen und darauf hab ich ehrlich keine Lust mehr.
    (Bsp.: http://www.pi-news.net/2011/03/20-jugendliche-prugeln-17-jahrigen-ins-koma/
    …habe unter #94 gepostet)

    Mein Beitrag zum Polenz Thread(http://www.pi-news.net/2011/03/polenz-vermasselt-eu-beitritt-der-turkei/#comments) wurde zugespamt….usw. Danke an den frustrierten Spammer…..

    Also fasst Euch ein Herz: pi.berlin@gmx.de
    Wir suchen Mitstreiter! Meldet Euch und lernt uns kennen. Es ist höchste Zeit, aktiv zu werden!

    Gruß aus Berlin!

  26. Ausländerwahlrecht kann nicht konform mit unserer Verfassung sein, denn das bedeutet ja, dass jeder Ausländer auf der Welt, als alle Menschen ein Wahlrecht in Deutschland haben. Das wäre gleichbedeutend mit dem Ende der Souveränität Deutschlands. Wer denkt sich denn so einen Mist aus?

  27. Ich sag mal:

    Selber Schuld!

    Es kann doch nicht sein, daß „konservative“ Parteien ausschließlich den Quatsch Atomenergie fördern.

    Werdet vernünftig. Macht ökologisch-konservative Politik.

    Und verzichtet auf die Schützenhilfe des Großkapitals. Das knebelt jegliche vernünftige Politik – auch weil das Großkapital Multi-Kulti will, denn daran verdient es.

  28. Die Partei der „Grünen“ hat davon profitiert
    das sie aus dem Lager der Nichtwähler die
    Stimmen aufgrund von Panikmache abgegriffen
    hat.
    Wenn ich die Stimmen der „Unter 5% Parteien“
    anschaue komme ich auf eine Anzahl von genau
    417.823 Wahlsimmen.
    Dies entspricht einem Prozentsatz von 8,3 %.
    Wären die Stimmen „wahltaktisch“ zu der CDU
    geflossen, hätten wir heute kein „grünes“
    Problem am Hals.
    Die Reps haben genau mal 1,1 % der Stimmen
    erreicht.
    In 2006 waren es noch 2,5 % ( 100.181 )!
    Liest sich wie eine Erfolgs – Geschichte.
    Ist aber keine.

  29. Ein Leserbrief in der Süddeutschen zum Thema Islamkonferenz:

    Ich erinnere mich noch gut an meine Grundschulzeit, Ende 50er Jahre.Dort und bis hinauf zur 10. Klasse Gymmix sagten uns die Religionslehrer, wo’s langgeht und sie sparten nicht mit Ohrfeigen und Prügel. Das Ganze ist lange her und seither sind dieser Art von Katholizismus weitgehend die Zähne gezogen worden, Gottseidank.
    Wenn jetzt erneut eine Religion daherkommt, die in ihrem Machtanspruch wesentlich totalitärer auftritt als es je der Katholizismus war, frage ich mich: Warum tun wir uns so etwas an? Die Muslime in Form ihrer ferngesteuerten Verbandsvertreter haben nur eines im Sinn: Wie können wir die Prämissen unserer Religion, des Islam, in einer toleranten Demokratiegesellschaft wie der deutschen (und den europäischen) maximal einfordern, ohne auf die 5 Säulen des Islam verzichten zu müssen?
    Man achte auf die ständigen Presseveröffentlichungen, wenn versucht wird, muslimische Extrawürste zum Usus zu machen. Es fing an mit dem sog. Halal-Schlachten, dem Tragen des Kopftuchs, dem Tragen der Burka (in öffentl. Ämtern – abgewiesen), dem Einrichten von Halal-Schulkantinen usw. So geht das immer fort.
    Wenn es ständig um ein Abtrotzen von muslimischen Sonderwünschen geht, dann bin ich sofort für ein ersatzloses Beenden dieser »Islamkonferenzen«. Wenn es um echte Integration in Richtung Assimilation gehen würde, sage ich weitermachen. Aber nicht mit diesen Ferngesteuerten und Erdogan-Ablegern.

    Kann ich nur zustimmen.

  30. Ja, ich fürchte auch, solange bei uns nicht die blauen Bohnen fliegen, wie in Afghanistan, Irak, dem Libanon, etc. wird gar nichts geschehen. Die Europäer sind Realitätsverweigerer geworden. Unterstützt von einer mächtigen Phalanx von Politik, Medien und sogar christl. Klerus. Warum – man einen Kontinent einfach dem Islam übergibt – ist mehr als rätselhaft. Seit Theo van Gogh – ist ja kein Europäer mehr ermordet worden. Die Muslis damals haben sofort kapiert, dass ihre Sozialunterstützung in Gefahr ist, und machen deshalb lieber schleichende Islamisierung. Warum man einer solch Hass- und Gewaltreligion im Westen „Religionsfreiheit“ erteilte – ist ein Skandal! Moscheen und Koranschulen lehren Hass – der sich gegen Christen und Juden richtet- und gehören verboten. Und man kann nicht 2 Herren dienen. Gläubige Muslime sollten nie eine westl. Stasstsbürgerschaft erhalten. Entweder Allah – oder Demokratie und Freiheit. Beides – geht nicht, meine Herrn Politiker. Das gehört besprochen – und nicht sinnloses Islamkonferenzgeschwafel!

  31. Haben wir Liberale u. Konservative nicht den Mut andere Parteien zu wählen, kriegen wir hier in Deutschland kein Bein mehr auf die Erde. Schmerkel ist ein Auslaufmodell. Fangen wir doch mal an, ich tue es schon, in Diskussionen mal darauf hinzuweisen, daß „Rechts“ nichts mit nationalem Sozialismus zu tun hat. Genau das muß man aber dem dummen deutschen Michel erläutern.

  32. Ich habe mir die Mühe gemacht und das Programm
    der Grünen ausgedruckt.
    Auf Seite 233 steht ganz klar und deutlich:
    Wir GRÜNEN bekennen uns klar zu Europa.
    Schließlich stärkt der Vertrag von Lissabon..
    Weiter habe ich nicht gelesen.
    Hier fängt dohc schon der Schwachsinn an. Die
    Grünen – Abgeordneten verdienen viel Geld in
    Brüssel.
    Die werden alles erdenklich tun, damit noch
    mehr Bürokratie entsteht.
    Denn der „Grüne“ zieht aus diesem Wirrwar nur
    eines. Seinen persönlichen Vorteil
    Wie ist das sonst zu erklären, das eine Frau
    ohne Berufsabschluss Partei – Chefin wird.
    Das ist nur in einer Chaoten Partei möglich.
    Hauptsache auf der Waldorfschule und nach
    8 Jahren ihren Vornamen tanzen können.
    Gurkentruppe.

  33. Die Grünen sollten sich lieber in GRund und Boden schämen und ihre Heuchelei öffentlich bekennen als sie zu verstecken versuchen.

    Man muss schon das tun, was man zuvor versprochen hat. Wir müssen diese Gutmenschen abschaffen bevor sie unsere politische Landschaft endgültig verpesten.

    Diese Partei ist kontraproduktiv!

  34. Es gibt keine schweigende Mehrheit…es gibt keine zu weckende Majorität der Vernunft…es gibt nur eine Masse „letzter Menschen“ im Nietzschen Sinne, die über Nichtprobleme in hysterische Panik verfällt und echte Probleme nicht wahrnehmen will.
    Und diese Masse muss gar nicht großartig zugerichtet werden, um zu spuren.
    Sie wird es verstehen, ihre Selbstentmachtung und Demütigung noch als Ausdruck einer zivilisatorischen Höchststufe zu phantasieren.

    Da kommt nichts mehr…

  35. Hallo PI-Freunde,

    auf das nahe liegende kommt man ja selber nicht.
    Ich finde die Vorschläge ganz gut.
    Gibt es denn hier PI-Leser aus Süd-Brandenburg und Nord-Sachsen( EE, OSL, Mei )?

  36. Alle PI-Gruppen und das Netzwerk Demokratischer Widerstand sind aktiv. Eines muss aber jedem klar sein, es werden nicht alle Aktionen publiziert. Nicht jeder Aktivist im Netzwerk oder von den PI-Gruppen macht Fotos oder Berichte von den Aktionen… aber sie finden statt und das ist das Entscheidende.

    Richtig ist allerdings, es können nie genug Mitstreiter sein… also, nicht jammern, schließt Euch den Aktiven an! Wir haben alle etwas zu verlieren und vieles zu gewinnen.

    Gruß

  37. Seit monaten gehen die zahlen bei PI zurück ,
    über die 75817 besucher geht es nicht mehr,
    woran liegt das ?
    wenn ich hier jeden tag lese , kommt mir oft der gedanke für welche partei sind die hier eigendlich , cdu/spd/grüne ,linke ?
    wenn ich schon lese ich wähle aus wahltaktischen gründen …. wird mir schlecht.
    entweder ich bin gegen die da oben ,oder ich bin für die da oben, halb schwanger geht auch nicht!
    je mehr kleine parteien sich gründen je besser für die „großen parteien “ damit erreichen wir gar nichts !!
    pi sollte für eine partei werben und wenn möglich alle dahinter stehen . solange das nicht passiert , wird es nichts mit einem wandel .
    bei vielen hier lese ich , bei der partei passt mir das nicht , bei der anderen partei dass nicht ,usw .
    denkt ihr wirklich es gäbe eine partei die jedem mit allem zusagt ??? bestimmt nicht !
    aber bestimmt gibt es eine partei die in den kernpunkten jedem hier zustimmt .
    ich denke die zeit spielt für uns , gerade nach dem wahlsieg der grünen, es wird nicht lange dauern bis die leute merken was sie für einen scheisse gewählt haben , 70 % dachten nur an atomausstieg , haben aber den rest des wahlprograms nicht gelesen , das böse erwachen wird kommen !
    bis dahin muss es eine partei für alle hier geben , wo man bedingungslos hinter steht .
    ob das klappt ???

  38. #52 lfroggi (29. Mrz 2011 17:22)

    Da möchte ich mal ausnahmsweise Guido Westerwelle zitieren (ausm Gedächtnis):

    „Wenn ich eine Partei möchte die 100% meiner Überzeugung entspricht, muss ich meine eigene gründen und werde dann auch ihr einziges Mitglied bleiben.“

  39. Ein sehr sinnvoller Vorschlag – aber die Umsetzung einer Gruppe ist nicht so leicht, wenn man in einem verträumten Städtchen wohnt, wo die Welt (auch bereicherungsmäßig) noch verhältnismäßig in Ordnung ist.

  40. Deutschland im Frühjahr 2011 – wir finden ein materialistisches, orientierungsloses Land vor das kurz vor dem geistigen Zusammenbruch steht. Wir erleben den Zusammenbruch all dessen was uns vertraut und lieb und wert ist. Anstelle unserer Artverwandten herrscht jetzt der Multikulimob der Grünen, die Vorboten des wieder erstarkenden osmanischen Reiches.
    Was sich aus dem Chaos entwickeln wird wissen wir noch nicht. Wir können es nur ahnen. Eine Zeit wird kommen des Kampfes, der bittersten Not, eine Zeit der Gefahr, zurückzuführen ist diese Entwicklung auf die geplante Umerziehung.
    Die BRD hat mit allen nationalen und kulturellen Bindungen gebrochen, kein einheitliches, in Jahrhunderten gewachsenes Staatsvolk liegt diesem Staat zugrunde, eine nationale oder sonstwie geartete Gemeinschaft dieses Volkes existiert nicht. Die BRD besteht lediglich auf der Ablehnung des Dritten Reiches, das in allen Bereichen möglichst ins Gegenteil verkehrt werden muß. Die Folge ist, daß die Deutschen sich nur noch über einen 12 Jahre langen Geschichtsabschnitt definieren und einen allgegenwärtigen Schuldkomplex entwickelt haben, der jedes Einstehen für die Nation oder die eigene Lebensweise im Keim erstickt. Dadurch wurde der massenweise Zustrom von fremden Völkermassen ermöglicht, die aus den Unterschichten rückständiger Länder in die deutschen Sozialsysteme einwandern. Der zunehmenden Ausländerkriminalität stehen die Deutschen (weil schuldig) wehrlos gegenüber. Der Staat läßt seine Bürger schutzlos zurück, jede Forderung nach einem konsequenten Durchgreifen der Staatsgewalt wird mit dem Hinweis auf unsere Vergangenheit abgewehrt. So lernen besonders junge Ausländer, daß ihre zahlenmäßige Überlegenheit (sie treten im Rudel auf, jeder Deutsche ist alleine für sich) und ihre Gewaltbereitschaft ihnen dieses Land zu Füßen legt. Weder Politik, noch Polizei, Gerichte oder Medien setzen dem etwas entgegen, der Holocaust schwebt drohend über jeder Karriere. Mit diesem Psychoterror werden die Deutschen dazu gebracht, ihre Heimat aufzugeben und sich den Einwanderern unterzuordnen, was in Großstädten schon an der Tagesordnung ist.

  41. #52 lfroggi (29. Mrz 2011 17:22)

    „ich denke die zeit spielt für uns“

    Ich denke, wenn wir nicht schnell in die Hufe kommen, werden wir alle bald ähnlich aus der Wäsche Gucken wie der Gröfaz im Film „der Untergang…..

    „70 % dachten nur an atomausstieg , haben aber den rest des wahlprograms nicht gelesen , das böse erwachen wird kommen !“

    Ich glaube, das das Wahlprogramm überhaupt niemand gelesen hat… Die ganzen Idioten sind durch die Presse hysterisch gemacht worden, haben eine schei… Angst bekommen, haben die „Atomkraft nein Danke Fahnen“ im Kopf, die automatisch mit den Grünen in Verbindung gebracht werden….

    gelöscht

  42. Wer noch ein paar Fakten für die Diskussion mit Grün/Rot braucht, sollte sich folgende Seite ansehen. Sie zeigt die Strom Im- und Exporte für Deutschland. Wir sehen, dass wir nach Abschaltung der AKW´s gigantische Mengen importieren müssen. Wer bezahlt das wohl?
    Allerdings bezweifle ich, dass diese einfache Grafik von den meisten der oben angesprochenen gelesen und verstanden werden kann.

    http://1.1.1.3/bmi/wilfriedheck.tripod.com/Import_Export.png

  43. #56 WH6315 (29. Mrz 2011 17:33)

    So siehst es aus !

    Das Wahlprogramm ist besser als jedes Horrorbuch.

    Nach Auffassung der Grün_Innen
    (und überhaupt denen da oben)

    sollen die Kinder_Innen schon nach dem
    1. Lebensjahr der Mutter bzw. den Eltern/Familie entrissen werden, damit sie das Kind_In erfolgreich zu Zombies umerziehen können.

    Dort in den Kinder_InnenGärten spielen die Buben_In sich dann um Pillerman und die Mädels_In an der Muschi.

    Und dieser Vorschlag kam in einen Leitfaden für Erzieher_Innen und Elter_Innen
    (Körper, Liebe und Doktorspiele) direkt vom Familienministerium !

    Unter Führung der damaligen CDU Ministerin Von der Leyen !

    Es gibt unzählige Beispiele für das absolut perverse Vorgehen dieser Leute, ich müsste mal ein Buch schreiben oder zumindest so eine Chronic des Unterganges.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,497527,00.html

  44. Könnten wir nicht auch unseren unseren Innenminister, durch positive Zeilen unterstützen ? Herr F riedrich ist doch raffiniert,wenn er Forderungen an die M uslime in Fragen Sicherheit stellt,damit klar macht, laßt uns erstmal über euren Terrorismus sprechen,anstatt über Diskriminierung. Außerdem bleibt er bei seiner Aussage „der Islam gehört nicht zu Deutschland“. Die Muslimvertreter verlassen die Konferenz mit betretenen Mienen! Das ist doch schon mal was! Zum Thema von pi. Ja ,es hilft nur sich zu organisieren und die Straße. Vielleicht gemeinsam mit sos östereich?

  45. #57 raboteux (29. Mrz 2011 17:43)

    Wer Probleme mit dem Link hat, bitte kopieren und in neuem Tab öffnen.

  46. Na ich würde ja gerne PI-Aufkleber verteilen, die kann man aber nirgends bestellen! Und selber drucken möchte ich nicht, da ich keinen Farbdrucker habe und Farbe wäre schon sehr wichtig. Außerdem wären das ja eh nur „Spuckies“ dann, die nicht lange halten und qualitativ nicht hochwertig sind.

  47. was deutschland braucht sind leute, die öffentlich, wie in england die EDL, gegen den islam demonstrieren gehen, die keine angst haben und die stolz ihre landesfahne zeigen!

    Obwohl ich euch, des fussball wegen nicht besonders mag, wünsch ich euch viel kraft und hoffnung, um diesen scheinbar unmögliche kampf weiter zu führen!!

    liebe grüsse eines INTEGRIERTEN italieners aus der schweiz

  48. #37 sarina Vielleicht werden wir sie ja schneller wieder los, als wir dachten. Wenn der Euro tatsächlich cracht, werden alle Benefiz’ endgültig GESTRICHEN!

    Von Währungspolitik versteht auch Frau Merkel nichts, und darauf ist sie stolz.. Also müssen auch Sie sich nicht schämen.
    Wenn wir gezielt aus dem € aussteigen, können wir unsre Haut retten, unsere Renten, Lebensversicherungen, Renten.
    Nur dann.
    Zurück zur Deutschen Mark.
    Wenn hingegen die Kunstwährung crasht, gehen WIR ALLE baden, sicher, die offenen Hände werden als erste Fersengeld geben, aber – was haben WIR dann letztlich von der Euro-Kernschmelze?

    Das Elend der FDP setzt sich unbeirrt fort. Unbelehrbar. Dumm, wie man unschwer erkennt. Dreist. Dummdreist. Beratungsresistent. Dem Bösen verfallen.
    Mein Gott, wer schafft diese Frau ab?
    Die Schnarre pestet wie erwartet und mit Pawlowschem Sabber vorm Maul sofort wieder los gegen Innenminister Friedrich, der dem Islam endlich ungeschminkt entgegen zu schleuder wagt, was 80 % denken, was Türkwulff und die übrige Linke natürlich zutiefst im Innersten trifft.

    Der ISL@M :mrgreen: IST EINE PLAGE, WAR IMMER EINE PLAGE; IST NICHTS ANDERES ALS SATANS MANIFESTATION.
    GOTTES WORT BILDET DIE BIBEL AB.
    Was also bildet das Buch ab, das den Gegenentwurf darstellt, genannt Koran?

  49. Jetzt hört auf hier rumzuheulen und sagen deutschland hat fertig.
    Diese Depri Leute brauchen wir hier nicht genauso wenig wir die Jubelperser von den reps brauchen die es immernoch nicht kappiert haben, dass die fertig hat.
    Ich werde sobald ich 18 bin der Freiheit beitreten und werde jetzt schon für die und die biws spenden. Sonst sind die ja ganz guttipps ja ganz gut.
    Auch bringt es was wenn man die Flugblätter auf Bahnhöfen und in zügen verteilt

  50. Aufkleber hab ich bis jetzt nur von JF (PC – Nein Danke) und Pro Sarrazin (Wir sind Sarraziner) gefunden und gekauft.

    Und PI bringt es nicht fertig, selbst Aufkleber zu entwerfen (z.B. „Korannazis, nein Danke“), zu drucken und zu vertreiben?

    Sorry, armselig, leider. 🙁

  51. Mit Verlaub, das ist auch wieder nur so ein pseudo-motvierendes Blabla-Gesülze. Die aufgezählten Maßnahmen dürften weit weniger bringen als gar nichts. Guckt Euch die Petition ganz oben links unter dem Besucher Zähler an, da tut sich genau so viel bzw. wenig, obwohl das doch mal eine Aktion wert wäre. Dieses „Rest“-Volk hat es eben nicht besser verdient, das haben die vergangenen Wahlen DEUTLICH gemacht. Alles, was einem bleibt ist die Flucht, denn schon in Kürze wird es überall besser sein als hier. Und wenn man erst einmal weg ist, kann man „die Show“ sicherlich aus der Ferne genießen. Armut, Ausländerkriminalität und noch mehr Meinungs- und Moralterror, bei stetig steigenden Steuern und noch höheren Stimmanteilen für die Grünen. In diesem Sinne, Ruhe in Frieden, altes Deutschland…

  52. #41 Feuersturm

    Dieser unsägliche Feuersturm nun wieder.

    Der Vollpfosten (bitte Entschuldigung) begreift es im Leben nicht, das sich auch mit der CDU in Bezug auf Moslems NICHTS ändert.
    Wer war 58 Jahre an der Macht, wer ist im Bund an der Macht? Und was passiert real GEGEN Moslems und Islam?

    NICHTS.

    Dieser Mann wählt die CDU, selbst wenn die Merkel ihm persönlich die Türken ins Wohnzimmer setzt.

    Ein Mensch ohne Gehirn, deren Art uns alle dahin gebracht hat, wo wir jetzt sind.

  53. Schon seit Längerem lasse ich überall beim Einkaufen kleine gelbe Zettel (ca. 15x15cm) liegen, auf denen das durch Feuer enstellte Gesicht einer Muslimin zu sehen ist, darunter einfach nur http://www.pi.news.net. Wahlweise könnte man auch andere Errungenschaften des ISLAM abbilden, von der Steinigung über eine Horde, die auf einen wehrlosen U-Bahnnutzer eintritt bis zum Kopfabtrennen. Das kostet nicht viel und ist kein großer Aufwand.

    Außerdem werden „Spiegel“ und andere linke Hetzblätter regelmäßig im Zeitschriftenregal gaaaaanz tief vergraben – was nicht zu sehen ist, wird nicht gekauft …

  54. es ist besser die bevölkerung (vorallem die „blinde“ bevölkerung“ erkennen zu lassen, dass der karren längst schon viel zu tief im dreck steckt! ich diskutiere nicht mehr mit uneinsichtigen gutmenschen gegen deren beschwichtigungs- und appeasementargument zugunsten des islam … ich unterstütze „halb ironisch“ deren argumente … mehr moscheen? – aber sicher – gleich in der nachbarschaft des argumentators! ehrenmorde? – aber sicher freispruch! … antisemitismus? – aber sicher doch, weil es der araber doch so gern mag … usw. … DAS zeig dem „michel“ wohin es führt … gegenargumente verschleppen nur den untergang … und zögern den neuaufbau hinaus! denn diesen werden wir nicht mehr vermeiden können …

  55. Spiegelei
    Mit Ihren Beiträgen machen Sie mich sicherlich
    nicht mundtot.
    Im Gegenteil. Sie stellen sich auf eine Stufe
    wie die:
    Nazis
    LINKE
    Grüne
    Die lassen auch nur eine Meinung gelten.
    Merken Sie es doch endlich. Über die REPs
    wird nicht mehr berichtet.
    Die werden in der Presse nicht mal erwähnt.

  56. @DieterKohlen
    PI – Kommentare zu schreiben ist nur ein
    kleiner Teil meiner ANTI-ISLAMISTISCHEN Arbeit. Sehrwohl mache ich noch andere Dinge.
    Zu meinem Bekanntenkreis zählt auch ein
    Islamwissenschaftler. Prof. Dr. Dr.
    Auch mobilisiere ich zu Zeit einen großen
    Bekanntenkreis für die Islam – Kritik. Auch
    war ich noch am Wahltag aktiv und habe „3“
    unentschlossene Wähler dazu gebracht nicht
    die Grünen zu wählen.
    Über Italien lacht die Sonne. Über die REPs
    die ganze Welt.

  57. #80 Feuersturm

    Super, Feuersturm ist aktiv, wählt weiter CDU und verändert die Partei von innen.Seine konzentrierte Arbeit der Islamkritik in Verbindung mit dem Prof.Dr.Dr. wird DEN Umbruch herbeiführen. In Politik und Gesellschaft.
    Weiter so! Sie schaffen es.
    Wie krank und realitätsblind muß man sein?

  58. Sehr geehrter Herr Feuersturm,

    und Sie glauben ernsthaft, über Ihre revolutionäre ANTI-ISLAMISCHE Arbeit in Verbindung mit dem Prof.Dr.Dr. wird die Presse ganz euphorisch berichten und Ihre Vorschläge dankbar aufnehmen. Aber wenn nicht, nimmt diese die CDU ganz sicher auf. Die sind ganz ratlos, was sie machen sollen.

    Mal ein Tip. Wenn ein Dampfer, der nach links driftet, wieder geradeaus fahren soll, benötigt er einen kräftigen SCHUBS nach rechts.Je kräftiger nach links, umso kräftiger nach rechts. Falls Sie jemals in die Mitte zurück wollen. Da nützt es NULL, den Dampfer nach dem Linksschwenk wieder auf Geradeaus zu bringen. Usw…..

    Man oh man,Leute wie Sie werden es nie begreifen. Ich hoffe, Sie sind wirklich aus der Partei DieFreiheit ausgetreten? Sie erschweren nur die Arbeit.

  59. man darf aber auch nicht vergessen: deutschland ist auch das land der kinderlosen singels. die denken „nach mir die sintflut“ herrschaft des islam in wenigen jahren ist für die kein thema. und vor allem hat die gehirnwäsche der 68er ja funktioniert: patriotismus ist rechts..deutschland ist sch….

  60. #60 DerBoeseWolf   (29. Mrz 2011 18:00)

    Aufkleber verteilen? Gerne! Wo gibts welche?

    #67 ruhrgebiet   (29. Mrz 2011 18:29)

    wo finde ich den die flyer zum ausdrucken?

    Antwort: Material

  61. Och, Leute. Bei mir Zuhause ist es doch so schön warm. In der Kälte rumlaufen, schwere Flyer schleppen. Schief angeschaut zu werden von Nachbarn und Leuten die man garnicht kennt. Und dann zu sehen, dass die Besucherzahl dennoch ständig zurückgeht. Nöööö Leute.
    Gleich kommt noch ein guter Film, den möchte ich mir auch noch ansehen!
    Ist doch viel bequemer, seinen Frust in die Tastatur zu hauen, als auf der Strasse was auf die Fresse zu bekommen. (übrigens: meine 5. in 3 Monaten).

  62. #67 ruhrgebiet (29. Mrz 2011 18:29)

    wo finde ich den die flyer zum ausdrucken?

    Bei uns gibt es auch Flyer:

    http://artikel20.com/index.php?option=com_content&view=article&id=51&Itemid=81

    Auf der Seite oben über die Leiste fahren und dort gibt es noch mehr unter Material, beispielsweise auch Buttons und Flugblätter.
    Immer ganz nach unten scrollen und auf next klicken, da geht es weiter. Wenn ich mich nicht irre, sind die Aufkleber auch dort zu finden @BoeserWolf und Stefan 1986

    Heute Abend 21 Uhr RBB….“Kopftuch und Currywurst- wie deutsch kann der Islam sein“
    http://www.rbb-online.de/klippundklar/archiv/klipp___klar_vom_29/klipp___klar_vom_29.html

  63. Das ist mal eine gute Wahlnachlese.
    – Eine kleine Polemik –

    Nach der Wahl ist vor der Wahl. Darum müssen wir aktiv werden, aber bitte nicht bei den üblichen Verdächtigen wie Freiheit und REP und BPE und dem personellen NPD-Ableger PRO.

    Es gab auf PI schon mehrfach nüchterne Analysen beispielsweise der Freiheit, mit denen m.E. alles gesagt worden ist.
    Auch BPE habe ich als einen lustigen Haufen von „christlichen“ Besserwissern kennenlernen dürfen, dass es mir die Sprache verschlagen hat. Aber da sind bestimmt auch andere – bessere – Erfahrungen gemacht worden.

    Der einfachste Weg ist manchmal der, der sich besonders nahelegt:
    Tretet doch alle
    a) wenn’s eine größee Partei sein soll in die CDU ein
    b) wenn’s a biserl kleiner sein darf in eine kleine, bundesweit agierende Parei ein
    und macht sie zu der Partei, die ihr haben wollt! Wenn Ihr nächste Woche genauso entschlossen Eure Eintritts-Erklärungen schreibt, wie Ihr hier in die Tasten haut, dann können sich die wenigen Konservativen (ja, ich weiß, auf PI sind die wahren Konservativen entweder nicht in der CDU oder sie sind nicht konservativ genug) endlich, endlich, endlich, endlich auf den lang ersehnten Nachwuchs freuen – ich weiß, wovon ich rede: Ich warte nämlich auch.

    Also, legt los, probiert’s meinetwegen bei verschiedenen Parteien aus, aber macht endlich.
    Eine neue Partei aus dem Nichts zu schaffen, dafür ist keine Zeit mehr. Und die Freiheit ist eine lokale Nummer. Basta.
    Es gibt innerparteiliche Demokratie, schon mal gehört?
    Innerhalb von wenigen Jahren kann man in einer Partei auf diverse Listen kommen – aber dazu benötigt man IN der Partei Mitstreiter!
    Es werden sich doch 10 oder 12 PIler finden, die in dieser oder jener Stadt in den Ortsverband der Partei NN eintreten und VON HIER AUS, das geniale 5-Punkte-Programm durchziehen …

  64. Ich habe vergessen:
    zu #91

    Es werden sich doch 10 oder 12 PIler finden, die in dieser oder jener Stadt in den Ortsverband der Partei NN eintreten und VON HIER AUS, das geniale 5-Punkte-Programm durchziehen …
    … und dies mit der ganzen Logistik einer etablierten Partei im Rücken. Besser geht’s nicht.

  65. Und wenn der Dampfer ein leckgeschlagenes
    Ruderboot ist.
    Mit den REPs wird das nciht mehr. Ihr seit
    wie die Dinos am aussterben.
    Sterbt mutig. Aber sterbt.
    Wenn ich gebraucht werde sagts. Ich helfe
    auch beim ausheben!!!
    So und nun ist fertig.

  66. Den Typ auf dem Bild kenne ich. Er lief auch in Bonn mit seinem Plakatmantel herum. Sagte ihm, dass ich ihn ganz schön mutig finde.

  67. Ic fürchte – solange die Politik, Medien und christl. Klerus geschlossen eine pro-Islamphalanx bilden, ist jeder Eintrag von uns hier zwecklois! Leider. Wenn ein Paradigmawechsel kommt – dann kann er meines Erachtens nur mehr von den USA aus gehend kommen. Und wahrschinlich zu spät für uns. Denn schon jetzt herrscht Krieg in Europa. Kein offener, denn Muslime erklären niemals den Krieg. Sie marschieren ein. Sie schlagen zu. Wie die Türken 2 mal Wien bedrohten, da gab es keine Kriegserklärung. Die Messsage von den Spähern lautete: „Die Türken kommen, die Türken kommen“! (mit einem 300.000 Mann Heer, das sich vom Land ernährte). nicht viel anders heute! Nur brauchen sie jetzt keine Waffen mehr. ImGegenteil. Hier gibts Milliarden für sie. Wie angenehm!
    Übrigens- wer den Artikel von Leutheuser-Schnarrenberger in der FAZ heute liest, kann nur entsetzt über die Unwissenheit über den Islam unserer Politiker sein. Da sagt doch diese Juristin glatt: man solle den Islam nicht verurteilen, wenn man den Koran und die Scharia nicht genau kennt. Das trifft offensichtlich auf sie, und den Rest unserer Politiker zu. Also auch nicht Sarrazin gelesen. Danke – ihr Versager!

  68. „Gastarbeitergewalt“ -> Ziel total verfehlt!

    Nicht die (ehemaligen) Gastarbeiter haben einen hohe Affinität zur Gewalt, sondern die verzogenen Nachkommen mohammedanischer Müllfahrer.

    Nachkommen europäischer GastARBEITER sind integriert bzw. die „Gäste“ sind nach der Arbeit mit ihrem wohlverdienten Lohn in ihre Heimat zurückgekehrt, um sich dort mit der finanziellen Starthilfe eine sichere Zukunft aufzubauen.

  69. Die Idee mit dem 17. Juni gefällt mir, werde es PI-Köln vorschlagen, wollten dieses Jahr sowieso ein Spanferkelfest vor dem Kölner-Atommeiler machen… 😉 mal schauen.

    Dieses Jahr und nächstes Jahr liegt der 17. Juni auch ganz günstig für ne Aktion…

  70. #94 DerBoeseWolf (29. Mrz 2011 21:42)

    Na dann schau doch mal richtig nach, zum Beispiel bei Einzelkämpfer oder bei den Nacht-Aktionen… Dann siehst Du, dass da auch Aufkleber dabei sind, die man sogar bestellen kann…. Einfach Augen auf, Initiative zeigen und nicht rummosern…

  71. #16 Rojas (29. Mrz 2011 15:59)
    OT

    Was junge Muslime wollen
    http://www.sueddeutsche.de/N5T384/3996989/Was-junge-Muslime-wollen.html

    mir wird echt schlecht, wenn ich sowas lese! Schon der erste Satt von der muslimischen Tussi „Wir müssen“. Ich muss GAR nichts! Und eine neue Strophe für die Nationalhymne, das wäre ja wohl noch schöner!
    Die Zukunftspläne von der Tante sind auch toll. Wird uns bestimmt so richtig voranbringen, die Forschung.
    Außerdem weiß ich asu eigener Erfahrung, dass muslimische Studentinnen sich viel mehr ärgern, wenn man sie NICHT auf ihr Kopftuch anspricht. Das sind ja immer gerade die, die meinen, damit ein zeichen für wahre Emanzipation und gegen Schönehitswahn zu setzen und sind bitter enttäuscht, wenn sie ihre „Mein Kopf gehört mir“ Sprüchlein nicht anbringen können.

  72. PI sollte Anti-Islam- und andere Aufkleber bei sich auf der Internetseite vertreiben, vielleicht in 50-er Packungen. Die fänden reißenden Absatz.
    Wenn man selbst welche drucken lässt, geht das immer erst ab ein paar hundert und diese Menge ist für den einzelnen einfach zu viel!

  73. @44 Querschuss (29. Mrz 2011 17:07)

    Volle Zustimmung!!!!

    Dies ist genau eine DER richtigen Initiativen: Aufklärung und Aufklärung.

    Die Nazi-Keule muss endlich weichgekloppt werden. Sie ist eine Erfindung der Linken. Unsere Anrainerstaaten haben IMHO dieses gleiche „Problem“. In Holland ist Geertje der kleine Adolf. Die haben es immer noch nich‘ kapiert, dass es schon lange nicht mehr um Adolf geht.

    Die Nazi-Keule hat in NL immer noch nicht ausgedient.(Glaubt mir, ich weiß was mit NAZI gemeint ist)

    Er, holländische Michel, hat ja auch keinen Sarrazin.

    Ich wünschte mir und vor allem euch, dass Geertje und Thilo und all die so inflationär betitelten „Rechten“ sich irren mögen.

    Und JA, die Deutschen sind ein Saublöder S..haufen.

    Es gibt nur eine kleine Anzahl von aus dem Koma der gleichschaltenden Medien Auferwachten. Wenn man HIER die Wahrheit sagt, ist man gleich ein Panikmacher. Typisches preussische S-W-Malerei.

    Mit HIER ist gemeint Berlinistan. Islamisierung ist hier in unvermeidlicher Weise überall sichtbar. Ausblendung: impssible. Trotzdem sagt ein Nachbar:

    „Lass sie doch. Solnn‘ sie doch ihre Moscheen bauen“

    Scharia, Klitorisbeschneidung, Hadithe, Steinigungen, Suren (Medina versus Mekka), Taqyya – HÄÄ????????

    kennt der gute Mann nicht, der deutsche Michel.

    Ihm wird vorgemacht, es sei alles in bester Ordnung.

    Da werden mal eben eine Handvoll KKWs abgestellt, und alles ist in Butter.

    Die Beruigungspille hat gewirkt. Es wird hier GRÜNER. Politisch.

    Die schleichende Islamisierung durch Fertilität mit Importbräuten ist unleugbar. Blickt in deutsche KITAs, Grundschulen(und nicht jeder Moslem schickt seine Kinder in die Schule).

    Deutschland schafft sich ab. (ist nicht nur EIN Buch, das ich gelesen habe)

    Wenn in 20 Jahren mir der Ali sagt:“ Ey, du hier nicht gehen. ‚ist heilige Strasse“

    Dann ist Fall erledigt. Das habe ich nicht irgendwo abgeschrieben. Ich brauche keinen Vorsager. Ich habe Augen im Kopf und weiß auch, dass sich hinter Wilders ROMantisierung dieses unseres geliebten Abendlandes eine ganz andere Idee stecken KANN.

    Ich weiß nur, dass dies auch von: ROT-GRÜN-BLAU-SCHWARZ-GELB kommen kann.

    In Germanistan heißt der Geertje Rene Stadtkewitz und wird gerne vom Mainstream in die rechte Ecke gestellt. Dabei hält er seine Partei so sauber wie nur irgendwer. Komisch nur dass der Staatsschutz nicht Ihn sondern ganz andere beobachtet, zB Islamverbände.

    Ach ja, für den Nachbarn: „Dann lass mich doch auch. Sind sowieso nur blöde Geister und Dämaonen, gegen die ich wettere“

    Hoffentlich bilde ich mir das alles nur ein und es ist alles nur mein verwirrter Geist, zuviel Alkohol und die falschen Intenetseiten/Bücher gelesen und am falschen Ort zur falschen Zeit gewesen(von Mohamedanern in Öffentlichkeit geschlagen mit Feilchen und Brille kaputt, von Mohamedanern beklaut und betrogen) oder alles nur ein (Alb)Traum, aus dem ich gleich erwache!!!! Ach NEEE, geht ja nich‘ mehr – bin ja schon aufgewacht. sonst würde ich ja gar nix merken.

    Ich bin nicht nur wach, ich guck auch hin, ich mach auch meine Klappe auf in Wort Schrift und Bild. Islam(kenntnis)kritik ist mindestesten von Nöten. Denn der Islam ist eine faschistische totalitäre Ideologie, die sich am wenigsten unterscheidet von einer anderen Ideologie, die da heisst: Nationalsozialismus. Mein Kampf ist ein meistgelesenes Buch von Mohamedanern.

    Wo der Islam sich ausgebreitet hat, gab es früher hohe reichhaltige Kulturen. Beispiel: Persien, Ägypten, Türkey…….

    In EU gab es früher mal reiche Kulturen: D, NL, F, E, DK, S, ……….Die Minarette sind unsere Schwerter, die Muslima unserer fruchtbarer Boden und die Mohamedaner unsre Soldaten! (Cem Özdemir)

    Würde der Islam sich reformieren, würde er sich abschaffen. Man kann das in den 114 Suren nachlesen. Meine Wenigkeit ist darüber schon weit hinaus.

    Ach, wäre ich doch nicht aufgewacht und schlummerte weiter in der weichgespülten Welt draußen in der Herde.

    Alles Kompletter Blödsinn?. Ich wünsch mir , dass du Recht behalten wirst, dass mein Tun und Handeln purer unkontrollierter Aktivismus ist und all die Moslems eigentlich liebe, nette, höfliche, assimilierte, hilfsbereite, friedliche und vor allem Bereichernde Mitmenschen dieses unseres Abendlandes im Eigentlichen sind.

    Ab 1.Mai werden wir erstmal von Osteuropa überrannt, der Schengenraum ist AUF.

    Dagegen ist die kleine Blase aus Lampedusa Peanuts.

    Zurück zum Anfang: Nazikeule entreißen, dann wird auch die Aufklärung über den Islam dort ankommen, wo die Gleichschaltung noch
    regiert.

    Dies ist eine Einladung zum mitmachen.

    Nichts fürchtet der Mensch mehr als ein Rondevouz mit sich selbst.

  74. @55 malleusmaleficarum (29. Mrz 2011 17:33)

    …..daß die Deutschen sich nur noch über einen 12 Jahre langen Geschichtsabschnitt definieren und einen allgegenwärtigen Schuldkomplex entwickelt haben, der jedes Einstehen für die Nation oder die eigene Lebensweise im Keim erstickt.

    Das meinte ich weiter oben angeführt. Nicht (nur) wir Detschen Michel lassen nicht los (ich bin übrigens/trotzdem ein fleissiger Gedenkstättenbesucher), sonder unsere Nachbarstaaten. Wir sind für die Anrainer immer noch die Nazis. Die lassen uns aus dieser Nummer nicht mehr raus. Einmal dem Adolf im Kopp, immer drinne. Den gleichen Schuh müssen wir uns natürlich auch anziehen. Dabei sind holländische Tomaten lange nicht mehr die Wasserbomben von früher…..

    Die Muslime beschäftigen uns (Abendland) dermaßen, dass sie es noch schaffen, mit Zwietracht weitere Klüfte zu errichten. Wolln wa datt???

  75. HÄÄÄÄÄÄ,

    wieso kommentier ich zu schnell?

    Wat is dat denn wieder fürn…..

    Ich will nich‘, dass mich eine Maschine (Wodpress) bewertet und zensiert!

  76. …und sage keiner er hätte es nicht gewusst:

    Joschka Fischer:
    „Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden. ”
    „Deutsche Helden müsste die Welt, tollwütigen Hunden gleich, einfach totschlagen.“

    Jürgen Trittin:
    „Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr, und das finde ich einfach großartig.”

    Daniel Cohn-Bendit (der mit den kleinen Mädchen):
    “Wir, die Grünen, müssen dafür sorgen, so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland zu holen. Wenn sie in Deutschland sind, müssen wir für ihr Wahlrecht kämpfen.
    Wenn wir das erreicht haben, werden wir den Stimmenanteil haben, den wir brauchen, um diese Republik zu verändern.”

    Claudia Roth:
    “Deutsche sind Nichtmigranten, mehr nicht!”

    Grünenvorstand, München:
    „Es geht nicht um Recht oder Unrecht in der Einwanderungsdebatte, uns geht es zuerst um die Zurückdrängung des deutschen Bevölkerungsanteils in diesem Land.”

    Die Grünen eine verfassungsfeindliche Partei??

Comments are closed.